Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Wie fandest du das Kapitel?
Sehr gut
21%
 21% [ 5 ]
Gut
67%
 67% [ 16 ]
Mittelmäßig
4%
 4% [ 1 ]
Schlecht
4%
 4% [ 1 ]
Sehr schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Ich glaube Black Back ist mit Blackbeard verwandt
4%
 4% [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 24
 

AutorNachricht
lowad
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 69
Kopfgeld Kopfgeld : 262603
Dabei seit Dabei seit : 12.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 805: Der Minkstamm   So 1 Nov - 19:33

   
Richtig gutes Kapitel Smile
Vorallem fand ich es schon toll dass wir Bepo und Co. wiedersehen können,

alles andere wurde schon von meinen Vorschreibern gesagt.
Allerdings glaube ich nicht dass Sanjis Gruppe tot sind.

Außerdem finde ich dass diese Stadt auf dem Elefanten ein bisschen wie Water 7 aussieht

LG lowad

D.erFuchs
Fuchskönig
Fuchskönig

Beiträge Beiträge : 695
Kopfgeld Kopfgeld : 575319
Dabei seit Dabei seit : 27.01.15
Ort Ort : Ostwestfalen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 805: Der Minkstamm   So 1 Nov - 20:24

   
@Hordy Jones schrieb:
Caesar stelle ich hier in Frage. Ob das Vertrauen schon groß genug ist, ist ja nicht das Problem. Theoretisch könnte Caesar das ja von sich ausgemacht haben, um die Strohhüte zu retten weil halt bei ihm Stockholmsyndrom eingetroffen ist. Aber wie warscheinlich ist es, dass die Strohhüte durch den Sauerstoff entzug tot genug aussehen, ohne dass sie wirklich in Gefahr kommen dank dem Sauerstoff entzug? Ein Herzschlag müsste ja noch vorhanden sein und zudem warum hat Caesar dass dann nicht beim potenziellen Gegner eingesetzt?

Na dann versuch ich doch mal meine Idee zu verteidigen^^ Das realistische Problem für die Sanji Gruppe durch den Sauerstoffentzug wirklich zu sterben besteht natürlich, nur auf PH konnte Caesar sein Teufelskraft auch gut genug dosieren um Ruffy, Robin, Franky, Smoker und Tashigi außer Gefecht zu setzen, ohne sie sterben zu lassen. Ich gehe mal davon aus das er es nochmal so ähnlich hin bekommt. Die Sanji Gruppe muss auch nicht unbedingt lange bewusstlos am Boden gelegen haben, ein paar Stunden könnten schon gereicht haben, wenn die Mink sie kurz regungslos gesehen haben, könnte das durchaus schon gereicht haben. Was dann bedeuten könnte das die Sanji Gruppe inzwischen wieder bei Bewusstsein ist und nicht mehr dort rumliegt wo Wanda Ruffy hinbringt. 

Es könnte aber auch sein, um noch ne Option zu nennen, dass Raizou für die leblosen Körper verantwortlich ist. Vielleicht hat er mit seinen Ninjafähigkeiten nen paar Doppelgänger erschaffen, um mit Sanji und Co vor Jack zu fliehen. Die Doppelgänger wären dann natürlich nicht genauso wie in Naruto, aber schon ne nette Referenz oder etwas ähnliches^^

@Hordy Jones schrieb:
Ich habe auf Wunsch eine Umfrage in dem Thread hinzugefügt und werde das wohl auch so fortführen. Wenn es nicht erwünscht wird von einigen, kann ich es gerne wieder entfernen.
Ich finde die Umfrage ganz gut, auch wenn sie bei mir nicht funktioniert...

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1845432
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 805: Der Minkstamm   So 1 Nov - 23:45

   
Ich werde über dieses Kapitel wenig Worte verlieren,denn ich fand es langweilig und es hat mir die ganze Spannung genommen.Wir sehen einen krassen Mink mit einem Elektrohandschuh,der meilenweit hochspringen kann und dazu noch Zorro Probleme bereitet.Und was ist passiert?Die beiden verpissen sich.Es wäre so ein cooler Kampf gewesen.Das einzige Gute an dem Kapitel war der Humor.
Oda legt den ganzen Fokus auf Jack,der sehr wahrscheinlich der nächste Arcgegner sein wird.Nicht schlecht,aber wie gesagt,ich habe mich auf den Mink Kampf gefreut,der nicht mal richtig begonnen hat.Es wäre auch besser gewesen,wenn Ruffy auch gegen einen der Minks kämpfen würde.
Das die Strohüte tot sind,wäre der schlechteste Witz aller Zeiten,und das glaubt auch niemand.
Was die Samurai&der Ninja in diesem Arc noch für eine Rolle spielen,ist mir auch unklar.
Ich wette darauf,dass in den nächsten Kapitel Zorros Gruppe Jack begegnen werden,während Ruffy mit Wanda einen Spaziergang zu der Sunnytruppe machen wird.

Dann würde Zorro der ersten Bestie begegnen,die nicht vor ihm weglaufen würde.(Zorros Worte über Monet)

django999
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 22
Kopfgeld Kopfgeld : 602289
Dabei seit Dabei seit : 06.09.11
Ort Ort : Austria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 805: Der Minkstamm   Mo 2 Nov - 18:17

   
Ich frage mich ob Kinemons Aussage von Kapitel 682 als Nami den Drachen mit Thunder Trap angegriffen hat von Bedeutung war. Kinemon fragte sich da nämlich ob Nami ein Ninja sei. Entweder es lag an der typischen Handbewegung von Nami oder Ninjas bzw Raizou beherschen tatsächlich die Fähigkeit Blitze zu erzeugen.
Meine Vermutung ist dass Raizou Blitze ereugen kann. Eine Teufelskraft schließe ich aus da wir schon Enel haben und dass jeder Ninja die Fähigkeit beherrscht bezweifle ich auch, unter anderem deshalb weil ich denke Kinemon hat nicht noch nicht viele Ninjas getroffen.
Was wäre wenn Raizou ein Mink ist? Ein Elefanten-Mink wegen dem Namen (RaiZOU)?
Und ein Ninja in Form eines Elefanten wäre ja auch fast schon wie von Oda zu erwarten.

Ac3x96
Eroberer
Eroberer

Beiträge Beiträge : 2052
Kopfgeld Kopfgeld : 1377207
Dabei seit Dabei seit : 04.01.12
Ort Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 805: Der Minkstamm   Mo 2 Nov - 22:53

   
@D.erFuchs schrieb:
Als brutalen Killer seh ich Jack allerdings nicht unbedingt
ich bin mir 100%ig sicher, dass Jack einer der grausamsten Piraten in One Piece ist. Selbst seine Informanten im Untergrund fürchteten sich die Neuigkeit Jack zu sagen, dass Caesar von Ruffy besiegt wurde, da es grausam enden könnte. Ebenso scheint sich Jack nicht einmal vor einer kompletten Eskorte an Marinenschiffen samt hochrangiger Marineoffziere wie Fujitora, Tsuru und Senghok zu fürchten.
Ich möchte nicht behaupten, dass er stark genug ist diese Personen eigenhändig zu besiegen, aber er könnte die Marine zumindest überlistet haben, um Flamingo zu schnappen und der Beweis, dass er vor Kurzem Chaos auf Zou stiftete reicht mir, dass er diese Konfrontation überlebt hat und ich bezweifle, dass Flamingo für immer aus der Story genommen wird, indem er in Impel Down eingebuchtet wird.
Jedenfalls nimmt er und seine Leute Zou in Anspruch, treiben dort ihr Unwesen und zerstörten eine komplette Stadt. Bisher sah man zwar noch nicht, dass er ohne mit der Wimper zu zucken Menschen bzw. Minks tötete, aber ich schätze ihn dennoch sogar grausamer als Kid ein.


@D.erFuchs schrieb:
Das realistische Problem für die Sanji Gruppe durch den Sauerstoffentzug wirklich zu sterben besteht natürlich, nur auf PH konnte Caesar sein Teufelskraft auch gut genug dosieren um Ruffy, Robin, Franky, Smoker und Tashigi außer Gefecht zu setzen, ohne sie sterben zu lassen. Ich gehe mal davon aus das er es nochmal so ähnlich hin bekommt. Die Sanji Gruppe muss auch nicht unbedingt lange bewusstlos am Boden gelegen haben, ein paar Stunden könnten schon gereicht haben, wenn die Mink sie kurz regungslos gesehen haben, könnte das durchaus schon gereicht haben. Was dann bedeuten könnte das die Sanji Gruppe inzwischen wieder bei Bewusstsein ist und nicht mehr dort rumliegt wo Wanda Ruffy hinbringt.

Eigentlich ist es egal, ob Sanjis Gruppe Caesar so sehr vertrauen oder nicht. Egal von wem sie angegriffen wurden (ich vermute mal Jack) sie würden sich niemals vor dem Feind tot stellen, egal wie stark er ist. Wenn Jack so grausam ist wie ich vermute, wird er sie nicht einfach am Boden rumliegen lassen, sondern mitnehmen und das Kopfgeld einstreichen.
(Das könnte unter anderem der Grund sein, warum Wanda so überrascht reagierte, da sie Sanjis Körper nicht gesehen hat und Jack nur ihn mitnahm, da er ihn lebend für das Kopfgeld benötigt. Andererseits hätte er auch die anderen tot eingesammelt, wobei das bisschen Kopfgeld für ihn nicht nennenswert sein könnte. Vielleicht bekommen wir irgendwann einmal einen Robin 2.0 Arc, in dem statt Robin Sanji befreit werden muss.)

Bereits auf Dressrosa wurden wir bei Laws "leblosen" Körper in die Irre geführt und hier wird es vermutlich nicht anders sein. Könnte auch sein, dass sie betäubt wurden und Jack sie später aus den Augen verloren hat, nur die Minks sahen sie am Boden liegen. Andererseits wären ihre toten Körper reine Spekulation, sie müssten schon wenn dann übelst zugerichtet worden sein und das würde dann nicht zu einer Betäubung passen.
Entweder Wanda verbreitet irgendwelche Lügen, um die Strohhüte in die Falle zu locken oder die "toten" Körper der Strohhüte stellen sich als Irrtum heraus. Auf jeden Fall ist irgendetwas bezüglich Sanji komisch, sonst würde Wanda nicht so reagieren.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2259242
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 805: Der Minkstamm   Di 3 Nov - 10:59

   
@D.erFuchs schrieb:
@Hordy Jones schrieb:
Ich habe auf Wunsch eine Umfrage in dem Thread hinzugefügt und werde das wohl auch so fortführen. Wenn es nicht erwünscht wird von einigen, kann ich es gerne wieder entfernen.
Ich finde die Umfrage ganz gut, auch wenn sie bei mir nicht funktioniert...
Es gab einen Einstellungsfehler im Unterforum, welcher aber nun behoben ist.

Strohhüte
@D.erFuchs schrieb:
Na dann versuch ich doch mal meine Idee zu verteidigen^^ Das realistische Problem für die Sanji Gruppe durch den Sauerstoffentzug wirklich zu sterben besteht natürlich, nur auf PH konnte Caesar sein Teufelskraft auch gut genug dosieren um Ruffy, Robin, Franky, Smoker und Tashigi außer Gefecht zu setzen, ohne sie sterben zu lassen. Ich gehe mal davon aus das er es nochmal so ähnlich hin bekommt.
Na gut, aber es existiert ein Unterschied zwischen ohnmächtig sein und wie tot aussehen. Und da scheitert die Caesartheorie meiner Meinung nach. Sollten wie wirklich einen scheintoten Zustand haben, dann müssten Jack und co., sofenr sie die Gegner waren, einen guten Grund gehabt haben, nicht nach Atmung und Puls zu fühlen.  Natürlich kann es sein, dass Caesar sich freiwillig den Angreifern angeschlossen hat und sich an den Kämpfen beteiligte um ihnen wie du vermutest die Luft abzudrehen und dann zu behaupten, er hätte sie getötet, um sie zu retten. Aber ob man solch eine noble Tat wirklich Caesar zutrauen kann? Ich habe da meine Bedenken. Ein entführter Caesar und vielleicht sogar Momonosuke würden aber schon ein wenig den Arc ein wenig anreizen.
Ansonsten kann ich mich nur @Ac3x96 anschließen, dass dies auch sehr wohl eine Falle der Mink sein kann. Ob es nun aus eigenen Interesse heraus oder im Auftrag für Jack im Austausch gegen Geiseln oder der Abzug von Zou.

Übrigens, bin ich der einzige der sich in dem Arc hofft, dass Law und die anderen Strohhüte (abgesehen von Ruffy natürlich) bei ihm ein wenig mehr in den Hintergrund gerückt werden, damit in diesem Arc Sanji, Nami, Brook und Chopper ein wenig mehr glänzen können? Nach dem Dress Rosa Arc haben diese es bitter nötig wie ich finde und hey, es gäbe eine gute Entschuldigung für die anderen Strohhüte: Sie suchen Ruffy und die anderen und werden dabei von Zorro geführt, während Lysop, Robin und Franky denken, Law führt sie.


Raizou
@D.erFuchs schrieb:
Es könnte aber auch sein, um noch ne Option zu nennen, dass Raizou für die leblosen Körper verantwortlich ist. Vielleicht hat er mit seinen Ninjafähigkeiten nen paar Doppelgänger erschaffen, um mit Sanji und Co vor Jack zu fliehen. Die Doppelgänger wären dann natürlich nicht genauso wie in Naruto, aber schon ne nette Referenz oder etwas ähnliches^^

Wäre durchaus eine Möglichkeit, aber warum würde Wanda dann von toten Körpern sprechen? Wie die Strohhüte aussehen, weiß sie bestimmt und wenn das jetzt einfach nur ich sag mal irgendwelche Puppen sind oder wie auch immer Doppelgänger da sind, müsste sie da ja wohl einen Unterschied riechen, oder? Wenn ein Hasenmink einfach mal mehrere Kilometer hoch springen kann, muss ein Hundemink eine verdammt feine Nase haben. Sofern Raizou nicht eine sagen wir mal Doppelgängerfrucht gegessen hat und damit sogar den Geruch von anderen Menschen imitieren kann, würden Doppelgänger schwierig sein.


@django999 schrieb:
Ich frage mich ob Kinemons Aussage von Kapitel 682 als Nami den Drachen mit Thunder Trap angegriffen hat von Bedeutung war. Kinemon fragte sich da nämlich ob Nami ein Ninja sei. Entweder es lag an der typischen Handbewegung von Nami oder Ninjas bzw Raizou beherschen tatsächlich die Fähigkeit Blitze zu erzeugen.
Meine Vermutung ist dass Raizou Blitze ereugen kann. Eine Teufelskraft schließe ich aus da wir schon Enel haben und dass jeder Ninja die Fähigkeit beherrscht bezweifle ich auch, unter anderem deshalb weil ich denke Kinemon hat nicht noch nicht viele Ninjas getroffen.
Was wäre wenn Raizou ein Mink ist? Ein Elefanten-Mink wegen dem Namen (RaiZOU)?
Und ein Ninja in Form eines Elefanten wäre ja auch fast schon wie von Oda zu erwarten.

Um fair zu bleiben, Kinemon erklärte sich die Kampfstile der Strohhüte allgemein sehr einfach. Neben Nami wurde auch Robin Ninjutsu zugedicht und Lysop sei ein Tengu der Zauberei beherrscht. Für einen Teufelskraftnutzer in der neuen Welt eine etwas seltsame Äusserung.
Der Name kommt mehr von Ichikawa Raizo. Diesen Namen trugen viele Personen und die letzte war ein berühmter Ninjaschauspieler. Natürlich muss das nichts heißen, Oda schaffte es ja schon öfters Wortspiele aus den Namen von realen Personen zu machen. Meine Japanischkenntnise sind praktisch nicht vorhanden, aber das Zo/Zou in Raizou (ぞう) unterscheid sich von der Art, in der unser Inselelefant und die Teufelskraft von Spandam's Schwert Funkfried (ゾウ) geschrieben werden. Kommt zwar auch auf Elefant hinaus, aber ich erinnere jetzt mal an Hyouzou, dessen Name auch die Silben ゾウ beinhalten und der hat ja mehr weniger mit einem Elefanten zutun.
Sollte Raizo wirklich ein Mink sein, wäre das eine Erklärung, wie er nach Zou gefunden hat. Ganz so einfach kann das ja nicht sein und er war auch allein. Elefantenmink hoffe ich jetzt zwar nicht, aber ein Elefantenninja wäre wirklich mal wieder was sehr krankes (im positiven Sinne).^^

D.erFuchs
Fuchskönig
Fuchskönig

Beiträge Beiträge : 695
Kopfgeld Kopfgeld : 575319
Dabei seit Dabei seit : 27.01.15
Ort Ort : Ostwestfalen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 805: Der Minkstamm   Di 3 Nov - 18:13

   
Die Caesar Theorie

Ok ich muss zugeben es gibt doch mehr Argumente die dagegen sprechen, dass Caesar für die angeblich leblosen Körper der Sanji Gruppe verantwortlich ist.
@Ac3x96 schrieb:
Eigentlich ist es egal, ob Sanjis Gruppe Caesar so sehr vertrauen oder nicht. Egal von wem sie angegriffen wurden (ich vermute mal Jack) sie würden sich niemals vor dem Feind tot stellen, egal wie stark er ist. Wenn Jack so grausam ist wie ich vermute, wird er sie nicht einfach am Boden rumliegen lassen, sondern mitnehmen und das Kopfgeld einstreichen. 
(Das könnte unter anderem der Grund sein, warum Wanda so überrascht reagierte, da sie Sanjis Körper nicht gesehen hat und Jack nur ihn mitnahm, da er ihn lebend für das Kopfgeld benötigt. Andererseits hätte er auch die anderen tot eingesammelt, wobei das bisschen Kopfgeld für ihn nicht nennenswert sein könnte. Vielleicht bekommen wir irgendwann einmal einen Robin 2.0 Arc, in dem statt Robin Sanji befreit werden muss.)

Bereits auf Dressrosa wurden wir bei Laws "leblosen" Körper in die Irre geführt und hier wird es vermutlich nicht anders sein. Könnte auch sein, dass sie betäubt wurden und Jack sie später aus den Augen verloren hat, nur die Minks sahen sie am Boden liegen. Andererseits wären ihre toten Körper reine Spekulation, sie müssten schon wenn dann übelst zugerichtet worden sein und das würde dann nicht zu einer Betäubung passen.
Entweder Wanda verbreitet irgendwelche Lügen, um die Strohhüte in die Falle zu locken oder die "toten" Körper der Strohhüte stellen sich als Irrtum heraus. Auf jeden Fall ist irgendetwas bezüglich Sanji komisch, sonst würde Wanda nicht so reagieren.
@Hordy Jones schrieb:
Na gut, aber es existiert ein Unterschied zwischen ohnmächtig sein und wie tot aussehen. Und da scheitert die Caesartheorie meiner Meinung nach. Sollten wie wirklich einen scheintoten Zustand haben, dann müssten Jack und co., sofenr sie die Gegner waren, einen guten Grund gehabt haben, nicht nach Atmung und Puls zu fühlen.  Natürlich kann es sein, dass Caesar sich freiwillig den Angreifern angeschlossen hat und sich an den Kämpfen beteiligte um ihnen wie du vermutest die Luft abzudrehen und dann zu behaupten, er hätte sie getötet, um sie zu retten. Aber ob man solch eine noble Tat wirklich Caesar zutrauen kann? Ich habe da meine Bedenken. Ein entführter Caesar und vielleicht sogar Momonosuke würden aber schon ein wenig den Arc ein wenig anreizen.
Ansonsten kann ich mich nur @Ac3x96 anschließen, dass dies auch sehr wohl eine Falle der Mink sein kann. Ob es nun aus eigenen Interesse heraus oder im Auftrag für Jack im Austausch gegen Geiseln oder der Abzug von Zou.
Nur Hordys Szenario das Caesar zu Jack bw. Kaido übergelaufen ist und seine "Aufpasser" aus einem Anflug von Menschlichkeit nicht getötet sondern bewusstlos zurück lies lässt mir noch eine kleine Hoffnung^^ Hab selbst auch mal daran gedacht, aber da ist halt der Knackpunkt das sich Caesar gegen die SHB stellt und trotzdem so human sein soll und sie nur "betäubt". Ok wir wissen auch immer noch nicht was zwischen dem auftauchen von Big Mums Schiff und Zou bzw. auf Zou so alles passiert ist. Vielleicht hat sich die Sunny Gruppe doch ein wenig Respekt von Caesar verdient, indem sie ihn vor Big Mum und evtl. den Mink beschützt haben. Ne kleine Hoffnung ist also noch da, dass meine Theorie vielleicht doch wahr wird, auch wenn ich sie selbst als sehr klein einschätze. Ich lass sie erstmal fallen, weil insgesamt doch zu wenig dafür bzw. mehr dagegen spricht und guck einfach mal wie sich die Geschichte in den nächsten Kapitel entwickelt.

Jack

@Ac3x96 schrieb:
ich bin mir 100%ig sicher, dass Jack einer der grausamsten Piraten in One Piece ist. Selbst seine Informanten im Untergrund fürchteten sich die Neuigkeit Jack zu sagen, dass Caesar von Ruffy besiegt wurde, da es grausam enden könnte. Ebenso scheint sich Jack nicht einmal vor einer kompletten Eskorte an Marinenschiffen samt hochrangiger Marineoffziere wie Fujitora, Tsuru und Senghok zu fürchten.
Ich möchte nicht behaupten, dass er stark genug ist diese Personen eigenhändig zu besiegen, aber er könnte die Marine zumindest überlistet haben, um Flamingo zu schnappen und der Beweis, dass er vor Kurzem Chaos auf Zou stiftete reicht mir, dass er diese Konfrontation überlebt hat und ich bezweifle, dass Flamingo für immer aus der Story genommen wird, indem er in Impel Down eingebuchtet wird.
Jedenfalls nimmt er und seine Leute Zou in Anspruch, treiben dort ihr Unwesen und zerstörten eine komplette Stadt. Bisher sah man zwar noch nicht, dass er ohne mit der Wimper zu zucken Menschen bzw. Minks tötete, aber ich schätze ihn dennoch sogar grausamer als Kid ein.
Um ehrlich zu sein, ich bin immer noch nicht überzeugt, dass Jack einer der grausamsten Piraten ist oder grausamer als ein Kid sein soll. Aus dem einfachen Grund das wir dafür keine handfesten Beweise bis jetzt gesehen haben. Das seine Untergrund Informanten Angst haben ne schlechte Neuigkeit zu überbringen, muss nicht gleich bedeuten das er ein grausam oder ein Sadist ist. Er kann genauso gut einfach nen Choleriker sein und bei schlechten Nachrichten ziellos ausrasten. Das Argument mit der Eskorte ist mMn auch nicht wirklich stichhaltig, denn nen Ruffy würde auch nicht vor vier Marineschiffen zurückschrecken, wenn sie ihm wirklich im Weg sind und Ruffy empfinde ich nicht als grausam oder ähnliches. Ich wäre mir übrigens auch nicht sicher ob Jack überhaupt weiß wer DD bewacht, was Jack für mich eher überheblich wirken lässt. Jack und seine Leute kann man sicher als stark einschätzen, weil sie sich einfach mal mit den Mink auf Zou anlegen, aber viel mehr wissen wir im Moment einfach nicht über ihn. Ich bleibe also vorerst bei meiner Meinung das Jack nicht unbedingt grausam sein muss.

Beste Grüße D.erFuchs

allBLAu
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 288
Kopfgeld Kopfgeld : 733139
Dabei seit Dabei seit : 15.12.14
Ort Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 805: Der Minkstamm   Do 12 Nov - 13:39

   
Ich möchte  ja einen zweiten Kapitelthread für Diskussionen über Übersetzung und Details anzetteln (http://www.onepiece-mangas.com/t10818-zweiter-kapitel-thread-fur-details-und-deutsche-ubersetzung). Hier wäre der Startpost für Kapitel 805, damit ihr seht, was ich mir in etwa darunter vorstelle:

Zitat :
englisch:
 

deutsch:
 


Details:

> Auf Seite 2 ist klar sichtbar, dass Carrots Krallen zu einem Handschuh gehören, den sie nur an der rechten Hand trägt.

> Viele der Ortschaften auf Zou sind nach Körperteilen benannt.

> Wanda hat einen Sprach-Tick, bei dem die Übersetzer bisher noch nicht ganz sicher waren, wohin es genau geht. Es könnte sein, dass Wanda „tschi“ nicht aussprechen kann und deshalb in Personalpronomen alle alle tsch-Laute mit „tia“ ersetzt. Da dies aber nicht genau klar ist, wurde in der offiziellen Übersetzung bisher einfach bei allen Personalpronomen ein „-teia“ angehängt.

> Der Schwanz von Warney ist eingekringelt wie der eines Chamäleons (Seite 5). Zusammen mit den möglichen Wildschwein-Stosszähnen könnte das für ein Tier-Hyprid (wie auf Gaimons Insel) sprechen...

> Der Name Warny: „Wani“ bedeutet Alligator und für den Namen hat Oda das A in Wani verlängert. Man könnte den Namen also auch als Aalligator übersetzen...

> „Golova“ (Roddys Attacke) ist Russisch für Kopf.

> Auch BB hat einen Sprach-Tick, der bisher aber bloss einmal aufgetaucht ist: Es scheint, als würde er an alle Personalpronomen ein „-gara“ anhängen, aber auch hier ist bisher noch unklar, worauf dieser Tick herauslaufen wird.

> BB hat einen magischen Schnurrbart: Im ersten Bild von BB (Seite 9) ist er noch nicht da, aber im zweiten Bild erscheint er plötzlich aus dem Nichts... ^^

> Sowohl die Wächter als auch die Heart Piraten sind bandagiert.

> Auf Zou scheinen riesige Früchte zu wachsen: Auf Seite 10 sieht man eine riesige Ananas, Trauben und Birnen (?).

> Roddy könnte eine Referenz zu dem bekannten Wrestler Rowdy Roddy Piper sein, der diesen Sommer gestorben ist.

> Rody hat seine Hörner wegen dem (roten?) Tuch in einen Baum gerammt (und steckt auf Seite 11 immer noch fest... Very Happy).

> „Wan wan“ ist die japanische Klangmalerei für das Bellen eines Hundes. Scheint nicht schlecht zu Wanda, der Hunde-Mink, zu passen...

> Jean Bart hat ein verschwindendes Pflaster (vergleiche Seiten 9 und 10). ^^

> Pedro sass wahrscheinlich im Baum über Luffy.

> Penguin und Shachi haben neue Hüte, die ihre Tiere tatsächlich darstellen („Shachi“ ist ein Orca). Und mir fällt gerade auf, dass sowohl Shachi und Penguin als auch Bepo auf Tieren basieren, die in Polarregionen vorkommen. Da die Heart Piraten aus dem Northblue kommen, scheint sich Penguin aber etwas verirrt zu haben.... ^^

Würde mich sehr über Feedback und Verbesserungsvorschläge freuen. (Am besten schreibt ihr es wohl in den Thread zu der Idee, falls es nicht den Inhalt betrifft...)
Lg, Blau



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 805: Der Minkstamm

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden