Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3192
Kopfgeld Kopfgeld : 3036606
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 9:30

   
Hey

Kap drausen

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 622
Kopfgeld Kopfgeld : 1618271
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 9:43

   

'Ja er lebt noch, er lebt noch, er lebt noch, ja er lebt noch stirb nicht'
Sehr geiles Chapter. Habe es sehr genossen dieses Seiten zu lesen.
Law ist einfach zu cool, um jetzt zu sterben. Dachte zuerst auch DoFlamigo wird jetzt sterben, nach Gamma knife. Das wäre auch für DoFlamingo noch nicht die passente Zeit. Der spielt bestimmt noch eine weitere Rolle später, dazu ist er zu gut und zu unberechenbar. Aber dann heilt der seine Organe einfach mal selbst, nicht schlecht. Zum Glück macht Ruffy Attacken die nicht auf innere Organe aus sind, sondern nur den äußeren Körper angreift, sonst könnte sich ja DoFlamingo immer wieder heilen.

Bisschen trauig war ich nachher schon mit Law als er in Wut schreit das es nicht klappte, sein Masterplan. Aber dafür macht Ruffy nun den Rest, und wie er schon den Kampf begonnen hat, mit dem Badass Blick:
'Du kannst mir und meinem Freund garnichts'.  Richtig gut gemacht von dir ODA.

Als sich dann noch Trebol einmischt, kickt Rufy ihn locker weg, bin mir nun sicher er könnte Trebol richig schnell fertig machen (so wie alle anderen Head-Offiziere zuvor, schnell besiegt worden sind), muss er auch sonst hätte er gegen DoFlamingo nicht den Hauch einer Chance.

Sabo ist zufuss unterwegs, das wird ja dann noch ne Weil dauern, bis der mal zu Koala kommt, dachte der könnte fliegen, wie Smoker mit der Rauchfrucht.

Sage es nochmal ein schönes Chap und freue mich nun noch mehr auf den Endkampf, der hoffentlich nächste Woche mit vielen Seiten davon weitergeht.


DoFlamingo kann also den Birdcage kontrollieren und macht es absichtlich, um alle zu töten und nicht weil er nur eine bestimmte Anzahl von Strings benutzen kann, auch gut zu wissen.

nightsun
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 266
Kopfgeld Kopfgeld : 817197
Dabei seit Dabei seit : 04.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 10:03

   
Ich bin bei diesem Kapitel an den Punkt gekommen an dem ich Oda einfach nur noch loben muss. Ein ganz, ganz starkes Kapitel. Wie er es geschafft hat die ohnehin schon spannende Ausgangslage mit diesem Kapitel zu dramatisieren ist fantastisch. Es war ja irgendwie klar, dass Doffy noch nicht besiegt ist aber ich muss zugeben ich war kurz am überlegen ob er nicht doch K.O. ist. Und jetzt heißt es endlich, endlich, endlich Ruffy vs Do Flamingo. Wahnsinn. Die Panles auf der letzten Seite sind irre stark. Generell ein unglaublich wuchtiges, spektakuläres Kapitel. Ich hatte letztens geschrieben, dass das Arc wirklich ziemlich lang ist (und das man sichelich auch einiges kürzen hätte können) aber wenn ich dann so ein Kapitel bekomme. Wow, dann kann man Oda überhaupt nichts vorwerfen.
Ich freue mich unglaublich auf die nächsten Wochen.

BenKei
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1407
Kopfgeld Kopfgeld : 1156783
Dabei seit Dabei seit : 22.06.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 10:07

   
Viele verstehen es einfach falsch Mingo heilt sich nicht sondern Flickt sich zusammen die Schäden sind noch immer vorhanden nur etwas abgedämpft.
Das Law noch lebt war ja klar wie auch sonst Smile aber damit hätte ich nun nicht gerechnet das er mit jemand anderem den Platz + Kleidung getauscht hat.
Ruffy hat Trebol ohne Haki weggekickt bzw ohne Schwarze Rüstung naja wie auch immer Trebol ist ein niemand dort oben und wird denke schnell aus dem Spiel genommen.
Flamingo wurde nun endlich mal zu Boden gekickt wurde ja auch mal Zeit hatte es mir damals ja schon von Sanji gewünscht das er ihn umkickt ._.

Han solo
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 233
Kopfgeld Kopfgeld : 838733
Dabei seit Dabei seit : 24.11.13
Ort Ort : Alabasta

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 10:10

   
Ein wirklich gutes Kapitel wie ich finde. Natürlich wird es nicht jedem gefallen, da Law noch lebt:D. Mich persönlich freut es sehr und er hat es ziemlich geschickt gemacht!
Jetzt ist Law wohl wirklich erschöpft.
Sehe ich das richtig und Ruffy feuert Law an DF zu besiegen?! Wenn ja ist das glaube ich was vollkommen neues. Sonst bestand Ruffy ja immer darauf DF zu besiegen.

DF Worte über seinen Bruder sind schon ziemlich hart. Der Birdcage soll innerhalb einer Stunde zsm geschrumpft sein. Ich bin mal gespannt ob Ruffy Df vorher besiegt oder ob irgendjemand den Cage zerstört. Wobei dafür eigentlich nur 3 Leute in Frage kommen. Zorro, Fuji oder Sabo.
Was auch eine coole Lösung wäre, wenn alle Schwertkämpfer diesen zsm zerschneiden. Also die Samurai, Fuji und Zorro.

Jetzt kommt der große Kampf Df vs Ruffy.

Scrubs
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 75
Kopfgeld Kopfgeld : 468904
Dabei seit Dabei seit : 14.09.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 10:27

   
Also da kann man nur sagen "HAMMAAAAAA KAPITEL".
Wer hat das kommen sehen, ich glaub niemand Smile.
Das Kapitel hatte einfach alles. DoFLamingo spuckt mal richtig viel Blut und ich finde man kann ihn JTZ auf feden Fall auf Admiralsniveau sehen, bei dem was er alles eingesteckt hat. Und diesem "Gamma Knife" hätte wohl NIEMAND ausweichen können. Flamingo war ja erst mal richtig geschockt dass Law noch lebt. Der Gesichtsausdruck war einfach göttlich Smile.

Hat mich aber doch gewundert, dass Ruffy Trebol ohne Haki angegriffen hat (aber der ist ja trotzdem weggeflogen???!!!) und hat er gegen DoFLamingo, bei dem "Jet-Stempel" eigentlich auch (k)ein Haki genutzt? Das war ja nicht zu erkennen, glaub ich.
Trebol scheint DoFLamingo ja richtig anzubeten, fand ich ganz witzig und dieses Ruffy 1 vs 2 halte ich jtz für wahrscheinlicher denn je. Immerhin ist Flamingo jtz schon ziemlich angeschlagen und Trebol sollte kein so großes Problem werden. Jedenfalls sah es in diesem Kapitel danach aus.

Also echt Respekt für Oda. Er schafft es, die Spannung immer noch zu steigern und unvorhergesehenes mit einzubauen, dabei trotzdem glaubhaft zu bleiben und Flamingo (trotz seiner krassen Verletzungen) noch mal zu pushen find ich, aber Ruffy war in diesem Kapitel ja was körperliche Stärke angeht auf dem gleichen Level. Er konnte ihn wegkicken und seinen Tritt aufhalten, also sollte das Problem nur sein ihn zu treffen...

Mal sehn, wie es weitergeht, bin mega gespannt.

Luffyspowa
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 63
Kopfgeld Kopfgeld : 394000
Dabei seit Dabei seit : 03.09.14
Ort Ort : Rheinfelden

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 10:38

   
Ein bomben-Kapitel, echt unterhaltsam.
Das Law noch lebt finde ich super, vorallem dass es so überraschend umgesetzt wurde Smile
klar ist Trebol noch da aber dass Luffy ihn einfach so - ohne Haki glaub ich - wegkicken kann, zeigt, dass er kein (großes) Problem sein wird.
Auf der letzten Seite erstmal das Pannel auf dem Luffy Mingo anhaltet, dann der Cliffhanger... einfach Hammer.
Jetzt gehts also wirklich los mit dem Endkampf

RubixAnimez
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 695
Kopfgeld Kopfgeld : 867827
Dabei seit Dabei seit : 07.07.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 10:45

   

Fünf von fünf Sternen für dieses verdammt geile Kapitel!
Ich bin einfach nur begeistert! Hätte mich auch gewundert wenn Doflamingo nach den Attacken "schon" tot wäre, da man ja von ihm noch keine "ultimative" Attacke gesehen hat. Aber der Auftritt von Law war der oberhammer. Jetzt haben sie Doflamingo vollständig dazu gezwungen sie ernst zu nehmen.
Großes Lob an Oda dass er die Emotionen in dem Kapitel so 1A vermittelt hat, denn wie Law am Ende am Boden liegt und einfach nur hilflos ist mit der Situation macht das nächste Panel einfach nur episch.
Denn das nächste Panel ist einfach mit Abstand eines der geilsten was ich je im gesamten One Piece gesehen habe!


Ruffy hat erst Law den Vortritt überlassen, Law hat es nicht geschafft und nun steht er da und hält nicht gelassen und auch nicht übertrieben ernst Law Gnadenstoß auf. Er hält ihn einfach auf, nicht mit Gebrüll oder dass Doflamingo Schaden davon zieht: Einfach nur nach dem Motto "Um dich kümmer ich mich jetzt, Kollege". Ich bin wirklich hin und weg, hammergeile Kapitel!

Was folgen wird: Ich denke Law hat mit seiner Attacke nicht nur Organe zerstört sondern ihn auch "vergiftet". Denn ein "Gamma" Knife heißt bestimmt nicht ohne Grund "Gamma-". Da, wie wir alle wissen sind Gamma Strahlen extrem schädlich, womit er wahrscheinlich seine Organe dauerhaft beschädigt hat. Law meinte ja auch "There is no defense for things that are inside the body". Doflamingo kann ja seine Organe "flicken": Blutungen stoppen etc. aber er kann sich damit nicht automatisch regenerieren. Doflamingo wird das zu 90% im Kampf merken wenn er eine starke Attacke starten will, dass er etwas geschwächt ist bzw. manche Körperteile nicht so funktioniere wie sie sollten.
Aber so oder so wird Ruffy ihm ordentlich den Hintern versohlen.

Gruss... Sanji

sand111
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 87
Kopfgeld Kopfgeld : 512401
Dabei seit Dabei seit : 20.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 11:29

   
Ein wirklich geiles Kapitel mal wieder.

Flamingo war total überrascht das Law noch lebt. Wo Sabo wohl nun hin rennt. Hab ich das richtig verstanden das der Vogelkäfig von Flamingo nur eine begrenzte Zeit da ist od wie?

Scrubs
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 75
Kopfgeld Kopfgeld : 468904
Dabei seit Dabei seit : 14.09.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 11:31

   
@sand111
Flamingo lässt den Birdcage absichtlich kleiner werden. Innerhalb von einer Stunde wird dieser komplett zusammen gezogen sein. So hab ich das verstanden.

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 622
Kopfgeld Kopfgeld : 1618271
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 11:36

   
Zitat :

Ruffy hat Trebol ohne Haki weggekickt bzw ohne Schwarze Rüstung naja wie auch immer Trebol ist ein niemand dort oben und wird denke schnell aus dem Spiel genommen.

Da war sicherlich Haki im Spiel. Es muss ja nicht immer schwarz sein (war es auch nicht immer, siehe Rayleigh gegen Kizaru). Denke im Anime kann sich das auch ändern und nachgemacht werden.
Sonst wäre er Tritt einfach durchgegangen, wie der Angriff bei Lyssop und Trebol wäre weiter Richtung Law gegangen

Shirohige70
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 65
Kopfgeld Kopfgeld : 398809
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14
Ort Ort : Neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 11:46

   
Wow! Das beste Kapitel bisher im Jahre 2015 das Law noch lebt war mir klar ,aber wie er diese brenzlige Situatin gelöst hat ist wirklich phänomenal. Um ehrlich zu sein habe ich für einen kurzen Moment vergessen was für ein wahres Monster Doffy doch ist. Da steckt er die wahrscheinlich 2 stärksten Attacken von Law einfach so ein. Und will Law den Gnadenstoß geben doch Ruffy hält Doffy auf als nichts wäre und hat den Bad-Ass Blick des Grauens. Wie paar über mir schon geschrieben ist dieses Panel wirklich eines der besten die es bisher gibt. Wie fertig Doffy im Gegensatz zu Ruffy aussieht , solangsam aber sicher frage ich mich was Doffy wirklich alles einstecken kann.

-Eine Redhawk von Ruffy
-Radio Knife von Law
-Counter Shok
-Gamma Knife
-Jet Stamp


Nächste Woche wird es dann wahrscheinlich einen Schlagabtausch zwischen beiden geben. Eine Frage die ich mir stelle ist denkt ihr Law wird dort jetzt einfach rumliegen? Wenn ja könnte ich mir vorstellen das Trebol Law hinterhältig angreift. Vielleicht will Oda uns ja sowie damals im Marineford Arc irritieren man befreit Ace aber der wiederrum stirbt trotzdem. Vielleicht ist das auch so mit Law wer weiß Very Happy



MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 622
Kopfgeld Kopfgeld : 1618271
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 12:00

   
@Shirohige70 schrieb:
Nächste Woche wird es dann wahrscheinlich einen Schlagabtausch zwischen beiden geben. Eine Frage die ich mir stelle ist denkt ihr Law wird dort jetzt einfach rumliegen? Wenn ja könnte ich mir vorstellen das Trebol Law hinterhältig angreift. Vielleicht will Oda uns ja sowie damals im Marineford Arc irritieren man befreit Ace aber der wiederrum stirbt trotzdem. Vielleicht ist das auch so mit Law wer weiß Very Happy

Könnte natürlich alles passieren, aber aran glauiben tue ic hnun nicht mehr, nachdem was Law gelierfert hat, schon wieder, ist der einfach zu stark, zu wichtig, ein Monster, der in der Strohutallianz defintiv gebraucht wird.

Das zweite Monster ist definitiv DoFlamingo. Seine DF ist fast schon (bad-ass) überpowert:
Er kann FLIEGEN, SCHNEIDEN, SÄGEN, MAKE CLONES (keine schwachen, evtel. Head Offizier Level), KONTROLLIEREN (parasit), OPERIEREN (Innere stiche machen), SCHIELD benutzen, SCHIEßEN, KÄFIG erzeugen

Wenn ich keine weiteren vergessen habe. Das ist der wahnsinn. Krokodil meinte ja mal das man seine DF pefektionieen soll und immer weiter verbessern. DAs hat DD sicherlich hinter sich. Soviele Varainten mit der String-String- Frucht wo mir garnicht eingefallen wären. Gute Arbeit Oda



Zuletzt von MonkeyDDragon am Do 26 März - 14:18 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452136
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 12:22

   
Ich habe zwar die ganze letzte Woche gepredigt, dass Law sterben sollte, aber scheiß auf die ganze letzte Woche, dieser Schachzug von Law war einfach nur genial!

Birdcage


Wie erwartet sahen wir zunächst die Auswirkungen des schrumpfenden Birdcages. Echt krass wie scharf das Teil ist. Häuser werden zerschnitten wie warme Butter, da will ich gar nicht erleben, was mit einem Menschen passiert, der an das Ding gerät. Eine Stunde sollte wohl reichen, um den Kampf zu beenden, egal für welche Seite, aber trotzdem denke ich, dass Fujitora noch in irgendeiner Weise seine Hand an das Ding legen wird. Ich schließe die Möglichkeit, dass der Birdcage nach Flamingos Niederlage immer noch steht, nicht aus. Dann müsste nämlich jemand den Birdcage zerstören und das wäre der Hammer.

Der Kampf


Law ist zwar nicht tot, aber der Typ, der in Laws Mantel steckte ist es zumindest. Nicht ganz was ich mir erhofft habe, aber zumindest ist Flamingo im Stande, einen Toten zu erkennen, wenn er vor ihm liegt ^^
Ich bin zwar auf einer Seite enttäuscht, dass Law nicht gestorben ist und das trotz dieser Wunden (er wurde zwar nicht so oft angeschossen wie wir dachten, aber trotzdem hat er verdammt viel abbekommen), aber dieses Manöver von Law war einfach so brillant, da kann ich Oda nochmal vergeben. Außerdem bin ich Law Fan und vor allem ein Fan der Allianz; im Endeffekt bin ich nur zu 50% enttäuscht.
Aber egal, als Ruffy auf Flamingo losgestürmt ist und ich da unten ganz klein Shambles gelesen habe, habe ich das Kapitel ehrlich gesagt schon abgeschrieben, aber als Law dann mit seiner Gamma Knife und der Auslösung seines Überlebens ankam, war ich nur noch erstaunt. Ganz ehrlich, ich dachte Flamingo wird durch diese Attacke besiegt.  Es wäre schade, weil Ruffy dann nicht gegen ihn kämpfen könnte, aber das wäre mir in diesem Moment egal gewesen, weil diese Gamma Knife eine echte Hardcore Attacke ist. Und ich bin davon überzeugt, dass Flamingos beschädigten Organe den Sieg von Ruffy ausmachen werden. So werden zwei Sachen, die (fast) jeder von uns will, vereint; Ruffy bekommt einen Gegner, gegen den er all-out gehen muss und 2. wird Law derjenige sein, der Flamingo zu Fall bringt und somit der Rächer Rosinantes sein. Win-win.

Die Fadenfrucht ist doch einfach nur krank. Fäden, die Stein zerschneiden können, als Peitschen benutzt werden, die Leute kontrollieren, die eine ganze Insel einsperren, die Klone erschaffen und einen Menschen mit Leichtigkeit aufspießen; und weil das noch nicht reicht, kann Flamingo sie sogar in sich drin verwenden, um sich zu verarzten! Diese Kraft wird Ruffy noch Probleme bereiten und zu allem Übel beherrscht Flamingo auch noch das Königshaki. Hoffentlich gibt uns dieser Kampf endlich Klarheit über das gesamte Ausmaß dieser Fähigkeit.

Und zu guter Letzt, das Ende. Die gesamte letzte Seite war verdammt episch. Flamingo will Law töten, Ruffy hält ihn ganz locker auf, beide starren sich an und keiner redet auch nur ein Wort. Ich habe noch nie erlebt, wie Schweigen so viel aussagt. Ich bin schon unglaublich gespannt, wie es weiter geht. Nur noch 7 Tage ^^

younkou Shanks
Yonko
Yonko

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 643218
Dabei seit Dabei seit : 18.04.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 12:36

   
Wooow ein krank geiles Kapitel und wahrscheinlich kommt jetzt die nächsten Wochen nur geile Kapitel.
Der langersehnte Kamof zwischen Ruffy und DD beginnt.
Ich fand in diesem kapitel Law einfach überragend wie viel der eingesteckt hat und immer noch nicht tot ist. Ich glaub das ist schon dass dritte oder vierte mal das er gerade noch mit seinem Leben davonkommt.So Langsam denke ich wird Law nicht sterben wird dafür ist wie bereits erwähnt Law für die kommenden Arcs zu wichtig.Und dieses Shambles wird langsam zu einer meiner Lieblingstechniken von Law.
Und die Tatsache das Law auf den Rücken liegt und nicht mehr auf den bauch war ein cleveres kleines Detail von Oda.


Also hat Ruffy weniger als eine Stunde Zeit um MIngo vom dach zu fegen.Ich denke Ruffy bekommt das jetzt nun alleine hin und Trebol wird wenn er sich in den Kampf einmischt one-hittet.


Zu Sabo :
Also er ist ein Revoluitionär und ich denke nicht dass er gegen Jeses Burgees antreten wird und ihn besiegen wird. Erstens finde ich ist Sabo doch in ein anderes Energielevel und zweitens sind die Crewmitglieder von BB genauso feige wie BB. Ich denke nicht dass er freiwillig nach oben zu der Platform geht um Ruffy zu besiegen.
Was ich denke ist dass einer der CP0 agenten dahinter stecken muss.Erstens die stehen mehr oder minder mit DD in Kontakt und zweitens ist es logisch wenn sie sich im Kapmpf einmischen.
Und drittens weiß man nicht wie stark sie sind und deswegen als gegner von Sabo perfekt.
Abgesehen davon sind diese direkte Stellvertreter der WR und das wird dann gegen einen Revolutionär schon der Kamof der Interessen.

P.S.:Da denkt man man hat alle Theorien bis ins äußerste durchdisskutiert und auf mehr oder weniger wahrscheinliche Theorie geeignet und dann kommt Oda (nicht mit irgendeinen billigen Trick) und beweist warum seine Mangakreation das meistverkauftest Manga ever ist.
kann man nur eins sagen:
CHAPEAU!!!

JesusBurgess
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 90
Kopfgeld Kopfgeld : 537509
Dabei seit Dabei seit : 31.03.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 12:38

   
Ich habe eigentlich gehofft das Law tot ist, aber es war ja zu erwarten aber ich mus @schlagtakainu recht geben, dieser Schachzug von Law war genial so das es schon in Ordnung geht das er noch lebt^^

Also ich sehe den Zustand Mingos jetzt Kritisch, seine Organe wurden zwar geflickt, frage ist wie lange hält das? Er plant sicher sich von Mansherry am ende ganz heilen zulassen... wenn der wüsste...

Trebol sollte stärke mäßig kein problem darstellen, aber so schnell ausgeschaltet wird er sicher nicht den hinter dem Charakter steckt sicher noch mehr.

Und das letzte Panel... einfach Episch!!! Wie locker Ruffy einfach Mingo blockt, man merkt anhand der Atmosphäre jetzt wirds ernst!

Ich will Kapitel 782 Sad Very Happy

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2259542
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 13:04

   
Mir fehlen die Worte zu diesem Kapitel. Law's Plan und sein Auftritt waren einfach, einfach...
scheiße!

Das wirklich mit Abstand schlechteste Kapitel des gesamten Arcs. Die positive Resonanz die bisher hier im Thread erfolgte, kann ich nicht im geringsten nachvollziehen.

Welchen Sinn hatte bitte schön der erneute Angriff von Law? Law ging bereits schwer zugerichtet in den Kampf hinein und hatte bereits vorher genug von Doflamingo und Fujitora abbekommen. Nun wurde ihm sein Arm abgetrennt und er schafft es dann noch einen weiteren riesigen Room zu erschaffen sowie weitere Attacken gegen Doflamingo zu starten? Ernsthaft, was sollte diese ganze Aktion? Zumal wir bis auf die Tatsache dass Law lebt nicht weiter sind als vorher und Doflamingo auch die schlimmsten Schäden gerichtet hat.

Auch verstehe ich immer weniger den Sinn dieses Bird Cages. Doflamingo will also alle im Land töten? Welchen Sinn hat das? Fassen wir mal zusammen, was passiert wenn er sein Ziel erreicht:
- er tötet tausende Zivilisten. Klar kann die Regierung dies ggf. noch vertuschen, jedoch hat er dann kein Reich mehr und steht alleine da.
- er tötet Marineangehöhrige, darunter Fujitora. Dies wird ein Sakazuki und die weiteren Mitglieder der Marine niemals tolerieren, erst recht nicht da Sakazuki sowieso derzeit nicht gut auf die Regierung wegen Doflamingo zu sprechen ist.
- er tötet Sabo, Koala und Hack und hat somit auch die Revolutionsarmee ans Bein gepisst.
- er tötet Burgess. Zwar kann man bei der Blackbeardbande nicht wirklich von Freundschaft sprechen, zumindest soweit ich das bisher beurteilen würde, aber Blackbeard würde warscheinlich auch Burgess rächen wollen.
- mal davon abgesehen dass Caesar weg ist und die Smilefabrik zerstört ist, er hat keine Arbeiter mehr und kann somit definitiv keine Smiles mehr herstellen und somit auch nicht um mehr Zeit bei Kaido bitten.
- und schließlich würden dann auch eine Mitglieder seiner Familie ausser Trebol auch draufgehen, was wirklich keinen Sinn macht.

Was wäre also das Resultat? Er hat nichts mehr ausser Trebol, hat mindestens zwei Kaiser gegen sich gebracht und hat es sich auch mit der Marine und der Revolution verscherzt. Einfach nur ein dummer Akt und Doflamingo hat hier nicht sonderlich weit gedacht. Wirklich ein guter Plan für das "Master Mind"...

Wenigstens enden wohl jetzt die Vermutungen, dass Ruffy Trebol als Kraftdemonstration besiegt. Es würde keinen Sinn machen, jetzt noch die Konfrontation von Ruffy und Doflamingo zu unterbrechen. Wobei, das hat dieses Kapitel ja auch geschafft...

D.erFuchs
Fuchskönig
Fuchskönig

Beiträge Beiträge : 695
Kopfgeld Kopfgeld : 575619
Dabei seit Dabei seit : 27.01.15
Ort Ort : Ostwestfalen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 13:38

   
Nun bis auf das scheiße muss ich Hordy einfach zustimmen.Mich ärgert wirklich wie Dofla von Kapitel zu Kapitel irgendwie immer dümmer wird.Ich mein alleine die Stelle wo Law den Platz mit einen von DDs Leuten tauscht.Als Wenn Dofla nicht wenigstens merkt, das der Typ vor ihm auf einmal wieder zwei Arme hat.Meinetwegen is Dofla kurz erblindet und bemerkt den Room nicht aber Law setzt direkt vor ihm Shambles ein.So Blind kann doch niemand sein.
Nunja positive war für mich zu sehn das Ruffy Trebol ganz leicht ausm Weg räumen kann.
Ok die letzte Seite sah auch ganz gut aus,aber das kann für mich trotzdem die vorherigen nicht wirklich "ausgleichen".



Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 725
Kopfgeld Kopfgeld : 1387160
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 13:47

   
Haha nur noch 7 Tage... jetzt geht das wieder los^^
Entweder ich fand das Kapitel naja oder absolut Scheiße je nach dem ob Flamingo größere Schäden davon trägt oder nicht.
Besser als naja wirds aber glaub ich nicht egal wie es jetzt weiter geht...
Aber unabhängig davon ist die letzte Seite des Chapters meine absolut Liebste überhaupt.


Auch wenn ich es mir wünschen würde das Ruffy dieses eine mal Law nicht hätte beschützen können und das er jetzt endlich mal stirbt war dieser Teil echt überraschend zuerst dachte ich ist ja cool aber es gibt zu viele Logikprobleme. Auf jeden Fall Niemand hat damit gerechnet. Komm schon Law stirb doch^^.

@Hordy Jones so wie ich das verstanden habe hat er ja die ganze Zeit Kraft gespart für diesen Room deshalb fand ich das schon ok und er hat den Room wohl noch gemacht als er halbwegs fit war also vor dem Verlust des Arms und nach der Red Hawk. Die erste Schussverletzung war auch nicht so schlimm die war knapp unterm rechten Schlüsselbein demnach finde ich das vor allem für OPVerhältnisse noch ok also das Law noch lebt.
Aber jetzt zu den Logikproblemen...
Er tauscht einfach seinen Körper mit einem anderen ok seh ich ein alles klar auch den Tausch der Klamotten sehe ich ein. ABER wie kann denn nach dem Tausch des Körpers der Arm noch ab sein????? Und wie zur Hölle hat der neue Körper jetzt auf einmal das gleiche Tatoo wie Laws Körper? Wieso hat der neue Körper auf einmal Laws Gesicht?? Kann mir das jemand erklären ich wäre dankbar. Weil der Law außerhalb hatte nämlich auch noch das richtige Gesicht.
Oda hätte es genial machen können indem er den Kopf des echten Laws mit dem Kopf des Fakelaws getauscht hätte und den Arm des echten Law an den des fake Law pappt bzw die 2 Arme tauscht und das Tattoo einfach weglässt dann hätten heute alle gesagt "waaaas? Wieso ist mir das nicht aufgefallen?" Aber so finde ich es unlogisch.

Ich finde es nicht schlimm das Law nochmal kämpft zeigt seinen starken Willen außerdem das er noch ein Ass im Ärmel hatte. Klar sind wir nicht weiter aber irgendwie wurde Law ja auch etwas gedemütigt immerhin hat er selbst mit so nem fiesen Trick nicht viel ausrichten können und es zeigt mir das er jetzt auch mit dem Room nicht stark genug für Dofla ist und das finde ich ziemlich gut denn ich kann Law nicht leiden.
Außerdem wurde Ruffy gehyped wie er Trebol einfach wegkickt und Doflas Fuß aufhält.
Aber ich finde damit ist klar das der direkt am Anfang ausgeknipst wird.
@Hordy Jones also ich habs dann schon befürchtet das dieses Chap der Kampf noch nicht los geht demnach fand ich das nicht so schlimm aber für Trebol wird wohl garantiert nicht mal ne Seite verschwendet ich bin mir jetzt ziemlich sicher das es 16 Seiten kämpfen gibt nächste Woche weil jetzt wirklich alles abgeschlossen ist auch das durchgehen von allen die sagen "jetzt musst du dich beeilen Ruffy".

Das Sabo immer noch unten ist schließt jede Kampfvorstellung Sabo vs Trebol nun endlich aus.

Aber apropos Trebol ich denke er war schon bei den Himmelsdrachenmenschen Doflas Freund und hat schon immer gemeint das ihm sehr viel mehr zu steht als allen anderen. Als Dofla auf den Knien war kam mir diese Idee. So wie bei dem Tod Doflas Vater er hat genau wie Dofla gedacht das dieser nichts besseres Verdient. Denke nicht das mehr dahinter steckt also das Trebol quasi Dofla kontrollieren würde.

Zu dem Heilen was genau ist denn der Unterschied zwischen "sich reparieren" und "sich heilen" gerade bei den Organen bedeutet das Heilen einfach nur das sich die Organe wieder zusammensetzen und wieder funktionieren und genau das macht Dofla ja. Er setzt die Organe wieder zusammen demnach dürften keine Schäden bleiben außer halt die Schmerzen aber pff was sind denn schon Schmerzen in One Piece und diese Tatsache das Dofla sich selbst reparieren kann finde ich mal richtig geil^^. Es gibt mMn keine Schäden mehr seine Organe funktionieren wieder wie sie es sollen und damit ist die komplette Idee von Law hinfällig. Und solange ich damit recht habe hat dieses Kapitel zumindest keine Langzeit Schäden für den DR Arc hinterlassen also der Kampf sollte noch fair sein und damit bleibt das Kapitel beim Status Naja und fällt nicht ins total Scheiße.
Ich weiß ich war in den Spoilern noch begeistert da sind mir aber die Logikfehler nicht aufgefallen.


@Hordy Jones ich denke das Sugar auch tote Leute noch in tote Spielzeuge verwandeln kann und somit wären diese ganzen Probleme die du aufgezählt hast nichtig. Achja und seinen Leuten passiert eigentlich auch nichts zumindest die meisten sind im Palast wenn nicht sogar alle.

Jemand schrieb es wäre cool wenn Law Dofla vergiftet hat nein wäre es nicht dann wäre der Kampf von Ruffy und Dofla mal sowas von scheiße egal wie er ausgeht. Außerdem der Effekt des "Gamma" wurde doch erklärt es zerstört seinen Körper von innen.

Und seit wann kann Law denn Sachen wie Organe heilen? Konnte er doch bei Ruffy auch nicht so einfach.

Also wenn man mal drüber nach denkt kann man das Chapter eigentlich gar nicht toll finden...

@D.er Fuchs das ist ja das Problem der Arm war auch nach dem tausch noch ab. Das finde ich noch ok im Room kann Law alles machen denke nichtmal das die Fingerbewegung notwendig ist aber er hat ja sogar seine Finger außerhalb vom Blickfeld gehabt von Dofla und wie gesagt er kann alles kontrollieren also dürfte man gar nicht erkennen können das da ein Körpertausch statt gefunden hat weil es einfach viel zu schnell war.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1386
Kopfgeld Kopfgeld : 1980289
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 13:58

   
Schade, Flamingo ist die ganze Situation zu Kopf gestiegen und macht wohl mit Abstand den größten Fehler seines Lebens. Ich glaube ihm ist gar nicht bewusst, welche Folgen dieser Bird Cage hat. Auf mich macht er den Eindruck, er ist vollkommen von sich selbst überzeugt und glaubt er kann sich mit der ganzen Welt anlegen. Klar Flamingo ist eine Hausnummer für sich, aber er und Trebol gegen den Rest? Auch finde ich hat dieser Schachzug gar nicht zu seinem Charakter gepasst.. Er hat jedes Mitglied seiner Crew respektiert und was macht er jetzt? Einen nach den anderen Abschlachten. Toller Plan Flamingo.. Ich finde damit hat er bewiesen, das er unter Stress überhaupt nicht klar denken kann bzw. ein kühlen Kopf bewahren kann. Anfangs war er ja sehr intelligent, doch umso mehr sich die momentane Situation zugespitzt hat, desto mehr achtet er nur auf sich, ohne Rücksicht auf Verluste und Law und Ruffy eins auszuwischen. Die Szene am Ende mit Ruffy und Flamingo war zwar ganz cool doch der Rest, weiß ich noch nicht was ich von halten soll.

D.erFuchs
Fuchskönig
Fuchskönig

Beiträge Beiträge : 695
Kopfgeld Kopfgeld : 575619
Dabei seit Dabei seit : 27.01.15
Ort Ort : Ostwestfalen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 14:13

   
@Popcorn
Ich hab mir die Szene nochmal angeguckt.So wie ich das verstehe hat er sein Platz und Klamotten getauscht.Das war aber direkt nach dem ersten Schuss und kurz vor dem zweiten Schuss von Dofla.
Die Fingerbewegung hat er verdeckt gemacht ok.Nur bis jetzt wars doch immer so das wenn er Shambles einsetzt einen Moment nichts da ist oder sein Körper etwas verschwamm.Naja so oder so Dofla hätte den Tausch aufjedenfall bemerken müssen.
Das is zumindest meine Meinung dazu

tobyy
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 17
Kopfgeld Kopfgeld : 488958
Dabei seit Dabei seit : 03.09.12
Ort Ort : Unicon

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 14:15

   

@Hordy Jones schrieb:
Mir fehlen die Worte zu diesem Kapitel. Law's Plan und sein Auftritt waren einfach, einfach...
scheiße!

Das wirklich mit Abstand schlechteste Kapitel des gesamten Arcs. Die positive Resonanz die bisher hier im Thread erfolgte, kann ich nicht im geringsten nachvollziehen.

Welchen Sinn hatte bitte schön der erneute Angriff von Law? Law ging bereits schwer zugerichtet in den Kampf hinein und hatte bereits vorher genug von Doflamingo und Fujitora abbekommen. Nun wurde ihm sein Arm abgetrennt und er schafft es dann noch einen weiteren riesigen Room zu erschaffen sowie weitere Attacken gegen Doflamingo zu starten? Ernsthaft, was sollte diese ganze Aktion? Zumal wir bis auf die Tatsache dass Law lebt nicht weiter sind als vorher und Doflamingo auch die schlimmsten Schäden gerichtet hat.

Auch verstehe ich immer weniger den Sinn dieses Bird Cages. Doflamingo will also alle im Land töten? Welchen Sinn hat das? Fassen wir mal zusammen, was passiert wenn er sein Ziel erreicht:
- er tötet tausende Zivilisten. Klar kann die Regierung dies ggf. noch vertuschen, jedoch hat er dann kein Reich mehr und steht alleine da.
- er tötet Marineangehöhrige, darunter Fujitora. Dies wird ein Sakazuki und die weiteren Mitglieder der Marine niemals tolerieren, erst recht nicht da Sakazuki sowieso derzeit nicht gut auf die Regierung wegen Doflamingo zu sprechen ist.
- er tötet Sabo, Koala und Hack und hat somit auch die Revolutionsarmee ans Bein gepisst.
- er tötet Burgess. Zwar kann man bei der Blackbeardbande nicht wirklich von Freundschaft sprechen, zumindest soweit ich das bisher beurteilen würde, aber Blackbeard würde warscheinlich auch Burgess rächen wollen.
- mal davon abgesehen dass Caesar weg ist und die Smilefabrik zerstört ist, er hat keine Arbeiter mehr und kann somit definitiv keine Smiles mehr herstellen und somit auch nicht um mehr Zeit bei Kaido bitten.
- und schließlich würden dann auch eine Mitglieder seiner Familie ausser Trebol auch draufgehen, was wirklich keinen Sinn macht.

Was wäre also das Resultat? Er hat nichts mehr ausser Trebol, hat mindestens zwei Kaiser gegen sich gebracht und hat es sich auch mit der Marine und der Revolution verscherzt. Einfach nur ein dummer Akt und Doflamingo hat hier nicht sonderlich weit gedacht. Wirklich ein guter Plan für das "Master Mind"...

Wenigstens enden wohl jetzt die Vermutungen, dass Ruffy Trebol als Kraftdemonstration besiegt. Es würde keinen Sinn machen, jetzt noch die Konfrontation von Ruffy und Doflamingo zu unterbrechen. Wobei, das hat dieses Kapitel ja auch geschafft...

Ganz ehrlich? Man sollte verdammt nochmal nicht alles hinterfragen, sondern einfach akzeptieren. Das was dort gerade passiert hat schon einen ziemlich großen Sinn, denn sonst würde Oda es nicht in dieser Form herausbringen. Ich kann diese sinnlose Meinung absolut gar nicht teilen. Allein wenn ich lesen muss "Welchen Sinn hatte bitte schön der erneute Angriff von Law?". Welchen Sinn hat das wohl? DD hat seinen eigenen Bruder umgebracht und Law hat Corazon verehrt. Ganz einfache Kiste und nicht alles doppelt und dreifach hinterfragen. Man kann so viel spekulieren, aber am Ende kommt nichts dabei raus. Ich könnte auch sagen, es musste so passieren, damit Ruffy auch Law´s Probleme mit auf seine Schultern nehmen kann und das wäre genauso sinnlos, weil man einfach nicht weiß, was Oda denkt.

Wozu ist der Birdcage wohl gut, wenn er den kompletten Kontakt der Marine nach außen hin versiegelt bzw. jeglichen Kontakt mit Menschen nach außen hin?
Kann man sich ja wohl denken und so viele Leute wie DD angepisst hat, war das wohl nicht dumm den Birdcage zu benutzen, aber er hat nicht damit gerechnet, dass sich das alles so entwickelt. Also nochmals, ich teile deine Meinung absolut gar nicht und die ist für mich auch absolut unangebracht, genauso wenig, wie die Kritik, die du hier hast vom Himmel regnen lassen. Man muss erstmal auf solch eine Idee kommen und man kann noch so viel versuchen zu predicten in diesem Manga von Oda, du wirst von 50 Leuten, die versuchen etwas zu predicten, was als nächstes passieren könnte, höchstens einen sehen, der wenn überhaupt ansatzweise einen winzigen Teil predicted hat. Bei deinem Post musste ich leider einfach nur noch mit dem Kopf schütteln, wie man sowas dermaßen schlecht reden kann und du selbst hast gerade in deinem Post ziemlich viel geschrieben, was nicht bestätigt ist und sich auch sehr wahrscheinlich nicht bestätigen wird.  

Ps. In einem Fach wie Mathematik hinterfragst du ja auch nichts, denn das ist einfach so. (Warum ist Pi 3,14?) Es ist halt einfach so und da gibt es kein warum. Natürlich könnte man das erklären, wäre aber für das menschliche Wesen viel zu anstrengend.

Tut mir Leid für die Kritik an deinem Post, aber ich sehe das ganze nun mal ein bisschen subjektiv und mit ganz anderen Augen. Ich bin einer der aktivsten Manga Leser und lese Oda´s Vermächtnis schon seit sage und schreibe mehr als 8 Jahren und habe in meiner ganzen Zeit noch nicht ein verdammtes mal etwas hinterfragt und für mich ist klar ersichtlich, dass alles einen Sinn hat in diesem Manga.



Zuletzt von tobyy am Do 26 März - 14:21 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452136
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 14:19

   
Wow, ich habe gar nicht über die Folgen nachgedacht, die der Birdcage für Flamingo hat. Scheint wirklich nicht die intelligenteste Entscheidung Flamingos gewesen zu sein. Na ja, vielleicht ist den Birdcage zu verkleinern nicht sein ganzer Plan. Alle seine Leute zu töten wäre nicht so vorteilhaft...
Aber was das töten der Marine und co. anbelangt, plant er wahrscheinlich, alles auf die Strohhüte und Law zu schieben. Die Zerstörung von Enies Lobby ging ja auch auf ihre Kappe, obwohl die Marine die Insel mit ihrem Buster Call zerstört hat. Flamingo könnte also nachdem er ganz Dressrosa ausgelöscht hat zur Marine gehen, sagen dass das die Strohhüte und Law waren und schon ist er aus dem Schneider. Allerdings stimmt es, dass er dann keine Smile mehr produzieren kann und Blackbeard hätte er wahrscheinlich auch am Arsch kleben, wobei man sagen muss, dass der Smilefabrik-Zug schon abgefahren ist.

Trotzdem fand ich das Kapitel gut. Flamingo handelt zugegebenermaßen nicht sonderlich rational, aber die Sache mit Laws Angriff finde ich trotz kleiner Macken genial. Dass Flamingo nicht gemerkt hat, dass Law nicht mehr da ist, erkläre ich mir damit, dass er Laws Gesicht nicht sehen konnte, weil er auf dem Bauch lag und auf den Arm hat er wahrscheinlich nicht geachtet, weil er wohl kaum erwartet, dass der wieder nach wächst. Und kurz nachdem Flamingo Laws Double abgeknallt hat, kam auch schon Ruffy durch die Decke geschossen und Flamingos volle Aufmerksamkeit war danach auf ihn und nicht mehr auf Law gerichtet. Nachdem Flamingo mit dem schießen fertig war, hat Law sich halt "zurück-geshamblest" und dann nahm alles seinen Lauf.


Gamma Knife


Ich denke dieser Angriff wird entscheidend sein, weil Flamingo sich selbst nur Erste-Hilfe geleistet hat. Verheilt sind seine Verletzungen nicht. Wenn Ruffy ihn jetzt also einen so harten Schlag verpasst, dass die Fäden reißen, setzen die Folgen der Gamma Knife wieder ein. Das ist so, als hätte man sich eine tiefe Schnittwunde im Arm zugezogen, die man verbindet. Reißt man den Verband ab, fängt die Wunde wieder an zu bluten.

Han solo
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 233
Kopfgeld Kopfgeld : 838733
Dabei seit Dabei seit : 24.11.13
Ort Ort : Alabasta

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 14:40

   
Den Birdcage schrumpfen zu lassen ist zwar nicht so klug. Aber was wäre die Alternative? Er hat Marinesoldaten und Regierungsleute zu Sklaven gemacht, viele seiner geheimen Machenschaften würden öffentlich und das kann er sich auch nicht erlauben. Den Tod vieler Leute könnte er auf die SHB und Law schieben, mittlerweile auch auf die ganzen Leute die Ruffy unterstützen.
Vllt helfen würden ihm auch die Informationen über Mary Joa etc helfen die Regierung zu erpressen, aber vor allem würde er sich Zeit erkaufen um unterzutauchen und sich einen neuen Plan zu überlegen.
Der Fehler war das er Ruffy und wie sich herausstellt auch Law vollkommen unterschätzt hat und gedacht hat er müsste ihn nicht schrumpfen lassen. Aber jetzt gerade steht er mit dem Rücken zur Wand. Vllt macht er es deshalb. Vllt erfahren wir es aber noch, wobei ich mir auch vorstellen kann das es nicht der Fall ist.


Aegir
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 7
Kopfgeld Kopfgeld : 308100
Dabei seit Dabei seit : 23.04.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch   Do 26 März - 14:43

   
@SchlagtAkainu schrieb:
Wow, ich habe gar nicht über die Folgen nachgedacht, die der Birdcage für Flamingo hat. Scheint wirklich nicht die intelligenteste Entscheidung Flamingos gewesen zu sein. Na ja, vielleicht ist den Birdcage zu verkleinern nicht sein ganzer Plan. Alle seine Leute zu töten wäre nicht so vorteilhaft...

Er muss ja auch nicht wirklich seine Leute töten, an denen ihm viel liegt (z.B. Diamante & Pica). Ist jetzt vielleicht ein bisschen viel hineininterpretiert, aber sie hängen ja auch schon relativ lange mit De Flamingo herum, i.e. sie könnten unter Umständen wissen, was er vorhat, sollte alles schieflaufen.
Dementsprechend könnte sich die Familie an einem Punkt sammeln, bis zu diesem sich der Birdcage weiter zusammenzieht und danach nicht weiter, da er ja nach wie vor vollkommene Kontrolle über den Birdcage hat. Und nein, logischerweise sollte dann kein Platz mehr für irgendwelche Stohhüte, Rikus oder Ähnliches sein.

Beim Rest hab ich aber keine Ausrede, muss ich sagen. Der lustige Trick mit dem "Schiffsunglück" würde vermutlich nicht mehr funktionieren (weil Vergo weg ist), und da Blackbeard vermutlich schon was an seinen Männern liegt, wird er sich ebenfalls dorthin bewegen und nachsehen.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 781: Der langersehnte Wunsch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 7Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden