Anmelden
Login
 Austausch | 

Wie fandest du das Kapitel 859?
Sehr gut
20%
 20% [ 4 ]
Gut
65%
 65% [ 13 ]
Mittelmäßig
15%
 15% [ 3 ]
Schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 20
 

AutorNachricht
ace kun
Ace Kun
Ace Kun

avatar

Beiträge Beiträge : 881
Kopfgeld Kopfgeld : 839989
Dabei seit Dabei seit : 04.01.13
Ort Ort : In den Schatten muhaha

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou   Mi 15 März - 10:39

   

Das Kapitel ist draußen, viel Spaß beim Diskutieren Smile

......................................................................


Danke für die tolle Sig Frucht Smile

Und hier gehts zu meinen Bildern :]

Ps:
Spoiler:
 

SirJoshydile
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 84
Kopfgeld Kopfgeld : 219105
Dabei seit Dabei seit : 07.12.16
Ort Ort : Water 7

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou   Mi 15 März - 11:30

   
"Who cares what we call him? He's still trash" - Nami über Caesar xD

Tja, die Germa-Soldaten dürfen nich dabei sein. Damit fehlt vielleicht n entscheidender Vorteil, wenn die Vinsmokes mit der Firetank-SHB-Allianz gegen BM kämpfen sollten.

Intressant, BMs Königshaki ist also durch das zerstören ihrer Fotos auslösbar. Locker wird es Komplikationen mit den Ohrstöpseln geben und irgendwer geht K.O. durch Big Moms Geflenne  Suspect ...

Mal sehen, was Ruffys Auftritt wird. Bestimmt was ultra-peinliches, was nur Carrot und Chopper super cool finden werden :-D .

Tuwz
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 366
Kopfgeld Kopfgeld : 912303
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou   Mi 15 März - 15:25

   
Also da wir den Plan jetzt erklärt bekommen haben ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass er Erfolg haben wird. Oda wird uns das alles nicht so weit und breit erklären und dann alles genau so ablaufen lassen. Das wäre einfach nur langweilig, weil alle schon im Voraus angekündigt ist.
Weil ich mir sowas bei Oda – und eigentlich keinem guten Autoren – vorstellen kann, muss der Plan fast in die Hose gehen. Oder zumindest teilweise aus dem Ruder laufen.
Am ehesten kann ich mir als Grund vorstellen einmal, dass Luffy mal wieder irgendetwas unbedachtes macht und sie auffliegen, oder dass die Reaktion bzw. der Plan (wenn sie denn einen Haben) der Vinsmokes ihnen irgendwie im Weg steht.

Die zweite Kondition, dass Big Mom deutlich geschwächt sein muss kann sich nach Capones Aussage wohl eher nicht durch die Explosion aus der Tamate-Box ergeben. Er meinte ja, dass sie selbst unter direktem Kanonenbeschuss keinen Kratzer abbekommt. Da wird sie eine einzelne Explosion wohl auch nicht direkt vom Hocker hauen. Verletzten könnte ich mir zwar schon vorstellen, kommt halt drauf an wie stark die Explosion denn ist, aber wirklich stark schwächen wohl eher nicht.
Aber irgendeine Rolle muss die Box ja fast noch spielen …

Dieses Bild ist für mich hier das größte Mysterium.
Das erste was ich mir bei der Erklärung über dieses Foto gedacht habe war echt, dass es ein Teil bzw. so etwas wie der Grundstock ihrer Seele ist und dass man ihr durch anfassen unfassbare „seelische“ Schmerzen bereiten kann. Aber wo ich noch mal drüber nachgedacht habe glaube ich eher nicht mehr daran. Warum sollte Big Mom etwas so wertvolles, etwas das ihre anscheinend einzige Schwäche darstellt so öffentlich und verletzlich zur Show stellen? Macht für mich keinen Sinn.
Aber es muss fast etwas mit ihrer Seelenfrucht zu tun haben finde ich. Weil bei einer reinen emotionalen Bindung – die ja eindeutig vorhanden ist, sonst würde sie das Bild nicht bei jeder Tee-Party genau vor sich aufstellen – so eine Körperliche Reaktion zu zeigen ist schon etwas übertrieben.

Und wer ist diese „Mutter Karamell“ überhaupt? Soll das Big Moms Mutter sein? Oder ihre Schwester? Bei beiden würde der der Name „Mutter“ Sinn machen. Einmal weil sie die Mutter von BM wäre und einmal weil sie sozusagen die selbe Stellung wie BM darstellen würde. Aber dass keiner der Kinder wirklich weiß wer es ist ist nochmal etwas etwas bedenklich. Das muss heißen, dass sie schon lange tot ist – ich gehe einfach mal davon aus, dass sie tot ist und BM ihr nachtrauert. Wer auch immer sie ist, sie muss Big Mom unglaublich wichtig sein. Deswegen tendiere ich persönlich eher zu der Mutter Option.

Big Mom beherrscht also Königshaki. Ist jetzt nicht sonderlich überraschend für einen Yonkou. Aber die Frage die ich mir stelle ist, ob sie es allgemein beherrscht oder nur in der Situation wenn jemand das Foto berührt? Ich habe es jedenfalls so verstanden, dass sie es immer beherrscht und eben in ihren Qualen dann unbewusst und unkontrolliert aktiviert.

Aber mich wundert es, dass Jimbei nichts von dem ganzen zu wissen scheint. Er ist jetzt doch schon länger bei Big Mom als Capone oder nicht?

Oh, wie ich mich nach der Ankündigung schon auf Luffy’s Auftritt freu xD

Borusarino
User des Monats
User des Monats

avatar

Beiträge Beiträge : 1509
Kopfgeld Kopfgeld : 2229508
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou   Mi 15 März - 15:46

   
Ich fand das Kapitel mal richtig, richtig, richtig geil! Nicht nur der Inhalt des Kapitels hat mich gefesselt, sondern auch das Zusammenspiel zwischen Humor und Strategie war sehr gut dargestellt. Außerdem feier ich es mega, wie lässig Ruffy auf der Couch hockt und es ihm nicht juckt, ob Big Mom nun abkratzt oder nicht. Ist sehr geil gezeichnet und zeigt auch eine reifere Entwicklung von Ruffy. Ich hätte von Ruffy sowas kindhaftes erwartet wie:" Big Mom gehört mir ich will sie bekämpfen!!" Aber nein, seine Intention ist lediglich Sanji und die Rettung der Vinsmokes, was mir sehr gut gefällt und diese Lösung so am besten finde.

Der Attentat
Sehr nett ausgedacht von Capone, muss man schon sagen. Big Mom erscheint mir immer unbesiegbarer. Heißt es, wenn Big Mom glücklich und zufrieden ist, dass nix und niemanden ihr was anhaben kann? Das wäre ja völlig overpowert und ähnlich wie Kaido wäre sie dann in diesem Sinne unsterblich. Wenn sie durchweg zufrieden wäre, könnte sie auch nicht an Altersschwäche sterben, weil sie sich ständig mit Seelen vollstopfen kann. Und da ihr Körper in dieser Stimmung so robust ist, dass nix sie verletzen kann, wäre ihre Haut wohl das aktuell härteste bzw. stärkste "Material" was in One Piece existiert. Big Moms größte Stärke, also, wenn sie völlig außer Kontrolle gerät und dadurch übernatürliche Fähigkeiten bekommt, ist gleichzeitig ihre größte Schwäche. Da ihre Stimmung stetig schwankt und sie das kaum kontrollieren kann, lässt es Big Mom doch etwas abschwächen. Zwar ist sie in diesem Modus sehr aggressiv, unberechenbar und maßlos übertrieben stark, aber gleichzeitig auch am Verwundbarsten. Das ist wirklich ein Spiel mit dem Feuer was Big Mom dann betreibt und für so ein Attentat, wie das von Capone geplant ist, optimal. Auch wird hier wieder deutlich demonstriert, wie enorm wichtig Caesar ist. Er spielt seit er in Punk Hazard sein ersten Auftritt hatte, permanent eine wichtige und entscheidende Rolle, die das Überleben sichert. Seine Teufelsfrucht ist echt extrem vielseitig einsetzbar und kann sowohl Leben retten, als auch Leben leicht auslöschen. Man, wer hätte gedacht, dass dieser Charakter so ein heftigen Einfluss auf One Piece haben wird. Unabhängig davon ob man Caesar mag oder nicht mag, eine Schlüsselfigur für speziell der Strohhutbande ist dieser Charakter definitiv und ohne ihn, wäre so vieles einfach schief gegangen. Da Karamell die scheinbar wichtigste Person in Big Moms Leben spielt bzw. den wichtigsten Einfluss auf Big Mom hatte, ist es natürlich interessant zu wissen, wer Karamell eigentlich ist. Ihre Mutter? Auf jeden Fall wird diese Person tot sein, sonst würde diese selbst an der Teeparty erscheinen. Aber mal ehrlich, der Plan ist zwar sehr gut durchdacht, aber es wird nicht genau so eintreffen. Big Mom wird noch über Fähigkeiten verfügen, über die Capone nicht bescheid weiß und dementsprechend auf diese Situation reagieren. Wie gesagt, je wütender Big Mom ist, desto stärker und unberechenbarer ist sie. Das heißt nicht nur, dass ihre körperlichen Fähigkeiten voll ausgeschöpft werden, sondern das könnte auch bedeuten dass ihre Sinne (und ihr Haki speziell Vorahnungshaki, womit sie die Aktionen vorhersehen kann, die Capone plant) geschärft werden und automatisch ihr Körper über ein Schutzmechanismus verfügt, der Big Mom verteidigt. Big Mom hat sich lediglich selbst verletzt und wurde nicht verletzt, das ist ein sehr wichtiger Punkt.
@SirJoshydile schrieb:
Intressant, BMs Königshaki ist also durch das zerstören ihrer Fotos auslösbar.
Nein, das hast du denke ich falsch aufgefasst. Es würde mich zumindest wundern, wenn das der einzige Weg wäre, womit Big Mom ihr Königshaki auslöst. Big Mom ist schon uralt und wird schon sehr lange begriffen haben, dass sie das Königshaki besitzt. Wenn Ruffy das innerhalb von 2 Jahren lernte, es kontrolliert zu nutzen, erwarte ich schon, dass das Big Mom wann sie will, einsetzen kann. Dadurch, dass das Foto umgefallen ist, ist Big Mom vor Wut explodiert, was das Einsetzen, des Königshaki erklärt. Das heißt jedoch nicht, dass sie es nur in diesem Zustand schafft. Es wäre echt lachhaft, wenn ein Kaiser nicht in der Lage wäre, das Königshaki kontrolliert einzusetzen, aber ein unerfahrener Strohhut, eine Schlangenprinzessin oder so ein unbedeutender Charakter wie Don Chinjao schon. Ne, bin mir da sehr sicher, dass das auch so klappt.
Vielleicht findet Brúlee ja auch noch einen Weg, wie sie Big Mom über diesen Plan informieren kann, schließlich erwähnte sie etwas in dieser Richtung. Aber wenn das ganze Chaos herrscht, ist es echt ziemlich fraglich, wie das alles ausgehen wird. Ruffy sein Überraschungsauftritt wird auch noch interessant. Vielleicht hängt das mit einer neuen Technik zusammen, die auf Geschwindigkeit basiert? Schließlich muss er sich extrem laut Plan beeilen. Oder es ist nur ein Comedyfaktor, was auch sein kann. Endlich geht Whole Cake Island, was Action betrifft jetzt voll und ganz in die Gänge!

Vorbereitungen abgeschlossen!
Dass jetzt endlich alle startklar sind und Aufbruch bereit, freut mich zu sehen. Und alter, was ist Ichiji bitte für ein Tier? Auf dem Panel sieht er mal mega krass breit gebaut aus. Ich hoffe das täuscht nicht dadurch, weil er im Vordergrund sitzt. Außerdem mag ich sein Tattoo, das sieht verdammt cool aus. Man, Ichiji wird mir immer sympathischer, ich mag ihn irgendwie voll, obwohl man kaum was von ihm weiß. Bitte Oda, lass ihn kämpfen!! Und Purin sieht sehr elegant und hübsch aus. Das Hochzeitskleid steht ihr sehr, viel besser als Nami damals auf der Thriller Bark.

Nächste Woche keine Pause, sehe ich das richtig? Das wird ja immer besser, kann das nächste Kapitel kaum abwarten, wo es dann nun richtig abgehen wird. Bin sehr gespannt dadrauf, wie sich die Teeparty entwickelt und wer noch alles außerhalb von Big Moms Familie teilnimmt. Ich hoffe ja insgeheim auf Agenten der Weltregierung und vielleicht noch die Wiederkehr von dem ein oder anderen älteren Charakter, würde mich zumindest sehr freuen!

Monky D. Garp
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 249
Kopfgeld Kopfgeld : 1076030
Dabei seit Dabei seit : 04.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou   Do 16 März - 0:03

   
Also der Ausgang des Arc bleibt ne Überraschung. Wenn Oda wirklich aufs Gas tritt (und damit meine ich nicht Caesar Wink ) ist eine Ermordung Big Moms definitiv möglich. Ich meine ein Yonkou weniger.
Was passiert eigentlich wenn Big Mom K.O. geht? Ich vermute das gleiche wie bei Moria, alle Seelen verlassen sie und kehren wieder zu ihren Besitzern zurück (Ausnahme sind die Toten den Tote können nicht wiederbelebt werden, auch nicht in One Piece. Gleichzeitig verliert sie dann die gestohlenen Lebensjahre, ich denke es würde ungefähr das gleiche passieren wie Walter Donovan in Indiana Jones 3 (extrem schnelle Alterung und schlussendlich Tod von Big Mom).

Der Plan an sich ist schon gut, nur sind da keine Zufallsvariablen drin. Was passiert wenn Pekoms wieder da ist? Was ist mit dem dritten Sweet Commander? Und vor allem: Big Mom kannte den kompletten Ablauf von Sanjis Stationen seit er mit der SHB unterwegs ist (auch das er bei Ivankov war). Es ist stark davon auszugehen, dass sie auch Bege's Vergangenheit kennt. Würde mich zumindest nicht wundern.

Eine Sache ist beim Fluchtplan allerdings nicht geklärt: Wohin kommen die Vinsmokes bei der Flucht? In ihre Burg können sie ja kaum zurück, die ist mitten im Feindgebiet. Big Moms Crew würden die zu Schlacke zerschiessen sollten sie ein Fluchtversuch wagen.

Big Mom fällt echt auf das Skelett rein. Das ist irgendwie zu einfach, aber ok sie wird ja gleich von der Tee-Party abgelenkt.
Pudding willl also ein paar Erinnerungen auslöschen. Ich denke sie will die Erinnerungen von den Bewohnern von Totland verändern. Ich könnte mir vorstellen dass sie nicht zum ersten Mal "heiratet", die Bewohner wissen aber von den ermordeten Ex-Verlobten nichts. So kann sie den Schein der süßen unschuldigen Tochter von Big Mom in der Öffentlichkeit wahren.

MichlB
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 105
Kopfgeld Kopfgeld : 946978
Dabei seit Dabei seit : 07.10.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou   Do 16 März - 0:05

   
Ich finde Oda hat sich diesmal wieder selbst übertroffen, zum Einen, weil wie oben schon gesagt dieser Plan so nicht funktionieren wird und zum Anderen, weil er gleich mehrere neue Spieler einführt.

Das Eintreffen der Morgan-Familie wird BM persönlich berichtet und von der Nüsse-Insel erfahren wir noch von der Tycoon-Familie Rufeld; auch auffallend war die Denkblase von Brulee: "ich muss irgendwie Mama Bescheid geben" und dann ist da auch noch dieses ominöse Foto von Mutter Karamell...

Ich denke es handelt sich bei ihr um einen Charakter den wir schon kennen - wenn auch nicht unter diesem Namen und wenn ich höre Lebensretterin, dann denke ich Ärztin und bei Mutter für BM an megaalt und dann fällt mir nur noch Dr. Kureha ein...


sand111
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 90
Kopfgeld Kopfgeld : 582601
Dabei seit Dabei seit : 20.08.14

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou   Do 16 März - 17:36

   
Hi ich schreib auch mal wieder was.

Mir hat das Kapitel gut gefallen und wie hier ja schon geschrieben wurde denke ich auch das der Plan nicht ganz so ablaufen wird wie Bege es sich vorgestellt hat.

Ich könnte mir gut Vorstellen das irgendjemand Big Mom berichten wird das etwas nicht Stimmt oder so. Selbst Brülee hatte in diesem Kapitel über legt wie sie Big Mom davon berichten könnte. Es könnte auch gut möglich sein das Sanji jetzt noch kurz vorher Reiju treffen will um ihr von dem Plan zu erzählen und das jemand sie dabei belauschen wird. (Wenn ich so an die ganzen lebendigen Gegenstände denke)

Ruffys großer,, lustiger,, Auftritt da bin ich mal gespannt wie Oda uns da Überraschen will. Vielleicht springt Ruffy aus der Torte oder so.

Zum Schluss des Arc´s hoffe ich nicht das Big Mom besiegt gleich heißt das sie stirb. Viel eher vermute ich dass wen sie ihr Bewusstsein verliert wie Moria, Sugar oder de Flamingo die Kontrolle über ihre TF verlieret alle lebendig geworden Gegenstände wieder leblos werden wie es über mir schon geschrieben wurde. Das Big Mom dadurch rasch alter ist eigentlich nur eine logische Sache davon nur hoffe ich nicht das sie dann auch gleicht stirbt.
Da ich nicht hoffe das Bege danach ihren Platz als neuen Yonku ein nehmen sollte. Für mich hat Bege auch nicht gezeigt was ihn qualifiziert bzw. auszeichnet ein Yonku zu sein.

MonkeyDDragon
Super Novae
Super Novae

avatar

Beiträge Beiträge : 805
Kopfgeld Kopfgeld : 2098493
Dabei seit Dabei seit : 18.09.14
Ort Ort : [s]Baltigo[/s] --> Suche was NEUES

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou   Do 16 März - 19:59

   
BigMom wird nur durch eine Sache geschwächt und das löst dann auch noch das Königshaki aus. Hätte BigMom kein Königshaki zugetraut, sowie Kaido und BB auch. Aber wer weiß wozu Königshaki schon gut ist, bisher nicht so besonders, wenn nur schwache Leute ohnmächtig werden.

Oda sagte mal, er weiß noch nicht, wie Ruffy Kaido besiegen soll, ob das eine Anspielung darauf war das BigMom nur so lächerlich Schmerzen bekommt, mit einem Bild ‚Mother Caramel‘. Könnte man fast schon meinen.

Von Capone bin ich ein bisschen enttäuscht. Der sagte sein Plan ist perfekt (‚flawless‘). Der plant das seit fast einem Jahr um alle Stücke zusammen zu bekommen und den Plan perfekt zu machen. Dieses erreicht er aber erst am letzten Tag / in den Letzten Stunden vor dem ausführen, das kommt mir ganz und gar nicht vorbereitet vor.

-Ceasar (ohne seine Waffe gar nicht erst möglich auf den geringsten Erfolg) Was wäre wenn Perospero einfach NEIN gesagt hätte, ja darf ich eigentlich gar nicht fragen, weil es im Drehbuch steht, aber das ist nicht 100 % sicher gewesen.

-Ruffy für die restlichen 2 Sekunden. WTF!!!!!! Ruffy traue ich mind. mal 5-10 Min. in Gear 4 gegen die BigMom-Pirates zu. Der soll Sie nur 2 Sekunden von den 5 Sekunden beschäftigen und in den 2 Sekunden besteht für die meisten eine Chance das Ruffy stirbt?! Kann es ja nicht sein. Also Bege, was hättest du jetzt hier ohne Ruffy gemacht? Wie wärst du zu deinen zusätzlichen 2 Sekunden gekommen?

-Brülee. Bege freut sich über Brülee und hätte keinen richtigen Rückzugsplan gehabt, nachdem er BigMom theoretisch getötet hätte. Er wäre also beim Versuch gestorben oder nach der Hinrichtung von BigMom durch die komplette Crew von ihr.

OK, ich gebe Pekoms komplett recht. Bege unterschätzt BigMom total. Ohne Ceasar, Ruffy und Brülee ist er Plan von ihm zu 0,5 % nur ausführbar und Bege hätte es trotzdem gemacht, entweder ein Idiot oder totaler Badass. Da wir nun seinen Plan kennen, wird er niemals so eintreffen wie er es geplant hat, Oda wird es nun doch anders machen.
Ich bekam während des Lesens kurz das Gefühl das BigMom nun doch sterben wird, aber mit dem komplett veröffentlichten Plan, wird es 100 % anders laufen, als gedacht.

In dem Moment wo Bege schießen will kommt bestimmt Pekoms und Pekoms bekommt seine Rache an Bege. Ich schreibs mal als Erster. Alle realisieren was los ist, außer BigMom, Sie ist außer Gefecht für eine Zeit lange, und eine voller Kampf zwischen den Ministern/Kindern und (Bege/Germa/Ruffy/Minks/Fischmenschen/Ceasar) startet.
Das Sie mit Brülee alle abhauen ist der Teil, wo ich fest am meisten rechne.
Des Weiteren muss der Plan schieß gehen, da keine Tamatobox und Hochzeitskuchen darin hervorkommen, und das wird 100 % passieren. Die Hochzeitstorte muss zerstört werden. Ich will sehen wie die Hochzeitstorte zerstört wird!
@ Tuwz: Die Box und die Hochzeitstorte, hoffe ich und sehr offensichtlich

Die Verteidigung von BigMom ist krass, hätte ich niemals vermutet. Das kann man wirklich mit Kaido gleichgesetzt werden oder sogar Whitebeard in seiner besten Zeit. Denn ein kranker Whitebeard hat doch viele Verletzungen erlitten, welche bei BigMom ja verpuffen müssten. Gut das BigMom keine bessere Version von Moria ist, so kam Sie mir die ganze Zeit vor.  

Ich hoffe nun doch wieder auf einen Kampf zwischen BigMom und Ruffy, bzw. Iron Ballon vs Tankman (Bounceman), alleine weil der Plan schief laufen wird. Ruffy hat wohl keine Chance Ich war wirklich zu voreilig, Lemon1 Glückwunsch zu geben, dass es keinen Kampf zwischen Ruffy und BigMom geben wird. Er sah vor so vielen Kapiteln einfach zu kaputt dafür aus. Jetzt sieht Ruffy wieder topfit aus. Ich hätte mir selbst vertrauen sollen und zu meinen Standpunkt von Beginn von WCI halten sollen: Ruffy vs BigMom wird passieren, verdammt das ich mich überreden gelassen habe!

Bei ‚Mother Caramel‘ denke ich als aller erstes an Jewelry Bonney. Sie kann ihr Alter so sehr verändern und wäre auch von der Insel geflüchtet wie Lola. Wenn sie so alt ist, war sie vllt. in Whitebeard verliebt damals, und es würde Sinn machen, warum sie so sauer war was BB Whitebeard tötete und Sie danach hinter BB her war, um sich an BB zu rächen. Würde mir so gefallen.

Ceasar, ich mag den Typ einfach. Der ist so cool. Nach Zou wieder so eine geile Lache weil er Leute/Götter umbringen will, sehr gut Oda. Platz 2 Bege, als er mit seinem Kind redet, so süss und witzig. Da in One Piece kein wichtiger Charakter stirbt (außer Ace und Whitebeard), wird es Bege irgendwie überleben, gut für sein Kind. Platz 3 Ruffy, das er so cool und gelassen gegen BigMom vorgehen will, was anderes erwarte ich von ihm auch nicht, deshalb sticht es nicht so heraus. Und Platz 4 Ichiji. Wie cool sieht der aus, mit dem Tattoo. Warum ist der nicht ins Baratie gekommen, statt Sanji. Bin nun voll der Fan von dem, neben Reiju. Will auch Sanji und Ichiji nicht mehr kämpfen sehen, da ja Sanji zur SHB gehört, wird ihn Oda höchstwahrscheinlich nicht verlieren lassen, aber ich will nicht das so ein Sanji den coolen Ichiji besiegt. Der darf dann qausi auf dem Sanji Jahre lang herumtrampeln und bekommt nicht mal eine Packung zurück, das gefällt mir.

Ich mag es auch wie lieb Ruffy Bege, um einen Gefallen wegen seines Auftreten fragen will. Schon ist Ruffy lieb zu Bege. Und Bege direkt mit ner Badass Antwort :-)

DiamondlegSanji
Super Novae
Super Novae

avatar

Beiträge Beiträge : 1085
Kopfgeld Kopfgeld : 1130797
Dabei seit Dabei seit : 02.09.13
Ort Ort : Thousand Sunny

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou   Do 16 März - 21:06

   
Capone scheint ja ziemlich überzeugt, von seinem "perfekten" Plan zu sein. Solche kleinen Ohrenstäbchen sollten gegen Big Moms Geschrei und KH helfen? Very Happy Ich denke, dass alle Spiegel zerplatzen werden, wenn Big Mom einmal ausrastet und dann können sie es vergessen durch die Spiegelwelt zu fliehen.
Capone hat 3 Raketen und 5 Sekunden um Big Mim mit den Raketen zu treffen. Wenn eine Rakete nicht trifft, sind die anderen 2 Raketen dann total nutzlos, denn die 5 Sekunden werden längst um sein und Big Mom wird ihn schon aufgefressen haben, bevor er die zweite oder die dritte Rakete abschießen kann. Und der hatte eigentlich Ruffy und den Rest gar nicht eingeplant gehabt. Der ist ja größenwahnsinnig...
Ich freue mich schon auf Ruffys Auftritt Very Happy
Ps: Damn.. Ichiji sieht echt krass aus. Mein Lieblingsvinsmoke mit Sanji und Reiju. Ich mag den auch immer mehr und mehr.

Whitebeard01
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

avatar

Beiträge Beiträge : 1359
Kopfgeld Kopfgeld : 1571247
Dabei seit Dabei seit : 23.10.12
Ort Ort : Die neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou   Do 16 März - 21:11

   
Lysop ist auch ein mieser Werfer zwei Schlangen habe je eine Beule auf dem Kopf Very Happy Die eine Schlange links in der Luft hatte gute Chancen Brook zu treffen.

Das Strategie Treffen
Hab schon gedacht das Big Mum sehr viel aushält aber wenn das so viel ist das sie man nur mit einer KX Rakete verletzen kann schon der Wahnsinn.

Mutter Karamel
Ja, wer ist das. Sie muss Charlotte sehr viel bedeuten.

Das beste in der Kästestadt der Homie Cheeseburger sogar mit Kochmütze Very Happy und das Pommes Haus Very Happy in Chocola Town ist der Pandaman zu sehen Smile

Der Schluss passt perfekt zum Charakter von Pudding absolut kalt und gefühlos.

Criss_Ko
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 224
Kopfgeld Kopfgeld : 649326
Dabei seit Dabei seit : 12.05.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou   Fr 17 März - 10:36

   
Hallo zusammen. Ich melde mich auch mal wieder zu Wort. Der Arc nähert sich langsam seinem Höhepunkt. Der Plan von Bedge gefällt mir gut. Jedoch glaube ich auch nicht, dass dieser 1 zu 1 umgesetzt wird. Wie so oft sehe ich Ruffy in der Rolle des Spielverderbers. Zwar soll er nur einen kurzen Auftritt haben, aber ich denke, dass sich die Sitution um die 2 Sekunden anders entwickeln wird. Sind wir mal ehrlich. Bis jetzt hat Ruffy, egal in welchem Arc, immer gegen den stärksten Gegner gekämpft.
Noch in Dressrosa, als er auf Fujitora losgestürmt ist und alle gesagt haben, dass er einfach an ihm vobrei laufen soll sagte er, dass er keinem Kampf mehr aus dem Weg gehen wird. Egal ob es einer der 4 Kaiser oder ein Admiral ist. Denn deshalb hat er die 2 Jahre trainiert. Auf Basis dieser Aussage, kann ich mir nicht vorstellen, dass Ruffy BM mit hilfe einer Waffe ausschalten lässt und anschließend zu flüchten. Also meiner Meinung nach passt das ganz und gar nicht zu Ruffy. Ruffy wird die Teeparty nicht verlassen ohne dass er BM besiegt hat.
Da die verbleibenden Kapitel des Arcs aber nicht für einen ausgiebigen Kampf zwischen BM und Ruffy spricht könnte ich mir folgendes Szenario gut vorstellen.

BM wird durch die Waffe sehr geschwächt, verliert aber weder das Bewusstsein noch stirbt sie. SIe kann sich gerade noch so auf den Beinen halten. Einer aus der Allianz, sei es Bedge selbst oder Ceasar oder eventuell einer der Vinsmokes möchte Ihr den Gnadenstoß geben. Ruffy verteidigt BM, da er nicht möchte, dass Sie auf diese Weise stirbt. Er sagt Ihr, dass Sie jetzt diese Insel verlassen werden und das er Ihr eines Tages selbst in den Arsch treten wird. So wie er es auf der FMI angekündigt hat. Danach verschwinden Ruffy und der Rest durch die Spiegelwelt. BM hält Ihre Truppen von einer Verfolgung ab und respektiert Ruffy für diese Geste.

JokerSmoker
Kabinenjunge
Kabinenjunge

avatar

Beiträge Beiträge : 12
Kopfgeld Kopfgeld : 458610
Dabei seit Dabei seit : 05.06.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou   Fr 17 März - 12:55

   
Tag Zusammen,

ich gehe davon aus, dass Ruffy als Überraschung aus der Torte springen wird. Natürlich erst, nachdem er sie von Innen ausgehölt und zu 90% aufgefressen hat :-)

Irgendwie werde ich auch das Gefühl nicht los, dass uns in diesem Arc noch jemand verlässt in der OnePiece Welt.

kerosene
Kabinenjunge
Kabinenjunge

avatar

Beiträge Beiträge : 18
Kopfgeld Kopfgeld : 60202
Dabei seit Dabei seit : 05.03.17
Ort Ort : begraben unter meiner Mangasammlung

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou   Fr 17 März - 20:51

   
Ich finde es leicht schockierend, dass so ein Psychopath wie Bege immer noch einen besseren Vater abgibt als Sanji's Vater...

@JokerSmoker schrieb:
ich gehe davon aus, dass Ruffy als Überraschung aus der Torte springen wird. Natürlich erst, nachdem er sie von Innen ausgehölt und zu 90% aufgefressen hat :-)
Das könnte stimmen, nur wird sich Oda da sicher einen netten Twist dazu einfallen lassen.  Very Happy

Ich kann mir gut vorstellen, dass vorerst alles nach Plan verlaufen wird und die KX Rakete Mom trifft, diese sich aber danach immer noch wehren kann und somit die Flucht scheitert. Ich schätze also, das Gift wird entweder nicht stark genug sein, um sie tatsächlich außer Gefecht zu setzen, oder das Gift braucht einige Zeit um zu wirken.

Kleine Info zu dem "Organophosphat-Gift", das Caesar erwähnt:
Organophosphate werden auf Deutsch Phosphorsäurefester genannt, und sind chemische Verbindungen, die aus der Reaktion von Orthophosphorsäure und Alkoholen entstehen. Sie werden oft als Insektizide verwendet. Soweit ich das erkennen kann, sind es Neurotoxine, die die Nervenbahnen mit Signalen überfluten und so bei Menschen zum Atemstillstand führen. Ich hab allerdings keine Ahnung wie lange die Wirkung eines solchen Giftes auf sich warten lassen würde.

Ich erwarte also, dass die Rakete erfolgreich abgefeuert wird, Big Mom trifft und es kurz so aussieht als wäre sie besiegt, nur damit sie sich dann aus dem Schatten erheben kann, um irgendwas bedrohliches wie "Ihr denk also wirklich, dass ihr mich töten könnt..." zu murmeln. Ich kann das Panel schon vor meinen Augen sehen, wie ihre Augen funkeln, das wäre typisch Oda.

Gast
Gast



BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou   Sa 18 März - 2:30

   
@JokerSmoker schrieb:
Irgendwie werde ich auch das Gefühl nicht los, dass uns in diesem Arc noch jemand verlässt in der OnePiece Welt.

Finde ich auch, ich erwarte es sogar! Schließlich wurden die Kaiser als sehr Brutal eingeleitet und sie töten. Jetzt stellt euch mal gerade bei einer so riskanten Plan überleben alle. Das wäre enttäuschend.

Weil der Capone schon ein Kind hat eignet er sich sehr gut zum sterben.
1. Er verratet Big Mom
2. Er ist ein Psycho/bösartiger Charakter
3. Er hat ein Kind
4. Er würde auch Ruffy töten, da auch Ruffy zunehmend ein großer und wichtiger Pirat wird.
5. Dadurch wird die Brulatität der Kaiser Arcs unterstrichen.
6. Capone scheint keinen bestimmten oder größeren Traum/Ziel zu haben, da er ausschließlich auf töten und Beute hinaus ist.

Wäre doch echt schwach, wenn bei der Einleitung Charakter sterben, Körperteile verloren gehen und am Ende keiner stirbt.

Capone seine Aufgabe dürfte umter umständen daraus bestehen, dass er die restlichen Unterweltler ausschaltet, die Ruffy auf dem Weg stehen und würde sich als ein guter Opfer bieten. Da auch mit Lolas Schwester alles gut läuft, wäre sie sonst irgendwann eine Gegnerin.

Der Plan wird natürlich schief gehen. Das mit der Torte habe ich mir auch gedacht, da es irgendwie offensichtlich ist, dadurch würde Big Mom früher ausflippen und der Plan wäre somit im Eimer. Dazu haben wir BM noch nicht richtig in Aktion gesehen, wir kennen ihr Teufelsfrucht nicht gut genug, da nur einmal im Einsatz gesehen. Desweitern hat sie Inkarnationen, vielleicht ist die BM nicht die echte, sondern nur eine Inkarnation? Oder Brulee benachrichtigt BM und wird durch eine Inkarnation/Tier-Spiegel BM(Brulees Fähigkeit) ersetzt. Kurz gesagt gibt sehr viel Luft nach oben wie es schief gehen kann.

Commander Spock
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 260
Kopfgeld Kopfgeld : 342822
Dabei seit Dabei seit : 01.06.12
Ort Ort : Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou   So 19 März - 18:44

   
Ich glaube immer noch nicht an die Niederlage von BM. Ich glaube Bege überschätz sich maßlos. BM eine Yonkou, wo wir wenig von ihr erfahren haben. Sollen nun tatsächlich fallen? Ich glaube eher nicht, dass sie fallen wird. Der Attentat wird ein Fehlschlag, wodurch sie eher fliehen müssen.

Die Tamata-Box kann ja vor dem geplanten Attentat explodieren. Oder die Germa stellt sich ihnen in den Weg.


Morgan-Familie
Kann es sein, dass es eine Anspielung auf Kaptn Morgan der Vater von Helmepo ist? Helmepo will ja seinen Vater gefangen nehmen - das ist ja sein Traum. Und Oda wird ja nicht umsonst, den Traum und die Flucht von Morgan eingeführt haben. Eine große Rolle wird das jetzt nicht in OP spielen, aber eine Rolle die aufjedenfall noch spielen wird. Ich würd es schwach finden, wenn Morgan sich nicht weiterentwickelt hätte. ALSO ein Gegner der nach wie vor schwach wäre.

Weil wenn er sich kämpferisch weiterentwickelt, müsste Helmepo sich auch weiterentwickeln um gegen ihn eine Chance zuhaben. Außerdem wäre es plausibel genug, dass er sich weiterentwickjeln müssten. Corby will Marineadmiral werden und Helmepo als sein bester Freund könnte ja auch an Sträke gewinnen. Sonst würde er vergleichsmäßig schwach sein.

Jedenfalls glaube ich mit der Morgan-Famlie werden wir eine Rückkehr sehen. Er wird sich weiterentwickelt haben, und an massive Kampffortschritte gemacht haben. Jedoch glaube ich nicht daran, dass er sich mehr als Luffy verbessert hat.



Tuwz
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 366
Kopfgeld Kopfgeld : 912303
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou   Mi 22 März - 10:31

   
So nochmal ein paar Ideen aus dem OP podcast:
Was wäre wenn BM tatsächlich ihre Seele oder zumindest ein Teil davon in das Foto gesteckt hat, dass aber nicht eine andere Person sondern sie selbst zeigt. Sie nennt diese Frau also nur Mutter Carmel um zu vertuschen, dass sie das selbst ist. Aber warum fällt das dann niemandem auf? Das Bild sollte dann ja BM zeigen.
Weil sie das  "Ich"in dem Bild altern lässt anstatt sich. Dadurch erhält sie ihr jetziges Aussehen und scheint nicht älter zu werden. Das kam schon mal in irgend einem Film vor, ich weiß aber nicht in welchem...

So ein bisschen zweifle ich gerade daran, dass das Bild wirklich so eine große Schwäche von Big Mom ist. Also es gibt zumidesr die Möglichkeit, dass es so ist. BM hätte Purin doch den Auftrag geben können die Erinnerungen aller Anwesenden über BMs Schwäche zu verändern um es zu vertuschen.
Außer natürlich sie weiß nichts über Purin's TF. Das würde aber wieder heißen,  dass sie etwas hinter BM's Rücken treibt. Was wiederum die Chance auf Verrat oder Zusammenarbeit mit Capone von ihrer Seite aus vergrößern würde.

Und noch etwas anderes mit Purin. Diesmal über Lolas geplante Hochzeit.
Was ist, wenn Purin Loki hätte heiraten sollen, aber überhaupt keinen Bock drauf hatte, dass so ein Riese auf sie steht und die Erinnerungen von BM und allen anderen dahingehens manipuliert hat, dass sie denken Lola sollte heiraten.
Das würde erklären warum die Riesen so wütend waren als BM ihnen Chavon vorgesetzt hat, da ihre Erinnerungen nicht manipuliert sind. Und auch warum Lola immer noch der Meinung ist, dass ihre Mutter sie mag obwohl sie sie töten will.

Nochmal zusammenfassend warum der Plan von Capone in die Hose gehen könnte:
- Ceaser's Versagen
- Luffy versauts
- Die Raketen reichen nicht um BM zu töten
- Die Zerstörung des Bilds hat nicht den gewünschten Effekt
- BM's Leute, am wahrscheinlichsten die Kommandanten, vereiteln den Plan
- die Vinsmokes machen ihr eigenes Ding, das im Plan nicht berücksichtigt ist

Also schon sehr viele Unsicherheiten O.o



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 859: Plan zum Attentat auf einen Yonkou

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden