Anmelden
Login
 Teilen | 

Wie fandest du das Kapitel?
Sehr gut
18%
 18% [ 3 ]
Gutes Kapitel
35%
 35% [ 6 ]
Mittelmäßig
12%
 12% [ 2 ]
Naja nicht soo schlecht
12%
 12% [ 2 ]
Einfach schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Fast schon unlesbar
0%
 0% [ 0 ]
Endlich ist der Arc vorbei^^
23%
 23% [ 4 ]
Stimmen insgesamt : 17
 

AutorNachricht
D.erFuchs
Fuchskönig
Fuchskönig

avatar

Beiträge Beiträge : 827
Kopfgeld Kopfgeld : 923543
Dabei seit Dabei seit : 27.01.15
Ort Ort : Ostwestfalen

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 902: End Roll   Fr 20 Apr - 9:30

   
Das Kapitel ist online, also viel Spaß beim diskutieren und lesen.

Galikor
Kabinenjunge
Kabinenjunge

avatar

Beiträge Beiträge : 12
Kopfgeld Kopfgeld : 385501
Dabei seit Dabei seit : 17.07.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   Fr 20 Apr - 11:17

   
Ja nun ist es also vorbei.

Eine nicht beantwortete Liebe, ein gesättigter Kapitän, ein riesiger Cliffhänger bleibt zurück.

Was soll man nun sagen... Viele vergeudete Panels von einer Torte die innerhalb von einer Folge verspeist wurde und nicht wirklich Auswirkungen hatte. Tolle Kämpfe und Emotionen.

Ein Kapitän (Ruffy) der sich im Kampf weiter entwickelt hat und weiter von sich Reden (Journalisten) macht.

Eine halbe Crew (Nami Kampf gegen Cracker und die Blitzwolken, Brook und das Stehlen des Pornyglyphen, Chopper... was hat Chopper eigentlich geleistet? Achja. Er heilt die Wunden von Ruffy) mit tollen Momenten.

Eine Familiengeschichte zwischen Sanji und seinen Geschwistern und "Vater". Soll dieser Auftritt jetzt das große Jahr von Sanji gewesen sein oder sollte er kämpferisch auf Wano Kuni zum Einsatz kommen? Oder belässt es Oda wirklich bei dieser grandiosen Torte?

Am Ende die Deutung das Sanji sinnbildlich einen anderen "Vater" (oder falsche Übersetzung) hat?

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 233
Kopfgeld Kopfgeld : 732520
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   Fr 20 Apr - 15:34

   
Also endlich ist es vorbei! Da freue ich mich tierisch drauf. Doch war das Chapter nicht schlecht. Die Art wie der Chapter aufgebaut ist, war wirklich sehr schön. Vor allem nochmal einiges review zu sehen, Puddings Perspektive, Kata und Brulees Vergangenheit.

Doch bleibt es dabei, soviel Zeit für die Torte verschwendet un die Wirkung der Torte war dafür wirklich entäuschend. Wäre sie doch länger liegen geblieben oder in ihrer Traumwelt gefangen. Wäre es besser gewesen.

Der Cliffhanger ist natürlich krass, ich denke nicht mehr, dass wir sehen werden, wie es ausgehen wird, sondern irgendwann mal ein Charakter das erklären wird, also kurz review passieren lassen.
Judge wird vermutlich nicht überleben, da er vorher die Hosen voll hatte.
Die Kinder sollten eigentlich überleben, da sie ja keine Emotionen zeigen, empfinden können. Daher gehe ich davon aus, dass sie kein Angst vor ihr haben, sie saßen schließlich auch entspannt rum.

Die Fischmenschen sind umso interessanter, sind die ängstlich oder ähnlich wie Jimbei zuvor, bereit zu sterben, so dass sie nicht wirklich Angst vor Big Mom haben, weil sie schon abgeschlossen haben. Das könnte denen eine Möglichkeit bieten zu entkommen, oder eben nicht. Ob Jimbei wegen seiner Crew Angst hat, er ist schließlich irgendwie noch ein Kapitän, die frage ist wie es genau mit der Angst funktioniert, muss der Angst vor dem Tod sein oder vor BM persönlich.

Bege sehen wir gar nicht mehr, thoeretisch könnte er entkommen. Ceaser könnte auch entkommen, aber könnte genauso sein, dass er da mit einer Massenvernichtungswaffe oder so ähnlich ein Moment verschafft, damit alle entkommen, oder er ist über alle Berge, und sehen einige von ihnen als Homie, falls es wirklich zurück nach WCI geht.

Selbst wenn sie "Life or death" überleben, dürften sie trotzdem sterben, sie sind umzingelt. Also festgenommen, gefoltert oder getötet zu werden, sollte in dem Sinne eigentlich ziemlich sicher sein.

Ich freue mich tierisch auf Wano, vorher noch Riverie und die Zeitungsartikel und was in der Welt so geschieht.

Diei Strohhüte sind dann am Ende aber unreallistisch leicht entkommen nicht? Plötzlich waren sie weg. Kein Cour de Burst oder sonst was. Irgendwie auch Schade, dass von so vielen Schiffen keiner wirklich in der lage ist sie zu verfolgen. Schießlich sind die richtig angeschlagen. Das finde ich dann doch ein wenig unreallistisch. Was hindert BM persönlich ihren Territorium zu verlassen? Sie kann fliegen, also sollte sie schneller sein. Naja wie auch immer, es ist VORBEI!!!

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

avatar

Beiträge Beiträge : 1649
Kopfgeld Kopfgeld : 2625730
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   Fr 20 Apr - 17:15

   

Ruffy in Midoriya Style gefällt mir persönlich sehr. Ich finde ihm steht das Outfit. Auch hat Ruffy soweit ich mich richtig erinnere noch nie ein grünes Outfit getragen, von daher ist es ungewohnt und doch sehr cool. Schade, dass Midoriya das Outfit von Taiga Kagami trägt. Hätte es cooler gefunden, wenn er Ruffys Outfit tragen würde. Ist aber auch nicht so wild.

Das Kapitel war jetzt nichts spektakuläres, doch trotzdem hat es mir eigentlich gefallen.

Sanji
Schön, abschließende Worte von ihm zu lesen. Carrot ist echt süß in dieser Situation mit Sanji umgegangen. Allgemein mag ich es viel lieber von ihr solche Momente zu lesen, anstatt krampfhaft lustig zu wirken, denn das ist Carrot in meinen Augen einfach nicht. Der kleine Dialog hat sich gut gelesen und gab noch ein bisschen mehr impact für Sanji. Er muss sich echt dreckig fühlen. Gerade weil er ein emotional denkender Mensch ist, fühlt er sich für den ganzen Arc lang verantwortlich. Wie es scheint kommt er aber wohl gut darüber weg.

Pudding
Die arme tut mir echt leid. Anfangs war mir Pudding noch nicht so sympathisch, doch hat sich mit der Zeit zu einem tollen Charakter entwickelt. Ihre Schüchternheit gegenüber Sanji fand ich recht niedlich und der Abschied wurde in diesem Kapitel umso schmerzlicher vorgestellt. Da hat Pudding nochmal richtig bei mir gepunktet. Allgemein finde ich es immer besonders traurig Mädchen oder Frauen weinen zu sehen. Gerade wenn sie so süß wie Pudding sind, dann ist es wirklich herzzerreißend.
Was mich jedoch stört ist, dass Pudding wirklich nur die Gedanken von Sanji gelöscht hat. Wieso kein Kuss? Das wäre doch sowas von passend gewesen. Beide hätten es gewollt und bei einer Hochzeit ist es nun mal Tradition dass der Bräutigam die Braut küsst. Man Oda, wieso?? Das wäre so schööööön gewesen und Sanji hätte es mehr als verdient.. Neutral  

Katakuri und Brúlee
Wow, hier hat Oda mal wieder unter Beweis gestellt wie grandios er es immer wieder schafft Charaktere glänzen zu lassen. Ich hatte mir sowieso immer gewünscht von Brúlee ihre Hintergrundgeschichte bezüglich der riesen Narbe über ihr Gesicht zu erfahren. Mir fehlt nur noch die Story von Cracker. Wer Narben hat, hat halt auch immer etwas zu erzählen. Nicht nur der Dialog an sich hat mir zwischen Katakuri und Brúlee gefallen, allgemein zeigt das einfach die Verbundenheit der Big Mom Familie. Das hat mir schon bei der Don Quichotte Familie sehr gefallen. Katakuri war ja schon immer ein Familienmensch, aber dass er und Brúlee eine gemeinsame Vergangenheit teilen und sie die Ursache für Katakuris Charakter ist hätte ich nun echt nicht erwartet. Auch Brúlee hat durch dieses Kapitel nochmal richtig bei mir gepunktet.

Big Mo stürmt den Platz
Natürlich wird genau dann die Handlung komplett abgeschlossen. Ich denke auch, dass wir in Form von Zeitungsartikel dann erfahren werden, wie die Schlacht ausgegangen ist. Was richtig krass wäre, ein Bild von Big Mom auf der Titelseite, wie sie den Kopf von Judge und Jimbei in den Händen hält. Wenn Oda das bringt wäre Big Mom mein Lieblings Charakter of all time.
Um jetzt etwas ernster und realistischer zu bleiben denke ich eher dass der Fokus auf die Fischmenschen liegt. Es würde in meinen Augen kein Sinn machen die Germa jetzt sterben zu lassen, nachdem diese von Sanji gerettet wurden. Außerdem sind die Big Mom Piraten ja sowieso am Arsch, weil die Fischmenschen eigentlich im Vorteil sind und Big Mom das Blatt schlagartig wenden könnte. Kaum einer könnte sie erreichen und einmal Königshaki und 80% der Fischmenschen sind schon platt. Für die Fischmenschen sieht es echt mies aus muss ich sagen. Die haben allgemein sehr viel Pech in der Story von One Piece. Erst der Rassenkonflikt, dann die Prophezeiung, dass die Fischmenscheninsel zerstört wird und jetzt noch eine Abschlachtung der stärksten Fischmenschen.

Ich bin nun sehr glücklich dass Whole Cake Island vorbei ist und ich bin sehr heiß auf die Reverie. Nachdem die Story so schleppend voran ging, wird Reverie so dermaßen ballern, dass ich es kaum noch abwarten kann. Schon lange habe ich mich nicht mehr auf ein One Piece Kapitel so sehr gefreut wie auf das nächste. Bevor die Reverie stattfindet, erwarte ich erstmal die nächsten 3-4 Kapitel ein rundum Blick. Ich erwarte von den Revos etwas zu sehen. Wir wissen immer noch nicht, was tatsächlich im Kampf zwischen Blackbeard Piraten und Revolutionsarmee passiert ist. Ein kleiner Einblick diesbezüglich würde mich sehr freuen. Ebenso ein Einblick zu den anderen Strohhüten. Man, das ist ja wieder 2 (?) Jahre her, seit dem wir Zorro, Robin, Lysop und Franky gesehen haben. Echt krass, hätte nie gedacht, dass Whole Cake Island wirklich so lange geht. Ich will auch mal Shanks wieder sehen, von dem Typen hört man gar nichts mehr, lebt der überhaupt noch..? Very Happy
Natürlich ist jetzt Pause was auch sonst. Ich freue mich sehr und One Piece wird jetzt auf ein neues Level kommen, da bin ich mir absolut sicher. Nach dem eher schlechten Arc, kann es wohl kaum schlimmer werden.

Monky D. Garp
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 307
Kopfgeld Kopfgeld : 1367245
Dabei seit Dabei seit : 04.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   Fr 20 Apr - 21:21

   

Was für ein bittersüßes Ende des Arcs, könnte mir kaum ein besseres Ende denken. Oda ist einfach ein Meister seines Faches und mit so einem Kapitel beweißt er einmal mehr wie tiefgründig OP ist und wie viele Schichten seine Charaktere haben.
Bei solchen Kapiteln bin ich froh dass OP kein reiner Kampf-Manga ist wie Dragonball.

Die Crew ist also dabei das Gebiet zu verlassen. Sanji ist traurig aber Carrot trifft Pedros Tod denke ich noch tiefer, schließlich war er ja eine Art Mentor und ein lebenslanger Freund. Denke damit ist auch zu 100 % bestätigt das Pedro tot ist.  Auch bei Pound glaube ich nicht dran dass er überlebt hat.

@Borusarino schrieb:
Was mich jedoch stört ist, dass Pudding wirklich nur die Gedanken von Sanji gelöscht hat. Wieso kein Kuss? Das wäre doch sowas von passend gewesen. Beide hätten es gewollt und bei einer Hochzeit ist es nun mal Tradition dass der Bräutigam die Braut küsst. Man Oda, wieso?? Das wäre so schööööön gewesen und Sanji hätte es mehr als verdient..
Pudding hat bei mir auch nochmal gepunktet, es war ja irgendwie klar dass sie sich beim Abschied Sanji's Erinnerungen bearbeitet. Aber dass sie Sanji küsst und nur den Kuss aus seinen Erinnerungen löscht ist schon hart. Die Erinnerung hat sie für sich behalten, ich bin gespannt ob sie bei einem erneuten Treffen Sanji diese Erinnerung zurückgibt. Pudding hat in diesem Arc eine unglaubliche Wandlung durchgemacht hat, ich hoffe dass man sie später in der Geschichte wiedersieht.

Aber der emotionale Höhepunkt war defenitiv das Gespräch zwischen Brulee und Katakuri. Selbst ein bisher unsympathischer Charakter Brulee hat auf einmal ein Profil und man kann durchaus mit ihr mitfühlen. Auch finde ich ihren Satz dass sie Ruffy nie vergeben kann doppeldeutig im Hinblick auf Katakuri. Der grinst sich einen als er erfährt dass Ruffy entkommen ist und scheint sich richtig zu freuen. Seine Aussehen im Vergleich zu Ruffy während seiner Kindheit ist schon ähnlich, auch teilen beiden die Eigenschaft die zu schützen die sie lieben. Wäre cool wenn zwischen den beiden eine freundschaftliche Rivalität entstehen würde, aber das Problem ist halt Big Mom.
Eins hat dieser Arc deutlich gezeigt, Big Mom ist ein pychopathischer Egoist, mMn sogar ein Narzisst. Ihre Kinder leiden offensichtlich sehr unter ihr, da sie die ja nur als Mittel zum Zweck sieht. Von Liebe war im gesamten Arc keine Spur zu sehen.

Am Ende trifft Big Mom in Chocolat Island ein wo noch die Germa und die Fischmenschen-Piraten gegen die BMP kämpfen.
Es sieht alles danach aus dass Big Mom die Germa und die Fischmenschen-Piraten jetzt auslöscht, aber so ganz vorstellen kann ich es mir nicht.
Gerade bei der Germa bin ich mir sicher dass sie noch ein Ass im Ärmel hat. Es ist einfach unglaubwürdig dass sie ohne Fluchtplan Sanji befreien wollen. Nicht vergessen, Germa ist eine Technik-Nation.
Als nächstes kommt ja der Reverie Arc, vielleicht sehen wir im Verlauf die blutüberströmte Germa in Mary Joa ankommen und Oda zeigt in einem Flashback wie sie entkommen sind Wink

Im gesamten hat mir der ARC trotz einiger Längen sehr gefallen. War halt mal was anderes, die Kämpfe standen nie im Vordergrund. Auch die Thematik Big Mom zu stürzen kam gefühlt erst in der Mitte des Arcs und ein Sturz wurde vergleichsweise nur sehr kurz thematisiert. In diesem Arc wurde Foreshadowing betrieben, Elbaf kam vor und ich denke dass hier die finale Konfrontation zwischen Big Mom und der SHB stattfindet.

Narat
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 136
Kopfgeld Kopfgeld : 727911
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   Sa 21 Apr - 9:03

   
Hier melde mich mal wieder zu Wort

Das Kapitel fand ich auch recht gelungen. Angenehm ruhig aber trotzdem gut die Ereignisse zusammengefasst einschl. das emotionale innerhalb es Arcs abgeschlossen.

Pedro

Pedro ist dann wohl echt tot. Sanji selbst scheint das wohl wegstecken zu können weil ihn Carrott direkt wieder aufgebaut hat. Hieran wird noch mal die Wichtigkeit ersichtlich und Sanji wird sich sicher nicht noch ein mal so ein Ausflug erlauben. Ich hoffe nicht das er irgendwie blutüberströmt aus einer Kabine bei der Thousand Sunny rauskommt. Ich würde es blöd finden. Gerade durch seine geringe Lebensdauer, die durch Big Mum verkürzt wurde, ist sein Tod jetzt folgerichtig. Ich glaube er hatte ja nur noch ein paar Jährchen zum Leben gehabt. Außerdem soll er jetzt mit seinen damaligen Kumpanen Zepo in Frieden leben.

Liebesbeziehung zwischen Pudding und Sanji

Da hat sie wohl das gemacht, was viele erwartet haben. Statt einen Kuss zu geben, hat sie die gemeinsamen Erinnerungen zwischen ihn und ihr gelöscht. Mir tut Pudding in diesen Fall sehr leid. Sie ist die Verliererin in diesen Arc. Sie muss weiterhin unter Big Mum leben, sie hat ihre Liebe nicht erfüllt plus Sanji kann sich nicht mehr an die schönen, gemeinsamen Erinnerungen erinnern. Ich denke mal das er zwar Pudding kennt (sieht man ja in den Arc), aber nicht mehr das was sie positiv verbunden hat. Die Erinnerungen behält sie jetzt sicher für sich. Ich bin gespannt, ob es wieder zu einen Aufeinandertreffen kommen wird.

Germa und die Fischmenschen

Die Germa scheint wohl richtig ermüdet zu sein und wird nun den Rückweg nehmen. Die Fischmenschen ebenfalls, was primär natürlich daran lag, das die Strohhüte es geschafft haben, das Territorium von Big Mum zu verlassen. Alle sehen sehr erschöpft aus. Ich selbst gehe von einer erfolgreichen Flucht aus. Dasselbe bei den Fischmenschen. Sie werden es bestimmt schaffen unter Wasser zu fliehen. Nur bin ich auf die weitere Handlung von Big Mum gespannt.

Da die Fischmenschinsel für sie bekannt ist, sie unter anderem die Fischmenschen kennt, frage ich mich, ob sie vielleicht die Fischmenschinsel zerstören wird? Madame Sharley hat zwar davon gesprochen, das die Fischmenschinsel von Ruffy zerstört wird, aber wir wissen nicht, ob er es unmittelbar macht oder er nur die Ursache ist. Bei diesen Arc will ja Big Mum vor allem Ruffy eigentlich töten, was daran liegt, das er die Hochzeit gecrasht hat, Sanjis Mord verhindert hat plus Jimbei aus ihrer Crew ausgetreten ist, da er sich Ruffy angeschlossen hat. Also hat Ruffy Big Mum drei Mal verärgert. Vielleicht würde das bedeuten, das Ruffy eines Tages zurückkehren wird, denn die Fischmenschinsel steht unser seinen Schutz. Also könnte es in diesen Fall zu einen Gefecht zwischen ihn und Big Mum kommen, um die Fischmenschinsel. Dies würde sich mit den Foreshawding (Ruffy: Ich werde gegen Big Mum kämpfen) decken.

Beziehung zwischen Katakuri und Brulee

Hier wird noch mal deutlich wie eng die Geschwister von Big Mum untereinander verbunden sind. Selbst Brulee wurde mir durch ihre Vergangenheit sehr sympathisch. Sie ist natürlich verärgert das Ruffy ihren Bruder schwer verletzt hat. Man erkennt aber auch an Brulee, das sie ihren Bruder komplett versteht und wie seine Einstellung gegenüber Ruffy ist. Katakuri freut sich innerlich das es Ruffy geschafft hat zu entkommen. Daran sieht man das die Kinder von Big Mum sehr unter der Herrschaft von Big Mum leiden. Sie sind gezwungen ihr Gehorsam zu leisten. Zwischen Katakuri und Ruffy gibt es jetzt wohl eine freundschaftliche Rivalität.


Big Mum

So Big Mum ist jetzt in Rage. Sie will die Germa und die Fischmenschen auslöschen. Dazu nutzt sie ihre Teufelsfrucht aus um Soul Pocus anzuwenden. Also wird wohl zwischen Tod und Leben entschieden, wie es schon im Fall von Jimbei war. Ich bin gespannt, welche Auswirkungen das auf die Fischmenschen hat. Ich könnte mir vorstellen das sie sich schützen können, indem sie unter Wasser die Rettung suchen. Ich frage mich, ob Big Mums Teufelsfrucht auch in Verbindung mit Wasser ihre Wirkung erzielt. Soul Pocus ist soweit ich weiß dazu bekannt, das es dich entweder sofort in den Tod schickt oder die Lebensspanne verkürzt, die dich ebenfalls in den Tod schicken kann (Es kommt darauf an wie viele Jahre abgezogen werden d.h. wenn du 25 Jahre alt bist und dir 26 Jahre abgezogen werden bis du automatisch tot).

Doch welche Auswirkungen hat es auf die Fischmenschen?

Wie wir ja wissen wurde von Jimbei das Leben verkürzt. Entweder wird jeder Fischmensch sein Leben verkürzt bekommen oder sie retten sich halt durch das Wasser, indem die TF wirkungslos gegen Wasser ist. Das könnte ich mir vorstellen. Ansonsten glaube ich nicht das die Fischmenschen sterben werden.

Welche Auswirkungen hat die Teufelsfrucht auf die Germa?


Die Germa scheint hier wohl einen größeren Vorteil haben als die Fischmenschen. Soul Pocus entfaltet unter anderem erst dann seine Kräfte, wenn der gegenüber Angst vor den Tod hat. Da die Germa emotionslos ist (die Kinder), können sie auch keine Angst vor den Tod haben, was natürlich an der Droge lag, die sie eingenommen haben. Demnach können sie nicht sterben, meiner Meinung nach.

Hier kann man nochmal nachlesen welche Voraussetzungen da sein müssen, damit Soul Pocus zur Anwendung kommt:

https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://onepiece.wikia.com/wiki/Soru_Soru_no_Mi&prev=search

Außer Judge könnte hier ein Problem sein. Er hat ja nicht die Droge genommen, weshalb ich mir seinen Tod ein bisschen vorstellen könnte.
Vielleicht auch Reju. Reju hat ja noch ein bisschen Emotionen. Aber wir wissen nicht, ob Oda noch Lust hat, hier eine große Story zu zeigen. Vielleicht bekommen die Strohhüte da etwas in der Zeitung mit. Aber wirklich vorstellen kann ich mir einen Tod von irgendwem nicht. Dennoch setzt ja Big Mum ihre ultimative Technik ein. Schwierig, schwierig.

Was noch sehr auffallend ist:

Wo ist Zeus und wo ist Ceasar Crown?

Theorie eins:


Zeus hat sich Nami angeschlossen. Wie ich nämlich festgestellt habe in diesen Kapitel, ist nur noch Prometheus bei Big Mum. Wenn Nami unter anderem Zeus jetzt bei sich hat, könnte es tatsächlich zu einen großen Upgrade von Nami kommen. Sie könnte sicher mit Zeus neue Stärken entwickeln bzw. Lysop könnte hier etwas entwickeln.

Edit: Wie ich festgestellt habe, sehe ich in diesen Kapitel nicht mehr Prometheus. Habe echt gedacht, das ich ihn da gesehen habe. Bestimmt täusche ich mich bei der Theorie.

Theorie zwei zu Ceasar Crown

Er muss ja geflohen sein irgendwie. Ich denke nicht das er sich noch auf der Insel befindet. Vielleicht ist er auf Capone Beges Schiff. Vielleicht hielt er sich aber auch bei den Strohhüten auf. Vielleicht hat ihn aber auch die CP0 mitgenommen, die für die Regierung arbeitet und dann den gesuchten Verbrecher Ceasar mitnimmt.

Eine weitere Theorie wäre für mich, das wir Ceasar Crown wieder bei Wano Kuni sehen. Der Grund könnte Geko Moria sein, der vielleicht ein Interesse an Ceasar hat. Da ich wieder einen Bericht von Absalom erwarte, der als unsichtbarer Journalist immer wieder unterwegs ist, könnte ich mir vorstellen, das er Ceasar unsichtbar gemacht hat. Vielleicht brauch ja Geko Moria für irgendwelche Pläne gegen Kaidou, mit den er noch eine Rechnung auf hat, Ceasar. Ich selbst würde es aber bevorzugen, das er komplett raus erstmal ist. Ich finde ihn nervig.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4272
Kopfgeld Kopfgeld : 2827512
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   So 22 Apr - 22:13

   

Pedro
Pedro kann wohl jetzt auch endlich als tot bezeichnen. Wir Leser und Sanji kannten ihn nicht sehr lange, doch er hat seinen Eindruck hinterlassen und starb einen wirklich edlen Tod. Sein Tod wird einen Einfluß auf Sanji haben, und auch auf den Erzählstil von Oda. Oda hat in dem Arc deutlich gemacht, dass er nicht mehr von dem Tod eines Charakters zurückschreckt. Bestes Beispiel: King Baum und Brownbeard. Beide haben etwa die gleiche Rolle in den jeweiligen Arcs gehabt, und doch stab King Baum anders als Brownbeard eines graussamen Tod. Pound und mögliche Tode der zurückgebliebenden wären da auch noch erwähnenswert. Mit dem Tod von Pedro zeigte er, dass er auch wichtige Charaktere sterben lässt absofort.
Hoffen wir nun, dass er nicht doch noch lebt und in diesem einsamen Tortenschiff von Whole Cake Island entkommt:
Spoiler:
 

Pudding
Frage an @Borusarino und @Narat : Seid ihr euch sicher, dass Pudding Sanji nicht geküsst hat? Für mich sah es eindeutig so aus, dass sie ihn zum Abschluss geküsst hat. So konnte sie ihm auch die Erinnerungen entfernen.

Jedenfalls ein sehr emotionaler Moment. Ich bin dem Arc über kein großer Pudding-Fan gewesen, aber dieser Moment ist einfach so traurig.

Katakuri & Brulee
Typisch Oda: Hinter allem steckt eine Geschichte, sogar hinter Brulee's Narbe und Katakuri's Verhüllung. Hier hat sich einiges gezeigt und einige kleinere Fragen beantwortet. Zum Beispiel warum Katakuri alleine war in seinem Flashback, denn er war es nicht! Dies war einfach eine schmerzhafte Erinnerung daran, wie seine Schwester wegen ihm verletzt wurde. Übrigens auch das letzte, dass Brulee nicht nur von anderen Kindern, sondern auch von Erwachsenden verletzt wurde. Auch warum Oven so emotional auf die Niederlage seines Bruders reagiert hat. Er hat diese Wandlung hautnah mitbekommen und kannte Katakuri schon vorher. Ohne den Flashback in diesem Kapitel hätte man davon ausgesehen, dass sogar Oven und Daifuku als Kinder Abstand von Katakuri nahmen.

Die Szene mit Katakuri und seinen Brüdern erinnert mich an dieses Fanart:
Spoiler:
 
Den Künstler konnte ich nicht ausfindig machen, aber es ist gut getroffen. Nur dass Daifuku und Oven ihre Liebe zu Dounats mit Katakuri teilen.

Brulee wurde mir durch das Kapitel richtig sympathisch. Ich glaube viele mögen sie nicht, weil sie bildlich für das langsame Pacing im Wald zu beginn des Arcs steht. Dabei wäre der Arc viel langsamer gewesen ohne sie. Sie war für beiden Seiten ein wichtiges Element und das sollte man auch nicht vergessen!
Übrigens ein sehr schöner Kontrast zwischen Brulee und Flambee:

Flambee ist als verzogendes Kind in Whole Cake Island aufgewachsen. Brulee war ein Kind zu einer Zeit zu der es den Kindern von Big Mom wohl nicht so gut ging wie heute und sie auch mal eben von Straßenkindern verprügelt wurden konnte.

Flambee hat ein eher niedliches und unschuldiges Erscheinungsbild, hat aber einen furchtbaren Charakter. Brulee sieht unheimlich und hässlich aus, hat aber einen wohl guten Charakter.

Flambee will als Lieblingsschwester von ihrem coolen, großen Bruder anerkennt werden. Dieser will aber nichts von ihr wissen und sie reagiert voller Ekel, als sie sein Gesicht sah. Brulee ist wohl wirklich die Lieblingsschwester von Katakuri, aber das weil zwischen den beiden eine Bindung herrscht wegen einem Ereignis, was aufgrund von Katakuri's Gesicht stattgefunden hat.


Life or Death?
Wirklich ein großer Cliffhanger am Ende des Arcs, der so schnell nicht aufgeklärt wird. Ich kann und will mir einfach nicht vorstellen, dass da alle heil rauskommen. Aber die Frage ist die, was wenn die hier vorkommenden "Schilde" wirklich alle sterben? Um die Vinsmoke's selber wäre es nicht allzu schade. Die Story kam auch gut ohne sie aus und wird auch, abgesehen vielleicht vom Verhältnis von Judge zu Vegapunk, keinen weiteren Nutzen aus sie ziehen. Aber auch wenn ich komplett meine gesamte Abneigung gegenüber diesen Charakteren ablege, ich kann mir nicht vorstellen, wie sie noch eine Rolle in der Zukunft spielen könnten oder wie sie da wegkommen. Ein entsprechendes Abschiedskapitel gab es für sie ja schon.
Bei Jimbei und seinen Leuten ist es da wieder etwas anderes. Was hätte das für einen Effekt, wenn Jimbei hier fällt? Einerseits würde Oda hier wirklich Eier zeigen, einen solch beliebten Charakter zu töten, welcher im Grunde nur einen Schritt von der Mitgliederschaft bei den Strohhüten entfernt ist. Aber dies könnte man auch so deuten, dass Oda kein richtiges Mitglied zum jetztigen Zeitpunkt töten will, aber mit Jinbei sowas ähnliches gefunden hat. Klar kann man hier argumentieren, dass der ganze Aufbau von Jinbei ein wenig unnötig war. Aber hier kann auch als Gegenfrage aufwerfen, warum sein Beitritt ein zweites mal verschoben wird.
Ein Tod von Jinbei wäre ein großer Schlag und eine große Wendung, aber würde Oda das wirklich off-screen machen? Und was ist dann mit dem Posten des Steuermann in der Strohhutcrew?
Ich bin hier wirklich hin und her gerissen.

@Narat schrieb:
Die Germa scheint wohl richtig ermüdet zu sein und wird nun den Rückweg nehmen. Die Fischmenschen ebenfalls, was primär natürlich daran lag, das die Strohhüte es geschafft haben, das Territorium von Big Mum zu verlassen. Alle sehen sehr erschöpft aus. Ich selbst gehe von einer erfolgreichen Flucht aus. Dasselbe bei den Fischmenschen. Sie werden es bestimmt schaffen unter Wasser zu fliehen. Nur bin ich auf die weitere Handlung von Big Mum gespannt.

Da die Fischmenschinsel für sie bekannt ist, sie unter anderem die Fischmenschen kennt, frage ich mich, ob sie vielleicht die Fischmenschinsel zerstören wird? Madame Sharley hat zwar davon gesprochen, das die Fischmenschinsel von Ruffy zerstört wird, aber wir wissen nicht, ob er es unmittelbar macht oder er nur die Ursache ist. Bei diesen Arc will ja Big Mum vor allem Ruffy eigentlich töten, was daran liegt, das er die Hochzeit gecrasht hat, Sanjis Mord verhindert hat plus Jimbei aus ihrer Crew ausgetreten ist, da er sich Ruffy angeschlossen hat. Also hat Ruffy Big Mum drei Mal verärgert. Vielleicht würde das bedeuten, das Ruffy eines Tages zurückkehren wird, denn die Fischmenschinsel steht unser seinen Schutz. Also könnte es in diesen Fall zu einen Gefecht zwischen ihn und Big Mum kommen, um die Fischmenschinsel. Dies würde sich mit den Foreshawding (Ruffy: Ich werde gegen Big Mum kämpfen) decken.

Dies könnte durchaus ein Ereignis in der Zukunft sein, aber gleichzeitig ist es eben ein Grund warum die Fischmenschen nicht fliehen können! Mal davon abgesehen, dass sie die Big Mom Piraten solange wie möglich aufhalten müssen und immernoch Oven da ist, was passiert wohl wenn sie fliehen? Das erste Ziel wäre somit garantiert die Fischmenscheninsel. Dies kann Jinbei genauso wenig zulassen wie dass Big Mom Ruffy verfolgt.


@Narat schrieb:
Doch welche Auswirkungen hat es auf die Fischmenschen?

Wie wir ja wissen wurde von Jimbei das Leben verkürzt. Entweder wird jeder Fischmensch sein Leben verkürzt bekommen oder sie retten sich halt durch das Wasser, indem die TF wirkungslos gegen Wasser ist. Das könnte ich mir vorstellen. Ansonsten glaube ich nicht das die Fischmenschen sterben werden.

Teufelskräfte werden nicht durch Meereswasser negiert. Die Teufelskraftnutzer selber verlieren ihre Kraft, wenn sie in Berührung damit kommen.


Neben den Sonnenpiraten und den Vinsmokes gibt es noch einen weiteren möglichen Todeskandidat: Pekoms. Er ist nachweislich ein Verräter und er konnte nicht entkommen. Ach

Sanji ist zurück
Endlich ist Sanji wieder zurück. Es wurde auch langsam wieder Zeit und das Ende mit Zeff war auch sehr schön.

Jetzt muss die Strohhutbande nun nurnoch komplett vereinigt werden. Das letzte mal zusammen waren sie in Kapitel 701 welches im März 2013! Das sind 201 Kapitel oder auch 5 Jahre her!
@Galikor schrieb:
Eine Familiengeschichte zwischen Sanji und seinen Geschwistern und "Vater". Soll dieser Auftritt jetzt das große Jahr von Sanji gewesen sein oder sollte er kämpferisch auf Wano Kuni zum Einsatz kommen? Oder belässt es Oda wirklich bei dieser grandiosen Torte?

Am Ende die Deutung das Sanji sinnbildlich einen anderen "Vater" (oder falsche Übersetzung) hat?

Nochmal: Das Jahr des Sanji war 2016! Es war auch nie die Rede davon, dass Sanji hier neue Fähigkeiten oder sonst was zeigt. Nur, dass er im Fokus steht, und dies war ja wohl der Fall.

Und ja, das Ende soll heißen, dass Zeff eher Sanji's Vater ist als Judge. Aber dies ist nichts neues. Das wurde in dem Arc auch schon mehr als einmal gesagt und auch vor dem Arc wusste man es.

Übrigens gibts hier noch einen kleinen Cameo Auftritt von Galley den sichelbärtigen und einem seiner Männer (der wie eine frühere Version von Lucky Lou aussieht) aus dem One Piece Prototyp Romance Dawn:
Romance Dawn 1:
 
902:
 

Was kommt nun?
Der Arc hat viele Fragen beantwortet, aber auch weitere aufgestellt und weitere Geheimnisse und noch nicht sehr ausgeführte Charaktere in den Raum geworfen:
Was ist nun mit Caesar?
Prinz Loki
Die Anzahl der Porneglyphen
Die Herrscher der Unterwelt, insbesonders was jetzt mit Stussy und Morgans ist
Snack, Compote, die mysteriösen Gestalten die gegen die Vinsmokes kämpften
usw.

Als nächstes steht wohl der Reverie Arc an. Ich denke dieser Arc wird sehr wichtig für die zukünftige Geschichte, und auch der erste Arc ohne Ruffy. Gut, der erste ohne Ruffy in Person bei den Ereignissen, Gesprächsgegenstand wird er so oder so sein. Verbündete hat er dort auch mehr genug. Dalton, Vivi, Neptun, Riku Dold III, Elizabello. Habe ich jemanden vergessen? Da dies ein Info Arc ohne größere Story in dem Arc selber wird, denke ich dass rund 10 Kapitel eine gute Schätzung des Arc sein wird.

Fazit
Und damit endet der Arc, welcher uns seit fast 2 Jahren begleitet hat und der bisher zweitlängste in der Geschichte von One Piece war. Zwischenzeitig hat er mir nicht so gefallen, aber dann doch wieder. Ein entgültiges Fazit will ich hier nicht fest machen. Ich werde in der kommenden Woche den Arc nochmal von Anfang an durchlesen, gerade One Piece ist ein Werk welches beim mehrfachen lesen immer besser wird. Mein Fazi werde ich dann im Thread von Borusarino posten.


@LightningDragonKnight schrieb:
Naja wie auch immer, es ist VORBEI!!!
Warum habe ich diesen Satz so Wort für Wort von dir nur erahnt? Very Happy

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

avatar

Beiträge Beiträge : 1149
Kopfgeld Kopfgeld : 2214847
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   Mo 23 Apr - 12:18

   
Ich fand das Ende des Arcs überraschend unbefriedigend. BM hat ihre volle Power wieder und Germa sowie FMI werden ihrem Schicksal überlassen. Sanji wollte seine Familie retten und ich kann immer noch nicht sagen wie stark Sanji wirklich ist obwohl sich der Arc super dafür angeboten hat.

Ich werfe mal ein Blick in die Glaskugel:
Die FM werden bei BMs Roulette sicher 1000 FM verlieren, können aber fliehen. BM will sich später die Köpfe holen und greift die FMI an. Darauf hin taucht Ruffy auf, besiegt BM und versenkt die FMI.

Franky wird die Sunny generalüberholen und evtl. sogar besseres Material der Minks nutzen. Zeus ist nun bei Nami und wird für Elektroantrieb und neue Waffen auf der Sunny missbraucht. Nami bekommt zudem ein starkes Powerup Dank Zeus.

Monky D. Garp
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 307
Kopfgeld Kopfgeld : 1367245
Dabei seit Dabei seit : 04.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   Di 24 Apr - 0:34

   
@Hordy Jones schrieb:

Pudding
Frage an @Borusarino und @Narat : Seid ihr euch sicher, dass Pudding Sanji nicht geküsst hat? Für mich sah es eindeutig so aus, dass sie ihn zum Abschluss geküsst hat. So konnte sie ihm auch die Erinnerungen entfernen.

Jedenfalls ein sehr emotionaler Moment. Ich bin dem Arc über kein großer Pudding-Fan gewesen, aber dieser Moment ist einfach so traurig.

Hab ich auch so verstanden. Pudding hat nur den Kuss aus Sanjis Erinnerung gelöscht, er frägt ja direkt danach um welchen Gefallen es sich handelt. Die bitte um einen Gefallen seitens Puddings geschah direkt vor dem Kuss.

@Hordy Jones schrieb:

Life or Death?
Wirklich ein großer Cliffhanger am Ende des Arcs, der so schnell nicht aufgeklärt wird. Ich kann und will mir einfach nicht vorstellen, dass da alle heil rauskommen. Aber die Frage ist die, was wenn die hier vorkommenden "Schilde" wirklich alle sterben? Um die Vinsmoke's selber wäre es nicht allzu schade. Die Story kam auch gut ohne sie aus und wird auch, abgesehen vielleicht vom Verhältnis von Judge zu Vegapunk, keinen weiteren Nutzen aus sie ziehen. Aber auch wenn ich komplett meine gesamte Abneigung gegenüber diesen Charakteren ablege, ich kann mir nicht vorstellen, wie sie noch eine Rolle in der Zukunft spielen könnten oder wie sie da wegkommen. Ein entsprechendes Abschiedskapitel gab es für sie ja schon.
Bei Jimbei und seinen Leuten ist es da wieder etwas anderes. Was hätte das für einen Effekt, wenn Jimbei hier fällt? Einerseits würde Oda hier wirklich Eier zeigen, einen solch beliebten Charakter zu töten, welcher im Grunde nur einen Schritt von der Mitgliederschaft bei den Strohhüten entfernt ist. Aber dies könnte man auch so deuten, dass Oda kein richtiges Mitglied zum jetztigen Zeitpunkt töten will, aber mit Jinbei sowas ähnliches gefunden hat. Klar kann man hier argumentieren, dass der ganze Aufbau von Jinbei ein wenig unnötig war. Aber hier kann auch als Gegenfrage aufwerfen, warum sein Beitritt ein zweites mal verschoben wird.
Ein Tod von Jinbei wäre ein großer Schlag und eine große Wendung, aber würde Oda das wirklich off-screen machen? Und was ist dann mit dem Posten des Steuermann in der Strohhutcrew?
Ich bin hier wirklich hin und her gerissen.

Ist jetzt vielleicht etwas weit hergeholt aber wer sagt dass das "Life or Death" nur an die Sonnen-Piraten und die Germa gerichtet ist? Bis jetzt hatte Big Mom mMn wenig Skrupel selbst ihre Kinder umzubringen und angesichts dessen dass die SHP entkommen sind denke ich nicht dass Big Mom ihre Untergebene und Kinder ungeschoren davon kommen lässt.

@Hordy Jones schrieb:

@LightningDragonKnight schrieb:
Naja wie auch immer, es ist VORBEI!!!
Warum habe ich diesen Satz so Wort für Wort von dir nur erahnt? Very Happy

Bestätigt: Dein Vorahnungshaki ist mindestens genauso gut wie das von Katakuri Very Happy


Nochwas anderes: Ist euch aufgefallen dass in diesem letzten Kapitel Smoothie das macht was sie am Besten kann: Nichts
Nichtstun ist auch ne hohe Kunst Very Happy

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

avatar

Beiträge Beiträge : 1649
Kopfgeld Kopfgeld : 2625730
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   Di 24 Apr - 17:58

   

@Hordy Jones schrieb:
Frage an @Borusarino und @Narat : Seid ihr euch sicher, dass Pudding Sanji nicht geküsst hat? Für mich sah es eindeutig so aus, dass sie ihn zum Abschluss geküsst hat. So konnte sie ihm auch die Erinnerungen entfernen.
Ich hab das Kapitel eben nochmal durchgelesen und sicher bin ich mir mittlerweile nicht mehr. Ich habe es beim ersten durchlesen nur so interpretiert, dass es eine lange Umarmung war mehr nicht. Das Herz in Sanjis Auge muss ja nicht zwangsläufig bedeuten, dass Pudding ihn geküsst hat. Sanji würde auch so eine Schockstarre bekommen, wenn er einfach nur umarmt wird. Ich bleibe aber der Meinung, dass ich es gerne künstlerisch gesehen hätte und nicht einfach nur Beine zeigen. Das finde ich ich sehr schade.

Fischmenschen
@Narat schrieb:
Da die Fischmenschinsel für sie bekannt ist, sie unter anderem die Fischmenschen kennt, frage ich mich, ob sie vielleicht die Fischmenschinsel zerstören wird?
Ich glaube kaum, dass die Fischmenscheninsel durch Big Mom zerstört wird. Das primäre Ziel für sie sollte jetzt die Strohhüte und Bege sein, weil sie die verantwortlichen dafür sind, dass die gesamte Teeparty ruiniert wurde. Die Fischmenscheninsel sollte jetzt eher sekundär sein. Es bestehen also doch noch Chancen, dass Big Mom Wano Kuni ansteuern wird. Sie müsste eigentlich wissen, was das nächste Ziel der Strohhüte sein wird. In Kapitel 871 erwähnte Ruffy, dass er Kaido besiegen will. Big Mom wird zwangsläufig Ruffy dort begegnen, sollte sie es darauf abzielen, ihn unbedingt zu verfolgen und ein Konflikt mit Kaido zu provozieren. Das wäre für mich persönlich to much, aber die Wahrscheinlichkeit besteht in meinen Augen noch.

@Nightwulf schrieb:
Die FM werden bei BMs Roulette sicher 1000 FM verlieren, können aber fliehen. BM will sich später die Köpfe holen und greift die FMI an. Darauf hin taucht Ruffy auf, besiegt BM und versenkt die FMI.
Dieses Szenario halte ich ebenso für ausgeschlossen. Ob Ruffy jetzt nochmal extra zurücksegelt um die Fischmenscheninsel zu beschützen würde sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Wenn Big Mom die Fischmenscheninsel als erstes zerstören will, würde sie es direkt machen. Da die Strohhüte jetzt nach Wano Kuni segeln, würden sie die Fischmenscheninsel erst erreichen, wenn sie bereits zerstört ist. Außerdem woher sollten die Strohhüte wissen, dass Big Mom die Fischmenscheninsel angreift? Das könnten sie höchstens in einem Zeitungsartikel auffassen, in dem es Big Mom ankündigt und so ein weiteren Konflikt provoziert.
Es gibt in meinen Augen 3 Möglichkeiten, wie es mit Big Mom weitergehen könnte:
1. Wir sehen sie auf Wano Kuni wieder. Da wir jetzt schon die ganze Strohhut Allianz, die Kid Allianz und die gesamte Kaido Crew zusehen bekommen werden, wäre es doch zu viel, jetzt noch Big Mom darin mit ein zu planen. Ich glaube selbst Oda verliert so den Überblick und wie man so realistische Kampf Konstellationen zusammenstellen kann, ist fraglich.

2. Elbaf bietet eine weitere Option. Big Mom hat mit den Riesen eine gemeinsame Vergangenheit und die Strohhüte werden mit Sicherheit diese Insel in Zukunft bereisen. Jedoch kann Big Mom nicht wissen wann sie das machen werden. Das Szenario logisch aufzubauen erachte ich ebenfalls noch als schwierig.

3. Blackbeard nutzt die geschwächte Lage der Big Mom Crew und löscht diese komplett aus. Mein persönlicher Favorit. Wie wir wissen, ist Blackbeard scharf auf Teufelsfrüchte. Big Mom ihre Crew besteht zu 95% aus Teufelsfrucht Nutzer. Da könnte sich Blackbeard sehr bedienen und dadurch, dass die Insel zerstört und ihre Crew sehr angeschlagen ist, würde es sich für ihn lohnen. Aufgrund der News von Morgans würde Blackbeard davon schnell Wind bekommen. Das Problem hierbei ist, wie es gerade mit Blackbeard aussieht. Er könnte ebenfalls stark angeschlagen sein, wenn es tatsächlich zu einem Kampf zwischen Dragon und Blackbeard kam. Wie dem auch sei. Das wäre deswegen mein Lieblings Szenario, weil Oda dadurch eine erneute Konfrontation zwischen Big Mom und Ruffy umgehen würde. Ich will kein zweiten Big Mom Arc und wieso nicht Blackbeard diesen Sieg gönnen? Das würde ihn noch mehr Relevanz verleihen und noch mehr pushen. Das off topic abzuhandeln wäre auch nicht so schlimm, wie wissen in etwa wozu die Crew von Big Mom fähig ist nur von Big Mom selbst wissen wir kaum etwas. Ich hoffe jedenfalls dass es so kommt, da es in meinen Augen die angenehmste und aus erzählerischer Sicht sich am besten anbieten würde.


traffylaw
USER - LEGENDÄRE KRIEGER
USER - LEGENDÄRE KRIEGER

avatar

Beiträge Beiträge : 565
Kopfgeld Kopfgeld : 1165842
Dabei seit Dabei seit : 06.02.14
Ort Ort : da wo ihr nicht seid, nur noch viel weiter weg

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   Di 24 Apr - 20:33

   

@Hordy Jones schrieb:
Pedro

Hoffen wir nun, dass er nicht doch noch lebt und in diesem einsamen Tortenschiff von Whole Cake Island entkommt:
Spoiler:
 

Neben den Sonnenpiraten und den Vinsmokes gibt es noch einen weiteren möglichen Todeskandidat: Pekoms. Er ist nachweislich ein Verräter und er konnte nicht entkommen. Ach

Nabel,
also ich bin noch nicht so recht von Pekom´s Tod überzeugt. Man hat nichts mehr von ihm gesehen, nachdem er am Boden lag, das ist soweit richtig. Aber genau das ist es, was mich stutzig macht. Er war doch gerade dabei, sich zu verwandeln. Und wir wissen, was Carrot, ein vergleichsweise schwacher Charakter in der Sulong Form anrichten konnte. Dann kann Pekoms bestimmt auch mit den Typen da fertig werden. Und das Tortenschiffchen, welches du da gezeigt hast...könnte der gute Pekoms da nicht drauf sein? ^^

mit freundlichen Grüßen
Traffylaw

Narat
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 136
Kopfgeld Kopfgeld : 727911
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   Mi 25 Apr - 6:38

   
@Hordy Jones schrieb:
Pedro
Pedro kann wohl jetzt auch endlich als tot bezeichnen. Wir Leser und Sanji kannten ihn nicht sehr lange, doch er hat seinen Eindruck hinterlassen und starb einen wirklich edlen Tod. Sein Tod wird einen Einfluß auf Sanji haben, und auch auf den Erzählstil von Oda. Oda hat in dem Arc deutlich gemacht, dass er nicht mehr von dem Tod eines Charakters zurückschreckt. Bestes Beispiel: King Baum und Brownbeard. Beide haben etwa die gleiche Rolle in den jeweiligen Arcs gehabt, und doch stab King Baum anders als Brownbeard eines graussamen Tod. Pound und mögliche Tode der zurückgebliebenden wären da auch noch erwähnenswert. Mit dem Tod von Pedro zeigte er, dass er auch wichtige Charaktere sterben lässt absofort.
Hoffen wir nun, dass er nicht doch noch lebt und in diesem einsamen Tortenschiff von Whole Cake Island entkommt:

Das könnte sowohl für Pekom als auch für Pedro stehen, dieses einsame Tortenschiff. Ich könnte mir ebenfalls vorstellen, das beide zusammen geflohen sind. Aber ich hoffe im Endeffekt wie du, das Pedro gestorben ist. Was wir noch nicht in Erwägung geziehen haben, ist Pudding, obwohl ich es als unwahrscheinlich ansehe. Bei ihren Backflash fällt es mir ein bisschen schwer zwischen Vergangenheit und Gegenwart zu unterschieden. Auf einen Bild steht sie und denkt sich "Ich bin keine Puppe Mama" und es regnet(vielleicht dieser Zuckerwattenregen). Aber ich denke das sie auf der Insel (noch) ist.

Zur anderen um Pudding:

Ich habe es mir nochmal angeschaut. Ja sie hat ihn wohl doch einen Kuss gegeben, weshalb es möglich war, die Erinnerungen zu stehlen bzw. den "Kuss zu stehlen".

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4272
Kopfgeld Kopfgeld : 2827512
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   Mi 25 Apr - 21:11

   
@Monky D. Garp schrieb:

Ist jetzt vielleicht etwas weit hergeholt aber wer sagt dass das "Life or Death" nur an die Sonnen-Piraten und die Germa gerichtet ist? Bis jetzt hatte Big Mom mMn wenig Skrupel selbst ihre Kinder umzubringen und angesichts dessen dass die SHP entkommen sind denke ich nicht dass Big Mom ihre Untergebene und Kinder ungeschoren davon kommen lässt.

Ich sehe keinen Grund, dies zu tun. Sollten sich ihre Kinder gegen sie stellen, wie etwa jetzt Praline oder auch zuvor Chiffon, hat sie keine Skrupel. Aber keines ihrer anderen Kinder tut das. Auch ist sie jetzt nicht mehr im Berserkermodus, also warum sollte sie jetzt ihre Leute attackieren? Dass die Strohhüte entkommen sind, ist in meinen Augen kein valider Punkt. Dementsprechend müsste sie ihr halbes Reich, ja vielleicht sogar sich selber bestrafen. Diejenigen die letztenendes für die Flucht verantwortlich sind, sind die Sonnenpiraten und die Germa, die sich schützend vor ihnen geworfen haben. Und genau diese fordert sie jetzt heraus.

@Monky D. Garp schrieb:
Nochwas anderes: Ist euch aufgefallen dass in diesem letzten Kapitel Smoothie das macht was sie am Besten kann: Nichts
Nichtstun ist auch ne hohe Kunst Very Happy
Wenn du es nicht anfängst, kannst du nicht darin scheitern.
Nein, jetzt mal im ernst. Auch wenn mir die ganzen "Smoohtie macht nichts" - Sprüche mittlerweile auf die Nerven gehen, muss man hier doch nochmal anmerken, dass selbst Daifuku mehr gemacht hat in dem Arc. Die Kinder von Big Mom haben etwa in taktischer (Perospero, Mont'd Or, teilweise Oven), unterstützender (Brulee) oder aus kämpferischer Sicht (Katakuri, Oven) ihren Teil zu diesem "Sieg" beigetragen, Smoothie hat gar nichts in diese Richtung. Da hat Oven schon mehr geleistet.
ABER, zu ihrer Verteidigung: Sie kam auch einfach nicht dazu, sich groß zu beteiligen. Wir wissen immernoch nicht genau, was ihre Teufelskraft ist, aber wie es aussieht ist dies keine Teufelskraft die auf großer Entfernung etwas bringt. Das Thema Charlotte Familie ist noch nicht beendet und ich bin mir sicher, dass sie noch Chance zu einem späteren Zeitpunkt zu glänzen. Ebenso auch Snack, Compote und vielleicht kann auch Cracker später nochmal mehr zeigen.

@traffylaw schrieb:
Nabel,
also ich bin noch nicht so recht von Pekom´s Tod überzeugt. Man hat nichts mehr von ihm gesehen, nachdem er am Boden lag, das ist soweit richtig. Aber genau das ist es, was mich stutzig macht. Er war doch gerade dabei, sich zu verwandeln. Und wir wissen, was Carrot, ein vergleichsweise schwacher Charakter in der Sulong Form anrichten konnte. Dann kann Pekoms bestimmt auch mit den Typen da fertig werden. Und das Tortenschiffchen, welches du da gezeigt hast...könnte der gute Pekoms da nicht drauf sein? ^^

Wovon redest du? Das letzte was wir von Pedro sahen, war wie er sich in Kapitel 877 selbst in die Luft gejagt hat. Weder hat er sich verwandelt (wie auch ohne Mond) noch sah man ihn bzw. seine auf dem Boden liegen.

Pekoms kann nicht auf dem Schiff sein, weil das Schiff sich vor er Hauptinsel Whole Cake Island befindet, während Pekoms doch auf Cacao Island überwältigt wurde.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne

traffylaw
USER - LEGENDÄRE KRIEGER
USER - LEGENDÄRE KRIEGER

avatar

Beiträge Beiträge : 565
Kopfgeld Kopfgeld : 1165842
Dabei seit Dabei seit : 06.02.14
Ort Ort : da wo ihr nicht seid, nur noch viel weiter weg

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   Do 26 Apr - 10:54

   

@Hordy Jones schrieb:

@traffylaw schrieb:
Nabel,
also ich bin noch nicht so recht von Pekom´s Tod überzeugt. Man hat nichts mehr von ihm gesehen, nachdem er am Boden lag, das ist soweit richtig. Aber genau das ist es, was mich stutzig macht. Er war doch gerade dabei, sich zu verwandeln. Und wir wissen, was Carrot, ein vergleichsweise schwacher Charakter in der Sulong Form anrichten konnte. Dann kann Pekoms bestimmt auch mit den Typen da fertig werden. Und das Tortenschiffchen, welches du da gezeigt hast...könnte der gute Pekoms da nicht drauf sein? ^^

Wovon redest du? Das letzte was wir von Pedro sahen, war wie er sich in Kapitel 877 selbst in die Luft gejagt hat. Weder hat er sich verwandelt (wie auch ohne Mond) noch sah man ihn bzw. seine auf dem Boden liegen.

Pekoms kann nicht auf dem Schiff sein, weil das Schiff sich vor er Hauptinsel Whole Cake Island befindet, während Pekoms doch auf Cacao Island überwältigt wurde.
Wovon ich rede? Zumindest nicht von Pedro, sondern Pekoms. Wink
Denn dieser lag tatsächlich auf dem Boden, umzingelt von Big Mom Piraten. Diese haben versucht, ihm die Augen zuzuhalten, damit er sich nicht verwandelt.
Stimmt, Pekoms kann nicht auf dem Schiff sein. Da hatte ich einen Denkfehler.

mit freundlichen Grüßen
Traffylaw

Narat
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 136
Kopfgeld Kopfgeld : 727911
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   Do 26 Apr - 12:04

   
Ich frage mich jetzt echt, wer sich da auf den Schiff befand. Von den bekannten Charakteren müsste es ja dann nur noch Pound sein. Ansonsten Capone Bege und seine Crew?

Vielleicht ist das auch ein zukünftiger Charakter, der sich den Strohhüten anschließt. Pudding würde ich aber ebenfalls nicht ausschließen. Wie ich schon schrieb, tue mich mir schwer, was nun bei ihrer Erzählung danach Vergangenheit ist oder Gegenwart. Vergangenheit ist mir schon klar, weil man die ein oder andere Szene kennt. Unter den Bildern befand sich ja ein Bild, wo sie nach vorne blickt und es regnet. Entweder ist das ein Balkon oder halt ein Schiff. Da denkt sie sich gerade, das sie "keine Puppe" ist. Ist dieses Bild aus der Vergangenheit oder Gegenwart? Es sticht meiner Meinung nach gegenüber den anderen Bilden besonders hervor, weil es genau ihre gegenteilige Meinung zu der von Big Mum spiegelt. Das "nach - vorne - blicken" könnte bedeuten, das sie jetzt ihren eigenen Weg geht. Ich könnte mir vorstellen, das sie sich den Entschluss gefasst hat, abzuhauen. Sie denkt ja nochmal an Sanji und an Big Mum. Wie man sieht, schätzt Big Mum ihre Tochter überhaupt nicht, sondern sieht sie als Marionette. Es ergibt für mich überhaupt kein Sinn mehr, das sie weiter unter Big Mum lebt.

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 233
Kopfgeld Kopfgeld : 732520
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   Fr 27 Apr - 16:38

   
@Hordy Jones schrieb:
@LightningDragonKnight schrieb:
   Naja wie auch immer, es ist VORBEI!!!

Warum habe ich diesen Satz so Wort für Wort von dir nur erahnt? Very Happy

Very Happy Da hat wohl in diesem Arc tatsächlich neben Ruffy noch jemand seinen Vorsehungshaki verbessert.

Freunde, ich weiß dies ist nicht der direkt der Platz dafür, aber scheinbar sind die Spoiler für den nächsten Chapter im Umlauf. Ob die Fake sind oder nicht keine Ahnung, aber sind schonmal interessant. Erscheint doch der nächste Chapter heute?

Tuwz
Rookie
Rookie

avatar

Beiträge Beiträge : 521
Kopfgeld Kopfgeld : 1304565
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   Fr 27 Apr - 16:45

   

@LightningDragonKnight schrieb:

Freunde, ich weiß dies ist nicht der direkt der Platz dafür, aber scheinbar sind die Spoiler für den nächsten Chapter im Umlauf. Ob die Fake sind oder nicht keine Ahnung, aber sind schonmal interessant. Erscheint doch der nächste Chapter heute?

Es ist Golden Week in Japan, also erscheint diese Woche kein Jump Magazin. Dadurch logischerweise auch kein One Piece Kapitel Smile

Aber da die Raws bei solchen Gelgenheiten erfahrungsgemäß ziemlich früh leaken kann es gut sein, dass das Kapitel dann evtl. aber schon anfang Woche kommt.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4272
Kopfgeld Kopfgeld : 2827512
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 902: End Roll   Fr 27 Apr - 16:56

   

Keine Spoiler in diesen Thread posten bitte. Und auch wenn es nur der Name des Kapitel ist oder die Spoilerfunktion verwendet wird, beides geht nicht.

@LightningDragonKnight schrieb:
Freunde, ich weiß dies ist nicht der direkt der Platz dafür, aber scheinbar sind die Spoiler für den nächsten Chapter im Umlauf. Ob die Fake sind oder nicht keine Ahnung, aber sind schonmal interessant. Erscheint doch der nächste Chapter heute?
Scans zum Kapitel sind bereits draußen, daher lohnt sich das posten von Spoilern fast schon gar nicht mehr. Das Kapitel wird wohl heute noch, spätestens morgen auf englisch übersetzt worden sein.

@traffylaw schrieb:
Wovon ich rede? Zumindest nicht von Pedro, sondern Pekoms. Wink
Uff, da habe ich wohl in der Eile Pedro statt Pekoms gelesen. Verzeih mir bitte, mein Fehler.

@Narat schrieb:
Ich frage mich jetzt echt, wer sich da auf den Schiff befand. Von den bekannten Charakteren müsste es ja dann nur noch Pound sein. Ansonsten Capone Bege und seine Crew?
Pound zu ziemlich 100% tot. Warum sollte Oven ihn verschonen? Capone floh von einem komplett anderen Standpunkt aus mit einem Schiff mit der Nummer 25, daher kann er es auch nicht sein.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 902: End Roll

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden