Anmelden
Login
 Austausch | 

Wie fandest du das Kapitel 866?
Sehr gut
28%
 28% [ 5 ]
Gut
39%
 39% [ 7 ]
Mittelmäßig
17%
 17% [ 3 ]
Schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
16%
 16% [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 18
 

AutorNachricht
ace kun
Ace Kun
Ace Kun

avatar

Beiträge Beiträge : 899
Kopfgeld Kopfgeld : 861298
Dabei seit Dabei seit : 04.01.13
Ort Ort : In den Schatten muhaha

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 866   Do 25 Mai - 10:54

   

Das Kapitel ist draußen, somit viel Spaß beim Diskutieren Smile

......................................................................



Und hier gehts zu meinen Bildern :]

Ps:
Spoiler:
 

Tuwz
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 376
Kopfgeld Kopfgeld : 949607
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Do 25 Mai - 12:03

   

Elbaf
Die Fische um Elbaf sind riesig – und die Walrösser noch riesiger xD Dort scheinen nicht nur die Riesen so groß zu sein, sonder alle Lebewesen.
Den riesigen Baum den man im letzten Kapitel am Rand schon mal gesehen hat kommt jetzt sogar ein paar Mal vor. Wen wundert’s, dass Elbaf, das auf den Wikingern und damit nordischen Kultur basiert auch Yggdrasil, den Weltenbaum beherbergt. Und ich muss sagen, ich mag die Architektur sehr. Das hat Oda wirklich gut umgesetzt.

Ich finds auf jeden Fall schön, dass alle Elbaf-Riesen die wir bisher kennen in der ein oder anderen Weise im Flashback vorkommen, wenn auch nur als kurze Erwähnung.
Und die beiden Anführer haben auch beide ihre eigene komische Lache, genau wie Dorry und Broggy.

Caramel
Der Auftritt von Mutter Caramel bei der Hinrichtung erinnert finde ich doch stark an Logue Town, als Buggy hinrichten wollte, dann ein Gewitter aufgezogen ist und der Blitz Luffy am Ende „befreit“ hat. Das Gewitter war ja (jedenfalls sehr wahrscheinlich) das Werk von Dragon’s TF. Jetzt könnte man sich die Frage stellen, ob Caramel die vorherige Besitzerin der Frucht sein könnte. Das Ereignis ist schon lang genug her (fast 100 Jahre). Allerdings müsste sie dann wirklich schon länger tot sein, damit Dragon genug Zeit gehabt hat um die Frucht aufzutreiben – was nicht wirklich unwahrscheinlich ist wenn man bedenkt, dass sie vor knappen 60 Jahren schon 80 war. ^^

Big Mom
Für mich sieht es so aus, als wäre Big Mom tatsächlich geistig „zurückgeblieben“ bzw. oder einfach ein kleines Kind in einem zu großen Körper und damit mit zu großer Macht über ihre Umwelt. Zusammen mit ihrer unnatürlichen Größe sieht das für mich nach einer angeborenen körperlichen und geistigen "Behinderung" aus. Interessant dass Oda so einen „Defekt“ einbaut. (Ich hoffe ihr entschuldigt meine politische Inkorrektheit).
Und da, sagen wir mal einfach Gestrickte gerade als Kinder starke emotionale Bindungen aufbauen (behaupte ich jetzt einfach mal so) hängt Big Mom immer noch sehr stark an Mutter Caramel und will so sein wie sie, indem sie alle Rassen "friedlich" unter sich versammelt. Und was friedlich für sie heißt sieht man ja an dem Bären und dem Wolf in diesem Kapitel. Wenn etwas machen was ihr nicht passt macht sie es eben „passend“.
Und dass die ganzen anderen Kinder allesamt A-löcher waren hat ihr bestimmt auch nicht sonderlich geholfen „normal“ zu werden.

Aber dass so ein kleines Kind es schafft Elbaf, das Dorf der Riesen so zuzurichten ist schon fast etwas unglaubwürdig O.o
Jedenfalls glaube ich, dass sich Caramel für Linlin opfert und statt ihrer stirbt.

Vergleich mit Wikie
Da Oda ja bekanntlich ein Fan von der Zeichentrickserie „Wikie“ ist (siehe Band 2) und ich die Serie früher selber sehr gern geschaut habe, hab ich in dem Kapitel nochmal genau hingeguckt, aber leider nicht sonderlich viel gefunden …
Dass Oimo und Kashi Snorre und Tjure ähnlich sehen ist ja schon länger bekannt, und sonst sind mir eigentlich nur das Mädchen und der Junge hier aufgefallen
Ylvi und Wikie?:
 
Die könnten gut zu Ylvi und Wickie passen.
Wobei ich es fast schon verdächtig finde, dass man von dem kleinen sonst nicht mehr sieht, wenn er wirklich nach Wickie designed sein sollte. Wickist ja bekannter maßen der Hauptcharakter. Da hätte könnte man denken, dass Oda ihm eine etwas größere Rolle gibt.
Charaktäre aus Wikie:
 
Oimo und Kashi:
 
Ich will ja nicht sagen, dass Oda Charaktäre oder Dinge aus Wickie direkt übernimmt, aber etwas inspiration wird er sicherlich daraus gezogen haben.

pol85
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 70
Kopfgeld Kopfgeld : 728400
Dabei seit Dabei seit : 30.10.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Do 25 Mai - 12:26

   
Nach dem wie die Geschichte sich jetzt entwickelt komme ich zu der Auffassung, dass jetzt unglaubliches eintreten wird. Die Big Mom schließt sich der Mugiwara Crew an (nicht direct,aber seiner Flotte wird Big Mom beitreten). Einiges deutet darauf hin.

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

avatar

Beiträge Beiträge : 1049
Kopfgeld Kopfgeld : 1839928
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Do 25 Mai - 13:13

   
Alter Schwede, das Kapitel hat mir richtig gut gefallen. Mit einer so spannenden Rückblende hätte ich nie gerechnet. In jeden Fall scheint etwas mit BM nicht zu stimmen. Ihr Eltern konnten ihren Charakter nicht händeln, dazu die übernatürliche Größe. Sie hat einfach unfassbar viel Hunger, der scheinbar diesen Zustand auslöst. Als Kind scheint sich auch schon das Königshaki zu beherrschen und eine Art Berserkermodus indem sie willenlos alles um sich herum zerstört. Mich würden schon die Hintergründe interessieren warum sie so ist wie sie ist. Möglicherweise wurde auch an ihren Genen rum experimentiert, wer weiß. Tja, jetzt heißt es wieder eine Woche zu warten ;-)

Tuwz
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 376
Kopfgeld Kopfgeld : 949607
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Do 25 Mai - 14:35

   
@Nightwulf schrieb:
Möglicherweise wurde auch an ihren Genen rum experimentiert, wer weiß. Tja, jetzt heißt es wieder eine Woche zu warten
Jetzt wo du es sagst: Ihr Berserkermodus ist dem Verhalten der Kindern auf Punk Hazard wenn sie ihre "Süßigkeiten" nicht bekommen ziemlich ähnlich ...

Nichtschwimmer
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 39
Kopfgeld Kopfgeld : 262210
Dabei seit Dabei seit : 25.04.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Do 25 Mai - 15:18

   
Tja, wieder mal eine tragische Kindheit.

Ein Charakter, der nach all den Jahrzehnten, zig erwachsenen Kindern und sogar Enkelkindern immernoch dieses Päckchen mit sich rumschleppt, OK. Wie dem auch sei, die ganzen Umstände um BM (Vergangenheit & Gegenwart) erinnern mich daran, wie die sog. "Nephilim" in religiösen Schriften beschrieben wurden.

- Gewaltige Körpergröße
- Absolut Bösartig
- Kein Mitgefühl
- Keine Kontrolle über sich, verfällt schnell in Raserei
- Erzeugt Kinder bewusst mit Männern anderer Spezies
- Ist eine Plage für die Umwelt; verbraucht sämtliche Ressourcen und zerstört alles um sie herum
- Tötet/frisst/stiehlt wahllos alles, was ihr im falschen Moment in die Quere kommt (Menschen, Tiere, die Lebenszeit ihrer eigenen Kinder)
- Herrscht mit eiserner Faust über ihre Untertanen; sobald diese ihre Forderungen nicht erfüllen, werden sie ausgelöscht

Ist zwar cool endlich was von Elban zu sehen, aber die Art, wie BM dargestellt wird, gefällt mir überhaupt nicht, da zu sehr weichgespült. Sie ist momentan böse und zerstörerisch, behandelt ihre eigenen Kinder wie Sklaven, obwohl sie selbst eine miese Kindheit hatte. Wie so viele Bösewichte soll sie seit Anbeginn einen guten Kern haben und bloß durch die "böse Welt" und ihre problematische Art bzw. ihre Anfälle auf die Schiefe bahn geraten sein. Meh, nicht schon wieder. Bisher ist Doflamingo noch der überzeugendste Tyrann.

Ich fänd's cooler, wenn sie von Anfang an durch und durch böse gewesen wäre. Das würde folgendes bedeuten: Sie war schon als Kind riesig und stark, hat wie gehabt immense Probleme verursacht und wurde nur verbannt (mit Tricks, damit sie während der Schiffsfahrt friedlich bleibt), weil man sie nicht töten konnte. Das ist jetzt meine persönliche Meinung nach dem ersten Kapitel des Flashbacks. Ich hoffe, dass es sich noch bessert.

Poise
Super Novae
Super Novae

avatar

Beiträge Beiträge : 752
Kopfgeld Kopfgeld : 700274
Dabei seit Dabei seit : 01.10.10
Ort Ort : Amazon Lily

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Do 25 Mai - 23:07

   
Wow mit Ansage... Man war das langweilig und schlecht, richtig öde.

Ich frage mich wer genau wie ich, die gleiche Meinung hatte und auf "Sehr schlecht" gedrückt hat.
Big Mom ist sowieso so ein Kaiser der einfach da ist, weil er da sein muss.

Da sind Shanks / Whitebeard (ehemalig) bzw. Blackbeard (jetzt) und vor allem Kaido viel besser dran.

Alle wurden lange, sinnvoll und logisch aufgebaut

Shanks: Der Rothaar, jemand der in der ganzen One Piece-Welt gefürchtet ist. Er soll mit Kaido (dazu weiter unten mehr) und Whitebeard auf Augenhöhe sein und einer von wenigen sein, der sich aktuell mit Blackbeard, dem ober BadAss vor'm Herrn (dazu weiter unten mehr) messen können.
Als Teil von Rodgers Crew und nun mit seiner eigenen Crew, die aus absolut krassen und gefürchteten Typen besteht, herrscht er selber wie ein junger Gott über die Meere und ist einfach nur ein heftiger Charakter, dem man den Titel: KAISER auch wirklich abkaufen kann.

Mit nur einem Arm und einem bloßen Schwert kann er sich mit allen Leuten unter anderem Falkenauge mal "locker" messen. Das (so laut fast allen Theorien) heftigste Königshaki soll er haben. Er hat den Krieg in Marineford beendet und alle haben sich in'ne Buchse gemacht, er sagt: Ende - und alle so: Ok! (Ob das direkt nach Ace Rettung auch so passiert wäre sei mal dahin gestellt Very Happy)

Whitebeard: Genau so ein BadAss-MoFo wie Shanks Laughing Der wohl stärkste Mann der Welt und der einzige der sich mit Rodger messen konnte, der Mann der die Macht hat die Welt zu zerstören und ein einfacher Tank, man muss sich nur mal den MF-Arc durchgucken, ein verdienter und wahrer Held.

KAIDO: Wenn man dachte, dass Whitebeard und Shanks heftig ist, dann muss man sich mal Kaidos-Entrance im Anime angucken, gibt ja genug Videos dazu auf YT, pure Gänsehaut und dann muss man es sich einmal durch den Kopf gehen lassen, dass Shanks Kaido GESTOPPT hat Whitebeard anzugreifen einfach mal so ohne einen Kratzer zu kassieren und das zeigt, wie brutal Shanks ist, wie eben erwähnt. Um auf Kaido zurück zukommen, man kann ihn nicht töten und ich glaube auch nicht das er sterben wird, weil er nicht sterben kann, weil er wohlmöglich die heftigste und brachialste (falls es das superlativ gibt) Animefigur EVER ist er ist der, der die Welt - wie WHITEBEARD - ZERSTÖREN könnte. Laut diesen 5 Knackern da in Mary Joa (what ever) wäre er auch einer von sehr wenigen, der Blackbeard locker easy zerquetschen könnte.


und DANN Big Mom:

Eine fette, süßigkeitenverehrende Frau, die in ihren eigenen bunten Welt lebt und alles singt und fröhlich und lalala ♫, gleichzeitig jedoch ausrastet wenn sie nicht ihre Kinder Pinguin in'n Rachen geschoben bekommt und anderen die "Lebenskraft" aussagen kann.
Dann wird ein Foto zerstört und sie wird außer Gefecht gesetzt, total benebelt steht die da nun rum - Wahnsinn oder? Smile
Das ist ja fantastisch... da wären Arlong & Don Creek ja bessere Yonkos...


UND NUN die epische Rückblende über Big Mom oder anders gesagt 3-4 Kapitel in dem eine kleine Geschichte erzählt wird, folgendes wissen wir bereits:

Ein Kind, das von ihren Eltern verlassen wurde, weil sie sehr viel isst und dadurch verrückt geworden ist... - Cool und jetzt?

Ich meine wo ist dieser epische Aufbau? Eine lange, sinnvolle Geschichte die um sie herum erzählt wird? - Hoffentlich wird sich Oda noch was einfallen lassen.



DiamondlegSanji
Super Novae
Super Novae

avatar

Beiträge Beiträge : 1092
Kopfgeld Kopfgeld : 1166098
Dabei seit Dabei seit : 02.09.13
Ort Ort : Thousand Sunny

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Fr 26 Mai - 0:23

   
@Poise

Ok, mir hat das Kapitel auch nicht besonders gut gefallen, aber so schlimm fand ich das jz wieder auch nicht.

Du kannst Big Mom als Kaiserin nicht ernstnehmen, weil sie "fett" ist. Wegen ihres Aussehens. Hier in diesem Kapitel wurde doch wieder verdeutlicht, was ein Beast die ist. Mit 5 Jahren konnte die locker ein ganzes Dorf in Elban zerstören und einen Bären mit einem Hieb töten. Ruffy war als Kind nicht mal annähernd so stark. Und hast du ihr Königshaki im letzten Kapitel nicht gesehen? Man sollte nicht unterschätzen, nur weil sie kein so cooles charakterdesign hat.
Auch mit gefällt Big Mom jetzt von den Kaisern eher am wenigsten, ich finde aber dass sie dennoch speziell ist.

Ps: Ich glaub BM ist geistig behindert

Tuwz
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 376
Kopfgeld Kopfgeld : 949607
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Fr 26 Mai - 10:28

   

@Poise : Ja, die Geschehnisse in dem Flashback waren mehr order weniger schon relativ vorhersehbar, aber war es deswegen gleich langweilig und „sehr schlecht“? Für mich auf jeden Fall nicht.

Mein Lieblingskaiser ist Big Mom sicherlich auch nicht, aber so schlecht wie sie bei dir weg kommt ist sie mMn sicherlich auch nicht.
Wie DiamondlegSanji schon gesagt hat, hat sie mit 5 Jahren einen Bären mit einem Schlag getötet und hat ein Riesendorf verwüstet. In einem Alter als Blackbeard wahrscheinlich noch von den Nachbarskindern gehänselt worden ist.
Und heute ist hat regiert sie ihr eigenes Reich, das aus 35 Inseln besteht, hat eine riesige Menge an starken Untergebenen (auch wenn die Zusammenarbeit zwischen denen etwas zu wünschen übrig lässt). Und wenn sie einen ihrer Anfälle hat zerstört sie unaufhaltsam alles in ihrem Weg, egal ob sie dabei ihren eigenen Sohn tötet oder ganze Häuser verschlingt. Ihre Haut wurde mit Stahl verglichen und scheint so unzerstörbar, dass Capone die Sache mit dem Bild als die einzige Möglichkeit sieht ihr überhaupt einen Kratzer zuzufügen.

Sie mag vielleicht nicht so ambitioniert und vom Aussehen her eindrucksvoll sein wie Kaido oder Blackbeard aber sie ist gerade durch ihre Verrücktheit und Eigensinnigkeit durchaus furchteinflößend. Und nur weil sie in der Story als letzte der Kaiser erwähnt worden ist, heißt das noch lange nicht, dass sie „einfach da ist, weil [sie] da sein muss“.

Frogknee
Kabinenjunge
Kabinenjunge

avatar

Beiträge Beiträge : 11
Kopfgeld Kopfgeld : 60502
Dabei seit Dabei seit : 09.05.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Fr 26 Mai - 11:43

   

Die Riesenpiratenbande hatte früher also auch schon zwei Kapitäne gleichzeitig gehabt. Stärke und Ehre (und das Streben danach) sind ja wichtige Themen in Elbaf, daher finde ich es interessant, dass es in der Bande wohl immer zwei Alphas auf einmal gibt!

Mir persönlich gefällt es ziemlich gut, was man bisher über Big Mom in ihrer Kindheit erfahren hat. Für mich wirkt es auch nicht so, als wolle Oda uns hiermit vermitteln, dass sie früher unschuldig und gutherzig gewesen sei.
Vielmehr lebte sie schon damals in ihrer eigenen Welt (die sie dann in der Gegenwart mit ihrer "Märchenwelt" auch aufgebaut hat) und kann sich, ihr ganzes Leben lang, nicht in die Gefühle anderer hineinversetzen.
Als Kind wollte sie zwar niemanden bewusst Schaden zufügen, aber nahm überhaupt keine Rücksicht auf andere.

Vielleicht hätte sie sich ja noch in eine andere Richtung entwickelt, wenn Caramel sie nicht immer in all ihren Dingen ermutigt hätte? Sie war zumindest der moralische Kompass, an dem sich Big Mom orientiert hatte.

Ich hätte jetzt sogar erwartet, dass Big Mom eventuell direkt für den Tod von Caramel verantwortlich gewesen wäre, sie also beispielsweise in ihrem Berserkermodus unbewusst erschlagen oder sogar gefressen hätte (wobei dies für OP-Verhältnisse schon etwas morbide wäre), allerdings hat man schon am Ende von Kapitel 865 gesehen, dass Caramel verschwunden ist.
Oder Big Mom hat sie wirklich unbewusst getötet, konnte sich nicht daran erinnern und denkt nur, dass sie damals einfach weggegangen wäre.

Bin auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht!

LightningDragonKnight
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 96
Kopfgeld Kopfgeld : 290108
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Fr 26 Mai - 16:19

   
@Poise ich bin ganz deiner Meinung und ich habe auch "sehr schlecht" geklickt.

1. Es ist im Prinzip nichts passiert was vorher in diesem Forum nicht schon erwartet wurde.

2. Leute wie liest ihr das Manga? BM hat ne Krankheit, es wäre durchaus möglich, dass es daran liegt, dass irgendwer früher an ihr geforscht hat! Ceaser erwähnte ja bereits, dass viele vor ihm es versucht haben aus Menschen Riesen zu machen. Allerdings, hat es keiner geschafft. Chopper ist auch bestimmt nicht in diesem Arc dabei, weil er nur beim letzten gefehlt hat.

3. Ich fand sie als Kind jetzt nicht unschuldig oder auch nicht, dass sie als gut dargestellt wurde. Sie schien irgendwie immer gieirig zu sein. Verfressens Mädchen, die vermutlich geistigen defekt hat. Könnte sogar gut sein, dass sie gerade deswegen als Versuchskaninchen gedient hat. Würde halt erstmal nicht besonders auffallen.

4. Sie hat aufjedenfall Power, die Riesen könnten ja auch durch das Fasten geschwächt gewesen sein. Dennoch hat sie Power.

5. Wenn da jetzt nicht Main-Story relevantes kommt, hoffe ich, dass der Arc mal beendet wird. Das ist einfach zu nervig. Erst kommt die tragische Story von Sanji, dann kurz Pudding und jetzt BM..ist ja wie ein selbsthilfe Gruppe. Hallo ich bin BM, ein riesen Mongo und so ein richtig fettes verfressens schwein, ähm meinte natürlich sau...lalalala*sing*

Sorry, aber die ist mal so uninteressant. Ruffy wird auch kein Angst vor ihrem Treat or Life haben, also was jetzt? Ich bin dafür, dass Capone stirbt. Warum? Weil es ein Kaiser Arc ist und sie eine ist. Capone hat auch anzeichen von Angst gezeigt. Ich kann sie gar nicht mehr ernstnehmen, wenn der Plan klappt. ideal wäre, Plan läuft schieft, Capone stirbt. Hat ja auch ein Kind und langfristig wäre Capone auch hinter Ruffy her...Außerdem dürfte sie ruhig komplett die Kontrolle verlieren auch ihre eigenen Leute töten. Wieso? Teile davon haben Angst vor ihre eigene Mutter...besiegt Ruffy BM, so rettet er teile der Capone Crew, und BM Piraten. Welches vielleicht sich SHB anschließen. Würde sogar Sinn machen. Sie könnten auch weiterhin ihre Revier behalten und verteidigen unter der Flagge von Ruffy. So könnte man sie auch wenigstens als Psycho Monster ernstnehmen. Andernfalls würde BM Piraten von der Marine einkassiert werden, somit wäre eine Neuorientierung auch nicht möglich. Das würde auch Mega Schlagzeile geben.

Außerdem muss Ruffy in den Augen von den Riesen glänzen. Der neue Kapitän der künftigen Riesen-Piraten ist schließlich in seiner Flotte.

Das würde auch ein Power-Up geben, zwar nicht in Form von Charakterentwicklung aber, aufjedenfall bedeutet eine größere und stärkere Flotte auch mehr Power gegen andere. Denkt an Rogers prophezeiung, es wird jemand kommen, dass alle vereinen wird.

Fyrion
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 164
Kopfgeld Kopfgeld : 762762
Dabei seit Dabei seit : 01.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Fr 26 Mai - 19:21

   
@Frogknee schrieb:
Die Riesenpiratenbande hatte früher also auch schon zwei Kapitäne gleichzeitig gehabt. Stärke und Ehre (und das Streben danach) sind ja wichtige Themen in Elbaf, daher finde ich es interessant, dass es in der Bande wohl immer zwei Alphas auf einmal gibt!

Mir persönlich gefällt es ziemlich gut, was man bisher über Big Mom in ihrer Kindheit erfahren hat. Für mich wirkt es auch nicht so, als wolle Oda uns hiermit vermitteln, dass sie früher unschuldig und gutherzig gewesen sei.
Vielmehr lebte sie schon damals in ihrer eigenen Welt (die sie dann in der Gegenwart mit ihrer "Märchenwelt" auch aufgebaut hat) und kann sich, ihr ganzes Leben lang, nicht in die Gefühle anderer hineinversetzen.
Als Kind wollte sie zwar niemanden bewusst Schaden zufügen, aber nahm überhaupt keine Rücksicht auf andere.

Vielleicht hätte sie sich ja noch in eine andere Richtung entwickelt, wenn Caramel sie nicht immer in all ihren Dingen ermutigt hätte? Sie war zumindest der moralische Kompass, an dem sich Big Mom orientiert hatte.

Ich hätte jetzt sogar erwartet, dass Big Mom eventuell direkt für den Tod von Caramel verantwortlich gewesen wäre, sie also beispielsweise in ihrem Berserkermodus unbewusst erschlagen oder sogar gefressen hätte (wobei dies für OP-Verhältnisse schon etwas morbide wäre), allerdings hat man schon am Ende von Kapitel 865 gesehen, dass Caramel verschwunden ist.
Oder Big Mom hat sie wirklich unbewusst getötet, konnte sich nicht daran erinnern und denkt nur, dass sie damals einfach weggegangen wäre.

Bin auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht!

Es sind Boogey und Woogey die auf Little Garden sind . Die waren ja vor dem Time Skip schon 100 Jahre verschwunden. Und da die Rückblende vor 63 Jahren ist ist es eindeutig Boogey und Woogey doch wurden im Internet die Originalnamen verwendet kann das verwirren.

Frogknee
Kabinenjunge
Kabinenjunge

avatar

Beiträge Beiträge : 11
Kopfgeld Kopfgeld : 60502
Dabei seit Dabei seit : 09.05.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Fr 26 Mai - 21:11

   
@Fyrion schrieb:
@Frogknee schrieb:
Die Riesenpiratenbande hatte früher also auch schon zwei Kapitäne gleichzeitig gehabt. Stärke und Ehre (und das Streben danach) sind ja wichtige Themen in Elbaf, daher finde ich es interessant, dass es in der Bande wohl immer zwei Alphas auf einmal gibt!

Mir persönlich gefällt es ziemlich gut, was man bisher über Big Mom in ihrer Kindheit erfahren hat. Für mich wirkt es auch nicht so, als wolle Oda uns hiermit vermitteln, dass sie früher unschuldig und gutherzig gewesen sei.
Vielmehr lebte sie schon damals in ihrer eigenen Welt (die sie dann in der Gegenwart mit ihrer "Märchenwelt" auch aufgebaut hat) und kann sich, ihr ganzes Leben lang, nicht in die Gefühle anderer hineinversetzen.
Als Kind wollte sie zwar niemanden bewusst Schaden zufügen, aber nahm überhaupt keine Rücksicht auf andere.

Vielleicht hätte sie sich ja noch in eine andere Richtung entwickelt, wenn Caramel sie nicht immer in all ihren Dingen ermutigt hätte? Sie war zumindest der moralische Kompass, an dem sich Big Mom orientiert hatte.

Ich hätte jetzt sogar erwartet, dass Big Mom eventuell direkt für den Tod von Caramel verantwortlich gewesen wäre, sie also beispielsweise in ihrem Berserkermodus unbewusst erschlagen oder sogar gefressen hätte (wobei dies für OP-Verhältnisse schon etwas morbide wäre), allerdings hat man schon am Ende von Kapitel 865 gesehen, dass Caramel verschwunden ist.
Oder Big Mom hat sie wirklich unbewusst getötet, konnte sich nicht daran erinnern und denkt nur, dass sie damals einfach weggegangen wäre.

Bin auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht!

Es sind Boogey und Woogey die auf Little Garden sind . Die waren ja vor dem Time Skip schon 100 Jahre verschwunden. Und da die Rückblende vor 63 Jahren ist ist es eindeutig Boogey und Woogey doch wurden im Internet die Originalnamen verwendet kann das verwirren.

Das stimmt natürlich! Ich hatte mich in meinem ersten Post nicht gut diesbezüglich ausgedrückt. Beziehen wollte ich mich auf "Jarl" und "Jorl" (deren Namen, glaube ich, bis jetzt auch unterschiedlich übersetzt werden), also die alten Riesen.

Und weil es bereits hier angesprochen wurde: Mir gefällt die Insel Elbaf optisch bisher auch ziemlich gut, wobei ich die Gebäude noch deutlich größer erwartet hatte!

Whitebeard01
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

avatar

Beiträge Beiträge : 1388
Kopfgeld Kopfgeld : 1632549
Dabei seit Dabei seit : 23.10.12
Ort Ort : Die neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Sa 27 Mai - 18:59

   
Linlins Eltern
Ok nun hat man sie endlich gesehen und beide werden sicher nicht mehr leben. Was mir auffällt ist das ihre Mutter Lola und Chiffon sehr ähnlich im Gesicht sah und der Vater Capone. Man sieht auch schon das Linlin als junges Mädchen süchtig nach Süßen war.

Caramel die rauchende Mutter Theresa
Es ist inzwischen klar das Caramel nun eine Mutter Theresa Hommage ist und dann darf sie auch noch rauchen. Wo sie noch jung war und bei der Hinrichtung der Riesen auftauchte war sie 43 und dann 80 auf Seite 6 und rauchte immer noch.

Die große Flake Parodie.
Ach da geht mir schon als Wickie und die starken Männer Fan das Herz auf wie liebevoll Oda diese Hommagen bringt. Elbaf erinnert einfach an Flake. Das kleine Riesenmädchen mit den Zöpfen erinnert irgendwie an Ylvi. Der kleine Hajrudin der schon damals ein Krieger werden wollte erinnert an Gilby. Der Wasserfallbart (heißt sicher so da sein weißer Bart wie ein Wasserfall aussieht) Yoruru an Urobe. Der dickliche schwarzbärtige bei den jungen Karsee, Oimo na gleich erkannt Very Happy erinnert an den schrecklichen Sven. Jetzt fehlt noch Faxe, Gorm und Ulme.

Auf der letzten Doppelseite hat man auch gut gesehen wie gefährlich Linlin schon in so jungen Jahren war.

So ich denke das Caramel sich im nächsten Kapitel vor Linlin stellt und dann von dem Schwert getötet wird und deshalb hat sie Linlin verlassen.

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

avatar

Beiträge Beiträge : 1049
Kopfgeld Kopfgeld : 1839928
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Sa 27 Mai - 20:23

   
Mich würde sehr interessieren wo Linlin wirklich herkommt. Waren das wirklich ihre Eltern? Irgendetwas stimmt doch einfach nicht. Alles erinnert an CCs Experiment auf Punk Hazard. Die Kinder tickten ja ebenfalls aus als sie ihre Süßigkeiten nicht bekamen. Und scheinbar hatte auch Vegapunk schon mit diesen Experimenten zu tun. Dann müßte er aber ebenfalls sehr alt sein.

Erstaunlich dabei ist, das Linlin in den jungen Jahren schon solche physischen und psychischen Fähigkeiten hatte und mal eben ein ganzes Dorf auslöscht. Ihre TF hatte sie scheinbar noch nicht zu diesen Zeitpunkt. Jetzt ist Sie viel älter, erfahrener und hat eine ausgeprägte TF. ich denke wir haben von ihr noch nix gesehen und bald geht die Hölle los.

LightningDragonKnight
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 96
Kopfgeld Kopfgeld : 290108
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   So 28 Mai - 1:45

   
@Nightwulf schrieb:
Mich würde sehr interessieren wo Linlin wirklich herkommt. Waren das wirklich ihre Eltern? Irgendetwas stimmt doch einfach nicht. Alles erinnert an CCs Experiment auf Punk Hazard. Die Kinder tickten ja ebenfalls aus als sie ihre Süßigkeiten nicht bekamen. Und scheinbar hatte auch Vegapunk schon mit diesen Experimenten zu tun. Dann müßte er aber ebenfalls sehr alt sein.

Erstaunlich dabei ist, das Linlin in den jungen Jahren schon solche physischen und psychischen Fähigkeiten hatte und mal eben ein ganzes Dorf auslöscht. Ihre TF hatte sie scheinbar noch nicht zu diesen Zeitpunkt. Jetzt ist Sie viel älter, erfahrener und hat eine ausgeprägte TF. ich denke wir haben von ihr noch nix gesehen und bald geht die Hölle los.

Ceaser hat schon mal erwähnt, dass andere vor ihm ähnliche Experimente durchgeführt haben. Die Interesse aus Menschen Riesen zu machen war vorher schon vorhanden. Von daher ist es auch nicht unwahrscheinlich, dass mit ihr experimentiert wurde. Vor allem wenn sie so zurückgeblieben war, wäre es zum Teil sogar unauffälliger als bei normalen Kindern. Oda hat ja ihre Krankheit zu Beginn des Arcs bekannt gegeben. Dieser Experiment ist allerdings niemanden richtig gelungen!!!

Whitebeard01
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

avatar

Beiträge Beiträge : 1388
Kopfgeld Kopfgeld : 1632549
Dabei seit Dabei seit : 23.10.12
Ort Ort : Die neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   So 28 Mai - 22:43

   
Hab mal ne Frage im one piece wikia com hat man den Namen des kleinen Riesenmädchen mit den Kopftuch und den Zöpfen herausgefunden sie hieß Gerth. Hab das ganze Kapitel durchgeschaut und habe den Namen auf keine Seite gefunden. Weiß einer auf welcher Seite der Name genannt wird?

Fyrion
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 164
Kopfgeld Kopfgeld : 762762
Dabei seit Dabei seit : 01.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Mo 29 Mai - 10:01

   
@Whitebeard01 schrieb:
Hab mal ne Frage im one piece wikia com hat man den Namen des kleinen Riesenmädchen mit den Kopftuch und den Zöpfen herausgefunden sie hieß Gerth. Hab das ganze Kapitel durchgeschaut und habe den Namen auf keine Seite gefunden. Weiß einer auf welcher Seite der Name genannt wird?

Vorletzte Seite vorletztes Kästchen, als sie Mother Caramel sagt dass BM ausrastet und die Insel zerstört, aber nur in der englischen Version. Ich würde sowieso von der deutschen Übersetzung abraten, da es ständig dort zu massiven Übersetzungsfehlern oder auch Logikfehlern kommt.

Ich war übrigens der 3. der auf sehr schlecht gedrückt hat, weil ich das Pacing des Storyfortschritts einfach furchtbar finde und es mich jedesmal ärgert dass es nach ständigen Pausen bloß so ein Bruchteil an Infos bei rumkommt.
Ich finde BM als Charakter halt völlig uninteressant und wenn sich dann in der Rückblende dann noch rausstellt, dass sie eine verrückte verfressene Frau ist empfinde ich es als Unverschämtheit und enttäuschend.
So wie BM mometan wirkt scheint sie so eine Art Asberger zu haben d.h. sie weiß nicht wie man angemessen mit ihren Gefühlen umgeht und kann sie nicht verarbeiten... Das hat man aber auch in der Gegenwart schon mitbekommen d.h. Zeitverschwendung und ich hoffe dass die Rückblende diese Woche bitte abgeschlossen wird...

Whitebeard01
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

avatar

Beiträge Beiträge : 1388
Kopfgeld Kopfgeld : 1632549
Dabei seit Dabei seit : 23.10.12
Ort Ort : Die neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Mo 29 Mai - 10:20

   
@Fyrion
Danke, habe es nun gefunden. Finde die englische Übersetzung auch besser. Gute Beispiele bei Lord Yarle und Lord Yorle wo gleich Meister Yaruru und Meister Yoruru oder das Karsee fragt gar nicht Linlin ob die Vorbereitungen fertig sind, sondern ob sie und ihre Freunde bereit sind. Gibt noch mehr Beispiele.

Tuwz
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 376
Kopfgeld Kopfgeld : 949607
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Mi 31 Mai - 21:21

   
Durch RogersBase und den OnePiecePodcast hab ich für euch nochmal eine etwas weiterführende Theorie zu Mutter Carmel und ihrem Hintergrund, die ich persönlich wirklich klasse finde.

Zuerst einmal zu Carmel selbst. Es gibt eine Heilige, die „Unsere Liebe Frau auf dem Berge Karmel“ ( https://en.wikipedia.org/wiki/Our_Lady_of_Mount_Carmel). Und sie wird wegen ihrer Verbindung zu der Unterwelt oft mit Seelen zusammen gebracht. Könnte es also sein, dass sie tatsächlich die vorherige Besitzerin der Seelen-Frucht war?
Bei der Exekution der Riesen hat sich bei ihrer Rede der Himmel verdunkelt durch den nur ein einzelner Lichtstrahl durch gebrochen ist der sie umhüllt und sie schon fast himmlisch darstellt. Da Seelen bei uns eigentlich immer mit Religion in Verbindung gebracht werden und auch Big Mom mit Zeus gezeigt hat, dass sie Wolken „kontrollieren“ kann, mag es durchaus sein, dass dieses Phänomen mit der Seelen-Frucht zusammen hängt.
Und wer weiß, vielleicht hat sie die Frucht auf einem ganz anderen Level beherrscht als BM tut. Zugegebenermaßen etwas übertrieben, aber eventuell sogar bis zu dem Grad, dass sie tote Seelen aus dem Jenseits holen könnte. Und der verdunkelte Himmel und der Lichtstrahl Erscheinungen sind, wenn sie mit ihrer Kraft das „Tor zum Himmel“ öffnet … nur mal so ein kleines Gedankenspielchen ^^ Nicht zu ernst nehmen, ok?

So, kommen wir wieder zurück ans Ende des Kapitels. Linlin ist hat ja gerade einen ihrer Anfälle, einen ziemlich heftigen noch dazu, und wie wir schon gesehen haben erinnert sie sich danach nicht mehr daran was währenddessen passiert ist (Siehe Unterhaltung mit Jimbei in Kapitel 829).
Und was wir wissen ist: Jorl hat Linlin nicht niedergestreckt, logisch, und Carmel ist nicht mehr da, laut Big Mom’s Aussage einfach „verschwunden“.
Das Szenario sieht jetzt folgender maßen aus: Carmel schafft es irgendwie Jorl zu stoppen, so dass Linlin eben nicht stirbt – wie genau und was dann mit ihm passiert mal außen vor gelassen. Aber dann stopft sich die kleine Linlin Carmel in ihrer Rage in den Mund und frisst sie tatsächlich. Und schwupp sobald ihr „Anfall“ vorbei ist ist ihre „Mutter“ spurlos verschwunden.

Und wenn Carmel tatsächlich die Seelen-Frucht besessen hat, könnte sie dadurch auf Big Mom übergegangen sein. Wir wissen immerhin nicht was passiert, wenn man einen Teufelsfruchtnutzer lebendig ist. Kann doch gut sein, dass der Teufel dann in den anderen Körper „einfährt“.
Und wir kennen ja schon einen Fall in dem einer die Fähigkeiten einer fremden Teufelskraft übernommen hat, wenn wir auch nicht wissen wie. Ich rede natürlich von Blackbeard.
Wir haben nicht gesehen, was er unter dem Tuch gemacht hat. Also wer weiß…

LightningDragonKnight
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 96
Kopfgeld Kopfgeld : 290108
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 866   Do 1 Jun - 0:21

   
@Tuwz schrieb:
Und wir kennen ja schon einen Fall in dem einer die Fähigkeiten einer fremden Teufelskraft übernommen hat

In dem Fall würde es gleichzeitig auch eine Erklärung abliefen was BB mit WB unter dem Tuch angestellt hat. Möglicherweise muss auch nur das Herz gegessen werden(oder ein anderes Organ).

Man müsste sich fragen, ob da eine genaue Stelle ist wo der TF-Kraft irgendwo im Körper manifestiert, in meinem Beispiel das Herz. Denn stirbt der Nutzer...bildet sich woanders eine Frucht. bzw. sucht sich eine nächstmögliche alternativ Frucht.

Aber interessante Theorie, ich habe bereits ja gesagt, mich würde es nicht wundern, wenn sie Caramel selbst getötet hätte. Allerdings finde ich lebendig aufgefressen schon fast zu brutal...auf der anderen Seite würde es der BM Arc nicht schlecht tun.

Mir ist gerade noch eingefallen, wenn sie in diese Süßigkeit reingefallen wäre oder irgendwie damit vollgeschmiert, dann könnte es sogar tatsächlich sein. Da sie so scharf auf diese Süßigkeit war...schließlich hat sie das ganze Dorf zerstört usw...



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 866

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden