Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Solariumigel
Solariumigel
Solariumigel

Beiträge Beiträge : 3185
Kopfgeld Kopfgeld : 3030003
Dabei seit Dabei seit : 17.02.10
Ort Ort : in der Unendlichkeit

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Mi 16 März - 15:18

   
Hallo zusammen,

Kapitel ist drausen, dann viel spass beim diskutieren Smile

Lg Igel

......................................................................



@Shamisaly schrieb:
ein Igel ohne Smileys ist wie ein Igel ohne stacheln

Wenn Igel niesen:
Spoiler:
 


sand111
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 87
Kopfgeld Kopfgeld : 511801
Dabei seit Dabei seit : 20.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Mi 16 März - 15:38

   
Ein spannendes Kapitel. ICh find es nur Schade das man nun hört das Maro und Co. gegen Blackbears kämpften und verloren. Aber man davon nichts gesehen.

Am Ende der Angriff von Jack und Ruffy ist noch da also kann es gut Möglich sein das Ruffy noch bevor er Zou verlässt sich Jack vor nimmt.

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 616
Kopfgeld Kopfgeld : 1605670
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Mi 16 März - 16:08

   
Das sind News, das muss ich immer noch verdauen. Zuerst auf Whitebeards Schiff und dann auf Rogers Schiff. OK Nekomamushi and Inuarashi waren noch jung und Schüler von Oden und sind ihm gefolgt. Aber das Oden bei beiden auf dem Schiff war, ist doch leicht verwirrend. Wie kam es, das Oden wechselte? Warum? Zuviele neue Fragen, wodrauf keine Antwort existiert.

Marco The Phoenix kommt endlich ins Spiel, also in One Piece Zeit, bei unserer Zeit kann da schon noch 1-2 Jahre vergehen.
(@Sand111: Finde ich auch schade, aber man muss sich wohl dran gewöhnen, das nur die Schlachten gezeigt werden welche Ruffy (SHB) betreffen, bzw. für die weitere Handlung von One Piece (Blackbeard gegen Ace, aber auch nicht komplett gesehen) wichtig sind) --> LEIDER

Also haben Marco und die anderen doch was gegen Blackbeard gemacht, vor einem Jahr und sind nicht still sitzen geblieben und haben sich versteckt. Sie haben aber verloren gegen die Blackbeard-Piraten. Das ist auch ein harter Brocken (BB).
Das erklärt wahrscheinlich auch, warum er nicht den 16 Verbündeten half, die Weeble ausschaltete.

Aber von Shanks bin ich dann trotzdem enttäuscht (bisher), da er in den 2 Jahren dann wohl nichts gegen Blackbeard gemacht hat. Solch eine Narbe im Gesicht von dem Mann und der lässt ihn mal 1 Jahr lang ein Yonkou sein.
Da macht der Part als er zu Whitebeard ging und verlangte, das dieser Ace zurückrufen sollte und er Blackbeard ihm überlassen sollte, nun noch weniger Sinn. Seit dem Tag 2 Jahre nichts gegen Blackbeard gemacht (so wie es bisher aussieht)!

Wenn man hier zurück denkt, war Magellan der einzige der Blackbeard (und seine ältesten Mitglieder) besiegt hatte. Ohne Shiryu wäre dieser tot oder im Gefängnis mit Seesteinhandschellen.

Hier sieht man wieder das Monkey D. Ruffy und Marshall D. Teach das gewisse Glück auf ihrer Seite haben und es im Showdown auf diese zwei Männer hinauslaufen wird.

Oda erwähnte mal in einer FPS das Marco's Regeneration seine Grenzen hat. Diese wurden im Kampf mit Blackbeard definitiv erreicht, sonst hätte er nicht verloren. Denke nicht das ein zweites mal Seesteinhandschellen im Spiel waren.


Wie Sie sich alle verantwortlich fühlen und mitkommen wollen.

Jetzt bekommen die Charaktere (Sanji, Nami, Brook und Chopper) ihre Screentime, welche eineinhalb Jahre nicht in One Piece zu sehen waren. Ob Sie aushelfen können mal dahingestellt. Hatte nie darüber nachgedacht das Ruffy Nami benötigt, weil ich dachte Pekoms bringt ihn schon sicher dahin. Aber so eine erfahrene Navigatorin, wie wir im Chapter lernten, benötigt man dann doch schon lol!

Gebe Lysop recht, dass das Einschleichen nie und nimmer funktioniert, mit 4 Leuten.

Wenn Robin jetzt bestätigt das das Poneglyph von Kaido in Wano ist, hoffe ich das es dort die ganze Zeit war und er es einfach nicht auf eine andere Insel schaffen wollte. Vllt. hat er sich deshalb mit dem Shogun verbündet, das er diese Informationen bekommt, welche er sucht und haben will und der Shogun der Herrscher von Wanu wird, unter Kaido.

So wie ich Nekomamushi verstanden habe geht er nicht alleine auf die Suche nach Marco, sondern mit all seinen Untergebenen. Wenn jetzt jeder Zou verlässt, erhöht das die Chance das Jack den Elefanten wirklich platt machen kann, da sich ja niemand mehr ne zeit lang dort aufhält.

Ein Kampf mit Jack könnte nur auf dem Meer stattfinden, alle Parteien auf ihren Schiffen. Oder der Elefant geht unter. Jack denkt Job getan und segelt weg. Alle die sich auf Zou befanden konnten sich auf ihren Schiff retten und werden nicht von Jack gesehen. Würde mir das eher vorstellen als ein Kampf gegen Jack dreimal. Die Rache der Minks folgt dann im Kaido Arc.

Das interessanteste in dem Chapter ist die Stimme die Ruffy am Ende hört und sehr wahrscheinlich von dem Walbaum kommt. Ist es das Road Poneglyph? Ist es der Elefant? Oder sogar der Wal selbst, was ich jetzt mal mit aufliste, aber am wenigsten glauben will.

Sehr guter Cliffhänger, für hoffentlich nur 2 Wochen, und nach der Golden Week geht es weiter.

Chopper

Nec168
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 86
Kopfgeld Kopfgeld : 410013
Dabei seit Dabei seit : 03.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Mi 16 März - 16:35

   
@MonkeyDDragon schrieb:
Das sind News, das muss ich immer noch verdauen. Zuerst auf Whitebeards Schiff und dann auf Rogers Schiff. OK Nekomamushi and Inuarashi waren noch jung und Schüler von Oden und sind ihm gefolgt. Aber das Oden bei beiden auf dem Schiff war, ist doch leicht verwirrend. Wie kam es, das Oden wechselte? Warum? Zuviele neue Fragen, wodrauf keine Antwort existiert.

Naja, warum er auf beiden drauf war? Er ist kein Pirat und somit eher als neutrale Person zu betrachten. Da kann man sich einen Wechsel gut vorstellen.

@MonkeyDDragon schrieb:


Marco The Phoenix kommt endlich ins Spiel, also in One Piece Zeit, bei unserer Zeit kann da schon noch 1-2 Jahre vergehen.
(@Sand111: Finde ich auch schade, aber man muss sich wohl dran gewöhnen, das nur die Schlachten gezeigt werden welche Ruffy (SHB) betreffen, bzw. für die weitere Handlung von One Piece (Blackbeard gegen Ace, aber auch nicht komplett gesehen) wichtig sind) --> LEIDER

Also haben Marco und die anderen doch was gegen Blackbeard gemacht, vor einem Jahr und sind nicht still sitzen geblieben und haben sich versteckt. Sie haben aber verloren gegen die Blackbeard-Piraten. Das ist auch ein harter Brocken (BB).
Das erklärt wahrscheinlich auch, warum er nicht den 16 Verbündeten half, die Weeble ausschaltete.

Aber von Shanks bin ich dann trotzdem enttäuscht (bisher), da er in den 2 Jahren dann wohl nichts gegen Blackbeard gemacht hat. Solch eine Narbe im Gesicht von dem Mann und der lässt ihn mal 1 Jahr lang ein Yonkou sein.
Da macht der Part als er zu Whitebeard ging und verlangte, das dieser Ace zurückrufen sollte und er Blackbeard ihm überlassen sollte, nun noch weniger Sinn. Seit dem Tag 2 Jahre nichts gegen Blackbeard gemacht (so wie es bisher aussieht)!

Vielleicht ist Shanks auch der einzige, der einsieht, was für eine gewaltige Macht Teach inzwischen besitzt. Es ist einfach krank sich vorzustellen, dass er mindestens 2 Teufelsfrüchte gleichzeitig unter Kontrolle hat und dann noch womöglich die stärkste Logia und Paramecia. Shanks wird clever genug sein, um seine Chancen auf einen Sieg genau zu kennen und wird nicht sinnlos einen gewaltigen Krieg anzetteln. Außerdem ist er doch von der "neuen" Generation so überzeugt, dass er es vielleicht ihnen überlässt Teach auszuschalten.

@MonkeyDDragon schrieb:


Das interessanteste in dem Chapter ist die Stimme die Ruffy am Ende hört und sehr wahrscheinlich von dem Walbaum kommt. Ist es das Road Poneglyph? Ist es der Elefant? Oder sogar der Wal selbst, was ich jetzt mal mit aufliste, aber am wenigsten glauben will.

Sehr guter Cliffhänger, für hoffentlich nur 2 Wochen, und nach der Golden Week geht es weiter.

Chopper

Meiner Meinung nach hört er einfach Zunisha schreien und versteht, was sie/es/er sagt. Ich muss einfach sagen, Jack ist ein richtig mieser und radikaler Kerl, weil er einfach den ganzen Elefanten im Meer versinken möchte. Bin gespannt, wie das ganze gelöst wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass auf einmal alle Minks heimatlos werden und auch das Porneglyph für immer im Meer versinken wird.

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 616
Kopfgeld Kopfgeld : 1605670
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Mi 16 März - 17:28

   
@Nec168 schrieb:

Naja, warum er auf beiden drauf war? Er ist kein Pirat und somit eher als neutrale Person zu betrachten. Da kann man sich einen Wechsel gut vorstellen.

Er brach doch das Gesetz von Wanu, weil er einfach die Insel verlassen hat. Aber darum geht es ja nicht. Die Person Oden muss doch Beweggründe gehabt haben auf Whitebeards Schiff zu gehen und dann andere, um auf Rogers Schiff zu gehen. Die zwei waren ja Feinde. Da Marco noch mit ihnen befreundet ist, müssen Sie ja friedlich von einem zum anderen Schiff gewechselt sein?!
Das Oden wahrscheinlich die Geschichte wissen wollte, wäre das schlüssigsten und hat sich zuerst Whitebeard angeschlossen (dieser ist mehr an Familie interessiert als an Titeln, Schätze und Piratenkönig) und als er erkannte das er mit Roger mehr Chancen hat zu Raftel zu kommen, ist er zu diesem Übergesprungen. und hat sein Ziel erreicht.

@Nec168 schrieb:

Vielleicht ist Shanks auch der einzige, der einsieht, was für eine gewaltige Macht Teach inzwischen besitzt. Es ist einfach krank sich vorzustellen, dass er mindestens 2 Teufelsfrüchte gleichzeitig unter Kontrolle hat und dann noch womöglich die stärkste Logia und Paramecia. Shanks wird clever genug sein, um seine Chancen auf einen Sieg genau zu kennen und wird nicht sinnlos einen gewaltigen Krieg anzetteln. Außerdem ist er doch von der "neuen" Generation so überzeugt, dass er es vielleicht ihnen überlässt Teach auszuschalten.

Wir alle halten von Jack so viel, weil er stark ist, 1 Milliarde Kopfgeld hat. Aber Shanks ist in meinen Augen viel viel stärker. Der Angst vor Blackbeard. Kann ich nicht glauben. Und selbst wenn er sich vorbereitet, was ja eine Gute Sache ist, wie du beschrieben hast, nicht 2 Jahre lang, wenn er vorher zu Whitebeard geht und sagt lass ihn mir.

Solange nicht aufgezeigt wird was er in den leztzten 2 Jahren gemacht hat, sehe ich da nur rumsitzen, feiern und abwarten. Genauso wie die Marine/Weltregierung. Genauso wie DD, als Law ihm das sogar sagte das er nur auf seinem Tron sitzt und nichts gemacht hat in den letzten 2 Jahren (Abgesehen (jetzt wissen wir) vom geheimen Plan seine eigenen Teufelsfrüchte unter Kaido zu schaffen, um dadurch einen Vorteil gegen ihn zu haben, und ihn später besiegen zu können). Was Law ja nicht unbedingt gewusst hat oder nur teilweise, um genauer zu sein.

Sowas wünsche ich mir bei Shanks einfach nur, auch wenn es später erklärt oder erläuter wird. Dann wissen wir das er nicht nur untätig war in den letzten 2 Jahren.

@Nec168 schrieb:

Meiner Meinung nach hört er einfach Zunisha schreien und versteht, was sie/es/er sagt. Ich muss einfach sagen, Jack ist ein richtig mieser und radikaler Kerl, weil er einfach den ganzen Elefanten im Meer versinken möchte. Bin gespannt, wie das ganze gelöst wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass auf einmal alle Minks heimatlos werden und auch das Porneglyph für immer im Meer versinken wird.

Ja, Zunisha macht am meisten Sinn. Genauso wie die riesigen Seekönige, die sonst niemand hören kann. Ruffy könnte als aller erstes Erfahren das Jack zurück ist, wenn der Elefant diesen erkennt und es ihm sagt.

OnlyLuffy
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 74
Kopfgeld Kopfgeld : 316209
Dabei seit Dabei seit : 14.05.15
Ort Ort : Berlin-Charlottenburg

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Mi 16 März - 17:49

   
Shanks hat weder Angst noch hat er gesagt das er sich um Blackbeard kümmern wird. Er sagte Soweit ich mich erinnere nur das ace sich von Teach fern halten solle da die Zeit noch nicht gekommen ist für jemanden wie ace sich auf diesen Kampf einzulassen. Er wusste das ace verlieren wird.

Meine persönliche Meinung zu shanks ist das er einfach nur hart Chillt auf sein life. Ihm interessiert es nicht ob er ein Yonkou ist oder was Blackbeard treibt. Er überlässt es der neuen Generation (luffy und die anderen). Er hat alles gesehen. War auf Rafftel. Was zwar nie bestätigt wurde aber man kann davon ausgehen.

Jeder weiss das shanks Blackbeard am marineford ein für alle Male hätte ausschalten können. Und obwohl shanks wusste wie gefährlich dieser Typ mal werden wird hat er es nicht getan. Ja er wollte den Krieg beenden aber wenn ihm die Sicherheit der Meere so wichtig ist wieso hat er ihn nicht ausgeschaltet? Er hätte es demnach tun müssen. Spätestens nach Einverleibung von WB Teufelsfrucht.

Er überlässt es einfach der neuen Generation. Er vertraut ihr blind. Und ich finde das es gut ist das er sich aus fast allem raushält sonst wäre one piece schon vorbei. Eben mal akainu getötet. Direkt im Anschluss Blackbeard. Und wen sonst noch alles wäre doch langweilig.

Unterschätzt shanks nicht.

Mag sein das er gegen Blackbeard eines Tages kämpft und verliert. Aber sicher nicht mit fairen Mitteln. Ich schätze Shanks weitaus stärker ein. BBs yami yami no mi wirkt fast ,, FAST ,, ausschließlich gegen Teufelsfrucht Nutzer. Und mit einem übermenschlichem haki wie shanks es besitzt sollte er auch die gura gura no mi bekämpfen können.

MassakerSoldatKiller
USER - Maskenmann
USER - Maskenmann

Beiträge Beiträge : 1540
Kopfgeld Kopfgeld : 1158585
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Punk Hazard

Benutzerprofil anzeigen http://attack-on-titan.forumieren.com/  bitte meldet euch an !!

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Mi 16 März - 20:21

   
@OnlyLuffy schrieb:
Eben mal akainu getötet. Direkt im Anschluss Blackbeard. Und wen sonst noch alles wäre doch langweilig.

Unterschätzt shanks nicht.
Also ehrlich man kann es auch übertreiben.... Wir haben alle verstanden, dass du Shanks als den Oberboss ansiehst aber bitte übertreib nicht mit deinem Shanks Fanyboy Gelaber und schreib nicht so einen Satz. Mehr will ich dazu auch gar nicht sagen.


Inu & Neko
Die beiden Minks beeindrucken mich immer mehr. Ihre Erfahrung und Stärke ist Gold wert. Nachdem Oda diese beiden so eindrucksvoll in Szene gebracht hat, will ich unbedingt mehr über Oden erfahren, der ja anscheinend sowas wie ihr Lehrer/Meister war. Inuarashi und Nekomamushi werden uns nun sicherlich noch sehr lange begleiten und so einige wichtige Rätsel auflösen und für Klarheit sorgen. Schon jetzt haben sie Antworten auf viele Fragen geliefert.

Marco und die restlichen Kommandanten
Endlich Informationen über einen meiner Lieblingscharaktere. Leider sind es eher schlechte, aber die 16 Kommandanten sind wirklich ehrenvolle Männer. Sie kämpfen für Ace und ihren Vater gegen ein wahres Monster. Nach einem Jahr wird BB die Erdbebenfrucht bestimmt schon gut kontrolliert haben und war somit noch viel stärker. Er hat jetzt wahrscheinlich nochmal einen riesen Sprung gemacht und ich gehe mit kleinen Zweifel davon aus, dass er zur Zeit der stärkste Mensch der Welt ist. Ich habe nun noch größere Angst, dass Jozus Kräfte Shiryu übertragen wurden. Es würde einfach zu gut passen, dass er nun die Diamantenfrucht besitzt und Zorro dann Diamanten schneiden muss. Marco durfte ja seine Kräfte behalten, da er auch nicht tot ist. Doch BB würde es niemals zulassen, dass er so einen heftigen Kampf bestreiten muss, sogar gewinnt und dann diese starken Teufelskräfte einfach liegen lässt. Marco hat sich wahrscheinlich noch irgendwie retten können aber der gute alte Jozu wurde wahrscheinlich getötet und seiner Kräfte beraubt. Gespannt bin ich wo sich die 16 ( eventuell nur noch 15 ) Kommandanten befinden, ich meine wo sollen sich so bekannte Männer verstecken? Jeder wird sie kennen und sofort an die Marine verraten. Eine abgeschottete Himmelsinsel könnte gut passen, um nicht entdeckt zu werden.

Ruffy & die Crew für die Reise nach Whole Cake Island
Es war klar, dass Nami, Chopper und Brook Ruffys Begleitung sind. Sie werden jetzt sehr viel Screentime bekommen und hoffentlich auch neue Techniken zeigen.
Ruffy hört höchstwahrscheinlich die Stimme von Zunisha, der um seine Hilfe bittet. Es wäre der Wahnsinn, wenn Ruffy dann quasi mit ihm sprechen könnte und ihm Kommandos gibt. Wenn man so während eines großen Krieges auftaucht wird der Gegner leicht eingeschüchtert sein. Wink


Ein super Kapitel war das. Vor allem die Info über Marcos Kampf gegen Blackbeard hat mir gefallen. One Piece nimmt immer mehr Fahrt auf und wird meiner Meinung nach immer besser. Ich freue mich nun noch mehr auf die nächsten Kapitel.



Zuletzt von MassakerSoldatKiller am Mi 16 März - 20:59 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Tuwz
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 265
Kopfgeld Kopfgeld : 654974
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Mi 16 März - 20:39

   
Inu und Neko
Inu und Neko waren in sehr jungen Jahren mit auf Rogers Schiff und kennen daher Shanks. Gut das fand ich jetzt nicht besonders überraschend. Ist aber trotzdem cool zu erfahren, warum die beiden so viel über Roger, Raftel und Co. wissen.
In dem Kapitel sind wir auch wieder daran erinnert worden, wie ähnlich die SHB Rogers Crew ist. Oder wie eng verbunden die beiden doch sind.
Die ganze Unterhaltung über die Log-Port fand ich besonders interessant.
Inuarashi sagt, dass sich die vier Routen wirklich in einer finalen Insel treffen, diese aber nicht Raftel ist. Außerdem scheint diese Insel gerade für das Wissen des vergessenen Zeitalters und die Poneglyphen wichtig zu sein. Inu sagt: „Normalerweise erfährt man erst auf der letzen Insel, zu der die Log-Ports zeigen , von dem Rätsel um die Poneglyphen und die Schriften der Alten.“
In wie fern ist diese eine Insel also so bedeutend? Was ist dort?

Whitebeard Piraten
Die ehemaligen Whitebeard piraten als neue Verbündete gegen Kaido mit in Boot zu holen finde ich eine super Idee. Das gibt der Allianz mehr dringend benötigte Kampfkraft und wir sehen ein paar alte Gesichter wieder.
Wussten wir schon, dass die Überbleibsel von Whitebeards Familie gegen Blackbeard gekämpft haben? Mir ging es in dem Fall genau wie Luffy. Aber ich mein, es macht auf der einen Seite schon Sinn, dass Marco & Co. nicht einfach dabei zusehen, wie der Mörder ihres „Vaters“ immer mehr an Stärke gewinnt und tut was er will. Aber auf der anderen Seite war mMn auch ziemlich klar, dass sie keine Chance gegen Teach und Konsorten haben. Schon Blackbeard mit seinen zwei Teufelsfrüchten sehe ich deutlich stärker als Marco. Und er hat zusätzlich noch einige sehr starke Gefolgsleute, zu denen nach MF bestimmt noch einige dazu gekommen sein dürften.
Den Kampf hätte ich wirklich gerne gesehen, schon schade. Aber auf jeden Fall cool, dass man jetzt erfährt, dass in den zwei Jahren Zeitsprung nicht nichts passiert ist.
Sobald Marco ausfindig gemacht worden ist, denke ich schon, dass er einwilligt sobald er erfährt, dass Luffy mit dabei ist. Whitebeard hat ihnen in MF ja aufgetragen Luffy zu mit all ihrer Kraft zu unterstützten. Würde mich nicht wundern, wenn Marco das auch weiter so handhabt und die Anweisung auch weiterhin befolgt. Newgate hat Luffy ja wohl als Erbe von Rogers Willen gesehen. Vllt sieht Marco das auch so, oder trägt wie gesagt das Vertrauen seines alten Capain weiter.

Weitere Planung
Jetzt haben wir doch noch relativ zackig erfahren was denn als nächstes passieren soll. Jedenfalls wenn alles nach Plan läuft. Und das steht und fällt momentan mit dem Ausgang von der Konfrontation mit Jack.
Nami und Chopper wollen mit Luffy zu Big Mum gehen. Da frag ich mich: Welchen Zweck könnten die Zwei auf der „Mission“ haben. Chopper sagt, er müsse sich um Pekoms‘ Wunden kümmern und Nami nimmt das Navigieren als Vorwand mitzukommen. Das wirkt für mich aber nur wie vorgeschobenen Argumente. Das Navigieren hätte Pekoms auch schaffen könne, und so schwer verletzt ist er auch wieder nicht.
Dann stellt sich immer noch die Frage auf welchem Schiff sie fahren wollen. Law sagt zwar etwas von seinem U-Boot aber ich weiß nicht wirklich was er damit gemeint hat. Klang für mich in dem Kontext eher danach, als würde er Richtung Wano fahren wollen.

Aber da die Vorbereitungen ja eindeutig noch einige Zeit dauern werden, kann sich die Handlung erst einmal komplett auf die Sanji-Rettung konzentrieren. Doppelhandlung ist dadurch deutlich unwahrscheinlicher. Wir werden wohl nur ein paar Seiten bekommen in denen wir sehen was die Anderen gerade machen aber nicht mehr.


Jack macht Zunisha anscheinend schon ziemlich zu schaffen. Ich bin mir inzwischen nicht mehr so sicher, dass er es nicht schafft ihn zu töten.
Ich denke auch, dass die Stimme, die Luffy hört Zunisha’s Stimme ist. Warum sonst sollte er sie sonst genau in dem Moment hören als der Elefant anfängt zu schreien?

Irgendwie bekommt Nami in den letzen Kapiteln immer mehr Aufmerksamkeit, oder kommt mir das nur so vor? Gerade in lustigen Szenen. Auch in dem war Nami echt lustig xD Die wirkt wie ein kleines Schulmädchen als Inu  sie lobt und sagt zu Brook echt eiskalt „Nein, dich brauchen wir nicht“ xD

@MonkeyDDragon schrieb:
Nekomamushi und Inuarashi waren noch jung und Schüler von Oden und sind ihm gefolgt. Aber das Oden bei beiden auf dem Schiff war, ist doch leicht verwirrend. Wie kam es, das Oden wechselte? Warum? Zu viele neue Fragen, wodrauf keine Antwort existiert.
Ich denke auch nicht, dass Oden Whitebeard einfach so verlassen hat, wo er doch ein Gesetz in Wano gebrochen hat um mit ihm zu kommen.
Roger hatte doch wahrscheinlich die selbe „Fähigkeit“ wie Luffy, andere auf seine Seite zu ziehen, oder nicht? Einfach zu Roger übergelaufen wird Oden bestimmt nicht sein, aber vielleicht wollte er nach einer Zeit und mehreren Begegnungen mit ihm die Crew wechseln wollte und Whitebeard einfach gefragt hat. Whitebeard ist ja bekanntermaßen ziemlich väterlich. Wenn Oden also wirklich zu Roger gewollt hätte und ehrlich mit ihm geredet hätte, hätte er bestimmt nicht nein gesagt. Denke ich zumindestWhitebeard und Roger waren ja mehr oder weniger Freunde, zwar Rivalen aber keine wirklichen Feinde. Schon alleine weil Edward ja überhaupt nicht Piratenkönig werden wollte.
Oder vllt gab es eine Abmachung zwischen den Beiden, dass Oden mit Roger geht da sein Wissen entscheidend ist um nach Raftel zu kommen.
Noch eine Möglichkeit die mir eingefallen ist, wäre ein Davy Back Fight. Der ist zwar meines Wissens nach nicht Kanon, aber das Ganze soll ja ein traditionelles Piratenspiel sein. Könnte also durchaus sein, dass die Beiden gegeneinander gespielt haben, Roger hat gewonnen und Oden ist seiner Crew beigetreten.

@MonkeyDDragon schrieb:
Wenn Robin jetzt bestätigt das das Poneglyph von Kaido in Wano ist, hoffe ich das es dort die ganze Zeit war und er es einfach nicht auf eine andere Insel schaffen wollte. Vllt. hat er sich deshalb mit dem Shogun verbündet, das er diese Informationen bekommt, welche er sucht und haben will und der Shogun der Herrscher von Wanu wird, unter Kaido.
Das war zwar nur ein Satz von ihr, ist mir aber auch sofort aufgefallen. Das wäre natürlich ein guter Grund für Kaido sich Wa no Kuni unter den Nagel zu krallen.

@OnlyLuffy schrieb:
Er überlässt es einfach der neuen Generation. Er vertraut ihr blind. Und ich finde das es gut ist das er sich aus fast allem raushält sonst wäre one piece schon vorbei. Eben mal akainu getötet. Direkt im Anschluss Blackbeard. Und wen sonst noch alles wäre doch langweilig.

Unterschätzt shanks nicht.

Mag sein das er gegen Blackbeard eines Tages kämpft und verliert. Aber sicher nicht mit fairen Mitteln. Ich schätze Shanks weitaus stärker ein. BBs yami yami no mi wirkt fast ,, FAST ,, ausschließlich gegen Teufelsfrucht Nutzer. Und mit einem übermenschlichem haki wie shanks es besitzt sollte er auch die gura gura no mi bekämpfen können
Natürlich, man sollte Shanks nicht unterschätzen, aber überschätzen sollte man ihn auch nicht. Ich finde du stellt das doch etwas zu einfach dar. Wie stark Shanks auch seien mag, Akainu hätte er bestimmt nicht „eben mal“ töten können. Und dann im Anschluss auch gleich noch Blackbeard und dessen Crew? Das wäre alles andere als einfach geworden. Ich bin mir nicht mal sicher, ob er das überhaupt geschafft hätte. Versteh mich nicht falsch, Shanks ist eindeutig einer der stärksten Charaktere in One Piece und auch einer meiner Lieblinge aber alles im Alleingang schaffen kann er trotzdem nicht.
Aber wenn er in diesem Krieg mit Marco zusammen gegen BB gekämpft hätte wäre das Ergebnis bestimmt ein anderes gewesen. Warum er einfach nichts macht? Hm. Er wird wohl sich wohl wirklich so weit wie möglich raus halten wollen und die alles der jetzigen Generation überlassen wollen. Er ist ja normalerweise wirklich nicht gerade der Typ der sich gerne überanstrengt ^^

OnlyLuffy
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 74
Kopfgeld Kopfgeld : 316209
Dabei seit Dabei seit : 14.05.15
Ort Ort : Berlin-Charlottenburg

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Mi 16 März - 21:05

   
@ massaker ich bin hier um meine Meinung und meine Gedanken zu teilen ob sie gefallen oder nicht ist eine Sache aber erzähl mir nicht was ich zu lassen haben damit das klar ist!

@ tuwz akainu hat bisher vor NIEMANDEN zurück geschreckt. Obwohl stark angeschlagen von WB noch mit ALLEN Kommandanten von WB angelegt. Kaum kommt shanks kneift er ?? Schon etwas merkwürdig. Denke in dem Zustand in dem akainu war hätte er kurzen Prozess mit akainu gemacht. Und BB wäre nach einem vielleicht etwas längerem Kampf ebenfalls down gewesen.

Aber darum soll es hier ja nicht gehen. Habt mal eure Gedanken dazu ich hab meine. Kritisieren ist auch kein Problem sehr gerne sogar. Aber nicht den Mund verbieten ( bzw die Finger ) ansonsten wird das noch hässlich hier.

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1845132
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Mi 16 März - 21:28

   
Informatives Kapitel mit einem normalen Cliffhänger...
Mich interessieren nur einige Fragen,die mir nach diesem Kapitel in den Sinn kamen.

Was für eine Stimme hat da Ruffy gehört?
Das Geheul von Zunisha?Es kann nicht sein,da Neko selber das Geheul erwähnt hat.Oder hört er Jack?Unwahrscheinlich,da Zorro etc.auch durch ihr Haki es bemerkt hätten.
Vielleicht hört er durch die "Stimme aller Dinge" Zunisha sprechen.Das könnte ich mir gut vorstellen. Ruffy wäre somit der einzige(vllt.Momo noch),der mit dem Elefanten sprechen kann.Ich meine,alle Menschen können das Geheul der Seekönige wahrnehmen,aber nur Ruffy und Roger haben ihre "Sprache"verstanden.So könnte es auch mit Ruffy sein.

Ich stelle mir gerade Avatar Aang vor.In der Serie "Avatar,der Herr der Elemente" bemerkte Aang,dass die Insel ein Lebewesen war und dann hat er sich der Kreatur(Löwenschildkröte)gezeigt.Von Angesicht zu Angesicht haben sie miteinander gesprochen....

Okay,das ist wirklich ein bisschen absurd,so ein Vergleich aufzustellen,aber vielleicht gibt es da doch eine Parallele?

Vielleicht macht Ruffy sich zu Zunishas Gesicht auf,um mit dem Elefanten Sichtkontakt aufzunehmen,und dann gibt es vllt.das erste Gespräch zwischen Ruffy&einem Tier.

Wo hat Shanks nochmal die zwei Jahre herumgetrieben und nicht BB den Hintern versohlt?

Ganz einfach. Shanks will es auch nicht tun.Ich habe die Vermutung,dass Shanks Blackbeard wegen seinem D. in Ruhe lässt,auch wenn Shanks ihn wirklich haßt.Ich habe mal eine Theorie zum D-Clan(Donflamingo erwähnte ihn) aufgestellt,dass sich alle D's am Ende von One Piece verbünden werden um ihren größten Feind zu besiegen-die Weltregierung.Demnach lässt Shanks Blackbeard in Ruhe. Hier könnt ihr die Theorie nachlesen

Weiteres Ich finde es schade,dass Nami mitkommt.Natürlich ist es nachvollziehbar,weil sie sowie Brook&Chopper Screentime braucht,aber ich finde sie persöhnlich schwach.Sie könnte wirklich zur Last fallen.Man nimmt sie gefangen und das war's für die Strohüte.Sie können nicht mehr kämpfen und müssen sich ergeben.Dazu ist Nami noch arrogant geworden.Ich hoffe bitte nicht,dass sie sich zu Sakuura 2.0 entwickelt.

Jack stirbt? Zu meiner Theorie über die Parallelhandlung.Eine Gruppe geht nach Wano und die andere zu Sanji.Diese hat sich eigentlich schon dieses Kapitel bestätigt.Ob Jack jetzt noch draufgeht,weiß ich nicht.Sie haben es wirklich früh mitbekommen,aber dass der Elefant draufgeht oder zumindest stark verletzt wird,steht für mich sicher.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1386
Kopfgeld Kopfgeld : 1979689
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Mi 16 März - 22:03

   
Das war wieder ein grandioses Kapitel. Allein schon wegen Marcos Erwähnung kriegt das Kapitel von mir 10/10 Punkte. 

Inurashi und Nekomamushi
Die Beiden sind nun wieder ein Herz und eine Seele. Mal im ernst, so, wie die beiden in den nostalgischen Erinnerungen geschwelgt haben, waren die kaum noch ansprechbar. Mir kam es vor, dass die beiden ununterbrochen weiter geredet hätten und nicht das kleinste Detail auslassen. Ziemlich krass wie viele Charaktere noch leben, die mit Roger mitgereist sind. Wenn ich mich nicht irre, war doch die ganze Mannschaft von Roger hingerichtet worden, bis auf Rayleigh, Shanks und Buggy. Mittlerweile bekommen wir so viele Charaktere serviert, die irgendwie Kontakt mit Roger hatten. Da sieht man mal, was für eine Reichweite und wichtige Begegnungen bzw. Crew Mitglieder eigentlich hatte. Unglaublich dieser Kerl, was er alles erreicht und geschafft hat, das soll Ruffy erstmal nachmachen, er hat noch viel vor sich, um Roger zu übertreffen. 
@Tuwz schrieb:
 Inu sagt: „Normalerweise erfährt man erst auf der letzen Insel, zu der die Log-Ports zeigen , von dem Rätsel um die Poneglyphen und die Schriften der Alten.“
In wie fern ist diese eine Insel also so bedeutend? Was ist dort?
So wie ich das jetzt verstanden habe, sollte dort die Existenz der 4 Rio Porneglyphe stehen. Für ein Pirat, der die letzte Insel der Grandline unter "normalen" Umständen erreicht hat, kann ja nicht wissen, dass sowas wie die Rio Porneglyphe existiert, weshalb es dort erwähnt wird und man damit die Möglichkeit bekommt, Raftel zu erreichen. So macht es auch Sinn, dass Roger die Grandline ein zweites Mal umreiste. 


Whitebeard Piraten vs Blackbeard Piraten
Die Whitebeard Piraten haben doch echt nur Pech. Erst der Krieg, ein Jahr später gegen Blackbeard und aktuell ist Weeble hinter ihnen her. Leider erfahren wir unter negativen Umständen, was aus Marco und dem Rest geworden ist. Nun ist es offiziell, dass Blackbeard eine Liga über Marco spielt. Schade eigentlich, denn ich hab von Marco sehr viel gehalten und spielte für mich immer schon ganz oben mit. Man muss aber auch sagen, dass Blackbeard mit seinen beiden Teufelsfrüchten doch die besseren Karten hat und der Sieg von ihm, allein schon Story technisch zu erwarten war. 
@MassakerSoldatKiller schrieb:
 Ich habe nun noch größere Angst, dass Jozus Kräfte Shiryu übertragen wurden. Es würde einfach zu gut passen, dass er nun die Diamantenfrucht besitzt und Zorro dann Diamanten schneiden muss. 
Das wäre tatsächlich ein Szenario, was ich mir gut vorstellen könnte. Ich gehe aber eher davon aus, dass ein Kampf zwischen Vista und Shiyru stattfand, eben weil beide Schwertkämpfer sind. Aber um nochmal zu Jozu zurückzukommen, er verlor ja ebenfalls einen Arm, weshalb er schon eingeschränkt ist und gerade mal nach einem Jahr, mit so einer Behinderung bzw. einem Handicap zu kämpfen ist schon hart. 
Die Whitebeard Piraten waren wahrscheinlich moralisch auch noch ziemlich bedrückt und verzweifelt, weil Whitebeard und Ace die wichtigsten Menschen ihres Lebens waren und verstorben sind. Ein kleinen Nachteil sehe ich da schon bei der Whitebeard Crew. Die Idee mit Rache war nicht die Beste, auch wenn es natürlich nachvollziehbar ist. 
Marco und der Rest sind zwar untergetaucht, aber werden mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit entdeckt und werden sich mit Ruffy verbünden. Gleich nach dem Krieg, habe ich die Crew eigentlich schon als verbündete angesehen, von daher wird Marco schon zustimmen. Ich hoffe ihm geht es gut, sonst wäre ich ziemlich schockiert. 

Gegenwart 
Also ist Ruffy noch nicht aufgebrochen und bereits unterwegs nach Whole Cake Island, sondern bekommt die aktuellen Geschehnisse von Zushina mit. 
@Tuwz schrieb:
Welchen Zweck könnten die Zwei auf der „Mission“ haben.
Pekoms bringt Ruffy zwar hin, aber wie kommt er wieder zurück? Ich glaube wohl kaum, dass es Pekoms sonderlich interessiert, wie Ruffy wieder zurück zu seiner Mannschaft findet, weshalb Namis Anwesenheit schon Sinn macht. Chopper kümmert sich um die Wunden von Pekoms, das finde ich auch eigentlich nachvollziehbar. Scheinbar hast du auch Brook vergessen, der dann einfach wie sonst auch für Stimmung sorgt. Außerdem weiß er mehr als jeder andere Strohhut über die Vinsmoke Familie und kann in dieser Verbindung nützlich sein. 
Jack ist wirklich gerade dabei Zushina zu bekämpfen und ihn zu versenken. So wie er gerade schwankt, sieht es für mich so aus, dass er kurz vorm umkippen ist. Welche Stimme hört Ruffy? Man sieht zwar in diesem Panel, den Wal, in diesem sich auch das Porneglyph befindet und in Kapitel 817 (?) ebenfalls diese Stimmen zuhören waren, aber irgendwie halte ich es für wahrscheinlicher, dass Zushina zu Ruffy spricht, der ja auch gerade in Not ist. Jetzt auf einen Schlag die ganze Mink Rasse auszurotten, die gerade neue Verbündete geworden sind, wäre unpraktisch, weshalb Zushina vielleicht einen Plan hat, wie Ruffy ihn helfen kann bzw. wie die Insel Zou gerettet werden kann.

MassakerSoldatKiller
USER - Maskenmann
USER - Maskenmann

Beiträge Beiträge : 1540
Kopfgeld Kopfgeld : 1158585
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Punk Hazard

Benutzerprofil anzeigen http://attack-on-titan.forumieren.com/  bitte meldet euch an !!

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Mi 16 März - 22:12

   
@OnlyLuffy schrieb:
@ massaker ich bin hier um meine Meinung und meine Gedanken zu teilen ob sie gefallen oder nicht ist eine Sache aber erzähl mir nicht was ich zu lassen haben damit das klar ist!
Stimmt! Habe mich etwas im Ton vergriffen, kannst natürlich gerne deine Meinung preisgeben. Nur wird Shanks mir etwas zu viel gehypt und dann behauptest du er könnte es mit Akainu und danach mit Blackbeard aufnehmen. Sorry nochmal, hab es wohl ein wenig zu deutlich gemacht, dass ich dies für absurd halte.


Mal ne kleine Frage an alle, sollte das mit Momo ein Gag sein ? Er behauptete ja, dass er Roger auch kennengelernt hat und sich noch einwenig an ihn erinnen kann. Worauf Lysop zwar sofort klar macht, dass dies ja nur eine Lüge sein kann, da Roger vor 20 Jahren gestorben ist. Aber wieso sollte Momo sowas erwähnen ? Außerdem hat man dann auch keine Reaktion mehr von ihm auf Lysops Vorwurf mit der Lüge gesehen. Das kommt mir ziemlich komisch vor, Momo ist aufjedenfall etwas beosonderes so viel ist klar.

MonkeyD.Raphi
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 60
Kopfgeld Kopfgeld : 400524
Dabei seit Dabei seit : 25.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Mi 16 März - 23:28

   
@MassakerSoldatKiller schrieb:
Mal ne kleine Frage an alle, sollte das mit Momo ein Gag sein ? Er behauptete ja, dass er Roger auch kennengelernt hat und sich noch einwenig an ihn erinnen kann. Worauf Lysop zwar sofort klar macht, dass dies ja nur eine Lüge sein kann, da Roger vor 20 Jahren gestorben ist. Aber wieso sollte Momo sowas erwähnen ? Außerdem hat man dann auch keine Reaktion mehr von ihm auf Lysops Vorwurf mit der Lüge gesehen. Das kommt mir ziemlich komisch vor, Momo ist aufjedenfall etwas beosonderes so viel ist klar.

Die Stelle ist mir auch aufgefallen. Entweder war es ein Gag, bzw. er wollte nicht aus der Unterhaltung ausgeschlossen werden, worauf Kinder oft so reagieren, oder er ist älter als er aussieht. Aber ich denke eigentlich nicht, dass man hier zu viel reininterpretieren sollte.

Die Stimme, die Ruffy hört, kann eigentlich nur Zunisha sein. Wie bereits jemand sagte, stelle ich es mir auch wie bei den Seekönigen vor, dass alle die Geräusche hören, aber er sie als Worte wahrnehmen und verstehen kann.

Auf der letzten Regulären Insel muss also etwas sein, dass denjenigen die dort ankommen sagt, dass man die Road Porneglyphen finden muss um Raftel zu finden. Es spricht immer mehr dafür, dass Raftel gar nicht auf der Grandline selbst liegt, finde ich. Was es auf der letzten normalen Insel wohl gibt? Eine Inschrift in der normalen Sprache? Oder Crewmitglieder von Roger, die einem dann aufklären? finde ich sehr spannend. Bin ich der einzige, der es so gelesen hat, dass Kaido und Big Mum auf der letzten Insel gewesen sein müssen, um die Bedeutung dieser Porneglyphen zu kennen und sie zu suchen?

Chopper und Nami scheinen mir ehrlich zu sein, was ihre Motivation anbelangt, zur Tea-Party mitzugehen. Bei Brook denke ich steckt mehr dahinter. Da erfahren wir evtl. noch ein wenig was über seine Verbindung zu den Vin Smokes.

Monky D. Garp
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 217
Kopfgeld Kopfgeld : 920228
Dabei seit Dabei seit : 04.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Do 17 März - 0:46

   
Wieder viele Informationen, zudem scheint sich von der SHB ein klarer Plan rauszukristallisieren. War ja irgendwie klar dass genau die Mitglieder mit Ruffy gehen die im Dressrosa-Arc wenig/gar keine Screenzeit bekommen haben. Vielleicht treffen sie ja unterwegs Bartolomeo, der will ja noch genau die vier Autogramme Very Happy
Ansonsten kann ich mir bei der Gruppenzusammenstellung keinen großen Kampf vorstellen, wir haben im Prinzip nur Ruffy als Kämpfer, dazu noch ein Brook von dem man in der NW noch nicht viel gesehen hat und eben die vermeindlich "schwachen" Nami und Chopper.

Finds immer wieder lustig wie wichtige Informationen in der One Piece Welt Ruffy und auch den Lesern präsentiert wird. Es wird so nebenbei erwähnt dass vor einem Jahr Marco gegen Blackbeard kämpfte und dabei wohl gehörig unter die Räder kam (Ich erinnere mich an den FMI-Arc wo auch so nebenbei erwähnt wurde, dass Akainu und Aokiji einen Kampf um den Großadmirals-Posten hatten). Ich schätze dass Blackbeard zu diesem Zeitpunkt bereits die Beben-Frucht perfektioniert hat und schon einige üble Kombos aus Beben- und Finsternis-Frucht in petto hatte.
Genial auch dass Ruffy keine Ahnung hatte bei wem es sich um Marco handelt, und Robin dann ganz genau weiß wie Ruffy tickt.

Warlord
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 92
Kopfgeld Kopfgeld : 613318
Dabei seit Dabei seit : 11.04.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Do 17 März - 7:11

   
@MassakerSoldatKiller

Das mit Momo ist als Gag zu sehen. Oden war höchst wahrscheinlich ein Geschichten Erzähler.

BenKei
ADMIRAL
ADMIRAL

Beiträge Beiträge : 1406
Kopfgeld Kopfgeld : 1153183
Dabei seit Dabei seit : 22.06.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Do 17 März - 7:33

   
@MassakerSoldatKiller

Also zu der Sache mit Momo habe ich 2 Gedanken erste es war ein Gag aber wir werden sicher ein Flashback sehen von Momo wo er als Kleinkind Ace treffen wird davon bin ich überzeugt würde einfach passen Smile.
Das Kapitel war einfach Hammer nun soll noch jemand sagen Marco sei schwach wenn man also solche Leute wie ihn besiegt wird man also von den Kaisern anerkannt Smile.
Ich bin gespannt wie es nun weiter gehen wird welchen erzähl Stil Oda nutzen wird ob er nun nur noch Ruffys Gruppe zeigen wird wie auf Dress Rosa oder ob er etwas parallel arbeiten wird.
Wenn sich Marco noch der Allianz anschließen würde und die Strohhutflotte auch zum einsatz kommen würde legen die Chancen garnicht mal so schlecht für Ruffy und co. immerhin hat Kaido 500 Zoannutzer unter sich da muss schon die Strohhutflotte mit mischen.

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 616
Kopfgeld Kopfgeld : 1605670
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Do 17 März - 9:34

   
@Borusarino schrieb:


Wenn ich mich nicht irre, war doch die ganze Mannschaft von Roger hingerichtet worden, bis auf Rayleigh, Shanks und Buggy. Mittlerweile bekommen wir so viele Charaktere serviert, die irgendwie Kontakt mit Roger hatten.

Roger wurde nur hingerichtet, weil er sich freiwillig gestellt hatte, die anderen in Rogers Crew haben sich alle aufgelöst. Was nicht heißen soll das trotzdem noch alle leben. Aber hingerichtet wurden Sie nicht. Es waren halt nur wenige bekannt aus seiner Crew.


@MassakerSoldatKiller schrieb:
 Ich habe nun noch größere Angst, dass Jozus Kräfte Shiryu übertragen wurden. Es würde einfach zu gut passen, dass er nun die Diamantenfrucht besitzt und Zorro dann Diamanten schneiden muss. 

Könnte ich mir auch gut vorstellen. Zorro und Diamant durchschneiden. Klingt nicht so abwegig diese These. Und das die Blackbeard-Bande Leute tötet erst recht nicht, da Sie ja sonst keine Teufelsfrüchte stehlen könnten. Da bin ich echt mal gespannt wie die anderen Offiziere von Blackbeard sich verändert haben. Da Burgess ja nach 2 Jahren immer noch keine Teufelsfrucht hatte. Aber er hat extrem an Stärke zugenommen, im Vergleich vor dem Timeskip.

Whitebeard01
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1269
Kopfgeld Kopfgeld : 1338438
Dabei seit Dabei seit : 23.10.12
Ort Ort : Die neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Do 17 März - 13:51

   
Chopper hat wohl die Bewohner des Königreichs Torino zivilisierter gemacht. Die haben nun auch eine Apotheke.

Duke und Neko Rogers Crew Mitglieder
Die beiden Könige verraten immer mehr von ihrer Vergangenheit. Wahnsinn das beide in Rogers Crew waren und auch Whitebeards Schiff wenn auch nicht als Crewmitglieder. Zu besten Zeiten müssen die beiden noch stärker gewesen sein wahre Monster.


Nekomamushi Gesichtsausdruck ist auf Seite 7 als er davon erfährt das alle von den Rumba Piraten außer Brook tot sind ist so genial Very Happy

Ruffy hat auch wieder keine Ahnung und patsch wie ein Bekloppter auf Namis Rücken Very Happy

Das Nami und Chopper mit wollen ist klar und Brook natürlich auch aber nur Nami will Brook nicht dabei haben Very Happy

Welche Stimme hört Ruffy?
Was hat Jack wohl Zunisha angetan? Er will den Elefanten töten. Vielleicht hat er ihn bei einen seiner Beine verletzt da die Insel schief ist und bebt. Was ist denn wenn Ruffy die Stimme aus dem Walbaum hört. So das der Baum mit ihm spricht. Auf der letzten Seite wird ganz unten ein Bild des Baumes eingeblendet das muss doch einen Grund dafür haben.

Einfach ein tolles Kapitel mit wahnsinn Infos und fiesen Cliffhanger.

Soul of Bahamut
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 310
Kopfgeld Kopfgeld : 1011726
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Do 17 März - 16:38

   
Ich weiß nicht wieso aber ich habe das Gefühl, dass der Goldene Löwe Shiki hinter dem Piraten steckt, der angeblich auf Roger's und Whitebeards Schiff gewesen sein soll. In Episode 0 sieht man Shiki in den letzten Minuten ja auf Whitebeards Schiff, nachdem er aus Impel Down ausgebrochen war und sagte ihm, dass er etwas geplant habe. Shiki sieht ja außerdem irgendwie wie ein Samurai aus und auch Garp erwähnte, dass er ein sehr vorsichtiger Pirat ist, der wohl nicht sofort angreifen wird.

Man hat Shiki zwar noch nirgends auf Rogers Schiff gesehen aber wer weiß schon, was nach der Schlacht von Edd War passiert ist. Es ist nur eine Intuition aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir Shiki sehr bald wiedersehen werden.

Nec168
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 86
Kopfgeld Kopfgeld : 410013
Dabei seit Dabei seit : 03.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Do 17 März - 16:42

   
Wenn Shanks so brutal stark ist im Gegensatz zu Blackbeard und mit ihm doch den Boden wischen würde .. wieso hat dann Shanks so eine nette Narbe? Zu der er selbst noch sagt, dass er nicht rücksichtslos war als er sie von Blackbeard bekommen hat.

Ich find Shanks auch bombe und vor allem schätze ich ihn als einen taktisch überaus klugen Piraten ein, aber du unterschätzt hier offensichtlich Blackbeard einfach zu sehr.

Der einzig bekannte Nutzer von 2 Teufelsfrüchten, die jeweils in ihren Bereichen zu den stärksten zählen. Wie bereits oben erwähnt, muss er schon was auf dem Kasten haben, wenn er Shanks eine solche Narbe zufügt OHNE Teufelsfrucht ;-)

Ich will jetzt die Diskussion auch nicht weiter anfeuern, aber für mich ufert das eben etwas aus. Es wird in One Piece nicht mehr vorkommen, dass einer auf einmal ein gigantisches Überniveau an Kraft oder sonst was besitzt .. wir haben einen Whitebeard kämpfen sehen, der in seinem hohen Alter und Gesundheitszustand dennoch immer noch zu den Yonkou gezählt wurde. Arg viel stärkere Kaliber werden nicht mehr auftauchen, sonst artet das aus wie in Naruto und ich hoffe das wird niemals passieren..

Whitebeard01
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1269
Kopfgeld Kopfgeld : 1338438
Dabei seit Dabei seit : 23.10.12
Ort Ort : Die neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Do 17 März - 16:56

   
@ Soul of Bahamut
Warum sollte Shiki in Rogers Crew gewesen sein wenn er Roger doch töten wollte weil Roger sich nicht im anschloss. Was Shiki plante hat man ja auf der letzten Seite von Kapitel 0 gesehen und im OP Movie Strong World wurde es verwirklicht.

Soul of Bahamut
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 310
Kopfgeld Kopfgeld : 1011726
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Do 17 März - 17:11

   
@Whitebeard01 schrieb:
@ Soul of Bahamut
Warum sollte Shiki in Rogers Crew gewesen sein wenn er Roger doch töten wollte weil Roger sich nicht im anschloss. Was Shiki plante hat man ja auf der letzten Seite von Kapitel 0 gesehen und im OP Movie Strong World wurde es verwirklicht.

Ich habe ja geschrieben, dass es sich bloß um eine intuitive Vermutung handelt und deshalb kann ich dir deine Frage auch nicht beantworten. Mir ist selber bewusst, dass die Chancen nicht besonders hoch stehen, dass es passieren wird weil Shiki selbst ja in der eigentlichen Geschichte von One Piece nicht wirklich vorgestellt wurde. Aber trotzdem werde ich doch wohl mal Schreiben dürfen, was mir so durch den Kopf geht, oder? Wink

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1009
Kopfgeld Kopfgeld : 1663324
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Do 17 März - 18:28

   
Sehr interessantes Kapitel. Das die Minks Roger kannten liegt ja irgendwie nahe, das sie aber mit WB unterwegs waren zeigt ja nur was für eine Größe WB einfach war.

Das Nami, Chopper und auch Brook mit Ruffy mitgehen finde ich einfach großartig. Die Drei benötigen einfach mehr Screentime und bekommen hoffentlich die Chance mal zu zeigen was sie wirklich können. Zwar gehe ich nicht von einen großen Kampf aus, aber taktisches Vorgehen ist sicher notwendig. Nami und Brook haben hier einiges zu bieten und Chopper fällt als Fellknäuel weniger auf. Ich wünsche mir ja wirklich, das Sanji kurz vor dem Ja-Wort mit der BigMum Tochter steht um die SHB zu retten und Nami unseren Sanji dann ihre Liebe gesteht. Das wär mal episch und auch überfällig. Danach wird Sanji zum Super-Sanjijin ;-)

Die Sache mit Marco war auch interessant. Hätte mich ehrlich gewundert wenn er gegen BB gewonnen hätte. WB und Ace sind tot, der Krieg im Marinefort hat sicher auch viele Verluste eingebracht. Dann hat Edward Weeble ja auch noch in den Reihen der Ex WBler gewütet(bin mir aber nicht mehr sicher ob davor oder danach).

Dann wird nun also Law und Zorro sich nach Wano Kuni aufmachen um den Shogun zu stürzen. Kaido war ja ganz woanders, kann also erstmal nicht der Gegner sein. Die Minks suchen Marco und ich vermute das wir hier auch nichts mehr sehen und hören werden bis Kaido mal ein Thema wird. Ruffy und Co. dann Richtung BM, das wird ja immer spannender, wow.

Ich hätte mir zwar gewünscht in diesen Kapitel mehr von Jack zu sehen aber sei es drum. Zumindest scheint er Zunisha anzugreifen. Und Ruffy hört wieder die Stimme des Universums? Also irgendwie glaube ich nun nicht mehr daran das Ruffy den Kampf anderen überläßt, da er dann vermutlich als einziger mit Zunisha sprechen kann. Da wird Ruffy die Sache doch selber in die Hand nehmen oder?

Ashura Ichibugin
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 9
Kopfgeld Kopfgeld : 138300
Dabei seit Dabei seit : 18.11.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Do 17 März - 21:52

   
Also ich fände es seltsam, wenn es die Stimme von Zunisha sein sollte. Wieso sollte diese nur von Ruffy gehört werden? Chopper müsste sie zum Beispiel ebenfalls hören, da es sich um einen Elefant handelt und Chopper schon öfter mit anderen Tieren kommuniziert hat.

Zu den Whitebeard Piraten kann ich eigentlich nur sagen, ich hoffe, dass sie schwer verwundet wurden bzw einige getötet wurden. Einige werden mir nun wahrscheinlich am liebsten nen Vogel zeigen aber es es wäre einfach authetntischer, da der Gegner Blackbeard war. Wie schon einige anderen gehe ich auch davon aus, dass Jozu tot ist. Dazu denke ich dürfte Marco einige Narben davongetragen haben und Vista wäre für mich ein Kanditat für den Verlust von Körperteilen aufgrund eines Schwertkampfes.
Also drei Kommandanten sollten schon gestorben sein meiner Meinung nach.

Was haltet ihr davon?

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1845132
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte   Fr 18 März - 0:03

   
@Ashura Ichibugin schrieb:
Also ich fände es seltsam, wenn es die Stimme von Zunisha sein sollte. Wieso sollte diese nur von Ruffy gehört werden? Chopper müsste sie zum Beispiel ebenfalls hören, da es sich um einen Elefant handelt und Chopper schon öfter mit anderen Tieren kommuniziert hat.

Demnach müsste Chopper sich auch mit Seekönigen verständigen können.

@OnlyLuffy schrieb:
Unterschätzt shanks nicht.

Mag sein das er gegen Blackbeard eines Tages kämpft und verliert. Aber sicher nicht mit fairen Mitteln. Ich schätze Shanks weitaus stärker ein. BBs yami yami no mi wirkt fast ,, FAST ,, ausschließlich gegen Teufelsfrucht Nutzer. Und mit einem übermenschlichem haki wie shanks es besitzt sollte er auch die gura gura no mi bekämpfen können.

Shanks-Fanatiker Shanks Warte mal.In Marineford gab es doch jemanden,der es geschafft hat,der Kraft der Erdbebenfrucht mit seinem Haki zu bekämpfen?Ah stimmt,die drei Admiräle zusammen mit ihrer Hakiblockade.Das würde aber bedeuten,dass Shanks Haki dreimal so stark sein muss wie der eines Admirals.Ich glaube auch stark daran,dass Shanks einfach die drei Admiräle mit einem Knockout besiegen kann.Oder mit seinem Haki Blackbeard einfach so ins Nirwana schickt.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 820: Hund und Katze haben eine gemeinsame Geschichte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden