Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1393
Kopfgeld Kopfgeld : 1994289
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre wenn?   Sa 13 Jun - 12:27

   
@DreckscherAzzi schrieb:
Was wäre, wenn kuma niemals auf sabaody archipel aufgetaucht wäre?
Dann hätte Borsalino die gesamte Strohhutbande vernichtet oder gefangen genommen, was zur folge hätte, dass diese ihre Reise nicht hätte fortführen können. Sollten die Strohhüte es dank Rayleigh doch irgendwie geschafft haben, wären sie spätestens in der Neuen Welt besiegt worden, denn dafür fehlte ihnen die Kraft und Erfahrung.

Was wäre wenn Buggy Gal Dino im Impel Down Arc nie begegnet wäre?

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1069044
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre wenn?   Sa 13 Jun - 12:47

   
Naja, dann wären sich wohl zwei der besten freunde in der op welt niemals begegnetdas wäre wohl verdammt traurig^^ ruffy wäre wohl schon eher gegen magellan gescheitert...
Naja, ich mag diesen thread eig gar nicht, das fazit is meistens das selbe, weil nahezu alles einfluss auf ruffy und co hat.
Deshalb hör ich hier lieber auf und lass euch machen^^

Shirohige70
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 65
Kopfgeld Kopfgeld : 400309
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14
Ort Ort : Neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre wenn?   Sa 13 Jun - 14:50

   
@Borusarino schrieb:


Was wäre wenn Buggy Gal Dino im Impel Down Arc nie begegnet wäre?

Gal Dino würde immer noch im Impel Down schmoren und er würde die große Schlacht auf Marineford verpassen. Ebenfalls würden die beiden keine Allianz gründen können und Ruffy hätte nicht den Hauch einer Chance gegen Magellan.


@Kick Ass die Idee finde ich relativ gut das jeder Was wäre wenn Beitrag mindestens 2 mal beantwortet werden muss.So da 2 User schon den Beitrag von @Borusarino beantwortet haben kann ich ja eine weitere Spekulation aufstellen.


Was wäre wenn Kaido damals von Shanks nicht gestoppt wäre , und auf Marineford aufgetaucht wäre?

Kick Ass
Schwertmeister
Schwertmeister

Beiträge Beiträge : 1390
Kopfgeld Kopfgeld : 880481
Dabei seit Dabei seit : 18.06.11
Ort Ort : Capua ( Spartacus Blood and Sand)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre wenn?   Sa 13 Jun - 16:56

   
@Shirohige70 schrieb:
Was wäre wenn Kaido damals von Shanks nicht gestoppt wäre , und auf Marineford aufgetaucht wäre?


Whitebeard hätte darunter sehr gelitten, und müsste sich erst gegen kaido anlegen. Bevor er weiterziehen konnte, denke whitebeard hätte es bis zu MarineFord nicht geschafft. Zumindest nicht rechtzeitig und etwas unterbesetzt, Ruffy & co hätte keine Chance und wären ausgeliefert. Und müssten sich anschauen wie Ace hingerichtet wird. Und Ruffy wird beinahe ebenfalls hingerichtet, aber unter Einsatz von vielen Piraten die ihr Leben da lassen konnte Ruffy gerettet worden. Jimbei und ivankov wären z.b tot....

Hikari no Tenshi
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 4
Kopfgeld Kopfgeld : 154500
Dabei seit Dabei seit : 23.08.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre wenn?   Mo 24 Aug - 19:58

   
Antwort auf "Was wäre wenn Ace nicht gestorben wär, seinen stolz beiseite legte einmal auf seinen Vater & co gehört hätte?"
Ich denke, dass Ruffy sofort zurück zum Sabaody Archipel gegangen wär, er dort seine Freunde getroffen hätte (zumindest einen Teil) und er sich dann auf die Suche nach den anderen Strohhüten gemacht hätte.
Logischerweise müsste er die Grandline zurücksegeln.

Ryan123
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 2
Kopfgeld Kopfgeld : 136500
Dabei seit Dabei seit : 02.10.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre wenn?   Mo 2 Nov - 22:15

   
Hi liebe Userschaft, meinen ersten Beitrag widme ich den Was wäre wenn Theard Very Happy.

Was wäre wenn die SHB Doflamingo auf Pank Hazard begegnet wären? Wir hätten reichlich an Kapitel gespart denkt sich bestimmt jeder, nachdem er das gelesen hat. Die Begegnung ist m.M.n. sehr interessant, da wir sie um eine Haaresbreite verpasst haben.

black-purple-bloodmoon
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 19
Kopfgeld Kopfgeld : 167504
Dabei seit Dabei seit : 18.08.15
Ort Ort : überall nur nicht Dressrosa

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre wenn?   Di 3 Nov - 20:10

   
Die SHB haeatte viele Probleme und waere vielleicht gestorben. Genauso wie Law. Monet waere nie gestorben und der Gas typ (hab gerade den Namen vergessen,ihr wisst schon wen ich meine) waere nie entfuert worden. Die Smileys wuerden weiter produziert waerden und niemand haete Doflamingos Plaene durchkreutzt.

Was waere wenn, Shanks damals nicht auf Marineford erschienen waere??

.........................

Das sollte man mal den Lehrern zeigen XD

NerzGnom
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 147
Kopfgeld Kopfgeld : 295417
Dabei seit Dabei seit : 03.11.15
Ort Ort : auf keinem Schiff wegen Seekrank^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre wenn?   Mi 4 Nov - 14:55

   
Wenn Shanks niemals auf Marineford erschienen wäre, hätten diesen Arc wohl die wenigsten Piraten aus der Crew von Whitebeard und der Allianz von Ruffy überlebt. Dazu wäre dann auch Corby und Ruffy gestorben und man könnte sich ausmalen wie Garp daraufhin gewütet hätte. Außerdem denke ich, dass durch den Kampf von Senghok und BB die Insel total hinüber wäre und viele Verletzte Marinemitglieder ihren Verletzungen erliegen wären, da sie nicht rechtzeitig ärztlich hätten versorgt werden können. Ruffy wäre gestorben und damit auch die Serie.

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 705
Kopfgeld Kopfgeld : 1850732
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre wenn?   Fr 1 Jan - 17:23

   
Was wäre wenn Ruffy einen leiblichen Bruder hätte?
Was wäre wenn Enel wieder auftauchen wird?
Was wäre wenn Kuma seine Persönlichkeit wieder erhält?

Bin gespannt was andere davon denken.

NerzGnom
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 147
Kopfgeld Kopfgeld : 295417
Dabei seit Dabei seit : 03.11.15
Ort Ort : auf keinem Schiff wegen Seekrank^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre wenn?   Mo 25 Apr - 16:58

   
Wenn Ruffy einen leiblichen Bruder hat, dann wird der früher oder später in der Serie auftauchen, ob als Nebencharakter oder als Antagonist hängt von der Beziehung und Erziehung der beiden ab. Vielleicht ist er ja auch ein Revo unter Dragon? Oder er ist im Untergrund tätig und ein Attentäter. Dann wäre er der bessere Begleiter für die Infiltrationsgruppe, die jetzt Sanji rettet Very Happy

Wenn Enel auftaucht, wird nichts großartiges passieren. Kaum einer kannte ihn, deshalb wird sich keiner vor ihm erschrecken und durch das Haki hat er auch nicht mehr diese ungeheurliche Macht, die ihm 0 gegen Ruffy genützt hat.

Wenn Kuma seine Persönlichkeit wieder erhält... sehr gute Frage. Ich will gar nicht dran glauben, dass sie zu 100% weg ist. Dann wäre Kuma ja schon kein Cyborg mehr, sondern ein Roboter auf menschlicher Basis. Und um jemandem die Persönlichkeit zu entziehen, muss man ihn entweder über einen ewig langen Zeitraum foltern und gezielt manipulieren oder sein Gehirn entfernen. Ohne Gehirn stirbt Kuma aber.. also normalerweise. Wenn Vegapunk aber einen Weg gefunden hat, dass sein Körper dennoch funktioniert, ohne die vegetative Steuerung, dann kann man die Persönlichkeit auch einfach wiederherstellen, indem man das Gehirn wieder einsetzt.. wäre mein Denkansatz.
Wenn Kuma die Persönlichkeit wieder erhält, die er vor den Eingriffen hatte, dann ist das sein Sieg auf ganzer Linie. Denn dann besitzt er modernste Technologie und Wissen in sich und hat somit auch die Schwachstellen der Pacifista, nämlich seine eigenen, wenn nicht sogar noch mehr.
Oder Vegapunk hat Kumas Persönlichkeit nur versiegelt oder auf einen anderen Gegenstand übertragen, dann braucht man diesen Prozess nur umkehren, Kuma wäre wieder er selbst und die Revos eine gefährliche Macht in Form von Wissen in ihren Reihen.

Da schließe ich mich doch gleich an.
Was wäre, wenn Vegapunk ein Spion der Revos ist und sie die ganze Zeit mit Infos füttert?

The Flash
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 127
Kopfgeld Kopfgeld : 298608
Dabei seit Dabei seit : 01.06.12
Ort Ort : Oakland

Benutzerprofil anzeigen http://www.raiders.com/news/german.html

BeitragThema: Re: Was wäre wenn?   Sa 28 Mai - 18:03

   
Was wäre, wenn Pedro der Verräter ist?

Weshalb Jack imstande gewesen ist, die Insel zu lokalisieren.
Und zwar hab ich diese Annahme von einem Youtuber genommen, der die Schlussfolgerung vertritt, das Pedro der mögliche Verräter ist. Im Chapter 827 hat der Mink ihn angesprochen. Könnte dies ein Indiz für Pedros Verrat sein?

Gehen wir folgenden aus: Pedro ist ein Verräter und arbeitet in gewisser Hinsicht für Big Mum. Er meldet Big Mum von Luffys Anwesenheit.

Was wäre, wenn Pedro der Verräter ist?



NerzGnom
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 147
Kopfgeld Kopfgeld : 295417
Dabei seit Dabei seit : 03.11.15
Ort Ort : auf keinem Schiff wegen Seekrank^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Was wäre wenn?   Sa 28 Mai - 20:59

   

RAIDER NATION schrieb:
Was wäre, wenn Pedro der Verräter ist?

Weshalb Jack imstande gewesen ist, die Insel zu lokalisieren.

Gehen wir folgenden aus: Pedro ist ein Verräter und arbeitet in gewisser Hinsicht für Big Mum. Er meldet Big Mum von Luffys Anwesenheit.

Warum sollte Pedro denn gleich 2 Kaisern helfen? Dann müsste er ja ein sehr großes Problem mit der Strohhutbande sein. Da das aber gar nicht der Fall sein kann, weil Pedro der SHB so viel zu verdanken hat, denke ich das nicht.
Die einzige Möglichkeit an einen Verrat von Pedro zu denken, wäre, dass er ein Problem mit dem Kouzuki-Clan hat und deshalb Jack einen Tipp auf die Position von Raizou gegeben hat.

Da die Minks bisher keinerlei Kontakt zu Big Mum hatten (nur der Sanji-Vorfall) hätte Pedro auch keinen Grund ihr in irgendeiner Art und Weise zu helfen, viel mehr sollte er versuchen ihr zu schaden.
An einen Verrat von pedro kann man in diesem Moment noch nicht denken... vllt kommt das ja später noch, aber bisher gibt es keinerlei Indizien.

The Flash
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 127
Kopfgeld Kopfgeld : 298608
Dabei seit Dabei seit : 01.06.12
Ort Ort : Oakland

Benutzerprofil anzeigen http://www.raiders.com/news/german.html

BeitragThema: Re: Was wäre wenn?   So 29 Mai - 18:03

   
@NerzGnom schrieb:
RAIDER NATION schrieb:
Was wäre, wenn Pedro der Verräter ist?

Weshalb Jack imstande gewesen ist, die Insel zu lokalisieren.

Gehen wir folgenden aus: Pedro ist ein Verräter und arbeitet in gewisser Hinsicht für Big Mum. Er meldet Big Mum von Luffys Anwesenheit.

Warum sollte Pedro denn gleich 2 Kaisern helfen? Dann müsste er ja ein sehr großes Problem mit der Strohhutbande sein. Da das aber gar nicht der Fall sein kann, weil Pedro der SHB so viel zu verdanken hat, denke ich das nicht.
Die einzige Möglichkeit an einen Verrat von Pedro zu denken, wäre, dass er ein Problem mit dem Kouzuki-Clan hat und deshalb Jack einen Tipp auf die Position von Raizou gegeben hat.

Da die Minks bisher keinerlei Kontakt zu Big Mum hatten (nur der Sanji-Vorfall) hätte Pedro auch keinen Grund ihr in irgendeiner Art und Weise zu helfen, viel mehr sollte er versuchen ihr zu schaden.
An einen Verrat von pedro kann man in diesem Moment noch nicht denken... vllt kommt das ja später noch, aber bisher gibt es keinerlei Indizien.

Ich finde, dass das Argument schwach ist "Dann müsste er ja ein sehr großes Problem mit der Strohhutbande sein." Es muss ja nicht von Loyalität die Rede sein. Wer weiß, vielleicht hat er Hintergünde für dieses Handeln. Einer der Gründe wäre sein Bruder Pekoms. Nekousmashi hat die beiden Brüder zur Whole Cake Island geschickt, um Irgendetwas zu bewirken. Vermutlicherweise eine Versöhnung oder omnipräsente Probleme bei Big Mum zuregeln. Der Mink hat ihn angesprochen, und fragte ihn, weshalb er sich hier befindet. Daraus könnte man schlussfolgern, dass Pedro und der namentlich unbekannte Mink, eine Vergangenheit hatten. Und die ist Big Mum. Warum sollte der Mink ihn erkannt haben? Natürlich konnten sie sich auch in Zou gekannt haben, dann löse sich die Argumentation vollständig auf.

Meine Annahme: Pedro hat mal für Big Mum gearbeitet, hinterliess eine Vivre Card. Dementsprechend gibt es zwischen Pedro und Pekoms, eine Annäherung zur ihren Konflikt in der Vergangenheit. Dadurch konnte Jack ein Geschäft mit Big Mum abschließen, und an die Vivre Card gelangen, so die Insel lokalisieren.

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Was wäre wenn?   Mi 29 Jun - 23:44

   
Leute, mal ne andere Was wäre wenn frage. Was wäre wenn Sake Metall der Grund wäre, wie man Zoan-Früchte in Waffen verwandeln bzw. einsetzen kann. Ein art spezielles Metall der die Fähigkeiten vielleicht absorbiert, möglicherweise ist auch ein anderer Technik von Vega Punk für Zoan Früchte eingesetzt worden. Und Sake Metall ist der Grund, wieso Black Beard überhaupt so viele Früchte aufnehmen kann, da seine Ringe aus Sake Metall vielleicht bestehen und diese die TF Kräfte absorbieren...?



 

Schnellantwort auf: Was wäre wenn?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden