Anmelden
Login
 Austausch | 

Wie fandest du das Kapitel 869?
Sehr gut
32%
 32% [ 7 ]
Gut
41%
 41% [ 9 ]
Mittelmäßig
23%
 23% [ 5 ]
Schlecht
4%
 4% [ 1 ]
Sehr schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 22
 

AutorNachricht
ace kun
Ace Kun
Ace Kun

avatar

Beiträge Beiträge : 899
Kopfgeld Kopfgeld : 861298
Dabei seit Dabei seit : 04.01.13
Ort Ort : In den Schatten muhaha

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 869: Belagerung   Do 15 Jun - 9:57

   
Das Kapitel ist draußen, somit viel Spaß beim Diskutieren Smile

Und nicht vergessen, nächste Woche pausiert One Piece!

......................................................................



Und hier gehts zu meinen Bildern :]

Ps:
Spoiler:
 

Tuwz
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 376
Kopfgeld Kopfgeld : 949607
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 869: Belagerung   Do 15 Jun - 12:13

   
Ich finde richtig geil gemacht, wie das komplette Kapitel quasi in Stille abläuft, weil alles von Mama’s Schrei übertönt wird. Deswegen sind wahrscheinlich auch alle Sprechblasen als Gedanken dargestellt. Alle Szenen kommen ohne große Beschreibung aus. Z.B. als Luffys Augen kurz zu Sternen werden als er aufschaut, weiß jeder genau, dass er das Schloss mega cool findet xD Oder wie die Vinsmokes, gerade Judge noch darunter „leiden“ von Sanji gerettet worden zu sein und mit ihren Kampfanzügen noch etwas zögern, sie dann doch benutzen, weil sie wissen, dass sie keine andere Wahl haben.

Und die Szenen in denen Nami, Carrot und Chopper von Smoothy, Oven und Daifuku aufgegriffen werden fühlen sich schon etwas verzweifelt an. Das hat mich etwas an Sabaody erinntert wo sie von Kuma getrennt worden sind…

Germa 66
Die Sentai-Helden sind da xD
Diese Tranformationsszene ist einer der Momente bei denen ich nicht warten kann die im Anime zu sehen. Animiert und mit Musik hinterlegt wird das sicher richtig klasse.
Und die vier gehen sofort auf die großen Namen von Big Mom’s Crew los. Schon beeindruckend, was diese Kampfanzüge aus den Vinsmokes rausholen. Ichiji knallt Perospello eine Funkenfaust rein, Niji greift Oven an, Reijuu in einem Kampf Frau gegen Frau Smoothy und Yonji Daifuku. Auch wenn die Seite mit den Vier ziemlich eindrucksvoll war, glaube ich nicht bzw. will ich nicht glauben, dass die vier Kinder von Big Mom wirklich in der Klemme stecken. Die Angriffe haben Nami, Chopper und Carrot ermöglicht zu entkommen und damit sollten sie ihr Ziel erfüllt haben. Viel Schaden werden sie damit hoffentlich nicht machen. Aber zumindest Perospero und Smoothy sehen in der zweiten Hälfte schon wieder sehr vital aus.
Aber ich frage mich, warum in der Übersetzung tatsächlich „dengeki Blue“ steht antstatt einfach „elektric blue“. Gut 電撃 „dengeki“ ist eher eine blitzschnelle Attacke aber ich der Einfachheit halber hätte man schon einfach „elektric“ nehmen können, oder?
Und was mir bei Reijuu aufgefallen ist, ist dass bei ihrem Kick so etwas wie eine Flüssigkeit hoch spritzt. Und später windet Smoothy ihren Arm aus und es tropft tatsächlich Gift raus. Also kann Reiju nicht nur Gift aussaugen sonder es auch freisetzen, ähnlich wie Magellan. Allein an dem Anzug wird es wohl kaum liegen, zumal sie nach Smoothy getreten hat und der Anzug ihre Beine nicht wirklich bedeckt. Also eher tatsächlich eine Teufelsfrucht.

Sanji fängt Nami auf, die beiden lächeln sich an und man sieht kurz Pudding in der scheinbar für einen kurzen Moment etwas wie Eifersucht aufflammt. Die Kombination fand ich super.

Du Feld und die Tamate-bako… Dadurch, dass die Kiste jetzt von dem Plateau runterfällt scheint sie erst mal aus der Geschichte raus zu sein. Aber sie hat immer noch keinen Zweck erfüllt. Wieso sollte Oda sie also schon seit der Fischmenscheninsel so einbauen? Also entweder da kommt tatsächlich noch irgendwas oder weiß schlicht und einfach nicht wie er sie jetzt noch einbauen soll und schiebt sie deswegen still und heimlich aus dem weg ^^
Außer … da die „Sicherung“ mit den Seilen/Bändern außen rum entfernt worden ist und die Kiste jetzt ein paar hundert Meter runter fällt, könnte sie sich beim Aufprall doch relativ leicht öffnen, oder nicht? Und weil da ja angeblich eine riesige Menge Sprengstoff drin ist gibt es eine große Explosion am Fuß des Berges/des Schlosses die evtl. alles zum Kippen bringt und einstürzen lässt. Das wäre dann nochmal eine gute Gelegenheit für die SHB, Germa & Co zu entkommen.

Die beiden Panel, in denen man das Gesicht von „big Father“ und Capne selber geteilt, direkt neben einander sieht sind find ich auch wieder mal super gemacht.

Wie erwartet wird die Aktion alles andere als ein Zuckerschlecken (auch wenn davon genug da wäre xD). Capone’s Burg ist in null komma nix  bewegungs- und feuerunfähig gemacht worden. Diese Situation der Belagerung hatten wir in der ganzen Geschichte glaube ich noch gar nicht. Das wäre für mich eine ziemlich interessante Situation, wenn Big Mom nicht gleich aufgewacht wäre und angefangen hätte Capone ohne jede Schwierigkeit auseinander zu nehmen.
Monkey-D-Luffy (Spoiler-Threat) schrieb:
Die Allianz sollte keine Probleme haben um gegen Big Mom Kinder vor zu gehen. Sanji traue ich Katakuri zu...
Das sehe ich ganz anders. Auch mit den Vinsmokes hat BM's Crew noch zu viele, zu starke Individuen und zusätzlich noch die zahlenmäßige Überlegenheit. Nicht zu vergessen Big Mom selbst. Und dafür, dass Sanji den wohl stärksten Kommandanten alleine ausschaltet ist er - zumindest ohne powerup - noch nicht bereit.

Die große Frage ist jetzt natürlich wie unsere Helden aus dieser Klemme wieder raus kommen, die jetzt ja noch beklemmender ist als am Ende des letzten Kapitels. Die 5 geplanten Sekunden in denen Big Mom außer Gefecht gesetzt ist sind vorbei und jetzt müssen sie es direkt mit ihr aufnehmen.
Eine Möglichkeit sehe ich, wie oben schon erläutert, darin, dass die Explosion der Tamatebox evtl. etwas ausrichtet.
Sonst könnte höchstens noch Pudding mit ihrer Gehirnwäsche etwas drehen oder es läuft wirklich auf einen großen Jeder gegen Jeden Kampf hinaus, wobei Luffy natürlich direkt gegen BM kämpfen würde. Letzeres halte ich aber doch für eher unwahrscheinlich.

Allgemein mal wieder ein super Kapitel Smile

Monky D. Garp
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 260
Kopfgeld Kopfgeld : 1123833
Dabei seit Dabei seit : 04.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 869: Belagerung   Do 15 Jun - 13:08

   
Irgendwie hab ich das Gefühl das Sanji jetzt in irgendeiner Form einen großen Auftritt haben wird. Letztes Jahr sollte ja schon sein Jahr sein und es kam eigentlich nichts von ihm, jetzt wäre der Zeitpunkt für einen großen Auftritt.

Ansonsten bin ich echt gespannt wie die Situation gelöst wird. Die Lage scheint aussichtslos: die Festung ist bewegungsunfähig, Capone ist so gut wie erledigt, Brulee als Fluchtmittel ist weg und Big Mom ist wieder bei Sinnen. Also wie Capone das alles überleben soll ist mir ein Rätsel.
Ich weiß nicht ob Big Mom noch verwundbar ist, ihre Knie dürften ja noch aufgeschürft sein.

Vielleicht haben aber auch die Vinsmokes noch ein Ass im Ärmel, die Raid-Suits haben auf jeden Fall schonmal die Kampfkraft erhöht.

LightningDragonKnight
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 96
Kopfgeld Kopfgeld : 290108
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 869: Belagerung   Do 15 Jun - 19:24

   
@Tuwz schrieb:
zumindest ohne powerup - noch nicht bereit.

Ich habe das Gefühl, Sanji wird von der Germa ein Raid-Suit bekommen, als Power-Up(Dankeschön).
Oder gleich die ganze Manschaft, Nami mit Wetterfähigkeit-Raid-Suit mehr oder weniger. Passt irgendwie zu der ausfahrbaren Stab.

@Monkey D. Garp schrieb:
Irgendwie hab ich das Gefühl das Sanji jetzt in irgendeiner Form einen großen Auftritt haben wird. Letztes Jahr sollte ja schon sein Jahr sein und es kam eigentlich nichts von ihm, jetzt wäre der Zeitpunkt für einen großen Auftritt.

Hmm, was wäre mit ein Art Pudding-Sanji Kombo-Angriff. Sanji kann mit seiner Skywalk, Pudding auf BM´s Kopfhöhe befördern. Während alle anderen mit Capone, SHB und Germa beschäftigt sind.

Vielleicht schafft Pudding Ruffy als ein Art verbündete zu zeigen und die Unterweltler als Feinde, einer hat sich ohnehin an BM´s Schatz vergriffen.

Pudding ist soweit ich weiß draußen, wenn sie Hilfe braucht, könnte Sanji rausgehen irgendwas in die Richtung jedenfalls.

Was mir noch eingefallen ist, was wenn Sanji tatsächlich sein Power-Up seit Ivankovs Insel erweckt hat.
In my hero academia hat Todoroki auch seine Feuerfähigkeit nicht eingesetzt, obwohl er dazu im Stande wäre. Dies ist eine verzweiflte Situation vielleicht geht Sanji wirklich jetzt ab.

Tuwz Idee mit der einstürzenden Schloss ist auch gut.

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

avatar

Beiträge Beiträge : 677
Kopfgeld Kopfgeld : 1163548
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 869: Belagerung   Fr 16 Jun - 19:15

   

Vermutlich bin ich der einzige hier, der noch der Meinung ist, big mom fällt in diesem arc^^
Hab schon ne Weile kein Beitrag mehr machen können, also fasse ich mal meine eindrücke zsm, auch zu den älteren kapiteln:

Sollte letztes Jahr nicht das Jahr von sanji sein? Offenbar hat sich diese Aussage nur auf Hintergründe seiner Lebensgeschichte beschränkt und nicht auf fette Auftritte im arc selbst. Schade eig, aber egal, der arc geht ja noch^^

Vielen hier hat offenbar die Rückblende zu big mom nicht gefallen, dem kann ich mich leider nicht anschliessen^^
Für die kürze kamen ja genug infos rüber, und ich hab nicht erwartet, dass oda sie uns sympathisch machen würde. Mit dem was ich gesehen habe, war ich zufrieden.
Aber das die ihre Freunde und ihre Mutter gegessen hat... Da fehlen mir die Worte, unglaublich^^

Und das der plan schief geht, war doch eig jedem klar^^ obwohl man sagen muss, dass der plan eig perfekt geklappt hat. Nur hätte niemand damit gerechnet, dass big moms königshaki materielle Dinge zerreißt xD
Ich hab sowas derartiges vom königshaki schon damals von ruffy gegen doffy erwartet, vllt erinnert sich noch wer^^

Ich geb auch zu, das die Situation jetzt ausweglos scheint. Aber trotzdem, wäre es komisch, wenn big mom nicht fällt. Denn Kairo ist ja als nächstes dran, und wir sind uns alle einig, dass er stärker ist als big mom. Deshalb sollte sie schon jetzt fallen, finde ich.

Oda kann doch jederzeit ein power up für die SHB Fraktion einbauen. Das erste kam bereits in Form der germa 66 die ihre suits wieder hat. Und man, hatten die einen stylischen auftritt *.*
Ruffy kann plötzlich sein awakening erlangen im Kampf gegen big mom, sanji konnte geheime newkama Techniken besitzen, die ihm ultra peinlich sind... Und sollte die box von der fmi explodieren, und die Plattform wirklich zum Einsturz bringen, warten am Boden noch potenzielle verbündete von ruffy^^

Frogknee
Kabinenjunge
Kabinenjunge

avatar

Beiträge Beiträge : 11
Kopfgeld Kopfgeld : 60502
Dabei seit Dabei seit : 09.05.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 869: Belagerung   Fr 16 Jun - 19:24

   
@Tuwz schrieb:
Ich finde richtig geil gemacht, wie das komplette Kapitel quasi in Stille abläuft, weil alles von Mama’s Schrei übertönt wird. Deswegen sind wahrscheinlich auch alle Sprechblasen als Gedanken dargestellt. Alle Szenen kommen ohne große Beschreibung aus. Z.B. als Luffys Augen kurz zu Sternen werden als er aufschaut, weiß jeder genau, dass er das Schloss mega cool findet xD Oder wie die Vinsmokes, gerade Judge noch darunter „leiden“ von Sanji gerettet worden zu sein und mit ihren Kampfanzügen noch etwas zögern, sie dann doch benutzen, weil sie wissen, dass sie keine andere Wahl haben.

Ja, das ist mir auch aufgefallen und mir gefällt es ebenfalls sehr gut! Und Judge hat jetzt quasi die zweite Demütigung hintereinander erfahren, erst von Big Mom, dann von Sanji. Bin gespannt, wie er in Zukunft reagieren wird.

Positiv überrascht bin ich von Perospero. Klar, er ist der erste Sohn von Big Mom und gerade in der Nähe von Süssigkeiten ist seine Teufelskraft sehr gefährlich, aber rein optisch sieht er nicht wie ein starker Nahkämpfer aus. Vielleicht ist er es auch nicht, aber er hat zumindest den Schlag von Ichiji ziemlich gut weggesteckt.

Katakuris Teufelskraft gefällt mir auch immer mehr. Anfangs war ich nicht sehr beeindruckt, als bekannt wurde, dass es nur die Mochi-Frucht ist und technisch gesehen hat er jetzt noch nichts "Spektakuläres" in dem Sinne gezeigt, aber er ist wohl grundsätzlich jemand, der schnell (und angemessen) reagiert.
Ich mag es schon, wie er seine Kraft unterstützend für seine Bande/Familie einsetzt und denke, dass er auch im Zweikampf sehr kreativ agieren kann!

Monkey-D-Luffy
Kabinenjunge
Kabinenjunge

avatar

Beiträge Beiträge : 10
Kopfgeld Kopfgeld : 222603
Dabei seit Dabei seit : 20.11.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 869: Belagerung   Fr 16 Jun - 20:00

   

Oda gab Zorro auf Dressrosa den zweit stärksten Kämpfer und ich bin auch der Meinung, dass Sanji es wirklich drauf hat und hier auf WCI ebenfalls den zweit stärksten Katakuri als Gegner bekommt.

Alle meinen, dass ein Power Up kommen muss...
Natürlich wird der Power Up von Sanjo auch kommen... ich meine das ist doch typisch Manga...
Ruffy bekam doch auch erst immer einen Power Up wenn es drauf ankam...
Bei Dragonball ist es das gleiche mit Son Goku...

Sanji hatte doch bis jetzt nicht die Möglichkeit seit Potenzial zu zeigen... er hatte kein richtig starken Gegner..!
Den Kampf mit Flamingo sollte man nicht auf die Waage legen... Das ist das gleiche wie auf Enuss Lobby... da hat Ruffy auch nicht überzeugt bis es dann ernst auf Thriller Bark. Oda macht es uns doch immer spannend. Als Oda sagte 2016 wird es das Jahr für Sanji, da hatte er ja uns erstmal nicht viel versprochen. Sanji wurde uns auch viel gezeigt und jetzt zum Ende hin wo die Spannung am größten wird, da zeigt uns Sanji sein wahres Gesicht.

Es müssen jetzt Kämpfe folgen, denn jetzt müssen sich viele präsentieren... sowohl die Germa als auch Sanji müssen zumindest die Chance dazu bekommen ...

Ich würde es langweilig finden, wenn jetzt plötzlich die Tamata Box einen Fluchtweg verursacht und die Allianz fliehen kann...

Was aber im Moment alles noch darüber hinaus spannend macht, ist die Rolle von Pudding und Pekoms...
Was haben die beide noch für eine Rolle ? Da muss doch noch was passieren... oder was meint ihr ??

LightningDragonKnight
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 96
Kopfgeld Kopfgeld : 290108
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 869: Belagerung   Fr 16 Jun - 22:57

   
Sanji gegen einen Kommandanten sehe ich mitterweile nicht so eng. Wieso? Denkt mal nach, unbabhängig von Power-Up, Sanji ist ein Koch...im Prinzip laufen da Leute mit lauter essbaren TF´s. Was wäre wenn Sanji z.B. Katakuri Schachmatt setzt in dem er irgendein Zutat auf ihn wirft und rührt. Katakuri wäre z.B. gelähmt, weil zu zäh, dickflüssig oder k. A. was. Wir denken glaube ich bisschen angespannt auf etwas richtig episches ála Dragon Ball. Jedoch ist es immer noch OP, da passieren nun mal lustige und unerwartete Wendungen.

Pudding wird definitiv eine Rolle spielen. Keine Ahnung welches, vielleicht unterstützt er Sanji? Sowas wie bei Gray und Juiva (Magic Fusion) artige Kombo, kochen und backen Move wäre richtig geil xD.

Commander Spock
User des Monats
User des Monats

avatar

Beiträge Beiträge : 308
Kopfgeld Kopfgeld : 422130
Dabei seit Dabei seit : 01.06.12
Ort Ort : Vulkan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 869: Belagerung   Fr 16 Jun - 23:46

   
Ich fand das Chapter einfach nur geil. Oda schafft es immer wieder Spannung zu produzieren, ohne dabei langweilig zu werden. Das liebe ich an One Piece, dass es nie langweilig wird.

Ich kann immer noch nicht an Beges Tod glauben. Zumal der Tod eine Rarität darstellt. Es gab immer wieder solche augenscheinlichen Momente von sterbenden Charaktere. Und ein rationales Argument für seinen Tod gibt es nicht. Eine Erklärung er sei Vater, ist für mich nicht  nachvollziehbar. Warum sollte er sterben, weil er ein Kind hat?

Ich schließe den Tod aus, weil Bege einfach an Sympathie gepunktet hat. In den letzten Kapiteln kam er mir sympathisch rüber -seine Zusammenarbeit mit der SHB und die epischen Ansagen gegen Katakuri. Deswegen wäre es brutal für OP-Verhältnisse. Vielmehr wird Bege eine positive Veränderung der Persönlichkeit durchlaufen. Letztenendes wegen Luffys Einfluss.


BM kehrt schnell zurück. Damit hat keiner so schnell gerechnet. Obwohl sie ein Yonko ist, sollte man meinen, dass es klar ist... Für mich ist es nachvollziehbar. Ich bin defintiv gespannt, ob sie tatsächlich wie von vielen angenommen krepiert. Doch wenn ich recht überlege liegt die Antwort  parat. Den wenn die halbe SHB mit der aktuellen Streitmacht gewinnt. Wäre das fatal! Der ganze Hype gegen Kaido wäre umsonst. Und die Mink-Armee wäre locker ausreichend. Man müsste kein Marco rekrutieren, um gegen Kaido zu gewinnen.

Eine derbe Niederlage oder ein Verlust würde die Gefährlichkeit eines Yokous runden. Insbesondere gegen Kaido würde das für mehr Spannung und Diskussion sorgen. Bin gespannt, wie das gelöst wird. Irgendein spontaner Auftritt von einem Charakter wäre eine Lösung. Etwa der Auftritt von Weeble. Weeble wurde gefährlich dargstellt, gefürchtet von Kizaru. Um dies zu zeigen, wäre dies eine Möglichkeit. Wenn er z.B gegen Cracker gekämpft. Falls sich Cracker schnell regeneriert hat, und sich auf die Party begeben möchte. So lautet meine Version: Cracker erholt sich und geht zur Party. Doch auf dem Weg zur Party begegnet er Weeble. Weeble zerstört ihn. Dieser Kraftunterschied zeigt die Differenz zwischen Luffy und Weeble.

Doch auch das wäre brutal. Der arme Cracker wird zweimal verprügelt:)



Zuletzt von Commander Spock am Sa 17 Jun - 18:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
LightningDragonKnight
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 96
Kopfgeld Kopfgeld : 290108
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 869: Belagerung   Sa 17 Jun - 2:01

   
@Commander Spock schrieb:
Eine Erklärung er sei Vater, ist für mich nicht nachvollziehbar. Warum sollte er sterben, weil er ein Kind hat?

Es ist nicht der Grund sondern ein Zeichen, dass er sterben würde. Es bietet sich einfach an. Oder warum wird ein Baby gezeigt? Sicherlich nicht nur um zu zeigen, wow Bege hat einen lustigen Sohn, was wie er aussieht. Lustig ist allerdings wie schnell alle Bege gleich ins Herz geschlossen haben. Bege tötet aus reinem trieb bzw. holt die Köpfe wichtiger Personen. Nicht weil er an deren Territorium interessiert ist. Für ihn hat sowas keine Wertstellung. Jetzt müssen zwangsweise Germa 66, Bege´s Leute und die SHB zusammenarbeiten. Bege beschützt sie auch nicht weil er sie gern hat. Sondern weil es auch um sein eigenes überleben geht. Sie müssen einfach zusammenarbeiten, andernfalls werden sie sterben.

Falls BM fällt, ist es nur eine Frage der Zeit bis Ruffy auf Beges Liste landet. Problem hier ist aber, Lola und ihre Schwester sind positiv auf SHB gestimmt. Aufgrund von Bege würde hier zur Spannungen kommen. Denk mal an Aladdin und Praline, die sind auch verheiratet und haben kein Kind. Wenn ein Nachkommen vorhanden ist, zeigt es meist daraufhin, dass der Vater stirbt. Außerdem beschützt Bege momentan auch seine Familie. Er könnte also als "Held" sterben und gut in Erinnerung bleiben. Oder langfristig wieder ein Schurke weiterleben. Außerdem Bege in der Flotte, er war doch in der Flotte von BM und ihn gings, sicherlich da nicht schlecht. Warum sollte er über in die Flotte von Ruffy reinkommen?
Ich kann mir einige Rookies da vorstellen, aber Bege passt da nicht rein.

@Commander Spock schrieb:
BM kehrt schnell zurück. Damit hat keiner so schnell gerechnet.
Schnell?! Das Zeitfenster war soch sowieso sehr klein, die Zeit ist einfach abgelaufen.

@Commander Spock schrieb:
Und die Mink-Armee wäre locker ausreichend. Man müsste kein Marco rekrutieren, um gegen Kaido zu gewinnen.

Vielleicht taucht Pekoms mit Verstärkung auf?! Vielleicht taucht auch Shanks auf?! Vielleicht sogar Scooper Gaban. Germa 66 hat noch ein Armme an der Küste. Ich würde es nicht ausschließen, auch wenn ich mir wünsche, dass es schnell vorbei ist.

@Commander Spock schrieb:
Eine derbe Niederlage oder ein Verlust würde die Gefährlichkeit eines Yokous runden.

Das ist schon der Fall, wenn einige Charaktere sterben. Quasi ein Sieg mit Beigeschmack. Einie Niederlage wäre langweilig. Ewig mit BM turnen, dass geht nicht. Eine Möglichkeit wäre, wenn alle entkommen und der Krieg auf Wano Kuni verschoben wird. Warum?

Kaidos Traum einen großen Krieg anzuzetteln. 2 Kaiser + Marine + Rookies. Das wäre in der Tat größer als Marineford, oder mindestens genauso groß. Vielleicht gesellt sich BB und Shanks noch dazu.
Warum BM auf Wano Kuni? Wenn sie Ruffy nicht verzeicht und dieser entkommt, wird sie ihn direkt verfolgen. Dann gibt es zusätzlich clash of yonkous. Da könnten wir tatsächlich eine neue Gear Form oder sowas sehen.

@Commander Spock schrieb:
Wenn er z.B gegen Cracker gekämpft. Falls sich Cracker schnell regeneriert hat, und sich auf die Party begeben möchte. So lautet meine Version: Cracker erholt sich und geht zur Party. Doch auf dem Weg zur Party begegnet er Weeble. Weeble zerstört ihn. Dieser Kraftunterschied zeigt die Differenz zwischen Luffy und Weeble.

Ich finde da sind genug gefährliche Leute, da muss Cracker nicht unbedingt erneut auftauchen. Weeble könnte auch Katakuri besiegen und das würde auch seine stärke unterstreichen. Oder er besiegt einfach alle Kinder von BM und kann BM standhalten. Wenn er die Kraft von WB hat, wäre es sogar vorstellbar. Das würde sogar mehr als genug seine Kraft unterstreichen. Aber Cracker zu besiegen würde nichts beweisen. Selbst wenn wieder auf Beinen wäre, er kann unmöglich so fit sein. Dadurch wäre er noch geschwächt. Es wurde ja angedeutet er ist so stark wie ein junger WB. Junger WB wird stärker als auf der Marineford eingeschätzt. Er musste also Smoothie und Katakuri mit Leichtigkeit besiegen.

old master
V.I.P.
V.I.P.

avatar

Beiträge Beiträge : 437
Kopfgeld Kopfgeld : 1052434
Dabei seit Dabei seit : 09.12.10
Ort Ort : Im schönen Sachsen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 869: Belagerung   Sa 17 Jun - 23:20

   

Allso Bege wird nicht sterben,er wird Ruffys Kumpel und wird ihn später zur Seite stehen.
Ich sehe Sanjy wie die meißten hier,er wird endlich aus sich raus gehen,evt. wird Nami verletzt...da geht er garantiert in die Luft und wird uns mit seiner Kraft überzeugen...hoffe ich doch mal das er endlich seine Zeit bekommt...oder Oda?
Und irgendwie denke ich mal das die Bombe in der Kiste eine Rolle Spielen wird...evt zur Flucht wo auch Puding die Hand im Spiel haben wird...
Denke auch das Ruffy hier noch was zeigen wird,Big Mom wird ihn keine Lebenszeit entziehen können,aber Ruffy wird garantiert noch eine Granate raus Hauen die in die Geschichte ein geht...
na schaun wir mal Smile

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4079
Kopfgeld Kopfgeld : 2435058
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 869: Belagerung   So 18 Jun - 0:00

   

Coverstory
Ich weiß nicht, irgendwie finde ich die Coverstory bis jetzt langweilig. Wenn wir jetzt wirklich 5 Cover pro Charakter bekommen, kann man da natürlich keine Geschichte erzählen, mir schon klar. Aber im Cavendish Part ist wirklich gar nichts passiert und auch die Hintergrundinfo ist etwas unbefriedigend. Bei Bartolomeo erwarte ich jetzt, dass er Fanboymomente ohne Ende hat. Das kann er gut, dafür ist er da. Aber beim Rest? Besonders Leo interessiert mich herzlich wenig. Sai's Teil könnte noch lustig werden, vielleicht will Baby 5 ihn jetzt schon heiraten.
Da erst Cavendish dran gekommen ist und nun Bartolomeo behandelt wird, denke ich dass die Nummerierung aus Kapitel 799 für die Coverstory verwendet wird. Als nächstes kommt Sai, dann Ideo, Leo, Hajrudin und zum Schluss Orlumbus.

Kurz zum Kapitel
Insgesamt ein gutes Kapitel. Die viele textlosen Stellen haben dem Kapitel einen gewissen dynamischen Anstrich verpasst. Insgesamt wirkte das Kapitel sehr schnell und lebendig. Besonders die Flucht in Big Father war sehr gut umgesetzt. Die Szene mit Capones Leuten die von Katakuri abgeschossen wurden, sehr drastisch.
Das Ende des Kapitels war dann noch ein sehr guter Abschluss. Big Mom wieder beim Bewusstsein und unsere Helden in die Enge getrieben. Das ist wirklich sehr gut gemachter Cliffhanger. Da kann am Ende wirklich nichts ausser die Tamatebako helfen.

Charlotte Familie
In den letzten Kapiteln hatte ich echt das Gefühl, dass Katakuri, Smoothie, Daifuku und Oven die einzige aus Big Moms Crew sind, die wirklich etwas nennenswertes machen. Nun kam Perospero noch hinzu. Na wenigstens etwas.
Ich will jetzt nicht unbedingt sagen, dass wirklich jeder aus der Crew und Familie von Big Mon etwas großartiges machen soll, doch es doch eine eher schwache Leistung. Aber mir ist schon klar, dass man bei den vielen Charakteren dort nicht jeden ansatzsweise zeigen kann. Würde mich aber schon mal über eine Auflistung der ganzen Kinder von Big Mom freuen. Nicht in der Hauptstory, es reicht wenn dies in in einem Databook vorkommt. Dies hat Oda hier und da öfters schon mal in One Piece gemacht, aber gerade hier fällt auf dass Nonames immer wieder vorkommen.
Wen ich aber doch nochmal gerne eine Aktion ausführen sehen will ist Compote. Die älteste Tochter von Big Mom wurde in Kapitel 861 noch in einem Atemzug mit Katakuri, Smoothie, Perospero, Daifuku und Oven vorgestellt, auch deutlich größer als letztere beiden. Okay, ich kann damit leben, dass Cracker nicht mehr gezeigt wird. Auch dass uns Snack vorenthalten wird. Aber warum die älteste Tochter anteasern indem sie zu den gefährlichsten Kinder von Big Mon gezählt wird und dann nicht zeigen?

Vinsmokes
@Tuwz schrieb:
Ichiji knallt Perospello eine Funkenfaust rein, Niji greift Oven an, Reijuu in einem Kampf Frau gegen Frau Smoothy und Yonji Daifuku. Auch wenn die Seite mit den Vier ziemlich eindrucksvoll war, glaube ich nicht bzw. will ich nicht glauben, dass die vier Kinder von Big Mom wirklich in der Klemme stecken. Die Angriffe haben Nami, Chopper und Carrot ermöglicht zu entkommen und damit sollten sie ihr Ziel erfüllt haben. Viel Schaden werden sie damit hoffentlich nicht machen. Aber zumindest Perospero und Smoothy sehen in der zweiten Hälfte schon wieder sehr vital aus.

Perospero war der einzige der wirklich Schaden durch diese Aktion bekommen hat. Daifuku's Djinn wurde von Yonji nur weggedrückt und groß verletzt sah Oven auch nicht aus. Wie du schon sagtest, diese Angriffe dienten dazu die Gefangenden zu befreien. Es wäre sehr enttäuschend gewesen, wenn die Kinder von Big Mom ernsthaften Schaden durch diese Angriffe erlitten hätten, besonders bei Smoothie. Natürlich kann man hier auch das Gegenargument bringen, dass sie Nami, Chopper und Carrot befreien wollten. Deswegen hätten sie sich zurückgehalten und genau deshalb hat der einzige ohne Geisel, Perospero, als einziger wirklich ansehbaren Schmerz gespürt. Jedoch setzten sie Techniken ein, die die gleichen Namen haben wie ihre Beinamen. Daher kann es durchaus sein, dass die ihre stärksten Techniken sind, was auch Sinn machen würde.

@LightningDragonKnight schrieb:
Ich habe das Gefühl, Sanji wird von der Germa ein Raid-Suit bekommen, als Power-Up(Dankeschön).

Sehe irgendwie nicht, wieso Sanji sowas bräuchte oder wollte. Aufgrund seines Kampfstils vielleicht Stiefel oder eine Hose, aber wozu? Seine Tritte sind an sich schon stark genug, "Fliegen" kann auch so, Feuer erzeugen auch und anscheind ist er auch brandfest.


Capone
Okay, in jedem Arcs gibt es Prognosen von Charakteren die in diesem Arc sterben und doch gab es seit dem Zeitsprung keinen nenneswerten Tod in der Gegenwart. Doch bei Capone sieht es durchaus wirklich nicht unwarscheinlich aus, dass er stirbt. Erstmal, bisher war es nie der Fall, dass wenn das was ein Teufelskraftnutzer erschafft mit seinem Leben in Verbindung steht. Dies kombiniert mit der jetztigen Situation lässt leider nichts gutes verhoffen für den drittbesten Mafiaboss in One Piece. Mir fällt leider kein realistisches Szenario ein, in dem Capone jetzt noch gerettet werden. Na gut, dass von Tuwz angesprochende Szenario mit der Explosion wäre noch da, aber dies müsste dann ziemlich schnell passieren.

@Commander Spock schrieb:
Ich kann immer noch nicht an Beges Tod glauben. Zumal der Tod eine Rarität darstellt. Es gab immer wieder solche augenscheinlichen Momente von sterbenden Charaktere. Und ein rationales Argument für seinen Tod gibt es nicht. Eine Erklärung er sei Vater, ist für mich nicht  nachvollziehbar. Warum sollte er sterben, weil er ein Kind hat?

Der Gedanke hinter dem "Kind"-Argument wird denke ich sein "Er hat ein Kind, also kann er sterben". In fiktiven Geschichten wird oft dieses Szenario verwendet. Ein Charakter stirbt und er zeugt vor seinem Tod noch ein Kind oder es stellt sich später heraus, dass er noch ein Kind hat. In One Piece wäre Roger da das Paradebeispiel dafür. Sprich, wenn Capone jetzt stirbt, wird Pez später in seine Fußstapfen treten können.


Kleinigkeiten
Recycling: Zwei fast identische Panels in einem Kapitel:
Spoiler:
 

Das Mädel mit der Pandamütze die in den letzten Kapiteln öfters zu sehen war hat einen interessanten Freund:
Spoiler:
 

Was ich mich auch frage: Hat es Gotty (Der Typ mit dem Waffenarm aus Capones Crew) in den Big Father geschafft? In dem Kapitel lief er nicht in Richtung Eingang, selbst als Katakuri nicht in seine Richtung schoss und später sah man ihn nicht im Schloss. Gut, man kann sagen er ist nicht so wichtig, deswegen wurde er nicht mehr gezeigt, aber selbst Vito sah man nachher wieder im Schloss. Aber warscheinlich hat er es geschafft, war aber nett anzusehen dass er noch Gegenfeuer gab.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne

DreckscherAzzi
USER - REVOLUTIONÄR
USER - REVOLUTIONÄR

avatar

Beiträge Beiträge : 677
Kopfgeld Kopfgeld : 1163548
Dabei seit Dabei seit : 03.02.13
Ort Ort : New Mexico

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 869: Belagerung   Di 20 Jun - 13:41

   

Ein realistisches szenrario, wie Capone über lebt, wäre ganz einfach, wenn ruffy ihn rettet.
Es gab schon unzählige momente , wo man meinte, "das schafft der Held doch niemals". Und es ist doch typisch für diese Art von mangas, dass es der Held eben doch schafft.
Zudem hat oda in den letzten Kapiteln extrem viel Sympathie für bege geschaffen.
Ich meine: er hat ein Kind mit lolas zwillingsschwester; er hat sich mit dem Helden der Geschichte verbündet; er hat eine total fette Ansage an katakuri gemacht und dabei ruffy beschützt; und jetzt riskiert er sein leben, um seine verbündeten zu schützen. Solche Heldentaten, ganz besonders die letzte, werden in der Regel nicht mit dem Tod bestraft.

Deshalb ist es jetzt viel wahrscheinlicher, dass ruffy nach shonen-manier big mom besiegen wird.

(Im dressrosa arc waren die meisten hier auch über zeugt, dass law stirbt und was war? Ruffy hat ihn gerettet...)

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

avatar

Beiträge Beiträge : 1529
Kopfgeld Kopfgeld : 2279311
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 869: Belagerung   Di 20 Jun - 16:32

   
Kapitel
Auch in diesem Kapitel war nicht viel Inhalt. Endlich ist zumindest der Schock-Zustand von Big Mom vorbei und kann endlich wieder handeln. Ich hätte jetzt nicht gedacht, dass es ein ganzes Kapitel benötigt, um in das Schloss einzudringen. Aber was dafür geil gezeichnet war, waren die Verwandlungen der Vinsmokes. Später dazu mehr.  Eine Rettungsaktion hätte ich nun nicht gebraucht. Oder bleibt das jetzt die einzige Situation, in der wir die Vinsmokes in Aktion sehen? Auszuschließen wäre es nicht. Das Ausschlaggebendste war wohl die Tamate Box. Die wird dann wohl der Schlüssel zur Flucht sein. Ein andere Alternative sehe ich gerade nicht mehr. Alle von Big Moms Familie sind nun Kampfbereit. Bege ist so gut wie Geschichte und der Rest, der noch übrig bleibt reicht nicht aus, um die gesamte Big Mom Crew + Big Mom selbst zu besiegen. Außer Ruffy wird ein Super Saiyajin God, dann sehe ich noch Chancen.

Vinsmokes
Ein krasser Kontrast. Ohne die Ausrüstung sind die Vinsmokes für gar nichts zu gebrauchen, aber sobald sie ausgerüstet sind, sind sie mega krass. War schon sehr überraschend, die krassesten von Big Moms Crew so easy aufzuhalten. Auch wenn es nur eine Rettungsaktion war, war es trotzdem sehr beeindruckend. Ich will Ichiji noch mehr ausrasten sehen. Leider bietet es sich aktuell nicht gerade an. Die Allianz steht mit dem Rücken zur Wand. Sobald sie das Schloss verlassen werden sie sofort überwältigt. Vielleicht würde Big Mom alleine schon reichen, um alle umzuhauen. Die ist gerade total abgefuckt, wo nur noch eine Flucht in Frage kommt.

Capone
Es wäre so schade, wenn Capone noch überleben würde. Es ist ein Kaiser Arc und wenn da alles glatt läuft und restlos jeder unbeschadet davon kommt, wäre es sehr enttäuschend. Bisher war die Neue Welt sowieso keineswegs konsequent. Oda muss nun endlich mal den Mut haben und Charaktere sterben lassen. Die Situation bietet sich so gut an. Big Mom war als Kind in der Lage ein ganzes Dorf problemlos auseinander zunehmen. Da sollte diese Burg auch kein Problem darstellen. Gerade weil Big Mom jetzt älter, erfahrener und stärker geworden ist. Ich will noch in diesem Arc mindestens 1 Charakter sterben sehen. Jimbei wäre mir am liebsten, aber wenn es Capone wäre, wäre ich auch mehr als zufrieden. Oda dreht es sich aber immer so zusammen, dass es doch irgendwie einen Weg gibt, dass dieser oder jener überlebt, was sehr schade ist. Eigentlich könnte es mal nicht schaden, ein paar Charaktere aus der Story komplett gestrichen zu haben. Ich hab nämlich im Gefühl, dass Oda schon gar nicht mehr weiß, wohin mit diesen vielen Charakteren, die es in One Piece gibt und die uns noch erwarten. Deswegen ist Jimbei auch für mich ein No Go in der Crew. Ein Charakter mehr in die Crew bedeutet, dass dieser auch Screentime benötigt. Und Oda musste die Crew schon mehrmals trennen, um alle unter einem Hut zu bekommen. Also ich bin mir echt unsicher, wie das alles zukünftig noch wird. Jedenfalls war der Cliffhanger im Kapitel echt gut und Capones Schmerzen müssen höllisch sein, bei der Kraft, mit der Big Mom zu schlagen muss.

@Monky D. Garp schrieb:
Irgendwie hab ich das Gefühl das Sanji jetzt in irgendeiner Form einen großen Auftritt haben wird. Letztes Jahr sollte ja schon sein Jahr sein und es kam eigentlich nichts von ihm, jetzt wäre der Zeitpunkt für einen großen Auftritt.
Ich weiß nicht ob das Gespinne meiner Seits ist, aber ich finde, auf der letzten Seite in dem Panel, in dem man Sanji sieht, schaut er sehr nachdenklich. Es gab schon strategische Momente von Sanji, die aber in letzter Zeit eher im Hintergrund geraten sind. Es wäre klasse, wenn Sanji sich jetzt ein Plan ausdenkt, in der die Allianz fliehen kann. Viel wahrscheinlicher wäre aber, dass die Tamate Box durch den Aufprall explodiert und so die Allianz entkommen kann. Aber ich finde eigentlich, dass von Sanji mehr als genug kam. Klar, kämpferisch nicht, aber das muss auch nicht sein. Viel wichtiger war die Rolle, die Sanji in diesem Arc spielt, was auch gut gezeigt wurde. Das wohl wichtigste sein Flashback, den ich auch sehr gut fand. Also Oda hat finde ich was das betrifft, sein Versprechen eingehalten.

@DreckscherAzzi schrieb:
Denn Kairo ist ja als nächstes dran, und wir sind uns alle einig, dass er stärker ist als big mom. Deshalb sollte sie schon jetzt fallen, finde ich
Kaido kann doch stärker als Big Mom sein und trotzdem muss Big Mom nicht fallen? Es heißt ja nicht, dass Big Mom in der Story von One Piece noch sonderlich wichtig sein wird bzw. dass Ruffy sie noch später nach Kaido besiegen wird. Ich kann mir gut vorstellen, dass Big Mom bis zum Ende von One Piece bzw. so lange wie das Kaiser System bestehen bleibt auch Kaiser bleiben wird. Unabhängig davon, ob Big Mom nun stärker oder schwächer als Kaido, Shanks oder Blackbeard ist.

@Monkey-D-Luffy schrieb:
Es müssen jetzt Kämpfe folgen, denn jetzt müssen sich viele präsentieren... sowohl die Germa als auch Sanji müssen zumindest die Chance dazu bekommen ...
Wenn man Oda glauben mag (oder war es ein Assistent? Bin mir gerade nicht mehr sicher) erwarten uns noch Reverie und der Beginn von Wano Kuni. Entweder hat sich dieser sehr stark verschätzt oder es geht jetzt noch alles Schlag auf Schlag, was ich nicht glaube. Das Jahr hat bereits Halbzeit, + Pausen bleibt nicht mehr wirklich viel Zeit diese Aussage einzuhalten. Gerade wenn jetzt noch Kämpfe stattfinden sollten. Würde es diese Aussage nicht geben, wäre ich mir auch noch sehr sicher, dass uns jede menge Kämpfe erwarten. Aber ich sehe das noch sehr skeptisch.

@LightningDragonKnight schrieb:
Was wäre wenn Sanji z.B. Katakuri Schachmatt setzt in dem er irgendein Zutat auf ihn wirft und rührt. Katakuri wäre z.B. gelähmt, weil zu zäh, dickflüssig oder k. A.
Mäh, das gleiche oder zumindest etwas ähnliches hatten wir doch schon bei Cracker. Das fand ich schon lächerlich und witzlos. Bei einem Kaiser erwarte ich mehr Ernsthaftigkeit und nicht sowas. Würde mir so gar nicht gefallen.

LightningDragonKnight
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 96
Kopfgeld Kopfgeld : 290108
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 869: Belagerung   Di 20 Jun - 18:24

   

@DreckscherAzzi schrieb:
er hat sich mit dem Helden der Geschichte verbündet; er hat eine total fette Ansage an katakuri gemacht und dabei ruffy beschützt; und jetzt riskiert er sein leben, um seine verbündeten zu schützen.

Achja und was wären seine alternativen Optionen? Wenn er weg rennt hat er sowieso verloren, weil er oder irgendjemand ohne weiteres nicht  entkommen kann. Außerdem haben die eine Zwecksbündnis gegründet. Ihre Schicksal macht sie aktuell ob freiwillig oder unfreiwillig zu Verbündeten. Entweder unternehmen sie etwas gemeinsam und haben eine Chance oder sie sterben. Da gibts ohne weiteres kein Spielraum, sie sind gezwungen. Übrigends würde ich auch Jajjis Tod begrüßen.

Verbündet?! Zwecksbündnis! Du hast Pekoms vergessen und seine Leidenschaft zum Köpfen. Es ist nun mal so, dass Ruffy möglicherweise auch irgendwann auf seiner Liste stehen würde. Oder meinst du er wird einfach mal so ein Engel?! Bege ist zwar ein interessanter Charakter und gerade weil er auch Sympathien gewonnen hat, wäre sein Tod jetzt super. Bei Jimbei wäre es zu offensichtlich und eine Verschwendung.

@Borusarino schrieb:
äh, das gleiche oder zumindest etwas ähnliches hatten wir doch schon bei Cracker. Das fand ich schon lächerlich und witzlos. Bei einem Kaiser erwarte ich mehr Ernsthaftigkeit und nicht sowas. Würde mir so gar nicht gefallen.

Stimmt zwar, aber er ist nun mal in seinem Element, würde sich anbieten.

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

avatar

Beiträge Beiträge : 1049
Kopfgeld Kopfgeld : 1839928
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 869: Belagerung   Mi 21 Jun - 9:10

   

Zwar hat BM auf den ersten Blick die besseren Karten aber nun sind die Vinsmokes mit an Bord und von der Schlagkraft war ich sichtlich überrascht. Mit CC und Sanjis Vater sind nun 2 Top Wissenschaftler dabei, die nicht nur gut kämpfen können sondern sicher auch Möglichkeiten haben gegen TFs vorzugehen. Übrigens könnte ich mir gut vorstellen das CC bei den Vinsmokes unterkommt, die dann der SHB Crew joinen. Das Bege oder auch Jimbei stirbt, schliesse ich auch aus. Dafür wäre es viel zu früh und macht auch keinen Sinn. Evtl. tauchen noch irgendwelche unerwartete Charaktere auf, mit denen niemand rechnet. Whitebeards vermeintlicher Sohn zB. oder Teile von Ruffys Allianz, Riesen, Shanks oder die Marine.

um nochmal auf Ruffys Stärke zurück zu kommen. Er hat Doffy besiegt, der m.M.n. auf Admiral Niveau ist. Er hat sich auch prima gegen Fuji gehalten obwohl er einen harten Fight hinter sich hatte. Ruffy ist nun wesentlich stärker geworden, hat mehr Erfahrung im Umgang mit KH, hat Awakening gesehen und BM in Aktion erlebt. Cracker hat er Schlussendlich geonehittet auch wenn hier sicher einiges an Vorarbeit geleistet wurde. Ich sehe bei Ruffy noch reichlich Potential nach oben auch wenn BM schon übermächtig erscheint Dank ihres starken KHs. BMs Wölkchen werden Ruffy sicher nicht weh tun und rein körperlich kann Ruffy in Gear4 die gesamte Insel onehitten (King Kong Gun). Am ende wird die Taktik der gesamten Gruppe entscheidend sein und Ruffy und BM gegenüber stehen. Wenn BM im Berserk Modus ankommt hilft m.M.n. nur grobe Gewalt gegen sie.

SirJoshydile
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 103
Kopfgeld Kopfgeld : 261405
Dabei seit Dabei seit : 07.12.16
Ort Ort : Water 7

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 869: Belagerung   Mi 21 Jun - 10:16

   
Ich kam jetzt erst dazu, das Chapter zu lesen....und bin mir jetzt sicher, dass Bege hopps gehen wird :/ ...

Wir haben jetzt 4 Kapitel lang nix von Pudding gesehen. Ich kann mir vorstellen, dass sie noch eine Rolle spielen könnte in den nächsten Wochen.

Aber JESUS war die "Verwandlungsszene" der Vinsmokes geil!
Ich bin so geflasht davon, dass ich ihnen ihre Taten verzeih. Das... mein bisheriges WCI-Arc-Highlight, diese Szene. cheerleader



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 869: Belagerung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden