Anmelden
Login

 Austausch | 
AutorNachricht
Tuwz
Rookie
Rookie

avatar

Beiträge Beiträge : 428
Kopfgeld Kopfgeld : 1060038
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Utawarerumono   Di 8 Dez - 21:49

   
Hallo zusammen Smile

Ich möchte euch heute den Anime Utawarerumono (うたわれるもの; lit: etwas (der/die/das) besungen wird; dt. Titel: Heldenlied) vorstellen.
Bild anzeigen:
 

Der Anime ist 2006 erschienen und basiert auf dem gleichnamigen Spiel (Visual Novel + tactical role-playing game) von Auquaplus (2002).
Bilder aus dem Spiel:
 

Er erstreckt sich über 26 Folgen, 3 OVA's und 4 Specials, außerdem läuft momentan eine zweite Season (siehe unten).

Zusammenfassung:
Eruru, eine junge Heilerin, findet im Wald nahe ihres kleinen, abgelegenen Dorfes einen schwer verletzten Mann und beschließt ihn gesund zu pflegen. Als der Mann aufwacht stellt sich heraus, dass er seine gesamten Erinnerungen verloren hat. Auch an seinen Namen kann er sich nicht mehr erinnern. Und was hat es mit seiner komischen Maske auf sich, die er einfach nicht abnehmen kann?
Obwohl zuerst misstrauisch betrachtet und ausgeschlossen, verdient sich der Unbekannte das Vertrauen der Dorfbewohner und bekommt einen neuen Namen: "Hakuoro". Als die allseits geliebte Dorfälteste Tuskuru wegen einer Nichtigkeit von Steuereintreibern getötet wird, entlädt sich die angestaute Frustration über den lokalen, tyrannischen Fürsten in einem bewaffneten Marsch zu dessen Anwesen. Eins kommt zum anderen, die Lage eskaliert und ehe Hakuoro sich versieht ist er Anführer eines weitreichenden Bauernaufstandes der sich gegen den König des Landes selbst richtet.
Im Laufe der Geschichte finden sich immer mehr Kampfgefährten an Hakuoros Seite ein und helfen ihm seine Ziele zu verwirklichen.
Doch nicht alles läuft so wie es sollte...


Allgemeines
Der Anime lebt wie ich finde vor allem von seinen Charakteren und der Comedy. Es werden zwar sehr viele Schlachten geschlagen, aber nicht wirklich stark auf sie eingegangen, was ich durchaus gut finde. Sie dienen hauptsächlich dazu die Story voranzutreiben, sind nur wenig Strategisch geprägt und die Animation in ihnen ist auch nicht gerade der Hit.
Neben den ganzen Schlachten hat der Anime auch viele ruhigere Szenen in denen besonders auf die einzelnen Charaktere eingegangen wird. Diese selbst sind super sympathisch, haben alle eine eigene, authentische Persönlichkeit und wirken sehr lebendig.

Was gleich am Anfang auffällt ist, dass jeder (mit Ausnahme von Hakuoro) seltsame Ohren und einen Tierschwanz besitzt. Mit ihnen werden Emotionen und Gefühlszustände sehr gut dargestellt und außerdem sieht es teilweise echt süß aus *-* Eine wirklich gute Idee wie ich finde und es passt wirklich gut und wirkt super natürlich. Außerdem kann man an der Art der Ohren ziemlich einfach die Herkunft der Charaktere erkennen, so haben z.B. alle Mitglieder des Evenkluga-Clans eine Art kleine Flügel als Ohren und Karula sieht mit ihren Leopardenohren und -schwanz sehr exotisch aus - sie kommt schließlich auch aus einem fernen Land ^^
Hier links Touka, mitte Karula:
 

Während sie in der ersten Hälfte eigentlich gar keine Rolle spielt, tritt Hakuoros verlorene Vergangenheit und Identität im weiteren Verlauf der Geschichte weiter in den Vordergrund. Parallel dazu nimmt auch das "übernatürliche" immer mehr zu. Meiner Meinung nach ist der Anime da etwas über das Ziel herausgeschossen. Gut, es war nötig um das angestrebte Ende zu erreichen (dass ich dann schon sehr komisch fand - ich musste die letzte Folge zweimal anschauen um zu kapieren was da gerade passiert ist) aber ich fand die erste Hälfte trotzdem einfach besser.

Er wird auf MyAnimelist mit den Genres Action, Abenteuer, Drama, Fantasy und Sci-Fi beschrieben.

Zweite Season:
Wie oben schon kurz erwähnt läuft gerade die zweite Season des Anime: "Utwarerumono: Itsuwari no Kamen" (うたわれるもの 偽りの仮面 ; lit: etwas (der/die/das) das besungen wird: falsche Gesichter). Analog dazu ist im Oktober auch das zweite Spiel der Serie erschienen.
Bild anzeigen:
 

Optisch sieht diese Season wesentlich besser aus als die Erste und hat inhaltlich bisher kaum etwas mit ihr zu tun. Sie ist wesentlich ruhiger und gibt mehr so ein Abenteuer-feeling, jedenfalls am Anfang. Nach ein paar Folgen konzentriert er sich dann hauptsächlich auf (richitig gute) Comedy.
Ich bin mir noch nicht sicher wie die beiden Seasons zusammenhängen, aber anscheinend spielt die Zweite ein paar Jahre nach der Ersten und in einem anderen Land.

Für nächstes Jahr ist mit dem Film "Futari no Hakuoru" (二りのハクオロ; die zwei Hakuoro) das Finale der Reihe angekündigt.

Mein Fazit:
Utawarerumono ist mit einer der ersten Anime die ich gesehen habe und auch durchaus mit einer der Besten.
Die Geschichte an sich ist jetzt nicht die gerade die Beste, die Schlachten so lala und das Ende ... naja nicht so meins. Aber vor allem die Charaktere reißen das alles um Längen wieder raus. Auch die Einzelkämpfe sind super dargestellt, Musik wird wirklich meisterhaft eingesetzt und das Anschauen macht einfach richig Spaß.
Die zweite Season ist zwar wie schon erwähnt kaum mit der ersten zu vergleichen, aber trotzdem jede Woche eines meiner Animehighlights.
Alles in allem hat mir Utawarerumono sehr gut gefallen.

Empfehlen würde ich ihn an all diejenigen, die gerne Fantasy mögen und auch keine Abneigung gegen ständiges Gekämpfe haben. Der Anime ist eben teilweise recht kriegslastig ^^


Grüße

Euer Tuwz



 

Schnellantwort auf: Utawarerumono

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

Forumieren.de | Kunst, Kultur & Freizeit | One piece | © phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden | Ihr Blog erstellen mit Blogieren