Anmelden
Login
 Austausch | 

Wie fandest du das Kapitel?
Sehr gut
17%
 17% [ 4 ]
Gut
46%
 46% [ 11 ]
Mittelmäßig
25%
 25% [ 6 ]
Schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
12%
 12% [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 24
 

AutorNachricht
ace kun
Ace Kun
Ace Kun

Beiträge Beiträge : 782
Kopfgeld Kopfgeld : 740156
Dabei seit Dabei seit : 04.01.13
Ort Ort : In den Schatten muhaha

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Do 28 Jul - 14:20

   
Das Kapitel ist draußen, viel Spaß beim Diskutieren Smile

......................................................................


Danke für die tolle Sig Frucht Smile

Und hier gehts zu meinen Bildern :]

Ps:
Spoiler:
 



Zuletzt von ace kun am Do 28 Jul - 16:35 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Gast
Gast



BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Do 28 Jul - 15:11

   
Du hast da ein Tippfehler 834 und nicht 835.
@ace kun

ace kun
Ace Kun
Ace Kun

Beiträge Beiträge : 782
Kopfgeld Kopfgeld : 740156
Dabei seit Dabei seit : 04.01.13
Ort Ort : In den Schatten muhaha

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Do 28 Jul - 17:34

   
eagle_d_phoenix schrieb:
Du hast da ein Tippfehler 834 und nicht 835.

Danke fürs Aufmerksam machen Smile Ist schon ausgebessert.

......................................................................


Danke für die tolle Sig Frucht Smile

Und hier gehts zu meinen Bildern :]

Ps:
Spoiler:
 

Tuwz
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 265
Kopfgeld Kopfgeld : 656474
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Do 28 Jul - 17:48

   

Jinbei
Ich kann mir –wie wahrscheinlich jeder hier- nicht vorstellen, dass Jinbei vor der Bezahlung weggelaufen ist. Dazu ist er einfach zu stolz und ehrlich.
Eine Möglichkeit die mir dazu einfallen würde wäre, dass er beim Glückspiel mit Big Mom’s Roulett-Dart-Ding seine Reputation verloren hat. Wenn das wirklich der Fall sein sollte ist er wirklich noch sehr glimpflich davon gekommen. Obwohl ich denke, dass wir später in irgendeiner Form noch weitere Auswirkungen sehen werden. Denn seinen Ruf in Big Mom’s Territorium zu verlieren ist jetzt nicht unbedingt schrecklich.

Die Pekoms-Angelegenheit
Wenn da nicht jemand doppelte Spielchen treibt.
Tamago hat sich wohl mit Capone abgesprochen und Big Mom berichtet, dass Pekoms tot ist. Und die Schuld wahrscheinlich der SHB oder den Minks in die Geschoben.
Und da Pekoms doch noch am Leben war und mit der Crew zurückkahm hat sich ihn Capone einfach geschnappt und will den Job zu Ende bringen. Wobei das wohl kaum  so „einfach“ gewesen sein wird. Pekoms hat in ja jetzt auf dem Schirm und ich kann mir nicht vorstellen, dass er sich ohne Kampf entführen lässt. Zumal er sich ja ausmahlen kann, was er mit ihm anstellen will.
Ich würde Capone schon zutrauen, dass vorhat Big Mom zu hintergehen. Vielleicht langfristig sogar mit dem Vorhaben sie zu stürzen? Dafür braucht er erst einmal ihr Vertrauen und da passt natürlich nicht rein, dass er versucht hat einen ihrer Vertrauten umzulegen. Deshalb soll der jetzt ab zu den Haien. Und die Situation schreit förmlich nach Jinbei. Er kommt gerade von Big Mom und kommt gerade rechtzeitig um Pekoms zu  retten. Er (Pekoms) wird dann wahrscheinlich der Schlüssel für die SHB um ihre Beziehungen zu Big Mom etwas aufzubessern.

Ceaser
Big Mom’s Traum hört sich schon ganz nett an, sie will mit ihrer Familie wortwörtlich auf Augenhöhe zusammen sitzen und essen. Dafür hat sie Ceasar beauftragt eine Droge zu entwerfen, die Menschen oder auch andere zu riesen werden lässt.
Daran sieht man mal wieder super wie schön Oda solche Zusammenhänge und Ereignisse schon lange vorher aufsetzt. Ich habe bisher gedacht, dass das Projekt mit den Riesenkindern einfach den Grund hat, dass Ceasar eine Armee kampfstarker Riesen erschaffen will. Stattdessen war das ein Forschungsprojekt um andere so groß werden zu lassen wie Big Mom und zwar durch Süßigkeiten. Sehr passend.
Und noch etwas: Die Kinder auf Punk Hazard drehen total am Rad, wenn sie ihre Süßigkeiten wollen und hören nicht auf bis sie sie bekommen. Klingt irgendwie nach Big Mom, findet ihr nicht?

Das rückt Ceaser selbst aber auch noch mal in ein etwas anderes Licht: auf Punk Hazard hat er gleichzeitig für Big Mom geforscht, gedeckt durch Doffi für Kaido künstliche TF’s hergestellt und nebenbei noch an Massenvernichtungswaffen geforscht. Also zwei Kaiser gleichzeitig bedient und alles von Big Mom finanzieren lassen.  Ich muss schon sagen: in der Hinsicht hat er es schon drauf xD
Nur hat er sich damit wirklich in die Scheiße reingeritten. In zwei Wochen bekommt er das natürlich niemals hin – muss er aber auch nicht. Durch die Hochzeit und das Chaos, dass die SHB (wahrscheinlich) verursachen wird (ob mit Kampf oder ohne) findet er sicherlich eine Möglichkeit da rauszukommen. Listig genug ist er jedenfalls.

Seducing Woods
Dieser Wald schon wieder…
Da passiert so viel komisches Zeug. Und dass Oda uns nur die Hälfte von den Geschehnissen zeigt hilft da auch nicht unbedingt.
Diesesmal sieht es danach aus, dass irgendwelche Tiere das Aussehen von Sanji, Nami & Co angenommen haben. Eigentlich kommt dafür nur Brulee in Frage. Nur passt das auf den ersten Blick so überhaupt nicht zu den Fähigkeiten, die wir ihr bisher zugeordnet haben. Das hat mich doch schon sehr verunsichert. Aber wer soll es denn sonst sein?
Zumal Luffy seine „Funde“ genau dort sammelt, wo sich Brulee Nami geschnappt hat.

Es mag sein, dass ich jetzt so klinge als würde ich mich verzweifelt an daran festklammern und ich will ja eigentlich nicht schon wieder damit anfangen, aber vielleicht kann man das Ganze doch mit Brulee’s Fähgikeiten unter einen Hut bringen. Hier nochmal etwas von vorletzter Woche über Brûlee’s Fähigkeiten:
@Tuwz schrieb:
Sie hat die Spiegelfrucht (鏡々の実 ?) gegessen und ist damit ein Spiegelmensch – die typische Vorstellung eines TF-Nutzers xD Dadurch kann sie so gut wie alles reflektieren:

> ganze Personen inklusive deren Fähigkeiten und Verhaltensweisen „einfangen“ und auf sich selbst projizieren / die Person reflektieren (zweiter Luffy)

[…]

> Sie kann Bilder bzw. Szenen aus ihrer Vorstellung in die Realität projizieren / ein Spiegelbild ihrer Vorstellung erzeugen (der Fake-Sanji)
So könnte sie mit jedem der beiden Punkte Tiere wie bestimmte Menschen aussehen lassen. Nur benehmen die sich anscheinend immer noch wie welche.
Wie gesagt ist das eigentlich nur ein verzweifelter Versuch das irgendwie damit zu erklären ^^

Gast
Gast



BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Do 28 Jul - 21:02

   
@Tuwz schrieb:
Und noch etwas: Die Kinder auf Punk Hazard drehen total am Rad, wenn sie ihre Süßigkeiten wollen und hören nicht auf bis sie sie bekommen. Klingt irgendwie nach Big Mom, findet ihr nicht?

Das stimmt, sie könnte selber ein Forschungskind, von früheren Wissenschaftlern sein.

Ceaser könnte in d en 2 Woche neine Massenvernichtungswaffe erstellen oder etwas ähnliches...oder er sieht Ruffy als ein Ausweg und versucht ihn zu unterstützen.

Was Pudding angeht, scheint sie doch keine Verräterin zu sein, da sie versucht noch zum treffen zu erscheinen.

Sanji kann von sich aus vermutlich erstmal nichts unternehmen.

Zur Brullees Fähigkeit, egal ob es ein Spiegel, Illusions, Sehnsucht, Multiplikations oder Projektionsfrucht ist, sie kann Dinge so aussehen lassen oder die Menschen denken lassen, dass es so aussieht. Jedenfalls wird der Sanji mit dem Lolli auf dem Baum wohl ein Affe oder sowas ähnliches gewesen sein.

Sie hat wohl die restlichen Crew Mitglieger festgenommen und schwächt Ruffy in dem sie Ruffy aus der Puste bringt. Oder sorgt damit, dass sie den Wald einfach nicht verlässt.

Brooke und Pedro werden wohl etwas später eine wichtigere Rolle spielen, da sie ja darüber informiert sind. Pekoms könnte jetzt sterben, falls Jimbei ihn nicht rettet oder er sich selber irgendwie retten kann.

Jimbei als Feigling? Da passt nicht, vielleicht hat er irgendwie mitbekommen, dass Ruffy in der nähe ist...

Big Mom könnte sich thoeretisch mit Kaido verbünden, da sie jetzt Ceaser hat, und könnte mehr oder weniger zumindest bezüglich Smiles, Doffy´s Platz einnehmen.

Es sieht ganz danach aus als würde jeder jetzt seine eigene Süppchen kochen und am Ende entsteht ein riesen Chaos, damit werden sie scheinbar entkommen.


MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 627
Kopfgeld Kopfgeld : 1629172
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Do 28 Jul - 21:34

   

Ok der Spoiler war wieder zu sehr irre führend..
Pekoms ist doch nicht so schlecht dran wie ich dachte. Bei BigMom und Tamago ist er mal noch nicht durch, und Pekoms hält weiterhin fest an BigMom.
Mit einer Entschuldigung wäre er wohl bei BigMom durchgekommen, alleine weil Sie schon viele Jahre zusammen verbracht haben, aber Capone macht dem einen Strich durch die Rechnung. Er meinte er bekam Informationen zugespielt, warum er Pekoms vor BigMoms Crew gefunden hat. Hier denke ich ganz klar seine Frau (BigMoms Tocher und Lolas Zwillingschwester). Sie hält zu ihrem Mann und hat ihm diese Informationen wohl gegeben. Das Baby von Capone finde ich klasse. so putzig und Gangstermässig.
Capone gefällt mir richtig gut. Der klassischen Mafiosi und mit einer richtig geilen Teufelskraft, welche viele Potentiale hat. Diese habe ich mal in frühreren Threads aufgelistet. Dieser ist momentan noch vor Kidd (von dem haben wir bissher nicht so viel gesehen und Capone Teufeskraft ist besser) und hinter Ruffy und Law.

Hätte eher gedacht das die Zwillingstochter mit einem aus Capone Crew zusammen wäre, weil Capone höhere Ansprüche als Mafiaboss hat.



@Tuwz schrieb:

Ich würde Capone schon zutrauen, dass vorhat Big Mom zu hintergehen. Vielleicht langfristig sogar mit dem Vorhaben sie zu stürzen? Dafür braucht er erst einmal ihr Vertrauen und da passt natürlich nicht rein, dass er versucht hat einen ihrer Vertrauten umzulegen.

Vom Charakter her passt es einfach zu ihm, das er BigMom mal hintergehen würde. Aber dann muss er sich auf einen Kampf mit der ganzen BigMom Familie einstellen (diese würden das wohl nicht so akzeptierten), das wird noch so einfach da müsste er schon deutlich zulegen.
Aber er ist auch einer der schlimmsten Generation und träumt besimmt auch vom Piratenkönig und dann muss wohl früher oder später ein Kaiser dran glauben und er bereitet sich darauf schon mal vor. Mit einem cleveren Plan wie ich finde.

Purin ist wohl auch nicht die, die SHB verraten hat, da lag ich auch falsch. Ihr Gesichtsaussdruck sagte schon mehr als 1000 Worte. Sie will eigendlich nur zu Sanji (ihm evtl. sagen das seine Crew da ist und ihn zum Strand bringen) und sich nicht mit dem Hochzeitskleid beschäftigen. Nach ihrem Gesichtsausdruck wird Sie dieses nicht bewerkstelligen können. Sie hat sehr wahrscheinlich die Wahrheit zur Ruffy und Co gesagt.

Als Brook und Pedro mit einander in der Gasse gesprochen haben haben ihne zwei leben Blumen beobachtet. Hier bin ich nun weiter in meinem Glauben gefestigt, das BigMom alle Informationen von ihrem lebenden Dingen erfährt. Entweder mit Awakening oder Sie gab jeden einzelnen Gegenstand (natur oder nicht) lebensjahre, welche Sie ja sich oder anderen Gegenständen zuführen kann.
Brook und Pedro werden nun schnell auch in Gefahr sein, denn die Blumen haben Sie gesichtet, aber ob Sie die zwei auch erkennen ist eine andere Frage.
Tamago kennt Pedro schon, wahrscheinlich von vor ein paar Jahren als er schon mal hinter BigMoms Poneglyph her war. Deshalb hat er auch eine Ahnung wo er Predo finden wird. Genau beim Poneglyph. Gutes Denken aber auch vorhersehbar.

@Tuwz schrieb:

Das rückt Ceaser selbst aber auch noch mal in ein etwas anderes Licht: auf Punk Hazard hat er gleichzeitig für Big Mom geforscht, gedeckt durch Doffi für Kaido künstliche TF’s hergestellt und nebenbei noch an Massenvernichtungswaffen geforscht. Also zwei Kaiser gleichzeitig bedient und alles von Big Mom finanzieren lassen.  Ich muss schon sagen: in der Hinsicht hat er es schon drauf xD
Nur hat er sich damit wirklich in die Scheiße reingeritten. In zwei Wochen bekommt er das natürlich niemals hin – muss er aber auch nicht. Durch die Hochzeit und das Chaos, dass die SHB (wahrscheinlich) verursachen wird (ob mit Kampf oder ohne) findet er sicherlich eine Möglichkeit da rauszukommen. Listig genug ist er jedenfalls.

Ja Ceasar gefällt mir auch richtig gut. Besonders als er BigMoms Geld fürs Saufen und Frauen ausgab (Beste Zeit seines Lebens, wie er selbst sagt, glaube ich ihm sofort, da kann ich mir kein Lachen verkneifen, wenn er dieses Gesicht aufsetzt, wie in Zou).
Man kann halten von ihm was man will, aber der wird wahrscheinlich noch mit Ruffy gegen BigMoms Piraten kämpfen. Glaube nicht das er draufgeht, momentan zumind. mal nicht. Da kommt es ihm nur recht das Ruffy sich BigMom vorknopfen will.
Wenn ich Ceasar wäre würde ich BigMom einfach eine Droge geben das ihre Kinder, ihre Crew größer werden lässt, mit dem Nebeneffeckt das Sie alle bald sterben werden, denn BigMom will es doch so unbedingt haben muss Sie halt mit den Konsequenzen leben. Warum gedanken machen was mit Ihnen passiert, an seiner Stelle (natürlich ist er in ighrem Gewahrsam, aber mit der Chance irgendwie abzuhauen bevor der erste stirbt ist besser als eine Droge zu entwickeltn ohne Nebeneffekte, wie er selbst schon andeutete das das unmöglich sei zu entwickeln)


@Tuwz schrieb:

Sie kann Bilder bzw. Szenen aus ihrer Vorstellung in die Realität projizieren / ein Spiegelbild ihrer Vorstellung erzeugen (der Fake-Sanji)
So könnte sie mit jedem der beiden Punkte Tiere wie bestimmte Menschen aussehen lassen. Nur benehmen die sich anscheinend immer noch wie welche.
Wie gesagt ist das eigentlich nur ein verzweifelter Versuch das irgendwie damit zu erklären ^^

Das könnte gut möglich sein so glaube ich an diese Teufelsfrucht schon eher als nur an eine Spiegelfrucht alleine. Die Tiere zu benutzen (welches swo ein komisches, animales Verhalten aufzeigen) finde ich einen guten Ansatzpunkt von dir.

Aber die Wache sagt das es fast unmöglich sei aus diesem Wald zu flüchten. So naiv. Finde den Wald bisher immer noch dumm und langweilig, wenn Ruffy diese Brülee nur einmal sieht, hat die keine Chance gegen ihn. Und aus unmöglich aus dem Wald zu kommen wird weiter zum nächsten Gegner.

boxed_son
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 901316
Dabei seit Dabei seit : 21.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Do 28 Jul - 21:44

   
Das Kapitel der schlechten Nachrichten. Aus den Socken hat mich nix gehaut.

Sanjis Situation hätte nicht noch einmal erläutert werden müssen.

Brooks und Pedros Verkleidungen sind auch ein bisserl witzig. War das ein beabsichtigtes Wortspiel mit 'rock and a hard place' und 'dire straits'? Jedenfalls war das nicht witzig.

Luffy war schon witzig zum Schluss.

Es scheint, als wäre Pudding doch keine abgefuckte Psychopathin. Denn das wäre sie, wenn sie so überzeugend das Unschuldslamm spielen kann. Meine Hoffnungen ruhen jetzt auf Reiju. Ihre gänzlich unnotwendige Rettung Luffys (ich bleib dabei) einerseits und ihre unter erwachsenen Geschwister irritierende Zärtlichkeit während sie Sanji die Handschellen anlegt. Eine der großen Psychopathen der zeitgenössischen Populärkultur? Noch kann Oda mit Reiju sogar Patricia Highsmith schlagen. Bei Boa Hancock hat er ja schon geübt.

Insgesamt enttäuschend weil mau.

Whitebeard01
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1273
Kopfgeld Kopfgeld : 1347938
Dabei seit Dabei seit : 23.10.12
Ort Ort : Die neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Do 28 Jul - 21:50

   
Familie Gang
Das Baby ist ja echt der Brüller hat ne Zigarre im Mund Very Happy wie der Vater so der Sohn. Chiffon ist dann sicher Lolas Zwillingsschwester.

Pekoms wird das sicher überleben als Capone ihn anschoss und Pekoms die Klippe runterfiel immerhin ist er ein Schildkröten TF Mink.

Perospero
Nun haben wir auch den Mann der Grund für die lebendigen Süßigkeiten ist. Seine TF ähnlt der von Sugar sie verwandelt auch Menschen. Nur hier Süßigkeiten.

Insgesamt ein gutes Kapitel.

Monky D. Garp
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 219
Kopfgeld Kopfgeld : 927728
Dabei seit Dabei seit : 04.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Fr 29 Jul - 0:38

   

Perosperos TF erinnert mich irgendwie an Boo aus Dragonball Z. So wies ausschaut kann er Personen in Süßigkeiten verwandeln.
Insulin dürfte in Big Moms Reich mehr wert sein als alles Gold der Welt Very Happy

Pudding versucht also noch zum Treffpunkt zu kommen, bin etwas überrascht, dass Brook und Pedro so geschockt sind dass die Big Mom Crew so gut informiert ist. Ich meine in Chocolat Town hätte jeder Trottel die SHB sofort erkannt. Auch ihre Ankunft auf whole Cake Island wurde gemeldet, gab schon mehrere Zeugen die Ruffy und Co gesehen haben.

traffylaw
USER - LEGENDÄRE KRIEGER
USER - LEGENDÄRE KRIEGER

Beiträge Beiträge : 507
Kopfgeld Kopfgeld : 887327
Dabei seit Dabei seit : 06.02.14
Ort Ort : da wo ihr nicht seid, nur noch viel weiter weg

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Fr 29 Jul - 15:04

   
Hallöchen und einen wunderschönen Freitag euch allen. Smile

Mir kam vorhin ganz spontan die Idee, dass Pedro vielleicht mehr oder weniger der Verräter ist.
Er wollte unbedingt mit den SH segeln, zu Big Mom. Er weis so viel über die Inseln, die Leute, usw.
...aber das ist nur eine ganz kleine Theorie. Ich glaube selbst nicht sooo sehr dran, weil es genug Argumente dagegen gibt, aber nur für den Fall dass es doch so ist, kann ich dann sagen "Ich hab´s euch ja gleich gesagt!" Very Happy Very Happy

Ansonsten war das Kapitel in Ordnung. Bin mal gespannt, wie Ceaser da wieder rauskommen will, clever genug ist er ja eigentlich. Was mich allerdings etwas irritiert, ist, dass er keine Seesteinhandschellen an hat. Vertraut Mama ihn so sehr, dass er seine Kräfte nicht gegen sie oder ihre Leute einsetzt, bzw. dass er nicht flieht? Als Gas kann er ja immerhin durch jede noch so kleine Öffnung entweichen, und diese sollte es ja zu genüge in dem Labor geben, wenn es tatsächlich so aufgebaut ist wie das original.
Denkt ihr auch so, oder habe ich da etwas übersehen?

Das Pudding die Verräterin ist, halte ich nun auch für eher unwahrscheinlich, würde es aber trotzdem nicht ganz ausschließen. Es wäre nicht das erste mal, dass uns Oda mit so etwas hereinlegen würde. Very Happy

Was Pekoms angeht, hoffe ich nicht, dass er stirbt. Ich mochte ihn von der ersten Sekunde an...
Denke mal, er wird von Jinbei gerettet. Apropos, dass er sich so feige zurückzieht, glaube ich nicht. Es sei denn, Big Mama hat ihn irgendwie erpresst, mit etwas anderem als ihren "Spiel".
Es wäre doch möglich, dass sie bereits weis, dass Ruffy im Wald ist und dort nicht raus kommt. Dann sagt sie einfach zu Jinbei was Sache ist und schon ist unser Ritter der Meere erpressbar. Nur um Ruffy-kuns Leben zu retten. Wäre auf jeden Fall denkbar, oder?

mit freundlichen Grüßen
Traffylaw

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 627
Kopfgeld Kopfgeld : 1629172
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Fr 29 Jul - 18:00

   
@traffylaw schrieb:
Hallöchen und einen wunderschönen Freitag euch allen. Smile

Mir kam vorhin ganz spontan die Idee, dass Pedro vielleicht mehr oder weniger der Verräter ist.
Er wollte unbedingt mit den SH segeln, zu Big Mom. Er weis so viel über die Inseln, die Leute, usw.
...aber das ist nur eine ganz kleine Theorie. Ich glaube selbst nicht sooo sehr dran, weil es genug Argumente dagegen gibt, aber nur für den Fall dass es doch so ist, kann ich dann sagen "Ich hab´s euch ja gleich gesagt!" Very Happy Very Happy
Ich glaube, da musst du lange darauf warten diese 6 Wörter hier zu schreiben :-) . Pedro ist niemals der Veräter. Aber hast du ja auch teilweise selbst begründet.

@traffylaw schrieb:

Ansonsten war das Kapitel in Ordnung. Bin mal gespannt, wie Ceaser da wieder rauskommen will, clever genug ist er ja eigentlich. Was mich allerdings etwas irritiert, ist, dass er keine Seesteinhandschellen an hat. Vertraut Mama ihn so sehr, dass er seine Kräfte nicht gegen sie oder ihre Leute einsetzt, bzw. dass er nicht flieht? Als Gas kann er ja immerhin durch jede noch so kleine Öffnung entweichen, und diese sollte es ja zu genüge in dem Labor geben, wenn es tatsächlich so aufgebaut ist wie das original.
Denkt ihr auch so, oder habe ich da etwas übersehen?
Du vergisst Ceasars Herz. Der kann jetzt erst mal nirgenswo hin. Wenn die sehen, das er geflüchtet ist, wird das Herz daran glauben und somit Ceasar selbst. Wenn Ruffy oder jemand anderes das Herz zurückbeschafft, denke ich wird er noch eine Kampfkraft, für Ruffy gegen BigMom.

@traffylaw schrieb:

Das Pudding die Verräterin ist, halte ich nun auch für eher unwahrscheinlich, würde es aber trotzdem nicht ganz ausschließen. Es wäre nicht das erste mal, dass uns Oda mit so etwas hereinlegen würde. Very Happy  
Stimmt eigendlich das Oda gerne mal was antäuscht aber nach dem Gesichtsausdruck von Purin, glaube ich ihr nun deutlich mehr als zuvor und das sie noch jung und sehr nett ist, im Vergleich zu ihren Geschwistern (Lola ausgenommen).

Apropos 'Lola'. Ich glaube ich weiß, wie ihre Vivre-Karte zumind. ins Spiel kommen wird, wenn Lola selbst nicht erscheinen wird.
Sie hat ja die Zwillingsschwester (Frau von Capone). Diese ist Lola bestimmt sehr am Herzen, genau so wie Capone (Sie zieht Capone vor BigMom, siehe auch die Frau von Aladin).
Ich glaube Ruffy braucht deshalb nicht die Allianz (deshalb erst bei Kaido) bei BigMom. Weil er dort schon so viele Parteien für sich hat noch für sich gewinnen wird. BigMom wird von innen zerstört was von Aussen unmöglich erscheint.
-Er hat schon die Minks (wahrscheinlich noch die Minks in WCI später dabei, mit Pedro wahrscheinlicher).

-Er hat die Fischmenschen (mit der Tochter von BigMom) auf seiner Seite, geschweige denn von Jimbei

-Das Capone BigMom hintergehen will, ist auch nicht so unwahrscheinlich, wie ich schon vorher mal geschrieben habe. Hier denke ich kommt die Vivre Karte von Lola ins Spiel (das frage ich mich schon seit WCI, was die auf sich hat un warum Sie immer noch nicht vorkam!) Lola ist Capone Frau sehr wichtig und sie erfährt das die SHB Sie gerettet haben, Capone bekommt das mit kennt schon ruffy und sieht die Möglichkeit BigMom zu stürzen früher als er selbst dachte. So wäre auch bei diesem Kaiser ein weiterer der schlimmsten Generation involviert.
so oder änlich könnte das ganze ablaufen. Gefällt mir jetzt schon sehr, mal schauen was daraus wird.


@traffylaw schrieb:

Was Pekoms angeht, hoffe ich nicht, dass er stirbt. Ich mochte ihn von der ersten Sekunde an...
Denke mal, er wird von Jinbei gerettet.

Du könntest total Recht haben, die Haie erinnerten mich sehr stark an die Wale beim Impel Down Arc. Wenn Jinbei mit ihnen auch reden kann, ist Pekoms gerettet. Schwimmen kann er jau mit den Ketten im Moment auch kein bisschen. Also Jimbei ist die beste Möglichkeit im Moment, um Pekoms zu retten. Tot ist er nicht, dann hätte er auch in Zou sterben können. Sein Plot in WCI war viel zu kurz dafür.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1393
Kopfgeld Kopfgeld : 1993689
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Fr 29 Jul - 19:46

   

Jetzt mal etwas Kritik an One Piece. Und zwar nervt es mittlerweile, dass One Piece vorhersehbar ist. Jeder Fan von One Piece weiß, dass der Umgang mit dem Tod bei One Piece kaum ernst zu nehmen ist. Aber irgendwann ist auch mal gut! Wir befinden uns mittlerweile im Kern der Neuen Welt bei einem verdammten Kaiser! Und man kann schon voraussehen, dass Pekoms niemals tot ist, weil er A. nix zum Arc beigetragen hat und B. dann schon im Zou Arc sterben können. Das ist eigentlich immer das gleiche Prinzip wie im jeden anderen Arc auch. Charakter wird für tot erklärt und 10 Kapitel später wird er entweder gerettet oder hat es knapp überlebt. Bei der ersten hälfte der Grandline war es noch vertretbar und akzeptabel, aber bei einem Kaiser erwarte ich einfach, dass es konsequenter läuft, auch was den Tod betrifft! Es kann nicht sein, dass es bei einem der 4 höchsten der Tiere der Piraten alle verschont werden und jeder heilfroh entkommt. Genau das Gleiche gilt übrigens für Caesar, der auch nicht sterben wird. Bei ihm ist es aber noch verständlich, bei dem Chaos, das entstehen wird, wenn erstmal Ruffy und der Rest die Teeparty stürmen. Im übrigen ist Ruffy in diesem Kapitel auch wieder sehr inkompetent auf der letzten Seite rüber gekommen, was etwas stört. 
Wie Pekoms nun gerettet wird ist ziemlich einfach erklärt, entweder Jimbei (warum auch immer Jimbei ihn retten sollte, schließlich hat Jimbei keine guten Erfahrungen bei Big Mom gemacht und sollte demnach die Crew Mitglieder alle samt nicht ausstehen können). Das Problem bei Jimbei wäre nur, dass er kein Arzt ist und Pekoms eine Schusswunde hat. Aus dem Wasser fischen ist schön und gut, das heißt aber noch lange nicht, dass er die Verletzung von Pekoms versorgen kann. Viel wahrscheinlicher wäre da Aladdin, der eben der Arzt der Sonnenpiraten ist und Pekoms sowohl aus dem Wasser fischen könnte, als ihn auch verarzten. Aber wie gesagt, ich mag Pekoms wirklich sehr, wer kann schon eine Löwen-Schildkröte nicht leiden können? Ein Tod wäre damit sehr überraschend und völlig ohne unserer Erwartungen, aber weil es eben One Piece ist, kann man das absolut ausschließen. 

@Whitebeard01 schrieb:
Das Baby ist ja echt der Brüller hat ne Zigarre im Mund Very Happy
Nein, das ist ein Schnuller, der wie eine Zigarre ausschaut. Im übrigen finde ich das Baby wahnsinnig lustig und passt total zu Capone und zu Odas Humor. War eigentlich mit das Beste im Kapitel.

OnlyLuffy
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 74
Kopfgeld Kopfgeld : 317709
Dabei seit Dabei seit : 14.05.15
Ort Ort : Berlin-Charlottenburg

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Sa 30 Jul - 0:13

   
Naja. Der befehl geht ja nicht direkt von big mom aus. Capone handelt ja vollkommen aus eigenen Willen. Ich glaube nicht das big mom den Auftrag gegeben hat da tamago ja wollte das Pekoms sich bei mom entschuldigt und tamago ja dann auch hinter Pekoms her wäre. Wenn ich da was falsch verstanden habe könnt ihr mich gerne korrigieren. Ich finde es gut wie capone aktuell dargestellt wird. Er hat sicherlich einen Hintergedanken bezüglich big mom. Ich denke er will sie von innen herraus langsam zerstören und nimmt sich deswegen Stück für Stück die commandanten in Anführungsstrichen vor. Pekomst sagst ja das er mom unterschätzt und das sein Untergang sein wird. Pekoms weiss Zuviel deshalb soll er sterben. Aber sollte er es jetzt ? Er wird sicher der sein der später bei mom auftaucht und über capone berichtet. Ich denke nähmlich das capone in diesem arc durch big mom stirbt. Meiner
Meinung nach deute vieles darauf hin. Für den späteren Verlauf von one piece kann jemand wie er finde ich keine große Bedeutung
Mehr haben. Finde es einen guten Zeitpunkt zu zeigen wie grausam big mom wirklich ist bevor es dann zu den großen endkämpfen kommt. Weil bisher finde ich big mom so Hmmm. Einseits schon irgendwie sympathisch anderer Seits eine verrückt alte Frau die für Süßigkeiten ihren eigenen Sohn tötet. Ich für meine Teil brauch Da noch was großen von big mom bevor es dann losgeht weil bisher haben wir kämpferisch gegen einen richtigen Gegner nichts gesehen. Nicht das Capone einer für sie wäre. Aber ich finde es würde gut passen um diesen Charakter ,,capone,, außer der Story rauszunehmen mit seinem Tod nachdem er ein paar gute Auftritte hatte (zou) und meiner Meinung nach nach diesem arc echt nicht wirklich ne große beziehungsweise Garkeine Rolle mehr spielen sollte.

Wenn es wirklich so kommen sollte finde ich es schon gut gemacht von oda diesen Weg zu gehen.

Ja ich weiss ^^ ich benutze keine Kommas und das kann bei manchen zu sogannten Augenkrebs führen aber ich bin wenn es nicht unbedingt sein muss zu faul dafür geb ich zu ^^ daher entschuldigt diese grammatikalische Katastrophe Smile

Rene Koenen
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 55
Kopfgeld Kopfgeld : 206104
Dabei seit Dabei seit : 30.06.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Sa 30 Jul - 0:42

   
Ein klassisches informationskapitel.

Das meiste wurde schon gut analysiert,ich denke niemand glaubt hier das Jimbei ein Feigling ist.
Ich denke beim Roulette hatte Jimbei Glück wovon big mum nicht begeistert war und ihn weggesperrt hat.
Zum Wald,schon ziemlich skurril was da abgeht da wird mit Sicherheit brulee dahinterstecken,eine interessante tf jedenfalls.
Aber ehrlich gesagt bin ich enttäuscht das Nami,chopper und karrot (vermutlich)verschleppt wurden.
Wir sind in der neuen Welt,da kann man erwarten das die beim ersten Gegner ohne Ruffy wenigstens halbwegs behaupten auch wenn wir nicht wissen was brulee genau draufhat.

Gast
Gast



BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Sa 30 Jul - 13:01

   
@OnlyLuffy schrieb:
Aber ich finde es würde gut passen um diesen Charakter ,,capone,, außer der Story rauszunehmen mit seinem Tod nachdem er ein paar gute Auftritte hatte (zou) und meiner Meinung nach nach diesem arc echt nicht wirklich ne große beziehungsweise Garkeine Rolle mehr spielen sollte.

Der Meinung bin ich auch, Capone passt meiner Meinung nach nicht richtig rein, der sollte nach ein paar Auftritten sterben. Ein Zeichen dafür könnten die 12 Rookies sein, der Zahl ist bisschen hoch gegriffen.
Am Ende werden vermutlich so 4-5 übrig bleiben. X-Drake,Capone und die Leute aus der Kid Allianz sehe ich ehrlich gesagt eher Tod, da sie scheinbar unter den Rookies die Nebencharaktere bilden.

@Rene Koenen schrieb:
Ich denke beim Roulette hatte Jimbei Glück wovon big mum nicht begeistert war und ihn weggesperrt hat.
Zum Wald,schon ziemlich skurril was da abgeht da wird mit Sicherheit brulee dahinterstecken,eine interessante tf jedenfalls.
Aber ehrlich gesagt bin ich enttäuscht das Nami,chopper und karrot (vermutlich)verschleppt wurden.

Falls Jimbei wirklich Glück hatte, kann ich mir schlecht vorstellen, dass er weggesperrt wurde, schließlich ab es eine niedrige Wahrscheinlichkeit, ohne Opfer zu entkommen(Gliedmaßen,Jahre verlieren). Ich denke mal ein Kaiser würde sein Wort halten, aber vielleicht hat er sich aus irgendwelchen Gründen doch anders überlegt. Er dachte sich vielleicht als Krüppel wäre er für Ruffy nicht nützlich und er ist der festen Überzeugung, dass Ruffy König der Piraten wird, also kann er aufgaben sich wegsperren lassen, und abwarten bis Ruffy Big Mom besiegt. Aber gewinnen und weggesperrt halte ich eher unwahrscheinlich.


The Flash
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 127
Kopfgeld Kopfgeld : 298008
Dabei seit Dabei seit : 01.06.12
Ort Ort : Oakland

Benutzerprofil anzeigen http://www.raiders.com/news/german.html

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Sa 30 Jul - 22:21

   
Ein solides Kapitel, aber schlecht zur Relation gegenüber anderen Kapiteln. Da der Pragmatismus solche Kapiteln als Konstrukt für den Aufbau der Spannung nutzt, gehört es zum Essenz der aufbauenden Spannung.

Capone Bege

Die Gefangennahme von Pekoms durch Bege. Bevor Pekums hingerichtet wird, appeliert er auf den möglichen Verrat gegen BM. Bege plant mit großer Eventualität einen Verrat gegen Big Mun. Ich halte das für unwahrscheinlich, da Bege zu schwach ist. Jedoch halte ich einen Diebstahl der Pornyglyphe möglich, oder eine indirekte Konfrontation. Bege wäre kein potenzieller Wiedersacher gegen Mum, immerhin ist er nur in der Taktik kompetent, wodurch er keine Gefahr in einer direkten Konfrontation wäre. In dieser Hinsicht wäre es ungenügend, um gegen einen Younkou oder Nekumashi zu gewinnen. Trotzdessen hat seine Taktik bewiesen, dass er einige Individuen gefangen nehmen konnte.

Den Tod von Pekoms halte ich für unwahrscheinlich, da wir mit solchen scheinbaren Situationen konfrontiert wurden, wo derjenige glaubhaft tot zu schienen mag. Allmählich stelle ich die Plausibilität und Autorität vom Autor infrage. Deswegen halte ich eine Rettung durch Jinbei am wahrscheinlichsten.

Minister der Süßigkeiten

So könnte er die obligatorische Essenz für süße Objektive sein. Die Verwandlung der Inseln zu Süßigkeiten hatte er gemacht, wie das Laboraturium für CC. Zudem könnte er eine Wichtigkeit im Zusammenhang mit Porneglyphe spielen wegen seiner handwerklichen Kompetenz.  
Auch ist er der älteste Sohn, was ihn zur hohen Autorität macht.

Rene Koenen
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 55
Kopfgeld Kopfgeld : 206104
Dabei seit Dabei seit : 30.06.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Sa 30 Jul - 23:05

   

Der älteste Sohn könnte sowas wie der vize sein,also wahrscheinlich ziemlich stark.
Ob Capone bege vom porneglyph und dessen Bedeutung weiß?
Ich zweifle dran.

Whitebeard01
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1273
Kopfgeld Kopfgeld : 1347938
Dabei seit Dabei seit : 23.10.12
Ort Ort : Die neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Sa 30 Jul - 23:20

   
@Rene Koenen schrieb:
Der älteste Sohn könnte sowas wie der vize sein,also wahrscheinlich ziemlich stark.
Ja sicher ist Perospero stark und er ist mächtig seine TF ist gefährlich genau so gefährlich wie die von Sugar. Das ließt sich lustig er verwandelt Ceasar Crown in einen Süßigkeitsmann wenn der versagt aber das ist es echt denn Crown wird dann schwach sein als Süßspeise kann er sich nicht mehr seine TF benützen. Habt ihr auch Perospero rieißen Zunge gesehen mit der wird er sicher auch gefährliche Attacken einsetzen können.

Gast
Gast



BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   So 31 Jul - 0:18

   
@Whitebeard01 schrieb:
Das ließt sich lustig er verwandelt Ceasar Crown in einen Süßigkeitsmann wenn der versagt aber das ist es echt denn Crown wird dann schwach sein als Süßspeise kann er sich nicht mehr seine TF benützen.

Ob, dass so funktioniert? Theoretisch ist auch ein Logia Typ ja auch ein Mensch, aber er kann sich durch den TF zu einem anderen Element verwandeln. Müsst er sich dann trotzdem nicht in Gas-Typ verwandeln können? Wenn ein Tier ein TF isst, kann er auch die Fähigkeit nutzen (z.B. Chopper), denn die Süßspeisen können ja noch reden und gehen. Vielleicht wäre er dadurch sogar in der Lage, Perosperos TF zu annullieren. Wäre aufjedenfall interessant zu sehen wie sich das verhält.

@Whitebeard01 schrieb:
Habt ihr auch Perospero rieißen Zunge gesehen mit der wird er sicher auch gefährliche Attacken einsetzen können.

Vermutlich fahren die Frauen total auf ihn ab Wink, aber ja bestimmt.

Rene Koenen
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 55
Kopfgeld Kopfgeld : 206104
Dabei seit Dabei seit : 30.06.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   So 31 Jul - 1:01

   

Also von mir aus kann er cesear gerne ablecken:-)
Ich hasse diesen Typen,versucht sich direkt wieder rauszureden.
Ich hoffe er überlebt den Arc nicht.
Kaum zu glauben das manche den in der Crew haben wollen.....

Tja was passiert jetzt mit Nami und co?
Gibt da ein paar Optionen:

-sie werden big mom Überreicht,und werden weggesperrt so könnte man auch Jimbei wieder leicht rein bringen
-pudding kriegt es zufällig mit,und überredet oder lenkt ihre (viel ältere!) Schwester ab.
-brook und Pedro kriegen es mit,und befreien sie nehmen sie dann mit zum porneglyph oder die entführten gehen zum porneglyph und -brook und Pedro schließen sich Ruffy an.

Ich persönlich denke das es die erste Version wird,da sie ja sowieso in Gewahrsam genommen werden sollen.

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1009
Kopfgeld Kopfgeld : 1664824
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Mo 1 Aug - 14:39

   
Das Kapitel fand ich sehr interessant. generell reicht es mMn. aus, wenn BM Ruffy etwas schuldet. Durch Lolas Befreiung ist das zwar schon der Fall, aber wenn Capone wirklich vorhat BM zu hintergehen, könnte Ruffy hier wertvoll sein. Was dagegen spricht ist die Tatsache, das Capone mit BM Tochter verheiratet ist, die ebenfalls anwesend war. Warum sollte die Tochter die eigene Mutter betrügen?

Schön zu sehen das Pudding keine böse Absichten gegen die SHB zu hegen scheint. Ebenfalls schön zu sehen das Sanji trotz der Handschellen normal kämpfen kann.

CC steckt nun in einer Zwickmühle, die er sich selber eingebrockt hat. BM ältester Sohn will CC übrigens aufessen und nicht ablecken, wenn er nicht spurt.

Jimbei ist vermutlich von seinen Gesuch zurück getreten. Als Krüppel wäre er für die SHB wertlos. Davon abgesehen weiß Jimbei, das Ruffy in der Nähe ist. Jetzt muss halt eine andere Lösung her. Mal davon abgesehen wird es früher oder später ein Aufeinandertreffen von Ruffy und BM geben. BM scheint aber andere Interessen zu verfolgen als Kaido oder auch BB, daher muss es nicht zwingend ein Kampf sein. Ich kann mir aber gut vorstellen das BM aufgrund fehlender Süßigkeiten AMok läuft und Ruffy den Hammer rausholen muss um sie wieder auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen.

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 627
Kopfgeld Kopfgeld : 1629172
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Mo 1 Aug - 19:33

   
@Nightwulf schrieb:
. Was dagegen spricht ist die Tatsache, das Capone mit BM Tochter verheiratet ist, die ebenfalls anwesend war. Warum sollte die Tochter die eigene Mutter betrügen?

Weil die Tochter ihre Männer mehr lieben, als ihre Mutter. Was nachvollziebar ist und nicht nur aus dem Grund, weil wir wissen wie BigMom tickt und wie beschränkt Sie werden kann.
Es muss nicht so kommen, aber die Frau von Aladdin hat schon zugegeben das Aladdin vor BigMom vorgezogen wird.
so denke ich es auch bei Lola's Zwillingsschwester. Die haben sogar nicht ein Kind zusammen, diese neue Familie stellt Sie definitiv vor BigMom. Und mal ehrlich einen besseren als Capone Bege wird Sie nicht mehr bekommen. Das Capone da schon ja sagte wundert mich.

Tuwz
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 265
Kopfgeld Kopfgeld : 656474
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 834: Mein Traum   Mi 3 Aug - 14:07

   

@Monkey D. Garp schrieb:
Perosperos TF erinnert mich irgendwie an Boo aus Dragonball Z. So wies ausschaut kann er Personen in Süßigkeiten verwandeln.
Genau dazu ist mir noch etwas eingefallen:
Es ist eigentlich wirklich einleuchtend, mir aber erst heute aufgefallen.
Wenn er Menschen in Süßigkeiten verwandeln kann, könnten die ganzen lebendigen Süßigkeiten, wie die Croquembouche die Jinbei Big Mom gebracht hat. Die ganzen lebenden Gebäude und Pflanzen sind noch eine andere Geschichte.
Damit wären alle lebenden Süßigkeiten vorher Menschen, die durch Perospero’s TF verwandelt wurden und die restlichen vormals unbelebten Objekte haben durch Big Mom’s Fähigkeiten Leben eingehaucht bekommen.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 834: Mein Traum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden