Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1378407
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Mi 7 Jan - 14:23

   
Bin ganz der Meinung von Hordy Jones! Halte den Kampf Robin und Koala gegen Trebol ebenso unwahrscheinlich. Wie bereits gesagt ist Robins Ziel vorerst Rebecca zu unterstützen bzw. sie beschützen. Dann kann sich Kyros komplett auf Diamante konzentrieren und die Idee mit Robin und den Tontattas halt ich auch für möglich, auf Punk Hazard half sie ja ebenso den Kindern und bei den Zwergen ist es nicht anders.
Koalas Ziel ist es den Ort zu finden, wo die Waffen hergestellt werden, die den Kriegsländern geliefert werden. Es könnte also noch einen bisher unbekannten Ort geben, an dem sich eventuell sogar die Zwergenprinzessin und Bellamys Goldsäule von Skypia befindet, ebenso dieses Waffenlager, das die Revolutionäre suchen. Das heißt, dass Koala erstmal überhaupt nicht an einen Kampf interessiert ist, vielleicht nur, wenn jemand in ihre Quere kommt, aber Trebol steht ja mit Flamingo ganz oben am Palast, weshalb sich die beiden nicht über den Weg laufen sollten.


Was Burgess betrifft, kann man nicht viel sagen. Ich denke er wird überhaupt nicht mehr gezeigt, sobald Ruffy Flamingo besiegt hat und der Vogelkäfig sich auflösen sollte, dann verschwindet Burgess wie jeder andere von der Insel, ihm sollte nicht mehr viel Aufmerksamkeit in diesem Arc geschenkt werden, da er keine wichtige Rolle mehr spielt.

JesusBurgess
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 90
Kopfgeld Kopfgeld : 538409
Dabei seit Dabei seit : 31.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Mi 7 Jan - 22:35

   
Acex96 schrieb:


Was Burgess betrifft, kann man nicht viel sagen. Ich denke er wird überhaupt nicht mehr gezeigt, sobald Ruffy Flamingo besiegt hat und der Vogelkäfig sich auflösen sollte, dann verschwindet Burgess wie jeder andere von der Insel, ihm sollte nicht mehr viel Aufmerksamkeit in diesem Arc geschenkt werden, da er keine wichtige Rolle mehr spielt.

Burgess hat bislang noch garnichts gemacht ausser Block A gewonnen und im Finale gekämpft.
Ich glaube nicht das Oda einen für die Story schon wichtigen Charakter einfach ohne Grund in dem Arc verbaut hat und wenn er wie in Kolloseum nur nocheinmal Ruffy und Blackbeard sprechen lässt, Oda hat sicher nen grund gehabt ihn einzubauen.

pika pika Hi No Tori
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 25
Kopfgeld Kopfgeld : 270407
Dabei seit Dabei seit : 31.12.14
Ort Ort : Stadt ohne Gnade

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Do 8 Jan - 6:53

   
@Kick Ass schrieb:
Ich zähle mal ne  Vierte Option, wie wäre es wenn sich Ruffy mit Trebol duelliert?

Und duelliert sich dann mit Ruffy. Nach dem Motto bevor du den König bekämpfen willst, musst du erst an mir vorbei.

Ich gehe mal sogar so weit und behaupte, dass das stand jetzt die wahrscheinlichste aller Optionen überhaupt ist, auch das Motto würde an sich den Kampf ideal untermalen (obwohl wir diese Konstellation bisher noch nicht so oft hatten, oder?). Aber: Wann ist in One Piece je schonmal etwas genau so gelaufen wie von allen vermutet?
In jedem Fall wird Trebol aber noch eine Rolle zu spielen bekommen. Ich würde es absolut ausschließen, dass er jetzt nichts mehr zu tun kriegt, nur noch blöd rumsteht und den Rotz aus seiner Nase laufen lässt, bzw. nur auf DF-Fanboy macht und seinen Kapitän bloß anfeuert. Entweder noch jemand kommt auf Ebene 4 hinzu, oder Trebol erkennt wie Stück für Stück alle Mitglieder der Flamingo-Bande besiegt werden und greift irgendwo ein. Schnell da sein kann er ja. Wäre ja schön blöd, wenn er es nicht täte.

@Kick Ass schrieb:
Sicherlich wird Robin ihr Beitrag im Kampf mal leisten spätestens, wenn sich die Strohhutbande sich gegen die BB bande duelliert. Jedoch wird sie weiterhin leer ausgehen. Wenn ähnliche Monster Kämpfer wie trebol oder Diamante anwesend sind. Sicherlich wird auch nicht jeder in der BB bande
Haki gemeistert haben. Wenn man sogar davon ausgehen kann da sich die bande hauptsächlich auf TF konzentriert. Robin sollte das tuhen was sie am besten kann. Und ihre stärken liegen nun in der Intelligenz... Und das zeichnet doch die strohhutbande im allgemeinen doch aus. Jeder ist in seinem Gebiet ein Ass. Jedoch sind die keine alleskönner!

Hoffe du hast mich nicht falsch verstanden: Ich bestreite ja gar nicht, dass Robin ihren Beitrag zur Bande und auch zum Kampf beigetragen hat, beiträgt und auch weiterhin wird. Im Gegenteil, ich wollte sogar sagen das Robin auch weiterhin kämpfen wird (und auch muss) und damit so einigen hier wiedersprechen, da ja viele meinen ihre Stärken liegen allein in ihrer Intelligenz und deshalb wird sie kaum noch Kämpfe bekommen.
Verstehe auch nicht wirklich, wieso manche ihre Attacken und ihre TF als so schwach ansehen, ich finde sie hat eine ordentliche Durchschlagskraft und dafür, dass ihre TF an sich keinen so großen Variationsspielraum bietet wie z.B. eine Logia, hat sie gute Attacken entwickelt.
Klar, gegen Gegner wie Trebol, Diamante und Peeka wird sie auch weiterhin Probleme bekommen, es sei denn sie meistert das Rüstungshaki, aber das ist wieder eine andere Geschichte. Der Punkt ist doch: Das sind ja eigentlich garnicht ihre potenziellen Gegner, jetzt auf Dressrosa hätte sie ja gegen genügend andere Gegner kämpfen (und vermutlich auch gewinnen!) können. In diesem Arc hat sie aber einfach eine andere Aufgabe. Schon allein deshalb, weil er so überladen ist mit Verbündeten der SH Bande, die natürlich alle ein Stück vom "In den Kampf gegen Flamingo treten"-Kuchen abhaben wollen.
In jedem Fall kann es aber nicht mehr so weitergehen wie bisher, wo oftmals die vermeintlich schwächeren Robin, Nami, Lysopp, Chopper, teilweise auch Brook (und im Moment ja auch noch Momonosuke) von einem stärkeren Crewmember (meistens Sanji) beschützt wurden. War ja alles toll und manchmal auch lustig, aber das klappt in der neuen Welt einfach nicht mehr. Wenn es 10 vs. 10 geht muss jeder kämpfen, da kann nicht einer nebenher zu seinem Kampf noch 4, 5 andere beschützen. Und Intelligenz hin oder her, wenn es gegen BB geht wird sich Robin sicher nicht mit ihrem Gegner zum Kaffeeplausch setzen und schlau über das verlorene Jahrhundert oder dergleichen quatschen.. Zumal die BB Bande als zerstörungswütige Chaosliebhaber dargestellt werden. Ich vermute also, dass es dort evtl. schon am passenden Pendant zu Robin mangeln könnte. Alle werden spätestens da kämpfen müssen, egal ob die eigenen Stärken womöglich woanders liegen Wink

Kick Ass
Schwertmeister
Schwertmeister

Beiträge Beiträge : 1390
Kopfgeld Kopfgeld : 879881
Dabei seit Dabei seit : 18.06.11
Ort Ort : Capua ( Spartacus Blood and Sand)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Do 8 Jan - 12:14

   
@pika pika Hi No Tori schrieb:
Hoffe du hast mich nicht falsch verstanden: Ich bestreite ja gar nicht, dass Robin ihren Beitrag zur Bande und auch zum Kampf beigetragen hat, beiträgt und auch weiterhin wird. Im Gegenteil, ich wollte sogar sagen das Robin auch weiterhin kämpfen wird (und auch muss) und damit so einigen hier wiedersprechen, da ja viele meinen ihre Stärken liegen allein in ihrer Intelligenz und deshalb wird sie kaum noch Kämpfe bekommen.
Verstehe auch nicht wirklich, wieso manche ihre Attacken und ihre TF als so schwach ansehen, ich finde sie hat eine ordentliche Durchschlagskraft und dafür, dass ihre TF an sich keinen so großen Variationsspielraum bietet wie z.B. eine Logia, hat sie gute Attacken entwickelt.
Klar, gegen Gegner wie Trebol, Diamante und Peeka wird sie auch weiterhin Probleme bekommen, es sei denn sie meistert das Rüstungshaki, aber das ist wieder eine andere Geschichte. Der Punkt ist doch: Das sind ja eigentlich garnicht ihre potenziellen Gegner,

Hmmm im großen und ganzen sind wir bis hierhin uns eigentlich einig, jedoch habe ich das Gefühl das du Robins Fähigkeiten ein wenig überschätzt. Und nicht diese unsichtbare Mauer siehst vor Robin nun steht. In der alten Welt sprich in der grand line waren Robins Fähigkeiten also die TF sehenswert Tendenz steigend. In der neuen Welt  aber hat sich Robin nicht wirklich viel Kämpferisch weiterentwickelt, sie kann nun große Hände erscheinen lassen. Doppelgänger als Täuschung. Jedoch fällt ihr das gewisse etwas was sie wirklich stark macht! Haki spielt hier auch eine große Rolle, finde es einfach sinnvoller wenn sie sich stetig in der defensive fortbewegt. Sich andere Aufgaben gibt die sie auch mit höchstwahrscheinlichkeit meistern kann.
Als Spion z.b diese Position benötigt auch eine gewisse Stärke, jedoch sollte sie nur kämpfen wenn sie muss. Nicht ähnlich wie Ruffy oder Zorro.

Außerdem kann es gut sein das Robin nicht mehr wirklich kämpfen muss, wenn ich mir jetzt potenzielle verbündete wie Sai oder Bartholomeo ansehe.
Können die Robins kämpferischen Part gerne übernehmen. Wer weiß noch wer dazu bekommt jimbei als Mitglied, eventuell noch fünf verbündete!


@pika pika Hi No Tori schrieb:
Jetzt auf Dressrosa hätte sie ja gegen genügend andere Gegner kämpfen (und vermutlich auch gewinnen!)
Das stimmt Jola baby 5 Buffalo oder auch Machvise sind machtbare Gegner, hierbei kann man schon sagen das Robin schlicht Pech hatte. Die Gegner waren schon vergeben. Die restlichen Der Don Flamingo Familie sind einfach zu übermächtig, die drei Kommandanten sowieso die muss ich ja nicht erwähnen. Sugar delligner Lao G sinor Pink Gladius. Sind die man nicht unterschätzen darf und Robin hier mehr als nur Probleme bereiten würden Tendenz sie würde die kämpfe verlieren.


Zitat :
In jedem Fall kann es aber nicht mehr so weitergehen wie bisher, wo oftmals die vermeintlich schwächeren Robin, Nami, Lysopp, Chopper, teilweise auch Brook (und im Moment ja auch noch Momonosuke) von einem stärkeren Crewmember (meistens Sanji) beschützt wurden. War ja alles toll und manchmal auch lustig, aber das klappt in der neuen Welt einfach nicht mehr. Wenn es 10 vs. 10 geht muss jeder kämpfen, da kann nicht einer nebenher zu seinem Kampf noch 4, 5 andere beschützen.

Wenn ein Elite Kämpfer wie Flamingo ankommt, und jetzt meint nami Brook usw töten zu müssen. Wird das passieren wenn nicht jemand wie sanji kommt und sie beschützt. Es ist einfach schlichtweg Tatsache das die schwächeren Sterben, muss das unbedingt sein^^?
Außerdem wie schon oben schon kurz angedeutet, haben wir mit Sai und Bartholomeo Potenzielle starke Kämpfer. Die wenn es soweit ist auch Robins Part im kämpfen übernehmen. Besonders bei starke Kämpfer, klingt vielleicht egoistisch. mir ist es aber persönlich Lieber wenn sai stirbt in dem er Robin beschützt.

Robins Fähigkeiten sind einfach zu wichtig xD. Unterschätzt nicht die neue Welt leute kommen bei Gelegenheit echt um, One piece ist kein Kindergarten Very Happy
Robin ist eine Person die man eigentlich gar nicht ersetzen kann, darum sollte man sie finde ich. Nicht so oft kämpfen lassen.


Kick Ass

Starrk
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 323716
Dabei seit Dabei seit : 11.05.13
Ort Ort : Impel Down Level 6

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Do 8 Jan - 12:46

   
@pika pika Hi No Tori schrieb:
elfenomenale schrieb:
Bisher ist Hakuba zwei mal aufgetaucht und befand sich dabei in Bedrängnis, wo er selbstverständlich von starken Gegnern umzingelt war (Kolosseum, Gladius, Dellinger) und eventuell besiegt worden wäre. Jetzt kommt mir beinahe der Verdacht, dass Hakuba jedesmal erwacht wenn Cavendish in Schwierigkeiten gerät, damit meine ich Dellinger.
Das er erwacht, wenn Cavendish in Bedrängnis gerät, würde ich ausschließen. Im Colosseum hatte weites gehend Cavendish die überhand. Da sah es für mich nicht so aus, als ob er wirklich in Schwierigkeiten wäre.
Für mich sah es nicht nach einer Dominanz im Kolosseum von Cavendish aus, weder im Manga noch im Anime. Meiner Vermutung und bisherigen Einschätzung der Fähigkeiten von Cavendish, hätte er den Block gewonnen, aber unverletzt? Es gibt auch einen Grund, wieso Hakuba eher gegen Ende erscheint statt am Anfang. Die Teilnehmer waren keine Nullnummern und gegen die hätte der gute Cavendish das nicht nur mit leichten Verletzungen gewonnen. Körperliche Behinderungen schaden wiederum Hakuba.
Es kann auch sein, er taucht auf wenn er starke Gegner wittert die Cavendish nicht Gefahr bringen (wie Ruffy), aber das halte ich für ausgeschlossen und es spricht bisher auch komplett dagegen.
Ich fasse mal zusammen:
Cavendish gerät in Gefahr, wie es auch gegen Dellinger war, denn gegen Gladius war es ein problemloses 2vs1 und mit Dellinger, den ich jetzt als stärker als die übrigen betrachte , hätten Barto und Cavendish verloren=Gefahr.
Eventuell taucht er auch einfach auf, wie früher, als er wahllos Leute tötete, aber jetzt weiß man einigermaßen von ihm und es sind keine wehrlosen Zivilisten bzw. Marinesoldaten zweiter Klasse mehr. Was für die Theorie spricht, Cavendish hat den meisten Blockämpfen zugesehen und es war blutrünstig=kein Hakuba. Also verfügt er sehr wohl über Intelligenz und ist nicht dumm genug, um sich mit dem ganzen Kolosseum anzulegen. Der Sieg war Hakuba doch eh egal, ob Cavendish die Mera-Mera bekommt oder nicht ebenfalls, die Sicherheit von Cavendish hat bei ihm oberste Priorität.
lg

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1393
Kopfgeld Kopfgeld : 1993689
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Do 8 Jan - 19:37

   
@Kick Ass schrieb:
Ich zähle mal ne  Vierte Option, wie wäre es wenn sich Ruffy mit Trebol duelliert? 

Und duelliert sich dann mit Ruffy. Nach dem Motto bevor du den König bekämpfen willst, musst du erst an mir vorbei.
Das würde ich gänzlich ausschließen. Trebol hätte Ruffy schon einiges zu bieten. Natürlich würde es ihn niemals im Leben besiegen, aber kleinere Wunden und ein kleinen hauch von Erschöpfung würde er bestimmt davon tragen. Da Flamingo sowieso schon stärker als Ruffy erscheint, sollte es ein ausgeglichener Kampf sein, wo beide top Fit sind. Und noch ein One Hit, besonders bei einem wenn nicht sogar dem höchsten Kommandanten? Ne, da waren schon meiner Meinung nach genügend. Wo ich mir jetzt einige Gegen Argumente von Koala und Robin vs Trebol gelesen habe, wird es für mich immer unwahrscheinlicher. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. 
Die einzige Variante die ich jetzt am passendsten finde, ist Law und Bellamy vs Trebol. Vielleicht ist ja Law doch noch in der Lage zu kämpfen, trotz schwerer Blutungen und einen Arm weniger, auch wenn er auf mich nicht den Eindruck macht, wenn er noch in der Lage wäre, weiter zu kämpfen. Ein angeschlagener Bellamy kann es nicht mit Trebol aufnehmen, da müsste schon Law ihn unterstützen. Da Bellamy aber das Rüstungshaki beherrscht, wäre es ihm möglich Trebol körperlich zu verletzten. Ich glaube nämlich das er es schon von Anfang an konnte und es nicht in dieser einen Attacke erweckt hat. Auch wissen wir noch nicht, wie Ruffy Bellamy auf seine Seite ziehen möchte ohne ihn zu verletzen. Ruffy sieht in ihm ja schon einen richtigen Freund, da wird es ihm schwer fallen eine Entscheidung zu treffen. Ich hab nämlich gar keine Ahnung, wie man Bellamy den Stur Kopf noch überzeugen könnte. 

@pika pika Hi No Tori schrieb:
Verstehe auch nicht wirklich, wieso manche ihre Attacken und ihre TF als so schwach ansehen, ich finde sie hat eine ordentliche Durchschlagskraft und dafür, dass ihre TF an sich keinen so großen Variationsspielraum bietet wie z.B. eine Logia, hat sie gute Attacken entwickelt.
Da bin ich ganz deiner Meinung. Robins Teufelsfrucht könnte besonders gefährlich werden, wenn sie das Rüstungshaki meistert. Dadurch kann sie Logia Nutzer, von denen es nicht gerade viele gibt, viel entgegensetzen. Allgemein wäre dadurch ihre Durchschlagskraft auf einem ganz anderem Level. In Vielfalt und Potenzial hat diese Teufelsfrucht noch sehr viel Spielraum. Da in dem Kampf Strohhutbande vs Blackbeard Bande, denke ich jeder der Strohhüte auf dem absolutem Maximum ist, wird Robin sicherlich das ganze Potenzial der Flora-Frucht geschöpft haben und uns alle vom Hocker hauen. 

elfenomenale schrieb:
 Der Sieg war Hakuba doch eh egal, ob Cavendish die Mera-Mera bekommt oder nicht ebenfalls, die Sicherheit von Cavendish hat bei ihm oberste Priorität. 
Natürlich war der Sieg Hakuba egal. Doch das mit der Sicherheit, würde ich zu eher nein tendieren. Ich denke Hakuba erscheint, wenn er seine Mordes bzw Schlitz Sucht stillen möchte. Er ist ein blutrünstiger Schwertkämpfer, der scheinbar keine Gnade kennt und alles und jeden in seiner nähe aufschlitzen möchte. Bei stärkeren Gegner wie in dem Fall Dellinger würde er besonders gerne in Erscheinung treten und ihn unbedingt zur strecke bringen. Das die Gesundheit oberste Priorität für Hakuba hat, wäre meiner Meinung nach im Bereich des möglichen, aber da ihm zumindest hat er auf mich den Eindruck gemacht alles ziemlich egal ist, würde er auch nicht so sehr auf den Gesundheit Zustand von Cavendish achten.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2260442
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Do 8 Jan - 19:55

   
@pika pika Hi No Tori schrieb:
Die erste Option ist, wie du selber feststellst, eher unwahrscheinlich. Klar wird Trebol vermutlich erstmal nichts tun, aber wenn er keinen Kampf bekommt wäre er am Ende des Tages der einzige ohne Gegner und der einzige der dann möglicherweise nicht besiegt ist? Warum? Nein, irgendeinen Kampf muss er bekommen.
Mein Hauptgedanke bei diesem Gedanken war, dass Trebol hier entweder später abgefrühstückt wird oder eine gänzliche andere Aufgabe besitzt. besonders denke ich hier an seine Worte in Kapitel 767 zum jungen Doflamingo, die @OneBrunou auf Seite 5 nochmal erwähnte. Möglicherweise ein Übergang zu etwas anderes? Deswegen kann ich einfach nicht glaube dass Trebol so einfach besiegt wird ohne eine besondere Bedeutung. Vielleicht würde er dann als Fluchtmöglichkeit dienen oder er kooperiert im Geheimen mit einer weiteren Fraktion, wobei ich letzteres Szenario doch selbst für unwarscheinlich halte.

@pika pika Hi No Tori schrieb:
Womit wir bei Option 2 sind, Burgess gegen Trebol kämpfen zu lassen wäre wirklich sensationell von Oda. Zwar wissen wir nicht wirklich ob er noch auf der Insel ist, oder schon lange weg, aber wieso sollte er in den Arc eingeführt werden nur um dann direkt, ohne wirklich eine Rolle gespielt zu haben, zu verschwinden? Verkommt er als Cameo-Auftritt? Bei Oda-sensei eher unwahrscheinlich. Irgend einen Erzählstrang wird er in diesem Arc noch zum Ende führen. Das er als Ersatz für die verlorene Feuerfrucht Sugar mitnehmen will liefert auch die perfekte Bühne für einen Kampf der beiden, denn wer ist Sugars Leibwächter? Richtig, Trebol. Fraglich ist nur noch, ob Burgess bzw. Blackbeard überhaupt von Sugars Fähigkeiten wissen.

Teach nicht, aber Burgess sollte es schon erfahren haben, entweder durch die Unterhaltungen der Einwohner oder anderen Gladiatorenkämpfer (sprich dass ein kleines Mädchen sie verwandelt hat) oder erfährt es erst im Palast selber. Natürlich würde dieses Szenario auch meine vorherige Aussage, dass Trebol eine wichtige Rolle spielt und nicht von jemand aussenstehenden besiegt werden darf, wiedersprechen. Jedoch wäre dies auch ein Punkt, der sich über Dress Rosa hinaus abspielen könnte. Sagen wir mal, Burgess erscheint und bezwingt Trebol. Von einem Kommandant von Blackbeard erwarte ich dies und nichts anderes. Und in dem Moment, in dem er sich Doflamingo vorknöpfen will, erscheint Ruffy und will ihn sich selbst vorknöpfen und Burgess sieht sich das ganze nur an. Es wäre eine Bedeutung, dass Burgess hier Ruffy respektiert und ihm den Vortritt lässt. Dass Teach Ruffy respektiert auf eine gewisse Weise, ist bekannt. Aber wenn Burgess ihm nun von Ruffys Fortschritten berichtet, würde dies noch einmal die Rivalität der beiden bestärken.

@pika pika Hi No Tori schrieb:
Spoiler:
 

Shonen Regel Nr.1: Wenn ein Charakter ziemlich angeschlagen ist, dann dreht er erst richtig los.
Dass Bellamy total ausgelaucht und am Ende ist, halte ich doch etwas dezent übertrieben. Natürlich ist längst nicht mehr fit, aber wenn man bedenkt wie schnell er sich erst vom King Punch, von der Tortur von Dellinger und nun von Doflamingo erholt hat, das zeigt das deutlich die Ausdauer, ähnlich geht es mit Law. Natürlich will ich hier nichts schön reden. Bellamy ist ziemlich angeschlagen und Law hat mit dem Verlust eines Armes auch einiges einstecken müssen, das ist Tatsache und hier will auch nichts schön reden. Dass beide jedoch nun nurnoch die Opferrolle spielen und nichts selber mehr schaffen, ist zumindest für mich undenkbar. Law kriegt seine Rache an Doflamingo nicht, das kann nicht sein. Ebenso dass Bellamy nun nurnoch als Klotz am Bein für Ruffy dient. Oda wird Bellamy wohl kaum wieder in die Story geholt, dort oben platziert und mit Busonshoku Haki ausgestattet haben, damit er nun nurnoch Zeit schindet. Zwei angeschlagende gegen einen fitten, ich denke kann keiner das gegen sagen. Und wie bereits im vorherigen Beitrag, war Trebol wohl der Mentor von Doflamingo bzw. derjenige, der dafür verantwortlich ist, dass er so wurde wie er heute ist. Die Wurzel allen Übelns wenn man so will. Du sagst, dass Bellamy niemals mit Doflamingo abschließen kann, wenn er nur einen von seinen Männern besiegen würde. Das gleiche würde aber dann auch für Law gelten und dies wäre wohl das schlimmste was man diesem Charakter antun kann. Natürlich könnte man hier auch hinterfragen warum Nami sich selbst nicht an Arlong rächen durfte, Chopper an Wapol, Vivi als Crocodile, Viper oder Ganfort an Enel usw. ich will ich die Liste jetzt nicht endlos fortsetzen, aber ich denke du verstehst dass Law eine Sonderolle besitzt und wenn er Doflamingo schon nicht ans Leder kann, dann wohl dem der Doflamingo praktisch erschaffen hat. Ähnlich wäre es auch für Bellamy. Wie du schon sagtest, das Zitat von Hajrudin könnte man als Anspielung interpretieren, aber ein einzelnder Law sollte das wohl nicht schaffen, aber mit Unterschütztung sollte das zu schaffen sein. Eine gemeinsame Vergangenheit zwischen Bellamy, Trebol und Law, sondern dies mit deinem Satz so meinst, kann man ausschließen. Ich glaubte auch, dass Law und Bellamy sich schon früher kannten oder dass Bellamy der Sohn von Rocinante ist, aber beides kann man heute ausschließen. Zumindest einen Flashback von Bellamy ist Oda uns schuldig. Die Goldsäule der Doflamingo brachte, sein "Verlust" seiner Crew, seine Erlebnise in Skypia. Das alles muss noch thematisiert werden. Deswegen würde ich auch weiterhin diese Konstellation Law & Bellamy vs Trebol nicht ausschließen.

@Kick Ass schrieb:

Ich zähle mal ne  Vierte Option, wie wäre es wenn sich Ruffy mit Trebol duelliert? Klingt für mich naheliegend wenn man bedenkt dass bellamy irgendwann ausgeknockt wird. Von Wem auch immer a) vielleicht ist Ruffy derjenige und kann sich dieses gelähmer nicht mehr ansehen. B) Bellamy ist so ausgepowert und kann sich Nicht mehr bewegen. c) Trebol ist langweilig und er ist dafür verantwortlich das sich bellamy nicht mehr zu wehr setzen kann.
Und duelliert sich dann mit Ruffy. Nach dem Motto bevor du den König bekämpfen willst, musst du erst an mir vorbei. Und Flamingo kann weiter mit law spielen. Mache mir langsam echt sorgen um ihn, seinen arm hat er ja schon verloren. Ich frage mich was passiert noch? Und wie will Law das verhindern?

Dies wäre für Ruffy einfach zu viel des guten. Trebol müsste dann als Kanonenfutter für Ruffy herhalten, was wohl eher undenkbar ist. Und wie soll Doflamingo noch weiter mit ihm spielen? Noch ein Ärmchen ab oder sind nun die Beinchen drann? Eher unwarscheinlich, besonders aus der Sicht von Law.

@pika pika Hi No Tori schrieb:
Spoiler:
 

Wieviele Gegner hat sie denn das Genick gebrochen? Nonames natürlich nicht mitgezählt. Ich komme da lediglich auf Spandam und der ist sogar schwächer als die Nonames laut den Doriki Werten.

Ich glaube du hast mich komplett falsch verstanden. Ich meinte nicht, dass Robin zu schwach zum kämpfen ist, sondern dass ihre Aufgabe eben nicht das Kämpfen ist. Dies hat eben den Grund, dass ihre Teufelskräfte, welche auch ihr einziger Kampfstil ist, komplett ungeeignet ist für den Kampf. Damit ist nicht gemeint, dass diese Fähigkeit schwach sei, nein im Gegenteil: Sie ist strenggenommen sogar zu stark und aus Sicht der Erzählstruktur komplett ungeeignet. Dazu bräuchste sie auch einen geeigneten Gegner. Die Fähigkeit Arme überall wachsen zu lassen, sogar aus dem Körper des Gegners(!), ermöglicht wenige passende Gegner.  Halt Gegner die damit klar kommen und nicht sofort besiegt werden oder gegen die Robin keine Chance hat. Robin hatte wenn ich mich nicht irre vier Kämpfe bisher: Gegen Peruh, Crocodile, Yama und Hammond. Peruh und Hammond sind Gegner die gegen ihre Teufelskräfte keine Chance hatten und Crocodile war einfach ein Kaliber zu groß und ihr in allen Punkten überlegen. Lediglich Yama ermöglichte einen richtigen Kampf, da Robin diesen körperlich nicht besiegen konnte und dieser ihr nicht überlegen war. Mit Strategie konnte sie ihn dem Abhang runter werfen und solche durchdachten und strategischen Kämpfe passen einfach eher weniger zu One Piece. Diese Problematik mit Robin's Fähigkeiten verwähren ihr nunmal die meisten Kämpfen.
Und um es nochmal zu erwähnen: In One Piece spielen Kämpfe nur eine Nebenrolle. Also, warum sollte dann wirklich von jedem Mitglied der Crew immer eine Kampfhandlung haben, wenn diese einfach nicht dafür gemacht sind und das eigentliche Hauptmerk des Manga auch nicht darauf angelegt ist? Es gibt nunmal Mitglieder sind wirklich an Kämpfe beteiligen und welche höchstens ein paar Nonames umhauen und andere Rollen haben.
Das Szenario Strohhutbande gegen Blackbeardbande wurde zwar öfters schon angedeutet, jedoch ist dies erstmal nur Fanwünsche, auch würde das zu sehr jetzt vom Thema abweichen, daher unterbreche ich an dieser Stelle meine Ausführung.
Und um doch noch einen kurzen Satz im Offtopic zu schreiben: Dein Freund sollte mal überlegen, wen der Strohhutbande Oda seit dem Zeitsprung unbesiegbar dargestellt hat. Ruffy ist es jedenfalls nicht. Aber lassen wir das.

JesusBurgess
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 90
Kopfgeld Kopfgeld : 538409
Dabei seit Dabei seit : 31.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Do 8 Jan - 21:59

   
Also das Law noch was zutun kriegt denke ich auch, ich denke jedoch nicht das er noch am Kampf mit Trebol teilnehmen wird.

Meine Theorie bezüglich Law ist das der Kampf Ruffy vs Mingo sehr ausgeglichen ist, beide viele Verletzungen davon tragen und Law am ende aufsteht und Mingo den Gnadenstoß versetzt.

Vielleicht wäre Mingo ja sogar knapper Sieger gegen Ruffy und kurz bevor er Ruffy ausschaltet gibt Law ihn überraschend den rest, vielleicht erschießt Law ihn dann ja mit Blei Kugeln!

In Kapitel 770 hat Harjudin was gesagt von wegen "Auch mit einem übrigen Arm, kann man den Feind noch ausschalten."

Hier die stelle die ich meine:

Spoiler:
 

Vielleicht eine anspielung von Oda das Law Mingo den Gnadenstoß versetzt.

Was die Theorie Burgess gegen Trebol angeht, das wäre aufjedenfall ein super Kampf den Burgess denke ich klar gewinnen würde.

Wäre für mich aktuell sogar am warscheihnlichsten den seien wir ehrlich Bellamy hat keine Chance gerade in seinem aktuellen Zustand, ich meine der Typ wurde von Dellinger problemlos ausgeschaltet, gut Dellinger ist für mich mit Gladius zusammen direkt hinter den 3 Top kommandanten anzusiedeln was die stärke angeht aber trotzdem.

Robin und Koala zu der Idee wurde schon genug gesagt wird ziemlich sicher auch nichts.

Und was bleibt da den bitte übrig? Entweder One hit von Ruffy was sehr unwarscheihnlich ist finde ich oder Burgess.




SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4453036
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Do 8 Jan - 23:18

   
Dass sich Trébol Ruffy in den Weg stellt, finde ich gar nicht so abwegig. Ich möchte aber nicht, dass Trébol Bellamy ausschaltet, das soll Ruffy mal schön alleine regeln. Aber wie wir wissen, ist Flamingo gerade dabei, Law den Gnadenstoß zu verpassen. Wenn Ruffy jetzt mit Bellamy fertig ist (ob gewaltsam oder friedlich spielt da keine Rolle) wird er selbstverständlich sofort versuchen, Law zu retten. Das würde Flamingo aber gar nicht passen und das weiß Trébol, der seinen Meister schon seit etlichen Jahren kennt. Und da er gerade sowieso nur als Kommentator fungiert, kann er sich Ruffy auch einfach in den Weg stellen. Klar könnte Flamingo Ruffy auch selbst aufhalten, aber er wird wohl kaum mit Ruffy kämpfen und gleichzeitig Law töten können. Da käme Trébol als Hilfe doch ideal.
Was mir daran aber nicht gefallen würde, ist der von @Hordy Jones erwähnte Punkt, Trébol würde so als Kanonenfutter für Ruffy enden. Und das will ich auf keinen Fall. Dafür bin ich gerade viel zu interessiert an Trébol. Und irgendwo auf Seite 7 oder auch 8 kam jemand mit der Idee, dass Bellamy und Law gegen Trébol kämpfen könnten. Dieser Vorschlag kam glaube ich schon mal und ich muss ihn entschieden verneinen. Bellamy ist jetzt schon so angeschlagen, dass Ruffy ihn noch nicht mal anpacken will, weil er sonst sterben könnte. Trébol ist blitzschnell, würde ihm eine verpassen und aus wäre es mit Bellamy. Law, der jetzt einarmig und ansonsten auch schon sehr angeschlagen ist, wird wohl auch nicht mehr viel kämpferisches leisten können. Er hat vor Minuten seinen Arm verloren und für jemanden, der seine Arme zum kämpfen braucht, ist das nicht so gut. Bevor Flamingo Law den Arm abgesägt hat, war ich ja noch von einem Teamkampf mit Ruffy und Law vs Flamingo und Trébol überzeugt, aber ich halte Law momentan für kampfunfähig. Auch in One Piece ist ein abgeschnittener Arm eine Verletzung, die man nicht ohne weiteres einstecken kann. Für Trébol sehe ich momentan nur die Möglichkeiten, dass er entweder Ruffy zum Opfer fällt (ist relativ wahrscheinlich), von Robin und Koala besiegt wird (Wunsch) oder einfach gar nicht an irgendwelchen Kämpfen beteiligt sein wird. Er könnte auch ohne Kämpfe eine wichtige Rolle im Arm übernehmen, ähnlich wie Pouf aus Hunter x Hunter, aber sowas ist eigentlich nicht die Art von One Piece. Leute, die weit oben stehen, haben bis jetzt ausnahmslos gekämpft, außer vielleicht Van Der Decken und das was Jacko gemacht hat, war auch nicht unbedingt der Kampf des Jahrhunderts, aber ganz kampflos sind die auch nicht weggekommen.
Die Idee mit Burgess finde ich an sich auch nicht so schlecht, aber hier kann man dasselbe sagen, wie über Koala: "Warum sollte er gegen Trébol kämpfen?". Was Burgess Schicksal in diesem Arc anbelangt, bin ich auch noch sehr gespannt. Ich bin davon überzeugt, dass er am Ende des Arcs noch ein Teleschneckonat mit Blackbeard über die Ereignisse auf der Insel haben wird, aber was macht er denn jetzt? Möglich halte ich ein kleines zusammentreffen mit Zorro, so nach dem Motto "Treffen der Vizen" oder er legt sich mit Sabo an, was ich aber für unwahrscheinlich halte. Weiß nicht warum, das sagt mir meine Intuition. Ansonsten kommt mir noch eine kleine Auseinandersetzung mit Hakuba in den Sinn, aber warum sollte Burgess sich mit dem anlegen? Für Burgess fällt mir irgendwie nichts plausibles ein, aber ich will auch nicht, dass der jetzt einfach untätig in der Ecke sitzt.

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1846632
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Fr 9 Jan - 14:36

   
Ich bin der Meinung,dass Robin gegen Trebol kämpfen wird.Es wäre für Robin aufwendig,Rebecca zu beschützen,weil Rebecca selbst auf sich aufpassen kann aufgrund ihres Vorahnungshaki und vom Kampf zwischen Kyros und Diamante sich enthalten kann.Rebecca wird schon nichts passieren.Dann wird wohl Robin zu Ruffy laufen und gegen Trebol kämpfen müssen.Manche sind der Meinung,dass Robin sich nicht mit Trebol aufnehmen kann,weil sie kein Rüstungshaki beherrscht.Doch,das hat man im Untergrund gesehen,dass Robins Attacken auf Trebol Wirkung zeigen.Es besteht noch die Möglichkeit,dass Koala und Robin sich über den Weg laufen werden,dafür spricht Koalas Wunsch sie wiederzusehen.Ich bin jeddoch anderer Meinung.Ich komme später auf Koala zurück.Und ihr habt recht,ein Fischmenschenkaratemeisterin ist schon was Besonderes,deswegen wird bestimmt Oda sie ins Kampfgeschehen stürzen.

Zu der Theorie von @Borusarino,dass Trebol Ruffy einiges bieten wird.Das ist Quatsch.Trebol ist ein Waschlappen,beherrscht kein Haki und wird von einer Jet Pistole von Ruffy locker außer Kraft gesetzt.Es kann sein,dass Trebol dann wie Blackbeard(Impel Down) aufstehen wird,aber mit der Kraft und Schnelligkeit von Ruffy kann er nicht mithalten.Die Begründung mit der Fliege,dass Trebol trotzdem gute Sinne hat,kann vielleicht stimmen,doch Laws Radio Knife beziehungsweise Treffer hat es bewiesen,dass er es nicht abwehren konnte.Vielleicht hat er gutes Ausdauervermögen,aber zu sagen,dass Ruffy Schwierigkeiten bekommt von Trebol,ist meiner Meinung nach absurd.Bei Donflamingo ist verständlich so zu sagen,aber auch die Aussage,dass Donflamingo stärker als Ruffy ist,kann net stimmen.Ich wollte eigentlich das Thema Ruffy&Donflamingo jetzt nicht wieder aufgreifen,aber eine Frage hätte ich an euch alle,die glauben,dass Donflamingo stärker ist als Ruffy.
Wenn Doffy es tatsächlich ist,warum ist er schon längst nicht auf Ruffy losgegangen wie auf Smoker und hätte ihn wahrscheinlich getötet???Es wäre von ihm klug gewesen,Ruffy außer Gefecht zu setzen,aber nein,Donflamingo versucht mit allen Mittel aus einem Kampf mit Ruffy sich zu enthalten.Beispiel er benutzt Bellamy als Deckung,was dazu führt,dass Ruffy nicht angreifen kann beziehungsweise nicht will,weil er Bellamy nicht schaden will.Oder dass Donflamingo nicht Ruffy tötet,obwohl er mit seinem Fadenklon es tun könnte.Diese Fakten sagen aus,dass Donflamingo es schwer haben wird Ruffy zu töten.Doffy ist klug,er stürzt sich nicht blindlings auf einen Gegner der stark ist.In diesem Fall ist es Ruffy.In allen Fällen wird von Oda der Gegner hochgepusht,damit Spannung aufgebaut wird
Ruffy gegen Lucci.Ist das gleiche Beispiel.Lucci wird als Gegner hochgepusht und stark angesehen,beim Kampf verrotet Ruffy halbwegs,trotzdem gewinnt er.Aber auch die Behauptung,dass Ruffy stärker als Donflamingo ist,ist meiner Meinung nach öde,weil eben alle Gegner Ruffy eine reinhauen und er fast stirbt.Ich denke,sie sind beide gleich stark.

Koala:Ja,eine Meisterin des Fischmenschenkarate erweckt bestimmt vielen den Wunsch sie kämpfen zu sehen.Bestimmt hat sie  wunderbare Techniken drauf wie Jimbei bei Gecko Moria.Ich wünsche mir einen Kampf zwischen Koala und Dellinger.Es wäre auf jeden Fall sehr spannend.

PS:Mansherry und Kanjuro sollte man nicht vergessen,denn wer weiß,womit uns Oda nächste Woche überraschen wird.  Smile

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4453036
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Fr 9 Jan - 15:10

   
@Lemon1 schrieb:
Zu der Theorie von @Borusalino,dass Trebol Ruffy einiges bieten wird.Das ist Quatsch.Trebol ist ein Waschlappen,beherrscht kein Haki und wird von einer Jet Pistole von Ruffy locker außer Kraft gesetzt.

Da muss ich aber sagen, dass das Quatsch ist. Wir haben Trébol noch kaum in Aktion gesehen und fast immer, wenn wir ihn sahen, war er klar überlegen. Er hat sich von Robin austricksen lassen, aber auch nur wegen ihren Klonen. Kurz darauf knallte er kurzer Hand ein Schiff in ein Gebäude. Und Lysop hat er vergewaltigt wie ein beinloses Huhn ohne Schnabel und ohne Flügel. Nur gegen Laws Überraschungsangriff sah er schlecht aus, aber wie gesagt war es ein Überraschungsangriff und er war abgelenkt, weil Ruffy zur selben Zeit einen harten Treffer gegen Flamingo gelanget hat. Ob Trébol Haki beherrscht oder nicht, wissen wir auch nicht, aber ich rechne eigentlich damit, dass er mindestens Kenbunshoku beherrscht. Würde für mich ins Muster passen: Vergo gut im Rüstungshaki, Flamingo mit Königshaki (vermute ich zumindest) und Trébol ins dann halt gut mit dem Vorahnungshaki.


@Lemon1 schrieb:
Wenn Doffy es tatsächlich ist,warum ist er schon längst nicht auf Ruffy losgegangen wie auf Smoker und hätte ihn wahrscheinlich getötet???

Das liegt wohl daran, dass Flamingo es hauptsächlich auf Law abgesehen hat. Außerdem weiß er wohl, dass Ruffy und Law zusammen eine gefährliche Kombination sind, also hat er Ruffy erstmal beseitigt, in dem er seine größte Schwäche für sich ausgenutzt hat, nämlich seine Gutmütigkeit (die gleichzeitig auch seine größte Stärke ist, aber in diesem Fall schadet sie ihm nur). Auf diese Weise kann er sich um Law kümmern und danach Ruffy fertig machen. Das hat er zumindest vor. Wie das ausgehen wird, weiß ja noch keiner. Und ja, Flamingo weiß wohl, dass Ruffy ihm Probleme bereiten wird, aber das heißt ja nicht, dass er nicht gewinnen kann. Ruffy gewinnt ja auch selten ohne Probleme.
Und das Beispiel mit Lucci greift hier auch nicht so wirklich, denn auf Water 7 war die Annahme, Lucci sei stärker als Ruffy, noch goldrichtig. Erst durch die Gears, von denen wir bis dato noch nichts wussten, konnte Ruffy seinen bisher stärksten Gegner besiegen. Und deshalb sage ich jetzt, dass Ruffy mit dem, was er bisher gezeigt hat, nicht im Stande ist, Flamingo zu besiegen. Ob sich das noch ändert, weiß ich nicht.

Und zu Mansherry und Kanjuro: Mansherry wird wohl noch eine Rolle spielen, vermutlich sogar eine große und Kanjuro wird denke ich das Problem des fehlenden Transportmitteln nach Zou regeln, in dem er einen riesigen Vogel oder sonst was zeichnet, da ja kein Schiff zur Verfügung steht.


Und dass Rebecca sich selbst vor Diamante schützen kann, bezweifle ich auch. Wir sahen schon öfters, dass sie das nicht kann.

JesusBurgess
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 90
Kopfgeld Kopfgeld : 538409
Dabei seit Dabei seit : 31.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Fr 9 Jan - 17:39

   
@SchlagtAkainu schrieb:
Und Lysop hat er vergewaltigt wie ein beinloses Huhn ohne Schnabel und ohne Flügel.

Made my day Very Happy

aber im ernst das Trebol Stark ist sollte klar sein, ich erinnere nur mal an die Fliege die zwischen den Augen getroffen wurde,das Schiff das er mal eben durch die gegend Schleuderte sowie die oben erwähnte vergewaltigung. Zudem bedenkt bitte, er ist ein Logia Nutzer. Er hat ein enormen vorteil gegenüber nicht Haki nutzern.

@Lemon1 schrieb:

Wenn Doffy es tatsächlich ist,warum ist er schon längst nicht auf Ruffy losgegangen wie auf Smoker und hätte ihn wahrscheinlich getötet???

Das mit Law ist was persönliches und Mingo ist absolut Arrogant und Selbstsicher der verschwendet nicht einen gedanken daran das Ruffy ihm auch nur gefährlich werden könnte der geht davon aus Ruffy jederzeit ohne probleme erledigen zukönnen.Daher hat er auch keine eile diesen auszuschalten.

Smoker war was komplett anderes, Mingo musste weiter und Smoker wusste halt etwas zuviel sprich er musste ihn fix erledigen und dann wieder aufbrechen.

@Lemon1 schrieb:

Es besteht noch die Möglichkeit,dass Koala und Robin sich über den Weg laufen werden,dafür spricht Koalas Wunsch sie wiederzusehen.

Muss das Thema nochmal aufgegriffen werden? Ich denke zu mindestens 80% das dieser Kampf nicht stattfinden wird eher 90...

Deine Idee mit koala vs dellinger finde ich gut, aber das ende des letzten Kapitels lässt auch da wenig hoffnung


Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1393
Kopfgeld Kopfgeld : 1993689
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Fr 9 Jan - 19:49

   
@Lemon1 schrieb:
Zu der Theorie von @Borusarino,dass Trebol Ruffy einiges bieten wird.Das ist Quatsch.Trebol ist ein Waschlappen,beherrscht kein Haki und wird von einer Jet Pistole von Ruffy locker außer Kraft gesetzt.
Ist das dein ernst??
Wenn sogar Hyouzou locker eine Jet Pistole Weg steckt, dann soll es Trebol nicht schaffen??
Der vermutlich stärkste Untergebene von Flamingo und wahrscheinlich seine rechte Hand soll von Ruffy gehittet werden ich bitte dich..
Auch wenn die Kommandanten nicht den stärksten Eindruck hinterlassen haben, wird sich Trebol sicherlich nicht so leicht unterkriegen lassen. Wie schon gut beschrieben wurde, hat Trebol seine kraftvolle Stärke bewiesen, in dem er ein riesen Schiff einfach mal so in einem Dach warf, wobei wir über Trebol seine eigentliche Stärke so gut wie nichts wissen. Außer das er halt den vermutlich stärksten Teufelsfrucht Typ besitzt (Typ Logia) über eine sehr hohe physische stärke verfügt und Ausdauer technisch einiges zu bieten hat. Wenn man schon anhand seinen Rang betrachtet (gehört zu den 3 stärksten Kommandanten einer der stärksten Samurai der Meere) kann man doch sowas nicht erwarten. Ich kann mir sehr gut vorstellen, das er Angriffs technisch sehr viel zu bieten hat, gerade als Logia Nutzer. Einen One Hit von Ruffy halte ich für absolut lächerlich und will darauf auch gar nicht weiter eingehen, denn sowas ist für mich 100%ig ausgeschlossen. Trebol wird einer der größeren rätsel sein, im Dressrosa Arc. Entweder er demonstriert seine Kraft in einem intensiven 1 vs 1 Kampf oder 2 vs 1 (Bellamy und Law vs Trebol)

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1846632
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Fr 9 Jan - 19:52

   

Very Happy @Schlagtakainu,wenn ich mich recht entsinne,dann hat Viola,ein Teil der Donquichotte Familie gesagt,dass Pica der stärkste unter allen Kommandanten ist,oder nicht??Und wenn ich Pica anschaue,dann weiß ich nicht,was ich von Trebol halten soll.
Des weiteren hast du behauptet,dass wir Trebol noch kaum in Aktion gesehen haben.Das stimmt,aber seine Fähigkeiten kennen wir schon,dass er halt ein Logia vom Typ Kleber ist,dass sein Element hoch entzündbar ist und das seine Attacken eine hohe Durchschlagskraft haben,hat man gesehen,wie er den Turm wegen der Fliege zerstört hat.Sein Kampfstil bezieht sich da drauf,dass er Gegner mit Kleber lähmen und dann mit seinem Feuerzeug sie explodieren lassen will.Wenn Ruffy im SecondModus ist,dann würde Trebol schwer ihn treffen.
Aber zu dem Kampf wird es nicht kommen.Wir wollen doch alle sicherlich Ruffy gegen Doffy sehen.

Weiter zu Donflamingo(bzw.Lucci):Beim Kampf Ruffy vs Bruno wurde Ruffy sehr arg hochgepusht,da dachte man,dass er jetzt mit jedem aufnehmen kann.Und da war die Aussage,dass Lucci stärker war,nicht mehr goldrichtig.
In einer Sache gebe ich dir Recht,das Donflamingo auf Law abgesehen hat und wenn ich auch mit meiner Argumentation falsch liegen sollte,das Ruffy stärker als Donflamingo ist,weiß ich,dass Ruffy trotzdem gewinnen wird.Wenn ich Mone zitiere,dann sagte sie,dass nicht immer der Stärkere gewinnen muss.Bei Ruffy ist so,dass sein Wille ihn stark macht.

Brehm Funkenfaust
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH

Beiträge Beiträge : 114
Kopfgeld Kopfgeld : 384115
Dabei seit Dabei seit : 09.10.14
Ort Ort : Trümmer von Marineford

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Sa 10 Jan - 3:50

   

@Soul of Bahamut schrieb:
Robins Rolle in der Strohhutbande besteht ja auch in erster Linie darin, eine Archäologin zu sein, die verschiedene Porneoglyphen findet und liest und somit die Geschichte der Welt aufdeckt und die Lösungen zu den geheimen Waffen findet. Da kannst du also nicht davon ausgehen, dass sie sich bei einem bevorstehenden Kampf sofort an oberster Front begeben wird und alle fertig macht, denn das ist einfach nicht ihre Aufgabe.

Ihre primäre Rolle auf dem Schiff schließt aber nicht aus, dass sie ebenso eine potenziell gute Kämpferin ist/wäre. Man braucht sich nur einen Teil vom Rest der Bande ansehen, bei denen diese Erklärung nicht greift:
-ein kämpfender Koch
-ein kämpfender Schiffszimmermann
-ein kämpfender Arzt

Der Koch gehört hierbei sogar zum Monster Trio. Ich kann damit zwar durchaus leben, falls Robin auf lange Sicht eher supportet, aber Potenzial wird hierbei dennoch aufgegeben in meinen Augen. Ihre Teufelskraft halte ich eigentlich für ziemlich balanced, da Ihre beschworenen Gliedmaßen angreifbar sind und Robin ebenso den Schmerz spürt, wenn diese angegriffen werden.

@Borusarino schrieb:
@Brehm Funkenfaust schrieb:
Wahrscheinlich dürfte mitlerweile sogar Nami stärker sein als Robin
Nein.

Der Satz ging nach dem Beistrich/Komma weiter ;-) Ich bezog mich hierbei rein auf den phyischen Aspekt, ohne die Nutzung von Teufelskräften. Ist halt nur meine Einschätzung, seit dem Wiedersehen auf dem Saboady Archipel wirkt Nami auf mich eher Nahkampftauglicher.

B2T: Die Theorie um Burgess finde ich genial! Sugar wäre als Feuerfruchtersatz perfekt. Auch wenn er nichts davon wusste, Burgess wird bestimmt schon aufgefallen sein, dass es keine Spielzeuge mehr auf der Insel gibt, den Grund hierfür könnte er ebenfalls leicht von ehemals Verwandelten ausquetschen oder lauschen. Ich glaube aber weniger, dass er selbst gegen Trebol kämpft, sondern eher als Opportunist auftritt und den Vorteil eines abgelenkten oder gar besiegten Trebols zieht und Sugar hinterlinks entführt.

pika pika Hi No Tori
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 25
Kopfgeld Kopfgeld : 270407
Dabei seit Dabei seit : 31.12.14
Ort Ort : Stadt ohne Gnade

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Sa 10 Jan - 4:49

   
@Lemon1 schrieb:
wenn ich mich recht entsinne,dann hat Viola,ein Teil der Donquichotte Familie gesagt,dass Pica der stärkste unter allen Kommandanten ist,oder nicht??Und wenn ich Pica anschaue,dann weiß ich nicht,was ich von Trebol halten soll.

Das stimmt zwar, allerdings wurde noch nirgendwo bestätigt wie groß der Unterschied zwischen den drei höchsten executives ist. Ich persönlich glaube nämlich, dass alle 3 ungefähr gleich stark sind.
Und sind wir doch mal ehrlich, vor einigen Wochen haben alle noch große Augen gemacht, da die Vermutung recht nahe lag das alle 3 Top Executives nicht gerade als für neue Welt Verhältnisse stark einzuordnen sind. Manche hier im Forum dachten sogar schon, die unteren executives wie Dellinger und co. wären womöglich stärker. Aber warum würde Flamingo dann gerade diesen 3 die vermentlich wichtigsten Aufgaben übertragen? Peeka ist DF's Leibwächter, Trebol ist der Leibwächter vom vielleicht wichtigsten Puzzlestück in der Übernahme Dressrosas (Sugar) und Diamante hatte die nicht zu unterschätzende Aufgabe die mera mera no mi zu bewachen, allein das zeigt doch schon, dass die drei kein Kanonenfutter sein können. DF wird überdies als sehr intelligent und gerissen dargestellt, er würde sich wohl kaum bei der Einschätzung von gleich drei seiner Crewmitglieder auf einmal täuschen.
Peeka hat das Pech gegen einen Schwertkämpfer antreten zu müssen, er selbst scheint am Schwert aber nicht besonders begabt zu sein. So wie er uns präsentiert wurde liegen seine Stärken wohl eindeutig in seiner monströsen TF (seine Schwächen in seiner Stimme haha Wink). Würde er nun gegen irgendjemand anderen auf der Insel kämpfen, mal abgesehen von Ruffy, Law und seinen eigenen Verbündeten, würde der Kampf vermutlich ganz anders aussehen und alle würden ihn als Biest himself feiern.
Trebol hingegen haben wir bisher wirklich kaum in action gesehen, aber wie @SchlagtAkainu schon sagt, was wir bisher gezeigt bekamen war alles andere als schwach und gerade wegen seiner Geschwindigkeit würde ich ihn nicht unterschätzen. Auch wenn er tatsächlich, wie schon von jemandem heir vermutet, Vorahnungshaki besitzt: Dann wäre es sogar gegen Ruffy ein interessanter fight.
Und Diamante.. Von dem haben wir eigentlich am wenigsten gesehen, ich kann seine TF auch noch nicht ganz einordnen, kann er Sachen nur flattrig machen und dann wieder normal, oder kann er sie auch stahlhart werden lassen (wg. seinem Umhang)?? Verstehe ich nicht ganz. Aber wir werden sehen wie sich das ganze entwickelt.


@Kick Ass schrieb:
In der neuen Welt  aber hat sich Robin nicht wirklich viel Kämpferisch weiterentwickelt, sie kann nun große Hände erscheinen lassen. Doppelgänger als Täuschung. Jedoch fällt ihr das gewisse etwas was sie wirklich stark macht!

Da muss ich dir (ein wenig) widersprechen, denn einerseits ist schon allein den Doppelgänger als Täuschung erscheinen zu lassen eine starke neue Technik und auch ihre (ich glaube neuen?) Spionagekünste sind nicht zu unterschätzen. Andererseits haben wir gerade weil sie seit dem timeskip kaum screentime hatte noch nicht wirklich gesehen was sie alles neues erlernt hat. Was übrigens bei eigentlich fast allen der SH Bande der Fall ist. Klar liegt die Vermutung nahe, dass sie sich in den 2 Jahren größtenteils nur intellektuell fortgebildet hat, aber man darf auch nicht vergessen bei wem sie die Zeit verbracht hat: Beim gefährlichsten Mann der Welt. Ich würde also gespannt sein was wir von ihr noch zu sehen bekommen!
Sehe es aber eigentlich genauso wie du: Das sie eigentlich nur kämpfen sollte wenn es wirklich sein muss. Finde bloß, dass sie teilweise zu Unrecht als eher schwach abgestempelt wird. Wenn wir mal den Vergleich ziehen zu den anderen "schwächeren" Strohhüten: Nami ist abhängig von ihrem Taktstock, ohne ist sie verloren. Genau das selbe gilt für Lysop und seinen Kabuto. Chopper müssen wir abwarten, aber bisher war er ohne Rumble Balls auch nicht überragend. Brook ist ohne sein Schwert (fast) aufgeschmissen. Robin hingegen kann ihre Fähigkeiten immer und ohne zusätzlichen Schnickschnack anwenden und gerade zusammen mit ihrer Intelligenz kann das für viele Gegner gefährlich werden. Als machbare Gegener auf Dressrose würde ich auch nicht nur Jola, Baby 5, Buffalo und Machvise nennen, sondern vielleicht sogar auch Sugar, Senor und Dellinger. Auf einen Kampf mit letzterem hätte ich mich besonders gefreut, wobei es da auch sehr auf den Kampfverlauf angekommen wäre.

@Kick Ass schrieb:
Wenn ein Elite Kämpfer wie Flamingo ankommt, und jetzt meint nami Brook usw töten zu müssen. Wird das passieren wenn nicht jemand wie sanji kommt und sie beschützt. Es ist einfach schlichtweg Tatsache das die schwächeren Sterben, muss das unbedingt sein^^?
Außerdem wie schon oben schon kurz angedeutet, haben wir mit Sai und Bartholomeo Potenzielle starke Kämpfer. Die wenn es soweit ist auch Robins Part im kämpfen übernehmen. Besonders bei starke Kämpfer, klingt vielleicht egoistisch. mir ist es aber persönlich Lieber wenn sai stirbt in dem er Robin beschützt.

Ich habe ja nicht behauptet, dass Robin gerade mit DF persönlich zusammenkrachen sollte, aber wir haben ja gesehen was passiert ist als dieser die Sunny mitsamt einigen Crewmembern angreifen wollte und Sanji zur Rettung eilte ^^ ging nicht gut aus für Sanji. Und was ich sagen wollte: Wenn, also falls, es zum direkten Kampf gegen BB kommen sollte, dann kämpfen Leute wie Sanji selber gegen einen wahrscheinlich gleichwertigen Gegner, da bleibt dann keine Zeit mehr noch andere zu beschützen, die potenziellen Retter sind also selbst gut beschäftigt und wenn die sich dann noch mit den 4 oder 5 Gegnern, die 4 oder 5 anderen SH Mitgliedern gegenüberstehen, prügeln müssen, dann geht's nicht gut aus für den vermeintlichen Helden. Sprich: Er wird von seinem eigentlichen Gegner plus den 4 oder 5 anderen zusammen angegriffen.. Kannst dir ja denken was passieren wird. Wenn wir gleich bei dem vielleicht irgendwann kommenden Kampf gegen BB bleiben: Ich persönlich wäre wirklich enttäuscht, wenn uns der Kampf SH gg. BB tatsächlich irgendwann präsentiert wird und dann greift die SH Bande doch noch auf die Hilfe von Verbündeter wie Sai, Barto, Law oder anderer zurück.. Aber das ist eine andere Geschichte.


@Hordy Jones schrieb:
Teach nicht, aber Burgess sollte es schon erfahren haben, entweder durch die Unterhaltungen der Einwohner oder anderen Gladiatorenkämpfer (sprich dass ein kleines Mädchen sie verwandelt hat) oder erfährt es erst im Palast selber.

Das kann natürlich sein, aber wir wissen ja noch garnicht, wie es mit Burgess weiterging, nachdem Sabo den Ring versenkt hat. In der Annahme er hat keine TF wird er wohl entkommen sein, allerdings hatte er bis zu dem Zeitpunkt in dem Sugar ohnmächtig wurde (vermutlich) keine Möglichkeit von deren Fähigkeiten zu erfahren, da die Erinnerungen an die Verwandelten ja bei allen weg waren. Danach hätte er es schon irgendwie erfahren können, aber das ist momentan leider eher Spekulation.
Das Burgess sich den Kampf Ruffy vs. DF am Ende nur ansieht und später BB berichtet finde ich eine gute Idee von dir, das würde wirklich die Rivalität der beiden nochmal bestärken und BB wäre auf dem laufenden bezüglich Ruffys Stärke nach dem timeskip.

@Hordy Jones schrieb:
Shonen Regel Nr.1: Wenn ein Charakter ziemlich angeschlagen ist, dann dreht er erst richtig los.

Das ist natürlich ein guter Ansatz und stimmt so auch, allerdings würde ich das bereits auf die Attacke gegen Ruffy beziehen (die ihm auch keiner mehr bzw. überhaupt zugetraut hatte). Er war ziemlich angeschlagen und startete eine Attacke der Extraklasse. So weit so gut. Du sagst auch, dass er bisher eine enorme Ausdauer hingelegt hat, wenn man bedenkt was er alles einstecken musste. Stimme ich dir zu, aber das würde ich eher damit begründen, dass er bis zuletzt noch immer für Flamingo gelebt hat, sein Lebensziel war quasi in die Crew, die "Familie" zu gelangen. Das war sein Antrieb und wenn man sein Ziel auch nur vemeintlich vor Augen sieht gibt das einem Menschen teilweise unmenschliche Ausdauer, man wächst über sich hinaus. So ist das im echten Leben, sehr oft auch in One Piece und meiner Meinung nach war das auch genau so bei Bellamy. Nur der Wunsch es Flamingo endlich irgendwie zu zeigen wie zäh er ist und was er alles tun würde nur um in die Crew zu kommen hat ihn bis zum Ende durchhalten lassen. Aber ab dem Moment als er ins Zweifeln geriet ob DF wirklich der ist für den er ihn immer hielt - das war als Dellinger ihn fertig gemacht hat - hat man doch merklich gesehen wie es mit seiner Motivation bergab ging, er verkam zu einem Häufchen Elend. Nur Bartolomeo hat ihn schon da vor einer krachenden Niederlage bewahrt. Ob und inwieweit Law noch kampffähig ist kann ich schlecht beurteilen, aber Bellamy ist für mich jetzt früher oder später down. Glaube kaum dass es für ihn gegen Trebol noch reichen würde. Auch nicht mit Hilfe von Law, hab ich einfach so im Gefühl. Ob Oda Bellamy eingeführt hat weil er mit ihm noch was größeres vor hat? Bleibt abzuwarten, ist alles denkbar, aber wenn ich an das eine Panel zurück denke, in dem Bellamys einfach nur - ich finde kein passenderes Wort dafür - zerstörtes Gesicht, in Nahaufnahme, gezeigt wurde, nachdem er von DF und (unfreiwillig) von Ruffy fast schon geschändet wurde, dann wäre es für mich beinahe gleichzusetzen mit der Auferstehung eines Toten (oder meinetwegen mit der Auferstehung von Peruh), falls Bellamy jetzt tatsächlich noch aufdreht und einen der dicken Brocken aus dem nichts weghaut.
Law allerdings muss definitiv seine Rache noch bekommen, die ganze Konstellation zwischen ihm und Flamingo erfordert es fast schon. Da wiederspreche ich dir absolut nicht.
Aber das Trebol quasi die Wurzel allen Übels ist halte ich lediglich für eine Theorie, trotz der Aussage von Trebol, bisher wurde das doch noch nirgendwo bestätigt, oder täusche ich mich?

@Hordy Jones schrieb:
Wieviele Gegner hat sie denn das Genick gebrochen? Nonames natürlich nicht mitgezählt.

Natürlich nur no-names, dachte ich hätte das dazu gegschrieben Smile aber vor der neuen Welt war halt regelmäßig ein großer Teil der SH Bande damit beschäftigt no-names zu besiegen, z.B. einfache Marinesoldaten. Von dem her hat sie den gleichen Beitrag geleistet wie die anderen auch.

Ich wollte auch garnicht sagen, dass in jedem Arc jeder Strohhut immer genau einen Gegner bekommen muss, wäre je langweilig wenn es sich in jedem Arc ständig gleich abspielen würde. Eigentlich war meine Aussage nur: Robin ist nicht so schwach wie von manchen vermutet und meiner Meinung nach wird sie noch ihre Kämpfe bekommen, auch wenn ihre Stärken vielleicht nicht gerade im Kampf liegen.

Kurz noch bezüglich Zorro: Richtig, er wird als nahezu unbesiegbar dargestellt, aber das Problem das ungeachtet dessen viele sehen ist doch die Tatsache wie wenig Kampf- und screentime Zorro bekommt.. Auch deshalb wird die Möglichkeit er sei unbesiegbar vorerst - leider!!! -nur Theorie bleiben.



@elfenomenale: Die von dir zitierte Aussage über Hakuba / Cavendish ist leider nicht von mir Smile



@Brehm Funkenfaust schrieb:
@Soul of Bahamut schrieb:Robins Rolle in der Strohhutbande besteht ja auch in erster Linie darin, eine Archäologin zu sein, die verschiedene Porneoglyphen findet und liest und somit die Geschichte der Welt aufdeckt und die Lösungen zu den geheimen Waffen findet. Da kannst du also nicht davon ausgehen, dass sie sich bei einem bevorstehenden Kampf sofort an oberster Front begeben wird und alle fertig macht, denn das ist einfach nicht ihre Aufgabe. 
Ihre primäre Rolle auf dem Schiff schließt aber nicht aus, dass sie ebenso eine potenziell gute Kämpferin ist/wäre. Man braucht sich nur einen Teil vom Rest der Bande ansehen, bei denen diese Erklärung nicht greift:
-ein kämpfender Koch
-ein kämpfender Schiffszimmermann
-ein kämpfender Arzt

Der Koch gehört hierbei sogar zum Monster Trio. Ich kann damit zwar durchaus leben, falls Robin auf lange Sicht eher supportet, aber Potenzial wird hierbei dennoch aufgegeben in meinen Augen.


.. ich führe fort:
- ein kämpfender Schiffsmusiker
- eine kämpfende Navigatorin

damit wären wir sogar schon bei über der Hälfte der Crewmitglieder!

Ansonsten: Genau meine Rede 


*Edit: SchlagtAkainu

Bitte keine Doppelposts. Einfach den vorherigen Beitrag editieren, wenn du noch was schreiben willst.

chreckt
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 10
Kopfgeld Kopfgeld : 258600
Dabei seit Dabei seit : 07.11.14
Ort Ort : Leipzig

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Sa 10 Jan - 14:49

   
Dann steig ich auch mal in die Diskussion mit ein.

Es gäbe eine Variante des Kampfes Robin gegen Trebol, die hier noch garnicht ins Kalkül gezogen wurde. Robin hat zwei Jahre bei den Revolutionären trainiert und Koala ist so etwas wie ihre kleine Schwester. Somit kann man annehmen, dass sie viel Zeit miteinander verbracht haben. So wäre es doch möglich, dass Robin die Grundlagen des Fischmenschenkarate erlernt hat. Die Mischung Teufelskraft + FMK wäre eine recht nette Kombination, die es ermöglicht, dass Robin auch ohne Rüstungshaki gegen einen Logianutzer antreten kann.

Wäre eine Idee und würde das Problem des aktuell fehlenden Gegners von Trebol lösen. Und Robin bekäme endlich Aufmerksamkeit.

JesusBurgess
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 90
Kopfgeld Kopfgeld : 538409
Dabei seit Dabei seit : 31.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   Sa 10 Jan - 16:13

   
@chreckt schrieb:
Somit kann man annehmen, dass sie viel Zeit miteinander verbracht haben. So wäre es doch möglich, dass Robin die Grundlagen des Fischmenschenkarate erlernt hat.

Also langsam wird die Robin vs Trebol oder auch Robin + Koala vs Trebol Theorie immer absurder.

Robin haut wenn sie wie auch immer das passieren soll Trebol gegenüber stehen sollte, eher nen überstarkes Rüstungshaki raus als Fischmenschen Karate.

Koala beherscht es weil sie mit den Fischmenschen eine vorgeschichte hat, ich glaube nicht das FM-karate für menschen leicht zu lernen ist.

Zudem wird Robin absolut kein Interesse an dem erlernen davon gehabt haben, sie hat wie man bereits sehen konnte die Fähigkeiten ihrer TF trainiert und wird in den 2Jahren auch viel Zeit zum Sammeln von Informationen bzw. dem austauschen von Infos mit den Revos genutzt haben.




Grandpa
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 79
Kopfgeld Kopfgeld : 714302
Dabei seit Dabei seit : 01.10.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)   So 11 Jan - 18:59

   

Puh es wird Zeit das das nächste Kapitel kommt..so langsam drehen wir uns mit unseren Vermutungen und Einschätzungen im Kreis Smile

Ich fände es gut wenn die Trebol Problematik ganz einfach durch Isho-den Admiral gelöst wird.

Dieser macht sich selber auf den Weg um Dofla das Handwerk zu legen aber Ruffy ist mal wieder so überzeugend das er ihm die Chance ggn Dofla einräumt und als Trebol sich einmischen will stellt sich Isho Trebol in den Weg.

Und zu den ganzen abgetrennten Gliedmaßen z.B bei law und kyros und vllt folgt ja auch noch jmd dem das im Kampf passier ggn Dofla: Vllt kommt da die Tonata Prinzessin ins Spiel. Ich könnt mir vorstellen das sie eine art Regenerationsfrucht hat und erst durch diese Fähigkeit Doffis Fake-Teifelsfruchte zusammengehalten werden.
Deswegen sperrt er sie auch ein.




 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 772 - Cabbage & Romeo (Cavendish & Bartolomeo)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden