Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Wie fandest du das Kapitel ?
Sehr gut
25%
 25% [ 5 ]
Gut
50%
 50% [ 10 ]
Mittelmäßig
20%
 20% [ 4 ]
Schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
5%
 5% [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 20
 

AutorNachricht
KillingTime
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 458
Kopfgeld Kopfgeld : 779722
Dabei seit Dabei seit : 24.03.13
Ort Ort : Wolke 7 <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 845: Die wütende Armee   So 6 Nov - 13:47

   

Also ich finde schon, dass ihr diese Armee ganz schön in den Himmel hyped. Ich persönlich wäre nicht überrascht, wenn Ruffy es schafft, diese Armee zu besiegen. Ja ich erwarte es fast von ihm. Andere starke Charaktere in One Piece würden diese Armee auch zusammenschlagen auch wenn sie selber angeschlagen sind. Stellen wir uns doch mal vor, an Ruffys stelle würde jetzt ein Flamingo oder eine Commandant eines Kaisers stehen oder ein Admiral. Dann würden wir uns alle nicht wundern, wenn dieser die Armee besiegt hat. Aber Ruffy wird hier manchmal ganz schön unter den Scheffel gestellt. Ja, er hatte einen Kampf gegen einen Kommandanten gegen den er Gear 4 eingesetzt hat, doch hat er auch dabei die ganze Zeit was gegessen, was die Ausdauer und Kraft definitiv wieder angehoben hat. Ja, er wurde zusammengeschlagen von Sanji, aber mein Gott, dass waren ja nur ein paar Tritte. Da kann Ruffy definitiv mehr wegstecken.

Auf der anderen Seite haben wir eine Armee, die sowieso aus 90% Lappen besteht. Die einzigen, die Ruffy wohl gefährlich werden können, sind die uns namentlich bekannten und von denen wohl auch nur Bobbin. Trotz alle dem, sollte keiner von denen im 1 vs 1 überhaupt ne Schnitte sehen. Und trotz dieser Masse, sehe ich da nicht große Chancen für die. Die einzige Möglichkeit, die ich mir vorstellen könnte, wie sie Ruffy gefährlich werden könnten, wäre das Zusammenspiel von den uns namentlichen. Ich glaube an Ruffy und finde er wird hier gerade ganz schön unterschätzt.

Popcorn
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

Beiträge Beiträge : 725
Kopfgeld Kopfgeld : 1387160
Dabei seit Dabei seit : 25.07.13
Ort Ort : Alexandria

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 845: Die wütende Armee   So 6 Nov - 15:34

   
@KillingTime ich fand weniger die Leute beeindruckend als viel mehr die Ansage das Big Mom mit ihrer Macht spielt wenn ein Kommandant besiegt wird. Ich schätze mal das mindestens einer der Top 3 jetzt bei der Truppe dabei ist. Und gegen so einen Kommandanten plus die anderen hat Ruffy es gar nicht so leicht. Von den Leuten die bis jetzt gezeigt wurden fand ich auch keinen besonders. Ich denke mit einer Gear 4 Gattling sollten da alle außer Bobbin und vllt. Dem Schleimtypen umkippen. Aber wie gesagt glaube ich das die hohen Tiere bzw. Das hohe Tier noch nicht gezeigt wurde.

Lemon1
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 703
Kopfgeld Kopfgeld : 1845732
Dabei seit Dabei seit : 12.03.14
Ort Ort : Sabaody Archipel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 845: Die wütende Armee   So 6 Nov - 19:55

   
@KillingTime schrieb:
Also ich finde schon, dass ihr diese Armee ganz schön in den Himmel hyped. Ich persönlich wäre nicht überrascht, wenn Ruffy es schafft, diese Armee zu besiegen. Ja ich erwarte es fast von ihm. Andere starke Charaktere in One Piece würden diese Armee auch zusammenschlagen auch wenn sie selber angeschlagen sind. Stellen wir uns doch mal vor, an Ruffys stelle würde jetzt ein Flamingo oder eine Commandant eines Kaisers stehen oder ein Admiral. Dann würden wir uns alle nicht wundern, wenn dieser die Armee besiegt hat. Aber Ruffy wird hier manchmal ganz schön unter den Scheffel gestellt. Ja, er hatte einen Kampf gegen einen Kommandanten gegen den er Gear 4 eingesetzt hat, doch hat er auch dabei die ganze Zeit was gegessen, was die Ausdauer und Kraft definitiv wieder angehoben hat. Ja, er wurde zusammengeschlagen von Sanji, aber mein Gott, dass waren ja nur ein paar Tritte. Da kann Ruffy definitiv mehr wegstecken.

Auf der anderen Seite haben wir eine Armee, die sowieso aus 90% Lappen besteht. Die einzigen, die Ruffy wohl gefährlich werden können, sind die uns namentlich bekannten und von denen wohl auch nur Bobbin. Trotz alle dem, sollte keiner von denen im 1 vs 1 überhaupt ne Schnitte sehen. Und trotz dieser Masse, sehe ich da nicht große Chancen für die. Die einzige Möglichkeit, die ich mir vorstellen könnte, wie sie Ruffy gefährlich werden könnten, wäre das Zusammenspiel von den uns namentlichen. Ich glaube an Ruffy und finde er wird hier gerade ganz schön unterschätzt.

Also ich finde schon,dass manch einer Ruffy ganz schön in den Himmel hyped.Ich persönlich wäre schon überrascht,wenn Ruffy überhaupt das ganze auf eigene Faust überleben wird....
Den Kampf kann man auch andersherum betrachten.In meinen Augen würde Ruffy den Kampf definitiv verlieren.Um das alles gut zu begründen,komme ich jetzt mit ein paar Vergleichen. Whitebeard und die Marinesoldaten.Ein sehr gutes Beispiel,das den Unterschied zwischen Ameisen und einem Monster zeigt.Wie hat Ruffy vor dem Timeskip gegen Nonames gekämpft?Mit normaler Kraft,doch er hatte auch seine Schwierigkeiten.Besonders dann,als Ace hingerichtet wurde,und für Ruffy kein anderen Ausweg als das Königshaki mehr gab.Nach dem Timeskip hat Ruffy kein Problem mehr mit Nonames,aber Big Moms Armee ist sogar viel stärker als normale Marinesoldaten,weil in ihrer Armee sehr viele unterschiedliche Rassen vertreten sind wie die Schlangenhalsmenschen,Fischmenschen(nicht hier),Riesen,...(Kap.827)+Homies+berüchtigte Piraten wie Bobbin,Charlotte's und die Minister.Das heißt,Königshaki bringt hier nichts,Gear 4 kann er nur auf eine bestimmte Zeit einsetzen und mit Gear 2/3 würde er am meisten kämpfen.Fit würde Ruffy den Kampf knapp gewinnen,weil ihm sehr viel Ausdauer und Kraft nach einem langem Kampf verloren geht.Mit Verletzungen wie in diesem Kapitel hat Ruffy überhaupt keine Chance.

@Popcorn schrieb:
Ich schätze mal das mindestens einer der Top 3 jetzt bei der Truppe dabei ist. Und gegen so einen Kommandanten plus die anderen hat Ruffy es gar nicht so leicht

Auf dem Panel auf Seite 5 sah man keine,und da die Kommandanten die höchsten Kämpfer sind,würden sie im Vordergrund stehen.Außerdem bräuchte ein Kommandant keine Hilfe mehr,um einem geschwächten Ruffy den Rest zu geben.
Whole Cake Island dient dazu,Screentime Big Mom und ihrer Crew zu verschaffen,deswegen wird Oda sicherlich alle Kommandanten zeigen,aber ich bezweifle stark,dass wir sie in diesem "Arc" in Aktion sehen werden,vermutlich wird Oda die beiden erst beim Clash mit einem anderen Kaiser kämpfen lassen.

@Nichtschwimmer schrieb:

@Lemon1 schrieb:
Egal,welche Rolle Pudding einnehmen wird,wird sie hoffentlich sterben.Erstens ist sie so ein Nebencharakter,der einfach eine Last für die Strohüte und Sanji sein wird.Sie wird also definitiv nicht mit den Strohüten reisen,wenn die Sache gut ausgehen sollte

Uff, du bist aber kaltschnäuzig gegenüber diesem kleinen Manga-Charakter. :-)

Sobald Sanji endlich diese Hölle hinter sich lassen kann und sofern Pudding sich nicht doch als bösartig herausstellen sollte (was ich nicht glaube), wird Sanji sie nach der Reise bestimmt zur Frau nehmen. Warum denn auch nicht? Sie wartet dann einfach auf WCI oder sonst wo auf ihn und es geht weiter zu Kaido. Keine Ahnung, warum du sie jetzt unbedingt bluten sehen willst. Lustig ist es aber allemal.

Nicht unbedingt muss sie sterben,aber verschwinden.Denn von Nutzen wird Purin nicht mehr sein,und ein Liebespaar in One Piece?Das wäre mal eine gewagte und sehr überraschende Wendung,und würde das ganze One Piece Genre verändern.Dazu wird es nicht kommen.Wir wissen alle,dass Oda nicht der Fan davon ist.

Parallelen zwischen Sanji&Robin

Das Konzept bei Whole Cake Island und Enies Lobby ist das Gleiche.Ein Strohut steckt in einer Zwangslage und um seine Kameraden zu beschützen,verlässt es die Strohutbande.Es gibt aber eine weitere Parallele noch.Nämlich die von Reiju und Hagwar D.Sauro. Als Sanji als Kind in Kapitel 841 abhaut,hat Reiju ihm genau fast dasselbe gesagt wie Sauro Robin,darüber dass sie eines Tages auf nette Kameraden treffen werden.Sogar der Teil mit dem "großen See" wurde fast übernommen.
Worauf ich hinaus möchte?Reiju könnte das gleiche Schicksal erleben wie Sauro,nämlich den Tod.Reijus Tod würde wirklich einen großen Einfluss auf Sanji haben,weil sie war diejenige,die ihn mehr oder weniger normal behandelt hat.Aufgrund der eindeutigen Parallele der zwei Charaktere glaube ich das.

Die Kritik,dass Oda viele Parallelen benutzt und die Story darunter leidet,kann ich nicht irgendwie nachvollziehen.Nur weil ein oder zwei Sachen identisch sind,muss es nicht gleich heißen,dass Oda mehr sich konzentrieren müsse.Was für ein Schwachsinn. Oda baut Parallelen sicherlich mit Absicht ein,um uns Leser zu informieren,auf welchem Stand wir sind und um Verbindungen zu verdeutlichen wie die von Roger&Ruffy. Zum Thema Stand von One Piece sage ich nur eins: Arlong Park/Fischmenscheninsel--Alabasta/Dressrosa--Zou/Skypia--WCI/Enies Lobby--Wano/Thriller Bark?

Was wird nun passieren?

Es gibt abgesehen von den genannten Möglichkeiten noch eine Notlösung,dass zum Beispiel ein Kaido oder Shanks auftaucht und die Party etwas aufmischt.Aber das wäre die schlechteste Lösung.Man kann die Problematiken auch anders lösen.
Es kommt im nächsten Kapitel zur Gefangennahme Ruffys oder jemand beschützt/versteckt Ruffy.Ruffy selbst wird die Armee nicht schlagen,da sind wir uns hoffentlich alle einig.Was dann passieren wird,ist auch vermutlich jedem klar.Die Hochzeit steht an.Ich dachte,dass die Hochzeit der Höhepunkt des Arcs sein würde,aber nach nur zwanzig Kapiteln WCI halte ich das für fragwürdig.
Vielleicht ist der Höhepunkt die Auseinandersetzung zwischen Vinsmokes&Big Mom oder noch besser,Sanjis großer Auftritt.
Von Jimbei weiß Ruffy auch noch nichts,höchste Zeit dass die zwei sich wieder treffen. Jimbei wird ein guter Stratege für die Strohutbande sein,sicherlich wird er Ruffy dabei helfen,Sanji zu befreien.Und die Flucht mit Sanji wird auf jeden Fall eintreten,so einen Charakter wird Oda nicht opfern.
Aber nein,das ist sicherlich nicht die ganze Story,die uns bevorsteht. Brook&Pedro sind auf der Suche nach dem Road Porneglyphen,eigentlich das wichtigste Geschehen zurzeit in One Piece,Caesar wird sicherlich das Experiment vollenden und Big Mom besänftigen.Denn ihn sterben zu lassen,macht keinen Sinn,wenn Oda ihn so lange schon aufgehoben hat.
Die wichtigste Frage,die ich mir zurzeit stelle,ist was zum Teufel will Judge von Big Mom?.So langsam,aber sicher,ergeben alle Puzzleteile ein durschaubares Gesamtbild.

Rene Koenen
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 52
Kopfgeld Kopfgeld : 196204
Dabei seit Dabei seit : 30.06.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 845: Die wütende Armee   So 6 Nov - 20:55

   
Ich bezweifle das es in der Crew eines Kaisers Lappen gibt!
Klar würde ein admiral oder Kaiser die alleine platt Mädchen,aber die haben(noch) ein anderes level als Ruffy.
Ruffy hat sein haki und Gear 4 elf Stunden lang ausgereizt das hat ihn massiv Kraft gekostet und im Gegensatz zur Auseinandersetzung mit dem Springer(verdammt Name vergessen!)
Hat Ruffy sich null verteidigt.
Ruffy wird noch was im Akku haben,aber ich denke für Gear 4 ist er zu schwach.
Vielleicht kann Nami irgendwie ne Fata Morgana erzeugen und ablenken und Ruffy wegschleifen

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 622
Kopfgeld Kopfgeld : 1618271
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 845: Die wütende Armee   Mo 7 Nov - 0:11

   
@Rene Koenen schrieb:
Ich bezweifle das es in der Crew eines Kaisers Lappen gibt!
Klar würde ein admiral oder Kaiser die alleine platt Mädchen,aber die haben(noch) ein anderes level als Ruffy.
Ruffy hat sein haki und Gear 4 elf Stunden lang ausgereizt das hat ihn massiv Kraft gekostet und im Gegensatz zur Auseinandersetzung mit dem Springer(verdammt Name vergessen!)
Hat Ruffy sich null verteidigt.
Ruffy wird noch was im Akku haben,aber ich denke für Gear 4 ist er zu schwach.
Vielleicht kann Nami irgendwie ne Fata Morgana erzeugen und ablenken und Ruffy wegschleifen

Bisher hat Ruffy ja nur einige Soldaten der vier Sweet-Kommandeure besiegt. Mal schauen wieviel wir davon noch sehen zu bekommen und wie weit Ruffy kommt. Würde nächstes Kapitel gerne an jeder Baustelle was sehen, ausser bei den Vinsmokes, da tut eine Pause mal gut.

Was mir seit WCI schon ein bisschen aufgefallen ist, das hier bei BigMom die Schach-Theme (bei DD zuvor ja die Skatfarben verwendet, und evtl. ich hoffe es immer noch, das bei Kaido die Royal-Flash Theme benutzt wird) verwendet wird. Alle Soldaten sind entweder Pferd, Läufer, Turm oder Bauern (an den Helmen erkennbar). Beim Panel mit der großen Armee, habe ich endlich die Läufer-Soldaten gesehen, welche noch fehlten. Ich gehe sehr stark davon aus, da es 4 Sweet-Kommandeure gab, und neben der Königin (BigMom) und dem König, aktueller Ehemann, die weiteren Schachfiguren den jeweiligen Sweet Kommandeuren untergestellt sind. Da der König so schwach ist Vergleich zur Königin, gerade mal ein bisschen besser als die Bauern, macht dieses Sinn, dass ihr aktueller Ehemann so wie Pound drauf sein wird, vermute ich mal.

Auf Seite 11 ist auch noch was versteckt, was auf einen Foreshadoing in Kapitel 853 hindeuten könnte. Die Zahlen 8, 5 und 3 sind die einzigen Zahlen die fett markiert sind. Das wäre in einem baldigen Kapitel, Anfang nächstes Jahres. Mal abwarten, ob da eine besondere Überraschung von dem Kapitel zu sehen sein wird. Evtl. bedeutet es auch einfach Garnichts.

Nichtschwimmer
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 28
Kopfgeld Kopfgeld : 151209
Dabei seit Dabei seit : 25.04.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 845: Die wütende Armee   Do 10 Nov - 17:05

   
@Criss_Ko schrieb:
Ich schätze Sanji als solchen Gentleman ein, dass wenn er verheiratet ist erstens gar nicht erst auf die Idee kommt seine Frau alleine zurück zu lassen
@Criss_Ko schrieb:
Ich glaube wirklich nicht daran, dass Pudding und Sanji heiraten. Das würde den Charakter Sanji iwie einschränken. Oder?

Möchte man meinen.

Sanji hat es auf dem ersten Blick zwar nicht so mit der Treue, schließlich flirtet er - auf seine lustige, erfolglose Art - nicht nur mit Nami und Robin, sondern generell jeder hübschen Frau. Nichtsdestotrotz lässt er alles stehen und liegen, falls sich erstere in Gefahr befinden. Wenn er jetzt Pudding heiratet, muss er damit nicht aufhören. Denn a) scheint es ihm im Blut zu liegen, b) bekommt er doch sowieso immer einen Korb. Daher kann er sein Versprechen aus technischer Sicht gar nicht brechen. :-)

@Criss_Ko schrieb:
Man sollte die Tatsache nicht außer acht lassen, dass wir nach wie vor nicht wissen, was mit Pekoms ist. Auch der Verbleib von Jimbei ist ungewiss.

Klar.

Pekoms dürfte am Meeresboden liegen, was durch seine Schildkrötenfrucht kein Problem darstellen sollte. Er könnte sich demnach zwar nicht bewegen, jedoch weiterhin atmen und müsste nur darauf warten, dass ihn jemand aus dem Wasser fischt. Das könnte Aladdin erledigen, wenn Jimbei wegen seinem geplanten Austritt in der Klemme steckt. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass er gekniffen haben soll, wie sie es in der Zeitung verlautbaren ließ. Vermutlich ist das Roulette zu seinen Gunsten ausgegangen, was BM dazu veranlasst haben könnte, das Ergebnis einfach zu ignorieren. Das würde bedeuten, er muss irgendwo eingesperrt sein oder sie hat ihn mit irgendetwas erpresst. Wenn er tatsächlich gekniffen hat, wäre das meiner Meinung nach die einzige Erklärung dafür. Also wo könnte er stecken? Ich gehe davon aus, dass er an der Teeparty teilnimmt. Ihn jetzt auch noch befreien zu müssen wäre etwas arg aufwändig und einfallslos, noch dazu braucht Sanji irgendwen, der ihm aus der Patsche helfen kann. Ruffy möchte ja auf Sanji warten und dabei wird es meiner Meinung nach erstmal bleiben.

@Criss_Ko schrieb:
Ruffy muss es ja iwie schaffen, in die Nähe von BM zu kommen.

Nö, wieso denn?

Ruffy und die anderen haben nur aus zwei Gründen WCI infiltriert. Zum einen um Sanji zu befreien, zum anderen um BM's Road Porneglyph zu kopieren. Auf Zou hat er auch versprochen, sich nicht mit ihr persönlich anzulegen, weil sie schon mit Kaido genug zu tun haben werden, abgesehen davon würde er ohne Hilfe sowieso den Kürzeren ziehen. Einen Kampf wird es nur dann geben, wenn es keine andere Möglichkeit gibt, um Sanji zu befreien, oder sie Jimbei etwas angetan hat.

@MonkeyDDragon schrieb:
Das mit Nami 3.0 verstehe ich auch von euch, aber ich finde Ruffy, Sanji und Zoro's Leben waren nicht in Gefahr, als Nami die Entscheidung getroffen hat die Crew zu verlassen. Des Weiteren rettet Sie nur Lysopp und die Stadtbewohner, keinen Ruffy, Sanji oder Zoro. Deshalb finde ich nicht das Sanji = Nami 3.0 ist.

Du versteifst dich ein bischen zu sehr auf die involvierten Personen. Im Grunde herrscht(e) bei allen die selbe Situation: Alle haben sich wegen Problemen aus dem Staub gemacht, anstatt gemeinsam mit den restlichen Bandenmitgliedern eine Lösung zu finden. Immer geht es darum, dass jemand sein Leben lassen muss, falls sich die betroffene Person irgendwelche Bedingungen nicht erfüllt. Bei Nami wären halt die Dorfbewohner getötet worden, bei Robin betrifft es die Crew und bei Sanji die Crew und insbesondere Jeff.

Es ist im Grunde immer das selbe. Wohlgemerkt hätte Sanji in dem Brief auch vermerken können, dass Jeff in Gefahr schwebt und man ihn bitte warnen möge oder sich jemand in den East Blue begeben soll, damit Sanji abhauen kann. Die Handschellen würden aber sowieso jedem "hätte/wäre/könnte" einen Strich durch die Rechnung machen. Es hat schon alles seine Richtigkeit.

@MonkeyDDragon schrieb:
Jetzt denke ich halt, oh Sanji macht die Robin in WCI. Dieser Gedanke ist nicht gut, weshalb es mir auch nicht gefällt. Da hätte was Eigenes für Sanji kommen müssen, wie ich finde, keine Wiederholung.

Das ist leichter gesagt, als getan. Die Frage ist doch, wie es alternativ laufen könnte. Mal ein paar Beispiele:

1. Man entführt Sanji. -> Langweilig
2. Man entführt Nami oder Robin -> Langweilig und eine Wiederholung, beide wurden schonmal von irgendwem gefangen genommen.
3. ?

Und man bemerkt: Über langweilige, unglaubwürdige oder total unsinnige Alternativen kommt man einfach nicht hinaus. Warum?

Es gibt nunmal nicht unendlich viele Möglichkeiten, um Sanji nach WCI zu locken und ihn dort anschließend festhalten zu können. Erpressung ist da schlicht und ergreifend das einzig probate Mittel, daher kommen zwangsläufig alte Muster (Enies Lobby Arc) wieder hoch. Da OP im Piratenzeitalter spielt und Sanji ein Pirat ist, kann man ihm ja schlecht mit der Kündigung eines Jobs oder ähnlichem drohen. Der mögliche Verlust seiner Freunde oder seines Ziehvaters sind nunmal die einzigen Dinge, mit denen man ihn gefügig machen kann - mit allen dramaturgischen Konsequenzen (Sanji vs Ruffy). Auf Drohungen gegen ihn selbst würde er ja nicht reagieren, egal wie sehr man ihn in die Ecke drängen würde.

@Lemon1 schrieb:
und ein Liebespaar in One Piece?

Also von einem glücklich vereinten Liebespaar (nehme ich mal an?) sprichst nur du allein.

Sanji hat in dem Flashback von Kapitel 828 schon gesagt, dass er sie aus freien Stücken auch gerne heiraten würde, er aber seine Freunde nicht im Stich lassen möchte, vor allem deshalb, weil der Kampf gegen Kaido bevor steht. Das ist ja auch nicht verwunderlich, denn sie ist hübsch, freundlich (sie schlägt ihn im Gegensatz zu Nami nicht!), scheint für ihn tatsächlich etwas empfinden, war immer eine große Hilfe und sie hat wie er eine Leidenschaft für's Kochen. Die passen perfekt zusammen und werden im Laufe des Arcs sicherlich noch enger zusammengeschweißen, was aber nicht heißen muss, dass sie Teil der Crew wird. Sie kann wie ich schon sagte einfach auf seine Rückkehr warten, also nachdem alle ihre Ziele (Piratenkönig, bester Schwertkämpfer, All Blue finden, die wahre Geschichte heraufinden usw.) erreicht haben. Das wird meiner Meinung nach soziemlich alles auf einen Rutsch geschehen, wenn ihr mich fragt.

Yasopp war auch verheiratet und hatte schon ein Kind (Lysop), als er Shanks Bande beigetreten ist. Ich wüsste nicht, warum Sanji nicht ähnlich vorgehen dürfte.

------

Ich möchte aber auch etwas allgemeines zum Werdegang von OP in den Raum werfen. Ruffy soll laut Shirley's Prophezeiung dafür sorgen, dass die Fischmenscheninsel in eine noch nie dagewesene Katastrophe gerät. Ich würde mir das jetzt im groben so vorstellen:

1. Ruffy und Co. befreien Sanji, fertigen eine Kopie von dem Porneglyph an und segeln nach Wano Kuni
2. Ruffy besiegt gemeinsam mit der Allianz Kaido und wird damit zu einem Yonkou
3. Als solcher ist er mächtig und berühmt genug, um die FI wirksam unter seinen Schutz zu stellen
4. Das wird BM endgültig dazu veranlassen, gegen ihn vorzugehen, indem sie die FI angreift und dem inzwischen viel stärkeren Ruffy unterliegt.

Alternativ: Falls er nach dem Sieg über Kaido nicht als Yonkou anerkannt wird, müsste das daran liegen, dass er zu viel Hilfe gebraucht hat (kein 1 vs 1), aber spätestens wenn er BM besiegt, wird er es sein.

Quasi alleine gegen BM und ihre ganze Crew zu kämpfen wäre momentan einfach aussichtslos. Er wird meiner Meinung nach dank Streitigkeiten zwischen BM und den Vinsmokes (wie ich schon lange vermute) letztendlich fliehen können, natürlich mit Kopie des Porneglyphs und Sanji.

alucard
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 203
Kopfgeld Kopfgeld : 718812
Dabei seit Dabei seit : 05.07.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 845: Die wütende Armee   Fr 11 Nov - 23:01

   

@Nichtschwimmer schrieb:
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass er gekniffen haben soll, wie sie es in der Zeitung verlautbaren ließ. Vermutlich ist das Roulette zu seinen Gunsten ausgegangen, was BM dazu veranlasst haben könnte, das Ergebnis einfach zu ignorieren. Das würde bedeuten, er muss irgendwo eingesperrt sein oder sie hat ihn mit irgendetwas erpresst. Wenn er tatsächlich gekniffen hat, wäre das meiner Meinung nach die einzige Erklärung dafür. Also wo könnte er stecken?
Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass das Roulette überhaupt zu Gunsten des Spielers ausgehen kann. Das Beste ist wahrscheinlich einfach weniger schlimm.
Auf dem Roulette waren ja Arme, Beine, Köpfe und ein Big Mom Feld sowie die Zahlen 10, 100 nd 1000. Da die 10 die kleinste Zahl war, war sie wahrscheinlich die "beste" Nummer.
Ich denke das sind Tribute die Jimbei zahlen muss um die Crew zu verlassen.
Sprich er muss 10, 100 oder 1000 Arme, Beine oder Köpfe von Verbündeten, Freunden oder Familien bezahlen um aus der Crew auszutreten. Bei den Big Mom Kopf handelt es sich dann vermutlich um Seelen.
Wenn er also 1000 Köpfe zahlen muss, ist es eigendlich verständlich das er kneift.
Ist zumindest meine Meinung, würde aber zu ihren bisherigen Stil passen.

Ich finde übrigens dei art und weise wie Oda Ruffy erst einmal beschäftigt hält wirklich gut gelöst.
Er verspricht einfach sich nicht vom Fleck zu rühren.
Es gibt natürlich auch Szenarien in denen er sich einfach doch vom Fleck bewegt,sei es freiwillig oder nicht, ich hoffe aber mal, dass diese nicht eintretten.
Das einzige, was vielleicht ein bisschen störend für Rffy ist, ist diese riesige Armee mit ihren mega starken Kämpfern.
Wie soll er sein Versprechen also halten?
1.er besiegt sie:
Das fände ich schon echt schwach von einer Kaiserarmee. Rffy war ja schon am Anfang des Kapitels ziehmlich am Ende. Man sollte diese Armee nicht mit den 100.000 Fischmenschen und Sklaven auf der FMI vergleichen. jinbei Brook und Pedro könnten zwar zur hilfe kommen, aber damit wäre nur ereicht, dass auch die aus der Story genommen werden.

2. Big Mom begnadigt ihn:
So zumindest stellt sich Sanji das Bestimmt vor

3. kein Sieg, abber ein weiterer laaaaaanger Kampf:
Soll heissen, dass er so lange kämpfen wird, bis alles andere Erledigt ist. Würde nochmal seine Ausdauer unterstreichen.

4. Nami
Meine Lieblingslösung. Nami legt ihren bis dato besten Auftritt hin und nutzt ihr gesammeltes Wetterwissen, ihren neuen Klimataktstock nd den von Big Mom hervorgerufenen Sturm um eine bisher nie dagewesene Flächenattacke und haut quasi damit die gesammte Armee weg, inklusive sich selbst. Dies wäre dann natürlich nur Aufgrund der vorherrschenden Bedingungen möglich und wird sich nicht beliebig wiederholen lassen. Gummiruffy übersteht das natürlich problemlos. Das wäre dann wohl auch eine Möglichkeit Nami von Ruffy zu trennen. Wenn Nami KO ist, kann Ruffy den Baum beauftragen sie von ihm weg zu Chopper zu schaffen. Dafür müssten die Homies natürlich ebenso Stabil sein wie Morias Zombies.

Ich fände das ne coole Lösung nd das wäre ein Wahnsinns auftritt von Nami. Ich hoffe, Ruffy hält sein Versprechen.

DiamondlegSanji
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 953
Kopfgeld Kopfgeld : 796078
Dabei seit Dabei seit : 02.09.13
Ort Ort : Thousand Sunny

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 845: Die wütende Armee   Fr 11 Nov - 23:26

   
Bin durch Zufall auf die Theorie gestoßen. Das, was der Youtuber von sich gibt, klingt ziemlich überzeugend und logisch.. Was haltet ihr davon? Smile

MonkeyDDragon
User des Monats
User des Monats

Beiträge Beiträge : 622
Kopfgeld Kopfgeld : 1618271
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 845: Die wütende Armee   Sa 12 Nov - 12:25

   
@ DiamondlegSanji:
Irgendwie will ich dir da recht geben, komplett kann ich es aber einfach nicht. Bisher gefällt mit Purin weil Sie so lieb wirkt und (wirklich) versucht zu helfen. Ich glaube ihr das voll ab, das Sie so nett wirkt. Wenn es wirklich ein Trugschluss von Oda sein soll, hat er mich hier schon wieder.
Für eine Tochter einer kranken BigMom aber einfach zu lieb.

Man könnte sagen Sie ist noch jung und naiv. Aber da gibt es ja noch jüngere Kinder, gerade Anana, und die sind alle schon so krank im Kopf, wie hatte Purin ihre Kindheit bitte schön so gut bewältigen können, mit nur Psychos um sich herum.

Aber eine Sache, wo ich hoffe die wird noch aufgelöst, ist: Mir kam es so vor das Purin Sanji hier das erste mal trifft. Dann hätte Sie aber gelogen, zu den Strohhüten! Oder Sie sah Sanji auf BigMoms Flottenschiff, als dieses durch Schoko-Island fuhr / angehalten hatte und sie sagt doch die Wahrheit. Solch ein Schiff sollte sofort die Aufmerksamkeit in BigMoms Gebiet haben, sodas Purin Sanji schon gesehen hat.
Das dritte Auge zu verstecken sollte auch noch was bedeuten!

Nichtschwimmer
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 28
Kopfgeld Kopfgeld : 151209
Dabei seit Dabei seit : 25.04.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 845: Die wütende Armee   Sa 12 Nov - 16:15

   
@alucard schrieb:
Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass das Roulette überhaupt zu Gunsten des Spielers ausgehen kann. Das Beste ist wahrscheinlich einfach weniger schlimm.

Genau auf letzteres würde ich tippen. Jimbei weiß, dass sich mindestens ein guter Arzt quasi um's Eck befindet (Aladdin). Wenn ihm also irgendetwas anderes als der Kopf abgetrennt werden würde, akzeptiert er einfach die Strafe und lässt sich das abgetrennte Körperteil wieder annähen. So wäre er bis die Wunde heilt kampftechnisch ein wenig eingeschränkt, aber wäre so sauber aus dem Schneider. Zumindest wenn BM diesen "Trick" nicht durchschauen würde, was sie wiederum wunderbar als Grund dafür sehen würde, ihn so oder so nicht den Austritt zu gewähren. Ihr geht es ja darum, dass er unbedingt einen schweren, unwiederbringlichen Verlust erleiden muss, weil sie mit seinem Austritt auch etwas verliert - nämlich Kampfkraft. Da sie ein sehr gutes Vorahnungshaki zu verfügen scheint, würde ich dann auch vermuten, dass sie davon Wind bekommen hat.

Deine Idee mit den Zahlen gefällt mir gut, da sie recht stimmig ist. Mal schauen ob es so eintrifft. Das mit den Köpfen ist aber dank Oda's Zeichnung ein klein wenig verwirrend, weil sie diesen Lebenszeitsammlern (Teile von BM's Seele) für meinen Geschmack sehr ähnlich sehen.Nach deiner Theorie gebe es dann im Grunde folgende Ergebnisse:

1) Die Kugel ist bei BM's Kopf stehengeblieben sein, was meiner Meinung nach Lebenszeit kosten würde. Da die Zahlen schon bei 10 losgehen, müsste nicht nur Jimbei seine Lebenszeit (bei 100 oder 1000) hergeben, sondern wie du sagtest auch jemand anderes. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er das mitmachen würde. Das wäre auch einzige Erklärung für einen Rückzieher, falls es wirklich das war.

2) Die Kugel ist direkt auf einem Feld mit einem Arm oder einem Bein (ohne Zahlen) gelandet. Ich gehe nämlich davon aus, dass BM sich einfach über das Ergebnis hinweggesetzt hat, weil es für Jimbei akzeptabel verlief - er also alles selbst auf sich nehmen konnte. Damit würde auch niemand anderes zu schaden kommen.

@MonkeyDDragon schrieb:
Man könnte sagen Sie ist noch jung und naiv. Aber da gibt es ja noch jüngere Kinder, gerade Anana, und die sind alle schon so krank im Kopf, wie hatte Purin ihre Kindheit bitte schön so gut bewältigen können, mit nur Psychos um sich herum.

Eins der anderen Kinder hat sich ja über Anana beschwert, Pudding wäre damit nicht die einzige ohne Dachschaden. Ich würde es schon seltsam finden, wenn sie sich später doch als böse herausstellen würde. Dafür bräuchte Oda eine recht originelle Erklärung, damit das nicht unglaubwürdig wirken würde. Ich bin mir wie du eigentlich sehr sicher, dass sie sich nicht verstellt.

Tuwz
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 265
Kopfgeld Kopfgeld : 655574
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 845: Die wütende Armee   Mi 16 Nov - 21:34

   
Mir ist nochmal was zu Sanji eingefallen:

Sorry hab gerade gemerkt, dass das ziemlich genau das war, was in dem Video oben gesagt wurde :/



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 845: Die wütende Armee

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden