Anmelden
Login
 Austausch | 

Wie fandest du das Kapitel ?
Sehr gut
32%
 32% [ 8 ]
Gut
52%
 52% [ 13 ]
Mittelmäßig
12%
 12% [ 3 ]
Schlecht
4%
 4% [ 1 ]
Sehr schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 25
 

AutorNachricht
ace kun
Ace Kun
Ace Kun

Beiträge Beiträge : 785
Kopfgeld Kopfgeld : 743956
Dabei seit Dabei seit : 04.01.13
Ort Ort : In den Schatten muhaha

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 829: Eine der Yonkou, die Piratin Charlotte Linlin   Do 16 Jun - 13:06

   
Das Kapitel ist draußen, viel Spaß beim diskutieren Smile

......................................................................


Danke für die tolle Sig Frucht Smile

Und hier gehts zu meinen Bildern :]

Ps:
Spoiler:
 

Tuwz
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 268
Kopfgeld Kopfgeld : 661274
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 829: Eine der Yonkou, die Piratin Charlotte Linlin   Do 16 Jun - 15:31

   

Das Jump-Cover finde ich richtig genial *-* Die Crew als Frösche sieht super aus, besonders Brook xD

Purins Karte ist also doch dafür die Seeschnecken zum umfahren. Da die sich ja zu bewegen scheinen kann ich mir nur vorstellen, dass sie nur in einem Bestimmten Umkreis um die Inseln patrouillieren und man sie eben umgehen kann wenn man abdreht sobald die Insel in Sicht ist.

Nami will kein Geld dafür, dass sie Essen kocht!? O_o Was ist denn da los? Ich denke, sie will einfach nur kein Essen mehr verschwenden xD

Pedro gibt zu, dass er schon mal in Big Moms Territorium war und deshalb so viel weiß. Seine Geschichte hat bestimmt noch einiges an Auswirkungen auf dieses Ark.

Big Mom
Big Mom wird richtig rasend wild, wenn sie keine Süßigkeiten bekommt. Den Schaden den sie an ihrer Insel anrichtet auf der sie noch vor ein wenigen Kapiteln fröhlich rumgetanzt ist ist schon enorm. Damit ist sie eigentlich schon der zweite Kaiser mit zumindest etwas ähnlichem wie Stimmungsschwankungen. Bei Kaido haben wir so etwas ja schon kurz gesehen aber bei ihr scheint es eher krankhaft zu sein. Tamago nennt es eine „Eating Disorder“ also Essstörung.
Ich finde es ganz lustig wie sich alle panisch beraten, wie sie jetzt genau dieses Ding herbekommen. „Kontaktiert den Nuss-Minister“ xD
Alles und jeder versucht sie zu stoppen. Sogar ihr Hut sagt sie soll aufhören xD Aber sie hört wirklich nicht im geringsten darauf, erkennt nicht mal ihre Kinder (was bei so vielen nicht ganz verwunderlich ist^^). Und das ist ja auch nicht das erste Mal. Das erklärt, warum Big Mom so gefürchtet ist, weil sie niemand aufhalten kann, wenn sie so ist außer man bringt ihr was sie will (oder mit Gewalt).
Außerdem scheint sie sich danach nicht mehr daran erinnern kann. Sie fragt Jimbei auf der letzten seite warum „die Luft so süß“ sei, was wahrscheinlich davon kommt, dass sie ganzen Gebäude aus Süßigkeiten besprengt hat.

In dem Kapitel ist mehrmals die Rede von einem Schloss bzw. einer Burg. Auf Seite 9 sieht man im Hintergrund ziemlich weit oben Big Mom’s Jolly Roger. Kann es sein, dass das eine Außenwand des Schlosses ist? Wenn ja muss es rieeesig sein.
“Schloss?“:
 

Mit dem Kapitel haben wir einen großen Hinweis, wenn nicht sogar die Bestätigung, was Big Moms Teufelsfrucht ist. Sie kann einen Teil der Lebensspanne aus Menschen „saugen“ und entweder sich oder unbelebten Dingen einsetzen. Das erklärt erstens wie sie so viele Kinder bekommen kann, nämlich weil sie ihr Leben durch diese gestohlenen Lebensspannen verlängert. Und andererseits warum so gut wie alles um sie herum „lebt“. Anscheinend kann sie auch kontrollieren wie viele Jahre sie damit stiehlt und wenn alles aufgebraucht ist stirbt der Betroffene logischer weise. So wie ihr Sohn hier. Wahrscheinlich muss sie die Lebenspanne essen, damit sie ihr zugeführt wird, damit würde die Zeit von den Dingen die sie einfach so isst auch nicht verloren gehen.
Das Konzept der „Lebenspanne“ und diese zu kürzen ist ja nicht ganz neu in One Piece. Ivankov hat Luffy in Impel Down zum Beispiel von Magellan’s Gift geheilt, zum Preis von Luffy’s Lebensdauer.

Bin ich der Einzige der noch nie von „Croquem Bouche“ gehört hat? Ich habs mal schnell gegooglet und das ist wirklich so ein Turm aus einer Art Teigbällchen. Sieht man vor allem auf Hochzeiten.
Aber das „Croquem Bouche“ das Jimbei mitbringt ist eine „Cream Puffs“ Familie, die vorher in diesem einen Hotel waren? Und die sind auch noch glücklich gegessen zu werden? Was geht da denn ab?

Den Poneglyph den Jimbei in seiner Coverstory gefunden hat hat er also zu Big Mom gebracht. Aber, da er ja schon länger vorhat zu Luffy zu wechseln hat er bestimmt eine Abschrift / Kopie davon gemacht, die er später Robin gibt. Dürfte also kein großes Problem sein.

Will Jimbei Mama wirklich direkt damit konfrontieren, dass er die Crew wechseln will? Scheint so. Auch weil Big Mom sofort so etwas vermutet obwohl er nichts in der Richtung gesagt hat und ihr gerade noch ihren „Croquem Bouche“ und davor einen Poneglyph gebracht hat. Vielleicht hat sie ihn schon länger verdächtigt. Wir haben ja schon bei der Sache mit Sanji erfahren, dass ihr Informationsnetzwerk nicht zu unterschätzen ist. Also kann es durchaus sein, dass sie von Jimbeis Verbindung zur SHB wusste.

Sonstiges
Ich finde Carrot sieht richtig gut aus, wenn sie sich Kampfbereit macht
“Carrot“:
 
Inzwischen bin ich auch dafür, dass sie in die Crew kommt Smile , was aber höchstwahrscheinlich nicht passieren wird.

Auf Seite 9 sieht man nicht nur einen Krokodil-Mink sondern auch einen Tontatta bei Big Mums untergebenen.

Ist das eine Erdnuss? xD
“Erdnuss“:
 
Auf Whole Cake Island scheinen ja vermehrt ganze Speisen als Lebewesen herumzulaufen.

Ein schönes Detail ist finde ich, dass der Griff von Muskat’s Schwert eine Eiswaffel ist xD

@MonkeyDDragon : Deine Vermutung mit Jimbei als Cliffhanger war sogar richtig, nur nicht ganz genau so wie du gedacht hast Wink

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1393
Kopfgeld Kopfgeld : 1993989
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 829: Eine der Yonkou, die Piratin Charlotte Linlin   Do 16 Jun - 20:23

   
Strohhutbande
Viel gibt es da nicht zu sagen. Es war halt wieder sehr lustig gehalten und die Crew ist in Richtung Whole Cake Island, was auch dann sehr schnell vorangeht. Aber eine Stelle fand ich richtig Klasse:

Spoiler:
 
Brook gehört ja auch zu Schissern der Strohhutbande. Ich hätte erwartet, dass er ähnlich wie Chopper und Nami abhaut, aber nein, der Blick ist richtig genial und macht sich zum Kampf bereit. Wirklich das beste Bild von Brook nach dem Timeskip hat mir super gefallen!

Big Mom
Die Teufelsfrucht von Big Mom ist ja mal dermaßen krass. Sie ist in der Lage die Lebenszeit einer Person zu entziehen und kann sie scheinbar beliebig irgendwo einsetzen. Das heißt die Anzahl der Opfer bzw. die Anzahl der Personen, die Big Mom schon auf dem Gewissen hatte, sind eine ordentliche Menge, wenn man mal betrachtet, wie viele seltsame Dinge bei Big Mom lebendig sind. Sie leidet unter einer Essstörung und dreht total frei, wenn sie nicht das bekommt, worauf sie Appetit hat. Jetzt macht es auch Sinn, dass sie ihre eignen Leute frisst, selbst ihren leiblichen Sohn hat sie einfach mal getötet. Big Mom ist echt ein grausamer Charakter, sogar der Grausamste, den One Piece bisher bietet. Allein schon bei ihrem Blick erkennt man, wie verrückt sie ist. Big Mom kann ja theoretisch unendlich lang altern, solange es Lebensformen auf der Erde gibt, wo sie Lebenszeit entziehen kann. Das ist nochmal eine viel krassere und mächtigere Form, als die Teufelsfrucht von Ivanov, wo er die Lebenszeit verkürzen kann. Nur kann Big Mom selbst von ihrer Fähigkeit erheblich profitieren. Sie könnte ja auch einfach mal 100 Jahre Lebenszeit entziehen oder gibt es da eine Begrenzung, wie viel sie an Lebenszeit abzapfen kann? Jedenfalls ist sie es würdig ein Kaiser zu sein. 


Jimbei R.I.P?
Ich bete dafür, dass Jimbei nun endgültig aus der Story genommen wird, in form eines überraschenden tot. Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass er stirbt, weil er eben nicht der dümmste und naivste Charakter ist, eher im Gegenteil. Wenn er nicht wüsste, worauf er sich da einlässt, hätte solche Äußerungen nicht zu Big Mom gesagt. Es geht nicht nur darum, dass ich Jimbei überhaupt nicht leiden kann, sondern wäre das eine ziemliche Wendung der Story und würde Ruffys Puls auf 180 schlagen lassen. Was mich schon immer seit der Einladung in der Crew gestört hat war, dass er erst etwas erledigen muss, bevor er beitritt. Mittlerweile haben die Strohhüte in der Neuen Welt schon so viele Abenteuer ohne Jimbei bestritten, dass er keine gute Bindung zu allen Strohhüten knüpfen kann. Jetzt dreht sich alles rund um die Kaiser, da bleibt keine Zeit Freundschaften zu schließen.

Monky D. Garp
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 219
Kopfgeld Kopfgeld : 928028
Dabei seit Dabei seit : 04.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 829: Eine der Yonkou, die Piratin Charlotte Linlin   Fr 17 Jun - 0:06

   
Bereitet Oda da etwa zu Halloween eine Überraschung vor?
Der Satz "Life or treat" ist ja eine Anspielung auf "Trick or treat" (zu deutsch "Süßes sonst gibt Saures") welcher an Halloween ja Brauch ist.

Ansonsten ist nicht viel passiert, Ruffy und Co passieren gerade die erste Insel und treffen mal wieder ein Seemonster. Pedro wird noch richtig interessant, der verfolgt mMn noch ein eigenes persönliches Ziel. Erst der Wolf-Mink in Big Moms Territorium und jetzt die Aussage das er schonmal hier gewesen ist (zudem anscheinend ähnlicher Stelle).

Nebendran wurde noch ein weiterer Handlungsstrang mit Jimbei eröffnet. Für mich gibst bei Jimbei am Ende vom Arc nur zwei Möglichkeiten: Entweder er stirbt (was ich schade fände, er ist ein gelungener Charakter) oder er tritt der SHB bei, da die Sache die er erledigen muss beendet ist (er hat versprochen, dass er danach beitritt). Zudem noch die Sonnenpiraten als Teil der SH-Großflotte, das würde Ruffy nochmal ein wichtiges Power-Up im Bezug auf die kommenden Kämpfe gegen die Yonkou geben.

Starrk
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 324016
Dabei seit Dabei seit : 11.05.13
Ort Ort : Impel Down Level 6

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 829: Eine der Yonkou, die Piratin Charlotte Linlin   Fr 17 Jun - 2:07

   
Mittelmäßiges Chap. diese Woche, erklärt sich eigentlich alles von selber.
Big Moms Fähigkeit sieht fast unbesiegbar aus, wie die von Doffy ganz am Anfang. Aber ich bin mir sicher, auch diese Teufelsfrucht hat ihre Schwäche.
Ich behaupte jetzt einfach mal Edward Weeble ist ihr Sohn. Keine Ahnung wie ich darauf komme, aber die sehen sich ziemlich ähnlich und ich habe da so ein Gefühl. Wenn ich Recht habe, könnt ihr mich Meister nennen.

Außerdem hoffe ich, dass es wieder mal so richtig spannend wird, so langsam kriege ich einen ganz faden Beigeschmack wenn ich mir die neusten Chaps reinziehe.

lg

Ojii Garp
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 9
Kopfgeld Kopfgeld : 70301
Dabei seit Dabei seit : 16.06.16
Ort Ort : Österreich

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 829: Eine der Yonkou, die Piratin Charlotte Linlin   Fr 17 Jun - 8:57

   
Eine Schwäche der Frucht von ist es anscheinend, wenn man stillsteht oder eben keine Furcht zeigt, kann Mom die Lebenszeit nicht stehlen. Da ihr Sohn Muskateller jedoch voller Angst vor ihr floh, konnte Mom ihm die lebenszeit die aus ihm kam an sich nehmen. Jedenfalls stelle ich mir das so vor. Sonst wäre die Frucht einfach zu übermächtig. Und sowie viele schon vermutet haben, denke ich das Jimbei zu Gunsten von Ruffy mit Mom sprechen wird.
Mit dem Handy zu schreiben ist anstrengend. Somit Ende.
Kanpei!

Rufus_San
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 93
Kopfgeld Kopfgeld : 516522
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Skypia

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 829: Eine der Yonkou, die Piratin Charlotte Linlin   Fr 17 Jun - 14:56

   
Mahlzeit,

Gut, viel ist in diesem Kapitel tatsächlich nicht passiert aber wir haben meiner Meinung nach gesehen, warum genau die Strohhüte in diesem Arc eine Rolle spielen müssen, die auch hier vertreten sind!

Sanji: Klar, der junge Her Vinsmoke bringt die ganze Geschichte erst zum Rollen und über ihn wird seine Familie eingeführt und die Verbindung zu Big Mum hergestellt. Zudem ist seine Rettung ja immer noch die eigentliche Mission von Ruffy. Aber selbst mit dem Schleichweg zur Kucheninsel wird das wohl keine komplett ruhige Angelegenheit!

Ruffy: Logisch, der Kapitän, der Protagonist und der größte Vielfraß überhaupt darf hier nicht fehlen. Interessant finde ich allerdings, was @Ojii Garp geschrieben hat. Sollte Big Mum ihren Gegnern tatsächlich nur dann die Lebenszeit stehlen können, wenn diese Angst zeigen, so sollte es bei Ruffy vermutlich unmöglich sein, da dieser ja nerven aus Stahl hat wenn es drauf ankommt.

Nami: Ohne die gute Nami würde der Haufen auf der Sunny wohl niemals dem Weg von Purin folgen können, bzw sie würden jede Insel mitnehmen, die sie finden und Ruffy hätte am Ende des Arc Diabetes. Davon abgesehen hat sie ja noch immer die Vivre Card von Lola. Gut, nach diesem Kapitel kann man sich nicht sicher sein, ob Big Mum tatsächlich immer Rücksicht nimmt auf ihre Kinder. Zumindest wenn sie im "Hunger-Modus" ist.

Chopper: Stichwort "Hunger-Modus", es wird Zeit, dass Tony in der neuen Welt mal wieder zeigt, wie weit vorgeschritten seine medizinischen Fähigkeiten sind! Wir haben es bei den Kindern auf Punk Hazard gesehen, dass er in der Lage ist Suchtverhalten zu kurieren und eventuell kann man das auf Big Mum übertragen. Sie scheint ja, sofern sie gesättigt ist, ein fröhlicher Mensch zu sein und die Idee mit der Vereinigung aller Rassen gefällt mir auch immer noch sehr gut, allerdings zeigt sie auf Süßigkeitenentzug doch genau die Symptome, die die Kinder auf Punk Hazard gezeigt haben. Sie schaltet komplett ab und ist nur noch auf eine bestimmte Süßigkeit konzentriert. Es hieß ja auch mal, dass Ceasar von ihr verfolgt wird, weil dieser Forschungsgelder von Big Mum veruntreut hat. Was wäre wenn Ceasar damals schon nach einer Heiliung für Big Mums Sucht gesucht hat bzw suchen sollte. In Kombination mit Chopper und den Erfahrungen der Unterstellten und Familienangehörigen von Big Mum könnte ich mir vorstellen, dass die gute Mutti geheilt werden könnte.

Brook: Nach diesem Kapitel und der vermutlichen Teufelskraft von Big Mum kann auch das Skelett eine weitere Position einnehmen. Wenn sie wirklich in der Lage ist, den Menschen, bzw allen Rassen die Lebenszeit zu entziehen, dann wäre Brook für sie ungefähr der gleiche Gegner wie Ruffy damals für Enel. Davon abgesehen hat Brook scheinbar schon Erfahrungen mit der Vinsmoke Familie gemacht und scheint wohl mehr zu wissen als das was wir bisher gehört haben von ihm.

Jinbei: Ihn zähle ich mal einfach mit als Strohhut, zumindest aber als Verbündeten. Er steht momentan offensichtlich noch unter Big Mum und hat ihr das Porneglyph aus der Coverstory geschenkt. Zudem weiß er, was bei ihren Ausrastern zu tun ist. Ich kann ihn mir sehr gut als Vermittler zwischen den Strohhüte und der Big Mum Piratenbande vorstellen. In diesem Szenario würden dann alle versuchen die Kaiserin zu heilen, damit niemand mehr unter ihren Attacken leiden muss. Dann würde es vielleicht nicht zu Kämpfen kommen, aber wir hätten einfach mal ein gänzlich anderes Szenario, welches durch die vielen Verbindungen zwischen alle Beteiligten sehr spannend werden könnte.

Es wohl etwas Off Topic reingeruscht aber nach den Erkenntnissen aus diesem Kapitel macht einfach die Besetzung der Sunny für mich sehr viel Sinn!

Was Pedro, oder auch Kpt Pedro früher schon in Big Mums Territorium zu suchen hatte wird bestimmt auch spannend zu erfahren sein, irgendwie halte ich es für möglich, dass er noch eine Rechnung offen hat, die sämtliche friedliche Annäherungen gefährden könnte!

LeCraM
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 91
Kopfgeld Kopfgeld : 726766
Dabei seit Dabei seit : 19.02.11
Ort Ort : Zuhause

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 829: Eine der Yonkou, die Piratin Charlotte Linlin   Fr 17 Jun - 18:45

   
Bisher ging ich tatsächlich immer davon aus das Moms TF etwas mit Säure zu tun hat, nun dem ist wohl ganz klar nicht so. Aber ich sehe das genauso wie Rufus, dass wohl Brook der natürliche Gegner von Moms TF ist. Was ich mich auch Frage ist folgendes, Mom kann ja anscheinend Dingen leben geben bzw. nehmen, ähnlich wie der Schattentyp (sein Name will mir gerade nicht einfallen) abziehen kann. Speichert sie also Lebendspanne zwischen? Wenn Sie die dann ist, geht die dann in Sie über und wenn man sie eventuell mit Salz wieder vom Gegenstand löst, geht die Lebenspanne wieder auf seinen Besitzer zurück, sofern der noch lebt?

Monky D. Garp
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 219
Kopfgeld Kopfgeld : 928028
Dabei seit Dabei seit : 04.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 829: Eine der Yonkou, die Piratin Charlotte Linlin   Fr 17 Jun - 22:03

   

Weiß nicht ob es hierher gehört oder in den Big Mom Thread, aber ich vermute hinter ihrer TF die Seelen-Frucht.

Funktion ist ungefähr die, des Agua da Vida (oder auf deutsch Wasser des Lebens) aus Fluch der Karibik 4. Wer den Film nicht gesehen hat: ich denke das Big Mom dem Opfer (in diesem Fall Muskateer) seine ganzen bisher gelebten Lebensjahr entziehen kann und dann erstmal in ihrem Körper speichert. Das würde auch die verdammt große Familie erklären.
Zudem kann Sie leblose Objekte Lebensjahre übertragen, möglicherweise ist das ihr Awakening, dass sie die Dinge nicht berühren muss sondern dass sie wie Doflamingo auch ihre Umgebung gezielt beeinflussen kann.

So gesehen ähnlich zu Morias Schattenfrucht aber halt doch ne ganze Ecke mächtiger.

Monkey-D-Luffy
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 3
Kopfgeld Kopfgeld : 124800
Dabei seit Dabei seit : 20.11.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Neue Allianz   Mo 20 Jun - 23:27

   
Jinbei wird bestimmt folgendes mit Big Mom bereden wollen:
Er wird um einen gefallen bitten. Er will Sanji sehen.
Jinbei wird nix voreiliges machen, das haben wir auch auf der Fischmenschen Insel gesehen, als er Ruffy darum gebeten hat viel Geduld zu haben und erst sich im Kamp einzumischen, wenn die Bürger ihm um Hilfe betteln. Daher glaube ich auch nicht, dass er jetzt schon sagt, dass er Big Mom verlassen möchte.

Er wird mit Sanji reden wollen und gegebenenfalls einen Fluchtweg planen, da er auch schon weiß, dass Ruffy auf dem Weg ist.

Jinbei wollte einfach noch nicht in Ruffys Crew beitreten, weil er vieles vorbereiten wollte um Ruffy in der neuen Welt noch stärker zu machen. Zu einem hat bestimmt auch Bilder von Alle ponyglyphen gemacht und wird sie später Robin zeigen.

Jinbei wird auch nicht direkt in der Crew beitreten, denn er passt auch nicht zu der Crew. Wenn dann wird er zu Ruffys Alianz beitreten.

Alle Crew-Mitglieder von Ruffy haben einen großen Traum. Der beste der nun dazu passen würde ist einfach klar für mich der Ceaser. Sein Traum ist es der beste "Forscher" zu werden und Dr. Vegapunk zu übertreffen. Er wäre daher für mich auch der passende in Ruffys Crew, da er auch ziemlich witzig zu sein scheint wie der Rest der Strohut Piraten.

Jinbei könnte nicht nur in Ruffys Allianz beitreten sogar meiner Meinung auch noch die Stelle von Big Mom als Kaiser übernehmen, da er wie Black Beart (Teach) den Kaiser voll ausnutzt und den territorium perfekt inzwischen kennt.

Was sagt ihr zu all den Überlegungen ?

Monky D. Garp
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 219
Kopfgeld Kopfgeld : 928028
Dabei seit Dabei seit : 04.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 829: Eine der Yonkou, die Piratin Charlotte Linlin   Di 21 Jun - 0:17

   
@Monkey-D-Luffy schrieb:
Jinbei wird bestimmt folgendes mit Big Mom bereden wollen:
Er wird um einen gefallen bitten. Er will Sanji sehen.
Jinbei wird nix voreiliges machen, das haben wir auch auf der Fischmenschen Insel gesehen, als er Ruffy darum gebeten hat viel Geduld zu haben und erst sich im Kamp einzumischen, wenn die Bürger ihm um Hilfe betteln. Daher glaube ich auch nicht, dass er jetzt schon sagt, dass er Big Mom verlassen möchte.

Er wird mit Sanji reden wollen und gegebenenfalls einen Fluchtweg planen, da er auch schon weiß, dass Ruffy auf dem Weg ist.

Jinbei wollte einfach noch nicht in Ruffys Crew beitreten, weil er vieles vorbereiten wollte um Ruffy in der neuen Welt noch stärker zu machen. Zu einem hat bestimmt auch Bilder von Alle ponyglyphen gemacht und wird sie später Robin zeigen.

Jinbei wird auch nicht direkt in der Crew beitreten, denn er passt auch nicht zu der Crew. Wenn dann wird er zu Ruffys Alianz beitreten.

Alle Crew-Mitglieder von Ruffy haben einen großen Traum. Der beste der nun dazu passen würde ist einfach klar für mich der Ceaser. Sein Traum ist es der beste "Forscher" zu werden und Dr. Vegapunk zu übertreffen. Er wäre daher für mich auch der passende in Ruffys Crew, da er auch ziemlich witzig zu sein scheint wie der Rest der Strohut Piraten.

Jinbei könnte nicht nur in Ruffys Allianz beitreten sogar meiner Meinung auch noch die Stelle von Big Mom als Kaiser übernehmen, da er wie Black Beart (Teach) den Kaiser voll ausnutzt und den territorium perfekt inzwischen kennt.

Was sagt ihr zu all den Überlegungen ?

Fluchtweg planen.. damit würde er, falls Big Mom es mitkriegt, deren vollständigen Zorn auf sich ziehen. Die betroffenen wäre die FMI und genau dass will Jimbei ja unter allen Umständen verhindern. Dass er eher strategisch vorgeht stimmt, ich denke auch dass er irgendeinen Plan in petto hat.

Das Jimbei Kopien der Porneglyphen angefertigt hat und vielleicht sogar eine Kopie des Road Porneglyphes hat könnte durchaus sein. Das wäre schon mal ein Problem weniger um dass sich Ruffy kümmern müsste.

Dagegen denke ich das Jimbei sehr wohl der Crew beitreten will und wird. Er hat es versprochen und Jimbei wurde als ein Charakter eingeführt, der zu seinem Wort steht. Auch er hat einen Traum, der sich an Ruffys Seite verwirklichen lässt: Das friedliche Zusammenleben zwischen Menschen und Fischmenschen (so interpretiere ich zumindest Jimbei im FMI-Arc). Wenn man davon ausgeht, dass Whitebeards letzte Worte wahr sind, dann hat der Fund des One Piece zur Folge, dass sich die Welt verändern wird. Ich gehe davon aus dass das One Piece bzw Raftel ein so schreckliches Geheimnis über die WR beinhaltet, dass diese bei Bekanntwerden nicht weiter existieren wird.

Jimbei als Yonkou? Kann ich mir nicht vorstellen, er hegt nicht solche Ambitionen. Und wenn man Jimbei mit den bisher gezeigten Yonkou vergleicht fällt er schon ab.
Einmal Big Mom, die soviel Macht hat dass sie von den SH alles weiß (wer wusste schon das Sanji bei Ivankov war?).
Dann Kaidou, der anscheinend nicht getötet werden kann.
Blackbeard der 2 der mächtigsten TF besitzt und diese nach dem TS wohl auch perfekt beherrscht (Hat Oda nicht gesagt, das die Beben-Frucht die mächtigste Paramecia ist?)
Und schließlich Shanks, der mal eben den Großen Krieg der Weltmächte beendete.

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 628
Kopfgeld Kopfgeld : 1632472
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 829: Eine der Yonkou, die Piratin Charlotte Linlin   Di 21 Jun - 14:59

   
Sehr gutes Kapitel. BigMom und Jimbei wurden richtig gut dargestellt. Das freut mich das Oda, wenn er Jimbei endlich einführt, auch so cool und souverän darstellt. Nach der Fischmenscheninsel ist er wieder voll da, wenn nicht sogar noch besser präsentiert.

@Tuwz: Bin ja kein Oda, der Cliffhänger war soviel cooler mit Jimbei und BigMom (wie diese von super nett sofort wieder auf agro/kränkliches Verhalten schaltet).
Aber Pedro weiß mehr als er sagen will :-) (auf seine Vergangenheit mit BigMom bin ich gespannt), das freut mich, obwohl es doch ein bisschen offensichtlich war, vom Chapter davor.

Zu BigMom: Das Bild gefällt mir viel besser von einem Kaiser. Das kaufe ich ihr jetzt auch ab. Ihre Teufelskraft sollte nun auch klar sein. Diese 'Super Happy' mit allem und jeder lebt um ihr herum (was ich damals auch als 'Awakening' sah, keine Ahnung ob es so sein wird) fand ich einem Kaiser nicht genüge getan. Aber hier hat Oda sehr gut die Wendung geschaffen.

@Monkey-D-Luffy: Du könntest durchaus recht damit haben. Jimbei hat doch immer einen Plan. Bin immer noch der Meinung, dass er sich selbst nicht mit einem Kaiser anlegen würde, nur wenn er seine Ziele zurückstellt, für einen Freund (siehe Ruffy Akainu) und sein Leben für ihn opfern würde.
Aber da Ruffy nicht in Gefahr ist und er jetzt sagen würde ich trete von der BigMom Bande aus, macht er ja sein Totesurteil für nichts und wieder nichts. Das glaube ich nicht.
Mit dem Cliffhänger will Oda nur diesen Anschein erwecken, und im nächsten Chapter kommt es garantiert anders als zuerst gedacht.

Das BigMom schon wieder alles weiß. Bitte zeige noch BigMom das alles erfährt.

Schlussendlich finde ich es schön das wieder eine Coverstory in den Manga integriert worden ist. Vor ein paar Jahren fand ich die nicht immer glaubhaft (besonders Enel auf dem Mond), aber da Oda die immer wieder mit einbaut ist da schon viel wahres dran. Jimbei muss eigendlich eine Kopie gemacht haben, da Robin nicht mit dabei ist bei dieser Reise und nochmal so ein Ding schleppen (schleppen lassen) ist wohl eher unwahrscheinlich

Tuwz
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 268
Kopfgeld Kopfgeld : 661274
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 829: Eine der Yonkou, die Piratin Charlotte Linlin   Mi 22 Jun - 12:06

   
Jinbe:
Ich glaube was Jinbe mit Big Mom bespricht werden wir erst erfahren, wenn das Besprochene auch wirkliche Auswirkungen auf das Geschehen hat, wahrscheinlich in Form einer Erzählung von Ihr oder Jinbe. Je nach Ausgang des Gesprächs. Oda will uns da sicherlich mal wieder auf die Folter spannen.
Aber inzwischen denke ich nicht mehr, dass Jinbe Big Mom direkt ins Gesicht sagt, dass er sie Verlassen will sondern eher über Sanji reden will. Also etwas ähnliches wie Monkey-D-Luffy geschrieben hat. Aber denke ich nicht, dass er mit ihm eine heimliche Flucht planen will sondern mit Big Mom über die Hochzeit verhandeln. Jinbe kennt sie ziemlich gut, also weiß er auch, dass sie sich in solchen Dingen nicht leicht umstimmen lässt. Er hat also sicherlich noch ein Ass im Ärmel wenn er in eine solche Verhandlung geht. Irgendetwas, dass Big Mom über die Hochzeit ins schwanken bringen kann. Ich habe aber keine Ahnung was für sie so wichtig sein könnte dafür die Hochzeit abzublasen. Ein Kompromiss wäre vielleicht noch, dass Sanji Purin wirklich heiratet, dann aber wie vorher auch mit der SHB segelt und es für sie keinerlei Konsequenzen hat, außer dass sie dann (begrenzt) gute Beziehungen zu einem Kaiser haben. Die Hochzeit würde die Vinsmokes und Big Mom dadurch ja trotzdem zusammenbringen also haben eigentlich alle Seiten was sie wollten. Wenn das denn so einfach wäre ^^
Wenn die Verhandlungen jedoch scheitern sollten, sehe ich Jinbe mit aller Kraft versuchen Luffy zu helfen Sanji doch noch zu befreien. Wobei er sich unzweifelhaft einer großen Gefahr, namenhaft Charlott Linlin, aussetzt muss.

Wie einige andere hier, denke ich auch nicht, dass Jinbe der SHB nicht direkt betritt. Zu wenige gemeinsame Abenteuer würde ich im Gegensatz zu Borusalino nicht aufführen, aber für mich spricht einfach die Tatsache, dass er so erfahren in der neuen Welt ist, dass er in diesem Bereich einfach alle anderen Mitglieder überragt und damit so etwas wie der heimliche Kapitän wird, weil er angibt was man jetzt am besten machen sollte. Auch wenn Jinbe selbst Luffy seine Position sicher nicht streitig machen wollen würde, würde es im Endeffekt bestimmt auf so etwas – zumindest ähnliches – hinauslaufen. Von der Kampfstärke her sehe ich Jinbe allerdings nicht ganz so weit über der SHB, jedenfalls wenn man sich Luffy, Sanji und Zorro anschaut.
Deswegen würde ich auch sagen, dass er und die Sunpirates am besten als Teil von Luffy’s Allianz aufgehoben werden. Dass Jinbe stirbt wäre natürlich noch eine andere Möglichkeit den Eintritt zu „verhindern“ und Luffy gleichzeitig einen Grund zu geben jetzt doch direkt gegen Big Mom vorzugehen wo er ja eigentlich nicht vorhatte gegen sie zu kämpfen.
Persönlich möchte ich aber eigentlich nicht sehen, dass er stirbt. Er ist wirklich eine nette, starke und sympathischer Persönlichkeit, die doch eine tiefe Verbindung mit Luffy hat (kurz vor und nach Marienford). Allerdings prädestiniert genau das ihn für die Rolle des „Opfers“.

Möchte auch nochmal auf ein paar Sachen, die im Podcast angesprochen wurden schreiben:
Ich würde Bonny noch nicht als Tochter von Big Mom ausschließen, nur weil Purin nur von einer ihrer Schwestern gesprochen hat, die von Zuhause weg ist. Es könnte auch sein, dass Bonny im Auftrag von Mama unterwegs ist. Damit würde sie nicht als „abgehauen“ gelten und Akainu wäre mit der Tochter eines Kaisers durchaus vorsichtiger. Vielleicht wollte er Informationen aus ihr herausholen oder Big Mom hat mit der WR einen Deal ausgehandelt. Ihr angesammeltes Wissen kann bestimmt auch der WR gefährlich werden.

Zur Substanz der Lebensenergie: Es ist mMn kein Schleim sondern eher eine Art Waberndes Gas/Nebel oder einfach Licht. Ich denke es würde auch Sinn machen, dass es außer Big Mom, die ja die TF dazu hat, niemand anfassen kann.

Die herausgezogene Lebensenergie hat sie entweder gegessen, dann gäbe es eben einen kleinemn Zeitsprung zwischen dem Panel in dem sie die Lebensenergie in der Hand hat und weiter Amok läuft und auf das Haus einprügelt. Damit würde uns Oda einfach vorenthalten was die denn jetzt wirklich damit macht.
Oder sie rammt die Energie/Zeit in ihrer Raserei wirklich in das Haus. Dafür könnte sprechen, das man gegen Ende des Kapitels rechts von Big Mom ein Haus mit Gesicht sieht. Das könnte evtl. das Haus sein, auf das sie nach dem Tod ihres Sohnes eingeschlagen hat und damit die Lebensenergie dort hinein transferiert hat wodurch es lebendig geworden ist.
Seite 16:
 

Brokkoli Insel
Es ist zwar schon 1-2 Kapitel her, aber mir ist noch etwas zu Nr1 und Nr2 eingefallen.
Da sie meinten 2 Tage bis zur Hochzeit zu brauchen und die SHB von der Kakao Insel einen Tag bis dorthin braucht kann diese Brokkoli Insel gar nicht so weit weg sein. Laut meiner kleinen Theorie liegt sie nahe an den äußeren Ausläufern von Totland, das mit 34 Inseln sicherlich die benötigte Größe dazu hat. Auf der Insel herrschte 2 Jahre krieg darum, dass die Insel Teil von Big Mom’s Territorium wird oder nicht. Eine der beiden Seiter, wahrscheinlich die der die Germa geholfen hat steht auf Big Moms Seite. Und genau um solche Hilfen wie auf dieser Insel in Zukunft kostenlos zu bekommen möchte Mama die Vinsmokes gerne bei sich einbinden. Jetzt könnte man sagen: Wenn eine Seite von Big Mom unterstützt worden ist, wie soll der Krieg dann 2 Jahre gedauert haben?. Naja, entweder die andere Seite hatte auch einen starken Unterstützer (einen anderen Kaiser? -> Stellvertreterkrieg?) oder Big Mom interessiert sich nicht sonderlich für die Insel, da es dabei sowieso „nur“ um eine Gemüse Insel handelt ^^
Für die Geschichte wird das zwar sicher keinerlei Bedeutung haben, aber es ist ja auch nur ein kleines Gedankenspiel ^^

Bellame
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 154
Kopfgeld Kopfgeld : 698612
Dabei seit Dabei seit : 07.10.13
Ort Ort : Jaya

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 829: Eine der Yonkou, die Piratin Charlotte Linlin   Mi 22 Jun - 21:35

   
BM
Ihre TF ist sehr mächtig, Sie kann rein theoretisch die älteste Person des OP-Universums sein. Falls Sie überhaupt die Lebensjahre auf sich übertragen kann. Ich mein die sah alt aus, und wenn du Lebensjahre klauen kannst, dann kannst du die ganze Zeit auch aussehen wie eine 20-Jährige wenn du willst. Also will Sie das nicht (um besser ins Mamaprofill rein zu passen) oder kann Sie es nicht.
Vielleicht kann Sie diese Lebensenergie nur auf Gegenstände übertragen, und deswegen lebt alles um Sie herum, Quasi als ungewolltes Nebenresultat ihrer TF.

Ne andere Erklärung ist, das Sie altert, ihre Lebenserwartung aber erhöht werden kann, dumm wird es nur wenn Sie mal 200 Jahre oder so ist, dann ist ihre TF eher ein Fluch.

Eine noch andere Erklärung für ihr altes Erscheinungsbild ist, das Sie für eine bestimmte Zeit aufhört zu altern, wenn Sie z.B. 40 Jahre klaut, dann altert Sie ab dem Zeitpunkt der Einnahme die nächsten 40 Jahre nicht mehr, die frage ist nur warum hat Sie es dann soweit kommen lassen? Warum hat Sie nicht dafür gesorgt das ab 20 oder 30 die Zeit für Sie stehen bleibt, nachschupp an Opfern müsste es genug gegeben haben. Eine Mögliche Erklärung hierfür wäre das Sie in der Schwangerschaft dieses "klauen" nicht machen kann.

Auch ist ihre TF meines Wissens die einzige die den gegenüberliegenden Menschen direkt ohne Kontakt oder ähnliches Beeinflussen kann. Sie hat ihren Sohn nicht angefasst, der Schleim/ Rauch kam von selbst, und ab da wird es gefährlich für jeden, dadurch ist jeder Angreifbar. Die Frage ist, ob der Schleim unausweichlich kommt, oder der Mensch irgendein Kriterium erfüllen muss, also z.B. wie vermutet das er Angst haben muss. Wenn es Angst ist, hat BM bei Ruffy ein Problem. Und selbst wenn es kein Kriterium für diesen Schleim gibt, wird es für BM trotzdem nicht leicht, den Ruffy kann ganz gut auf Abstand bleiben. Nach Momentanen stand hat ihre TF keine Fernangriffe, Sie hat ihren Sohn mit bloßen Fäusten angegriffen, kann natürlich sein das Sie in ihrer Rage daran nicht gedacht hat. Aber falls doch, und Sie wirklich ein totaler Nahkämpfer wäre, wäre das eine Schwache Leistung, dann ist es eher BM Umgebung die Sie zum Kaiser macht, ob untergebene oder Lebendige Gegenstände, vielleicht noch ihr Wissen aber nicht ihre eigene Kampfkraft, was ich schade finde. Die musst nur durch alle Hindernisse durch und dann ist BM fällig.

Bonney
Ich glaube das Sie doch noch eine Tochter von BM ist, BB hat Sie nicht umsonst gefragt ob Sie seine Braut werden will, damals war er noch kein Kaiser, er war auf der Flucht, ein einziger Admiral war damals genug um ihn und seine ganze Crew zur Flucht zu zwingen, da würde eine Ehe mit einer Tochter von BM mehr Sicherheit in sein Leben bringen. Bonneys TF spielt auch auf Zeit/ Alter, und deswegen ergänzt sich diese TF sehr gut mit BM, falls BM altert ist Bonney die Lösung aller BM-Probleme. Außerdem frisst Sie wie ihre Mutter, Sie wird der Schlüssel beim nächsten zusammentreffen der SHB mit BM. Ich bezweifle das Ruffy in diesem Arc BM besiegen wird. Kaido wird mit der Allianz der Supernoven und Wano geschlagen und als nächstes BM mit Ruffys eigener Truppe. Und Bonney wird da eine sehr Zentrale Rolle einnehmen, Sie kann BM zur alten stärke verhelfen (aber nur falls BM da nicht aus eigener Kraft was machen kann).

Jimbei Der Held des Tages
Allein das BM die Vermutung äußert lässt nichts gutes ahnen, wie kommt Sie auf die Idee, weiß Sie vom Versprechen zu Ruffy, hat Jimbei bis dahin irgendwelche Andeutungen in diese Richtung gemacht, oder wie kommt Sie auf diese Idee. Egal was es war, der Zweifel ist jetzt schon da, und somit ist Jimbei auf der Abschussliste.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 829: Eine der Yonkou, die Piratin Charlotte Linlin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden