Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4451836
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Do 1 Jan - 23:49

   
Ich stimme meinen beiden Vorgängern zu: die Quichotte-Familie braucht keinen Flashback mehr. Höchstens Trébol könnte noch einen kurzen bekommen, da Oda eine Andeutung gemacht hat, dass er in Flamingos Leben eine größere Rolle spielt, als anfangs angenommen.

Bei Cavendish rechne ich aber noch fest mit einem Flashback. Ob er jetzt in diesem Arc gezeigt wird oder erst im übernächsten, ist mir dabei relativ egal. Es interessiert mich aber sehr, wie Cavendish zu Hakuba wurde (oder anders rum. Kommt darauf an, wer zuerst da war).

JesusBurgess
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 90
Kopfgeld Kopfgeld : 537209
Dabei seit Dabei seit : 31.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Fr 2 Jan - 15:52

   
Ich denke zu Cavendish sehen wir aufjedenfall noch ein Flashback aber eher nicht in diesem Arc, er wird sicher unter den Verbündeten eine der Größeren Rollen spielen.Ich hoffe Oda zeigt uns wenn es soweit ist wie Cavendish seine zweite persönlichkeit bekam, vielleicht durch ein Trauma oder sowas?

Ansonsten finde ich wie bereits gesagt wurde das die Don Quichotte Familie bis auf Diamante, Pica und Trebol keine Flashbacks benötigen. Diamante und Pica wenn überhaupt nur wie bei Baby5 knapp eine Seite.

Was Oda mit Trebol vorhat frage ich mich, es ist ja nicht nur diese Aussage im Flashback ob er Mingo seine macht zurückgeben solle, auch Trebols Blick als Law offenbarte das er ein D. ist ließ meines erachtens nach Annehmen das da mehr hinter dem Charakter steckt.

Hier die stelle die ich meine:

Spoiler:
 


Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3189
Kopfgeld Kopfgeld : 3033306
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Sa 3 Jan - 12:29

   
@MassakerSoldatKiller schrieb:
@Solariumigel schrieb:


Ob jetzt nochmal ein Flashback zu Cavendish kommen wird, denke ich irgendwie nicht, in diesem Arc., später wird sicher noch einer kommen...Aber es muss sicher noch ein Flashback zu Mingo geben(währenddem kampf mit Ruffy), dann noch ein Flashback wie die Bande(mingos) geformt worden ist, daher sind das noch ein paar Flashbacks die kommen werden.
Ganz ehrlich so wie Oda die Flamingo Familie nun abschlachten lässt glaube ich nicht, dass sie noch viel Sreentime bekommt und was bringt es für die nun laufende Story zu erfahren, wie sie geformt wurde. Dies wird nur interessant, wenn Trebol der Leitfaden Flamingos war. Höchstens Bellamy könnte noch einen detallierteren Flashback bekommen.
Zum Beispiel, was nun genau auf Skypia passiert ist oder wie er seine postive Entwicklung vollzogen hat, durch diese er vlt. ein Mitglied der Strohhütte wird.

Wo siehst du abschlachten?? Klar sie werden einen nach dem anderen besiegt, aber von abschlachten kann da keine rede sein, sie besiegen immer sicher einen anderen(vielleicht auch nicht so wertvollen typ) und haben meistens coole Kämpfe...Dazu kommt noch das diese höhere Untergebene sind, aber immer noch untergebene...Da sind immer noch die 3 Hohen Tiere, welche logischerweise noch viel drauf haben müssen..kann ja nicht sein das die unter ihnen stärker sind als sie selber^^

Zitat :

Dass es noch einmal einen detailierten Einblick in die Gründung der Flamingo Familie geben wird wage auch ich zu bezweifeln. Die Crew hat bereits, für eine Gruppe bestehend aus Antagonisten, ungemein viel Screentime und damit verbundene Tiefe. Weit mehr, als es bei allen anderen feindlichen Gruppierungen bisher der Fall war. Viel mehr kann und will ich mir da ehrlich gesagt nicht mehr vorstellen.
Zumal wir bereits kurze Einblicke in die Gründung der Flamingo Familie erhalten haben - In Kapitel 761 sprach Diamante gegenüber dem jungen Law davon, dass über 100 Kinder zu ihnen gekommen wären, der Großteil allerdings bereits nach zwei Tagen weinend davon gelaufen wäre. Baby 5, Buffalo und Dellinger waren damit die einzigen Kinder, die da geblieben waren. Mit Law waren es vier. Gut möglich also, dass Leute aus der Altersgruppe eines Gladius, Pika, Diamante, Mone, Mach Vise oder auch Senor Pink auf dieselbe Art und Weise dazu gestoßen sind ... Nur eben einige Jahre früher und ggf. in einem Alter, wo sie keine Windeln mehr brauchten, so wie es bei Dellinger noch der Fall war ^^

Einen grossen Flashback denke ich auch nicht, aber eben wie du sagst, die Familie hat extrem viel Screentime bekommen, aber dennoch ist eine Frage immer noch nicht geklärt, wie Trebol zum ganzen steht, wie er aufgetaucht ist und so weiter.
Wie du untern schreibst, Trebol hat vielleicht einen grösseren Teil dazu beigetragen das Mingo so wurde, wäre doch irgendwie cool das wir das sehen würden..mit einem Falshback über die ganze Familie, dachte ich nicht, einfach so ein kleiner welcher paar sachen aufklärt.
Bei Pica kann ich mir vorstellen, das er immer wegen seiner Stimme ausgelacht worden ist, dann kam Mingo und hat die anderen(welche über pica gelacht haben) getötet und ihm gesagt, wenn du zu mir kommst wird dich nie wieder jemand auslachen...Daher auch die extreme Reaktion als einer Pica ausgelacht hat.
Solche Flashbacks könnten auch vielleicht immer so in Häbchen kommen, halt beim richtigen Kampf zwischen Zorro und Pica, eine kurze Szene wieso Pica alles gibt um Mingo zu beschützten und so weiter^^

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4451836
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Sa 3 Jan - 14:49

   
Also wenn man so darüber nachdenkt, würde so ein kleiner Flashback über die Quichotte-Familie wirklich sinn machen. Flamingo sieht seine Kommandanten als seine Familie an. Ich würde es ganz interessant finden, mal zu sehen, wie es dazu kam und woher er sie alle kennt. Wir wissen ja schon, dass er zu der Zeit, als er seinen Vater erschossen hat, Vergo und Trébol schon kannte und Vergo war ja bis zu seinem Tod auch Flamingos Rechte Hand. Trébol hingegen wurde mit Diamante und Pica gleichgestellt, Pica ist jetzt sogar auf Vergos Platz gerückt, wenn ich das richtig verstanden habe. Aber es macht ja den Anschein, dass Trébol wichtiger ist, als er anfangs gewirkt hat. Am meisten interessiert mich jetzt, ob hinter Trébol wirklich mehr steckt, als wir zuerst dachten und ein kleiner Einblick in die Gründung von Flamingos neuer Familie wäre auch ganz interessant. Bei einem Charakter bin ich mir aber fast schon sicher, dass er einen Flashback bekommt: Senior Pink. Wie wurde er von einem eleganten Anzugträger zu einem Riesenbaby?

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1386
Kopfgeld Kopfgeld : 1979989
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Sa 3 Jan - 19:14

   
Oh nein, bitte nicht noch mehr Flashbacks. Ich glaube ich bin der einzige der die Meinung teilt, aber ich finde der Dressrosa Arc hatte vorläufig genügend Flashbacks. Wir hatten allgemein wie Flamingo der König von Dressrosa wurde, später das mit Rebecca, Scarlet und Kyros und dann noch Laws riesiger Flashback. Diese offenen Fragen können ruhig etwas warten. Ich will jetzt erstmal die Kämpfe abgehandelt haben und irgendwann später, wenn Flamingo besiegt wurde, das mit Trebol als wirklichen Drahtzieher erfahren. Vielleicht erzählt uns Senior Pink auch gleich seine Geschichte im Kampf gegen Franky. Hoffentlich wird das in 1-4 Panels abgehandelt. Aber dafür mehrere Kapitel opfern, ne. Ich hab ehrlich gesagt überhaupt keine Lust mehr auf Flashbacks. Der von Law war wirklich sehr gut, aber der Dressrosa Arc soll nun langsam mal ein Ende finden, denn mir geht er schon ein bisschen zu lange, auch wenn es so ein Bomben Arc ist. Umso schneller die Kämpfe abgehandelt werden, desto eher erfahren wir die Story mit Big Mom und das ist für mich das interessanteste. Das Oda die Spannung dort so lange aufhält, kann nur gutes bedeuten.

pika pika Hi No Tori
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 24
Kopfgeld Kopfgeld : 268207
Dabei seit Dabei seit : 31.12.14
Ort Ort : Stadt ohne Gnade

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   So 4 Jan - 5:15

   
Wie @SchlagtAkainu halte auch ich einen kurzen Flashback zu Senor Pink für sehr wahrscheinlich, vielleicht kommt er ja schon im nächsten Kapitel. Ob es noch viele Flashbacks geben wird bezweifle ich ein wenig, es gab schon einige und der Arc ist schon jetzt relativ lang (ich glaube sogar schon jetzt der mit den meisten Chaptern?), obwohl der "Hauptkampf" im Grunde noch nicht begonnen hat. Aber sowas kurzes wie bei Bellamy ist immer denkbar.
Der Flashback zu Cavandish (und Hakuba *.*) wird vermutlich in einem späteren Arc kommen, da er wohl ein dauerhafter Verbündeter - in welcher Funktion auch immer - werden wird.

Zu Hakuba: Leider wurden die beiden Theorien, die mir beim lesen des aktuellen Kapitels bezüglich Hakuba in den Sinn kamen schon gennant, nämlich eine Teufelskraft (Dr. Jekyll und Mr. Hyde no MI, haha Very Happy), oder ein verfluchter Gegenstand, dafür kommt im Grunde ja fast nur sein Schwert in Frage.
Habe lange überlegt an wen mich die Cavendish-Hakuba Konstellation erinnert, da Oda-sensei sich bei seinen Charakteren ja fast immer an realen Figuren orientiert und leider ist mir da nur Marik von Yu-Gi-Oh! in den Sinn gekommen, vermutlich weil Hakuba ja auch leicht verzerrte und etwas dämonisch wirkende Gesichtszüge hat, so wie Marik, als sein "böser Geist" - auch mittels des Milleniumstabs - von ihm Besitz ergriff. Außerdem kommt noch hinzu, dass im alten Ägypten ja sehr viel Wert aufs das Äußere und das Schöne gelegt wurde, so wird es uns zumindest heutzutage vermittelt, und Cavendish ist ja bekanntlich sehr auf sein Äußeres fixiert Wink. Außerdem haben Marik und Cavendish beide Rachegelüste, der eine am Pharao, der andere u.a. an Ruffy. Am Ende des Tages weisen beide zumindest gewisse Parallelen auf. Aber vielleicht ist das auch sehr weit hergeholt.
Im Endeffekt ist es aber ja nichts gänzlich neues, dass sich gerade der schönste oder tollste Charakter insgeheim als der fieseste oder gefährlichste herausstellt, das ist z.B. auch in der Natur ein bekanntes Mittel um seine Opfer anzulocken.

Bezüglich der Frage, ob Cavendish von Hakuba weiß: Ich würde eher zu nein tendieren, hab ich irgrendwie so im Gefühl, aber mal abwarten. Glaube mich auch an etwas zu erinnern, dass Cavendish in die Richtung mal gesagt hat, finde spontan aber keinen Beleg..

Mal etwas anderes: Kommt das nur mir so vor, oder wird One Piece seit dem Timeskip, allerspätestens aber seit Punk Hazard, wirklich immer brutaler? Gerade nach dem aktuellen Kapitel hab ich mich wieder gefragt, ob die Anfänge von One Piece eigentlich auch so blutrünstig und ungeschönt / unzensiert waren.

Vepas
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 41
Kopfgeld Kopfgeld : 304801
Dabei seit Dabei seit : 30.09.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   So 4 Jan - 15:26

   
@pika pika Hi No Tori schrieb:
Mal etwas anderes: Kommt das nur mir so vor, oder wird One Piece seit dem Timeskip, allerspätestens aber seit Punk Hazard, wirklich immer brutaler? Gerade nach dem aktuellen Kapitel hab ich mich wieder gefragt, ob die Anfänge von One Piece eigentlich auch so blutrünstig und ungeschönt / unzensiert waren.
Das selbe ist mir auch aufgefallen. Ich weiß nicht ob das relevant ist, aber es werden jetzt Körperteile abgetrennt, und das gab es vor dem Timeskip (mehr als 500 Episoden!) nur 2 Mal, also verdammt selten: Shanks Arm und Jeffs Bein. Fehlende Gliedmaßen waren so weit ich weiß für One Piece eher unüblich. Nach dem Timeskip (bis jetzt unter 300 Episoden) haben wir mehr mit verlorenen Körperteilen (Kuzan, Kid, Kyros und Law, mehr fallen mir gerade nicht ein).
Auch die Stelle, wo Machvise aus dem Kefig katapultiert wurde; er ist auf keinen Fall mehr in einem Stück.
Es werden außerdem mehr Leute schwer verletzt oder sogar getötet: es fließt viel mehr Blut als am Anfang von One Piece, wahrscheinlich weil es jetzt ernster wird. Es wird deutlich, wie gefährlich die neue Welt ist, und das ist bestimmt das Ziel der Brutalität. Es stört mich aber nicht, das macht das ganze noch spannender.

boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 900116
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Mo 5 Jan - 9:43

   
zum Thema flashback:

soweit die Don Quixote-Familie für die weitere Geschichte keine Relevanz mehr hat, sind auch flashbacks verzichtbar. Ich jedenfalls fand schon den baby5-flashback für die Geschichte, die er erzählt schon viel zu lang. 1 panel wäre angemessen gewesen.

zum Arc:

Auch wenn die Kapitel sehr gut sind, der Arc dauert einfach schon viel zu lange. Man kann eben jeden Spannungsbogen überspannen.

Usopp gibt immer wieder die Themen vor, so hat er zB auf der Thriller Bark angemerkt, dass die Crew stärker werden muss. In diesem Arc hat er festgestellt, dass Luffy ein egozentrischer Sturkopf ist. Ich bin schon gespannt, wie Herr Oda dieses Thema abhandeln wird.

Luffy's Sturheit ist es zu verdanken, dass sich die SHB mit DoFla einen Gegner eingehandelt, von dem bis dato nicht klar ist, wie er von der SHB besiegt werden kann. Andererseits sind mit Sabo und Fuji Charaktere aufgetaucht, die mit ihm fertig werden können.
Sie hat der SHB aber auch eine ganze MEnge Verbündeter und Hilfe gebracht. Fraglich ist, ob die SHB ihren ursprünglichen Plan überhaupt hätten durchführen können, sprich, ob sie überhaupt an die Fabrik herangekommen wären und ob sie eine Chance gehabt hätten, sie zu zerstören, ohne das Chaos, das SOP angerichtet hat und ohne dass die Executives inklusive DoFla mit Kämpfen beschäftigt wären.

Meine Meinung zu Ersterem habe ich bereits ausgeführt. Ich weise in diesem Zusammenhang noch auf die Parallelen zum Alabasta Arc hin. Ich halte es für möglich, dass die SHB genauso wie Captain Tashigi und Smoker fremde Loorbeeren ernten werden. Dies würde die Kräfteverhältnisse in der Neuen Welt eindrucksvoll veranschaulichen. Und jenen, die diesen Beitrag immer noch lesen und sich fragen, wie die SHB dann Kaido und Big Mom erledigen wollen, dann antworte ich: genau so.

Ich weiß, dem Beitrag ist schwer zu folgen, ich bin aber der Meinung, nicht schwerer als anderen auch und außerdem fehlt mir die Zeit. Ein kurz angebundenes 'sorry' geht sich aber schon aus.

Starrk
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 322516
Dabei seit Dabei seit : 11.05.13
Ort Ort : Impel Down Level 6

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Mo 5 Jan - 13:21

   
Bevor das neue Chap. erscheint, möchte ich gerne noch meinen letzten Senf teilen.
Bisher ist Hakuba zwei mal aufgetaucht und befand sich dabei in Bedrängnis, wo er selbstverständlich von starken Gegnern umzingelt war (Kolosseum, Gladius, Dellinger) und eventuell besiegt worden wäre. Jetzt kommt mir beinahe der Verdacht, dass Hakuba jedesmal erwacht wenn Cavendish in Schwierigkeiten gerät, damit meine ich Dellinger. Das ist doch merkwürdig, Barto und Cavendish kämpften seit vielen Chaps gegen Gladius, welchen sie auf jeden Fall noch gemeinsam besiegt hätten und dann taucht Dellinger auf, Hakuba erwacht, ignoriert Gladius komplett und schlitzt den möchtegern Fischmensch auf. Einerseits auch sehr verständlich, wenn Cavendish körperlich verletzt werden sollte, beeinflusst und schadet es Hakuba natürlich auch.
Wir können also, wenn es nach meiner Theorie geht, immer mit einem Erwachen von Hakuba in einen heiklen Situation rechnen. Falls er also wirklich zu einem Verbündeten der SHB wird, schließe ich ein Massaker von Hakuba fast bis zu komplett aus. Mehr kann ich zu dem Thema ohne neuen, wichtigen Stoff nicht sagen, danke fürs Lesen.
Mfg

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1386
Kopfgeld Kopfgeld : 1979989
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Mo 5 Jan - 14:18

   
@pika pika Hi No Tori schrieb:
Mal etwas anderes: Kommt das nur mir so vor, oder wird One Piece seit dem Timeskip, allerspätestens aber seit Punk Hazard, wirklich immer brutaler? Gerade nach dem aktuellen Kapitel hab ich mich wieder gefragt, ob die Anfänge von One Piece eigentlich auch so blutrünstig und ungeschönt / unzensiert waren.
One Piece ist auf jeden Fall brutaler geworden. Mal abgesehen von dem Marine Ford Krieg, war nun nichts wirklich brutal, für One Piece Verhältnisse. Besonders dieser Arc ist mit sehr viel Brutalität gefüllt. Bestes Beispiel Kyros, Hajrudin vs Machvise oder Laws Arm. Tote würde ich noch eher zu nein tendieren, aber vielleicht will Oda Schritt für Schritt sich langsam an etwas mehr Brutalität rantasten, da es wirklich was neues ist, was es nicht häufig gibt in dem Manga. Ich könnte mir aber schon vorstellen, das im Laufe der nächsten Arcs der ein oder andere das Leben verliert.

@boxed_son schrieb:
Auch wenn die Kapitel sehr gut sind, der Arc dauert einfach schon viel zu lange. Man kann eben jeden Spannungsbogen überspannen.
Ganz deiner Meinung. Wie ich schon in mein letzten Beitrag schrieb, denke ich nicht, das der Arc noch sehr lange andauern wird, zumindest was die Kämpfe betrifft. Ich denke die Kämpfe werden jetzt alle in einem Kapitel abgehandelt, außer halt Ruffy vs Flamingo. Im nächsten Kapitel erwarte ich weitere Szenen von Hakuba. Bin mir sogar relativ sicher, das das Kapitel an der stelle wo Dellinger aufgeschlitzt wurde, es weitergehen wird. Wenn Franky erstmal Senior Pink ausgeschaltet hat, wird er seine ursprüngliche Mission, die Smile Fabrik zu zerstören. Ich bin gespannt was Senior Pink kämpferisch noch so zu bieten hat, außer seine hinterhältige Teufelsfrucht. Ich glaube seine Tefuelsfrucht ist nicht sehr für den Zweikampf gedacht und wird eher mit seinen Fäusten oder Beinen kämpfen.

elfenomenale schrieb:
Bisher ist Hakuba zwei mal aufgetaucht und befand sich dabei in Bedrängnis, wo er selbstverständlich von starken Gegnern umzingelt war (Kolosseum, Gladius, Dellinger) und eventuell besiegt worden wäre. Jetzt kommt mir beinahe der Verdacht, dass Hakuba jedesmal erwacht wenn Cavendish in Schwierigkeiten gerät, damit meine ich Dellinger.
Das er erwacht, wenn Cavendish in Bedrängnis gerät, würde ich ausschließen. Im Colosseum hatte weites gehend Cavendish die überhand. Da sah es für mich nicht so aus, als ob er wirklich in Schwierigkeiten wäre. Aber wenn starke Gegner auftauchen, dann würde ich sagen ja. Hakuba sieht schon sehr blutrünstig aus. Er will alles und jeden zersäbeln. Dellinger hat sich dort perfekt angeboten, der relativ stark und auch gleich in der nähe war. Ich frage mich, wie Gladius sich zu wehr setzen will, gegen Hakuba. Wenn denn auch Hakuba wirklich auf Gladius los geht. Könnte natürlich auf gut möglich sein, das sein Ziel Bartolomeo ist. Finde es aber trotzdem schade, das man größtenteils nur Hakuba kämpfen sieht, statt Cavendish. Das wirkt dann so, als hätte Cavendish kämpferisch nichts zu bieten und muss sich bei jeder kleinen Gefahr auf Hakuba verlassen. Vielleicht sieht man ja Cavendish auch mal ohne Hakuba kämpfen, ich würde es auf jeden Fall gut finden.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4451836
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Mo 5 Jan - 19:37

   
@elfenomenale

Ich denke auch, dass Hakuba erwacht, wenn Cavendish in Gefahr ist, aber ich glaube nicht, dass er nur in solchen Situationen erwacht. Wie @Borusalino schon festgestellt hat, war Cavendish im Kolosseum nicht wirklich in Gefahr. Da vermute ich, dass er aus Kampfeslust erwacht ist. Was sein zweites Erwachen angeht, sehe ich es ähnlich. In Gefahr war Cavendish ja nicht. Ich vermute, Hakuba hatte ganz einfach Lust gegen Dellinger (und Gladius?) zu kämpfen, weil er sie für starke Gegner hielt. Aber ich bin mir sicher, dass Hakuba auch eingreifen würde, wenn Cavendish dem Tode nahe ist, denn wenn Cavendish stirbt, ist es mit Hakuba höchstwahrscheinlich auch vorbei.

Brehm Funkenfaust
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH

Beiträge Beiträge : 114
Kopfgeld Kopfgeld : 382915
Dabei seit Dabei seit : 09.10.14
Ort Ort : Trümmer von Marineford

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Di 6 Jan - 4:44

   
Witziges und interessantes -aber teils auch enttäuschendes Kapitel, der "verliebte" Barto im Kampfrausch ist richtig lustig xD

Entgegen den Erwartungen, wurde Ideo von Dellinger besiegt, der dann selbst von Hakuba aufgeschlitzt wurde. Auch wenn Ideo sich scheinbar nicht wieder aufrappeln konnte wie Hajrudin, dürfte er dennoch ein wichtiger Verbündeter in Zukunft sein, sollte die Information zu seiner Zugehörigkeit zum Langarmstamm für die Story relevant sein.

Ich hatte mich damit zwar schon abgefunden seit der Neuen Welt, aber eines wird hier (leider) nochmals deutlich bestätigt:

Robin ist zu einer Supporterin "verkommen", die seit geraumer Zeit eine unterstützende Rolle für andere Mitglieder bzw Verbündete einnimt, selbst aber keinen eigenen, auf sie zugeschnittenen Kampf bekommt bzw gerade mal einen (!) bekommen hat.
Dabei hätte sie so einiges an Potenzial, wenn sie zusätzlich zu Ihrer TF und Ihrem Verstand auch Nahkampftechnisch (Teile der Formel 6 und evtl Rüstungshaki) das ein oder andere zu bieten hätte. Denn seien wir ehrlich, auch wenn's für die erste Hälfte der Grand Line vollkommen ausgereicht hat, sich auf seine TF zu verlassen, in der neuen Welt hat wohl jeder höher rangige Gegner zumindest eine TF oder Rüstungs & Vorahnungshaki, oder auch beides. Man hatte ja bei Caribou gesehen, was in der NW eine TF ohne ein gewisses Mass an physischen Stats gegen stärkere Gegner wert ist.
Wahrscheinlich dürfte mitlerweile sogar Nami stärker sein als Robin, wenn letztere Ihre Teufelskräfte nicht einsetzen kann...sehr schade eigentlich, dass ein Charakter wie Robin wohl nicht auch richtig kämpfen darf:/

Soul of Bahamut
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 310
Kopfgeld Kopfgeld : 1012026
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Di 6 Jan - 13:36

   

@Brehm Funkenfaust schrieb:


Robin ist zu einer Supporterin "verkommen", die seit geraumer Zeit eine unterstützende Rolle für andere Mitglieder bzw Verbündete einnimt, selbst aber keinen eigenen, auf sie zugeschnittenen Kampf bekommt bzw gerade mal einen (!) bekommen hat.
Dabei hätte sie so einiges an Potenzial, wenn sie zusätzlich zu Ihrer TF und Ihrem Verstand auch Nahkampftechnisch (Teile der Formel 6 und evtl Rüstungshaki) das ein oder andere zu bieten hätte. Denn seien wir ehrlich, auch wenn's für die erste Hälfte der Grand Line vollkommen ausgereicht hat, sich auf seine TF zu verlassen, in der neuen Welt hat wohl jeder höher rangige Gegner zumindest eine TF oder Rüstungs & Vorahnungshaki, oder auch beides. Man hatte ja bei Caribou gesehen, was in der NW eine TF ohne ein gewisses Mass an physischen Stats gegen stärkere Gegner wert ist.
Wahrscheinlich dürfte mitlerweile sogar Nami stärker sein als Robin, wenn letztere Ihre Teufelskräfte nicht einsetzen kann...sehr schade eigentlich, dass ein Charakter wie Robin wohl nicht auch richtig kämpfen darf:/

Robins Rolle in der Strohhutbande besteht ja auch in erster Linie darin, eine Archäologin zu sein, die verschiedene Porneoglyphen findet und liest und somit die Geschichte der Welt aufdeckt und die Lösungen zu den geheimen Waffen findet. Da kannst du also nicht davon ausgehen, dass sie sich bei einem bevorstehenden Kampf sofort an oberster Front begeben wird und alle fertig macht, denn das ist einfach nicht ihre Aufgabe.

Eine Crew besteht nicht nur aus Kämpfern sondern die Mischung macht's.
Desweiteren ist es in anderen Piratenbanden ja genauso, dass es dort Navigatoren, Scharfschützen, Ärzte und andere Mitglieder gibt, die im Kampf selbst nicht viel ausrichten können, wodurch sich das am Ende wieder ausgleicht.



Zuletzt von Soul of Bahamut am Di 6 Jan - 15:27 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Kick Ass
Schwertmeister
Schwertmeister

Beiträge Beiträge : 1390
Kopfgeld Kopfgeld : 878681
Dabei seit Dabei seit : 18.06.11
Ort Ort : Capua ( Spartacus Blood and Sand)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Di 6 Jan - 14:42

   

@Brehm Funkenfaust schrieb:

Ich hatte mich damit zwar schon abgefunden seit der Neuen Welt, aber eines wird hier (leider) nochmals deutlich bestätigt:

Robin ist zu einer Supporterin "verkommen", die seit geraumer Zeit eine unterstützende Rolle für andere Mitglieder bzw Verbündete einnimt, selbst aber keinen eigenen, auf sie zugeschnittenen Kampf bekommt bzw gerade mal einen (!) bekommen hat.
Dabei hätte sie so einiges an Potenzial, wenn sie zusätzlich zu Ihrer TF und Ihrem Verstand auch Nahkampftechnisch (Teile der Formel 6 und evtl Rüstungshaki) das ein oder andere zu bieten hätte. Denn seien wir ehrlich, auch wenn's für die erste Hälfte der Grand Line vollkommen ausgereicht hat, sich auf seine TF zu verlassen, in der neuen Welt hat wohl jeder höher rangige Gegner zumindest eine TF oder Rüstungs & Vorahnungshaki, oder auch beides. Man hatte ja bei Caribou gesehen, was in der NW eine TF ohne ein gewisses Mass an physischen Stats gegen stärkere Gegner wert ist.
Wahrscheinlich dürfte mitlerweile sogar Nami stärker sein als Robin, wenn letztere Ihre Teufelskräfte nicht einsetzen kann...sehr schade eigentlich, dass ein Charakter wie Robin wohl nicht auch richtig kämpfen darf:/

Ich finde es gar nicht schade das Robin, bis jetzt sich kämpferisch nicht beweisen musste. Sie ist nicht mehr die typische Kämpferin, früher fand ich sie sogar fast zu stark. Wenn man überlegt was sie alles mit ihrer Teufelskräfte machen konnte. War sie nicht viel schwächer als zorro oder Sanji, ich bin froh das man jetzt einen gewalttätigen Unterschied zwischen Robin und den Monster Trio sieht.

Außerdem hat sie  echt andere qualitäten, das es wunderbar ausgleicht. Wie @Soul of Bahamut schon erwähnt, wenn ich eine Rangliste aufzählen müsste
Welches Mitglied der strohhutbande. am meisten Popularität  genießen sollte sprich die wichtigste Person sein sollte. Wäre Robin neben Ruffy ganz oben auf meiner Liste. Und das wegen ihre Qualitäten als archäologin. Außerdem  nutzt sie ihre Fähigkeiten sprich die Teufelskräfte Meinung nach ziemlich sinnvoll, doppelGänger als Täuschung usw.

Kick Ass

Akaburu
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 55
Kopfgeld Kopfgeld : 607643
Dabei seit Dabei seit : 07.07.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Di 6 Jan - 16:25

   
Da bin ich ganz deiner Meinung KickAss. Aber ich bin 100 %ig überzeugt, dass sie noch ihren Auftritt bekommt. Ich hab irgendwo eine interessante Theorie gehört, laut welcher Robin Kyros ganz kurz mit einem zweiten Bein ausstattet. Dadurch bekommt Kyros seine Power zurück und kann Diamante one-hitten.
Ich glaube aber, dass Rebecca noch eine wichitge Rolle im Kampf spielen wird. mMn könnte nach dem one-hit Kyros ausgepowert sein, aber Diamante nochmal auf die Beine kommen. Und dann nimmt Rebecca all ihren Mut und macht Diamante kalt.

Außerdem wird Robin wsl die Zwergenprinzessin Moncherri mit der Hilfe von Violet befreien. Dabei könnte ihr dann Trebol in den Weg stellen.

MassakerSoldatKiller
USER - Maskenmann
USER - Maskenmann

Beiträge Beiträge : 1540
Kopfgeld Kopfgeld : 1158885
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Punk Hazard

Benutzerprofil anzeigen http://attack-on-titan.forumieren.com/  bitte meldet euch an !!

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Di 6 Jan - 16:44

   
@Akaburu schrieb:
Da bin ich ganz deiner Meinung KickAss. Aber ich bin 100 %ig überzeugt, dass sie noch ihren Auftritt bekommt. Ich hab irgendwo eine interessante Theorie gehört, laut welcher Robin Kyros ganz kurz mit einem zweiten Bein ausstattet. Dadurch bekommt Kyros seine Power zurück und kann Diamante one-hitten.
Das ist ja echt eine gute Theorie.Nur würde es ein wenig komisch aussehen, Kyros die pure Männlichkeit in Person mit so einen gepflegten Bein von Robin und für Kyros ist es unmöglich das Bein zu kontrollieren, dies müsste dann Robin für ihn machen und sie kann nicht seine Gedanken lesen, was für einen Angriff er nun starten möchte. Ich bin eigentlich eher für Robin und Koala gegen Trebol und wenn sie in zwei Kämpfen mitmischt wäre da zu viel.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4451836
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Di 6 Jan - 18:40

   
Ich bezweifle, dass Robin Kyros ein Bein "leiht". 1. wird er sich wohl kaum helfen lassen, sich am Mörder seiner Frau und dem Peiniger seiner Tochter zu rächen und 2. wäre das Bein nicht viel besser als ein Holzbein, weil Kyros selbst es nicht steuern könnte. Wenn Robin das Bein mit Kyros nerven verbindet, nehme ich das natürlich zurück, aber ich bezweifle mal, dass sie das tut, geschweige denn kann.


@MassakerSoldatKiller schrieb:
Ich bin eigentlich eher für Robin und Koala gegen Trebol

Richtig.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1386
Kopfgeld Kopfgeld : 1979989
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Di 6 Jan - 19:04

   
@Akaburu schrieb:
Ich glaube aber, dass Rebecca noch eine wichitge Rolle im Kampf spielen wird. mMn könnte nach dem one-hit Kyros ausgepowert sein, aber Diamante nochmal auf die Beine kommen. Und dann nimmt Rebecca all ihren Mut und macht Diamante kalt. 
Bei allem Respekt an Rebecca, aber wenn sie den finalen Schlag gegen Diamante setzt, dann fress ich ein Besen. Rebecca ist eine Heulsuse, die Kyros nur im Weg steht, statt ihn zu helfen. Wenn sie wirklich Mut beweisen würde, dann hätte sie ihm schon längst geholfen. Rebecca kann einfach nicht kämpfen, wenn man sieht, was für Probleme sie im Colosseum hatte, trotz ihrem Vorahnungshaki wird sie niemals das Zeug haben, einen Diamante was anzuhaben. Ich bin fest davon überzeugt, das Robin zu Rebecca eilt und sie schließlich mitnimmt, wohin auch immer, jedenfalls in Sicherheit und weg von Diamante. Vielleicht in der Flucht läuft dann Robin Koala über den Weg die ihr dann erzählt das sie auf dem Weg zu Trebol sei und diesen beseitigen will. Später fragt sie dann Robin ob sie Koala unterstützen könnte. Vielleicht haben die beiden sogar in den 2 Jahren einen gemeinsamen Move entwickelt. Episch wäre es auf alle Fälle. 

@MassakerSoldatKiller schrieb:
as ist ja echt eine gute Theorie.Nur würde es ein wenig komisch aussehen, Kyros die pure Männlichkeit in Person mit so einen gepflegten Bein von Robin und für Kyros ist es unmöglich das Bein zu kontrollieren, dies müsste dann Robin für ihn machen und sie kann nicht seine Gedanken lesen, was für einen Angriff er nun starten möchte.
Genau deshalb halte ich das für Unmöglich. Das mit dem gepflegtem Bein eher weniger, aber das mit den Gedanken lesen, schließt die Theorie eigentlich aus. Ich glaube nicht das Robin dazu in der Lage ist xD

@Brehm Funkenfaust schrieb:
Robin ist zu einer Supporterin "verkommen", die seit geraumer Zeit eine unterstützende Rolle für andere Mitglieder bzw Verbündete einnimt, selbst aber keinen eigenen, auf sie zugeschnittenen Kampf bekommt bzw gerade mal einen (!) bekommen hat.
Spätestens im Kaido Arc wird sie sicherlich einen Kampf abbekommen, da würde ich Robin auf keinen Fall zu früh abschreiben. Ich versuche ja so gut es geht die Robin und Koala vs Trebol Theorie zu unterstützen, aber leider Gottes wird sie auch nur dort in der Lage sein, Koala zu Supporten. Die einzige Hoffnung, die noch bleibt ist, das sie im Kampf ihr Rüstungshaki erweckt, aber wenn man bedenkt, das Lysop das in diesem Arc schon hatte, wäre das etwas zu viel in einem Arc 2 neue Haki Nutzer in der Strohhutbande. 

@Brehm Funkenfaust schrieb:
Wahrscheinlich dürfte mitlerweile sogar Nami stärker sein als Robin
Nein.

JesusBurgess
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 90
Kopfgeld Kopfgeld : 537209
Dabei seit Dabei seit : 31.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Di 6 Jan - 21:20

   

Und da ist wieder die Theorie Koala + Robin vs Trebol Smile So sehr mich der Kampf auch freuen würde halte ich es weiterhin für unwahrscheinlich das es so zustande kommt erst recht nach Robins neuen absichten.

1. Was will Koala oben auf Ebene 4.? Das Ziel von den Revos war es den Waffenhandeln auf Dressrosa zustoppen sie wird sicher nicht vorhaben bei den Kämpfen dort mitzumischen und besonders viel ansonsten ist da ja nichts los.


Ich könnte mir maximal vorstellen das sie im Palast vielleicht etwas wie eine Liste von Inseln sucht die DoFla mit Waffen beliefert, jedoch kann sie die Situation auf Dressrosa sicher gut einschätzen und weiß das es erstens nichts bringt die unterlagen zuhaben wenn man im Vogelkäfig gefangen sitzt und von mingo eh abgeschlachtet wird und zweitens das wenn sie gewinnen und mingo am ende ist, sie alle zeit der Welt hat nach sowas zu suchen

2. Robin will Rebecca in Sicherheit bringen, sie rennt sicher nicht nachdem sie diese von Diamante wegbrachte mit ihr hoch zu Trebol und Mingo wo es erst Recht gefährlich wird und alleine lässt sie Rebecca auch nicht auf Ebene 4 rumlaufen Wink

3. Wieso sollte Trebol seinen platz verlassen?

Maximal weil Mingo ihn wegen etwas wegschickt, aber sollte er dies wegen Monsherry tun(eine andere logische erklärung wieso er weg muss und auf Koala treffen könnte finde ich nicht)?

Er hat den Vogelkäfig und ist absolut selbstsicher, von Dressrosa kann niemand entkommen und er müsste sich noch Fujitora und Sabo widmen sowie Burgess wenn er gegen Ruffy gewinnen würde, er hat also sicher anderes im Kopf.

4. Wann ist Koala auf Ebene 4 raufgekommen?

Wäre sie schon auf Ebene 4 hätte sie ja eigentlich bereits auf Ebene 3 Robin treffen müssen, unmöglich ist es nicht das sie nachkommt macht den Kampf aber noch unwarscheihnlicher.


@Borusarino schrieb:
Vielleicht in der Flucht läuft dann Robin Koala über den Weg die ihr dann erzählt das sie auf dem Weg zu Trebol sei und diesen beseitigen will

Ok, und Koala kennt Trebol und möchte ihn so unbedingt ausschalten das sie vom Hafen bis zu Ebene 4 rennt? Very Happy Zumal Koala sicher auch Hellsehen kann und weiß das Trebol bei Mingo ist Wink

Also ich halte die Theorie einfach für zu Unwarscheihnlich. Die Kombi Robin + Koala wäre schon Super zumal Robins TF zum Supporten insgesamt sehr hilfreich ist aber es ich schließe es eig zu 90% aus das es dieser Kampf kommt.


SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4451836
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Di 6 Jan - 22:07

   
JesusBrugess schrieb:
1. Was will Koala oben auf Ebene 4.? Das Ziel von den Revos war es den Waffenhandeln auf Dressrosa zustoppen sie wird sicher nicht vorhaben bei den Kämpfen dort mitzumischen und besonders viel ansonsten ist da ja nichts los.

Darauf habe ich ehrlich gesagt keine Antwort ^^ Ich überlasse es einfach mal Oda einen Grund zu finden. Was du selbst schon gesagt hast, finde ich gar nicht so abwegig: Koala sucht etwas im Palast, was wichtig für die Revolutionäre ist und wird dabei von Trébol angegriffen. Das sieht Robin und eilt ihrer Freundin zur Hilfe. Oder Koala will was aus dem Palast holen, sieht dann aber, dass Trébol Robin angreift, weil Flamingo ihm sagt, er will selbst mit Law und Ruffy fertig werden und kurz darauf sieht Trébol, dass Koala sich auf Ebene 4 befindet, weil sie Rebecca retten will. Trébol erinnert sich, dass sie eine Mitverantwortliche an der Operation SOP war und greift sie, quasi aus Rache, an. Koala, die wie gesagt etwas aus dem Palast holen wollte, sieht das und rettet Robin.
Diese Variante finde ich gar nicht so abwegig, denn Flamingo wird sich wohl kaum von Trébol gegen einen halbtoten Law und Ruffy, der ihm richtig auf die Nerven geht, helfen lassen. Trébol wird vom Dach des Palastes auf jeden Fall auf das Sonnenblumenfeld schauen können und Robin würde er auch wiedererkennen. Und falls Koala sich wirklich dort oben hin begibt und sieht, wie Trébol Robin angreift, wird sie wohl kaum einfach wegsehen. Ist zwar ein wackliges Konstrukt, aber ich wünsche mir diesen Kampf einfach so sehr, es ist mir fast schon egal, wie er zustande kommt ^^


@JesusBurgess schrieb:
2. Robin will Rebecca in Sicherheit bringen, sie rennt sicher nicht nachdem sie diese von Diamante wegbrachte mit ihr hoch zu Trebol und Mingo wo es erst Recht gefährlich wird und alleine lässt sie Rebecca auch nicht auf Ebene 4 rumlaufen

Das ist davon abhängig, was Robin unter "in Sicherheit bringen" versteht. Wenn sie Rebecca wirklich weg von Diamante bringen will, dann gebe ich dir Recht. Es wäre unsinnig, wenn sie erst nach unten rennt, um Rebecca zu schützen und dann wieder weggeht. Aber da sie nicht genau gesagt hat, wie sie Rebecca retten bzw. schützen will, kann es genauso gut sein, dass Robin Kyros Tochter nicht wegbringen will, sondern sie nur verteidigt. Schließlich kann sie gigantische Gliedmaßen erzeugen, mit denen sie Rebecca eine schützende "Umarmung" geben kann, um sie so vor Diamantes Angriffen zu schützen. Wer jetzt sagt, dass das lächerlich wäre und sie Rebecca lieber wegbringen sollte, sollte bedenken, dass es auf Ebene 3 nicht viel sicherer ist, als auf Ebene 4. Schließlich sind dort Gladius, Hakuba und Pica ist auch in der Nähe und wer weiß, wohin der Kampf zwischen Zorro und Pica sich noch alles verlagert. Ich halte es also für sicherer, wenn Robin Rebecca auf Ebene 4 schützt, anstatt sie woanders hin zu verschleppen. Man sollte auch nicht vergessen, dass Rebecca auch noch ein Mitspracherecht hat. Wenn Robin Rebecca doch verschleppen will, kann es sein, dass sie nicht weg will, weil sie bei ihrem Vater bleiben will. Ihn einfach allein zulassen wäre doch etwas feige.


@JesusBurgess schrieb:
3. Wieso sollte Trebol seinen platz verlassen? 

Siehe Antwort zu 1.


@JesusBurgess schrieb:
4. Wann ist Koala auf Ebene 4 raufgekommen?

Keine Ahnung ^^

Ich gebe ja zu, dem Kampf steht so manches im Weg, aber er ist bei weitem nicht unmöglich und ich glaube der Großteil dieses Forums wünscht sich einen guten Kampf mit Robin. Und Koala ist ein Mensch, der Fischmenschenkarate beherrscht. Wer will sowas nicht in Aktion sehen?


@JesusBurgess schrieb:
das sie vom Hafen

Koala ist schon lange nicht mehr beim Hafen. Als man sie das zweitletzte Mal sag, war sie dort, wo Sabo gegen Fujitora gekämpft hat, also ungefähr vor dem von Pica erbauten "Berg", auf dem die Kämpfe stattfinden. Danach sahen wir sie nur noch einmal, rennend, und ein Hintergrund war nicht vorhanden.

JesusBurgess
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 90
Kopfgeld Kopfgeld : 537209
Dabei seit Dabei seit : 31.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Di 6 Jan - 23:33

   
@SchlagtAkainu schrieb:
kann es genauso gut sein, dass Robin Kyros Tochter nicht wegbringen will, sondern sie nur verteidigt. Schließlich kann sie gigantische Gliedmaßen erzeugen, mit denen sie Rebecca eine schützende "Umarmung" geben kann

Das würde jedoch aber eine Teilnahme am Kampf gegen Trebol seitens Robin ausschließen oder?
Oder können Robins erstellte Gliedmaßen eigenständig handeln (wie z.B. DoFla's Fadenklon)?
Zudem wenn sie Rebecca damit einfach umschlingen würde und dann weitergehen würde müsste Diamante die Riesen Hände oder was auch immer einfach zerschneiden oder sind die dagegen immun?^^

Allerdings das Trebol die Sonnenblumen Felder sehen kann stimmt und eine vorgeschichte mit Robin hat er durch die SOP Operation  ja, da müsste Oda nur noch nen Weg finden Koala vernünftig ins Spiel zubringen.

EDIT: Achja jetzt ist nochmal pause oder?

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2259242
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Di 6 Jan - 23:38

   

Ich halte zwar nichts von Diskussionen wer gegen wen kämpft, aber hier muss ich mich doch in dem Off Topic kurz einmischen.

Diese Spekulation, dass Koala und Robin gegen Trebol kämpfen werden ist für mich reines Wunschdenken. Robin ist auf dem Weg um Rebecca bei zustehen. Um erstmal darauf einzugehen, Kyros hat ein absolutes Handicap, welches aktuell auch nicht sehr gut aussieht. Dennoch wäre es für ihn eine Schande, sich von einer Fremden helfen zu lassen. Dass Robin sich hier aufhält und Rebecca versucht zu beschützen, halte ich für warscheinlicher.
Was wohl auch warscheinlicher eine Aufgabe ist, wäre die leitende Hand für der Tontatta. Wir wissen wie dumm und leichtgeläubig die Tontatta sind und Mansherry muss auch noch befreit werden.
Robin hat keinen Grund zu Ruffy zu gehen. Ihr zielt es Rebecca zu helfen und ggf. den Tontatta.
Und zu Koala hat @JesusBurgess bereits genug gesagt.

Um das Problem des anwesenden Trebol zu lösen, wären in meinen Augen folgendene drei Optionen möglich:

Option 1: Trebol bleibt erstmal untätig und beobachtet das Gefecht und vertraut auf Doflamingo's Fähigkeiten.
Halte ich selbst für ausgeschlossen, zumal er sich schon am Kampf beteiltigt hat, aber man kann ja nie wissen.

Option 2: Der Feind meines Feindes ist mein Freund, zumindest fast. Wir haben seit Kapitel 744 nichts mehr von Burgess gesehen und  da fragt man sich auch, warum. Er ist einer von Blackbeards Männern und wurde nur von Sabo vorgeführt. War das seine Aufgabe in dem Arc? Der Grund warum er dort oben hinkommen sollte, ist simpel und einfach. Er will schließlich auch aus dem Birdcage raus und zu seiner ungestürmten Art passt es, dass er einfach an der Aussenwand hochklämmert. Das hat nichts mit einem Bündnis mit Ruffy und co. zu tun, er will einfach auch von der Insel entkommen. Zusätzlich ist im Palast noch ein hübsches Souvenir namens Sugar, welche Teufelskräfte besitzt die für Teach eine vollkommende Entschädigung für die Niederlage gegen Sabo wäre.
Wäre denkbar, nur hier ist die Frage inwiefern Oda noch an Burgess denkt.

Option 3: Bellamy stellt sich endlich gegen Doflamingo und kämpft, vielleicht auch mit der Hilfe von Law, gegen Trebol. Diese Theorie stellt zunächst erstmal die Voraussetzung voraus, dass die Situation mit Ruffy und Bellamy geklärt wird. Gehen wir mal davon aus, dass dies der Fall ist, ist dies dennoch ein wenig fragwürdig. Beide sind extrem angeschlagen, dennoch wäre dies vielleicht eine "faire" Vorraussetzung für einen Kampf von zwei gegen einen.
Halte ich für weniger warscheinlich, jedoch würde dies auf Sicht auf die Charaktere von Law und Bellamy Sinn machen. Beide wurden von Doflamingo hintergangen und beide haben eine Verbindung zu Doflamingo, die nicht unterschiedlicher sein kann. Wenn jemand den mutmaßlichen Mentor von Doflamingo bezwingt, dann die beiden. Wenn es schon für Doflamingo selbst nicht reicht.


Und nochmal zu Robin warum sie keinen Kampf bekommt: Wie @Soul of Bahamut schon erwähnte, hat nicht jedes Mitglied eine Kämpferrolle in der Strohhutbande und Robin ist mehr die Unterschützerin und Denkerin als Kämpferin. Der Grund eben ihre Teufelskraft, welche kaum denkbare Kämpfe übrig lässt.

pika pika Hi No Tori
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 24
Kopfgeld Kopfgeld : 268207
Dabei seit Dabei seit : 31.12.14
Ort Ort : Stadt ohne Gnade

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Mi 7 Jan - 6:12

   

@Hordy Jones schrieb:
Dennoch wäre es für ihn eine Schande, sich von einer Fremden helfen zu lassen. Dass Robin sich hier aufhält und Rebecca versucht zu beschützen, halte ich für warscheinlicher.
Was wohl auch warscheinlicher eine Aufgabe ist, wäre die leitende Hand für der Tontatta. Wir wissen wie dumm und leichtgeläubig die Tontatta sind und Mansherry muss auch noch befreit werden.

Das sehe ich ganz genau so, Kyros ist ein unglaublich stolzer Krieger. Der unbesiegte Kämpfer des Kolosseums, absolut loyal zu Riku und der Königfamilie. Sein Ziel ist es jetzt endlich Riku und vor allem seine Frau zu rächen, um jeden Preis. Das ist das, weswegen er all die Jahre durchgehalten hat, für die Rache und für seine Tochter. Er will sogar, dass Rebecca nie wieder kämpfen muss und dazu muss er Diamante besiegen. Ich sehe es als fast ausgeschlossen an, dass er sich dabei von irgendjemandem helfen lässt. Sollte Robin ihm ein Bein "leihen" wäre das aus seiner Sicht absolut erniedriegend, denn er hätte dann nicht "alleine", sondern nur mit fremder Hilfe gewinnen können. Bisher hat er jedoch immer alles alleine gemacht und auch in diesem Fall will er das, schon allein wegen seinem Stolz.
Wenn alles vorbei ist kann ich mir aber gut vorstellen, dass Law ihm sein fehlendes Bein ersetzt, es sei denn Law stirbt.. Kann mir aber auch gut vorstellen wie Kyros so etwas in der Art sagt wie: Nein, das ist mein Verlust, welchen ich durch meine Schwäche erlitten habe, ich trage diesen Verlust aber mit Stolz und er soll mich für immer daran erinnern wie... und so weiter.

Andererseits muss ich dir wiedersprechen wenn du sagst Robin taugt nur als Unterstützerin und Denkerin. Klar, Robins Präferenz liegt darin Bücher zu lesen, zu lernen, wissen anzusammeln und in ihrem Wunsch die vergessene Zeit wieder an's Licht zu bringen. Allerdings hat man auch schon sehr oft gesehen, wie nützlich ihre Teufelskraft sein kann. Denk nur daran, wie vielen Gegnern sie schon das Genick gebrochen hat, als wäre es nix. Die vielleicht größte Stärke dabei besteht natürlich vor allem in dem Überraschungsmoment, welche bei Vorahnungshaki Nutzern aber wieder wegfällt. Aber letztendlich sind wir in der neuen Welt, wie soll das denn weiter gehen, wenn die Strohhüte z.B. im finale battle der Blackbeard Bande gegenübersteht und es meinetwegen 10 vs. 10 geht. Soll dann wieder Sanji oder Franky kommen und die "schwächeren" beschützen? Oder Brook? Oder denkt jemand allen ernstes Blackbeards Crew besteht zur Hälfte aus Mitgliedern, die zwar nützliche Beiträge zum Schiffsalltag beisteuern, im Kampf aber absolut nix taugen? Nein. So lief es bei der SHB bisher leider oft genug ab und wenn es dann hart auf hart kam konnte "der Rest", kaum etwas ausrichten. Man denke nur an Kuma vs. die Strohhüte auf Thriller Bark. Nein und dafür war auch der Timeskip nicht gedacht, dass sich danach im Grunde nichts geändert hat. Wenn wir mal nur jetzt an Big Mum und die Sunny denken: Das Mutterschiff von einem der 4 vermeintlich stärksten Piraten der Welt steht gegen die Sunny mit nur einer Hand voll Besatzungsmitgliedern. Soll Sanji jetzt alle anderen gegen die evtl. gesamte Crew von Big Mum beschützen? Das wird nicht gut gehen. In der neuen Welt müssen alle kämpfen, ebenso Robin wenn es hart auf hart kommt. Wobei ich Robin von den "schwächeren" sowieso noch als die stärkste ansehe. Ich bin jetzt leider etwas abgeschweift, aber: Meiner Meinung nach kann sie recht gut kämpfen und wird es zukünftig auch wieder (öfter) müssen. Das wir Robin nicht wirklich oft kämpfen sehen liegt eher daran, dass Oda-sensei sehr Ruffy-fixiert zu sein scheint und ihm die meiste Screentime gönnt. Aber er ist schließlich auch der Hauptheld. Zorro leidet darunter ebenfalls gewaltig, er kriegt kaum richtige Kämpfe und wenn werden sie wenig gezeigt. Ein Freund meinte sogar mal: "Oda muss Zorro wahrscheinlich echt hassen".

Zu den Optionen die du aufzeigst:
Die erste Option ist, wie du selber feststellst, eher unwahrscheinlich. Klar wird Trebol vermutlich erstmal nichts tun, aber wenn er keinen Kampf bekommt wäre er am Ende des Tages der einzige ohne Gegner und der einzige der dann möglicherweise nicht besiegt ist? Warum? Nein, irgendeinen Kampf muss er bekommen.
Womit wir bei Option 2 sind, Burgess gegen Trebol kämpfen zu lassen wäre wirklich sensationell von Oda. Zwar wissen wir nicht wirklich ob er noch auf der Insel ist, oder schon lange weg, aber wieso sollte er in den Arc eingeführt werden nur um dann direkt, ohne wirklich eine Rolle gespielt zu haben, zu verschwinden? Verkommt er als Cameo-Auftritt? Bei Oda-sensei eher unwahrscheinlich. Irgend einen Erzählstrang wird er in diesem Arc noch zum Ende führen. Das er als Ersatz für die verlorene Feuerfrucht Sugar mitnehmen will liefert auch die perfekte Bühne für einen Kampf der beiden, denn wer ist Sugars Leibwächter? Richtig, Trebol. Fraglich ist nur noch, ob Burgess bzw. Blackbeard überhaupt von Sugars Fähigkeiten wissen.

@Hordy Jones schrieb:
Option 3: Bellamy stellt sich endlich gegen Doflamingo und kämpft, vielleicht auch mit der Hilfe von Law, gegen Trebol.

Deine dritte Option halte ich persönlich leider für sehr unwahrscheinlich. Aus folgenden Gründen: Einerseits ist Bellamy total am Ende. Wir wissen nicht mal, ob er nach dem Angriff auf Ruffy noch steht. Fakt ist aber, dass er von Flamingo (und auch von Ruffy) schon übel zugerichtet wurde. Er war schon absolut fertig, konnte kaum stehen, was man ihm garnicht mal verübeln kann! Ich empfinde seine Attacke auf Ruffy als eine Art letztes Aufbäumen, mehr nicht. Ich würde es absolut ausschließen, dass er noch einen halbwegs ordentlichen, längeren, Kampf mitmachen könnte. Vor allem gegen einen solchen als fast übermächtig dargestellten Gegner wie (einen eigentlich noch topfitten??) Trebol? Ich weiß ja nicht.
Andererseits, was würde es ihm bringen Trebol anzugreifen? Klar, vielleicht ist bei ihm nach all den Angriffen irgend eine Schraube locker o.ä. Very Happy, aber Spaß beiseite, diese ganzen emotionalen Verbindungen wurden nur zwischen Bellamy und Flamingo aufgebaut (und Law zu Flamingo und Cora), zu keinem anderen Mitglied der Familie sonst. Selbst wenn Bellamy es irgendwie fertig kriegen würde Trebol auszuschalten, was hätte er damit gewonnen? Sicherlich keinen Abschluss mit der ganzen Flamingo-Geschichte bzw. seiner Vergangenheit und derjenige der die Hauptfäden zieht ist noch immer da. Greift er Trebol an ist es im Endeffekt nur ein sehr halbherziges sich-endlich-gegen-Flamingo-wenden. Wenn, dann müsste Bellamy also auf Flamingo losgehen. Dieser ist der Wolf im Schafspelz, sein eigentliches Feindbild, obgleich er ihn vergöttert. DF hat ihn gedemütigt, ausgenutzt, nicht respektiert, ungerecht behandelt, nicht geliebt und weiß der Geier was noch alles. Ähnliches bei Law. Natürlich ist es möglich jetzt wieder einen flashback einzubauen und die Vergangenheit von Bellamy, Law und Trebol zu beleuchten, in diesem Arc würde ich nichts mehr gänzlich ausschließen, allerdings wäre das irgendwo auch mal zu viel des Guten. Also: Ballamy und Law vs. Trebol, meiner Meinung nach so gut wie ausgeschlossen.
Ob jetzt Bellamy (evtl. mit Law zusammen) nochmal auf Flamingo losgeht steht wieder auf einem anderen Blatt, aber das würde die Story ein weiteres Mal kein Stück voran bringen. Der Hauptfeind wurde schon nach allen Regeln der Kunst als bitterböse und verrückt gebrandmarkt, mehr als jeder bisherige Antagonist, auch schon mit ausreichend obligatorischen emotionalen Bezügen zu Freunden der / den Strohhüte(n) belegt.. Langsam wird es Zeit für den Hauptkampf und der muss endlich lauten: Ruffy vs. Flamingo.
Wobei mich noch immer der Spruch von dem Riesen verunsichert, der ja sagte "auch mit nur noch einem Arm ist es möglich den Kopf des Gegners auszuschalten".. Klingt für mich verdächtig nach einer Anspielung.... Razz

Kick Ass
Schwertmeister
Schwertmeister

Beiträge Beiträge : 1390
Kopfgeld Kopfgeld : 878681
Dabei seit Dabei seit : 18.06.11
Ort Ort : Capua ( Spartacus Blood and Sand)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Mi 7 Jan - 11:48

   
@Hordy Jones schrieb:
Option 2: Der Feind meines Feindes ist mein Freund
Ich finde diese Option ziemlich interessant da ich Jesus Burgess nicht mehr auf dem Schirm hatte, sein plötzliches verschwinden ist auch sehr merkwürdig. Soweit ich weiß ist er wie die Bewohner ein gefangener, von Don Flamingos Vogel Käfig. Würde mich schon interessieren was er so treibt,
Deine Theorie ist ziemlich denkbar, was Unser Champion so plannen könnte. Jedoch wäre das echt irgendwie zu viel Aufwand, denke hier hauptsächlich an den Autor Oda. momentan scheint es so das Ruffy  mit bellamy ziemlich beschäftigt ist. Jedoch kann sich das auch schnell ändern.

Ich zähle mal ne  Vierte Option, wie wäre es wenn sich Ruffy mit Trebol duelliert? Klingt für mich naheliegend wenn man bedenkt dass bellamy irgendwann ausgeknockt wird. Von Wem auch immer a) vielleicht ist Ruffy derjenige und kann sich dieses gelähmer nicht mehr ansehen. B) Bellamy ist so ausgepowert und kann sich Nicht mehr bewegen. c) Trebol ist langweilig und er ist dafür verantwortlich das sich bellamy nicht mehr zu wehr setzen kann.
Und duelliert sich dann mit Ruffy. Nach dem Motto bevor du den König bekämpfen willst, musst du erst an mir vorbei. Und Flamingo kann weiter mit law spielen. Mache mir langsam echt sorgen um ihn, seinen arm hat er ja schon verloren. Ich frage mich was passiert noch? Und wie will Law das verhindern?


@pika pika Hi No Tori
Sicherlich wird Robin ihr Beitrag im Kampf mal leisten spätestens, wenn sich die Strohhutbande sich gegen die BB bande duelliert. Jedoch wird sie weiterhin leer ausgehen. Wenn ähnliche Monster Kämpfer wie trebol oder Diamante anwesend sind. Sicherlich wird auch nicht jeder in der BB bande
Haki gemeistert haben. Wenn man sogar davon ausgehen kann da sich die bande hauptsächlich auf TF konzentriert. Robin sollte das tuhen was sie am besten kann. Und ihre stärken liegen nun in der Intelligenz... Und das zeichnet doch die strohhutbande im allgemeinen doch aus. Jeder ist in seinem Gebiet ein Ass. Jedoch sind die keine alleskönner!

Kick Ass

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4451836
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Mi 7 Jan - 13:29

   
@JesusBurgess schrieb:
Das würde jedoch aber eine Teilnahme am Kampf gegen Trebol seitens Robin ausschließen oder?
Oder können Robins erstellte Gliedmaßen eigenständig handeln (wie z.B. DoFla's Fadenklon)?
Zudem wenn sie Rebecca damit einfach umschlingen würde und dann weitergehen würde müsste Diamante die Riesen Hände oder was auch immer einfach zerschneiden oder sind die dagegen immun?^^

Ich habe mir das auch eher so vorgestellt: Robin verteidigt Rebecca; Kyros besiegt Diamante; Rebecca braucht keinen Schutz mehr; Trébol greift Robin an; Koala kommt dazu.

Und natürlich ist dieser Kampf Wunschdenken und so langsam kommen mir immer mehr Zweifel daran. Aber ich finde diese Vorstellung einfach so interessant, dass ich nicht davon ablassen will. Aber es stimmt ja, dass Robin eigentlich keine Kämpferin ist, aber Robin soll auch nicht zu knapp kommen. Damit meine ich, dass Oda die Strohhüte sicherlich getrennt hat, um jedem ein bisschen mehr Screen-Time zu beschaffen. Auf Dressrosa haben wir gerade Ruffy, Zorro, Lysop, Robin und Franky. Ruffy und Zorro sind halt Ruffy und Zorro. Die kriegen ohnehin genug Screen-Time. Lysop hat Sugar ausgeschaltet und ist momentan ein "Gott", Franky ist dabei, die Smilefabrik zu zerstören, was der Grund für den Aufenthalt der Strohhüte auf Dressrosa ist. Und Robin? Sie hat bis jetzt noch nichts geleistet und Rebecca zu beschützen wäre echt sehr enttäuschend als ihre Aufgabe in diesem Arc. Deshalb wünsche ich mir noch mehr als das und gegen Trébol zu kämpfen wäre eine sehr gute Aufgabe. Ich will nämlich nicht, dass sie leer ausgeht. Ihre Aufgabe muss ja nicht unbedingt ein Kampf sein, aber es soll wenigstens irgendwas sein.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden