Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
The Flash
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 127
Kopfgeld Kopfgeld : 297408
Dabei seit Dabei seit : 01.06.12
Ort Ort : Oakland

Benutzerprofil anzeigen http://www.raiders.com/news/german.html

BeitragThema: Leben im Universum    So 3 Apr - 16:23

   
Wie geht ihr mit Thema außerirdische Leben um?

Erwartet die Menscheit in der Zukunft, ein Besuch von einer intelligenteren Spezies? Hat das Universum Leben außer die Menscheit? Werden wir Sie finden können?


Ich glaube an die Existenz von außerirdischen Leben, aber nicht an die Tatsache, dass wir Kontak haben werden. Ich halte es für ausgeschlossen physikalisch und mathematisch unmöglich. Wissenschaftler wurden fündig, und fanden erdähnliche Planeten die die Vorrausetzungen für Leben benötigen. Diese Exoplaneten "erdähnliche Planeten" sind über das tausende Lichtjahre entfernt, Lichtgeschwindigkeit wurde 10000 Jahre brauchen, um dort anzukommen. D.h relativistisch gesehen, sind wir nicht im Stande die weiten des Universum nach Leben zu forschen. Selbst wenn wir dort hin gelangen könnten , bedeutet es trotzdem nicht, dass sich dort intelligentes Leben aufhält, was in der Lage ist zu denken und urteilen.  Werden wir Leben im Universum in der Zukunft entdecken können? Ich bin mal so dreist und werfe die "Wurmlöcher" in dem Raum. Mit sogennanten Würmlöcher könnten wir Abkürzung nehmen, durch eine Röhre, von einem Raumpunkt A zu Raumpunkt gelangen, die wir sonst nicht mal mit der Lichtgeschwindigkeit erreichen könnten. Diese Blitzreisen würden uns ermöglich, Orte zu erreichen, die wir nie erreichen könnten, auch große Abstände zu verkürzen.
Aber diese Thema ist sehr umstritten und bislang unbewiesen, durch Beobachtungsdaten.

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1009
Kopfgeld Kopfgeld : 1664224
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Leben im Universum    Mo 11 Apr - 13:20

   
Ich denke die Wahrscheinlichkeit liegt bei 100% das es außerirdisches Leben gibt. Allerdings können diese Lebewesen so weit von uns entfernt sein, dass die Technologie nicht ausreicht um das Weltall zu erforschen. Das gleiche Problem haben die Menschen ja auch. Dazu kommt noch der Punkt, das die Intelligenz entweder noch nicht ausreicht um überhaupt über das Weltall und dessen Möglichkeiten nachzudenken oder die Intelligenz so hoch ist, das kein Interesse an einen Kontakt mit uns vorhanden ist. Das was die Erde an Ressourcen bietet, gibt es auch reichlich auf anderen Planeten. Ausgenommen sind hier Pflanzen, da uns hier genauso wie bei außerirdischen Leben nicht viel bzw. gar nichts bekannt ist.

NerzGnom
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 147
Kopfgeld Kopfgeld : 294217
Dabei seit Dabei seit : 03.11.15
Ort Ort : auf keinem Schiff wegen Seekrank^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Leben im Universum    Mo 11 Apr - 14:54

   
Ich kann mich der Meinung von @Nightwulf nur anschließen. Es wird bestimmt andere Lebensformen geben, aber der Kontakt wird nie zustande kommen. Überlegt man einfach mal, wie lange ein Mensch lebt, ist das nicht mal 1 Jahrhundert. Und 100 Jahre sind für das Universum ungefähr so schnell vorbei wie für uns das Blinzeln. Das sind doch komplett andere Dimensionen, und selbst wenn wir es in den nächsten 50 Jahren schaffen, außerirdisches Leben zu entdecken, wird es uns nicht möglich sein, diese Formen zu treffen, weil wir a) im All umkommen, weil es ein so langer weg ist b) davor unseren Planeten zerstören durch Krieg/Schmutz/Asteriod/etc oder c) das Leben auf dem anderen Planeten vor unserer Ankunft endet d) sollten wir niemals die notwendigen Ressourcen aufbringen können
Ich finde das Thema extrem spannend, aber auch echt sehr schwer damit umzugehen!

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1386
Kopfgeld Kopfgeld : 1980589
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Leben im Universum    Di 12 Apr - 22:09

   
Es wäre doch echt lächerlich zu behaupten, dass wir die einzige intelligente Lebensform im gesamten Universum wären. Es gibt doch Millionen bis Milliarden Planeten, die sich zumindest in eine habitablen Zone befinden, wo die Voraussetzungen für die Entstehung von Leben möglich wäre. Ob wir es noch schaffen Kontakt zu knüpfen, bevor unsere Spezies als Mensch ausgerottet durch was auch immer wird ist fraglich. Gerade bei diesen unvorstellbaren weiten, das unser Gehirn gar nicht mehr mit macht weil die Vorstellungskraft einfach zu gewaltig ist, reicht die aktuelle Technologie einfach nicht aus, diese muss sich noch viele weitere Generationen weiter entwickeln, wo wir schon gar nicht mehr leben werden. Es wäre aber trotzdem interessant zu wissen, wie solche anderen Lebensformen ausschauen, aufgewachsen sind, wie sie leben etc. das sind so viele Punkte die spannend sind. Auf jeden Fall wird früher oder später Leben entdeckt werden, ob man dann mit diesen kommunizieren kann ist fraglich. Es ist in jedem Fall ein ultra interessantes Thema, worüber man Stunden diskutieren könnte. Das wären Schlagzeilen ohne Ende, wenn tatsächlich in naher Zukunft mal auf einem weit entfernten Planeten Bilder gemacht wurden, wo man eindeutig Leben erkennt.

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 668
Kopfgeld Kopfgeld : 1067844
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Leben im Universum    Fr 15 Apr - 16:16

   

ich sehe das genauso wie die anderen. allerdings halte ich eine habitable Zone, wie wir sie uns vorstellen, als kein bindendes merkmal.
die uns bekannte habitable Zone um einen Stern herum ermöglicht lediglich kohlenstoffbasierten Lebensformen, wie sie hier auf der erde vorkommen, das leben. aber ich wage mal zu sagen, dass es auch leben auf anderer chemischer Basis entstehen kann, und ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass das leben selbst sich an seine Umgebung und Ressourcen anpasst.
so werden zum Beispiel auf dem Jupitermond Titan methan-basierte Lebensformen vermutet.

die Realität des Universums sprengt meiner Meinung nach absolut die fantasie der Menschheit. nichts, was wir uns vorstellen könnten, wäre zu abwegig, um wirklich, oder sogar noch fantastischer, im Universum zu existieren.

ich finde es nicht realistisch, zu sagen, dass wir niemals kontakt mit anderen lebensformen aufnehmen werden können. und zwar aus dem grund, weil wir noch garnicht das leben oder die physikalischen Gesetze vollständig verstanden haben. erst, wenn wir alle antworten kennen, können wir eine endgültige aussage treffen.

viele kennen ja sicherlich das Beispiel der hummel, die eigentlich Garnichts fliegen können sollte. sie ist der fliegende beweis unserer beispiellosen Naivität, zu glauben, wir seien das maß der dinge und kennen die antworten. nein im Gegenteil, sie beweist uns, dass es noch viel über das leben zu lernen gibt, dass wir Faktoren vergessen oder nicht berücksichtigen, die aber ganz offensichtlich eine rolle spielen.

ich möchte mal noch eine aussage aufstellen und würde gern mal eure Meinung dazu hören. sie spiegelt meinen glauben wieder und ich frag mich, ob noch ein paar auch so denken.

also: Wenn es beispielsweise nur 2 Lebensformen im Universum gibt, beide verschieden und Millionen Lichtjahre entfernt voneinander, ohne jemals physischen kontakt gehabt zu haben, so glaube ich, dass es dem leben trotzdem! möglich ist, miteinander zu kommunizieren und sich zu verstehen. und zwar durch das, was alle Lebewesen teilen: den Geist.

D.erFuchs
Fuchskönig
Fuchskönig

Beiträge Beiträge : 695
Kopfgeld Kopfgeld : 575919
Dabei seit Dabei seit : 27.01.15
Ort Ort : Ostwestfalen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Leben im Universum    Fr 15 Apr - 17:06

   
Ahoi
@DreckscherAzzi schrieb:
die Realität des Universums sprengt meiner Meinung nach absolut die fantasie der Menschheit
An sich nen schöner Schlusssatz für den Thread Smile Aber ich hab Fantasie und Realität ist nen Ding, da könnte man vermutlich Jahre drüber diskutieren.
Meine Meinung zu Leben im Universum: Es gibt Leben im Universum^^ In welcher Art und Wo(Weise), wissen wir halt nicht. Mal abgesehen von uns Menschen, denn wir sind ja auch eine Lebensform.

KillingTime
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 458
Kopfgeld Kopfgeld : 780022
Dabei seit Dabei seit : 24.03.13
Ort Ort : Wolke 7 <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Leben im Universum    Mo 18 Apr - 22:41

   
Tja, scheint wohl so zu sein, dass ich der einzige bin, der daran glaubt, dass es kein außerirdisches Leben gibt. Wobei man hier ja generell unterscheiden muss, was man unter Leben versteht und sich vorstellt. Das kann man ja praktisch in drei Kategorien einteilen: Bakterien, Tiere, Mensch (intelligentes Leben)
Und da muss ich schon meine Aussage dann doch ein bisschen revidieren. Ich kann mir schon vorstellen, dass irgendwo im All Bakterien herumschwirren. Das halte ich für möglich und ist ja schon fast zu einem kleinen Teil erwiesen, da ja mal irgendwo Bakterien-/Fossile gefunden wurden.

Das es dann aber schon Tiere gibt auf einem Planeten, kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. Zwar würde die Wahrscheinlichkeit da sehr sehr gegen sprechen, aber ich kann es mir einfach nicht vorstellen. Es muss einfach so viel zusammenspielen, dass zumindest nach unseren Naturgesetzen Leben entstehen kann. Wenn man sich das an unserer Erdgeschichte anschaut, was es da für glückliche Ereignisse gegeben hat, die zu diesem Zustand hier geführt haben, war das für mich einfach nur ein 6er im Lotto und mehr nicht. Dieses Kunststück noch mal hinzubekommen halte ich für unmöglich.
Auch die Zeit die in dieser Entwicklungsphase vergeht, beträgt ja Millionen bis Milliarden von Jahren. Solange muss ein Planet auch erst mal überstehen. Da können ihn Meteoriten, Supernovas, seine eigene Instabilität und was weiß ich, zerstört haben, bevor Leben entstehen konnte.
Ich gehe aber auch wie DreckscherAzzi davon aus, dass Leben (also höchstwahrscheinlich Bakterien) entstehen kann und trotzdem gegen unsere Naturgesetze verstößt. Sie zum Beispiel Gold  als Nahrung brauchen^^.
Und wenn man jetzt noch eine Stufe höher steigen will auf der Evolutionsleiter und uns Menschen anschaut und so etwas im All sucht, glaube ich noch weniger das man es finden wird. Allein das es uns gibt, ist ja so ein riesiger Zufall...Wären die Dinosaurier nicht ausgestorben und hätten sich damit auch nicht die klimatischen Bedingungen geändert, würde es uns Menschen ja höchstwahrscheinlich auch nicht geben.

Aber gut, nehmen wir mal an, dass es intelligentes Leben gibt. Dann muss man sich ja die Fragen stellen, wie weit sind sie entwickelt? Wie klug sind sie? Könnte man Kontakt aufnehmen?
Im Moment kann man meiner Meinung nach nur annehmen, dass sie nicht viel weiterentwickelt wären als wir. Denn ansonsten hätten sie uns schon gefunden und wir hätten sie bemerkt oder sie hätten sich bemerkbar gemacht. Oder aber, sie sind viel weiter entwickelt, haben uns schon entdeckt ohne das wir es bemerkt haben, wollen sich aber nicht zeigen.
Aber solch einen Kontakt mit Aliens kann ich mir im besten Fall nicht vorstellen, dass der friedlich abläuft ( allein die USA würden sich in ihrer Sicherheit bedroht fühlen und gleich den Angriff starten höhöhö).

Und wie wir zu den Aliens kommen könnten, da können wir uns sowieso nix vernünftiges vorstellen. Mit Zeit kommt Rat. Vor 200 Jahren konnte man sich auch nicht vorstellen, dass man in Sekunden schnelle Kontakt von NYC zu Tokio aufnehmen kann oder innerhalb eines Tages den Planeten umrunden kann. Den klugen Leuten in der Zukunft wird schon was einfallen^^.



 

Schnellantwort auf: Leben im Universum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden