Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Wie fandest du das Kapitel
Sehr gut
31%
 31% [ 11 ]
Gut
51%
 51% [ 18 ]
Mittelmäßig
17%
 17% [ 6 ]
Schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 35
 

AutorNachricht
ace kun
Ace Kun
Ace Kun

Beiträge Beiträge : 780
Kopfgeld Kopfgeld : 739556
Dabei seit Dabei seit : 04.01.13
Ort Ort : In den Schatten muhaha

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 14:38

   

Das Kapitel ist draußen. Viel Spaß beim Diskutieren Smile

......................................................................


Danke für die tolle Sig Frucht Smile

Und hier gehts zu meinen Bildern :]

Ps:
Spoiler:
 

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 622
Kopfgeld Kopfgeld : 1618571
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 14:42

   
Heracles'n macht einen Ausflug, evtl. zu einem Casino Schiff, um ein bisschen zu zocken.

Cobra will bei der Reverie über das Poneglyph (Pluton) reden und welches Schicksal der ehemalige Alabasta-König der Welt zugeführt hat, damit. Ob wir das auch als Leser beantwortet bekommen?

Zum Goa-Königreich (im Hotel in Logue Town): Immer noch so blöd eingestellt, wie beim Rückblick von Ruffy. Abscheulich.
Da führt Oda die Reverie so ein, obwohl seit ein einhalb Mangas klar ist, das es das ist :-)

Qingjao ist der König von Ka No Kuni (Don Chinjao Familie herkommt)? Wenn ich es richtig verstanden habe vom Kontext.

Wapol hat tatsächlich ein Königreich. Ein hoch auf die Coverstory^^. Er hat immer noch einen Groll gegenüber Drum-Kingdom. Wie sich das auswirken wird?

Prodence-Königreich: Das Haus von Elizabello ist ja mal geil. Geilster König von allen bisher vorstellten (guten).
Sollte sich Goa-Königreich mal als Vorbild nehmen!

Ich dachte wir hätten es hinter uns, aber NEIN: Wer ist da, die *heulende* Shirahoshi

Carrot's Bedeutung von Essen, Trinken und Snacks ist lustig. Genauso wie die Größe des Meeres   lol!
Carrot wird von Seite zur Seite lustiger^^

Sabo und Dragon sind zumind. auch mal in der Zeitung. Noch eine dritte Person unter Dragon, sowie eine vierte ganz unten im Artikel, welche ich nicht erkennen kann.
Gefangen oder getötet können Sie nicht sein, denn sonst wäre die komplette Revolution bisher ein Witz gewesen. Ich denke, es wird angedeutet mit Ihnen, das auf der Insel IHR HQ lag.

Soul of Bahamut
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 310
Kopfgeld Kopfgeld : 1012626
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 14:47

   
Was mir gleich ins Auge fiel:

Es war vermutlich nur scherzhaft gemeint, aber Carrot hat Ruffy fast getötet?
Scheint ja dann doch ein recht starker Mink zu sein und ist sicher eine gute Unterstützung für die Gruppe. Auch interessant, dass Ruffy nur Carrots Kopf zu tätscheln brauchte, damit sie ihn nicht mehr attackiert. Ob sowas Ähnliches bei Pekoms machbar ist, wenn er plötzlich nicht mehr er selbst ist? Es wurde ja irgendwie angedeutet, dass nur Pedro ihn aufhalten kann.

Ansonsten war es mal gut, ein paar Königreiche zu sehen.
Cobra will mehr über die Poneglyphen erfahren und nimmt trotz Krankheit den Weg zum Reverie in Kauf. Dressrosa wird schon wieder fleißig aufgebaut und Shirahoshi ist sich nicht sicher, ob sie mit zum Reverie kommen soll, wird aber von ihren Brüdern sicher dazu überredet.

Das Beste kommt wie üblich zum Schluss: Bartigo ist zerstört.
Leider erhält man hier keine weiteren Informationen, was aber sicherlich dann im nächsten Kapitel geschehen wird. Bin gespannt, ob über mögliche Verluste berichtet wird oder ob es tatsächlich nur eine Falle von Dragon gewesen ist und er vielleicht doch wusste, dass Blackbeard Jesus Burgess holen würde...

NerzGnom
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 147
Kopfgeld Kopfgeld : 294217
Dabei seit Dabei seit : 03.11.15
Ort Ort : auf keinem Schiff wegen Seekrank^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 15:56

   
An sich ein ruhigeres Kapitel, dient scheinbar als Auftakt zum Reverie. Es wurden verschiedene Länder und deren Oberhäupter gezeigt, hauptsächlich jene, welche wir bereits kennen. Bei den Szenen mit Vivi musste ich schmunzeln, weil Igaram sie nicht unter Kontrolle hat und total aufgeregt und angespannt ist, dass ihr jeden Moment was passieren könnte..
Die Krankheit von Cobra interessiert mich aber mal.. ich meine er sieht von der körp. Verfassung total schlecht aus.

@MonkeyDDragon schrieb:
Zum Goa-Königreich (im Hotel in Logue Town): Immer noch so blöd eingestellt, wie beim Rückblick von Ruffy. Abscheulich.
Da führt Oda die Reverie so ein, obwohl seit ein einhalb Mangas klar ist, das es das ist :-)
Da versteh ich nicht was du damit meinst^^
Schade, dass man Stellys gesicht nicht von vorne sieht, vllt schaut der wieder so creepy... der Typ ist toal gruselig und eiskalt. Perfekter König für das Goa- Königreich. Dort sind die ja alle so krass drauf. Seine Frau hab ich irrtümlicherweise für Sanjis Braut gehalten. War blöd. Die wirkt auf mich bisher nicht soooo verwöhnt und hochnäsig. Dagegen war Stellys Kommentar wieder heftig.
Ansonsten sieht man noch die üblichen Könige, also Dalton (hehe, wie der bei Kuleha guckt), Wapol... mal sehen wie der sich aufführen wird; König Riku, Viola und Rebecca kommen also auch mit zum Reverie. Bin ja nicht so der Rebecca- Fan..
Anschließend folgten noch Könige, die wir bisher noch nicht gesehen haben, der eine hat einen Bart der aussieht wie eine Uhr^^

Und mein Highlight dieses Kapitels...Das Haus von Elizabello II Very Happy wie mega lustig das aussieht...mal wieder ein gelungenes architektonisches Meisterwerk, das Oda da geschaffen hat. Es sagt so viel über den Besitzer aus... anmutig, majestätisch und edel.

Anschließend folgten noch die Strohhüte.. WOW waren die voller Enthusiasmus... nunja zumindest einer^^ Die anderen waren froh, dass sie lebten. Somit segeln sie also mit der Sunny, was viele von euch schon richtig vermutet haben.
Carrott ist ja ein lustiger Mink, leicht verpeilt, extrem liebevoll und unberechenbar. Ihre Ernährung ist ausgewogen (Karotte) und ihr Denkvermögen recht "auf Mythen basierend".. zb die Bemerkungen mit dem Schiff oder dem Ozean.
Nami will wieder alle abzocken, da macht Luffy das Essen lieber selber... na das kann ja was werden, was anderes außer Fleisch gibt's dann eh nicht.
Abschließend noch der Cliffhänger mit der Zeitung und der Revolutionsarmee... darauf will ich nicht nochmal eingehen, haben wir vorhin schon einigermaßen (so weit es ging) bei den Spoilern durchgekaut.



Narat
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 104
Kopfgeld Kopfgeld : 451807
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 16:02

   
Vorab wünsche ich mir, dass es noch mal ein Flashback zum Aufeinandertreffen zwischen den Revos und den BB Piraten kommt, falls es überhaupt soweit gekommen ist oder die Revos schon vorher geflüchtet sind. Vielleicht haben sie ihren Stützpunkt selbst in Luft gesprengt?

Nun zum Kapitel:

Schön wieder was Vivi zu sehen und ihrer Familie. König Cobra ist im Rollstuhl und Vivi liebt noch die frische Luft auf dem Meer. Ihr Diener macht sich natürlich wieder Sorgen um sie, Pedro sieht es eher gelassen.

Weiter, werden noch weitere Königreiche gezeigt. Was ich sehr interessant finde ist das Königreich Goa. Der Erbe ist wohl Stelly geworden. Nur warum wird sein Gesicht nicht gezeigt? Aus der Vergangenheit wissen wir ja wie er aussah als er damals mit Sabo aufgewachsen ist. Zu seinem Charakter kann man speziell noch nichts sagen. Ist er vielleicht gut geworden oder weiterhin der arrogante Junge? Mein Gefühl sagt mir, dass wir es hier mit einen sehr starken Antagonisten zu tun haben werden, auf den wohl Sabo treffen wird. Mein Gefühl sagt mir irgendwie, dass Stelly richtig trainiert hat und nun nicht mehr der schwache kleine Zwerg ist. Er weißt sich zu wehren.

Ich bin gespannt und würde es ziemlich interessant finden, wenn es zur Konfrontation zw. Stelly und Sabo kommt. Warum komme ich nochmals auf die Idee, dass Stelly vielleicht einen hohen Kraftschub bekommen hat? Erstens gehört er zur jüngeren Generation der Könige. Zweitens wurde sein Gesicht nicht mal gezeigt. Das könnte bedeuten, dass er vielleicht völlig anders aussieht und ne ähnliche Transformation hingelegt hat wie Corby z.B.

Der mögliche Kampf wäre meiner Meinung nach: Stelly gegen Sabo

Ansonsten hat er vielleicht über die Jahre hinweg nachgedacht und ist zum Schluss gekommen, dass den armen Menschen sehr viel Unrecht getan wurde, weshalb er vielleicht indirekt auf der Seite der Strohhüte ist??? Neeeee. kann ich mir nicht denken. Die Rolle des Antagonisten würde ihn besser stehen.

Weiterhin werden weitere Könige gezeigt von denen noch nichts bekannt ist. Leider haben diese noch nicht die Bekanntschaft mit den Strohhüten gemacht. Daher denke ich, dass viele gegen die Strohhüte ist bzw. es bei diesen noch um ungerechte Herrscher handelt, die von der WR geduldet werden. Es können aber auch Herrscher(natürlich) darunter fallen, die in Harmonie mit ihrer Bevölkerung leben sowie arm u. reich gleichbehandeln. Leider fehlen uns hierbei noch Informationen.

Zu Wapol: Ich kann mir noch nicht ganz denken, dass er total böse ist. Ich kann mir vorstellen, dass er ne ähnliche Rolle wie Buggy in Zukunft einnimmt. Er wird nämlich mit Sicherheit keine allzu große Gefahr mehr darstellen. Es wird wohl zur möglichen Konfrontation zw. Wapol u. Dalton kommen, aber Ignorierung wäre auch möglich. Bin bei Wapol jedenfalls gespannt ob er eine eigene Bevölkerung hat, die er unterdrückt. Es könnte aber auch einfach sein, dass er sein eigenes Königreich aufgebaut hat mit seiner eigenen Crew sozusagen, die er aber alle gut behandelt. Mal schauen, was die Zukunft zeigt.

König Riku wird wohl mit den König von Prodence zusammenhinfahren. Schön. Das Königreich des Königs sieht aber mal geil aus und einbisschen selbstverliebt....Very Happy

Shirahoshi............ich kann sie einfach nicht ab....immer am flennen, flennen und flennen. Sie wird wohl mit zum Reviere fahren. Gut so.....

Carrott reist wohl mit Ruffy zu Big Mum und wird somit wohl ein großer Teil des zukünftigen Arcs sein. Sie könnte tatsächlich ein Kandidat für die Strohhüte sein, obwohl mir lieber sein würde, das sie einer Flotte mit weiteren Minks beitritt.

Am Ende sieht man noch, dass Bartigo nun eine Ruine ist. Dazu habe ich heute schon genug im Spoiler Thread des Kapitel 823 geschrieben Very Happy

So das wars erstmal von mir Smile





Nec168
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 86
Kopfgeld Kopfgeld : 410913
Dabei seit Dabei seit : 03.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 16:04

   

Zum Ende des Kapitels wollte ich noch 1-2 Sätze loswerden.
In einem Panel steht, dass der geheime Ort Baltigo entdeckt wurde und im nächsten,
dass er einer Ruine gleicht.

Jetzt stellt euch mal vor, dass Blackbeard vorbei kam und es nur zu leichten Konflikten kam,
dann MUSS Dragon Baltigo selbst zerstören, denn sonst ist ein weiteres Handeln im Untergrund bzw. im Geheimen gar nicht möglich.

Wenn die Basis entdeckt wurde, ist eigentlich egal, wer einen Kampf gewinnen würde, zerstört werden müsste sie so oder so.

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1009
Kopfgeld Kopfgeld : 1664224
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 16:11

   
Spannend sind die vielen Könige, die sich auf den Weg machen. An die Fischmenschen habe ich überhaupt nicht gedacht, ob das mal gut geht. Durch den Fall von Doflamingo bekommen einige Königreiche nun keinen Waffennachschub oder Smiles mehr. Auf der anderen Seite profitieren andere Königreiche davon das die kriege aufhören. Dazu kommen noch die befreiten Königreiche von Ruffy. Obwohl nur die FMI unter Ruffys Flagge steht oder?

Carrot ist sehr lustig umgesetzt. Sie macht ihren Namen alle Ehre ;-) Die SHB ist von dem Sprung immer noch paralysiert und Nami will Berry fürs Kochen, einfach genial.

Dann die Sache mit Baltigo. Dragon kann die Insel auch selber in die Luft gesprengt haben. Taktischer Rückzug oder Verschleierungstaktik ist eine Möglichkeit. BB muss nicht zwingend dafür verantwortlich sein.

Andreas10000
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 45
Kopfgeld Kopfgeld : 709674
Dabei seit Dabei seit : 24.07.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 16:28

   

Einige dinge wurden ja wieder angeteasert.

Sabos Stiefbruder scheint noch immer die Pest in Person zu sein.
Cobra sieht ja wirklich schrecklich aus.
Vivi scheint wohl auf und sehr begehrt bei Prinzen die sie alle abblitzen lässt
Dalton sieht nicht gerade glücklich über seine Begleitung aus.
Warpool hat scheinbar wieder ein Königreich, ob er sich verändert hat (ich bezweifel es)
Carrot gefällt mir richtig gut Essens Rationen für einen halben tag sollten doch reichen ;D
Sie scheint auch halbwegs stark zu sein

Sehr spannendes Kapitel bin gespannt ob wir in den nächsten Kapiteln vllt etwas mehr über die Poneglyphe erfahren wenn ja wird es wieder nur ein häppchen sein.


Ich denke in Baltigo gab es keinen Sieger,

Dragon und Blackbeard haben gekämpft dabei ging alles in die Brüche. (durch die frucht von BB kaum zu vermeiden)
Blackbeard hat sich ohne die Waffen verletzt zurückgezogen ebenso wie die Revolutionsarme(mit den Waffen) welche jetzt ein neues Versteck brauchen bzw. zu einem anderen fahren müssen.


Bin mal gespannt wie sich alles in den nächsten Wochen weiterentwickeln wird, kann das nächste Kapitel kaum abwarten.

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 622
Kopfgeld Kopfgeld : 1618571
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 16:54

   
Kuzan könnte Dragon auch gewarnt haben!    (Wenn das Falls, ... hier zutrifft)
Und Dragon hat somit seine Schlüsse gezogen. Bevor Blackbeard und seine Bande nach Baltigo kamen. Waffen und Unterlagen sicher gestellt und gewartet bis der Kampf beginnt und das HQ zerstört wurde um den Rückzug perfekt zu machen.
Oda wird sicherlich nochmal ne 180 Grad Drehung von dem machen, was beim Leser der erste Gedanke ist, das die Revolutionäre von BB besiegt worden sind.

Wenn Kuzan ein Revo ist, wäre das die perfekte Enthüllung für den Leseer später, wenn es wieder aufgegriffen wird!

Bin trotzdem nächste Woche für Whole Cake Island. Will Pedro, Ruffy und Carrot in Action sehen.
Bis alle bei der Reverie angekommen sind dauert es noch Tage, da spielt jetzt erst mal Whole Cake Island eine Rolle oder Oda überrascht mich und zeigt tatsächlich was von Baltigo. Dann freue ich mich aber richtig, weil ich es mal nicht annehme, zum heutigen Zeitpunkt.

Wenn das Gespräch der Poneglyphe noch vor Sanji dran kommt, ist es für mich das Jahr der Poneglyphe und nicht das Jahr von Sanji. Denn bei BigMum werden wir vermutlich in dem Jahr nochmal eines sehen.

Narat
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 104
Kopfgeld Kopfgeld : 451807
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 17:19

   
@MonkeyDDragon schrieb:
Kuzan könnte Dragon auch gewarnt haben!    (Wenn das Falls, ... hier zutrifft)
Und Dragon hat somit seine Schlüsse gezogen. Bevor Blackbeard und seine Bande nach Baltigo kamen. Waffen und Unterlagen sicher gestellt und gewartet bis der Kampf beginnt und das HQ zerstört wurde um den Rückzug perfekt zu machen.Oda wird sicherlich nochmal ne 180 Grad Drehung von dem machen, was beim Leser der erste Gedanke ist, das die Revolutionäre von BB besiegt worden sind.
Wenn Kuzan ein Revo ist, wäre das die perfekte Enthüllung für den Leseer später, wenn es wieder aufgegriffen wird!
.

Wenn Kuzan ein Revo wäre, würde dies jedenfalls den Revos einen gewaltigen Kräfteschub geben. Ansonsten könnte natürlich auch die simple Variante eintreten und man hat einfach Burgees auf Baltigo entdeckt u. in Gewahrsam genommen, dadurch dann erfahren, dass BB auf dem Weg nach Baltigo ist. Ansonsten war mir sowieso von anfang an klar gewesen, dass die Revolutionären sich zurückziehen MÜSSEN, wenn irgendeine X-beliebige Person davon erfährt, wo sich das bisherige Hauptquartier der Revos befindet. Man darf ja nicht vergessen, dass bestimmt keine Person weiß, wo sich dieser Stützpunkt befindet. Wenn BB davon weißt, ist der Stützpunkt einfach nicht mehr sicher. Wie man ja jetzt gesehen hat, hat sofort die Zeitung eine Schlagzeile darüber verfasst. Das kriegen alle Piraten mit(der gefährlichste und meistgesuchte Mann, Dragon ist ja dort) und vorallem die Marine sowie die Weltregierung. Die Revolutionären könnten somit nicht mehr ihren Missionen nachgehen, Waffen beschlagnahmen z.B. oder unentdeckt sich irgendwo einschmuggeln, um die Revolutionären weiter u. weiter zu verstärken. Gerade die Waffen sind ja für viele Königreiche, Piraten hochinteressant. Für die WR ist bestimmt Dragons Wissen, Infos und seine mögliche Vorbereitung einer Revolution, wo alle armen, unterdrückten Menschen beisammen sind, gefährlich. Dies könnte die ganze Welt auf den Kopf stellen.

Deshalb ist es einfach für mich persönlich, am logischsten, wenn die Revos alle wichtigen Unterlagen, Daten eingepackt hat, die Waffen mitgenommen hat, um dann den Rückzug anzutreten. Ansonsten wünsche ich mir, wie ich schon vorher schrieb, dass die Revos nicht gegen die BB Piraten oder jemand anderes verloren haben. Das wäre einfach langweilig, einbisschen.

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 622
Kopfgeld Kopfgeld : 1618571
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 17:41

   
Ja stimmt, zu kompliziert gedacht, wenns auch einfach geht. Die Schwachstelle ist defintiv Barges. Aber ich glaube nicht das Barges den Revo irgendwas sagen würde, er würde eher für seinen Kapitän sterben.
Hier dachte ich zuerst an Vorahnungshaki um ihn aufzuspüren, aber er ist ja schon so schwach, dass er deshalb nicht wahrgenommen wird.

Ich denke, dass das HQ der Revos so fortschrittlich sein sollte, dass diese den Funkspruch von Barges abgefangen haben. Technologisch und natürlich geordnet wie sie sein sollten (besonders auch die einzigen auf einer kompletten Insel) sollten die alle Funksprüche von der Insel oder zur Insel detektieren können.

Barges hat ja keine schwarze Teleschnecke benutzt, oder?

NerzGnom
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 147
Kopfgeld Kopfgeld : 294217
Dabei seit Dabei seit : 03.11.15
Ort Ort : auf keinem Schiff wegen Seekrank^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 17:47

   
@MonkeyDDragon schrieb:

Ich denke, dass das HQ der Revos so fortschrittlich sein sollte, dass diese den Funkspruch von Barges abgefangen haben. Technologisch und natürlich geordnet wie sie sein sollten (besonders auch die einzigen auf einer kompletten Insel) sollten die alle Funksprüche von der Insel oder zur Insel detektieren können.

Barges hat ja keine schwarze Teleschnecke benutzt, oder?
Nein, aber mit ner schwarzen Teleschnecke kann man nicht Abhörer blockieren. Man braucht eine große weiße Teleschnecke, die man an die normale anstöpselt. Und Oda meinte mal, dass die sehr selten sind. Deswegen glaub ich nicht, dass Burgess eine davon besitzen wird.
Vielleicht haben die ja auch nen bunker, weit unterhalb des normalen Verstekcs, und nun da das HQ in Trümmern liegt, können sie dort weiter forschen..anfangs riskant, weil jeder suchen wird, aber wenn es unentdeckt bleibt, dann ist es das perfekte Versteck, weil keiner mehr dort suchen wird.


Narat
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 104
Kopfgeld Kopfgeld : 451807
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 17:53

   
@MonkeyDDragon schrieb:
Ja stimmt, zu kompliziert gedacht, wenns auch einfach geht. Die Schwachstelle ist defintiv Barges. Aber ich glaube nicht das Barges den Revo irgendwas sagen würde, er würde eher für seinen Kapitän sterben.
Hier dachte ich zuerst an Vorahnungshaki um ihn aufzuspüren, aber er ist ja schon so schwach, dass er deshalb nicht wahrgenommen wird.

Ich denke, dass das HQ der Revos so fortschrittlich sein sollte, dass diese den Funkspruch von Barges abgefangen haben. Technologisch und natürlich geordnet wie sie sein sollten (besonders auch die einzigen auf einer kompletten Insel) sollten die alle Funksprüche von der Insel oder zur Insel detektieren können.

Barges hat ja keine schwarze Teleschnecke benutzt, oder?

Ja das wäre sicherlich auch eine Variante. Dennoch würde mein Vorschlag(Burgees hat ausgespuckt, das BB auf dem Weg ist) zeigen, dass Burgees somit noch unbrauchbarer wird als er jetzt schon ist. Dies würde vielleicht den kompletten Ausschluss aus der Crew bedeuten. Zunächst hat er es ja nicht geschafft, die Teufelsfrucht zu bekommen, dann auf DR richtig kassiert und nun könnte vielleicht sogar passieren sein, dass er den "spontanen" Plan(das HQ angreifen) zunichte gemacht hat, nachdem er sich vorher mit der Info über den Platz von Baltigo sozusagen "gerettet" hat. Jedoch wissen wir nicht wie BB zu Burgees steht. Er ist ja sogar erster Kommandant, weshalb er einen großen Stellenwert hat. Weiterhin denke ich dass die Personen, die ein D in sich trugen, sehr treu und loyal zu ihren Mitstreitern sind, unabhängig davon ob es "badass" rüberkommt wie bei BB-Crew oder eher die best friends Schiene wie bei Ruffy, weshalb sie auch so schwer zu bezwingen sind. Die "D" Menschen sind halt komische Lebewesen, die immer für Stress sorgen und es der Welt zeigen wollen, im negativen, aber auch im positiven Sinne.

PS: Ein Untergrund wäre interessant. Dragon könnte aber auch mit Raben weggeflogen sein wie es Sabo auf Dress Rosa gemacht hat. Nur was geschieht dann mit den Waffen und den anderen Sachen, die bestimmt immens wichtig sind für die Forschung, das Wissen oder auch der Ausrüstung der Revos? Hmmm.... mal gucken wie sie das hinbekommen haben. Ich hoffe mal nicht, dass BB an die Waffen gekommen ist. Dann wäre dies sehr schade für die geleistete Arbeit der Revos und schon eine gefühlte Niederlage sowie Schwächung.

Tuwz
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 265
Kopfgeld Kopfgeld : 655874
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 19:12

   

Vivi & Cobra
Es freut mich wirklich Vivi mal wieder zu sehen. Sie ist immer noch so sympathisch wie früher Smile
Kobras Gesundheit macht mir schon ein paar Gedanken. Laut ihm hat er wohl nicht mehr so viel Zeit. Also wird Vivi wohl oder übel bald die Geschicke von Alabaster übernehmen müssen. Aber weil Cobra so schwer krank ist hat er jetzt den Tenryuubito gegenüber relativ wenig zu verlieren. Jedenfalls macht er den Eindruck das zu denken. Daher wird er bestimmt furchtlos auch unangenehme und Taboothemen ansprechen, über die sich sonst keiner zu Sprechen traut.

König Stelly
Stelly ist König von Goa!? Da würde mich mal interessieren wie das Nachfolgesystem dort läuft. Damit Stelly König werden kann gibt es eigentlich nur 3 Möglichkeiten:
1. Sie haben ein Wahlkönigtum, d.h. nachdem der alte König tot ist wird ein neuer gewählt. In dem Fall eben Stelly
2. Durch Heirat mit der Königin. Sie ist laut dem Hotelangestellten aber auch erst kürzlich gekrönt worden. Also entweder weil sie erst kürzlich die Nachfolge angetreten hat, oder selbst gerade erst den amtierenden König geheiratet hat.
3. Stelly ist offizieller Thronfolger per Erbe. Da er aber von Sabo’s Eltern adoptiert wurde müsste das heißen, dass diese zumindest relativ nah mit der königlichen Familie von Goa verwand gewesen sein müssen. Soweit ich weiß, wurde nur gesagt, dass die Familie adelig ist, sonst nichts.
Wenn Stelly also wirklich aufgrund seiner Adoptiveltern König geworden ist, müsste das doch eigentlich heißen, dass Sabo der eigentliche, rechtmäßige Erbe auf den Thron wäre, da er ja deren leiblicher Sohn ist.

Fischmenschen
Ich finds super, dass Shirahoshi immer noch von Luffy spricht und so an ihm zu hängen scheint. Da sieht man nochmal was für einen riesen Eindruck er auf der FM Insel hinterlassen hat.

Eines der größten Dinger in dem Kaptiel fand ich, dass Manboshi einfach mal so den Plan zur Verschiebung der Fischmenscheninsel erwähnt. Das ist schon was großes mMn. Anscheinend wollen sie in der Reverie ansprechen, die Insel verschieben zu wollen – sehr wahrscheinlich an die Oberfläche, oder zumindest näher dorthin – und brauchen dafür anscheinend Erlaubnis aus Mariejoa. Sonst würden sie es ja nicht auf der Versammlung ansprechen und Unterschriften dafür sammeln müssen. Wie sie ihre ganze Insel verschieben wollen ist mir natürlich ein kleines Rätsel. Ich könnte nur an Poseidon denken…
Ich vermute, das Vorhaben wird auf der Versammlung abgelehnt werden. Sonst könnte sich die Prophezeiung, dass jemand die Fischmenschen zurück an die Oberfläche führt und dass Luffy die Insel zerstört kaum erfüllen. Jedenfalls nicht in den Formen, wie wir gedacht haben. Vllt ist auch Shirahoshi gemeint, die die Fischmenschen nach oben führt. Durch erfolgreiche Verhandlungen über eine Verschiebung der Insel. Glaube ich aber nicht.

Sonstige Könige
Am coolsten finde ich den König mit dem Bart, der aussieht wie zwei Uhrzeiger xD

Ich frage mich was der Typ in Kano Kuni meint mit „Der Krieg ist vorbei!“ als er darüber redet, dass Don Chinjao und Sai noch nicht zurück sind. War das Land gerade im Krieg? Glaube ich eher nicht, weil ein Krieg ohne 3 der wichtigsten militärischen Führer des Landes sehr … blöd wäre. Zumal sieht das Land in dem panel nicht zerstört aus, was aber natürlich nicht heißen muss. Eher glaube ich, er meint den Krieg in Dressrosa. Kontakt zu Don Chinjao muss er ja wohl schon gehabt haben, da er zu wissen scheint, dass Sai jetzt Anführer der Happo Marine ist. Aber dieses „Der Krieg ist vorbei!“ passt trotzdem nicht so wirklich rein.

Warpol scheint immer noch der alte zu sein, nur in einem neuen Königreich xD

Carrot
Ich finde sie wirklich super sympathisch xD Ich könnte mir sogar fast vorstellen, dass sie evtl. mal ein Teil der Crew wird.
Aber der Moment als sie Luffy angesprungen hat war schon fast creepy. Da hat sie mich eher an einen blutrünstig Werhasen erinnert.
“Bild“:
 
Ich denke nicht, dass es ein Scherz war, dass sie Luffy fast ausgenockt hat. Zwar etwas übertrieben, aber kein kompletter Scherz. Luffy war danach echt fertig und sah während des Angriffs nicht gerade aus als würde er rumspielen sonder eher richtige Probleme haben. Carrot ist super schnell (haben wir schon in dem kleinen Kampf mit Zorro am Anfang von Zou gesehen) und hat Luffy einfach komplett überrascht und ihn direkt in den Hals gebissen.
Normal ist sie ja echt süß, aber wenn es um ihre Karotten geht wird sie sofort wild. Zwar kann man sie durch so einen einfachen Trick wieder beruhigen, aber da ist sie trotzdem super gefährlich.

Vllt kann es sein, dass (fast) jeder, oder zumindest einige Minks etwas haben worauf sie derartig heftig reagieren wie Carrot und mehr oder weniger die Kontrolle verlieren. Quasi ihre Instinkte die Kontrolle übernehmen und sie unkontrolliert handeln aber auch sehr viel stärker werden lässt. Oder ist Carrot da einzigartig? Wenn Pekoms auch so eine Art „Schalter“ hat würde es Sinn machen dass Pedro mit dabei ist, da er weiß wie man ihn wieder beruhigt. So wie bei Carrot mit dem Kopfstreicheln.

Baltigo
Soll das heißen, der Kampf zwischen BB und den Revos ist schon vorbei!?
Oder ist es wirklich so, wie einige schon vermutet haben, dass die Revos ihre Basis aufgegeben und zerstört haben weil sie entdeckt worden ist?
Ich glaube eigentlich nicht daran, dass sie die Insel einfach aufgegeben haben. Warum sollten sie auch? Einen besseren Ort für ein geheimes HQ, als eine Insel von der niemand den Ort weiß gibt es eigentlich nicht. Und wenn sie Burges vorzeitig gefunden haben wäre es viel einfacher gewesen ihn von da weg zu schaffen oder einfach zu töten. Da BB der Vivre Card von Burges folgt hätte er die Insel so nicht finden können -> Problem gelöst.
Außerdem würde es kaum Sinn machen die Bilder von Dragon, Sabo und Blackbeard in dem Artikel abzudrucken wenn die drei keine Entscheidende Rolle bei dem ganzen gespielt hätten.
“Bild“:
 
Rechts, direkt unter dem großen Bild sieht man recht deutlich Sabo und Dragon.
Die Person darunter sagt mit auf Anhieb nicht wirklich etwas.
Und das Bild links unten könnte Black Beard sein.

Gegen einen Kampf zwischen den beiden Parteien würde natürlich sprechen, dass es so unglaublich schnell ging. In One Piece Zeit dürfte sein Burgess BB angerufen hat kaum ein paar Tage vergangen sein und da ist der Kampf schon vorbei und die Welt wird auch schon darüber informiert. Außerdem steht in dem Titel nichts wie "Revolutionäre vernichtend geschlagen" oder "Monkey D. Dragon tot/gefangen" oder "Große Schlacht von BB Piraten gegen Revolutionäre" sondern einfach nur, dass die Insel gefunden wurde und dass sie zerstört ist.

Wenn der Kampf wirklich stattgefunden hat will ich das unbedingt noch in einem Flashback sehen! Genau wie der Kampf zwischen BB und den Resten der Whitebeard-Pirate ist das mindestens auf dem selben level wie Marineford, wenn nicht größer.
Wer den Kampf gewonnen hat kann ich echt nicht sagen. Sicher ist jedenfalls, dass die Revos jetzt ganz sicher nicht mehr als Basis nutzen können auf dem einen oder anderen Weg.

Wir haben aber auch gelernt, dass die Informationen die in der News Coo Zeitung stehen nicht immer ganz der Wahrheit entsprechen. (siehe wer Crocodile besiegt hat oder Doflamingos Rücktritt von den Shichibukai.

Vielen Dank falls ihr den ganzen Kram wirklich gelesen habt (:
Freu mich auf eure Meinungen dazu.



Zuletzt von Tuwz am Fr 15 Apr - 6:28 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
NicoRobinchen
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 190
Kopfgeld Kopfgeld : 640487
Dabei seit Dabei seit : 01.09.13
Ort Ort : Altenstadt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 19:44

   
Super Kapitel wieder

Die ersten paar Seiten waren jetzt nichts besonders.
Vivi fühlt sich auf dem Meer richtig wohl...sicherlich noch wegen den Abenteuern mit Ruffy und Co.
Ihr Vater sieht nach den 2 Jahren auch schrecklich aus...die Frage ist nur liegt es alleine an der Krankheit oder hat es mehrere Gründe.
Juhuuu wir haben endlich mal wieder die Heulsuse gesehen. :-D

Carrot ist echt witzig. Packt als Proviant 2 Karotten und etwas Karottensaft ein und meint das sie auf dem großen Meer nur ca. einen 1/2 Tag unterwegs sein werden.^^
Das nennt man mal Wort wörtlich *an die Kehle gehn*^^ ob Ruffy seine Lektion nun gelernt hat, den anderen das Essen nicht immer weg zu nehmen? jedenfalls sicherlich bei Carrot.
Zudem hat sie echt eine an der Waffel.....sie wird definitiv ein neues Mitglied, dazu passen würde sie jeden falls.^^

Bartigo in trümmern. War vorher sehbar. Wie der Kampf wohl ausgegangen ist und was mit den Revos (vor allem Sabo/Dragon/Koala) passiert ist?

Träumerin
USER - Revolutionärin
USER - Revolutionärin

Beiträge Beiträge : 1207
Kopfgeld Kopfgeld : 663462
Dabei seit Dabei seit : 18.05.11
Ort Ort : irgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 19:59

   
Ich hab erst mal den Spoiler gelesen tja Baltigo/Bartigo (wie auch immer) destroyed ich in eine quietschen Stimme Autsch. Zum Kapitel Stelly König Goa ach du heilige, also wenn da wohnen würde ich würde auswandern.  Okay Walpol zu sehen ich war leicht geschockt für kam das total unerwartet dachte wir sind den los, so kann man sich täuschen, zu Dress Rosa schreibe ich mal nix, ach je immer noch die alte Heulhoschi und die soll irgendwann mal König werde, wenn sie immer dann noch so rum weint, das werden wir wohl nie erfahren, Verlieben sich plötzlich alle in Ruffy das würde Hancock nicht gefallen, es ist "IHR" Ruffy,  gut das sie das nicht sieht und Ruffy ist mal eben Carrots Karotte, ja blöd wenn der Koch nicht da ist armer Ruffy, Mami kann vielleicht nicht so gut kochen wie Sanja aber auf jeden Fall besser als Ruffy garantiert. Kommen wir dann endlich zu meinen LieblingsthemaIch hab  eh immer gedacht das Bartigo irgendwann von selbst auseinander fallen( würdedabei fand ich den Balkon so toll der ist ja wohl dann auch futsch oder?)  das hat sich wohl dann erledig Very Happy  Wehe irgendeiner hat Dragon was angetan der wird mein Staatsfeind Nr1 Twisted Evil, ja ich übertreibe evtl. ein wenig wer mich kennt sollte das nicht wundern. Ich hege so eine Hoffnung das bald das kommt worauf ich schon soooo lange gewartet habe bounce Treffen mit Ruffy Ende des Jahres vielleicht wobei das wage ich jetzt zu bezweifeln das wäre zu schön um wahr zu sein. Nein Kazan du darfst kein Revo sein, das hatte ich mal in Erwägung gezogen  doch das habe ja schnell wieder verworfen wenn Kazan doch einer ist dann werde ich was tun ah genau ein Akainubild nehmen und es als Ava tragen für einen ganzen Monat, ja das tue ich dann wirklich.

Narat
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 104
Kopfgeld Kopfgeld : 451807
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 20:17

   
Vivi tut mir einbisschen leid. Irgendwie werde ich nicht den Gedanken los, dass sie Ruffy heiraten möchte bzw. in ihn verknallt ist. Das liegt einfach daran, dass sie immernoch vom Piratenleben schwärmt und sich auch einbisschen nach ihn sehnt. Das ist mir schon damals aufgefallen als sie die Zeitung über Impel Down angeguckt hat und einen erleichterten, nachdenklichen aber auch verlegenen Eindruck hinterließ als sie Ruffys Bild sah und betrachtete. Wie wir jetzt auch an diesen Kapitel gesehen haben, hat König Cobra Vivi eine Menge Männer empfohlen, was vorallem an die Thronnachfolge(wg. seiner Krankheit) liegt, aber auch dass sie vielleicht ihre Liebe bzgl. Ruffy gegenüber ihn gestehen hat? Zusätzlich noch ihr Lächeln und das Ablehnen einer Heirat.
Klar Cobra hat nichts gegen Ruffy, aber selbstverständlich hat er eine Menge Angst, wenn er bei seinen Abtritt keine Chancen mehr hat, Vivi zu überreden einen anderen Mann zu heiraten und sie dann den Pirat Ruffy nimmt. Das würde natürlich viele Menschen verwundern, da Piraten immernoch als kriminelle abgestempelt werden und Ruffy sowieso ein gesuchter Mann ist, der bei einer möglichen Heirat, Vivi in Gefahr bringen könnte. Im ganzen ghet es hierbei Cobra um die Sorge seiner Tochter.

Das habe ich jetzt aus diesen Kapitel herausgeholt, als Cobra sagt, das es genug passende Männer gibt und sie sich um die Heirat sorgen sollte, sie aber lächelnd ablehnt sozusagen "du weißt schon wie ich mich entschieden habe"....

Ansonsten gibt es halt wie immer der simple Weg. Sie haltet einfach nichts von solch ein Königstum und gibtn Kack darauf, weil sie ein freier Mensch sein will und sozusagen am besten ein unabhängiges Leben wie ein Pirat führen will. Da käme aber dann wieder Ruffy infrage. Ruffy verkörpert halt das nach dem sie sich wohl lange sehnt, aber nicht die Möglichkeit hat, da sie in der Pflicht für die Bevölkerung steht..Corsa ist da eher der sesshafte Typ, weshalb er wohl nicht so interessant ist Very Happy


Was haltet ihr von dieser Idee? Bin auf eure Antworten gespannt. Smile

Soul of Bahamut
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 310
Kopfgeld Kopfgeld : 1012626
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 20:55

   

@Narat schrieb:
Vivi tut mir einbisschen leid. Irgendwie werde ich nicht den Gedanken los, dass sie Ruffy heiraten möchte bzw. in ihn verknallt ist. Das liegt einfach daran, dass sie immernoch vom Piratenleben schwärmt und sich auch einbisschen nach ihn sehnt. Das ist mir schon damals aufgefallen als sie die Zeitung über Impel Down angeguckt hat und einen erleichterten, nachdenklichen aber auch verlegenen Eindruck hinterließ als sie Ruffys Bild sah und betrachtete. Wie wir jetzt auch an diesen Kapitel gesehen haben, hat König Cobra Vivi eine Menge Männer empfohlen, was vorallem an die Thronnachfolge(wg. seiner Krankheit) liegt, aber auch dass sie vielleicht ihre Liebe bzgl. Ruffy gegenüber ihn gestehen hat? Zusätzlich noch ihr Lächeln und das Ablehnen einer Heirat.
Klar Cobra hat nichts gegen Ruffy, aber selbstverständlich hat er eine Menge Angst, wenn er bei seinen Abtritt keine Chancen mehr hat, Vivi zu überreden einen anderen Mann zu heiraten und sie dann den Pirat Ruffy nimmt. Das würde natürlich viele Menschen verwundern, da Piraten immernoch als kriminelle abgestempelt werden und Ruffy sowieso ein gesuchter Mann ist, der bei einer möglichen Heirat, Vivi in Gefahr bringen könnte. Im ganzen ghet es hierbei Cobra um die Sorge seiner Tochter.

Das habe ich jetzt aus diesen Kapitel herausgeholt, als Cobra sagt, das es genug passende Männer gibt und sie sich um die Heirat sorgen sollte, sie aber lächelnd ablehnt sozusagen "du weißt schon wie ich mich entschieden habe"....

Ansonsten gibt es halt wie immer der simple Weg. Sie haltet einfach nichts von solch ein Königstum und gibtn Kack darauf, weil sie ein freier Mensch sein will und sozusagen am besten ein unabhängiges Leben wie ein Pirat führen will. Da käme aber dann wieder Ruffy infrage. Ruffy verkörpert halt das nach dem sie sich wohl lange sehnt, aber nicht die Möglichkeit hat, da sie in der Pflicht für die Bevölkerung steht..Corsa ist da eher der sesshafte Typ, weshalb er wohl nicht so interessant ist Very Happy


Was haltet ihr von dieser Idee? Bin auf eure Antworten gespannt. Smile

Ruffy hat nach dem 2 jährigen Training ganz klar und deutlich zu Boa Hancock gesagt, dass er nicht Heiraten wird.
Das wird sicherlich auch für alle anderen Frauen gelten.

Also selbst WENN Vivi irgendwie für Ruffy schwärmt und ihn sogar Heiraten wollen würde (was ich persönlich nicht glaube) gehören dann am Ende immer noch zwei Leute dazu und Ruffy würde ihr das Gleiche antworten wie zuvor auch schon Boa Hancock.

Wishmu
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 23
Kopfgeld Kopfgeld : 509869
Dabei seit Dabei seit : 13.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 21:23

   
Ein gute wenn aber auch kurzes Kapitel!

Ich bin mir nicht sicher ob Carrot zur Crew kommt, da bis jetzt jedes Mitglied irgendwas beisteuern konnte! Vize,Navi,Schütze,Arzt,Archäologische,Handwerker und Unterhalter.

Was Batigo angeht glaub ich schon das es zum Konflikt kam, aber das absichtlich herbei geführt wurde. Um wie schon von anderen erwähnt die Regierung in die Irre zuführen. Eine Untergrundgruppe hat niemals ein HQ oder nur eins, dass wäre ja sinnlos dann wären sie mit einen Schlag völlig erledigt. Die ganzen Offiziere sind ja verteilt ergo gibt es mehre Basen! Entweder wusste Dragon selbst oder durch ein Tip, daraufhin wurde dann dieser Plan realisiert!

Schön das Vivi soviel Selbstvertrauen getankt hat!

Monky D. Garp
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 217
Kopfgeld Kopfgeld : 921128
Dabei seit Dabei seit : 04.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Do 14 Apr - 23:58

   

Ich erinnere mich an Vivis Abschiedsworte zu der SHB, von wegen "wenn ich euch wieder treffe, gehöre ich dann zu euch?". Ruffys Antwort darauf war ein klares Ja. Vielleicht wieder ein Foreshadowing, das nur die Reverie der Grund sein soll wieso Vivi auf einmal Screentime bekommt (abgesehen von Coverpages und bei den neuen Kopfgeldern war absolut nichts von ihr zu sehen) glaube ich nicht.
Ich denke das Cobra seine Krankheit schon ein wenig ausnutzt, um Vivi zu einer Hochzeit zu drängen, glaube nicht dass er auf einmal an Altersschwäche/Krankheit stirbt.

Stelly scheint sich nicht geändert zu haben, immer noch der arrogante Widerling. Bin mal gespannt ob man ihm ankreidet, dass einmal die Nr. 2 der Revos und Dragons Sohn aus seinem Königreich kommen. Noch dazu hatte er ja mit Sabo direkten Kontakt.

Das Königreich Kano ist im West Blue und gehört auch zur WR. So wie ichs verstanden habe ist die Happou-Marine die offizielle königliche Armee und der glatzköpfige mit dem Drachentatoo ist der König. Sollte Sai sich melden wäre das ein weiteres Königreich das Ruffy freundlich gesinnt ist.

Wapol nervt mich persönlich nur, das Kuleha mitkommt wird ihm sicherlich Wind aus den Segeln nehmen, sollte er Dalton wirklich diskreditieren. Die Sache mit den Ärzten auf Drumm lässt Wapol sicherlich nicht gut dastehen. Bin mal gespannt ob auch Eisberg an der Reverie teilnimmt.

Elizabellos Palast ist sehr eindrucksvoll, da weiß man doch gleich wer drinnen wohnt. Auch hier wieder ein König der Ruffy dankbar ist. Bin mal gespannt wieviele der 50 Königreiche Pro Ruffy sind, so wenige sind das nicht Very Happy

Von dem Sanji Rettungsteam bin ich schon etwas enttäuscht. Die kennen Ruffys Eigenschaft nicht warten zu können doch inzwischen gut, der Sprung vom Elefanten dürfte bis auf Pedro und Pekoms eigentlich keinen schockiert haben.
Carrot ist in ihrer Naivität lustig, gleichzeitig ist es aber auch brutal wie sie reagiert wenn jemand ihr Essen wegnimmt. Selbst der Vielfraß Ruffy würde niemanden killen, nur weil jemand sein Fleisch wegisst (in der Regel ist Ruffy was Fleisch angeht aber auch schneller als alle anderen). Nami wusste was zu tun ist, das spricht dafür dass sie Carrots Macke kennt. Denke da auch wie Tuwz dass viele Mink einen Trigger haben, der die eher animalische Seite zum Vorschein bringt.
Ruffy und kochen? Der isst doch die Zutaten bevor er sie zubereitet Very Happy

Zu Baltigo: Wenn man davon ausgeht, dass der Auftritt der Revos in Kapitel 803 zeitgleich mit der Story stattfindet ist aktuell gerademal ein Tag vergangen. Anders ausgedrückt, Sabo hat maximal 10 Tage gebraucht um von Dressrosa nach Baltigo zurückzukommen. Und jetzt soll Blackbeard (von dem man keine Ahnung hat wo er überhaupt ist) die Strecke nach Baltigo innerhalb eines Tages zurücklegen?
Zudem der Zeitpunkt des Artikel, direkt vor der Reverie. Wenn Dragon erreichen wollte, dass man nicht mehr über die Revos dikutiert, war dieser Schritt überaus sinnvoll. Kann mir da einen Artikel ala "Schwere Niederlage für die Revos" durchaus vorstellen.
Im Artikel war bis jetzt auch nichts davon zu lesen, dass irgendjemand tot ist/angegriffen wurde.
Wenn die Revos Burgess entdeckt haben stellt sich die Frage wieso sie ihn nicht getötet haben (oder haben sie ja vielleicht doch), der war ja schließlich mehr tot als lebendig.

Narat
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 104
Kopfgeld Kopfgeld : 451807
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Fr 15 Apr - 0:08

   
@Monkey D. Garp hat eigentlich jetzt einen guten Punkt zu Vivi angesprochen. Wieso denke ich immer so kompliziert ? Very Happy Das damalige "ja" von Ruffy könnte tatsächlich ein Forshawding sein, dass sie der Gruppe irgendwann mal wieder anschließen wird. Daher will Cobra sie zu einer Hochzeit drängen, sodass sie nicht auf dumme Gedanken kommt. Very Happy Könnte vielleicht eher hinhauen....

Aber ich merke wieder, dass ich zu theorielastig spekulativ wieder blabber...sorry dafür

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 622
Kopfgeld Kopfgeld : 1618571
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Fr 15 Apr - 8:57

   
@Monky D. Garp schrieb:
Ich erinnere mich an Vivis Abschiedsworte zu der SHB, von wegen "wenn ich euch wieder treffe, gehöre ich dann zu euch?". Ruffys Antwort darauf war ein klares Ja. Vielleicht wieder ein Foreshadowing, das nur die Reverie der Grund sein soll wieso Vivi auf einmal Screentime bekommt (abgesehen von Coverpages und bei den neuen Kopfgeldern war absolut nichts von ihr zu sehen) glaube ich nicht.
Ich denke das Cobra seine Krankheit schon ein wenig ausnutzt, um Vivi zu einer Hochzeit zu drängen, glaube nicht dass er auf einmal an Altersschwäche/Krankheit stirbt.

Vivi in die SHB niemals. Sie ist viel zu schwach. Schwächer als die SHB vor dem Time Skip. Sie wäre eine zu große Belastung, Nami 2.0, nur noch schlimmer. Sonst würde Ruffy sicherlich ja sagen, aber Oda macht das nicht. Da er Vivi nein sagen lässt, da die die Thronerbin ist. Diese können mit Piraten nicht zusammen arbeiten, ohne an Glaubwürdigkeit zu verlieren. Die viele Screentime ist meiner Meinung total berechtigt, da Sie die jenige ist die wir am besten kennen und der beste Auslöser, um dem Leser zu zeigen, dass die Reverie ansteht. Die nächsten wären die jenigen aus der Fischmenscheninsel gewesen um es aufzuzeigen. Bei Riku, Viola und Rebecca hätte ich es nicht sofort erkannt, alles noch zu nah an Dressrosa Arc dran.

Selbst wenn Vivi in die SHB käme, würde Sie keine besondere Rolle einnehmen, wie es bei Carrot im Moment ist. Selbst bei Jimbei, denn ich sicher zähle, sehe ich außer 'Rettungsschwimmer' auch keine wichtige Rolle, da starker Kämpfer keine wichtige Rolle auf dem Schiff darstellt. Aber mit Rettungsschwimmer hätte er zu mindestens eine inne.


@Monky D. Garp schrieb:
Das Königreich Kano ist im West Blue und gehört auch zur WR. So wie ichs verstanden habe ist die Happou-Marine die offizielle königliche Armee und der glatzköpfige mit dem Drachentatoo ist der König. Sollte Sai sich melden wäre das ein weiteres Königreich das Ruffy freundlich gesinnt ist.

Wapol nervt mich persönlich nur, das Kuleha mitkommt wird ihm sicherlich Wind aus den Segeln nehmen, sollte er Dalton wirklich diskreditieren. Die Sache mit den Ärzten auf Drumm lässt Wapol sicherlich nicht gut dastehen. Bin mal gespannt ob auch Eisberg an der Reverie teilnimmt.

Kano habe ich auch so verstanden, wie du. Lässiger König ohne Krone, auch nicht oft zu sehen.
Eisberg kann ich mir nicht vorstellen, bei der Reverie. Der ist kein König. Und Water Seven besitzt auch keinen König, der wäre im Arc sonst sicherlich aufgetaucht.

@Monky D. Garp schrieb:
Elizabellos Palast ist sehr eindrucksvoll, da weiß man doch gleich wer drinnen wohnt. Auch hier wieder ein König der Ruffy dankbar ist. Bin mal gespannt wieviele der 50 Königreiche Pro Ruffy sind, so wenige sind das nicht Very Happy.

Eigentlich darf kein Königreich sich zu Ruffy (Pirat) bekennen, außer Dressrosa. Da in Dressrosa die üblen Machenschaften von DD rauskamen und die Marine sich auch entschuldigt hatte, mit Niederkien. Da kann keiner auf der Reverie böse sein, wenn sich Dressrosa für die Strohhutbande stimmt.
Alabasta geht deshalb nicht weil die Marine/Weltregierung die Tatsachen vertuscht hat und den Lob für sich einsteckte. Wenn sich Alabasta für Piraten ausspricht kann das nicht gut für Alabasta sein, denke das wird Strafen mit sich ziehen. Deshalb musste die SHB auch stillschweigen Alabasta mit Vivi verlassen ohne nur einen Hinweis an die Marine zu geben das diese befreundet sind.
Auch das Ruffy und Crocodile in Marine War mit einander kämpften, zeigt der Welt das Ruffy eher mit Crocodile unter einer Decke ist und böse (Pirat) gesinnt ist.

Bei einer heimlichen Wahl würden wahrscheinlich schon ein paar für Ruffy stimmen (wenns das Risiko wert ist, denke eher das Vivi Ruffy total vertraut, das Sie weiß, das er nicht ihre Hilfe bei der Reverie braucht und er den Weg auch so alleine schafft), aber mit Obhut, das sie sich später nicht enttarnen. Aber wenn bei einer Königswahl ein paar Stimmen zu Piraten kommen würde ich die Könige schon in frage stellen warum die sich auf Seiten von Gesetzlosen stellen und das Königreich in Frage stellen! Natürlich wissen viele die ganze Wahrheit nicht, aber viele interessiert dieses wohl auch nicht und sehen darüber hinweg. Einige Beispiele wären nur Wapol, DD,wenn noch König, unbekannte Könige.

@Monky D. Garp schrieb:

Zu Baltigo: Wenn man davon ausgeht, dass der Auftritt der Revos in Kapitel 803 zeitgleich mit der Story stattfindet ist aktuell gerademal ein Tag vergangen. Anders ausgedrückt, Sabo hat maximal 10 Tage gebraucht um von Dressrosa nach Baltigo zurückzukommen. Und jetzt soll Blackbeard (von dem man keine Ahnung hat wo er überhaupt ist) die Strecke nach Baltigo innerhalb eines Tages zurücklegen?
Das ist auch das einzige was mich verwundert, dass die so schnell dort waren. Aber da wir nicht wissen wo BB war und wer alles in Bartigo eingelaufen ist. Wie wissen nur das Lafite und Shiryu nahe an Dressrosa waren, aber wie du geschrieben hast brauchte Sabo wahrscheinlich auch länger als einen Tag (max. 10 Tage) von Dressrosa nach Baltigo. Da ist dann schon fraglich, dass die zwei das in so kürzester Zeit schaffen konnten!

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1009
Kopfgeld Kopfgeld : 1664224
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Fr 15 Apr - 12:25

   
Das Vivi wieder zur SHB stößt, schließe ich auch aus. Ihrem Vater geht es jetzt nicht so gut und sie wird den Thron irgendwann übernehmen müssen. Im Endeffekt war es einfach ein Zeichen der Freundschaft mit der SHB und der schönen Erinnerungen an die damalige Zeit. Schließlich hat man von Alabasta lange nichts gehört und man merkt hier doch sehr gut das Ruffys Taten schwer wiegen, im positiven Sinne.

Das Stelly noch so ein Arsch ist, finde ich gut. Er ist ja nur Adoptivsohn. Das bedeutet für Sabo das er rechtmäßiger Thronerbe ist. Das könnte später mal ein Thema werden. Alle gehen ja von Sabos Tod aus. Allerdings denke ich das viele Könige wie Stelly ticken und dass es jede Menge Streit geben kann, wenn so viele unterschiedliche Persönlichkeiten aufeinander treffen.

Was Baltigo betrifft bin ich mir sicher das es keinen Kampf gab, bzw. Das BB nicht für die Zerstörung verantwortlich ist. Es ergibt keinen Sinn die Revos über 15 Jahre aufzubauen und das Thema dann so schnell zu beenden. Außerdem hat Ruffy doch eine Teleschnecke von Sabo oder?



Zuletzt von Nightwulf am Fr 15 Apr - 16:05 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Starrk
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 323116
Dabei seit Dabei seit : 11.05.13
Ort Ort : Impel Down Level 6

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Fr 15 Apr - 13:04

   
Interessantes Chap.
Ich behaupte einfach mal Zou könnte das neue HQ der Revos werden. Und spätestens nach Big Mom treffen sich Dragon und Luffy. Ich denke das eine führt zum anderen.
Lg

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 622
Kopfgeld Kopfgeld : 1618571
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt   Fr 15 Apr - 13:06

   

@Nightwulf schrieb:
Das Vivi wieder zur SHB stößt, schließe ich auch aus. Ihrem Vater geht es jetzt schon nicht so gut und sie wird den Thron übernehmen. Im Endeffekt war es einfach ein Zeichen der Freundschaft mit der SHB und der schönen Erinnerungen an die Zeit. Schließlich hat man von Alabaster lange nichts gehört und man merkt hier doch sehr gut das Ruffys Taten schwer wiegen, im positiven Sinne.
Das Stelly noch so ein Arsch ist, finde ich gut. Er ist ja nur Adoptivsohn. Das bedeutet für Sabo das er rechtmäßiger Thronerbe ist. Das könnte später mal ein Thema werden. Alle gehen ja von Sabos Tod aus. Allerdings denke ich das viele Könige wie Stelly sind und das es jede Menge Streit geben kann wenn so viele unterschiedliche Persönlichkeiten aufeinander treffen.
Was Baltigo betrifft bin ich mir sehr sicher das es keinen Kampf gab, bzw. Das BB nicht für die Zerstörung verantwortlich war. Es ergibt keinen Sinn die Revos über 15 Jahre aufzubauen und das Thema dann so zu beenden. Außerdem hat Ruffy doch eine Teleschnecke von Sabo oder?

Also Teleschnecke ist mir neu. Ich weiß das Sabo von Ruffy eine Vivre-Card angefertigt hat und somit Sabo Ruffy immer finden kann. Umgekehrt halt nicht.

Da die Headline folgendes aussagt: "A Land that was for several thousand years shrouded in secrecy has finally been discovered". Selbst wenn es einen kurzen Schlagabtausch gab, kam es nicht zum kompletten Kampf, geschweige das einer verloren hat. Denn sonst würde die Headline definitiv in etwa so heißen "Der gefährlichste Mann der Welt Monkey D. Dragon ist tot / gefangen genommen" und die alternative wäre "Blackbeard einer der vier Kaiser ist tot / gefangen genommen". Damit die Marine/Weltregierung auch die Lorbeeren bekommt.
Bei der Headline hat uns Oda schon einen Hinweis auf den Kampf gegeben.

Wer jetzt der König von Goa ist oder nicht, ist ja nicht relevant. Besonders nicht für Sabo, da dieser nie in der Welt leben und da nur weg wollte. Der macht seinem Stiefbruder den Thron nicht streitig und verlangt sein Thronerbe, wenn er es denn überhaupt dürfte. Aber da er kein Interesse daran hat, spielt es ja keine Rolle.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 823: Aufruhr in der Welt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden