Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Revolvermann
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 37
Kopfgeld Kopfgeld : 260003
Dabei seit Dabei seit : 03.06.15
Ort Ort : Gifhorn

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 799: Eltern & Kind   Mo 7 Sep - 23:08

   
Ich persönlich bin ja ein sehr rationaler Mensch, aber als jemand, der One Piece als Teenager angefangen hat, zu gucken und dann jetzt auch zu lesen, war das ein sensationeller Moment, dass mehrere Piraten-Kapitäne unter der Flagge der SHB segeln wollen. Ich saß mit offenem Mund vor dem Kapitel und bekam eine Gänsehaut - so starke Piraten wie Cavendish, Sai oder Bartholomeo wollen das Jolly Roger der Strohhüte tragen und eine ähnliche Allianz gründen, wie damals Whitebeard. Das ist sicherlich der erste Schritt, um ein Kaiser zu werden - meiner Meinung nach wird Big Mom oder Kaido von Luffy und co attackiert. Hach, war das aufregend Very Happy

Übrigens gehe ich fest davon aus, dass Luffy auf seine unnachahmlich naive, kindliche Art ja zu dieser großen Allianz sagen wird Smile

MichlB
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 101
Kopfgeld Kopfgeld : 874977
Dabei seit Dabei seit : 07.10.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 799: Eltern & Kind   Di 8 Sep - 11:41

   
@revolvermann bin ganz deiner Meinung - denke dass Ruffy ähnlich wie in der Sabo lebt doch noch Szene Freudentränen vergießen wird - immerhin wird er ja Papa. Kann schon sein, dass die alte Dumpfbacke ein paar Momente braucht um das zu realisieren und, dass da noch der Spruch "Macht was ihr wollt" kommt, aber spätestens beim Sake trinken wird's dann emotional.

allBLAu
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 288
Kopfgeld Kopfgeld : 734639
Dabei seit Dabei seit : 15.12.14
Ort Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 799: Eltern & Kind   Di 8 Sep - 16:08

   
Hey allesamt Smile

Mir ging es beim Lesen diese Kapitels ähnlich wie @MassakerSoldatKiller (und @Revolvermann); auch ich hatte Gänsehaut. Das Kapitel war für mich wie ein Blick in die Zukunft und hat den Dressrosa-Arc noch einmal in ein ganz anderes Licht gerückt: Dressrosa war viel mehr als nur Alabasta 2.0. Dressrosa hat Luffy mächtige Feinde eingebracht und ihn damit ins Auge des herannahenden Sturms verfrachtet, hat Luffy gleichzeitig aber auch den ersten Schritt in Richtung Yonkou machen lassen. Dressrosa war der Beginn des Aufstiegs des zukünftigen Piratenkönigs Monkey D. Luffy...

Dieses Kapitel war  in meinen Augen die Ankündigung, dass die Geschichte von One Piece sich von nun an in völlig anderen Bahnen entwickeln wird, als wir es gewohnt sind. Denn Fuji sagt es ja: Die Yonkou sind nun hinter den Strohhüten her. Wir haben nun nicht mehr bloss eine Geschichte über ein paar Freunde, die zusammen auf Reise sind, sich auf jeder Insel in ein neues Abenteuer stürzen und ab und zu mal der Marine entkommen müssen. Wir haben nun verschiedene Gruppen mächtiger Piraten, die um Einfluss in der Neuen Welt ringen, und im Zentrum des ganzen Sturms die Strohhutbande. Da kommen die neuen Divisionen wie gerufen. Und ob Luffy das Angebot nun annimmt oder nicht, die Divisionen werden ihm mMn ohnehin folgen, was auch immer er antworten mag, denn die sehen viel zu überzeugt aus, um einer negativen Antwort zu gehorchen... ^^ Es war auf jeden Fall – obwohl nicht ganz unerwartet -  absolut eindrücklich, dass sich all diese Leute unter Luffys Kommando stellen wollen; und ich war wohl nicht die einzige, die ehrfürchtig Luffys ersten Schritten Richtung Yonkou zugesehen hat... ^^

Noch fast mehr als das Ende ist mir aber die Szene eingefahren, in der Fujitora seine Blindheit bereut: Dass ein Mann, der die Welt eigentlich schon aufgegeben hatte, durch Luffy plötzlich wieder das Gute zu sehen begonnen hat... Eine wunderschöne Szene, die mich irgendwie an Mihawks Aussage erinnert, dass es Luffys grösste Fähigkeit ist, Leute für sich zu gewinnen. Fujitoras Reaktion auf Luffy sehen zu dürfen und im selben Kapitel auch noch mitzuerleben, wie sich Luffys grösste Fähigkeit zu manifestieren beginnt, war für mich absolut atemberaubend. Ich war (und bin immer noch) hin und weg! Ich glaube, ich habe in diesem Kapitel zum ersten Mal das Bild des zukünftigen Piratenkönigs vor meinem geistigen Auge gesehen... Smile


Nun aber neben all dem Geschwärme auch noch etwas, über das man diskutieren kann... Very Happy

Fujitora
Dass Fujitora sich selbst geblendet hat, ist heftig... Er muss schreckliche Dinge gesehen haben, dass sie ihn dazu gebracht haben, an der Welt zu verzweifeln und seine Augen für immer vor den Grausamkeiten der Welt zu verschliessen. Was das wohl gewesen sein mag...? Wegen seiner Einstellung zum System der Shichibukai liegt die Vermutung wohl nahe, dass zumindest ein Teil des Leids, das er erlebt hat, durch einen Shichibukai verursacht worden ist. Da stellt sich allerdings die Frage, warum er für die Marine arbeitet, die wahrscheinlich zumindest indirekt die Verantwortung für die Geschehnisse trägt, die Fujitora zu einer solch drastischen Handlung getrieben haben. Ist er aus der Hoffnung heraus beigetreten, dass er von innen heraus etwas verändern kann? Oder hat er die Marine mit einer ganz eigenen Agenda infiltriert..?

Und noch was: Sind sonst noch jemand anderem die Blitze auf S.6 aufgefallen, die im Schlagabtausch zwischen Luffy und Fujitora zu sehen sind? Ein Beweis, dass auch Fujitora das Königshaki besitzt?

Btw: Einige scheinen Luffys Verhalten im Kampf gegen Fujitora so verstanden zu haben, dass Luffy Fuji bemitleidet und ihm deshalb seine nächsten Moves sagt. Ich glaube, das war anders gemeint: Ich habe es viel mehr so verstanden, dass Luffy Fuji sagen will, wie genau er ihn vermöbelt – auch wenn er dabei nicht wirklich erfolgreich ist, weshalb ja Fuji in Reaktion auf die unerwartete Antwort auch Drauflosprustet... Very Happy Das würde mMn auf jeden Fall um einiges besser zu Luffy passen...


Die Bürger von Dressrosa
Sie wussten also die ganze Zeit über Kyros und Rebecca (und auch über die Tontata) Bescheid? Brave Bürger! Smile Irgendwie habe ich sie spätestens ab dem Moment, an dem sie 'wütend' und mit einem Lachen im Gesicht hinter den Strohhüten her-gejagt sind, ins Herzen geschlossen...


Was geschieht mit den verschwundenen Charakteren von Dressrosa?
Einige der Charakteren, die in Dressrosa auch nach dem Turnier noch eine Rolle gespielt haben, sind inzwischen still und heimlich wieder verschwunden. Was wohl mit ihnen geschehen ist/noch geschehen wird?

> Funk Brothers: Wir haben die Funk Brothers soweit ich weiss zum letzten Mal gesehen, als sie auf dem 1.Level von Doffy ausgeschaltet wurden, nachdem sie Luffy in einem Tunnel in eine Falle gelockt hatten. Ich denke nicht, dass sie in der weiteren Geschichte noch eine Rolle spielen werden und auch die Frage, ob sie gestorben sind oder ob sie einfach aus Dressrosa abgereist sind, wird wahrscheinlich offen bleiben...

> Ucy: Auch Ucy haben wir meines Wissens das letzte Mal im oben genannten Tunnel gesehen, wo Luffy ihn in der Obhut von Jeet und Abdullah zurückgelassen hat, weil er von DD verletzt worden war. Ich hoffe doch sehr, dass es ihm gut geht und dass auch er mit von der Partie sein und unter der Flagge der Strohhüte segeln wird... Smile Immerhin hat Luffy ihn als Freund bezeichnet! ^^

> Elizabello & Co: Elizabello ist zwar nicht wirklich verschwunden, denn wir wissen ja, dass er bei Riku ist, aber für mich gehört er dennoch irgendwie zu der Gruppe, die sich nun Luffy anschliessen will, weshalb er für mich hier dennoch eine Erwähnung verdient. Dass er sich nicht direkt Luffy anschliesst, finde ich durchaus verständlich, immerhin hat er ja ein Land zu regieren, das momentan wegen Doffy in einer Krise steckt. Aber auch er denkt, dass er tief in Luffys Schuld steht und wird mMn in der weiteren Geschichte – spätestens am Treffen der Könige -  sicherlich noch eine Rolle zu spielen haben. Unter Umständen könnte er auch sein Land als einen sicheren Hafen für die Strohhutbande und ihre Divisionen anbieten, falls diese mal eine Auszeit brauchen, denn ich bin überzeugt davon, dass auch er dabei war, als die Verbündeten ausgeheckt haben, wie sie die Strohhüte von nun an unterstützen wollen, und da auch eine Rolle übernehmen möchte.

> Bellamy: Bellamy ist das letzte Mal auf Seite 3 in Kapitel 797 zu sehen, als die Strohhüte durch Dressrosa fliehen. Kurz davor hat er folgende Aussage gemacht:

Zitat :
Trafalgar! Why didn't you kill me? I've lost my place to die! [...] Thanks to those dwarves, I've healed like crazy... And now I've gotta meet my maker at the hands of a bunch of marines!? Why!? (Kap.796 S.18)

Was das wohl zu bedeuten hat? Will Bellamy etwa immer noch sterben? Oder muss er sich für das, was er jetzt vor hat, den Marine-Soldaten stellen? Bellamy scheint ja mitten in Dressrosa von der Hauptgruppe abgezweigt zu sein. Mir kommen da zwei Ideen, was er vorhaben könnte: Entweder will er versuchen, Doffy zu befreien oder er ist auf der Suche nach seinem Schiff und der Goldsäule von Skypia. Eine Rettungsaktion für Doffy erscheint zwar ziemlich dumm, würde aber gut zu seiner Erwartung passen, dass er durch die Marine sterben wird. Dass er auf der Suche nach der Goldsäule ist, würde zwar weniger zu seiner Aussage passen, wäre aber ein schöner Abschluss für die Geschichte von Dressrosa, falls er die Säule den Bürgern von Dressrosa für den Wiederaufbau schenken würde. Denn dadurch würde, was mit der Erpressung durch Doffy begonnen hat, durch ein Geschenk von einem Anhänger von Doffy beendet... Smile

> Jesus Burgess: Burgess haben wir das letzte Mal gesehen, als ihn Sabo in Kapitel 792 nach ihrem Kampf weg-geschleudert hat. Aber was hat er wohl seither getrieben? Gestorben wird er sicherlich nicht sein und auch, dass er gefangen genommen worden ist, scheint – obwohl er nicht wie die anderen Piraten im Schloss Schutz suchen konnte, um sich zu erholen -  rein storytechnisch recht unwahrscheinlich. Ich denke eher, dass er inzwischen entweder bereits abgereist ist oder dass er noch immer hinter den Strohhüten (oder sogar hinter der Donquixotte Family?) her ist, um doch nicht ganz unverrichteter Dinge zu Blackbeard zurückzukehren. Denn soweit wir wissen, hat er sich ja auf Dressrosa noch keine einzige Teufelsfrucht unter den Nagel reissen können... Da gäbe es aber noch eine andere Möglichkeit: Die Funk Brothers waren ziemlich erledigt. Und die Jacken-Frucht wäre in den Händen der Blackbeard-Piraten gerade wegen Sanjuan Wolf eine seeeehr mächtige Frucht... ^^

Was denkt ihr? Schätzt ihr die Schicksale der 'verschwundenen' Charakteren ähnlich ein oder habt ihr da völlig andere Vorstellungen?


Wird Luffy ablehnen oder annehmen?

@Lemon1 schrieb:
Ablehnen wird Ruffy es nicht.Er hat noch niemanden einen Beitritt abgelehnt,sogar Robin,seiner früheren Feindin nicht.Warum sollte Ruffy sowas jetzt machen?Das würde gar nicht zu ihm passen.

Ja, Luffy hat noch niemanden, der in seine Crew kommen wollte, abgelehnt. Allerdings war Robin meines Wissens auch die einzige, die darum gebeten hat, ohne dass Luffy sie zuerst eingeladen hat, weshalb das wohl nicht wirklich als die Regel angesehen werden kann. Ich kann mir nämlich durchaus vorstellen, dass Luffy dieses Angebot ablehnt, falls er der Meinung sein sollte, dass die Verbündeten dieses Angebot nur machen, weil sie das Gefühl haben, in seiner Schuld zu stehen. Genauso-gut kann ich mir aber auch vorstellen, dass – wie hier bereits verschiedentlich geschrieben worden ist – eine Antwort im Stile 'Macht, was ihr wollt' kommt. Aber welche Antwort Luffy auch geben wird, die Verbündeten werden ihm – wenn auch vielleicht zuerst bloss im Versteckten – ohnehin folgen, ob er das nun will oder nicht... ^^ Sehe da übrigens auch nicht wirklich ein Problem mit der Screentime, denn wie Fuchs schon gesagt hat: Die Verbündeten werden den Strohhüten wohl kaum überall hin folgen und eher unabhängig agieren, solange sie nicht gebraucht werden. Aber spätestens im Kampf gegen einen der Kaiser werden sie unweigerlich gebraucht werden, wenn die Strohhutbande irgendeine Chance haben will...


Die Strohhüte als Repräsentanten aller Spezies in der OP-Welt?
Luffy hat nun (wenn zur Zeit auch noch inoffiziell...) eine Riesen- und eine Zwergen-Crew unter sich und auch die Langarme und die Langbeine sind mit Ideo und Blue Gilly vertreten. Und auch die Wahrscheinlichkeit, dass da noch eine Fischmenschen-/Meermenschen-Crew dazukommt, stehen nicht schlecht, sobald Jimbe zu der Crew hinzustösst, da sich dann wohl auch die Sonnenpiraten als Division eingliedern wollen werden. Aus diesem Grund könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass am Ende der Geschichte alle Spezies der OP-Welt zumindest mit einem Angehörigen in Luffys Crew/Divisionen vertreten sein werden. Von der Liste, die wir auf dem Sabaody Archipel gesehen haben fehlen eigentlich nur noch die Anwärter für die Minks und für die Schlangenhälse...

Was hält ihr von der Idee?

Btw: Habe mich riiiesig gefreut, als Leo ankündigte, dass er mit einer Gruppe Tontata mit auf die Reise gehen wolle, denn ich hatte schon seit langem gehofft, dass ein paar der Tontata in irgendeiner Art zu den Strohhüten gehören würden. Hoffe immer noch darauf, dass sich die kleinen Kerle auf der Sunny einnisten werden... ^^ (Und fand es auch in diesem Thread wieder einmal witzig, wie stark die Tontata polarisieren... Very Happy)


Uff, das war mal wieder ein Roman... ^^ Aber ein solch wunderbares Kapitel hat einen Roman verdient. Danke Oda für das wunderbare Werk, das wir lesen dürfen! Smile Und an alle, die sich bis hier hin durch meinen Roman hindurchgekämpft haben: Danke fürs Lesen! Smile
Lg, Blau

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 628
Kopfgeld Kopfgeld : 1632472
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 799: Eltern & Kind   Do 10 Sep - 11:47

   
@Hordy Jones schrieb:



@MonkeyDDragon schrieb:
Das Schiff von Bartho ist nicht gezeigt worden also könnte das etwas besonders sein, wenn er sagt zeige ich euch später?!
100 Euro dass sein Schiff eine billige Kopie der Flying Lamb oder Thousand Sunny ist. Oder noch verrückter: Es ist ein Schiff das auf Ruffy's Strohhut basiert. Solche kranken Sachen machen ja manche Fans und wollen es dann ihren Idolen zeigen.^^


Jetzt wo ich da drüber nachdenke macht das total Sinn, warum wir das Schiff noch nicht gesehen haben könnten. Denke jetzt noch cooler über sein Schiff nach.

BenKei
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1408
Kopfgeld Kopfgeld : 1158983
Dabei seit Dabei seit : 22.06.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 799: Eltern & Kind   Do 10 Sep - 12:23

   
@MonkeyDDragon schrieb:
@Hordy Jones schrieb:



@MonkeyDDragon schrieb:
Das Schiff von Bartho ist nicht gezeigt worden also könnte das etwas besonders sein, wenn er sagt zeige ich euch später?!
100 Euro dass sein Schiff eine billige Kopie der Flying Lamb oder Thousand Sunny ist. Oder noch verrückter: Es ist ein Schiff das auf Ruffy's Strohhut basiert. Solche kranken Sachen machen ja manche Fans und wollen es dann ihren Idolen zeigen.^^


Jetzt wo ich da drüber nachdenke macht das total Sinn, warum wir das Schiff noch nicht gesehen haben könnten. Denke jetzt noch cooler über sein Schiff nach.

Ich denke sogar eher das der verschollene Bellamy das Schiff von Barto klar macht weil wir haben viele Charaktere die sich nun einem unter geordnet haben und Bellamy passt halt einfach am besten in Bartos Division. Was halt dagegen spricht ist das Bellamy bei den Strohhüten lag und nichts vom Plan mitbekommen haben kann aber man weiß ja nie^^.
Ich sage ja auch schon ewig das Barto's Schiff wahrscheinlich eine Nachbildung der Merry ist wäre echt toll Smile.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2260742
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 799: Eltern & Kind   Sa 12 Sep - 1:35

   

Hier ist ja relativ wenig los in dem Thread, dabei gibts doch genug zum diskutieren.

Ruffy's Alliierte

@Lemon1 schrieb:
Wird Ruffy Ja oder Nein sagen?

Ich denke wie @Hordy,dass Ruffy es sich nochmal überlegen wird oder sowas sagt wie:"Ich habe euch gesagt,dass ihr machen könnt,was ihr wollt,Hauptsache ihr nervt mich nicht!" Einerseits erlaubt er es ihnen,unter seiner Flagge zu segeln,andererseits will er auch die Ruhe bekommen und zeigt auch so,dass er keine Interesse hat sie anzuführen und sie werden dann ihm aus eigenem Willem folgen.

Ablehnen wird Ruffy es nicht.Er hat noch niemanden einen Beitritt abgelehnt,sogar Robin,seiner früheren Feindin nicht.Warum sollte Ruffy sowas jetzt machen?Das würde garnicht zu ihm passen.

Ein "Ja" kann ich mir auch schlecht vorstellen einfach aus dem Grund,dass jeder Charakter mehr Screentime erhält und andere in den Hintergrund gestellt werden und auch,weil Ruffy zurzeit genervt ist.

Meine Vorstellung über Ruffys Antwort habe ich oben beschrieben.Er wird ihnen die Freiheit schenken unter seiner Flagge zu segeln,aber will auch nicht weiter von ihnen genervt werden und folglich wird er sie nicht anführen.

Sofern du mich nicht falsch verstanden hast: Ich meinte damit, dass er jetzt nein sagen wird und zu einem späteren Zeitpunkt zustimmen wird. Sollte ich fälschlicherweise verstanden haben, dass du mich falsch verstanden hast, dann vergiss was ich geschrieben haben.^^

Zum Thema ablehnen, es wollten zuvor lediglich 3 Leute in die Crew (irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich einen übersehen hab): Lysop, Robin und Brook. Lysop wollte zunächst beitreten, wenn er dafür der Kapitän wird. Da hatte Ruffy natürlich genau wenig Interesse wie Zorro und Nami. Bei Robin und Brook sind es aber schon eher die Knackpunkte: Robin war zwar eine frühere Feindin, doch Ruffy hatte einen Narren an ihr gefressen, sie hat ihn gerettet und er später sie. Brook ist eine skurille Person an die Ruffy direkt auch einen Narren gefressen hat. Nur bei der Allianz ist beides nicht vorhanden. Er ist allgemein nicht sehr begeistert von allen. Schon auf den Weg zu Doflamingo gingen sie ihn auf die Nerven und nun haben sie sich in seinen Kampf eingemischt. Ob es nun nützlich ist oder nicht, Ruffy macht sein Ding und Personen die er als nervend ansieht, wird er wohl kaum zusammenreisen will. Natürlich gab es Leute wie Robin, Bellamy oder Franky, denen er auch zunächst als Feind gegenüberstand, aber bei diesen war dies ein schleichender Prozess wie er sie mehr und mehr mochte und bei denen wird das sicher auch noch länger dauern. Selbst Bellamy war er beim Treffen in Dress Rosa sehr misstrauisch.

@MichlB schrieb:
@revolvermann bin ganz deiner Meinung - denke dass Ruffy ähnlich wie in der Sabo lebt doch noch Szene Freudentränen vergießen wird - immerhin wird er ja Papa. Kann schon sein, dass die alte Dumpfbacke ein paar Momente braucht um das zu realisieren und, dass da noch der Spruch "Macht was ihr wollt" kommt, aber spätestens beim Sake trinken wird's dann emotional.
Na ob Ruffy sich darauf was einbildet "Vater" zu werden. Er will kein Held sein, weil so einer in seiner Vorstellung sein Essen teilt. Vielleicht hat er dann auch die Vorstellung, dass ein Vater sein Essen immer teilen muss mit seinen Kindern und das wäre ja ein automatisches nein. Oder halt die Vorstellung, dass den Kindern immer was übrig bleibt und der Vater die Reste bekommt. Das wäre ja ein automatisches ja. Also bei mir war es früher teils teils.^^ Zudem ist die Frage, wie wörtlich die Ansage des Vaters nun ist. Dass Ruffy da aber wirklich sehr emotional reagiert, bezweifel ich. Wie bereits im Beitrag vorher angemerkt, ist er nicht sehr zufrieden mit den Kolosseumskämpfer. Dass das eine ähnliche Reaktion wie bei Sabo auslöst, halte ich doch mal stark für unwarscheinlich.

@allBLAu schrieb:
Die Strohhüte als Repräsentanten aller Spezies in der OP-Welt?
Luffy hat nun (wenn zur Zeit auch noch inoffiziell...) eine Riesen- und eine Zwergen-Crew unter sich und auch die Langarme und die Langbeine sind mit Ideo und Blue Gilly vertreten. Und auch die Wahrscheinlichkeit, dass da noch eine Fischmenschen-/Meermenschen-Crew dazukommt, stehen nicht schlecht, sobald Jimbe zu der Crew hinzustösst, da sich dann wohl auch die Sonnenpiraten als Division eingliedern wollen werden. Aus diesem Grund könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass am Ende der Geschichte alle Spezies der OP-Welt zumindest mit einem Angehörigen in Luffys Crew/Divisionen vertreten sein werden. Von der Liste, die wir auf dem Sabaody Archipel gesehen haben fehlen eigentlich nur noch die Anwärter für die Minks und für die Schlangenhälse...
Zumindest was die höher entwickelten Spezies angeht, wäre dies sehr gut möglich. Zu den Mink und den Schlangenhälsen wissen wir aktuell nichts, jedoch kann es gut sein, dass die Minks die menschlichen Tiere in One Piece sind, wie etwa Pekoms oder Bepo. Letzterer gehört als Mitglied von Law's Crew auch zur Allianz, daher wäre für den Fall dass er ein Mink ist, nurnoch die Schlangenhälse offen.


Was im nächsten Kapitel passiert

@Lemon1 schrieb:
Was passiert im  "magischem" Kapitel 800 ?

"Ach,ist eh wieder ein typisches Übergangskapitel."

Ganz und gar nicht.Es wird jetzt erst recht spannend.Ich werde ein paar Möglichkeiten aufzählen,was im nächsten Kapitel passieren könnte:

Deinen Vorstellungen in allen ehren, aber allzu viel darf man jetzt auch nicht vom Kapitel erwarten. Nur weil es eine 100er Zahl ist, muss nicht automatisch was besonderes sein. Aber zu deinen Punkten:

@Lemon1 schrieb:
-Die CP0 erscheint und wird sich Donflamingo schnappen wollen(Es könnte ein Streit zwischen Fujitora,der die WR hasst,und der CP0 entstehen)
Die CP0 könnte tatsächlich im Bezug auf Doflamingo noch von Bedeutung sein. Jedoch würde des den Arc jetzt noch unnötig füllen die CP0 noch reinzuschmeißen. Die beste Option wäre hier, dass wir erst später erfahren, dass die CP0 etwas unternommen hat. Aber komplett auszuschließen wäre es nicht.

@Lemon1 schrieb:
-Es sind momentan 3 Tage vergangen,nachdem Kaido erschienen ist.Was ist mit Kid&Co geschehen?
Ist Kaido auf dem Weg nach Dressrosa?Oder nimmt er vielleicht Kurs auf die Sunnytruppe,die vor einigen Tagen Schwierigkeiten mit Kaidos Leute hatten?
Ein Kapitel mit Kaido wäre auch nicht schlecht.
Das hast du falsch verstanden. Als Sengoku und Tsuru in Dress Rosa auftauchten, war die Rede davon, dass die Kämpfe um Dress Rosa 3 Tage zurückliegen. Die Nacht in der Sabo sich verabschiedete war die vergangende Nacht und der Auftritt von Kaido war der folgende Tag. Soll heißen, sowohl die Konfrontation von Sanji und co. mit den Kaidoleuten aus auch der das landen von Kaido bei Kid ist heute, vermutlich sogar genau jetzt. Soll heißen, Kaido ist gegenwärtig noch bei Kid und dass Oda plötzlich wieder den Schauplatz wechselt will ich an dieser Stelle mal bezweifeln, da Kaido und die Kid Allianz keine Baustelle ist, die abgearbeitet werden muss. Der Ausgang kann gut längere Zeit offen sein, ohne dass es die Story zu sehr streckt.

@Lemon1 schrieb:
-Etwas Neues wird gezeigt.Vielleicht eine Reaktion von Shanks oder Dragon auf die Geschehnisse von Dressrosa,eher unwahrscheinlich.
An Shanks und Dragon glaube ich jetzt mal nicht. Wobei zumindest ein kurzer Auftritt von Shanks wäre auch nicht unmöglich. Genaues etwas weiter unten.

@Lemon1 schrieb:
-Wir sehen die Sunnytruppe wieder und erfahren vielleicht etwas über das Fuchsmädchen(Da sie Tiereigenschaften besitzt,gehe ich davon aus,dass sie etwas mit Kaido zu tun hat)
Kann sein, dass dies zu sehr mein eigenes Interesse ist, aber ich will nicht wirklich, dass wir jetzt schon wieder zu der Sunnygruppe schwenken ohne dass Ruffy endlich Dress Rosa verlassen hat. Auch das Fuchsmädchen bietet vermutlich genug Stoff, den ich lieber später ausgefüllt haben will als jetzt wenn die Strohhüte noch nicht wiedervereinigt sind.


Sollten wir neben der Abreise und der Entscheidung etwas weiteres sehen, dann sehe ich hier zwei mögliche Optionen, welche beide auf ein Telefonat aufbauen:

Option 1: Etwas unwarscheinlicher, aber der länger vermisste Jean Ango hetzt seine Kopfgeldjäger Kollegen auf die Strohhüte. Wobei, "hetzt" ist jetzt das falsche Wort. Er könnte berichten von den neuen Verbündeten, unter denen sich viele Piraten sich befinden und darunter auch 2 Piraten jenseits der 100 Millionen Berry Kopfgeld. Mit der Information würden sich sowieso genug Leute auf die Strohhüte stürzen. Ich kann und will nicht glauben, dass Jean Ango die Spitze der Kopfgeldjäger in der neuen Welt ist.
Option 2: Schon warscheinlicher als Jean Ango ist, dass wir den guten Burgess wieder sehen, welcher per Teleschnecke von seinem Scheitern berichtet und wir dabei den guten Teach in voller Pracht sehen. Dieser könnte durchaus in einem Nebensatz einen Hinweis auf eine Neuigkeit oder einen Plan fallen lassen.
Option 2.5:Vielleicht muss Teach nicht komplett vorkommen, aber ich halte es für gut möglich, dass das Kapitel mit einem Panel endet, in denen wir einen Anriss der Yonkou sehen, da ab nun der Abschnitt der Yonkou beginnt. Zudem würde es passen zu der Ansage, dass die Yonkou nun hinter Ruffy her sind.
Selbst wenn Oda uns Shanks und Teach nicht vor seiner typischen "Neuvorstellung" zeigen will wie es bei Sakazuki war, kann er diese ja von hinten und im Schatten zeigen, wie etwa auch Big Mom.


Verlorende Charaktere

@allBLAu schrieb:
> Ucy: Auch Ucy haben wir meines Wissens das letzte Mal im oben genannten Tunnel gesehen, wo Luffy ihn in der Obhut von Jeet und Abdullah zurückgelassen hat, weil er von DD verletzt worden war. Ich hoffe doch sehr, dass es ihm gut geht und dass auch er mit von der Partie sein und unter der Flagge der Strohhüte segeln wird... Smile Immerhin hat Luffy ihn als Freund bezeichnet! ^^
Stimmt, Oda hat wohl Ucy vergessen. Aber er lebt ja auch in Dress Rosa und da gehört er auch hin.

@allBLAu schrieb:
> Elizabello & Co: Elizabello ist zwar nicht wirklich verschwunden, denn wir wissen ja, dass er bei Riku ist, aber für mich gehört er dennoch irgendwie zu der Gruppe, die sich nun Luffy anschliessen will, weshalb er für mich hier dennoch eine Erwähnung verdient. Dass er sich nicht direkt Luffy anschliesst, finde ich durchaus verständlich, immerhin hat er ja ein Land zu regieren, das momentan wegen Doffy in einer Krise steckt. Aber auch er denkt, dass er tief in Luffys Schuld steht und wird mMn in der weiteren Geschichte – spätestens am Treffen der Könige -  sicherlich noch eine Rolle zu spielen haben. Unter Umständen könnte er auch sein Land als einen sicheren Hafen für die Strohhutbande und ihre Divisionen anbieten, falls diese mal eine Auszeit brauchen, denn ich bin überzeugt davon, dass auch er dabei war, als die Verbündeten ausgeheckt haben, wie sie die Strohhüte von nun an unterstützen wollen, und da auch eine Rolle übernehmen möchte.
Warum Elizabello fürs erste wohl nicht an der Seite von Ruffy kämpft liegt für mich auf der Hand: Der King Punch. Dies ist so ziemlich sein einziger Kampfstil und dieser soll einen Yonkou ausschalten können. Dass dies niemals passieren wird, sollte klar sein, doch wenn er stetig dabei ist, würde irgendwann die Frage aufkommen, warum er nicht die größeren Gegner besiegen darf. Das würde storytechnisch einfach nur stören und ich weiß nicht wie es Oda sieht, aber für mich lässt sich mit ihm nicht soviel machen wie mit den anderen. Zudem ist er wie du bereits erwähnt hast, ein König. Gerade deswegen kann er auch nicht mit einem Haufen Piraten herumreisen.
Der Punkt mit dem Königskongreß, da sprichst du was an. In diesem Arc hat Oda zwei neue Könige auf Ruffy's Seite eingeführt und langsam sollte dieser wirklich stattfinden. Mit aktuell 5 Königreichen die hinter Ruffy stehen, könnte das durchaus interessant werden.

@allBLAu schrieb:
> Bellamy: Bellamy ist das letzte Mal auf Seite 3 in Kapitel 797 zu sehen, als die Strohhüte durch Dressrosa fliehen. Kurz davor hat er folgende Aussage gemacht:

Zitat :
Trafalgar! Why didn't you kill me? I've lost my place to die! [...] Thanks to those dwarves, I've healed like crazy... And now I've gotta meet my maker at the hands of a bunch of marines!? Why!? (Kap.796 S.18)

Was das wohl zu bedeuten hat? Will Bellamy etwa immer noch sterben? Oder muss er sich für das, was er jetzt vor hat, den Marine-Soldaten stellen? Bellamy scheint ja mitten in Dressrosa von der Hauptgruppe abgezweigt zu sein. Mir kommen da zwei Ideen, was er vorhaben könnte: Entweder will er versuchen, Doffy zu befreien oder er ist auf der Suche nach seinem Schiff und der Goldsäule von Skypia. Eine Rettungsaktion für Doffy erscheint zwar ziemlich dumm, würde aber gut zu seiner Erwartung passen, dass er durch die Marine sterben wird. Dass er auf der Suche nach der Goldsäule ist, würde zwar weniger zu seiner Aussage passen, wäre aber ein schöner Abschluss für die Geschichte von Dressrosa, falls er die Säule den Bürgern von Dressrosa für den Wiederaufbau schenken würde. Denn dadurch würde, was mit der Erpressung durch Doffy begonnen hat, durch ein Geschenk von einem Anhänger von Doffy beendet... Smile
Zu dem Zitat von Bellamy, da lässt es sich am besten auf Doflamingo zu verweisen. Dieser sagte, dass die Schwachen nicht entscheiden dürfen, wie sie sterben. Bellamy wählte den Freitod gegen Ruffy, überlebte es aber. Er wählte lieber einen Tod durch die Hand seines neuen Freundes und nun die Chance auf den Tod durch gewöhnliche Marinesoldaten, das ist ja das Gegenteil von dem was er wollte. Dass er immernoch den Tod sucht, lässt sich meiner Meinung nach da nicht wirklich herauslesen, nur dass er nicht so glanzlos gegen Nonames fallen will.
Zu der Rettungsaktion: Nein, einfach nur nein. Das würde alles wegwerfen wofür er im Arc stand und wäre ein Spucken in Ruffy's Gesicht. Zudem erkannte Bellamy bereits, was Doflamingo ist und dass er noch hinter ihm steht, will ich stark anzweifeln.
Dass er nach seinem Schiff sucht, bin ich auch der Meinung. Nur das mit der Goldsäule, hm. Dass er sie noch nicht abgeladen hat, das kann ich nicht glauben. Kann gut sein, dass sie irgendwo noch rumliegt, aber dass er sie jetzt extra holt, das stelle ich mir ein wenig schwierig vor. Sollte sie aber doch noch an Bord sein, kann er sie wohl sehr gut noch abladen an der Küste, die Einwohner nähern sich ja auch den Hafen. Unter Umständen kämen hier dann auch seine wie von mir vermutete Fähigkeiten als Steuermann unter Beweis, die einen Beitritt in Ruffy's Crew entgültig rechtfertigen.

@allBLAu schrieb:
> Jesus Burgess: Burgess haben wir das letzte Mal gesehen, als ihn Sabo in Kapitel 792 nach ihrem Kampf weg-geschleudert hat. Aber was hat er wohl seither getrieben? Gestorben wird er sicherlich nicht sein und auch, dass er gefangen genommen worden ist, scheint – obwohl er nicht wie die anderen Piraten im Schloss Schutz suchen konnte, um sich zu erholen -  rein storytechnisch recht unwahrscheinlich. Ich denke eher, dass er inzwischen entweder bereits abgereist ist oder dass er noch immer hinter den Strohhüten (oder sogar hinter der Donquixotte Family?) her ist, um doch nicht ganz unverrichteter Dinge zu Blackbeard zurückzukehren. Denn soweit wir wissen, hat er sich ja auf Dressrosa noch keine einzige Teufelsfrucht unter den Nagel reissen können... Da gäbe es aber noch eine andere Möglichkeit: Die Funk Brothers waren ziemlich erledigt. Und die Jacken-Frucht wäre in den Händen der Blackbeard-Piraten gerade wegen Sanjuan Wolf eine seeeehr mächtige Frucht... ^^
Wie bereits weiter oben erklärt, ich kann mir gut vorstellen, dass wir ihn mit Blackbeard telefonieren sehen. Dass er bereits die Insel verlassen hat, halte ich doch für etwas komisch. Er war ja auch sogesehen 30 Kapitel "verschollen" und viele gingen davon aus, dass er die Insel verlassen hat. Ich denke schon, dass er sich irgendwo versteckt hat.
Die Idee mit den Funk Brüdern, hm. Persönlich würde ich das schade finden, ich mochte die beiden. Aber es ist durchaus im Rahmen des Möglichen, da diese wirklich auch die einzigen Teufelskraftnutzer wären, die Burgess sich schnappen könnte. Die Jackenfrucht war was Oda's Kreativität bei den Teufelskräften eine seiner Meisterleistungen meiner Meinung nach und ich würde es auch wiederum gut finden, wenn sie noch von Bedeutung wird in der Story. Durchaus ein gutes Power Up Mittel alle möglichen Charaktere.

Kinzmaniac
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 65
Kopfgeld Kopfgeld : 472408
Dabei seit Dabei seit : 23.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 799: Eltern & Kind   So 13 Sep - 0:36

   
Das liegt vermutlich an der sinkenden Forenaktivität. Ich persönlich kenne auch viele die One Piece einfach nicht mehr so stark interessiert. Ich finde z.B. das Ende von Dress Rosa sehr, sehr schwach. Die letzten Dinge die mich halbwegs gefesselt haben waren Gear4 (so lala), Kaido (episch!), Kapitel 799 (gut!)

Kapitel 800:
Da habe ich eine Theorie. Es wird ein neuer Strohhut in die Crew kommen.

Entweder Jinbei oder Bellamy.

Jinbei war ja in der Coverstory alleine (wie ich es verstanden habe). Ich denke mal das er die Sache erledigt hat und nun Dress Rosa aufsucht. Dabei findet er was wichtiges und bringt es zu Ruffy.
Da Ruffy mehrere Tage auf Dress Rosa war, könnte Jinbei die Insel erreichen und Ruffy antreffen

Bellamy

Fand es komisch das Bellamy nicht vertreten war... könnte daran liegen das Oda ihn für 800 aufgespart hat. Zumal Bellamy die Smaragt Stadt schon angekündigt hat. Er leitet damit den neuen Arc ein. Das Bellamy keinen traum hat finde ich falsch. Insgeheim hat er einen Traum - er will die Legendären Orte sehen. Konnte es aber in der Vergangenheit nicht schaffen und verspottete nun die Leute die an diese Träume glaben. Deshalb reagierte er so emotional auf Ruffys Träumerei. Dann hat er gehört das Ruffy auf Skypia war, und ist selbst hin..

E: Eigentlich macht für mich Bellamy am meisten Sinn. Warum hat Oda ihn eingeführt? Wenn nicht wegen Emerald City - wozu dann? Wenn für nichts dann wäre seine Einführung sowas von sinnlos und er sollte besser tot gewesen sein. Er muss einfach eine wichtige Rolle haben. Und das ist für mich einfach Emerald City

E2: Zo ist Rückwärts zu Oz. Ich glaube die Smaragt Stadt ist in Zo. Geht man nach der Geschichte "Zuaberer von Oz" dann ist der Arc bezogene Gegner Big Mom. "Die verrückte Hexe des Westens"
Nach einer Theorie die ich gelesen habe.

Kid ist der Herzlose Holzjunge auf der Suche nach einem Herz
Hawkins die Vogelscheuche folgt nur seinen Wahrsagungen und nicht seinen Verstand - die klassische Vogelscheuche aus Oz
Scratchmen ist der feige Löwe auf der Suche nach Mut. (ist ja genug gerannt der junge Mann)

Was mir nicht passt ist die Tatsache das sie zuerst Big Mom killen wollten und jetzt Shanks.. das muss irgendwie gelöst werden

Scrubs
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 75
Kopfgeld Kopfgeld : 470104
Dabei seit Dabei seit : 14.09.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 799: Eltern & Kind   So 13 Sep - 10:25

   
@Kinzmaniac

Jinbei kann erst kommen, wenn es neue Steckbriefe für Ruffy (und die SHB) gibt.
Zur Zeit ist Jinbei's Kopfgeld ja noch höher als Ruffy's.
Und eigentlich ,uss Jinbei noch den Ausstieg bei Big Mom klar machen. Denke, dass die Szene vlt gezeigt wird und man dann Big Mom mal genau sehen wird.

Also ich hätt gerne noch mal DoFlamingo's Gesicht gesehen und wüsste gern was jtz mit ihm passieren wird. Hoffe, dass er nicht ins Impel Down kommt. So nen coolen Char darf man eigentlich nicht aus der Story nehmen Smile.

Und was ich wirklich für wahrscheinlich halte, sind neue Steckbriefe. Sind ja schon nen paar Tage vergangen und es wird langsam Zeit mit dem Druck zu beginnen.
Ich fänd das total geil, wenn jtz Sanji weniger Kopfgeld hätte als Lysop. Das mit "Gott" Lysop hat sich ja bestimmt bei der Marine verbreitet und Sanji hat keinen nennenswerten Gegner auf Dressrosa besiegt......


boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 901616
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 799: Eltern & Kind   So 13 Sep - 14:10

   
Wenn Luffy tatsächlich ja sagt, steht wohl außer Frage, wem die Rolle der Eltern und wem die Rolle des Kindes zugedacht ist. Als Modell kann die gegenwärtige Situation angesehen werden: Luffy führt sich auf wie ein Kleinind in der Trotzphase, weil er nicht gegen einen Admiral kämpfen darf, der ihn gerade meterweit durch die Luft geschleudert hat, nachdem ihn Luffy mit seiner grenzenlosen Naivität herzlich zum Lachen gebracht hat. Übrigens hätte Fujitora das Volk von Dressrosa leicht aufhalten und seinen ursprünglichen Plan verwirlichen können. Ich bin kein Fan von Theorien, deshalb machen mir verschwundene Charaktäre eher keine Sorgen.

Brehm Funkenfaust
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH
USER - ZUFALL- FISCHMENSCH

Beiträge Beiträge : 114
Kopfgeld Kopfgeld : 384415
Dabei seit Dabei seit : 09.10.14
Ort Ort : Trümmer von Marineford

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 799: Eltern & Kind   Mo 14 Sep - 22:05

   

"Und jetzt kommt der Killer Schlag....VON RECHTS!"

Ruffy's Ansagen waren einfach köstlich, hab mich prima amüsiert beim lesen:) Fujitora's Reaktion darauf war auch nicht von schlechten Eltern: ein herzhaftes Lachen, gefolgt von den Attacken Gravito und Moko, die vollkommen ausgereicht haben, Ruffy wegzuschleudern. Und das alles so ganz nebenbei, während er nach wie vor die Trümmer von Dressrosa in der Luft schweben lässt.
Fujitora hat mit diesen Aktionen bewiesen, dass er stärketechnisch in keiner Weise den anderen bzw alten Admirälen hinterherhinkt, wie vor ein paar Wochen von einigen befürchtet wurde. Wenn er gewollt hätte, hätte er mit Doflamingo wohl kurzen Prozess machen können, davon bin ich mitlerweile überzeugt.
Seine Gedankengänge beim Eintreffen der Bewohner waren rührend, eine verdammt krasse Entscheidung, sich selbst zu blenden. Ich hatte bis jetzt immer den Verdacht, dass er früher möglicherweise ein Sklave der Tenryubito war und diese Ihm das Augenlicht nahmen und sein Hass auf die Weltregierung in diesem Ereignis seinen Ursprung hat. Nach diesem Kapitel dürfte sich die Vermutung allerdings nicht verhärten, ich hoffe aber dennoch, dass er irgendwann offenbart, was er alles gesehen hat.
Seine aufkommende Sympathie zu Ruffy hat meine eigene zu Fuji weiteren Auftrieb gegeben, ich fange an, diesen Charakter ins Herz zu schließen! Von der alten Admiralsgarde war ich nicht wirklich angetan und auch sonst gibt es kaum jemanden in der Marine, der auf mich persönlichen einen richtig starken Eindruck macht. Smoker, Garp, Senghok und Tashigi zum Beispiel sind zwar "ok", aber kommen bei weitem nicht an Fuji heran nach diesem Kapitel. Große Ausnahme ist Rosinante, aber der weilt leider nicht mehr unter den Lebenden.

Big Daddy Boss

Die Szene rund um die Vorstellung der neuen Verbündeten hat auch Eindruck hinterlassen. Wie schon von einigen Vorpostern erwähnt, dürfte dies der Anstoss dafür sein, dass sich die Geschichte von OP bzw die der SHB nun auf anderen Bahnen bewegt: Weg vom "fröhlichen" dahin schippern von Insel zu Insel mit gelegentlichen Randalenakten (die mit der Zerstörung Enies Lobbie's manchmal größere Ausmaße annahmen) und Flucht vor der Marine, hin zu fraktionsübergreifenden Ereignissen mit globalen Auswirkungen, die ganze Kriege auslösen können.
Ich freu mich schon auf die Auseinandersetzungen mit den Yonkou, besonders auf ein Wiedersehen mit Kaido!

Bellamy, Tontatta und die Rollen in der SHB

Für's nächste Kapitel hoffe ich, das Oda endlich das Gehype um Bellamy abfertigt! Auf welche Weise, ist mir mitlerweile egal, ob er Ihn im Meer versinken lässt, oder meinetwegen zum neuen SHB Mitglied macht -auch wenn die Gründe IMO nach wie vor nicht nachvollziehbar sind, aber das würde unter Storytelling fallen- Hauptsache die absurden Beitrittsvorstellungen finden ein Ende...
Mir wären die Tontatta als ständige Begleiter wesentlich lieber als Bellamy, die hätten immerhin als Gemüsebauern oder Gärtner noch einen Nutzen für die Crew und würden mit gelegentlichem Hervortauchen aus Robin's und/oder Nami's Dekolletee zwischendurch immer wieder Mal für Lacher sorgen.
Die Rolle des Steuermannes hingegen, welche Bellamy oder auch Jinbei zugesprochen wird, finde ich ehrlich gesagt ziemlich überflüssig in der SHB. Franky übernimmt diesen Part schon "nebenbei", da er das Schiff so gut kennt wie kein anderer und bis jetzt immer aus den gefährlichsten Situationen hinaus manövriert hat in Zusammenarbeit mit Nami. Ein SHB Neuling muss sich erst noch an die Sunny und Ihre Funktionen gewöhnen.
Jinbei käme als Fischmensch als eine Art Kundschafter viel mehr in Frage und hätte so gesehen auch eine Aufgabe in der Crew, in der neuen Welt dürfte er sich bestens auskennen und wenn nicht, kann er seinen Kopf unter Wasser stecken und so die Lage checken. Selbst hier käme dann für mich Jinbei eher noch in Frage für die Position des Steuermannes als Bellamy, da letzterer einen Großteil seines Daseins auf der ersten Hälfte der Grand Line verbracht haben dürfte, während ersterer schon sonst wo war.


DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1068744
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 799: Eltern & Kind   Di 15 Sep - 1:18

   
Ich hab wie die meisten die hier lange überlegt, wie das nächste kapitel wohl aussieht. Es ist immerhin das abschlusskapitel für den dressrosa arc, welcher ganze 100 kapitel umfasste und von großer bedeutung ist, zb wegen der neuen allianzpartner.
ruffy sagte in diesem kapitel das sie machen sollen as sie wollen. Deshalb werden sie beim kampf gegen kaido auch mit sicherheit dabei sein.
aber viele haben sorge, dass sie dann zuviel screentime bekommen, im gegensatz zur shb. Also was wird passieren?

Ich,glaube, ruffy wird nein sagen.

Die frage von barto und co war, ob sie unter seiner flagge segeln dürfen.
Ruffy sagte aber, es ist ihm egal was sie tun. Sie stehen ihm nicht besonders nahe. Aber unter seiner flagge zugeln bedeutet, ein teil seiner bande zu sein, sie hätten doch dann einen platz am tisch verdient. Ruffy wird aber mit niemandem sein essen teilen außer mit seinen freunden. Also sagt er :

"Nein. Macht was ihr wollt, aber behaltet eure flagge und steht mir nicht im weg, denn ich werde könig der piraten!"

Der genaue wortlaut ist nicht so wichtig.aber das qird wohl die aussage sein.
Für uns klingen 5600 mann ja sehr beeindruckend, aber für ruffy wird jeder mann mehr nur noch abschreckender klingen.

Ruffy sieht neben rebecca und soldat san nurnoch eine person aals echten freund an.
deshalb wird er, nachdem er nein gesagt hat, bellamy suchen und ihn bitten, ihm zu folgen.

Ps: kann mir jemand mal sagen, welche kapitel band 45 umfasst? Ich möchte selber auch mal nach ruffys mutter suchen^^

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1378707
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 799: Eltern & Kind   Di 15 Sep - 13:59

   
@DreckscherAzzi schrieb:
Ich,glaube, ruffy wird nein sagen.

Die frage von barto und co war, ob sie unter seiner flagge segeln dürfen.
Ruffy sagte aber, es ist ihm egal was sie tun. Sie stehen ihm nicht besonders nahe. Aber unter seiner flagge zugeln bedeutet, ein teil seiner bande zu sein, sie hätten doch dann einen platz am tisch verdient. Ruffy wird aber mit niemandem sein essen teilen außer mit seinen freunden. Also sagt er :

"Nein. Macht was ihr wollt, aber behaltet eure flagge und steht mir nicht im weg, denn ich werde könig der piraten!"

Warum sollte denn Ruffy dieses Angebot von ihnen ablehnen wollen? Sie wollen doch nur unter seiner Flagge segeln, aber nicht direkt der Crew beitreten. Es ist eigentlich so ähnlich wie bei Bellamy damals, der unter Flamingos Flagge segeln wollte.  
Trotzdem kann man diese sieben Piratenkapitäne eher mit Whitebeards Crew bzw. Verbündeten aus der Neuen Welt vergleichen. Um Divisionen handelt es sich zwar nicht, da diese auf dem gleichen Schiff mitsegeln, andererseits kann man sie auch nicht mit den Verbündeten Whitebeards vergleichen. Das sind eigenständige Piratencrews, die nur zum Wohle Whitebeards am Krieg auf Marineford teilnahmen und Ruffys Verbündete gehören indirekt zu seiner Crew.
Ruffy baut sich eine ähnliche Flotte wie Blackbeard auf, schließlich ist/war Burgess der Kapitän seines ersten Schiffes, was der Position von Cavendish entsprechen würde.


Jedenfalls denke ich, dass Ruffy eher den Spaß und das Abenteuer darin sieht und nicht so gemein zu ihnen ist, dass sie verschwinden und ihm nicht in seinem Weg, Piratenkönig zu werden, stehen sollen. Laws Allianz sieht er auch nur als Freundschaft und mit Cavendish sowie Bartolomeo versteht er sich auch ganz gut, die ihm sehr oft auf Dressrosa geholfen haben. Wenn er sagt, dass es ihm egal ist, was sie machen, dann akzeptiert er auch das Angebot von ihnen.



Ich bezweifle dennoch, dass alle Verbündeten mit nach Zou segeln, deshalb denke ich, dass sie ein Stück der Vivre Card, die Sabo für Ruffy machte, mitnehmen können, um ihn wieder zu finden. Bin mir aber immer noch nicht sicher, ob es sich wirklich um Ruffys Vivre Card handelt, aber da Sabo selbst ein Stück davon mitnahm geh ich mal davon aus.
Ruffys Verbündete sind ohnehin nicht vollzählig, ein Großteil davon ist die Happou Marine, die Sai noch abholen sollte. Ebenso Hajrudins Crew haben wir noch nicht gesehen, kann aber sein, dass sie auf seinem Schiff am Hafen angelegt haben, das wir genau so wie Bartolomeos Schiff noch nicht gesehen haben.

PS: Ist jemanden bereits die Ähnlichkeit zwischen Whitebeards 2. Divison und Ruffys 2. Kapitän aufgefallen? Bartolomeo und Ace stammen vom selben Piraten, nämlich "Bartolomeu Português". Auch wenn die Reihenfolge von Ruffys Kapitänen ausgelost wurde, finde ich diese Tatsache ganz interessant.


Was erwartet uns in Kapitel 800?

Eigentlich wäre Kaidos Erscheine in Kapitel 795 so einem Jubiläumskapitel gerecht, aber ich weiß nicht, ob das nächste Kapitel das Potenzial dazu hat solch ein Kapitel zu toppen. Logisch wäre es natürlich, wenn es mit Ruffys Verbündeten weitergeht, aber das wäre an sich etwas zu langweilig für Kapitel 800. Es könnte einen Szenenwechsel zu Sanjis Gruppe geben, die Ruffy per Teleschnecke mitteilen, was sie gerade machen und wie die Begegnung mit Big Mom verlaufen ist (eventuell sind sie auch Capone begegnet?). Vielleicht sehen wir auch wieder Kaido, wie die Sitaution mit Kids Allianz verlaufen ist. An die CP 0 glaube ich ehrlich gesagt nicht mehr, Sabo sagte, sie sind hinter den Revolutionären her, deshalb werden sie im Zusammenhang mit Flamingo nicht mehr auftauchen. Ob Kaido einem gefangenen Flamingo hinterherjagt ist die Frage, wenn nicht fokussiert er sich auf Ruffy und Law. Ebenso Fujitoras nächste Schritte bleiben ungewiss, solange er nicht Ruffy und Law (ob tot oder lebendig) zu Sakazuki bringt wird er keine Marinebasis mehr ansteuern können, weshalb er Ruffys Allianz weiterhin im Auge behalten sollte.
Für Kapitel 800 ist also eigentlich jedes Szenario offen, wahrscheinlich sehen wir in der ersten Hälfte Ruffys Verbündete und die Abreise von Dressrosa und in der zweite Hälfte des Kapitels könnte alles mögliche passieren. Sanjis Gruppe wäre meine Vermutung, vielleicht sogar auch Kaido/Big Mom.


Könnte auch sein, dass Jimbei auftaucht, was auch ne Überraschung wäre. Seine Piratencrew die Sonnenpiraten könnten theoretisch auch zu Ruffys Verbündeten dazuzählen, dann stellt sich die Frage, ob Jimbei der Kapitän eines Schiffes wird oder zur Crew gehört, tendiere aber eher zu letzterem.

AceAssine
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 41
Kopfgeld Kopfgeld : 249802
Dabei seit Dabei seit : 15.09.15
Ort Ort : Amazon Lily :-)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 799: Eltern & Kind   Di 15 Sep - 14:03

   
Ich fand das Kapitel auch wirklich hammermäßig. Die Erwartungen an Kapitel 800 sind aber auch hoch angesetzt jetzt anlässlich der X00.
Was könnte denn alles passieren (neben den bisherigen Theorien mal völlig ins Blaue und vlt auch utopisch, aber einen Gedanken wert):
Was haltet ihr davon, wenn sich Kaido einen kurzen Schlagabtausch mit Big Mom liefert, vlt auch nur verbal, und man hier ein wenig über die Vergangenheit der Yonkos erfährt?!  oO

allBLAu
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 288
Kopfgeld Kopfgeld : 734639
Dabei seit Dabei seit : 15.12.14
Ort Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 799: Eltern & Kind   Di 15 Sep - 15:25

   

@Hordy Jones schrieb:

@allBLAu schrieb:
Die Strohhüte als Repräsentanten aller Spezies in der OP-Welt?
Zumindest was die höher entwickelten Spezies angeht, wäre dies sehr gut möglich. Zu den Mink und den Schlangenhälsen wissen wir aktuell nichts, jedoch kann es gut sein, dass die Minks die menschlichen Tiere in One Piece sind, wie etwa Pekoms oder Bepo. Letzterer gehört als Mitglied von Law's Crew auch zur Allianz, daher wäre für den Fall dass er ein Mink ist, nurnoch die Schlangenhälse offen.
Stimmt, an Bepo hatte ich noch gar nicht gedacht. Ich bin da wohl zu sehr auf Zou eingeschossen, da ich da die Mink erwarte...

Zu den Verschwundenen Charakteren

@Hordy Jones schrieb:
@allBLAu schrieb:
> Elizabello & Co: ... Aber auch er denkt, dass er tief in Luffys Schuld steht und wird mMn in der weiteren Geschichte – spätestens am Treffen der Könige -  sicherlich noch eine Rolle zu spielen haben. Unter Umständen könnte er auch sein Land als einen sicheren Hafen für die Strohhutbande und ihre Divisionen anbieten, falls diese mal eine Auszeit brauchen, denn ich bin überzeugt davon, dass auch er dabei war, als die Verbündeten ausgeheckt haben, wie sie die Strohhüte von nun an unterstützen wollen, und da auch eine Rolle übernehmen möchte.
Warum Elizabello fürs erste wohl nicht an der Seite von Ruffy kämpft liegt für mich auf der Hand: Der King Punch. Dies ist so ziemlich sein einziger Kampfstil und dieser soll einen Yonkou ausschalten können. Dass dies niemals passieren wird, sollte klar sein, doch wenn er stetig dabei ist, würde irgendwann die Frage aufkommen, warum er nicht die größeren Gegner besiegen darf. Das würde storytechnisch einfach nur stören und ich weiß nicht wie es Oda sieht, aber für mich lässt sich mit ihm nicht soviel machen wie mit den anderen. Zudem ist er wie du bereits erwähnt hast, ein König. Gerade deswegen kann er auch nicht mit einem Haufen Piraten herumreisen.
Der Punkt mit dem Königskongreß, da sprichst du was an. In diesem Arc hat Oda zwei neue Könige auf Ruffy's Seite eingeführt und langsam sollte dieser wirklich stattfinden. Mit aktuell 5 Königreichen die hinter Ruffy stehen, könnte das durchaus interessant werden.

Ja, für den Königskongress mache ich mir grosse Hoffnungen. Allerdings denke ich nicht, dass dieser - zumindest für uns Leser - schon in naher Zukunft stattfinden wird, denn auf FMI hiess es bloss, dass der Königskongress noch in dem Jahr stattfinden würde, und seit FMI ist erst sehr wenig Zeit vergangen. Zudem müssen wir mMn rein Story-technisch noch mehr über die Revolution erfahren, bevor der Königskongress relevant werden kann. Aber ich freue mich auf jeden Fall jetzt schon auf diesen Kongress! Smile
Bei Elizabello bin ich - wie ich bereits geschrieben habe - ganz deiner Meinung, dass wir ihn in den nächsten paar Jahren (für den Leser) nicht Seite an Seite mit den Strohhüten kämpfen sehen werden; der Kingpunch ist dabei ein weiteres gutes Argument. Helfen kann er den Strohhüten ja wie gesagt eventuell als Sicherer Hafen...

@Hordy Jones schrieb:
@allBLAu schrieb:
> Bellamy: Bellamy ist das letzte Mal auf Seite 3 in Kapitel 797 zu sehen, als die Strohhüte durch Dressrosa fliehen. Kurz davor hat er folgende Aussage gemacht:

Zitat :
Trafalgar! Why didn't you kill me? I've lost my place to die! [...] Thanks to those dwarves, I've healed like crazy... And now I've gotta meet my maker at the hands of a bunch of marines!? Why!? (Kap.796 S.18)

Was das wohl zu bedeuten hat? Will Bellamy etwa immer noch sterben? Oder muss er sich für das, was er jetzt vor hat, den Marine-Soldaten stellen? Bellamy scheint ja mitten in Dressrosa von der Hauptgruppe abgezweigt zu sein. Mir kommen da zwei Ideen, was er vorhaben könnte: Entweder will er versuchen, Doffy zu befreien oder er ist auf der Suche nach seinem Schiff und der Goldsäule von Skypia. Eine Rettungsaktion für Doffy erscheint zwar ziemlich dumm, würde aber gut zu seiner Erwartung passen, dass er durch die Marine sterben wird. Dass er auf der Suche nach der Goldsäule ist, würde zwar weniger zu seiner Aussage passen, wäre aber ein schöner Abschluss für die Geschichte von Dressrosa, falls er die Säule den Bürgern von Dressrosa für den Wiederaufbau schenken würde. Denn dadurch würde, was mit der Erpressung durch Doffy begonnen hat, durch ein Geschenk von einem Anhänger von Doffy beendet... Smile
Zu dem Zitat von Bellamy, da lässt es sich am besten auf Doflamingo zu verweisen. Dieser sagte, dass die Schwachen nicht entscheiden dürfen, wie sie sterben. Bellamy wählte den Freitod gegen Ruffy, überlebte es aber. Er wählte lieber einen Tod durch die Hand seines neuen Freundes und nun die Chance auf den Tod durch gewöhnliche Marinesoldaten, das ist ja das Gegenteil von dem was er wollte. Dass er immernoch den Tod sucht, lässt sich meiner Meinung nach da nicht wirklich herauslesen, nur dass er nicht so glanzlos gegen Nonames fallen will.
Zu der Rettungsaktion: Nein, einfach nur nein. Das würde alles wegwerfen wofür er im Arc stand und wäre ein Spucken in Ruffy's Gesicht. Zudem erkannte Bellamy bereits, was Doflamingo ist und dass er noch hinter ihm steht, will ich stark anzweifeln.
Dass er nach seinem Schiff sucht, bin ich auch der Meinung. Nur das mit der Goldsäule, hm. Dass er sie noch nicht abgeladen hat, das kann ich nicht glauben. Kann gut sein, dass sie irgendwo noch rumliegt, aber dass er sie jetzt extra holt, das stelle ich mir ein wenig schwierig vor. Sollte sie aber doch noch an Bord sein, kann er sie wohl sehr gut noch abladen an der Küste, die Einwohner nähern sich ja auch den Hafen. Unter Umständen kämen hier dann auch seine wie von mir vermutete Fähigkeiten als Steuermann unter Beweis, die einen Beitritt in Ruffy's Crew entgültig rechtfertigen.

Stimmt, Bellamy ist ja bereits länger auf Dressrosa, das hatte ich völlig ausgeblendet. Da stellt sich dann allerdings die Frage, ob er überhaupt ein Schiff hat, das startklar ist...
Noch mal zu dem Zitat: Dass er immer noch den Tod sucht, muss es natürlich keineswegs bedeuten. Aber es tönt fast so, als erwarte er es, durch Marine-Soldaten zu sterben, als sei das eine sichere Sache. Und da ist die einzige Erklärung die ich sehe eigentlich, dass sich Bellamy der Marine stellt, wozu ihn wohl höchstens Luffy oder Doffy bewegen können. Es kann aber natürlich auch sein, dass das bloss eine schlechte Übersetzung war und Bellamy eigentlich etwas anderes gesagt hat...

Erwartungen fürs nächste Kapitel

@Hordy Jones schrieb:
@Lemon1 schrieb:
Was passiert im  "magischem" Kapitel 800 ?
...

Deinen Vorstellungen in allen ehren, aber allzu viel darf man jetzt auch nicht vom Kapitel erwarten. Nur weil es eine 100er Zahl ist, muss nicht automatisch was besonderes sein.

Habe hier mal die (für mich) Story-relevanten Geschehnisse in den runden Kapiteln rausgeschrieben. Dabei ist mir aber aufgefallen, dass auch viele der 99er Kapitel ziemlich wichtig sind, darum sind die hier auch dabei:

  • 100 - “The Legend has begun”: Dragon wird eingeführt, Buggy und Smoker fällen die Entscheidung, dass sie auf die Grandline wollen, die Strohhüte erreichen den Eingang zur Grandline und definieren ihre Wünsche/Träume/Ziele
  • 200 - “Water Luffy”: Luffy schafft es das erste Mal, einen Logia-Nutzer ernsthaft zu verletzen
  • 300 - „Symphony“: Enel bricht zum Mond auf, Ende des Krieges zwischen Shandora und Skypia, Ace hat neue Informationen über Blackbeard
  • 400 - „The Key to Release“: Die Jagd nach den Schlüsseln beginnt.
  • 500 - „The Embers of History“: Infos über den Rassismus gegenüber Fisch-/Meermenschen, „We'll save Camie no matter what we have to do!!!“, Rogers Vize Rayleigh!
  • 600 – „The Island of New Beginnings“: Brooks Abschluss-Konzert: Brook verkündigt für die ganze Welt, dass Luffy noch lebt... („Strawhat Luffy... dead, you say? Utterly preposterous. Tell the world from me!! The pirate Strawhat Luffy... is alive!!! That man will one day be king of the seas...!!“)
  • 700 – „At His Own Pace“: Infos über die Shichibukai, Fujitora wird zum ersten Mal erwähnt, Doffy hat die Mera Mera no Mi!!, die Strohhüte erreichen Dressrosa

  • 099 – „Luffy Dies“: Luffys 'Hinrichtung', Rettung durch Blitz
  • 199 – „Hope!“: „Your voice reached us just fine!“, Luffy hat Crocodiles Schwäche entdeckt, Hachi trifft ehemalige Mitglieder der Sonnenpiraten wieder
  • 299 – „Fantasia“: Die goldene Glocke läutet, Ende des Krieges
  • 399 – „Jump to the Fall!“: Franky zerstört die Baupläne von Pluto
  • 499 – „Shabondy Park“: Einblick in die Grausamkeit der Tenryuubito, Kamy wird entführt
  • 599 – „The Nine Pirates“: Man hat nun alle Strohhüte nach dem TS gesehen, Zoro wird ähnlich zurückgebracht wie damals Mihawk eingeführt wurde
  • 699 – „Morning Edition“: Doffy ist zurückgetreten, neue Allianzen werden bekannt
  • 799 – „Parent and Child“: Beginn der Strohhut-Flotte

Davon sind sicherlich nicht alle Kapitel gleich wichtig für die Story und es hat zugegebenermassen einige dabei, die in Bezug auf die ganze Story wohl nur begrenzt wichtig sind. Aber es sind dennoch auch sehr viele wichtige dabei. (Habe mal die Kapitel markiert, in denen wir mMn sehr wichtige Informationen erfahren oder sonst irgendetwas gesehen haben, dass einen grossen Impact für die Story hat.) Und gerade weil Oda in den letzten paar Kapitel die Handlung scheinbar etwas gestreckt hat, erwarte ich schon, dass Kapitel 800 zu den wichtigen gehören wird. Mir ist aber noch etwas anderes aufgefallen: Einige der Kapitel mögen zu dem Zeitpunkt, an dem sie erschienen sind, nicht als besonders wichtig aufgefasst worden sein, weil damals noch nicht bekannt war, was gewisse Ereignisse in diesen Kapiteln noch auslösen würden. Und einige der Kapitel, die ich markiert habe, habe ich auch bloss markiert, weil ich zu einem Aspekt, der in ihnen aufgegriffen wird, noch wichtige Entwicklungen erwarte. (Zum Beispiel der Aufbruch von Enel) Aus diesem Grund kann ich mir gut vorstellen, dass das nächste Kapitel vielleicht nicht so glamourös sein muss wie das letzte, aber dafür Informationen oder Geschehnisse enthält, die später noch sehr wichtig werden. Ich werde das Kapitel auf jeden Fall ein paar Mal auf den Kopf stellen und schütteln, um zu sehen, ob da nicht vielleicht ein paar Hinweise für die Zukunft rausfallen... ^^

Aber was genau ist denn nun fürs nächst Kapitel zu erwarten? Ich denke, da sind ein paar Dinge gesetzt:

> Der Aufbruch der Strohhüte: Dass die Strohhüte in Kapitel 800 wieder in See stechen, ist für mich absolut sicher. Fast alles, was noch geklärt werden musste, ist inzwischen abgeschlossen und Kapitel 800 ist das hundertste Kapitel, seit die Strohhüte in Dressrosa angelegt haben. Das passt einfach zu gut...

> Luffys Antwort auf das Angebot/die Bitte der Verbündeten: Was genau Luffy antworten wird, ist noch keineswegs klar. Aber nachdem wir Kapitel 800 gelesen haben, werden wir in dieser Hinsicht sicherlich mehr wissen. Gerade falls die Antwort Nein sein sollte (was ich für ziemlich wahrscheinlich halte), kann ich mir vorstellen, dass wir erst zum Abschluss des Kapitels nach der Abreise einen kurzen Flashback bekommen, in dem wir sehen, wie Luffy nein sagt. Damit könnte Oda uns nämlich darüber im Dunkeln lassen, was die Verbündeten in Reaktion auf diese Antwort tun, und sie dann im Krieg, der nun schon verschiedentlich angekündigt worden ist und der schon fast vor der Tür zu stehen scheint, im geeigneten Moment wieder hervorholen, um die Strohhüte in einer brenzligen Situation zu unterstützen. Dies würde nämlich für die Verbündeten auch die Gelegenheit bieten, ihre Fähigkeiten und ihre Anzahl auszubauen und heimlich ein Netzwerk aufzubauen, das dann zum richtigen Zeitpunkt in Luffys Hände übergehen wird. (Was wohl das Beste wäre, denn wenn Luffy ein solches Netzwerk selbst aufbauen soll, würde mir das bei ihm eher Angst machen und auch die anderen Strohhüte haben alle Hände voll zu tun damit, ihn einigermassen im Zaum zu halten... ^^)

> Bellamy: Egal was mit ihm passiert, die Sache mit Bellamy muss endlich aufgelöst werden, da bin einer Meinung mit @Brehm Funkenfaust. Bellamys Zukunft ist neben Doffys Schicksal die einzige ungelöste Sache, die auf Dressrosa noch übrigbleibt. Und im Gegensatz zu Doffy ist bei Bellamy momentan nicht klar, warum er nicht zu sehen ist, weshalb in diesem Punkt mMn Klarheit geschaffen werden muss, bevor die Strohhüte wieder in See stechen.

Ansonsten ist es für mich noch absolut offen, was passieren wird, denn wir sind am Ende des Arcs angelangt und die Geschichte kann nun in die verschiedensten Richtungen gelenkt werden. Ich denke aber, dass das neue Thema höchstens in ein zwei wenigen Seiten angeschnitten wird, da das Kapitel mit den Sachen, die abgehandelt werden müssen, wohl schon ziemlich gefüllt ist. Gerade ein kurzer Blick auf die Kaiser wie es Hordy vorschlägt würde sich da mMn durchaus anbieten. Denn Dressrosa war ja eigentlich der Grundstein für den Konflikt mit den Kaisern und gerade auch im letzten Kapitel wurde wieder angedeutet, dass die Kaiser in der näheren Zukunft eine sehr bedeutende Rolle einnehmen werden. Ein kurzer Blick auf die vier Kaiser wäre also eine perfekte Einleitung für die neue Handlung und würde dem 800er-Hype in jeder Art und Weise gerecht... Smile

Soweit meine Hoffnungen... ^^

Danke fürs Lesen! Smile
Lg, Blau



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 799: Eltern & Kind

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden