Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3195
Kopfgeld Kopfgeld : 3041406
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 13:25

   
Ope Ope no Mi

Kapitel drausen, viel spass Smile

Partner Review:


Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 




Zuletzt von Solariumigel am Fr 10 Okt - 8:51 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
nightsun
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 266
Kopfgeld Kopfgeld : 817497
Dabei seit Dabei seit : 04.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 14:18

   
Ein ganz nettes Kapitel wars. Der Marine Plot war etwas überflüssig aber der Rest war stimmig.

Mir gefällt der Kampf zwischen Ruffy und Doffys Klon bzw. Bellamy. Gut gezeichnet, flott und unterhaltsam. Später wirds natürlich noch besser. Denke davon kann man eh ausgehen. Aber so für nebenbei ist das ziemlich klasse.

Hauptsächlich gings ja um Doffy und Law. Alles informativ und interessant.
Der Anfang vom Flashback hat mir gut gefallen. Wirkt alles ziemlich passend. Ich muss zugeben, dass ich schon lange nicht mehr so an einem Flashback interessiert war. Könnte mir gut vorstellen, dass das ein ziemlich langer wird.
Corazon ist definitiv ne interessante Figur. Mal gucken ob er wirklich nicht reden kann oder ob er es einfach nicht tut (Möglich wäre ja die Variante, dass Doffy ihm die Zunge rausgeschnitten hat)
Außerdem scheint er ja ziemlich schusselig zu sein. Alles ziemlich interessant.
Freue mich sehr aufs nächste Kapitel

The White Hunter
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 96
Kopfgeld Kopfgeld : 531405
Dabei seit Dabei seit : 27.02.14
Ort Ort : Impel Down

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 14:34

   
gutes kapitel!
vielleicht nicht so gut wie das vorige, aber dennoch sehr gut

Die erste Szene mit den Marinesoldaten war etwas überflüssig, aber dennoch gut dass man nie vergisst, wie die Situation unter den Leuten, Tieren, etc. zurzeit ist.

Der Kampf von Ruffy mit Bellamy und dem Klon von Doffy war nicht so meins. Ruffy ist zwar gefesselt, sollte aber dennoch gegen Bellamy und einem Klon von Doffy fertig werden, speziell weil Doffy selbst abgelenkt ist und sich nicht so gut auf seinen Klon, den er ja kontrollieren muss, konzentrieren kann. mMn^^

Der Flashback ist total interessant, ich habe mir Corazon anders vorgestellt, aber gefällt mir sehr wie er ist.
Geheimnisvoll, gewalttätig gegen Kinder und trotzdem ein Vorbild für den späteren Law. Bin neugierig was für ein Plot da entstehen wird.

Kann das nächste Kapitel kaum erwarten Very Happy

Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1450674
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 14:38

   
Interessantes Kapitel. Na ja, der Kampf zwischen Flamingo und Ruffy war jetzt nich so besonders, aber die immer wieder eingestreuten Informationen sind klasse...Law war also schwer krank und scheint sich irgendwie mit seiner Teufelsfrucht geheilt zu haben (die wirklich einiges drauf zu haben scheint). 

Der Marine Plot war wirklich unnötig. Überhaupt macht der Part der Marine und der Revos immer weniger Sinn, ich denke daran hat Oda ein bisschen die Lust verloren oder es kommt noch der Hammer.

Corazon hätte ich mir irgendwie anders vorgestellt, zwar schon ähnlich wie Flamingo aber nicht so creepy. Klar wird ihm ein bisschen Düsternis genommen, weil er so extrem schusselig ist, aber diese Szene wo er auf dem Dach sitzt mit diesen Joker Lippen....das kann ja nur interessant werden, was es mit dem auf sich hat... Fest steht jedenfalls, dass Dofla über ihm stand, was ja bisher auch nicht sicher war...

nightsun
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 266
Kopfgeld Kopfgeld : 817497
Dabei seit Dabei seit : 04.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 15:10

   
@Hisoka schrieb:
Corazon hätte ich mir irgendwie anders vorgestellt, zwar schon ähnlich wie Flamingo aber nicht so creepy. Klar wird ihm ein bisschen Düsternis genommen, weil er so extrem schusselig ist, aber diese Szene wo er auf dem Dach sitzt mit diesen Joker Lippen....das kann ja nur interessant werden

Was ich wirklich interessant/spannend finde ist, dass es, trotz dieser Schusseligkeit die er an den Tag legt, trotzdem so gar nicht lustig wirkt. Oda hats da meines Erachtens nach sofort geschafft eine ernstzunehmende Figur einzuführen die über eine besondere, intensive Aura verfügt. Finde ich bemerkenswert.

Trægwiη™
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 112
Kopfgeld Kopfgeld : 487097
Dabei seit Dabei seit : 09.09.12
Ort Ort : Grand Pulse

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 15:12

   
Ja hätte den Anfang auch gleich am liebsten über skipt. Meine Lust weiter zu lesen fing so bei Law an, dann kam der Flashback und war wieder voll versunken.
Also der erste eindruck von Corazon. Finde ich klasse getroffen von der Ersterscheinung her.
Das Kapitel hat mich jetzt nicht umgehauen, aber ja Freu mich um so mehr auf das kommende.

sand111
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 87
Kopfgeld Kopfgeld : 512701
Dabei seit Dabei seit : 20.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 15:35

   
Ja ein gutes Kapitel. Ich fand es nur ein wenig kurz. Was mir auch gefallen hat war die Caver Story wo Jimbei die Zeitung weiter liest. Wie kann es sein das de Flamingo plötzlich eine ähnlich Wunde hat wie Ruffy auf den Bauch. Also ich denk mal das kamm durch Ruffy´s Red Hawk aber in den Bildern wo de Flamingo mit Bellamy Ruffy angreifft sieht man garnichts bei de Flamingo und dann urplötzlich schon?
Aber ich bin mal gespannt wie der Flashback weiter geht da Law ja zu Corazon auf sieht also muss ja da irgend etwas noch passiert sein.

Silver Rayleigh
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 440
Kopfgeld Kopfgeld : 953271
Dabei seit Dabei seit : 21.03.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 15:48

   
@sand111 schrieb:
Ja ein gutes Kapitel. Ich fand es nur ein wenig kurz. Was mir auch gefallen hat war die Caver Story wo Jimbei die Zeitung weiter liest. Wie kann es sein das de Flamingo plötzlich eine ähnlich Wunde hat wie Ruffy auf den Bauch. Also ich denk mal das kamm durch Ruffy´s Red Hawk aber in den Bildern wo de Flamingo mit Bellamy Ruffy angreifft sieht man garnichts bei de Flamingo und dann urplötzlich schon?
Aber ich bin mal gespannt wie der Flashback weiter geht da Law ja zu Corazon auf sieht also muss ja da irgend etwas noch passiert sein.

Mhh die Wunde bzw. den Brandfleck habe ich jetzt auch erst beim 2ten mal lesen bemerkt, denke wie bereits geschrieben ist das einfach ein "Brandfleck" mehr nicht. Eine direkte wunde schließe ich allerdings aus.

Soul of Bahamut
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 310
Kopfgeld Kopfgeld : 1012626
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 15:50

   
Wenn ich das also richtig verstanden habe, dann hat Laws Operationsfrucht eine ganz spezielle Fähigkeit...
Du kannst jemandem das ewige Leben schenken und stirbst als Anwender dieser Technik aber.

Auch wenn es hieß, dass DoFlamingo seinen Bruder getötet hat... Kann es nicht also sein, dass Corazon vor Law die Operationsfrucht besaß und Law "operiert" hat, woraufhin Corazon dann starb? Im Flashback behauptet Law ja, dass er in 2 Jahren und 3 Monaten sterben wird, doch wie wir ja alle sehen können, ist Law noch am Leben.

Und DoFlamingo will Law töten und an seine Frucht gelangen, damit jemand aus seiner Crew, der das Wissen über diese Technik verfügt, DoFlamingo ewiges Leben schenkt und dafür freiwillig stirbt.

Da bin ich persönlich auch mal gespannt, wie sich das noch alles entwickeln wird.

Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3195
Kopfgeld Kopfgeld : 3041406
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 16:22

   
Zitat :

Auch wenn es hieß, dass DoFlamingo seinen Bruder getötet hat... Kann es nicht also sein, dass Corazon vor Law die Operationsfrucht besaß und Law "operiert" hat, woraufhin Corazon dann starb? Im Flashback behauptet Law ja, dass er in 2 Jahren und 3 Monaten sterben wird, doch wie wir ja alle sehen können, ist Law noch am Leben.

Dies würde ich auch so vermuten. Aber irgendwie würde ich es doof finden, da dies Bedeuten würde das Mingo weiss wo er welche Frucht auftreiben kann. Gut vielleicht ist das ja sogar ein Teil des Geheimniss von Marijoa.

Im Allgemeinen fand ich das Kapitel wieder Klasse, einfach der Anfang musste nicht so ganz sein, der war irgendwie einfach so unnötig.

Durch das sagen wie stark die Frucht von Law ist, hab ich irgendwie so die Befürchtung das Law sich irgendwann für Ruffy opfern wird -.-

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452436
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 16:32

   
Endlich hat der Flashback begonnen!

Marine

Es war nicht das spannendste in der Geschichte von One Piece, aber unnötig fand ich es nicht. Wir befinden uns gerade in einem Überlebenskampf, da finde ich es schon ganz nett, wenn wir ab und zu mal sehen, was da gerade abgeht.

Ruffy vs Black Knight und Bellamy

Fand ich auch ganz interessant. Hier sah man, dass der Black Knight zwar leichter stirbt als Flamingo, aber an Stärke fehlt es ihm nicht. Er konnte Ruffy durch den Boden kicken und das kann nun mal nicht jeder.
Aber der Sinn der Sache war denke ich, dass Law und Flamingo alleine sind. Und vermutlich wird Ruffy sich dort unten auch um Bellamy kümmern, in dem er ihn von dem Parasiten befreit (weiß der Geier wie) und wenn er dann fertig ist und nach oben kommt, ist Law bereits geschlagen (zum 3. Mal) und es kann richtig zur Sache gehen zwischen Ruffy und Flamingo.

Die Ope Ope no Mi

Also ist die Ope Ope no Mi der Grund, warum Flamingo weiterhin die Rechte der Tenryuubito hat, weil sie der national Schatz ist. Aber er ist doch gar nicht mehr im Besitz dieser Teufelsfrucht, also müsste er doch wieder alle Rechte verlieren, denn die Weltregierung sollte spätestens nach Laws Aktion mit den 100 Herzen wissen, dass Law die Ope Ope no Mi gegessen hat. Habe ich da was falsch verstanden? Falls ja, wäre ne Erklärung nett.
Diese "Perennial Youth Operation" war auch ein sehr interessanter Punkt. Law könnte also jemandem die ewige Jugend schenken, wenn er sich selbst dafür opfert. Da wird einem auch klar, warum diese Teufelsfrucht der Schatz der Tenryuubito ist.

16 years ago

Ich dachte, der aktuelle Trébol ist der abstoßendste Mann, der jemals gezeichnet wurde, aber im Vergleich zu seiner verlaufenden Kugelform ist er jetzt ein Modell Very Happy
Der junge Law gefällt mir jetzt schon sehr gut. Er wollte seine verbliebenen 2 Jahre und 3 Monate mit der Zerstörung der Welt verbringen. Kein Wunder, dass Flamingo ihn mochte. Und scheinbar hatte die Quichotte-Familie eine Art Ausbildungslager. Das finde ich auch interessant, denn welchen Zweck hatte das? Wollte er nur seine Bande vergrößern oder steckt da ein tieferer Sinn hinter?

Corazon

Sein Charakterdesign gefällt mir sehr gut! Sein Umhang erinnert stark an den von Flamingo, aber wird vermutlich rot sein (weil Herzen rot sind) und es hängen noch ein paar Herzbommel runter. Der Herzanzug sieht auch gut aus. Von der Kleidung trifft er seine Kartenfarbe mindestens genauso gut wie Kollegen. Aber auch seine Kapuze gefällt mir gut und dieses Joker-Grinsen hat auch was. Auf mich machte er direkt einen starken und psychopathischen Eindruck.
Ich denke, dass das Trauma, dass ihm die Fähigkeit zu reden genommen hat, Flamingos Mord an seinem Vater war.
Am interessantesten ist aber, dass Law ihn töten will (was ich verstehen kann), obwohl er 16 Jahre später Laws großes Vorbild sein wird. Was da noch passieren wird, interessiert mich brennend.

Nächste Woche ist Pause, also werden die nächsten 2 Wochen wohl unerträglich. Natürlich kommt die Pause, wenn der Flashback anfängt Very Happy

PS: @Souk of Bahamut Ich glaube auch, dass Corazon auf diese Weise gestorben ist.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377807
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 16:50

   
Operationsfrucht

Ich fand die Teufelsfrucht ja bereits vorher ziemlich interessant und stark, aber jetzt hinterlässt sie einen noch größeren Eindruck bei mir. Die "ultimative Teufelsfrucht" mit der man sogar jemanden ewiges Leben schenken kann.


@Soul of Bahamut schrieb:
Im Flashback behauptet Law ja, dass er in 2 Jahren und 3 Monaten sterben wird, doch wie wir ja alle sehen können, ist Law noch am Leben.

Wie du bereits geschrieben hast könnte es sein, dass Corazon Law ewiges Leben gab und dabei starb, weshalb Law jetzt noch lebt. Flamingo könnte daran Schuld gewesen sein, dass dieser Corazon die Frucht gab und von den Folgen dieser Operation mit dem ewigen Leben wusste.

Wenn das so wäre, dann bleibt immer noch die Frage, wie Law die Operationsfrucht essen konnte, wenn Corazon bereits starb und die Teufelsfrucht somit verschwunden war. Außerdem sah man in diesem Kapitel, dass Corazon rücksichtlos Law schwer verletzte, etwas verwirrend ist das alles schon noch ein bisschen.

Law sagte er sei nicht interessiert diese Technik zu benutzen, wahrscheinlich weil er sonst sterben würde. Es deutet also doch vieles darauf hin, dass jemand Law ewiges Leben schenkte, das ist auch der Grund, warum es zwei Corazons gab und Law der 3. Corazon wäre, aber er wollte nicht das gleiche Schicksal mit seinen Vorgängern teilen.



Theorie:

Ich weiß noch nicht genau, was es mit diesem "gefallenen Drachenkönig" zu tun hat. Es ist wahrscheinlich diese seltene Fähigkeit, die Flamingo im letzten Kapitel erwähnte und diese könnte vom Drachenkönig stammen, der früher der König der Weltaristokraten war.

Jedenfalls denke ich, dass die Operationsfrucht früher zu den Weltaristokraten in Mary Joa gehörte und aufgrund dieser Fähigkeit von Flamingo durften sie diesen nicht töten und wurden kooperativ, was Flamingo auch sagte.



Meine Theorie ist, dass sich die 5 Weisen ewiges Leben gaben und bereits seit dem vergessenen Jahrhundert leben. Spontan fällt mir jetzt eine Idee zu dieser Fähigkeit des gefallenen Drachenkönigs ein, dass derjenige die Teufelskraft bzw. Teufelsfrucht von toten Nutzern wiederbekommt.
Diese Fähigkeit wurde innerhalb der Weltregierung der Weltarostokraten vererbt und somit konnte man ständig Leuten wie den 5 Weisen ewiges Leben geben und man bekam immer wieder die Operationsfrucht. Deshalb mussten die Weltaristokraten Flamingo diese Teufelsfrucht überlassen und somit begann er jedem einzelnen Corazon diese Teufelsfrucht zu geben. Das würde auch erklären, warum Corazon Law ewiges Leben geben konnte, dabei starb und Law daraufhin selbst die Frucht essen konnte. Das würde der Theorie oben einen Sinn ergeben.

Eventuell besitzt auch Blackbeard diese Fähigkeit oder es liegt ganz einfach an seiner Teufelsfrucht. Es könnte auch sein, dass Famingo dank dieser Fähigkeit an Ace Teufelsfrucht gelangte, aber keine Ahnung wie das funktionieren würde.


PS: Flamingo sagte: "Du hast meinen Gefallen mit Rache erwidert". Genau das könnte bedeuten, dass Flamingo Law ewiges Leben schenkte und somit nicht sterben musste, Corazon musste leider dafür sein Leben geben und Law will sich dafür rächen, hört sich wirklich logisch an. Einzig und allein der Grund, warum Corazon Laws Vorbild war ist noch unklar, Corazon hätte ihn ja schließlich beinahe getötet..




Freu mich schon auf das nächste Kapitel!



Zuletzt von Ac3x96 am Do 18 Sep - 16:59 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452436
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 16:57

   
@Ac3x96

Die Theorie finde ich sehr gut. Es gibt ja viele Leute, die glauben, dass Bonney die 5 Weisen unsterblich macht, in dem sie sie immer wieder verjüngt, aber das macht viel mehr Sinn. Die Ope Ope no Mi ist der Schatz der Tenryuubito und die Frucht war auch auf Mary Joa. Es macht also alles Sinn.

Soul of Bahamut
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 310
Kopfgeld Kopfgeld : 1012626
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 18:07

   
Was ich mich jetzt aber frage ist folgendes...

Wenn es wirklich so sein SOLLTE, dass Corazon der Vorbesitzer der Operationsfrucht war und es wirklich stimmt, dass er Law ewiges Leben im Austausch seines eigenen Todes schenkte... Wie will DoFlamingo ihn dann töten? Jemand, der ewig lebt ist unsterblich und so jemanden kann man dann doch rein von der Logik her gar nicht töten? Da muss es doch dann also auch wiederum einen Haken geben...

MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1732422
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 18:12

   
Also ewiges Leben bedeutet daß man nicht alt wird und stirbt. Es bedeutet nicht daß man unsterblich ist und nicht getötet werden kann. Ist vermutlich ähnlich wie bei Wolverine dann.

Was mich eher wundert ist. Wie will Flamingo Law dazu bekommen, diese Operation an ihm durch zu führen ? er müsste Law so perfekt kontrollieren daß, daß er durch Law die Operation an sich selbst durchführt. Das halte ich für unmöglich.

Ich hätte eher gedacht, daß Flamingo Law dazu benutzt, um die 5 Weisen z.B durch seine Männer aus zu tauschen. WWie damals bei Sanji und Nami. Somit hätte Flamingo dann die macht über die 5 Weisen.

Noctis
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 414
Kopfgeld Kopfgeld : 1027523
Dabei seit Dabei seit : 16.04.10
Ort Ort : Unbekannt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 19:33

   
BOAHH!! :DDD

Ich fand diesen Chapter hammer! Es wird immer besser und besser!
Ich liebe Law und ich wusste schon immer das er eine besonders Starke und seltene TF hat. Das sogar welche behaupten es sei die Ultimative macht mich noch glücklicher Very Happy

Theorie Ewiges Leben 5 Weißen etc.:
Was Bahamut und co. gesagt haben finde ich sehr logisch und stimme sogar zu. Das Law ewiges leben und dazu die TF bekam und die 5 Weißen unsterblich sind. Die Ope Ope No Mi hat es echt in sich! Wenn die 5 Weißen wirklich unsterblich sind, sind die wirklich schon sei 800 Jahren oder noch länger am leben. One Piece wird immer besser und besser hahaha.

Law & Ruffy vs. Mingo:
Ich glaube langsam das Law Flamingo besiegen wird, was ich auch unbedingt will! Es wurde schon von  Law angedeute das es darauf hinausläuft: "I´m Thankful. You gave me Powers wich i can defeat you!!!"
Würde es auch cool finden wenn mal nicht Ruffy immer die stärksten abbekommt, den das würde One Piece auch interessanter machen und anders als andere Manga´s. Law hat es auch mehr verdient. Er hat ein Hühnchen mit ihm zu Rupfen und will es zu Ende bringen!
(Meine Meinung, bitte nicht haten  ;D)

Corazon:
Boah!, Trotz seiner Schussligkeit hat er echt style und kommt cool, düster etc. rüber. Oda hat sich bei ihm selbst übertroffen! Wäre er am leben würde ich ihn sogar nur vom ersten auftreten zu meinen Favos zählen.
Bin echt gespannt wie der Flashback zuende geht. Hoffe auf ein tragisches und trauriges Ende, wo man was zum heulen hat. :,( Very Happy

Eustass Captain Kid
SUPERIOR
SUPERIOR

Beiträge Beiträge : 835
Kopfgeld Kopfgeld : 1183120
Dabei seit Dabei seit : 12.05.14
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 19:50

   
Stimme da meinem Vorposter vollkomen zu. Corazon übertrifft jedes Naturell, welche der Begrifflichkeit des Charismas unterliegen. Der hat für mich genauso viel Ausstrahlung wie Ace und Kid. Sein Schweigen ist das Resultat eines Traumas und erinnert mich stark an Albert Camus, welcher ein Besonders Verhältnis zu seiner Mutter hatte, die auch wegen eines prägenden Trauma nicht mehr sprechen konnte. 
Was mich aufheiterte, war zudem die Faktizität, dass Lao G, wie ich bereits angenommen hatte, ein Martial Arts Veteran ist. Da wird der vermutlich mit Don Chinjao kämpfen.^^
Die Op Ope no mi als Weltkulturerbe in One piece? Finde ich klasse. Nur denke ich, dass Law die Frucht aufgezwungen bekam, nachdem Corazon seinen Bruder enttäuschte und keinen Nutzen mehr für den Samurai hatte.

Meine Theorie bezüglich des "gefallenen Drachenkönig" bezieht sich auf eine potenzielle Ahnenreihe, die das "D" inne hatte bzw hat. Der Drachenkönig war der Urheber der Technik, die Sabo im Kolloseum abwendete und vermutlich auch vom Altmeister Dragon praktiziert wird. Der gefallene Drachenkönig war das Oberhaupt jener Ahnenreihe, die als aristokratische, im verlorenen Königreich, die Führungsebene bildete. "Gefallene", weil er vermutlich von den 5 Weisen, die ich nach wie vor als die Stärkste Kampfkraft in One piece ansehe, gestürzt wurde und so die Weltregierung als Instanz das Königreich selbst als "verlorenes" umschrieb und dessen Existenz in Vergessenheit geriet bzw von der Weltregierung verleugnet wurde. Der Drachenkönig könnte vielleicht in Ruffy seine Reinkarnation finden und erneut einen Sturm aufziehen, wobei Sturm hierbei unmissverständlich eine Referenz zu der Teufelskraft eines gewissen 
Monkey D. Ist.^^ Der Sturm selbst ist zum einen eine Metapher in Relation zu dessen Teufelskraft und dem Revolutionärn Szenario. Das Königshaki sollte meiner Meinung nach psychischen sowie physischen Schaden hinterlassen können, siehe hierzu Shanks auf der Mobby Dick.
Warten wir ab. Auf jeden Fall gutes Kapitel!

MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1732422
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 19:59

   
Ich habe mehrere verschiedene Übersetzungen gelesen und verstehe diesmal echt nicht viel.
Admiral Maynart ist falsch, aber was wollten die mit Sabo und Issho sagen ?

Und Law hat viele Techniken gelernt von den Kommandanten ?

Und wie kann die OP Frucht der Schatz sein ? Wenn ein nutzer jemanden unsterblich macht, dann stirbt dieser. Also muss man wissen wo man die Frucht wieder findet und das hat Flamingo heraus gefunden oder wie ?

Und ist der Gefalene Drache Dragon der Revolutionär ?
Bitte klär mich einer auf ich werde aus diesem Kapitel nicht schlau


Und zu meinem Vorredner.
Law sagte daß das D. einen sturm verursachen wird. also wird nicht Law, Flamingo besiegen, sondern Ruffy. Wie soll Law jetzt noch eine Chance haben, wenn er es vorher nicht hatte ?

Noctis
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 414
Kopfgeld Kopfgeld : 1027523
Dabei seit Dabei seit : 16.04.10
Ort Ort : Unbekannt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 20:27

   
@MaTn1981 schrieb:
Ich habe mehrere verschiedene Übersetzungen gelesen und verstehe diesmal echt nicht viel.
Admiral Maynart ist falsch, aber was wollten die mit Sabo und Issho sagen ?

Und Law hat viele Techniken gelernt von den Kommandanten ?

Und wie kann die OP Frucht der Schatz sein ? Wenn ein nutzer jemanden unsterblich macht, dann stirbt dieser. Also muss man wissen wo man die Frucht wieder findet und das hat Flamingo heraus gefunden oder wie ?

Und ist der Gefalene Drache Dragon der Revolutionär ?
Bitte klär mich einer auf ich werde aus diesem Kapitel nicht schlau


Und zu meinem Vorredner.
Law sagte daß das D. einen sturm verursachen wird. also wird nicht Law, Flamingo besiegen, sondern Ruffy.  Wie soll Law jetzt noch eine Chance haben, wenn er es vorher nicht hatte ?

Das mit de Admiral hat mich auch verwundert und habe dieses Gespräch auch nicht richtig verstanden.
Die Ope Ope No Mi ist einfach der Schatz weil man mit dieser Kraft unsterblich sein kann und Persönlichenkeiten vertauschen kann, damit kannst du z.B. dich mit einen König oder höherem tauschen lassen und somit Königreiche unter deine Kontrolle bringen, die TF ist nicht umsonst so "Ultimativ" Wink
Wieso sollte Law keine Chance gegen Mingo haben? Wie oft hat Ruffy gegen einen Gegner abgelost bis er ihn endlich gepackt hat? Kann bei Law das selbe sein.

Mit dem Drachenkönig kann ich auch nix anfangen da wir zu wenige Informationen haben. Das es Dragon ist kann man nur vermuten.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452436
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 20:51

   
Das Wort "Dragonking" hat in mir eine kurze Euphorie ausgelöst, aber ich kann momentan nichts damit anfangen. Die Theorie von @Eustass Captain Kid gefällt mir momentan aber ganz gut.

Law vs Flamingo

Es stimmt zwar, dass Law seine Rache verdient, aber ich sehe es wie @MaTn1981. Law hat keine Chance gegen Flamingo. Ruffy hat zwar auch schon oft gegen jemanden verloren und später gewonnen, aber das lag jedes Mal daran, dass er sich entweder nicht richtig angestrengt hat, weil er seinen Gegner unterschätzt hat (Caesar) oder weil er keine richtige Motivation hatte, um zu kämpfen (Rob Lucci), oder sein Gegner war nur verwundbar, wenn man seine Schwäche kannte (Crocodile). Aber Law hat sich gegen Flamingo vermutlich schon richtig angestrengt. Er hatte eine klare Motivation und wusste, wie stark sein Gegner ist. Flamingo, der bis jetzt nur einen Treffer kassiert hat und danach aufgeräumt hat wie eine sehr erfahrene Putzfrau, scheint sich momentan noch mit seinen Gegnern zu amüsieren. Er ist angepisst, aber nicht, weil er am verlieren ist, sondern weil ihm "Würmer" in die Quere gekommen sind. Law hingegen ist angeschlagen und ist sichtlich angestrengter beim Kämpfen als sein Kontrahent.
Ich würde es Law zwar gönnen, Flamingo fertig zumachen, aber er kann es denke ich ganz einfach nicht.

Der andere Grund, warum Law Flamingo nicht fertigmachen wird, ist, dass Ruffy dann keinen anständigen Gegner hätte. Er könnte gegen Trébol kämpfen, wenn der sich wieder zusammensetzen kann, aber ist er wirklich ein würdiger Gegner für den Hauptcharakter? Eher nicht. Würde Law gegen Flamingo kämpfen und Ruffy währenddessen gegen Fujitora, dann wäre das in Ordnung, aber Trébol? Nicht das er schwach ist, aber wenn Ruffy schon nicht den Hauptgegner abkriegt, dann wenigstens einen richtig krassen.

Apropos Trébol, was mit dem passieren soll, weiß ich jetzt auch nicht mehr. Er ist offensichtlich noch nicht besiegt, denn in diesem Kapitel war er am lächeln, aber gegen wen soll er jetzt ran? Es könnte ja sein, dass Ruffy Law ablöst, bevor Law komplett im Arsch ist und er dann noch im Stande ist, gegen Trébol zu kämpfen, aber ich glaube eher, dass Flamingo Law KO schlägt. Ich hoffe auf jeden Fall, dass Trébol kein One-Hit-Wonder für Ruffy wird, aber momentan weiß ich einfach nicht, wer gegen ihn ran soll. Aber die Zeit wird es uns schon zeigen.

Ich finde auch, dass Corazon ein sehr gelungener Charakter ist. Seine Ausstrahlung ist einfach phänomenal. Ihn zu sehen war ein ähnliches Gefühl, wie beim ersten Auftritt von Falkenauge. Man sah noch nichts vom ihm, weder kampftechnisch, noch etwas vom Charakter, aber schon als Falkenauge auf seinem kleinen Boot saß, wusste ich, dass dieser Kerl ne coole Sau ist. Und das selbe Gefühl hatte ich, als Corazon durch die Tür ging. Und in den 3 Seiten, auf denen er anwesend war, wurde er immer cooler und cooler. Erst sein Outfit, dann sein Charakter, die Tatsache, dass er wegen eines Traumas nicht redet und dann sein kompletter Körper. Und auch seine Tollpatschigkeit zerstört sein Charisma nicht. Er wirkt trotzdem sehr cool. Ich glaube, der Flashback wird mir sehr gut gefallen ^^

Edit: Ich habe gerade eine andere Version gelesen, die laut einer Person viel besser übersetzt worden ist, als andere. Dort macht das Gespräch mit Maynard viel mehr Sinn, denn er wird zum einen Vizeadmiral genannt und zum anderen berichtet ihm die andere Person, dass Sabo und Issho ihren Kampf beendet haben.
Das andere, was sich sehr von den anderen Versionen unterscheidet, ist, dass dort nie die Rede von einem Drachenkönig ist. An der Stelle sagt Flamingo nämlich, dass Ruffy und Law es nie verstehen werden, wie es ist, den Tenryuubito-Status zu verlieren.

Sakuura
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2137
Kopfgeld Kopfgeld : 1003164
Dabei seit Dabei seit : 12.07.12
Ort Ort : irgendwo zwischen einer Menge One Piece Figuren :o

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 21:11

   
Ich fand das Kapitel auch ganz interessant.
Gut, das mit der Marine fand ich auch eher überflüssig.
Endlich geht der Flashback los und ich kann nur zustimmen.
Coraszon hat, obwol so ein Tollpatsch ist, einen wahrhaft mächtigen und coolen Eindruck hinterlassen.
Ich finde das so gut wie Oda es schafft die Charas vorzustellen.
Man weis sofort was man von ihnen halten soll.

Laws erste Begegnung mit ihm war weniger gut.
Corazon der Kinderschreck, irgendwie muss es Law ja dann geschafft haben,
der Cora ihn respektiert.Oh man bin ich neugierig.


nightsun
Zitat :
Corazon ist definitiv ne interessante Figur. Mal gucken ob er wirklich nicht reden kann oder ob er es einfach nicht tut (Möglich wäre ja die Variante, dass Doffy ihm die Zunge rausgeschnitten hat)
Ich könnte mir irgendwie vorstellen, das klein Law ihn später zum reden brachte.
Das Cora sich einfach nicht mit den anderen befassen wollte oder so.

Soul of Bahamut
Zitat :
Auch wenn es hieß, dass DoFlamingo seinen Bruder getötet hat... Kann es nicht also sein, dass Corazon vor Law die Operationsfrucht besaß und Law "operiert" hat, woraufhin Corazon dann starb? Im Flashback behauptet Law ja, dass er in 2 Jahren und 3 Monaten sterben wird, doch wie wir ja alle sehen können, ist Law noch am Leben.
Im Grunde kann ja Flamingo dennoch letzten Endes am Tod schuld sein.
Vielleicht wusste Corazon einfach das er durch Flaminigos Hand früher oder später sterben würde
und er kam ihm zu fuhr, in dem er sich selbst opferte und Law rettete.
Oder sonst eben wirklich wie du meintest. Law hatte ja nicht mehr viel Zeit zum Leben,
aber er hat Corazon einfach so sehr beeindruckt, dass er sogar bereit war sein Leben für Laws zu opfern.

solariumigel schrieb:
Zitat :
ich irgendwie so die Befürchtung das Law sich irgendwann für Ruffy opfern wird -.-
Hm so sehr ich Law als Charakter auch mag und nicht will das er stirbt,
dass könnte ich mir aber auch vorstellen.
Möge das aber noch lange dauern.

MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1732422
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 21:24

   
Vielleicht kann Law ja Ruffy unsterblich machen ohne daß Law stirbt. Ein normaler mensch würde sterben aber wenn Law selber schon unsterblich ist, dann verliert er lediglich seine Unsterblichkeit.

Vielleicht stirbt Ruffy ja gegen Flamingo und Law gibt sein Leben oder seine Unsterblichkeit dafür um Ruffy wieder zum Leben zu erwecken.
Ist zwar etwas krass aber dramatisch wäre es alle male.
Aber sterben wird Law nicht, er wird noch gegen Kaido gebraucht.

Und ja, Corazon mag ja Cool sein aber Falkenauge ist um etliche Level Cooler.
Falkenauge ist so cool und so unantastbar, daß ich mir nicht mal vorstellen kann wie Zorro ihn eines Tages besiegen und als besten Schwertkämpfer der Welt ablösen soll. Weil Falkenauge einfach so unantastbar ist. Hat noch nie einen Kratzer abbekommen. Jeder Große Kämpfer hat bzw hatte Narben. BW. Shanks, sogar die 5 Weisen. Nur Falkenauge ist so unberührt. Unglaublich.

Sakuura
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2137
Kopfgeld Kopfgeld : 1003164
Dabei seit Dabei seit : 12.07.12
Ort Ort : irgendwo zwischen einer Menge One Piece Figuren :o

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 21:45

   
Zitat :
Vielleicht stirbt Ruffy ja gegen Flamingo und Law gibt sein Leben oder seine Unsterblichkeit dafür um Ruffy wieder zum Leben zu erwecken.
Ist zwar etwas krass aber dramatisch wäre es alle male.
Aber sterben wird Law nicht, er wird noch gegen Kaido gebraucht.

Ich glaube irgendwie nicht das wir das schon gegen Flamingo sehen, bzw hoffe ich es.
Falls doch und Law opfert sich, dann wüsste ich nicht warum gerade er dann nicht sterben soll?
Für mich würde es aber zu zeitig sein, gerade wenn noch Kaiser zu besiegen sind.



Zitat :
Und ja, Corazon mag ja Cool sein aber Falkenauge ist um etliche Level Cooler.
Falkenauge ist so cool und so unantastbar, daß ich mir nicht mal vorstellen kann wie Zorro ihn eines Tages besiegen und als besten Schwertkämpfer der Welt ablösen soll. Weil Falkenauge einfach so unantastbar ist. Hat noch nie einen Kratzer abbekommen. Jeder Große Kämpfer hat bzw hatte Narben. BW. Shanks, sogar die 5 Weisen. Nur Falkenauge ist so unberührt. Unglaublich.

Schön und gut, aber deine Theorien rund um Falkenauge kannst du ja im dazu passenden Thread posten ^^ Falkenauge hat ja mal gar nichts mit dem Kapitel zutun.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377807
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 22:00

   
@MaTn1981 schrieb:
Was mich eher wundert ist. Wie will Flamingo Law dazu bekommen, diese Operation an ihm durch zu führen ? er müsste Law so perfekt kontrollieren daß, daß er durch Law die Operation an sich selbst durchführt. Das halte ich für unmöglich.

Wir wissen nicht, ob Flamingo an diesem ewigen Leben überhaupt interessiert ist oder ob er es bereits besitzt. Theoretisch hätte sich der erste Corazon um Flamingos ewiges Leben kümmern können, warum sollte Flamingo auf den 3. Corazon (Law) warten, wenn er nicht schon längst sein ewiges Leben bekommen hätte können? Flamingo will denk ich eher die Operationsfrucht zurück bekommen.

Außerdem wissen wir nicht wie diese Operation ablaufen wird, ich kann mir bisher nicht vorstellen wie man ewiges Leben operieren soll, vielleicht mit der Seele.


Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 727
Kopfgeld Kopfgeld : 1391460
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi   Do 18 Sep - 22:44

   
Meine Theorie zum Thema gefallener Drachen ist wie bei gefallener Engel eine ein weltaristokrat der in Ungnade gefallen ist und nicht mehr in mary joa (im Himmel) leben darf und dadurch an Macht verliert.

Weltaristokraten sind ja himmelsdrachenmenschen und wenn die keine Könige sind wer dann also einfach Drachen wegen ihrem Namen und König wegen der Macht Drachenkönig und gefallen weil er bzw. Sein Vater in Ungnade gefallen ist.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 761: Ope Ope no Mi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden