Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
AceAssine
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 41
Kopfgeld Kopfgeld : 249802
Dabei seit Dabei seit : 15.09.15
Ort Ort : Amazon Lily :-)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 801: Ausruf der neuen Ära   Mi 30 Sep - 16:21

   
Sanjis "only alive" Status:
Ich möchte nochmal an eine Theorie erinnern, die ein Vorredner (weiß nicht mehr wer das war Crying or Very sad ) aufgestellt hat; nämlich dass die WR herausgefunden hat, dass Sanji während des Timeskip bei den Transen trainiert hat und damit in Zusammenhang mit deren König Ivankov und damit mit den Revos steht. Könnte man über Robin zwar besser sagen, aber vlt weiß das die WR eben noch nicht. Also was haben wir denn schon so nettes zusammengesammelt:

1. Abstammung von Weltaristokraten, vlt sogar Gorosei, mindestens aber ein Prinz eines bedeutenden Königreiches

2. Fake der WR um Unmut und Zwietracht in der SHB zu säen

3. hat Infos über Revos oder Buch der TF´e oder anderweitig

4. steht in Zusammenhang mit den Geschehnissen während Dressrosa-Arc, die wir noch nicht kennen

5. Verwechslung

6. Liebschaft zu einflussreicher Frau (aus WR oder Marine oder... oder... ODA!... Very Happy )

Bin gespannt, ob davon etwas zutreffen wird. Ergänzt mich gerne, wenn ich eine Theorie vergessen haben sollte. Solange zähle ich die Stunden bis morgen, wobei noch nicht gesagt ist, dass Oda uns diesbezüglich schon aufklären wird.. Cool

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1068744
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 801: Ausruf der neuen Ära   Mi 30 Sep - 17:09

   
Mir kam beim ersten mal lesen die idee, dass sich jemand einflussreiches in sanji verliebt hätte, am besten eine extremhässliche frau oder eine transe^^
alle anderen aufgezählten gründe scheinen mir nicht wirklich wichtig genug. Es sieht extrem danach aus, dass jemand besonderes ganz persönliches interesse hat.
Das wäre so mein vorschlag.

sand111
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 87
Kopfgeld Kopfgeld : 513601
Dabei seit Dabei seit : 20.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 801: Ausruf der neuen Ära   Mi 30 Sep - 21:01

   
Mich würde mal interessier was Rob Lucci und die andern gemacht haben damit sie wieder für die WR arbeiten können und wie sie in die CP 0 rein kammen. Ich hoffe auch das Oda in den nächsten 2-3 Kapiteln mal kurz anreiß ob Flamigo befreit wurde od was genau die Marine nun mit ihm vor hat.

Zu Sanji da gibt es ja hier schon einige Therorien mal sehen was Oda daraus machen wird.


allBLAu
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 288
Kopfgeld Kopfgeld : 734639
Dabei seit Dabei seit : 15.12.14
Ort Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 801: Ausruf der neuen Ära   Mi 30 Sep - 21:38

   
Der 7. Shichibukai

@Lemon1 schrieb:
Meiner Meinung nach wird das System der Shichibukai aufgelöst werden.Es sind jetzt zwei neue Plätze frei. Deswegen denke ich, der 7.Samurai wird nicht sehr relevant für die Story werden.

Bin hierzu weitgehend @Hisokas Meinung: Wir haben ja in Kapitel 700 erfahren, dass ein 7. Shichibukai gewählt worden ist, gleichzeitig wurde aber ein Geheimnis daraus gemacht, wer genau es ist. Bei einem schlechteren Geschichten-Erzähler würde ich jetzt vielleicht annehmen, dass er einfach zu faul war, sich eine weitere Figur für diesen Posten auszudenken. Aber bei Oda kann ich mir das kaum vorstellen. Daher bin ich auch überzeugt, dass der 7. Shichibukai noch eine wichtige Rolle zu spielen haben wird.

Was die Abschaffung des Systems der Shichibukai betrifft, bin ich im Grunde deiner Meinung, dass sich das Konzept auf dem Kollisionskurs befindet. Allerdings denke ich nicht, dass das System zu diesem Zeitpunkt bereits abgeschafft wird. Ja, das System hat durch die Geschichte mit Doflamingo einen Dämpfer erhalten. Und ja, das System wurde wieder und wieder für die Machenschaften der Shichibukai ausgenutzt. Aber gleichzeitig wurde durch Doflamingos Niederlage die Neue Welt ins Chaos gestürzt, und da gehe ich davon aus, dass die WR sich – zumindest zu Beginn – noch an das altbekannte System klammern wird, das ihnen doch zumindest bei ihrem Sieg gegen Whitebeard geholfen hat. Zudem denke ich, dass das System in den Augen der WR durchaus auch Vorteile mit sich bringt und dass die WR auch den Eindruck hat, zumindest ein gewisses Mass an Kontrolle über die Shichibukai zu haben (worin sie sich weitgehend täuschen... ^^). Zu dem Thema habe ich vor ein paar Monaten mal etwas geschrieben, das auch hier passt. (Der ursprüngliche Beitrag wäre hier zu finden):

@allBLAu schrieb:
> Hancock: Sie schützt die Kuja und somit hat die Marine sie bis zu einem gewissen Grad unter Kontrolle. Sie ist zudem eine ehemalige Sklavin der Tenryuubito und könnte u.U Dinge wissen, die nicht an die Öffentlichkeit gelangen sollten (Natürlich keine taktischen Informationen, aber bereits Alltagswissen kann für eine isolierte Stadt wie Mary Joa gefährlich werden); durch Hancocks Shichibukai-Titel kann diese Gefahr in Schach gehalten werden.
> Jimbe: Dasselbe in Grün wie bei Hancock. Sobald er trotz der Bedrohung für die Fischmenscheninsel einen Befehl verweigert, gilt er als unkontrollierbar und verliert seinen Titel.
> Doflamingo: Hier hat die Marine keine wirkliche Kontrolle, zieht aber dennoch Nutzen aus der Allianz, denn dadurch wird das Wissen um den Nationalschatz der Tenryuubito in Schach gehalten. Zudem könnte eine Allianz DD mit den Revolutionären für die Marine höchst gefährlich werden, da DD dank seiner Vergangenheit als Tenryuubito eine gewisse Legitimation als alternative Weltregierung hat. Die Marine will wahrscheinlich jegliche Möglichkeit einer solchen Allianz verhindern, [selbst wenn ihnen Doflamingo bisher auf der Nase rumtanzt. Zudem war der Marine/WR zuvor nicht direkt bekannt, dass Doflamingo Joker ist.]
> Falkenauge: Wir wissen noch ziemlich wenig über Falkenauge, weshalb mir hier die Motive der Marine noch etwas unklar sind. Aber (vermeintlich) Kontrolle über den besten Schwertkämpfer der Welt zu haben schadet dem Ruf der Marine sicher nicht. Und wahrscheinlich verleitet Falkenauges übliche Apathie die Marine dazu, Intrigen seinerseits als eher unwahrscheinlich anzusehen.
> Buggy: Ohne Buggy hätte die Marine absolut keine Kontrolle über die entkommenen 'Level 6'-Gefangenen und müsste beträchtliche Ressourcen darauf verwenden, sie wieder einzufangen. Durch den scheinbar schwachen und leicht beeinflussbaren Buggy erlangt sie diese Kontrolle und kann gleichzeitig Profit schlagen, ohne den Massenausbruch publik machen zu müssen.
> Law: Er hat eine enorm starke und versatile Teufelskraft. Zudem weiss er über die Gräuel der Weissen Stadt Bescheid; wiederum Informationen, die die Marine durch eine Allianz in Schach zu halten versucht.
> Kuma: Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass der Marine Kumas Verbindungen zu den Revolutionären bekannt ist und sie durch ihn an Informationen zu gelangen/Fehlinformation zu streuen versuchten. Ein solches Szenario würde auch erklären, warum er nach der Ausschöpfung dieser Möglichkeit Vegapunk in die Hände gegeben wurde.
> Blackbeard tanzt in dieser Liste ziemlich aus der Reihe: die Marine hat keinerlei Kontrolle über ihn und zieht (neben dem üblichen Profit) auch keinen Vorteil aus der Allianz. Dies lässt sich aber dadurch erklären, dass die Marine zum Zeitpunkt seiner Ernennung das Messer an der Kehle hatte und den Titel wohl jedem ausreichend starken Piraten ohne offensichtlich feindselige Absichten gegeben hätten – vor allem, wenn dieser ihnen Rogers Sohn/einer von Whitebeards Kommandanten aushändigt.

(Zu Crocodile kann ich zum jetzigen Zeitpunkt leider nichts sagen. Ich bin aber überzeugt davon, dass uns auch bei ihm noch eine Hintergrundgeschichte gezeigt werden wird, die seinen Titel rechtfertigt.)

Wie man sieht sind viele der möglichen Erwartungen der WR gescheitert, was wohl auch die WR dem System gegenüber langsam skeptische machen sollte. Gleichzeitig existieren aber immer noch Beispiele, die der Welt (vermeintlich) Stabilität verschaffen. Daher erwarte ich, dass das System der Shichibukai noch für eine Zeit lang in verkümmerter Form fortbestehen wird, bis es endgültig scheitert. Entweder werden wohl die erstbesten zwei Piraten eingesetzt, die einflussreich und kontrollierbar genug scheinen, (wovon es zugegebenermassen wegen Luffy scheinbar immer weniger gibt) oder die WR/Marine hat aus ihren Fehlern mit Blackbeard gelernt und lässt die zwei Plätze vorerst frei in der Hoffnung, später einen geeigneten Piraten zu finden. Aber das die Tage dieses Systems sind gezählt, das ist – gerade wenn man Akainus und Fujitoras Einstellungen dazu betrachtet – wohl kaum abzustreiten...


Wenn wir davon ausgehen, dass der 7. Shichibukai noch wichtig wird, dann stellt sich natürlich die Frage, wer genau er ist. Ich bin überzeugt davon, dass Oda alle erwähnten Personen auf dem Panel auch in irgendeiner Form gezeichnet oder zumindest angedeutet hat, was bedeuten müsste, dass das Panel auch Hinweise auf den unbekannten Shichibukai enthält. Und auffällige Details haben wir bisher zwei entdeckt: Einerseits steht Drake abseits von den anderen Rookies und andererseits haben wir die Haare/Jacke/etc zwischen Law und Buggy.

Was das Etwas zwischen Law und Buggy betrifft, da kann ich nicht viel damit anfangen. Am ehesten erinnert es mich noch an Doflamingos flauschige Jacke, was ja an sich nicht schlecht passen würde, da er seinen Titel offiziell soweit wir wissen noch nicht verloren hat. (Oder habe ich das falsch in Erinnerung?) Viel besser gefällt mir da der Hinweis mit Drake:

@Hordy Jones schrieb:
elfenomenale schrieb:
Aber wieso zum Teufel ist Drake x ganz abgeschottet? Das will ich irgendwie nicht verstehen, vielleicht weil unter einem Kaiser arbeitet und eine ganz andere Rolle hat? Evt. als Kommandant.

Dass er so entfernt dargestellt wird, hat mich auch verwundert. Aber ich denke nicht, dass dies mit seiner Zusammenarbeit unter Kaido zutun hat, will ich doch bezweifeln. Capone macht dies ja anscheind auch bei Big Mom und dieser ist weit entfernt von den Yonkou. Mein erster Gedanke war, dass er nun einer der Shichibukai ist. Jedoch wie passt das zusammen? Verlässt die Marine, wird Pirat, arbeitet unter Kaido und dann noch gleichzeitig Shichibukai?  Tatsächlich kann ich mir keinen Reim auf seine Platzierung machen. Er gehört eindeutig nicht zu den Yonkou, ist auch von den Shichibukai etwas entfernt und von den Supernovae noch weiter.

Mir ging es gleich wie Hordy; auch mein erster Gedanke war: Drake ist der unbekannte Shichibukai! Und mMn könnte dies sogar Sinn machen, wenn man die letzte FPS in Betracht zieht: Wir wissen, dass Drakes Vater Marine-Soldat war, bevor er Pirat wurde und dass Drake ihn dafür bewunderte. Zudem wissen wir, dass Drake auf Minion Island von der Marine gerettet wurde, worauf er selbst der Marine beitrat. Was wäre denn, wenn seine Desertion bloss inszeniert worden ist, um einen loyalen Marine-Soldaten in die Reihen von Kaido (oder von irgendeinem Kaiser) zu bringen? Damit wäre Drake ein von der Marine sanktionierter Pirat, was genau der Definition der Shichibukai entspricht, ohne dass sich die Marine aber über Drakes Machenschaften sorgen müssten wie bei den anderen Shichibukai. Es würde Sinn machen, dass Drake etwas abseits gezeichnet ist. Und es würde auch erklären, warum nicht bekannt gemacht wurde, wer der 7. Shichibukai ist, denn damit würde Drakes Cover auffliegen...

Was haltet ihr von dieser Idee? Scheint sie euch plausibel, oder habe ich Punkte übersehen, die dagegensprechen?


Danke fürs Lesen!
Lg, Blau Smile

Saggi Dark Clown
USER - CAPTAIN
USER - CAPTAIN

Beiträge Beiträge : 338
Kopfgeld Kopfgeld : 344450
Dabei seit Dabei seit : 15.06.13
Ort Ort : Auf den Friedhof beim Sensenmann der Karten.

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 801: Ausruf der neuen Ära   Mi 30 Sep - 22:02

   
@allBLAu schrieb:
Der 7. Shichibukai

@Lemon1 schrieb:
Meiner Meinung nach wird das System der Shichibukai aufgelöst werden.Es sind jetzt zwei neue Plätze frei. Deswegen denke ich, der 7.Samurai wird nicht sehr relevant für die Story werden.

Bin hierzu weitgehend @Hisokas Meinung: Wir haben ja in Kapitel 700 erfahren, dass ein 7. Shichibukai gewählt worden ist, gleichzeitig wurde aber ein Geheimnis daraus gemacht, wer genau es ist. Bei einem schlechteren Geschichten-Erzähler würde ich jetzt vielleicht annehmen, dass er einfach zu faul war, sich eine weitere Figur für diesen Posten auszudenken. Aber bei Oda kann ich mir das kaum vorstellen. Daher bin ich auch überzeugt, dass der 7. Shichibukai noch eine wichtige Rolle zu spielen haben wird.

Was die Abschaffung des Systems der Shichibukai betrifft, bin ich im Grunde deiner Meinung, dass sich das Konzept auf dem Kollisionskurs befindet. Allerdings denke ich nicht, dass das System zu diesem Zeitpunkt bereits abgeschafft wird. Ja, das System hat durch die Geschichte mit Doflamingo einen Dämpfer erhalten. Und ja, das System wurde wieder und wieder für die Machenschaften der Shichibukai ausgenutzt. Aber gleichzeitig wurde durch Doflamingos Niederlage die Neue Welt ins Chaos gestürzt, und da gehe ich davon aus, dass die WR sich – zumindest zu Beginn – noch an das altbekannte System klammern wird, das ihnen doch zumindest bei ihrem Sieg gegen Whitebeard geholfen hat. Zudem denke ich, dass das System in den Augen der WR durchaus auch Vorteile mit sich bringt und dass die WR auch den Eindruck hat, zumindest ein gewisses Mass an Kontrolle über die Shichibukai zu haben (worin sie sich weitgehend täuschen... ^^). Zu dem Thema habe ich vor ein paar Monaten mal etwas geschrieben, das auch hier passt. (Der ursprüngliche Beitrag wäre hier zu finden):

@allBLAu schrieb:
> Hancock: Sie schützt die Kuja und somit hat die Marine sie bis zu einem gewissen Grad unter Kontrolle. Sie ist zudem eine ehemalige Sklavin der Tenryuubito und könnte u.U Dinge wissen, die nicht an die Öffentlichkeit gelangen sollten (Natürlich keine taktischen Informationen, aber bereits Alltagswissen kann für eine isolierte Stadt wie Mary Joa gefährlich werden); durch Hancocks Shichibukai-Titel kann diese Gefahr in Schach gehalten werden.
> Jimbe: Dasselbe in Grün wie bei Hancock. Sobald er trotz der Bedrohung für die Fischmenscheninsel einen Befehl verweigert, gilt er als unkontrollierbar und verliert seinen Titel.
> Doflamingo: Hier hat die Marine keine wirkliche Kontrolle, zieht aber dennoch Nutzen aus der Allianz, denn dadurch wird das Wissen um den Nationalschatz der Tenryuubito in Schach gehalten. Zudem könnte eine Allianz DD mit den Revolutionären für die Marine höchst gefährlich werden, da DD dank seiner Vergangenheit als Tenryuubito eine gewisse Legitimation als alternative Weltregierung hat. Die Marine will wahrscheinlich jegliche Möglichkeit einer solchen Allianz verhindern, [selbst wenn ihnen Doflamingo bisher auf der Nase rumtanzt. Zudem war der Marine/WR zuvor nicht direkt bekannt, dass Doflamingo Joker ist.]
> Falkenauge: Wir wissen noch ziemlich wenig über Falkenauge, weshalb mir hier die Motive der Marine noch etwas unklar sind. Aber (vermeintlich) Kontrolle über den besten Schwertkämpfer der Welt zu haben schadet dem Ruf der Marine sicher nicht. Und wahrscheinlich verleitet Falkenauges übliche Apathie die Marine dazu, Intrigen seinerseits als eher unwahrscheinlich anzusehen.
> Buggy: Ohne Buggy hätte die Marine absolut keine Kontrolle über die entkommenen 'Level 6'-Gefangenen und müsste beträchtliche Ressourcen darauf verwenden, sie wieder einzufangen. Durch den scheinbar schwachen und leicht beeinflussbaren Buggy erlangt sie diese Kontrolle und kann gleichzeitig Profit schlagen, ohne den Massenausbruch publik machen zu müssen.
> Law: Er hat eine enorm starke und versatile Teufelskraft. Zudem weiss er über die Gräuel der Weissen Stadt Bescheid; wiederum Informationen, die die Marine durch eine Allianz in Schach zu halten versucht.
> Kuma: Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass der Marine Kumas Verbindungen zu den Revolutionären bekannt ist und sie durch ihn an Informationen zu gelangen/Fehlinformation zu streuen versuchten. Ein solches Szenario würde auch erklären, warum er nach der Ausschöpfung dieser Möglichkeit Vegapunk in die Hände gegeben wurde.
> Blackbeard tanzt in dieser Liste ziemlich aus der Reihe: die Marine hat keinerlei Kontrolle über ihn und zieht (neben dem üblichen Profit) auch keinen Vorteil aus der Allianz. Dies lässt sich aber dadurch erklären, dass die Marine zum Zeitpunkt seiner Ernennung das Messer an der Kehle hatte und den Titel wohl jedem ausreichend starken Piraten ohne offensichtlich feindselige Absichten gegeben hätten – vor allem, wenn dieser ihnen Rogers Sohn/einer von Whitebeards Kommandanten aushändigt.

(Zu Crocodile kann ich zum jetzigen Zeitpunkt leider nichts sagen. Ich bin aber überzeugt davon, dass uns auch bei ihm noch eine Hintergrundgeschichte gezeigt werden wird, die seinen Titel rechtfertigt.)

Wie man sieht sind viele der möglichen Erwartungen der WR gescheitert, was wohl auch die WR dem System gegenüber langsam skeptische machen sollte. Gleichzeitig existieren aber immer noch Beispiele, die der Welt (vermeintlich) Stabilität verschaffen. Daher erwarte ich, dass das System der Shichibukai noch für eine Zeit lang in verkümmerter Form fortbestehen wird, bis es endgültig scheitert. Entweder werden wohl die erstbesten zwei Piraten eingesetzt, die einflussreich und kontrollierbar genug scheinen, (wovon es zugegebenermassen wegen Luffy scheinbar immer weniger gibt) oder die WR/Marine hat aus ihren Fehlern mit Blackbeard gelernt und lässt die zwei Plätze vorerst frei in der Hoffnung, später einen geeigneten Piraten zu finden. Aber das die Tage dieses Systems sind gezählt, das ist – gerade wenn man Akainus und Fujitoras Einstellungen dazu betrachtet – wohl kaum abzustreiten...


Wenn wir davon ausgehen, dass der 7. Shichibukai noch wichtig wird, dann stellt sich natürlich die Frage, wer genau er ist. Ich bin überzeugt davon, dass Oda alle erwähnten Personen auf dem Panel auch in irgendeiner Form gezeichnet oder zumindest angedeutet hat, was bedeuten müsste, dass das Panel auch Hinweise auf den unbekannten Shichibukai enthält. Und auffällige Details haben wir bisher zwei entdeckt: Einerseits steht Drake abseits von den anderen Rookies und andererseits haben wir die Haare/Jacke/etc zwischen Law und Buggy.

Was das Etwas zwischen Law und Buggy betrifft, da kann ich nicht viel damit anfangen. Am ehesten erinnert es mich noch an Doflamingos flauschige Jacke, was ja an sich nicht schlecht passen würde, da er seinen Titel offiziell soweit wir wissen noch nicht verloren hat. (Oder habe ich das falsch in Erinnerung?) Viel besser gefällt mir da der Hinweis mit Drake:

@Hordy Jones schrieb:
elfenomenale schrieb:
Aber wieso zum Teufel ist Drake x ganz abgeschottet? Das will ich irgendwie nicht verstehen, vielleicht weil unter einem Kaiser arbeitet und eine ganz andere Rolle hat? Evt. als Kommandant.

Dass er so entfernt dargestellt wird, hat mich auch verwundert. Aber ich denke nicht, dass dies mit seiner Zusammenarbeit unter Kaido zutun hat, will ich doch bezweifeln. Capone macht dies ja anscheind auch bei Big Mom und dieser ist weit entfernt von den Yonkou. Mein erster Gedanke war, dass er nun einer der Shichibukai ist. Jedoch wie passt das zusammen? Verlässt die Marine, wird Pirat, arbeitet unter Kaido und dann noch gleichzeitig Shichibukai?  Tatsächlich kann ich mir keinen Reim auf seine Platzierung machen. Er gehört eindeutig nicht zu den Yonkou, ist auch von den Shichibukai etwas entfernt und von den Supernovae noch weiter.

Mir ging es gleich wie Hordy; auch mein erster Gedanke war: Drake ist der unbekannte Shichibukai! Und mMn könnte dies sogar Sinn machen, wenn man die letzte FPS in Betracht zieht: Wir wissen, dass Drakes Vater Marine-Soldat war, bevor er Pirat wurde und dass Drake ihn dafür bewunderte. Zudem wissen wir, dass Drake auf Minion Island von der Marine gerettet wurde, worauf er selbst der Marine beitrat. Was wäre denn, wenn seine Desertion bloss inszeniert worden ist, um einen loyalen Marine-Soldaten in die Reihen von Kaido (oder von irgendeinem Kaiser) zu bringen? Damit wäre Drake ein von der Marine sanktionierter Pirat, was genau der Definition der Shichibukai entspricht, ohne dass sich die Marine aber über Drakes Machenschaften sorgen müssten wie bei den anderen Shichibukai. Es würde Sinn machen, dass Drake etwas abseits gezeichnet ist. Und es würde auch erklären, warum nicht bekannt gemacht wurde, wer der 7. Shichibukai ist, denn damit würde Drakes Cover auffliegen...

Was haltet ihr von dieser Idee? Scheint sie euch plausibel, oder habe ich Punkte übersehen, die dagegensprechen?


Danke fürs Lesen!
Lg, Blau Smile

Die Theorie bezüglich Drake finde ich nett. Doch ich verstehe dann nicht warum ausgerechnet ein Konteradmiral solch einen Auftrag erhält. Solche Undercovereinsätze sind Aufgaben der Cyperpool und nicht die eines gewöhnlichen Konteradmirals. Auch wenn er das wäre für den du ihn hälst, warum um alles in der Welt rettet er Urouge vor den Pacifista auf dem Sabaody Archipel? Ebenso warum versuchte er mit aller Macht solch einen zu vernichten? Dieser Charakter wurde als ziemlich nobel und ehrlich vorgestellt es wäre schon sehr komisch wenn solch ein Charakter so ein Theater spielt. Außerdem kann es sein das er sich Kaido angeschlossen hat aus freien Stücken oder (was ich für wahrscheinlicher halte) wird er gezwungen für ihn zu arbeiten, was auch erklären könnte warum er so Abseits gezeichnet wurde auf dem Bild.

MfG: Saggi Dark Clown

allBLAu
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 288
Kopfgeld Kopfgeld : 734639
Dabei seit Dabei seit : 15.12.14
Ort Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 801: Ausruf der neuen Ära   Fr 2 Okt - 4:20

   
@AceAssine schrieb:
@allBLAu schrieb:
@AceAssine schrieb:
Und was bisher glaub ich noch gar nicht genannt wurde: die SHB hat nun 5!!!!!!!!!!! Supernovae in ihren Reihen!!
Soweit ich mich erinnere, gilt man bloss als Supernova, wenn man die 100 Mio Berry vor der Neuen Welt erreicht hat. Aber die hohen Kopfgelder sind natürlich dennoch genial! Smile

Hatte fast vergessen, dass du mir ja dazu auch geschrieben hast. Jedenfalls danke für deine prompte Antwort. Klingt mir einleuchtend, sonst hätten wir wahrscheinlich in Null Komma Nix ziemlich viele Supernovae, was dann ja auch nix mehr wert wäre. Ich muss nochma recherchieren, wo das hätte erwähnt werden können... ;-)

Sorry, ich glaube ich habe Quatsch geschrieben. Beim Herumstöbern habe ich gesehen, dass auch das englische Wikia behauptet, dass man nur als Supernova/Super Rookie gilt, wenn man die 100er-Grenze vor der Neuen Welt erreicht hat, aber im Manga selbst habe ich auf die Schnelle keine solche Stelle gefunden. Ich meine mich zwar an eine solche Aussage zu erinnern, aber wahrscheinlich war das im Anime...  (Vielleicht findest du ja mehr...?)


@Saggi Dark Clown schrieb:
Die Theorie bezüglich Drake finde ich nett. Doch ich verstehe dann nicht warum ausgerechnet ein Konteradmiral solch einen Auftrag erhält. Solche Undercovereinsätze sind Aufgaben der Cyperpool und nicht die eines gewöhnlichen Konteradmirals. Auch wenn er das wäre für den du ihn hälst, warum um alles in der Welt rettet er Urouge vor den Pacifista auf dem Sabaody Archipel? Ebenso warum versuchte er mit aller Macht solch einen zu vernichten? Dieser Charakter wurde als ziemlich nobel und ehrlich vorgestellt es wäre schon sehr komisch wenn solch ein Charakter so ein Theater spielt. Außerdem kann es sein das er sich Kaido angeschlossen hat aus freien Stücken oder (was ich für wahrscheinlicher halte) wird er gezwungen für ihn zu arbeiten, was auch erklären könnte warum er so Abseits gezeichnet wurde auf dem Bild.

Gute Fragen, die der Herr Saggi hier stellt. Und dann hat er verdammt noch mal auch noch recht, dass Drake nicht der 7. Shichibukai ist... ^^ Smile Was eine mögliche Zusammenarbeit von Drake mit der Marine im Allgemeinen betrifft, da haben wir im Chat ja schon darüber diskutiert, aber ich schreibe hier doch noch mal meine Ideen auf, falls das sonst noch jemanden interessieren sollte:

MMn müssen die Punkte, die du genannt hast nicht zwingend dagegen sprechen, dass Drake immer noch mit der Marine zusammenarbeitet. Denn während tatsächlich im Allgemeinen wohl die CP-Einheiten für Spionage besser geeignet sind, kennen wir mit Rosinante zumindest ein Beispiel, in dem auch ein Marine-Soldat undercover gearbeitet hat. Zudem ist zu bedenken, dass die CP-Einheiten für die WR und nicht für die Marine arbeiten und somit eher parallel zu der Marine existieren, weshalb es durchaus vorstellbar ist, dass auch die Marine eigene Undercover-Missionen startet, die unabhängig von der WR laufen, um zB durch wenige Mitwissende die Gefahr für den Agenten einzuschränken.
Drakes Verhalten auf Sabaody könnte damit erklärt werden, dass sich Drake als echter Pirat etablieren und Zweifel an seinen Loyalitäten eindämmen möchte: Indem Drake auf Sabaody, wo zu der Zeit gerade viele der künftigen Träger der neuen Ära anwesend sind, Urouge beschützt, gibt er nach aussen ein eindeutiges Zeichen, dass er sich auf die Seite der Piraten stellt und sich endgültig von der Marine distanziert. Und wenn er dafür eine Pacifista beschädigen muss, dann ist das ein kleines Opfer für die Möglichkeit, die Ränge eines Kaisers zu infiltrieren...

Zugegebenermassen haben wir neben Drakes Hintergrund bisher noch keine Indizien gesehen (oder zumindest sind mir noch keine aufgefallen), die explizit auf ein solches Szenario hindeuten würden. Und so kann man zur Zeit wohl genauso erwarten, dass Drake gezwungenermassen für Kaido arbeitet, oder dass er Kaido von innen heraus stürzen will, um Piratenkönig zu werden. Einzig Drakes Hintergrund mit der Marine lässt mich in die Richtung tendieren, dass er ein Agent der Marine ist. Ich freue mich aber in jedem Fall schon auf die nächsten Hinweise, egal in welche Richtung sie deuten mögen... Smile


Lg, Blau

Jasha
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 2
Kopfgeld Kopfgeld : 166201
Dabei seit Dabei seit : 25.06.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 801: Ausruf der neuen Ära   Sa 3 Okt - 20:40

   
Im Kapitel 498 wird es erwähnt, zwar nicht direkt gesagt, aber der Name des Kapitels lautet "The Eleven Supernovas" und dort wird erwähnt das 11 Leute mit einem Kopfgeld von über 100 Mil. in die neue Welt wollen.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 801: Ausruf der neuen Ära

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden