Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452436
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Mo 2 Feb - 14:35

   
@boxed_son

Wenn du mir erklären kannst, wie die FRAGE, ob Flamingo ein Fadenschwert erschaffen kann und das mit Busoushoku verstärken kann, zum Kapitel passt, nehme ich alles zurück (das sollte dann aber privat geschehen, weil das nichts mit dem Kapitel zu tun hat).


@Hisoka schrieb:
Mal gespannt, an welcher Front es jetzt weitergeht.

Ich denke mal, dass wir entweder bei Franky bleiben, der sich endlich der Zerstörung der Fabrik annehmen kann oder wir uns nun zu Kyros vs Diamante begeben, der neben Zorro vs Pica und Ruffy vs Bellamy der letzte der feststehenden Kämpfe ist. Und da Zorro nun mal Zorro ist, wird sein Kampf sicherlich erst fast als letztes gezeigt.
Dass Franky weiter behandelt wird, erscheint mir sinnvoll, weil er nun mal gerade da ist und jetzt eine freie Bahn hat. Vielleicht stellen sich ihm ja ein paar No-Names in den Weg, aber die werden ihm nichts entgegensetzen können. Aber vielleicht wird die Zerstörung der Fabrik zum Großteil off-screen ablaufen. Denn ein ganzes Kapitel, in dem Franky durch die Fabrik rennt und den Selbstzerstörungsmechanismus oder sowas sucht, könnte recht langatmig werden. Deshalb halte ich es auch für möglich, dass die Fabrik zu dem Zeitpunkt in die Luft fliegt, in dem Ruffy und Flamingo sich gegenüberstehen, um Flamingo noch den letzten Arschtritt zu verpassen, der ihn endgültig ausrasten lässt. In dem Fall tippe ich auf Kyros vs Diamante im nächsten Kapitel (und in dem danach auch...).

Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3195
Kopfgeld Kopfgeld : 3041406
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Di 3 Feb - 21:19

   
Zitat :

Ich denke mal, dass wir entweder bei Franky bleiben, der sich endlich der Zerstörung der Fabrik annehmen kann oder wir uns nun zu Kyros vs Diamante begeben, der neben Zorro vs Pica und Ruffy vs Bellamy der letzte der feststehenden Kämpfe ist. Und da Zorro nun mal Zorro ist, wird sein Kampf sicherlich erst fast als letztes gezeigt.

Ich tendiere eher dazu das es jetzt mit Ruffy kurz weiter geht, so ein Kapitel oder so und dann wieder zu Kyros vs Diamante.
Etwas anderes was noch möglich ist, Revo Armee...Da könnte unser Wunsch weiter gehen, wenn Koala zu Trebol geht *_*

quote="allBLAu"]
@MaTn1981 schrieb:
Also ich finde daß jetzt am Anfang der Neuen Welt genau der richtige Zeitpunkt wäre wenn Ruffy nach einem richtig krassen und übertrieben harten Kampf von Manchery komplett wiederhergestellt werdeen würde. Und zwar inklusive verkürzter Lebenszeit.

Ich wäre enttäuscht, wenn Oda das Damokles-Schwert über Luffys Kopf jetzt schon - zu einem Zeitpunkt, an dem der Leser es noch kaum beachtet, geschweige denn die Bedrohung zu spüren bekommen hat, und bevor Luffys Nakama überhaupt davon erfahren haben - wieder herunternehmen und im Schrank verstauen würde; denn ich erwarte von Oda einen dichteren Schreibstil, als dass er solch plot-trächtige Elemente einbaut, nur um sie gleich wieder loszuwerden. Oder übersehe ich da etwas? Wozu hat Oda die Hormonfrucht auf diese Weise eingeschränkt, wenns (zumindest für den ID/MF-Arc) storytechnisch auch die 2-3% Überlebens-Chancen getan hätten? (Natürlich steigert die Tatsache, dass Luffy 20 Jahre seines Lebens geopfert hat und Ace dennoch nicht retten konnte, die Tragweite der Tragödie, aber für den Leser ist es doch weitgehend irrelevant, ob Luffy nun mit 80 oder mit 60 Jahren stirbt, solange er sich vorher das One Piece holt...)[/quote]

Ich würde es ziemlich unpassend finden, wenn Ruffy jetzt schon wieder Lebenszeit einbüssen müsste, das macht er schon immer auf der Grandline als er Gear 2 eingesetzt hat. Es macht irgendwie keinen sinn das er jetzt ein teil seines lebens einbüsen würde.

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


xxXSantoryuXxx
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 80
Kopfgeld Kopfgeld : 655352
Dabei seit Dabei seit : 01.11.11
Ort Ort : Shimotsuki Village

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Di 3 Feb - 23:25

   
Schönes Kapitel. Finde ich.
Ein paar Infos über die TF von Mancherie. Die ja reichlich Raum für Spekulationen lassen, wie man hier ja lesen kann.
Der Part mit SUUUUUUUUUUPPPPEEEERRRRRRRRRR Furanky war schon sehr cool finde ich. Ich finde das die Stärke von Franky hier schön unterstrichen wird. Er steckt mal schnell alle Attacken von Señor Pink weg obwohl Pink seine Schwachstelle heraus gefunden hat. Vielleicht ist das gar nicht mehr seine Schwachstelle!?! Wäre doch komisch das er zwei Jahre damit verbringt sich technisch "upzugraden" und dann lässt er so einen wichtigen Punkt außer acht.
Also ich hab momentan immer mehr den Eindruck das die Doquixote Familie "zu" schnell abgefertigt wird. Ich vermisse immer noch einen Fight von irgendeinen Strohhut in dem man etwas mehr von den neuen Fähigkeiten desjenigen sieht. Obwohl Franky in dieser Hinsicht auf der FMI seinen Auftritt schon hatte.
Ich hoffe auf einen spannenden Kampf von Zoro. Ich finde das er bisher keinen, auch nicht annähernd, gleichwertigen Gegner hatte. Wird Zeit das ein bisschen "3-Style"-Action gezeigt wird. Bisher hat man nur einen kleinen Vorgeschmack bekommen. Octopus-Schwert-Heini war n 1-Hit wenn ich mich richtig erinnere, und bitte korrigiert mich wenn's Falsch ist, und für Monet hat er nicht mal sein Haki eingesetzt und sie war ne Logia-Nutzerin. Wenn Zoro schon so imposant ist, ohne etwas gezeigt zu haben, was kann man noch von Luffy erwarten.

In diesem Sinne. Warten wir auf's nächste Chapt.

Sers

Brehm Funkenfaust
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH

Beiträge Beiträge : 114
Kopfgeld Kopfgeld : 383515
Dabei seit Dabei seit : 09.10.14
Ort Ort : Trümmer von Marineford

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Mi 4 Feb - 7:56

   
Wieso sind viele der Meinung, dass Ruffy seit TS "nichts" bzw "nicht viel" gezeigt hat?

Das stimmt einfach nicht, Ruffy war bei der FMI am Limit seiner Kräfte und wäre beinahe verblutet, auch wenn es in erster Linie nicht am Gegner lag. Auch gegen Caesar brauchte er mehrere Anläufe und konnte diesen erst nach auffahren von härteren Geschützen besiegen.

Kann schon sein, dass er sich gegen Doflamingo nochmals steigert, ja sogar steigern muss, aber zu behaupten das er ihn auch in seiner aktuellen Form besiegen könnte und bis jetzt noch nicht am Limit war, entspricht nunmal nicht den bisherigen Ereignissen.

Noctis
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 414
Kopfgeld Kopfgeld : 1027523
Dabei seit Dabei seit : 16.04.10
Ort Ort : Unbekannt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Mi 4 Feb - 8:28

   
@Brehm Funkenfaust schrieb:
Wieso sind viele der Meinung, dass Ruffy seit TS "nichts" bzw "nicht viel" gezeigt hat?

Das stimmt einfach nicht, Ruffy war bei der FMI am Limit seiner Kräfte und wäre beinahe verblutet, auch wenn es in erster Linie nicht am Gegner lag. Auch gegen Caesar brauchte er mehrere Anläufe und konnte diesen erst nach auffahren von härteren Geschützen besiegen.

Kann schon sein, dass er sich gegen Doflamingo nochmals steigert, ja sogar steigern muss, aber zu behaupten das er ihn auch in seiner aktuellen Form besiegen könnte und bis jetzt noch nicht am Limit war, entspricht nunmal nicht den bisherigen Ereignissen.

Muss ich dir widersprechen. Ruffy war garnicht an seinem Limit. Im Manga sieht man das auch deutlich, das Ruffy Hodi Locker umgehauen hat und Ceasar mal kurz weggepustet hat (Als er mal ernst gemacht hat, was Zorro immer macht). Im Anime wurde es mal wieder maßlos übertrieben dargestellt, damit die Folgen in die länge gezogen werden.
Und Ein Schiff von einer größe der hälfte der FMI kann man wohl kaum als Gegner zählen.

Wo ich dir recht gebe ist das Ruffy sich steigern muss, denn ich seh ihn nicht auf Flamingo Stufe, eher auf Law seine Stufe. Glaube eh nicht das er ihn alleine Platt macht, sondern das Law als Supporter dient und auch den Finalschlag am ende macht.

Brehm Funkenfaust
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH

Beiträge Beiträge : 114
Kopfgeld Kopfgeld : 383515
Dabei seit Dabei seit : 09.10.14
Ort Ort : Trümmer von Marineford

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Mi 4 Feb - 9:45

   
@Noctis schrieb:
Muss ich dir widersprechen. Ruffy war garnicht an seinem Limit. Im Manga sieht man das auch deutlich, das Ruffy Hodi Locker umgehauen hat und Ceasar mal kurz weggepustet hat (Als er mal ernst gemacht hat, was Zorro immer macht). Im Anime wurde es mal wieder maßlos übertrieben dargestellt, damit die Folgen in die länge gezogen werden.
Und Ein Schiff von einer größe der hälfte der FMI kann man wohl kaum als Gegner zählen.

Im Grunde genommen gibst du grundsätzlich das wieder was ich vorhin erwähnt habe. Der Kern meiner Aussage ist, dass wir Ruffy schon am Limit gesehen haben, habe es auch eingeräumt, dass es allerdings nicht bzw nicht ausschließlich am Gegner lag und bezog mich dabei auf die Arche. Folglich sah man Ruffys bis dato stärkste Attacken, wer oder was Ihn dazu gebracht hat diese einzusetzen, ist nebensächlich. Wir sahen die Elephant Gatling, den Red Hawk und Grizzly Claws, die man nach aktuellem Stand ziemlich sicher als mitunter zu seinen stärksten Attacken zählen kann.


Kann schon gut sein, dass er gegen Dofla nochmals ordentlich aufdreht und was vollkommen Neues zeigt, aber wenn Oda seine Linie bei Mingo beibehält, dann wird dieser auch nochmals ordentlich aufdrehen und müsste zumindest ein Unentschieden herausholen können, in einem reinen 1vs1.

Wenn ich so drüber nachdenke, dann glaube ich mitlerweile, dass so manch einer (mich miteingeschlossen) nicht wirklich will, das Flamingo jetzt schon besiegt wird. Nicht nur aufgrund seines extremen Pushs und der daraus folgenden mangelnden Nachvollziehbarkeit, sondern auch aus Faszination zu diesem genialen Antagonisten. Durchaus nachvollziehbar, wünsche mir mitlerweile auch, dass dieser gelungene Charakter uns noch erhalten bleibt in einigen zukünftigen Arcs.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377807
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Mi 4 Feb - 14:45

   
@Brehm Funkenfaust schrieb:
Wenn ich so drüber nachdenke, dann glaube ich mitlerweile, dass so manch einer (mich miteingeschlossen) nicht wirklich will, das Flamingo jetzt schon besiegt wird. Nicht nur aufgrund seines extremen Pushs und der daraus folgenden mangelnden Nachvollziehbarkeit, sondern auch aus Faszination zu diesem genialen Antagonisten. Durchaus nachvollziehbar, wünsche mir mitlerweile auch, dass dieser gelungene Charakter uns noch erhalten bleibt in einigen zukünftigen Arcs.

Seh ich genauso, wäre etwas enttäuscht, wenn Flamingo ebenso wie Crocodile von der Marine in Impel Down gefangen gehalten wird. Er hat so viel Potenzial in der zukünftigen Story nochmals aufzutauchen, seine Vergangenheit als Weltaristokrat wird denk ich noch einmal wichtig werden.

Seinen Untergang auf Dressrosa stell ich mir in etwa so vor:

1. Flamingo schafft es noch zu fliehen, bevor Fujitora ihn gefangen nimmt. Hätte aber keine Ahnung wohin, da Kaido ihn bestimmt töten würde, falls Flamingo sich zu ihm begibt und die meisten Inseln gehören zur Weltregierung, weshalb er von der Marine gejagt werden würde.

2. Law nimmt ihn ebenfalls wie CC als Geisel gegenüber Kaido, der die beiden für sein Smile benötigt. Würde ich echt nicht schlecht finden einen Samurai der Meere als Geisel zu nehmen, um einen Kaiser zu schwächen bzw. zu erpressen oder irgendwohin zu locken.

3. Er wird von Fujitora gefangen genommen, falls er es dennoch schafft zu fliehen, wird sein Kopfgeld erhöht und trotzdem gejagt. Eine spätere Zusammenarbeit mit Crocodile, den er eventuell zufällig trifft, wäre auch sehenswert, aber eher unwahrscheinlich.

Also ich sehe da entweder nur Gefangenschaft oder Flucht als Möglichkeit, Ruffy wird ihn wohl kaum töten. Flamingo als Geisel zu nehmen wäre auch recht spannend.


Manche seiner Crewmitglieder könnten wir in Zukunft ebenfalls begegnen, wie Baby 5 zusammen mit Sai oder Senor Pink, der vielleicht Franky mal wieder trifft. Ansonsten weiß ich nicht, was aus den anderen wird, könnten höchstwahrscheinlich gefangen genommen werden, wenn nicht sehen wir sie in einer Coverstory mal wieder.




Mansherrys Heilkräfte könnten also sogar die Smile-Fabrik wiederherstellen, was aber ihre eigene Lebenszeit verkürzt. Ich denke nicht, dass das ebenfalls für verletzte Personen gilt, sondern nur großflächige Wiederherstellung von irgendwelchen Gebäuden und Dingen.

Die einzigen Personen, die von ihr geheilt werden könnten, wären Kyros und Law. Wenn sie schon die Fabrik wiederherstellen kann, dann wohl auch einen Arm oder ein Bein, aber das passiert dann eher nach dem Endkampf gegen Flamingo. Das Heilen von Krankheiten halt ich für unwahrscheinlich, die Operationsfrucht war die einzige Rettung für Laws "unheilbare" Krankheit, ansonsten wäre die Heilfrucht etwas zu stark. Bei "Wiederherstellung" könnte theoretisch ebenso tote Personen "wiederhergestellt" bzw. wiederbelebt werden, kann vielleicht möglich sein, hoff ich aber ehrlich gesagt nicht, dass das möglich ist, wäre sonst die einzige Rettung für Ace Very Happy


PS: Ruffy hat eine Heilung nicht nötig, 20 Jahre seiner Lebenszeit sind weg, na und?! Er ist 19, One Piece wird wahrscheinlich zu Ende sein, wenn er 20 oder 21 Jahre alt ist und ich denke nicht, dass man ihn an Altersschwäche sterben sieht.


SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452436
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Mi 4 Feb - 14:46

   
@xxXSantoryuXxx schrieb:
Also ich hab momentan immer mehr den Eindruck das die Doquixote Familie "zu" schnell abgefertigt wird.

Das finde ich auch, aber ich hoffe mal, dass Oda das nur gemacht hat, weil ihm der Dressrosa Arc langsam zu lange dauert und er deshalb die Unterkommandanten "geopfert" hat und den hohen Tieren ein wenig mehr kämpferische Screen-Time einräumt. Wenigstens zwei Kapitel pro Oberkommandant sind doch wohl nicht zu viel verlangt, wenn man mal bedenkt, dass sogar Nami vs Miss Doublefinger vier Kapitel in Anspruch nahm.


@Brehm Funkenfaust schrieb:
Wenn ich so drüber nachdenke, dann glaube ich mitlerweile, dass so manch einer (mich miteingeschlossen) nicht wirklich will, das Flamingo jetzt schon besiegt wird. Nicht nur aufgrund seines extremen Pushs und der daraus folgenden mangelnden Nachvollziehbarkeit, sondern auch aus Faszination zu diesem genialen Antagonisten. Durchaus nachvollziehbar, wünsche mir mitlerweile auch, dass dieser gelungene Charakter uns noch erhalten bleibt in einigen zukünftigen Arcs.

Ich finde gar nicht, dass man eine Niederlage mit dem Verschwinden des Charakters gleichsetzen muss. Viele Charaktere, die schon mal besiegt wurden, sind im späteren Verlauf der Story nochmal vorgekommen. Um mal ein paar Beispiele zu nennen: Crocodile, Jazz Boner, Bentham, Buggy, Ace, Alvida, Captain Morgan (Coverstory), Jacko, Fullbody und um dem ganzen noch das I-Püpfelchen aufzusetzen: jeder Strohhut. Wenn Flamingo in diesem Arc besiegt wird, heißt das also nicht, dass er danach nicht mehr auftaucht. Vielleicht schlägt Ruffy ihn grün und blau, aber bevor er verhaftet werden kann, kann er fliehen, begibt sich zu Kaido und in ein paar Jahren läuft er wieder fröhlich durch Odas Panel.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1386
Kopfgeld Kopfgeld : 1980589
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Mi 4 Feb - 15:09

   
@xxXSantoryuXxx schrieb:
Ich hoffe auf einen spannenden Kampf von Zoro.
Da würde ich nicht zu viel erwarten. Zumindest glaube ich nicht, das dieser Kampf äußerst spektakulär wird. Zorro wird dieser Kampf sicherlich nicht an seine Grenzen bringen. Bei ihm hab ich irgendwie das Gefühl, als würde es keinen passenden Gegner für ihn geben. Ich meine sein letzter harter Kampf war gegen Ryuma. Wie viel Kapitel ist das her? Ich würde schon gerne mal ein Zorro nach dem Timeskip richtig kämpfen sehen, doch darauf lässt sich warten. Ich nehme an, auf Wa No Kuni wird Zorro ein passenden Gegner finden, der auch mit dem Umgang des Schwertes einigermaßen was zu bieten hat. In diesem Arc jedoch, bezweifle ich sehr stark, das Pica großartig was gegen Zorro ausrichten kann. Ich hoffe wenigstens, das wir zusehen bekommen, wie Zorro mal sein Rüstungshaki einsetzt. Davon kam viel zu wenig. 

@Brehm Funkenfaust schrieb:
Wieso sind viele der Meinung, dass Ruffy seit TS "nichts" bzw "nicht viel" gezeigt hat?

Das stimmt einfach nicht, Ruffy war bei der FMI am Limit seiner Kräfte und wäre beinahe verblutet, auch wenn es in erster Linie nicht am Gegner lag. Auch gegen Caesar brauchte er mehrere Anläufe und konnte diesen erst nach auffahren von härteren Geschützen besiegen.
Ich denke es liegt gerade daran, das es bei Ruffy's Zustand, sich nicht um sein Gegner handelte. 
Trotzdem wäre es interessant zu wissen, wie viel Schaden Ruffy von Flamingo wegstecken kann. Ausdauer technisch können wir ungefähr abschätzen, wann er nachgibt. Aber wenn Ruffy so gut wie immer einen härteren Gegner gegenübersteht, geht er über sich hinaus und besiegt seinen Gegner auf unglaublicher Art und Weise. Ich denke zwar auch, das die Grizzly Magnum, Red Hawk oder Elephant Gatling zu Ruffys stärksten Attacken gelten, trotzdem gehe ich davon aus, das er noch was parat hat, denn sonst könnte er Flamingo niemals besiegen. Ich bin schon sehr gespannt, wie Ruffy sich zur Wehr setzt gegen Flamingo. 
Und Caeser war wenn wir mal ehrlich sind, ein ekliger, hinterhältiger Gegner, mit einer fiesen Teufelsfrucht. Ist irgendwo logisch, das er für diesen mehrere Anläufe brauchte.

The White Hunter
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 96
Kopfgeld Kopfgeld : 531405
Dabei seit Dabei seit : 27.02.14
Ort Ort : Impel Down

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Mi 4 Feb - 16:37

   
@Ac3x96 schrieb:
Seinen Untergang auf Dressrosa stell ich mir in etwa so vor:

1. Flamingo schafft es noch zu fliehen, bevor Fujitora ihn gefangen nimmt. Hätte aber keine Ahnung wohin, da Kaido ihn bestimmt töten würde, falls Flamingo sich zu ihm begibt und die meisten Inseln gehören zur Weltregierung, weshalb er von der Marine gejagt werden würde.

2. Law nimmt ihn ebenfalls wie CC als Geisel gegenüber Kaido, der die beiden für sein Smile benötigt. Würde ich echt nicht schlecht finden einen Samurai der Meere als Geisel zu nehmen, um einen Kaiser zu schwächen bzw. zu erpressen oder irgendwohin zu locken.

3. Er wird von Fujitora gefangen genommen, falls er es dennoch schafft zu fliehen, wird sein Kopfgeld erhöht und trotzdem gejagt. Eine spätere Zusammenarbeit mit Crocodile, den er eventuell zufällig trifft, wäre auch sehenswert, aber eher unwahrscheinlich.

Also ich sehe da entweder nur Gefangenschaft oder Flucht als Möglichkeit, Ruffy wird ihn wohl kaum töten. Flamingo als Geisel zu nehmen wäre auch recht spannend.

Ich verstehe nicht ganz. In deinem ersten Punkt beschreibst du Kaido so, als ob er Doffy platt machen will, und in Punkt 3 soll Doffy als Geisel fungieren, damit man Kaido erpressen kann?
Kaido würde einfach kommen und alle platt machen, inklusive Ruffy, Law und Doffy. Sobald Doffy von Dressrosa weg ist, wird er keine Möglichkeit haben, Smile zu produzieren (ihm fehlen SAD und die Tontattas). Also wird Kaido sicher Jagd auf ihn machen, oder zumindest Abgeordnete von ihm, die stark genug sind, Doffy zu töten.
Die SHB würde sich nur selbst in höchste Gefahr bringen, wenn sie Doffy als Geisel nehmen. Und es wäre nur eine Frage der Zeit bis eben er oder seine Leute auftauchen. Und ich glaube, dass wir alle der Meinung sind, dass es jetzt, zu diesem Zeitpunkt, noch zu früh ist, einen Kaiser zu besiegen bzw. besiegen zu können.

Auf jeden Fall habe ich deine Punkte nicht ganz verstanden. U.U. magst du sie näher erläutern.

m5r8x
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 582305
Dabei seit Dabei seit : 26.02.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Mi 4 Feb - 17:02

   
also meiner meinung war ruffy noch lange nicht an seinem limit. chaesar hat er am ende ganz leicht weggepustet, da hat ruffy nur mehrere anläufe gebraucht weil chaesar hinterlistig war zb hat er ruffy den sauerstoff weggenommen. und hody war auch kein problem und bei der zerstörung der noah ist ruffy auch nicht an seine grenzen gekommen er hat da nicht mal sein gear 2 benutzt. sein problem war nur das er unterwasser war und durch die wunde von hody viel blut verloren hatte. Er hat bei der zerstörung auch nur die elephant gatling benutzt aber ich glaube das er auch eine thor elephant gun hätte benutzen können und ich glaube auch das die thor stärker ist.

Noctis
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 414
Kopfgeld Kopfgeld : 1027523
Dabei seit Dabei seit : 16.04.10
Ort Ort : Unbekannt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Mi 4 Feb - 17:42

   
@Brehm Funkenfaust
Trotzdem sind wir nicht selber Meinung. Ruff war meiner Meinung nicht an sein Limit und es gibt bestimmt paar andere Attacken die er drauf hat Wink

Also ich kann mir Flamingo nicht als Geisel vorstellen und was hätte Kaido für ein nutzen für Mingo ohne der Fabrik? Außerdem ist Mingo als Geisel viel zu gefährlich! Er ist kein Ceasar.

Mit Punkt 1 könnte ich mich anschließen und Mingo werden wir aufjedenfall nochmal sehen!

xxXSantoryuXxx
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 80
Kopfgeld Kopfgeld : 655352
Dabei seit Dabei seit : 01.11.11
Ort Ort : Shimotsuki Village

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Mi 4 Feb - 18:43

   
Ich glaube nicht das Luffy seine stärksten Attacken schon gleich zu Beginn ausgepackt hat. Wäre nicht Oda-like das zu Anfang zu zeigen. Vermutlich ist das nur so etwas wie ein Appetitanreger.
Und das Luffy am Limit war würde ich so auch nicht unterschreiben. Klar war er angeschlagen, hat 'ne Bluttransfusion gebraucht. Grad letzteres, denke ich, wurde eigens für die Szene mit Jinbei und dessen Mitgliedschaft bei der SHB eingebracht. Falls das schon das Limit war, na dann pfiati Gott!!! Umdrehen und nochmal 2 Jahre trainieren!

Wenn Luffy sich mit min. 3 Yonkou's messen will, dann darf ein Shichibukai kein Hindernis sein. Nicht falsch Verstehen. Dofla ist definitiv der bisher stärkste Gegner. Aber so kann die Neue Welt nicht losgehen. Es muss ein spektakulärer Kampf her bei dem Luffy am Ende als eindeutiger Sieger hervorgeht und seinen Berüchtigkeitsstatus nochmal steigert.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377807
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Mi 4 Feb - 19:19

   
@The White Hunter

Stimmt, hab spontan die Idee gehabt. Liegt vielleicht daran, dass ich es ganz lustig finden würde, wenn Flamingo ebenfalls eine Geisel wäre^^

Es kommt halt auf Kaido an, wahrscheinlich wird er ebenfalls Flamingo töten wollen, aber das wäre vielleicht ein Grund Kaido gegen Flamingo kämpfen zu lassen, damit Kaido geschwächt wird. Das wäre eigentlich Laws ursprünglicher Plan gewesen. Naja ist wahrscheinlich nur Wunschdenken, aber mit Seesteinhandschellen könnte man Flamingo schon als Geisel nehmen.

Also zusammenfassend kommt da nur Gefangenschaft oder Flucht in Frage, Punkt 2 und das mit Crocodile ist unwichtig bzw. unwahrscheinlich.



Tendiere also doch eher dazu, dass Fujitora sich um Flamingo kümmern wird, was er ihm auch im Palast sagte. Ob er es schafft Flamingo gefangen zu nehmen oder ob Flamingo fliehen kann, ist eigentlich egal, solange Flamingo zu einem späteren Zeitpunkt wieder wichtig sein wird. Vielleicht mischt sich da die CP0 oder die 5 Weisen ein, Impel Down wäre für Flamingo unangebracht, da hätte er keine Möglichkeit mehr zu entkommen.

Aber vielleicht wird er nach Mary Joa geschickt und als Sklave von den Weltaristokraten genommen, da er kein Samurai der Meere mehr ist und sie ihn sowieso damals töten wollten, jedenfalls hat Flamingo die Weltaristiokraten ziemlich provoziert, könnte sein, dass sie sich an ihm rächen wollen.

Sobald dann die Story soweit ist, dass die Strohhutbande direkt die Weltregierung in Mary Joa bekämpfen will, wäre das der Zeitpunkt für Flamingos erneutes Erscheinen. Mehr solcher Szenarien kann ich mir nicht vorstellen, Oda wird das schon ganz passend hinbekommen.

RoronoaZoro
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 70
Kopfgeld Kopfgeld : 589848
Dabei seit Dabei seit : 21.06.12
Ort Ort : Shimotsuki

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Mi 4 Feb - 20:10

   
@Ac3x96 schrieb:

PS: Ruffy hat eine Heilung nicht nötig, 20 Jahre seiner Lebenszeit sind weg, na und?! Er ist 19, One Piece wird wahrscheinlich zu Ende sein, wenn er 20 oder 21 Jahre alt ist und ich denke nicht, dass man ihn an Altersschwäche sterben sieht.



Auf die letzten 20 Jahre seines Lebens kann er wirklich verzichten...Whitebeard ist ja auch mit 72 eines "natürlichen" Todes gestorben Very Happy
Aber ich widerspreche dir darin, dass One Piece zu Ende ist wenn Ruffy 20 oder 21 ist. Realistisch fände ich es wenn´s zwischen Ende 20 und Anfang 30 enden würde. Dann ist man von der Erfahrung und vom körperlichen her am Stärksten.

ABER One Piece war ja noch nie wirklich logisch.


Ich kann auch einigen Vorpostern nur zustimmen, dass der FB gelungen war von Senior Pink und das macht ihn für mich nur noch um so sympatischer...mochte ihn eh schon seit dem ich "let´s baby" gelesen habe Very Happy

Was Flamingo angeht...ich bin schon eigentlich ein Fan von ihm, deshalb hoffe ich auch, dass man ihm im weiterem Verlauf der Geschichte noch eine höhere Bedeutung schenkt aufgrund seiner Vergangenheit als WA und weil er die WR mit irgendetwas erpresst hat um Samurai zu werden.

Außerdem finde ich wurde er bis jetzt einfach nur mega OP dargestellt und alles deutet daraufhin das Ruffy mit Law zusammen gegen ihn Parole bieten können. Ist aber auch nur meine Meinung. (Darauf müsst ihr nicht eingehen. Wink )

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1386
Kopfgeld Kopfgeld : 1980589
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Mi 4 Feb - 22:52

   
@xxXSantoryuXxx schrieb:
Es muss ein spektakulärer Kampf her bei dem Luffy am Ende als eindeutiger Sieger hervorgeht und seinen Berüchtigkeitsstatus nochmal steigert.
Ein eindeutiger Sieg wird das bestimmt nicht!
Ein eindeutiger Sieg ist für mich sowas wie Ruffy vs Buggy oder Zorro vs Monet. Aber dieser wird Ruffy 100%ig an seine Grenzen bringen. Ruffy wird vermutlich über seine Grenzen hinaus, um Flamingo den finalen Schlag zu verpassen. Ich erwarte ein Blut übergossenen Ruffy, der dem Tode nahe steht. Ähnlich wie Ruffy vs Rob Lucci, bloß noch heftiger. 2 Jahre hin oder her, wir reden hier von Flamingo dem vermutlich zweit stärksten Samurai der Meere. Der lässt sich nicht so einfach unterkriegen. Dafür ist dieser Typ viel zu krass. 

Flamingo nach seiner Niederlage
Hier gibt es schon ein paar interessante Ansätze. Unter anderem die Cp0, das diese noch eine relevante Rolle spielen werden und wohl möglich Flamingo zur Flucht verhelfen. So ganz kann ich mir noch nicht vorstellen wie Flamingo fliehen möchte. Er wird auch nach dem Kampf gravierende Verletzungen davontragen, die nicht nach eben 5 Minuten verheilen. Da Issho die 7 Samurai der Meere verabscheut, wird er höchstwahrscheinlich Flamingo mitnehmen wollen, nach seiner Niederlage. Falls Flamingo verlieren sollte, wovon wir ausgehen können, wird er samt Crew von Issho abgeführt. Während der Abreise, könnte ja die Cp0 dort eintreffen und ein Kompromiss mit Issho eingehen. Wäre doch ein interessantes Szenario. 

RoronaZoro schrieb:
Außerdem finde ich wurde er bis jetzt einfach nur mega OP dargestellt und alles deutet daraufhin das Ruffy mit Law zusammen gegen ihn Parole bieten können.
Law kann man doch mittlerweile schon ausschließen. Das dieser noch eine Kämpferische Rolle bekommt, mag ich zu bezweifeln. Der Kerl ist am verbluten und hat schwerste Verletzungen. Der würde Ruffy im Kampf gegen Flamingo höchsten im Weg stehen, aber als Kampf Mitglied eher nicht.

Brehm Funkenfaust
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH

Beiträge Beiträge : 114
Kopfgeld Kopfgeld : 383515
Dabei seit Dabei seit : 09.10.14
Ort Ort : Trümmer von Marineford

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Do 5 Feb - 2:37

   
@Noctis schrieb:
Trotzdem sind wir nicht selber Meinung. Ruff war meiner Meinung nicht an sein Limit und es gibt bestimmt paar andere Attacken die er drauf hat

Interessant, wie man sich über die Tatsachen einig ist und dennoch zu unterschiedlichen Schlussfolgerungen neigt Whitebeard Die Zeit wird zeigen, ob und was Ruffy noch was auspacken wird.

@xxXSantoryuXxx schrieb:
Und das Luffy am Limit war würde ich so auch nicht unterschreiben. Klar war er angeschlagen, hat 'ne Bluttransfusion gebraucht.

Ist das nicht ein krasser Widerspruch? Er war am verbluten, wenn das nicht ein Indiz dafür ist, dass er bis an seine Grenzen gehen musste, weis ich auch nicht weiter.

Ob er im späteren Verlauf drei Kaiser stürzen will ist im Moment noch nebensächlich, da es nach ferner Zukunftsmusik klingt. Das er gegen Flamingo mehrere Anläufe brauchen könnte/wird, ist auch keine Schande, schließlich ist es einer der stärksten bisher präsentierten Chars überhaupt. Admiräle und Kaiser überragen Ihn vielleicht noch, aber ansonsten gibt es höchstwahrscheinlich kaum jemanden, der eine Liga höher spielt.

Zu den aufgezählten Fluchtmöglichkeiten halte ich eine weitere Variante für möglich:
Dofla's Flucht über die Wolken mit Mansherry als Geisel, sobald es Ihm zu heiß wird. Jola erwähnte im letzten Kapitel, dass sie dem jungen Meister über Mansherrys Fähigkeiten Strukturen zu erneuern Bescheid geben müsse - zumindest laut OPT. Möglicherweise will er mit Mansherry die Smile Fabrik wiederaufbauen, sobald er eine Chance sieht, Dressrosa zurückzuerobern.

Scrubs
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 75
Kopfgeld Kopfgeld : 469204
Dabei seit Dabei seit : 14.09.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Do 5 Feb - 10:34

   
@RoronoaZoro schrieb:

Auf die letzten 20 Jahre seines Lebens kann er wirklich verzichten...Whitebeard ist ja auch mit 72 eines "natürlichen" Todes gestorben Very Happy

Soweit ich weiß, hat Ivankov Lebensjahre von Ruffy verwendet, die er eigentlich gelebt hätte. Also vlt wär Ruffy ja mit 40 gestorben und ist also bald dran Sad. Hoffe das ja nicht, aber ......

m5r8x
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 582305
Dabei seit Dabei seit : 26.02.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Do 5 Feb - 12:52

   
Ich glaube kaum das Ruffy mit 40 sterben würde. In OP ist noch kein Charakter mit 40 jahren an einem natürlichen Tod gestorben bestes beispiel ist auch Rayleigh. Ruffy wird mit den 20 abgezogenen Jahren bestimmt 50 werden wenn nicht sogar älter. Und das gear 2 Lebensenergie kostet hat meines wissens nur Bruno von der CP9 gesagt und soweit ich weis ist der kein Arzt also kann er das auch nich 100% sagen. Als Law Ruffy operiert hat sagte er auch nicht, dass gear2 schädlich sei und Chopper hat dazu auch noch nie etwas gesagtund ich glaub kaum das Chopper das für sich behalten würde, wenn sein Captain lebensgefährliche Attacken benutzt.

Ruffy ist damals auch nicht an sein Limit gegangen er hat mit dieser Verletzung die halbe Noah zerstört und wenn die Seekönige nicht gekommen wäre, hätte er bestimmt auch das ganze Schiff zerstört. Er wäre danach vielleicht umgekippt aber was hat Blutverlust mit dem Limit seiner Kraft zu tun ? Da kann man auch einem Whitebeard so eine Wunde verpassen und er würde daran verbluten aber er wäre da doch nicht an seinem Limit. Auserdem hat sich Ruffy von Bellamy verkloppen lassen in der Bar und war danach auch voller Blut und da ist er auch nicht an sein Limit gegangen. Das ist genau das selbe wie bei Chaeser, als er Ruffy die Luft weggenommen hat und er dann zusammengebrochen ist. Das wär jedem passiert egal wie stark er ist.

PounDman
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 61
Kopfgeld Kopfgeld : 195307
Dabei seit Dabei seit : 20.05.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Do 5 Feb - 14:05

   
@m5rx8 Danke, danke, danke du nimmst mir zu dem Thema die Worte aus dem Mund.
Mit der Gesamtlebensdauer Check, unter Meerwasser verliert jeder TK Nutzer, der Blutverlust durch den Biss vom 'krassesten' Kiefer seit Arlong? Hast du auch recht, ich würde da höchstens Ruffys Rüstungshaki kritisieren aber bei soviel Blutverlust wäre auch ..... ach egal als zB. Zorro auf der ThrillerBark die ganzen Wunden von Kuma abbekam und 'fast abgekratzt' ist hat auch NIEMAND über seine Kampfkraft gemeckert. Nur weil Zorro keine Teufelskräfte hat?! nää.... Wink


Diese ganzen Gesundheitsaspekte in OP sollte man doch, sieht Oda bestimmt auch so, nicht so ernst nehmen wie zB. bei anderen Serien wie Greys Anatomy - wo man jeden Gesundheitsaspekt beachten und glaubwürdig darstellen.

Soll alles heissen, ich denke Ruffy wird eher von Corby im Kampf getötet ^^ , als das er an einer Krankheit krepiert. ( M5's Argument mit Chopper habe ich hier auch noch nirgends lesen können, finde ich aber sehr plausiebel) Chopper

xxXSantoryuXxx
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 80
Kopfgeld Kopfgeld : 655352
Dabei seit Dabei seit : 01.11.11
Ort Ort : Shimotsuki Village

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Do 5 Feb - 22:59

   

@Brehm Funkenfaust

"Ist das nicht ein krasser Widerspruch? Er war am verbluten, wenn das nicht ein Indiz dafür ist, dass er bis an seine Grenzen gehen musste, weis ich auch nicht weiter."

Ist überhaupt kein Indiz dafür. Wieso auch!!! Er wurde verwundet und hat deshalb blut verloren. Aber mir ist nicht aufgefallen das Luffy dort an seinem Limit war, noch ist mir in Erinnerung geblieben das Hody ein fast nicht zu besiegender Gegner war. Egal, ich würde es halt echt ziemlich schlapp von Luffy finden wenn der Kampf gegen Doflamingo nur mit Hilfe von Traffy oder sonst wen gewinnen würde. Wie soll er einen Kaiser zur Strecke bringen wen er mit Samurai nicht alleine fertig wird?!?
Also ich verstehe das so. Die Weltregierung leitet die Marine. Die Marine vereint mit dem Groß-Admiral, den Admirälen und den Vize-Admirälen die stärksten Kämpfer der Marine. Weiter beruft die Weltregierung die 7 Shichibukai ein, um der Bedrohung die von den 4 Yonkou's ausgeht etwas entgegen zu setzen.
Und schon im Krieg auf Marine-Ford sind genau diese Trumpfkarten gespielt worden. Schon klar, es war Whitebeard aber trotzdem. Die Marine + Shichibukai's gegen Whitebeard!!!
Mal ehrlich, die einzigen aus Whitebeard's riesigen Crew, die wirklich Eindruck gemacht haben waren die ersten 3 Kommandanten.
Aber um endlich auf den Punkt zu kommen. Klar ist Doffy mordsgefährlich und der Fight wird hart aber er besiegt ihn und zwar ohne Hilfe!

Ideficks
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 52
Kopfgeld Kopfgeld : 413907
Dabei seit Dabei seit : 22.01.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Do 5 Feb - 23:58

   
Der eindeutigste Indiz, dass Ruffy gegen Hordy und die Arche über seine Grenzen hinaus gegangen ist, ist wohl die zuversicht, dass wenn er die nicht gestoppt hätte großteill auf der FI (insb. seine Bande, der Rest war ihm eher gleich) drauf gegangen wären. Also wieso sollte er sich dann auch nur im entferntesten zurückgehalten haben? Hordy war ein überragend starker Gegner (auch wenn das fast nur auf diese Steroide-Dinger zurückzuführen war), dem Ruffy alles entgegengesetzt hatte und nach dem Kampf nen ordentlichen Fortschritt gemacht hat.

Scrubs
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 75
Kopfgeld Kopfgeld : 469204
Dabei seit Dabei seit : 14.09.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Fr 6 Feb - 10:10

   
Ich find auch, dass Ruffy Flamingo alleine besiegen muss. Sonst braucht er ja noch mal nen Zeitsprung um es in naher Zukunft mit Kaido aufnehmen zu können, wobie Flamingo bestimmt zu den 10 stärksten Piraten gehört. Wer stärker sein könnte, vlt Boa Hancock, Falkenauge, die 4 Kaiser, vlt noch jmdn aus der Crew von nem Kaiser und sonst kennt man noch niemand Nenneswerten.

Ich halte es aber auch für wahrscheinlich, dass es erst in 200 oder mehr Kapiteln gegen Kaido geht. Erst mal geht's ja nach Zhou, dann vlt nach Wa No Kuni, dann evtl Big Mom und noch ne kleine Insel und dann iwann Kaido. Immerhin brauchen die Strohhutbande noch nen Haufen Verbündete um die Armee von Kaido platt machen zu können.

m5r8x
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 582305
Dabei seit Dabei seit : 26.02.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Fr 6 Feb - 13:23

   
@Ideficks schrieb:
Der eindeutigste Indiz, dass Ruffy gegen Hordy und die Arche über seine Grenzen hinaus gegangen ist, ist wohl die zuversicht, dass wenn er die nicht gestoppt hätte großteill auf der FI (insb. seine Bande, der Rest war ihm eher gleich) drauf gegangen wären. Also wieso sollte er sich dann auch nur im entferntesten zurückgehalten haben? Hordy war ein überragend starker Gegner (auch wenn das fast nur auf diese Steroide-Dinger zurückzuführen war), dem Ruffy alles entgegengesetzt hatte und nach dem Kampf nen ordentlichen Fortschritt gemacht hat.

Also es stimmt schon das Ruffy seine Freunde und die Insel um jeden Preis schützen wollte ich glaube auch das er sich nicht zurückgehalten hat aber ich denke, dass die Wunde ihn stark geschwächt hat und der hohe Blutverlust kommt noch dazu. Ich denke Ruffy konnte deswegen nicht seine volle Stärke einsetzen. Er hat versucht die Noah zu zerstören und dabei nicht ohnmächtig zu werden, dass hat er dank seines starken Willens auch geschafft. Hody war für Ruffy kein gefährlicher gegner Ruffy konnte alle seine Attacken blocken nur den Biss nicht. Wenn Ruffy gewusst hätte, das er den nicht blocken kann hätte er ja auch ausweichen können. Ich glaub aber auch, dass Ruffys rüstungshaki seit der FMI stärker geworden ist, immerhin benutzt er es auch ständig.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377807
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian   Fr 6 Feb - 16:14

   
@xxXSantoryuXxx schrieb:
Egal, ich würde es halt echt ziemlich schlapp von Luffy finden wenn der Kampf gegen Doflamingo nur mit Hilfe von Traffy oder sonst wen gewinnen würde. Wie soll er einen Kaiser zur Strecke bringen wen er mit Samurai nicht alleine fertig wird?!?

Law hat bereits mit seinem Injektionsschuss Flamingo getroffen, ebenso Ruffy mit seinem Red Hawk, dennoch zeigt Flamingo immer noch keine Schwächen. Ob Law mit einem Arm weiterhin kämpfen kann, ist die Frage oder ob Ruffy von jetzt an ganz alleine Bellamy, Trebol und Flamingo beseitigt, was ich mal stark bezweifle. Law sollte also von mir aus weiterhin Ruffy unterstützen, komplett alleine wird es Ruffy nicht schaffen.

Gegen Hody ist Ruffy meiner Meinung nach ziemlich an seine Grenzen gegangen, er hätte sich selbst geopfert nur damit die Bewohner der Fischmenscheninsel in Sicherheit vor der Noah sind. Hody war eigentlich ein schwacher Gegner, nur seine Energie Steroide halfen ihm dabei Ruffy Probleme zu bereiten. Dennoch ist Ruffy eindeutig an sein Limit gekommen, ohne eine Bluttransfusion von Jimbei hätte er nicht überlebt; da war der Kampf gegen Caesar weniger problematisch.


Jedenfalls wird Flamingo für Ruffy alleine kein leichter Gegner sein und gegen einen Kaiser wie Kaido wird auch bei diesem Kampf Ruffy eine Menge Verbündeter benötigen. Oder glaubt ihr wohl, dass Ruffy und Law alleine Kaido gegenüberstehen können? Ich denke wohl eher nicht, ... vielleicht wird es auch teilweise eine Zusammenarbeit mit Kids Allianz geben oder seine Allianz kümmert sich um Big Mom. Jedenfalls bin ich mir zu 100% sicher, dass Ruffy einen Kaiser nicht alleine gegenüberstehen kann, selbst Law reicht denk ich nicht als Unterstützung aus. Bezieht sich natürlich auf einen Einzelkampf gegen Kaido, seine 500 Zoannutzer-Armee wird eventuell von Cavendish, der Happou Marine, Bartolomeo, etc. erledigt.


Vielleicht schafft es Kid Big Mom zu besiegen, dann müsste Ruffy theoretisch nur Kaido und Blackbeard besiegen, falls Blackbeard gegen Shanks gewinnt. Könnte aber auch sein, dass sich Ruffy auch um Big Mom kümmern wird, da er ihr bereits eine Kampfansage auf der FMI machte und die andere Hälfte der Strohhüte bereits Ärger mit ihr haben.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 775: Ich gebe meine ganze Liebe für Lucian

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden