Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1845732
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mo 11 Mai - 21:19

   
@Ando Jazz Es würde Sinn machen,denn Ruffy kämpft gerade nicht länger als 5 Minuten im Gear 4 Modus.Denn es gab nur paar Attacken,die man in diesem Kampf gesehen hat,und wenn man den Teil mit der Rede und dem Awakening dazu rechnet,komme ich auf ca. 5 Minuten,aber doch nicht 20 Minuten Fight?

@MonkeyDRiddy

Wieder diese Theorie mit der Verwandlung der Umgebung zu Gummi.Das ist Schwachsinn,denn Ruffy kann und wird nichts produzieren können,nur wenn er zum Logia schmilzt,das glaubt auch keiner.Genauso diese Theorie.Außerdem kennen wir Oda sehr gut,er wendet sich meist gegen die populären Theorien.

MonkeyDRiddy
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 68
Kopfgeld Kopfgeld : 457708
Dabei seit Dabei seit : 12.07.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mo 11 Mai - 21:28

   
Mingo und Ruffy sind vom Typ Paramecia.

MINGO verwandelt fast die ganze Stadt in Faden und du redest was vom produzieren im Logia-Modus.
Mingo ist weiterhin in der Paramecia Form und im Kapitel sagt Ruffy sogar als Reaktion draufhin:" Das ist so, als wäre er NICHT mehr vom Typ Paramecia!".

Genau es ist die nächst Höhere Stufe für Paramecia Nutzer.

WENN Mingo irgendwas in Faden verwandeln kann, kann es Ruffy im erwachten Zustand auch.

Es würde nur keinen Sinn machen, wenn er es nicht könnte.

Ruffy wird niemals schmelzen. Das habe ich nie behauptet.

Ruffy wird es tun. Da bin ich sicher. (Gummi-Verwandeln)

Er könnte das Gummi absorbieren, das ist meine Theorie. Er könnte dadurch stärker werden.

Viele wollten, dass Sabo lebt - und was ist passiert? Er lebt.
Vonwegen er wendet sich gegen die populären Theorien.
BUM.Gegeben.

Ando Jazz
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH

Beiträge Beiträge : 30
Kopfgeld Kopfgeld : 303506
Dabei seit Dabei seit : 04.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mo 11 Mai - 21:45

   
@ MonkeyDRiddy

Paramecia sind einfach alle TK-Benutzer, die weder Logia noch Zoan sind.
Luffy hat eine andere Art Paramecia als Doffy. Doffy produziert Fäden - er produziert etwas... Ich würde dir sofort zustimmen wenn du diese Sachen für Mr3 oder Magellan anführen würdest. Aber Luffy an sich produziert garnichts - er ist einfach komplett aus Gummi. Da kann ich mir sogar eher noch vorstellen dass Luffy zB wirklich Vulkanisierung hinbekommt (auch wenn es physikalisch schwer zu erklären wäre wegen fehlendem Schwefel(?) ). Oder sich so extrem bewegt wie der Typ von den FantasticFour. Also nicht das man Luffy zB an 4 Seiten ziehen müsste um in quadratisch platt zu bekommen (zwar nie passiert - aber ist ein gutes Beispiel gerade^^) sondern dass er sowas einfach so hinbekommt - quasi egal welche Form... Ist meine Ansicht ;-)

MonkeyDRiddy
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 68
Kopfgeld Kopfgeld : 457708
Dabei seit Dabei seit : 12.07.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mo 11 Mai - 21:59

   
@Ando Jazz:

Ich verstehe sehr gut, was du meinst, allerdings gibt es halt nur 3 wesentliche Teufelsfrüchte.
Und Doffy ist wie auch Ruffy ein Paramecia-Typ.

Die Teufelskraft von Doffy erlaubt ihm Faden zu erzeugen. Er selbst besteht nicht aus Faden.
Ruffy allerdings besteht aus Gummi und kann kein Gummi erzeugen.

Und nun kommt der Kniff. Nur weil es hierbei andersrum ist, schlussfolgert ihr, dass Ruffy nichts materielles in Gummi verwandeln kann.

Ich finde, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Daher glaube ich noch dran, dass Ruffy es könnte im 'Erwachtem Zustand'.


Kick Ass
Schwertmeister
Schwertmeister

Beiträge Beiträge : 1390
Kopfgeld Kopfgeld : 878981
Dabei seit Dabei seit : 18.06.11
Ort Ort : Capua ( Spartacus Blood and Sand)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mo 11 Mai - 22:21

   
@MonkeyDRiddy ich gehöre zu den Leuten die glauben, wenn ruffy seine Teufels Kraft erwacht es nicht unbedingt wie Bei doffy aussehen muss, gleiche erweiterten Fähigkeiten. Würdest du über zoan Nutzer reden obwohl ich bei denen auch vorsichtig wäre, wegen so welche wie Marco, würdest du über logia Nutzer reden würde ich dir komplett Recht geben.
Weil im großen ganzen abgesehen von der Finsternis Frucht alle logia magma, feuer, eis, Donner,viele gemeinsamkeiten auf weisen es sind halt Naturkatastrophen. Aber Paramecia Nutzer sind sowas von unterschiedlich, von stark bis zu komplett nutzlos. Buggy trenn trenn Frucht, Bruno klapp Tür Frucht, mallagan gift Frucht, sugar Hobby-Frucht. Meine Ansicht kann man Paramecia noch mindestens in drei Kategorie unterteilen. Doffy = flamingo kannst du mit mallgans gift Frucht, mr3 wachsfrucht oder trebols klebe frucht Vergleichen. Da sie gefühlsmässig unendlich von ihren Stoff produzieren können. Und unterscheiden sich vor Ruffy Teufels Kräfte. Ich vermute mal glaube ein User hat was ähnliches geschrieben, das ruffy wenn seine Teufels Frucht erwacht ist, seine gears nicht mehr braucht. Auch nicht haki. Den wenn er sein Teufels Kräfte erwachen kann er mit seinen Gummi machen was er möchte ohne Nebenwirkungen. Und sogar besser! Wäre doch besser als seine Umgebung in Gummi verwandeln Meine Meinung ^^

Kick Ass

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1845732
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 12:55

   
@MonkeyDRiddy Erkläre mir mal bitte,wie Ruffy die Umgebung in Gummi verwandeln kann?
Erst dann hat die Theorie einen Anhaltspunkt.

Das mit Sabo ist was ganz anderes.Ich war damals noch nicht im Forum tätig,und für mich war es was ganz Überraschendes.Und ich denke mal,für die meisten anderen auch.

@Kick Ass Die Idee,dass Ruffy seine Gears nicht mehr braucht,finde ich gut.Aber Haki wird Ruffy immer brauchen.Besonders wenn er Logiatypen verletzten will.

Kick Ass
Schwertmeister
Schwertmeister

Beiträge Beiträge : 1390
Kopfgeld Kopfgeld : 878981
Dabei seit Dabei seit : 18.06.11
Ort Ort : Capua ( Spartacus Blood and Sand)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 14:13

   
@Lemon1 da hast vollkommen recht, ich meinte nur für gear 4 würde dann ruffy kein haki mehr brauchen. Den wir wissen ja jetzt, das Rüstungshaki ein wichtiger Bestandteil von gear 4 ist. Ich mein ruffy versucht durch seine Gears, dass bestmögliche aus seine Teufels Frucht rauszuholen. In dem er bei gear 2 mit Blut Arbeitet, gear 3  mit Luft Knochen Arbeitet, und bei gear 4 Rüstungshaki Luft und Muskeln verwendet. Ich finde das alles ist irgendwie nur Mittel zum Zweck für seine Entwicklung. Entweder verfolgt er weiterhin sein Schema, entwickelt weitere gears was ja viele vermuten, hat dann seine Grenze überschritten, was seinen Körper völlig schadet. Oder entwickelt gear 5 z.b nur im erwachten Modus.
Oder wie schon erwähnt im erwachten Modus, wäre das seine wahre Form und braucht nicht sein eigenes Blut zu verwenden, oder Lufft in seinen Muskeln pusten, weil er im erwachten Zustand die gleichen Fähigkeiten auch verwendenn kann. Die ganzen Schritte die er davor benötigt hat, nicht mehr braucht. Hoffe du kannst nachvollziehen worauf ich hinaus will.

Kick Ass

Ando Jazz
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH

Beiträge Beiträge : 30
Kopfgeld Kopfgeld : 303506
Dabei seit Dabei seit : 04.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 14:45

   

@DreckscherAzzi schrieb:
Hier muss ich jetzt mal nachfragen, bei lemon, wie komms tdu denn darauf, bei UNBEWEGTEN bildern zu sagen, dass da 5 minuten vergangen sind? sowas sinnloses, ich sags nochmal , es sind unbewegte bilder, eine sprechblas ekönnte 10 sekunden im anime sein, oder aber 5 minuten, es sind unbewegte bilder!
Damit wir eine vorstellung davon haben, wv zeit vergangen ist, hat oda selbe rein kleines fenster gemalt, mit "20 minuten später".

Und von da aus zur nächsten facepalm-würdigen idiotie:

Obowhl so gut wie überall da sselbe zu diesen 20 minuten steht, sagen manche einfach mal dreist von sich aus, dass es ein übersetzungsfehler sein knnte und legen sich due welt so zu recht, wiedewiedewie es ihnen gefällt.
Klascht euch nal schön fest eure handfläche ins gesicht, und dann nochmal, ich bitte darum.

Dann klatsch mal bitte bei dir selber -.- Was soll bitte so eine Aussage???
Ich sage nicht, dass es definitv so ist dass dort ein Übersetzungsfehler ist - aber im konpletten Kontext des Storyverlaufs erscheint es logischer dass dort eigentlich hätte stehen sollen "20 Minuten sind vergangen" - was man je nach Sprache auch leicht in "20 Minuten später" übersetzen kann. Dummerweise haben diese Aussagen zwei unterschiedliche Ergebnisse. Die Aussagen vor dieser "20 Minuten"-Aussage, die Location die sich nicht ändert. Es würde deutlich besser zum kompletten Kontext passen. Ob es so ist? Weiss ich nicht - ich kann leider kein/e Japanisch/Kanjis lesen. Aber jedem sollte bewusst sein, dass Sätze wortwörtlich übersetzt in andere Sprachen zum Teil einer Aussage ganz neue Bedeutungen geben kann.
Klar leg ich mir die Welt zurecht -.- Übersetzer sind ja auch unfehlbar -.-

Nochmals für dich - ich habe nie gesagt dass ich davon überzeugt bin - aber das ganze Setting lässt es als sehr schlüssig erachten dass dort ein Übersetzungsfehler vorliegen könnte - und das wollte ich mal hier diskutieren. Aber so diffamierend jemanden anzugehen? Ehrlich - muss das sein? Das hier ist ein Forum zum diskutieren. Denk mal drüber nach...

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452136
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 15:12

   

20 Minuten


Ich bezweifle auch stark, dass es ein Übersetzungsfehler ist. Achtet einfach mal auf den Birdcage, der hat schon ungefähr die Hälfte von Dressrosa zerstört. Da macht es doch Sinn, das 20 Minuten vergangen sind. Ich denke, Oda hat das gemacht, um das Stoppen des Birdcages möglichst knapp zu gestalten, was in Unterhaltungsmedien nicht unüblich ist (Bombe wird bei 00:01 entschärft, Meteor wird knapp über der Umlaufbahn umgelenkt, Feuerwehrmann holt Baby aus brennendem Gebäude und wenige Sekunden später stürzt das Haus aus etc. kennen wir alle).

@Lemon1

Wenn die 20 Minuten "20 Minuten seit dem Schrumpfen des Birdcages" bedeuten sollte, hätte Oda das auch so geschrieben. Da stand aber 20 Minuten später, also sind auch 20 Minuten vergangen.

Und was Ruffys Aussage "Gear 4 endet bald" angeht: 20 Minuten sind halt nicht wirklich lange in einem Kampf. Was würde Gear 4 denn nützen, wenn Ruffy es nur 2 Minuten halten könnte. Bei einem Kampf zweier so starker Kontrahenten sind 20 Minuten nun mal keine lange Zeit. Deshalb denke ich, dass Gear 4 enden wird, bevor Flamingo besiegt ist.

Awakening


Ich zitiere das glaube ich schon zum 10 Mal, aber egal... Flamingo sagte, das Awakening beeinflusst Körper und Umfeld. Jetzt erklärt mir mal bitte, wie Ruffy sein Umfeld verändern soll, wenn er es nicht zu Gummi macht? Hätte Flamingo gesagt: "MEIN Awakening beeinflusst Körper und Umfeld" wäre das was anderes, aber er sagte das über das Awakening im Allgemeinen, was mich und scheinbar andere vermuten lässt, dass Ruffys Awakening dieselben Funktionen hat.
Ruffy kann nichts produzieren, das ist richtig, aber seine Umgebung in Gummi umzuwandeln hat nichts mit produzieren zu tun. Ein Beispiel: Ruffy steht neben einem Haus. Er verwendet sein Awakening auf das Haus. Das Haus sieht immer noch genauso aus wie vorher; es nicht gleichgroß, hat die gleiche Farbe, hat dieselbe Anordnung von Steinen. Aber das Haus ist fortan aus Gummi. Das ist genau die Veränderung, die Ruffys Körper nach dem Verzehr der Gomu Gomu no Mi durchgemacht hat. Ruffys Körper wurde umgewandelt und genau das ist meine Vorstellung (und die von anderen), wie Ruffys Awakening aussieht. Kein produzieren, sondern verändern.

PS: das Oda sich immer gegen die beliebten Theorien wendet, ist Schwachsinn. Oda hat es halt drauf, alle seine Fans zu überraschen. Er sitzt wohl kaum vor dem PC, liest sich One Piece Foren Einträge durch und führt seine Story dann gezielt so fort, wie keiner es erwartet.

Ando Jazz
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH

Beiträge Beiträge : 30
Kopfgeld Kopfgeld : 303506
Dabei seit Dabei seit : 04.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 15:43

   
@SchlagtAkainu schrieb:
20 Minuten
Wenn die 20 Minuten "20 Minuten seit dem Schrumpfen des Birdcages" bedeuten sollte, hätte Oda das auch so geschrieben. Da stand aber 20 Minuten später, also sind auch 20 Minuten vergangen.

Was wir da lesen hat eben nicht Oda selbst geschrieben - sondern ein Übersetzer *anmerk* ;-)

Ich hab jetzt nochmal die letzen Kapitel gelesen - und nunja, dass ist meine momentane Schlussfolgerung:

Doffy sagte dass nach 30 Minuten die ersten anfangen werden zu sterben (Kapitel 783, Seite 16, Panel links unten). Noch können wohl alle rennen und haben (Dank der Ansprache König Rikus) auch noch nicht aufgegeben zu flüchten. Wieveil Zeit seit dieser Aussage schon vergangen ist können wir an Hand von unbewegten Bildern natürlich schlecht nachempfinden - aber es war kurz vor Gear4. Von dort an bis zu dem Panel vor den umstrittenen 20 Minuten kann nicht sehr viel Zeit vergangen sein - aber jede Zeitangabe wäre Spekulation. Ich spekuliere da aber auf vielleicht 5-10 Minuten. Und genau das ist die Zeit um die wir hier streiten ;-) Ich denke einfach das Oda nicht einfach so von Doffy die Zeitangaben hat machen lassen - um später eine 20 Minuten Aussage zu treffen mit der wir eigentlich wenig anfangen können da wir keinen Bezugspunkt haben. Ich halte dort einen Übersetzungsfehler für realistisch - doch streiten wir hier eigentlich nur um die Zeit die von Doffys Aussage bis zu der 20Minuten-Aussage vergangen ist - nicht um volle 20 Minuten. Also ich glaube schon dass dort ein Zeitsprung stattgefunden hat - aber die Aussage "20 Minuten später" (imo 20 Minuten sind vergangen) bezieht sich trotzdem auf die ursprüngliche Stunde von Doffy. Ich hoffe ihr versteht was ich meine ;-)

Edit:
Vor allem achtet darauf dass diese "20 Minuten"-Aussage nicht zwischen 2 Kampfpanels stattfindet. Nein, wir sehen bei dieser Aussage wie weit der Birdcage ist und wie es momentan um die Bevölkerung steht. Für mich beziehen sich die 20 Minuten auf die Aussage Doffys und sind nicht einfach ein eingeworfener Zeitsprung - es macht im kompletten Kontext für mich einfach mehr Sinn...

Nec168
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 86
Kopfgeld Kopfgeld : 410613
Dabei seit Dabei seit : 03.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 16:07

   

@Ando Jazz schrieb:
@SchlagtAkainu schrieb:
20 Minuten
Wenn die 20 Minuten "20 Minuten seit dem Schrumpfen des Birdcages" bedeuten sollte, hätte Oda das auch so geschrieben. Da stand aber 20 Minuten später, also sind auch 20 Minuten vergangen.

Was wir da lesen hat eben nicht Oda selbst geschrieben - sondern ein Übersetzer *anmerk* ;-)

Ich hab jetzt nochmal die letzen Kapitel gelesen - und nunja, dass ist meine momentane Schlussfolgerung:

Doffy sagte dass nach 30 Minuten die ersten anfangen werden zu sterben (Kapitel 783, Seite 16, Panel links unten). Noch können wohl alle rennen und haben (Dank der Ansprache König Rikus) auch noch nicht aufgegeben zu flüchten. Wieveil Zeit seit dieser Aussage schon vergangen ist können wir an Hand von unbewegten Bildern natürlich schlecht nachempfinden - aber es war kurz vor Gear4. Von dort an bis zu dem Panel vor den umstrittenen 20 Minuten kann nicht sehr viel Zeit vergangen sein - aber jede Zeitangabe wäre Spekulation. Ich spekuliere da aber auf vielleicht 5-10 Minuten. Und genau das ist die Zeit um die wir hier streiten ;-) Ich denke einfach das Oda nicht einfach so von Doffy die Zeitangaben hat machen lassen - um später eine 20 Minuten Aussage zu treffen mit der wir eigentlich wenig anfangen können da wir keinen Bezugspunkt haben. Ich halte dort einen Übersetzungsfehler für realistisch - doch streiten wir hier eigentlich nur um die Zeit die von Doffys Aussage bis zu der 20Minuten-Aussage vergangen ist - nicht um volle 20 Minuten. Also ich glaube schon dass dort ein Zeitsprung stattgefunden hat - aber die Aussage "20 Minuten später" (imo 20 Minuten sind vergangen) bezieht sich trotzdem auf die ursprüngliche Stunde von Doffy. Ich hoffe ihr versteht was ich meine ;-)

Edit:
Vor allem achtet darauf dass diese "20 Minuten"-Aussage nicht zwischen 2 Kampfpanels stattfindet. Nein, wir sehen bei dieser Aussage wie weit der Birdcage ist und wie es momentan um die Bevölkerung steht. Für mich beziehen sich die 20 Minuten auf die Aussage Doffys und sind nicht einfach ein eingeworfener Zeitsprung - es macht im kompletten Kontext für mich einfach mehr Sinn...

Ich bin da deiner Meinung. Es kann richtig übersetzt worden sein in Bezug auf den Birdcage.
Solange hier keine(r) selbst als Übersetzer tätig ist, wird sich das jetzt aber auch nicht eindeutig sagen können.

Es wird aber auch keine große Rolle spielen, denn der Zeitsprung dient lediglich (wie der Birdcage selbst) als
Mittel zur Dramatisierung. Denn entweder weiß man nun Gear 4 ist gleich vorbei und/oder der Birdcage ist viel kleiner
und droht nun die Bevölkerung zu dezimieren. Alles genau im Detail zu analysieren halte ich an solchen
Stellen für unangebracht, weil man sich - anscheinend vor allem in den Threads zu den aktuellen Kapiteln - nur streitet. Man muss sich nur mal im gesamten Kontext vor Augen führen, warum jetzt eine Zeitangabe an dieser Stelle aufgeführt wird: Um noch mehr Spannung zu erzeugen (oder vielleicht auch andere Gründe), aber die genauen Details spielen doch gar keine so große Rolle, dass man soviel darüber diskutieren muss. Beim Awakening kann ich das noch irgendwie verstehen, dass man da gerne spekuliert, aber bei sowas..

Die Diskussionskultur in diesem Forum ist irgendwie verbesserungswürdig. Ich lese
schon lange mit, hab mich irgendwann entschlossen mich anzumelden und auch mit zu schreiben
und werds nun in Zukunft wieder lassen. Zuviel Besserwisserei, Beleidigungen und Ernst in einer
Diskussion, die über eine frei erfundene Geschichte geführt wird.. ursprünglich hab ich hier mitgelesen,
weil mich interessiert hat, wie andere Fans die neuen Kapitel so finden und nicht um seitenlang irgendwelche
Fehden zu sehn..

playa4321
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 187
Kopfgeld Kopfgeld : 827303
Dabei seit Dabei seit : 12.06.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 16:16

   
Ich gebe da Ando Jazz recht.
Damit ist der BirdCage gemeint, luffy hat nicht 20min mit Gear 4 gekämpft. Viele haben das falsch verstanden.
Achtet mal alle im Chapter 781 Seite 4 auf das Birdcage.Neben den Platue ist genau die Fabrik,also so 100 m entfernt. Wo wir dann Franky sehen erreicht der Birdcage die Fabrik und danach kommt das mit dem Awakening. Schon davor hat man die Fabrik erreicht, in diesen 20min später ist die Fabrik immer noch 100m neben den Platie. Das ding sollte in den 20min schon lange das Platue erreicht habe,aber so ist es nicht.Den schon vor dem 20m später stand die Birdcage am Fabrik.
Daher meinte man wohl die Birdcage das diese 20min vergangen sind.
Oda würde nicht so ein Zeitsprung machen, zumal hätte Luffy 20min gegen Flamingo gekämpft würden die Bewohner kein Andeutung machen das Flamingo die Stadt in fäden verwandelt.
Ich meine schon vor den 20min haben sie den kampf beobachtet.
Daher denke ich das nicht 20min übersprungen wurden sonder allgemein damit der Birdcage gemeint war.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377507
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 16:23

   
@SchlagtAkainu schrieb:
Ich zitiere das glaube ich schon zum 10 Mal, aber egal... Flamingo sagte, das Awakening beeinflusst Körper und Umfeld. Jetzt erklärt mir mal bitte, wie Ruffy sein Umfeld verändern soll, wenn er es nicht zu Gummi macht? Hätte Flamingo gesagt: "MEIN Awakening beeinflusst Körper und Umfeld" wäre das was anderes, aber er sagte das über das Awakening im Allgemeinen, was mich und scheinbar andere vermuten lässt, dass Ruffys Awakening dieselben Funktionen hat.
Ruffy kann nichts produzieren, das ist richtig, aber seine Umgebung in Gummi umzuwandeln hat nichts mit produzieren zu tun. Ein Beispiel: Ruffy steht neben einem Haus. Er verwendet sein Awakening auf das Haus. Das Haus sieht immer noch genauso aus wie vorher; es nicht gleichgroß, hat die gleiche Farbe, hat dieselbe Anordnung von Steinen. Aber das Haus ist fortan aus Gummi. Das ist genau die Veränderung, die Ruffys Körper nach dem Verzehr der Gomu Gomu no Mi durchgemacht hat. Ruffys Körper wurde umgewandelt und genau das ist meine Vorstellung (und die von anderen), wie Ruffys Awakening aussieht. Kein produzieren, sondern verändern.

Genau so sehe ich die Sache auch mit Ruffys Awakening, auch wenn er selbst kein Gummi prodzuzieren kann, Flamingo hat eindeutig gesagt, dass das Awakening das Umfeld beeinflusst und dieser Fakt sollte zumindest für Teufelsfrüchte vom Typ Paramecia gelten, bei erwachten Zoannutzern kann das etwas anders sein.

Es wäre jedenfalls richtig langweilig, wenn Ruffy sich mit jedem Gear seinem Akakening nähert. Flamingo hat soweit ich weiß gesagt, dass Ruffy lediglich ein Beginner in Hinsicht auf Teufelskräfte ist und noch lange nicht dieses Level erreicht hat, obwohl Flamingo sein Gear 4 gesehen hat. Was stellt ihr euch denn vor, was Ruffys Awakening denn sonst sein soll? Ein Gummimonster, was er ohnehin schon mit Gear 4 ist?




Verstehe nicht, warum so viele über diese 20 Minuten diskutieren... . Flamingo sagte, dass der Vogelkäfig innerhalb einer Stunde bis zum Zentrum vorgedrungen sein sollte, durch so einen kleinen Zeitsprung von 20 Minuten beschleunigt das etwas die Handlung. Wäre so etwas nicht gemacht worden, dann wäre der Vogelkäfig auf einmal vom Stadtrand bis zur Fabrik gedrungen und diese 20 Minuten haben uns einen kleinen Einblick verschafft, wie viel Zeit Ruffy noch übrig bleibt. Da gibt es keine Szenen, die weggelassen wurden und in einem Flashback gezeigt werden, so etwas wäre echt unnötig. Kann also SchlagtAkainu nur Recht geben, dass das möglichst knapp gestaltet werden soll und es nicht weitere Kapitel gibt, in denen man weitere Häuser zerstört und die Bewohner weinen sieht. Es wäre zudem auch langweilig, wenn ohne diesem kurzen Zeitsprung Ruffy Flamingo erledigen würde und der Vogelkäfig bis auf Häuser keine gravierenden Schäden angerichtet hätte.

Diese 20 Minuten sollen lediglich in möglichst wenigen Kapiteln den Vogelkäfig bis zur Stadtmitte voranschreiten lassen und Ruffys Zeitdruck Flamingo zu besiegen erhöhen, mehr nicht.

playa4321
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 187
Kopfgeld Kopfgeld : 827303
Dabei seit Dabei seit : 12.06.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 16:53

   
Ebend nicht,es kann doch nicht sein das sich der Vogelkäfig sich in 20min kaum bewegt hat.Die Fabrik ist sehr nah an der Platue wo König Riku und die anderen drauf waren. Vergleicht doch mal die Stadt davor,die Platue und Fabrik sind kaum Meter von sich aus entfernt. Die Fabrik wurde schon vor der ansage mit den 20min erreicht und nachdem 20min vergangen sind steht immer noch die Fabrik da wo sie vor den angebliche 20min später stand. Also soll sich der Käfig in 20min sich nicht bewegt haben? Vergleicht einfach die Bilder und achtet mal auf die Fabrik und Platue wo König Riku drauf stand.
Dann merkt ihr das sich der käfig in 20min nicht mal einmal bewegt hat,in den 20min wäre die Platue aufjedenfall zerstört worden,was es habe nicht ist.
Daher meint man damit einfach das der Vögelkäfig schon 20min erreicht hat. Es gibt kein Zeitsprung von 20min,wurde falsch verstanden.

Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 725
Kopfgeld Kopfgeld : 1387160
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 18:46

   
Doflamingo sagte in 30 Minuten werden die ersten Anfangen zu sterben.
Also ist die Deadline nicht 60 Minuten sondern 30 Minuten. Damit ist der Sinn des 20 Minuten Zeitsprung eigentlich klar Ruffy hat nur noch weniger als 10 Minuten.
Das es ein Zeitsprung ist ist auch klar. Kapitel 783 Gear 4. Dann 784 bekommt Dofla 3 Schläge ab und 785 vor dem Zeitsprung einen oder 2 Treffer jedenfalls war der Kampf flüssig. Selbst wenn es heißt 20 Minuten seit dem Dofla den Countdown gesetzt hat. Hat da ein Zeitsprung von annähernd 20 Minuten statt gefunden. Die beiden Übersetzungen sagen fast das gleiche. Aber das man hier erstmal darüber diskutiert. Weil ein Typ aus einem Englischen Forum ein Kapitel in Brasilianisch gelesen hat und das aus dem Brasilianischen anders übersetzt hat ist schon leicht übertrieben. Vor allem weil sich bei der Aussage alle englischen Streaming Seiten einig waren.

Und das die Smile Fabrik nicht verschoben ist in dem Zeitsprung ist falsch der Vogelkäfig ist vom Rand der Stadt fast in die Mitte GESPRUNGEN.

Soul of Bahamut
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 310
Kopfgeld Kopfgeld : 1012326
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 18:46

   
@playa4321 schrieb:
Ebend nicht,es kann doch nicht sein das sich der Vogelkäfig sich in 20min kaum bewegt hat.Die Fabrik ist sehr nah an der Platue wo König Riku und die anderen drauf waren. Vergleicht doch mal die Stadt davor,die Platue und Fabrik sind kaum Meter von sich aus entfernt. Die Fabrik wurde schon vor der ansage mit den 20min erreicht und nachdem 20min vergangen sind steht immer noch die Fabrik da wo sie vor den angebliche 20min später stand. Also soll sich der Käfig in 20min sich nicht bewegt haben? Vergleicht einfach die Bilder und achtet mal auf die Fabrik und Platue wo König Riku drauf stand.
Dann merkt ihr das sich der käfig in 20min nicht mal einmal bewegt hat,in den 20min wäre die Platue aufjedenfall zerstört worden,was es habe nicht ist.
Daher meint man damit einfach das der Vögelkäfig schon 20min erreicht hat. Es gibt kein Zeitsprung von 20min,wurde falsch verstanden.

Dir ist aber schon bewusst, dass im letzten bzw. vorletzten Kapitel ganz klar und deutlich gezeigt wurde, dass der Vogelkäfig sich nicht mittig ausgebreitet hat sondern dass das Zentrum DoFlamingo ist. Als dieser nämlich von Ruffy durch die Stadt geprügelt wurde, da ist das den Bewohnern, die außerhalb der Stadt waren aufgefallen, dass der Birdcage auf einmal so nah an den Leuten rangekommen ist.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1386
Kopfgeld Kopfgeld : 1980289
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 18:57

   
Ich finde es irrelevant, eine Diskussion zu verursachen mit diesen 20 Minuten. Mich interessieren diese 20 Minuten recht wenig. Um ehrlich zu sein, habe ich nicht mal so mitbekommen, dass überhaupt ein 20 Minuten Timeskip kam. Erst beim zweiten mal, als ich das Kapitel las, ist es mir aufgefallen. Jedenfalls will ich damit sagen, egal wer recht hat oder unrecht, an der Situation ändert es doch trotzdem nichts? Aber dank @SchlagtAkainu finde ich es doch im Bereich des möglichen, dass Ruffy seine Umgebung in Gummi verwandeln kann. Ich hab es erst falsch gelesen, denn als ich das Kapitel zum ersten mal las, dachte ich nur Flamingo kann sein Umfeld beeinflussen, was eigentlich total falsch ist, denn scheinbar kann jeder Paramecia Nutzer, sein Umfeld beeinflussen, egal ob er seine Teufelsfrucht produzieren kann oder nicht, deshalb gehe ich auch davon aus, Ruffy wird zukünftig sein Umfeld beeinflussen können mit Gummi. Allerdings finde ich es nicht sonderlich stark, denn wenn alles aus Gummi ist, ist ja schön und gut, aber wie soll das Ruffy ein Vorteil verschaffen? So ein Kampfverlauf würde ich als eher lächerlich interpretieren, doch Oda wird da schon seine Ideen haben.
Gerne würde ich noch einen entscheidenden Faktor erwähnen, nämlich die Smile Fabrik. Dadurch, dass diese aus Seestein besteht, bin ich mir relativ sicher, wird dies die Rettung von vielen Zivilisten auf Dressrosa sein. Da Flamingo die Smile Fabrik nicht zerstören kann, werden sich viele Menschenmassen dahinter verstecken um damit zu überleben. Allerdings wollen ja Zorro, Kinemon und Kanjuro den Vogelkäfig möglichst lange stoppen. Ich weiß jetzt nicht, ob die Drei auf dem Weg zur Smile Fabrik sind, aber mit dieser, könnten sie doch viele Menschenleben retten, falls es einen Weg gibt, irgendwie sich die zu Nutze zu machen. Naja bin jedenfalls sehr gespannt, wie die es packen wollen, den Vogelkäfig zu stoppen, denn nach mehreren Überlegungen und dem durchlesen der Kapitel Beiträge kommt mir nur die Smile Fabrik in Frage. Zorro wird sicherlich nicht den Vogelkäfig zerschneiden, er erwähnt lediglich, dass er den stoppen kann, was mich schon ziemlich interessiert wie er es anstellen wird.

sand111
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 87
Kopfgeld Kopfgeld : 512401
Dabei seit Dabei seit : 20.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 19:37

   
@ Ac3x96

Ich sehe keinen Sinn darin wenn Ruffy es geschafft hat den Erwachten Zustand seiner TF zu erreichen und dann die Struktur eines Gebäudes in Gummi um zu wandeln. Soll er dann etwas seine Gegner in eine Gummi Haus ein sperren od wie??

Nur weil de Flamingo seine Umgebung verändern kann muss das noch lange kein ,,Fakt,, sein. So das nun auch alle andern TF vom Typ Paramecia das auch im Erwacht Zustand können müssen. Es gibt bei Paramecia TF auch welche da würde dies absolut keinen Sinn machen falls die betreffte Person den Erwachten Zustand erreichen sollte.
BSP:
- die Anstarr-Frucht von Violet was bitte sollte das mit der Umgebung bringen
- die Flora-Frucht von Robin
- Lautlos-Frucht von Rocinante
und andere. Nur weil de Flamingo es kann muss es nicht gleich automatische für alle andern auch gelten.

Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 725
Kopfgeld Kopfgeld : 1387160
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 19:56

   
@sand111 das ist mMn ein sehr gutes Argument.
Ein weiteres. Doflamingo sagt zwar nicht "meine TF" sondern redet von jeder TF.
Wie wissen aber auch schon das nicht alle TFNutzer im erwachten Zustand die Umwelt beeinflussen. Zoannutzer im Impel Down die haben auch im Erwachten Zustand keinen Einfluss auf die Umgebung. Doflamingo sagt aber nicht alle Nutzer außer Zoannutzer haben Einfluss auf die Umwelt.

Also ist seine Aussage sowieso schon mal falsch. Da ist es doch nicht unlogisch zu glauben das Dofla auch nicht den 100%igen Überblick über das Erwachen hat und einfach von sich selbst auf andere schließt. Ich bin mir sehr sicher das das Erwachen einfach nur die Möglichkeiten der jeweiligen TF nochmal verbessert. Und Doflas Erklärung ist kein Argument dagegen da seine Aussage falsch ist.

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1845732
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 21:55

   
Ohh man diese Diskussion über die 20 Minuten ist so unnötig

@Popcorn Das sehe ich genauso.Nicht jede Aussage muss in One Piece stimmen. Donflamingo kennt nur das Erwachen von seiner Frucht und nicht von jeder Frucht.

Awakening:

Gucken wir mal Magellan an.Er hatte auch einen erwachten Zustand.Es ist zwar kein Fakt,aber logisch denkbar und nachvollziehbar.Nämlich seine Venom Demon Form.Mit dieser konnte er Dinge verätzen wie Steine oder Wachs,was eigentlich schon über den Bereich Gift liegt.Dieses Gift hat die gleichen Eigenschaften wie Säure.Und?Hat er seine Umgebung damit beeinflusst,dass er jetzt Dinge in Gift verwandeln konnte?Nein.

Bei Ruffy stelle ich mir eine Fusion aller Gears vor.Das wäre sein Awakening.

Viele User finden Rikus Rede unnötig.Ich finde,Oda hat es prima gemacht.Es steigert nochmal die Dramatik und das ist seine erste Rede zum Volk nach seinem Sturz als König.Diese Rede ist ein wichtiger Bestandteil von Dressrosa und ich verstehe nicht,wieso es alle so unnötig und schlecht finden.

Oda fasziniert mich immer wieder.Erst Gear 4 und ein Kapitel später Awakening.Was kommt wohl als nächstes?

D.erFuchs
Fuchskönig
Fuchskönig

Beiträge Beiträge : 695
Kopfgeld Kopfgeld : 575619
Dabei seit Dabei seit : 27.01.15
Ort Ort : Ostwestfalen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 22:17

   
Die Diskussion um die 20 Minuten braucht wirklich keiner.
Es gibt ja auch genug anderes worüber man sprechen kann. Beim Awakening wissen wir bis jetzt nicht viel. Was wiederum viel Platz lässt für Spekulationen yeah^^. Das nicht jeder TF Nutzer im Erwachten "Modus"
seine Umgebung beeinflusst ist klar. Nen Zoan Typ bringt es ja nicht viel, wenn er viele kleine Tierchen aus dem Boden schießen lässt.Bei Logia Nutzern ist es ähnlich. Ich vermute aber das es beim Awakening verschiedene Stufen gibt, vielleicht sogar wie beim Haki.


Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377507
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 22:37

   
@sand111 schrieb:
@ Ac3x96

Ich sehe keinen Sinn darin wenn Ruffy es geschafft hat den Erwachten Zustand seiner TF zu erreichen und dann die Struktur eines Gebäudes in Gummi um zu wandeln. Soll er dann etwas seine Gegner in eine Gummi Haus ein sperren od wie??

Nur weil de Flamingo seine Umgebung verändern kann muss das noch lange kein ,,Fakt,, sein. So das nun auch alle andern TF vom Typ Paramecia das auch im Erwacht Zustand können müssen. Es gibt bei Paramecia TF auch welche da würde dies absolut keinen Sinn machen falls die betreffte Person den Erwachten Zustand erreichen sollte.
BSP:
- die Anstarr-Frucht von Violet was bitte sollte das mit der Umgebung bringen
- die Flora-Frucht  von Robin
- Lautlos-Frucht  von Rocinante
und andere. Nur weil de Flamingo es kann muss es nicht gleich automatische für alle andern auch gelten.

Natürlich kann man jetzt zahlreiche Argumente bringen, warum ein Umfeld aus Gummi kaum etwas bewirkt, aber ich kann mir beim besten Willen nichts anders vorstellen, was Ruffys Erwachung denn sonst sein soll. Ein Gear 5 könnte möglich sein, aber für mich bleiben die Gears Ruffys spezielle Techniken. Die Erwachung sollte bei jedem Teufelsfruchtnutzer ähnlich ablaufen, zumindest beim Typ Paramecia.

Wenn die Umgebung aus Gummi wäre, könnte Ruffy die Bewegungen seiner Feinde einschränken, vielleicht so etwas ähnliches wie Diamante, der den Boden flattern ließ. Er könnte auch kleine Steine in Gummibälle verwandeln die wild umherhüpfen oder anderer solcher verrückten Sachen machen. Das würde schon etlich weitere Möglichkeiten bieten, um Ruffys Stärkelevel zu erhöhen und das auf eine andere Art und Weise.
Das Potenzial der Gears ist schon langsam ausgeschöpft, Gear 4 ist bereits recht merkwürdig vom Aussehen und der Technik, alles weiter darüber hinaus (eventuell Gear 5) könnte enttäuschend werden, weshalb ich auf die Veränderung des Umfelds hoffe.



Hatte den gleichen Gedanken gehabt, dass es manche Paramecia-Teufelsfrüchte gibt, deren Erwachung kaum vorstellbar wäre. Aber die Erwachung erreichen eh nur sehr wenige von den starken Kämpfern mit einer Teufelskraft, vielleicht sogar so ähnlich wie mit dem Königshaki. Solch ein Level würde Viola, Corazon oder Robin sowieso niemals erreichen, trotzdem könnte man aus so ziemlich jeder Teufelsfrucht das gesamte Potenzial ausschöpfen.


MonkeyDRiddy
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 68
Kopfgeld Kopfgeld : 457708
Dabei seit Dabei seit : 12.07.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Di 12 Mai - 23:14

   
Also einige haben es viel besser ausgedrückt wie ich hier, dass Ruffy im erwachtem Modus seine Umgebung beeinflussen kann.

Das hat nichts mit Faden produzieren oder sonst was zu tun.

Paramecia-Nutzer:

- Diese können im erwachtem Modus ihre Umgebung ändern und kontrollieren.

Zoan-Nutzer:

- Diese haben eine sehr hohe Regenerationsfähigkeit. Siehe Impel Down.

Logia-Nutzer:

- Diese können das Wetter ändern. Aber nicht kontrollieren.

Beispiele:

Auf dem Bild ist Ace zu erkennen, und anscheinend hat er das Wetter beeinflusst, sodass es gar nicht geschneit hat.

Akainu und Akoiji haben sowohl beide auf Punk-Hazard gekämpft. Die Gezeiten auf der Insel herrschten komplett zur Hälfte aus Eis und Magma. Ich sage mal grob. Es ist das Wetter gewesen, welches beide beeinflusst haben. Dadurch hat die komplette Insel Ihr Wetter so angenommen.

Anhänge
v004.jpg
Du hast hier nicht die Berechtigung, Dateien runterzuladen.
(76 KB) Anzahl der Downloads 23

joei17
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 145
Kopfgeld Kopfgeld : 648886
Dabei seit Dabei seit : 02.05.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mi 13 Mai - 0:25

   
@Ac3x96 schrieb:
@sand111 schrieb:
@ Ac3x96

Ich sehe keinen Sinn darin wenn Ruffy es geschafft hat den Erwachten Zustand seiner TF zu erreichen und dann die Struktur eines Gebäudes in Gummi um zu wandeln. Soll er dann etwas seine Gegner in eine Gummi Haus ein sperren od wie??

Nur weil de Flamingo seine Umgebung verändern kann muss das noch lange kein ,,Fakt,, sein. So das nun auch alle andern TF vom Typ Paramecia das auch im Erwacht Zustand können müssen. Es gibt bei Paramecia TF auch welche da würde dies absolut keinen Sinn machen falls die betreffte Person den Erwachten Zustand erreichen sollte.
BSP:
- die Anstarr-Frucht von Violet was bitte sollte das mit der Umgebung bringen
- die Flora-Frucht  von Robin
- Lautlos-Frucht  von Rocinante
und andere. Nur weil de Flamingo es kann muss es nicht gleich automatische für alle andern auch gelten.

Natürlich kann man jetzt zahlreiche Argumente bringen, warum ein Umfeld aus Gummi kaum etwas bewirkt, aber ich kann mir beim besten Willen nichts anders vorstellen, was Ruffys Erwachung denn sonst sein soll. Ein Gear 5 könnte möglich sein, aber für mich bleiben die Gears Ruffys spezielle Techniken. Die Erwachung sollte bei jedem Teufelsfruchtnutzer ähnlich ablaufen, zumindest beim Typ Paramecia.

Wenn die Umgebung aus Gummi wäre, könnte Ruffy die Bewegungen seiner Feinde einschränken, vielleicht so etwas ähnliches wie Diamante, der den Boden flattern ließ. Er könnte auch kleine Steine in Gummibälle verwandeln die wild umherhüpfen oder anderer solcher verrückten Sachen machen. Das würde schon etlich weitere Möglichkeiten bieten, um Ruffys Stärkelevel zu erhöhen und das auf eine andere Art und Weise.
Das Potenzial der Gears ist schon langsam ausgeschöpft, Gear 4 ist bereits recht merkwürdig vom Aussehen und der Technik, alles weiter darüber hinaus (eventuell Gear 5) könnte enttäuschend werden, weshalb ich auf die Veränderung des Umfelds hoffe.



Hatte den gleichen Gedanken gehabt, dass es manche Paramecia-Teufelsfrüchte gibt, deren Erwachung kaum vorstellbar wäre. Aber die Erwachung erreichen eh nur sehr wenige von den starken Kämpfern mit einer Teufelskraft, vielleicht sogar so ähnlich wie mit dem Königshaki. Solch ein Level würde Viola, Corazon oder Robin sowieso niemals erreichen, trotzdem könnte man aus so ziemlich jeder Teufelsfrucht das gesamte Potenzial ausschöpfen.


Mir ist gerade eingefallen, was für ein Vorteil ein Umwandlung der Umgebung in Gummi hätte. Alles natürlich sehr spekulativ und bis jetzt für mich eher unwahrscheinlich...

1. Wenn Ruffy von einem stärkeren Haki-Nutzer getroffen wird, trifft es ja automatisch seinen richtigen Körper, da die TF gekontert wird.
Würde Ruffy beispielsweise "in den Boden" geschlagen, so könnte er den Aufprall seines richtigen Körpers gegen den Boden, abfedern/schwächen, indem er den Boden in Gummi verwandelt.

Was eigentlich unmöglich ist, ich es aber der zur Ergänzung erwähne, eine weitere Einsatzmöglichkeit wäre, wie in ID, als er von Teach gepackt worden ist, dass er schon vorher erahnt, was passieren würde und er schon im Voraus die Bodenstelle, wo er aufschlagen wird, in Gummi verwandelt.
Der Haken daran ist, dass Teach die TF aufheben kann, vermutlich also auch dann den Effekt vom Boden --> Kein Gummi --> Teach's Attacke hätte die selbe Intensität wie vorher.

2. (Meiner Meinung nach sehr unwahrscheinlich) Ruffy könnte Schwerter in Gummi verwandeln und somit weniger gefährlich für ihn selbst in einem Kampf machen (Haki gibt es ja immer noch).
Könnte er auch dann evtl. manche Logia-Angriffe kontern? Magma in Gummi verwandeln.? Sowas in der Art?
... ich weiß ja nicht

Ich wollte es mal geschrieben haben, ich weiß nicht ob jemand schon vorher so eine oder ähnliche Theorie dazu hatte.
Meiner Meinung nach sind beide Szenarien unwahrscheinlich, aber in OP ist nichts unmöglich.

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1067544
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen   Mi 13 Mai - 11:43

   
Zu diesen 20 min erstmal:
Übrigens gibt es keine einzige übersetzung, in der nicht von einem 20 min zeitsprung die rede ist. Also was ist wahrscheinlicher? Das sämtliche übersetzer nichts drauf haben, oda das oda einen fehler gemacht hat?

Die einen kritisieren oda halt dafür und freuen sich dann auf den anime, der den kampf ja eh nich auslässt, andere geben für odas fehler den übersetzern die schuld...
_______________________
Zurück zum thema:

Ich wäre extrem enttäuscht, wenn zoro den käfig nicht zerschneidet. Er. Hat bei diesem einen riesen schon eine ansage gemacht. "leg dich hin. Wenn du wieder aufwachst, is das ding nicht mehr da." Dann gegen pica. "westlichvon irgend nem scheiß, mit 7 meeren oder so, gibt es nichts, was ich nicht zerschneiden kann." Und dann soll er so ein paar dämliche mit haki verstärkten fäden nur aufhaltwn können? Wohl eher kaum, bis jetzt hat oda nichts gezeigt, ob zoro überhaupt schon versucht hätte, den käfig zu schneiden.

Zudem sind ruffys und mingos haki gleichstark. Aber ruffy is aus der shb nich auf rüstungshaki spezialisiert, sondwrn zoro!

Also ich erwarte eig von zoro, dass er den käfig zerschneidet, ganz oben, wo sie zsm laufen, und flamingo soll alles mit ansehen. Wenn zoro es nicht schafft, wäre es wieder schwach von oda erzählt. Nicht so schlimm wie mit peruh, aber schon schlimm.

Und das peruh schon ein erwachter tf nutzer ist , bezweifel ich auch stark. Dann hätte er wesentlich stärker sein müssen. Aber wesentlich, wesentlich stärker. Und man hätte doch irgendwas rwähnen können, dass er seine tf auf ein neues lwvel gebracht hat. Und er hat sich nie so schnell erholt, wue die monster in impel sown und er war nichtmal annähernd so stark. Ich denke, dass oda ihn die bombe hat überleben lassen, zeigt nur, wie lächerlixh oda mit dem tod umgeht.

Das ruffys gears eine vorstufe zu erwachen sein solln, glaub ich auch nicht. Wir haben ja mit flamingo einen, der sich da bestens auskennt, und er bezeichnete ruffys gear 4 nur als aufblasen, mehr ist es eig auch nich. Wenn es wad mit erwachen zu tun hätte, auch nur ein bisschn, dann hätte es flamingo bemerkt.
Also muss ruffys erwachen anders aussehn. Dass er sachen bei berührung in gummi verwandelt, macht am meisten sinn bis jetzt.

Und was soll denn bei chopper rauskommen? Wird er dann zu einem echten menschen?



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 785: Selbst mit gebrochenen Beinen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden