Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 900716
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Do 14 Mai - 17:33

   
ich frag mich grad, warum genau Herr Fuji nicht gegen DoFla kämpfen will. Hab mich im Manga bis 747, Seite 7 durchgekämpft und keine explizite Antwort gefunden.
Die gängige Theorie ist, dass DoFla ein ganz beonderer Samurai ist und sozusagen gänzlich über dem Gesetz steht. Sodass er sogar nach der Entdeckung der Sklavenpuppen unantastbar bleibt. Richtig?

Es ist nämlich so: Ich mach mir Sorgen um Luffy, wenn der 10 Minuten lang nur von nonames abhängt. Viel besser wärs natürlich, Sabo springt da ein und Fuji übernimmt Burgess. Würde ja nicht gegen die oben genannte Theorie sprechen, wenn die MArine gegen Burgess vorgeht, oder?

younkou Shanks
Yonko
Yonko

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 643518
Dabei seit Dabei seit : 18.04.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Do 14 Mai - 17:48

   
@Boxed_son:
An sich würde nichts gegen die Theorie sprechen,wenn Fuji sich gegen Burgees einmischen würde.Doch finde ich in Anbetracht der Gesamtlage dies eher unwahrscheinlich.
Zum einen haben wir doch alle gesehen ,was Fuji macht.Er kämpft ,aus irgendein-von- uns- nicht- bekannten- Gründen und hilft der Zivilbevölkerung.Klar kann man da spekulieren,warum und weshalb ,aber es bleiben halt alles auch nur Spekulationen.(Ich hoffe wir bekommen hierzu auch eine Aufklärung).und zum anderen warum sollte sich Fuji als Admiral in den kampf von Burgees gegen Sabo einmischen.Wenn er dies tut und somit Sabo Raum macht Mingo zu übernehmen ,kann er auch gleich gegen Mingo kämpfen.
Und außerdem denke ich wird auch keiner der Top Charas Mingo zügeln.Denn damit wäre dies kein alleiniger Verdienst von Ruffy.ich erkläre auch warum.Die kleingeister die sich um Mingo tümmeln sind nicht der Rede wert,aber diese werden einiges gegen Mingo einstecken.
Wir müssen auch bedenken,dass Mingo sehr sehr angeschlagen ist und wir wissen nicht inwieweit seine hakikraft vorhanden ist und wie kraftvoll er zuschlagen kann.
Es könnte sein,dass er eine Attacke macht und dann erstaunt feststellt,dass die Attacke nicht die gewünschte Schlagkraft zeigt.
Wenn nun aber ein Chara,wie du schreibst,Sabo sich da einmischen würde,warum sollte er Mingo hinhalten.Der kann ihn auch direkt fertigmachen.
Aber das passt nicht zu diesen ShounenManga.Der Arcgegner gehört Ruffy und niemanden anders.

sand111
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 87
Kopfgeld Kopfgeld : 512701
Dabei seit Dabei seit : 20.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Do 14 Mai - 18:11

   
Das Burgess sich Ruffy TF schnappt bezweifel ich auch ganz stark und ich hatte eher den Eindruck das Burgess Ruffy den Rest geben wollte als sich die TF von ihm zu holen. Ich frage mich ob die nächsten 1-2 Kapitel sich darum drehen wie sich Sabo und Burgess bekämpfen od ob Burgess sich nach einem kurzen Gefächt dazu entscheidet erstmal wieder ab zu hauen. Ob die Gladiatoren gegen de Flamingo 10 min lang bestehen können mal sehen wie sich schlag.
Bin aber auch etwas erstaunt das de Flamingo anscheind mal eben so die Gum-Gum-Leo-Bazooka von Ruffy locker weg steckt als wer nichts gewesen. Das der Kampf noch nicht so schell zu Ende ist find ich gut. Es scheind mir aber so das de Flamingo die ganze Zeit schon bei jeden schweren Treffer den er von Ruffy ein gesteckt hat er sofort sein Körper mit hilfe sein Faden Frucht ,,heilt,,. Ich hätte gedacht das de Flamingo wenigsten nach so einem Angriff von Ruffy etwas spürbar mehr Schaden ab bekommen hätte.

Kiera
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 315
Kopfgeld Kopfgeld : 700708
Dabei seit Dabei seit : 29.10.14
Ort Ort : Amazon Lily

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Do 14 Mai - 18:14

   
@Ac3x96 schrieb:
@SchlagtAkainu schrieb:
Ruffy hat die Kraft, Flamingo zu besiegen, aber die ist zeitlich begrenzt. Er ist also stärker als Flamingo, aber gleichzeitig auch nicht.

Flamingo ist immer noch der stärkere von den beiden. In einem richtigen Einzelkampf zwischen Ruffy und Flamingo ohne Law, der sich in den Kampf einmischt, würde Flamingo diesen Kampf dominieren und Ruffy besiegen. Wir haben gesehen, dass selbst Law ihn mit seiner stärksten Attacke nicht besiegen konnte und Ruffy mit Gear 4 ebenso nicht wirklich. Diese 10 Minuten Erholungszeit wären in einem richtigen Einzelkampf gegen Flamingo Ruffys Tod.
Dieser Kampf zeigt, dass Ruffy immer noch nicht die Kraft besitzt einen Admiral besiegen zu können, der ungefähr gleichstark, wenn nicht sogar stärker als Flamingo ist.


PS: Wenn Ruffy 10 Minuten benötigt, um sein Haki zu erneuern, bedeutet das dann, dass Ruffy 10 Minuten lang Gear 4 einsetzte? Bei Gear 3 war es ja damals so ähnlich, dass Ruffys für eine Minute zum Riesen wurde und anschließend für eine Minute lang schrumpfte.
Aber eigentlich müsste Ruffy mindestens 20 Minuten lang Gear 4 aktiviert haben wegen diesem kleinen Zeitsprung vom letzten Kapitel, oder was denkt ihr?

Sehe ich auch so, Doflamingo ist immer nocht stärker. Die Gear 4 Attacken wie Lion Bazooka und Kong Gun haben ihn vlt rumgeworfen aber Schaden hatte er dadurch kaum welchen. Er lächelt ja direkt wieder. Sein Level ist für mich auf dem eines Admirals. Selbst mit Gear 4 kommt Ruffy nur in seine Nähe, klar kann er ihn irgendwann besiegen da Flamingo es momentan auch nicht ernst nimm. Das er ihn mit dem nächsten Schlag fertig macht ist typisch Shonen und muss passieren. Mal sehen ob Mingo noch durch wenn geschwächt wird.

Ruffy hatte Gear 4 definitiv länger an als 10 Minuten, wie du schon sagtest Smile

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1009
Kopfgeld Kopfgeld : 1664224
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Do 14 Mai - 18:20

   
Das Kapitel war richtig genial. Ob er wieder die Poundman-Technik verwendet, ist schwer abzuschätzen. Ich habe es so verstanden, das Ruffy Aufgrund der Poundman-Technik eine Regenerationspause benötigt. Ob er wieder die selbe Technik anwendet?

Davon abgesehen vermute ich einfach mal, das Dolfa die Colosseumskämpfer übel zerlegt und Ruffy total durchdreht. Nur dann glaube ich, kann er Dofla bezwingen. Er muss einfach noch einen Schnaps oben drauf legen. Einsatz eine KH-Technik wäre mal klasse, da gab es irgendwie noch nicht so viel zu sehen.

Burgess und Sabo? Wunderbar, endlich noch ein interessanter Fight. Obwohl ich Burgess nach wie vor klar unter Ruffy oder Sabo einschätze. Interessant wäre in jeden Fall mehr über BBs Plan mit den Diebstahl von TFs zu erfahren. Aber tot muss der Besitzer wohl sein, zumindest hatte Burgess das doch bei Ruffy vor oder?

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1846032
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Do 14 Mai - 19:15

   
Ruffy vs Donflamingo:Was Haki angeht,so ist Donflamingos mMn stärker als Ruffys.Wenn man die Kraft der Früchte noch dazu nimmt,so toppt natürlich Ruffy aufgrund von Gear 4.Die Aussage,dass Ruffy stärker ist als Donflamingo und gleichzeitig schwächer.Was soll ich dazu sagen?Die Gears sind ein Bestandteil von der GumGumfrucht genauso wie die Fäden,der Klon,Parasit... von der Ito Ito no Mi.
Ohne Gears ist Ruffy natürlich schwach,aber das ist Donflamingo genauso ohne die Fäden.Deswegen finde ich diese Aussage zu dem Stärkevergleich nicht passend.Sie sind beide gleichstark,denn auch wenn Ruffy in diesen 10 Minuten kein Haki einsetzen kann,so kann er sich trotzdem bewegen und wäre wahrscheinlich kein One Hit für DD.

Das Stehlen der Teufelsfrüchte: Ich habe,als ich die Folge mit Blackbeard,der die Teufelsfrucht von Whitebeard stahl,sofort an das Herz des Besitzers gedacht.Das denke ich immer noch.

Meine Theorie:
Nachdem der Mensch eine Teufelsfrucht gegessen hat,nimmt das Herz die Form von der Frucht an und dient als Gefäß.Das Herz ist das wichtigste Organ im Körper und dient als Kern der Teufelsfruchtkraft.
Wenn man das Herz eines Teufelsfruchtnutzers stehlt und es aufisst,erhält man die Kraft der Teufelsfrucht.

Soviel zu meiner Theorie.Ich gebe es zu,einbisschen kannibalistisch und unmoralisch.Aber ich finde,die Theorie macht am meisten Sinn.Denn ich denke nicht,dass jetzt ein Teufel im Körper drinsteckt und den man irgendwie einfangen muss.Obwohl das würde ein guter Aspekt für die Awakening Theorie sein.Denn wenn ein Teufel im Körper drin steckt,muss man ihn nur "aufwecken" und mit ihm ein Vertrag eingehen,und so erhält man die volle Kraft der Teufelsfrucht.Dann würde es auch Sinn machen,warum sie auch "Teufels"früchte genannt werden.So viel mal dazu.

OnlyLuffy
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 74
Kopfgeld Kopfgeld : 317109
Dabei seit Dabei seit : 14.05.15
Ort Ort : Berlin-Charlottenburg

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Do 14 Mai - 19:20

   
Super Kapitel!

Ich hoffe das Sabo dem eingebildetem Burgess endliiiich mal ordentlich eine runterhaut ^^ So ein hinterhältiger Typ ... Was wir noch nicht gesehen haben wäre Die Kong Gun in Kombination mit einer Redhawk.. Hoffe sehr das doflamingo mit einer Poundman Attacke kombiniert mit Redhawk niedergestreckt wird

Burgess sagt ja er hole sich jetzt die Frucht von Ruffy. Das bedeutet ja das er etwas besitzen muss eine Waffe oder so womit er Teufelsfrüchte entziehen kann. Blackbeard wird wohl kaum in der nähe sein um das zu tun. Er ist ja der einzige wo wir wissen das er es kann.

Vielleicht kann Blackbeard ähnlich wie die Pazifistas mit Kizarus Laser seine Kraft oder bestimmte Fähigkeiten auf Gegenstände beispielsweise Waffen übertragen womit Burgess in der Lage ist unabhängig von Blackbeard Früchte zu stehlen


boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 900716
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Do 14 Mai - 20:24

   
@younkou Shanks schrieb:
@Boxed_son:
An sich würde nichts gegen die Theorie sprechen,wenn Fuji sich gegen Burgees einmischen würde.Doch finde ich in Anbetracht der Gesamtlage dies eher unwahrscheinlich. ...

ich fürchte es. Das wäre allerdings ziemlich unstimmig, weil normal sollte DoFla für die Figuren unter einer Minute brauchen. Es sei denn Law greift irgendwie ein und teleportiert sie und Dofla herum, so dass es in Wirklichkeit keinen richtigen Kampf gibt. Von Herrn Oda erwarte ich allerdings etwas besseres als alles was mir einfällt. Also ich hoffe.



Zuletzt von boxed_son am Do 14 Mai - 20:25 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
younkou Shanks
Yonko
Yonko

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 643518
Dabei seit Dabei seit : 18.04.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Do 14 Mai - 20:24

   
Also ich habe hier einige Beiträge nun durchgelesen.Und nun gehe ich darauf ein.
Jemand schrieb,dass Mingo stärker wäre als Ruffy und das die Attacken von Ruffy Mingo nicht viel anhaben konnten außer ihn wie ein PingPong Ball durch ganz DressRosa zu schleudern.
ich finde diese Aussage mehr als schwachsinnig.Zum einen kann man nicht sagen ,dass Mingo stärker ist als Ruffy.Da man in den letzten Kapiteln gesehen hat,dass beide die chance haben den anderen zu eliminieren.
Aber was mich persönlich an dieser Aussage stutzig macht ist,dass Ruffy Mingo nichts anhaben konnte trotz des Gear4 Attacken.
Also wenn man bedenkt,dass Ruffy nur ein paar gear4 Attacken ausgepackt hatte und Mingo schon auf den guten Weg der Niederlage war,ist die Aussage mehr als unpassend.Denn ich habe es so verstanden,dass Ruffy in den 20 Minuten die verstrichen sind ,den Attacken der Awaken DF ausgewichen ist,bevor er mit den Kopf durch die Wand/Fäden durchbrach.Und dann setzt er zu der Lion Bazooka an.Und mingo ist eindeutig angeschlagen.
Die Aussage von Ruffy spricht doch Bände.Wenn mingo nicht angeschlagen wäre,wie soll Ruffy behaupten ,dass er Mingo mit einem Schlag fertig machen würde?

@lemon1:
Ich glaube es war @SchlagtAkainus Aussage.Das Ruffy die Möglichkeit hat Mingo im Gear4Modus zu besiegen,aber er dafür zeitlich begrenzt ist.Ich glaube du hast Die Aussage laut deiner Antwort anscheinend nicht verstanden.
Du fragst dich wie Mingo gleichzeitig stärker und schwächer als Ruffy sein kann.
Auch @SchlagtAkainu weiß ,dass die Gear4 zu der GumGumKraft dazugehört.Aber das ist nicht der Punkt.
Wie soll ich das erklären.Die Gear4 als eine gesonderte Technik macht Ruffy stärker als Mingo.Und ich denke da gibt es auch kein wenn und aber.Aber dennoch ist wie der USer schon schrieb,ein zeitliches Fenster gesetzt,indem Ruffy Gear4 benutzen kann.
Das war bei den anderen GEar etwas anders.Da hat zwar Ruffy auch nach einer bestimmten Zeit die Gearzustände verloren,aber konnte immer dank seines Willens in diese Form (gear2/3)hineingelangen.
Diesmal ist es nicht so.Er kann jetzt 10 Minuten lang kein Gear4 benutzen,da sein Haki aufgebraucht ist.Da spielt die willensstärke bez.die BH keine Rolle.

Also ist sein Sieg gegenüber mingo in einem zeitlichen Fenster eingerahmt.
Als Beispiel kann man hier den alten Chopper benutzen.Dieser konnte anhand der Rumbleball Technik 3 minutenlang verschiedene Variationen der Mensch-Mensch frucht nutzen und somit war auch seine Technik und der sieg über seine gegner zeitlich limitiert(zumindest am Anfang).

Zu der Theorie der Absorbtion:
Deine Theorie finde ich recht amüsant.Wie BB oder seine Crewmitglieder das Herz anknappern müssen.Hahahaha
Ich denke uns wäre doch aufgefallen,wenn WB ein Loch an der Stelle des Herzen hätte.ODer BB einen von bluttriefendes Mund gezeigt hätte.
Nein ich denke mittlerweile auch wie die anderen,dass es sich um ein Gerät oder einen mystischen gegenstand ,sei es eine Frucht oder sonstwas, handeln muss.

P.S.:
Ich fand es schade,aber irgendwie war es auch klar,dass Ruffy gegen Mingo antreten musste.Ich hätte zu gerne gesehen,wie sich Zorro geschlagen hätte.Zumal er spezialisiert ist auf das BH und Schwerter besitzt ,die die Fäden destroyed hätten.

traffylaw
USER - LEGENDÄRE KRIEGER
USER - LEGENDÄRE KRIEGER

Beiträge Beiträge : 507
Kopfgeld Kopfgeld : 886727
Dabei seit Dabei seit : 06.02.14
Ort Ort : da wo ihr nicht seid, nur noch viel weiter weg

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Do 14 Mai - 20:44

   
Guten abend allerseits,
das Kap war wieder mal super!
Leider habe ich nicht viel Zeit, ich bitte daher um Entschuldigung, wenn mein Text einige Fehler enthält...
Ich möchte mal meine Theorie anlässlich des TK Diebstahls äußern. Wie allen hier bestimmt aufgefallen ist, hat Burges ein Sack auf dem Rücken, welcher das typische TF-Muster hat. Dies lässt 2 Sachen vermuten:
1. In diesem Sack sind bereits einige TF drinne, weshalb der Sack das Muster annimmt
oder
2. Es ist etwas drinne, was die Kräfte absorbiert.
Daraus ergeben sich (mMn) wieder 2 Möglichkeiten.
1. Eine uns unbekannte Kraft (was das sein könnte lasse ich an dieser stelle mal offen)
oder
2. der Feind aller TF
-Seestein.
Es klingt so simpel, aber je mehr ich über diese Theorie nachdenke, desto überzeugender finde ich sie.
Dagegen spricht natürlich, dass BB bzw TK Nutzer ja selbst verlust ihrer Stärke machen würden, bzw. dass jeder mit einem Seestein das machen könnte, es sei denn, es gibt eine bestimmte Technick.
Wie dem auch sei, ich bin für alles offen und lasse mich gerne überraschen.

Einen schönen Abend noch!

mit freundlichen Grüßen
traffylaw

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377807
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Do 14 Mai - 21:32

   
@Lemon1 schrieb:
Ohne Gears ist Ruffy natürlich schwach,aber das ist Donflamingo genauso ohne die Fäden.Deswegen finde ich diese Aussage zu dem Stärkevergleich nicht passend.Sie sind beide gleichstark,denn auch wenn Ruffy in diesen 10 Minuten kein Haki einsetzen kann,so kann er sich trotzdem bewegen und wäre wahrscheinlich kein One Hit für DD.

Allein die Tatsache, dass Flamingo seine Teufelskraft perfekt unter Kontrolle hat, ist aussagekräftig genug, dass Flamingo auch in Hinsicht der Teufelskraft Ruffy toppt. Gear 4 mag zwar stark sein und Flamingo ordentlich Probleme bereiten, aber solange Ruffy sich 10 Minuten lang erholen muss und sich nicht mal auf den Beinen halten kann, dann kann ihn jeder No-Name besiegen. Bei Flamingo hingegen handelt es sich um einen erwachten Teufelsfruchtnutzer, der nicht nur jahrelang sein Haki, sondern auch Teufelskraft gemeistert hat.

Für mich sind beide also nicht gleichstark, sondern Ruffy ist immer noch etwas schwächer. Gear 4 mag Flamingo zwar überwältigt haben, aber wenn Flamingo etliche Treffer durch diese Technik mit einem Grinsen wegsteckt, dann kann man meiner Meinung nach nicht von einem "gleichstark" reden.

Ich frage mich, warum Flamingo nicht mehr seine Fähigkeit nutzt, seine Feinde zu kontrollieren. Diese Technik hat bestens gegen Sanji und Jozu funktioniert. Ich denke diese Technik wäre zu overpowered in der Story, vor allem wenn Ruffy hilflos in einem Spinnennetz gefangen genommen und so gut wie besiegt wäre.



Aber gegen Ende von One Piece wird es für Ruffy keine wirklichen Zeitlimits mehr geben. Gear 3 ist nach dem Timeskip eine Standardattack geworden, die er recht oft einsetzt, die damals gegen Lucci ihm die meisten Kräfte geraubt hat. Gegen Kaido wird es denk ich jedoch auch wieder dieses Zeitlimit von Gear 4 geben, aber spätestens gegen Sakazuki oder Blackbeard sollte Ruffys Teufelskraft erwacht und bestens unter Kontrolle sein.


Vielleicht werden wir im nächsten Kapitel mal wieder Fujitroa sehen, der gegen Flamingo kämpft. Frag mich eh, warum Fujitora bei all dem Chaos tatenlos zuschauen kann, obwohl er so einen großen Wert auf die Sicherheit der Bevölkerung legt. Flamingo mag zwar ein Samurai sein, aber wenn er alle Parteien (auch die Marine) in einen Vogelkäfig einsperrt, dann ist er kein Samurai mehr und Fujitora hätte das Recht ihn gefangen zu nehmen. Stattdessen vertraut er einem Piraten, ergibt für mich nicht so viel Sinn.
10 Minuten ist ne lange Zeit, die paar Kämpfer vom Kolosseum könnten bereits alle von Flamingos Königshaki umgelegt werden. Entweder Sabo übernimmt sowohl Flamingo als auch Burgess kurzzeitig - was ich aber mal stark bezweifle - oder es begibt sich eine andere Person zum Kampfort. Wenn Flamingo sich nicht dumm anstellt, dann sollte er locker innerhalb von 10 Minuten Ruffy verfolgt und besiegt haben. Vielleicht kommen auch noch die stärkeren Kämpfer vom Kolosseum, wie Sai, also alle Verbündeten von Ruffy, die sich mit Flamingo anlegen, mal schauen.

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1067844
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Do 14 Mai - 22:14

   
Das herz eines tf- nutzer wird ganz sicher nicht zu einer frucht.
Law hat schon unzählig vielen tf nutzern das herz rausgeschnitten und es sieht imme rwie eiherz aus.

Wa sburgess angeht, ich denke nich, dass er die tf so wie bb absorbieren kann.
Auf punk hazard sahen wir, dass wenn ein tf nutzer stirbt, die teufelskraft ieine umliegende frucht wandert.
Solange wir nicht mal ansatzsweise wissen, wie sich erwachen bei bv auswirkt auf ihn und seine crew, ist die wahrscheinlichste theorie, dass burgess den sack voll mit früchten gemacht, um die chance zu erhöhen, dass eine von ihnen zur gumgumfrucht wird, wenn er ruffy tötet und genau daneben steht.

Das is bis jetzt am wahrscheinlichsten, nicht, dass er nih irgendeine waffe haben könnte oder durch bb's erwachen die tf klaut, dass is schon durchaus möglich, aber wirklich dafür spricht nix.

The strong will
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 9
Kopfgeld Kopfgeld : 346300
Dabei seit Dabei seit : 28.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Do 14 Mai - 23:05

   
Ich muss ehrlich sagen bin etwas enttäuscht, dass Ruffy Doffy net richtig fertig macht und jetzt auf Hilfe angewiesen ist. Ich mein Doffy hat sich schon in die Hosen gemacht als er nur den Namen von Kaido gehört hat. Und Ruffy packt net ma den und dabei meinte er auf PK auch noch, dass er mit allen 3 Kaiser Schlitten fahren wird. Aber das sieht mir nicht ansatzweise danach aus. Entweder muss Doffy grad richtig geschwächt sein, dass er nur laufen und gar net gescheit kämpfen kann oder falls der gute Fadenman doch noch kämpfen kann muss er zumindest im Gear 2 Katz und Maus mit ihm spielen können und ihn danach mit der ,,finalen Technik" aber sowas von bös niederschmettern, das all seine Feder wegfliegen!

Zu Burgess hätte ich a noch ne Theorie. Ich glaube er wird sich net mit Sabo anlegen bzw wirds keinen großartigen Schlagabtausch geben. Er wird aber danach versuchen den ausgeknockten Doffy seiner TF zu berauben was zunächst gelingt aber er daraufhin von Fuji aufgehalten oder dazu gezwungen wird die Ito Ito loegen zu lassen. Was bedeuten würde das der Chara Doffy damit auch Geschichte wäre und keine Möglichkeit hätte wieder aufzutauchen. Er ist mir mit TF einfach zu badass als dass er hinterher nichts tun würde. So viel von meiner Seite.

Kid_Law15
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 27
Kopfgeld Kopfgeld : 252301
Dabei seit Dabei seit : 15.05.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Fr 15 Mai - 8:13

   
Theorien dazu was in der nächsten Folge passieren KÖNNTE:

- Burgess Kopfgeld wird vorgestellt es beträgt 450 Millionen

- Sabo kämpft gegen Burgess dieser flüchtet erstmal nach zwei drei gegentreffern um auf eine  bessere gelegenheit zu warten.

- Die Gats und Co. werden nach einer kurzen Auseinandersetzung besiegt.

- Cavendish und Bartolomeus eilen zu hilfe um für Ruffy Zeit zu erkämpfen

- Zorro greift den Birdcage an

- 6 Miunten verbeliben noch bis Ruffy sein Haki wieder nutzen kann.

Ich weise daruf hin, das dies kein Spoiler ist. Sondern nur eine Theorie. Vielleicht stimmt etwas davon, vielleicht auch nicht, mal sehen.

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1846032
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Fr 15 Mai - 10:29

   
Also zu meiner Herztheorie: Whitebeard hatte schon ein Loch in der Brust gehabt,BB könnte nach rechts gegriffen haben in dem Loch und so das Herz rausgerissen haben.Aber ich glaube One Piece ist nicht so brutal und es wird irgendein Gegenstand sein.Vermutlich Seestein.

@traffylaw Gute Idee,dass Seestein der Gegenstand sein könnte.Man könnte mit ihm(irgendein Seesteingegenstand) den Teufel in dem Körper des Gegners bändigen und ihn damit in ein Apfel oder eine andere Frucht zwingen.

Gegenargument:Man könnte aber fragen,warum nur Blackbeards Truppe es kann und nicht die Weltregierung oder Vegapunk,die sich ehh mit der One Piece Wissenschaft gut auskennen.

Ruffys Stärke:

Wenn Donflamingo so stark ist,dann denke ich,dass er auf Admirallevel ist.Das wäre eine gute Begründung dafür,warum Ruffy immer noch Probleme mit ihm hat.Das wäre ziemlich unrealistisch,wenn Donflamingo schwächer als ein Admiral ist,und in zwei Arcs kämpft Ruffy gegen einen Kaiser,der zwei Ligen über Donflamingo spielt.

Wenn Ruffy Gear 4 ohne die Nebenwirkung beherrschen sollte,dann wird er auf Admirallevel sein.Wenn Ruffy Gear 5/Awakening meistert,wird er sich auf Kaiserlevel
befinden,und dann muss er natürlich noch ein bisschen sein Haki trainieren,damit seine Techniken wirkungsvoller sind.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1393
Kopfgeld Kopfgeld : 1993089
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Fr 15 Mai - 10:55

   
Ich verstehe nicht, wie man ein Admiral mit Flamingo gleichsetzen kann. Vergleicht doch einfach mal die Lage. Was wissen wir von einem Admiral? Sakazuki war auf dem Level von Whitebeard, konnte ihn Verbrennungen schwersten Grades zufügen und war der Hauptverursacher an dessen Zustand. Sakazuki und Kuzans Auseinandersetzung hat ganze 10 Tage gedauert, damit überhaupt ein Gewinner feststand. Die Auswirkungen des Kampfes waren so krass, dass sich das Klima einer Gott verdammten Insel veränderte. Das, was wir hier zwischen Ruffy und Flamingo sehen ist im Vergleich zu diesem Kampf noch Amateur Niveau. Versteht mich nicht falsch, ich sehe Flamingo als einen sehr starken Charakter an, nur ist er einem Admiral keinesfalls gewachsen. Das wäre so, als würde man behaupten, Flamingo könnte Whitebeard solche schlimmen Verletzungen, wie es Sakazuki tat zufügen. Da kann ich ja mal ein Theard aufmachen Whitebeard vs Flamingo gibt bestimmt viel Diskussion Stoff wer gewinnen würde. Ne jetzt mal im ernst, hier das Argument zunehmen "Ruffy wird bald gegen ein Kaiser kämpfen, der besiegt werden muss" zieht hier nicht. ich weiß zwar nicht, wo jemals bestätigt wurde, dass ein Kaiser ne Lia über ein Admiral ist, was man anhand von Fakten nicht belegen kann, nur wissen wir so gut wie gar nicht, wie es nach Flamingo überhaupt weiter geht. @Lemon1 du glaubst doch nicht wirklich, dass Kaido gleich in den nächsten 100 Kapitel besiegt wird oder? Kann ich mir absolut nicht vorstellen, bis zu Kaido wird Ruffy sicherlich viel stärker sein als jetzt. Im momentanen zustand ist er weder ein Admiral, noch einen Kaiser gewachsen, dass gleiche gilt auch für Flamingo.
Sorry für Offtopic, aber wenn ich sowas lese, krieg ich so ein Hals.

Silver Rayleigh
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 440
Kopfgeld Kopfgeld : 953271
Dabei seit Dabei seit : 21.03.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Fr 15 Mai - 11:07

   
Eins verstehe ich nicht. Warum sollte sich Zorro usw. jetzt noch um den Birdcage kümmern? Es wäre deutlich sinnvoller das Zoro und die anderen einfach direkt Doflamingo angreifen.

Und nachdem Kapitel sieht man auch das Luffy Doflamingo alleine nicht gewachsen ist.
Und das ist eine Tatsache. Doflamingo wurde äußerst stark von Law geschwächt und wurde nun von Luffy in Gear 4 verprügelt und er steht immer noch! Und luffy ist für 10 Minuten Schutzlos. Ohne die Hilfe anderer wäre unser lieber Strohhut dem Tode geweiht.

Was dieser Admiral macht ist mir auch ein Rätsel... ob er nun eine Abmachung mit Doflamingo hat oder nicht, es ist seine Verpflichtung das Volk und seine Kameraden zu beschützen und trotzdem geht er nicht auf Doflamingo los? Wieder sehr suspekt.

Vermutlich wird Burgess nach einem kurzem Schlagabtausch mit Sabo sich zurück ziehen und geht lieber auf Nummer sicher.

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1846032
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Fr 15 Mai - 11:28

   
@Borusarino Das gleiche könnte ich von Donflamingo behaupten.Es ist kein Fakt,dass er schwächer als ein Admiral ist.Mit Fakten kann man hier wenig argumentieren,mehr mit Hinweisen,Art der Stärke usw.
In einem Punkt gebe ich dir Recht.Nämlich dass Sakazuki so stark ist wie ein Kaiser.Das sah man in dem Kampf mit Whitebeard.Nicht umsonst ist er auch Großadmiral geworden und auch stärker als Aokiji.Aber wenn ich Aokiji und Kizaru betrachte,so sind sie mMn schwächer als Kaiser.Ben Beckman hatte Kizaru eingeschüchtert,und Marco hat Aokiji weggeschleudert.Wie sollen sie sich dann gegen einen Kaiser behaupten,wenn sie nicht mal die Vize oder drittrangige der Kaiser besiegen können?

Nec168
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 86
Kopfgeld Kopfgeld : 410913
Dabei seit Dabei seit : 03.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Fr 15 Mai - 11:42

   
@Lemon1 schrieb:
@Borusarino Das gleiche könnte ich von Donflamingo behaupten.Es ist kein Fakt,dass er schwächer als ein Admiral ist.Mit Fakten kann man hier wenig argumentieren,mehr mit Hinweisen,Art der Stärke usw.
In einem Punkt gebe ich dir Recht.Nämlich dass Sakazuki so stark ist wie ein Kaiser.Das sah man in dem Kampf mit Whitebeard.Nicht umsonst ist er auch Großadmiral geworden und auch stärker als Aokiji.Aber wenn ich Aokiji und Kizaru betrachte,so sind sie mMn schwächer als Kaiser.Ben Beckman hatte Kizaru eingeschüchtert,und Marco hat Aokiji weggeschleudert.Wie sollen sie sich dann gegen einen Kaiser behaupten,wenn sie nicht mal die Vize oder drittrangige der Kaiser besiegen können?

Für mich spricht für Admiral > Doflamingo, dass er bisher 2 mal (aus einem mir nicht ersichtlichen Grund) die
Konfrontation mit einem Admiral (oder ehemaligen) abgelehnt hat. Wenn er auf Admiralniveau wäre oder sogar noch stärker,
dann hätte er doch Fujitora gleich zerlegt, weil früher oder später muss er ihn töten. Dasselbe mit Kuzan. Tötet er ihn nicht, werden sich die ganzen Untergrundinformationen, die Smoker nunmal jetzt hat, weiterverbreiten. Dies bedeutet eine erhebliche Gefähr für Doflamingo ohnehin schon unabhängig von Kaido. Aber Doflamingo nimmt das so hin und verschwindet lieber.

Ich will nur, dass man das mal als Hinweis annimmt. Es sind keine Belege, aber für mich Indizien, die dafür sprechen, dass Doflamingo zwar ein extrem starker Charakter ist, die Admiräle jedoch noch stärker sein können. Sonst kommt mir die Marine als Teil der Drei-Mächte zu schwach weg, wenn ein Samurai schon einen Admiral leicht töten könnte. Irgendwas muss die 4 Kaiser und die Ex-Piraten (7 Samurai) von abhalten, einfach mal die Marine zu zerlegen.

Zu Marco und Ben Beckman:
Aus den Situationen heraus kann man auch wenig Schlüsse daraus ziehen. Ich würde auch felsenfest davon überzeugt sein, dass Doflamingo einen Admiral verletzen kann. Genau so wie Marco Aokiji wegtritt. Bei Ben Beckman bin ich mir jedoch nicht ganz sicher. Sollte er zum Beispiel Seestein Kugeln verwenden, dann wäre mir die Einschüchterung sofort klar. Die Leute auf dem Level sind auch keine Idioten und lassen sich leichtsinnig verletzen.

Mal abgesehen davon ist mir die Rolle von Fujitora als Admiral auf Dressrosa noch völlig undurchsichtig. Entweder da kommt am Ende eine große Bombe, die platzen wird und man versteht alles, oder es ist einfach für mich persönlich schlecht umgesetzt. Also Fujitora als Person und Admiral.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1393
Kopfgeld Kopfgeld : 1993089
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Fr 15 Mai - 11:54

   
Du nutzt hier Beispiele, die man absolut nicht mit den wahren Kraft eines Admirals vergleichen kann. Im Marine Ford waren nur oberflächliche Kämpfe. Marco hat Kuzan einen Tritt verpasst WOW. Kuzan ist ihm keines Falls gewachsen, hast schon Recht. Komischerweise, als Borsalino, der gerade so vor Angst "zitterte" verpasste den entkommen Strohhut noch eine Ladung Laserstrahlen, damit dieser nicht entkommt. Kuzan und Borsalino waren nicht mal im Krieg angeschlagen, besonders Borsalino nicht. Kann mich nicht daran erinnern, wo er schaden genommen haben sollte und von den schwachen Verletzungen, die Kuzan abbekommen hatte, ist doch wohl ein Witz. Vor allem das witzige dabei ist, du stellst Sakazuki auf Kaiser Niveau, obwohl Kuzan mit ihm einen ebenbürtigen Kampf führte und Kuzan hätte genau so gut gewinnen können. Ich nehme mal an, dieser Kampf hatte auch mit Glückstreffern etc. zu tun. Obwohl Kuzan noch einen Elementaren Nachteil hatte, hätte er Sakazuki genau so besiegen können. Und wenn diese beiden nahezu gleichstark sind, wird wohl Borsalino auch nicht weit entfernt sein, von den beiden, nein sogar der stärkste (meiner Meinung nach) Deine Argumente sind mehr als schwach. Ich schätze das Kräfte Verhältnis von den Admiralen (Sakazuki, Borsalino und Kuzan) noch geringer ein, als das Monster Trio der Strohhutbande. Um mal etwas back zu Topic zu kommen:

@Silver Rayleigh schrieb:
Eins verstehe ich nicht. Warum sollte sich Zorro usw. jetzt noch um den Birdcage kümmern? Es wäre deutlich sinnvoller das Zoro und die anderen einfach direkt Doflamingo angreifen.
Zorro erwähnte doch, er überlässt ihn Ruffy und vertraut ihm voll und ganz. Wenn Ruffy ihn nicht alleine besiegt, kann er gleich nochmal zurück zur Grandline segeln, wenn er immer wieder auf Hilfe angewiesen ist. Klar, er wird jetzt in den 10 min ziemlich unterstützt, nur werden die Gladiatoren Flamingo nicht besiegen oder Schaden können, was bedeutet, er besiegt Flamingo mit eigener Kraft.

@Silver Rayleigh schrieb:
Was dieser Admiral macht ist mir auch ein Rätsel... ob er nun eine Abmachung mit Doflamingo hat oder nicht, es ist seine Verpflichtung das Volk und seine Kameraden zu beschützen und trotzdem geht er nicht auf Doflamingo los? Wieder sehr suspekt.
Ganz deiner Meinung! Issho steht da wie ein hilfloser Klotz, der sich nicht zu wehren weiß und alles den Piraten überlässt. Bin bisher ziemlich enttäuscht von ihm.

@Silver Rayleigh schrieb:
vermutlich wird Burgess nach einem kurzem Schlagabtausch mit Sabo sich zurück ziehen und geht lieber auf Nummer sicher.
Das denke ich auch. Burgess ist ja mehr der hinterhältigere Charakter, der auf seine Chance wartet, wo er nur noch gewinnen kann. Er kann denke ich Charaktere sehr gut einschätzen und wird wohl wissen, dass er einem Sabo nicht gewachsen ist und deshalb die Fliege macht. Aber trotzdem wäre es sehr interessant, denn Burgess wollte ja Ursprünglich die Merra Merra no Mi die Sabo ja gegessen hat, könnte also auch gut möglich sein, dass er ihn im Kampf besiegen will um damit an die Feuer Frucht zu kommen, was ich aber für sehr unwahrscheinlich halte.

Scrubs
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 75
Kopfgeld Kopfgeld : 469204
Dabei seit Dabei seit : 14.09.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Fr 15 Mai - 13:08

   
@borusarino
Das das Klima auf Punk Hazard von Kuzan und Sakazuki dauerhauft geändert wurde hat aber ausschließlich mit ihren TKs zu tun. Beide sind theoreeeeetisch "Naturgewalten".
Ruff und Flamingo haben nicht so "zerstörerische" Fähigkeite, zerlegen aber trotzdem die halbe Stadt beim Kampf. Klar ist der Kampf der beiden nicht auf Admiral-Niveau, aber man muss einfach zugeben, dass Flamingo einem Admiral, mMn, einem Admiral Probleme machen würde.

Auf Punk Hazard hatte Flamingo kein Bedürfnis gegen Kuzan zu kämpfen, ja, aber Kuzan wollte doch auch nicht. Der hat ihn einfach abziehen lassen. Dann könnte man auch so argumentieren, dass Kuzan Schiss vor Flamingo hat.
Also ich sehe Flamingo knapp unter einem Admiral. Er würde verlieren, aber das wäre ein heftiger Kampf der beiden Parteien....

Zum Stärkevergleich:
Ja, Sakazuki hat Whitebeard määääächtig zugesetzt, aber Whitebeard wurde ja auch vorher schon von nem 2m langen Schwert durchbohrt und war während des Krieges nicht an seine medizinischen Apparaturen angeschlossen. Außerdem hat fast jeder Marinesoldat, während des krieges ausschließlich Whitebeard attackiert. Permanent wurde gebrüllt: "Tötet Whitebeard" usw.....

Whitebeard hat Blackbeard in 5 Sekunden zerlegt, während Blackbeard und seine GANZE Crew (die ja alle dicke Kaliber zu sein scheinen) Angst vor Sakazuki alleine hatten und vor ihm geflohen sind...

So nen Stärkevergleich ist einfach schwierig, da wir von so hohen Kalibern noch zu wenig gesehen haben.

Aber wenn man sich die "Drei-Macht" anschaut, auf die die 5 Weisen so viel Wert legen und die laut ihrer Aussage für den Weltfrieden/das Gleichgewicht auf der Welt unverzichtbar ist, müssen die 7 Samurai zsm (etwa) jeweils der Stärke der gesamten Marine und der 4 Kaiser (+Crews). Da halte ich es nicht für unrealistisch, dass es nen paar Samurai gibt, die es mit Admirälen oder so aufnehmen können. Für mich wären das auf jeden Fall Falkenauge, Flamingo und Hancock...

Sry, das hat jtz nichts mit dem Kapitel zu tun, musste das aber loswerden.

Shabanuf
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 90
Kopfgeld Kopfgeld : 281405
Dabei seit Dabei seit : 03.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Fr 15 Mai - 13:24

   
@Scrubs schrieb:

Whitebeard hat Blackbeard in 5 Sekunden zerlegt, während Blackbeard und seine GANZE Crew (die ja alle dicke Kaliber zu sein scheinen) Angst vor Sakazuki alleine hatten und vor ihm geflohen sind...

Naja, sowas lese ich hunderte male. Blackbeard hätte auch ohne seine Crew gegen Newgate gewonnen. Wenn man sich den Kampf angeguckt hat, schoss Blackbeard Newgate an. Dieser war daraufhin so verletzt das er sich nicht bewegen konnte (glaube ich jedenfalls). Blackbeard müsst meinetwegen jetzt nur noch ein paar mal auf ihn schießen und Whitebeard wäre dann Tod. Die Crew benutzte er damit er nicht noch 2 Kapitel mit den Pistolen seiner Crew schießen muss.

Jetzt zum eigentlichen Thema:

Ich fand es wirklich gut, dass wir jetzt auch noch den Namen
von dem Moderator erfahren. Aber ich glaube nicht, das die Gladiatoren zehn Minuten mit Flamingo aushalten. Ich glaube Sabo, nachdem Burgess geflohen ist, hilft den Gladiatoren etwas.

Scrubs
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 75
Kopfgeld Kopfgeld : 469204
Dabei seit Dabei seit : 14.09.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Fr 15 Mai - 13:56

   
@Shabanuf
man hat den Namen "Gatz" schon während der Kolosseumskämpfe erfahren.

Und ich denke, Blackbears Crew wurde auf Whitebeard losgelassen, damit man sieht was für ein Feigling BB ist. Und gewonnen hätte er auch nicht denk ich...

younkou Shanks
Yonko
Yonko

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 643518
Dabei seit Dabei seit : 18.04.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Fr 15 Mai - 14:12

   
Also ich habe einige Sachen zu den Stärkenvergleich durchgelesen.
@Borusarino:
Dass Sakazuji auf dem Level von Wb ist,ist schlichtweg unsinnig.KLar fügt er ihm schwerste Verbrennungen zu,aber zum einen ist,wie bereits geschrieben,WB schon etliche Male vorher angegriffen worden und zum anderen verprügelt WB regelrecht akainu zu Tode.Dieser kann mit Ach und KRach verschwinden.
Und das die Auseinandersetung von Akainu und Aokiji 10 Tage angedauert hatte,hat garnichts zu heißen.
Wenn du mal den Flashback von Ace anschaust,wo er sich mit WB duellieren wollte und Jimbei ihm in den Weg gestellt hatte,diese Auseinandersetzung fand auch ganze 10 Tage statt.
Ergo kann man bei der Auseinandersetzung nur schlussfolgern,dass Akainu und Aokiji ungefähr auf dem gleichen Level befinden.

Und irgendjemand schrieb,dass Blackbeard auf die Hilfe von seiner Crew verzichten könnte.Auch dies ist Unsinn.Schaut euch mal den Chapter 576 Seite 8 an,WB ist gerade dabei,trotz all seiner Verletzugen und Alter,BB zu töten.Nur durch seine Crew konnte er entwichen.
MMN ist in ganz OnePiece keiner zu WB LEbzeiten ihm ebenbürtig gewesen.

Ja Akainu,Aokiji und Borsalino sind ähnlich stark.
Doch nun nach zwei Jahren denke ich, haben sich die Unterschiede zwischen den Admirälen vergrößert.
Akainu:
Zunächst mal hat er nach 10 Tagen gegen Aokiji gewonnen,ob aus Glück oder nicht,weiß man nicht,aber eins steht fest.Akainu isr stärker als Kuzan.Und als Großadmiral belegt er nicht nur einen höheren Posten,aber dies ist nur eine Vermutung,sondern auch eine stärkeres LEvel als die anderen Admiräle.Dafür würde sprechen,dass Akainu einer der ENdgegner von Ruffy sein wird.
Und da Kuzan ebenfalls in den Gewässer um BB rumtreibt ,denke ich wird er auch noch stärker geworden sein.

Bei Kizaru ist es so eine Sache.Er ist auf jedenfall krass.Aber er ist auch faul,weswegen er denke ich ,das Level des Admirals nicht überschritten haben dürfte.Zum einem spricht dafür sein Charakter und zum anderen waren die Admiräle alle ungefähr gleichstark.Und Kuzan und Akainu sind nicht mehr normale Admiräle.Aber mehr als Mutmaßungen kann man hier nicht anstellen.

Und dass die Kaiser stärker sein sollten als die Admiräle,ist imo auch schlüssig.Akainu konnte WB nicht das Wasser reichen oder sagen wir anders er hätte gegen ihn verloren .Auch Shanks pariert den Angriff von Akainu mühelos.
Flamingo scheint angst vor Kaido zu haben,aber hat kein problem sich gegen Kuzan und gegen Fuji anzulegen.Klar ist dies kein direkter Vergleich,aber diese Indizien sprechen Bände.
Also Kaiser>Admiräle.Ich denke der Großadmiral belegt hier eine  Sonderstellung ein ,weswegen er nicht in diesen typischen Admirlniveau hineinpasst.
Meiner Meinung sieht es in der OnePiece Welt so aus:(Die alte GEneration und Dragon lass ich weg)
1.BB
2.Shanks/Falkenauge
3.Akainu
4.Kaido
5.Kuzan?
Admiräle sind nicht eingeordnet aber wahrscheinlich sind sie unter Kuzan oder genau auf seinem Niveau.

Warum ich Falkenauge gleichsetze mit Shanks ist auch klar,oder ?Weil FA als der stärkste Schwertkämpfer gilt und Shanks ein Schwert trägt.Aber stärker als Shanks schätze ich FA nicht ein,da der AUsgang der Kämpfe zwischen den beiden in der Vergangenheit nicht geklärt wurde.
Zu Akainu:
Er kann auch eine Stufe(im Ranking) erklimmen,jenachdem wie er sich in den letzten zwei JAhren entwickelt hat.

Zu Mingos Stärke.
Er ist eindeutig einer der stärkeren Samurai.
Normalerweise ist es auch so,dass die Samurai in der Regel schwächer sind als die Admiräle.Aber die kampfkraft der Samurai hat eine enorme Diskrepanz.
Da kommt so ein Buggy,welcher ziemlich schwach ist,bis hin zu Falkenauge ,welcher auf dem KAiserlevel befindet imo.

Aber auch ich schätze Mingo schwächer als die Admiräle ein.Speziell in diesem Arc schwächer als Fuji.
Weil sowohl bei Sabo als auch gegen Zorro zeigt sich der Admiral sehr souverän.


Und Mingo besteht in dem Palast,dass Fuji sich nicht einmischen soll,in den nächsten Begebenheiten,welche auf DressRosa passieren werden.Und anschließend sagt dieser heimlich,dass er sich um Fuji später kümmern werde.
Das lässt zwei schlussfolgerungen zu.
Zum einen,dass Mingo jegliche Konzentration gegen Fuji benötigen werde und auch die Hilfe von seiner Crew.
Zum anderen,dass er sich selber zutraut Fuji aus dem Weg zu räumen und das ganz alleine.

Nach dem jetzigen Standpunkt,würde ich fürs erste plädieren.Aber ich denke nicht,dass ein enormer Kräfteunterschied zwischen einem Admiral und Mingo besteht.
Mingo ist die Spossenleiter zu den Kaisern und nicht zu den Admirälen.Soviel mal dazu.

*Mit den Admirälen sind immer nur Fuji und kizaru gemeint.Nicht die anderen beiden uns bekannten gestalten.
Zu den Kapitel:
Ich denke Zorro muss wie gesagt deswegen den Birdcage aufhalten gehen,da der Birdcage sonst bald zivile Opfer fördern würde.
Und eine EInmischung von Zorro in den Kampf von Mingo wäre schlichtweg nicht wünschenswert auf seitens des Käptäns.

Und die anderen Sache ,die gegen eine EInmischung von Sabo,Zorro,Fuji etcpp...sprechen würde ist,dass diese Charas Mingo nun fertig machen können.Warum 10 Minuten hinhalten ,wenn sie Ihn schlagen könnten.

Und nun zu Law.ich denke Law hat Mingo so geschwächt wie Ruffy von bellamy.Also beide sowohl Ruffy und Mingo waren identisch angeschlagen als der Kampf begann.Also der One-on-One Fight.

RoronoaZoro
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 70
Kopfgeld Kopfgeld : 589848
Dabei seit Dabei seit : 21.06.12
Ort Ort : Shimotsuki

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 786: Gatz   Fr 15 Mai - 14:29

   
Also ich finde diese Lösung des Kampfes mehr als zufriedenstellend, gerade weil Ruffy nichts mehr kann, absolut garnichts, noch nichtmals laufen.

Für mich ist das ein absolut klarer Sieg Seitens Don Flamingo. Ruffy würde auf seinem momentanen Kräftelevel DF niemals 1 vs. 1 besiegen können.

Wen Ruffy natürlich lernt sein Gear 4 länger zu benutzen sieht die Sache wieder anders aus.

Aber momentan geht DF für mich als klarer Sieger aus dem Ring.



ps: habe bis jetzt auch nur die ersten beiden Seiten gelesen, aber das brannte einfach in meiner Brust und musste raus. Sorry falls ich an dieser Stelle also jemanden wiederholt habe.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 786: Gatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden