Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Wie fandest du das Kapitel?
Sehr gut
35%
 35% [ 8 ]
Gut
43%
 43% [ 10 ]
Mittelmäßig
17%
 17% [ 4 ]
Schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
4%
 4% [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 23
 

AutorNachricht
MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 619
Kopfgeld Kopfgeld : 1610671
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 840: Eiserne Maske   Do 22 Sep - 20:01

   
@Devanthar:
Danke für den Hinweis, habe das Kapitel dann nochmal gelesen und mir ist aufgefallen das in einer Sprechblase das Wort Geburt steht, was ich beim ersten Lesen übersehen hatte.
Auch das Wort Mutter, hatte ich gelesen aber nicht richtig wahrgenommen, wenn Judge ja selbst zu Sanji sagt das seine Mutter tot ist, sollte diese ja Sanji geboren haben und dann wäre das Wort Geburt auch überflüssig gewesen. Dann ist Sanji doch kein Klon, stellt ihn wieder besser dar, finde ich. So ein Genexperiment in einer Kapsel sieht immer schlecht aus.
Mit dem Stärkevergleich, das interpretiere ich so wie eagle_d_phoenix. Sanji wurde in seiner Kindheit nicht nur physisch, sondern auch mental fertig gemacht. Diese alten Angewohnheiten besitzen die Brüder immer noch, warum auch nicht. Die Sind Royals, wo sich nichts sagen lassen, außer von Ihrem Vater, und wenn Sanji dann wieder auftaucht, behandeln die den so wie zuvor schon, was logisch ist.
Natürlich ist Zeff ein Druckmittel und es behindert Sanji, da hast du absolut recht trotzdem gehen sie auf mentale Ebene, um ihn da auch noch zu brechen und nicht nur Körperlich. Das was Niji zeigte war niemals ein ‚Allout‘, genauso wie bei Sanji, obwohl er nur noch ‚Diable Jam‘ einsetzen könnte, um an sein bisheriges Maximum zu kommen. Da braucht Sanji einfach mehr. Oda hat Sanji wohl doch nicht umsonst in der neuen Welt so schwach wirken lassen, wenn er jetzt quasi wie ein Phoenix aus den Aschen auferstehen wird. Du kannst mir nicht weiß machen, das die Kinder, welche in der Jugend so verdammt viel stärker waren als Sanji selbst, und jetzt nur nach 2 Jahren Time-Skip, und nur bei Ivankov, nicht mal so große Persönlichkeiten, wie Mihawk oder dem Vize von Gol D. Roger im Vergleich, hier die Nummer 2 und Nummer 1 überholt hat. Niemals. Das Power-Up wird es sein, was dieses einleitet.
Stimme dir zu, das Judge sich sogar selbst modifiziert hat, sonst hätte er eigendlich keine Chance gegen die Söhne mitzuhalten. Wir wissen Sanji ist stärker als Yonji. Wenn Judge im Moment bisschen oder vllt. sogar viel stärker erscheint als Sanji, muss Judge auch ein Übermensch sein, sonst wäre Judge definitiv schwächer als Yonji, da alle Kinder schon in ihrer Kindheit die Stärke eines Erwachsenen hatten.
Nur mit dem neuen Power-Up das Sanji nun bekommt (wie Lemon schrieb: The harder you fall, the stronger you rise) wird Sanji überhaupt in der Lage sein, sich mit seinem Vater, Niji und Ichiji anzulegen und auch zu gewinnen. Jetzt sehe ich das nicht so im Moment. Und ich denke Oda wird ihn das auch übernehmen lassen, weder Ruffy noch BigMom sollten sich da einmischen und die Sache ganz und gar Sanji überlassen, das er mit seiner eigenen Vergangenheit endlich abschließen kann.
Vergo ist bestimmt kein Stammzellenträger einer der drei Klonreihen. Die haben nichts mit einander zu tun und Vergo war von frühester Zeit schon in der Marine drin. Gibt meiner Meinung auch wichtigere Leute (heißt ja nicht umsonst extra: ausgewählte Menschen) in One Piece wessen Klone man für sich gerne beanspruchen würde, als Vergo.

Allgemein:
Das Sanji seine Brüder und seinen Vater tötet, halte ich auch für ausgeschlossen.
Wenn diese also nach dem Arc noch atmen, würde ich, wenn ich an Stelle von Judge und seinen anderen Söhnen wäre, sofort zum East-Blue reisen. Denn auf Rache müssen die dann auf jeden Fall aus sein, wenn der Traum den North-Blue zu übernehmen nun komplett den Bach runter gegangen ist, Dank Sanji.
Hier bin ich gespannt wie Oda das löst. Denn wenn Oda die Vinsmokes so präsentiert, muss er das auch komplett durchziehen, ein Sinneswandel kommt bei denen auf keinen Fall mehr in Frage. Sanji wird keinen töten, aber seine Familie natürlich am Ende besiegen, da muss noch was kommen von Oda, um zu zeigen das Zeff jetzt sicher ist und nicht noch getötet wird.
Könnte mir ganz minimal BigMom im Berserker-Modus vorstellen, die Vinsmokes zu töten, wenn die Explosionsbox der Fischmenscheninsel an Judge geschenkt wird. Aber so sollte es eigentlich nicht laufen. Sanji muss sich jetzt seiner Vergangenheit stellen und diese alleine lösen und abhauen kann nicht funktionieren, dann ist Zeff sofort tot. Des Weitern wie oben schon geschrieben muss und sollte Sanji das Problem alleine lösen und nicht andere es für ihn erledigen, dann wird Sanji für immer der Loser in der Neuen Welt bleiben.
Mal gespannt wie Oda das am Ende auflöst.

Das Vegepunkt nicht freiwillig von Anfang an für die Weltregierung arbeitet, finde ich auch sehr gut, wie andere hier schon beschrieben haben. Nun verstehe ich auch, dass manche schon vorher in anderen Threads hier, geschrieben haben das Vegepunk mit den Revos in Verbindung steht oder noch in Verbindung zu den Revos kommen könnte. Vorher sah ich Vegepunk als total zur Weltregierung und der Marine an. Mal gespannt ob es eine Order 66 in den Pazifistas gibt.

Kann es kaum noch abwarten das Sanji seine Kräfte erwacht, wie Stephen Chow im Movie-Klassiker 'Kong Fu Hustle' --> Episch

Zu den Farben der Vinsmokes:
Reiju - Pink
Ichiji - Rot
Niji - Blau
Yonji - Grün

--> Sanji - Regenbogenfarben, wegen den Okamas :-)
--> Sanji braucht echt ein Power-Up, dringend, sonst sieht der ab dem Time-Skip echt nicht mehr gut aus. Mit Monster Trio, hat er im Moment nicht viel zu tun.
(solche Scherze sollte man jetzt noch schnell raushauen, bevor Sanji bald total overpowert aus seiner Erwachung heraussteigt und manchen, mir, zeigt das er doch wieder was drauf hat)

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 1009
Kopfgeld Kopfgeld : 1663324
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 840: Eiserne Maske   Fr 23 Sep - 13:58

   
Fakt ist doch einfach das man Sanji zwingt sich unter zu ordnen. Selbst wenn Sanji stärker wäre, was ich glaube, kann er sich nicht wären da er ein guter Mensch ist. Ruffy und der Rest der SHB ticken ja genau so (bei Zorro bin ich mir nicht ganz sicher ;-). Ich bin mir sicher das nur Sanji den Konflikt mit seiner Familie lösen kann und das geht nur mit fremder Hilfe die ihm den Rücken frei hält.

Generell haben wir aktuell mehrere Handlungsstränge parallel laufen die möglicherweise miteinander verstrickt sind:
-Bege lehnt sich gegen BigMum auf
-Ruffys Gruppe sucht nach Sanji
-Brooks Gruppe sucht das Porneglyph
-Sanji bei den Vinsmokes mit bevorstehender Hochzeit
-Jimbei

Also wenn hier nicht bald die Bude brennt, dann weiß ich auch nicht weiter. Hier gibt es soviel Konfliktpotential unter einander, das sich die Handlung jederzeit ändern kann. Aber Eines ist klar. Jeff muss in Sicherheit sein, sonst kann weder Sanji noch Ruffy etwas gegen die Vinsmokes tun. Das die Vinsmokes bösartig sein (vor allem Judge) wissen wir auch. BigMum´s Rolle ist hingegen nicht ganz klar da sie teilweise gute Absichten hat aber ihr Amoklauf genau das Gegenteil gezeigt hat.

Meine Vermutung ist daher, das Jeff erst in Sicherheit gebracht wird und Sanji sich um die Vinsmokes kümmern kann. Evtl. bekommt Sanji noch ein Levelup, was ich ursprünglich nicht wirklich glaubte. Durch die Erwähnung, das seine Geschwister aber als Kinder diesen Leistungsschub schon bekamen, macht es Sinn das auch Sanji quasi als Spätzünder seine wahre Kraft entfaltet. Ansonsten macht die Erwähnung von Oda überhaupt keinen Sinn.

Ruffy hingegen könnte Sanji den Rücken frei halten. Ich glaube aber, das er BigMum helfen wird, da Bege gegen sie vorgehen möchte. Da Pekoms von Bege erledigt wurde, hat Ruffy einen Grund ihn aufzuhalten. Pekoms wird vermutlich irgendwie überlebt haben und als loyaler Untertan alles BigMum stecken. BigMum wird sicher sicher erkenntlich gegenüber Ruffy zeigen. Evtl. wird die Explosion aus der FMI Schatztruhe sogar Bege gutgeschrieben.

Devanthar
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 1000
Kopfgeld Kopfgeld : 1271192
Dabei seit Dabei seit : 15.03.13
Ort Ort : Wrong Turn

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 840: Eiserne Maske   Fr 23 Sep - 20:14

   
@Tuwz schrieb:
Genmanipulation wie wir sie in unserer Welt kennen findet vor dem Austragen des Embryos statt. Die DNA der befruchtete Eizelle wird im Labor verändert und dann der Mutter eingesetzt. Die DNA eines Menschen nach der Geburt zu verändern wäre eigentlich unmöglich, weil man sozusagen den Code jeder einzelnen Zelle im Körper „umschreiben“ müsste.

Ist einleuchend und nachvollziehbar, in dem Fall hast du Recht.

Lemon 1 schrieb:
Die Brüder würden am Ende denken:"Ja,wir haben gegen unseren Bruder verloren,dessen Gene erwacht sind..."oder so etwas in der Art.Auch will ich nicht,dass die Vinsmokes direkt von Big Mom besiegt werden.Bei ihr würden sie mit Stolz behaupten:"Ja,wir haben gegen einen Kaiser verloren."Ich will sie psychisch leiden sehen.Am besten kann es unser Ruffy.Wenn Ruffy ihnen zeigt,was Freundschaft und Liebe ist,werden sie Verzweiflung und Neid erfahren,dass sie solche Opfer sind,die ohne wirkliche Freunde aufgewachsen sind.Erst dann haben sie das Recht zu sterben,obwohl Ruffy seine Gegner am Leben lässt.Das ist sehr bitter und würde die Brüder richtig schockieren.Aber trotzdem ist es am plausibelsten,dass Big Mom sich um die Germa 66 kümmern wird.


Danke für die Blumen, beinahe wäre ich krepiert, als ich den Beitag las. xD

Punkt 1:
Es wäre sehr wohl ausschlaggebend, wenn sich Sanji um seine Brüder kümmern würde. Immerhin basiert der gesamte Handlungsstang zwischen den beiden Komponenten.
Sanji hat viel Elend und Leid von seiner Familie erfahren, da wäre es nur gerecht, wenn er sich ihnen annehmen würde.
Wie wir wissen ist Sanjis genetische Modifizierung fehlgeschlagen, das ihm wiederrum menschlich macht. Was wäre es denn für eine Schmach für die Brüder, wenn Sanji auf natürlichem Wege gegen sie obsiegen würde.
Und einst ist gewiss, falls das Druckmitttel sich anulliert und Sanji in seinem Handeln nicht mehr eingeschränkt ist, dann braucht er sich auch nicht mehr zurückhalten.
Bestimmt bekommt Sanji in diesem Arc ein Power Up, immerhin ist es sein Jahr.
Und natürlich würden es die Brüder erschüttern, wenn sie von ihren vermeidlich schwächeren Bruder besiegt werden, denn dann würden sie wohl seine Stärke anerkennen und respektieren.
Würdest du wollen, das deine Erzfeinde durch die Hand eines anderen besiegt werden ? Bestimmt nicht.

Punkt 2:
Ruffy ist derzeit anderswo beschäftigt und hat alle Hand zutun. Er muss sich gegen den Top Kommandant eines Kaisers behaupten, der wohl über Flamingo anzusiedeln ist. Er ist nochmal ein stärkeres Kaliber als die Vinsmoke, wo sich selbst Ruffy in Gear 4 die Zähne ausbeißt. Sollte Ruffy gegen ihn obsiegen, dann müsste er sich von den Strapazen erstmal erholen, und dann soll er sich noch gegen die Vinsmoke behaupten, obwohl er mehr als geschwächt sein dürfte ? Niemals. Außerdem sind sie zur Zeit zu weit von einander getrennt.

Auch hat Ruffy kein Bezug zu den Vinsmoke und es gebührt allein Sanji sich seinen Dämonen zu stellen, wenn er von seiner Last befreit wird.
Und auch für Ruffy gilt das Dilemma, das die Vimsmoke unantastabr sind, solange der Ziehvater seines Freundes mit dem Tod bedroht wird.
Ich denke nicht, das Ruffy den Tod für Sanjis Bezugsperson, so leichtsinnig in Kauf nimmt.

Punkt 3:
Würdest du ernsthaft wollen, das sich Big Mum der Vinsmoke animmt, was ihr durchaus, wenn nicht sogar mit leichtigkeit gelingen könnte ?
Damit wäre das Verhätnis und die Assoziation zwischen Sanji und den Vinsmoke umsonst gewesen, dann hätte sich Oda nicht die Mühe machen brauchen, die Handlung so intensiv aufzubauen.

Hab Geduld Lemon, wenn sich Sanjis Druckmittel anulliert und er sich in sein Handeln frei entfallten kann, ohne Einschränkung auf Verluste, dann wird er definitiv seinen Moment bekommen.
Seien wir doch mal ehrlich, Ruffy hatte genug Screentime bekommen und war derzeit immer im Rampenlicht. Wir wissen was er kann, zu was er im Stande ist und wo seine Grenzen sind.
Von Sanji haben wir diesbezüglich wenig gesehen, da ist es nur fair, auch ihn mal genauer zu beleuchten.

Sanji wird sich seinen Brüdern annehmen und selbst wenn er dadurch kompellt allout gehen muss.

Es ist sein Konflikt, worin er am meisten involviert sein wird, mit der (möglichen) Unterstützung der Strohhutbande, die ihm den Rücken freihalten, wenn er mit seiner Vergangenheit abschließt.

Ich hab eine Theorie, wie Jeff aus den Fängen der Germa befreit werden könnte, um die Strohhutbande von dieser Problematik zu entlasten.

Ruffy hatte doch eine Allianz gegründet, glaube es waren insgesamt sieben Kapitäne, die ihm ewige Treue geschworen haben.
Kann Ruffy sie nicht jeder Zeit kontaktieren ?
Ist das Hauptquartier die Happou Marine ( Sai, Don Chinjao, usw ) nicht im West Blue ? So weit sollte der East Blue davon nicht entfernt sein. Eventuell können auch andere der Allianz behilflich sein und sich dem Problem annehmen, damit sich Jeff sowie die Strohhutbande von der Not befreien können.
Also ich denke der Schlüssel zu diesem Problem ist die Allianz von der Strohhutflotte.

Eine andere Option wäre Jinbei, der womöglich seine Kontakte dort spielen lassen könnte.



Gast
Gast



BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 840: Eiserne Maske   Fr 23 Sep - 21:39

   
@Devanthar schrieb:
Ruffy hatte doch eine Allianz gegründet, glaube es waren insgesamt sieben Kapitäne, die ihm ewige Treue geschworen haben.
Kann Ruffy sie nicht jeder Zeit kontaktieren ?
Ist das Hauptquartier die Happou Marine ( Sai, Don Chinjao, usw ) nicht im West Blue ? So weit sollte der East Blue davon nicht entfernt sein. Eventuell können auch andere der Allianz behilflich sein und sich dem Problem annehmen, damit sich Jeff sowie die Strohhutbande von der Not befreien können.
Also ich denke der Schlüssel zu diesem Problem ist die Allianz von der Strohhutflotte.

Die Idee ist genial, der Kapitän der Kolumbus Piraten(ich weiß den Namen nicht genau) könnte tatsächlich dort sein. Der hat sehr viele Schiffe unter seinem Kommando und ein paar könnten in der Nähe oder vielleicht sogar im East Blue unterwegs sein. Für eine Kontaktaufnahme sollte es genügen. Jimbei halte ich irgendwie aktuell etwas unreallistischer, könnte dennoch sein. Hatten die SHB mal in einigen Kapiteln keine Teleschnecken im Einsatz? Wo befindet sich eigentlich Buggy aktuell?

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 619
Kopfgeld Kopfgeld : 1610671
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 840: Eiserne Maske   Fr 23 Sep - 23:54

   
eagle_d_phoenix schrieb:
@Devanthar schrieb:
Ruffy hatte doch eine Allianz gegründet, glaube es waren insgesamt sieben Kapitäne, die ihm ewige Treue geschworen haben.
Kann Ruffy sie nicht jeder Zeit kontaktieren ?
Ist das Hauptquartier die Happou Marine ( Sai, Don Chinjao, usw ) nicht im West Blue ? So weit sollte der East Blue davon nicht entfernt sein. Eventuell können auch andere der Allianz behilflich sein und sich dem Problem annehmen, damit sich Jeff sowie die Strohhutbande von der Not befreien können.
Also ich denke der Schlüssel zu diesem Problem ist die Allianz von der Strohhutflotte.

Die Idee ist genial, der Kapitän der Kolumbus Piraten(ich weiß den Namen nicht genau) könnte tatsächlich dort sein. Der hat sehr viele Schiffe unter seinem Kommando und ein paar könnten in der Nähe oder vielleicht sogar im East Blue unterwegs sein. Für eine Kontaktaufnahme sollte es genügen. Jimbei halte ich irgendwie aktuell etwas unreallistischer, könnte dennoch sein. Hatten die SHB mal in einigen Kapiteln keine Teleschnecken im Einsatz? Wo befindet sich eigentlich Buggy aktuell?

Das manche immer noch mit dem Gedanken spielen das die Flotte / Teil der Flotte hier im WCI-ARc auftaucht / kontaktiert wird, tatsächlich eintreffen wird bzw. das die hier irgendwie aushelfen. Das ist für mich nicht verständlich. Die werden erst wieder eine Rolle nach Kaido spielen. Da für Kaido die nächste Allianz (Mink-Samurai-Ninja-Whitebeard-Überbleisel) schon längst feste Sache ist.
Oda lässt die Große Flotte nicht einfach so mal auflösen, um diese in den nächsten beiden Arcs wieder zusammen kommen zu lassen bzw. die Arbeiten der Strohütte auszuführen, das diese ein leichtes Spiel haben. Sowas macht Oda nicht.

Es heißt das Jahr von Sanji, nicht das Jahr von Sanji, der die Hilfe von jemanden benötigt, damit es das Jahr des Sanji werden kann!!!!!

Als ob Oda sich die Mühe macht und irgenjemand in den Esat-Blue reisen lässt, um sicher zustellen das Jeff sicher ist, das Sanji dann ohne Angst kämpfen kann. Nein daran glaube ich nicht. Oda wird uns was viel bessers liefern.
Die Germa wird in WCI so besiegt werden müssen, das diese nicht mehr zu Jeff kommen können, um Ihre Drohung auszuführen. Wovon die Germa jetzt nur redet, große Klappe halt, aber bis von denen wirklich jemand im EastBlue ist dauert es nun mal Tage bis Monate. Die machen Sanji nur Angst das dieser auch spurtet. Warum schreibe ich das von Germa niemand im Esat Blue ist. Weil Tamako Judge erst max. vor ein paar Tagen, eher weniger, die Handschellen und die Information über Jeff gab und das er es verwenden soll falls Sanji nicht spürtet. Also als Backup-Plan um ihn in die Knie zu zwingen. Da ist keiner von der Germa 66 im East Blue. Es könnte evtl. einer von BigMom da sein, aber das glaube ich auch nicht, weil die Crew von BigMom erst auf dem Hauptschiff, wo Sanji mitdrauf war, erfahren hat das Sanji sich eher gegen die Hochzeit stellt. BigMom lässt die Arbeit das Sanji gefälligst zur Hochzeit kommt doch nicht von Ihren Leuten machen, die sorgt nur dafür das die Braut da ist und ihren Job macht. Das andere überlässt Sie der Germa, welche nun mal für Sanji zuständig ist. Das ist meiner Meinung total logisch und viel logischer als immer wieder zu versuchen die Flotte bei jeder neuen Herausfoderung oder Hindernis miteinzuführen, das diese die Lösung für alles sind.
Man sollte sich damit abfinden das die erst mal eine Zeit lang nicht mehr zu sehen sein wird.
Deshalb kann icht mich der Idde nicht als positiv anschließen, da es einfach in meinen Augen als unlogisch, mühelos und zu viel Leichtigkeit erscheint und Oda besser die Story erzählt als diesen Weg zu nehmen.

Gast
Gast



BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 840: Eiserne Maske   Sa 24 Sep - 0:10

   
@MonkeyDDragon schrieb:
Das manche immer noch mit dem Gedanken spielen das die Flotte / Teil der Flotte hier im WCI-ARc auftaucht / kontaktiert wird, tatsächlich eintreffen wird bzw. das die hier irgendwie aushelfen. Das ist für mich nicht verständlich. Die werden erst wieder eine Rolle nach Kaido spielen. Da für Kaido die nächste Allianz (Mink-Samurai-Ninja-Whitebeard-Überbleisel) schon längst feste Sache ist.
Oda lässt die Große Flotte nicht einfach so mal auflösen, um diese in den nächsten beiden Arcs wieder zusammen kommen zu lassen bzw. die Arbeiten der Strohütte auszuführen, das diese ein leichtes Spiel haben. Sowas macht Oda nicht.

Es heißt das Jahr von Sanji, nicht das Jahr von Sanji, der die Hilfe von jemanden benötigt, damit es das Jahr des Sanji werden kann!!!!!

Das wäre erst einmal kein Großeinsatz und zum zweiten wäre es in einem Chapter erledigt. Noch schneller würde es mit einer Teleschnecke gehen. Oder Jeff stirbt und genau das lässt bzw. gibt Sanji den Kick, dann könnten seine Gene erwachen(vielleicht wäre was überkrass dramatisches notwendig). Damit hätte Sanji eine geliebte Person verloren(Vaterersatz). Außerdem würden sie ihren Druckmittel verlieren. Ivankovs Leute können vermutlich gut auf sih aufpassen, da Ivankov ja mit Revo´s zusammenarbeitet. Das würde ganz andere Probleme für Germa eröffnen. Wenn niemand Jeff Bescheid geben soll oder kann. Dann wird er halt sterben. Dann sieht man ein Outraging Sanji der seine Familie bis auf übelste auseinander nimmt wie zerrupfte Huhn.

Außerdem würde jetzt auch die ganze Allianz nicht 24h zusammen segeln ist ja nicht der Sinn der Sache. Die ist da um sich gegenseitig zu unterstützen und das wäre nun mal ein Art der Unterstützung. Aber abwarten.

mago
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 92
Kopfgeld Kopfgeld : 508128
Dabei seit Dabei seit : 25.06.12
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 840: Eiserne Maske   Sa 24 Sep - 3:10

   
eagle_d_phoenix schrieb:

Das wäre erst einmal kein Großeinsatz und zum zweiten wäre es in einem Chapter erledigt. Noch schneller würde es mit einer Teleschnecke gehen. Oder Jeff stirbt und genau das lässt bzw.


Genau das könnte der Ansatz für die Lösung des Problems werden. Jeff könnte seinen Tod zumindest vortäuschen und untertauchen bis die Sache vorüber ist. Die einzige Bedingung wäre dass er von jemanden (Jimbei, Sanji selbst, weit hergeholt aber vlt. die Spiegelwelt, oder sonst irgendwie) kontaktiert wird und dann nicht auf Sturkopf schaltet.

Als zweite Möglichkeit wäre die gesamte Germa 66 zu besiegen, was der wesentlich schwierigere Weg ist. Selbst wenn alle Führungskräfte besiegt werden sollten, kann ich mir so einen Vierfachmord schlecht vorstellen. Dadurch werden sie im nachhinein jederzeit die Möglichkeit und den Druck der Rache besitzen.

Ein dritter Weg ist dass das Bündnis zwischen der Germa 66 und Big Mom platzt, und Sanji dann nicht mehr relevant für beide Seiten wird. Dennoch muss er noch ganz sicher gegen seine Familie kämpfen und dann nach einer Niederlage wären sie noch immer auf Rache aus...

Und als letzte Möglichkeit (und für mich als wahrscheinlichste) Jeffs Leben zu retten und der Germa 66 durch Sanji höchstpersönlich durch die Mangel genommen zu werden, sehe ich die Rettung von Lola. Big Mom wird wahrscheinlich die Vivre Card bemerken und dann von der Sache mit Moria Wind kriegen. Als Gegenleistung gewährt sie Ruffy einen Gefallen und der verlangt den Schutz von Sanjis Leuten. Wird jetzt sicher nicht so friedlich ablaufen wie grad geschildert, aber um den dreh. Sodass Big Mom danach dennoch einen Groll auf Ruffy hegt. Und die Tamate Box wird der Auslöser des ganzen Bündnis Bruchs zwischen Big Mom und der Germa 66 sein (Hochzeitsgeschenk).

Bezüglich Ruffy:
Es ist wirklich ein interessanter Kampf zwischen ihm und Cracker. Cracker sieht etwas überlegen aus und dennoch kann Ruffy an dieser Stelle nicht verlieren. Entweder er kriegt während des Kampfes noch ein Power Up oder jemand (Jimbei oder der Mönch) hilft ihm gegen Cracker. Was jedoch nicht wirklich zu Ruffy´s Charakter passt, fremde Hilfe im Kampf anzunehmen. Jaja jetzt kommen welche mit Flamingo, aber da war es eher ein 2vs2. Ich bin wirklich gehypt auf die Auflösung.
Ich vermute weniger, dass er in diesem Ark noch einmal kämpfen wird. Ich denke der wird jetzt nur noch die Präsens Rolle übernehmen und die Handschellen von Sanji abnehmen. Dadurch war es definitiv das Jahr des Sanji, was eigentlich schon lange sicher auch das ist.

D.erFuchs
Fuchskönig
Fuchskönig

Beiträge Beiträge : 694
Kopfgeld Kopfgeld : 575018
Dabei seit Dabei seit : 27.01.15
Ort Ort : Ostwestfalen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 840: Eiserne Maske   Sa 24 Sep - 11:39

   
@Devanthar schrieb:
Ruffy hatte doch eine Allianz gegründet, glaube es waren insgesamt sieben Kapitäne, die ihm ewige Treue geschworen haben. 
Kann Ruffy sie nicht jeder Zeit kontaktieren ? 
Ist das Hauptquartier die Happou Marine ( Sai, Don Chinjao, usw ) nicht im West Blue ? So weit sollte der East Blue davon nicht entfernt sein. Eventuell können auch andere der Allianz behilflich sein und sich dem Problem annehmen, damit sich Jeff sowie die Strohhutbande von der Not befreien können.
Also ich denke der Schlüssel zu diesem Problem ist die Allianz von der Strohhutflotte. 

Eine andere Option wäre Jinbei, der womöglich seine Kontakte dort spielen lassen könnte.

Also die Idee hatte Shamisaly auch schon im 12ten Podcast, aber um ehrlich zu sein, ich bin immer noch kein Fan von dieser Lösung. Die Strohhut Flotte soll einfach in der Neuen Welt rum schippern, kleine Abenteuer erleben und so die SHB noch bekannter machen, finde ich jedenfalls. Die Happou Marine ist wenn ich mich nicht irre auch in der Neuen Welt zuhause 
(Kano Kuni). Die dürften also auch ziemlich lange unterwegs sein um Jeff zu schützen. 

@mago schrieb:
Als zweite Möglichkeit wäre die gesamte Germa 66 zu besiegen, was der wesentlich schwierigere Weg ist. Selbst wenn alle Führungskräfte besiegt werden sollten, kann ich mir so einen Vierfachmord schlecht vorstellen. Dadurch werden sie im nachhinein jederzeit die Möglichkeit und den Druck der Rache besitzen.
Die zweite Möglichkeit gefällt mir eigentlich am besten, denn die Germa muss einfach aufs Maul kriegen, so wie die als Feind aufgebaut wurden, führt da denk ich kein Weg dran vorbei. Nur wie ist natürlich die Frage^^
Also eigentlich müsste doch so ein Drecksack wie Judge massenhaft Feinde haben, gut die wenigsten werden sich jetzt trauen ihm auf Big Moms Insel entgegen zu treten, aber ein paar Leuten trau ich das schon zu.
Da wäre zb. Vegapunk der wohl von ihm reingelegt wurde, der dürfte sich natürlich nicht von der WR erwischen lassen, wenn er gegen Judge was unternimmt, aber zutrauen würde ich es ihm schon. Dann wäre da noch ein Weeble der Ruffy sucht und vielleicht auch noch auftaucht und wohl stark genug wäre um etwas gegen die Germa auszurichten, aber der müsste dann auch erstmal zu einem Verbündeten werden. 
Ich könnte mir ja schon vorstellen das Sanji und Weeble so ein Duo wie Bud Spencer und Terence Hill werden könnten, aber dann müsste auch erstmal einer diese miese Miss Bucking in die Flucht schlagen. Oder Weeble will gegen Ruffy vorgehen und gerät dabei "zufällig" in ein Kampf mit den Germa66 Leuten. 
Es gibt natürlich auch noch andere Möglichkeiten wie Jimbei um an Verstärkung zu kommen, denn ganz alleine wird Sanji denk ich nicht die Germa66 nicht klein kriegen, aber das muss er auch nicht. Die guten Charaktere zeichnet es ja auch einfach aus das sie sich mal helfen lassen um an ihr Ziel zu kommen und nicht alles alleine machen. Nen dicken Showdown mit Sanji und seiner Familie muss aber auch sein. Am besten wär es denk ich wenn Sanji einfach nochmal mit nen Power Up gegen Judge antritt. Wenn er gegen sein Vater gewinnt dann dürften seine Brüder auch klein beigeben und ihn endlich respektieren.

Dann noch kurz was zu der Klon Diskussion: Ich denk wohl wie die meisten das Sanji und seine Geschwister keine echten Klone sind, aber schon Genmanipulationen haben. Der beste Beweis dafür wäre ja eigentlich wenn man mal nen Bauchnabel von Sanjis Geschwistern sieht, aber Oda scheint bei männlichen Charakteren auch nicht so gern Bauchnabel zu zeichnen. Hatte auch mal nach nen Bild von Sanjis Bauchnabel gesucht, aber leider nur ein Anime Bild gefunden Sad 
Sanjis Bauchnabel:
 

So das wars dann erstmal von meiner Seite Smile 

beste Grüße Fuchs

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1845132
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 840: Eiserne Maske   Sa 24 Sep - 12:25

   
@Devanthar schrieb:

Punkt 1:
Es wäre sehr wohl ausschlaggebend, wenn sich Sanji um seine Brüder kümmern würde. Immerhin basiert der gesamte Handlungsstang zwischen den beiden Komponenten.
Sanji hat viel Elend und Leid von seiner Familie erfahren, da wäre es nur gerecht, wenn er sich ihnen annehmen würde.
Wie wir wissen ist Sanjis genetische Modifizierung fehlgeschlagen, das ihm wiederrum menschlich macht. Was wäre es denn für eine Schmach für die Brüder, wenn Sanji auf natürlichem Wege gegen sie obsiegen würde.
Und einst ist gewiss, falls das Druckmitttel sich anulliert und Sanji in seinem Handeln nicht mehr eingeschränkt ist, dann braucht er sich auch nicht mehr zurückhalten.
Bestimmt bekommt Sanji in diesem Arc ein Power Up, immerhin ist es sein Jahr.
Und natürlich würden es die Brüder erschüttern, wenn sie von ihren vermeidlich schwächeren Bruder besiegt werden, denn dann würden sie wohl seine Stärke anerkennen und respektieren.
Würdest du wollen, das deine Erzfeinde durch die Hand eines anderen besiegt werden ? Bestimmt nicht.

Punkt 2:
Ruffy ist derzeit anderswo beschäftigt und hat alle Hand zutun. Er muss sich gegen den Top Kommandant eines Kaisers behaupten, der wohl über Flamingo anzusiedeln ist. Er ist nochmal ein stärkeres Kaliber als die Vinsmoke, wo sich selbst Ruffy in Gear 4 die Zähne ausbeißt. Sollte Ruffy gegen ihn obsiegen, dann müsste er sich von den Strapazen erstmal erholen, und dann soll er sich noch gegen die Vinsmoke behaupten, obwohl er mehr als geschwächt sein dürfte ? Niemals. Außerdem sind sie zur Zeit zu weit von einander getrennt.

Auch hat Ruffy kein Bezug zu den Vinsmoke und es gebührt allein Sanji sich seinen Dämonen zu stellen, wenn er von seiner Last befreit wird.
Und auch für Ruffy gilt das Dilemma, das die Vimsmoke unantastabr sind, solange der Ziehvater seines Freundes mit dem Tod bedroht wird.
Ich denke nicht, das Ruffy den Tod für Sanjis Bezugsperson, so leichtsinnig in Kauf nimmt.

Punkt 3:
Würdest du ernsthaft wollen, das sich Big Mum der Vinsmoke animmt, was ihr durchaus, wenn nicht sogar mit leichtigkeit gelingen könnte ?
Damit wäre das Verhätnis und die Assoziation zwischen Sanji und den Vinsmoke umsonst gewesen, dann hätte sich Oda nicht die Mühe machen brauchen, die Handlung so intensiv aufzubauen.


Das war meine Fanboy Meinung.Meistens gebe ich sinnvolle Erklärungen mit einer Begründung ab,und zu was ich tendiere.Selten sage ich meine wahre Meinung,also die eines Fanboys.Ich habe nicht umsonst geschrieben:"Nur ist meine Vorstellung eine etwas andere..." und noch am Ende,dass es "trotzdem plausibler ist,dass Big Mom sich um die Germa 66 kümmern wird."Ich weiß selbst,dass es nach der aktuellen Lage unwahrscheinlich ist,dass Ruffy die Vinsmokes trifft.Aber jeder darf seine Meinung sagen und egal,ob sie plausibel klingt oder nicht.Ich will einerseits auch,dass Sanji stärker wird und seine Stärke auch den Brüdern beweist,aber ich will auch sehen,dass Ruffy den Vinsmokes einen Strich unter die Rechnung zieht.Sagen wir mal,wenn Ruffy gegen Jajji kämpfen und ihn auch besiegen würde.Was würde er denken?Er würde sagen:"Ich habe gegen einen niederen Piraten verloren,der seinen Freund Sanji retten wollte."Das würde seinen Stolz so brechen und ihn psychisch fertig machen.

Trotz allem muss man auch sagen,dass es sich bei diesem Arc um die Hochzeit zwischen Pudding+Sanji handelt.Das heißt,entweder muss Big Mom und Germa 66 besiegt werden,damit die Hochzeit verhindert wird,oder das Bündnis kippt und die beiden gehen aufeinander los.Ruffy hat eigentlich nicht direkt mit den Vinsmokes etwas zu tun.Deswegen ist es Big Moms Angelegenheit.Außerdem würde ein Sanji trotz neuer Kräfte niemals reichen,dass er es mit der ganzen Germa 66 aufnehmen kann.Es wird sehr wahrscheinlich auf den Kampf Sanji vs Ichiji hinauslaufen.Beide scheinen das Element Feuer darzustellen nur mit dem Unterschied,dass Ichijis Kräfte momentan stärker sind.Aber gegen der Rest der Familie und die Klonsoldaten wird sich Big Mom&ihre Crew stellen.

Ich bleibe aber bei meiner Meinung,dass Ruffy doch eine Rolle bei dem Kampf gegen die Germa 66 bekommt.Das liegt daran,dass Ruffy sich immer um seine Kameraden gekümmert hat und nur wegen ihm alles so gut gelaufen ist.
Lysop hätte niemals mit Ruffy gesegelt,wenn nicht er ihn aufgefordert hätte,ans Bord zu kommen.
Nami hätte immer noch Arlongs Sklavin geblieben,wenn nicht Ruffy sich eingemischt hätte.
Zorro wäre wahrscheinlich durch irgendwelche unbekannten Marinesoldaten umgebracht worden,wenn nicht Ruffy ihm herausgeholfen hätte.
Chopper hätte alleine weiter seine Zeit mit Dr.Kuleha verbracht,wenn nicht Ruffy ihn gerettet und aufgenommen hätte.
Robin wäre bei der Weltregierung geblieben,wenn nicht Ruffy und die ganze Crew sie nicht befreit hätten.
Hätte Ruffy nicht Brook geholfen,seinen Schattten wieder zu erlangen,wäre er alleine auf dem Schiffswrack oder in der Nähe von Moria geblieben.
Hätte Ruffy nicht Franky damals genauso wie Robin auf Enies Lobby geholfen,würde er verurteilt werden.

Ruffy hat eigentlich jedem aus der Peitsche geholfen außer Sanji.Sanji ist einfach wegen seinem Traum beigetreten.Aber so einen richtig dramatischen Fall hatten wir noch nicht bei ihm außer jetzt.Da One Piece ein Shonen Anime ist und die Grundwerte Freundschaft&Kampfgeist sind,ist es nur typisch,dass Ruffy Sanji aus der Peitsche hilft.Dafür sind Freunde da.Deswegen meine Antwort.Ja,Ruffy wird eine Rolle gegen die Vinsmokes spielen.

Odas Absicht in diesem Arc

Ich glaube,ich habe verstanden,wieso Oda den Arc auf diese Weise aufbaut.Wir haben im Zentrum Big Mom,die ihren Traum,dass alle gleich groß sind,verwirklichen will.Sagen wir mal auf der rechten Seite haben wir die Vinsmokes,die ein Bündnis mit Big Mom schließen möchten.Durch ihre Technologie,nämlich die Genmanipulation,kann Big Mom ihren Traum in Realität setzen.Auf der linken Seite haben wir Ruffy und seine halbe Mannschaft,Jimbei,aber auch Caesar.Da Caesar bestimmt nicht als Futter enden möchte,wird er innerhalb der Frist Big Mom das Mittel fertigstellen.Versteht ihr,worauf ich hinaus will?Es geht darum,wer als erstes Big Moms Traum verwirklichen kann und damit steht Caesar indirekt auf Ruffys Seite.Wenn Caesar innerhalb den zwei Wochen fertig wird,braucht Big Mom die Technologie der Germa 66 nicht mehr.Na klar ist Klonen etwas Interessantes,aber für sie ist ihr Traum von Bedeutung und die anderen Technologien eher irrelevant.
Das heißt somit auch,dass die Germa 66 für sie nicht mehr wichtig sein wird und das Bündnis kann locker kippen.Genau eben aus dem Grund,dass es so unwahrscheinlich ist für Caesar fertig zu werden,könnte ich es mir es als kleinen Witz vorstellen,dass er es doch schafft.

@MonkeyDDragon schrieb:

Das manche immer noch mit dem Gedanken spielen das die Flotte / Teil der Flotte hier im WCI-ARc auftaucht / kontaktiert wird, tatsächlich eintreffen wird bzw. das die hier irgendwie aushelfen. Das ist für mich nicht verständlich. Die werden erst wieder eine Rolle nach Kaido spielen. Da für Kaido die nächste Allianz (Mink-Samurai-Ninja-Whitebeard-Überbleisel) schon längst feste Sache ist.
Oda lässt die Große Flotte nicht einfach so mal auflösen, um diese in den nächsten beiden Arcs wieder zusammen kommen zu lassen bzw. die Arbeiten der Strohütte auszuführen, das diese ein leichtes Spiel haben. Sowas macht Oda nicht.
Es heißt das Jahr von Sanji, nicht das Jahr von Sanji, der die Hilfe von jemanden benötigt, damit es das Jahr des Sanji werden kann!!!!!

Ich sehe das genauso. Ruffys "Kommandanten" sind gerade auf dem Weg ihre Mannschaft zu holen und sie werden wohl eine entscheidende Rolle später in der Geschichte spielen.Wie das Problem mit Jeff gelöst werden kann,ist ganz einfach.Die Vinsmokes werden besiegt.Viele denken dabei an die Ruffy-Art.Ruffy schlägt seine Gegner K.O und lässt sie liegen.So ist es aber garantiert nicht bei einem Kaiser,der einfach die Lebenszeit seiner Gegner entzieht.Entweder werden sie durch Big Mom sterben oder sie landen in einem Gefängnis.Die Klonsoldaten werden sowieso schockiert sein,wenn sie die Wahrheit über sich erfahren.Keiner von denen wird sich dann Gedanken um Jeff machen.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 3997
Kopfgeld Kopfgeld : 2258942
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 840: Eiserne Maske   So 25 Sep - 23:53

   
Da es noch nicht erwähnt wurde: In dem Kapitel hat man das Buch der Teufelsfrüchte neben Sanji liegen gesehen:
Spoiler:
 
Das Buch welches neben Sanji liegt ist nichts geringeres als das berüchtige Buch der Teufelsfrüchte, in welchem er auch zum ersten mal von der Teufelskraft der Unsichtbarkeit erfahren hat. Möglicherweise war Sanji damals schon ein kleiner Lustmolch.

Hm, das Kapitel war wirklich übel. Sanjis Brüder sind in jeglicher Sicht absolute Arschlöcher die ihn psychisch und physisch fertig machen und sein Vater rundet es ab in dem er ihn für Tod erklärt und einsperrt, ihm also seine Existenz raubt. Sanji war schon von Natur aus ein guter Mensch, wie man schon an seiner Reaktion mit der Schildkröte und der Ratte sehen konnte. Aber wie bereits erwähnt, warum Jajji Sanji nicht einfach tötet, verstehe ich auch nicht. Möglicherweise ist in ihm doch noch etwas Menschlichkeit zu seinem Fleisch und Blut. Er hat Sanji lange Zeit gelassen und wirkte auch ein wenig verwirrt im letzten Kapitel auf dessen Reaktion auf Zeff. Ich möchte Jajji hier nicht zu einem guten Kerl deklarieren, aber dass er nicht ganz durchtrieben ist, kommt zumindest für mich so durch. Möglichweise sieht er in Sanji seine verstorbene Frau wieder. Sanji hat im Gegensatz zu seinen Geschwistern auch Eigenschaften und den Gene der Mutter abbekommen und ist deswegen so schwächlich. Obwohl Sanji sogesehen "Müll" ist, will Jajji ihn nicht aus der Welt räumen. Zumindest nicht selbst. Wenn er aber wirklich so tickt und seine anderen Söhne Sanji weiterhin quälen lässt, dann wäre er moralisch noch verkommener in meinen Augen.

Direkt Klone sind die Vinsmoke Kinder nicht, aber es kann auch gut sein, dass hier eine künstliche Befruchtung stattfand und die Geburt von Vierlingen oder Fünflingen die bis auf Sanji bereits mit stärkeren Körpern auf die Welt kommen, war dann zuviel für die Mutter und diese verstarb.
Jajji ist also ein ehmaliger Wissenschaftler und das Oberhaupt einer Königsfamilie, die als Attentäter bekannt sind. Ein bisschen viel, was nur wenig zusammenpasst. Da kann @Bellame schon recht haben, vielleicht ist wirklich nur eingeheiratet.

Sollte das mit der künstlichen Befrucht zur Vierlinggeburt stimmen, hätte Jajji eine gewaltige Ähnlichkeit zu Josef Mengele, dem berüchtigen Wissenschaftler und Arzt des Naziregime. Mengele experimentierte unter sadistischen Umständen in Ausschwitz mit Menschen herum, besonders hatten Zwillinge sein Interesse geweckt. Mit dem Zusammenbruch des dritten Reich gelang Mengele die Flucht nach Argentinien, und dort soll er das Dorf Candido Godoi besucht haben und dort als "Arzt" tätig gewesen sein. Candido Godoi wird überwiegend von Menschen mit deutscher Herkunft bewohnt und ist heute als Dorf der Zwillinge bekannt, da dort die Chance auf eine Zwillingsgeburt extrem hoch ist.
Andere Ärzte und Wissenschaftler der Nazis konnten nicht fliehen und wurden von der USA zwangsrekrutiert.
Jajji und Josef Mengele, beiden waren Wissenschaftler die mit Genetik getraut waren, fliehen konnten während andere (Vegapunk) nun für andere arbeiten mussten. Zudem stehen beide in Verbindung mit der Mehrfachgeburt von ironischerweisen blonden Kindern.
Das Thema Nazis bzw. an Nazis angelehnte Reiche und Organisationen in fiktiven Werken finde ich zwar extrem ausgelutscht, aber Mengele ist da erfrischendes Motiv zu (Pseudo-)Hitlers und Nazigeneräle.

Dazu fällt mir noch ein, dass Vegapunk so durchaus eine Mischung aus Wernher von Braun und Albert Einstein sein könnte. Beides waren zwei Wissenschaftler die die Forschung weiter brachte. Während Einstein vor dem Naziregime floh, wurde Wernher von Braun erst mit der Operation Overcast rekrutiert.

Ich bin auch ziemlich angefressen mit der Rolle von Reiju. Wieso, ja wieso muss ausgerechnet die Schwester eine gute Rolle bekommen? Ist es wirklich so schwer, einen weiblichen Antagonisten zu haben, der nicht alt und/oder übergewichtigt ist? Sugar und Monet waren noch durchaus böse auf ihre Art, aber Baby 5 und Violet waren dann auch keine üblen Leute. Das stört mich hier wirklich gewaltig. Natürlich kann sie letztendlich doch falsches Spiel spielen, aber wie warscheinlich ist das? Nicht sehr in meinen Augen.
Übrigens, bin ich der einzige dem beim Flashback aufgefallen ist, dass sie bei allen Übungen die wenigstens anstrengungen hatte? Ichiji war zwar vorne, aber sie strengte sich nicht so sehr an wie die anderen. War am Ende die Tochter das gelungenste Experiment, die sich aber zurückhält weil sie ein Mädchen ist? Es ist schon komisch, dass Ichiji auch als einziger als Shirt mit einer anderen Farbe hatte als die anderen. Natürlich kann man sich hier denken, dass es so ist weil er der älteste Sohn ist, aber ist Reiju nicht älter?


Achja, was ich auch noch ganz süß fand:

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 619
Kopfgeld Kopfgeld : 1610671
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 840: Eiserne Maske   Mo 26 Sep - 20:46

   

@Hordy Jones schrieb:
Da es noch nicht erwähnt wurde: In dem Kapitel hat man das Buch der Teufelsfrüchte neben Sanji liegen gesehen:
Spoiler:
 
Das Buch welches neben Sanji liegt ist nichts geringeres als das berüchtige Buch der Teufelsfrüchte, in welchem er auch zum ersten mal von der Teufelskraft der Unsichtbarkeit erfahren hat. Möglicherweise war Sanji damals schon ein kleiner Lustmolch.

Sau gut, komplett vergessen, das Sanji das ja in seiner Jugend gelesen hat. Als Adeliger sogar noch leichter an dieses Buch heranzukommen. Also bisher zeigt er das Verhalten des Lustmolches noch nicht, entwickelt sich wohl erst mit der Pubertät.
Da seine Schwester sich meistens (vll.t sogar immer) so rührend um ihn kümmert wenn er verletzt ist, könnte neben der Mutter (nur wenn er diese noch kennen lernte, was nicht sicher ist) der Grund sein Warum er so zu charmant Frauen ist und diese niemals verletzt, auch wenn es seinen Tot bedeutet.


@Hordy Jones schrieb:

Ich bin auch ziemlich angefressen mit der Rolle von Reiju. Wieso, ja wieso muss ausgerechnet die Schwester eine gute Rolle bekommen? Ist es wirklich so schwer, einen weiblichen Antagonisten zu haben, der nicht alt und/oder übergewichtigt ist? Sugar und Monet waren noch durchaus böse auf ihre Art, aber Baby 5 und Violet waren dann auch keine üblen Leute. Das stört mich hier wirklich gewaltig. Natürlich kann sie letztendlich doch falsches Spiel spielen, aber wie warscheinlich ist das? Nicht sehr in meinen Augen.
Übrigens, bin ich der einzige dem beim Flashback aufgefallen ist, dass sie bei allen Übungen die wenigstens anstrengungen hatte? Ichiji war zwar vorne, aber sie strengte sich nicht so sehr an wie die anderen. War am Ende die Tochter das gelungenste Experiment, die sich aber zurückhält weil sie ein Mädchen ist? Es ist schon komisch, dass Ichiji auch als einziger als Shirt mit einer anderen Farbe hatte als die anderen. Natürlich kann man sich hier denken, dass es so ist weil er der älteste Sohn ist, aber ist Reiju nicht älter?

Im nachhinein macht es nur noch Sinn. Sanji kämpft nicht gegen Frauen. Wenn Reiju, falls Sie sogar stärker als Ichiji sein sollte, hier böse wäre, hätte Sanji schon verloren, er könnte ihr nichts tun, auch wenn Sie böse ist. Da sie nun mal ein Frau ist und er würde ihr nicht weh tun. Er würde eher sterben als eine Hand gegen eine Frau, hier seine Schwester, zu erheben. Oda hatte also keine Wahl als mind. Reiju als die Gute darzustellen. Sanji muss sich mit seiner Familie anlegen und die Differenzen endgültig klären. Mit Reiju hätte Sanji spästestens jetzt aufgeben können, denn seine Brüber und sein Vater hätten diese große Schwäche eiskalt ausgenutzt, mit Reiju zusammen wenn sie genau so draug wäre wie ihre Brüder. Es ist ja nicht so das er schon genug in der Quetschzange ist das wäre dann definitiv zu viel gewesen.

Gast
Gast



BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 840: Eiserne Maske   Mo 26 Sep - 22:58

   
Jajji hat eine Bemerkung gemacht, wodurch sich ableiten lässt, dass Sanji sein gutes Benehmen von seiner Mutter hat. Jajji sagte ja was, dass seine Mutter schon ne weile Tod ist und er dieses Benehmen sein lassen soll in etwa. Das gute Benehmen ist definitiv von der Mutter geerbt/gelehrt und die liebe zu der Mutter und vielleicht zu der Schwester, macht aus ihm wohl ein Gentleman.

mago
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 92
Kopfgeld Kopfgeld : 508128
Dabei seit Dabei seit : 25.06.12
Ort Ort : Deutschland

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 840: Eiserne Maske   Di 27 Sep - 13:42

   

Ich kann mir nicht vorstellen das er momentan liebe zu der Schwester empfindet. Beim ersten Treffen der Beiden wollte Sanji nichts mit ihr zu tun haben, da er sie mit der Familie in einem Topf warf. Deshalb schließe ich sie aus der Liste, wer Sanji rausgeholt hatu, aus. Ansonsten hätte sie das anonym machen müssen, was schon ziemliches Hochverrat wäre. Und das ist wahrlich schlimmer als einfach nur nicht mitzulachen.
Wer weiß, vielleicht wurde die Mutter ebenfalls mit einer Eisenmaske eingesperrt weil sie die Ideale von Judge nicht teilt.
Aber in einem Punkt bin ich mir sicher und zwar dass es eine Frau sein wird die Sanji da rausholt, ansonsten sehe ich keine Möglichkeiten mehr wie Sanji sonst auf den Gentlemen Zug aufspringen soll.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 840: Eiserne Maske

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden