Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Soul of Bahamut
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 310
Kopfgeld Kopfgeld : 1012326
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 16:40

   
@Kiera schrieb:
@SchlagtAkainu schrieb:


Fujitora vs Ruffy und Law?


Auch hier war ich sehr überrascht. Kuzan und Smoker ließen die Strohhüte schon ein paar Mal fliehen, aber Fujitora ist scheinbar echt heiß darauf, sie einzubuchten. Das hätte ich nicht erwartet, es macht Issho aber auch zu einem noch besseren Charakter. Er will die Piraten also trotzdem wie Piraten behandeln, obwohl sie ihm bei seinem Plan geholfen haben. Sowas nenne ich mal konsequent. Ich hoffe er hält sein Wort und greift sie an. Vielleicht bekommen wir dann doch noch das von vielen ersehnte Fujitora vs Zorro, oder Hakuba, Bartolomeo und der Rest helfen beim entkommen. Möglicherweise sogar Sabo. Das wird noch spannend. Wie es scheint gibt es auf Dressrosa wohl keine Ruhephase mehr, da Issho wohl direkt loslegen wird.

Wie gesagt Fujitora wird Ruffy und Law nicht fangen, er sagt zu Akainu er will es so das er in keine Marine Basis mehr kann. Und das passt besser zu seinem Charakter imo als wenn er jetzt Ruffy und Law nachjagt. ER wird einen Teufel tun und auf Akainu hören da er eh von der Weltregierung nicht gerade angetan ist.

Ja, ich habe es auch mit folgender Übersetzung gelesen: "Until you bring me the heads of straw hat and law I will see to it that the doors of every single marine base on this earth remain close to you!". Fujitora daraufhin sagt: "Fine by me...That's exactly how I want it."

Akainu teilt Fujitora also mit, dass er so lange keinen Zutritt mehr zu sämtlichen Marine-Stützpunkten auf dieser Welt haben wird, bis er ihm Ruffy und Law ausliefert. Und Fujitora wollte genau das von ihm hören. Vermutlich weil diese Worte von Akainu wohl noch eine Rolle in Fujitoras Plan spielen werden. Und auf dem letzten Bild unten links steht ja dann auch noch: "A vow of resolve" also ein Schwur oder Versprechen der Entschlossenheit.



Zuletzt von Soul of Bahamut am Do 9 Jul - 16:48 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
Kiera
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 315
Kopfgeld Kopfgeld : 700408
Dabei seit Dabei seit : 29.10.14
Ort Ort : Amazon Lily

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 16:45

   
@Soul of Bahamut schrieb:
@Kiera schrieb:
@SchlagtAkainu schrieb:


Fujitora vs Ruffy und Law?


Auch hier war ich sehr überrascht. Kuzan und Smoker ließen die Strohhüte schon ein paar Mal fliehen, aber Fujitora ist scheinbar echt heiß darauf, sie einzubuchten. Das hätte ich nicht erwartet, es macht Issho aber auch zu einem noch besseren Charakter. Er will die Piraten also trotzdem wie Piraten behandeln, obwohl sie ihm bei seinem Plan geholfen haben. Sowas nenne ich mal konsequent. Ich hoffe er hält sein Wort und greift sie an. Vielleicht bekommen wir dann doch noch das von vielen ersehnte Fujitora vs Zorro, oder Hakuba, Bartolomeo und der Rest helfen beim entkommen. Möglicherweise sogar Sabo. Das wird noch spannend. Wie es scheint gibt es auf Dressrosa wohl keine Ruhephase mehr, da Issho wohl direkt loslegen wird.

Wie gesagt Fujitora wird Ruffy und Law nicht fangen, er sagt zu Akainu er will es so das er in keine Marine Basis mehr kann. Und das passt besser zu seinem Charakter imo als wenn er jetzt Ruffy und Law nachjagt. ER wird einen Teufel tun und auf Akainu hören da er eh von der Weltregierung nicht gerade angetan ist.

Ja, ich habe es auch mit folgender Übersetzung gelesen: "Until you bring me the heads of straw hat and law I will see to it that the doors of every single marine base on this earth remain close to you!". Fujitora daraufhin sagt: "Fine by me...That's exactly how I want it."

Akainu teilt Fujitora also mit, dass er so lange keinen Zutritt mehr zu sämtlichen Marine-Stützpunkten auf dieser Welt haben wird, bis er ihm Ruffy und Law ausliefert. Und Fujitora wollte genau das von ihm hören.

Genau das hab ich auch so gelesen und stehe da 100% dahinter da die sich mehr Mühe geben und Zeit lassen. Fujitora fühlt sich bestätigt mit seinem Misstrauen denke ich. Frag mich nru ob seine Männer da mitmachen.

SchlagtAkainu
Samurai der Meere
Samurai der Meere

Beiträge Beiträge : 2904
Kopfgeld Kopfgeld : 4452136
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Bartigo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 16:46

   
@Soul of Bahamut schrieb:
@Kiera schrieb:
@SchlagtAkainu schrieb:


Fujitora vs Ruffy und Law?


Auch hier war ich sehr überrascht. Kuzan und Smoker ließen die Strohhüte schon ein paar Mal fliehen, aber Fujitora ist scheinbar echt heiß darauf, sie einzubuchten. Das hätte ich nicht erwartet, es macht Issho aber auch zu einem noch besseren Charakter. Er will die Piraten also trotzdem wie Piraten behandeln, obwohl sie ihm bei seinem Plan geholfen haben. Sowas nenne ich mal konsequent. Ich hoffe er hält sein Wort und greift sie an. Vielleicht bekommen wir dann doch noch das von vielen ersehnte Fujitora vs Zorro, oder Hakuba, Bartolomeo und der Rest helfen beim entkommen. Möglicherweise sogar Sabo. Das wird noch spannend. Wie es scheint gibt es auf Dressrosa wohl keine Ruhephase mehr, da Issho wohl direkt loslegen wird.

Wie gesagt Fujitora wird Ruffy und Law nicht fangen, er sagt zu Akainu er will es so das er in keine Marine Basis mehr kann. Und das passt besser zu seinem Charakter imo als wenn er jetzt Ruffy und Law nachjagt. ER wird einen Teufel tun und auf Akainu hören da er eh von der Weltregierung nicht gerade angetan ist.

Ja, ich habe es auch mit folgender Übersetzung gelesen: "Until you bring me the heads of straw hat and law I will see to it that the doors of every single marine base on this earth remain close to you!". Fujitora daraufhin sagt: "Fine by me...That's exactly how I want it."

Akainu teilt Fujitora also mit, dass er so lange keinen Zutritt mehr zu sämtlichen Marine-Stützpunkten auf dieser Welt haben wird, bis er ihm Ruffy und Law ausliefert. Und Fujitora wollte genau das von ihm hören.

Ich habe dieselbe Übersetzung gelesen, aber ich habe den Satz so interpretiert, dass er hören wollte, dass er Ruffy und Law gefangen nehmen soll. Aber wenn ich so darüber nachdenke, macht das was ihr sagt mehr Sinn.
Das heißt dann wohl, dass die Revolutionsarmee einen Mann mehr hat und die Marine einen neuen Admiral braucht.

Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 725
Kopfgeld Kopfgeld : 1387160
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 16:54

   
Ich habe jetzt auch noch mal die neue Übersetzung gelesen und es wird einiges klarer. Die Sache mit X-Drake. Wo wirklich der Vater gemeint war. Danke an die die, die es mir sagten.
Die Sache mit Dofla und Kaidou macht mehr Sinn und endlich kapier ich Fujis Handlungsgrund. Aber wie immer wirft das Kapitel genauso viele Fragen auf, wie es klärt.

Cabone ist nicht bei Big Mom. Er erfährt gerade das die SHB so viel gemacht hat und macht sich jetzt auf ihnen Ceaser zu nehmen, von dem hätte auch niemand erwartet, das er so wichtig ist.

Fujitora will entweder eine neue Marine oder er will jetzt als letzte Konsequenz Ruffy und Law gefangen nehmen, um zu zeigen, dass er nicht mit Piraten kooperieren wird. (Was ich hoffe) Jedenfalls bin zumindest ich ausreichend aufgeklärt warum Fuji nicht gehandelt hat und mir hat das als Erklärung auch gereicht ich bin fast geneigt das ganze mal wieder genial zu nennen.
Der kurze FB von Smoker hat mir auch gut gefallen, Fujitora scheint ihn jetzt als Verfolger der SHB abzulösen, ich hätte mir mehr Sentoumarou gewünscht. Jedenfalls scheint Smoker großen Respekt vor Issho zu haben und er sieht ein das er nicht die Kraft und Position hat mit ihm (und der SHB) mitzuhalten.

Ich tippe bei dem Besucher der Himmelsinsel bei Urouge auf jemand bekannten, aber nicht Enel. Wäre schon irgendwie zu offensichtlich.

Und So wie es aussieht ist Kaidou auf der selben Insel wie X-Drake, Wenn er das Monster ist. Dafür spricht einiges. Dieser schwarze Schatten ist riesig, Der eine Kerl steht auf einer Insel und brüllt Kaidou und man sieh eine Silhouette im Hintergrund, eindeutiger geht es kaum. Und das X-Drake auf der selben Insel ist denke ich da oben Seite 12 rechts ein Horn zu sehen ist, schwarz und das sieht genauso aus wie die Silhouette Kaidous.
Und der Typ der nach Kaidou sucht hat ein T-Shirt an auf dem ebenfalls diese Silhouette zu sehen ist, nur mit einem Grinsen im Gesicht. Und die Bäume in den Panels sehen auch gleich aus. Jedenfalls bin ich jetzt davon überzeugt das Kid ein Kommandant unter Kaidou ist.

Das einzige was mich an dem Kapitel genervt hat war die Länge und die Kinder.

Mir fällt gerade auf, das das Jolly Roger von dem Schiff bei Capones Panel nicht seiner ist, aber dem vom Big Mom durchaus ähnelt, es ist nicht ihrer aber fast. Er könnte einer ihrer Alliierten sein. Der jetzt Ceaser holen will um seine Position zu stärken. Er ist der einzige der keine Zeitung in der Hand hat, er könnte eventuell direkt von Big Moms Schiff über die jetzige Lage informiert worden sein. Darüber das es Probleme gibt und er kommt jetzt zur Unterstützung.
Er sagt: "Oh mein... Unsere Freunde sind..." "Die kommen schon alleine zurecht, oder etwa nicht?" "Wir holen uns definitv Cesar". Er erfährt, dass sie besiegt worden, (ich hoffe nur von Sanji) und überlegt, ob er sie retten geht oder lieber Cesar verfolgt, dann entscheidet er sich für die Verfolgung Ceasers, da seine Freunde seiner Meinung nach gut selbst klar kommen, wahrscheinlich haben auch alle von Big Mom einen entsprechenden Befehl erhalten.
Damit wurde dann wohl doch, wie ich es mir erhofft habe angekündigt, das wir jetzt Sanjis FB sehen. ENDLICH

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1845732
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 17:59

   
Zu Shanks und der Kid Allianz.Ihr denkt doch nicht etwa,dass sie es tatsächlich schaffen werden Shanks zu stürzen.Das ist das gleiche,wenn Ruffy,Ace und Sabo als Jugendliche(14,15Jahre)versuchen würden Garp zu besiegen.Ich sehe ihn ihnen nur einen Zweck,warum Oda sie gegen Shanks kämpfen lässt.Um zu demonstrieren wie stark Shanks in Wirklichkeit ist.Genauso wie beim Kampf Ruffy vs Bruno,wo Ruffy gepusht wurde oder gegen die Pacifistas nach dem Timeskip.

Wir wissen bisher fast garnichts über Shanks Kampfkraft,und manche Fans zweifeln vielleicht an seiner Stärke,weil er ein Krüppel und Nichtteufelsfruchtnutzer ist.Aber wir wissen,dass Shanks eine Auseinandersetzung mit Kaido hatte und ein Tag später den Marineford-krieg beendete.Außerdem war er Whitebeard ebenbürtig.Das bedeutet schon viel.

xJustinAkaix
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 378
Kopfgeld Kopfgeld : 291449
Dabei seit Dabei seit : 28.12.13
Ort Ort : Republica/Insel des Lufttempels

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 18:12

   
@Lemon1 schrieb:
Zu Shanks und der Kid Allianz.Ihr denkt doch nicht etwa,dass sie es tatsächlich schaffen werden Shanks zu stürzen.Das ist das gleiche,wenn Ruffy,Ace und Sabo als Jugendliche(14,15Jahre)versuchen würden Garp zu besiegen.Ich sehe ihn ihnen nur einen Zweck,warum Oda sie gegen Shanks kämpfen lässt.Um zu demonstrieren wie stark Shanks in Wirklichkeit ist.Genauso wie beim Kampf Ruffy vs Bruno,wo Ruffy gepusht wurde oder gegen die Pacifistas nach dem Timeskip.

Wir wissen bisher fast garnichts über Shanks Kampfkraft,und manche Fans zweifeln vielleicht an seiner Stärke,weil er ein Krüppel und Nichtteufelsfruchtnutzer ist.Aber wir wissen,dass Shanks eine Auseinandersetzung mit Kaido hatte und ein Tag später den Marineford-krieg beendete.Außerdem war er Whitebeard ebenbürtig.Das bedeutet schon viel.

Wenn sie schaffen sollten, dann nur wenn Blackbeard sich einmischt, sonst nicht. Allerdings finde ich gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass Blackbeard sich einmischt. Einerseits gehe ich davon aus, dass er Shanks los werden will und zum anderen würde es Oda wohl dazu nutzen die Fehde zwischen Ruffy und Blackbeard weiter auszubauen. Außerdem wäre es eine wirklich gute Möglichkeit, um einen Krieg zwischen Kids Allianz und Ruffys Allianz, falls diese bestehen bleibt, herbei zu führen. Für die Story hätte eine Niederlage von Shanks zwar sehr interessante Folgen, aber ich möchte und wünsche mir, dass er von Ruffy besiegt wird und er dann den Hut von Ruffy wie versprochen zurück bekommt. Denn dann ist Ruffy der wohl größte Pirat, denn dann hat er den wohl momentan stärksten Piraten besiegt. Das wäre auch wohl das letzte Szenario bevor er das One Piece findet und der letzte große Krieg beginnt.

sand111
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 87
Kopfgeld Kopfgeld : 512401
Dabei seit Dabei seit : 20.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 19:41

   
@ xJustinAkaix

Ich hoffe mal nicht das sich die Allianzen von von Ruffy und Kid gegenseitig bekämpfen. Vielmehr würde ich es interessanter finden wenn sie sich zusammen schließen.

The Chosen One
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 71
Kopfgeld Kopfgeld : 499649
Dabei seit Dabei seit : 27.07.12
Ort Ort : North Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 19:59

   
Die Fünf Weisen
Anscheinend sind sie zwar die höchste politische Instanz der WR, aber nicht wie ich bisher vermutet habe auch die Personengruppe mit dem größten Einfluss innerhalb der WR. Diese sind, Sakazukis Wortwahl zufolge, die Himmenlsdrachenmenschen. Bedeutet dies nun dass die Fünf Weisen direkt den Tenryuubito unterstehen oder wer hat nun wirklich das Sagen?


Kuzan

Anhand dieses Kapitels wurde es jetzt 'endgültig' bestätigt, dass der ehemalige Admiral sich der Blackbeard-Bande angeschlossen hat. Prinzipiell passt Kuzan so gar nicht zu Blackbeard, obgleich er meines Erachtens als Spitzel der Revolutionäre dient bzw. er auf eigene Faust dem Kaiser auf den Zahn fühlen möchte. Vielleicht fungiert er im weiteren Verlauf der Story auch als Bindeglied zwischen Blackbeard und den Strohhüten und spielt diesen, wie auch den Revolutionären, nennenswerte Informationen zu, um nicht ganz kopflos gegen diesen vorzugehen (obgleich das natürlich 'Ruffy-Style wäre).


Supernova

Finde ich toll, dass wir auch von Bonney wieder was zu sehen bekommen. Anscheinend ist sie nun ohne Crew unterwegs, wie bereits zuvor erwähnt wurde, doch vielmehr stellt sich jetzt auch die Frage wie sie vor Akainu entkommen konnte!?
Ich vertrete ja den Standpunkt dass Bonney Akainus Tochter ist und er sie aus reiner Vatersliebe entkommen hat lassen. Des Weiteren würde dies auch Sakazuki eine etwas 'weichere' Seite verpassen, denn dieser wird im Laufe der Geschichte einen deutlichen Sinneswandel vollziehen und sozusagen auf die 'gute' Seite wechseln.
Außerdem glaube ich dass vier der elf Supernova sich einem Kaiser angeschlossen haben und die restlichen sieben nicht und somit gegen diese bestehen müssen, um ihr Überleben zu gewährleisten.
Capone - Big Mom
Drake - Kaido
Urouge - Blackbeard
Bonney - Shanks

Sobald die Strohhutbande auf direktem Konfrontationskurs mit einem Kaiser ist, wird man gleichzeitig auch mehr von den Supernova zu sehen bekommen und diese werden somit besser in die Story integriert, anstatt nur immer abseits von den Strohhüten herumzudümmpeln.
Dem Kapitel zufolge will sich Capone ja Caesar schnappen und so könnte er durchaus auf Sanji und Co treffen.
Das Highlight dieses Chapters ist aber mit Sicherheit die Tatsache dass die Kid-Allianz Shanks an den Kragen will. Habe zwar damit gerechnet, dass sie Big Mom im Visier haben, da Kid ja bereits zwei Schiffe von ihr versenkt hat, aber was solls. Kann mir zwar beim besten Willen nicht vorstellen dass es ihnen gelingen mag Shanks zu besiegen, obgleich wir somit hoffentlich auch Shanks und seine Bande endlich in Aktion sehen könnten. Wenn es der Allianz tatsächlich gelingen sollte den Rotschopf zu stürzen, dann aber sicherlich erstem im dritten, vierten Anlauf.
Wie Ruffy darauf reagieren würde kann man sich ja denken....
Dies wiederum würde den Strohhüten einen Grund bitten die Allianz bzw. Kid zu konfrontieren, weil bisher hatte Ruffy ja noch nicht die Intention auf Kid loszugehen. Damit wäre dieses 'Problem' aus dem Weg geschafft.

Auf Seite zehn bekommen wir auch Drake zu Gesicht, welcher sich auf derselben Insel wie Kaido aufzuhalten scheint und tatsächlich ein Verbündeter von diesem ist. Der Kaiser selbst tritt auch in Erscheinung, obgleich die Silhoutte im Hintergrund durchaus auch etwas Anderes sein könnte. Zuvor wurde dies zwar auch schon erwähnt, dass es sich dabei durchaus auch um einen Berg bzw. ein Crewmitglied von Kaido handeln könnte, jedoch wird in dieser Szene bewusst der Fokus auf Kaido gelegt und seine Anhänger möchten ihn darüber hinaus auch über die Niederlage von Don Flamingo informieren. Demzufolge handelt es sich dabei wirklich um Kaido. - Ein gigantisches Monster mit Hörnern.  Twisted Evil


Fujitora
Dieser wird jetzt wohl oder übel der Allianz das Licht ausmachen müssen um nicht vollkommen in Ungnade zu fallen. Denke dass Sabo sich gegen ihn stellen wird und somit die Strohhüte entkommen können, vorerst......

Kinzmaniac
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 65
Kopfgeld Kopfgeld : 471208
Dabei seit Dabei seit : 23.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 20:08

   
Zitat :
Zu Shanks und der Kid Allianz.Ihr denkt doch nicht etwa,dass sie es tatsächlich schaffen werden Shanks zu stürzen.Das ist das gleiche,wenn Ruffy,Ace und Sabo als Jugendliche(14,15Jahre)versuchen würden Garp zu besiegen.Ich sehe ihn ihnen nur einen Zweck,warum Oda sie gegen Shanks kämpfen lässt.Um zu demonstrieren wie stark Shanks in Wirklichkeit ist.Genauso wie beim Kampf Ruffy vs Bruno,wo Ruffy gepusht wurde oder gegen die Pacifistas nach dem Timeskip.

Warum sollte Ruffy und Co. Kaido stürzen können und Kid seine Allianz Shanks nicht? Shanks gehört zu den stärksten Charakteren in OP aber er ist nicht allmächtig.
Ich denke Kaido ist nicht viel schwächer als Shanks. Zumindest trennen die keine Welten.

Ruffy wird eine Möglichkeit finden Kaido zu besiegen und das wird wahrscheinlich mit Hilfe von Moria sein. Gear4 Nightmare Ruffy mit Cavendish, Barto, Law, Zorro, Sanjis Schatten vs einen Kaiser klingt verdammt gut. Manche sagen die Lösung wäre billig weil Nightmare Ruffy schon gezeigt wurde. Aber ich finde ihn einfach episch und will ihn wieder sehen. In Kombination mit Morias Hass auf Kaido macht das auch Sinn. Auch Stärkemäßig wäre es unfassbar unlogisch wenn Ruffy ihn 1on1 platt macht. Auch in den nächsten Jahren (ohne Zeitsprung)
Ebenso wird auch Kid einen Weg finden Shanks zu töten. Wahrscheinlich mit Hilfe von Blackbeard. Plottechnisch macht das sehr viel Sinn.

Wie ich Blackbeard kenne hat er bestimmt kurzfristig eine Allianz mit Big Mom geschlossen um Shanks zu besiegen. Das könnte auch erklären warum Kid nicht mehr Big Mom angreift sondern es auf Shanks abzielt. Er und Kaido sind die größte Gefahr.

Meinungen zum Kapitel
Ich fand die letzten Kapitel sehr langweilig. Der Kampf an sich war nicht so gut (aufkeinen Fall Lucci Niveau). Dann die 10 Min Warterrei. Letzte Woche wurds dann besser und mein Gott. Das Kapitel heute war fantastisch. Super Interessant und vom Pacing sehr gut gemacht. Nichts wo ich dachte: Das ist jetzt redudant oder total unnötig.

Ich bin sehr gespannt was jetzt mit Sanji und Co passiert und ob es erst gegen Big Mom oder Kaido geht. Und ob wir wirklich Enel wiedersehen und wann Jinbei auftaucht.

Das Chopper, dieser kleine Rassist, Lysop, Pinoccio und den anderen Typen nicht unterscheiden kann fand ich sehr lustig Smile

Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 725
Kopfgeld Kopfgeld : 1387160
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 20:18

   
@The Chosen One schrieb:
Die Fünf Weisen
Anscheinend sind sie zwar die höchste politische Instanz der WR, aber nicht wie ich bisher vermutet habe auch die Personengruppe mit dem größten Einfluss innerhalb der WR. Diese sind, Sakazukis Wortwahl zufolge, die Himmenlsdrachenmenschen. Bedeutet dies nun dass die Fünf Weisen direkt den Tenryuubito unterstehen oder wer hat nun wirklich das Sagen?
Nein. Das stand so nur in der ersten Übersetzung.
In der zweiten, daraufgefolgten, besseren Übersetzung steht, dass die CP0 die Puppen der Tenryuubito sind, nicht die 5 Waisen, was auch mehr Sinn macht, da die 5 Waisen immer die oberste Instanz waren, auch in dem Chap wurden sie so vorgestellt. Die CP0 hingegen wurde am Anfang von DR als direkte Untergebene der Himmelsdrachenmenschen vorgestellt.
Diese haben die 5 Waisen in Sachen Donflamingo einfach übergangen, was Akainu ihnen vorwirft.
Das sie sich aber über der CP0 stehen sehen und damit über den HDM sieht man an ihrer Reaktion darauf, sie sagen Akainu, er soll still sein.
Die Stelle:
 

Nec168
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 86
Kopfgeld Kopfgeld : 410613
Dabei seit Dabei seit : 03.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 20:27

   
@Kinzmaniac schrieb:
Zitat :
Zu Shanks und der Kid Allianz.Ihr denkt doch nicht etwa,dass sie es tatsächlich schaffen werden Shanks zu stürzen.Das ist das gleiche,wenn Ruffy,Ace und Sabo als Jugendliche(14,15Jahre)versuchen würden Garp zu besiegen.Ich sehe ihn ihnen nur einen Zweck,warum Oda sie gegen Shanks kämpfen lässt.Um zu demonstrieren wie stark Shanks in Wirklichkeit ist.Genauso wie beim Kampf Ruffy vs Bruno,wo Ruffy gepusht wurde oder gegen die Pacifistas nach dem Timeskip.


Ruffy wird eine Möglichkeit finden Kaido zu besiegen und das wird wahrscheinlich mit Hilfe von Moria sein. Gear4 Nightmare Ruffy mit Cavendish, Barto, Law, Zorro, Sanjis Schatten vs einen Kaiser klingt verdammt gut. Manche sagen die Lösung wäre billig weil Nightmare Ruffy schon gezeigt wurde. Aber ich finde ihn einfach episch und will ihn wieder sehen. In Kombination mit Morias Hass auf Kaido macht das auch Sinn. Auch Stärkemäßig wäre es unfassbar unlogisch wenn Ruffy ihn 1on1 platt macht. Auch in den nächsten Jahren (ohne Zeitsprung)
Ebenso wird auch Kid einen Weg finden Shanks zu töten. Wahrscheinlich mit Hilfe von Blackbeard. Plottechnisch macht das sehr viel Sinn.


Also ich weiß nicht wie ich deinen Beitrag beurteilen soll. Einerseits führst du plausible und logische Aspekte
ein, aber andererseits verfällst du so dermaßen in Fanboi-Geschwafel, dass ich das schon wieder lustig finde Very Happy

Aber jetzt mal zu den ernsthafteren Sachen. Warum mit Hilfe von Moria? Weil Kaido ihn besiegt hat?
Das Argument mit Morias Hass gegenüber Kaido macht wenig Sinn für mich persönlich. Deswegen wird er sich nicht sofort
Luffy (ebenfalls feindliche Gesinnung) und Co. anschließen, oder?
Wieso wahrscheinlich Kid mit Hilfe von Blackbeard gegen Shanks? Gab es denn überhaupt Anzeichen, dass Kid Kontakte zu BB pflegt oder vermutest du, dass sich Blackbeard hinterlistig einmischen wird aufgrund einer älteren Fehde mit Shanks?

Ich meine das keineswegs böse, aber ich interessiere mich dafür, wie du genau auf deine Einschätzungen kommst.
Du sagst "wahrscheinlich" und "macht Sinn", aber erklärst das nicht und ich kann es deswegen nicht nachvollziehen.

Kid hat doch bereits mit anderen Supernovae eine Allianz gegründet. Es könnte durchaus realistisch
sein, dass sie Shanks schon in dieser Konstellation Schaden zufügen können. Das ist jetzt meine persönliche
Einschätzung, aber ich glaube, die Kraft eines Individuums hat in One Piece nicht mehr all zuviel Luft nach oben.
Die Kaiser zeichnen sich durch eine insgesamt aufgrund ihrer Anzahl an Männern und individuellen Klasse so dermaßen
stark aus. Whitebeard zudem war ein überragender Taktiker, was überhaupt nicht zu unterschätzen ist. Es wird keiner daher kommen, der noch ein weitaus höheres Level als Whitebeard hat und Shanks konkurriert mit ihm.

old master
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 428
Kopfgeld Kopfgeld : 954432
Dabei seit Dabei seit : 09.12.10
Ort Ort : Im schönen Sachsen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 20:40

   
Wow,das beste und imformativste Kapitel seit langen...möchte eigentlich nur 2 dinge noch sagen da schon viel geschrieben wurde..Sakasuki wird mir langsam etwas sympatischer....genau so wie Fuiyti..
aber warum solte er Ruffy und Law ausliefern...da stellt er sich doch gegen eine ganze Armee und Piraten....
Kid und Verbündete gegen Shanks?! Ich glaub da gibs sehr viel auf die Mütze..!!!Schon Shanks seine Aura haut doch Kid gleich mal um...:-))na ja da bin ich mal gespannt...freu mich schon sehr aufs nächste und Zukünftiges....!!

OneBrunou
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 533569
Dabei seit Dabei seit : 19.07.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 21:23

   

Wow, was für ein Kapitel! Es sind genau diese Kapitel, in denen Oda zu absoluten Höchstformen auffährt! Mit diesem hat er sich aber, für meinen Geschmack, wirklich selbst übertroffen. Wir haben einen Hammer nach dem Nächsten serviert bekommen, doch dabei wirkte das Kapitel zu keinem Zeitpunkt überladen. Einfach weil ein Großteil der Informationen, die wir nun erhalten haben, einfach nur am Rande erwähnt worden sind. 

Puppets or puppetplayers?
Die erste Bombe ließ Oda bereits mit folgender Aussage von Sakazuki gegenüber den Fünf Weisen platzen:
 
„[…] Puppets of the World Noble’s!!!“
 
Mit dieser Andeutung stehen die Fünf Weisen plötzlich in einem vollkommen anderen Licht dar. Interessant dabei ist nämlich jetzt folgender Auszug aus dem Opwiki:
 
„Die Fünf Weisen (wörtlich übers. etwa "Die fünf alten Sterne") sind die oberste Instanz der Weltregierung und als solche die höchsten politischen Autoritäten der gesamten Welt. Was sie sagen ist Gesetz. Demnach stehen sie in der Hierarchie sogar noch über den Weltaristokraten.
 
Und jetzt mag ja wohl die Frage erlaubt sein … Tun sie das wirklich? Stehen die Fünf Weisen tatsächlich noch über den Weltaristokraten? Bisher machte es stets den Eindruck, da die Himmelsdrachen absolute Narrenfreiheit genossen und vom Marinehauptquartier, sollten sie attackiert oder bedroht werden, jederzeit einen Admiral anfordern können. Sie werden durch das Gesetz beschützt, auch wenn sie selbst sich diesem nicht zu beugen haben. Bisher gab es jedoch noch keinen Beleg dafür, dass sie auch Anweisungen erteilen können. An ihre Männer und die Marine, okay, aber nicht an die Fünf Weisen. Doch diesen Beleg haben wir jetzt.
Stehen die Weltaristokraten also ggf. noch über der bis dato höchsten Instanz der Weltregierung und werden von dieser nicht nur beschützt, sondern lenken sie auch aus dem Hintergrund heraus? Ein überaus interessanter Gedanke, bei dem ich mir zeitlich weitere Informationen erhoffe!
 
Kuzan, Blackbeard and the underworld!

Die nächste Information, die aber schon seit Beginn des Dress Rosa Arcs bloß noch auf eine Bestätigung gewartet hat, war natürlich die, dass Kuzan mit Blackbeard zusammen arbeitet. Für mich im Prinzip nichts weiter spannendes, weil gerade dies eine Information war, die längst abzusehen war. Was ich allerdings recht interessant fand war das Dagegenhalten von Sakazuki in diesem Moment. Zwar erzählt er dort nur das Offensichtliche, dass Kuzan die Marine verlassen hat, allerdings finde ich es doch geradezu bewundernswert, dass er seinen alten Kameraden und Rivalen schon fast in Schutz nimmt, in dem er davon spricht, dass er mit dem Weg der Marine nichts mehr zu tun hätte. Vielleicht interpretiere ich da jetzt auch zu viel hinein, allerdings vermute ich derzeit immer noch, dass Kuzan aus einem ganz bestimmten Grund bei Blackbeard ist. Ich erinnere hierbei noch einmal gerne an Kapitel 699 …
 
„Even without marine affiliation, one can accomplish many things. And there are many things that become clear after leaving the marines behind.”
 
Mit anderen Worten also: Kuzan bekommt seit seinem Austritt Dinge zu sehen, die er niemals als Marineadmiral hätte in Erfahrung bringen können. Dies, und die Tatsache, dass er überhaupt rechtzeitig auf Punk Hazard auftauchen konnte, um Smoker zu retten, deuteten schon damals darauf hin, dass Kuzan irgendwie mit der Unterwelt verstrickt ist.
Da seine Zugehörigkeit mit Blackbeard nun endgültig enthüllt wurde lässt sich eines schon mal mit Bestimmtheit sagen: Auch Blackbeard agiert in der Unterwelt! Unter anderem durch Kuzan. Diesbezüglich möchte ich an dieser Stelle noch mal auf etwas ältere Theorie von mir zu sprechen kommen, die ich vor gut einem Jahr zum ersten Mal aufgestellt habe. In der Kurzfassung ging es lediglich darum zu ergründen welchem Prinzip Oda bei den mächtigsten Personen in der Unterwelt zu folgen scheint und zwar wäre das, laut meiner Theorie, das Skat-System!
Gehen wir das Ganze noch einmal kurz von vorne durch …

1. Flamingo wird auch als Joker bezeichnet. Eine bekannte Spielkarte.
2. Tamago und Pekoms waren während Punk Hazard dort zugeschaltet und vertraten damit anscheinend Big Mum. Big Mum ist in diesem Schema die einzige Frau und vermutlich auch die mächtigste Frau der Neuen Welt, als Yonkou, weswegen diese in meinem Schema die Dame wäre!
3. Flamingo vertreibt die SMILE nicht nur an Kaidou, sondern auch an andere Personen (Kapitel 689: „Using smile, he does business with the big names of the new world!“). 
Er vertreibt die SMILE also nicht ausschließlich mit Kaidou. Vermutlich wird dieser über die Unterwelt auf diese Erfindung gestoßen sein und so begeistert davon gewesen sein, dass er sich zum mächtigsten Großabnehmer für Flamingo entwickelt hat. Deswegen weiß Kaidou auch persönlich davon, dass Flamingo ihn mit den SMILE’s beliefert, weil für ihn die Anonymität nicht mehr greift und er persönlichen Kontakt zu Doffy gepflegt hat. An ihn herangetreten wird er aber wohl auch über die Unterwelt sein, was ihn in meinem Schema zum König machen würde. Unter anderem auch wegen der Bezeichnung „Kaidou der 100 Bestien“, „König der 100 Bestien“ o.Ä. (die Übersetzungen sind da etwas schwammig imo).
4. Somit wären zwei der vier Yonkou bereits direkt involviert … Welche fehlen noch? Gut, Shanks klammere ich hier mal dezent aus, da wir diesen mittlerweile so gut kennen sollten um zu wissen, dass er an solchen Geschäften nicht einmal die Spur von Interesse haben dürfte. Nein, es bleibt noch Blackbeard übrig, der in diesem Schema der Bube wäre!
 
Wie ich auf den Buben bei Blackbeard komme? Aus zweierlei Gründen:

1. Als "Bube" wird auch oft ein männliches Kind, ein Junge, ein Knabe o.Ä. bezeichnet. Eben ein Grünschnabel. Und nichts anderes verkörpert ja auch Blackbeard, in gewisser Weise. Seine Arroganz, der dann aber plötzlich wieder das Betteln eines kleinen Jungen folgt, der von seinem Papi verhauen wurde, ist wohl jedem von uns bekannt. Hier sei mal die Szene zwischen ihm und WB, auf dem Marineford, noch einmal erwähnt.
2. "Jack" ist aus dem Englischen und bedeutet, zufälligerweise, Bube.
 
Somit wären wir auch gleich beim nächsten entscheidenden Punkt angelangt: Ich glaube tatsächlich, dass es sich bei dem ominösen Jack um keinen Geringeren als Blackbeard handelt! Die Person, die diesen damals erwähnte, ähnelte optisch nämlich sehr einem von dessen Mitgliedern … Und zwar niemand anderem als Avalo Pizarro.

Jetzt bleibt natürlich die Frage offen wie Kuzan in dieses Schema hinein passen soll … Immerhin hat er sich selbst bereits in Kapitel 699 mit der Unterwelt in Verbindung gebracht, während wir heute eben die Bestätigung erhalten haben, dass er mit Blackbeard gemeinsame Sache macht. Somit wissen wir jetzt mit Bestimmtheit, dass auch Teach in der Unterwelt mitmischt. Gleichzeitig könnte man hier einen ersten Ansatz zur neuen Hierarchie seiner Bande erhalten haben.
Wie wir wissen ist Burgess der Kommandant seiner 1. Division. Was genau das bedeutet ist bis heute noch nicht geklärt worden. Wäre es nicht möglich, dass jede Division von ihm einfach nur mit anderen Aufgaben betreut wurde? Burgess bspw. mit dem aktiven Sammeln weiterer TF’s, während die Division von Avalo für seine Unterweltgeschäfte verantwortlich ist. Somit würde Kuzan unter Avalo stehen und direkt für diesen arbeiten, wodurch er eben zu seinen Eindrücken in der Unterwelt gelangt ist.
 
Doch jetzt kommt eben der ganz große Knackpunkt an dieser Geschichte … Kuzan ist nicht grundlos von dem einem Extremen (Marineadmiral) zum Nächsten gewechselt (Mitglied in der Crew eines aufstrebenden Yonkou)! Er sagte es selbst gegenüber Smoker, ebenfalls in Kapitel 699 …
 
„I’m still me, Smoker.“
 
Er hat sich nicht verändert und hält an seiner Vorstellung von Gerechtigkeit weiterhin fest. Wieso also arbeitet er ausgerechnet mit Blackbeard zusammen?
Gerade im Hinblick auf diese Frage finde ich Sakazuki’s Reaktion im heutigen Kapitel so überaus interessant. Dadurch ergibt sich nämlich der Eindruck, dass Kuzan lediglich in der Crew des Yonkou ist, um diesen auszuspionieren und ggf. auch Informationen an das MHQ weiter zu leiten. Alleine wird er keine Chance haben. Was bringt es ihm bitte Informationen zu sammeln, wenn er diese anschließend nicht verwerten kann? Hier braucht es jemanden, dem er diese Dinge anvertrauen kann … Was also wenn dieser jemand ausgerechnet Sakazuki ist?

Bevor ihr mich jetzt mit großen und ungläubigen Augen durchlöchert möchte ich nur mal folgendes erwähnt haben: Wir wissen bisher im Prinzip noch überhaupt nichts von der Auseinandersetzung dieser beiden, als es um den Posten des Großadmirals ging! Wir haben diese Information des 10-tägigen Kampfes und des Sieges durch Sakazuki durch Jimbei erhalten, der keinen Bezug mehr zur Regierung hatte und daher auch nur die offizielle Version kennt. Wie wir jedoch wissen mischt sich die Regierung nur zu gerne in die Medien ein und manipuliert Berichte wo sie nur kann. Dinge werden unter den Tisch gekehrt, Fakten werden verdreht und Unwahrheiten werden als Wahrheiten abgelichtet.
Versteht mich nicht falsch, einen Kampf wird es vermutlich wirklich gegeben haben. Schließlich haben beide enorme Verletzungen davon getragen. Aber was, wenn Kuzan in Wahrheit nie ausgetreten ist, sondern man dies der Welt, und ggf. auch der Regierung gegenüber, nur Glauben lassen wollte? Was wenn er in Wahrheit noch immer für die Marine arbeitet, man seinen Konflikt mit Sakazuki allerdings nur als Ausrede verwendet hat, um ihn offiziell als ausgeschieden hinstellen zu können, wodurch, sollte etwas schief laufen, die Marine selbst nicht in der Schusslinie stehen würde.
Denn wie gesagt … Irgendwo müssen seine gesammelten Informationen ja auch landen. Sakazuki’s Reaktion im heutigen Kapitel bezüglich Kuzan lässt sich für mich zumindest in diese Richtung deuten und ich bin schon echt gespannt in wie weit ich richtig, oder auch daneben, liege, da dies ein Thema ist, das mich schon seit dem Ende des Punk Hazard Arcs beschäftigt, mit Sakazuki’s heutiger Reaktion allerdings neu aufgelebt ist!
 
No friendship allowed here!

Kid’s Allianz hat es also auf Shanks abgesehen … Ja, auch ich zählte zu denen, die eher von Big Mum ausgegangen sind, nachdem bekannt war, dass Kid zwei ihrer Schiffe versenkt hat. Dass die Entscheidung nun auf Shanks fällt kommt da schon ein wenig überraschend, wobei ich zugeben muss, dass mich das zwar kurz verwundert hat, aber mehr dann auch nicht. Hier sehe ich aktuell genau zwei Möglichkeiten, wie Oda das Ganze aufziehen wird:

1. Kid und co. scheitern kläglich an Shanks, erhalten von diesem allerdings die Möglichkeit weiterhin unter seiner Flagge zu segeln.
2. Kid und co. stellen für Shanks eine solche Bedrohung dar, dass sich auch Ruffy in diesen Kampf einmischen muss, um seinem Vorbild zur Seite zu stehen und diesen ggf. sogar zu retten.
 
Letztere Option gefällt mir persönlich wesentlich besser. Eine Niederlage, und vielleicht sogar einen Tod, von Shanks durch Kid sehe ich einfach nicht. Dafür wurde der Konflikt zwischen Shanks und Blackbeard beim GE viel zu sehr gepusht, als das Oda diesen einfach so unter den Teppich kehren würde.
Die zweite Möglichkeit gefällt mir vor allem deswegen so gut, weil Oda damit auch endlich mal für einen Konflikt zwischen zwei SN sorgen würde. Und zwar nicht zwischen irgendwelchen, sondern ausgerechnet zwischen Kid und Ruffy, die beide Piratenkönig werden wollen und bereits seit dem SA ungefähr auf ein und demselben Level von Oda gestellt wurden. Das fing schon beim Kopfgeld an und spiegelte sich dann in ihrem Kampfstil dort wieder, als Ruffy mit seinem Gear 3 und Kid mit seinem gigantischen Maschinenarm über die Marinesoldaten hinweggefegt sind.
Kid war für mich bereits seit diesem Moment der SN, der für Ruffy am ehesten zum Konkurrenten aufsteigen könnte. Law ist da mittlerweile außen vor, da dieser sich zum Alliierten und Freund von Ruffy gemausert hat. Kid jedoch geht genau ins andere Extreme über, in dem er sich nun an Ruffy’s großem Vorbild vergreifen will … Ein sehr reizvoller Gedanke einen baldigen Konflikt zwischen diesen beiden aufstrebenden Piraten zu erleben, sowie ein Wiedersehen von Ruffy und Shanks erleben zu dürfen, das so oder so noch auf dem Plan stand. Das Ganze auf diese Art miteinander zu verbinden wäre da natürlich der absolute Knaller!

This man got nuts ... Big nuts!
Der vierte dicke Knaller war natürlich das offene Gespräch zwischen Sakazuki und Issho. Hier wurde mir Issho mal wieder überaus schmackhaft gemacht. Es ist erfrischend zu sehen, dass ein Marineadmiral sich davor weigert verfälschte Berichte an die Öffentlichkeit kommen zu lassen und es sich deshalb selbst zur Aufgabe gemacht hat die Wahrheit nach außen hin zu tragen. Ganz egal was das MHQ davon auch halten mag. Und wie er sich hier ein offenes Wortgefecht mit Sakazuki geliefert hat … Wahnsinn!
Dass er nun aber dem Befehl von Sakazuki folgen wird und Ruffy und Law einkassieren will erscheint jedoch schwer vorstellbar zu sein, trotz seiner Äußerung am Ende („Just what I wanted to hear!“). Gerade er, der so viel Wert darauf gelegt hat, dass die Welt die Wahrheit über die Ereignisse von Dress Rosa erfährt, wird jetzt mit Sicherheit nicht auch noch die Leute hochnehmen, die für die Rettung des Landes verantwortlich waren … Es sei denn natürlich er will das Image der Weltregierung, und der Marine, weiter beschädigen. Denn wie wirkt das bitte auf die Öffentlichkeit, wenn ausgerechnet die Leute, die zuvor eine ganze Nation gerettet haben, jetzt von der Marine verhaftet werden und abgeführt werden? Gerade weil Issho in aller Öffentlichkeit diese Bombe hat platzen lassen würde sich die Marine damit nur weiter ins eigene Fleisch schneiden und einen Image-Schaden hervorbringen, der kaum zu beheben wäre.
Es dürfte in der Tat interessant werden zu sehen wie Issho’s nächste Schritte wohl aussehen werden. Und vor allem was er selber überhaupt geplant hat, abgesehen von der Abschaffung der Shichibukai. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass er bereits jetzt wieder seinen Posten räumen muss. Solange hat er diesen ja noch nicht inne und ob sich die Marine das erlauben kann wieder einen Admiralposten neu besetzen zu müssen … Ich weiß ja nicht.
Allerdings ist für mich spätestens jetzt klar geworden, dass Issho ebenfalls ein künftiger Verbündeter für Ruffy und co. sein wird. Neben Leuten wie Smoker, Garp, Corby und auch Kuzan, die ihm allesamt positiv gegenüber stehen.
 
Solche Dinge wie Kaidou’s mögliche Silhouette, Capone’s offensichtliche Zugehörigkeit zu Big Mum und Bonney’s stetig anwachsendes Interesse an Ruffy’s und Law’s Aktivitäten lasse ich jetzt mal bewusst unbemerkt, da diese nicht einmal im Ansatz so viel hergegeben haben, wie der Rest des Kapitels.
 
Fazit:
Ich denke die Länge und die vielen Ausschmückungen dürften klar genug aufzeigen wie unfassbar spannend ich das neue Kapitel doch fand! Ich bin wirklich wahnsinnig gespannt darauf zu sehen was die nächsten Kapitel wohl hervorbringen werden … Besonders auf Issho’s nun folgende Aktionen freue ich mich sehr!

NicoRobinchen
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 190
Kopfgeld Kopfgeld : 640187
Dabei seit Dabei seit : 01.09.13
Ort Ort : Altenstadt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 21:44

   
Das war mal wieder ein super Kapitel.

Endlich sieht man mal ein wenig mehr Von Akainu als nur sein Gesicht. Scheint auch ein wenig was abgekommen zu haben und hat ebenfalls an der gleichen Stelle wie Aokiji eine große Narbe.
Da sieht man auch wieder das die Weltregierung denkt sie kann sich alles erlauben. Aber wenn sie wirklich unter den Tenryubito´s stehen, wundert es mich kein bischen das sie so hochnäsig sind.
Fands wieder witzig als die Gorosei erfahren haben das Ruffy wieder einen Samurai besiegt hat. Der ist mehr als nur ein Dorn im Auge.^^ Wieviele Samurai sind dank ihm jetzt schon von ihren Posten enthoben worden? Croco, Moria, Blackbeard (mehr oder weniger da er ja dank Ruffy überhaupt einer werden konnte) Jimbei, Doffy und Law.

Das X-Drake zu Kaido gehört, war uns mehr oder weniger schon klar, da gabs schon gewisse Zeichen in den Cover-Storys. Es ist auch schwer einzuschätzen wie groß Kaido ist und was er für eine TF besitzen mag. Auf jedenfall macht der Schatten was daher.
Bonney will anscheinend auch lieber unentdeckt bleiben, da sieh den Mantel/Umhang immer noch trägt. Irgent jemand meinte das man zum ersten mal gesehen hat das sie ihre Fähigkeit bei sich selber anwenden kann. Das stimmt aber nicht, sie hat es vor dem TS bei sich benutzt als sie Zorro abgehalten hatte einen Tenryubito zu verletzen.
Das Cabone ein unterstellter von Big Mom ist, schließ ich mitlerweile auch nicht mehr aus, hab erst auf dem 2ten Blick erkannt dass das Schiff von ihr ist.
Und ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll das Kid´s Allianz Shanks vornehmen will. Auf einer weiße interessiert es mich schon was die 3 Kapitäne und natürlich Shanks trauf haben. Allerdings mach ich mir doch ein wenig sorgen das Ruffy und Shanks keine Gelegenheit bekommen werden, sich mal wieder zu treffen. Ich hoffe das sie ihm nicht gewachsen sind.

Kaum wurde Doffys Niederlage bekannt gegeben, schon werden Kriege beendet da sie keine Waffenlieferung mehr bekommen und Ruffy hat sich natürlich auch wieder ein paar Feinde mehr gemacht.^^

Welche Übersetzung stimmt jetzt eigentlich, die in der Akainu zu Fuji sagt er werde ihn sich vorknüpfen wenn er wieder zur Basis zurück kommt, oder die wo Fuji so lange die Tür verschlossen bleibt, bis er Law/Ruffy an Akainu ausgeliefert hat? Denn die 2te Variante würde meiner meinung nach mehr Sinn ergeben als die erste nach der letzten antwort Von Fuji. Da man im Arc nicht so den Eindruck bekommen hat das Fuji auf einmal so Kaltherzig wie Akainu ist. (wenn man es so sagen ann)

xJustinAkaix
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 378
Kopfgeld Kopfgeld : 291449
Dabei seit Dabei seit : 28.12.13
Ort Ort : Republica/Insel des Lufttempels

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 21:57

   
@NicoRobinchen schrieb:
Welche Übersetzung stimmt jetzt eigentlich, die in der Akainu zu Fuji sagt er werde ihn sich vorknüpfen wenn er wieder zur Basis zurück kommt, oder die wo Fuji so lange die Tür verschlossen bleibt, bis er Law/Ruffy an Akainu ausgeliefert hat? Denn die 2te Variante würde meiner meinung nach mehr Sinn ergeben als die erste nach der letzten antwort Von Fuji. Da man im Arc nicht so den Eindruck bekommen hat das Fuji auf einmal so Kaltherzig wie Akainu ist. (wenn man es so sagen ann)

Die mit den verschlossenen Türen ist die richtige Übersetzung. Er ist keinesfalls kaltherzig, denn der Charakter wurde so gar nicht aufgebaut. Er ist jemand, der nach seinen eigenen Vorstellungen handelt und dem die Weltregierung auf den Geist geht. Deswegen stört es ihn auch nicht wirklich, dass ihm die Türen in der Marine verschlossen bleiben. Er steht lieber auf eigenen Beinen, als eine Marionette der Weltregierung zu sein, zumindest macht er auf mich diesen Eindruck. Man sieht schon, dass immer mehr Leute, in der Marine, sich langsam aber sicher von der Weltregierung verarscht fühlen und ihre Taten nicht mehr für das Beste halten. Die besten Beispiele dafür sind wohl Fuji und Smoker, die beide miterlebten, wie ein Königreich von Piraten gerettet wurde. Ich denke auch Sakazuki wird das nicht lange mitmachen, denn er ist nicht der Typ der mit sich spielen lässt, aber mal sehen was noch kommt.

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1845732
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 22:05

   
@Kinzmaniac Ruffy wird Kaido stürzen?Kid Shanks?

Irgendwann werden sie es schaffen,aber nicht beim ersten Versuch.Da würden mir sehr viele zustimmen.
Sie sind grüne Sprösslinge,während die Kaiser zu den besten Kämpfern der Welt gehören.Außerdem besitzen sie auch alle eine starke Armee.Das ist ein weiterer Faktor,den alle Kaiser erfüllen. Marco,Jozu,Vista,Ben Beckman konnten mehr oder weniger mit den Admirälen mithalten,und wenn wir mal annehmen würde,dass Kid,Killer,Hawkins und Apoo auf Admirallevel sind(sehr wahrscheinlich nicht),dann würden sie trotzdem Shanks nicht besiegen,denn wie oben angedeutet,besitzen die Kaiser eine starke Armee,während Kids Allianz nur aus vier bekannten,starken Kämpfern besteht.

Ruffy und Law haben beide gegen Donflamingo gekämpft,und mit Morias Hilfe könnten sie einen Kaiser bezwingen?Nein,auch wenn Moria vielleicht stärker geworden ist,so würde es nicht ausreichend sein.Ruffy bräuchte die ganzen Kolosseumskämpfer,Kid's Allianz und eventuell noch weitere starke Verbündete um Kaido zu bezwingen.

Nein,vieles deutet darauf hin,dass die Supernovaes ohne eine gemeinsame Allianz einen Kaiser nicht bezwingen können.

MMn werden beim ersten Anlauf beide Allianzen scheitern,und dann verbünden sie sich und schaffen es einen zu stürzen.Aber nicht Shanks,da Ruffy gegen sie kämpfen würde,wenn sie auf Shanks sich einigen wollen.

Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 725
Kopfgeld Kopfgeld : 1387160
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 22:06

   
@OneBrunou schrieb:
Bisher gab es jedoch noch keinen Beleg dafür, dass sie auch Anweisungen erteilen können. An ihre Männer und die Marine, okay, aber nicht an die Fünf Weisen. Doch diesen Beleg haben wir jetzt.
Wie ich schon mal schrieb, beruht das auf einer fehlerhaften Übersetzung. Die 5 Waisen wurden nicht als die Puppen der HDM bezeichnet, sondern die CP0. Welche ja auch deren direkte Untergebenen sind.
Diese haben den Befehl erhalten, sich um Dressrosa zu kümmern, mit der Morgenzeitung.
Die CP0 hat die 5 Waisen übergangen, das lassen die sich aber nicht immer gefallen, und das sie nicht damit einverstanden sind, zeigt ja das es nicht gesetzlich richtig war. Die Tenryuubito stehen garantiert gesetzlich unter den 5 Waisen, auch wenn die sich wohl mindestens auf einer Ebene mit ihnen sehen. Aber das solche Aktionen nicht immer gehen ist klar. In dem Fall war es halt um sich selbst zu schützen, da Dofla sie erpresst hat, haben sie den Befehl an die CP0 gegeben, und die haben sich nicht mit den 5 Waisen abgesprochen.
Das wird wahrscheinlich Konsequenzen geben für die CP0 da die Tenryuubito nahezu unantastbar sind. Aber gefallen lassen, werden sich das die 5 Waisen bestimmt nicht.

Zitat :
Zwar erzählt er dort nur das Offensichtliche, dass Kuzan die Marine verlassen hat, allerdings finde ich es doch geradezu bewundernswert, dass er seinen alten Kameraden und Rivalen schon fast in Schutz nimmt, in dem er davon spricht, dass er mit dem Weg der Marine nichts mehr zu tun hätte.
Er nimmt nicht Kuzan in Schutz, sondern die Marine. Denn die wird gerade von den 5 Waisen mittels Kuzans Aktionen kritisiert, als Konter dafür, dass sich Akainu über die Waisen lustig macht.

Und damit schließe ich auch deine Theorie mal aus das Kuzan mit Saka in Kontakt ist, die hassen sich und Kuzan hat wohl nicht mal Respekt für Akainu übrig, sonst wäre er sowieso in der Marine geblieben, sonst wäre es auch nicht zu einem Kampf gekommen. Faktisch ein Revierkampf. Und wenn Kuzan zurück kommt dann nur um das Revier für sich zu beanspruchen.
So weit ich mich erinnere haben wir die Fakten über ihren Kampf auch aus erster Hand erfahren.
Seine Erfahrungen landen meiner Meinun g nach zu 100% bei den Revos.

Bezüglich deiner Skattheorie, wäre es nicht auch möglich das Kuzan der Bube ist, neu in der Unterwelt, ein Grünschnabel. Ich kann mir nämlich auch nicht vorstellen, dass er sich noch unter ein Mitglied BB stellen würde, wenn dann nur unter ihn selbst. Würde auch von der Stärke besser passen, die man in OP nie aus und vor lassen kann. Kuzan wäre dann Jack und agiert mit Piazarro zusammen in der Unterwelt. Aber auch so fand ich deine Theorie logisch und schlüssig.
Außerdem wäre BB wohl zu Arrogant als einziger Kaiser sich selbst und keinen Vertreter in die Unterwelt zu schicken.

Was Isshou betrifft, ich denke er verfolgt wirklich Ruffy. Gerade sagt er noch keine Kooperation mit Piraten und dann lässt er sie laufen. Nur weil man die WR kritisiert muss man noch lange kein Ruffyan sein. Außerdem schädigt es niemanden, da Ruffy ja gemein hin als Monster bekannt ist. Und auch seine Rede drehte sich mehr um eine Entschuldigung, als um Ruffy. Und wenn er ihn jetzt gefangen nimmt, zeigt das nur wieder wie sinnlos das Regime ist die guten müssen sterben, die bösen dürfen regieren und werden toleriert.

Wie immer klasse Beitrag OneBrunou.

HeisseSchnitte
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 58
Kopfgeld Kopfgeld : 286522
Dabei seit Dabei seit : 21.12.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 22:19

   
@OneBrunou schrieb:


Puppets or puppetplayers?
Die erste Bombe ließ Oda bereits mit folgender Aussage von Sakazuki gegenüber den Fünf Weisen platzen:
 
„[…] Puppets of the World Noble’s!!!“
Falsche Übersetzung. CP0 ist gemeint
 
@OneBrunou schrieb:

 
Diesbezüglich möchte ich an dieser Stelle noch mal auf etwas ältere Theorie von mir zu sprechen kommen, die ich vor gut einem Jahr zum ersten Mal aufgestellt habe. In der Kurzfassung ging es lediglich darum zu ergründen welchem Prinzip Oda bei den mächtigsten Personen in der Unterwelt zu folgen scheint und zwar wäre das, laut meiner Theorie, das Skat-System!
Gehen wir das Ganze noch einmal kurz von vorne durch …

Lol, dass ich nicht lache, "deine" Theorie. Diese Theorie haben im englischen Fandom schon viele andere gehabt zum Zeitpunkt des Kapitelreleases gehabt. Aber nett dass du versuchst das Rad neu zu erfinden

OneBrunou
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 176
Kopfgeld Kopfgeld : 533569
Dabei seit Dabei seit : 19.07.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 22:31

   
@Popcorn schrieb:
Wie ich schon mal schrieb, beruht das auf einer fehlerhaften Übersetzung. Die 5 Waisen wurden nicht als die Puppen der HDM bezeichnet, sondern die CP0. Welche ja auch deren direkte Untergebenen sind.

Dann würde mich deine Quelle wirklich brennend interessieren. Alles was die Weisen sagten war, laut den verschiedenen Übersetzungen, die mir vorliegen, dass sie diese Operation in die Hände der CP's gegeben haben, wobei hier auch nicht ausschließlich von der CP0 die Rede ist. Die CP0 macht hier vor allem deswegen Sinn, weil diese direkt den Weltaristokraten unterstellt ist.
Somit entzog sich das Geschehen auf Dress Rosa vollkommen den Händen der Fünf Weisen, da dort eine Organisation die Welt in die Irre führte, die offenkundig keine Befehle der Fünf Weisen entgegen zu nehmen hat ... Womit wir wieder bei der Aussage von Sakazuki wären, dass die Fünf Weisen scheinbar nur Puppen der Weltaristokraten seien und problemlos von diesen übergangen werden. Macht, in meinen Augen, in diesem Kontext definitiv am meisten Sinn. Wie gesagt, da würde mich deine Quelle brennend interessieren.

@Popcorn schrieb:
Er nimmt nicht Kuzan in Schutz, sondern die Marine. Denn die wird gerade von den 5 Waisen mittels Kuzans Aktionen kritisiert, als Konter dafür, dass sich Akainu über die Waisen lustig macht.

Ich sagte ja auch nur, dass es zum Interpretieren in diese Richtung einlädt. Aus dem einfachen Grund, dass die Informationen, die Kuzan bei Blackbeard zu sammeln scheint, ja auch irgendwen erreichen müssen. Ihm alleine bringen die nicht viel. Da bleiben als Optionen imo nur die Marine oder die Revolutionären. Für Letztere gab es aber bis dato noch nicht ein Indiz - Für eine weitere Zusammenarbeit, wenn auch im Geheimen, mit der Marine gibt es diese durchaus.

@Popcorn schrieb:
Und damit schließe ich auch deine Theorie mal aus das Kuzan mit Saka in Kontakt ist, die hassen sich und Kuzan hat wohl nicht mal Respekt für Akainu übrig, sonst wäre er sowieso in der Marine geblieben, sonst wäre es auch nicht zu einem Kampf gekommen. 

Würde ich so nicht sagen. Würde Kuzan Sakazuki hassen und hätte keinen Respekt mehr vor ihm, dann hätte er nicht darauf bestanden, dass Smoker ihm die Informationen über Doffy und die Allianz liefert, die sich nach dem Punk Hazard Arc ergeben haben. Er wollte nur nicht länger in der Marine bleiben, weil er wusste, dass die Art und Weise, mit der Sakazuki die Marine anführen würde, nicht seinen Idealen entsprechen würde. Das bedeutet aber nicht, dass er ihn hasst oder nicht mehr respektiert. Nur, das er mit seiner Denkweise nichts anzufangen weiß.

@Popcorn schrieb:
So weit ich mich erinnere haben wir die Fakten über ihren Kampf auch aus erster Hand erfahren.

Und genau das haben wir eben nicht. Die Informationen über ihren Kampf entspringen den Berichten, die Jimbei kannte und der SHB mitgeteilt hat. Da er jedoch keine Verbindung mehr zur Regierung hatte besaß er lediglich die öffentlichen Informationen, die in den Zeitungen standen. Und wie wir wissen dichtet die Regierung diese Berichte nur zu gerne nach ihren Vorstellungen um.

@Popcorn schrieb:
Bezüglich deiner Skattheorie, wäre es nicht auch möglich das Kuzan der Bube ist, neu in der Unterwelt, ein Grünschnabel. 

Natürlich ist das möglich, aber wieso sollte Blackbeard jemandem wie Kuzan eine führende Rolle verpassen? Die Bedenken von Burgess sind ja nicht unbegründet - Kuzan war Marineadmiral und arbeitet jetzt für eine Piratenbande. Blackbeard mag ja vieles sein, aber auf den Kopf gefallen ist er nicht. Er wird es sich gewiss zwei Mal überlegen, ob jemandem mit der Vergangenheit von Kuzan direkt eine führende Position in seiner Bande geben will. Stärke hin oder her. 

@Popcorn schrieb:
Und wenn er ihn jetzt gefangen nimmt, zeigt das nur wieder wie sinnlos das Regime ist die guten müssen sterben, die bösen dürfen regieren und werden toleriert.

Genau das meinte ich doch. Geht Issho jetzt direkt auf Ruffy und co. los, dann sorgt er dafür, dass das Ansehen der Regierung/Marine nur weiter beschädigt wird. Im einen Moment erklärt er wer die Helden von Dress Rosa sind und dann stellt er sich, seines Zeichens Admiral der Marine, im nächsten Moment direkt gegen diese Helden? Was für einen Eindruck macht das denn bitteschön bei der Weltbevölkerung? Erst untätig rumsitzen und dann diejenigen zu bestrafen versuchen, die ihren Arsch riskiert haben, um eine ganze Nation vor dem sicheren Ende zu bewahren ... 
Deswegen bin ich mir momentan noch nicht ganz sicher wie seine letzten Worte zu deuten sind und wie er nun agieren wird. Beides ist denkbar - Entweder er geht gegen Ruffy und co. in die Vollen oder gibt dies lediglich nur vor. Wie er dann aber wieder einen Fuß ins MHQ setzen kann wird sich zeigen ... Kann natürlich genauso gut so kommen, dass er seinen Posten im Laufe dieses Disputs mit Sakazuki wieder hinwirft und auf anderem Wege versuchen wird sein Ziel zu erreichen. Wobei wir dann wieder einen offenen Admiralposten hätten, der gefüllt werden müsste.

Gerade diesen Konflikt finde ich momentan so unfassbar spannend, weil Oda hier problemlos in jede nur erdenkliche Richtung gehen kann. Er hat absolut freie Hand bei der zu treffenden Entscheidung von Issho, gerade weil sich dieser bisher recht parteilos verhalten hat und eher wie ein neutraler Zuschauer gewirkt hat.

@HeisseSchnitte schrieb:
Lol, dass ich nicht lache, "deine" Theorie. Diese Theorie haben im englischen Fandom schon viele andere gehabt zum Zeitpunkt des Kapitelreleases gehabt. Aber nett dass du versuchst das Rad neu zu erfinden

Leider kann ich keinen Datumvergleich anstellen, da ich in keinen englischen Foren unterwegs bin. Kann ja sein, dass die Theorie vorher schon existierte, was aber nicht bedeuten muss, dass ich mir die nicht auch selber zusammen gereimt habe?? 
Aber hauptsache direkt in die Offensive gehen Wink

Narat
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 104
Kopfgeld Kopfgeld : 451507
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 23:00

   
Weiß nicht ob es diese Theorie schon gibt, aber nachdem wir jetzt erfahren haben, das Bege Caesar haben möchte, gehe ich davon aus das Bege für Shiki arbeitet. Shiki hat ja eigentlich auch oft Experimente gemacht und wie wir wissen wurde ja das Schiff von Bege von etwas angesaugt....hierbei rechne ich mit Shiki, der Caesar haben will. Very Happy Shiki wäre schon nice...aber von einer Zusammenarbeit zw. Big Mum und Bege gehe ich nicht aus oder gibt es dazu schon Anhaltspunkte?

Whitebeard01
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1273
Kopfgeld Kopfgeld : 1347038
Dabei seit Dabei seit : 23.10.12
Ort Ort : Die neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Do 9 Jul - 23:59

   
Manchmal kann man schon böse sein auf die deutsche Übersetzung. Jede Menge Übersetzungsfehler. Beim Colourspread fragte ich mich wer ist diese alte Figur da mit der langen Nase. Zuerst dachte ich es ist ein Verwandter von Lysop dabei handelt es sich um einen Tengu ein japanisches Fabelwesen.

Was mich auch stört ist das die Oberste Instanz der Weltregierung in Deutsch die Fünf Weisen heißt. So ein Blödsinn das sind doch die Fünf mächtigen Alten Sterne so hätte sie in Deutsch heißen sollen Smile

Ist Kuzan ein Spion in Blackbeards Crew oder sein volles Mitglied wird sich zeigen. Kuzan wird noch eine große Rolle spielen.

Das nächste was ich zuerst auch falsch verstanden haben war als man die Szene auf dem Piratenschiff sah. Die Piraten waren sauer und einer sagte Du Idiot, der Admiral ist auch dort dabei wollte er erwähnen Ok Männer der Admiral ist auch dort auf Dress Rosa und somit wollen sie die Waffen haben.

Ein anderer meint Oh Nein, die Teufelsfrüchte und ich hab echt nicht verstanden was er damit meinte. Dabei meint er die Teufelsfrüchte Transaktion und dieser Indiana Type war eher sauer wegem dem Smile Austausch den nun nicht stattfindet weil Ruffy und Law sich eingemischt haben.
Sieht nach weiteren Feinden für Ruffy und Co aus.

Capaone Bege muss sich auf Big Mums Schiff befinden den man hat Big Mums Schiff gesehen. Kommt dann sicher zu einen Kampf mit Capones Leute und ihm gegen Ruffy und die anderen. Da Bege Ceasar haben will.

Das mit X Drake gibt in Deutsch auch kein Sinn er erwähnte eigentlich nicht das sein Vater von De Flamingo getötet worden sein, sondern es wurde ihm von jemand gefragt ob De Flamingo einen alten Mann getötet hat. Und dann das mit Eiskalt geworden was ist denn das für ein Logik im Englischen wird da bugger erwähnt das wohl für Lümmel steht so ist X Drake ein eiskalter Lümmel.

Wenn ich diesen rießigen Schatten sehe dann muss das Kaido sein. Dem Hörner nach könnte Kaido nun ein Stier sein. Dalton ist kein Stier sonder ein Bison.

Der Schluss des Kapitel macht auch im Englischen mehr Sinn wo Fujitora erwähnte das er genau das von Akainu hören wollte das er Law und Ruffy fangen soll.

Insgesamt ein tolles Kapitel mit vielen Infos und zig neuen Fragen.

boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 900416
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Fr 10 Jul - 0:17

   
Zwischenstand:

Die Allianz landet auf Dressrosa und ergattert eine Rolle im Chor de Ballet in der großen Fuji-Show. Derselbe hat auf sie gewettet wie auf ein Rennpferd und gewonnen. Zwar hat er sich um die Zivilbevölerung gekümmert, sich aber nicht um das Wohlergehen von Law und Luffy gesorgt. Eins ist wohl klar: Fuji ist der Allianz in keiner Weise wohl gesonnen.

König Riku riecht den Braten und ist im Begriff, sich vor jene zu stellen, die sich um ihn und sein Land so große Verdienste erworben haben.

Die Revolutionäre sind wahrscheinlich schon wieder weg.

Die Piraten sitzen in der FAlle. Die MArine hat jede Möglichkeit, Verstärkung zu holen, und zwar in unbegrenzter Stärke.

Vielleicht gibts einen Fluchttunnel. Ansonsten bin ich sehr gespannt, wie das ausgeht. Fuji und die MArine haben jedenfalls im Moment alle Trümpfe in der Hand.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1386
Kopfgeld Kopfgeld : 1980289
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Fr 10 Jul - 12:03

   
Ein absolut bombastisches Kapitel! Viele Informationen haben wir erhalten. Jetzt sind wir am absoluten Höhepunkt angelangt, ich weiß gar nicht wann wir das letzte mal ein so Information reiches Kapitel hatten.

Sakazuki und die 5 Weisen:
Nun sieht man, wie schwer verwundet selbst Sakazuki ist. Daran erkennt man, wie ebenbürtig dieser Kampf verlaufen ist. Einfach genial. Sakazuki steht völlig Selbstbewusst vor den 5 älteren Herren und haut das raus, was er gerade davon hält. Diese halten sich nach wie vor für was besseres und wollten wieder so viel vertuschen wie es nur ging. Besonders hier hat mir Sakazuki seine Ausdrucksweise sehr gefallen, er ist immer noch der alte, der sich nichts sagen lässt.

Kuzan bei Blackbeard?
Ein Bündnis zwischen Blackbeard und Kuzan halte ich für absolut ausgeschlossen. Ich denke Blackbeard ist mit der meist gehasste Pirat, warum sollte Kuzan gerade zu ihm gehen? Ich denke er ist dort nur ein Spion von der Revolutions Armee, um sich möglichst viel wissen von ihm anzueignen. Blackebeard hat wohl mit das größte Potenzial, einer der gefährlichsten Piraten überhaupt zu werden. Inwiefern er nun mit Blackbeard agiert, bleibt nach wie vor fragwürdig. Allerdings fand ich es schön, dass Sakazuki Kuzan trotz der gesamten Geschehnisse weiterhin respektiert und ihm möglichst aus der Sache raushalten will. Auch wenn er es hätte freundlicher ausdrücken können, aber so ist Sakazuki halt.

Jewerly Bonney, Urouge und Capone Bege:
Ähnlich wie bei Corazon finde ich besonders im taktischen Bereich Bonney ihre Teufelsfrucht sehr nützlich. Dadurch kann man besonders unerfahrene Menschen leicht übers Licht führen. In dieser Situation hat sie ihre Teufelsfrucht sehr effektiv und clever genutzt.
Der interessanteste, der dreien war eindeutig Urouge. Warum ist er so schwer verwundet? Ich denke ja, das sind "nur" Blessuren vom Training. Also nichts nennenswertes schlimmes. Allerdings wer ist der mysteriöse Typ, der bei Urouge ist? Ich glaube wir können ein Comeback von Enel erwarten. Erst die permanenten Blitze und jetzt dieser Kerl. Also die Indizien weisen für mich sehr auf Enel hin. Vielleicht wird Urouge ja ein Verbündeter von ihm.
Capone ist nun ein Kommandant von Big Mom. Finde ich ja ziemlich merkwürdig. Pekoms und Tamago schauen ziemlich komisch aus, in diesem Design habe ich mir die restlichen Kommandanten auch vorgestellt. Capone ist da glaube ich der mit dem "normalsten" Charakterdesign sage ich mal.

Die Kid Allianz
Nun wissen also Kid und die anderen, auf wen es die Strohhut + Law Allianz abgesehen haben und damit stehen sie sich gegenseitig nicht im Weg. Jetzt ist auch die Kid Theorie, dass er indirekt die Sunny Truppe unterstützt widerlegt. Warum aber der Angriff auf die Schiffe von Big Mom? Verstehe ich noch nicht ganz. Jedenfalls haben die es auf Shanks abgesehen und oh mein Gott. Das kann ja was werden. Ich zweifle da noch ehrlich gesagt, dass die Kid Allianz ein reelle Chance gegen die Rothaar Piraten haben, aber man darf Kid nicht unterschätzen. Gerade wie er und die anderen die 2 Jahre verbracht haben, bleibt noch ein ziemliches rätsel. Ich fand ja Killer in dieser einen Szene ziemlich amüsant, wie er seine Nudeln durch die Maske verspeiste. Das macht ihn irgendwie sympathisch.

x-Drake
Jetzt ist es so gut wie bestätigt, dass x-Drake ein Kommandant von Kaido ist, habe ich mir schon gedacht und finde es auch ziemlich klasse. Er ist vermutlich ein sehr hohes Tier in Kaidos Crew. Flamingo hat er verziehen, dass er damals sein Vater getötet hat. Er scheint ja nicht besonders große Gefühle für ihn empfunden haben, wenn er ihn so leicht verzeiht. Jedenfalls bezweifle ich ganz stark, dass Kaido diese Schatten Silhouette ist. So sähe er meiner Meinung nach eher albern aus und die anderen Silhouetten unterscheiden sich schon sehr von diese.

Sakazuki und Issho
Um noch ein drauf zusetzen, gab es noch eine kleine Auseinandersetzung zwischen Sakazuki und Issho. Ich fand Issho seine Entscheidung gold richtig, es in seinem Stil zu lösen um damit die Wahrheit preis zugeben. Habt ihr diesen Gesichtsausdruck von Issho gesehen? Bilder sagen mehr als 1000 Worte, so ein Gesichtsausdruck haben wir noch nie von Issho gesehen, der meint es ernst. Wir wird es weitergehen? Sind die Strohhüte + Law etwa noch nicht abgereist, sodass Issho diese noch verfolgen kann? Es wird sehr spannend im nächsten Kapitel und bin schon gespannt wie Issho handeln wird. Dass Sakazuki sich um ihn kümmern wird, halte ich nicht für eine all zu große Strafe. Issho ist gerade mal neu als Admiral befördert worden, diesen Posten gleich wieder zu verlassen, womit dann wieder ein neuer Admiral her müsste, wäre sehr unklug von der Marine.
Jedenfalls war dieses Kapitel mega gut, mit sowas hätte ich ehrlich gesagt überhaupt nicht gerechnet. Die nächsten Kapitel werden einfach super.

Madarax3
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 227
Kopfgeld Kopfgeld : 826503
Dabei seit Dabei seit : 21.03.14
Ort Ort : Hannover

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Fr 10 Jul - 13:17

   
Das Kapitel war super es war Informativ aber wirft auch einige Fragen auf
auf deren Antwort ich ziemlich gespannt bin.

Zunächst war ich etwas erstaunt als ich gelesen habe das Kuzan sich mit den Blackbeard Piraten verbündet hat um ehrlich zu sein hätte ich nicht mal im Traum daran gedacht das sich ein ehemaliger Marine Admiral sich der Crew eines Kaisers anschließt. Es muss bestimmt einen Grund dafür geben warum sich Kuzan mit Blackbeard verbündet hat meine Vermutung ist auch das Kuzan eventuell ein Spion ist und den Auftrag hat etwas über Blackbeard herauszufinden vielleicht für die Revolutions Arme wobei nicht mal offiziel bestätigt wurde ob er sich tatsächlich den Revos angeschlossen hat. Es fällt mir grad sonst echt kein anderes Grund ein warum sich Kuzan mit ihn verbünden würde. Die Reaktion der Weisen und Akainu als sie das mit Ruffy und Dressrosa gehört haben lässt für mich ganz klar darauf schließen das dass Kopfgeld von Ruffy sehr steigen wird. Schön fand ich es das man wieder etwas über die Allianz zwischen Kid,Apoo und Hawkins gehört hat , ihr Ziel ist es also auch einen Kaiser zu stürzen nämlich Shanks das wird Ruffy sicher garnicht gefallen wenn er davon was mitkriegt. Kid ist ein ziemlich blutrünstiger Charakter er wird bestimmt versuchen Shanks zu töten ob ihn das aber gelingt ist eine gute Frage aufjedenfall wird das ganze nicht einfach werden ich bin sehr gespannt was daraus werden wird. Was ich ihn diesen Kapitel sehr interessant fand war die Seite als jemand von Kaidos Leuten nach ihn gerufen hat Kaido wird von der Nachricht das Flamingo besiegt worden ist bestimmt nicht erfreut sein. Diese Silhouette die man auf Seite 10 unten erkennen konnte sieht aus wie eine Bestie mit Hörnen vielleicht ein Stier oder sowas ob das Kaido ist oder ihrgennt eine Bestie ist noch eine gute Frage. Auf jeden fall rechne ich damit das wir Kaido vielleicht im nächsten oder übernächsten Kapitel endlich zu sehen bekommen werden darauf bin ich mega gespannt ! Fujitora hat für sein Verhalten von Akainu ordentlich was zu hören bekommen sein Befehl ist es Ruffy und Law gefangen zu nehmen und zu Akainu zu bringen ich denke hierbei das es noch einmal zu einer Auseinandersetzung zwischen ihn und den anderen kommen wird die aber nicht sehr lange dauern wird da ich vermute das jemand ihn helfen wird zu entkommen nämlich Sabo er könnte sich um Fuji kümmern und Ruffy und die anderen können so fliehen. Jedenfalls freu ich mich schon auf das nächste Kapitel momentan ist es ziemlich spannend !

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2259542
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund   Fr 10 Jul - 16:08

   
Perfektes Kapitel. Ich dachte zunächst bei dem sehr guten Cover, wo ich auf dem zweiten Blick schon lachen musste, dass dies leider der beste Teil vom Kapitel wird, aber ich hab mich glücklicherweise bei weitem geirrt.

Gorosei
Ich bin mal so dreist und behaupte, dass egal welche Übersetzung richtig ist, die Gorosei unseren lieben Tenryubito sowieso unterordnet sind. Welchen Grund gäbe es denn, diese Vereinigung bis heute existieren zu lassen. Irgendwie müssen sie die fünf Herren kontrollieren oder erpressen, vielleicht auch mit dem von Doflamingo erwähnten Schatz von Mary Joa. @allBLAu's Spekulation um einen möglichen geheimen Anführer der Tenryubito kann ich keine Freude abgewinnen. Um ihren Status zu behalten, vermeiden sie wohl auch Konflikte untereinander, und wie will man dan einen "Anführer" erwählen? So  ziehe ich jedenfalls meine Schlüsse daraus, dass Sankt Rosward nie seinen Sohn geschlagen hat, egal wie ungezogen sein. Gut, kann auch sein, dass dies ihm zu viel Arbeit war und er nicht wollte, dass jemanden mit "minderwertigen" Blut seinen Sohn anrührt.
Jedenfalls wurden hier die ersten Spannungen zwischen Sakazuki und den Gorosei klar erkenntlich und bei dem Thema Kuzan sprangen die Funken. Wüsste gerne wie es weiter verlaufen wäre, wenn nicht der Marineoffizier hier hereingeplatzt wäre.

Kuzan und die Unterwelt
Die Idee die von @OneBrunou eingebracht wurde, dass er insgeheim noch für die Marine arbeitet ohne dass die Gorusei davon Wind kriegen, gefällt mir. Eine Möglichkeit wäre, dass Sakazuki ihm diese verdeckte Arbeit anbot, als er Kuzan besiegte. Sprich, er wusste dass Kuzan wohl Probleme hat mit seinem Führungsstil. Deswegen bot er ihm eine Aufgabe an, mit der nicht unter einem Führungstil arbeiten muss die ihm zu wider ist und kann trotzdem seine Arbeit bei der Marine fortführen. Wie @OneBrunou schon erwähnte, wird er wohl sicherlich nicht aus Lust und Laune bei Teach sein. Dass er jedoch der Kontaktman von Teach in der Unterwelt ist, will ich stark bezweifeln. Teach müsste ein großes Vertrauen ihm gegenüber haben, und das ist doch ein wenig unrealistisch wie ich finde. Viel mehr denke, ich dass Kuzan über einen dritten von den Ereignissen in Punk Hazard Bescheid wusste.
Auch ob sich bei der gehörnten Person die Jack erwähnt wirklich Avalo Pizarro handelt, wage ich an dieser Stelle  zu beweifeln. Das wäre sehr radikaler Designwechsel den Oda hier vor nehmen würde, da Pizarro langes Haar besitzt und der Broker eine Glatze. Bei Pizarro wiederum ist nicht sicher ob die Hörner Kopfschmuck sind oder aus seinem Kopf wachsen wie bei bei dem Broker. Zudem sind die Hörner von Pizarro wesentlich größer.

Kid vs Shanks
Finde es verwunderlich, dass die vorherrschene Meinung ist, dass Kid und seine Kameraden gegen Shanks sowieso keine Chance haben. Ruffy und Law werden im Laufe der Story wohl einen Yonkou zu Fall bringen, und Kid soll das nicht hinkriegen? Mir ist schon bewusst, dass Ruffy wohl kaum eines Tages mal die Zeitung aufschlägt und dann ein Foto sieht, auf den Kid siegreich den Kopf von Shanks präsentiert. Dennoch ihm hier so wenig zu zutrauen, ist doch eindeutig etwas übertrieben. Ich wüsste auch nicht, warum Ruffy damit ein Problem hätte. Er vertraut Shanks und wird ihm wohl nicht bei jedem Problem zu hilfe kommen, sofern es nicht sein Leben gefährdet. Und dass Kid bewusst den Tod von Shanks anstrebt, will ich mal bezweifeln. Kid träumt davon, Piratenkönig zu werden und dieser Traum ist ihm das wichtigste auf der Welt. In diesem Punkt ist er Ruffy sehr ähnlich. Shanks würde wohl kaum über seinen Traum lachen, eben weil er in ihm auch Ruffy wieder erkennen würde. Und einen Respekt gegenüber einem Mitglied der Crew des früheren Piratenkönig traue ich Kid auch zu.
Auch das vermutete Bündnis mit Teach ist für mich Quatsch. Kid und Teach sind zwei Personen die vom Grunde heraus verschieden sind. Warum sollte sich Teach mit ihm verbünden? Oder warum sollte sich Kid nicht Teach verbünden? Der Feind meines Feindes ist nicht automatisch mein Freund. Und wenn Kid schon sowas anzielt wie sich mit einem Yonkou verbünden, warum dann nicht mit Shanks und dann gegen Teach vor sich gehen? Unser lieber Schwarzbart hat sowieso mehr Feinde als Shanks und daher wäre das schlau.
Ursprünglich hatte ich vermutet, dass Kid und die anderen auch Kaido anzielen und sich mit Ruffy verbünden. Und im späteren Verlauf wird Kid sich auch um Big Mum kümmern. Dieses Szenario ist hiermit gestorben und ist vielleicht besser so. Dass sie sich zur "Übung" zu einer gemeinsanem Allianz gegen einen Yonkou vereinigen, wie @Lemon1 vermutet, ist zwar eine interesante Idee, aber ich halte wenig davon. Zwar würden wir so auch die anderen Rookies etwas mehr kennenlernen und durch eine gemeinsame Zusammenarbeit würde Ruffy es vielleicht sogar nicht schlimm finden, wenn Kid später gegen Shanks vorgeht. Sprich, dass er beide respektiert und solange der besser gewinnt, kein Problem damit hat solange beide überleben.  Auch wäre Big Mum hier ein passendes Ziel. Die Konfrontation mit ihr haben sowohl Ruffy als auch Kid gesucht und mit Capone wäre ein weiterer Gegner vorhanden. Alles ganz nette Ideen die zum spekulieren einladen.
Aber, es wurde bereits im jetztigen Kapitel erwähnt, dass sie kein Interesse an einem Bündnis haben. Und damit ist dann alles vorbei.

Tsuru und wer auch immer
@ElektechN9ne schrieb:
Crane:
Spoiler:
 
Hier tendiere ich auch eher zu Garp. Sengoku war relativ genervt, dass Garp immer bei wichtigen Gesprächen Snacks gegessen hat, dieses marode Verhalten wird er wohl kaum übernommen haben. Jedoch ist Sengoku nun ein "Inspector" und Garp ein "Instructor", daher würde das eher zu Sengoku passen. Zudem war Sengoku auch im Fall um Doflamingo dank Rocinante verwickelt.

Bonney, Urouge, Capone und X-Drake
Endlich, mit Urouge und Capone haben wir nun endlich alle Rookies nach dem Zeitsprung gesehen.  Viel gibt es hier nicht so sagen, aber immerhin.
Bonney ist wohl immernoch in der gleichen Stadt wie in Kapitel 700 (Okay, sollte kein großer Zeitunterschied sein) und ist nun wohl doch alleine unterwegs.
Bei Urouge frage ich mich weniger wer ihn besucht, mehr wer ihn so verletzt hat. Wenn es kein namenhafter Gegner war, dann ist das schon ein wenig Schade um ihn.
Ja, bei Capone ist nun die Frage. Anscheind ist er wirklich auf einem Schiff von Big Mum, aber ist es wirklich das gleiche was momentan mit Sanji zutun hat? Finde es aber überraschend, dass er nun bei ihr angestellt ist. Bei Big Mum's bisheriger Crew ging ich davon aus, dass sie andere Rassen bevorzugt. Sei es Langbeinmenschen, (vermeidliche) Minks oder Fischmenschen. Da gut, es gibt für alles ein erstes mal.
Natürlich trauert Drake nicht groß um seinen Vater, dieser war ja alles andere als väterlich zu ihm.

Der Tiger und der Hund
Wie endet man so ein bombastisches Kapitel? Andere Shonen Mangaka hätten es wohl mit einem Gag beendet, aber nicht Oda. Er setzt noch einen drauf und demonstriert hier den Konflikt zwischen Issho und Sakazuki. Allein die letzte Seite war Gänsehaut pur.  Meine Spekulation, dass Sakazuki das ganze geplant hat, ist hiermit wohl beendet. Was aber auch sein kann, dass im Nachhinein das was passiert ist, ausnutzt. Nur eine Spekulation ins blaue, aber möglich wäre es. Oder Issho versucht insgeheim, Sakazuki zu manipulieren. Dass da mehr hintersteckt fühle ich einfach.
Dass Issho die Marine verlässt, will ich stark bezweifeln. Er wurde in dem Arc erst eingeführt und gibt dann seinen Posten auf? Nein, viel mehr vermute ich, dass er es nun wirklich auf Ruffy und Law abgesehen hat und sie ggf. sogar noch nach dem Dress Rosa Arc weiterverfolgt. Alles andere als Sakazuki zufriedenstellen wäre jetzt dumm, dann wäre seine bisherige Arbeit so oder so vergebens.

Kurzes Fazit:
Geniales Kapitel, schon lange kein mehr so gutes Kapitel gelesen. Du hast es wirklich drauf Oda. Dafür verzeih ich dir auch den teilweise schlechten Dress Rosa Arc.

PS: Mensch Oda, ich wollte Heat mit einem Zopf sehe und nicht mit dem gleichen Design von vor 2 Jahren.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 793: Der Tiger und der Hund

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden