Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
m5r8x
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 583505
Dabei seit Dabei seit : 26.02.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Sa 14 Feb - 2:49

   
Also ich finde Mingo hat Diamante zurecht die Feuerfrucht anvertraut. Immerhin kann Diamante den Kampfring zum Flattern bringen und somit alle Gegner leicht aus dem Ring werfen ohne sich groß anstrengen zu müssen. Für soetwas braucht er auch kein Haki und bei solchen Aktionen kann er auch unmöglich Haki trainieren.

Bei Kyros denke ich, das er auch keine Hakiart kann. Rüstungshaki hätte er dann schon längst eingesetzt und Vorahnungshaki hat er auch nicht, manche behaupten, dass er wegen dem Haki die Metallsterne abwehren konnte aber Zorro hat sowas auch schon vor dem TS gemacht zb gegen Ecki als er diese ganzen Orkankicks in die Luft geschossen hat und diese dann auf Zorro fielen. Hätte Kyros Vorahnungshaki hätte er auch ganz einfach ausweichen können ohne die Teile zu parrieren, wie Ruffy im Kolloseum als der Kopfgeldjäger ihn mit Waffen beworfen hat.

Ich bin auch etwas enttäuscht das der Kampf nur 1 Kapitel hatte, obwohl der Kampf ziehmlich cool war aber wenn es 2 Kapitel wären, hätte man noch mehr von den Attacken der Beiden sehen können und Diamante wäre so etwas stärker rübergekommen. Finde es schon krass das die Guten eine Menge schaden einstecken können aber wenn mal einer von Mingos Leuten eine aufs Maul bekommt sind die gleich hops. Ich versteh schon das Oda sich beeilen will aber ein paar Kapitel mehr schaden keinem der finale Kampf läuft schon nicht weg.

BenKei
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1408
Kopfgeld Kopfgeld : 1159283
Dabei seit Dabei seit : 22.06.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Sa 14 Feb - 3:04

   
Wie einfach hier noch Leute behaupten das Kyros kein Vorahnungshaki beherrscht der hat das schon als Spielzeug gezeigt und Rebecca muss es ja von jemandem gelernt haben und Ruffy hat bestätigt das sie es kann.
Rüstungshaki bei Schwertkämpfer ist immer schwer ^^ man hat bis jetzt nochk ein Schwarz gefärbtes Schwert gesehen und Diamante kann sehr wohl Haki beherrschen nur wenn Oda nun jeden Kampf nun auf Haki aufbaut wird es irgendwann langweilig.
Ruffy vs Flamingo wird ein Königshaki Kampf Ruffy vs Chinjao war nur der Vorgeschmack.

m5r8x
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 583505
Dabei seit Dabei seit : 26.02.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Sa 14 Feb - 3:54

   
@BenKei schrieb:
Wie einfach hier noch Leute behaupten das Kyros kein Vorahnungshaki beherrscht der hat das schon als Spielzeug gezeigt und Rebecca muss es ja von jemandem gelernt haben und Ruffy hat bestätigt das sie es kann.
Rüstungshaki bei Schwertkämpfer ist immer schwer ^^ man hat bis jetzt nochk ein Schwarz gefärbtes Schwert gesehen und Diamante kann sehr wohl Haki beherrschen nur wenn Oda nun jeden Kampf nun auf Haki aufbaut wird es irgendwann langweilig.
Ruffy vs Flamingo wird ein Königshaki Kampf Ruffy vs Chinjao war nur der Vorgeschmack.

Also wenn ich mich da richtig erinnere hat Rebecca kein Vorahnungshaki. Damals im Kolosseum fragte Ruffy die Gefangenen Gladiatoren ob Rebecca da Haki benutzt aber die meinten, dass sei ihre spezielle Schwerttechnik. Hätte sie Vorahnungshaki hätte sie bestimmt dem Angriff von Hakuba besser ausweichen können. Hakubas Schlag hat sie ja am Helm getroffen.

Nach aktuellem Stand hat Diamante schon mal kein Rüstungshaki, wie es mit dem Vorahnungshaki aussieht weis ich nicht genau, hätte er welches, hätte er Kyros Angriff am Anfang ausweichen können. Und wenn ein Char Haki hat dann wird Oda diesen Char das auch benutzen lassen. Das wär ja schwachsinnig wenn Oda Diamante kein haki einsetzen lässt, damit der Kampf abwechslungsreicher wird. Bisher haben fast alle Kämpfe auf TFs basiert und da ist nichts langweilig geworden und wenn da jetzt eben immer wieder mal Haki dabei ist, macht das die Kämpfe doch nur spannender.

Scrubs
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 75
Kopfgeld Kopfgeld : 470404
Dabei seit Dabei seit : 14.09.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Sa 14 Feb - 10:48

   
@m5r8x schrieb:
Also wenn ich mich da richtig erinnere hat Rebecca kein Vorahnungshaki. Damals im Kolosseum fragte Ruffy die Gefangenen Gladiatoren ob Rebecca da Haki benutzt aber die meinten, dass sei ihre spezielle Schwerttechnik. Hätte sie Vorahnungshaki hätte sie bestimmt dem Angriff von Hakuba besser ausweichen können. Hakubas Schlag hat sie ja am Helm getroffen.

Also ich glaub schon, dass sie Kenbunshoku hat. Sie hat, denk ich, lediglich den Schlag von Hakuba abbekommen, weil der einfach zu schnell war.
Als Ruffy gegen die Gorgonen-Schwestern gekämpft hat, haben die ja auch Kenbunshoku benutzt, konnten mit seiner Geschwindigkeit in gear2 aber nicht mithalten und haben die Schläge kassiert.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4453636
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Sa 14 Feb - 11:19

   

@m5r8x schrieb:
Also wenn ich mich da richtig erinnere hat Rebecca kein Vorahnungshaki. Damals im Kolosseum fragte Ruffy die Gefangenen Gladiatoren ob Rebecca da Haki benutzt aber die meinten, dass sei ihre spezielle Schwerttechnik.

Doch, Rebecca hat laut Ruffy das Vorahnungshaki. Das stellt Ruffy im Kapitel "The undefeaded Woman" fest, nachdem Rebecca ein paar Typen von Rand des Kolosseums ins Wasser warf, die sie angegriffen haben.


@m5r8x schrieb:
 Hätte sie Vorahnungshaki hätte sie bestimmt dem Angriff von Hakuba besser ausweichen können. Hakubas Schlag hat sie ja am Helm getroffen.

Ist dir klar wie verdammt schnell Hakuba war? Er war schneller, als 98% des Kolosseums gucken konnten. Da ist es schon eine ordentliche Leistung, ihm aus einer geringen Distanz wie einem Ring ausweichen zu können. Es behauptet ja keiner, sie hätte das krasseste Vorahnungshaki der Welt, aber laut Ruffy (den Oda sprechen lässt) beherrscht sie es.

Und das lässt nun mal vermuten, dass Kyros diese Hakiform auch beherrscht. Schließlich hat Rebecca diesen speziellen Kampfstil von ihm. Die Meinung, Kyros hätte den Stahlkugeln mit Kenbunshoku besser ausweichen können, teile ich kein Stück. Er konnte die Dinger während des Fallens blocken, während er auf einem Bein auf Diamante zu rannte. Ich behaupte jetzt mal, dass das nicht jeder kann. Außerdem waren diese Kugeln einfach überall. Wie hätte er denen den ausweichen sollen? Wenn er die Größe eines Tontatta hätte, wäre es wahrscheinlicher gewesen, dem Regen auszuweichen, aber so breit wie der Kerl ist, ist es echt schwer, so einem Regen auszuweichen, vor allem auf einem Bein. Die Kugeln weg zuschlagen war meiner Meinung nach die einzige Option.

Und was das Busoushoku angeht, wissen wir nicht, dass Diamante kein Hardening benutzt hat, Busoushoku könnte er aber trotzdem haben. Zorros Schwerter haben wir bisher auch noch nie schwarz verfärbt gesehen. Trotzdem denke ich, dass Diamante kein Haki beherrscht. Er ist ein reiner Teufelskraftnutzer.

Die Frage, wie er zum Held des Kolosseums werden konnte, beschäftigt mich aber auch sehr. Er hat ein paar starke Attacken, aber seinen Death Enjambre wird er wohl kaum in der Arena benutzen und dass er den Ring einfach flattern lassen kann, glaube ich irgendwie auch nicht. Denn wenn er das könnte, warum hat er es dann nicht im Finale eingesetzt? Spätestens nach Sabos Ryu no Kagizume hätte er merken müssen, dass er seine Gegner ernst nehmen sollte. Und ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass ich den Grund dafür kenne, warum Diamante die Arena nicht flattern ließ: als er das mit dem Boden auf dem Sunflower-Field machte, hat er die Spitze eines von Pica erschaffenen Berges zum flattern gebracht. Der Ring im Kolosseum war allerdings nur ein ein paar Meter dicker Steinkreis mit ein paar Viertelkreisen um sich herum. Hätte der geflattert, wäre der total instabil und würde sich wahrscheinlich winden wie sein Schwert oder die Konfettikanonen, die er bei sich trug. Wäre das passiert, hätte er sich selbst verarscht, da er sich so, wortwörtlich, den Boden unter den Füßen genommen hätte und ins Wasser gefallen wäre. Teufelskraftnutzer + Ins Wasser fallen = tot. Deshalb bin ich sehr überzeugt davon, dass Diamante seine Army Bandera im Kolosseum nicht nutzen konnte.
Das bringt mich wieder zurück zu meiner Frage: wie konnte Diamante dann der Champion des Kolosseums werden? Zwei seiner stärksten Attacken, die er gegen Kyros verwendet hat, waren im Kolosseum schon mal nicht empfehlenswert, also bleibt nur noch seine Schwertkunst, die weiß Gott nicht die beste ist. Sein Half Moon Glaive war zwar recht stark und seine Vipera Glaive kann seine Gegner auf Distanz halten, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie er gegen einen Riesen gewinnen könnte, oder sehr fähigen Schwertkämpfer. Wir können wahrscheinlich davon ausgehen, dass alle seine Kontrahenten im Kolosseum keine nennenswerten Gegner waren und er sich nur deshalb so lange als Champion halten konnte.

xJustinAkaix
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 378
Kopfgeld Kopfgeld : 292949
Dabei seit Dabei seit : 28.12.13
Ort Ort : Republica/Insel des Lufttempels

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Sa 14 Feb - 12:04

   
@SchlagtAkainu schrieb:
Wir können wahrscheinlich davon ausgehen, dass alle seine Kontrahenten im Kolosseum keine nennenswerten Gegner waren und er sich nur deshalb so lange als Champion halten konnte.

Da muss ich dir zustimmen. Er hatte wahrscheinlich irgendwelche Nonames als Gegner, die er mit seiner TF ganz leicht erledigen konnte. Gegen richtig talentierte und schnelle Schwertkämpfer hätte er vermutlich alt ausgesehen. Man hat ja gesehen, dass er im Kolosseum nicht wirklich etwas geschafft hat, außer einmal Rebecca zu treffen, die ihn angriff. Gegen Sabo hatte er keine Chance, gegen Burgess hätte er wohl auch nichts ausrichten können und ich bin mir sogar sicher, dass Bartolomeo ihn hätte besiegen können. Denn wenn er wirklich kein Busoushoku hat, hätte er doch gar nicht durch Bartos Barriere kommen können und auch wenn er sich selbst hätte flattern lassen, hätte Barto ihn mit dem Barriere Crush getroffen. Seine Stachelbälle hätten ihm gegen Barto auch nichts gebracht, denn auch die hätte er locker abwehren können. Da stellt sich mir auch noch die Frage, wieso hat Do Flamingo ihm die Feuer-Frucht anvertraut, wenn er gegen wirklich starke Gegner nicht gut ankommt? Entweder haben wir doch noch nicht alles von Diamante gesehen oder Mingo hat ihn überschätzt, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann, da Mingo sehr schlau ist und weiß was seine Leute können. Naja ich bin mal gespannt, was das nächste Kapitel bringt, denn da werden wir sehen ob Diamante wirklich besiegt ist. Ich hoffe ja fast, dass Oda uns nochmal richtig zeigt, dass Diamante seinen Titel zurecht trägt, aber ich zweifle daran.

playa4321
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 187
Kopfgeld Kopfgeld : 828803
Dabei seit Dabei seit : 12.06.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Sa 14 Feb - 12:21

   
Jep muss euch recht geben.
Vllt hat Flamingo es auch nicht für nötig gesehen unbedingt die feuerfrucht zu halten.
Er wusste das Law und die Shb angreifen werden,er konnte schlecht Trebol oder Pica dahin schicken,diese waren für was wichtigeres bestimmt.
Pica als persöhnlicher beschützer von ihm und Trebol von Sugar,daher hatte er keine andere wahl anstatt auf Diamante zusetzen.
Deswegen hat er auch die ganzen anderen Mingo mitglieder bei Collosseum mitmachen lassen,aber als er gesehen hat das es schief lief hat er alle zu den wichtigen Probleme geschickt und Diamanta musste Wahrscheinlich Ruffy lange hin halten.
Was anderes kann ich mir nicht vorstellen wieso er so auf Diamante gesetzt hat.
Nach dem kampf DonChinjoa vs Ruffy oder der Sieg von Barto und Burgess muss er doch erkennen das er gegen diese keine chance hat.
Oder hat er darauf gesetzt das alle anderen sich gegenseitig platt machen?
Aufjedenfall sehr komisch,ich hoffe immer noch das Diamante nächsten Kapitel weiter machen kann,wir sind schon so weit gekommen ein extra Kapitel tut nicht weh.
Und Robin ist auch noch da und ist bei voller stärker während Diamante schon ein bishen angeschlagen wäre.
Also hoffe ich das Diamante weiter kämpfen kann.^^

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4453636
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Sa 14 Feb - 14:25

   
Korrigiert mich wenn ich Mist erzähle, aber hat es Flamingo überhaupt interessiert, die Feuerfrucht zu behalten? Wenn ich mich recht entsinne, hat er die Feuerfrucht nur als Preis eingesetzt, um sicherzustellen, dass Ruffy am Turnier teilnimmt, um ihn in eine Falle zu locken? Denn ursprünglich war es ja so, dass Ruffy sich durch einen Block schlagen musste, dann gegen Senior Pink, Machvise, Dellinger oder Lao G kämpfen müsste und im Falle eines Sieges gegen Diamante (und vielleicht andere Kämpfer, die es durch einen Kampf mit den vier erwähnten Kämpfern geschafft hätten?) ran gemusst hätte. Und auch wenn er all diese Kämpfe gemeistert hätte, wäre er danach sicherlich angeschlagen gewesen. Ruffy ist sicherlich stärker als Diamante, aber dieser hat nach wie vor ein Schwert und wenn man Ruffy irgendwie schaden kann, dann mit Schnitten und Stichen.
Während Ruffy sich im Kolosseum rumschlug, hat Flamingo Law erledigt. Und wäre Sabo nicht gewesen, hätten Diamante und Burgess Ruffy mindestens geschwächt (vielleicht sogar mehr), was ihn zu einem leicht(er)en Opfer für Flamingo gemacht hätte und Ruffy wäre erledigt gewesen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich glaube nicht, dass es ein Zeichen übermäßigen Vertrauens von Flamingo ist, dass Diamante die Feuerfrucht "bewachen" musste. Das Kolosseum sollte nur Ruffy und Law trennen, damit Flamingo sie einzeln und somit leichter erledigen konnte. Wegen Sabo und Gott Lysop sind seine Pläne "ein wenig" aus den Fugen geraten, aber ursprünglich war das denke ich Flamingos Plan. Wie gesagt, korrigiert mich, wenn ich hier Mist zusammenreime.

xJustinAkaix
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 378
Kopfgeld Kopfgeld : 292949
Dabei seit Dabei seit : 28.12.13
Ort Ort : Republica/Insel des Lufttempels

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Sa 14 Feb - 14:39

   
Diamante hat im Kapitel 744 gesagt als Reaktion dazu gesagt, dass Sabo die Feuerfrucht aß: "Verdammt! Was soll ich denn jetzt Flamingo erzählen?!" Die Feuerfrucht war zwar hauptsächlich dafür gedacht, Ruffy anzulocken und ihn durch das Kolosseum zu schwächen, aber Flamingo hätte sie schon lieber in seinen Reihen behalten, damit niemand, der eine Gefahr für sie ist, sie bekommt. Ich denke also mal nicht, dass die Feuerfrucht völlig uninteressant für Flamingo war, denn sie ist ja auch eine sehr starke Frucht und er hätte in seiner Bande sicherlich jemanden gefunden, der sie hätte essen können, aber dazu kam es ja dank Sabo nicht.

boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 901916
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Sa 14 Feb - 14:51

   
@SchlagtAkainu schrieb:

Die Frage, wie er zum Held des Kolosseums werden konnte, ...

Was wir im Kampf von Diamante gegen Kyros gesehen haben, war, dass Diamante Kyros einfach maßlos unterschätzt hat. ("hatte seinen Zenit vor 20 Jahren usw") Als sein erster half moon funktioniert hat, dachte er, Kyros sei jetzt müde genug um sein kleines Feuerwerk zu starten. Als das nicht gereicht hat, hat er ihm ins Bein geschossen, und als das nicht gereicht hat, noch mal den half moon. Jeweils mit der Überzeugung, dass Kyros eh nur noch einen kleinen Schupser braucht.

Was ihn zum Helden des Kolosseums gemacht hat, haben wir nicht gesehen. Die Unfähigkeit, seinen Gegner richtig einzuschätzen kann es jedenfalls nicht gewesen sein. So er dort überhaupt mit Kyros vergleichbare Kämpfe bestritten hat.

Ist übrigens nicht der einzige aus der Familie, der über seinen Hochmut gestolpert ist. Ich denke da an Dellinger.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1393
Kopfgeld Kopfgeld : 1994289
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Sa 14 Feb - 21:06

   
Ich kann absolut nicht verstehen, wieso Diamante hier so Stärke technisch fast schon ins lächerliche gezogen wird. Diamante beherrscht vermutlich nicht mal Haki und hat Kyros schwerste Wunden verpasst. Schlimmsten Falls wäre Kyros nicht mal in der Lage gewesen, Rebecca zu beschützen. Wenn Robin nicht da wäre, wer weiß, was dann mit Rebecca oder Kyros geschehen wäre. Diamante hat halt sein eigenen Kampfstil, wo er seinen Gegner auf Distanz hält und mit vielen verschiedenen Angriffs Manövern seinen Gegner fertig macht. Seine Teufelsfrucht ist finde ich sehr Vielseitig und flexibel. Man konnte ja gut sehen, wo er Kyros sein Angriff elegant auswich. Kyros ist immer noch schwer verwundet und hat sehr viel Blut verloren. Das könnte spätere folgen von sich tragen. Gerade was sein letztes gesundes Bein angeht. Ich finde das war ein ziemlich ebenbürtiger Kampf. Würde Diamante hier ein auf Top Schwertkämpfer machen, würde mir das einfach nicht gefallen. Er sollte ruhig weiter in Kombination mit seiner Teufelsfrucht vielerlei Tricks anwenden. Gerade das mag ich an seinen Kampfstil. Ich finde auf jeden Fall das Diamante der Posten gerecht war, als Held des Kolosseums. Ja gut, mag sein das Diamante nicht arg viel wegstecken kann, aber das gleicht er wieder mit seiner Vielseitigkeit und allgemein seiner Teufelsfrucht wieder aus. Und ich meine wir reden hier von Kyros. Der Mann der 3000 Kämpfe bestreitete. Da konnte er sehr gut an Erfahrung und besonders stärke sammeln. Er verfügt über eine sehr hohe physische Stärke, womit es mich nicht wundert, das er so ein direkten Treffer nicht gut verkraftet. Außerdem kann ich mir gut vorstellen, dass Diamante es nicht gewohnt ist, Verletzungen zu ertragen. Und wenn so ein erfahrener Schwertkämpfer ihn so krass trifft, kann es schon den ein oder anderen vom Hocker hauen. Ehrlich gesagt hat Diamante mich sogar sehr beeindruckt. Kämpferisch habe ich ihn nie zu den großen unter geordnet und hatte erwartet, das dieser Kampf sehr einseitig wird und Diamante Kyros so gut wie gar nicht entgegensetzen könnte. Aber er hat mir das Gegenteil bewiesen. Ich hatte gar nicht gewusst, dass Diamante von manchen so sehr hohe kämpferische Erwartungen hatte, da es ja auch viele gab, die seine Frucht nicht cool und eher uninteressant fanden. Ich finde Diamante hat alles herausgeholt und war gerecht der Held des Kolosseums zu werden.

JesusBurgess
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 90
Kopfgeld Kopfgeld : 539009
Dabei seit Dabei seit : 31.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   So 15 Feb - 14:23

   
Ich bin da Borusarinos Meinung, Diamante ist stark und verdient den Titel "Held des Kolloseums". Ich meine wie vielseitig er seine TF einsetzt ist wirklich beeindruckend und wie er zu Robin sagte in seinen Augen war das eine Exekution! Warum also Fair in den nahkampf gehen Very Happy

Und zum Thema Haki, Leute erinnert ihr euch an den Marine Ford Arc?!
Also da waren ne Menge richtig starker Leute anwesend, ich meine Whitebeard,Marco,Jozu,Admiräle,Sengoku,Garp,Vizeadmiräle,Samurai...

Und ich erinnere mich nicht auch nur eine Rüstungshaki Färbung gesehen zuhaben bei irgendeinem dieser Charaktere... aber dann haben die sicher alle einfach keins Smile

Als Whitebeard Aokiji aufgespießt hat oder Akainu geschlagen hat und auch als Jozu Crocodile geschlagen hat(war nicht Nass sofern ich mich recht entsinne) sah ich nie eine Färbung.

Daher würde ich nur weil es nicht ersichtlich war, gleich davon ausgehen das kein Haki im Spiel war.


SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4453636
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   So 15 Feb - 14:27

   
Ich finde nicht, dass Diamante schwach ist, aber ich finde einfach nicht, dass er einen guten Gladiator abgibt. Er hat sehr gute Tricks auf Lager, aber wie gesagt sind ein paar seiner stärksten Attacken im Kolosseum eher unbrauchbar. Army Bandera könnte ihm selbst schaden, wenn ich mich nicht irre und sein Death Enjambre würde nicht nur seinem Gegner, sondern auch dem gesamten Publikum den Tod bringen. Diese Attacke anzuwenden wäre also eher kontraproduktiv. Also wird er sich im Kolosseum wohl auf den Nahkampf spezialisieren, wobei er auch im Nahkampf seine Gegner auf Distanz angreifen kann, dank seiner sehr vielseitigen Teufelskraft. Was ich damit sagen will ist, dass sein Kampfstil meiner Meinung nach nichts in einem Kolosseum verloren hat. Der Titel "Held des Kolosseums" hat mich vor zwei Jahren auf einen typischen Gladiator vorbereitet, der mit wuchtigen Attacken angreift und uns als die Männlichkeit in Person vorgestellt wird. Um ehrlich zu sein habe ich das erwartet, was Kyros ist, nur in böse ^^ Das, als was Diamante sich letztendlich entpuppt hat, gefällt mir im Prinzip ganz gut, aber ich habe eben etwas komplett anderes erwartet. Ich finde nicht, dass Diamante ein Schwächling ist, aber ganz ehrlich: der Typ ist kein Gladiator.

Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3197
Kopfgeld Kopfgeld : 3043106
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   So 15 Feb - 21:06

   
Zitat :

Und zum Thema Haki, Leute erinnert ihr euch an den Marine Ford Arc?!
Also da waren ne Menge richtig starker Leute anwesend, ich meine Whitebeard,Marco,Jozu,Admiräle,Sengoku,Garp,Vizeadmiräle,Samurai...

Und ich erinnere mich nicht auch nur eine Rüstungshaki Färbung gesehen zuhaben bei irgendeinem dieser Charaktere... aber dann haben die sicher alle einfach keins Smile

Als Whitebeard Aokiji aufgespießt hat oder Akainu geschlagen hat und auch als Jozu Crocodile geschlagen hat(war nicht Nass sofern ich mich recht entsinne) sah ich nie eine Färbung.

Daher würde ich nur weil es nicht ersichtlich war, gleich davon ausgehen das kein Haki im Spiel war.

Da muss man aber auch sehen, das war vor dem ganzen Haki erklärungen und vielleicht wollte Oda uns da nicht zu viel verraten.

Aber eig stimme ich dir auch zu, finde nicht das immer die Färbung zusehen sein muss wenn jemand Haki einsetzt. Mingos Familie war eine nicht kleine Nummer in der neuen Welt, da würde ich es einfach komisch finden wenn die drei Oberkomandaten nicht Haki könnten.

zu Diamante:

da stimme ich @SchlagtAkainu zu, Diamante ist sicher nicht schwach, auch wenn er jetzt besiegt sein sollte, was ich immer nohc nicht hoffe, würde das für mich eher Kyros hochpuschen als Diamante runter. Wie schon einige gesagt haben, Kyros hatte über 3000 Kämpfe gewonnen. Da will ich mal sehen welcher Strohhut da mithalten kann, mit ebenbürdigen Gegner nicht no-name Marine soldaten.

Zitat :

Ich finde nicht, dass Diamante ein Schwächling ist, aber ganz ehrlich: der Typ ist kein Gladiator.

Mit diesem Satz hast eig auf den Punkt gebracht, wieso ich denke das Diamante noch nicht besiegt ist. er muss noch zeigen wieso er gut in der Arena war. Bis jetzt hat er eher Flächendeckender Dmg gemacht und nicht wirklich auf eine Person ausgelegt, was in der Arena von nützen sein könnte.

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


m5r8x
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 583505
Dabei seit Dabei seit : 26.02.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   So 15 Feb - 22:16

   
hi, zum Thema Haki hätte ich da mal ne frage.
Könnte es nicht sein das es vor dem TS die Färbung beim Haki gar nicht gab ? Könnte doch sein das Oda das mit der Färbung erst später eingefallen ist, deshalb hat man die auch nie vor dem TS gesehen.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1393
Kopfgeld Kopfgeld : 1994289
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   So 15 Feb - 22:26

   
@m5r8x schrieb:
hi, zum Thema Haki hätte ich da mal ne frage.
Könnte es nicht sein das es vor dem TS die Färbung beim Haki gar nicht gab ? Könnte doch sein das Oda das mit der Färbung erst später eingefallen ist, deshalb hat man die auch nie vor dem TS gesehen.
Hordy hatte mal im Haki Thread glaube ich eine genau Antwort drauf abgegeben. 
Ich kann mir darunter vorstellen, das Oda damit entweder vor dem Timeskip entweder Haki noch nicht so einführen wollte, sprich er wollte diese Fähigkeit noch geheim halten oder aber das weiße oder unsichtbare ist dieses, wo härter ist und das schwarze das weiche. Wie gesagt solltest du mal im Haki Thread ein wenig die paar Seiten durchstöbern. Hordy hat das dort sehr sehr gut beschrieben.

MaTn1981
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 486
Kopfgeld Kopfgeld : 1733622
Dabei seit Dabei seit : 14.09.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   So 15 Feb - 22:48

   
Ich muss möchte meinem Vorredner SchlagtAkainu Recht geben.
Sabos Auftauchen. Damit hat Flamingo nicht gerechnet. Und wir all hier ja auch nicht.
( Ich erinnere nur mal gerne an die SABO IST UND BLEIBT TOD- BESTEHER und die langen Diskussionen, war schon sehr intensiv damals )
Und vielleicht hat Flamingo Diamante ja extra gegen Ruffy antreten lassen wollen weil Diamantes Frucht vorteile gegen Ruffy hätte, welche auch immer das in Flamingos Augen sein mag, Ruffys lange Arme flattern lassen oder so, keine Ahnung aber Sabo war eine Überraschung. Daß mit Barto ein so starker neuling kommt hat auch niemand gerechnet. Und Burges hat ne Tüte überm Kopf getragen wusste Mingo also auch nicht. Sonst hätte Flamingo bestimmt anders geplant. Ich denke auch daß Ruffy ruhig hätte gewinnen können. Einem geschwächten Ruffy wäre es leichter gewesen die Frucht wieder ab zu nehmen nachdem er mit Law fertig wäre, welchen er ja auch soweit erledigt hat. Die beiden zu trennen war wohl sein Ziel. Ist ihm nicht ganz gelungen.

Auf jeden Fall ist Sabo derjenige der überhaupt erst einen Sieg gegen Flamingo möglich macht. Er hat Ruffy abgelöst im Kolloseum und Fujitora aufgehalten. Ohne Sabo wäre wohl schon alles aus.

Also mit anderen worten. So starkt ist Diamante nicht, aber vielleicht ist der Kampf ja doch nicht zu Ende oder ist das jetzt irgendwie bestätigt ?

Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 727
Kopfgeld Kopfgeld : 1392660
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   So 15 Feb - 23:32

   
Also erstmal denke ich das auch ohne Sabo der Ruffy ablöst Ruffy nicht gleich verliert. Ich hab keinen zweifel das er im Turnier gewonnen hätte klar wäre er dann erschöpft aber Kyros hätte direkt zu Mingo gehen können weil er ja zum Beispiel nicht mehr gegen Diamante hätte kämpfen müssen und da gibt es noch einige andere Sachen zum Beispiel hätte Barto bestimmt nicht gegen das Mingo Mitglied verloren Burgess auch nicht Ruffy auch nicht also wären es schon einige Mitglieder weniger zu besiegen.

Doflamingo hat Diamante einfach überschätzt und die Fähigkeiten der Teilnehmer und besonders Ruffys Fähigkeiten unterschätzt er hat einfach gedacht das Diamante jeden besiegen würde ich bezweifle das er überhaupt Hakuba oder Burgess besiegt hätte geschweige denn Ruffy Also Diamante ist nicht schwach aber nicht in der Liga von Ruffy und das hat Dofla anders kalkuliert.

Und Fujitora hätte vllt. Auch so das alles von Ruffy erledigen lassen das kann man ja nicht wissen.

So und jetzt zum Ende des Kampfes von Diamante die Stärkste Attacke hat diamante bisher mit seinem Schwert gemacht das hat allerdings nichts gegen Kyros gebracht er hats einfach geblockt und dann das Schwert von Diamante zerbrochen. außerdem hat kyros ihm auch noch den halben Bauch Zerschnitten so wie Falkenauge bei Zorro.
Also er ist Schwertkämpfer ohne Schwert er ist also erledigt falls er nicht schon ko ist dann halt mit dem nächsten Schlag.
Das Kyros Eisen zerschneiden kann hat er gezeigt ohne Schwert hat Diamante nichts mehr Um sich zu schützen. ist also spätestens nach dem nächsten Angriff erledigt.

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 705
Kopfgeld Kopfgeld : 1850732
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Mo 16 Feb - 12:03

   
Ich will nochmal zu Ruffy vs Donflamingo zurückkommen,eigentlich wollte ich es im letzten Thread tun,aber egal,ich mach es hier,ja,da hat einer geschrieben,dass Ruffy nicht unbedingt Flamingo  jetzt in diesem Arc besiegen muss,aber Kaido in 2-3 Arcs wäre für Ruffy machbar.Ich möchte betonen,dass 2-3 Arcs jetzt für uns eine lange Zeit ist,aber nicht in der One Piece Welt!Da sind 2-3 Arcs eine Zeitspanne von paar Wochen/Tage,und da soll Ruffy Kaido bezwingen können,obwohl er jetzt nicht einen Samurai der Meere besiegen kann?Das ist Quatsch.In diesen Wochen/Arcs wird Ruffy die ein und andere Technik erlernen,aber mega stark wird er auch nicht werden,das er von Shichibukai auf Kaiserlevel landet.

Worauf ich hinaus will?Ganz einfach.Viele unterschätzen einfach Ruffy,nur weil er manchmal kindich und idiotisch sich benimmt,aber er ist auf keinen Fall schwach!Er hat Zwei verdammte Jahre(in der One Piece Welt)!!! für sein Training investiert,2Jahre,den Timeskip darf man net unterschätzen.Da werden ihm diese paar Tage oder Wochen(je nachdem wie lang die Strohüte reisen) auch nicht stark weiterhelfen,um Kaido würdig zu sein.
Ruffy wird Flamingo bezwingen,das steht fest,und auch alleine!

Bei Hordy ist Ruffy an sein Limit gekommen,das stimmt,aber Hordy war wegen den Pillen in seiner Endform mindestens so stark wie Flamingo,hätte er noch weitere Handvoll Pillen geschluckt,hätte er Admiralniveau erreicht.Auch wenn Hordy kein Haki hatte,hatte er trotzdem sehr viel Kraft und Geschwindigkeit gehabt,und war ein schwerer Gegner für Ruffy.

Unterschätzt Ruffy nicht!Er ist mindestens so stark wie Flamingo.

Ich wollte nur nochmal mit dieser Nachricht sagen,dass der Timeskip eine lange Zeit war,die Donquichotte Familie ist nicht schwach,die Strohüte sind einfach sehr stark.

m5r8x
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 583505
Dabei seit Dabei seit : 26.02.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Mo 16 Feb - 15:40

   
Also Flamingo und Hody auf eine Stufe zu stellen ist schon etwas übertrieben. Hat Ruffy nicht im Kampf gegen Hody gesagt, dass dieser so stark wie ein 300 Mio Berry Typ sei? Kann auch sein das ich mich da irre. Und ich finde das sogar DonChinjao stärker war als Hody als Ruffy im Kampf gegen Hody seine Elephant Gun einsetzte konnte Hody nichts dagegen unternehmen aber DonChinjao konnte Ruffys Thor Elephant Gun für eine kurze Zeit aufhalten und ich glaube das die Thor Elephant Gun stärker ist als die normale. Ich würde gern mal sehn wie Mingo sich gegen diese Attacke schlägt aber ich glaube das es für ihn kein Problem sein dürfte diese zu blocken.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1393
Kopfgeld Kopfgeld : 1994289
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Mo 16 Feb - 15:57

   
@Lemon1 schrieb:
Er hat Zwei verdammte Jahre(in der One Piece Welt)!!! für sein Training investiert,2Jahre,den Timeskip darf man net unterschätzen.Da werden ihm diese paar Tage oder Wochen(je nachdem wie lang die Strohüte reisen) auch nicht stark weiterhelfen,um Kaido würdig zu sein.
Ruffy wird Flamingo bezwingen,das steht fest,und auch alleine
Ich weiß zwar worauf du hinaus willst, aber so kann das rein logisch betrachtet auch nicht stimmen. Deiner These nach, müsste dann Flamingo Ruffy erst recht überlegen sein. Ich meine Flamingo ist jetzt schon über 40 Jahre alt und in dieser Zeit hätte er sehr viel und intensiv trainieren können bzw hatte es getan. Er müsste dann schon viel länger über Haki verfügen als Ruffy und hat allgemein viel mehr Kampferfahrung. Verstehst du was ich meine? Und wenn Ruffy Flamingo besiegt ist er sehr wohl stärker, da er immer über sich hinaus wächst und dadurch an Erfahrung, Kraft und vermutlich Haki besser wird. Flamingo als fast stärkster Samurai ist schon ne Hausnummer für sich. Ruffy wird definitiv eine neue Technik raushauen müssen. Man darf nicht vergessen, das Rayleigh Ruffy nur die Grundlagen des Hakis beibrachte. Über Flamingos Haki wissen wir eigentlich kaum was, weder wie lange er es beherrscht noch wie gut. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, das er dieses bereits vor dem Timeskip beherrschte. 

mr5r8x schrieb:
Ich würde gern mal sehn wie Mingo sich gegen diese Attacke schlägt aber ich glaube das es für ihn kein Problem sein dürfte diese zu blocken.
Das wäre Ruffys Todes Urteil, würde er Gear 3 einsetzen. Ich meine Ruffy muss ja sowieso sehr aufpassen, auf Flamingos Angriffe. Sollte er dann Gear 3 einsetzen bietet das Flamingo doch einen optimalen Gegenangriff, weil eben Ruffys Arm so riesig ist und man den kaum verfehlen kann. Ich glaube auf Gear 3 muss unser Strohhut in diesem Kampf leider verzichten.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4453636
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Mo 16 Feb - 16:37

   
@Lemon1 schrieb:
In diesen Wochen/Arcs wird Ruffy die ein und andere Technik erlernen,aber mega stark wird er auch nicht werden,das er von Shichibukai auf Kaiserlevel landet.

Dieses "Shichibukailevel" existiert nicht. Tut es nicht, hat es nie, wird es nie. Zu sagen, es gäbe ein Shichibukailevel würde bedeuten, dass alle Shichibukai auf dem Shichibukailevel sind, folglich sind sie alle ähnlich bzw. gleichstark. Buggy ist Shichibukai, Mihawk ist Shichibukai, Zorro ist zu 100% stärker als Buggy, folglich ist er stärker als Mihawk. Habe ich da recht? Natürlich nicht.
Anderes Beispiel: Ruffy hat vor dem Timeskip Moria besiegt, der ist Shichibukai, Flamingo ist Shichibukai, also müsste Ruffy schon vor dem Timeskip in der Lage gewesen sein, Flamingo zu besiegen, deshalb sollte es jetzt leicht für Ruffy sein, dem Vogel die Fresse auf dem Gesicht zu schlagen. Habe ich recht? Selbstverständlich nicht. Dieses sogenannte "Kaiserlevel" ist genauso schleierhaft. Wer sagt denn, dass Flamingo schwächer ist als Big Mom? Der Titel?


@Lemon1 schrieb:
Bei Hordy ist Ruffy an sein Limit gekommen

Ich glaube in dieser Hinsicht sind viele hier Anime-geschädigt. Ruffy hat einen Treffer von Hody kassiert, EINEN! Wenn das an sein Limit gehen bedeutet, ist Ruffy im Kampf gegen Lucci wohl zum Gott geworden... 33 mal. Für alle, die den Kampf nur im Anime gesehen haben: lest euch den Kampf nochmal im Manga durch! Um den Kampf mal grob anzureisen, wie er wirklich war: Ruffy und Hody an Land = Ruffy dominiert; Ruffy und Hody im Wasser = Ruffy hat ein paar Probleme Hody zu treffen, wird gebissen, was seinen Blut Verlust verursacht und Hodys einzigen Treffer verkörpert, Ruffy will auf die Noah, Hody lässt die Blase platzen, eine neue Blase kommt, Ruffy schläft Hody auf die Noah und folgt ihm; Ruffy und Hody auf der Noah = Hody greift mit Marusame an, Ruffy geht zur Seite, trifft Hody mit der Elephant Gun, benutzt die Elephant Gatling, um das Schiff zu zerstören. ENDE. Übrigens, ein Großteil des Kampfes, der sich im Wasser abgespielt hat, bestand aus Angriffen auf Shirahoshi und Gerede.

Wenn das Ruffys Limit sein soll, sollte er sich lieber bei Flamingo entschuldigen und ihm die Füße küssen, da er sonst noch viel schneller als Law abkratzen würde.

Sorry fürs off-topic, aber das musste ich einfach mal klar stellen.


@Solariumigel schrieb:
Mit diesem Satz hast eig auf den Punkt gebracht, wieso ich denke das Diamante noch nicht besiegt ist. er muss noch zeigen wieso er gut in der Arena war. Bis jetzt hat er eher Flächendeckender Dmg gemacht und nicht wirklich auf eine Person ausgelegt, was in der Arena von nützen sein könnte.

Es würde mich zwar sehr freuen, wenn Diamante nochmal aufstehen würde, aber ich kann es mir nicht so richtig vorstellen. Jemand hat den Angriff von Kyros auf Diamante mit dem Schnitt von Mihawk gegen Zorro verglichen und diesen Vergleich finde ich sehr passend. Dieser Schnitt hat selbst Mega-Bad-Ass Zorro fertig gemacht und Kyros hat eigentlich genau dieselben Körperpartien getroffen, wie Mihawk vor zwei Jahren (bzw. 16 ^^). Ich denke, sogar eine körperlich stärkere Person als Diamante hätte dieser Schnitt ausknocken können und Diamante hat ihn auch noch so sauber und direkt abgekriegt, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass er sich schnell davon erholen wird. Unmöglich ist es aber nicht und es würde mir auch sehr gefallen. Ich tendiere aber eher dazu, dass am Donnerstag Zorro vs Pica weitergeht und vielleicht sogar beendet wird. Auch wenn ich das bei fast jedem Kampf sagte und bis jetzt immer enttäuscht wurde, sage ich es trotzdem: ich hoffe dieser Kampf dauert länger als nur das nächste Kapitel, denn obwohl dieser Kampf schon eine ordentliche Menge Screen-Time bekam, ist Zorro quasi immer noch bei 0, da er Pica noch nicht richtig getroffen hat.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2261042
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Mo 16 Feb - 16:41

   
Zur Diamante vs Kyros Diskussion und ein wenig zu Rebecca:

boxed_son hat es hier eindeutig gesagt: Diamante hat sich überschätzt und Kyros unterschätzt. Ob Diamante wirklich besiegt ist, ist für mich keine Frage. Er wurde als Gegner von Kyros aufgebaut und neben ihn hätte eigentlich Rebecca das "Recht" gegen ihn zu gewinnen, und diese setzt das Schema der weiblichen Charaktere in One Piece fort.
Allgemein stört mich langsam wirklich die Rolle der weiblichen Charaktere in One Piece. Von Rebecca hatte ich eigentlich nie großartig was erwartet. Aber dass sie wirklich keinerlei nenneswerte Rolle zugesprochen hat, war wirklich die höhe. Und auf die anderen Frauen in dem Arc bezogen:
- Wurde "besiegt", indem sie sich verliebte...
- Erschreckte sich in die Ohnmacht. Zweimal...
- Viola enthüllte ihre wahre Persönlichkeit doch etwas früh und war im Grunde nur als Späherin da. Gut, es gab schlechtere weibliche Rollen, aber dennoch.
- Acilia, die einzige Frau neben Rebecca im Kolosseum, sah man einmal und nie wieder.
- Den Sinn von Kyuin habe ich immernoch nicht verstanden.
- Jola war auch einfach nur unfähig
Mansherry und Koala habe ich an dieser Stelle mal ausgelassen. Mansherry, weil sie wirklich wohl noch eine praktische Rolle haben wird und Koala weil diese in Dress Rosa nur vorgestellt wurde und wohl erst im späteren Verlauf der Story bedeutend wird.

Um nochmal auf Kyros und Diamante zurück zu kommen, irgendwie kann mich mit dem Sieg nicht so anfreunden. Es liegt daran, dass Kyros ihn mit einem Schlag (gut, eigentlich war es der zweite, aber wir wollen ja nicht kleinlich sein) besiegt. Dass die niederen Kommandanten mit einem Schlag teilweise besiegt wurden mit ausnahme von Senor Pink kann man ja nachvollziehen. Cavendish, Bartolomeo und Sai sind keineswegs schwächlinge und von einem Riesen geschlagen werden ist auch nicht ohne, aber ein Diamante müsste eigentlich stärker als diese sein, und dass ein praktisch toter Kyros den ich nur schwer auf einer Stufe mit den Bartolomeo und Cavendish einstufen kann Diamante mit einem Schlag besiegt, halte ich für schwer nachvollziehbar. Mir wäre auch eine Kombination von Kyros und Rebecca lieber gewesen. Jedenfalls hat es SchlagtAkainu auch gut gesagt: Diamante war kein Gladiator. Man muss auch bedenken, dass die Kolloseumskämpfer zum erstenmal kamen. Da war soweit ich weiß Spartan einer der besten Kämpfer, und den hat Ruffy sprichwörtlich in den Boden gestampft. Kyros dagegen kämpfte gegen Riesen und Fischmenschen, die damals wohl noch öfters am Turnier teilnahmen.


@Borusarino schrieb:
@m5r8x schrieb:
hi, zum Thema Haki hätte ich da mal ne frage.
Könnte es nicht sein das es vor dem TS die Färbung beim Haki gar nicht gab ? Könnte doch sein das Oda das mit der Färbung erst später eingefallen ist, deshalb hat man die auch nie vor dem TS gesehen.
Hordy hatte mal im Haki Thread glaube ich eine genau Antwort drauf abgegeben. 
Ich kann mir darunter vorstellen, das Oda damit entweder vor dem Timeskip entweder Haki noch nicht so einführen wollte, sprich er wollte diese Fähigkeit noch geheim halten oder aber das weiße oder unsichtbare ist dieses, wo stärker ist und das schwarze schwächere und unerfahrenere. Wie gesagt solltest du mal im Haki Thread ein wenig die paar Seiten durchstöbern. Hordy hat das dort sehr sehr gut beschrieben.

Du meinst diesen Beitrag, oder? http://www.onepiece-mangas.com/t6646p170-haki
Dazu muss man sagen, dass dies eine Spekulation meinerseits war. Irgendwie liest sich dein Beitrag so, als wäre das eine Tatsache, dass dies zwei verschiedene Arten sind.
Fakt ist jedenfalls, dass mit ausnahme von dem Schlag von Pekoms gegen Caribou jeder Busoushoku no Haki Einsatz schwarz gefärbt war. Und wenn dies Legenden wie Garp oder Chinjao auch haben, kann gewiss keine Anfängerform sein. Natürlich kann dies auch einfach eine optische Entscheidung Oda's sein, und bei Pekoms hat er es schlichtweg vergessen so darzustellen, aber dass keine 10 Kapitel nach der Erklärung der Hakiformen Ruffy mit einem schwarzgefärbten Arm den Kraken eine verpasst, ist hier einfach nur unglaubwürdig.

boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 901916
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Mo 16 Feb - 16:51

   
ich wäre sehr enttäuscht, wenn Herr Oda Luffy DoFla einfach so wie seine Gegner bisher besiegen lässt. (Kampf bis zum letzten Blutstropfen und dann mit eisernem Willen die letzte Attacke blabla)

Der Kampf gegen Rob Luccy hatte noch erzählerischen Wert, nämlich um folgendes zu sagen: Die Strohhüte und insbesonderes Luffy haben ganz andere Motive, wenn sie kämpfen und sind daher bereit, mehr einzusetzen und weiter zu gehen. Deshalb gewinnen sie auch gegen vermeintlich stärkere Gegner, weil die von einem 'normalen' Kampf ausgehen.

Eine Wiederholung dieses Musters wäre in meinen Augen überflüssig (redundant), da bereits ausgiebig und eindringlich in unzähligen Kämpfen verwendet.

Genauso enttäuscht wäre ich, wenn Luffy plötzlich eine neue Attacke raushaut, und die hat keine echt geile Geschichte.

Vielleicht bin ich aber auch einfach zu alt für Mangas.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4453636
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums   Mo 16 Feb - 17:07

   
@Hordy Jones schrieb:
Es liegt daran, dass Kyros ihn mit einem Schlag (gut, eigentlich war es der zweite, aber wir wollen ja nicht kleinlich sein) besiegt

Der erste Treffer hat Diamante ja lediglich die Waffe aus der Hand geschnitten, deswegen hat den wohl keiner zur "Rechnung" dazu gezählt (ging zumindest mir so).

Was Rebecca angeht: ich bin eigentlich ganz zufrieden mit ihrer Rolle als "Dramatik-Pusherin", mehr habe ich eigentlich nicht erwartet. Dass sie keine kämpferische Rolle hatte, finde ich sehr gut, da Kyros ja um jeden Preis verhindern wollte, dass Rebecca ihre Hände schmutzig macht. Aber zu sagen, dass sie wirklich keine Rolle hatte, finde ich dann doch ein wenig übertrieben. Ich gebe zu, ihre Rolle hat sich zum Großteil auf Weinen und das dramatisieren von Kyros Vergangenheit beschränkt, aber z.B. im Turnier mochte ich ihre Rolle als most-hated und man darf nicht vergessen, dass es letztendlich sie war, die Laws Handschellen entfernt hat und das war auch nicht ganz ohne Zweck, um es behutsam auszudrücken.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 776: Der Held des Kolosseums

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden