Anmelden
Login
 Teilen | 

Wie fandest du das Kapitel?
Einfach Fantastisch
8%
 8% [ 1 ]
Gut
83%
 83% [ 10 ]
Naja ging so
8%
 8% [ 1 ]
Hat meine Erwartungen nicht erfüllt
0%
 0% [ 0 ]
Einfach schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Unlesbar
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 12
 

AutorNachricht
D.erFuchs
Fuchskönig
Fuchskönig

avatar

Beiträge Beiträge : 827
Kopfgeld Kopfgeld : 922943
Dabei seit Dabei seit : 27.01.15
Ort Ort : Ostwestfalen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Fr 12 Jan - 12:03

   
Ahoi das Kapitel ist endlich raus, viel Spaß beim diskutieren Smile

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

avatar

Beiträge Beiträge : 1649
Kopfgeld Kopfgeld : 2625130
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Fr 12 Jan - 17:47

   
Na geht doch, das Kapitel war nun wesentlich besser als die letzten.

Stussy
Welchen Sinn genau hatte jetzt der Anfang des Kapitels? Ob das jetzt nun so eine große Rolle spielt, ob die Tamate Box von den Strohhüten kam oder nicht ist eher nebensächlich, schließlich ist Big Mom so oder so von den Strohhüten so mega abgefuckt, dass es kaum noch schlimmer werden kann. Da Morgans anwesend war wird vermutlich dahinter der Gedanke stecken, dass das in den News veröffentlicht wird und es vielleicht noch eine höhere Belohnung auf den Strohhüten ausgesetzt wird. Ich freue mich schon sehr, wenn die News an die Öffentlichkeit geraten und die Reaktionen darauf folgen. Besonders bin ich da auf Shanks gespannt.

Charlotte Flambe
Ziemlich süß die kleine. Ihr Outfit gefällt mir zwar nicht so, passt aber zum Stil der Big Mom Piraten. Scheinbar ist sie die weibliche Form von Bartolomeo, bloß, dass der Fanboy jetzt Katakuri ist. Ob es noch weitere Fanclubs geben wird..? Very Happy Lustig wäre es ja irgendwie.

Ruffy vs Katakuri
Na endlich ist Ruffy mal zugerichtet, das hab ich doch endlich mal sehen wollen. Hat ja ziemlich lange gedauert, gegen Lucci ging das schneller, aber egal. Ruffy hat weiterhin massive Probleme und traut sich wohl vorerst nicht mehr im Gear 4 zu gehen, schließlich hat er dann keine Chance mehr Katakuri im entferntesten was anzuhaben. Wahrscheinlich wird er erst darauf zurückgreifen, wenn er die Grenzen seines aktuellen Könnens des Observationshaki überwunden hat und auf einem ähnlichen Level wie Katakuri spielt (was ich aber etwas übertrieben finden würde, wenn er es zu brutal gut beherrscht) Katakuri hat schon wieder raus bekommen was Ruffy vor hat, dumm ist er nach wie vor nicht, leider aber immer noch naiv. Ich hoffe aber auch, nur weil Ruffy dann den Bogen damit raus hat und er teilweise auch in die Zukunft schauen kann, er Katakuri nicht mit einem One Hit besiegt, wie es sonst immer der Fall ist, das wäre wieder mal sehr lame. Ich will dann ein ebenbürtigen Kampf sehen, dass beide sich bis auf den Tod bekämpfen und man kaum ein Unterschied feststellen kann, wer nun der Bessere ist. Bitte Oda, kein One Hit mit King Kong Gun oder was auch immer!!! So könnte der Kampf sich doch noch positiv entwickeln.

Torte
Und hier findet nun auch das ewig lang gezogen Kuchen backen endlich mal ein Ende. Ohne Witz, hätte Oda nicht dieses eine Panel zeichnen können und uns den Rest des Backprozesses uns ersparen können? Very Happy Außer ein paar running Gags sind wir auch nicht schlauer draus geworden und bereichert oder für die Story relevantes war da auch nicht dabei. Das gesamte backen hat locker in der Masse ein Kapitel gefressen. Aber egal, ich bin glücklich, dass das endlich mal fertig wurde.

Sunny
Schade, gerade als es spannend wurde und Chopper mit seinem Leben kämpft, erscheint die Sanji. Mich hätte echt interessiert ob Chopper das gepackt hätte, aber klar, dass Chopper ein Yonkou (auch wenn es sein Leben kostet) zu Fall bringt, wäre schon sehr seltsam. Wenn Chopper nix auf Wano Kuni reißt bleibt er wohl das Haustier und Arzt auf dem Schiff. Prometheus ist übrigens ziemlich überwältigend. Ob das wohl die maximale Größe ist oder da noch mehr geht? Der Typ ist ja jetzt schon größer, als die gesamte Flotte, die hinter der Sunny her ist.

Insgesamt hat mir das Kapitel gefallen, nächste Woche Pause, schade, da nicht mehr viele Kapitel fehlen, bis Big Mom "fällt". Bin mal sehr gespannt, ob wie Big Mom die Torte gefallen wird. Das sollte das beste sein was Sanji jemals gekocht bzw. gebacken hat.



Zuletzt von Borusarino am Fr 12 Jan - 17:51 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 233
Kopfgeld Kopfgeld : 731920
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Fr 12 Jan - 17:49

   
Coverstory war langweilig, aber da hat glaube ich kaum jemand was spannendes erwartet.

Der Chapter war insgesamt wirklich gut. Hier gibts meinerseits kein Kritik. Allerdings muss ich dennoch sagen, dass der Kuchen BM ablenken/unterbrechen würde, war vorhersehbar. Überraschend war die Einblendung von Stussy.

Freu mich auf den nächsten Chapter, ob BM den Kuchen tatsächlich essen kann oder von Perospero unterbrochen wird, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass er sich das zutraut. Hoffe es klappt mit den Kuchen, weil es ansonsten völlig für den Katz war. Damit wäre zumindest BM ausgeschaltet, somit hätte Sunny bisschen mehr Zeit und Ruhe. Vielleicht taucht noch Germa auf und nimmt die restlichen Truppen auseinander.

Da die SHB ja gründsätzlich nicht tötet und Sanjis Kuchen für BM nicht ausreichend sein könnte, wäre doch eine alternative, wenn die Germa BM töten würde, oder Bege ihren Kopf holt. Aber Sanji wird, denke ich zumindenst erheblich BM schwächen, da seine Kochkünste Anfang an unter Kritik stand. Wäre bisschen Ironisch, da sein Vater Krieger wollte und ausgerechnet der Ausgestoßene Koch schwächt BM.

Bezüglich der Zerstörung von Fishman Island, es könnte genauso wie bei den WB gegen BB sein, dass die restlichen aus Rache Fishman Island zerstören. Schließlich wissen sie jetzt Bescheid.

Flambe´s Alter ist wohl doch Fakt, einige hatten es in den Spoiler Kommentaren erwähnt, vielleicht ist Pudding tatsächlich adoptiert, wäre eine gute Erklärung, aber irgendwie glaube ich das nicht so richtig. Denkt mal an den Anfang der WCI, da war ein kleines Mädchen mit ein Teddy und wollte ein Messer. Sie bekommt laufend noch Kinder, da gab es ja noch die Sache mit Ace und sein verzögertes Geburt. Vielleicht gibt es eine besondere Technik, bzw. könnte in dem Fall auch mit ihrem TF zutun haben. Also gleichzeitig  oder unterschiedlich befruchten lassen. Aber selber entscheiden welches Kind wann auf die Welt kommt... 33...35... 35 wäre logisch ja Jünger, da später als 33 geboren. Aber dadurch, dass BM ein nutzen an Pudding gesehen hat, könnte sie zuerst geboren sein. Wäre eine dürftige Erklärung, aber vielleicht doch eine Möglichkeit?

Mein Bauchgefühl sagt mir es wird noch ein Paar Komplikationen geben. Obwohl ich immer noch auf das baldige Ende hoffe.

Rufus_San
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 103
Kopfgeld Kopfgeld : 742124
Dabei seit Dabei seit : 06.06.13
Ort Ort : Skypia

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Fr 12 Jan - 19:42

   

Hallo zusammen,

Ich möchte gar nicht lang auf die sich hinziehende Kämpfe zwischen Big Mum und der Sunny bzw Ruffy und Katakuri eingehen, auch wenn die Seeschlacht schon ziemlich gelungen und als abwechslungsreich empfinde!

Zwei Dinge haben mich an diesem Kapitel tatsächlich mal wieder richtig interessiert bzw zum nachdenken gebracht.

1. Stussy: Warum verrät sie den anwesenden Leuten die Sache mit der Tamatebako Kiste? Wir als Zuschauer wussten es längst und nur weil sie angeben will wie gut sie, bzw die CP0, informiert ist kann ja nicht der Hintergrund sein. Die Big Mum Piraten brauchen wahrlich keinen weiteren Grund um auf die Strohhüte sauer zu sein. Kann mir da persönlich noch keinen Reim draus machen. Oder aber Oda will damit Konsequenzen für die Fischmenschen anteasern.

2. Der Kuchen: seit spätestens diesem Kapitel gehe ich nicht mehr davon aus, dass Big Mum den Kuchen tatsächlich essen wird! Es würde die Situation sowieso nicht mehr retten oder entschärfen. Big Mums Crew wäre vielleicht erleichtert und Big Mum wieder gefasst, aber entkommen lassen werden sie dennoch niemanden. Da wäre es für mich viel epischer wenn jemand den Kuchen erneut zerstören würde! Der Gesichtsausdruck von Big Mum, Perospero, Pudding und allen anderen wäre es schon wert! Die Frage ist nur, wer daran Interesse hätte im Moment oder überhaupt dazu in der Lage wäre. Blieben eigentlich nur die Germa, jemand der innerhalb der Big Mum Familie Chaos stiften würde oder jemand der neu in den Arc eintritt (Revos, andere Piraten, WR). Das würde den gesamten Arc zwar noch weiter in die Länge ziehen aber definitiv für Dramatik sorgen!

MichlB
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 118
Kopfgeld Kopfgeld : 1121582
Dabei seit Dabei seit : 07.10.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Fr 12 Jan - 21:52

   
Hi Leute - bin wirklich begeistert, wie es gerade vorangeht!

Bin was Stussi angeht ganz der Meinung von @Rufus_San - bei BM allerdings ganz konträrer Meinung, weil ich denke, dass es genau darum geht - Sanji wird BM de facto durch diese Torte besiegen und das ist meiner Ansicht durch das "an mich glauben"(vorletzte Seite) auch schon angekündigt, wie auch der Sieg Ruffys über Dog-Tooth! BM's Nase hat sich ja auch schon Richtung Torte eingetuned und ich halte es mittlerweile für ausgeschlossen, dass noch eine neue Partei in die Geschehnisse eingreift - kein BB, kein Shanks, usw... nur die Germa, die ohnehin schon vor Ort ist, wird noch ein wenig hilfreich sein.

Zu Ruffys Kampf gibt es nicht viel zu sagen, abgesehen von "Freu auf Anime!" und da war ja doch noch was: "Flambe" - macht die Göre für irgendjemanden Sinn? Kann mir auf die keinen Reim machen.

Die Szenen am Schluss mit den Köchen und Pudding fand ich auch sehr gelungen - ich möchte die Torte unbedingt kosten, wenn die alle schon umfallen vor Köstlichkeit... Zuletzt noch Kompliment an unser kleines Rentier - ganz schön mutig sich einer Sonne entgegenstellen zu wollen!

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 233
Kopfgeld Kopfgeld : 731920
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Sa 13 Jan - 13:03

   

@Rufus_San @MichlB

Stussys Aussage soll wohl ein Hinweis auf die Zerstörung von Fishman Island liefern. Sie als CP0 Agentin war ja ganz besonders scharf auf die Tamato-Box, dass die jetzt zu gunsten der Strohhüte in die Luft gegangen ist, könnte Fishman Island als Verbündete der SHB zeigen. Wie wir wissen, versuchen sie ja offiziel  von der WR anerkannt zu werden. Gerade hier könnte es zu Problemen kommen. Dadurch könnte hinter der Zerstörung von Fishman Island vielleicht die WR/CP0 stecken.

Bezüglich Flambe, ihre Ambitionen sind schon klar, aber was passiert, wenn Ruffy gewinnt? Besteht da die Möglichkeit, dass eine 2 Fanclub für Ruffy entsteht. Also ein Art Running-Gag mit Barto, wer der bessere Fanclub ist? Ansonsten, gab es aber fast immer irgendwelchen Zuschauer die die Kämpfe kommentiert haben und am Ende erstaunt daher geguckt haben. Gibt noch mal so ne Stimmung zum Kampf. Vielleicht werden wir mit ihr ganz besonders den Fall Katakuris feiern.

Tuwz
Rookie
Rookie

avatar

Beiträge Beiträge : 521
Kopfgeld Kopfgeld : 1303965
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   So 14 Jan - 11:37

   
@LightningDragonKnight schrieb:
Flambe´s Alter ist wohl doch Fakt, einige hatten es in den Spoiler Kommentaren erwähnt, vielleicht ist Pudding tatsächlich adoptiert, wäre eine gute Erklärung, aber irgendwie glaube ich das nicht so richtig. Denkt mal an den Anfang der WCI, da war ein kleines Mädchen mit ein Teddy und wollte ein Messer. Sie bekommt laufend noch Kinder, da gab es ja noch die Sache mit Ace und sein verzögertes Geburt. Vielleicht gibt es eine besondere Technik, bzw. könnte in dem Fall auch mit ihrem TF zutun haben. Also gleichzeitig  oder unterschiedlich befruchten lassen. Aber selber entscheiden welches Kind wann auf die Welt kommt... 33...35... 35 wäre logisch ja Jünger, da später als 33 geboren. Aber dadurch, dass BM ein nutzen an Pudding gesehen hat, könnte sie zuerst geboren sein. Wäre eine dürftige Erklärung, aber vielleicht doch eine Möglichkeit?

Wenn das mit der 33 Tochter wirklich stimmt ist das wirklich komisch… Aber ich tendiere mehr zu einem Fehler entweder durch Oda selbst oder einfach einen Tippfehler hin. Oda hat sich schon mal vertaen wenn es um die Reihenfolge der Kinder geht. Ich glaube bei Pralin (der Frau von Aladdin) hatte er eine Zahl genommen die schon vergeben war. Das wurde nachträglich dann geändert wenn ich mich nicht irre. Ich denke so etwas wäre hier auch am ehesten denkbar.

Zur Flambe selbst:
Sie hat ja schon eine sehr spezielle Körperform und schwebt zusätzlich noch in der Gegend rum. Da stellt sich für mich sofort die Frage welche Teufelsfrucht sie haben könnte. Etwas mit ihrem Namen wird es diesmal wohl kaum zu tun haben. Ich weiß nämlich nicht wirklich wie Flammbieren oder Feuer allgemein da rein spielen sollten.
Vorstellen könnte ich mir so etwas wie eine Bubblegum-Frucht. Schon allein wegen den Blasen die die ganze Zeit produziert, die schon aussehen wie Kaugummiblasen. Und wenn man die Blasen ähnlich darstellt wie Seifenblasen, nur eben stabiler, könnte sie auch auf einer solchen daher schweben. Oder aber ihr Körper ist selbst wieder irgendwie eine Art Blase.

Aber noch was: Wie sind die ganzen Leute jetzt überhaupt in die Spiegelwelt gekommen? Es kann schon sein, dass sie schon seit Beginn des Kampfes da waren und wir sie einfach nicht gesehen haben, aber da Luffy Brulee anscheinend „verloren“ oder irgendwo liegen gelassen hat kann es auch sein, dass sie durch Brulee rein gekommen sind. Das würde dann heißen, dass noch mehr Feinde rein kommen können und Luffy gleichzeitig nicht mehr raus.
Für Luffy ist es ungeheuer wichtig Brulee bei sich und „unter Kontrolle“ zu haben. Ohne sie kann er selbst wenn er Katakuri besiegen sollte nicht mehr aus der Welt raus und sich auch zwischendrin nicht mehr kurz ausruhen wie er es bisher getan hat.

@LightningDragonKnight schrieb:
Stussys Aussage soll wohl ein Hinweis auf die Zerstörung von Fishman Island liefern. Sie als CP0 Agentin war ja ganz besonders scharf auf die Tamato-Box, dass die jetzt zu gunsten der Strohhüte in die Luft gegangen ist, könnte Fishman Island als Verbündete der SHB zeigen. Wie wir wissen, versuchen sie ja offiziel  von der WR anerkannt zu werden. Gerade hier könnte es zu Problemen kommen. Dadurch könnte hinter der Zerstörung von Fishman Island vielleicht die WR/CP0 stecken.

Dass Stussi das sagt während Morgans direkt daneben steht könnte vielleicht einfach heißen, dass die SHB in seiner späteren Berichterstattung wirklich fast als alleinige Drahtzieher dastehen und unglaublich viel Bekanntheit und Kopfgeld dazugewinnen obwohl Capone ja auch ein großer Teil davon zuzuschreiben ist.
Aber dein Ansatz, dass die Fischmenscheninsel dadurch als Verbündete der SHB gesehen werden könnten und es dadurch bei der Reverie zu größeren Komplikationen kommen könnte finde ich ziemlich gut.

Der Kampf gegen Katakuri:
Das ging ja schon relativ schnell, dass Luffy’s Vorahnungshaki so hoch geht. Aber er braucht es auf jeden Fall auch, wenn er eine Chance haben will. Er wird ja immer noch ziemlich vorgeführt. Aber auch Katakuri lässt schon nach. Er atmet schon schwerer, zwar nicht so wie Luffy aber trotzdem. Und Luffy hat ja anfangs gesagt, dass Katakuri sein Haki auf dem Level nicht ewig benutzen kann und irgendwann auch bei ihm die Luft raus ist.
Ich persönlich bin eigentlich immer noch dafür, dass keiner von Beiden gewinnt. Sie bekämpfen sich bis beide wirklich vollkommen fertig sind und noch sowas wie eine Rivalität zurück bleibt. Sie sind zwar erbitterte Gegner, aber trotzdem mit großem Respekt voreinander.

Tuwz
Rookie
Rookie

avatar

Beiträge Beiträge : 521
Kopfgeld Kopfgeld : 1303965
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Mo 15 Jan - 7:44

   

@Tuwz schrieb:
Wenn das mit der 33 Tochter wirklich stimmt ist das wirklich komisch… Aber ich tendiere mehr zu einem Fehler entweder durch Oda selbst oder einfach einen Tippfehler hin. Oda hat sich schon mal vertaen wenn es um die Reihenfolge der Kinder geht. Ich glaube bei Pralin (der Frau von Aladdin) hatte er eine Zahl genommen die schon vergeben war. Das wurde nachträglich dann geändert wenn ich mich nicht irre. Ich denke so etwas wäre hier auch am ehesten denkbar.

Es gab anscheinend wirklich einen Fehler beim Übertragen von der Handschriftlichen in die gedruckte Version.
Flambé ist die 36. und nicht die 33. Tochter.
MS hat es auch schon geändert.

https://twitter.com/Eiichiro_Staff/status/952769448112357376

Fyrion
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 182
Kopfgeld Kopfgeld : 930564
Dabei seit Dabei seit : 01.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Mo 15 Jan - 15:52

   
@Tuwz schrieb:
@Tuwz schrieb:
Wenn das mit der 33 Tochter wirklich stimmt ist das wirklich komisch… Aber ich tendiere mehr zu einem Fehler entweder durch Oda selbst oder einfach einen Tippfehler hin. Oda hat sich schon mal vertaen wenn es um die Reihenfolge der Kinder geht. Ich glaube bei Pralin (der Frau von Aladdin) hatte er eine Zahl genommen die schon vergeben war. Das wurde nachträglich dann geändert wenn ich mich nicht irre. Ich denke so etwas wäre hier auch am ehesten denkbar.

Es gab anscheinend wirklich einen Fehler beim Übertragen von der Handschriftlichen in die gedruckte Version.
Flambé ist die 36. und nicht die 33. Tochter.
MS hat es auch schon geändert.

https://twitter.com/Eiichiro_Staff/status/952769448112357376

Ach schade ich hatte gehofft es stehe irgendein Geheimnis dahinter, warum sie die 33. Tochter ist, aber gut es sei ihm verziehen, jeder macht mal Fehler Smile Trotzdem bin ich nach wie vor der Meinung dass die Kinder alle nicht natürlich geboren sind so wie wir uns das vorstellen sondern es irgendwas mit ihrer TF zu tun hat ... Warten wir es einfach ab

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4270
Kopfgeld Kopfgeld : 2824912
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Di 16 Jan - 23:34

   
Interesanter Fakt zum Kapitel: Dies ist das 67te Kapitel des Whole Cake Island Arc, und mit diesem Kapitel hat der Arc den Skypia Arc an länge übertroffen und ist nun der bis jetzt zweitlängste Arc.

Ruffy vs Katakuri
Es fällt mir ehrlich gesagt immer schwerer zu glauben, dass Ruffy hier gewinnen soll. Gut, das fand ich von anfang an nicht sehr sinnvoll. Klar kann man sagen, dass Ruffy Cracker besiegt hat, aber Cracker ist ein komplett anderer Fall. Sowohl von der Stärke her und auch wie Ruffy ihn besiegt hat. Bis jetzt sieht es wirklich so aus, dass Ruffy mit voller Kraft gerade mal auf ein Unentschieden zusteuert. Dies wäre meiner Meinung nach eine vertragbare Situation. Ruffy würde sich beweisen und er wäre nicht viel zu stark dargestellt worden. Wie bereits von Tuwz erwähnt, einen "Rivalenstatus" hier zu erhalten wäre sicherlich auch nicht verkeht.

Flambe (und generell die Charlotte Familie)
Irgendwie mag ich ihr Design. Sie sieht ganz cool aus und ich das ständige kauen von Kaugummi rundet das ganze noch ab. Generell muss ich aber doch hier feststellen, dass Oda doch eher selten Jugendliche zeichnet. Auch vergleicht mal ihren Körper mit dem der nur einem Jahr älteren Rebecca, da ist schon ein Unterschied. Sie sieht etwas realistischer aus und vielleicht finde ich sie deswegen gut designt.
Was ich auch interessant finde: außer für Katakuri ist sie die Lieblingsschwester all ihrer älteren Brüder. Ist irgendwie schwer zu glauben, dass Perospero, Oven und Daifuku sie als sowas bezeichnen würden. Und bei zweigeschlechtlichen Zwillingen wie Mascarpone und Joscarpone ist das irgendwie komisch, wenn der männliche Bruder dann einfach eine andere Schwester auswählt.

Interesant finde ich auch dass wir jetzt nach und nach die Reihenfolge der Kinder von Big Mom herausfinden. Katakuri hat 38 jüngere Schwestern. Entweder sind Compote und die unbekannte zweite Tochter älter als Katakuri oder Lola wurde hier rausgerechnet von ihr.

@Tuwz schrieb:
Es gab anscheinend wirklich einen Fehler beim Übertragen von der Handschriftlichen in die gedruckte Version.
Flambé ist die 36. und nicht die 33. Tochter.

Wie ich mir schon dachte. Und ich dachte schon an dumme Szenarien wie dass Dreiaugen schneller altern oder dass sie, die 34te Tochter und Pudding Drillinge sind, aber nur letztere die Gene ihres Vater geerbt hat. Very Happy

@Tuwz schrieb:
Oda hat sich schon mal vertaen wenn es um die Reihenfolge der Kinder geht. Ich glaube bei Pralin (der Frau von Aladdin) hatte er eine Zahl genommen die schon vergeben war. Das wurde nachträglich dann geändert wenn ich mich nicht irre. Ich denke so etwas wäre hier auch am ehesten denkbar.
Nicht ganz: Praline wurde als 29te Tochter eingeführt, während Joscarpone erst in der FPS in Band 86 und dann in Kapitel 880 ebenfalls als 29te Tochter aufgeführt und Praline nachträglich in Band 87 zur 21ten Tochter geändert wurde. Hier hatte Oda wohl lieber Praline's Nummer nochmal geändert, sonst hätte er auch die Zahl vom 34ten Bruder wohl ändern müssen.

@Fyrion schrieb:
Trotzdem bin ich nach wie vor der Meinung dass die Kinder alle nicht natürlich geboren sind so wie wir uns das vorstellen sondern es irgendwas mit ihrer TF zu tun hat ... Warten wir es einfach ab
Wieso? Big Mum hat oft mehrere Kinder gleichzeitig auf die Welt gebracht:

Zwillinge - Chiffon und Lola sowie Mascarpone und Jocarpone
Drillinge - Katakuri, Oven und Daifuku
Fünflinge - Opera und seine Brüder
Zehnlinge - Unbekannt, vor 18 Jahren (Siehe FPS von Band 85)

Und dies sind nur die, die wir kennen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Perospero und Compote oder auch Cracker und Brulee den gleichen Vater haben. Sie hat 42 Jahre lang jährlich Kinder bekommen und hatte 43 Ex-Männer. Das passt doch perfekt zu einer natürlichen Schwangerschaft von 9 Monaten wenn sie rund 1, 2 Monate nach der Geburt wieder schwanger wurde.

Dass sie ihre Kinder mithilfe ihrer Teufelskraft bekommen hatte war zu Beginn des Arcs auch meine Vermutung, doch mittlerweile ist dies eher ausgeschlossen. Eben weil die Anzahl ihrer Ehemänner passt und auch aus der Szene mit Pound, in dem dieser nach der Geburt seiner Töchter abgeschossen wurde.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne

Fyrion
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 182
Kopfgeld Kopfgeld : 930564
Dabei seit Dabei seit : 01.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Mi 17 Jan - 10:10

   
@Hordy Jones schrieb:


@Fyrion schrieb:
Trotzdem bin ich nach wie vor der Meinung dass die Kinder alle nicht natürlich geboren sind so wie wir uns das vorstellen sondern es irgendwas mit ihrer TF zu tun hat ... Warten wir es einfach ab
Wieso? Big Mum hat oft mehrere Kinder gleichzeitig auf die Welt gebracht:

Zwillinge - Chiffon und Lola sowie Mascarpone und Jocarpone
Drillinge - Katakuri, Oven und Daifuku
Fünflinge - Opera und seine Brüder
Zehnlinge - Unbekannt, vor 18 Jahren (Siehe FPS von Band 85)

Und dies sind nur die, die wir kennen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Perospero und Compote oder auch Cracker und Brulee den gleichen Vater haben. Sie hat 42 Jahre lang jährlich Kinder bekommen und hatte 43 Ex-Männer. Das passt doch perfekt zu einer natürlichen Schwangerschaft von 9 Monaten wenn sie rund 1, 2 Monate nach der Geburt wieder schwanger wurde.

Dass sie ihre Kinder mithilfe ihrer Teufelskraft bekommen hatte war zu Beginn des Arcs auch meine Vermutung, doch mittlerweile ist dies eher ausgeschlossen. Eben weil die Anzahl ihrer Ehemänner passt und auch aus der Szene mit Pound, in dem dieser nach der Geburt seiner Töchter abgeschossen wurde.

Das beweist leider genau gar nichts sondern macht mich noch stutziger. Wir wissen ja, dass Oda sehr viel recherchiert und ab nem gewissen Alter ist eine Frau nun mal unfruchtbar (Wechseljahre/Menopause). Man kann es nur im hohen Alter künstlich erzeugen, indem man Eizellen einpflanzt . Und sie ist nun mal 70 (?) und hat kleine Kinder ... Auch die Rückblende mit Pound wirkte einfach viel zu steril als dass es eine natürliche Geburt sein konnte was auch die massive Anzahl an Mehrlingen erklärt. Wie gesagt sie nimmt die Seele des Mannes den sie politisch vermutlich braucht nimmt ihre eigene und produziert damit neues Leben und das in mehrfacher Ausführung. Anders kann man sich das logisch nicht erklären... Und so unrealistisch ist One Piece nicht mal abgesehen von Aces Geburt ... War ein bisschen sehr übertreiben ...

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 233
Kopfgeld Kopfgeld : 731920
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Mi 17 Jan - 23:46

   
@Tuwz Danke für die News, dass erklärt einiges.

@Fyrion schrieb:
Das beweist leider genau gar nichts sondern macht mich noch stutziger. Wir wissen ja, dass Oda sehr viel recherchiert und ab nem gewissen Alter ist eine Frau nun mal unfruchtbar (Wechseljahre/Menopause). Man kann es nur im hohen Alter künstlich erzeugen, indem man Eizellen einpflanzt . Und sie ist nun mal 70 (?) und hat kleine Kinder ... Auch die Rückblende mit Pound wirkte einfach viel zu steril als dass es eine natürliche Geburt sein konnte was auch die massive Anzahl an Mehrlingen erklärt. Wie gesagt sie nimmt die Seele des Mannes den sie politisch vermutlich braucht nimmt ihre eigene und produziert damit neues Leben und das in mehrfacher Ausführung. Anders kann man sich das logisch nicht erklären... Und so unrealistisch ist One Piece nicht mal abgesehen von Aces Geburt ... War ein bisschen sehr übertreiben ...

Also ich habe ja auch die Vermutung angstellt, als wir noch nicht über Flambles Alter aufgeklärt wurden, dass die Geburte irgendwie mit ihrer TF manipuliert. Allerdings auf die von dir genannte Art und Weiste kann ich sie mir nicht vorstellen.

Dann wären die Väter, doch erst Recht unnötig. Warum sollte Pound so starke Vaterschaftsgefühle für seine Töchter haben, wenn es doch am Ende nur aus TF gebastelte Wesen sind? Warum sollten Pound und die anderen als Ehemänner bezeichnet werden, wenn sie doch einfach random dudes Seelen entnehmen kann? Oh seht her, du siehst stark aus oder hey du scheinst nützlich zu sein usw...so wäre eine Hochzeit, oder die Bezeichnung (Ex-)Männer unnötig.

Außerdem würde es sicherlich den Rahmen Seelenfrucht sprengen, Menschen zu erschaffen. Es wurde ja schon Anfang der WCI klar gestellt, sie kann die Seelen in Tiere und leblose Objekte einpflanzen. Menschen wurden vornherein ausgeschlossen. Wir wissen ja auch nicht ob sie ihre Leben durch die Seelen verlängern kann. Vermutlich nicht. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass sie mehrlinge erschaffen kann in dem sie Spermien Seelen einsetzt?! Dadurch wäre es schonmal kein Zufall. Oder den Babys Seelen entnimmt oder verlangsamt, damit sie die Zeitpunkt festlegen. Sowas könnte ich mir vorstellen. Aber direkt aus Seelen Babys zu machen finde ich bisschen krass. Weil Seelen in der Regel ja auch nicht als Materielles handgehabt wird, könnte sie direkt aus Seelen nichts materielles wie Menschen erschaffen. Anders als Seelen kann man die Menschen ja in der Regel anfassen. So oder ähnlich wird es in den meisten Storys handgehabt. Siehe Brook, in Seelenform kann er durch Wände fliegen.

Aber falls du irgendwelche Ideen oder Hinweise hast, kannst du gerne Teilen oder mich korrigieren, wenn ich falsch liege.
Aber die lauten Mehrlinge sind schon stark verdächtig, da stimme ich zu.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4270
Kopfgeld Kopfgeld : 2824912
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Do 18 Jan - 1:06

   
@Fyrion schrieb:
Das beweist leider genau gar nichts sondern macht mich noch stutziger. Wir wissen ja, dass Oda sehr viel recherchiert und ab nem gewissen Alter ist eine Frau nun mal unfruchtbar (Wechseljahre/Menopause). Man kann es nur im hohen Alter künstlich erzeugen, indem man Eizellen einpflanzt . Und sie ist nun mal 70 (?) und hat kleine Kinder ... Auch die Rückblende mit Pound wirkte einfach viel zu steril als dass es eine natürliche Geburt sein konnte was auch die massive Anzahl an Mehrlingen erklärt. Wie gesagt sie nimmt die Seele des Mannes den sie politisch vermutlich braucht nimmt ihre eigene und produziert damit neues Leben und das in mehrfacher Ausführung. Anders kann man sich das logisch nicht erklären... Und so unrealistisch ist One Piece nicht mal abgesehen von Aces Geburt ... War ein bisschen sehr übertreiben ...

Also Big Mom ist derzeit 68 Jahre alt und hat 42 Jahre lang Kinder bekommen. Katakuri ist 48 Jahre alt und davon können wir ausgehen, dass Persopero und Compote wohl mindestens 49 Jahre alt sind. Damit wären ihre jüngsten Kinder 7 Jahre alt, und deutlich jünger sah keines der Kinder in Kapitel 845 aus. Natürlich stimmt es, mit 60/61 Jahren werden die wenigsten Frauen noch schwanger. Fälle gibt es, aber im Regelfall schließt die Natur eine Schwangerschaft in dem Alter aus.
Generell sehe ich nicht, dass hier eine gewisse Absicht von Oda ist. Sollte die Frage mal in einer FPS vorkommen, könnte ich mir vorstellen dass Oda damit antwortet, dass Big Mom einfach "jung geblieben" ist. Da sie aber seit 6/7 Jahren keine Kinder bekommt, kann man vielleicht davon ausgesehen dass ihre Menopause später erfolgte, wenn man es auf diesen Weg erklären will.

@LightningDragonKnight schrieb:
Dann wären die Väter, doch erst Recht unnötig. Warum sollte Pound so starke Vaterschaftsgefühle für seine Töchter haben, wenn es doch am Ende nur aus TF gebastelte Wesen sind? Warum sollten Pound und die anderen als Ehemänner bezeichnet werden, wenn sie doch einfach random dudes Seelen entnehmen kann? Oh seht her, du siehst stark aus oder hey du scheinst nützlich zu sein usw...so wäre eine Hochzeit, oder die Bezeichnung (Ex-)Männer unnötig.

Ich habe nicht ganz verstanden, was Fyrion damit meinte, aber das bloße erschaffen von Kindern durch die Teufelskraft wird er wohl nicht meinen. Wie würde man dann die ganzen Mischlingskinder wie Praline, Smoothie, Pudding usw. erklären? Irgendwo müssen ja die entsprechenden Gene her kommen. Nein, Big Mum heiratet ihre Ehemänner lediglich zum zeugen von Kindern. Ob sie da gewisse Ansprüche erhebt, außer eben keine Riese, kann man nicht direkt sagen. Gerade die Szene mit Pound sowie seine Bindung zu seinen Töchtern spricht da eine andere Sprache. Wenn er von Big Mom gesprochen hat, sagte er immer Linlin. Dies spricht für mich eindeutig dafür, dass er sich wirklich erhofft hat mit ihr eine Familie zu gründen und gewisse Gefühle für sie hatte. Dafür müsste eine Vorfreude auf die Kinder auch schon dagewesen sein. Wenn wirklich von Anfang an wirklich nur als SamenSeelenspender diente, wäre dies warscheinlich nicht so sehr der Fall.
Was auch ein wenig gegen die bewusste Beeinflußung durch ihre Teufelskraft spricht ist Pudding. Okay, sagen wir die Mehrlingskinder lassen sich damit erklären, dass sie sich durch ihre Teufelskraft "fruchtbarer" macht. Warum ist Pudding dann anscheind ein Einzelkind (also von der Geburt her)? Wenn ihre Abstammung so wichtig ist, warum hat sie dann nur ein Dreiauge und dafür von anderen Vätern mehrere Kinder?

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne

Fyrion
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 182
Kopfgeld Kopfgeld : 930564
Dabei seit Dabei seit : 01.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Do 18 Jan - 12:11

   
@Hordy Jones schrieb:
@Fyrion schrieb:
Das beweist leider genau gar nichts sondern macht mich noch stutziger. Wir wissen ja, dass Oda sehr viel recherchiert und ab nem gewissen Alter ist eine Frau nun mal unfruchtbar (Wechseljahre/Menopause). Man kann es nur im hohen Alter künstlich erzeugen, indem man Eizellen einpflanzt . Und sie ist nun mal 70 (?) und hat kleine Kinder ... Auch die Rückblende mit Pound wirkte einfach viel zu steril als dass es eine natürliche Geburt sein konnte was auch die massive Anzahl an Mehrlingen erklärt. Wie gesagt sie nimmt die Seele des Mannes den sie politisch vermutlich braucht nimmt ihre eigene und produziert damit neues Leben und das in mehrfacher Ausführung. Anders kann man sich das logisch nicht erklären... Und so unrealistisch ist One Piece nicht mal abgesehen von Aces Geburt ... War ein bisschen sehr übertreiben ...

Also Big Mom ist derzeit 68 Jahre alt und hat 42 Jahre lang Kinder bekommen. Katakuri ist 48 Jahre alt und davon können wir ausgehen, dass Persopero und Compote wohl mindestens 49 Jahre alt sind. Damit wären ihre jüngsten Kinder 7 Jahre alt, und deutlich jünger sah keines der Kinder in Kapitel 845 aus. Natürlich stimmt es, mit 60/61 Jahren werden die wenigsten Frauen noch schwanger. Fälle gibt es, aber im Regelfall schließt die Natur eine Schwangerschaft in dem Alter aus.
Generell sehe ich nicht, dass hier eine gewisse Absicht von Oda ist. Sollte die Frage mal in einer FPS vorkommen, könnte ich mir vorstellen dass Oda damit antwortet, dass Big Mom einfach "jung geblieben" ist. Da sie aber seit 6/7 Jahren keine Kinder bekommt, kann man vielleicht davon ausgesehen dass ihre Menopause später erfolgte, wenn man es auf diesen Weg erklären will.

@LightningDragonKnight schrieb:
Dann wären die Väter, doch erst Recht unnötig. Warum sollte Pound so starke Vaterschaftsgefühle für seine Töchter haben, wenn es doch am Ende nur aus TF gebastelte Wesen sind? Warum sollten Pound und die anderen als Ehemänner bezeichnet werden, wenn sie doch einfach random dudes Seelen entnehmen kann? Oh seht her, du siehst stark aus oder hey du scheinst nützlich zu sein usw...so wäre eine Hochzeit, oder die Bezeichnung (Ex-)Männer unnötig.

Ich habe nicht ganz verstanden, was Fyrion damit meinte, aber das bloße erschaffen von Kindern durch die Teufelskraft wird er wohl nicht meinen. Wie würde man dann die ganzen Mischlingskinder wie Praline, Smoothie, Pudding usw. erklären? Irgendwo müssen ja die entsprechenden Gene her kommen. Nein, Big Mum heiratet ihre Ehemänner lediglich zum zeugen von Kindern. Ob sie da gewisse Ansprüche erhebt, außer eben keine Riese, kann man nicht direkt sagen. Gerade die Szene mit Pound sowie seine Bindung zu seinen Töchtern spricht da eine andere Sprache. Wenn er von Big Mom gesprochen hat, sagte er immer Linlin. Dies spricht für mich eindeutig dafür, dass er sich wirklich erhofft hat mit ihr eine Familie zu gründen und gewisse Gefühle für sie hatte. Dafür müsste eine Vorfreude auf die Kinder auch schon dagewesen sein. Wenn wirklich von Anfang an wirklich nur als SamenSeelenspender diente, wäre dies warscheinlich nicht so sehr der Fall.
Was auch ein wenig gegen die bewusste Beeinflußung durch ihre Teufelskraft spricht ist Pudding. Okay, sagen wir die Mehrlingskinder lassen sich damit erklären, dass sie sich durch ihre Teufelskraft "fruchtbarer" macht. Warum ist Pudding dann anscheind ein Einzelkind (also von der Geburt her)? Wenn ihre Abstammung so wichtig ist, warum hat sie dann nur ein Dreiauge und dafür von anderen Vätern mehrere Kinder?

Die Väter scheinen ja auch der Ansicht nach von BM unnötig zu sein und dienten nur als Mittel zum Zweck (siehe Pound). Er ist vermutlich so wie Lola völlig simpel gestrickt und hatte die Hochzeit mega ernst genommen und beim "Nachwuchs erzeugen" zu viel Gefühle investiert. Da frage ich euch , wo sind denn die anderen Väter wenn die Kinder doch natürlich auf die Welt kamen ? Ihr wollt mir doch nicht ernsthaft erzählen, dass die anderen gefühllose Steine sind die sich ein Dreck um ihre Kinder kümmern? Das lässt für mich den Schluss zu dass die Kinder eher künstlich erzeugt sind. Ob BM sie persönlich ausgetragen hat oder es anders funktioniert kann man nur spekulieren. Wenn man sich mit künstlicher Befruchtung ein bisschen beschäftigt wird einem auch auffallen dass die Tendenz hoch ist Mehrlinge zu bekommen was auch dafür spricht dass es künstlich erzeugt ist .

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

avatar

Beiträge Beiträge : 1149
Kopfgeld Kopfgeld : 2214247
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Sa 20 Jan - 3:03

   

Ihr macht Euch viel zu viele Gedanken. Zwar versucht Oda sich schon an die Gesetze der Natur zu halten, das gilt maximal für normale Menschen im OP Universum. Aces Mutter hat die Geburt auf 20 Monate verzögert. Das ist genauso unsinnig wie Teufelsfrüchte oder eine Himmelsinsel. Ich sehe kein Problem darin, das BM auch noch mit 70 Kinder gebären kann. Sie ist schliesslich kein normaler Mensch und mal ganz davon abgesehen werden Riesen auch deutlich älter. Also sollte das Thema Nachwuchs noch nicht abgeschlossen sein.

Whitebeard01
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

avatar

Beiträge Beiträge : 1441
Kopfgeld Kopfgeld : 1832356
Dabei seit Dabei seit : 23.10.12
Ort Ort : Die neue Welt

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   So 21 Jan - 0:01

   
Ich denke im Anime wird dann die Gabel Szene zensiert werden.

Flambe
Hat sicher eine TF gegessen und deshalb beim Bauch so dick weil es vielleicht eine Ballon Frucht ist und sie dadurch schwebt. Oder es ist eine Kaugummi Frucht. Schwertkämpferin ist sie auch wäre eine gute Gegnerin für Zorro.

Ruffy kämpft weiter und weiter steckt Schäden ein und sein Gegner ist noch so fit. Das Ruffy auch noch wie Katakuri in die Zukunft sehen kann bringt Ruffy ein bar Vorteile auch wenn es sein Gegner auch beherrscht.

Die Torte ist auch fertig und Pudding böse Seite ist auch wieder da. Die Torte wird dann im nächsten Kapitel Big Mum zum Essen überreicht.

Fyrion
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 182
Kopfgeld Kopfgeld : 930564
Dabei seit Dabei seit : 01.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   So 21 Jan - 14:02

   
@Nightwulf schrieb:
Ihr macht Euch viel zu viele Gedanken. Zwar versucht Oda sich schon an die Gesetze der Natur zu halten, das gilt maximal für normale Menschen im OP Universum. Aces Mutter hat die Geburt auf 20 Monate verzögert. Das ist genauso unsinnig wie Teufelsfrüchte oder eine Himmelsinsel. Ich sehe kein Problem darin, das BM auch noch mit 70 Kinder gebären kann. Sie ist schliesslich kein normaler Mensch und mal ganz davon abgesehen werden Riesen auch deutlich älter. Also sollte das Thema Nachwuchs noch nicht abgeschlossen sein.

Sorry aber das ist ein Totschlagargument. So funktionieren halt Diskussionen. Jeder hat verschiedene Meinungen und man diskutiert darüber. Ihr wollt hier Aktivität, zerstört aber immer die Diskussionen. Aces Mutter hat ja ihre Quittung für die 20 Monate Schwangerschaft bekommen, in dem sie daran gestorben ist. Doch 40 Kinder zu gebären, ohne davon irgendwelche Nachteile zu haben ist selbst für OP Verhältnisse zu krass und ich bin der Überzeugung, da steckt ein Trick dahinter. Ist mir dann auch egal ob ich mich irre, aber ich bin überzeugt von meiner Theorie. Das meinte ich damals btw mit fehlendem Diskussionsklima. Eine Meinung wird von zwei bis drei Leuten aufgestempelt und wer dagegen verstößt wird sofort niedergeredet. So schafft man keine Diskussionsaktivität ...

D.erFuchs
Fuchskönig
Fuchskönig

avatar

Beiträge Beiträge : 827
Kopfgeld Kopfgeld : 922943
Dabei seit Dabei seit : 27.01.15
Ort Ort : Ostwestfalen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   So 21 Jan - 19:47

   
@Fyrion schrieb:
Ihr wollt hier Aktivität, zerstört aber immer die Diskussionen
Ähm wieso eigentlich ihr? Du bist doch genauso ein Teil des Forums. Und willst auch mehr Aktivität oder nicht? Ich versteh nicht wirklich warum du nun so beleidigt bist, wenn man nen relativ uninteressantes Thema nimmt und dazu eine Theorie mit eher schwachen Argumenten aufstellt, sollte man halt nicht zu viel Hoffnung haben, damit jemanden zu überzeugen, finde ich.
@Fyrion schrieb:
Doch 40 Kinder zu gebären, ohne davon irgendwelche Nachteile zu haben ist selbst für OP Verhältnisse zu krass und ich bin der Überzeugung, da steckt ein Trick dahinter.  
Also erstmal sind die 40 Kinder nicht alle auf einmal aus ihr heraus gehüpft, also 40 Kinder nacheinander zur Welt zu bringen ist schon beeindruckend, aber nicht so krass wie mit einer TF einfach Menschen enstehen zu lassen. Wenn BM sowas könnte wäre sie im Grunde ne Art Gott und völlig overpowered.
Ich hab übrigens mal google bemüht und herausgefunden das die älteste schwangere angeblich eine 101 Jahre alte Italienerin ist, danach kommt eine 70 jährige Inderin, also wenn es in der Realität möglich ist mit über 70 noch schwanger zu werden, warum soll das in nen Manga nicht möglich sein?

beste Grüße Fuchs

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

avatar

Beiträge Beiträge : 1149
Kopfgeld Kopfgeld : 2214247
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Mo 22 Jan - 0:31

   
@Fyrion schrieb:
@Nightwulf schrieb:
Ihr macht Euch viel zu viele Gedanken. Zwar versucht Oda sich schon an die Gesetze der Natur zu halten, das gilt maximal für normale Menschen im OP Universum. Aces Mutter hat die Geburt auf 20 Monate verzögert. Das ist genauso unsinnig wie Teufelsfrüchte oder eine Himmelsinsel. Ich sehe kein Problem darin, das BM auch noch mit 70 Kinder gebären kann. Sie ist schliesslich kein normaler Mensch und mal ganz davon abgesehen werden Riesen auch deutlich älter. Also sollte das Thema Nachwuchs noch nicht abgeschlossen sein.

Sorry aber das ist ein Totschlagargument. So funktionieren halt Diskussionen. Jeder hat verschiedene Meinungen und man diskutiert darüber. Ihr wollt hier Aktivität, zerstört aber immer die Diskussionen. Aces Mutter hat ja ihre Quittung für die 20 Monate Schwangerschaft bekommen, in dem sie daran gestorben ist. Doch 40 Kinder zu gebären, ohne davon irgendwelche Nachteile zu haben ist selbst für OP Verhältnisse zu krass und ich bin der Überzeugung, da steckt ein Trick dahinter. Ist mir dann auch egal ob ich mich irre, aber ich bin überzeugt von meiner Theorie. Das meinte ich damals btw mit fehlendem Diskussionsklima. Eine Meinung wird von zwei bis drei Leuten aufgestempelt und wer dagegen verstößt wird sofort niedergeredet. So schafft man keine Diskussionsaktivität ...      
Ich habe Dich überhaupt nicht negativ angegriffen und wenn man diskutieren möchte, dann sollte man auch selber Kritik fähig sein. Die Diskussion findet im OP Universum statt und nicht in der Realität. Um mal bei den 40 Kindern zum bleiben, dann sag mir mal bitte wie alt Riesen werden und bis wann Riesen Kinder gebären können? Zudem ist BM selbst für OP Verhältnisse ein Sonderfall. Gab in Amerika eine Frau die Achtlinge zur Welt gebracht hat, also was soll's.

Fyrion
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 182
Kopfgeld Kopfgeld : 930564
Dabei seit Dabei seit : 01.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Mo 22 Jan - 8:08

   
@Nightwulf schrieb:
@Fyrion schrieb:
@Nightwulf schrieb:
Ihr macht Euch viel zu viele Gedanken. Zwar versucht Oda sich schon an die Gesetze der Natur zu halten, das gilt maximal für normale Menschen im OP Universum. Aces Mutter hat die Geburt auf 20 Monate verzögert. Das ist genauso unsinnig wie Teufelsfrüchte oder eine Himmelsinsel. Ich sehe kein Problem darin, das BM auch noch mit 70 Kinder gebären kann. Sie ist schliesslich kein normaler Mensch und mal ganz davon abgesehen werden Riesen auch deutlich älter. Also sollte das Thema Nachwuchs noch nicht abgeschlossen sein.

Sorry aber das ist ein Totschlagargument. So funktionieren halt Diskussionen. Jeder hat verschiedene Meinungen und man diskutiert darüber. Ihr wollt hier Aktivität, zerstört aber immer die Diskussionen. Aces Mutter hat ja ihre Quittung für die 20 Monate Schwangerschaft bekommen, in dem sie daran gestorben ist. Doch 40 Kinder zu gebären, ohne davon irgendwelche Nachteile zu haben ist selbst für OP Verhältnisse zu krass und ich bin der Überzeugung, da steckt ein Trick dahinter. Ist mir dann auch egal ob ich mich irre, aber ich bin überzeugt von meiner Theorie. Das meinte ich damals btw mit fehlendem Diskussionsklima. Eine Meinung wird von zwei bis drei Leuten aufgestempelt und wer dagegen verstößt wird sofort niedergeredet. So schafft man keine Diskussionsaktivität ...      
Ich habe Dich überhaupt nicht negativ angegriffen und wenn man diskutieren möchte, dann sollte man auch selber Kritik fähig sein. Die Diskussion findet im OP Universum statt und nicht in der Realität. Um mal bei den 40 Kindern zum bleiben, dann sag mir mal bitte wie alt Riesen werden und bis wann Riesen Kinder gebären können? Zudem ist BM selbst für OP Verhältnisse ein Sonderfall. Gab in Amerika eine Frau die Achtlinge zur Welt gebracht hat, also was soll's.

Ja aber diese hat sich künstlich befruchten lassen, hatte vorher schon Siebenlinge (auch künstlich befruchtet ) und hat es nur für den medialen Rummel gemacht... Es gab auch eine 64 Jährige in Deutschland die Mehrlinge bekommen hat . Hat sich im Ausland künstlich befruchten lassen. Merkst du die Tendenz? Mehrlinge in so hohem Ausmaß sind selten natürlich.. Natürlich ist OP fiktiv
aber bei solchen Sachen bleibt Oda eigentlich immer real.

Ich lese grad sehr viel Emotion zwischen den Zeilen... Du scheinst dich persönlich angegriffen zu fühlen. Es war lediglich eine Feststellung von mir, die ja nicht stimmen muss, aber anstatt sachlich zu bleiben, greifst du mich sofort an...

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

avatar

Beiträge Beiträge : 1149
Kopfgeld Kopfgeld : 2214247
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Mo 22 Jan - 20:45

   

@Fyrion
Du scheinst wirklich eine Leseschwäche zu haben. In welchen Satz werde ich emotional? In welchen Satz greife ich Dich persönlich an? Ich habe lediglich Deinen Punkt genommen indem Du den Leuten vor hältst Diskussionen zu ersticken und genau das machst Du ja selbst. Du kannst natürlich versuchen alles realistisch zu betrachten was in einigen Belangen ja auch Sinn macht. Aber BM wiegt wahrscheinlich das 50ig fache einer normalen Frau und Riesen werden auch 200 Jahre alt wenn ich mich recht erinnere. Also musst Du auch solche Dinge berücksichtigen. 5 Kinder von der Größe eines Katakuri würden BM körperlich überhaupt nicht belasten obwohl eine Frau mit Zwillingen normaler Größe schon ein Risiko hat. Also würde ich eine normale Geburt bzw. Zeugung auch nicht ausschliessen. Klar könnte auch alles künstlich gezeugt sein, würde aber irgendwie der Rückblende von Pound und BM widersprechen.

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 233
Kopfgeld Kopfgeld : 731920
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Di 23 Jan - 2:26

   
@Nightwulf schrieb:
Also würde ich eine normale Geburt bzw. Zeugung auch nicht ausschliessen. Klar könnte auch alles künstlich gezeugt sein, würde aber irgendwie der Rückblende von Pound und BM widersprechen.

Absolut. BM ist der Kind von normalen Menschen, haben wir ganz am Anfang gesehen. Jedoch wurde sie ausgesetzt, weil sie eben abartig war. Sie war als Kind stärker als Riesen und damit eigentlich keine echte Riese. Ich könnte mir vorstellen, dass sie selbst ein Versuchskaninchen war.

Wie schon auch erwähnt kann ich mir vorstellen, dass sie mit ihrer TF Geburten manipulieren kann. Aber Menschen erschaffen würde ihre Rahmen komplett sprengen.

1. Sie könnte von jedem Gegnger z.B. Kaido auch ein Kind zeugen.
2. Wären die Ehemänner komplett überflüssig.

Daher denke ich nicht, dass sie Kinder erschaffen kann. Außerdem würde die "Bündnis" mit der Germa ja komplett umsonst sein. Wozu braucht sie dann ihre Technologie? Wenn sie schon selbst ein Art Germa ähnliche Reproduktionstechnologie verfügen würde?

Die Ehemänner sind in der Teil der Erzählung sehr wahrhscheinlich unwichtig. Ein Musterbeispiel ist ja Pound. Er wurde höchstens toleriert. Also was ist mit den restlichen? Entweder sind sie über alle Berge oder leben ruhig weiter. Eventuell wurden sie auch getötet. Sie spielen einfach keine Rolle. Warum hat BM dann so viele mehrlinge?

Vermutlich wolltte Oda beim Design der Kinder Zeit/Arbeit sparen. Mehrlinge sehen meistens ähnlich aus und spart etwas Zeit. Ich meine wir haben noch nicht alle Kinder gesehen. Auch die 2. Kommandantin haben wir noch nicht in Aktion gesehen. Dadurch kann man ableiten, dass zumindest für den aktuellen Arc die meisten keine große Rolle spielen. Was sie ja auch bisher nicht taten. Daher würde ich jetzt erstmal keine große oder tiefere Bedeutung hineindeuten.

Germa selbst wäre für BM ein Upgrade, da sie mit den Rüstungen ihre Einheiten stärken könnte und durch die Klone sie auch vergrößern. Eventuell wäre auch BM ein Stück näher an der Erschaffung der Riesen.

Was mir aufgefallen ist, Ceaser Clown ist komplett aus der Bildfläche verschwunden. Ich frage mich ob er auch an etwas tüftelt. Vielleicht hat die Germa ja eine Interesse an Ceaser. Glaubt ihr, dass die Germa versucht BM zu töten? Eventuell sogar von Ruffy aufgehalten wird? Ich meine sie wird vermutlich durch Sanjis Kuchen geschwächt werden. Somit wäre sie potenziell leichteres Opfer für die Germa/Bege/Ceaser. Eventuell sehen wir von allen 3 ein Angriffsversuch.

Fyrion
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 182
Kopfgeld Kopfgeld : 930564
Dabei seit Dabei seit : 01.08.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Di 23 Jan - 10:11

   
@Nightwulf schrieb:
@Fyrion
IHR macht EUCH viel zu viele Gedanken.

DU scheinst wirklich eine Leseschwäche zu haben. .

Und wieder wirst du persönlich ... Ich habe keine LRS sondern habe nachweislich in der Grundschule nur Einsen und Zweien in Lesen und Schreiben gehabt. Ich könnte jetzt kontern, dass du vermutlich eine Persönlichkeitsstörung hast, wenn du noch nicht mal mitbekommst, was ein persönlicher Angriff ist und was nicht.

Aber lassen wir das Off Topic sein. Ich wollte nur damit argumentieren, dass eine Diskussion nun mal daraus besteht sich möglichst viele verschiedene Gedanken zu machen und die gegeneinander aufzuwiegen.

@LightningDragonKnight schrieb:


1. Sie könnte von jedem Gegnger z.B. Kaido auch ein Kind zeugen.
2. Wären die Ehemänner komplett überflüssig.


Zu 1. Sie braucht ja die Seele des Mannes und die kommt nur zum Vorschein wenn er Angst vor ihr hat. Das schließt Kaido daher aus außerdem müsste sie ja erstmal in seine Nähe kommen...

Zu 2. Sind sie halt nicht, weil sie dessen Seele braucht.

Ich habe halt die Theorie um die Funktion ihrer Frucht gesponnen. Warum sollte sie nur Gegenstände beseelen können ? Sie könnte ja mit den Seelen auch Leben erschaffen und sie will halt die Technologie der Germa weil 1. es damit vermutlich noch schneller geht und 2. emotionslose Soldaten erschaffen werden

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

avatar

Beiträge Beiträge : 1149
Kopfgeld Kopfgeld : 2214247
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich   Di 23 Jan - 10:45

   
Fyrion, Du brauchst Dich nicht zu rechtfertigen. Du hast bestimmt viele Einzer und Zweien. Persönlich werden und persönlich Ansprechen sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Und da Dir Diskussionen scheinbar wichtig sind, wundert es mich dass Du auf meine Argumente nicht eingehst die Hand und Fuß haben. Ich war übrigens nie Offtopic außer mit diesen Post.

@Lightning
Kann durchaus sein. Sanji und seine Brüder sind ja auch Versuchskaninchen und Vierlinge. Aber ob BM das auch im großen Stil gemacht hat?



Zuletzt von Nightwulf am Mi 24 Jan - 13:40 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 891: Sie glauben an mich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden