Anmelden
Login
 Austausch | 

Wie fandest du das Kapitel
Sehr gut
23%
 23% [ 7 ]
Gut
43%
 43% [ 13 ]
Mittelmäßig
33%
 33% [ 10 ]
Schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Sehr Schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Es hat mich gerettet
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 30
 

AutorNachricht
ace kun
Ace Kun
Ace Kun

Beiträge Beiträge : 779
Kopfgeld Kopfgeld : 737256
Dabei seit Dabei seit : 04.01.13
Ort Ort : In den Schatten muhaha

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 811: Roko   Sa 26 Dez - 18:12

   
Verwunderlich aber doch kam heute als verspätetes Weihnachtsgeschenk das neue Kapitel raus, also viel Spaß beim diskutieren Smile

......................................................................


Danke für die tolle Sig Frucht Smile

Und hier gehts zu meinen Bildern :]

Ps:
Spoiler:
 

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 622
Kopfgeld Kopfgeld : 1618271
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Sa 26 Dez - 18:26

   
Also sind Sanji und Ceasar auf der Flucht, weil Big Mum ja Ceasar haben will. So wie es ausssieht ist Big Mum nicht auf dem Schiff gewesen da Pekoms eine teleschnecke benutzt. Mache hatten schon vermutet das Pekoms von Zou kommen könnte, was sich bewahrheitet hat.

Denke nicht das sie gefangen genommen worden sind. Sonst wäre das Schiff der Strohüte ja zerstört worden von BigMum's Piraten (Warum sie das nicht taten, ist eine wichtige Frage, nicht das ich das sehen will, aber im Krieg zählt doch jedes Mittel?)
Denke eher das Sanji und Ceasar in der Luft geflohen sind, können ja beide fliegen (wenn man Sanji's Technik als fliegen bezeichnen kann). Und Big Mum hinterher und hat die restlichen Strohhüte in Ruhe gelassen.
Und eine VivreKarte von Ruffy hat Sanji auch nicht nicht, aber evtl. die von Zou?

Falls Sanji doch gefangen wurde, denke ich bekommen wir Water_Seven_&_Enies_Lobby_2.0 zu sehen:
Sanji verschwunden in Zou (Robin in Water Seven)
Holen sich Sanji zurück
Kampf auf der Süssigkeiteninsel (EnisLobby)
Am Ende vom Kampf schließt sich Jimbei an (am ende von EnisLobby schließt sich Franky an)

Danach glaube ich kommt erst Jack und Kaido. Dann wäre sie besser auf diesen Kampf mit einem Kaiser vorbereitet.

Dann muss BigMum ja der leichteste der Kaiser sein wenn diese zuerst in Spiel kommt und die anderen erst später (Oder Sie ist so stark wie die anderen und meine Theorie unten könnte eintreten: Das Lola dabei auch eine wichtige Rolle spielt und es dadurch leichter für die Strohüte wird, kein Allout Kampf in diesem Fall).

Ist die Teeparty eigentlich schon gewesen? Könnte auch noch eine Rolle spielen wenn Big Mum wahrscheinlich als erster Kaiser drankommt.

Bellame
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 154
Kopfgeld Kopfgeld : 697412
Dabei seit Dabei seit : 07.10.13
Ort Ort : Jaya

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Sa 26 Dez - 19:03

   
Zou
Diese Insel ist echt schon durch, da wird es außer Flashbacks nichts mehr geben. Außer wenn die Minks erfahren das Ceaser der bei der SHB war für das GG verantwortlich ist, und das die SHB mit den Samurais reisen (Momo ist wie ich das gesehen hab die ganze Zeit in seiner Drachenform, konnte also noch nicht als Samurai erkannt werden). Heißt beide Ursachen für diesen Umstand sind mit den SHB gekommen. Wird echt interessant wenn die Samurais es Hoch schaffen, wie sich dann die Situation entwickelt.

Sanji
Also wie aussieht ist Sanji mit Ceaser vor BM geflüchtet. Da fragt man sich wieso er vielleicht nie wieder zurückkommt.
Entführt glaube ich nicht, weil dann würde es wohl keine Nachricht geben (An sich frage ich mich wieso es eine Nachricht gegeben hat und Sanji nicht alles mündlich weitergeben hat)
Eine normale Flucht kann es auch nicht sein, weil dann Sanji in Sicherheit wäre, und das verhalten von Nami übertrieben wäre.
Tatsache ist das Zou zu geschwächt ist um einen weiteren Angriff, egal von wem, überstehen zu können (Falls Zou überhaupt ernsthaft in Gefahr war, Bepo hat seine alte Heimat auch beschützt, wieso nicht auch Pekoms) also musste der Feind/BM weggelockt werden.

Also für mich gibt es 2 Erklärungen:
In beiden Szenarien hat er sich weggeschlichen und nur eine Nachricht hinterlassen, anders hätten Sie ihn auch nicht gehen lassen.
Sanji hat sich weggeschlichen und sich BM gestellt.
Sanji wurde bei der Flucht geschnappt.
In beiden Szenarien ist Sanjis verbleib ungewiss.

Monky D. Garp
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 217
Kopfgeld Kopfgeld : 920828
Dabei seit Dabei seit : 04.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Sa 26 Dez - 22:46

   
Mit der Ankündigung, dass es nächstes Jahr ein "Sanji-Jahr" gibt (u.A. angeblich sogar dessen Geburt) und dem heute bin ich mir recht sicher das Sanji nicht geflohen ist (auf welchem Schiff/Transportmittel denn?) sondern sich mit CC Big Mom ergeben hat. Dazu noch mMn die Forderung Zou und den Rest der Crew komplett unversehrt zu lassen.
Sanji sozusagen allein auf einem Yonkou-Schiff, kein Wunder das Nami da nicht mehr an eine Rückkehr glaubt. Vor allem betrachten wir mal Zou vor 2 Tagen. Die Einwohner waren noch extrem geschwächt, die stärkste Person zu diesem Zeitpunkt dürfte Sanji gewesen sein. Es bleibt die Frage im Raum stehen warum die Thousand Sunny nicht zerstört wurde und ob die Big-Mom-Piraten nur Caesar wollten.

Also war die Vermutung, dass CC das Giftgas entfernt hat richtig. Also wer noch glaubte, dass der Kerl Moral hat sieht sich getäuscht, der hat ja mal gar kein Mitleid mit den Minks, im Gegenteil, er freut sich über die Wirkung seines Giftgas. Dazu noch die Vorstellung das er selbst schuldlos ist zeigt schon das er absolut skrupellos ist.

Wanda und Carrot sind also "Ruler's Birds", schlafen die dann überhaupt? Hat mich eh gewundert dass Wanda Pedro kennt, da der ja zu Nekomamushi gehört.

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1845732
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Sa 26 Dez - 23:56

   
@MonkeyDDragon schrieb:
Also sind Sanji und Ceasar auf der Flucht, weil Big Mum ja Ceasar haben will. So wie es ausssieht ist Big Mum nicht auf dem Schiff gewesen da Pekoms eine teleschnecke benutzt. Mache hatten schon vermutet das Pekoms von Zou kommen könnte, was sich bewahrheitet hat.

Wieso sollte Sanji auf der Flucht sein?Er hat eine Nachricht hinterlassen,in der laut Ruffy steht,dass er zurückkehren wird.Es würde wenig Sinn machen,dass er auf der Flucht ist und noch dazu eine Nachricht hinterlassen konnte.Sollte er beim Rennen die Nachricht verfasst haben??Außerdem würde Nami&Brook jetzt sich mehr um Sanji sorgen,wenn er tatsächlich in Gefahr schweben würde.Und drittens würde Sanji niemals vor dem Feind fliehen und dabei Nami und die verletzten Minks im Stich zu lassen.

Sanji ist wenn schon auf der Jagd nach ihnen.Ich glaube an die Theorie,dass er sich als Koch bei den Big Mom Piraten integrieren möchte,sie auszuspionieren und manche Informationen rauslocken.Vielleicht kommen wir so Jimbei näher.Eine Sache widerspricht dieser Theorie.Caesar.Würde Sanji den Bigmom-piraten Caesar ausliefern?Fraglich.Aber eine Flucht halte ich für absurd.

Phantom Island-Arc?

Die Insel heißt Phantom Island.Manche Fans glauben,dass es hier um einen neuen Arc handelt,ich bin jedoch dagegen.Wir haben hier keinen gegenwärtigen Antagonisten und der Flashback dauert zwei Tage.Viel gibt es nicht mehr zu erzählen.
Die Katze interessiert mich auch,was sie noch anstellen wird.

Ein Mink als Strohut Ich bin der Ansicht,dass neben Jimbei noch ein Mink der Strohutbande fehlt.Sie besitzen eine enorme Kampfkraft und einzigartige Fähigkeiten,nebenbei sind sie vor dem Aussterben bedroht.Mir kommt Wanda in Frage.Sie hat mich in diesem Kapitel enorm fasziniert von ihrem Heulen und Freundlichkeit zu den Strohüten,sodass ich zu dem Schluss gekommen bin,dass sie gegen Kaido kämpfen wird.Durch die gemeinsame Erfahrung mit der Strohutbande wird sie diese folglich beitreten.
Außerdem gibt es bei den Strohüten wenig Frauen.

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 622
Kopfgeld Kopfgeld : 1618271
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   So 27 Dez - 0:22

   
@Lemon1 schrieb:
@MonkeyDDragon schrieb:
Also sind Sanji und Ceasar auf der Flucht, weil Big Mum ja Ceasar haben will. So wie es ausssieht ist Big Mum nicht auf dem Schiff gewesen da Pekoms eine teleschnecke benutzt. Mache hatten schon vermutet das Pekoms von Zou kommen könnte, was sich bewahrheitet hat.

Wieso sollte Sanji auf der Flucht sein?Er hat eine Nachricht hinterlassen,in der laut Ruffy steht,dass er zurückkehren wird.Es würde wenig Sinn machen,dass er auf der Flucht ist und noch dazu eine Nachricht hinterlassen konnte.Sollte er beim Rennen die Nachricht verfasst haben??Außerdem würde Nami&Brook jetzt sich mehr um Sanji sorgen,wenn er tatsächlich in Gefahr schweben würde.Und drittens würde Sanji niemals vor dem Feind fliehen und dabei Nami und die verletzten Minks im Stich zu lassen.

Sanji ist wenn schon auf der Jagd nach ihnen.Ich glaube an die Theorie,dass er sich als Koch bei den Big Mom Piraten integrieren möchte,sie auszuspionieren und manche Informationen rauslocken.Vielleicht kommen wir so Jimbei näher.Eine Sache widerspricht dieser Theorie.Caesar.Würde Sanji den Bigmom-piraten Caesar ausliefern?Fraglich.Aber eine Flucht halte ich für absurd.


Auf der Flucht, um BigMum's Piraten von der Insel Zou fernzuhalten, damit diese nicht noch mehr Schaden erleidet oder weitere Kämpfe ertragen muss. Das ist nicht so abwägig.
Das er sich bei Big Mum einschleust glaube ich eher nicht, warum auch? Sanji weiß das Ceasar unter seinem Kapitän in Gefangenschaft ist und er eine Krieg mit BigMum hat. Warum sollte Sanji Ceasar dann jetzt aushändigen, dass hat er beim ersten Treffen mit BigMums Schiff auch nicht gemacht.
Das einzige was ich mir auch vorstellen könnte ich das er Ceasar im Austausch Big Mum gibt damit diese die Strohüte und Zou in Ruhe lassen, aber dann wäre Sanji ja noch auf Zou. Warum sollte er sich mitgefangen lassen. Deshalb eher unwahrscheinlich.

Ob Sanji auch besiegt worden ist (beim Versuch BigMum's Schiff von Zou fernzuhalten) und die dann Ceasar und Sanji mitgenommen haben, könnte auch eine Option sein, den nächsten Arc einzuführen, da BigMum nun einen der Strohüte hat.

Im Manga war die Rede das Sanji vllt. nicht zurückkommen wird: Dabei habe ich es so verstanden, nicht weil er Gefangen genommen wurde (was wir nicht wissen), sondern weil die Insel sich bewegt und es schwer ist Sie wieder zu finden, deshalb sind die Erfolgschancen sehr gering.

Tuwz
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 265
Kopfgeld Kopfgeld : 655574
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   So 27 Dez - 17:58

   
Wow, die Minks hat es ja in letzter Zeit ganz schön hart getroffen: erst Kaido, dann auch noch Big Mum.
Nach diesem Kapitel ist es wirklich überhaupt kein Wunder mehr, dass die SHB als große Retter angesehen werden. Vorher dachte ich, sie hätten einfach nur Sheaphead besiegt und den Rest in die Flucht geschlagen. Aber abgesehen davon, haben sich alle ganz schön ins Zeug gelegt um den Minks zu helfen. Besonders Chopper.
Wandas Gefühlsausbruch auf Seite 11/12 als sie Nami so angeschrienen hat fand ich wirklich gut gemacht. Man konnte ihren Hass und ihre Verzweiflung richtig spüren.

Als die Gruppe zu Nekomamushi aufbricht meint Wanda, sie hätten Glück, dass der Vollmond von Wolken verdeckt ist. Was soll das heißen? Mutieren Nekomamushi und seine Untergebenen bei Vollmond zu blutrünstigen Bestien? So aller Werwolf bzw. andere Gestaltwandler? Irgendwoher muss der Ruf der Minks als Menschenfresser ja kommen.

Der Croccy auf Seite 15 scheint nicht gerade erfreut darüber, dass Luffy sich auf seinem Kopf breit gemacht hat xD
Bild anzeigen:
 

Das Auftauchen von Big Mum's Schiff am Ende war doch sehr überraschend. Jetzt dreht sich die Geschichte erstmal in eine ganz andere Richtung. Bisher haben wir gedacht, Kaido oder Jack wären für Sanjis Verschwinden verantwortlich, nun ist es plötzlich BigMum. Ich finde es aber schon mal gut, dass die SHB das Schiff eines Yonkou nicht so einfach mal abhängen konnten, sondern es sie dann doch noch eingeholt hat. Alles andere hätte ich schon enttäuschend gefunden.
Aber wieso war Big Mum's Schiff in der Geschichte um Zou anscheinend unerheblich? Sogar soweit, dass die Minks laut Brook selbst nicht genau wissen was da abgelaufen ist. Fakt ist: jetzt ist es nicht mehr da. Zusammen mit Sanji und Ceasar. Was hat Sanji getan um sie zum Gehen zu bewegen? Einen Deal vorgeschlagen nach dem Motto "Hier nehmt Ceasar, aber lasst die Minks in Ruhe"? Da die SHB ja schon seit der Fischmenscheninsel Stress mit Big Mum hat und vor Dressrosa Sanji & Co. ihr Schiff angegriffen haben denke ich nicht, dass Big Mum sich einfach damit zufrieden geben würde nur Ceasar zu nehmen und wieder abzudampfen.
Deswegen hat sich Sanji vielleicht "geopfert" und ist unter der Bedingung, dass Big Mum's Leute Zou in Ruhe lassen, auch mit. Er ist schließlich "Wanted alive only", was bedeutet, dass er sicher sehr wertvoll ist. Und außerdem ist er ein begnadeter Koch, was Big Mum sicher auch gefallen würde ^^

Wie oder warum auch immer: Sanji ist weg. Ich bin bisher davon ausgegangen, dass wir nach Zou nach weiter nach Wano gehen, weil Kinemon und Co. schließlich dort herkommen. Jetzt muss es aber eigentlich erst mal eine Sanji-Rettungsaktion geben.
Wie es damit weitergeht ist natürlich mehr als fraglich.

Was mMn noch eine ganz Interessante Sache wäre: Kann man Zou steuern?
Die "Insel" ist ja ein lebendiger Elefant, der durch die Gegend stiefelt, aber wohin läuft er? Immer nur im Kreis, oder sagt ihm jemand wo hin er gehen soll? Wenn dem so ist, sind Inuarashi und Nekomamushi wohl die wahrscheinlichsten Kandidaten.
Jedenfalls: Wenn man Zou einigermaßen kontrollieren kann und die SHB damit bis zu Big Mum's Insel reist würde das auf jeden Fall einen bomben Auftritt geben xD

@MonkeyDDragon schrieb:

Falls Sanji doch gefangen wurde, denke ich bekommen wir Water_Seven_&_Enies_Lobby_2.0 zu sehen:
Sanji verschwunden in Zou (Robin in Water Seven)
Holen sich Sanji zurück
Kampf auf der Süssigkeiteninsel (EnisLobby)
Am Ende vom Kampf schließt sich Jimbei an (am Ende von EnisLobby schließt sich Franky an)

Danach glaube ich kommt erst Jack und Kaido. Dann wären sie besser auf diesen Kampf mit einem Kaiser vorbereitet.
Wäre diese Rettung an sich nicht schon ein Kampf gegen einen Kaiser (Big Mum)?
Ich verstehe nicht ganz wie du auf Jimbei kommst. Klar er wollte sich der SHB irgendwann noch anschließen, aber wenn du die Parallele zu Franky ziehst müsste sich irgendein Mink der Bande anschließen. Evtl. Wanda.

lg
Tuwz

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 622
Kopfgeld Kopfgeld : 1618271
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   So 27 Dez - 18:44

   
@Tuwz schrieb:

@MonkeyDDragon schrieb:

Falls Sanji doch gefangen wurde, denke ich bekommen wir Water_Seven_&_Enies_Lobby_2.0 zu sehen:
Sanji verschwunden in Zou (Robin in Water Seven)
Holen sich Sanji zurück
Kampf auf der Süssigkeiteninsel (EnisLobby)
Am Ende vom Kampf schließt sich Jimbei an (am Ende von EnisLobby schließt sich Franky an)

Danach glaube ich kommt erst Jack und Kaido. Dann wären sie besser auf diesen Kampf mit einem Kaiser vorbereitet.
Wäre diese Rettung an sich nicht schon ein Kampf gegen einen Kaiser (Big Mum)?
Ich verstehe nicht ganz wie du auf Jimbei kommst. Klar er wollte sich der SHB irgendwann noch anschließen, aber wenn du die Parallele zu Franky ziehst müsste sich irgendein Mink der Bande anschließen. Evtl. Wanda.

lg
Tuwz


Die Fischmenschenpiraten sind im Moment unter BiGMum in Sicherheit, deshalb kann die Weltregierung sie auch nicht so leicht jagen, gefangen nehmen. Wenn Ruffy BigMum besiegt, wird sich die FischmenschenPirtaenbande sehr sicher zur RuffyPirtaenBande anschließen, und somit wäre Jimbei dann auch in der Crew (kann er ja noch nicht da er noch bei BigMum ist und diese will er nicht auf die Palme bekommen).
Nein, das war nur eine Metapher. Meinte mit 2.0 das nicht alles aus der Grandline kopiert wird, wäre ja auch langweilig sondern die Hauptpunkte gleichen sich schon wie aus einem Ei.

Franky kam auch nicht aus Water Seven. Die Strohhüte haben nur einen neuen Kameraden bekommen nach WaterSeven & Enies Lobby. In diesem Fall wäre es an Jimbei, falls es überhaupt so abläuft. Mir gefällt eine total neue Story viel besser als irgendwas aus der Grandline zu kopieren. Aber da Oda der Zeichner ist und ich im großen und ganzen Bild von One Piece total happy bin kann er garnicht mehr soviel kaputt machen. Die Charaktere entwickeln sich ja sehr gut unter seinem Zeichenstil.

Denke es wird kein Mink in die Bande kommen. Eher helfen alle Minks später der Ruffy Allianz im großen Kampf der kommen wird. Das macht total Sinn weil sie meinten Sie wissen nicht wie sie ihre Schuld jemals gutmachen können. Da die Minks zwei super starke Könige hat werdewn diese mit der Minktruppe Ruffy später helfen.

Mit Big Mum hast du recht. Aber ich habe auch noch eine Theorie dabei geschrieben, deshalb sehe ich den Kampf deutlich leichter als gegen Kaido (der wird deutlich schwerer, egal ob Big Mum mit Ruffy alles gibt oder halt nicht)

MichlB
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 101
Kopfgeld Kopfgeld : 873777
Dabei seit Dabei seit : 07.10.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   So 27 Dez - 19:21

   
Das Kapitel hat mir richtig gut gefallen, vor allem wegen der Wende zu Big Mom aber auch weil die Minks cool sind - bin neugierig, ob es tatsächlich Zuwachs geben wird wie einige schon spekulieren.

Aus Sanjis Sicht betrachtet gab es denke ich nur drei Optionen:
1. Big Mom wegverhandeln
2. Big Mom angreifen
3. Big Mom weglocken
Die erste Option klingt zuerst recht einleuchtend und vielleicht hat alles auch so begonnen, dass Sanji und Caesar mit Pekoms und dem anderen Big Mom Piraten zu Verhandlungen zu Big Mom gegangen sind. Aber so richtig daran glauben, dass das gut gegangen wäre, hätte Sanji sicher nicht können - er mußte also mehr geplant haben. Auch gilt es zu bedenken, dass Caesar nach wie vor eine wichtige Karte im Kampf gegen Kaido ist und nicht den SHB alleine gehört sonder der Allianz mit Law. Sanji würde dieses Pfand nicht aufgeben! Für Scheinverhandlungen verwenden ja aber nicht aufgeben. Eine andere Überlegung zu Gunsten der Verhandlungslösung eröffnet sich allerdings wenn man folgende Frage stellt:Was ist Caesar im Vergleich zu Süßigkeiten in Big Moms Augen wert? Ich denke dabei zurück an ein Telefonat, das auf der Fischmenscheninsel stattgefunden hat. Sanji ist nicht nur ein hervorragender Koch, sondern ebenso bewandert in der hohen Kunst der Konditorei!....
....was mich weiterbringt zu Option Zwei welche angreifen war - Verhandlungen sind also gescheitert und Sanji greift an aber sicherlich nicht planlos - ich denke er hat in diesem Fall Caesars Fähigkeiten mit eingeplant und sich so die Möglichkeit zur Flucht gesichert, um Big Mom weg zu locken(Option Drei) - der Grund warum sie sich weglocken ließ, könnten die vorhin angesprochenen Konditorfähigkeiten Sanjis gewesen sein....
Viele denken Sanji könnte gefangen genommen worden sein - diese Möglichkeit besteht durchaus - allerdings denke ich nicht, dass in diesem Fall auch Caesar gefangen wurde, sondern ohne sein Herz(bei Sanji) flüchtet. Sanji könnte sich einstweilen mit Spezialitäten für Big Mom am Leben erhalten und Caesar, der sein Herz wieder haben will....was macht der dann wohl?

BB

Sabo D. Ace
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 28
Kopfgeld Kopfgeld : 252203
Dabei seit Dabei seit : 06.05.15
Ort Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Mo 28 Dez - 11:51

   
Hallo zusammen, mir gefiel das Kapitel, die Spannung wurde gut fortgeführt :-)

@Tuwz schrieb:

Als die Gruppe zu Nekomamushi aufbricht meint Wanda, sie hätten Glück, dass der Vollmond von Wolken verdeckt ist. Was soll das heißen? Mutieren Nekomamushi und seine Untergebenen bei Vollmond zu blutrünstigen Bestien? So aller Werwolf bzw. andere Gestaltwandler? Irgendwoher muss der Ruf der Minks als Menschenfresser ja kommen.
im Manga 809 seite 14, sagt Nekomamushi "Wenn der Mond schimmert dann Glaubt dieses Land an Mich"
Ich könnte mir vorstellen das seine Kampfkraft in Verbindung mit dem Mond steht.

@Tuwz schrieb:

Was mMn noch eine ganz Interessante Sache wäre: Kann man Zou steuern?
Die "Insel" ist ja ein lebendiger Elefant, der durch die Gegend stiefelt, aber wohin läuft er? Immer nur im Kreis, oder sagt ihm jemand wo hin er gehen soll? Wenn dem so ist, sind Inuarashi und Nekomamushi wohl die wahrscheinlichsten Kandidaten.
Jedenfalls: Wenn man Zou einigermaßen kontrollieren kann und die SHB damit bis zu Big Mum's Insel reist würde das auf jeden Fall einen bomben Auftritt geben xD

Ich denke nicht das Zou gesteuert werden kann. Einige Tiere kann man zwar beeinflussen, jedoch das dies mit Zunisha nicht möglich ist. Eher bin ich der Meinung, das Zunisha einer gewisse Wanderroute folgt. Er könnte einem Zyklus unterliegen in dem er durch die Neue Welt streift, vieleicht kommt er da an Inseln, der Redline oder gar an Unicon vorbei ?

@MonkeyDDragon schrieb:

Die Fischmenschenpiraten sind im Moment unter BiGMum in Sicherheit, deshalb kann die Weltregierung sie auch nicht so leicht jagen, gefangen nehmen. Wenn Ruffy BigMum besiegt, wird sich die FischmenschenPirtaenbande sehr sicher zur RuffyPirtaenBande anschließen, und somit wäre Jimbei dann auch in der Crew (kann er ja noch nicht da er noch bei BigMum ist und diese will er nicht auf die Palme bekommen).

Soweit ich weiß steht die Fischmenscheninsel unter Luffy´s Schutz.
Man traf dort auf Pekmon der gerade Süssigkeiten für BigMum abholen wollte, ein Schutzgeld welches die Fischmenschen an BigMum zahlen müssen um nicht vernichtet zu werden. Luffy forderte daher auch BigMum herraus und stellte die FMI unter seine Flagge. Vorher stand diese unter Whitebeards schutz.

@MonkeyDDragon schrieb:

Denke es wird kein Mink in die Bande kommen. Eher helfen alle Minks später der Ruffy Allianz im großen Kampf der kommen wird. Das macht total Sinn weil sie meinten Sie wissen nicht wie sie ihre Schuld jemals gutmachen können. Da die Minks zwei super starke Könige hat werdewn diese mit der Minktruppe Ruffy später helfen.

Da die Strohhüte sich bald auf die Reise begeben werden, ist fraglich wer mitkommen wird. Die Samurai, Law und auch Minks könnten Sie begleiten, ich denke jedoch das keiner von diesen der Bande beitreten wird. Law könnte ich mir gut vorstellen, doch das D in seinem Namen wird Ihm einen anderen Weg aufzeigen. Auch das Bündniss der beiden sollte nun keinen bestand mehr haben, Law wollte DoFlamingo Besiegen und nicht Kaido. Ist die Frage welche Ziele Law nun verfolgt und ob eine weitere Reise mit den Strohhüten daher sinnig erscheint.
Da Raizou nicht gefunden wurde, werden vermutlich die Samurai ein weiterer begleiter sein.

Wohin Sanji ist, wissen wir noch nicht, ich hoffe Brook wird uns mehr berichten. Zou ist kaum bekannt und bekanntlich, schwer zu finden... das weiß Sanji auch, daher seine Zeilen im Brief.

Wie dem auch sei, Zou macht mir Spass und ich Liebe Nekomamushi :-)

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 622
Kopfgeld Kopfgeld : 1618271
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Mo 28 Dez - 13:01

   
@Sabo D. Ace schrieb:


@MonkeyDDragon schrieb:

Die Fischmenschenpiraten sind im Moment unter BiGMum in Sicherheit, deshalb kann die Weltregierung sie auch nicht so leicht jagen, gefangen nehmen. Wenn Ruffy BigMum besiegt, wird sich die FischmenschenPirtaenbande sehr sicher zur RuffyPirtaenBande anschließen, und somit wäre Jimbei dann auch in der Crew (kann er ja noch nicht da er noch bei BigMum ist und diese will er nicht auf die Palme bekommen).

Soweit ich weiß steht die Fischmenscheninsel unter Luffy´s Schutz.
Man traf dort auf Pekmon der gerade Süssigkeiten für BigMum abholen wollte, ein Schutzgeld welches die Fischmenschen an BigMum zahlen müssen um nicht vernichtet zu werden. Luffy forderte daher auch BigMum herraus und stellte die FMI unter seine Flagge. Vorher stand diese unter Whitebeards schutz.

@MonkeyDDragon schrieb:

Denke es wird kein Mink in die Bande kommen. Eher helfen alle Minks später der Ruffy Allianz im großen Kampf der kommen wird. Das macht total Sinn weil sie meinten Sie wissen nicht wie sie ihre Schuld jemals gutmachen können. Da die Minks zwei super starke Könige hat werdewn diese mit der Minktruppe Ruffy später helfen.

Da die Strohhüte sich bald auf die Reise begeben werden, ist fraglich wer mitkommen wird. Die Samurai, Law und auch Minks könnten Sie begleiten, ich denke jedoch das keiner von diesen der Bande beitreten wird. Law könnte ich mir gut vorstellen, doch das D in seinem Namen wird Ihm einen anderen Weg aufzeigen. Auch das Bündniss der beiden sollte nun keinen bestand mehr haben, Law wollte DoFlamingo Besiegen und nicht Kaido. Ist die Frage welche Ziele Law nun verfolgt und ob eine weitere Reise mit den Strohhüten daher sinnig erscheint.
Da Raizou nicht gefunden wurde, werden vermutlich die Samurai ein weiterer begleiter sein.


Das ist nicht 100 % richtig. Ruffy foderte BigMum erst heraus. Da er sagte: Das die Insel unter BigMum nicht sicher sei und er ihr deshalb in den Arsch tretet, um es zu seinem Territorium zu machen.

Das wird sicherlich irgendwann geschehen, dann wird die Fischmenscheninsel unter seinem Schutz stehen, die Fischmenschenpiraten sich zu Ruffy gesellen und irgendwann dann die Prophezeiung von Madame Shirley eintreten.


Mit dem Bündnis das ist die Frage: Wenn Law weiter zu seinem Plan hält Kaido zu besiegen werden die zwei sicher zusammen bleiben. Wenn die Priorität Sanji vorgeht (was wahrscheinlicher ist, da es das Jahr von Sanji wird, 2016) werden sich wohl Law und Ruffy wahrscheinlich erst wieder vereinen (wenn Law nicht gegen BigMum vorgehen möchte) wenn es gegen Kaido oder den großen Krieg gehen sollte.

NicoRobinchen
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 190
Kopfgeld Kopfgeld : 640187
Dabei seit Dabei seit : 01.09.13
Ort Ort : Altenstadt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Mo 28 Dez - 15:18

   
Dieses Kapitel kahm mir dieses mal auch wieder schön lang vor.

Die reden ja ziemlich lange um den heißen Brei was die Geschichte um Sanji angeht.^^
Man konnte sich schon von Anfang an denken das sie alle Verletzten behandelt haben und daher die Minks ihnen sehr dankbar sind. Aber erst nach dem letzten Kapitel hat man gesehen wie schwer verletzt sie waren und was die Strohhüte auf sich genommen haben um sie zu retten.

Genauso scheint es auf Zou kein Frieden einkehren zu wollen. Kaum sind die Gefolgsleute von Kaidou weg, schon kommen die nächsten von Big Mom. Ich könnte mir vorstellen das Pekons und Co. gegen die Strohhüte kämpfen und besiegt werden. Aus Rache wird Big Mom die Fischmenscheninsel angreifen, wobei Ruffy sich zu den Fischmenschen aufmacht und die Prophezeiung erfüllt.
Obwohl ich noch glaube das es dafür noch 1-2 Arc´s zu früh wäre....aber lassen wir uns überraschen wie es in nächster Zeit weiter geht.

sand111
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 87
Kopfgeld Kopfgeld : 512401
Dabei seit Dabei seit : 20.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Mo 28 Dez - 18:45

   
Hi

Also wen Sanji wirklich nicht mehr auf Zou ist. Dann müsste eigendlich ein neuer (Ersatz) Schiffskoch die Strohüte begleiten. Bis Sanji wieder bei ihnen ist. Da ich mir nicht vorstellen kann das Ruffy ohne einen Schiffskoch sich wieder auf dem Weg machen wird.

Zu Law

Ich denke mal das Law und seine Bande sich nach dem Zou Arc erstmal absetzen werden und später zu den Stohhüten wieder gesellen werden. Da ich es etwas seltsam finden würde wen Law und seine Crew auch in den nächsten 1-2 Arc´s immer noch bei der SHB ist und die andern haben sich ja nach dem Dress Rosa Arc von Ruffy verabschiedet.

Shirohige70
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 65
Kopfgeld Kopfgeld : 398809
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14
Ort Ort : Neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Mo 28 Dez - 22:52

   
Ich bin ziemlich zwie­ge­spal­ten was das Thema Big Moms Bande bzw Pekoms auf Zou angeht. Einerseits denke ich mir das wir endlich mehr von Sanjis neuen Kräften sehen müssen und er jetzt quasi die perfekte Möglichkeit hatte diese zu demonstrieren gegen die Bande eines Kaisers. Andererseits würde ich es ziemlich enttäuschend finden wenn Sanji jetzt zwei Offiziere eines Kaisers besiegen würde (Pekoms sagte letztes Kapitel 2 von uns werden reichen). Denn es kann nicht sein das Zorro nach dem Timeskipe kein einzigen Kratzer gegen seine Gegner hatte und Sanji fast immer schlecht dastand( Doffy , Vergo). Irgendwie bin ich nicht der Fan vom Zou Arc , ich kann überhaupt nichts mit den Flashbacks anfangen und ich würde hundert mal interessanter finden wenn das alles sich aktuell abgespielt hätte. Aber was mir an Zou positiv gefällt das bis jetzt 2 Kaiser intensiv in dieses Geschehen involviert sind und wir quasi gar nicht wissen gegen wen es jetzt als erstes geht , auf der Fischmenscheninsel dachten wir alle der erste Kaiser wird Big Mom , auf Punk Hazard dachten wir Kaido , und jetzt rotiert das meines Erachtens nach die ganze Zeit.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2259542
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Di 29 Dez - 22:35

   
Zum Kapitel generell
Haha, ich liebe Caesar.^^ Immernoch ohne Schuldbewusst und Gewissen.
Das Kapitel hat mir gut gefallen. Ich kann nicht wirklich sagen wieso, aber der kurze Teil, der den Ausflug auf Zou aus Kapitel 795 aus der Sicht von Sanji zeigt, hat mir sehr gut gefallen. Es kam mir so vor, als ob Oda mit diesem Stilmittel experimentieren möchte. Auch die Rettung der Minks, die in zwei wortlose Seiten abgekürzt wurde, gefiel mir gut. Nur warum Bepo so erfreut über Nami war, kann ich nicht wirklich verstehen.
Nun gehts also noch zu Nekomamushi. Dies ermöglicht mitunter auch, dass die Minks oder zumindest Nekomamushi sich gegen die Strohhüte wendet wenn zur Sprache kommt, dass sie mit dem Samurai unterwegs sind. Ruffy hat sich ja schon bereits fast verplappert.
Und das Ende verspricht auch einiges.

Pekoms und Sanji
Sagt mal bin ich der einzige der denkt, dass Pekoms mit seiner Aussage mehr aussagt als "Ich kenne die Gegend"? Hofft er auf die Hilfe seines Stammes um die Strohhüte zu fangen? Oder hat er gar Sorge um seine Heimat da die Strohhüte dort sind? Wir wissen nicht, wie er zu seiner Heimat steht, aber was wenn er wirklich mit seiner Heimat verbunden ist? Wenn ja, dann will ich bezweifeln, dass er den Strohhüten feindlich gesinnt sein kann, wenn er von ihren Taten dort hört. Ab hier könnte ich mir gut die das Szenario von Monky D. Garp und Tuwz vermutetes Szenario eintrifft, dass Sanji sich und Caesar als Geiseln anbietet, um Zou, die Minks und die anderen zu retten. Diesen Deal würde Pekoms wohl eingehen aus Dankbarkeit. Big Mom wäre wohl auch nur mit Caesar und einem der Strohhüte zufrieden, so würde auch Tamago oder wer auch immer sein Begleiter ist kein Bedenken haben. Diese Lösung würde auch Sanji keine weitere Niederlage einbringen und macht auch Comeback von Mr. Prince und dazupassendene Theorien auch noch für möglich. Und Zeit für das hinterlassen eines Briefes hätte er so auch.

Neues Mitglied auf Zou?
Puh, fürchtete mich schon, dass die Diskussion nun wieder in Richtung Caesar geht.^^
Dass Mink sich den Strohhüten als Mitglied anschließt, will ich stark bezweifeln. Wir haben im Grunde schon einen Pseudomink: Chopper. Ruffy verglich bereits in Kapitel 805 die Minks mit Chopper, und dass er dann noch so einen in der Crew haben will, will ich doch stark bezweifeln. Zudem lässt der Aufbau des Arcs dies nicht zu. Es kam zu keiner Interaktion von Ruffy und einem Mink, wo man ein gewisses Interesse entdecken könnte. Auch keine negative Interaktion wie bei Franky und Robin, es war einfach nichts bisher und dass der Arc jetzt wirklich lange geht, ist auch eine Vermutung die ich so unterschreiben würde. Da sehe ich auch keinen Platz dafür.

Whitebeard01
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1273
Kopfgeld Kopfgeld : 1347038
Dabei seit Dabei seit : 23.10.12
Ort Ort : Die neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   So 3 Jan - 0:08

   
Colourspread
Brook der Lustmolch versteckt sich im Korb bei der Damen Unterwäsche Very Happy
Der Korb stammt von der Modemarke Doiskoi panda die im Eastblue sehr begehrt ist. Sanji hält eine Dose in der Hand wo auch draufsteht All women are good. Da Rauch aus dem Schornstein kommt müssen Franky und Robin in der Hütte sein.  

Sanji schlägt wohl bei seiner Attack auf Sheepshead ihm zwei Zähne aus. Nun weiß man auch das Tristan das Mädchen war das vorsichtig beim Baum hervorschaute. Man sieht auch das Pedro nur noch ein Auge hat. Als er im Schatten da mit einem Augen zu sehen war dachte ich durch den Schatten wäre das Auge verdeckt aber so ist es klar das er nur noch ein Auge hat.

Ist ja interessant Carrot und Wanda sind ruler birds und stehen beiden Herrscher zur Seite. Wenn die beide Tag und Nacht arbeiten müssten sie trotzdem ein wenig schlafen sonst gehen sie doch kaputt.

Auf Seite 15 ist die Brille des Dukes wieder mal nicht komplett schwarz.

Ruffy ist auch wieder der Beste sitzt da ganz vorne auf dem Gesicht des Krokos Very Happy

Pekoms ist ein Mink
Ich hab mir schon beim ersten Mal als ich Pekoms sah gedacht der gehört zu einer sonderbaren Rase ein Löwe der spricht. Er ist also ein Mink und auf Zou geboren.

Das singende Schiff von Big Mom hat Hamburger als Ruder beim Schiffsheck Very Happy  

War wieder ein richtig gutes Kapitel.

Gomu-gomu-no-Rifle!
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 131
Kopfgeld Kopfgeld : 467514
Dabei seit Dabei seit : 03.10.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Mi 6 Jan - 12:55

   

So nach 2 Jahren melde ich mich mal wieder zurück, um mich zu beschweren.

Das Kapitel war an sich nicht schlecht. Nur hat Oda hat wieder mal seinen klassischen Fehler gemacht.

Wie schon im Punk Hazard Arc wird etwas tödliches bzw. bedrohliches bzw. sehr gefährliches runtergeschraubt um Charaktere zu retten, welche warscheinlich höchstens für einen Arc von Bedeutung sind. Damals schon der größte Quatsch.

Oh ein tödliches Giftgas, oh die G5 Soldaten sterben. Einige opfern sich sogar noch heldenhaft. Aber dann: Oh es gibt ja ganz einfach ein Gegenmittel, und man kann jeden einzelnen retten. Niemand ist gestorben, es gibt ne Party, alle haben sich lieb und die Welt besteht aus rosa Marshmallows.

Ich meine welchen Sinn hat es ein ach so tödliches Giftgas runterzuschrauben, um ein paar No-Names zu retten, welche gar nicht, aber auch wirklich gar nicht von Bedeutung sind? Zumal es ja nicht mal die gesamte G5, sondern nur ein Teil davon war.

Jetzt genau das gleiche auf Zou.

Oh ein tödliches Giftgas, oh die Minks werden abgeschlachtet, oh wie grausam. Aber oh irgendwie überlebt doch jeder einzelne und oh es gibt ja ganz einfach ein Gegenmittel. Alle können gerettet werden und die Welt besteht aus rosa Marshmallows. Warscheinlich können auch (wie man ja bei Law gesehen hat) die abgetrennten Gliedmaßen, ganz locker wieder angenäht werden. Mir ist gerade aufgefallen: Oda ist der einzige der es schafft ein Massaker zu kreieren, das jeder überlebt. Hat ja schon irgendwas ironisches.

Einige habens ja gefeiert, dass der Zour Arc jetzt mal ein gutes Beispiel dafür ist, wie grausam die neue Welt ist und, dass es dort jetzt ernster zur Sache geht. Aber ich habs schon kommen sehen, da stirbt niemand. Ist immernoch der gleiche Witz wie vorher. Eigentlich hat sich dieser Witz seit der neuen Welt sogar verstärkt.

Dass bei One Piece Kämpfen man immer nur bewusstlos gehauen wird, und es sowieso immer überlebt, ist ja schon standart. Damit hab ich mich auch schon abgefunden. Was mich aber nervt ist dieses ständige Andeuten von nem Tod, welcher danach sowieso wieder zurückgenommen wird.

Hat man auch gut beim Dressrosa Arc gemerkt.

Oh der todgelaubte Bellamy lebt ja doch noch. Und dann: Oh Bellamy steht im Weg er ist verletzt und wenn Ruffy ihn schlägt, dann stirbt er. Ruffy schlägt ihn und Bellamy stirbt .... oh Bellamy überlebts ja doch.

Dann Law wird gefühlte 100 mal abgeknallt der Arm abgehackt wieder abgeknallt, aber oh er überlebts ja doch und kann zwischendurch noch super kämpfen. Ein paar Verbände drum der Arm wird angenäht und zwei Tage später ist alles wieder gut und die Welt besteht aus Marshmallows.

Dann noch Flamingo selbst. Oh Law zerhackt seine Organe. Oh Flamingo kann sie selbst zusammen nähen. Dann haut Ruffy ihm auf die Fresse, seine Teufelskraft hebt sich auf, aber oh er überlebts ja doch ganz easy. Der Bösewicht hat sich nicht benommen und kommt ins Gefängnis und die Welt besteht aus rosa Marshmallows.

Ich könnte auch noch beim Punk Hazard Arc weitermachen. Oh Brownbeard soll getötet werden, aber niemand schafft es diesen Lappen umzubringen, nichtmal die Auftragskiller die ihn abknallen als er gefesselt ist. Danach steht er wieder auf und wird nochmal von Ceasers Männern abgeknallt und nochmal von seinem gas vergiftet, aber oh er überlebts ja doch.

Sorry neue Welt und gefährlich? Das einzige was dir passieren kann, ist, dass du bewusstlos gehauen/geschlitzt/geschossen/ wirst. Keine Sorge, selbst wenn deine Organe zerhackt, deine Gliedmaßen abgetrennt oder du vergiftet wirst. Du wirst von allem geheilt und nach spätestens 2 Tagen bist du wieder wie vorher und kerngesund.

Wenn das mal keine Verhamlosung von Waffengewalt und Giftgas ist. Wenn Oda den Gesellschaftskritiker raushängen lässt, dann sollte er wenigstens ein Mal auch im Ansatz versuchen in Richtung Realismus gehen. Man könnte das sogar fast als Beleidigung gegenüber den Opfern von chemischen Waffen sehen, welche auf grausame Weise gestorben, noch verkrüppelt oder verkrüppelt zur Welt gekommen sind, weil in ihrem Geburtsumfeld chemische Waffen eingesetzt worden sind.

Soweit würde ich aber noch nicht gehen und ihm sowas unterstellen. Er hat ja schon mehrmals super Gesellschaftskritik in One Piece verpackt. Nur hier ist es einfach schlecht.

Als Fazit würde ich sagen. Wenn Oda selbst bei den unwichtigsten Nebencharackteren und No-Names mit dem Tod so extrem zauderlich ist, dann sollte er: Erstens viel weniger Tode andeuten und zweitens die Finger von Themen wie chemischen Waffen lassen.

Sonst kommt zumindest mir One Piece vor wie eine verstörende Mischung aus einer Kinderserie und schlechter Comedy.

Ich fordere weder Massaker noch absoluten Realismus, sondern einfach nur einen konsequenten Erzählstrang.

PS: One Piece ist trotzdem geil und ich werde es weitergucken.

KillingTime
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 458
Kopfgeld Kopfgeld : 779722
Dabei seit Dabei seit : 24.03.13
Ort Ort : Wolke 7 <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Mi 6 Jan - 17:32

   
Wenn es zu sehr OT sein sollte, müsst ihr lieben Mods das dann verschieben^^.

Wuuooaahhh, Gomu!!! Du bist wieder da! Und ich dachte schon, du wärst gleich dahinten geblieben. Man das neue Jahr startet schon mal gut hier, jetzt gehts wieder aufwärts^^.

Gomu-Gomu-no-Rifle schrieb:
Wenn das mal keine Verhamlosung von Waffengewalt und Giftgas ist. Wenn Oda den Gesellschaftskritiker raushängen lässt, dann sollte er wenigstens ein Mal auch im Ansatz versuchen in Richtung Realismus gehen. Man könnte das sogar fast als Beleidigung gegenüber den Opfern von chemischen Waffen sehen, welche auf grausame Weise gestorben, noch verkrüppelt oder verkrüppelt zur Welt gekommen sind, weil in ihrem Geburtsumfeld chemische Waffen eingesetzt worden sind.

Ich gehöre zwar auch zu denen, die meinen es gibt zu wenig Tote und das Oda damit sehr schlampig umgeht, aber ihm gleich Verhamlosung "vorzuwerfen", würde doch zuweit übers Ziel hinausschießen (auch wenn du es nicht gemacht hast, ich weiß^^). OP ist halt immer noch ein Shonen und richtet sich dementsprechend auch an die Altersklasse. Da kann er das nicht groß anders gestalten und ich meine, das er das auch anders nicht wollen würde. Da könnte man dann auch gleich kritisieren, dass Oda das Zeitalter der Piraten zu romantisch darstellt, denn in Wirklichkeit waren die Piraten ziemliche Arschlöcher ( Vergewaltigungen, Töten aus Geiz und Lust etc...), was Oda so auch nicht direkt verdeutlicht.
Und da muss ich schon sagen und dir widersprechen, dass ich seinen Erzählstrang in der Hinsicht ziemlich konsequent finde. Er bringt einfach keinen um, wenn es nicht gerade nötig für die Story ist, egal ob Haupt- oder Nebencharakter.

Ich frage mich zwar auch noch, warum Oda das Giftgas mit in die Story eingebaut hat und worauf er damit noch hin will, aber der Einsatz jetzt auf Zou war ja eigentlich schon recht beeindruckend und sinnvoll zu bringen. Wäre zufällig nicht die SHB vorbei gekommen, kann man sich ja gut ausmalen, dass die da alle gestorben wären und man kann sich ausmalen, dass Jack das Gift auch auf anderen Inseln einsetzt und somit wohl Leute sterben. Er zeigt es halt nur nicht direkt.
Bei dem Rest gerade was Law und Flamingo angeht stimme ich natürlich voll zu^^.

achja und vllt übertreibe ich ja auch, aber die Aussage von Wanda mit dem Vollmond klang ja sehr verheißungsvoll. Das sie Glück haben, dass man den Mond nicht sieht. Habe ich da was verpasst bisher? Oder ist das vllt wirklich eine Andeutung auf Werwölfe?

Gomu-gomu-no-Rifle!
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 131
Kopfgeld Kopfgeld : 467514
Dabei seit Dabei seit : 03.10.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Do 7 Jan - 11:49

   
Ja man KillingTime geil von dir zu hören!! :-) Dich gibts hier ja auch noch. Alles klar bei dir? War echt geil da. Wär auf jeden Fall noch n paar Jährchen geblieben wenn ich die Wahl gehabt hätte. Deutschland ist stressig und das Wetter ist scheiße:D Aber bin auch froh wieder hier zu sein.

Ja ich weiß hatte gestern n bisschen Frust wegen der Uni. Als ich das Kapitel dann gelesen habe, dachte ich, ich lass den mal hier raus. Sollte man nicht zu hundert Prozent für voll nehmen.


OT zum Thema Tod und neue Welt:
 


Um noch was zum Kapitel zu schreiben:D ich bin gespannt was jetzt mit Sanji passiert ist. Ich denke es kommt erst zu einem Kampf mit Pekoms und dem zweiten Crewmitglied von Big Mom (vielleicht wieder Tamago), wo Sanji hoffentlich mal endlich zeigt was er drauf hat. Anschließend erfährt man etwas wegen der Sache mit Sanjis Kopfgeld, woraufhin er entweder mit Big Mom mitfährt oder flieht, um BM von seinen Kameraden und den Minks abzulenken. Ist nur die Frage wie und mit welchem Schiff er das machen soll. Also ist es warscheinlicher, dass er mit Big Mom mitfährt und der erste Kaiser Big Mom wird.

Was es mit dem Vollmond auf sich hat würd mich auch mal interessieren.

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 622
Kopfgeld Kopfgeld : 1618271
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Do 7 Jan - 15:18

   
Kann es sein das Pekoms und Sicilian verwandt sind. Beide sind Löwen. Brüder?



Wenn dem so ist könnte das die Situation auf Zou stark vereinfachen.
Pekoms würde die Strohutbande einfach auslöschen und Ceasar mitnehmen.
Aber Silician setzt sich für die Retter ein und es wird ein Deal gemacht.
Warum Sanji mitgeht weiß man noch nicht.

Er ist ein guter Koch (kochen für BiG Mum, aber warum sollte er das machen, der Grund ist nicht gut genug und mit der Hilfe von Silician müsste er auch nicht so ein Opfer bringen, falls oben das zutrifft)

Desweiteren besitzt er das Herz von Ceasar, welcher er nicht hergeben will, weshalb er auch immer mitgeht.

Oder die BigMum-Piraten bringen die neuste Zeitung mit, welche die neuen Steckbriefen enthalten, weshalb Sanji mitgeht (wahrscheinlichste Möglichkeit).
Was auch noch vewunderlich ist das Sanji 100 Mio (mehr als doppelt so viel). raufgegangen ist und Brook, Nami und Chopper (max. doppelt so viel nur oder weniger) nur so wenig.
Das kann ja nur mit dem 'Only alive' zusammen hängen, glaube ich

KaPoK
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 26
Kopfgeld Kopfgeld : 301001
Dabei seit Dabei seit : 27.10.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Fr 8 Jan - 12:51

   
Ey wer hat sich denn die scheiße ausgedacht das sanji auf big moms schiff is und ein auf koch macht....sowas dummes sinnlosen....wie scheiße wäre das denn....was für ein kindergarten...wie soll dit abgelaufen sein?...hey big mom kannste bitte bitte zou in ruhe lassen ich komm auch mit auf dein schiff und koche für dich lecker da ich keine würde habe ernenne ich mich selbst zu deinem sklaven...und da du cesar unbedingt willst hey bring ich ihn natürlich auch mit....jetze ma erhlich was is denn das für ein schwachsinn...das er vllt ein deal mit big mom eingegangen is is vorstellbar aber doch nich auf solche kinder garten weise...wir sind in der neuen welt da lässt sich doch keiner mit essen bestechen....big mom lässt eine ganze insel auslöschen wenn die nich liefern und die strohute sind mit der gefangenschaft von cesar ihr schon zum 2ten ma in die quere gekommen wenn sanji keinen ernsten deal gemacht hat kann ik mir nich vorstellen das big mom schon wieder klein beigibt...hätte tamago damals nich reingeredet und gesagt die brauchen das gold hätte sie damals schon die Fi eiskalt zerstört....und wenn dem doch so is dan sind die kaiser echte scherzartikel die ganz einfach mit sich feilschen lassen und man keine angst vor ihnen haben brauch...

Ashura Ichibugin
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 9
Kopfgeld Kopfgeld : 138900
Dabei seit Dabei seit : 18.11.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Fr 8 Jan - 13:31

   
Du irrst dich, denn Ruffy kannst du mit gutem Essen bestechen und der ist mittlerweile auch in der Neuen Welt angekommen Wink

joei17
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 145
Kopfgeld Kopfgeld : 648886
Dabei seit Dabei seit : 02.05.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Fr 8 Jan - 19:43

   
@KaPoK schrieb:
Ey wer hat sich denn die scheiße ausgedacht das sanji auf big moms schiff is und ein auf koch macht....sowas dummes sinnlosen....wie scheiße wäre das denn....was für ein kindergarten...wie soll dit abgelaufen sein?...hey big mom kannste bitte bitte zou in ruhe lassen ich komm auch mit auf dein schiff und koche für dich lecker da ich keine würde habe ernenne ich mich selbst zu deinem sklaven...und da du cesar unbedingt willst hey bring ich ihn natürlich auch mit....jetze ma erhlich was is denn das für ein schwachsinn...das er vllt ein deal mit big mom eingegangen is is vorstellbar aber doch nich auf solche kinder garten weise...wir sind in der neuen welt da lässt sich doch keiner mit essen bestechen....big mom lässt eine ganze insel auslöschen wenn die nich liefern und die strohute sind mit der gefangenschaft von cesar ihr schon zum 2ten ma in die quere gekommen wenn sanji keinen ernsten deal gemacht hat kann ik mir nich vorstellen das big mom schon wieder klein beigibt...hätte tamago damals nich reingeredet und gesagt die brauchen das gold hätte sie damals schon die Fi eiskalt zerstört....und wenn dem doch so is dan sind die kaiser echte scherzartikel die ganz einfach mit sich feilschen lassen und man keine angst vor ihnen haben brauch...

Wenn du antwortest, dann ohne andere Forummitglieder zu beleidigen. So viel kann man hier doch schon erwarten. Außerdem solltest du an deiner Beitragsqualität arbeiten. Sonst bist du der einzige hier, der deinen Worten nach ein "Scherzartikel" ist.

In einem Forum wie diesen hier kann man jede Theorie äußern, die sich auf Fakten stützt, welche aus den Kapiteln entstammen. Wie wahrscheinlich oder unwahrscheinlich diese Theorie dann ist, das steht auf einem anderen Blatt. Dafür ist dieses Forum da, speziell dieser Thread, zum Meinungsaustausch und diskutieren evtl. auch bewerten von gewissen Theorien.

Hier werden Anregungen gemacht und du sprichst den Verfassern hier gleich die geistige Mündigkeit ab. Unnötig.



Back to topic:

Ich halte es auch für unwahrscheinlich, dass Sanji für Big Mom oder ihre Crew kochen wird.
Auch wenn er aus Respekt vor den Lebensmitteln beispielsweise kein Gift beimischt um BM und ihre Crew zu schwächen oder zu töten. Die würden ihn niemals kochen lassen oder ihn trauen.

Aber ich finde auch, aufgeben passt nicht zu Sanji. Ganz besonders seit dem TS nicht, er hat doch damals in seinen Gedanken zu Ruffy "gesprochen", dass Ruffy nicht aufgeben solle, das werde er eben auch nicht, sondern gegen die Transen zu kämpfen und
sich zu behaupten.

Ich könnte mir vorstellen, dass er zusammen mit CC den 2 "Freaks" von BM entgegen gekommen ist, sie ein wenig provoziert und zum Narren gehalten hat, wie er es auch zum Teil mit den Marine Soldaten im Zug nach Enies Lobby getan hat, nur um dann mit CC vor ihren Augen vom Elefanten runter zu springen.
Sanji ist anscheinend ja 2 Jahre lang vor den Transen auf der Insel geflohen, mit dem Sky Walk, wäre er in der Lage sich ohne Probleme vom Elefanten zu entfernen, genug Ausdauer hätte er ja.
CC kann schweben, dass er wie Sanji's Hund folgen würde, wäre daher auch kein Problem, da er es wohl freiwillig machen würde, denn CC will ja unter keinen Umständen zu BM.
Sanji könnte natürlich von Anfang an oder später - nachdem sie genug Abstand zu ihren Verfolgern aufgebaut haben - CC als Transportmittel benutzen.

Durch die Provokationen hätte er ihre Aufmerksamkeit bekommen- sie am Stolz gepackt- , zudem ist ihr Ziel CC und nicht "Rache an der SHB". Obwohl wir dahingehend nicht auf dem neuesten Stand sind.
Aber mit Provokationen denke ich und mit ausreichender Geschwindigkeit, würden die Jungs von BM, von der SHB auf Zou ablassen und sofort die Verfolgung aufnehmen, damit sie Sanji und CC nicht aus den Augen verlieren.
Zudem kann ich mir nicht vorstellen, dass sich Pekoms mit seinem ganzen Volk anlegen würde, die ja zu diesem Zeitpunkt schon die SHB als ihre Retter feiern.
Sanjis VH wäre auch hilfreich gewesen, die BM Piraten vorzeitig von der Insel abzulenken, indem er rechtzeitig einen Plan schmieden könnte (zusammen mit Nami) und frühzeitig mit Caesar abhauen könnte, vor den Augen der BM Piraten natürlich, damit die gleich die Verfolgung aufnehmen. Provokation von Sanji aus sind natürlich auch hier vorstellbar.

Es gibt einfach zu viele Möglichkeiten und "Untermöglichkeiten".


Fazit: Sanji ist rechtzeitig mit Caesar abgehaut. Ist den BM Piraten noch ein wenig auf der Nase herum getanzt, damit sie sich nur auf ihn fokusieren und hat sich mit CC verduftet. Die BM Piraten sind ihm aber jetzt im Nacken.

Warum die SHB evtl ihn nicht mehr wieder sehen sollte und wegen dem "Only alive" habe ich jetzt nicht nachgedacht.

Bellame
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 154
Kopfgeld Kopfgeld : 697412
Dabei seit Dabei seit : 07.10.13
Ort Ort : Jaya

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   Sa 9 Jan - 1:54

   
Also ich glaube wie einige das Zou nichts vor BM zu befürchten hat, Pekoms sagte das 2 von ihnen reichen werden, das hat er nicht gesagt weil er denkt das die beiden reichen um die SHB zu fassen (er kann nicht wissen was auf Zou passiert ist, ob er einfach nach den SHB suchen darf, oder ob die Wächter Sie angreifen werden) nein ich glaube das wenn BM Verstärkung geschickt hätte die Sache für Pekoms nicht mehr zu kontrollieren wäre. Ich meine so kann er am besten die Leute auf Zou schützen, den überblick behalten, Tamago allein ist berechenbar und Notfalls kann er ihn aufhalten (falls er die Bürger schaden wollen würde).
Sachen die aber Sanji nicht wissen kann, an einen Deal glaube ich nicht mehr, die könnten CC allein abgeben, das Herz behalten und so alle Trümpfe behalten, wieso auch Sanji.
Außerdem wieso CC abgeben, die haben ihn die ganze Zeit verteidigt, gegen Doffy und auch beim ersten Angriff von Pekoms gabs immer gegenwehr, wieso jetzt nicht, wegen den leuten auf Zou, die können Pekoms und Tamago doch egal sein, auch ihr Zustand, die würden Sie nicht mal beachten.
Es muss was mit dem "Only Alive" zutun haben, vielleicht wissen Sie wofür das steht, und haben ihn damit erpresst, und er ist freiwillig mit, und CC weil er von Anfang an das Ziel war, der Rest ist ihnen egal, und da Pekoms die Leute schützen will, hat er es dabei belassen.

boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 900416
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 811: Roko   So 10 Jan - 10:36

   
aber eigentlich hat uns Herr Oda überhaupt keinen Hinweis gegeben, was passiert sein könnte. Ein Cliffhanger, der wegen der Pause auch irgendwie sinnvoll erscheint ....



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 811: Roko

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden