Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Wie fandest du das Kapitel
Sehr gut
56%
 56% [ 19 ]
Gut
29%
 29% [ 10 ]
Mittelmäßig
12%
 12% [ 4 ]
Schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
3%
 3% [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 34
 

AutorNachricht
Hisoka
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 2335
Kopfgeld Kopfgeld : 1452174
Dabei seit Dabei seit : 13.07.11
Ort Ort : Knoten des Wahnsinns

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Sa 23 Apr - 21:19

   

RAIDER NATION schrieb:
Chapter 824 zutun?

Ich estimiere es als suboptimal, wenn man altera, linguale Synonyme iterativ apportiert.


Ich empfinde es als dezent unnötig, wenn man einfache Aussagen möglichst geschwollen verpackt.
Davon abgesehen hast du bei dem Post um den es ging einige ziemlich heftige Aussagen über das Kapitel getroffen...da hätte ich dann aber doch gerne ein paar Beispiele mehr gesehen. Insbesondere, da du dich doch ziemlich derb geäußert hast. Aus dem was du gepostet hast, ging die konkrete Ursache deiner Wut (?) jedenfalls nicht hervor.

Ich selbst hab das Ganze als typisches Übergangs bzw. Reise Kapitel empfunden, von denen es bei One Piece viele gibt. Diese Kapitel dienen Oda meiner Meinung nach vor allem dazu, gezielt kleinere und größere Informationen über die Welt außerhalb des Sichtradius der Strohhüte zu vermitteln. Insofern kein großes Kapitel, aber vollkommen in Ordnung.

The Flash
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 128
Kopfgeld Kopfgeld : 299408
Dabei seit Dabei seit : 01.06.12
Ort Ort : Oakland

Benutzerprofil anzeigen http://www.raiders.com/news/german.html

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Sa 23 Apr - 22:00

   
@Hisoka schrieb:
RAIDER NATION schrieb:
Chapter 824 zutun?

Ich estimiere es als suboptimal, wenn man altera, linguale Synonyme iterativ apportiert.


Ich empfinde es als dezent unnötig, wenn man einfache Aussagen möglichst geschwollen verpackt.
Davon abgesehen hast du bei dem Post um den es ging einige ziemlich heftige Aussagen über das Kapitel getroffen...da hätte ich dann aber doch gerne ein paar Beispiele mehr gesehen. Insbesondere, da du dich doch ziemlich derb geäußert hast. Aus dem was du gepostet hast, ging die konkrete Ursache deiner Wut (?) jedenfalls nicht hervor.

Ich selbst hab das Ganze als typisches Übergangs bzw. Reise Kapitel empfunden, von denen es bei One Piece viele gibt. Diese Kapitel dienen Oda meiner Meinung nach vor allem dazu, gezielt kleinere und größere Informationen über die Welt außerhalb des Sichtradius der Strohhüte zu vermitteln. Insofern kein großes Kapitel, aber vollkommen in Ordnung.


Von mir kommt eine Antwort zurück(Du kannst mich gerne anschreiben, für die Fortführung der Diskussion), obwohl ich mir sicher bin, dass diese Diskussion gelöscht wird.
Es ist mir egal, was andere von meiner Haltung denken, den ich bin frei. Ich lass mir mein Determinismus von niemanden weg nehmen. Mein Recht über Dinge zu denken und urteilen, ist ein freies menschliche Recht. Meine Antworten sind deterministisch, ohne innere Einflüsse, die mein Denken einschränken. Warum sollte ich so schreiben, so wie es den Anderen passt? Jedem steht, dass Recht Sätze schreiben, die freie Unabhängigkeit der inneren Einflüsse enthält(Sofern es nicht gegen die Regeln verstößt, etwaige Beleidigung) Ich bin wissenschaftsgläubig, und der Determinismus ist ein wissenschaftlicher Grundsatz, den viele wie ich und Einstein, Marquis de Lapace, Hawking, Jacob Bekenstein vertreten.

Meine Antwort beziehen nur diejenigen, damit sie wisssen sollen, dass ich mein Denken nicht ihres Denken anpasse, aber ihre Urteilung über Ereignisse respektriere.

Zu meiner Haltung, einer meiner persönlichen Eigenschaften die ich verkörpere ist Sarkasmus.

Tuwz
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 268
Kopfgeld Kopfgeld : 661874
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Sa 23 Apr - 23:10

   

@RAIDER NATION : Wenn du dir die Antwort von Uterusfertilizer auf deinen ursprünglichen Post vielleicht noch einmal in Ruhe durchliest müsstest du eigentlich feststellen, dass er deinen „Determinismus“ in keinster Weise kritisiert oder einschränken wollte. Er hat nur festgestellt, dass er anderer Meinung ist als du, hat also selbst deinem so hoch wichtigen Determinismus gefrönt und seine Aussagen ausführlich begründet.

In deiner Reaktion darauf greifst du ihn gleich an, beschwerst dich sogar darüber, dass er zu viel schreiben würde.
Ich dachte, du bist vertrittst den „Determinismus [als einen] wissenschaftlichen Grundsatz“. Genauso wie Einstein, Marquis de Lapace, Hawking und Jacob Bekenstein das getan haben bzw. tun. Solltest du dann nicht begrüßen, dass Uterusfertilizer seine persönliche Meinung frei von „inneren Einflüssen“ kund tut?
Deine Reaktion lässt allerdings eher die Vermutung zu, dass du dich zwar auf das Recht der freien Meinungsäußerung beziehst, deine eigene aber als die einzig Richtige ansiehst. Quasi ein „egozentrischer Determinismus“ wenn so will.

Und dazu dann noch einen Satz, der zu ca. 60 % aus abstrakten Fremdwörtern besteht und den du wahrscheinlich nicht einmal selbst verstehst, hinterher zuschießen macht dich damit auch nicht unbedingt glaubwürdiger, Herr „ich habe Formeln zur Geometrie von Schwarzen Löchern als Signatur“.
Es mag vielleicht sein, dass dein geistiges Niveau deutlich über meinem oder dem manch anderer liegt, aber gerade dann sollte es doch in deinem Interesse sein eine etwas simplistischere Sprache zu verwenden,  so dass wir deine uneingeschränkten Gedanken, die mit uns teilen möchtest auch besser verstehen können.

Entschuldigung, dass hier vielleicht etwas direkt war, aber als jemand der vom Determinismus überzeugt ist und den Sarkasmus verkörpert hast du schließlich kein Problem damit, dass ich meine persönliche Meinung zu diesem kleinen Vorfall hier, ganz frei und ungezwungen äußere. Und dass wir uns richtig verstehen: Ich und niemand hier hat nicht im Geringsten vor dich in deiner Meinung einzuschränken, es geht uns nur darum wie du sie äußert. Gute Umgangsformen sind nunmal das A und O eines funktionierenden Miteinanders

Allerdings gehört diese Diskussion hier wirklich nicht hin und sollte hoffentlich beendet sein.

KillingTime
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 458
Kopfgeld Kopfgeld : 781522
Dabei seit Dabei seit : 24.03.13
Ort Ort : Wolke 7 <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Sa 23 Apr - 23:23

   

Leute, don't feed the troll!

(Und wehe Mods ihr löscht diesen hochwertigen post...dann gibts aber ärger :PP )

Rufus_San
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 93
Kopfgeld Kopfgeld : 517122
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Skypia

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   So 24 Apr - 2:00

   

N'abend, Ich will ja eure Grundsatzdiskussion nicht stören aber ich hätte noch ein paar Fragen bzw Anmerkungen zu dem Kapitel die ich noch gern löswerden würde! ;-)

Zunächst mal fand ich das Kapitel klasse! Es sind viele verschiedene Parteien zu sehen und die Story bekommt an allen Stellen neue Facetten!

Dem Kidd seine Allianz
Ich denke mal, dass unser guter Shanks vorerst nichts mehr zu fürchten haben muss :-D Kaido hat nicht nur mit Kid gut aufgeräumt, sondern einfach mal die komplette neue Generation geerdet. Ich denke mit diesem Kaiser erreichen wir ein vollkommenes, bisher nicht gekanntes Maß an Stärke. Soll jetzt keine Diskussion auslösen, aber ein völlig gesunder Kaiser in Action, hui das wird super! Worauf ich eigentlich hinaus will: Wo ist wohl Killer abgeblieben? Und dazu meine Theorie!
Apoo steckt schon länger mit Kaido unter einer Decke, bzw er ist ein Untergebener von ihm! Dies vermute ich eigentlich nur durch seine Teleschnecke, die bei Kaido platziert ist und da er Jack so förmlich betitelt. Mit diesem Wissen kann ich mir jetzt vorstellen, dass Apoo zunächst mal den guten Jack vom Meeresgrund holt (er findet ihn, entweder durch Echolot oder eine triefend nasse Vivre Card von Jack :-D) und er hat noch einen weiteren Auftrag. Den Transport eines weiteren Gefangenen nach Whole Cake Island. Die Vermutung ist ja nicht neu, dass der gute Killer, allein auf Grund seines Names, seiner blonden Haare und seiner cleveren aber auch brutalen Art ein Mitglied der Vinsmoke Familie sein könnte. Nun hat ihm Kaido persönlich die Maske aus dem Gesicht geprügelt und ihn eventuell als einen Vinsmoke erkannt. Da er als Kaiser bestimmt auch eine Einladung zu dieser Hochzeit bekommen haben könnte dachte er sich vielleicht: Mensch klasse, dann schicke ich doch gleich mal Apoo (und Jack) als Repräsentanten dahin und die bringen noch ein nettes Geschenk mit.
Gut wir haben hier extrem viele "wenns" und "vielleichts" aber ich fände die Vorstellung schon sehr krass, wenn Ruffy von der Teeparty mit einem weiteren Supernovae zurückkommt und gleichzeitig noch ein neues Ziel beim Kampf gegen Kaido bekommt. Nämlich die Befreiung von Kidd.

Verräter, überall Verräter
Die Frage, wie Jack und seine Flotte Zou so easy wiederfinden konnten steht ja schon länger im Raum. Nun muss sich der gute Inu was überlegen, wie er den Elefanten wieder sicher bekommt. Am wahrscheinlichsten wird es wohl sein, dass Jack und seine Leute einer Vivre Card gefolgt sind. Doch auf wen sollte sie zeigen? Den Stamm der Minks schließe ich einfach mal aus, die sind viel zu loyal. Raizou würde Sinn ergeben, da Jack sich ja 100%ig sicher war, dass er auf Zou steckt, allerdings hätte er dann wohl auch den Walbaum einfach in Stücke gehauen. Die Strohhüte scheiden aus, da sie alle erst nach Jack eintrafen. Laws Crew schließe ich auch einfach mal aus, denn erstens wer wusste schon, dass die dort sind und zweitens warum sollte Jack eine Vivre Card von Bepo und co haben.
Somit blieben ein Verräter, eine neuartige Methode zur Navigation in der neuen Welt oder der pure Zufall als Möglichkeiten übrig. Einen Verräter hatte ich ja eigentlich schon ausgeschlossen, Log Ports funktionieren bei Zou nicht und warum sollte Oda neben diesen und den Vivre Cards noch eine neue Art der Navigation einbauen, und Glück wäre definitiv zu doof. Habt ihr ne Idee?
Der zweite große Verräter in diesem Kapitel wäre derjenige, der die Marine bzw die Weltregierung über den Standort von Bartigo informiert hat. Da dort die CipherPol eingetrudelt ist gehe ich davon aus, dass die Weltregierung informiert worden ist. Der Name Absalom ist in diesem Zusammenhang schon genannt worden, jedoch müsste er dann die ganze Zeit an Leuten der Blackbeard Flotte dranhängen und das traue ich ihm nicht zu. Klar, es kann sein, dass die Weltregierung jeden Kaiser beschattet und die Bewegungen in diese eine Richtung gedeutet hat. Finde ich aber etwas lahm diese Erklärung. Also wage ich mal die Behauptung, dass Aokiji die Petze ist! Wir wissen, dass er mit Blackbeard und dem Untergrund zu tun hat, und, und das ist viel wichtiger, wir wissen, dass er immer noch er selbst ist. So sagte er es zu Smoker. Er hat also seine Ideale, nach einer gerechten Welt nicht aufgeben, sondern vielleicht nur seine Perspektive etwas geändert.
Nun habe ich zwei mögliche Gründe, aus denen Kuzan die Weltregierung informiert haben könnte:
1. Er dient weiterhin der Marine und der Gerechtigkeit, die er und der Gerechtigkeit, die er und zum Beispiel Sengouko vertreten und möchte, dass die Revolution gestürzt wird. Gleichzeitig will er verhindern, dass Blackbeard an weitere Waffen und Teufelsfrüchte kommt, also sagt er der Regierung was abgeht und kann so einer Eskalation vorbeugen. Und da er nicht die Marine gerufen hat bringt er auch nicht seine alten Gefährten in Gefahr.
2. Er ist ein Revolutionär. In diesem Fall hat er erst Dragon gewarnt, damit dieser sich mit alle Leuten und Waffen von Bartigo zurückziehen konnte, und hat so den Zusammenprall mit Blackbeard verhindert. Dann hat er auch noch die Weltregierung anonym informiert und so Blackbeard nicht nur die Enttäuschung einer leeren Insel, sondern auch Stress mit der Regierung beschert. Den Revos kann es egal sein, da ihre Basis sowieso verloren war und selbst, wenn Blackbeard, warum auch immer, vor der CP geflohen ist, so kann die Weltregierung über das entdeckte Land Bartigo berichten.
Ich mag diese Theorie irgendwie lieber. Allein schon weil die erste mich von der Art des treuen Doppelagenten, der seine Ideale nie verraten hat, zu sehr an Itachi Uchia erinnert.

So viel von mir und meinen wirren Ideen, danke fürs lesen und wenn ich jemanden wiederholt habe tut es mir leid!

joei17
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 146
Kopfgeld Kopfgeld : 653686
Dabei seit Dabei seit : 02.05.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   So 24 Apr - 11:35

   
@Rufus_San schrieb:
N'abend, Ich will ja eure Grundsatzdiskussion nicht stören aber ich hätte noch ein paar Fragen bzw Anmerkungen zu dem Kapitel die ich noch gern löswerden würde! ;-)

Zunächst mal fand ich das Kapitel klasse! Es sind viele verschiedene Parteien zu sehen und die Story bekommt an allen Stellen neue Facetten!

Dem Kidd seine Allianz
[...]
Apoo steckt schon länger mit Kaido unter einer Decke, bzw er ist ein Untergebener von ihm! Dies vermute ich eigentlich nur durch seine Teleschnecke, die bei Kaido platziert ist und da er Jack so förmlich betitelt. Mit diesem Wissen kann ich mir jetzt vorstellen, dass Apoo zunächst mal den guten Jack vom Meeresgrund holt (er findet ihn, entweder durch Echolot oder eine triefend nasse Vivre Card von Jack :-D) und er hat noch einen weiteren Auftrag. Den Transport eines weiteren Gefangenen nach Whole Cake Island. Die Vermutung ist ja nicht neu, dass der gute Killer, allein auf Grund seines Names, seiner blonden Haare und seiner cleveren aber auch brutalen Art ein Mitglied der Vinsmoke Familie sein könnte. Nun hat ihm Kaido persönlich die Maske aus dem Gesicht geprügelt und ihn eventuell als einen Vinsmoke erkannt. Da er als Kaiser bestimmt auch eine Einladung zu dieser Hochzeit bekommen haben könnte dachte er sich vielleicht: Mensch klasse, dann schicke ich doch gleich mal Apoo (und Jack) als Repräsentanten dahin und die bringen noch ein nettes Geschenk mit.
Gut wir haben hier extrem viele "wenns" und "vielleichts" aber ich fände die Vorstellung schon sehr krass, wenn Ruffy von der Teeparty mit einem weiteren Supernovae zurückkommt und gleichzeitig noch ein neues Ziel beim Kampf gegen Kaido bekommt. Nämlich die Befreiung von Kidd.

Verräter, überall Verräter
Die Frage, wie Jack und seine Flotte Zou so easy wiederfinden konnten steht ja schon länger im Raum. Nun muss sich der gute Inu was überlegen, wie er den Elefanten wieder sicher bekommt. Am wahrscheinlichsten wird es wohl sein, dass Jack und seine Leute einer Vivre Card gefolgt sind. Doch auf wen sollte sie zeigen? Den Stamm der Minks schließe ich einfach mal aus, die sind viel zu loyal. Raizou würde Sinn ergeben, da Jack sich ja 100%ig sicher war, dass er auf Zou steckt, allerdings hätte er dann wohl auch den Walbaum einfach in Stücke gehauen. Die Strohhüte scheiden aus, da sie alle erst nach Jack eintrafen. Laws Crew schließe ich auch einfach mal aus, denn erstens wer wusste schon, dass die dort sind und zweitens warum sollte Jack eine Vivre Card von Bepo und co haben.
Somit blieben ein Verräter, eine neuartige Methode zur Navigation in der neuen Welt oder der pure Zufall als Möglichkeiten übrig. Einen Verräter hatte ich ja eigentlich schon ausgeschlossen, Log Ports funktionieren bei Zou nicht und warum sollte Oda neben diesen und den Vivre Cards noch eine neue Art der Navigation einbauen, und Glück wäre definitiv zu doof. Habt ihr ne Idee?
[...]

Du gibst dir meiner Meinung nach die Antwort schon selbst.

Ich bin auch der Meinung, dass Appoo schon länger mit Kaidou unter einer Decke steckt wegen denselben Gründen, die du genannt hast.

Die Frage woher Jack so sicher wusste, dass Raizou auf Zou ist kann ich auch nicht beantworten.

Appoo wir ja das Grollen des Meeres bezeichnet, seine TF ist immer noch nicht bekannt gemacht worden (wie Kid's) und er kann Schallwellen/Radiowellen aussenden und empfangen(meine Vermutung).
Du erwähnst Echolot, auch ich bin der Meinung, dass Appoo das drauf hat.
Da er Schallimpulse aussenden und Empfangen kann, sowohl über als auch unter Wasser, ist er in der Lage Echolot/Sonar einzusetzen und auch als Radar zu arbeiten. Sprich er ist Empfänger und Sender zugleich.

Dadurch wäre er in der Lage, Schiffe bzw Elefanten Wink zu orten die sich auf seinen Fixpunkt zubewegen oder fortbewegen.
Je nach Größe des Objekts kann er ungefähr einschätzen um was es sich genau handelt. Dadurch konnten sie Zou orten.
Damit wäre geklärt wie sie Zou auffinden konnten.

Wie konnten sie Zou wieder finden?

Let's keep it simple. Sie haben irgendwo eine Vivre-Card versteckt/ angetackert. So konnte man Zou wiederfinden Wink Very Happy

Sollte Appoo wirklich zu obengenannten in der Lage sein, so wäre er sehr nützlich für einen mächtigen Piraten wie Kaidou. Er könnte praktisch alles orten. So einen möchte man so schnell wie möglich in seinen Reihen wissen. Da er ein nützliches "Werkzeug" ist.
Ist er in Kaidous Armee, so kann er natürlich nicht mehr in die Armee eines anderen Kaisers kommen(um ihn zu orten- Überfall und solche Sachen gehen mir da durch den Kopf). Also doppelter Vorteil für Kaidou

Shirohige70
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 65
Kopfgeld Kopfgeld : 400609
Dabei seit Dabei seit : 17.08.14
Ort Ort : Neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   So 24 Apr - 12:03

   
Ich glaube ihr habt alle die Rede von Capone Bege vor paar Kapiteln vergessen, ihr bzw. wir fragen uns wie Kaido wusste das Raizou auf Zou ist. Leute er ist einer der 4 Kaiser, wenn er will dann findet er alles heraus selbst die Koordinaten von einer Insel die sich stetig bewegt. Der beste Teil des Kapitels war meiner Meinung nach die Klarstellung von Kaido das er sich auf einem komplett anderen Niveau befindet als einer von der ''schlimmsten Generation''. Kaido hatte anscheinend nicht mal Probleme gegen einen Kid, und hat ihn komplett vernichtet, das war schon erschreckend einen Kid so kaputt zu sehen. Wisst ihr was ich interessant finde, das immer gesagt wurde wenn du in der neuen Welt überleben willst musst du dich entweder einem Kaiser anschließen oder diesen stürzen.


Schauen wir uns mal die 11 Supernovas an.

-Ruffy, versucht Kaido zu stürzen.
-Law, versucht Kaido zu stürzen.
-Zorro, versucht Kaido zu stürzen.
-Capone Bege, Untergebener von Big Mom
-x Drake, wahrscheinlich Untergebener von Kaido.
- Apoo, ebenfalls Untergebener von Kaido.
- Kid, versucht Shanks zu stürzen(wurde von Kaido auseinander genommen)
-Hawkins, ebenfalls versucht Shanks zu stürzen.
-Killer, ebenfalls versucht Shanks zu stürzen.
- Urogue, ist er überhaupt in der neuen Welt? Das letzte mal haben wir ihn auf der Himmelsinsel gesehen, klärt mich auf wenn ich falsch liege.
- Booney, vielleicht die Tochter von Big Mom?


Schauen wir uns die Gegner von Ruffy nach dem Timeskipe an:

-Hordy Jones, lebt auf der Fischmenscheninsel welche von Big Mom beschützt wird.
-Cesar Crown, welcher indirekt unter Kaido ist.
-Doflamingo, einer der sieben Samurai und Geschäftspartner von Kaido, denke aber dort herrschte eine sehr klare Rollenverteilung Kaido hatte die Hosen an Very Happy


Das zeigt uns nochmal die Macht der Kaiser an, sie kontrollieren die gesamte neue Welt. Wie einer schon oben schrieb, glaube ich das Kaiser ein komplett anderes Niveau besitzen als alles was wir bisher gesehen haben. Ich freue mich das One Piece, seit Wochen Fahrt aufnimmt Richtung Kaiser.

Monky D. Garp
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 219
Kopfgeld Kopfgeld : 928628
Dabei seit Dabei seit : 04.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   So 24 Apr - 14:42

   
@Shirohige70 schrieb:
Ich glaube ihr habt alle die Rede von Capone Bege vor paar Kapiteln vergessen, ihr bzw. wir fragen uns wie Kaido wusste das Raizou auf Zou ist. Leute er ist einer der 4 Kaiser, wenn er will dann findet er alles heraus selbst die Koordinaten von einer Insel die sich stetig bewegt. Der beste Teil des Kapitels war meiner Meinung nach die Klarstellung von Kaido das er sich auf einem komplett anderen Niveau befindet als einer von der ''schlimmsten Generation''. Kaido hatte anscheinend nicht mal Probleme gegen einen Kid, und hat ihn komplett vernichtet, das war schon erschreckend einen Kid so kaputt zu sehen. Wisst ihr was ich interessant finde, das immer gesagt wurde wenn du in der neuen Welt überleben willst musst du dich entweder einem Kaiser anschließen oder diesen stürzen.


Schauen wir uns mal die 11 Supernovas an.

-Ruffy, versucht Kaido zu stürzen.
-Law, versucht Kaido zu stürzen.
-Zorro, versucht Kaido zu stürzen.
-Capone Bege, Untergebener von Big Mom
-x Drake, wahrscheinlich Untergebener von Kaido.
- Apoo, ebenfalls Untergebener von Kaido.
- Kid, versucht Shanks zu stürzen(wurde von Kaido auseinander genommen)
-Hawkins, ebenfalls versucht Shanks zu stürzen.
-Killer, ebenfalls versucht Shanks zu stürzen.
- Urogue, ist er überhaupt in der neuen Welt? Das letzte mal haben wir ihn auf der Himmelsinsel gesehen, klärt mich auf wenn ich falsch liege.
- Booney, vielleicht die Tochter von Big Mom?


Schauen wir uns die Gegner von Ruffy nach dem Timeskipe an:

-Hordy Jones, lebt auf der Fischmenscheninsel welche von Big Mom beschützt wird.
-Cesar Crown, welcher indirekt unter Kaido ist.
-Doflamingo, einer der sieben Samurai und Geschäftspartner von Kaido, denke aber dort herrschte eine sehr klare Rollenverteilung Kaido hatte die Hosen an Very Happy


Das zeigt uns nochmal die Macht der Kaiser an, sie kontrollieren die gesamte neue Welt. Wie einer schon oben schrieb, glaube ich das Kaiser ein komplett anderes Niveau besitzen als alles was wir bisher gesehen haben. Ich freue mich das One Piece, seit Wochen Fahrt aufnimmt Richtung Kaiser.

Zu Urouge: Klar ist der in der Neuen Welt. Er begegnet ja auf der Himmelsinsel Kaidou, der dann nach unten auf Kidd's Stützpunkt nen Bauchklatscher hinlegt.
Was mit Bonney ist würde mich noch interessieren. Vor dem Timeskip wurde sie ja direkt von Blackbeard besiegt und von Akainu gefangen genommen. Jetzt ist sie frei und treibt sich anscheinend ohne ihre Crew herum. Dass die Freilassung erfolgte weil sie Big Moms Tochter ist kann ich mir irgendwie nicht vorstellen (hat die WR ja auch bei Ace net gemacht). Zudem wie du geschrieben hast hat außer Urouge und sie jeder Supernovae irgendeine Verbindung zu einem der 4 Kaiser, wobei Shanks und Blackbeard aktuell sehr ausgeklammert werden (die Kidd Allianz dürfte sich zerschlagen haben).

Zu der Vivre Card Thematik auf Zou: Vielleicht gibt es keinen Verräter und es ist die Vivre Card von Inuarashi oder Nekomamushi. Diese wurde für den Kouzuki-Clan hergsetellt, so dass man die verbündeteten Minks im Notfall finden konnte. Möglicherweise konnte Kaidou ein Teil der Vivre Card erbeuten (den anderen hatte Raizou, so dass dieser die Insel finden konnte).

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1010
Kopfgeld Kopfgeld : 1668724
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   So 24 Apr - 14:59

   
Die Kaiser werden sich aber alle gegenseitig hassen, sonst würde Sie zusammen arbeiten und die Territorien nicht aufteilen müssen. Also selbst ein Kaido hat hier seine Grenzen. Die Kräfteunterschiede der Kaiser sollten auch nicht gavierend sein obwohl man die Stärke der Untergebenen noch mit einbeziehen müßte.

Bei BigMum kann es unmöglich zu einen Kampf kommen den Ruffy gewinnen kann. Ob Lolas Vivre Card ausreicht um die Fronten zu glätten hängt sicher von BM Interesse an ihren Kindern ab. So richtig glaube ich aber nicht daran, das Lolas Karte hier ausreicht.

Sanji einfach mitzunehmen und abzuhauen, kann man ebenfalls auschliessen. Sein Vater wird es nicht zulassen, da genau dass der Grund ist warum Sanji nicht absagen konnte.

Ein Gedanke, den ich noch habe ist der, das Nami anstatt Pudding im Hochzeitskleid steckt ;-)

boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 902216
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   So 24 Apr - 15:03

   
Ich bin ja der Meinung, wer keine Theorien aufstellt, ist nachher weniger oft vom Manga enttäuscht. Was mit Kid genau passiert ist, wissen wir alle nicht. Da dies offensichtlich story-relevant ist, werden wir es früh genug erfahren. Selbiges gilt für die Sache mit BB und die Revos.
Der Ruffy-Slapstick hat mich nicht aus den Socken gehauen. War irgendwie vorhersehbar und auch sonst nicht gut gemacht. Als Beweis führe ich mich als Zeugen an.

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1010
Kopfgeld Kopfgeld : 1668724
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   So 24 Apr - 15:08

   
@boxed_son schrieb:
Ich bin ja der Meinung, wer keine Theorien aufstellt, ist nachher weniger oft vom Manga enttäuscht. Was mit Kid genau passiert ist, wissen wir alle nicht. Da dies offensichtlich story-relevant ist, werden wir es früh genug erfahren. Selbiges gilt für die Sache mit BB und die Revos.
Der Ruffy-Slapstick hat mich nicht aus den Socken gehauen. War irgendwie vorhersehbar und auch sonst nicht gut gemacht. Als Beweis führe ich mich als Zeugen an.
Bei BB und den Revos bin ich bei Dir, aber bei Kid? Ich bin mir sicher das es dort keine Rückblende etc. geben wird. Evtl. erfährt man noch was mit Hawkins und Killer passiert ist. Ansonsten war die Ansage von Kaido bzgl. Kid ja ganz klar und dass sieht mir nach einen kurzen aber eindeutigen Schlagabtausch aus.

boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 902216
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   So 24 Apr - 15:23

   
na dann wissen wir es ja eh schon.

Portgas*D.*Ace
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 18
Kopfgeld Kopfgeld : 681180
Dabei seit Dabei seit : 10.10.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   So 24 Apr - 21:28

   
Wahrscheinlich haben einige Minks ihre Vivre-Card einem Bekannten oder anderen Minks mitgegeben. Da diese Freunde überall in der Welt umhergeistern, könnte Kaidou diese um ihre Vivre-Card erleichtert haben.

Wenn mehrere Minks zusammen umhersegeln und jeder von denen eine Vivre-Card besitzt. Kann man schon annehmen, dass eine Vivre-Card von Zou sein könnte.
Falls man eine Vivre-Card länger besitzt und sich die Richtung längerfristig verändert, kann man auch annehmen, dass die Insel "beweglich"ist.

Beim Besitz von mehreren Karten, werden diese sicher beschriften. Was eventuell auch auf einen Zou-Bewohner rückschliessen lässt.



Es könnte also nichts mit Verrat zu tun haben.

KillingTime
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 458
Kopfgeld Kopfgeld : 781522
Dabei seit Dabei seit : 24.03.13
Ort Ort : Wolke 7 <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Mo 25 Apr - 0:50

   

Kapitel 824 – Ein wunderbares Kapitel

Um nun hier auch endlich nochmal meine Meinung zum Kapitel wiederzugeben^^

Witz: 
Man muss das in diesem Kapitel echt hervorheben. Oda schien echt gute Laune gehabt zu haben, als er an diesem Kapitel gearbeitet hat. Kann mich nicht daran erinnern, dass ich so oft in einem Kapitel lachen musste wie in diesem.

  • Da haben wir einmal den Affen Bariete, der sich mal so eben von zwei Bananen bestechen lässt
  • dann natürlich noch Carrot, die die ganze Zeit an den Leuten knabbert (aber mal ernsthaft, warum macht sie das? Sie ist doch ein Hase, die knabbern doch nichts lebendiges an xD?),
  • Sanji, der bei Tamago anmerkt, dass seine Crew in dem Moment seine Kochkünste vermissen. Womit er natürlich absolut richtig liegt^^.
  • Naja, und zum Schluss natürlich noch Ruffys Kochbemühungen. Ich hab die Stelle so sehr gefeiert, wie er für seine Crew sorgen will, sich größte Mühe gibt, nichts auf die Reihe bekommt, ihm keiner dafür dankt und am Ende fast das ganze Schiff abfackelt^^. Franky und Sanji werden sich freuen, wenn sie das Schiff wieder sehen. Auch die Bezeichnung des Gerichts finde ich klasse „geheimes Zufallscurry“ xD.


Zou:
Tja, Inu merkt dann das an, was viele schon vermutet haben. Jack wird wohl eine Vivre Card gehabt haben um nach Zou gefunden zu haben. Stellt sich nur die Frage, woher er die Card hat. Hat Kaido selber einen Mink in der Mannschaft, gibt’s einen Verräter unter den Minks (schließlich scheinen sie ja leicht beeinflussbar zu sein)? Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass irgendwer von den Minks ein Verräter sein sollte. Wieso sollte er das tun? Sie lebten doch so schön friedlich ohne größere Probleme etc. Ich denke mal eher, dass sich Kaido die Card wo anders aufgetrieben hat. Die Kaiser haben sehr großen Einfluss und da draußen werden wohl noch mehr Minks rumlaufen, wie Pekoms und Bepo. 
Interessant finde ich auch, dass angedroht wurde, dass Jack vllt wieder zurückkommt. Irgendwie kann ich da nicht so ganz dran glauben. Was sollte er denn noch da, außer sein Ego wieder zu richten. Er hat auf ganzer Linie versagt und wäre sogar fast dabei gestorben und aus seiner Sicht dürfte Raizou nicht mehr auf der Insel sein. Ich denk mal Kaido wird ihn wohl zu sich rufen. Schließlich brauchen wir ja auch noch das Duell Zorro vs Jack.

Big Mom:
Ja, es wurde mal wieder bestätigt, das beide Seiten ( Big Mom und die Vinsmokes) Interesse daran haben zusammen zu arbeiten. Ich frage mich da immer noch, warum? 
Was haben die beiden Seiten davon? Klar, Big Mom vergrößert dadurch ihre Mannschaft etc., aber es scheint ihr da ja nicht nur um reine Kampfkraft zu gehen, ansonsten würde sie die SHB ja auch gleich haben wollen. Andersrum auch:Was erhoffen sich die Vinsmokes von der Zusammenarbeit? Ich komme da noch nicht auf einen Nenner. Wobei Big Mom Sanji wohl auch zu einem großen Teil angeheuert hat, damit dieser für sie kocht. Vllt erhofft sie sich von seinen Kochkünsten, dass sie noch stärker wird.
Auch Interessant finde ich den Fakt, dass Tamago und damit stellvertretend für Big Mom kein Problem damit hat, das Capone einfach mal Pekoms über den Haufen geschossen hat. Es sogar als vernünftigen Schritt angesehen hat. Das zeigt dann halt noch mal wie hart die Neue Welt ist und das es trotz dieser familiären Benennung „Mom“ nicht unbedingt familiär zu geht. Und Pekoms dürfte ja kein Nobody in der Crew gewesen sein. Whitebeard und vermutlich Shanks  scheinen wohl die einzigen großen „Player“ zu sein, wo es so etwas wie Gemeinschaft gibt. Die anderen Kaiser sind nur auf Erfolg aus und schei*en auf ihre Crew Mitglieder, wenn sie nicht so gehorchen wie gewünscht. Die kleine Randnotiz, dass Big Mom im Moment spendabel drauf ist, dürfte Ruffy ziemlich entgegenkommen, da seine Vorräte nun aufgebraucht sind^^. Könnte mir vorstellen, dass Ruffy und seine Crew zum Essen und „Reden“ eingeladen werden, woraufhin die Szenerie eskalieren wird. So kann Ruffy einfach zu Big Mom vordringen. Wäre meiner Meinung nach eine gute Lösung, denn an das ganze geheime „Infiltrationsprojekt“ glaube ich noch nicht so recht^^.

  • Sanji:


  1. Im Gegensatz zu meiner Vermutung wird der Junge ja ganz gut auf dem Schiff behandelt und darf sogar frei herumlaufen. Dachte eher, der wird irgendwo angekettet, dass er nicht abhaut.  
  2. Sein Familienstatus wird auch noch mal bestätigt, dass er keinen Kontakt mit seinem Vater hat. Da würde ich mich auch noch über eine Rückblende freuen um zu erfahren, was da wohl vorgefallen ist, dass der junge Sanji keinen Kontakt mehr mit ihm hat. Wurde er verstoßen? Ist er selber abgehauen, weil er nichts mit dem Familiengeschäft zu tun haben wollte?  
  3. Tja und zuletzt lernt Sanji nun endlich seine Braut kennen und wenn überrascht es, er fährt voll auf sie ab^^. Ich denke mal nicht, dass Sanji aus eigener Kraft nein zur Hochzeit sagen kann. Der wird sich echt verheiraten lassen, wenn Ruffy nicht rechtzeitig eingreift. Es wird wohl das Mädchen mit den drei Augen. Ich denke mal man sieht das andere Auge einfach nicht, damit  Sanji nicht zurückschreckt. Frage mich ja ob das Mädchen was besonderes kann (Teufelsfrucht etc...). Als wir sie das erste Mal gesehen haben, sah sie für mich nicht besonders glücklich aus. Vllt wird sie auch gegen Big Mom rebellieren.


Kaido:
Ja endlich sehen wir mal Kaido wieder und heiliger Kuhstall, der Typ hat echt emotionale Schwankungen. Erst heult er über Joker und Jack rum, dass beide versagt haben und dann bekommt er einen Wutanfall über die neue Generation. Das erklärt für mich aber, wie Shanks damals Kaido stoppen konnte. Er hat einfach die emotionale Instabilität ausgenutzt und ihn davon überzeugen können, dass ein Angriff auf WB richtig blöd wäre. Damit würde ich die Selbstmordversuche von ihm auch nicht zu ernst nehmen, es sind dann wohl nur so Momente, wenn seine Gummibärchentüte alle ist und er so tief traurig ist, dass er am liebsten Selbstmord begehen würde, es aber keine ernsten Versuche sind. 
Bestätigt wurde nun auch, dass er eine Crew aus lauter Zoannutzer wollte. Damit hätte er sich echt was starkes aufgebaut, doch leider wurde dieses Unterfangen nun von Ruffy zerstört und derKonflikt Ruffy vs Kaido komplett aufgebaut. Nur leider begeht er wie viele vor ihm auch schon den Fehler und unterschätzt Ruffy auf ganzer Linie, nur weil er mit so losern wie Law und Kid in einer Generation ist. Das wird Kaido noch den Kopf kosten. 
Und auch er scheint auf seine Minios zu pfeifen und ballert mal eben einen seiner Männer ganz in Home Run Manier weg xD. Wer nicht gehorcht, der fliegt halt (wörtlich).

  • Jack:


  1. Wer hätte das gedacht, der Typ lebt noch. Doch ich bin durchaus überrascht. Er scheint ein Fischmensch zu sein. Er hat also seinen Maulkorb nicht ohne Grund getragen. Jetzt muss ihn nur noch jemand vom Grund des Meeresbodens abholen. Nichts einfacher als das^^. Aber damit ist ein Comeback von ihm real. Dadurch finde ich es auch nicht mehr so dumm, wie er bisher gekämpft hat. Denn sein Kampfstil war ja sehr riskant als Teufelskraftnutzer auf hoher See. Da er aber selber weiß, dass er zumindest nicht ertrinken kann, macht das alles rückblickend Sinn. 
  2. Bei ihm würde ich mich jetzt aber dann doch freuen, wenn wir einen kleinen Blick in seine Vergangenheit bekommen. Ich weiß, Oda kann nicht jeden beleuchten, doch da Jack ein Fischmensch ist und somit zu einer sehr speziellen Gattung gehört, mit einer sehr harten Vergangenheit, interessiert mich schon sein Verhältnis zu einem Arlong, Fish Tiger oder Jimbei. Ich mein, im ganzen Fischmenschen Arc wurde er nicht einmal erwähnt und er ist ja kein niemand. Dahingehend ist es ja auch interessant, hat er die Maske getragen, um das einzige was ihn als Fischmenschen enttarnen könnte zu verdecken? Immerhin gehört er zu einer Kaiser Bande und ist da einer der stärksten, da bräuchte er sich doch vor Mobbing nicht zu fürchten...


  • Kid:


  1. Tja, den armen Jungen hat es erwischt. Er sieht nicht gut aus. Trotzdem bleibt die Frage: Warum hält Kaido Kid gefangen und hat ihn nicht einfach umgebracht oder ihn dort liegen gelassen? Er wird ihn ja wohl kaum als Köder für die anderen benutzt haben und er wird wohl auch kaum die Magnetfrucht gebrauchen können? Selbst dafür müsste Kid mitspielen und das wird er denke ich mal nicht. 
  2. Und was ist mit Hawkins? Und einem Killer? Bei ihm könnte ich mir ja noch vorstellen, dass er irgendwie entkommen konnte und so die Kombination Kid, Ruffy, Law entstehen kann. Doch Hawkins? Der wird denke ich mal nicht auch noch Kid betrogen haben. Vllt wurde er ja einfach daliegen gelassen oder er sitzt da auch noch in der Zelle, wurde uns aber noch nicht gezeigt. 
  3. Aber ich denke mal, man kann sich jetzt sicher sein, dass es zumindest im Kampf gegen Kaido die Konstellation Law, Ruffy und Kid geben wird. Wo man eindeutig sehen wird, wie weit Ruffy den anderen mittlerweile voraus ist.


Baltigo:
Und als letztes bleibt die zerstörte Insel. Ich verstehe hier nur nicht, was alle rätseln, wer dieser unbekannte Informant war? Meiner Meinung ist damit Burgess gemeint, nur wusste die WR ja nichts davon, dass er BB verraten hat, wo sich die Insel versteckt hat. Und die Marine wird Blackbeard überwacht haben, wie bei Shanks und WB. Die lassen einen Kaiser ja nicht so einfach unbeobachtet in der Welt schippern. Ich bin aber trotzdem überrascht, dass Marine Einheiten vorbeigeschickt wurden. Immerhin findet bald die Reverie statt und damit dürfte die Marine ziemlich ausgelastet sein, dass sie dann noch Leute nach Baltigo schicken, finde ich sehr gewagt. 
Denke aber schon, dass es zu einem Kampf zwischen den Revos und der BBB kam. Blackbeard wollte sich bestimmt für Burgess rächen und wohl auch noch Teufelsfrüchte absahnen, schließlich weiß er zumindest von Sabo, dass dieser die Feuerfrucht hat und die wollte Blackbeard sowieso haben. 
Es ist dann aber genauso überraschend, dass Blackbeard einen Kampf gegen die CP Einheit aus dem Weg gegangen ist. Das kann ich mir nicht erklären. Diese dürfte wohl kaum ein Problem für ihn sein, also warum sollte er sich nicht mit ihnen anlegen? 
Ich nehme übrigens Brooks Aussage als gesetzt, was bedeutet, dass Sabo der 2. Stärkste ist und damit wird wohl Dragon der Stärkste sein (hatte ich jetzt nich unbedingt als logisch angesehen, da die Stellung ja nicht unbedingt auf die Stärke schließen muss).

Allgemeines:

  • Ich finde es übrigens auch interessant, dass Oda im Moment die ganzen Handlungsstränge gleichzeitig ablaufen lässt und es nur nach einer großen Eskalation schreit. Wie er das aber alles einfädeln will, begreife ich noch nicht. 
  • Auch interessant ist, dass sämtliche große Gruppierungen im Moment zum Vorschein treten. Die Königreiche, die Revos, Kaido, Big Mom, Blackbeard ja sogar gewissermaßen die Marine/WR, nur eine Partei bekommt überhaupt keine Aufmerksamkeit...und zwar Shanks. Von ihm hört man im Moment gar nix. Im Gegenteil, sein Arsch wurde von Kaido „gerettet“, der die Allianz gegen ihn mal eben zerschlagen hat. Ich sage nur, die Ruhe vor dem Sturm, da stimmt was nicht. Oda plant das was mit ihm. 
  • Ich bin mir mittlerweile auch ziemlich sicher, dass wir bald unser letztes Mitglied bekommen. Für mich wird es sich entweder zwischen Purin (Sanjis Braut) oder Carrot entscheiden. Persönlich würde ich ja Carrot bevorzugen^^. 


Fazit: 
Es war ein sehr sehr gutes Kapitel. Was die ganzen großen Handlungsstränge im mehr weiter vorangetrieben hat, sehr viel Spielraum für Spekulationen lässt und wahnsinnig guten Humor hatte, das darf auf keinen Fall vergessen werden xD. Joa hat mir sehr gefallen. 

Das soll es dann mal gewesen sein, wer bis hier gelesen hat, ihr seit Helden, euch anderen habe ich aber auch lieb . Tja, nur die Formatierung gefällt mir nicht so ganz ~~

Nichtschwimmer
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 28
Kopfgeld Kopfgeld : 153009
Dabei seit Dabei seit : 25.04.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Mo 25 Apr - 18:29

   

@Rufus_San schrieb:
Die Vermutung ist ja nicht neu, dass der gute Killer, allein auf Grund seines Names, seiner blonden Haare und seiner cleveren aber auch brutalen Art ein Mitglied der Vinsmoke Familie sein könnte.

Das halte ich für ausgeschlossen, Killer stammt nämlich wie sein Kapitän aus dem South Blue. Es wäre auch recht einfallslos von Oda, einen zweiten Vinsmoke zu präsentieren, der die Drähte zu seiner Familie gekappt und sich anschließend vom North Blue verdrückt hat. Viele One Piece Leser begehen den Fehler, immer aus bestehenden Informationen (bzw. Charakteren) Theorien zu basteln. So kommt man nämlich auf Ideen, die bei näherer Betrachtung kaum Sinn ergeben. Nur weil Killer Blond, besonnen und stark ist, soll er ausgerechnet ein Vinsmoke sein?

Zum Kapitel selbst:

Mir gefällt die jetzige Entwicklung ausgesprochen gut. Kaido und Jack sind waschechte Piraten: Grausam, mächtig, selbstbewusst, haben Eier in der Hose und werden von ihren Untergebenen absolut gefürchtet. Wie erwartet ist Jack wohl ein Hybrid aus Mensch und Fischmensch. Ich vermute, dass er zur Hälfte ein Mensch ist, wenn man Chimney zum Vergleich heranzieht. Sie sieht wie ein normales Mädchen aus, sie hat weder Reißzähne, Kiemen, Schuppen und kann unter Wasser nicht atmen. Allem Anschein nach hat sie zu 75% menschliche Gene, was auch schon die Ursache sein sollte. An dieser Stelle behaupte ich mal, dass Sapi, (hat Sanji den Elefantenthunfisch verkauft) ebenso zur Hälfte Mensch bzw. Fischmensch ist. Demnach würde das Merkmal, welches diese Vermischung verrät, von Person zu Person variieren. Bei Jack sind es die Zähne, bei Sapi ist es die Flosse am Hinterkopf.

Was Kaido betrifft, bin ich wie viele hier auch der Meinung, dass er in ferner Vergangenheit eine antike Zoan (Typ Drache) gegessen haben müsste. Dafür spricht einfach, dass Kinemon und Momonosuke extrem gereizt reagieren, wenn es um Drachen geht. Das würde auch zu der altbekannten Mythologie "Samurai bezwingen [mit Hilfe von Ruffy] einen Drachen" passen. Seine Attitüde gegenüber den Supernovae passt absolut zu jemandem seines Kalibers: Sie sind alle in Wahrheit kleine Fische, die nur so auf dicke Hose machen können, weil sie bisher auch keine wirklich starken Gegner vor sich hatten. Bei Ruffy ist das anders, er konnte aber wegen seiner Teufelskräfte immer das Ruder herumreißen. Eigentlich war er Doflamingo total unterlegen. Seine Grundstärke (kein Gear 2,3,4) ist einfach viel zu gering. Und selbst mit seinen Gears hat er derzeit nicht viel zu bieten. Gear 2 bietet einen zu geringen Kraftzuwachs, mit Gear 4 sieht es besser aus, aber den packt er nur wenige Minuten. Gegen so ein Monster wie Kaido kann er in seinem jetzigen Zustand doch niemals bestehen. Hinzu kommt noch Kaidos sog. "Untersterblichkeit". Bisher liest es sich so, dass er einfach ein abnormal stark ausgeprägtes Rüstungshaki besitzt.

Kid wurde nur verschont, um an dem Rest ein Exempel zu statuieren, was Psychopathen sehr gerne tun. Sein Traum, nur Teufelsfruchtnutzer in der Crew zu haben ist ziemlich Eitel und Größenwahnsinnig. Aus taktischer Sicht wäre das ein absolut bescheuertes Unterfangen, denn irgendjemand muss die Leute auch vor dem Ertrinken retten, wenn z.B das Schiff zerstört wird. Wenn ich mich nicht völlig täusche, könnte Jack nicht der einzige überlebende von Zunishas Gegenschlag sein, es waren ja noch die "Pleasures" (keine TF-Nutzer) an Bord.

Das beste kommt natürlich immer zum Schluss: Sanji!

Genau während er darüber nachdenkt, ob die anderen seine Kochkünste vermissen, werden alle Mitglieder des Infiltrationsteams durch Ruffys Fraß gefoltert. Geschieht zumindest Nami recht, weil sie immer nur an's Geld denkt, statt einfach mal das richtige zu tun. Pudding ist wie erwartet die dreiäugige Frau aus Kapitel 651, das hat uns Oda aber auch recht einfach gemacht. Ich kann mir allgemein gar nicht vorstellen, wie Ruffy Sanji da überhaupt rausholen soll. Big Mom (vielleicht auch Sanji's Vater) ist er definitiv nicht gewachsen, schon gar nicht ohne seine komplette Mannschaft. Da kann echt nur noch Lolas Vivre Card etwas richten (wenn Big Mom denn wirklich ihre Mutter ist). Interessant ist auch die Tatsache, dass die Vinsmoke Familie sich Big Mom unterordnet, fragt sich nur warum. Die sollen doch auch so schon über eine beachtliche militärische Stärke verfügen. Vielleicht ist auch ein Verrat geplant...

EINGESCHRÄNKT
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 25
Kopfgeld Kopfgeld : 533215
Dabei seit Dabei seit : 16.03.12
Ort Ort : Windmühlendorf

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Mi 27 Apr - 19:36

   
War ein tolles Kapitel. Ihr habt da auch schon viele Theorien zusammengestellt. Ich möchte mich aber kurtz halten.

Warum ist eigentlich nie jemand daraf gekommen das Jack nach Zou findet weil er von Zou selbst eine Vivrecard hergestellt hat. Wir wissen ja das Zou nur ein Elefantist. Und villeicht braucht das herstellen der VivreCard ja gar nicht lange.

Und wir wissen ja jetzt das Jack ein Fischmensch ist. Also müsste er doch sich ebenfals mit grösseren meereslebewesen unterhalten können. Er kann ja einem vrbeischwimmenden Hei fragen ob er Ihn an die Oberfläche nimmt. Oder zur nächsten Insel. Jimbai konnte das doch bei IpelDown auch?

Nichtschwimmer
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 28
Kopfgeld Kopfgeld : 153009
Dabei seit Dabei seit : 25.04.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Mi 27 Apr - 20:47

   
Jack traue ich die Kommunikation oder gar das Anfreunden mit Tieren nicht zu.

Warum?

Er ist absolut bösartig, gewissenlos und liebt es Dinge zu zerstören. Bei ihm handelt es sich schlicht und ergreifend um einen zutiefst destruktiven Tyrannen. Jemand wie er ist nicht dazu in der Lage, vertrauen aufzubauen und andere ohne die Drohung von Gewalt auf seine Seite zu ziehen. Falls doch, dann würde es sich wie bei Arlong und Muhkuh, oder Hody und Surume verhalten: Sie werden einfach erpresst und eingeschüchtert. Von Freiwilligkeit also keine Spur.

Eine Vivre Card von Zou könnte auf folgendem Weg in Jack's Hände geraten sein:

1. (Auserwählte) Minks bekommen eine Vivrecard ausgehändigt, um auch verreisen zu können. Falls ein solcher zum Verräter geworden ist oder überfallen wird, ist die Sache klar.

2. Man hat selbst eine Vivre Card angefertigt, indem jemand ins Meer getaucht ist, und sich ein Stückchen von Zunishas Nägeln geschnappt hat. Das ist aber sehr unwahrscheinlich. Zunishas Beine sind gigantisch, wenn man nicht aufpasst, wird man einfach zerquetscht oder gegen irgendwas geschleudert, bei den Wassermengen die mit jedem Schritt dieses Riesenelefanten bewegt werden.

3. Man besitzt schlicht und ergreifend eine Vivre Card von irgendeinem Mink. Dieser könnte auch ein Spion sein.

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 629
Kopfgeld Kopfgeld : 1636072
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Do 28 Apr - 11:14

   
Was könnte uns nun im nächsten Arc (Whole Cake Island) erwarten:

Sicher ist:

Sanji's Vergangenheit

(Warum trennte er sich von seiner Familie? Wie kam er vom Northblue in den EastBlue? Diese Fragen sind hier wohl am meisten interessant)

Sanji's Konflikt mit seiner Familie
(Wie stark/gefährlich ist Germa 66? Welche Verbindung haben sie zur Welregierung /BigMum?
Gibt es einen Machtwechsel ?(Kampf: Vater Sohn))

Kopie des Rio Poneglyph
(Wie stellen sie das an? Woher haben sie ein so großes Papier, welches sie benutzen zum kopieren?)

Vorstellung der BigMom-Crew
(Wie ist diese im Vergleich zu den anderen Yonkou-Crews? Ist BigMom evtl. die schwächste der vier Kaiser?)


Sehr wahrscheinlich ist:

Konfrontation zwischen BigMom und Ruffy
(Spielt dann die Fischmenscheninsel eine Rolle? Gehören dadurch die ehemaligen Sonnenpiraten (mit Jimbei), welche unter Ruffy Schutz sind, auch dazu, sodass Jimbei sich dem Krieg gegen Kaido anschließt?)

Unterbrechung der Hochzeit


Eine Tochter spielt eine besondere Rolle
(Wenn ja, welche? Lola?, Purin?, Bonney?)


Könnte passieren:

Germa 66 stellt sich gegen BigMom

Capone, einer der schlimmsten Generation, verfolgt einen Plan
(Jeder von Ihnen wurde in Sabaody Archipel Arc als starke unabhängige Person gezeigt. Vllt. stellt sich Capone jetzt nur unter um sine Macht zu vergrößern, um dann zu zuschlagen wenn es niemand erwartet? Capone wartet bis sich jemand gegen BigMom auflehnt, z.B. Ruff und schließt sich an um den Kaiser zu besiegen?)

Ein bekannter Charakter taucht auf
(Marine: Fujitora (auf der Jagt nach Ruffy und Law); Weeble: könnte Ruffy suchen; Kaido (glaube ich nicht, aber erwähne es mal) da er nun ein ganz großen Hass hat, gegen Ruffy und Law)


Freu mich auf jeden Fall, wenn es nach der GoldenWeek weiter geht, bzw. wenn noch ein zusätzliches Kapitel danach ausfallen sollte, wegen der Beerdigung oder so.


joei17
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 146
Kopfgeld Kopfgeld : 653686
Dabei seit Dabei seit : 02.05.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Do 28 Apr - 11:28

   
@Shirohige70 schrieb:
Ich glaube ihr habt alle die Rede von Capone Bege vor paar Kapiteln vergessen, ihr bzw. wir fragen uns wie Kaido wusste das Raizou auf Zou ist. Leute er ist einer der 4 Kaiser, wenn er will dann findet er alles heraus selbst die Koordinaten von einer Insel die sich stetig bewegt. Der beste Teil des Kapitels war meiner Meinung nach die Klarstellung von Kaido das er sich auf einem komplett anderen Niveau befindet als einer von der ''schlimmsten Generation''. Kaido hatte anscheinend nicht mal Probleme gegen einen Kid, und hat ihn komplett vernichtet, das war schon erschreckend einen Kid so kaputt zu sehen.

[...]
Das zeigt uns nochmal die Macht der Kaiser an, sie kontrollieren die gesamte neue Welt. Wie einer schon oben schrieb, glaube ich das Kaiser ein komplett anderes Niveau besitzen als alles was wir bisher gesehen haben. Ich freue mich das One Piece, seit Wochen Fahrt aufnimmt Richtung Kaiser.

Habe ich nicht, aber man sollte sie auch nicht überschätzen. Die 4 Kaiser untereinander bilden quasi ein Machtvakuum. Keiner ist so stark, als das er einen Anderen platt machen könnte. Alle sind ehrgeizig(Shanks evtl eher weniger :p Very Happy ) und extrem stark, von daher denke ich, dass sie sich nicht wirklich leiden können. Und die 4 Kaiser befinden sich in einem Machtvakuum mit der Marine und den 7 Samurai der Meere.
Sie haben zwar einen extremen Einfluss, aber Inseln wie PH oder Zou die nicht vom Logport geortet werden können finden sie auch nicht so einfach. Und dann kommt es noch darauf an, ob man nicht einen der anderen Yonkou damit provoziert und einen Krieg anzettelt.

Wie kann man außerdem die Koordinaten einer Insel finden die sich bewegt? Die Koordinaten verändern sich doch andauernd.

Sind schon die Besten unter allen Piratenbanden und herrschen auch wie Kaiser in ihren Territorien und damit auch in der neuen Welt, aber alles beherrschen sie nicht, genausowenig wie sie allmächtig oder allwissend sind.

Man darf so nebenbei nicht vergessen, dass Robin eine ganz heiße Nummer für Big Mom und Kaidou ist. Die wollen Robin unbedingt haben. Bisher haben sie sie noch nicht, obwohl sie Yonkou sind. So einfach ist das also alles nicht, selbst für die Yonkou.


Naja, die Yonkou sind die stärksten Piraten(banden) auf der gesamten Grandline. Ohne spezielles Training (SHB) geht da meiner Meinung nach nichts. Kaidou und Big Mom waren vielleicht ja auch schon große Nummern zu Roger's Zeiten und in der NW. Bloß, denke ich, gab es da diese Territorien der Piraten noch nicht wie jetzt. Außerdem sammeln sie ja auch Verbündete über die Jahre, die ihre Macht und Stärke noch vergrößern.

Deshalb ist es der einzige Weg einen Yonkou zu besiegen, indem man in der NW auch wieder klein anfängt, also die Verbündeten platt macht und so stärker wird. So muss man sich langsam hocharbeiten, damit man immer stärker wird un am Ende stark genug ist um sich einen Yonkou zu stellen. Problem: Früher oder später wird selbst der Yonkou darauf aufmerksam, dass man seine Leute platt macht.
Das schafft man nicht nach 2 Jahren. Das dauert viel länger. Sprich: Kid hatte eigentlich noch einen weiten Weg vor sich um sich dann mit einem Yonkou anzulegen, doch es kam Kaido. Man versucht ja die Zeit einen Yonkou zu stürzen auch zu verkürzen indem man eine Allianz gründet.

The Flash
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 128
Kopfgeld Kopfgeld : 299408
Dabei seit Dabei seit : 01.06.12
Ort Ort : Oakland

Benutzerprofil anzeigen http://www.raiders.com/news/german.html

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen   Sa 30 Apr - 20:43

   
Ich will hier noch was loswerden. Mir ist aufgefallen, dass Sanji ein Familienmitglied der Vinsmoke ist. Was demnach bedeutet, dass er Tötungstechniken beherschen könnte.
Als er gegen Wanze von der CP kämpfte, beutzte er Kochmesser, gleichzeitig erwähnte er, dass er seine Hände nur zum Kochen benutzt. Dies wurde schon öfters im Laufe der Story erwähnt, dass Sanji seine Hände zum Kochen benutzt. Die Vinsmoke sind eine Familie von Attentäter, viele Objektive werden als Hilfsmittel benutzt.
Ist das eine Anspielung auf irgendetwas? Ich habe mir die Zeit genommen und mehrmals das Kapitel gelesen. Auf der Seite 18, Chapter 824 sieht man erneut solcher Andeutung, darauf schließen lässt, dass er Tötungstechniken beherscht, die er natürlich aufgrund seiner Vergangenheit nicht mehr benutzen möchte.

Wer ist die "nicht genannte Person"? Viele sehen Absalom als Kandidat. Seine Unsichtbarkeit eignet sich zur Spionage, diese Sachdienlichkeit bediene sich die Regierung. Demzufolge herrscht in der Beziehung zwischen Absalom und Weltregierung, eine gewisse obligatorische Diskretion. Vorrausgesetzt Sie haben nicht die Erkenntnis über Gecko Moria. Wenn ja Absalom der Spion ist für die Nachrichtenüberbringung zuständig ist. Wieso soll er sich der Regierung unterwerfen? Ich halte es schlicht für unmöglich, auch wenn es den Anschein hat, er arbeite für die Regierung. Seine Loyalität zeigte sich im Thriller Bark, trotz der Niederlage, hielt er sich bei Moria auf. Ich schätze, es sollte, klar sein, er stehe immernoch unter dem Kommando von Gecko Moria. In der Konferenz, der Kid-Hawkings-Apo Allianz, außerhalb der Insel, segelte ein Schiff mit der Piratenflagge von Moria. Das Schiff verlies die Insel. Praktisch danach tauchte Kaido auf. Was danach geschah lässt sich erdenken. Wird Kaido von Moria verfolgt? Das Schiff verlies zu einem gegebnem Zeitpunkt, um eine Konfrontation zu vermeiden.

Über die unbekannte Person lässt sich spekulieren, es könnte völlig ein neuer Charakter sein. Oder auch Bruno. Die Fähigkeit eine Tür in eine andere Dimension zu erstellen(Singularität), ist eine erstaunliche Fähigkeit, die sich gut eignet, unbemerkt zusein. In der singulären Raumzeit kann man nicht seine Aura wahrnehmen. Durch das Haki hätte man theoretisch bemerkt, wenn ein "biestähnliches Wesen" wie Absalom auf dem Schiff wäre.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 824: Kleine Piratenspielchen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden