Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
sand111
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 87
Kopfgeld Kopfgeld : 512101
Dabei seit Dabei seit : 20.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Fr 17 Okt - 14:41

   
Hi ich hab mich gerade gefragt wen de Flamingo weis wie man an bestimmte TF ran kommt dann müsste er auch an die TF von seinem Bruder Rosinante ran kommen und könnte sie ja für seine Zwecke nutzen.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4451836
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Fr 17 Okt - 14:46

   
@sand111 schrieb:
Hi ich hab mich gerade gefragt wen de Flamingo weis wie man an bestimmte TF ran kommt dann müsste er auch an die TF von seinem Bruder Rosinante ran kommen und könnte sie ja für seine Zwecke nutzen.

Wenn er es weiß, dann könnte er das natürlich machen. Die Fragen sind aber, ob Flamingo denn wirklich weiß, wie man an bestimmte Teufelsfrüchte rankommt (dass er welche auf dem Schwarzmarkt kaufen kann, ist keine Besonderheit) und ob er jemals herausfinden wird, dass Rosinante eine Teufelsfrucht gegessen hat. Aber da keines seiner Crewmitglieder die Nagi Nagi no Mi gegessen hat, wird er sie nach Rosinantes Tod wohl nicht bekommen haben.

Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3192
Kopfgeld Kopfgeld : 3036306
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Fr 17 Okt - 20:40

   
@SchlagtAkainu schrieb:
@sand111 schrieb:
Hi ich hab mich gerade gefragt wen de Flamingo weis wie man an bestimmte TF ran kommt dann müsste er auch an die TF von seinem Bruder Rosinante ran kommen und könnte sie ja für seine Zwecke nutzen.

Wenn er es weiß, dann könnte er das natürlich machen. Die Fragen sind aber, ob Flamingo denn wirklich weiß, wie man an bestimmte Teufelsfrüchte rankommt (dass er welche auf dem Schwarzmarkt kaufen kann, ist keine Besonderheit) und ob er jemals herausfinden wird, dass Rosinante eine Teufelsfrucht gegessen hat. Aber da keines seiner Crewmitglieder die Nagi Nagi no Mi gegessen hat, wird er sie nach Rosinantes Tod wohl nicht bekommen haben.

Ich glaube nicht das Mingo herrausgefunden hat das Cora-san eine TF gegessen hat. Denn auch wenn es später zum Kampf zwischen Cora-san und Vergo kommen wird(ist ja eig klar das dies kommt), ist die TF von Cora-san einfach so hilfreich wie eine Gabel bei einer Schiesserei. Oder ich kann mir im Moment keine Kampfart vorstellen in der das Nutzvoll ist, ausser klar attentate Smile

Zitat :

Und noch mal was anderes. Was mich noch wundert. Die WR und somit die Marine können Flamingo nichts anhaben weil er irgendwas über sie weiß und/oder gegen sie in der Hand hat.
Warum aber kann Kaido, Flamingo töten ? Dann Müsste die WR und die Marine doch auch eingreifen wenn Kaido auf Flamingo los geht. Das ist noch irgendwie eine Ungereimtheit.
Wenn die WR Flamingo los werden wollte könnten die doch dann Kaido bestechen das zu machen. Irgendwas passt da nicht so ganz

Finde nicht das die WR eingreiffen muss, wenn Mingo angegriffen wird. Schau an was sie für ein Aufgebot gebraucht haben, als WB angegriffen hat. Klar kaido ist nie so stark wie WB, aber dennoch bräuchte es ein extremes Aufgebot und das ist die WR doch nie wirkich gedacht um Mingo zu schützten, die würden eher darauf hoffen das Kaido Mingo platt macht.


Zitat :

Doffy ist eben als Hdr aufgewachsen und konnte sich so ziemlich alles leisten, damit meine ich nicht nur Sklaven/Geld, auch jegliches Verhalten gegenüber "normalen" Menschen wurde endlos toleriert. Wenn SO jemand (Damit meine ich sein Charakter) obendrauf noch eine derartige Kindheit durchmacht, kommt eben ein Doffy raus.

Cora-san hat praktisch das gleiche durchgemacht und wurde nicht so wie Mingo, wie er aber sagte: Mingo ist einfach schon böse geboren und die sachen haben dann halt noch dazu getrieben so zu sein.

Zitat :

Bei Vergo gehe ich noch immer davon aus, dass er letztlich derjenige sein wird, der Rocinante und Law wieder einfängt und dem Don übergibt.

Ich glaub nicht das er sie zurück zu Mingo bringt, glaube eher das Vergo Cora-san tötet und dan Law so was von zusammenhaut und dann Mingo bringt. Da Mingo gesagt hat das er Law lebend will.
Da würde dann auch die Aussage von Law bei Vergo sinn machen als er sagte: das für cora-san.

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


alucard
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 203
Kopfgeld Kopfgeld : 718512
Dabei seit Dabei seit : 05.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Fr 17 Okt - 21:53

   
Zu Kaido:
Ich seh das wie Igel.
Was die Weltaristokraten bei Doffy fürchten, ist sein Wissen. Selbst wenn die WR die Admiräle auf ihn loshetzen, kann er immer noch damit drohen sein Wissen zu veröffentlichen und sie somit zum rückzug zwingen. Bei Kaido brauch er damit aber nicht ankommen, den wird es wohl kaum interresieren. Wenn Kaido also Doffy umbringen sollte, kann das den Aristokraten nur recht sein.


Was den weiteren verlauf der Geschichte angeht:
Ich glaube, dass Rosinante plant seinen Bruder unter irgendeinen vorwand auf eine Insel zu locken, um dann mit Haufen Marinesoldaten die ganze Familie auszulöschen.
Dummerweise wird sich wahrscheinlich Vergo unter den Soldaten befinden.
Vergo erzählt Doffy von dem Plan und er bereitet sich auf den Hinterhalt vor und sobald er die Insel betreten hat, setzt er den Vogelkäfig ein und alle Soldaten (auser Vergo) werden vernichtet. Inklusive Rosinante.

Sarah D. Portgas
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 10
Kopfgeld Kopfgeld : 443908
Dabei seit Dabei seit : 07.12.12
Ort Ort : da wo das Meer mich hin treibt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Fr 17 Okt - 21:57

   
So nach sehr langer Zeit schreibe auch ich mal wieder meine Meinung zu dem neuen Kapitel.

Bei dem Titel „weißes Monster“ kam mir sofort Law in den Sinn, wegen seiner Krankheit, was auch im Verlauf des Kapitels bestätigt wird.

Zudem wird gleich am Anfang bestätigt dass Corazon schon immer sprechen konnte und er vielleicht einfach nur nicht mehr reden wollte, was von seinen Bruder dann falsch interpretiert wurde.
Und es wird bestätigt das auch Corazon eine Teufelsfrucht gegessen hat aber nicht wie so mancher dachte die OP-Frucht sondern die Nagi Nagi No Mi, mit welcher er schaldichte Wände erzeugen kann. Eine sehr praktische Fähigkeit, da man ja so unbemerkt über Sachen reden kann die Dritte nicht mitbekommen sollen. So wurde er also zu einem „lautlos Menschen“.

Und natürlich hat er die ganze Zeit über nur den Idioten gespielt, ganz schön clever von ihm. Denn wer würde schon ein Idioten verdächtigen?
Na gut ein Tollpatsch war er wohl schon immer. Aber nun werden seine wahren Absichten aufgedeckt und zwar dass er nur bei Doffy mitgemacht hat um seinen eigenen Bruder zu stoppen. Und dass er ihn als Monster bezeichnet zeigt auch deutlich auf welche Seite er steht. Wobei ich es ziemlich hart finde wenn ein Bruder den anderen als Monster bezeichnet. Wobei Corazon war wohl einfach bodenständiger geblieben und Doffy halt, von der Erziehung als Tenryuubito stark gebrackt, sich zu dem sog. Monster erst entwickelte. Er merkte ja auch deutlich an das er kein Mensch mehr sei. Das wird auch noch mal deutlich im Flashback verdeutlicht wo er ja all die Zivilisten Töten wollte, und wenn ein Kind so etwas von sich gibt, dann soll das schon etwas heißen. Und nur die 4 Offiziere sein wahres Gesicht kannten und nun wissen wir auch das Vergo der erste Corazon war, wer hätte das gedacht?
Und Corazon will nun tatsächlich Law schützen und verhindern dass er zu einem genauso schlimmen Monster wird wie sein Bruder. Das macht in gleich umso sympathischere bei mir ^^

Und endlich bekommen wir ein paar Einzelheiten über das D. Also ein vom Schicksal bestimmter Clan, mh, klingt jedenfalls sehr mysteriös und spannend zugleich Very Happy
Ach und den kleine Kindern in Mary Joa wird also erzählt dass sie vom D. gefressen werden.
*Stellt sich dabei automatisch Ruffy mit Messer und Gabel vor*
Und Corazon sagt exakt den gleichen Satz wie Law nach der Schlacht im Marine Ford.
welche von den Alten stammte. Scheint als würde sich hinter diesem Satz doch mehr verstecket als wir vielleicht annehmen können.
Und dann die Aussage der D Clan wäre Gottes natürlich Feind, also sind die D. Mitglieder sozusagen die Gegenspieler der Himmeldachen-Menschen. welche sich ja als Götter bezeichnen. Interessant interessant.
Law glaubt natürlich Corazons Worten nicht was ja auch verständlich ist in gewisser Weise. Und dann die witzige Stelle wo Law in dann in den Müllcontainer wirft, sehr amüsant.
Und natürlich besticht Law erst einmal Buffalo mit einem Eis, das er auch ja nichts verrät. Das Geld borgt er sich dabei von Baby5, welche schon als Kind diesen Er-braucht-mich Komplex hatte. Wobei ich es ihr nicht verdenken kann, da ich an ihrer Stelle auch so gehandelt hätte es ist immerhin Law. ^^

Und Law sagt doch nichts zu Doffy nun sind die beiden wieder Quitt. Das fand ich dann doch sehr anständig von ihm.
Dann hauen beide zusammen ab, was ja eindeutig Konsequenzen nach sich ziehen wird. Natürlich ist Law nicht freiwillig gegangen. Corazon musste ihn einfach zu seinem Glück zwingen und einfach mal ein krankes Kind zu entführen war da wohl die einfachste Methode um abzuhauen.
Und Corazon meint tatsächlich das er Laws Krankheit heilen will auch wenn sie dafür alle Krankenhäuser der Welt aufsuchen müssen. Anscheinend liegt im ja wirklich etwas an den Jungen. Rosinante heißt Corazon also wirklich wie das Pferd von Don Quijote. Wobei ist Rosinante nicht eigentlich ein Mädchenname, naja, egal.

Und, was Corazon hat die ganze Zeit mit der Marine zusammen gearbeitet???
Damit hab ich wirklich nicht gerechnet und dann auch noch in Kontakt mit Senghok, der damals noch ein Admiral war.
Und Senghok hatte schon damals seine Ziege und die ist so klein und süß.
Und dann taucht plötzlich Vergo auf der schon damals die Marine infiltriert hat und an seiner Backe klebt an angebissenes Spiegelei.

Und wie versprochen wird Law nun in ein Krankenhaus gebracht. Und der Doc und die Schwester denken natürlich das Law hoch anstecken ist und verlieren fast die Nerven, wie professionell.
Corazon hat dann auch klasse reagiert verteidigt Law und verpasst den Doc erst mal eine vor dem Latz, gut so. ^^
Und so gehen die beiden von Krankenhaus zu Krankenhaus und immer läuft es auf das gleiche Heraus.

Ok Corazons Absichten in allen Ehren, aber Law tat mir dann doch sehr leid, denn das macht einen ja Zunehmen fertig. Immer wieder als Monster bezeichnet zu werden und alle glauben er hätte eine ansteckende Krankheit, was ja nicht stimmt.
Aber ich finde es wirklich süß wie sich Rosinante um Law kümmert auch wenn kaum noch Hoffnung für den Jungen besteht. Da kommen mir fast die Tränen und als er dann auch noch anfängt zu weinen da musste ich mich wirklich sehr zusammenreisen um nicht gleich mit zu heulen.
Corazon ist wirklich das komplette Gegenteil zu Doffy.
Doch dann musste man ja fast los lachen als man das Gesicht von Corazon sah, als Law in Cora-san nannte. Nun hat Law endlich Vertrauen zu ihm wie mir scheint.

Und dann natürlich das Ende mit dem Anruf von Don Flamingo, welches ein ungutes Gefühl in meiner Magengegend erzeugte. Ich bin mir nicht ganz sicher was er wohl vor hat aber womöglich will er seinen Bruder in eine Falle locken indem er ihn anbietet das er eine TF für Law gefunden habe die in Heilen könnte. Es bleibt spannend und im nächsten Kapitel wird sich dann hoffentlich Zeigen was Flamingo vor hat.

Träumerin
USER - Revolutionärin
USER - Revolutionärin

Beiträge Beiträge : 1207
Kopfgeld Kopfgeld : 662862
Dabei seit Dabei seit : 18.05.11
Ort Ort : irgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Fr 17 Okt - 23:10

   
Noch einmal der Satz das D. wird einen Sturm auslösen und ich geh an die Decke ich hab es doch aufgegeben das ein gewisser Herr noch kommen wird ich glaub echt der Manga will mich trollen (oder so ähnlich X_x) Cora hat also von einer Teufelfrucht gegessen hätte zwar jetzt nicht gedacht aber gut ich liebe ja Überraschungen und bei OP ist das ja keine Seltenheit^^
Wow 6 Monate herum geirrt um ein Krankenhaus zu finde das Law helfen soll tja aber kein einziges hat es getan schön das Cora dem einem eins übergebraten hat ach ja Corazon ich mag ihn immer mehr und doch frage ich mich wann dieser Flashback enden und wie überhaupt ich will wissen was jetzt nun mit der Sunny ist die Frage quält mich so schon seit Monaten.
Das mit Flamingo wahre Natur was auch immer es ist es kann nix gutes bedeuten was ist wenn er mal so richtig sauer wird gott mir grault es jetzt schon das *brr* Plötzlich stelle ich mir so viele Fragen dank diesem Kapitel und die Antworten werden wie immer auf sich warten lassen.

Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3192
Kopfgeld Kopfgeld : 3036306
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Fr 17 Okt - 23:48

   
Zitat :

Vergo erzählt Doffy von dem Plan und er bereitet sich auf den Hinterhalt vor und sobald er die Insel betreten hat, setzt er den Vogelkäfig ein und alle Soldaten (auser Vergo) werden vernichtet. Inklusive Rosinante.

Die Frage ist ob Mingo da schon Vogelkäfig konnte. Ich bezweifle es jetzt einfach mal, da die ja seine "stärkste" Technik ist, so glaub ich. dann könnte er sie auch später trainiert haben, seit da wurde er sicher auch viel viel stärker.

Eine frage die ich mir stelle, wie hat Cora-san erklärt wo er all die Jahre war??? er konnte ja schlecht sagen das er bei der Marine war..wurde das irgendwie erwähnt oder so???

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


alucard
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 203
Kopfgeld Kopfgeld : 718512
Dabei seit Dabei seit : 05.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Fr 17 Okt - 23:58

   
@Solariumigel schrieb:
Zitat :

Vergo erzählt Doffy von dem Plan und er bereitet sich auf den Hinterhalt vor und sobald er die Insel betreten hat, setzt er den Vogelkäfig ein und alle Soldaten (auser Vergo) werden vernichtet. Inklusive Rosinante.

Die Frage ist ob Mingo da schon Vogelkäfig konnte. Ich bezweifle es jetzt einfach mal, da die ja seine "stärkste" Technik ist, so glaub ich. dann könnte er sie auch später trainiert haben, seit da wurde er sicher auch viel viel stärker.

Eine frage die ich mir stelle, wie hat Cora-san erklärt wo er all die Jahre war??? er konnte ja schlecht sagen das er bei der Marine war..wurde das irgendwie erwähnt oder so???

Lg Igel

Law kannte den Vogelkäfig bereits, also ist es sehr Wahrscheinlich, dass Dofla ihn damals schon beherschte. Die werden in den letzten Jahrren wohl kaum kontekt gehabt haben.

Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3192
Kopfgeld Kopfgeld : 3036306
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Sa 18 Okt - 0:09

   
@alucard schrieb:
@Solariumigel schrieb:
Zitat :

Vergo erzählt Doffy von dem Plan und er bereitet sich auf den Hinterhalt vor und sobald er die Insel betreten hat, setzt er den Vogelkäfig ein und alle Soldaten (auser Vergo) werden vernichtet. Inklusive Rosinante.

Die Frage ist ob Mingo da schon Vogelkäfig konnte. Ich bezweifle es jetzt einfach mal, da die ja seine "stärkste" Technik ist, so glaub ich. dann könnte er sie auch später trainiert haben, seit da wurde er sicher auch viel viel stärker.

Eine frage die ich mir stelle, wie hat Cora-san erklärt wo er all die Jahre war??? er konnte ja schlecht sagen das er bei der Marine war..wurde das irgendwie erwähnt oder so???

Lg Igel

Law kannte den Vogelkäfig bereits, also ist es sehr Wahrscheinlich, dass Dofla ihn damals schon beherschte. Die werden in den letzten Jahrren wohl kaum kontekt gehabt haben.

Ok das stimmt, das habe ich irgendwie vergessen oder nicht bedacht. Somit würde es Theoretisch sinn machen wenn Mingo kommt und diese Attacke ausführen würde. Da dann Law diese auch sieht, obwohl Law ist glaubs schon noch ein weilchen bei Mingo geblieben ist, oder ich kann mir nicht vorstellen das er schon dannach gleich gegangen ist. Ok doch glaube das Law praktisch nach Cora-sans tot gegangen ist und irgend auf eine Insel Medizin richtig studiert hat, von da er auch sein Jolly hat...welche auch WB beliefert haben(praktisch gleiche Jollys)..

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


Eustass Captain Kid
SUPERIOR
SUPERIOR

Beiträge Beiträge : 835
Kopfgeld Kopfgeld : 1182520
Dabei seit Dabei seit : 12.05.14
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Sa 18 Okt - 12:12

   
Ich denke, dass das "D" für Destiny steht, Schicksal. Jeder Träger hat sein eigenes Weltbewegendes Schicksal inne.
Selbst Sauro half Robin zur Flucht, die die wahre Geschichte nur deshalb erst entziffern und publizieren werden kann. Sei es Teach, der die Neue Welt erobern möchte und Piratenkönig werden will oder Dragon, der die Marine stürzen will.
Alle lösen irgendwo, ob an der Wurzel oder weiter oben, einen Sturm aus. Zwei Super Nova mischen erwiesene Instanzen auf, andere beschützen andere (Ace -->Luffy), der sonst tot gewesen wäre und ermöglichen erst so den Sturm. Man sieht, dass vieles ineinander verläuft, wie ein intaktes Zahnwerk und einhelne Faktoren, Berge versetzen. 
Ich bin gespannt, wie weit der Sturm noch wüten wird.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4451836
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Sa 18 Okt - 15:46

   
Ich bin davon überzeugt, dass Flamingo den Vogelkäfig verwenden wird. Wie @alucard sagte, kannte Law diese Technik bereits und sie brachte ihn sogar zum schwitzen. Ich halte es für möglich, dass er mit dieser Technik sogar versucht hat, Law zu beschützen. Er und Corazon werden ja gerade gesucht, weil Law das Amber-Lead-Syndrom hat. Und in den nächsten 6 Monaten werden sie dann aufgespürt. Flamingo taucht aber rechtzeitig auf und vernichtet Alles und Jeden, der versucht, seiner geplanten Rechten Hand etwas anzutun. Dabei tötet Flamingo dann halt eine ganze Stadt oder sogar mehr. Und während er Flamingo mit dem Vogelkäfig Laws Gegner massakriert, tötet er seinen Bruder, weil er ihn verraten. Diese Information erhält er von Vergo, der dann auch dabei ist, Law will Corazon retten, Vergo stellt sich ihm in den Weg, verkloppt ihn, darf ihn nicht töten, Law entkommt irgendwie, schwört Flamingo ewige Rache und 13 Jahre später stehen Law und Flamingo auf einem zerstörten Palast auf einer Insel in der Neuen Welt...

Madarax3
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 227
Kopfgeld Kopfgeld : 826203
Dabei seit Dabei seit : 21.03.14
Ort Ort : Hannover

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Sa 18 Okt - 16:16

   
Ein wirklich gutes Kapitel das interessante Informationen enthält.

Eigentlich dachte ich das Corazon von der Ope Ope no Mi gegessen hat aber da schein ich mich wohl
geirrt zu haben. Zu mindestens wissen wir jetzt das er Teufelskräfte besitzt die ihn behilflich gewesen sind Jahre lang
nicht zu sprechen . Wie ich es mir erhofft habe haben wir auch eine Info zu den mysteriösen D. erhalten sie werden
'' Gottes natürlicher Feind genannt'' das heist also das die Weltregierung damit etwas zu tun hat. Die genaue Antwort
dazu aber liegt in der Vergangenheit ihrgennt wann werden wir weit aus mehr darüber erfahren auch ob das D.
ein Name ist oder eben nur ein Symbol für etwas.

Corazon ist 6 Monate mit Law in jedes Krankenhaus gewesen damit er wieder gesund wird. Ich fands traurig
wie er wegen Laws Schicksal geweint hat er scheint ein guter Mensch gewesen zu sein ich kann ihn gut leiden
es ist echt schade das er gestorben wie genau es passiert ist werden wir im Finale des Flashbacks erfahren es
bleibt spannend freu mich echt schon auf das nächste Kapitel !

Doben
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 10
Kopfgeld Kopfgeld : 260900
Dabei seit Dabei seit : 18.10.14
Ort Ort : Red Force

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Sa 18 Okt - 17:53

   
Das war ein echt schönes Kapitel! Corasan hat also wegen einer Teufelsfrucht nicht gesprochen, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann wie sie ihm im Kampf helfen soll. Er scheint ja auch nicht besonders stark zu sein, da Law ihn einfach ein den Müllcontainer werfen konnte.  Das die Ärzte in den Krankenhäusern Law nicht helfen wollten fand ich zwar auch nachvollziehbar, schließlich halten sie seine Krankheit für hoch ansteckend und haben keinerlei Schutz, aber es zeigt auch ihren schlechten Charakter.  Oda hat es hier wieder mal so gmacht die Menschen mit schlechtem Charakter hässlich zu zeichnen, wie schon bei Sabo's Adoptibruder (keine Ahnung mehr wie der hieß). Zu Doffy's Anruf ich bin auch der Meinung er will Law und Corasan mitteilen, dass er die Ope Ope no mi gefunden hat und er weiß nocht nichts von Rosinantes Verrat. Das wird er warscheinlich erst im nächsten Kapitel durch Vergo erfahren.So noch kurz zu Rosinantes Charakter er ist echt ein guter Mensch und hat trotz seiner schlimmen Vergangenheit immernoch ein gutes Herz, was man von Doffy nicht sagen kann, der war ja anscheinend schon immer so drauf, er weint wegen Law's Schicksal und da muss selbst Law ihn dann doch ins Herz schließen. Also wie am Anfamg schon gesagt ein wunderbares Kapitel  der Flashback ist wirklich Klasse.
LG Doben

Sakuura
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2137
Kopfgeld Kopfgeld : 1002564
Dabei seit Dabei seit : 12.07.12
Ort Ort : irgendwo zwischen einer Menge One Piece Figuren :o

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Sa 18 Okt - 19:29

   
Ich fand es äußerst überraschend das Mingos Bruder praktisch als Spion für die Marine agiert.
Da hätten wir ja schonmal den Grund wieso er durch Flamingos Hand sterben musste.
Aber irgendwie kam mir das komisch vor..ganz plötzlich soll er für die Marine arbeiten?
Klar tickt Rosinante anders als Flamingo, aber gleich das?
Vieleicht spielt er auch gegenüber der Marine ein falsches Spiel... bei all den verrückten Sachen,
welche in letzter Zeit passierten..wäre es nicht all zu verrückt xDD
Wie liebevoll er sich aber um klein Law kümmert ist toll.
Er hat wirklich ein großes Herz. Die Reaktion der Ärzte geht ja mal garnicht..
ein todkrankes Kind abzuweisen..

Zitat :
Law kannte den Vogelkäfig bereits, also ist es sehr Wahrscheinlich, dass Dofla ihn damals schon beherschte. Die werden in den letzten Jahrren wohl kaum kontekt gehabt haben.

Das will nichts heisen.. Immerhin ist es Flamingos stärkste Attacke..das hiese ja,
das er sich all die Jahre nicht weiter verbessert hat bzw. konnte..
Flamingo war dafüer verantwortlich das Rosinante sterben musste..
Es könnte ja auch sein das Law, der sicher auf Rache aus war, aber noch zu schwach gewesen war,
ihn all die Jahre beobachtete bzw studierte.. so könnte Flamingo auch später erst die Atacke "gelernt" haben und Law sah es oder so.. und noch dazu wissen wir ja, welch ein Strateke Law ist.
Ich fänd es jedenfalls komisch, wenn Flamingo sich seit damals nicht hätte steigern können.


SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4451836
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Sa 18 Okt - 21:10

   
Ich finde es ein wenig vorschnell zu sagen, dass der Vogelkäfig Flamingos stärkste Technik ist. Die Attacke ist sehr stark, das stimmt und laut Law will Flamingo damit jeden auf der Insel töten und momentan läuft das auch ganz gut, aber Flamingo hat im Kopf noch kaum gezeigt, was er drauf hat. Ich möchte mal sehen, was er alles in der heißen Phase des Endkampfes raushaut, bevor ich eine seiner Attacken als seine stärkste bezeichne. Und aus diesem Grund finde ich es keinesfalls unlogisch, wenn Flamingo diese Technik schon vor 13 Jahren beherrscht hat. Es könnte damals seine stärkste Technik gewesen sein, aber mittlerweile könnte er noch stärkere Attacken draufhaben. Vielleicht ist der Vogelkäfig auch immer noch seine stärkste Attacke oder sie ist es nicht und war es auch nie. Das können wir jetzt noch nicht wirklich sagen.

Sakuura
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2137
Kopfgeld Kopfgeld : 1002564
Dabei seit Dabei seit : 12.07.12
Ort Ort : irgendwo zwischen einer Menge One Piece Figuren :o

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   So 19 Okt - 13:53

   
Zitat :
Ich finde es ein wenig vorschnell zu sagen, dass der Vogelkäfig Flamingos stärkste Technik ist. Die Attacke ist sehr stark, das stimmt und laut Law will Flamingo damit jeden auf der Insel töten und momentan läuft das auch ganz gut, aber Flamingo hat im Kopf noch kaum gezeigt, was er drauf hat. Ich möchte mal sehen, was er alles in der heißen Phase des Endkampfes raushaut, bevor ich eine seiner Attacken als seine stärkste bezeichne. Und aus diesem Grund finde ich es keinesfalls unlogisch, wenn Flamingo diese Technik schon vor 13 Jahren beherrscht hat. Es könnte damals seine stärkste Technik gewesen sein, aber mittlerweile könnte er noch stärkere Attacken draufhaben. Vielleicht ist der Vogelkäfig auch immer noch seine stärkste Attacke oder sie ist es nicht und war es auch nie. Das können wir jetzt noch nicht wirklich sagen.

Ah okay, nahm irgendwie an das es erwähnt wurde, das es seine stärkste Attacke ist xD
Sonst denke ich auch das da wohl noch heftigeres kommt.
Das wird auf alle Fälle ein genialer Kampf, ich bin gespannt wie weit Ruffy an seine Grenzen gehen muss
und ob Sabo eingeifen wird. Wobei er sich wohl eher mit Fuji rumärgert.
Es bleibt ja auch noch die Frage, welche Rolle die CP0 in diesem arc hat..


Doben
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 10
Kopfgeld Kopfgeld : 260900
Dabei seit Dabei seit : 18.10.14
Ort Ort : Red Force

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   So 19 Okt - 21:34

   
Ich denke schon das Ruffy an seine Grenzen gehen muss, sonst wäre Flamingo nicht von Anfang an als so stark und übermächtig dargestellt worden. Zu dem Kampf Sabo gegen Fujitora, ich glaube der dürfte vorbei sein, da Fujitora ja jetzt auch auf Ruffy setzt und so erstmal kein Sinn mehr zum kämpfen für die beiden besteht(Außer natürlich das der eine ein Admiral der Marine ist und der andere ein Kommandant der Revolutionsarmee, aber das ist beiden im Momont glaube ich vorerst egal^^).
LG Doben



Zuletzt von Doben am So 19 Okt - 21:40 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
linc
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 32
Kopfgeld Kopfgeld : 359006
Dabei seit Dabei seit : 10.03.14
Ort Ort : Österreich

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   So 19 Okt - 21:37

   
@Sakuura schrieb:


Ah okay, nahm irgendwie an das es erwähnt wurde, das es seine stärkste Attacke ist xD
Sonst denke ich auch  das da wohl noch heftigeres kommt.
Das wird auf alle Fälle ein genialer Kampf, ich bin gespannt wie weit Ruffy an seine Grenzen gehen muss
und ob Sabo eingeifen wird. Wobei er sich wohl eher mit Fuji rumärgert.
Es bleibt ja auch noch die Frage, welche Rolle die CP0 in diesem arc hat..


Ich dachte der Tiger hat beschlossen, auf Ruffy zu setzen, und hat den Kampf mit Sabo beigelegt. Oder hab ich wie so oft was fehlinterpretiert? Very Happy
Ich denke, dass Doffy mit dem Vogelkäfig noch etwas agieren kann, zB enger zusammenziehen.

lg
linc

Edit: Ich fühle mich durch Doben, der 3 Minuten schneller war als ich betätigt in meiner Annahme =)

Eustass Captain Kid
SUPERIOR
SUPERIOR

Beiträge Beiträge : 835
Kopfgeld Kopfgeld : 1182520
Dabei seit Dabei seit : 12.05.14
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Mo 20 Okt - 9:26

   
@linc, es ist richtig, dass Issho vorerst nicht gegen die Strohhüten vorgehen wird und seine Sympathien ihnen gelten.
Da gab es doch auch die Metapher mit den Würfeln, die kir gerade nicht einfällt. 

Ich denke, dass wir mit Doflamingo den ersten richtigen Königshakinutzer in Aktion sehen, jemanden der uns erste Hinweise auf Shanks diesbezüglich geben wird. Natürlich war Don Chinjao auch sehr stark, aber der wird zumindest nicht alles gezeigt haben. Auf Punk Hazard sahen wir ja, dass Doffy sein Königshaki schon kontrollieren kann, genau wie Luffy auch jetzt. Law würde ich dieses Haki auch noch zutrauen, vielleicht setzt er es ja frei, wenn er a Corazon retten will, vor der Hinrichtung, oder Exekution.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4451836
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Mo 20 Okt - 13:20

   
Ich denke nicht, dass Law das Königshaki erweckt hat bzw. es erwecken wird. Er wird sicherlich einen Schock erlitten haben, als Corazon starb, aber trotzdem traue ich ihm diese Hakiart nicht wirklich zu. Law hat in diesem Art schon ein D. spendiert bekommen, da muss er jetzt nicht auch noch das Haoushoku auspacken. Er hat schon eine der mächtigsten Teufelsfrüchte, das reicht mir persönlich als Push-Mittel für ihn.

@Eustass Captain Kid schrieb:
Ich denke, dass wir mit Doflamingo den ersten richtigen Königshakinutzer in Aktion sehen, jemanden der uns erste Hinweise auf Shanks diesbezüglich geben wird.

Das vermute ich auch. Diamante hat ja schon das Thema "Zusammenprall zweier Königshakis" angeschnitten, als Ruffy gegen Chinjao gekämpft hat. Das lässt doch vermuten, dass das Königshaki nicht nur ein Mittel zum Ausschalten von No-Names ist, sondern auch einen anderen Nutzen hat. Deshalb hoffe ich, dass im Kampf Ruffy vs Flamingo das Mysterium um das Königshaki und seine ganze Kraft gelüftet wird. Ich fände es nämlich ein bisschen langweilig, wenn das Königshaki nichts anderes könnte, als Luschen umzuhauen.

Eustass Captain Kid
SUPERIOR
SUPERIOR

Beiträge Beiträge : 835
Kopfgeld Kopfgeld : 1182520
Dabei seit Dabei seit : 12.05.14
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Mo 20 Okt - 16:21

   
@Schlagtakainu, ich hoffe mal nicht, dass er in Shanksmanier mit seiner Aura das Kampffeld, vielleicht sogar Luffy selbst "beschädigt".^^

Wenn Bellamy tatsächlich der Sohn von Corazon sein sollte, dann hätte Law die besten Karten, um ihn in die Crew zu holen. Oberflächlich, aber nicht auszuschließen: Bellamy hat ja auch dieses mehr als auffällige Tattoo, dass er am Ende des Arcs wie Law bearbeiten könnte. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass er wie Nami ihrer Zeit, etwas anderes daraus machen kann. Es ist nur nebensächlich, könnte aber einiges implizieren, vor allem den Beitritt in die Heart Bande.


MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1731822
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Mo 20 Okt - 23:04

   
Vogelkäfig:

Auf jeden Fall hat Flamingo den Fogelkäfig damals schob drauf gehabt. Vielleicht nicht so krass also nicht groß genug für eine ganze Insel und Dressrosa ist nicht so klein. Aber da Law diesen Kannte erscheint es logisch.

Corazons Teufelskraft.
Ich finde es ist eine der sinnlosesten TK überhaupt. Nicht mal für attentate ist die gut. Mans sieht Corazon doch trotzdem auch wenn man ihn nicht hört. Da ist die unsichtbarkeits Kraft viel viel besser, aber ein Schwächling hat diese gute Frucht. Eigentlich eine Verschwendung.

WR und Himmelsdrachenmenschen.

Wer hat jetzt eigentlich das sagen ? Wie läuft das so ? So wie ich es verstanden sind die HDM quasi heilig und man darf sie nicht ärgern oder schlagen sonst kommt ein Admiral. Aber die HDM sind doc voll die Flaschen, wie man auf dem Archipel gesehen hat. Dumm und schwach.

Die 5 Weisen haben doch das sagen oder ? Aber das sind keine HDM oder ? wie läuft das jetzt genau ? kann mir das jemand erklären ?


und wenn das D. bzw die Personen mit dem D. die feinde der HDM sind. Warum tötet man dann nicht einfach alle Kinder mit einem D. ?

Devanthar
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 1000
Kopfgeld Kopfgeld : 1271492
Dabei seit Dabei seit : 15.03.13
Ort Ort : Wrong Turn

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Mo 20 Okt - 23:28

   
@MaTn1981 schrieb:
Die 5 Weisen haben doch das sagen oder ? Aber das sind keine HDM oder ? wie läuft das jetzt genau ? kann mir das jemand erklären ?


Man kann davon ausgehen, das die 5 Weisen ebenfalls Himmelsdrachenmenschen sind. Da sich Weltaristokraten für göttlich halten und sich von niemanden was sagen lassen, kann man davon ausgehen das die 5 Weisen mit den gleichgestellt sind und ebenfalls aus den 19 Gründerfamilien abstammen. Vielleicht stammen die 5 Weisen aus den mächtigsten und einflussreichsten Königreichen ab und ihre Ahnen hatten halt ein größeres Vermächtnis und konnten sich so in Mary Joa durchsetzen. Da bekanntlich die Weltaristokraten sich fürs höchste Niveau halten, können sie auch nur vom gleichgestellten "regiert" werden.

Hast dus begriffen oder soll ich es dir nochmal deutlicher erklären ?

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4451836
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Di 21 Okt - 15:19

   
@Eustass Captain Kid schrieb:
@Schlagtakainu, ich hoffe mal nicht, dass er in Shanksmanier mit seiner Aura das Kampffeld, vielleicht sogar Luffy selbst "beschädigt".^^

Nein nein, so meinte ich das nicht ^^ Ich denke eher, dass das Königshaki mehr Fähigkeiten als das Ausstoßen einer Aura hat. Denn das Königshaki ist sehr gefürchtet, selbst von sehr starken Leuten. Aber wenn das Haoushoku nichts weiteres kann, als Schwächlinge auszuknocken, müsste diese Hakiform nicht so gefürchtet sein. Klar, wenn man das Haoushoku so krass beherrscht wie Shanks, kann man damit auch die Umgebung beschädigen, aber einem Sengoku, Teach oder Akainu dann das relativ egal sein. Deshalb gehe ich davon aus, dass noch mehr hinter dieser Hakiform steckt.

@MaTn1981

Die Weltregierung hat das Sagen auf der Welt und da die 5 Weisen die Anführer der Weltregierung sind, haben sie wohl das Sagen. Die Tenryuubito sind keine Politiker, Agenten oder sonst etwas, was man in Regierungen unserer Welt findet. Sie sind die Nachfahren der Leute, die die Weltregierung gegründet haben und werden deshalb wie Götter behandelt. Das ist so wie mit Verwandten von Diktatoren oder Königen: Auch wenn die Verwandten weder intelligent, stark, noch sonst irgendwelche guten Eigenschaften besitzen, werden sie behandelt, als wären sie etwas Wichtiges. Das alles passiert aber nur wegen ihrer Verwandtschaft oder ihren Vorfahren. Sie haben also nur Diplomatische Immunität. Wenn man in unserer Welt einen Prinzen anpackt, kriegt man 64 Kugeln ins Gesicht. Und in der Welt von One Piece kriegt man eben von einem Admiral aus die Fresse.
So habe ich das zumindest verstanden: Sie sind Teil der Weltregierung und sind mitunter die wichtigsten Menschen der Welt; mit dem politischen oder militärischen Sachen beschäftigen sie sich aber kein Stück. Sie sind einfach nur verwöhnte Miststücke, die mit einem seesteinernen Löffel gefüttert wurden und in Windeln aus Dinosaurierknochen gekackt haben. Das Beispiel der Verwandten von Diktatoren passt deshalb denke ich ganz gut. Falls ich damit falsch liege, korrigiert mich bitte.

Falls die Erklärung nicht verständlich war, kannst du mich gerne nochmal privat anschreiben, dann kann ich es nochmal genauer erklären ^^

Mr. Smile
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 223
Kopfgeld Kopfgeld : 571042
Dabei seit Dabei seit : 03.01.14
Ort Ort : Überall wo es ein Lächeln gibt, bin ich zuhause.

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster   Di 21 Okt - 17:37

   
Hallo,

finde dein Beispiel war ganz gut Akainu. So kann man das wirklich sehen, dass die Nachfahren sich nur auf die Lorbeeren ihrer früheren Siebschaft ausruhen aber man kann sehr gut an dem letzten zwei Kapitel sehen, dass es den noch Ausnahmen gibt die nicht ihre Dämpfe für pures Gold halten. Die Flamingo Familie Beispielweise wollte wohl ein vorreiter sein der dem Leuten vielleicht zeigen wollte:

"Ich bin auch nur ein Mensch wie ihr. Ein Mensch der auch Fehler macht."

Naja auch, wenn es für diese Familie schlecht ausgegangen ist.

Mir Freundlichen Lächeln



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 764: Weisses Monster

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden