Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
OneBrunou
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 534169
Dabei seit Dabei seit : 19.07.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Erwachte Teufelsfrüchte   So 3 Mai - 11:45

   

Da ich zu dem Thema auf Anhieb keinen Thread finden konnte und dieses, dank des neuen Spoilers, gerade wieder brandaktuell ist dachte ich mir mache ich doch mal den ersten Schritt und eröffne dazu einfach mal einen neuen Thread ^^d
Bisher sind die Infos zu diesem Thema ja noch relativ dünn, weswegen ich an dieser Stelle schon mal jeden Interessierten darüber in Kenntnis setzen möchte, dass dieser Beitrag mit Spekulationen wohl nur so überfüllt sein wird. 

Crocodile über die Wächterbestien des Impel Downs - Kapitel 544

Das Erste, was mir hier rückblickend ins Auge springt, ist, dass er hier explizit von erwachten Zoannutzern spricht. Damals ging ich noch davon aus, dass dies bedeutete, dass der "Erwacht-Zustand" ein Entwicklungsprozess, der den Zoannutzern vorbehalten bleiben wird, um deren Anhebung von Stärke und Durchhaltevermögen weiter zu steigern. Mit dem neuen Kapitel, bzw. aktuell ja lediglich dem Spoiler, dreht sich dieses Bild allerdings mal wieder um 180°. An dieser Stelle kann ich einfach nicht anders, als Oda mal wieder für seine Voraussicht und Planung zu bewundern. Ich bin doch immer wieder erstaunt wie weit im voraus dieser Mann plant, und dass obwohl sein Werk so schon unfassbar umfangreich und komplex ist. 

Kapitel 785 schrieb:
Doffy: "I'll show you. My "awakening!"
Doflamingo's strings "awaken."
The surrounding people turn into strings (?) and attack Luffy
Luffy: "No way that's really a paramecia power"
Doffy: "Devil Fruit powers can be 'awakened.' But you're nowhere near that level"

Im neuen Kapitel werden wir offensichtlich eine weitere Form der "erwachten" Teufelsfrüchte zu sehen kriegen. Dieses Mal werden wir diesen Zustand bei einer Paramecia Frucht zu sehen bekommen, was den Schluss zu lässt, das selbiges auch mit Logias möglich ist. Aber dazu später mehr ...
Nimmt man den Spoiler dazu mal her scheint es nun so, als könnte Flamingo umherliegende Dinge/Menschen in Fäden verwandeln und diese für sich kämpfen lassen. Ein gewaltiger Fortschritt zu seinen bisherigen Techniken. Ich hab schon mehrfach im WSJ gelesen, dass mit diesem Zustand eventuell auch Flamingos bisheriges überpowert wirkendes Auftreten erklärt werden würde, doch dem dürfte, mEn, nicht der Fall sein. Weder der Bird Cage, noch Parasite, noch der Fadenklon kommen der Technik, die er jetzt anwendet, auch nur im Entferntesten gleich. Denn all diese Attacken musste er selbst erschaffen. Die Fäden, die dafür aufgebracht worden waren, entstammten seinem Körper und produzierten Käfig oder Klon. Sein "Erwacht-Zustand" funktioniert aber, so liest es sich zumindest aus dem Spoiler heraus, etwas anders. Statt etwas aus dem Nichts zu produzieren verwandelt er andere Personen jetzt in Fäden, die er dann kontrollieren kann! Seine Fäden verändern also die bisherigen körperlichen Strukturen der einzelnen Personen massiv, statt diese von Beginn an "nur" zu kontrollieren. Die Frage, die jetzt schon mehrfach aufgetaucht ist, lautet ja wie das Ganze bei anderen Paramecia funktionieren sollte ... Wie sollte so etwas bspw. bei Leuten wie Buggy, mit seiner Trenn-Trenn-Frucht, Jazz Boner, mit seiner Klingen-Frucht oder eben Ruffy, mit seiner Gum-Gum-Frucht, aussehen? Kräfte, die nicht darauf ausgelegt sind eine bestimmte Materie zu produzieren, sondern für eine permanente Veränderung des eigenen Körpers sorgen ... Hierzu habe ich eine kleine Theorie, weswegen es auch spätestens an dieser Stelle jetzt, wie weiter oben bereits erwähnt, recht spekulativ werden kann ...

Der "Erwacht-Modus" der Teufelsfrüchte besitzt von Kraft zu Kraft andere Eigenschaften! Im ID lernten wir die "erwachten" Zoans kennen, deren Nutzer dadurch mehr Kraft besaßen und sich schneller wieder erholten. Mit Flamingo haben wir jetzt einen Paramecia-Nutzer, dessen Kraft auf die Produktion einer Materie ausgelegt ist und der diese jetzt nicht mehr "nur" produzieren kann, sondern scheinbar auch andere Personen/Gegenstände in eben diesen Stoff verwandeln kann. Im Prinzip zeigt sich damit, dass der "Erwacht-Zustand" die natürliche Begabung, die die gegessene Frucht voraussetzt, weiter bestärkt. Wie Lucci damals erklärte sind Zoannutzer gerade deshalb so gefährlich, weil sich ihre physischen Kräfte nach dem Verzehr um ein Vielfaches erhöhen. Die "erwachten" Zoans haben dabei noch einmal eine Schippe drauf gelegt, in dem ihnen ein zusätzlicher Kräfteschub zu "normalen" Zoannutzern und eine erhöhte Regenerationsrate zugeschrieben wurde. Und bei Flamingo zeichnet es sich jetzt dadurch ab, wie vorhin bereits erwähnt, dass er nicht mehr nur produziert, sondern nun auch verwandelt. Geht man diesen Weg also weiter, so erscheint es für mich zurzeit am Wahrscheinlichsten, und damit komme ich jetzt zu der oben gestellten Frage wie dies bei Ruffy, Buggy oder Jazz Boner aussehen sollte, dass Leute wie diese im Stande wären ihren Körper noch weiter "zu verändern". Was einem dabei natürlich als Erstes in den Sinn kommen dürfte ist Folgendes: Gear 2 - 4. Sind die Gear Formen vielleicht schon eine Art Unterstufe des "Erwacht-Modus"? In Gear 2 beschleunigt er die Blutzirkulation in seinem Körper, wodurch er enorm an Tempo hinzu gewinnt. Äußerliche Veränderung ist hier die rötliche Verfärbung seines Körpers und das Dampfen (Veränderung des Körpers). Bei Gear 3 pustet er seine Knochen auf und verwandelt einzelne Körperteile in die Körperteile eines Riesen (Veränderung des Körpers). Bei Gear 4 pumpt er wiederum seine Muskeln auf (Veränderung des Körpers). 
Damit haben wir also einmal die Beschleunigung seiner Blutzirkulation, wodurch sich die Veränderung speziell auf seine Organe, insbesondere sein Herz, auswirkt, das Aufblasen seiner Knochen und das Aufpumpen seiner Muskeln. Jedes Mal verändert er einen anderen Teil seines Körpers. Die gröbsten Bereiche des menschlichen Körpers sollten damit inzwischen mittlerweile abgearbeitet worden sein ... Und jetzt kommt ein großes, ein sehr großes, "Was-wäre-wenn" ... Was wäre wenn darin sein "Erwacht-Modus" liegen würde? Nicht in der Veränderung von einem dieser Bereiche seines Körpers, sondern in der Veränderung all dieser Bereiche ... Und das zur selben Zeit! Man stelle sich das einfach mal vor ... Die erhöhte Blutzirkulation führt zu einem erhöhten Tempo (Gear 2), die aufblasenen Knochen sorgen für eine erhöhte Angriffsfläche (Gear 3) und die aufgepumpten Knochen sorgen für einen gewaltigen Stärkezuwachs (Gear 4). All diese Veränderungen vereint in einer Technik ... Damit würde er den Weg der bisherigen "Erwacht-Zustände" konsequent weitergehen. Die Zoannutzer werden noch stärker und erholen sich schneller, Paramecia Früchte wie die von Flamingo, die aufs Produzieren einer Materie ausgelegt sind, produzieren nicht mehr nur, sie verwandeln auch ... Und solche, die den Körper des Anwenders permanent verändern? Meiner Theorie nach können diese Leute ihre Teufelskräfte dahingehend "erwecken", dass sie den veränderten Zustand ihres Körpers quasi weiter verändern können! Damit wären die bisherigen Gear Formen der ideale Grundstein für Oda gewesen, um Ruffys "Erwacht-Zustand", langsam aber sicher, über die Zeit hinweg, aufzubauen. Und auch in diesem Fall müsste man diesen Teufelskerl einfach nur wieder für seine Weitsicht bewundern, wo Gear 2 ja bereits in Kapitel 387 eingeführt wurde ... Was immerhin fast 400 Kapitel her ist!

Wie das Ganze dann letztlich bei Logias aussehen dürfte? Schwer zu sagen. Hier kann ich mir ehrlich gesagt noch nichts Wirkliches vorstellen. Was mir hier allerdings einfällt ist, dass Oda hier zumindest eine Art Hintertürchen offen hat, die er dafür nutzen könnte. Im GE gab es diesbezüglich nämlich speziell eine Szene, die noch immer für Unklarheiten sorgt ... Sakazuki, der von Marco und Vista mittels Haki attackiert wurde. Er merkte an, dass beide das RH angewendet hatten, trug daraus allerdings keine Verletzung hervor. Anders als beim KH, dessen natürliche Form das Ausströmen der Aura ist, lässt sich das RH ja eigentlich nicht "erspüren". Der Angriff muss ihn also getroffen haben und dennoch machte es ihm nichts aus. Stattdessen setzte er sich an betroffenen Stellen wieder, wie gehabt, mit seiner Natur (Magma) zusammen. 
Ebenfalls interessant in diesem Zusammenhang dürfte die Erklärung von Pekoms gegenüber Caribou sein, als er diesen mit einem Schlag auseinander nahm ... Dass diejenigen unter den Logianutzern, die sich ausschließlich auf ihre geschenkte Unverwundbarkeit verlassen, nur eine kurze Lebensdauer in der NW haben. Damals ging ich noch davon aus, dass dies ein Wink dafür war, dass Haki nun voll im Vordergrund stehen wird. Mit dem Wiedereinbringen der "erwachten" Teufelskräfte ließe sich diese Aussage allerdings auch in eine andere Richtung interpretieren ... Was wenn man als Logianutzer in seinem "Erwacht-Modus" selbst Haki-verstärkten Angriffen widerstehen könnte, um so ihre Unverwundbarkeit wieder neu aufleben zu lassen? Liegt hierin vielleicht auch das Geheimnis der Aussage von Sakazuki gegenüber Ace, dass sein Magma heißer ist als das Feuer von Ace und er ihn deswegen ausbrennen konnte? Bezog sich dies vielleicht sogar auf seinen "Erwacht-Zustand", über den Ace unter Umständen noch nicht verfügte? Zumindest nicht bewusst?

Fragen über Fragen. Doch über eines kann man sich wohl ganz sicher sein ... Wenn Zoan- und Parameciafrüchte über einen "Erwacht-Zustand" verfügen, dann gewiss auch die Logias. Ich für meinen Teil kann Oda an dieser Stelle nur zum wiederholten Male für seine Weitsicht loben und bewundere diesen Mann für seine jahrelange Vorausplanung. Wie genau sich der "Erwacht-Modus" jetzt bei Leuten wie Ruffy auszeichnen wird, der diesbezüglich ja, was die Spekulationen betrifft, derzeit im Mittelpunkt steht, ist schwer zu sagen ... Persönlich vermute ich aber, aufgrund der bisher gezeigten "Erwacht-Zustände", dass diese "lediglich" eine Erweiterung der durch das Essen der Frucht gegebenen Kräfte nach sich zieht. Bei den Zoannutzern ist es die angehobenen physischen Kräfte sowie die Regenerationsrate, bei Paramecia-Früchten, die eine Materie produzieren, der Sprung hin zur Verwandlung und bei Leuten wie Ruffy? Konsequenterweise die Erweiterung der möglichen Veränderungen ihrer körperlichen Struktur, die sich bei Ruffy bereits bruchstückartig durch Gear 2, Gear 3 und Gear 4 gezeigt haben. 

So viel also zu meiner Theorie, die, wie mehrfach erwähnt, bisher noch recht spekulativ ist und lediglich auf den zwei bisher bekannten Mangastellen (Kapitel 544 und Kapitel 785) sowie persönlichen Vermutungen aufgebaut ist ... Aber was glaubt ihr? Was meint ihr? Wie wird der "Erwacht-Zustand" wohl bei Ruffy aussehen? Dass er diesen erreichen würde dürfte ja wohl kaum zur Debatte stehen ^^ 

Ich bedanke mich bei allen interessierten Leser fürs aufmerksame Lesen, solltet ihr es bis hierher geschafft haben :thumbup: 

mfg

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1846332
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   So 3 Mai - 13:42

   
Erstmal ein großes Lob für diesen Thread und deinen Post @OneBrunou

Hier meine Gedanken dazu:

Dieser "Erwachtzustand"oder auch Awakeningstate ist eine Form einer Teufelsfrucht,wo man über sene Grenzen geht.Man geht quasi auf 120-150%,vielleicht auch mehr.

Bei Ruffy ist es so denke ich mal,dass seine Gears die Lösung für diesen Zustand sind.Bisher hat Ruffy,(meine Einschätzung),wenn er nur ein Gear eingesetzt hat,70% seiner Leistung erreicht.Auf Thriller Bark,wo er zwei Gears einsetzte,90%.Wenn Ruffy aber alle drei Gears auf einmal einsetzt,wo er zum kleinen roten(Hitze)Riesen(Gear3+4) wird,denke ich mal,dass Ruffy diesen Erwachtzustand auch hinbekommt.Dann arbeitet Ruffys Körper auf 110-120%.Ich kann mir keine andere Lösung für Ruffy finden.Ruffy wird sicherlich diesen Modus erreichen,denn er ist ja der Hauptprotagonist,und Oda hat sicherlich viel für unseren Gummimann überlegt.

Bei Logia denke ich,ist es anders.Sie sind schon in diesem Zustand.Sie kämpfen immer mit 100%,sie besitzen keine verschiedene Formen,während Paramecia wie die GumGumfrucht(Gears) oder Giftfrucht(rotes Gift und lila Gift) und Zoan wie Lucci oder Chopper verschiedene Formen besitzen,wo sie ihre Leistung über/bis 100%erhöhen können.

Oda D. Monkey
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 7
Kopfgeld Kopfgeld : 341100
Dabei seit Dabei seit : 07.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Fr 8 Mai - 11:45

   
Ich denke auch, dass das Awakening schon ein paar mal zu sehen war. Am Ende von Impel Down verwendet Magellan seine rote Gift Form. Dies würde perfekt zur Theorie passen, dass Paramecia Nutzer die Ihren Körper verändern eine "stärkere Form" ihrer Veränderung erhalten. Es wäre ziemlich unnütz (imho) wenn Ruffy Gebäude etc. in Gummi verwandeln könnte. Vielleicht bekommen die ganzen Vulkanisierungsfans ja noch auf Ihre Kosten Wink.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1393
Kopfgeld Kopfgeld : 1993389
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Fr 8 Mai - 15:11

   
Ruffy besteht ja aus Gummi und kann es nicht ich sage mal "entstehen" lassen. Deshalb fände ich es auch eher merkwürdig, wenn Ruffy seine Umgebung in Gummi verwandeln könnte. Ob Magellan seine Venom Demon der Erwachte Modus war, könnte ich mir sehr gut vorstellen. In der Venom Demon Form konnte er nicht nur seinen Gegner vergiften sondern auch wegätzen, was ich ziemlich stark finde und es schon meiner Meinung nach die Grenzen seiner Teufelskraft sprengt. Ich denke bei den Paramecia Nutzern wird es verschiedene Formen geben. Eben wie Flamingo oder Magellan kämpfen. Wie es allerdings bei Ruffy zukünftig aussehen wird, kann ich mir noch nicht so sehr vorstellen. Allerdings finde ich Peruh und Blackbeard haben ebenfalls schon den Erwach Modus genutzt. Es ist nahezu unmöglich eine Bombe mit solch einer riesigen Sprengkraft zu überleben. Allerdings hat sich per Zufall (?) der Erwach Modus aktiviert oder aber Peruh war schon lange in der Lage diesen zu nutzen, dass er damit ein zweites Leben hat. Bei Blackbeard könnte ich mir das auch ähnlich vorstellen. Durch den Erwach Modus seiner Finsternis - Frucht konnte er die Beb - Beb Frucht absorbieren, was ich für unfassbar overpowert halte. Marco erwähnte zwar, dass es was mit Blackbeard seinen übernatürlichen Körperbau zutun hatte, jedoch könnte das ebenfalls eine Voraussetzung dafür sein, womit es ihm überhaupt möglich ist, die Beb - Beb Frucht in sich aufzunehmen.

Eustass Captain Kid
SUPERIOR
SUPERIOR

Beiträge Beiträge : 835
Kopfgeld Kopfgeld : 1183420
Dabei seit Dabei seit : 12.05.14
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Sa 9 Mai - 0:20

   
Erstmal riesen Lob an dich @Onebrunou, tolle Einführung, prägnant ausformuliert und klar gegliedert. Probs an dich! Dann: Jeder Profileser müsste mittlerweile wissen, dass Oda das sogenannte "foreshadowing" liebt und ich liebe genau das an ihm. Das aktuelle Kapitel hat uns allen eine neue Stärkeklasse vorgeführt. Viele diskutieren nun über das Awakening, zu Recht, eine tolle Qualitätssteigerung des Mangas. Ich setzte meinen Fokus aber auf etwas ganz anderes:

 

Peru hat damals die gewaltige Explosion überlebt. Das ist Faktizität. Ob Oda da schon an jene Entwicklung dachte ist unklar und kann von niemanden bestritten werden oder bestätigt werden. Aber nach der Aussage Corocodiles wurde mir eines klar: Es ist bei Zoannutzern meines Erachtens unwahrscheinlich, ein gesundes Awakening zu erzielen. Choppers Monsterform war eine auf medikamentöse Weise erzielte Übergangserscheinung und kommt den Wächterbestien vom Auftreten sehr nahe. Ihr müsst euch das so vorstellen: Die Zoan-Teufelskraft ist wie jede andere Gattung ein Parasit, der den Konsumenten als Wirt bezieht. Wir können bei One Piece eigentlich schon von einer Symbiose sprechen, mehrheitlich bis zum jetzigen Zeitpunkt. Man bezieht ungeheure Kräfte, verliert jedoch die Schwimmfähigkeit (parasitäre Auswirkung).

Die Wächterbestien erlagen ihren Parasiten aber vollkommen, verloren jegliche Autonomie und Menschlichkeit.

Ich glaube das Zoan Nutzer es am schwierigsten haben diese ihre Form autonom aufrecht zu erhalten.

Deshalb ist die Peru Szene einfach ein weiterer Beleg für Odas herzliches Wesen.

Meine Kaido Theorien baue ich jetzt an dieser Stelle mal ein weiteres Mal aus.

Kaido und Awakening, sehr wahrscheinlich. Zoannutzer? Sehr wahrscheinlich. Gut, wir wissen, dass diese eine erhöhte Regeneration in diesem Modus haben, was mich zu dieser einen Schlussfolgerung gebracht hat.

Jener Kaiser ist mit einer Eigenschaft versehen, die der Unsterblichkeit nahekommt. Kaido müsste das Potenzial, das Crocodile ansprach voll ausgeschöpft haben und so entweder die einer Unsterblichkeit gleichkommende Renitenz erhalten haben.

Nun zu Big Mom, da habe ich auch noch was. Ihre Crew, insbesondere Bobbin sieht doch sehr mysteriös aus. Ihr Schiff kann singen und sprechen. Was ist das wohl für ein Indiz?

Ich habe einfach mal wieder willkürlich zusammengefasst:

Cesar stellt einen bestimmten Wirkstoff her. Dieser trägt auf länge Zeit zum Wachstum bei.

Sieh wird diesen wohl von Cesar gefordert haben wegen ... ? Dem Ausbau der Fähigkeiten, da bin ich mir extrem sicher. Zu diesem Zeitpunkt wusste sie aber nichts von den Nebenwirkungen, denke ich. Deshalb die Wut auf ihn. Auf Punk Hazard kannte Chopper, der selbst Wirkstoffe herstellt, eben für seine Rumnle Balls, jenen Stoff. Ich bin mir sicher, Chopper verwendet eine optimierte Variante, die die selben Grundstoffe hat und wird deshalb später noch, entweder bei Kaido oder Big Mom sehr begehrenswert in seiner Rolle als Arzt.

Wieder zu Big Mom: Ich werde diesen einst so verrückten Gedanken nicht los, das sie in ihren Kräften einer Hexe nahekommt. Diese ganzen Referenzen, sei es die Süßigkeitenresidenz wie bei Hänsel und Gretel ( In Japan sehr beliebt siehe eigene Filme), das sprechende Schiff, die Crew. Ich bin fast überzeugt, dass ihre Kräfte einst beschränkt waren, aber durch ihr Awakening wurde sie zu jemandem, der ihr Umfeld signifikant verändern, behandeln und beeinträchtigen konnte. Haltet mich für verrückt, aber ich sehe sie als eine Art Hexe. Übrigens hatte die Hexe in Hänsel und Gretel auch Kannibalische Veranlagungen!

Bei Logianutzern sehe ich einfach die Rückkehr zum Zustand vor Haki als wahrscheinlich. Jemand wie Akainu kann nur vom Haki der Schwerkaliber getroffen werden. Er selbst wie auch Kuzan können flächendeckend Schaden auf hohem Niveau austeilen. Er konnte ebenfalls Magma aus dem Erdinneren mit seiner Tf synchronisieren, das ist ein klares Zeichen für sein Awakening. Hakinutzer des Durchschnitts wird mit dem Awakening der Anschluss an die Elite in der neuen Welt verwehrt und somit stellt Oda wieder eine bessere Hierarchie her.

Sorry für die wirre Syntax, Müdigkeit reduziert Grammatik.

Danke fürs Lesen!


Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 727
Kopfgeld Kopfgeld : 1391760
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Sa 9 Mai - 7:51

   
Also ich bin mir absolut sicher das da Noch vieeel  mehr kommt an awakening Fähigkeiten. Doflamingo sagte es würde eine ganze neue Welt an Möglichkeiten  entstehen. Die Fäden aus dem Boden bringen gar nichts er ist dadurch nicht besser geworden. Massen an Fäden konnte er davor auch schon produzieren. Also wenn das alles war sehe ich keinen Sinn darin. Da wird noch viel mehr möglich sein. Eventuell  war ja das Fäden im eigenen Körper herstellen also das zusammen nähen auch schon eine Awakening  Fähigkeit es war auf jeden Fall das erste mal das wir das sahen. Stellt euch mal Jozu vor falls er das Diamant produziert und nicht daraus besteht das ist ja noch nicht klar könnte er dadurch seine Knochen mit Diamant umhüllen und seine Organe. Dann muss man Diamant zerstören können um ihn verletzen zu können.

Desweireren bin ich mir absolut sicher das das Awakening zwischen den Verschiedenen TFTypen grundverschieden ist. Und bei den verschiedenen Unterteilungen sich auch noch mal unterscheidet. Mal stark mal weniger stark.

Also ruffy wird wahrscheinlich  nie die Umgebung verändern. Aber dafür viele andere Sachen machen können was genau weiß wahrscheinlich niemand außer oda und da wird auch keiner drauf kommen. Und Doflamingo kann seine Umgebung verändern das dürfte aber wie gesagt Nur ein winziger Teil seine Awakeningfähigkeiten  sein was es da noch geben wird weiß niemand außer oda. Und dann die anderen Paramecia die etwas Produzieren werden im Awakening sicher ähnliche Dinge machen wie Dofla aber durch das andere Element das genutzt wird werden sich die Fähigkeiten unterscheiden. Zum Beispiel dürfte die Wachsfrucht auch die Umgebung verändern aber auch hier dürfte das nur ein winziger Teil sein und die Manipulation  der Umwelt würde sich wahrscheinlich  auch anders Auf den Gegner auswirken. Und auch hier denke ich das es durch aus noch viel mehr Möglichkeiten  geben würde als die Veränderung  der Umwelt.

Edit: noch eine Theorie zu den Monstern im Impel Down.
ich denke die waren Smilenutzer. Es gibt ja die Theorie oder ist die schon bestätigt? Das Smilenurzer sich für immer in das Tier verwandeln das das die Frucht beherbergt. Das würde erklären warum die Monster dort immer in einer Form geblieben sind. Und auch warum der Awakening Zustand sich nur auf die Regeneration und Stärke auswirkt. Und die Frucht haben sie dadurch erweckt da sie von der Frau so gequält  wurden bis sie fast gestorben sind das die TF dann quasi in den ErwachtModus gewechselt ist Um zu überleben.

Noch was ich denke nicht das Ruffys Gear 4 mit dem ErweckZustand zu tun hat wenn dann Gear 2. Er nutzt ja bei Gear 3 und 4 die schon vorhandenen Fähigkeiten seines Körpers und manipuliert sie durch Luft nicht durch einen Erwacht Zustand bei Gear 2 durch das Pumpen seiner Arme und oder Beine. Aber mit dem Erwacht Zustand könnte er ähnliche stärkere Zustände erreichen zum Beispiel seine Muskeln auf irgendeine andere stärkere Art und Weise manipulieren  und verbessern wie auch immer das aussieht. Auf jeden Fall ohne dafür noch Luft in seinen Körper blase zu müssen. Also Gummi verändert ja den Körper sein Körper wird also durch die TF manipuliert. Eventuell kann er im Awakening  Zustand seinen Körper noch auf ganz andere Weise manipulieren zum Beispiel seine Muskelfasern verstärken was dem Gear 4 Effekt entsprechen würde nur wäre es wahrscheinlich  viel stärker und eben ohne den Einfluss von außerhalb in dem Fall Luft. Das ist denke ich die Grundvoraussetzungen  von Awakening es funktioniert  alleine mit der TF.

@Kid Die Idee zu Big Moms TF finde ich echt interessant.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2260142
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Sa 9 Mai - 16:57

   
Guter Thread, OneBrunou. Ein Danke hast du jedenfalls von mir schon bekommen.

Einige Sätze aus deinem Startpost habe ich in ähnlicher Form bereits im Spoilerthread zu Kapitel 785 gepostet, daher kannst du dir denken wie ich dazu stehe. Auch bin selber der Meinung, dass die "erwachten" Teufelskräfte neben dem Einfluss auf die Umgebung auch eine Steigerung der eigenen Fähigkeiten mit sich bringt. Ansonsten wäre doch für einige Teufelskräfte wie etwa für Ruffy, diese Steigerung doch ein wenig unnützlich. Auf diesem Weg erkläre ich mir auch den Klon sowie den Birdcage, welche beide auf eine Steigerung zurückzufolgen sind. Und da Crocodile die erwachten Teufelskräfte indirekt bereits in Kapitel 178 (!) erwähnte,  kann man durchaus glauben, dass Oda dies schon länger im Kopf hat und deutlich klarer als das Hakisystem, welches mit doch ein wenig zu gequetscht eingeführt wurde. Ich meine, Mantora war plötzlich nicht mehr Skypia exklusiv? Das nahm dem ganzen ein wenig die Einmaligkeit. Aber zurück zum Thema. Einige erwachte Teufelskraftnutzer sind mMn schon vorgekommen:


  • Kuzan und Sakazuki sind für mich eigentlich schon bestätigt. Warum ich dies so denken, ist einfach gesagt: Wie OneBrunou bereits im Startpost erwähnte, machte Sakazuki der mit Haki ausgestatten Angriffe von Marco und Vista nichts bis wenig aus. Das gleiche sahen wir auch mit Kuzan und Whitebeard später. Whitebeard durchstach Kuzan und dieser machte ihm nichts aus. Die herumstehenden Statisten fragten sich, ob da Haki im Spiel war. Diese Erwähnung macht für mich durch Sinn, wenn es nunmal so war und warum sollte Whitebeard auch nicht ohne angreifen? Natürlich traf er später Sakazuki, jedoch kann die Lösung hier liegen dass er gegen Kuzan nicht seine Teufelskräfte einsetzte und diese Hakiabwehr nicht unendlich ist und Whitebeard seinen gesamten Zorn gegen Sakazuki einsetzte.
    Darüber hinaus haben Sakazuki und Kuzan Punk Hazard nachträglich verändert in eine Feuerseite und eine Schneeseite. Dies ist für mich ebenfalls darauf zurück zuverfolgen.

  • Peruh wurde bereits in dem Raum geworfen und hier bin mich auch sicher, dass er einer ist. Er war ziemlich schnell nach der grausamen Tortur durch Robin wieder fit, was eindeutig an die Regeneration der Wächterbestien erinnert. Und dann überlebte er die Explosion der Bombe, was er eigentlich nicht hätte tun können. Dass die Fähigkeit der Wiedergeburt ihm gehört aufgrund der Tatsache dass er eine der wenigen Vogel/fliegenen Teufelskräfte inne hat, war zunächst meine Theorie. Doch nun stellt die neuen Erkenntnise das ganze in ein anderes Licht. Der Falkenköpfige Gott Horus welcher Peruh darstellt ist ebenfalls ein Symbol für die Wiedergeburt und daher würde dies passen. Also mein Gedanke ist, dass einizige Zoans Fähigkeiten erhalten, die an mythischen Bedeutungen der jeweiligen Tiere angelehnt sind. Vielleicht trifft dies auch auf Marco's Phönixfrucht zu. Also dass er nicht immer sich schon regenerieren konnte und dies erst durch die Erweckung auftrat.

  • Ein wenig spekulativ, aber auch Absalom würde ich keineswegs ausschließen. Er konnte eigentlich nur sich und Dinge oder Personen die er berührt unsichtbar machen (Nami, zwei Bazooka, höchstwarscheinlich Moria nach dem Marineford Krieg). Dennoch gibt es eine Szene in 595 die mich darauf schließen lässt, dass er sie wohl ebenfalls erreicht hat, egal ob er sie schon zum Thriller Bark Arc hatte oder nicht. Apoo rannte mit seiner Crew vor einer Horde Wildschweine davon und rannte nun plötzlich einen unsichtbaren Weg in den Himmel hoch. Hier muss ich einfach an Absalom, der wohl das Versteck von ihm, Moria und Hogback komplett unsichtbar gemacht hat, was schon eine unglaubliche Reichweite hat wenn man bedenkt, das er die Dinge die er unsichtbar machen will vorher eigentlich berühren musste. Dass er in der neuen Welt aktiv ist, wissen wir jedenfalls bereits seit er unter dem Pseudonym Abusa/Absa unterwegs ist.

  • Moria's Absorbation der Schatten der Zombies kam mir immer schon ein wenig übertrieben vor, welche wenig mit seiner eigentlichen Teufelskräfte zutun hat. Eben wegen dem gewaltigen Ausmaß, kann ich ihn mir ebenfalls einen erwachten Teufelskraftnutzer vorstellen.

  • Ebenfalls kann ich mir auch Issho als einer vorstellen. Die Fähigkeit einfach mal einen Meteroiden zu beschwören ist schon sehr krass und geht um einiges weiter als die Gravitation selber. Auch zieht er bei jedem Angriff sein Schwert, was wohl auch mit dem Einfluss auf Dinge in der Umgebung zurückzuverfolgen ist.



Aber nun zu einem wichtigeren Punkt: Wie kann man sie erwecken? Im Spoiler stand ja ursprünglich, dass man die böse Seite der Welt gesehen und in sich haben soll wenn ich es richtig in Erinnerung habe. Dies stellte sich glücklicherweise als eine falsche Information aus. Wie sollen denn dann die Admiräle oder Ruffy diese Form erreichen?
Da ich hier bereits von einigen mit weniger Kampfbegabung ausgehe wie Peruh oder Absalom ausgehe und es zudem noch die Wächterbestien gab, welche im Grunde auch nur One Hit Ziele waren, gehe ich nicht davon aus, dass man ein gewisses Level erreicht haben muss. Also was sind die seltenen Fälle, von denen Doflamingo spricht? Sind die zufällig? Dies ist für mich fürs erste die Lösung, auch wenn sie doch ein wenig unzufriedenstellend ist.

Bei Ruffy's Entwicklung kann ich mir einfach nichts vorstellen, ausser eben die eben erwähnte Ansprechung der Kombination der Gears. Daher muss ich an dieser Stelle passen, bin aber mal gespannt was noch so für Theorien dies bezüglich zusammen kommen.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452736
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   So 10 Mai - 13:28

   
Ich glaube nicht, dass man das Erwachen der seiner Teufelskraft erzwingen kann, sprich es klappt nicht mit simplem Training. Wenn dem nämlich so wäre, hätten wahrscheinlich nur die stärksten Kämpfer erweckte Teufelskräfte und dem ist ja offensichtlich nicht so. die Wächterbestien im Impel Down waren stark, aber die Impel Down Ausbrecher hatten nicht gerade große Schwierigkeiten mit ihnen.
Es muss also etwas komplexeres sein, als einfach nur stark zu sein, was die Seltenheit des Erwachens auch erklären würde. Aber ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, was das Erwachen Auslösen könnte. Vielleicht erfahren wir es schon nächste Woche, aber bei Oda ist es ja normal, etwas neues einzuführen und es erst Jahre später zu erklären, also erfahren wir es wohl erst in 4-5 Jahren...

Wenn Peruh wirklich nur wegen des Erwachens überlebt hat, würde mich das sehr freuen. Peruh war meiner Meinung nach Odas größter Fehler und wenn er den wiedergutmacht, wäre das natürlich super. Ich bin mal gespannt, wer von den uns bekannten Charakteren schon den Erwacht-Zustand erreicht hat und wer von denen, die noch kommen.

Eustass Captain Kid
SUPERIOR
SUPERIOR

Beiträge Beiträge : 835
Kopfgeld Kopfgeld : 1183420
Dabei seit Dabei seit : 12.05.14
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Di 12 Mai - 12:18

   
Im Bezug auf Teach habe ich ein fettes Indiz gefunden, weshalb seine yami yami no mi bereits relativ früh erwacht war. Natürlich denken einige, Blackbeard sei eher auf Teufelsfruchtausschau, als dass er seine Logia und Paramecia jemals erwachen lassen könnte, dennoch hier ein Indiz:

Zunächst einmal, Punk Hazard, aufgeteilt in zwei Sektoren, die uns gezeigt haben, welchen Ausmaß Logiakräfte auf das Wetter haben. Die Hie Hie no mi hat wie auch die Magu Mago no mi das Wetter prägend verändert. Das ist eine offensichtliche Charakteristik der Logiakräfte.

Nun weiß ich persönlich nicht genau, wie stark die Finsterfrucht Teachs einzuordnen ist. Wird Oda die ganzen Black Hole Thesen aus der Wissenschaft in den späteren Verlauf integrieren? Auf Banaroo bekamen wir ja bereits einen kurzen Blick auf dien Power Teachs. Er wird bestimmt in der Lage sein, ganze Inseln in sein schwarzes Loch zu ziehen, vielleicht ja vielleicht auch Paralleluniversen erschaffen können, wo er den Kampf mit Ruffy hin verlagern könnte - gegen Ende. Dies fußt auf einige Theorien aus der Wissenschaft.

Ich bin mir ebenso sicher, dass Teach den Himmel bzw auch die Wolken aufsaugen können wird.
DENN: Ich meine es war Kapitel 130 rum, die Szene bevor Ace das erste Mal vorkam - auf Drum. Jemand war ein:

"For some reason, it didn't snow at all that day."

Das war nach Blackbeards Zwischenstopp auf Drum. Nach der Auseinandersetzung mit Wapol.

Nach meiner Theorie hat Oda sogar vor Crocodiles beiden Aussagen an Awakening gedacht.


Was ich mich bei der Gura Gura no mii immer frage. Ok, Whitebeard war alt, senil, in seinem Karriereherbst und dennoch eine iggantische Instanz. Aber keiner kann sagen, dass er seine Power in Vollkomenheit ausgeschöpft hat. Hätte Ace ja auch geschadet. Nun sagt Sengoku, ... "had the power, to destroy the world."

Ok, der Typ hat mal eiskalt zwei der stärksten Teufelskräfte überhaupt und er wird das gesamte Arsenal seiner Paramecia zeigen und dann sehen wir auch, inwiefern man gegen zwei erwachte Teufelskräfte ankommen sollte.

Und zu guter letzt ein weiterer Beleg dafür, waum die Gura Gura no mi alle Parameciafrüchte in den schatten stellt.

Wie haben Whitebeard aus der alten Ära. Haken.
Wir haben Sengoku und Tsuru aus der alten Ära. Haken.
Wir wissen, dass die alte Elite der Marine und die großen Piraten a la Roger und Newgate früher oft mal eine Auseinandersetzung hatten. Haken.

Zwei Aussagen, einmal Sengoku und Tsuru:

"... had the power, to destroy the world." -  ehemaliger Flottenadmiral.

" ... even if I retreated to the ends of the ocean, there would be no safe place left in the world."

Hier haben also zwei quasi Rentner den jungen Newgate in Aktion erlebt. Ich will nicht wissen, was man mit dutzenden Tsunamis alles anstellen kann, aber, es funktioniert mit der Bebenkraft.

Danke fürs Lesen!

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1846332
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Di 9 Jun - 18:20

   
Ich habe es schon akzeptiert,dass Ruffys Awakening erlaubt die Umgebung in Gummi zu verwandeln.Es gibt da sonderlich keine andere Optionen.Doch "irgendetwas in Gummi verwandeln" ist der falsche Begriff dafür.
Aber dazu komme ich noch später.

Ich habe mir mal überlegt,wie das "System" des Awakenings aussehen würde bezüglich den verschiedenen Teufelsfrüchten und deren Fähigkeiten.

Zoan:Man weiß,dass der Minotaurus im Impel Down eine erwachte Teufelsfrucht besitzt.
Er hat eine bessere Regenerationszeit und mehr Kraft.Dafür muss er seine Menschlichkeit opfern.

Ruffy musste seine ganze Kraft einsetzen um den Minotaurus zu schlagen.Man muss auch bedenken,dass diese Kreatur als Mensch vielleicht nicht sehr stark war und deswegen im Tiermodus auch bewältigend.Aber wenn wir Kaido anschauen,der laut Law keine Menschlichkeit hat,muss er folglich auch eine erwachte Teufelsfrucht besitzen.Dieser würde in seinem "Erwachen" um einiges stärker sein.

Ich könnte mir auch vorstellen,dass es auch einen Modus gibt,wo man noch ein Mensch ist,aber auch ein Tier.Ein "Halb-Tier-Mensch-Modus".

Logia:Es gibt einige Anzeichen dafür,dass sie das Wetter verändern können.Andere wie Crocodile können Dinge in ihr Element verwandeln.Da Crocodile die Umgebung und seinen Körper beeinflussen kann,gehe ich davon aus,dass er auch eine erwachte Teufelsfrucht besitzt.

Paramecia:Die interessanteste Gruppe,was dieses Thema anbelangt.
Donflamingo besitzt eine erwachte Frucht und kann aus Häusern,Dinge in Fäden verwandeln.

Wie würde das Erwachen z.B bei Buggy,Law oder Corazon aussehen?

Buggy müsste eine Fähigkeit erlangen,die die Umgebung beeinflusst.Er könnte,wenn seine Trenn-Trenn-Frucht erwacht ist,Dinge trennen wie Law in seinem Room.Er würde quasi Laws Fähigkeit sich aneignen.

Law beeinflusst mit seinem Room die Umgebung.Sein Awakening müsste seinen Körper beeinflussen.
(auch wenn er sich selbst heilen kann,die Fähigkeit ist dazu ausgerichtet die Umgebung zu beeinflussen)Was ist Laws ultimative Fähigkeit?
Jemanden unsterblich zu machen.Wie würde dann sein Awakeining aussehen?
Genau.Sich selber unsterblich zu machen.Er würde sich Brooks Fähigkeit aneignen.

Erkennt ihr das System?Klar gibt es andere Optionen,aber es ist immer eine andere Fähigkeit im Awakening.
Crocodile,sofern es mit seinem Erwachen stimmt,hat eine ähnliche Fähigkeit wie von der Rost-Rost Frucht erhalten.

Bei manchen Früchten kann ich mir schlecht ein Awakening vorstellen wie bei der Schwimmfrucht oder Iron-Blade-Frucht,ich denke mal,dass Oda nicht für jede Frucht ein Awakening ausgedacht hat.

Corazon könnte ohne einen bestimmten Bereich herzustellen lautlos sich bewegen und Sachen tun.Kein sonderlich großer Unterschied.

Sugar könnte sich selber in ein Spielzeug verwandeln und vergessen werden.Eine starke Fähigkeit.
Natürlich kann sie sich jederzeit wieder zurückzuverwandeln.

Jetzt zu Ruffy: Der Begriff etwas in Gummi verwandeln gefällt mir nicht,weil ich mir unter Verwandeln Kinemons Fähigkeit vorstelle.Wenn er einen Stein in ein Kleid verwandeln will,dann erscheint eine Wolke.Ist auch bei Sugars Fähigkeit so.Ruffy wird doch nicht ein Haus berühren,dann erscheint eine "Magic"Wolke und das Haus besteht aus Gummi.Nein.

Etwas elastisch zu machen gefällt mir besser.Wenn Ruffy ein Baum anfasst,kann er es elastisch machen,aber der Baum bleibt ein Baum.Es behält seine Farbe und sein Element,aus dem es besteht.

Ruffy könnte Bäume als Schleuder benutzen,er kann sich vor BB's anziehendem Schwarzem Wirbel (Kurouzu) schützen.

Crocodile kann Dinge in Sand verwandeln.

Mein Fazit:Das Awakening ist eine nützliche Fähigkeit,aber nichts,dass eine Person zu arg pusht.

Mfg Lemon

PS:Ich glaube,das war mein längster Text bisher.

OneBrunou
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 534169
Dabei seit Dabei seit : 19.07.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Di 9 Jun - 18:54

   

Für meinen Geschmack denkst du hier etwas zu linear in eine Richtung, Lemon1. Dies gilt ganz besonders für deine Vorstellung des "Awakening" von Paramecia Früchten. Denn wer bitte behauptet, dass jede Paramecia dasselbe Awakening besitzt? Gerade bei diesen Kräften halte ich das schlicht für unsinnig, da diese Gruppe schon immer die mit Abstand vielfältigste Art von Teufelskräften war. Die einen können ihre Umgebung massiv beeinflussen (Law, Whitebeard etc.), die anderen können ein bestimmtes Material bzw. eine bestimmte Substanz produzieren (Magellan, Doffy etc.) und bei wieder anderen verändert sich der komplette Körper von grundauf (Ruffy, Jazz Boney etc.).
Wer bitte sagt uns bei diesen verschiedenartigen Wirkungsweisen denn jetzt, dass plötzlich alle diese unterschiedlichen Kräfte dieselbe Form des Awakening besitzen sollen? Doffy hat dazu jedoch (noch) kein genaueres Statement abgegeben. Gerade weil sie so unterschiedlich sind macht es nur Sinn diese Unterschiede auch im jeweiligen Awakening darzustellen, um ihre jeweiligen individuellen Eigenschaften weiter hervorzuheben und die Flexibilität der Paramecia weiter zu bekräftigen.

Doffy hat hier den Anfang gemacht, der nicht mehr nur Fäden produziert, sondern Gegenstände auch in diese verwandeln kann. Jemand, der zuvor ausschließlich die Umgebung beeinflussen konnte kann nun ggf. diese Kräfte auf sich selbst anwenden (wie sinnvoll das sein soll, darüber will ich aktuell gewiss noch nicht urteilen, da diese lediglich eine mögliche Form ihres Awakening ist, so aber eben noch nicht bestätigt wurde) und diejenigen, deren Körperstruktur von grundauf verändert wurde könnten dem noch einen drauf setzen und ihren Körper bewusst weiter verändern!
Hier hatte ich bereits im Startpost die Möglichkeit aufgeführt, dass Ruffys Gears eventuell ein erster, unbewusster, Schritt in diese Richtung war. Denn jedes Mal veränderte er seinen Körper, wenn auch nur temporär. Mal beschleunigt er seine Blutzirkulation, dann bläst er seine Knochen auf und dann pumpt er auch noch seine Muskeln auf ... Alles signifikante körperliche Veränderungen, zu denen jemand ohne die Gum Gum Frucht niemals im Stande sein wird!
Ich glaube zwar nicht, dass die Gears selbst bereits sein Awakening darstellen, denke allerdings, dass diese einen ersten Schritt dazu bedeutet haben. Die individuelle Eigenschaft seiner Kräfte, dass sein Körper von grundauf verändert wurde, wird damit nämlich auf ein neues Maximum gehievt! Genauso wie es das Awakening von Doffy bei seinen Teufelskräften getan hat!

Zum Awakening der Zorns lässt sich momentan im Grunde nicht viel sagen. Nach dem ID hielt ich es noch für einen permanenten Zustand, ein Opfer, das der Nutzer der Frucht ggf. in Kauf nehmen muss. Da jedoch Kaido einer der vier Kaiser ist und aktive Geschäfte, allen voran mit Doffy betreibt, würde ich ihn nicht als reine blutrünstige Killermaschine vermuten, die nicht mehr klar denken kann und deren animalische Seite die Oberhand ergriffen hat. Dass er eine Zoan haben wird halte ich schon fast für garantiert ... Von daher gehe ich eher davon aus, dass dieser Zustand freiwillig aktiviert und deaktiviert werden kann. Ähnlich wie es auch bei den Paramecia und wohl auch den Logias der Fall sein wird - bei denen ich aktuell auch noch am Ehesten vermute, dass sie fähig wären ihre Umgebung dauerhaft zu beeinflussen. Die abnormalen Wetterbedingungen auf Punk Hazard, seit dem dortigen Kampf von Kuan und Sakazuki, sind da allerdings zurzeit auch noch der einzig wirklich handfeste Beleg, der eventuell dafür sprechen könnte.

Viel interessanter finde ich zurzeit die Möglichkeiten, die im Awakening der Paramecia liegen, da Oda hier nahezu absolute Narrenfreiheit hat und diese Gruppe von Teufelskräften komplett neu interpretieren kann, ohne jedoch von ihren grundlegenden Eigenschaften abzuweichen ... Ein interessanter und zugleich faszinierender Gedanke, wie ich finde!

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1846332
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Mi 10 Jun - 14:03

   
Im Manga gibt es wenig Fakten und Hinweise über das Awakening,deswegen ist alles noch Spekulation finde ich.Klar ist die Parameciagruppe vielfältig,genauso müsste ihr Erwachen logischerweise auch vielfältig sein.Ich wollte nur hinaus,dass es gewisse Ähnlichkeiten zwischen den erwachten Fähigkeiten geben könnte.

Einige fragen sich,wie man dieses Stadium erreichen könnte?Ich hätte da eine Antwort.

Was wir ausschließen können,ist,dass man physisch trainieren muss um diese Fähigkeit zu erlangen.
Bestes Beispiel ist Ruffy.Er trainierte zwei Jahre lang hart,hat viele schwierige Kämpfe gemeistert und viel von seiner Frucht rausgeholt,und immer noch besitzt er kein Awakening,obwohl der Minotaurus im Impel Down,der wahrscheinlich nicht so wie Ruffy trainierte,das Erwachen meisterte.

Meine Antwort auf die Frage,wie man dieses Stadium erreichen könnte,bezieht sich auf den
Geist.
Ich denke,dass Meditieren und in "seinen Geist schauen"in die richtige Richtung geht.
In Dragon Ball trainierte Son Goku beim Herrn der Schildkröten nicht nur seinen Körper,sondern auch seinen Verstand und Geist.So denke ich hier auch.
Das könnte erklären,warum Ruffy nicht so eine Fähigkeit besitzt,weil er eben nie meditiert oder vor sich her träumt.

Ich hätte da noch ein anderes Beispiel.Naruto.
Dieser musste seinen Geist rein machen,damit er mit dem Fuchsgeist kämpfen konnte.Er musste genauso ein geistiges Training absorbieren.Wie man diese Fähigkeit erlangt,weiß nur Oda,aber ich denke,dass es in diese Richtung gehen wird.

Soul of Bahamut
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 310
Kopfgeld Kopfgeld : 1012926
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Mi 10 Jun - 14:44

   
@Lemon1 schrieb:
Im Manga gibt es wenig Fakten und Hinweise über das Awakening,deswegen ist alles noch Spekulation finde ich.Klar ist die Parameciagruppe vielfältig,genauso müsste ihr Erwachen logischerweise auch vielfältig sein.Ich wollte nur hinaus,dass es gewisse Ähnlichkeiten zwischen den erwachten Fähigkeiten geben könnte.

Einige fragen sich,wie man dieses Stadium erreichen könnte?Ich hätte da eine Antwort.

Was wir ausschließen können,ist,dass man physisch trainieren muss um diese Fähigkeit zu erlangen.
Bestes Beispiel ist Ruffy.Er trainierte zwei Jahre lang hart,hat viele schwierige Kämpfe gemeistert und viel von seiner Frucht rausgeholt,und immer noch besitzt er kein Awakening,obwohl der Minotaurus im Impel Down,der wahrscheinlich nicht so wie Ruffy trainierte,das Erwachen meisterte.

Meine Antwort auf die Frage,wie man dieses Stadium erreichen könnte,bezieht sich auf den
Geist.
Ich denke,dass Meditieren und in "seinen Geist schauen"in die richtige Richtung geht.
In Dragon Ball trainierte Son Goku beim Herrn der Schildkröten nicht nur seinen Körper,sondern auch seinen Verstand und Geist.So denke ich hier auch.
Das könnte erklären,warum Ruffy nicht so eine Fähigkeit besitzt,weil er eben nie meditiert oder vor sich her träumt.

Ich hätte da noch ein anderes Beispiel.Naruto.
Dieser musste seinen Geist rein machen,damit er mit dem Fuchsgeist kämpfen konnte.Er musste genauso ein geistiges Training absorbieren.Wie man diese Fähigkeit erlangt,weiß nur Oda,aber ich denke,dass es in diese Richtung gehen wird.

Das ist jetzt nicht böse gemeint aber liest du den Manga überhaupt?
DoFlamingo hat doch bereits Ruffy gegenüber erwähnt, dass man seine Teufelsfrucht erweckt, indem man viel Leid durchgemacht hat. Ich habe in anderen Threads schon desöfteren gelesen, dass ein paar Leute dann argumentiert haben, dass Ruffy doch auch schon viel durchgemacht hat aber wenn wir mal die Geschichte zwischen DoFlamingo und Ruffy vergleichen, dann unterscheidet es sich eben doch. Ruffy mag Ace verloren haben und konnte seine Crew auf dem Sabaody Archipel nicht beschützen. DoFlamingo hingegen hat seine eigene Verwandtschaft getötet und es wurde schon als Kind herablassend über ihn gesprochen weil er eben zu den Himmelsdrachenmenschen gehörte. Möglicherweise sind noch einige andere Dinge passiert, von denen wir nichts wissen aber worauf ich hinaus will ist, dass man hier gar nicht darüber spekulieren muss, wie man seine Teufelsfrucht erwecken kann, da bereits im Manga erwähnt wurde, wie man das schafft.

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1846332
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Mi 10 Jun - 16:31

   
Leid?Müsste Ruffy jetzt Depressionen haben um dieses Erwachen zu bekommen?Ich finde,soviel Leid und Traurigkeit wie Ruffy hat Donflamingo nicht erlitten.Bei ihm war es was anderes.Er haßte die Welt,er wollte wie ein König sein.Muss jetzt Ruffy auch jemanden hassen um diese Fähigkeit zu erlangen?

Und wenn,das würde nur das bestätigen,was ich in meinem vorherigen Beitrag angedeutet habe.
Das Ruffy eine geistige Eintwicklung durchziehen muss.

traffylaw
USER - LEGENDÄRE KRIEGER
USER - LEGENDÄRE KRIEGER

Beiträge Beiträge : 507
Kopfgeld Kopfgeld : 887027
Dabei seit Dabei seit : 06.02.14
Ort Ort : da wo ihr nicht seid, nur noch viel weiter weg

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Mi 10 Jun - 16:54

   
Nabel, alle zusammen Very Happy
Also ich möchte mich kurz auf die beiden Beiträge vor mir beziehen. Also ich denke auch, dass @lemon1 recht hat. Oder zumindest die richtige Richtung anpeilt.
Und wenn ruffy erst jemanden hassen muss um das awakening zu meistern, dann müsste er ja bereits vor 2 Jahren "erwacht" sein. Denn ich denke mal, man kann niemandem mehr hassen, als es ruffy mit BB oder sakazuki tut.

Die Gründe, warum ich ebenfalls denke, dass @lemon1 recht hat, sind, wie er schon richtig erkannt hat, DB und naruto. Ich kenne beide Serien zwar nicht allzu genau, jedoch weiß ich, worauf er hinaus will und außerdem wissen wir doch, dass oda ein Fan von DB ist, oder? Somit liegt es mMn. Schon auf der Hand.

Dagegen spricht aber doch noch eine Kleinigkeit. Oder zumindest ist da etwas, was ich nicht ganz verstehe:
Wenn die Wächterbestien alle "erwachte" Zoans sind, wie sind die dann zu diesem Zustand gekommen? Meditation? Wohl kaum und wirklich schlau scheinen sie nicht zu sein.bzw erwecken sie nicht gerade einen eindruck, großer geistiger reife...
Wie haben Sie es also geschafft, ihre TK zu erwecken? Um ehrlich zu sein, ich weiß es nicht. Aber ich denke mal, dass man uns da aufklären wird. Früher oder später.

Eine kleine Frage noch so am rande: was denkt ihr, hat Mr.1 seine TK erweckt oder nicht?

Mit freundlichen Grüßen
Traffylaw

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2260142
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Sa 13 Jun - 19:21

   

Ich stimme dir hier vollkommen zu, @OneBrunou. Wenn sich der Einsatz von Paramecianutzer im erwachten Zustand lediglich auf die Kontrolle der Umgebung bezieht, kann man auch hier gleich schon in Frage stellen, ob Diamante oder Pica diesen Zustand schon erreicht haben. Auch wie soll dies dann bitte schön bei Ruffy, Terry Funk, Bartolomeo, Wapol, Bentham und weiteren Paramecia Nutzern aussehen?
Die Fälle des erwachens sind selten, das sagte Doflamingo. Und wenn schon er das sagt, muss es wirklich selten sein. Vielleicht kennt er keine anderen erwachten Paramecianutzer oder nur welche die ähnliche Eigenschaften haben, wie seine erwachte Form? Dies wäre meiner Meinung nach zwar eine etwas stumpfe, aber nachvollziehbare Lösung.
Ähnlich wie du hielt ich die erwachte Zoanform nach dem Impel Down Arc für einen Zustand der dadurch zustande kommt, wenn man sich zulange in der Zoanform aufhält. Doch wer sagt, dass dieser vielleicht nicht durch dies aktiviert wird? Sprich dass jede Teufelskraftart eine andere Vorraussetzung hat und Zoans so gesehen die "einfachste" besitzt. Dies würde erklären warum die vier und später fünf Wächterbestien dieses Level erreicht haben aber andere Paramecianutzer wie etwa Ruffy nicht. Nur im Bezug auf Kaido, wo ich dir auch zustimme, muss dies ein Zustand sein den man aktivieren und deaktivieren kann.


@Soul of Bahamut,

Das Awakening wird nur durch Leid erweckt? In welchem Kapitel soll das denn bitte gewesen sein? Soweit ich mich erinnere, war nur in einem Spoiler davon die Rede und im eigentlichen Kapitel nicht.

Legian
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 150
Kopfgeld Kopfgeld : 822269
Dabei seit Dabei seit : 08.09.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   So 14 Jun - 3:22

   
Beim schauen der letzten Kapitel ist mir eine Idee gekommen.

Kann es sein das wir bei Sugar bereits das "erwachen" einer Teufelsfrucht beobachten durften?
Ihre Puppen haben mit dem erlebten Trauma einen gewaltigen stärke Boost bekommen.
Desweiteren sind die Puppen ja nun auch "unsterblich".

Habe nichts Handfestes, ist einfach nur nen Gedanke der mir gekommen ist.

flo-rider
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 1
Kopfgeld Kopfgeld : 165300
Dabei seit Dabei seit : 15.06.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Mi 17 Jun - 19:42

   
Wäre es eigentlich möglich das er die erwachte teufelskraft schon besitzt und er die kraft nicht benutzt hat,weil er dachte das der doflamingo es noch nicht veschafft hat seine teufelskraft erwachen zu lassen

BlackYonkuo
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 451
Kopfgeld Kopfgeld : 609440
Dabei seit Dabei seit : 17.08.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Gezeigte "erwachte" Teufelskräfte   Mi 1 Jul - 23:26

   
Ich denke es sind schon mehrere "Erwache" Teufelskräfte im Anime und Manga gezeigt worden. Diese möchte ich kurz aufzählen.

1. Enel - Logia: Donner / Blitz-Frucht : Erwachte Form ist seine Blitzbuddah-Form
Ich denke das bei Logia-Nutzern eine Erwachte Form immer etwa so ähnlich sein wird.

2. Die Monsterwächter im Impel Down: Verschiedene Zoan-Früchte. Sie heben in ihrer Erwachten Form so wie Sir Crocodil erleutert hat ,höhere Ausdauer, Kraft und Regenerative Fähigkeiten, auch sind sie im einer Form zu sehen die weder ganz Mensch noch ganz Tier ist.
Eine Frage die ich mir bei diesen auch stelle ist: Sind Zoan-Nutzer nicht mehr in der Lage wieder aus ihrer Erwachten Form heraus zukommen? Denn als Enel oder auch später Don Flamingo trotz erwachter Form besiegt wurden ging natürlich auch der Erwachungszustand verloren (für den Moment). Die Monsterwächter aber wurden mehr mal sogar besiegt und blieben in ihrer Form und haben auch sonst nie eine menschliche oder vollkommen tierische Form angenommen.

3. Magellan - Paramecia: Gift-Frucht: Erwachte Form ist seine Verbotene Technik der Gift-Dämon
Dadurch verliert er seine letzte Schwäche ,nämlich Gestein oder Wachs, weil sich das Gift wie eine Infektion ausbreitet.

4. Don Flamingo - Paramecia: Faden-Frucht: Erwachte Form ermöglicht ihm aus seiner Umgebung , also aus jedem Material, aus Boden und Gebäuden Fäden zu machen.


Ich glaub mehr kennen wir noch nicht.

Ich denke bei jeder Paramecia Frucht wird wohl die Erwachte Form etwas unterschiedlich aussehen. Wenn es immer so währe wie bei der Faden-Frucht, müsste zum Beispiel Magellan aus allem Gift herstellen, Mr.1 aus allem Klingen, Mr.3 aus allem Wachs, Bellamy aus allem Sprungfedern, Buggy aus allem Teile und Mr.2 aus allem, ähm... nah ihr seht das ist schon ein bisschen doof, ne.

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1846332
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Do 2 Jul - 14:18

   
Weitere erwachte Teufelsfrüchte könnten sein....

...Blackbeards Yami Yami no Mi,denn ich denke nicht,dass er die Fähigkeit Teufelsfruchtkräfte absorbieren gleich am Anfang konnte.Das ist wohl die Fähigkeit seiner erwachten Frucht.Seine normale Fähigkeit war Objekte aufzusaguen und auszusprucken wie die Häuser aus dem Dorf,wo er gegen Ace kämpfte.

...Kizarus Funkelfrucht.Das Licht Explosionen auslösen kann,finde ich extrem.Ich finde,dass Kizarus Laser bzw.alle Attacken,die eine Explosion auslösen,vom Awakening stammt.

....Crocodile:Neben seiner "Logiafähigkeit" ein Sandmensch zu sein kann er aus Objekten Sand herstellen und Lebewesen die Flüssigkeit aussaugen.Außerdem weiß er jede Menge über das Awakening.

...Akainu und Aokiji haben auch bestimmt eine erwachte Frucht.Denn sie konnten das Klima einer Insel beeinflussen.
(Punk Hazard)

BlackYonkuo
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 451
Kopfgeld Kopfgeld : 609440
Dabei seit Dabei seit : 17.08.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Do 2 Jul - 15:31

   
Ich würde nicht sagen das all diese für euch "extemen" Fähigkeiten , automatisch von der Erwachen Form kommen. Die Erwachen Form kann nicht jederzeit aktiviert werden, dazu benötigen die TF einen Auslöser, Zum beispiel müssen Sie sich extrem bedroht fühlen, extrem wütend sein oder ähnliches. Das bedeutet nicht das wenn Ruffy extrem Wütend ist kommt er automatisch in die Erwachen form, nein. sondern wenn man seine Kraft einmal erwachen hat lassen kann der Zustand erst durch eine Extremsituation wieder hervorgerufen werden.

Außerdem gibt die Erwachen Form nur während ihrer Aktivierung dem Nutzer neue Fähigkeiten. Sonst könnten ja Leute die ihre Frucht einmal haben erwachen lassen immer deren Zusatz power verwenden.
Das würde bedeuten Don Flamingo könnte immer und jederzeit Gebäude in Fäden verwandeln, was er aber nicht immer kann.

Eine erwachen form der Finster-frucht wird eher sowas sein wie ein Finsternis Dämon in der Art wie ein Schwarzer, geflügelter Teufel. Würde bedeuten das Blackbeard in der Erwachen Form Fliegen könnte, das währe nämlich etwas was er im normalen Zustand noch nicht kann.

Bei Kizaru könnte ich mir einen Licht-Affen, ähnlich der Sajagin-Form des Goldenen Affen vorstellen.

Crokodile sollte ein Sandkrokodil in seiner Erwachen-Form darstellen und als neue Fähigkeit, beispielsweise die Luft austrocknen können, um den Gegnern den Atem zu nehmen.

Und bei Akainu eben einen Riesen Hund aus Magma, mit der Fähigkeit Magma aus der Erde an die Oberfläche zu hohlen und so den ganzen Boden mit Lava zu überziehen. (ziemlich heißer Kampfplatz).

Kuzan hingegen könnte vielleicht in der Erwachen Form auch Fliegen und so Schnee, Hagel und Eiswolken erschaffen.

Das währenein parr von meinen Vorschlägen.

Inakzeptabel
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 120
Kopfgeld Kopfgeld : 330306
Dabei seit Dabei seit : 25.06.15
Ort Ort : Darmstadt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Do 2 Jul - 20:56

   
@BlackYonkuo schrieb:
Ich würde nicht sagen das all diese für euch "extemen" Fähigkeiten , automatisch von der Erwachen Form kommen. Die Erwachen Form kann nicht jederzeit aktiviert werden, dazu benötigen die TF einen Auslöser, Zum beispiel müssen Sie sich extrem bedroht fühlen, extrem wütend sein oder ähnliches. Das bedeutet nicht das wenn Ruffy extrem Wütend ist kommt er automatisch in die Erwachen form, nein. sondern wenn man seine Kraft einmal erwachen hat lassen kann der Zustand erst durch eine Extremsituation wieder hervorgerufen werden.

Außerdem gibt die Erwachen Form nur während ihrer Aktivierung dem Nutzer neue Fähigkeiten. Sonst könnten ja Leute die ihre Frucht einmal haben erwachen lassen immer deren Zusatz power verwenden.
Das würde bedeuten Don Flamingo könnte immer und jederzeit Gebäude in Fäden verwandeln, was er aber nicht immer kann.

Eine erwachen form der Finster-frucht wird eher sowas sein wie ein Finsternis Dämon in der Art wie ein Schwarzer, geflügelter Teufel. Würde bedeuten das Blackbeard in der Erwachen Form Fliegen könnte, das währe nämlich etwas was er im normalen Zustand noch nicht kann.

Bei Kizaru könnte ich mir einen Licht-Affen, ähnlich der Sajagin-Form des Goldenen Affen vorstellen.

Crokodile sollte ein Sandkrokodil in seiner Erwachen-Form darstellen und als neue Fähigkeit, beispielsweise die Luft austrocknen können, um den Gegnern den Atem zu nehmen.

Und bei Akainu eben einen Riesen Hund aus Magma, mit der Fähigkeit Magma aus der Erde an die Oberfläche zu hohlen und so den ganzen Boden mit Lava zu überziehen. (ziemlich heißer Kampfplatz).

Kuzan hingegen könnte vielleicht in der Erwachen Form auch Fliegen und so Schnee, Hagel und Eiswolken erschaffen.

Das währenein parr von meinen Vorschlägen.

Nette Theorien, aber zu Kuzan, da er ein Logiatyo ist, kann er auch fliegen, indem er sich entmaterialisiert. Ich glaube @Hordy Jones sagte es, dass der Kampfplatz in Punk Hazard zwischen Akainu und Kuzan völlig verändert wurde. Auf der Insel hats geshcneit und Vulkane waren auch zu finden, könnte eben ein Anzeichen dafür sein, dass dort mit Erwachtem Zustand gekämpft wurde. Wenn sie den Erwachten Zustand besitzen, bi nich mir sicher, dass sie beide zu dem Zeitpunkt und an diesem ort, bis an ihre Grenzen gingen und ihre erwachten TF zum Vorschein brachten.

allBLAu
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 288
Kopfgeld Kopfgeld : 734039
Dabei seit Dabei seit : 15.12.14
Ort Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Di 7 Jul - 20:18

   

Neben den Fragen, wie sich das Awakening auf die verschiedenen TF-Fähigkeiten auswirkt und wodurch denn das Awakening ausgelöst wird, die hier ja schon rege diskutiert werden, habe ich mir noch eine andere Frage gestellt: Warum existiert das Awakening überhaupt? Meine Theorie dazu wäre folgendes:

Es gibt verschiedene Indizien, die darauf hindeuten, dass Teufelsfrüchte von einer Seele oder etwas Seelen-artigem 'bewohnt' werden, die durch das Essen der Frucht auf den Esser übergeht:

> Jabura sagt in EL: „Ich bin ein Fähigkeiten-Nutzer. Aus diesem Grund lebt ein Teufel in meinem Körper. Deshalb wird, falls ich der Teufelsfrucht zu nahe komme, ein Teufel aus der Frucht hervorkommen und mit meinem Teufel zu kämpfen beginnen, und dann wird mein Körper explodieren!“ Die anderen CP9-Agenten widersprechen zwar und tun Jaburas Furcht als Aberglauben ab, der bereits wissenschaftlich widerlegt sei. Ich habe hier aber Oda im Verdacht, dass er dieses Gespräch als Ablenkungsmanöver nutzt: Es könnte doch durchaus möglich sein, dass nur die mögliche Fernwirkung von TFs auf TF-Nutzer wissenschaftlich widerlegt ist. Dies würde dann bedeuten, dass die Idee eines tatsächlichen Teufels, der auf den Esser übergeht, immer noch als Möglichkeit bestehen bleibt.

> Weiter besteht sowas wie ein Reinkarnations-Zyklus der Teufelsfrüchte: Jede Frucht taucht wieder auf, nachdem ihr Nutzer gestorben ist, und jede Frucht/Fähigkeit existiert soweit wir bisher wissen zu jeder Zeit nur einmal, ist also einzigartig. Diese Tatsachen erinnern stark an das Konzept der Seele, welches durchaus auch auf die von Jabura genannten Teufel ausgeweitet werden kann.

> Die Szene auf Punk Hazzard, wo ein Apfel scheinbar spontan zu einer TF wird, hat zudem gezeigt, dass unter den richtigen Umständen jede normale Frucht zu einer Teufelsfrucht werden kann. Es ist also nicht die Frucht, die die TF zu etwas speziellem macht, sondern irgendetwas anderes, das zu der Frucht hinzukommt und – wie es scheint – nicht direkt wahrgenommen werden kann. Dieses Phänomen könnte zwar durch die unterschiedlichsten Theorien erklärt werden. Aber wenn man sowohl den Reinkarnations-Zyklus als auch die Tatsache, dass sowohl der Name der TF wie auch Jabura Teufel erwähnen, mit in Betracht zieht, liegt der Gedanke nicht mehr fern, dass  nach dem Tod eines TF-Nutzers ein Teufel dessen Körper verlässt, der dann – wie damals Brook – frei herumschwirrt und nach einem bewohnbaren 'Körper' sucht. Und allem Anschein nach gelangen diese Teufel primär über eine Frucht zu ihrem nächsten Nutzer.

Es erscheint also durchaus plausibel, dass ein Teufel die Teufelsfrucht ausmacht und die Fähigkeiten der TF-Nutzer ermöglicht. Aber gerade dadurch gewinnt der Name 'Awakening' plötzlich ganz andere Implikationen: Einem Teufel kann ein Bewusstsein zugeschrieben werden – ob er damit in erster Linie wahrnimmt und fühlt (sprich sentient ist), oder ob er auch aktiv denken kann (also sapient ist), sei vorerst mal dahingestellt – und bei einem Bewusstsein besteht die Möglichkeit, bei Bewusstsein (also wach) oder bewusstlos (bzw. schlafend) zu sein, was erklären würde, warum das Awakening überhaupt existiert. Das Awakening einer TF wäre in dem Fall nämlich nicht mehr bloss ein weiteres Powerup sondern das tatsächliche Aufwachen ihres normalerweise schlafenden Teufels... ^^

Zusammengefasst: Teufelsfrüchte sind Früchte, die von Teufeln mit bestimmten Fähigkeiten bewohnt werden. Mit dem Essen der TF gehen diese Teufel in den Körper des Essers über, was es dem Esser ermöglicht, die Fähigkeiten des Teufels zu nutzen. Aus bisher unbekannten Gründen schlafen diese Teufel im Normalfall, können aber unter bestimmten Umständen auch aufwachen, was 'Awakening' genannt wird.


Mögliche Konsequenzen dieser Theorie

Was genau geschehen muss, damit eine TF aufwacht, ist momentan noch völlig offen. Aber die Antwort auf die Frage, warum durch das Awakening die TF-Eigenschaften gestärkt werden, liegt mit dieser Theorie auf der Hand: Die Fähigkeiten eines schlafenden Teufels können nur soweit genutzt werden, wie der Esser Zugriff auf sie hat und sie kontrollieren kann, d.h sie werden eigentlich nur passiv eingesetzt. Sobald aber der Teufel aufwacht, hat der Nutzer – solange der Teufel kooperiert – direkten und aktiven Zugriff auf diese Fähigkeiten, was sowohl seine Kontrolle als auch seine Möglichkeiten steigert.

Dies könnte auch den Unterschied zwischen den Wächterbestien und Doffy erklären: Sobald der Teufel im Körper eines TF-Essers erwacht, wird unweigerlich ein Konflikt zwischen Teufel und Esser entstehen, da beide die Kontrolle über den geteilten Körper gewinnen wollen. Mögliche Ausgänge gibt es drei: 1. der Teufel übernimmt 2. der TF-Nutzer übernimmt oder 3. die beiden können sich einigen zusammenzuarbeiten und bilden eine Symbiose.

> Im Fall der Wächterbestien hat offensichtlich der Teufel übernommen. Aber genau wie ein TF-Nutzer im Normalfall TF-Fähigkeiten nur passiv nutzen kann, kann nun wohl auch ein Teufel, der die Kontrolle übernommen hat, die menschlichen Fähigkeiten seines unterdrückten Essers nur passiv nutzen. Falls die Teufel mehr sentient als sapient sind, würde dies bedeuten, dass rationales Denken, menschliche Sprache, etc bei übernommenen TF-Nutzer sehr eingeschränkt sind.

> Im Fall von Doffy könnte sowohl Variante 2 wie auch Variante 3 zutreffen: Einerseits könnte er seinen Teufel aufwecken und kontrollieren, andererseits könnte er aber auch einen Pakt mit seinem Teufel geschlossen haben. Ich würde persönlich jedoch eher in Richtung Variante 3 tendieren, da ich der Meinung bin, dass erst das Zusammenspiel der menschlichen Fähigkeiten mit den 'teuflischen' Fähigkeiten ^^ das volle Potential einer TF ausschöpft. --> Hat nur der Teufel die Kontrolle, entsteht ein Biest mit nur geringem taktischem Denken, hat jedoch nur der Esser die Kontrolle, sind die Teufelskräfte eingeschränkt.

Diese unterschiedlichen Arten von Awakening würden auch erklären, warum Doffy sein Awakening im Gegensatz zu den Wächterbestien nur vorübergehend einsetzt: Bleibt er zu lange im Awakening, muss er fürchten, vom Teufel übernommen zu werden, weshalb er den Einsatz des Awakenings auf Notsituationen beschränkt. Bei den Wächterbestien ist dies bereits zu spät; die Esser haben jegliche Kontrolle verloren und können sich deshalb nicht mehr zurückverwandeln.

Und zu guter Letzt: Gemäss dieser Theorie wandern die Teufel der TFs von Nutzer zu Nutzer und werden je nach Phantasie der einzelnen Nutzer auf völlig verschiedene Weisen eingesetzt. Ich könnte mir dabei durchaus vorstellen, dass die Teufel auch ein gewisses Erinnerungsvermögen bezüglich dieser verschiedenen Anwendungen ihrer Fähigkeiten haben. Dies würde nämlich erklären, warum Doffy eine solch grosse Attacken-Vielfalt besitzt: Dank dem, dass sein Teufel erwacht ist, kann er in gewisser Weise mit seiner TF kommunizieren und hat dadurch erfahren, wie frühere Nutzer der Faden-Frucht diese eingesetzt haben...


Bin auf eure Meinungen zu der Theorie gespannt und hoffe auf eine interessante Diskussion zum Thema. Danke fürs Lesen! Smile

Lg, allBLAu

Ps: Yay, mein 100ster Beitrag!

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1846332
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Mi 8 Jul - 16:57

   
@allBLAu Gute Idee.Ich werde nach deiner Schlussfolgerung mit meiner Theorie weitermachen und über die Möglichkeit sprechen, wie man den Teufel erwecken könnte.

1.Was können wir ausschließen,dass das Erwachen einer Teufelsfrucht nicht hervorrufen könnte?

-Körperliches Training  (Bsp.Ruffy;hartes Training,doch kein Erwachen)
-Depressionen             (Ruffy hatte auch Depressionen gehabt)
-Hass,Rache                (Hassen tut Ruffy auch,siehe FMI,wie er beim Gespräch mit Jimbei an Akainu gedacht hat)

Solche Argumente wie "Ruffy hatte nicht viel Depressionen gehabt oder nicht so viel trainiert" wirken nicht,denn es gibt bestimmt kein Maßstab für sowas,dass ab einem bestimmten Punkt dann der Teufel aufwacht.

Ich habe eine Idee,warum die Wächterbestien im Impeldown ihre Menschlichkeit nicht mehr besitzen,Donflamingo das Erwachen beherrscht und schließlich der mystiriöse Fall Peruh.

Ich bin auf den Gedanken gekommen, dass man Selbstmordgedanken haben muss,damit der Teufel aufwacht.Oder seinen Tod wegen äußeren Umständen akzeptieren muss wie Peruh.

Warum Selbstmord?Ich stelle es mir so vor.Der Parasit(hier in diesem Fall der Teufel),dessen einzige Aufgabe ist es,den Wirt(hier in diesem Fall der menschliche Körper)zu befallen.Er verkleidet sich als Teufelsfrucht,damit der Mensch sie frisst und auch göttliche Kräfte erhält.Deswegen sind die Früchte begehrt.
Und der Teufel möchte nichts anderes als in einem menschlichen Körper zu "schlafen".

Wenn der Teufelsfruchtnutzer um sein Leben kämpft,tut er nichts gegen den Willen des Teufels,sondern kämpft um sein Überleben und um seinen Körper,hier ist es wichtig(Wirt des Parasiten).

Der Willen des Teufels entspricht dem Willen des Teufelsfruchtnutzers.Sie beide wollen eigentlich dasselbe.Der Teufel möchte weiterhin im Körper bleiben,der Mensch möchte weiterleben.

Was passiert,wenn der Mensch sich selber umbringen will?(1.Variante)Oder er akzeptiert den Tod wegen äußeren Umständen wie Peruh?(2.Variante)

Dann erwacht der Teufel.In beiden Dingen entspricht der Willen des Teufels nicht dem Willen von dem Menschen.

Die Gefangenen im Impel Down verloren ihre Menschlichkeit an den Teufel.Warum?

Weil sie wahrscheinlich nach der 1.Variante sich selber umbringen wollten.Das passt auch zu dem Ort,wo sie gelebt haben.Nämlich ein Gefängnis der Hölle.Da sie keinen Willen besaßen,weiterzuleben, hat der Teufel ihren Körper übernommen und sie verloren ihre Menschlichkeit.

2.Variante Man akzeptiert den Tod wegen äußeren Umständen

Bestes Beispiel:Peruh Er verlor nicht den Willen,weiterzuleben,sondern wollte sich für die anderen opfern.Er hatte immer noch Selbsvertrauen in sich.Trotzdem wollte der Teufel weiterhin im Körper bleiben,und deswegen erwachte er.In diesem Fall erlernte Peruh das Awakening,denn der Teufel konnte nicht seinen Körper übernehmen,da Peruh immer noch Selbstvertrauen hatte,bloß wollte er sich nur für die anderen opfern.

Donflamingo:Variante 1 kann nicht sein,denn er besitzt immer noch eine Menschlichkeit.Oder er ist ein menschlicher Teufel.Denn das würde zu seinem Charakter passen.

Weitere Möglichkeiten des Erwachens: Meditation?Alter?
Ich finde meine Theorie besser als die anderen beiden Möglichkeiten. Ruffy hatte in seinem Leben bestimmt beim Fischen(siehe Openings)oder nach dem Essen vor sich her geträumt.Meditieren finde ich schwach für ein Erwachen einer Frucht.Muss man da dann 5 Minuten meditieren oder 8 Stunden,um seine Teufelskraft zu erwecken?Hier gibt es wieder ein Maßstab und deswegen finde ich diese Möglichkeit für unwahrscheinlich.

Alter?Muss man vielleicht 20 oder 30 Jahre ein Teufelsfruchtnutzer sein,damit der Teufel langsam von seinem "Schlaf" aufwacht?Diese Möglichkeit würde sicherlich kein Fan bevorzugen,da wir recht spät  Ruffys Awakening sehen würden.

Es gibt noch die Theorie im Internet,dass man NHC10(Kinder auf Punk Hazard haben die Bonbons gegessen) als Teufelsfruchtnutzer essen muss,damit der Teufel erwacht.Bestes Beispiel ist Chopper und seine Monsterform.In diesem Rumbleball soll anscheinend dieser Stoff vorhanden sein,den ihn zu einem Montser macht.Vor dem Timeskip konnte er diese Form nicht beherrschen und er glich sehr den Bestien im Impel Down.
Nach dem Timeksip konnte er aber diese Form beherrschen und das ist ein kleiner Widerspruch zu dieser Theorie.

So,meine Theorie hat vielleicht auch einen Widerspruch.Nämlich Ruffys Hinrichtung in Loguetown.
Warum erwachte da der Teufel nicht?

Vielleicht hatte Oda damals noch nicht die Idee über das Awakening gehabt.Davon gehe ich nicht aus,denn Enels Attacke Amaru sah wirklich wie ein Awakening aus.Wir wissen es aber nicht genau.Gehen wir mal davon nicht aus.

Warum erwachte dann nicht der Teufel?Ich denke,dass Ruffy immer noch den Willen zum Leben hatte und wollte sich wehren,konnte es aber nicht(beste Vermutung) oder der Teufel spürte,dass Ruffy nicht in ernster Gefahr war.

So,das war's mit meiner Theorie,und ich hoffe,dass sie einigen Fans gefallen hat.

Mfg Lemon Smile

allBLAu
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 288
Kopfgeld Kopfgeld : 734039
Dabei seit Dabei seit : 15.12.14
Ort Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Erwachte Teufelsfrüchte   Mi 8 Jul - 17:48

   
@Lemon1
Dein Argument, dass ein Teufel (falls denn TFs tatsächlich von Teufeln bewohnt werden) nicht schon wieder auf der Suche nach einer neuen Bleibe durch die Welt schwirren will und deshalb 'aufwacht', um seinen Wirt zu beschützen, gefällt mir eigentlich gut. Nur sehe ich da leider eine Schwachstelle: Wir haben bereits verschiedene Charakteren mit TF-Kräften sterben sehen (Rocinante, Ace, WB). Warum sind ihre TFs in der Situation ihres Todes nicht erwacht, um sie nach Möglichkeit zu retten? Gerade bei Ace können wir denke ich ausschliessen, dass seine TF bereits erwacht war und folglich wäre er für eine solche Situation doch prädestiniert - vor allem, weil er überlebt hätte, wenn er sich nicht zwischen Luffy und Akainu gestellt hätte... Und auch Rocinante hat sich - genau wie Pell - mit seinem Tod abgefunden, bevor er gestorben ist.

Lg, allBLAu



 

Schnellantwort auf: Erwachte Teufelsfrüchte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden