Anmelden
Login
 Austausch | 

Wie fandest du das Kapitel ?
Sehr gut
20%
 20% [ 4 ]
Gut
50%
 50% [ 10 ]
Mittelmäßig
25%
 25% [ 5 ]
Schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
5%
 5% [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 20
 

AutorNachricht
ace kun
Ace Kun
Ace Kun

Beiträge Beiträge : 785
Kopfgeld Kopfgeld : 744256
Dabei seit Dabei seit : 04.01.13
Ort Ort : In den Schatten muhaha

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Do 23 Jun - 14:20

   
Das Kapitel ist draußen, viel spaß beim Diskutieren Smile

......................................................................


Danke für die tolle Sig Frucht Smile

Und hier gehts zu meinen Bildern :]

Ps:
Spoiler:
 

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1010
Kopfgeld Kopfgeld : 1668424
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Do 23 Jun - 14:35

   

Oha, jetzt wird es aber spannend. Jimbei darf gehen, verliert möglicherweise aber ein Körperteil. Ich vermute das Jimbei wusste was auf ihn zukommt. Hoffentlich steht er jetzt nicht am Rande der Insel mit fehlenden Arm. Damit wäre er unnütz für die SHB.

Generell fand ich gut das die Sonnenpiraten Jimbei keine Vorwürfe machen sondern ihn sogar ermuntern zur SHB zu gehen. Das, was Jimbei über Ruffy zu BM gesagt hat, fand ich auch prima. Big Mum schätze ich mittlerweile klar als böse Person ein. Zwar gibt es auch gute Momente wie zB. alle Rassen unter einem Dach zu vereinen, aber die Dame scheint mir sehr gefährlich und überhaupt nicht einschätzbar.

Ich kann kaum erwarten wie es nun weiter geht.

sand111
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 87
Kopfgeld Kopfgeld : 513901
Dabei seit Dabei seit : 20.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Do 23 Jun - 15:20

   
HI es scheint ein recht interessantes Kapitel zu sein.

Ich denke das Jimbei entweder sein linken Arm od sein linkes Bein verlieren könnte. Denn wen er ein Mitglied der SHB wird. So hätte er wie alle andern SH dann auch an seiner linken Körperhälfte ein Merkmal. Was mich aber etwas wundert ist das Roulett von Big Mom. Also die Bilder mit Arm, Bein und Kopf kann ich ja noch verstehen. Aber warum ist da auch noch ein Bild von Big Mom drauf soll das dann heisen das man für immer in ihrer Bande ist od wie?? Was haben auch die Zahl da zu bedeuten.

NerzGnom
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 147
Kopfgeld Kopfgeld : 295417
Dabei seit Dabei seit : 03.11.15
Ort Ort : auf keinem Schiff wegen Seekrank^^

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Do 23 Jun - 16:06

   
Erstmal zum Kapitel:
An sich ein Standard-kapitel. Es ist nichts krasses passiert, genau genommen haben wir nur einen Einblick in die Bande von Jimbei bekommen, seine Beweggründe für die Trennung von Big Mum gesehen und Big Mums Entscheidung. Dazu muss ich sagen, fand ich sie recht ruhig. Sie klärt das ganz unkompliziert mit "Auge um Auge"
@sand111 schrieb:

Ich denke das Jimbei entweder sein linken Arm od sein linkes Bein verlieren könnte. Denn wen er ein Mitglied der SHB wird. So hätte er wie alle andern SH dann auch an seiner linken Körperhälfte ein Merkmal. Was mich aber etwas wundert ist das Roulett von Big Mom. Also die Bilder mit Arm, Bein und Kopf kann ich ja noch verstehen. Aber warum ist da auch noch ein Bild von Big Mom drauf soll das dann heisen das man für immer in ihrer Bande ist od wie?? Was haben auch die Zahl da zu bedeuten.

Dazu muss ich sagen, dass Jimbei doch bereits auf der linken Gesichtshälfte eine Narbe hat und damit bereits in das Muster hereinpasst. Außerdem wäre es doch komisch, wenn schon wieder eine Extremität bei einem Charakter abgetrennt wird. as wäre ja irgendwann "langweilig", wenn jeder nen Arm/Bein verliert^^ Denke, dass Oda so lediglich die Gefahr und Brutalität in der Neuen Welt darstellen will...hat ja auch bei Jack so funktioniert.
Da du das Gesicht von Big Mum ansprichst, dort habe ich mich auch gewundert, was das bedeuten soll. Vllt lässt sie Jimbei dann gar nicht gehen, oder er hat Glück und wird frei gelassen, weil das Gesicht als "Joker" fungiert. Die dritte Möglichkeit wäre, dass er eine Person seiner Wahl opfern und an Big Mum abgeben müsste. Die Zahlen könnten auch "Jahre" sein, die Big Mum von den Personen erhält, wobei man dann andere Leute opfern muss...

An der Geschichte von Pedro war ich, ehrlich gesagt, recht wenig interessiert. Für mich ist Pedro recht unsympathisch, allein in seiner Verhaltensweise. Natürlich ist er den Strohhüten im Sirup eine große Hilfe durch sein Wissen, aber so derbe vertrauen würde ich ihm nicht. Auch dass er sich alleine um das (oder heißt das den?) Porneglyph kümmern will, finde ich verdächtig. Wahrscheinlich möchte er einfach seinen Beitrag leisten und Aufgaben übernehmen, aber beim letzten mal hat er die mehr als unzufrieden stellend erledigt.. (Pekoms Bewachen)

Was uns da nun am Strand erwarten, weiß so ziemlich keiner, Andeutungen wurden auch keine gemacht. Da bin ich mal gespannt!

Tuwz
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 268
Kopfgeld Kopfgeld : 661574
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Do 23 Jun - 16:19

   

Wieder ein schönes Kapitel Smile Wobei der einzig wirklich hervorstechende Part, das mit dem Roulette war. Pedros Geschichte haben wir uns im Vorherein schon mehr oder weniger zusammengereimt. Nur, dass hinter dem Road Poneglyph her war konnten wir nicht erahnen. Das macht im Endeffekt aber auch kaum einen Unterschied.

Cover
Der Mann am rechten Rand erinnert mich sehr an Fujitora. Auch, weil er seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Glücksspiel fröhnt. Ich denke Rayleigh und er würden sich tatsächlich gut verstehen.

Sonnen Piraten
Wie geht es nun mit den Sonne Piraten weiter? Ich denke es gibt nur zwei Möglichkeiten:Entweder sie bleiben mit Aladin als Kapitän bei Big Mom oder kehren zurück zur Fischmenscheninsel bzw. ein paar werden bestimmt auch bei BM bleiben und Aladin bleibt alleine bei ihr. Dass Aladin weg geht glaube ich nicht, zumal sie in diesem Kapitel selbst sagt, dass sie auf keinen Fall eine Trennung von einem Ihrer Kinder hinnehmen würde – jedenfalls so ähnlich.

Ich frage mich was für eine Teufelsfrucht dieser Typ gegessen hat. Erinnert mich sehr an Trebol. Er ist wahrscheinlich auch ein Sohn von Big Mom.  
Seite9:
 

Was sind diese Schemen mit denen Sir Mont D’or spricht?
Seite 9:
 

@Nightwulf schrieb:
Big Mum schätze ich mittlerweile klar als böse Person ein. Zwar gibt es auch gute Momente wie zB. alle Rassen unter einem Dach zu vereinen, aber die Dame scheint mir sehr gefährlich und überhaupt nicht einschätzbar.
Sehe ich genauso. In diesem Kapitel ist sie eigentlich ganz gut gelaunt, also hat zumindest keinen ihrer Anfälle, wirkt aber trotzdem ziemlich grausam. Wie sie die kleinen Törtchen einfach isst nur weil sie ein bisschen rumheulen. Auch das Roulette kann man nur als makaber bezeichnen.

Roulette
Das System des Roulette verstehe ich allerdings noch nicht ganz. Klar, die Bilder zeigen an welches Körperteil verloren wird – mit Ausnahme des Jokers – aber die Zahlen? Beim Roulette ist es ja normalerweise so, dass die Kugel nur eine „Reihe“ hat in die sie fallen kann und neben der eben die entsprechende Farbe und Nummer steht. Logischerweise in die äußerste. Aber bei dem Roulette gibt es mehrere Reihen mit den Zahlen 10, 100 und 1000. Die Idee mit den Jahren von NerzGnom gefällt mir schon ganz gut. Aber wie will sie denn sagen wir mal 100 Jahre aus einem einzelnen Bein ziehen? O_o Wenn ihr versteht was meine. Ich frage mich schon allein was das bringen soll, wenn die Kugel doch normal nur in die äußerste Reihe fällt. Aber ich bin jetzt auch kein Roulette -experte ^^
Entweder es wirklich eine ganz spezielle Art von Roulette oder überhaupt kein Roulette und Big Mom nennt es nur so.

Das Gesicht des Jokers erinnert schon etwas an Big Mom, nur eben mit einer Krone Anstatt ihrem Hut. Soll wahrscheinlich einfach symbolisieren, dass sie wortwörtlich der König dort ist. Für die Bedeutung hätte ich die Vermutung, dass BM selbst entscheiden darf was der Spieler verliert. Das wäre wahrscheinlich das grausamste Ergebnis das man sich erspielen kann. Sie denkt sich da bestimmt etwas „schönes“ aus.

SHB
Dass dieser Sirupstrom „zufriert“ finde ich ein schönes Detail. Das gibt Big Moms Territorium noch mehr Einzigartiges –als ob es davon nicht schon genug hätte – und macht es für Eindringlinge noch schwerer. Zuerst war ich erstaunt, dass es dort bei Nacht so kalt wird, dass das Meer zufriert, aber dann ist mir eingefallen, dass es sich bei dem Zeug auf dem sie gerade Fahren um eine Art Sirup handelt. Dieser Sirup wird beim Temperaturabfall anscheinend fest, friert also eigentlich nicht zu sondern erstarrt eher.
Aber ich frage mich wo die ganzen Ameisen herkommen. Sie sind doch mitten auf See und wenn die Viecher nicht schwimmen können – wovon ich ausgehe – müssen sie in der Zeit in der der Sirup erstarrt ist von einer Insel aus losgelaufen sein.
Nachdem sie alle wieder aufgewacht sind, scheint die Crew durchaus einige Probleme mit ihnen gehabt zu haben. Luffy, Chopper, Brook und Charrot haben am nächsten Morgen einige Pflaster im Gesicht. Woher sonst, wenn nicht von den Ameisen? Auf jeden Fall komische Kreaturen, wenn ihr mich fragt. Wer würde solche Dinger freiwillig bei sich leben lassen, wenn sie sich sofort auf Alles stürzen? Außer natürlich jemand hat sie auf die SHB angesetzt. Halte ich aber eher für unwahrscheinlich.

Ist das Nami in Rüstung und mit Speeren auf dem Rücken? O_o Auf derselben Seite sieht man sie zwar noch normal, aber wer sollte es sonst sein?
Nami?:
 

Wer wartet am Ufer?
Hat Purin nicht gesagt, dass sie sich mit der Crew an der Südwestküste treffen? Wenn man danach geht und davon ausgeht, dass sie ihr Versprechen gehalten hat müsste es also sie sein. Ehrlich gesagt glaube ich aber nicht daran. Das wäre viel zu einfach ^^
Man sieht aber leider auch keinerlei Silhouette auf dem Bild – jedenfalls kann ich keine erkennen. Alternativ könnte es auch einer von Big Moms Söhnen sein, der sie zu ihr bzw zur Hochzeit eskortieren soll. Sie weiß ja schon, dass die SHB in ihrem Reich ist. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass sie der Meinung ist, dass die Crew des Bräutigams auch anwesend sein sollte.

joei17
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 146
Kopfgeld Kopfgeld : 653386
Dabei seit Dabei seit : 02.05.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Do 23 Jun - 17:02

   
@Nightwulf schrieb:
Oha, jetzt wird es aber spannend. Jimbei darf gehen, verliert möglicherweise aber ein Körperteil. Ich vermute das Jimbei wusste was auf ihn zukommt. Hoffentlich steht er jetzt nicht am Rande der Insel mit fehlenden Arm. Damit wäre er unnütz für die SHB.

Generell fand ich gut das die Sonnenpiraten Jimbei keine Vorwürfe machen sondern ihn sogar ermuntern zur SHB zu gehen. Das, was Jimbei über Ruffy zu BM gesagt hat, fand ich auch prima. Big Mum schätze ich mittlerweile klar als böse Person ein. Zwar gibt es auch gute Momente wie zB. alle Rassen unter einem Dach zu vereinen, aber die Dame scheint mir sehr gefährlich und überhaupt nicht einschätzbar.

Ich kann kaum erwarten wie es nun weiter geht.

Nun, dass mit den Rassen vereinen. Hört sich edel an, ist aber bestimmt total berechnend und brutal.
Ich glaube durch die ganzen Dinger die leben, obwohl sie ja eigentlich leblos sind, kann BM alles kontrollieren.
Sprich: Ihr wird gemeldet, wenn jemand versucht abzuhauen bzw im allgemeinen nicht nach ihrer Pfeife -den"Regeln"- tanzt.. Nitro der Wackelpudding wäre einer der Dinger die ich meine.
Der Wolfmink war ja auch so froh seinen Captain wieder zu sehen Wink
Ich schätze mal, dass Pekoms und die Anderen nicht wirklich eine Wahl hatten. Also entweder Tot oder Beitritt.

Edit: Das "Roulette" schaut doch mehr nach einer Dartscheibe aus findet ihr nicht auch?

Monky D. Garp
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 219
Kopfgeld Kopfgeld : 928328
Dabei seit Dabei seit : 04.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Do 23 Jun - 20:37

   
Einer von Big Moms Ehemännern scheint ein Fischmensch zu sein, es sei den Praline ist nicht ihre leibliche Tochter.
Vielleicht ist auch Jack ihr Sohn (das würde zumindest die enorme Stärke erklären). Fände ich interessant wenn ein Kind eines Yonko für einen anderen Yonko arbeitet.
MMn passt Jimbei gut in die SHB, sein Traum/Wunsch wurde nochmal gezeigt und auch von seinem Charakter passt er rein. Und nur weil er ein hohes Kopfgeld hat und die Neue Welt kennt heißt das noch lange nicht dass er nicht beitreten kann. Robin kannte die Grandline auch schon zu Teilen und hatte ein Kopfgeld von 79 Mille. Als Parallele könnte man sagen, dass Robins Kopfgeld beim Eintritt das zweithöchste der SHB war, so wie jetzt bei Jimbei (wir wissen dass es über 400 Mille liegt, aber ziemlich sicher unter 500 Mille).
Beim Roulette bin ich mir sicher dass das am Ende keiner überlebt. Praline sagt selbst dass jeder mit der gleichen Bitte getötet wurde. Alle Getöteten mussten bestimmt auch an das Roulette und sind dort dann gestorben. Bei den Symbolen bin ich mir auch nicht sicher. Arm und Fuß sind klar, aber der Kopf und Big Mom?
Kopf bedeutet mMn wohl im schlimmsten Fall Tod und Big Mom das jemand anderes Schaden zugefügt bekommt.
Die Zahlen könnten auch bestimmen wieviel man verliert. Z.B. 1000 bei Bein dass man das komplette Bein verliert, 100 dass man "nur" den Fuß verliert und bei 10 einen Fußzehen. Beim Kopf könnte dann 1000 Kopf ab, 100 ein Teil des Kopfes (klingt makaber) und 10 "nur" ein Ohr bedeuten.
Jimbei wird das aber irgendwie schaffen.

Am Ende dann erreichen sie Whole Cake Island. Wieviel Tage sind es noch bis zur Teeparty, einer oder zwei? Fänds am genialsten wenn die Person am Strand die Ruffy sieht Sanjis Vater wäre.

boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 901916
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Do 23 Jun - 21:58

   
ich bin ja überhaupt nicht gut im Rechnen, aber wenn die SHB Sanji an Big Mom verliert und Big Mom Jinbei an die SHBs verliert, dann steht es unentschieden. Eine mögliche Lösung? Blöd, dass Big Mom das nicht interessiert.

Aber Herr Oda hat dem geneigten Leser nun diese Sicht auf die Dinge eröffnet und er wird das nicht ohne Hintergedanken getan haben. Da wird im Leben keine Theorie draus, weshalb nur noch eines zu schreiben bleibt: Ich muss unbedingt wissen wie es weiter geht.

Ojii Garp
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 9
Kopfgeld Kopfgeld : 70601
Dabei seit Dabei seit : 16.06.16
Ort Ort : Österreich

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Fr 24 Jun - 8:03

   

Ich mag Jimbei. Und ich hoffe, dass der Gedanke der mir kam nicht zutrifft. Wir kennen ja die Situation, ein geliebter Mensch von Ruffy soll sterben oder noch schlimmer ist tot bevor er ihn retten kann. Jimbei schwebt in Lebensgefahr. Was wenn Herr Oda-sama Jimbei in den Fischhimmel schickt? Dann ist ein Beitritt vom Tisch und Ruffy wird mächtig angry. Nicht das ich mir das wünschte... ich fürchte es. Ich würde es lieber sehen, dass Jimbei in die Bande kommt. Irgendwie wirds doch Zeit für ein neues Mitglied. Brook ist schon ne Weile her. Wenigstens ist nächste Woche keine Pause. Kanpei!

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 629
Kopfgeld Kopfgeld : 1635772
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Fr 24 Jun - 8:34

   

Das Coverstory ist diesmal sehr Detail getreu und 100% ein Foreshadoing für ein weiteres Mitglied.
Es zeigt fast einen identischen 'jüngeren' Fujitora, wo sehen kann, sogar der Stock erinnert stark an sein Schwert. Bestimmt eine Finesse von Oda.
Diese Person soll Zoro interpretieren.
Der Kerl direkt links neben ihm, im gestreiften Hemd und Jacket stellt Sanji dar. Der kleine Kerl (nur der Kopf sichtbar), welcher hinter 'Zeudo-Sanji' zu sehen ist, ist 100 % Copper, weil er sich nie richtig verstecken kann beim spionieren.
Der Mann mit den Strohut un der Zigarette ist Ruffy. Neben ihm die Frau mit dem hellen Haaren ist Zeudo-Nami. Der Große Kerl dahinter stellt sicher Franky dar.
Die Frau mit den schwarzen Haaren ist ist Zeudo-Robin und der Mann mit denn hellen (komischen) Haaren direkt rechts daneben dann Lysopp.
In der Zeitung ist Brook (erinnert stark an den lebenden Brook) zu sehen.
Ein Kerl bleibt übrig, welcher zwischen Zeudo-Lysopp und Zeudo Nami ist. Dieser sieht wirklich sehr sehr sehr ähnlich wie ein junger Jimbei aus.
Also alle die immer noch nicht glauben das Jimbei in die Strohutbande kommt (keine Allianz, sondern auf der Sunny mit dabei), hier ist wohl von Oda der letzte Beweis das Jimbei das 10. Mitglied der Strohhutpiraten sein wird, bzw. für die anderen die seit der Fischmenscheninsel daran glaubten, wie ich auch.

Hier wurde auch sein 'Traum' bestätigt. Er führt den Wunsch von Otohime fort: Freiheit für die Fischmenschenrasse!

Deshalb mag ich Jimbei so gerne, nicht nur das er stark ist (jetzt schwächer als Ruffy), er setzt sich so sehr für seine Bande und das dazugehörige Königreich ein. Denn will man einfach nur ein der Bande haben.

BigMom hatte was mit nem Fischmenschen!

Ich war eigentlich nicht so der BigMom Fan, aber heute wurde Sie mir doch sympathischer. Wie Sie zuerst sagt das die einen Scheiß drauf gibt auf Jimbei's Gründe und weiter das Piraten 'frei leben' sollten, welche es auch anstreben dieses zu tun.
Was mir auch im letzten Chapter bei BigMom gefiel, war das Oda mal wieder einen sterben lässt und nicht nur One-Piece-Tot, welcher 1,2 oder 3 Mangas später wieder quick lebendig ist. Die neue Welt sollte sich vom Paradies einfach deutlich abheben. Egal ob es nun ihr Sohn war oder nicht.

Den Kopf schließe ich sicher aus (Begründung: Coverbild). Arme schieße ich weiterhin aus, das er mit Fischmenschenkarate kämpft und beide Arme benötigt.
Sag mir bitte nicht der verliert ein Bein. Warum Oda????

Somit wäre aber klar, dass das Trio (Ruffy, Zorro, (Sanji, muss sich noch beweisen (Vergo und DD gefiel er mir nicht so toll))), weiterhin unantastbar sind und Jimbei dadurch wohl hinter Zorro und Sanji ist.
Jetzt ist es schwer, für mich, abzuschätzen, wer stärker ist Zorro oder Jimbei. Sehe aber Jimbei klar vor Sanji. Ein Bein weg und er ist wohl oder übel schwächer als Sanji.

Wenn Ruffy es schafft das Roulett zu unterbinden, steigt er einen Stern weiter auf.

Hier wird mal wieder gezeigt das Carrot ziemlich stark ist zieht das Schiff nur mit Chopper (Chopper ist in seiner Human-Form und Carrot ist nicht naiv, schade), Brook mit seinen Knochen ist eher nur Motivator für Carrot.

YEEES, mit den Worten von Pedro war er eher ein Erforscher, als ein Pirat und sein Schiff ging kaputt (nicht durch einen Sturm sondern durch Ameisen) und Pekoms war auch dabei. Geile Sache, nah dran. Statt das BigMom diese rettet hat Sie diese besiegt. Im Nachhinein soviel logischer für mich.
Vielleicht ist Pekoms bei BigMom geblieben, um Pedro das Leben zu retten ?!

Ah Pedro holt sich die Kopie vom Road-Poneglyph (evtl. mit Pekoms Hilfe). Ruffy hätte es wohl alleine nicht geschafft.
Aber Ruffy vs. BigMom soll es trotzdem geben und nicht einfach still und leise verschwinden und den Kampf überspringen.

Ich sage es nur nochmal die Sicherheit der Hauptinsel ist total lächerlich, ein einziger Spot ist unbeaufsichtigt, ganz klar.

Ob Sanji mit Purin wirklich da stehen ich glaube es erst mal nicht, aber wer denn sonst.

Monkey-D-Luffy
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 3
Kopfgeld Kopfgeld : 125100
Dabei seit Dabei seit : 20.11.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Fr 24 Jun - 9:56

   
Sanji kann auf keinen Fall da stehen, da wir noch viel mehr von der Vinsmoke Familie erfahren müssen. Das Bild auf dem Roulette mit der Krone vermute ich einfach, dass Big Mom das Terretorium der Fischmenschen Insel als "Königin" bzw. Als Beschützerin aufgibt. Somit hätte Jimbei eine großes Verlust erlitten, immerhin war dies ein Grund für den Beitritt bei big mom.

Da aber Ruffy eine große Allianz hat ist das die beste Möglichkeit, dass Ruffy sein Wort von der fischmenschen Insel behält und big mom in den Arsch tritt und dann auch der Schützer der fischmenschen Insel ist.

Wegen dieser Theorie vermute ich, dass Jimbei am Ufer wartet. Allerdings, woher soll er wissen das Ruffy genau da ankommt ? Außer Purin weiß das doch niemand !
Von der Logik her kann es dann nur Purin selber sein...
Ooooo... Das wird eine Überraschung wer da steht, denn Ruffy ist auch noch am Grinsen anstatt geschockt zu sein, dass jemand am Ufer ist obwohl Nami kurz vorher sagte das diese Stelle unbewacht ist..

Criss_Ko
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 136
Kopfgeld Kopfgeld : 385615
Dabei seit Dabei seit : 12.05.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Fr 24 Jun - 13:44

   

Bei genauerem Hinnsehen kann man das "Roulette" auch als eine Art Dartscheibe erkennen. Vielleicht wird diese gedreht und Jimbei muss selbst, mit einer angespitzten Zuckerstange darauf werfen und sein Schicksal entscheiden. Dann würde es die Anordnung der Zahlen und Symbole auch einen Sinn ergeben. Wie man sehen kann steht die "10" immer in dem kleinsten Feld. Was bedeutet das diese auch am Schwierigsten zu treffen ist (wie beim Dart das Triple). Wenn man zu zentral wirft muss man sich von einem Körperteil verabschieden oder für ewig im Dienste von Big Mom stehen (könnte das Symbol mit dem Kopf bedeuten. Trifft man in das Zahnradförmige Symbol ganz im Zentrum, kommt man so davon. Da Jimbei jedoch unglaubliches Zielvermögen besitzt (z.B. als er auf FI der Watershot von Hody Jones mit seinem eigenen abwehrt) kann es gut sein, dass er unbeschadet aus der Nummer raus kommt. Hoffe ich zumindest.


Eine Andere Frage. Kann mir einer erklären, wie ich bestimmte Passagen eines anderen Useres kommentieren kann?

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 629
Kopfgeld Kopfgeld : 1635772
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Fr 24 Jun - 14:19

   
@Criss_Ko schrieb:
Bei genauerem Hinnsehen kann man das "Roulette" auch als eine Art Dartscheibe erkennen. Vielleicht wird diese gedreht und Jimbei muss selbst, mit einer angespitzten Zuckerstange darauf werfen und sein Schicksal entscheiden. Dann würde es die Anordnung der Zahlen und Symbole auch einen Sinn ergeben. Wie man sehen kann steht die "10" immer in dem kleinsten Feld. Was bedeutet das diese auch am Schwierigsten zu treffen ist (wie beim Dart das Triple). Wenn man zu zentral wirft muss man sich von einem Körperteil verabschieden oder für ewig im Dienste von Big Mom stehen (könnte das Symbol mit dem Kopf bedeuten. Trifft man in das Zahnradförmige Symbol ganz im Zentrum, kommt man so davon. Da Jimbei jedoch unglaubliches Zielvermögen besitzt (z.B. als er auf FI der Watershot von Hody Jones mit seinem eigenen abwehrt) kann es gut sein, dass er unbeschadet aus der Nummer raus kommt. Hoffe ich zumindest.


Eine Andere Frage. Kann mir einer erklären, wie ich bestimmte Passagen eines anderen Useres kommentieren kann?


Einfach beim jeweiligen Kommentar den du kommentieren möchtest den Button:
"Mit einem Zitat antworten" klicken (neben "Beitrag dem Moderator/Admin melden" und "Beitrag für Meldungen sperren").
Dann wirst du automatisch weiter geleitet.


Whitebeard01
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1273
Kopfgeld Kopfgeld : 1348538
Dabei seit Dabei seit : 23.10.12
Ort Ort : Die neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Fr 24 Jun - 21:58

   
Ich weiß jetzt nicht wie das Spiel in der Coverstory heißt aber ich kenne es aus Asiatischen Filmen. In dem Becher sind Würfel und diese Plättchen sind wohl die Einsätze. Die kaum zu sehen Figur ganz links neben den dem Kerl mit Zigarre im Mund ist nicht zu erkennen. Ich weiß nicht aber irgendwie hat der eine Lysop ähnliche Nase.

Charlotte Praline
Also das hätte ich echt nie gedacht das Linlin sogar eine Hammerhai Halbmeerjungsfrau zu Tochter hat und sie ist wohl Aladdins Ehefrau denn Aladdin ist ja Linlins Schwiegersohn Very Happy
Einer von Linlins Männer müsste ein Hammerhai Fischmensch gewesen sein. Da Praline zu Hälfte ein Hammerhai ist wird sie sicher stark und gefährlich sein.

Das Roulette
Ok das mit den Gliedmaßen und dem Kopf ist klar aber was ist wenn der Dartpfeil oder mit was sie dann schießt auf diesen Königskopf trifft oder der Pfeil tritt die Mitte was könnte Jimbie dann verlieren?

Nami trug auf der letzten Seite sicher die Rüstung wegen der Ameisen.

Vielleicht steht Pudding an der Küste auf Whole Cake Island schließlich wollte sich dort mit Ruffy und den anderen treffen.

Insgeamt war das wieder ein richtig starkes Kapitel.

pika pika Hi No Tori
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 25
Kopfgeld Kopfgeld : 271007
Dabei seit Dabei seit : 31.12.14
Ort Ort : Stadt ohne Gnade

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Fr 24 Jun - 23:36

   

Zunächst einmal großes Lob für fas neue Design - Jedenfalls in der mobilen Version (vom Handy) sieht es echt modern und schick aus, viel besser als das alte (mobile) Design in grau! Leider funktioniert bei mir die Umfrage "Wie fandest du das Kapitel" nicht und wie ich jetzt zur Funktion "Mit einem Kommentar antworten" komme, weiß ich auch nicht. Aber genug der Schwärmerei, bevor ich noch zu sehr ins off topic abrutsche.

Das Kapitel war mMn das erste Mal seit langem "nur" durchschnittlich, da es im Gegensatz zu den letzten Kapiteln diesmal nur wenig neue (interessante) Information gab.

Coverstory:
@MonkeyDDragon hat in der Coverstory ein schönes foreshadowing erkannt. Sogar mit Brook in der Zeitung. Allerdings: Wen stellt dann Rayleigh für dich dar? Allgemein wird er ja mit Zorro verglichen.

Lustig, dass die Gruppe um Rayleigh anscheinend darum spielt wie hoch Ruffys neues Kopfgeld wird Very Happy
Der Typ ganz rechts vorne hat mich zuerst auch an Fujitora erinnert, dann musste ich aber ab den Typen denken, der in einer Coverstory mal Krokus besucht hat. Erinnert mich dann letztendlich doch sehr an ihn. Es gibt ja auch die Theorie, dass dieser Typ aus der Coverstory Momos Vater ist, der ja Copper Gaban (gewesen) sein soll. Dann hätten wir aus einer Coverstory erfahren, dass Momos Vater (= Gaban) noch lebt?! Halte ich aber eher für unwahrscheinlich..

Allgemein ist die aktuelle Coverstory schon etwas seltsam, vor allem die Darstellung des einsamen Wolfes Falkenauge mit Perona und diesen Affen, allesamt mit Strohhüten, fand ich schon sehr krass..

Boss Jinbe:

Eine sehr krasse Wendung in der Geschichte um Jinbe.
Einerseits wird endlich bestätigt, dass Jinbe tatsächlich den Strohhüten beitreten wird (will). "Endlich", weil es ja nicht gerade wenige nicht wahrhaben wollten, obwohl es ja eigentlich schon seit dem Fischmenschen-Arc klar war. Ruffy hat ihn ausdrücklich aufgefordert beizutreten; Jinbe hat eindeutig zugestimmt, wollte (musste) aber zuerst noch etwas erledigen. Ruffy = Sehr großer Sturkopf; Jinbe = Sehr loyale Person, die zu ihren Worten steht und allgemein kein (Fisch-)Mensch von leeren Worten ist, der sich bloß gerne selbst beim reden zuhört.
Seit der ganzen Geschichte mit Barto und co., die sich ja alle inkl. ihrer ganzen Crews einfach mal kurzerhand den Strohhüten angeschossen/unterworfen hatten, habe ich die große Befürchtung gehabt, dass Jinbe sich mit seiner Crew auch nur "anschließt". Jetzt haben wir aber gesehen, dass er ausdrücklich die Erlaubnis seiner Crew einfordert, so wie es bei Piraten ja üblich ist (man erinnere sich nur an die Sache mit Lysop während dem Water 7 Arc). Das unstreicht nochmals Jinbes loyalen Charakter, er hätte ja auch sagen können: Sche*ß drauf, ich gehe jetzt, cu. Aber was ich mich frage: Wieso tritt er nicht einfach bei den Sonnenpiraten aus? So wie ich es verstanden habe, stehen diese ja unter Big Mom, wenn er also kein Mitglied mehr wäre, würde er ja dann theoretisch nicht mehr unter Big Mom stehen - Oder würde Big Mom das einfach nicht zulassen?
Andererseits haben wir den Cliffhanger mit dem "Roulette", der es eigentlich verdient hätte am Ende des Kapitels zu stehen. Eine sehr seltsame Roulette-Scheibe, die bei näherer Betrachtung tatsächlich sehr einer Dartscheibe ähnelt! Da sich beim Roulette aber eigentlich immer etwas dreht, sei es beim echten Roulette, oder beim "Russisch Roulette" die Trommel mit einer Patrone im Revolver, vermute ich dass die Scheibe auch gedreht wird. Dann muss man vermutlich irgend eine Art Pfeil drauf werfen. Wie weiter oben schon jemand anmerkte, ist Jinbe ja sehr geschickt, es wäre für ihn sonst wohl zu einfach die Mitte zu treffen..
was die Zahlen und Symbole bedeuten, ist noch etwas unklar. Bei den Beinen, Armen und den Köpfen vermute ich einfach mal, dass man entsprechendes verliert. Verliert man den Kopf, hat man in Big Moms Augen zwar auch "nur etwas" verloren, in der Regel wird das aber den Tod der entsprechenden Person bedeuten.
Die Felder mit Big Moms Kopf könnten vieles bedeuten - Sehr gut fand ich die Idee, dass hier Big Mom selbst entscheidet, was der der austreten will verliert. Eher schlecht fand ich die Vorstellung, dass es als "Joker" im Sinne von man hat Glück und muss nicht verlieren anzusehen ist. Super ist auch die Idee, dass derjenige der dreht/wirft/wasauchimmer selbst entscheiden darf, was er verliert, Folter pur, allerdings würde da der Kopf von Big Mom ala Symbol nicht so recht passen.
Ich kann mir auch noch vorstellen, dass dieses Symbol bedeutet das man gegen Big Mom antreten muss, wenn man gewinnt ist man frei.
Jemand hatte weiter oben die gute Idee, dass die Zahlen, für Jahre stehen. Natürlich bei Big Moms Fähigkeit sehr naheliegend, bin aber trotzdem nicht selbst drauf gekommen haha Very Happy. Ob die Zahlen aber für "Jahre" des Körperteils aus der Mitte stehen, bezweifle ich ein wenig. Wäre natürlich sehr krass, wenn BM Jahre aus nur einzelnen Körperteilen herausziehen kann. Dann hätte man plötzlich ein 100 Jahre altes, schwarzes Bein (wie bei einem Raucherbein :'D) oder evtl. nur noch Knochen bei 1000 Jahren. Ich vermute aber, dass die Zahlen für die Jahre stehen, die einer dann durch BMs Kraft verliert, so wie ihr Sohn im letzten Kapitel.
Leider vermute ich, dass Jinbe sich seiner Strafe stellen wird.. Schon aus Angst um seine Crew und seine Heimat, die Fischmenscheninsel, die sonst vielleicht BMs Wut abbekommen würden. Jinbe ist ja an sich sehr geschickt und bei weitem kein Anfänger, schnell ins Wasser o.ä. und er wäre vielleicht entkommen. Andererseits saß es ja auch sogar in Impel Down ein, weil er seine Prinzipien sehr hoch einstuft. Er wollte nicht gegen WB/Ace Kämpfen und hatte bestimmt auch da Angst die Wut der Marine oder der Weltregierung auf die FMI zu ziehen.. Jinbe trägt nicht umsonst den Beinamen "RITTER der Meere".
Ich hoffe aber seeeehr, dass Jinbe nix passiert!!! Ich mag ihn total und endlich kriegt er wieder mehr screentime! Außerdem würde ich es sehr schwach finden, wenn a) Jinbe erst sterben / leiden / (entführt und nicht auf sich selbst aufpassen kann) o.ä. passieren muss, damit Ruffy erst mal wieder in den rage mode kommt und BM oder wen auch immer besiegen kann...... wenn b) Jinbe erst einen Arm oder ein Bein verlieren muss, damit er ins "Machtgefüge" der Strohhüte passt, die Top 3 nicht gesprengt wird und die SHB nicht "zu overpowered" wird usw. ..... und wenn c) Jinbe wirklich einen Arm verliert, kann er mit einem Arm sein Fischmenschenkarate vergessen, auch Wassermassen packen und schleudern ist dann nicht mehr, schwimmen ginge auch nur noch schlecht. Verliert er ein Bein, so scheint es auf den ersten Blick weniger dramatisch, aber evtl. kämpft er auch mit seinen Beinen und außerdem ist ein fester, guter Stand für Karate und Kämpfer allgemein sehr wichtig - Wer mal Kampfsport gemacht hat, weiß was ich meine.
Und wenn d) Law später das abgehackte Gliedmaß wieder annähnt würde ich es auch schwach finden...
Ich hoffe dass Jinbe es mit allen Armen, Beinen und Köpfen die er hat durch den Arc schafft!!! Smile


Big Mom:

Weil es weiter oben wieder jemand erwähnt hat: Weiß BM wirklich, dass Ruffy schon da ist? Ich habe auch eine Übersetzung gesehen, in der sie im entsprechenden Panel so etwas sagt wie "ich bin sicher SH Ruffy ist auch bald da", oder "SH Ruffy wird bestimmt auch kommen".
Dagegen, dass sie es schon weiß, spricht dass sie in dem Panel nur von Ruffy spricht, nicht von allen anderen die auch dabei sind ("Die SH" o.ä.), über Pekoms sagt sie auch nichts. Hätte irgend ein Spitzel, ein heimlicher Beobachter, oder diese ganzen lebenden Teile der Insel es ihr gesagt, wüsste sie vom Rest des Sanji-Rettungs-Teams ja auch.
Außerdem, für was wäre dann der ganze Handlungsstrang mit der Karte von Pudding, die zeigt wie man zu Whole Cake Island kommt, ohne bemerkt zu werden? Nur um zu zeigen, dass Pudding super nett ist? Klar, wenn BM wirklich weiß, dass Ruffy schon da ist, wissen das Ruffy und Pudding höchstwahrscheinlich nicht, somit hätte es schon Sinn, allerdings hätten sie dann auch einfach direkt drauf losfahren können, alle Inseln auf dem Weg dorthin besuchen können (Schade, dass diese nicht gezeigt werden! Aber so kommt die Story wenigstens schnell voran..) und am Ende letztendlich direkt in die Hochzeit reinplatzen können (da die Fahrt dann ja länger gedauert hätte). Jetzt sind sie da, haben noch einen oder zwei Tage bis zur Hochzeit und BM soll über alles schon Bescheid wissen? Naja, mal abwarten..

Zu BMa Charakter: Zuerst dachte ich, dass BM einfach wie ein Kind ist: Naiv, stur ("ich will aber!") usw.
Jetzt zeigt sich immer mehr, dass sie einfach abgrundtief böse ist. Steht wohl sehr auf Folter, Gründe sind ihr egal, frisst einfach mal so dieses kleine Teil auf, weil es sie wohl nervt.. Auch die Sache mit "Sie will alle Rassen der Welt hier vereinen" bewerte ich nur so, dass sie bloß darauf aus ist ihr Territorium dadurch zu stärken bzw. allgemein immer stärker zu werden und ihre Macht zu vergrößern, so wie sie es ja auch mit ihren vielen Kindern und deren Hochzeiten plant. Naja alles in allem doch recht passend für einen Kaiser, nur durch die Gier nach Süßigkeiten wird man nicht einer der vier mächtigsten Piraten der Welt, es gehört schon ein wenig Verrücktheit, Brutalität und Unberechenbarkeit (und natürlich Macht!) dazu, so wie ja eigentlich auch bei Kaidou und BB.


Pedro

Er war früher Pirat und deshalb schon mal in BMs Territorium, erstmal nichts überraschendes. Aber das er den Porneglyph von BM selbst holen will (anscheinend den Ganzen?!), ist schon merkwürdig. Hat nicht Boss Jinbe ihr den Porneglyph beschafft? War es nicht der, der in der Coverstory mit ihm gezeigt wurde? So lang kann das ja noch garnicht her sein, vor dem timeskip war Jinbe ja noch Shichibukai - Woher weiß Pedro dann eigentlich davon?? Alles sehr seltsam.


Wer steht am Ufer

Da gibt es ja eigentlich einige Möglichkeiten:
Pekoms, der noch einmal versuchen will die SHB aufzuhalten - Wenn die Notiz denn wirklich von ihm war.

Pudding, die die SHB dort empfangen will, wo sie sie selbst hingeschickt hat. Nur wie war sie dann so viel schneller da?

Sanji, der sagen will dass er alles im Griff hat und sich aufregt warum die SHB da ist. Aber dann müssten ja inzwischen wirklich alle wissen, dass Ruffy im Territorium ist.

Jinbe, der ja informiert wurde, dass Ruffy da ist. Und vielleicht kennt er als guter Schwimmer ja auch den heimlichen, sicheren Weg.

Oder eine neue, noch unbekannt Person - Aber warum sollte diese dort stehen? Evtl. von BM geschickt. Das würde aber bedeuten, dass sie den genauen Weg der SHB kennt, würde sie dann nicht fast automatisch auf die Idee kommen, dass jemand auf der ersten Insel diesen Verraten hat? U.a. Pudding als potentielle Verräterin? Und was sie mit Leuten macht die ihr nicht gehorchen wissen wir ja...

Aber ich denke Oda-sensei wird uns eh überraschen Smile Hauptsache die WSJ zaubert für nächste Woche nicht noch irgendwie eine Pause aus dem Hut.

Rufus_San
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 93
Kopfgeld Kopfgeld : 516822
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Skypia

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Sa 25 Jun - 14:11

   

Mahlzeit,

Roulette
Hmm... komischer Widerspruch. Zuerst hören wir von Tochter Nr 29, dass noch nie jemand das Licht des nächsten Tages erblickt hat, der aus BigMums Crew ausgetreten ist und dann wird uns dieses Roulette oder auch Dartspiel präsentiert. Was blüht einem da? Einen Arm oder ein Bein verlieren?! Ach bitte, das haben Inu und Neko gerade erst mit Jack durchgemacht und ein verstümmelter Jimbe würde total dämlich aussehen. Dann den Kopf abreißen, also bitte, das würde zwar zu der Drohung von Capone passen, das BigMum gerne mal Köpfe verschickt aber ich glaube nicht, dass die Person, die da an der Küste wartet eine Kurier mit einem Paket für Ruffy ist. Andererseits wäre das natürlich super episch wenn er beim Betreten der Insel eines Kaisers so empfangen wird: "Hier bitte, dein Crewmitgleid!"... Bamm die neue Welt ist tough!
Ne aber mal im Ernst, es wird doch wohl auf BigMums Kopf hinlaufen auf diesem Roulette. Was kann dieser bedeuten? Entweder frisst sie Jimbe direkt auf oder sie stiehlt ihm seine Lebenszeit. Passend zu dem was Praline gesagt hat würde BigMum Jimbe dann noch Zeit bis Mitternacht lassen, so dass er den nächsten morgen nicht mehr erleben würde... Das würde ne Mende Zeitdruck für Ruffy und Co bedeuten, erinnert auch etwas an die Thriller Bark und gibt dem ganzen eine enorme Brisanz. Was haltet ihr davon?

Empfang
Ja gut da hat Oda uns bewusst komplett im Dunkeln gelassen wer da jetzt an der Küste rumstehen soll. Klar, Pudding hatte es den Strohhüten versprochen, Sanji von der Insel zu schaffen aber wie sollte sie das so genau timen können? Pekoms kann ich mir da auch nicht vorstellen, da hätte er auch einfach auf der Sunny bleiben können. Bleibt also noch Jimbe, mit den Auswirkungen seiner Strafe durch Mummy oder der von mir angesprochene Kurier mit dem Packet :-D

The Flash
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 127
Kopfgeld Kopfgeld : 298608
Dabei seit Dabei seit : 01.06.12
Ort Ort : Oakland

Benutzerprofil anzeigen http://www.raiders.com/news/german.html

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   So 26 Jun - 3:36

   
Das Spekulativste ist der Teil mit Pedro und Jimbei, insbesondere die Fraglichkeit des spielerischen Verfahren von Big Mum. Die Definition einer Hypothese auf ein Fundament ist monumental. Was bedeutet diese Schematik auf dem Dart? Eine Inteferenz der körperlichen Schäden, wo einzelne Gliedmaßen betroffen sind. Der Schaden richtet sich nach dem Punktesystem des Spiel "Roulette". Das Punktesystem varriert von 10-100-1000. Je nach dem Punkten wird bestimmt wie groß der Schaden gerichtet ist.


Die Analogie der determinierten Strohhüte, omnipräsente Niederlage, historische Details haben im Grunde einige Prognosen bestätigt. Vor allem den Determinismus und der Relation gegenüber Pekoms. Die deterministische Andeutung der Homogenität von Roger und Luffy wurde von Pedro appeliert. So wurde erneut der Determinismus gezeigt.
Weitere obligatorische Fraglichkeiten der Relation der beiden Brüder wurde peu à peu aufgeklärt. Dadurch die Theorie zerbrökelt, wo man davon ausging, dass Pedro ein Verrat begehen wird.


Im Allgemeinen ist der gesamte Eindruck akzeptabel zum Lesen. Jedoch gefiel mir nicht die strukturelle Einleitung, sodass vieles Chaotisch zusammengemixt ist. Auch durch die autoritäre Verhaltensweise verliert man an Seriösität. Jimbei leistet kein Wiederstand, indem er nicht versucht zuentkommen.

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 629
Kopfgeld Kopfgeld : 1635772
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Mo 27 Jun - 9:15

   
@pika pika Hi No Tori schrieb:


Coverstory:
@MonkeyDDragon hat in der Coverstory ein schönes foreshadowing erkannt. Sogar mit Brook in der Zeitung. Allerdings: Wen stellt dann Rayleigh für dich dar? Allgemein wird er ja mit Zorro verglichen.

Lustig, dass die Gruppe um Rayleigh anscheinend darum spielt wie hoch Ruffys neues Kopfgeld wird Very Happy
Der Typ ganz rechts vorne hat mich zuerst auch an Fujitora erinnert, dann musste ich aber ab den Typen denken, der in einer Coverstory mal Krokus besucht hat. Erinnert mich dann letztendlich doch sehr an ihn. Es gibt ja auch die Theorie, dass dieser Typ aus der Coverstory Momos Vater ist, der ja Copper Gaban (gewesen) sein soll. Dann hätten wir aus einer Coverstory erfahren, dass Momos Vater (= Gaban) noch lebt?! Halte ich aber eher für unwahrscheinlich..

Allgemein ist die aktuelle Coverstory schon etwas seltsam, vor allem die Darstellung des einsamen Wolfes Falkenauge mit Perona und diesen Affen, allesamt mit Strohhüten, fand ich schon sehr krass..

Rayleigh stellt meiner Meinung niemand da, außer sich selbst. Er ist der Mittelpunkt der momentanen Coverstory "500 Mio. around the world ..." Da könnte genauso gut Falkenauge oder jemand anders sitzen welcher für Ruffy und die Strohhüte ist. Aber mit Rayleigh macht das schon durchaus Sinn, da Rayleigh ein Spieler ist und diese neue gezeichneten Personen im Coverbild dieses wohl auch sind. Lange kann die Coverstory ja nicht mehr gehen, viel mehr Anhänger gibt es ja nicht mehr, Shanks (eher unwahrscheinlich) könnte noch kommen. Evtl. Corby und Helmeppo, sonst fallen mir kaum noch welche ein, wo noch nicht dran waren.


@pika pika Hi No Tori schrieb:


Ich hoffe aber seeeehr, dass Jinbe nix passiert!!! Ich mag ihn total und endlich kriegt er wieder mehr screentime! Außerdem würde ich es sehr schwach finden, wenn a) Jinbe erst sterben / leiden / (entführt und nicht auf sich selbst aufpassen kann) o.ä. passieren muss, damit Ruffy erst mal wieder in den rage mode kommt und BM oder wen auch immer besiegen kann...... wenn b) Jinbe erst einen Arm oder ein Bein verlieren muss, damit er ins "Machtgefüge" der Strohhüte passt, die Top 3 nicht gesprengt wird und die SHB nicht "zu overpowered" wird usw. ..... und wenn c) Jinbe wirklich einen Arm verliert, kann er mit einem Arm sein Fischmenschenkarate vergessen, auch Wassermassen packen und schleudern ist dann nicht mehr, schwimmen ginge auch nur noch schlecht. Verliert er ein Bein, so scheint es auf den ersten Blick weniger dramatisch, aber evtl. kämpft er auch mit seinen Beinen und außerdem ist ein fester, guter Stand für Karate und Kämpfer allgemein sehr wichtig - Wer mal Kampfsport gemacht hat, weiß was ich meine.
Und wenn d) Law später das abgehackte Gliedmaß wieder annähnt würde ich es auch schwach finden...
Ich hoffe dass Jinbe es mit allen Armen, Beinen und Köpfen die er hat durch den Arc schafft!!! Smile

Da gebe ich dir komplett recht. Mag Jimbei auch. Und wenn er wirklich einen Arm oder Beim verlieren sollte, wird das von Inu und Necko schon krass kopiert, in so kurzer Zeit. Sollte nicht so passieren.
Wenn Law alles flickt, was in One Piece kaputt gemacht wird, entwickelt sich die Story kurz oder lang doch eher langweilig und vorhersehbar. Das sollte auch vermieden werden.

@pika pika Hi No Tori schrieb:


Pedro

Er war früher Pirat und deshalb schon mal in BMs Territorium, erstmal nichts überraschendes. Aber das er den Porneglyph von BM selbst holen will (anscheinend den Ganzen?!), ist schon merkwürdig. Hat nicht Boss Jinbe ihr den Porneglyph beschafft? War es nicht der, der in der Coverstory mit ihm gezeigt wurde? So lang kann das ja noch garnicht her sein, vor dem timeskip war Jinbe ja noch Shichibukai - Woher weiß Pedro dann eigentlich davon?? Alles sehr seltsam.

Ich denke du verwechselt hier das Rio- (bzw. ein normales) Porneglyph mit dem Road- Porneglyph.
BigMom muss das Road- Porneglyph schon viel länger haben da Inu und Necko darüber bescheid wissen und Pedro versuchte Inu zu beindrucken, indem er versucht es von BigMom zu stehlen, um wahrscheinlich alle Road- Porneglyph wieder in den Besitz des Kozuki-Clan zu bekommen. Das Porneglyph das Jimbei BigMom vor kurzem gab ist nur ein normales (kein rotes) und sollte nur ein Teil der kompletten Geschichte (void century) enthalten.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1393
Kopfgeld Kopfgeld : 1994289
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Mo 27 Jun - 20:01

   

Big Mom und das Roulette


Big Mom wird mir immer sympathischer. Nicht nur, dass sie Jinbei auf dem Gewissen hat, sondern auch, dass sie sehr creepy und verrückt ist. Wir bekommen ziemlich viele Informationen von Big Mom bombardiert. Bis jetzt wissen wir so ziemlich am Meisten von ihr. Das mit den abgetrennten Gliedmaßen klingt zwar auf den ersten Blick brutal, aber davon habe ich mittlerweile echt genug. Jetzt könnte One Piece auch ruhig mal konsequenter werden. Big Mom wurde uns bisher als sehr grausam und bösartig vorgestellt. Dann erwarte ich auch keine Verschonung bei Jinbei, nur weil er ihr treu untergeben war. Das spielt nämlich für sie überhaupt keine Rolle. Wer ihre Crew verlässt, muss mit extrem harten Konsequenten rechnen. Und da wir abgetrennte Gliedmaßen in den letzten Arcs echt genug hatten, wäre es mal eine nette Abwechslung die Neue Welt ziemlich brutal zu gestalten, mit dem tot eines schon wichtigen Charakters, nämlich Jinbei. Kaido seine Crew hatte schon mal den ersten großen Schritt auf Zou gemacht, wie grausam Jack ist. Somit wurde schon der erste Schritt der Brutalität der Neuen Welt präsentiert. Jetzt noch schlag auf schlag Jinbei köpfen wäre schon sehr tragisch, zumindest der Strohhutbande und speziell Ruffy betreffend. Ruffy behauptete zwar, dass er niemand enges mehr sterben lassen will, aber wie lachhaft wäre das denn bitte.. Ruffy kann nicht überall sein und gerade wo es für einen brenzlig ist mal eben alles aufmischen. Er muss lernen, dass in der Neuen Welt alles passieren kann und er sich nicht mehr im Paradies befindet. Wenn jetzt Jinbei sterben sollte, wüsste ich aber nicht, wie es dann weiter gehen soll. Kaido ist ja das fokussierte Ziel. Wenn Pedro wie er es plant das Road Porneglyph zu schnappen und die Strohhüte Sanji einsacken können, wäre es ein völlig irrelevanter Kampf zwischen Ruffy und Big Mom. Auch wäre das etwas verfrüht. Ich bin ja sowieso der Ansicht, dass Big Mom nicht von Ruffy ausgeschaltet wird und wir das nur random in der Zeitung erfahren. Genau so könnte ich mir es auch vorstellen, dass Jinbeis tot anhand der News Ruffy vermittelt wird. Aber um nochmal auf das Roulette zurückzukommen: Was die Bilder vermitteln sollen ist mir klar. Am Meisten sollte Big Moms Kopf verwirren, aber da wir schon gesehen haben, wie Big Mom ihre eignen Leute frisst, halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass es sich bei ihrem Kopf darum handelt, dass sie Jinbei auffrisst. Allerdings verwirren die Zahlen sehr. Die Ziffern würden natürlich im Zusammenhang zur Big Mom ihrer Teufelsfrucht passen. Allerdings ist schwer zu sagen, ob es sich dabei um Jahre handelt. Ich meine, 10-100 wäre noch verständlich aber 1000? So ganz verstehe ich das Roulette bisher nicht. Auf jeden Fall kann Jinbei nur verlieren und ein Verlust im besten Falle eines Körperteils sollte ziemlich sicher sein. Dass Jinbei nicht mal versucht sich zu verteidigen oder abhaut. Er hat doch eh nichts zu verlieren, sterben wird eher höchstwahrscheinlich so oder so. Es steht 50/50 dass er stirbt.
btw: Big Mom ihre Kommandanten schauen nicht nur Design technisch ziemlich gut aus, sondern frage ich mich auch, was sie so drauf haben. Mittlerweile ist der Fokus zu sehr auf Big Mom gesetzt, das sollte man sich besser aufsparen und erstmal ein paar enge Crew Mitglieder von ihr zeigen. Finde bisher alle ziemlich interessant. Sanji könnte ruhig auch mal wieder einen kurzen Auftritt bekommen, wie es wohl um ihn steht? Ich hoffe ihm geht es gut. 

Whole Cake Island
Die Strohhüte erreichen doch ziemlich flott Whole Cake Island und man fragt sich natürlich, wer dort wartet. Entweder ist es Purin oder irgendein NoName, der dort Wache schiebt. Eine große Nummer von Big Mom oder gar Sanji schließe ich aus. Das wäre dann wohl ein mega Zufall, wenn Beispielweise Sanji zufällig dort steht, wenn die Strohhüte eintreffen. Es wäre nun lahm, wenn die Strohhüte gechillt durchkommen und alles klappt wie geplant. Ein bisschen Action erwarte ich schon. Vielleicht dreht Ruffy ja durch oder vermasselt etwas, unüblich wäre es zumindest nicht. Der Cliffhanger ist auf jeden Fall spannend und One Piece ist seit die Road Porneglyphe vorkamen auf hochform. Die Story geht aktuell so schnell voran wie schon lange nicht mehr.
Ich meine, wenn Big Mom abgeschlossen ist, geht es schon zu Kaido. Wenn er besiegt ist, haben wir schon 3 Road Porneglyphe zusammen, fehlt nur noch das Letzte. Zum Glück ist diese Woche keine Pause, freue mich schon sehr auf das nächste Kapitel!

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1010
Kopfgeld Kopfgeld : 1668424
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Mi 29 Jun - 13:12

   
Wenn Jimbei stirbt, wäre es unwahrscheinlich das Ruffy nicht gegen BigMum kämpft. Allerdings wird Kaido der nächste Gegner sein. Daher gehe ich davon aus das Jimbei mit einen blauen Auge davon kommt. Andere Möglichkeit wäre, das Ruffy seine Gefühle im Griff hat, das würde mich aber sehr wundern.

Jimbei würde mit abgeschnittenen Gliedmaßen keinen Mehrwert für die SHB bieten. Daher wäre der Platz für ein anderes Mitglied in der SHB frei (was ich sehr schade fände).

Aber eines ist auch ganz klar. BM ist eine Zeitbombe, die nur schwer in Griff zu bekommen ist In ihren Berserkermodus ist sie kaum aufzuhalten. Das nicht nur Jimbei gehen möchte, sondern auch Sanji folgt, wird die Situation nicht leichter machen.

Gast
Gast



BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Mi 29 Jun - 23:22

   
Ich finde die Kapiteln so schrecklich kurz..... ist ja wie Drogen man will mehr und mehr...

Big Mom: Ich glaube sie weiß noch nicht, dass Ruffy auf der Insel ist, damit hätte sie auch Jinbe gemeint haben... die Fischmänchen waren ja unterwasser neben der Teleschnecken....wodurch möglicherweise auch Jinbe gemeint sein könnte.

Jinbe: Er wird kein Arm verlieren, wenn überhaupt ist es wahrscheinlicher,dass er ein Bein verliert, dadurch kann er nämlich sein Fischmänschen-Karate weiter einsetzen, also bei Bein kann Law vielleicht was machen oder ein typisches Piraten-Holzbein. Zu den Köpfen mit den Kronen, ich halte sie persönlich für Joker..ein Spiel mit einem sehr geringen wahrscheinlichkeit für ein Sieg ist brutaler als welches ohne. Weil man da noch Hoffnung hat. Erwartet ihr da Kämpfe? Weil eigentliches Hauptziel ist ja Kaidou und mal ebenso ohne Crew Big Mom besiegen wird er ja nicht. Aber vielleicht mächtig Krach machen. Very Happy

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 629
Kopfgeld Kopfgeld : 1635772
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Do 30 Jun - 8:20

   

eagle_d_phoenix schrieb:
Ich finde die Kapiteln so schrecklich kurz..... ist ja wie Drogen man will mehr und mehr...

Big Mom: Ich glaube sie weiß noch nicht, dass Ruffy auf der Insel ist, damit hätte sie auch Jinbe gemeint haben... die Fischmänchen waren ja unterwasser neben der Teleschnecken....wodurch möglicherweise auch Jinbe gemeint sein könnte.

Jinbe: Er wird kein Arm verlieren, wenn überhaupt ist es wahrscheinlicher,dass er ein Bein verliert, dadurch kann er nämlich sein Fischmänschen-Karate weiter einsetzen, also bei Bein kann Law vielleicht was machen oder ein typisches Piraten-Holzbein. Zu den Köpfen mit den Kronen, ich halte sie persönlich für Joker..ein Spiel mit einem sehr geringen wahrscheinlichkeit für ein Sieg ist brutaler als welches ohne. Weil man da noch Hoffnung hat. Erwartet ihr da Kämpfe? Weil eigentliches Hauptziel ist ja Kaidou und mal ebenso ohne Crew Big Mom besiegen wird er ja nicht. Aber vielleicht mächtig Krach machen. Very Happy

Ich hoffe Ruffy kämpft gegen BigMom. Und schleicht sich nicht irgendwie, um diesen Kampf.
Denn so wie Pedro sagte, was will Ruffy machen nachdem er Kaido besiegt hat. Er muss sich auf den Weg machen nach Whole Cake Island zu BigMom. Das wird er 100 % nach Kaido nicht nochmal machen, also ist das Road Porneglyph (eher eine Kopie) von BigMom schon so gut wie sicher das er das mitnehmen wird. Sanji ganz klar wird auch mitgenommen.
Aber ich will nicht das Ruffy so leicht da durch kommt. BigMom soll einen in den Arsch getreten bekommen, alleine nur weil Sie ein Kaiser ist.
Wenn Ruffy in so Filler Folgen meistens so dumm dargestellt wird, will ich den im Manga umso stärker und mächtiger sehen.

Gast
Gast



BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Do 30 Jun - 11:46

   
Zitat :
Aber ich will nicht das Ruffy so leicht da durch kommt. BigMom soll einen in den Arsch getreten bekommen, alleine nur weil Sie ein Kaiser ist.


Naja, ich kann mir ein Kampf höchstens in Form von Big Mom verägern oder Whole Cake Island ins Chaos stürzen vorstellen. Das mit Ponegylphen wird aufjedenfall ein Kopie, damit hätte Big Mom fürs erste die Relevanz verloren, vielleicht würde sie im großen Krieg wieder eine Rolle spielen oder Big Mom wird für eine weile übersprungen...vielleicht wird nach Kaidou BB angegriffen oder aber direkt zu Shanks. Kann ja sein das Big Mom erst nach Raftel besiegt wird.

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 629
Kopfgeld Kopfgeld : 1635772
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Do 30 Jun - 14:33

   
eagle_d_phoenix schrieb:
Zitat :
Aber ich will nicht das Ruffy so leicht da durch kommt. BigMom soll einen in den Arsch getreten bekommen, alleine nur weil Sie ein Kaiser ist.


Naja, ich kann mir ein Kampf höchstens in Form von Big Mom verägern oder Whole Cake Island ins Chaos stürzen vorstellen. Das mit Ponegylphen wird aufjedenfall ein Kopie, damit hätte Big Mom fürs erste die Relevanz verloren, vielleicht würde sie im großen Krieg wieder eine Rolle spielen oder Big Mom wird für eine weile übersprungen...vielleicht wird nach Kaidou BB angegriffen oder aber direkt zu Shanks. Kann ja sein das Big Mom erst nach Raftel besiegt wird.


Nach Kaido BB kann ich mir einfach nicht vorstellen. BB muss beim Kampf um Raftel dran kommen, da passt das einfach hin.
Zwei Piraten welche das D. inne haben, kämpfen um den Titel 'König der Piraten' !!!!

Könnte mich auch irren aber so ist das einfach epischer.

BigMom habe ich immer noch mit der Zerstörung der Fischmenscheninsel zusammen geknüpft.
Wenn BigMom wirklich nicht dran kommt muss Sie früher oder später nochmal dran kommen, wegen der Fischmenscheninsel (mein Gedanke dazu), oder alles kommt nun auf einmal dran, was ich im Moment auch nicht so richtig sehe.

Gast
Gast



BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird   Do 30 Jun - 15:05

   
Zitat :
BigMom habe ich immer noch mit der Zerstörung der Fischmenscheninsel zusammen geknüpft.
Wenn BigMom wirklich nicht dran kommt muss Sie früher oder später nochmal dran kommen, wegen der Fischmenscheninsel (mein Gedanke dazu), oder alles kommt nun auf einmal dran, was ich im Moment auch nicht so richtig sehe.

Also später wegen der Fischmenscheninsel würde es für mich mehr Sinn machen. Wenn es denen gelingt den Poneglyphen zu kopieren, könnten sie es im Prinzip kurz darauf weiter ziehen. Da die Allianz von Law und Ruffy ja ursprünglich für Kaidou gedacht war, ist ja noch die Frage ob es auch für BM Gültigkeit hat. BB ist eigentlich eine sehr gute Frage wann die gegeneinander treten werden, vielleicht schiebt sich danach was mit dem Revos und BB anschließend könnte es Richtung Shanks gehen... Falls er den verlorenen Poneglyphen hat, können die nach Raftel da es noch 3 Meere zu erkunden gibt könnten die erstmal weiter nach North Blue ziehen erst nach den restlichen 3 Meeren zurück zu Redline, BM und Mary Joa vernichten. So ungefähr kann ich es mir vorstellen, aber warten wir es mal ab. Kaidou will schließlich noch den größten Krieg allerzeiten beginnen. Ich kann mir auch noch mit der großen Krieg 4 Kaiser und so nicht richtig zusammen reimen... wer weißt vielleicht vernichten sie ja die Kaiser gegenseitig, ist eigentlich auch eine gute Frage wieso sie es bis heute nicht getan haben, angenommen Kaidou ist aktuell der stärkste, wieso greift er nicht BM an oder BB? Da scheinbar Shanks ja zu stark für ihm war.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 830: Er, auf den gesetzt wird

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden