Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
allBLAu
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 288
Kopfgeld Kopfgeld : 734639
Dabei seit Dabei seit : 15.12.14
Ort Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Kaido - Meister der Karten   Mi 9 Dez - 17:14

   
Kaido – Meister der Karten
Seit Kapitel 808 bin ich überzeugt davon, dass das Spielkarten-Thema, das uns verschiedentlich wieder aufgefallen ist, von Kaido ausgeht und dass Kaido somit gewissermassen der Meister der Karten ist. Hier ist meine Erklärung dazu...

Erstens können alle bisher bekannten hohen Tiere unter Kaido mit einer bestimmten Spielkarte in Verbindung gebracht werden:
> Jack ist inzwischen als einer von Kaidos Top-Leuten bestätigt. Und Jack ist die englische Bezeichnung für den Buben in einem Kartenset.
> Doflamingo war in der Unterwelt unter dem Alias Joker bekannt. Und obwohl bisher nicht ganz klar ist, ob die Beziehung zwischen Kaido und Doffy eher auf eine Handelspartnerschaft oder eine Boss-Untergebener-Beziehung rausläuft, so ist doch bestätigt, dass Doffy für Kaidos Herrschaft eine sehr wichtige Rolle gespielt hat.
> X-Drake könnte zudem für die Zehn stehen, denn einerseits ist „X“ das römische Zeichen für 10 und auch „diez“ - sein ursprünglicher Name – ist das spanische Wort für 10.

Weiter werden Doflamingos Leute einer bestimmten Spielkarten-Farbe zugeordnet und die Titel der Top-Offiziere unter Doflamingo entsprechen den spanischen Wörter für die vier Spielkarten-Farben:
> Vergo und Rosinante als Corazón (= Herz)
> Diamante (= Karo)
> Trébol (= Kreuz)
> Pica (= Pik)

Der Grund, warum ich genau seit Kapitel 808 davon überzeugt bin, dass gerade Kaido hinter diesem Muster steckt, sind die Namen von Jacks Untergebenen, welche auch die Namen für Kartenspiele sind, welche mit dem typischen Spielset gespielt werden. Ich gehe deshalb davon aus, dass entweder alle tiefer-gestellten Offiziere von Kaido oder alle Offiziere unter Jack die Namen von Kartenspielen tragen:
> Gin Rummy
> Sheepshead
> Scotch Whist für Scotch. Hier ist auch interessant, dass ein alternativer Name für Scotch Whist 'Catch the Ten' ist, was durchaus eine beabsichtigte Verbindung zu Drake sein könnte, das dieser ja durch Scotchs Niederlage zu Kaidos Leuten hinzugestossen ist.

Und zu guter Letzt haben wir noch ein mögliches Wortspiel mit Kaidos Namen:
Spielkarte (カード) wird zwar nicht gleich geschrieben wie Kaido ( カイドウ), wird aber ziemlich ähnlich ausgesprochen (Kādo), was durchaus auf Kaido als Meister der Karten deuten könnte.


Daraus folgen zudem verschiedene mögliche Spekulationen:

> Bisher ist nicht klar, wie Jack und seine Leute nach Zou gefunden haben und warum sie dachten Raizo befinde sich auf der 'Insel'. (In Kapitel 808 erwähnt Wanda dies explizit, was durchaus ein Hinweis darauf sein kann, dass dies noch wichtig werden wird...) Eine mögliche Erklärung dafür könnte Pedro sein: Auch Pedro ist der Name eines Kartenspiels und ein Mink auf Seiten von Jack würde erklären, wie dieser von Raizo erfahren und nach Zou gefunden hat.

> Im französischen Deck wird der Karo-König auch Caesar genannt. Dies würde durchaus auch hier ins Muster passen, da Caesar einerseits mit der Herstellung der Smiles und der Gaswaffen ein wichtiger Spieler für Kaido ist und so eine Spielkarte verdient hat, gleichzeitig aber auch ein Untergebener von Doflamingo ist und so eine Kartenfarbe zugeordnet bekommt.

> Die Wahrscheinlichkeit ist mMn ziemlich hoch, dass auch die anderen beiden Katastrophen irgendeine Verbindung zu Spielkarten haben werden. Mir ist bisher noch kein Charakter aufgefallen, der ins Schema passen würde, aber ich werde meine Augen bestimmt für Foreshadowing in diese Richtung offen halten... ^^


Danke fürs Lesen! Bin auf eure Meinungen zu dieser Theorie gespannt... Smile
Lg, Blau

Tuwz
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 268
Kopfgeld Kopfgeld : 661274
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Kaido - Meister der Karten   Mi 9 Dez - 20:11

   
Auf jeden Fall ein sehr interessantes Thema in das man zum jetzigen Zeitpunkt noch sehr viel rein interpretieren kann.
Wirklich ein paar sehr gute Theorien von dir. Schon mal vielen Dank dafür Smile

Die drei Katastrophen als Bude, Dame, König und Kaido selbst als Ass könnte ich mir gut vorstellen.
In manchen Spielen ist das Ass aber auch die niedrigste Karte, daher bin ich mir da nicht sicher. Es könnte alternativ auch so sein, dass Kaido der König ist und dann Dame, Bube und die 10 die drei Katastrophen symbolisieren. Dann müsste Drake allerdings schon fast dazugehören.
Genau so kann es natürlich sein dass Kaido über allen Karten steht und selbst DIE Karte selbst ist.
@allBLAu schrieb:
Spielkarte (カード) wird zwar nicht gleich geschrieben wie Kaido ( カイドウ), wird aber ziemlich ähnlich ausgesprochen (Kādo), was durchaus auf Kaido als Meister der Karten deuten könnte.
Es gibt auch ein Kinderkartenspiel "Jack Change It". Auch wird eine Variante des Pokers, das "Johnson", umgangssprachlich auch als "Jacks back" bezeichnet. Aber bezweifle stark, dass das etwas mit unserem Jack zu tun hat xD


@allBLAu schrieb:
> Im französischen Deck wird der Karo-König auch Caesar genannt. Dies würde durchaus auch hier ins Muster passen, da Caesar einerseits mit der Herstellung der Smiles und der Gaswaffen ein wichtiger Spieler für Kaido ist und so eine Spielkarte verdient hat, gleichzeitig aber auch ein Untergebener von Doflamingo ist und so eine Kartenfarbe zugeordnet bekommt.
Wirklich sehr interessant, aber ich hätte Ceasar von seiner Wichtigkeit her nicht unbedingt als König und damit quasi höher als Jack, eingestuft. Außerdem müsste der Karo-König doch schon Diamante gewesen sein. Er war schließlich der "Anführer" (ich weiß die genaue Bezeichnung nicht mehr ^^ ) der Karo-"Einheit" unter Doflamingo. Also wäre dieser "Kartenplatz" schon belegt wenn man, sozusagen nicht ein ganz neues Deck aufmacht, oder?

@allBLAu schrieb:
>  Die Wahrscheinlichkeit ist mMn ziemlich hoch, dass auch die anderen beiden Katastrophen irgendeine Verbindung zu Spielkarten haben werden. Mir ist bisher noch kein Charakter aufgefallen, der ins Schema passen würde, aber ich werde meine Augen bestimmt für Foreshadowing in diese Richtung offen halten... ^^
Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob die drei Katastrophen wirklich alle Untergebene Kaidos sind. Das wurde im Kapitel nirgendwo erwähnt, also könnte es durchaus sein, dass sie wie die Schlimmste Generation eine Ansammlung an Piraten sind, die durch ihre Stärke und Brutalität zur selben Zeit sehr bekannt geworden sind. Jack wird als die rechte Hand Kaidos bezeichnet, obwohl er "nur" den Buben/Unter darstellt. Wenn alle drei bei Kaido wären würde das ja heißen, dass mindestens einer der verbleibenden drei noch über Jack steht. Aber wie soll das gehen, wenn er schon die rechte Hand ist? Aber da bin ich mir wie gesagt wirklich nicht sicher.

Ich bin gerade noch über etwas interessantes gestolpert:
Es gibt ein altes deutsches Kartenspiel, das Kartenspiel "Kaisern" oder auch "Kaiserspiel".
Wikipedia schrieb:
Die Kaiser:
Eine zentrale Rolle darin spielen die vier Banner, die als Kaiser bezeichnet werden. Rangordnung der Kaiser:
1. Rosen/Herz Kaiser (Blass)
2. Schilten/Blatt Kaiser (Ober-Kaiser)
3. Eichel Kaiser (Widli)
4. Schellen Kaiser (Mugg

Die Mannen:
König und Oberst werden als Mann bezeichnet. Der König ist der stärkere der beiden Mannen.

Die 3, 4 und 5:
Zusätzlich zum Deutsch-schweizer Blatt kommen beim Kaiserspiel die Karten 3, 4 und 5 dazu. [...] Besonders die 3 spielt im Kaiserspiel vielfach die entscheidende Rolle.

Was man davon halten will darf jeder selbst entscheiden.  Ich würde mich jetzt nicht aus dem Fenster lehnen und behaupten, dass die 4 Kaiser die Yonkou sind und die 3 für die drei Katastrophen steht. Das ist mir doch alles etwas zu unwahrscheinlich, zumal die erwähnten "Banner" nichts anderes als die 10ner Karten sind. Aber ich wollte es euch einfach mal zeigen Smile


Grüße

Tuwz

allBLAu
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 288
Kopfgeld Kopfgeld : 734639
Dabei seit Dabei seit : 15.12.14
Ort Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Kaido - Meister der Karten   Mo 4 Jan - 12:14

   
@Tuwz schrieb:
@allBLAu schrieb:
Die Wahrscheinlichkeit ist mMn ziemlich hoch, dass auch die anderen beiden Katastrophen irgendeine Verbindung zu Spielkarten haben werden. Mir ist bisher noch kein Charakter aufgefallen, der ins Schema passen würde, aber ich werde meine Augen bestimmt für Foreshadowing in diese Richtung offen halten... ^^
Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob die drei Katastrophen wirklich alle Untergebene Kaidos sind. Das wurde im Kapitel nirgendwo erwähnt, also könnte es durchaus sein, dass sie wie die Schlimmste Generation eine Ansammlung an Piraten sind, die durch ihre Stärke und Brutalität zur selben Zeit sehr bekannt geworden sind. Jack wird als die rechte Hand Kaidos bezeichnet, obwohl er "nur" den Buben/Unter darstellt. Wenn alle drei bei Kaido wären würde das ja heißen, dass mindestens einer der verbleibenden drei noch über Jack steht. Aber wie soll das gehen, wenn er schon die rechte Hand ist? Aber da bin ich mir wie gesagt wirklich nicht sicher.

Es ist gut möglich, dass die Aussage, Jack sei Kaidos rechte Hande, eine Fehlübersetzung der Scanlations ist, denn in der offiziellen englischen Viz-Übersetzung sagt Sheepshead:

Zitat :
Who do you think you're demanding an introduction to?! This here is a trusted confidant of Kaido, one of the four emperors of the sea!! One of his three closest associates, each of whom is named after a disaster!! This is the great Jack the Drought!!! [Die gesamte Übersetzung findest du hier]

Wenn man sich auf diese Übersetzung stützt, ist einerseits bestätigt, dass die drei Katastrophen zu Kaidos Leuten gehören und andererseits immer noch offen, welchen Rang Jack in der Hierarchie unter Kaido hat. Und so würde es auch weiterhin Sinn machen, wenn auch die anderen beiden Katastrophen eine Verbindung zu einer gewissen Spielkarte haben.
Ich bin zudem auch noch keineswegs überzeugt davon, dass die Hierarchie unter Kaido zwingend der Standard-Hierarchie der Karten folgen muss, denn es existieren wahrscheinlich Tausende von Kartenspielen (allein mir kommen auf die Schnelle schon 10 verschiedene Varianten des Jassens in den Sinn und das ist bloss ein Spiel, das sich sich weitgehend auf die Schweiz beschränkt...) und so manches von denen wird wohl andere Hierarchien haben (beispielsweise ist beim Jassen mit Trumpf der Trumpf-Bauer - also ein bestimmter Jack - tatsächlich die höchste Karte des Spiels). Ich könnte mir beispielsweise auch vorstellen, dass letztenendes nicht die Hierarchie sondern viel mehr die Bedeutung der einzelnen Karten eine Rolle spielen wird...


@Tuwz schrieb:
@allBLAu schrieb:
Im französischen Deck wird der Karo-König auch Caesar genannt. Dies würde durchaus auch hier ins Muster passen, da Caesar einerseits mit der Herstellung der Smiles und der Gaswaffen ein wichtiger Spieler für Kaido ist und so eine Spielkarte verdient hat, gleichzeitig aber auch ein Untergebener von Doflamingo ist und so eine Kartenfarbe zugeordnet bekommt.
Wirklich sehr interessant, aber ich hätte Ceasar von seiner Wichtigkeit her nicht unbedingt als König und damit quasi höher als Jack, eingestuft. Außerdem müsste der Karo-König doch schon Diamante gewesen sein. Er war schließlich der "Anführer" (ich weiß die genaue Bezeichnung nicht mehr ^^ ) der Karo-"Einheit" unter Doflamingo. Also wäre dieser "Kartenplatz" schon belegt wenn man, sozusagen nicht ein ganz neues Deck aufmacht, oder?

Ich glaube, da hast du micht falsch verstanden: Ich wollte eigenlich nicht den einzelnen Leuten unter Kaido ganz bestimmte Karten aus einem Deck zuordnen, denn wir haben ja Kartenfarben bei Doffys Gefolgschaft, Kartenspiele bei den tiefer-gestellten Offizieren und Kartenarten bei den wichtigen Leuten. Und somit würde ich Diamante auch nicht als den Karo-König, sondern einfach als Karo (oder als Anführer von Karo) einstufen. Bei Caesar hingegen wäre mMn eine bestimmte Karte durchaus gerechtfertigt, denn er ist gewissermassen Teil zweier Fraktionen: Zum einen stand er bis vor kurzem unter Doffys Schutz und bekommt dadurch eine Kartenfarbe. Und andererseits ist er mit seinem Wissen über die Smiles und die Gaswaffen selbst ohne Doffy immer noch wichtig genug für Kaido, dass dieser Caesar wohl auch so unter sich haben möchte, weshalb es auch Sinn macht, Caesar eine Kartenart zuzuordnen. Ergo haben wir eine Kartenfarbe und Kartenart und somit eine bestimmte Karte.
Ich muss allerdings zugeben, dass diese Spekulation wohl futsch ist, falls die Hierarchie unter Kaido tatsächlich der Standard-Hierarchie der Karten entsprechen sollte. (Oder kann ich dich mit dem Argument überzeugen, dass Wissen Macht ist und somit Caesar doch offensichtlich über Jack stehen muss...? ^^)

Lg, Blau Smile



 

Schnellantwort auf: Kaido - Meister der Karten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden