Anmelden
Login
 Teilen | 

Wie fandest du das Kapitel?
Endlich beginnt der Wano Arc!
27%
 27% [ 6 ]
Sehr gut
27%
 27% [ 6 ]
Gut
23%
 23% [ 5 ]
Mittelmässig
9%
 9% [ 2 ]
Schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Ich will den Reverie Arc weiter sehen
14%
 14% [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 22
 

AutorNachricht
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4216
Kopfgeld Kopfgeld : 2727701
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 909: Seppuku   Fr 29 Jun - 7:05

   
Viel Spaß

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

avatar

Beiträge Beiträge : 1148
Kopfgeld Kopfgeld : 2190547
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 909: Seppuku   Fr 29 Jun - 8:43

   
Sehr interessantes Kapitel! Wano Kuni gefällt mir optisch richtig gut. Im Endeffekt das was man sich erwartet hat. Die SHB hat sich also gut getarnt um unter die Leute zu kommen. Alle haben den passenden Job. Bei Franky besteht evtl. sogar die Chance seine Fähigkeiten zu verbessern da Wano Kuni auch die Poneglyphe hervor gebracht hat, daher sicher auch technisch etwas zu bieten hat. Robin scheint sich nicht ganz wohl in ihrer Haut zu fühlen, dafür ist Lysop genau in seinen Element. einfach geil der Junge ;-) Krönung war natürlich Zorro der wieder eindrucksvoll seine Stärke beweisen konnte. Das es mit seinen Schwert Probleme geben würde war ja klar. Aber das ist sicher noch nicht das Ende der Geschichte.

Neko und Marco hatten zu Beginn des Chapters noch einen interessanten Plausch. Der Ursprung seines Rückzugsortes war sehr interessant und passt einfach gut zu WBs Hintergrund. Was Weevil und seine Mutter angeht, kann ich mir schon fast vorstellen das er wirklich der leibliche Sohn von WB sein könnte. Die Geschichte wird immer spannender. Es wäre sicher sehr interessant zu sehen was Weevil in Wano an Chaos anrichten kann, allein nur mal um seine Stärke zu sehen.

Willow
Kabinenjunge
Kabinenjunge

avatar

Beiträge Beiträge : 15
Kopfgeld Kopfgeld : 33901
Dabei seit Dabei seit : 22.06.18
Ort Ort : Not Available

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 909: Seppuku   Fr 29 Jun - 15:23

   
Sehr gutes Chapter

Mir gefällt das es sofort Eskaliert
Damit haben wir schon mal ein angemessenes Tempo

Ich hoffe das wir jetzt nicht jedes Kapitel einen Szenen-Wechsel bekommen
Hoffentlich wird schon der Kampf beginnen wenn Ruffys Gruppe noch nicht auf der Insel sind
Aber auch schön endlich mal was von Zorro und den anderen zu sehen
Dieses Panel von Zorros Attacke ist mein persönliches Highlight der letzten Jahre

Wahrscheinlich wird diese Stelle beim Anime wieder komplett versaut

Frogknee
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 35
Kopfgeld Kopfgeld : 224607
Dabei seit Dabei seit : 09.05.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 909: Seppuku   Sa 30 Jun - 12:53

   
So, endlich kann ich nach einigen stressigen Wochen wieder an den Diskussionen teilnehmen (und habe natürlich die komplette Reverie verpasst), aber jetzt beginnt dafür ja ein komplett neuer Arc!

Marco
Es geht ihm doch besser als gedacht. Ich hatte schon erwartet, dass er nach dem Kampf gegen Blackbeard irgendwelche schwerwiegenden Wunden hätte. Klar, mit seinen Teufelskräften kann er sich heilen, also sah er vielleicht in der Vergangenheit deutlich schlimmer aus, aber ich hätte es nicht ausgeschlossen, wenn er etwas "ramponiert" gewesen wäre.
Interessant ist auch, dass er nicht nur sich, sondern auch andere heilen kann. Zwar nur eingeschränkt, aber genug, um in Whitebeards Heimatdorf als Arzt zu arbeiten. Dessen Zustand damals konnte er aber wohl nicht verbessern. Auch als Whitebeard in Marineford verletzt wurde, angefangen bei der Wunde durch Squardo, hat Marco nicht eingegriffen. Vielleicht werden wir diesbezüglich in Zukunft aber noch mehr erfahren, auch wenn er wohl erstmal nicht mit nach Wano kommt.

Tribut
In diesem Kapitel heißt es, dass alle Länder, die nicht den Tribut an die Himmelsdrachenmenschen zahlen (können), nicht Teil der Weltregierung sind. Ich selbst weiß jetzt aber gar nicht mehr so genau, was alles als "Land" definiert ist. Zählen alle kleinere Inseln, auch wenn sie keinen Herrscher haben, der an der Reverie teilnehmen könnte, auch als eigenen Land? Orte wie Kokos müssten ja auch zur Weltregierung gehören, alleine schon, weil es dort einen Marinestützpunkt gibt. Dann frage ich mich, müssen solche Orte auch Tribut zahlen?
Die Bewohner dort litten ja auch finanziell unter Arlong, welcher unter anderen die Marine bestochen hatte. Möglicherweise hatte das aber alles nichts damit zu tun. Also, Arlong hätte natürlich auch so die Marine bestochen, aber trotzdem frage ich mich, ob diese Insel oder generell alle kleineren Inseln zahlen müssen.

Wano Kuni
Optisch gefällt es mir schon mal richtig gut, wobei mir die Kultur des feudalen Japan sowieso sehr zusagt. Es scheint auch ein eher größeres Land zu sein. Niemand darf bis jetzt ja gesetzmäßig das Land verlassen und neue Leute kommen normalerweise auch nicht dazu, trotzdem fallen die Strohhüte nicht auf, es kennt also nicht jeder jeden.
Und apropos: Tut gut, mal wieder Zorro und den Rest zu sehen! Es wäre schön, mal wieder einen Arc zu haben, in dem die ganze Crew vereint ist. Aber wahrscheinlich wird auch Wano wieder ein Arc, bei dem sehr viele Charaktere mitwirken werden. Vielleicht kommt ja sogar Marco noch dazu. Und auch auf die Rolle von Weevil darf man gespannt sein!

Was mich nur gewundert hat: Es gibt natürlich auch einen Haufen an "normalen" menschen in Wano, die jetzt nicht besonders stark sind, aber eben auch die Samurai, wegen denen sogar die Marine die Insel meidet. Trotzdem wirkt das Gericht sehr überrascht, als Zorro seine Szene hat. Aber wahrscheinlich liegt es nur daran, weil sie ihn für einen gewöhnlichen Zivilisten hielten.
Vor dem Zeitsprung war Zorro immer derjenige, der besonders viel eingesteckt hat und viele blutige Kämpfe hatte, was auch Sinn ergibt, da er häufig gegnerische Schwertkämpfer übernahm.
Nach dem Zeitsprung hat man ihn, glaube ich, nicht einmal blutend gesehen.

Nicht, dass ich Zorro etwas schlechtes wünsche, aber jetzt, in diesem Arc, wäre es die beste Gelegenheit, mal wieder einen "klassischen" Kampf von ihm zu sehen, in dem er auch etwas einstecken muss!

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 213
Kopfgeld Kopfgeld : 674217
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 909: Seppuku   Sa 30 Jun - 15:18

   
Man hab ich Zorro vermisst, einfacht löstlich die Szene. Das nenne ich wirklich einen guten Start.
Marcos und Nekos Gespräch ist wirklch interessant man erfährt wieder einiges über die Welt.
Ob Marco Weevil zu den guten bekehren kann? Er hätte thoeretisch das Potenzial die WBP eingiermaßen zu vereinen.

Wir haben also jetzt 3 Handlungsstränge die mehr oder weniger Parallel ablaufen.
Riverie und Wano laufen Prallel und findet Zeitlich nach der WCI statt. Wenn BMP auf dem Weg nach Wano ist, müsste sie etwas Zeitlich versetzt ankommen. Auch erwarte ich, dass die WR in irgendeiner Form an Wano teilnimmt, sei es mit CP-0, allerdings wird bezügich dies interessant, wie die Riverie für die Revos ablaufen wird.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

avatar

Beiträge Beiträge : 1628
Kopfgeld Kopfgeld : 2575428
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 909: Seppuku   Sa 30 Jun - 16:09

   
Reverie ging nun sehr abrupt vorbei und lässt soviel Fragen offen.
Welche Rolle spielt Shanks in der Weltregierung?
Wie verlief das Gespräch zwischen Issho, Cobra und Riku?
Erhält Cobra geheime Informationen über das verlorene Jahrhundert?
Schaffen es die Revolutionäre Kuma und gegebenenfalls Bonney zu retten?
Was ist mit Dragons Kriegserklärung?
Wen sollen die 5 Waisen ausschalten?
Was ist Im?
Wieder ultra viele Fragen offen, wo Oda uns antwortlos zurücklässt. War ja irgendwie zu erwarten, hätte aber wenigstens noch ein Kapitel sein können, welches das Gespräch der Könige beinhaltet. Reverie wurde sehr abrupt beendet. Ich gehe aber sehr stark davon aus, dass nach Wano Kuni uns Oda den Rest der Reverie zeigen wird. Reverie und Wano Kuni laufen parallel ab, von daher ist da noch viel Spielraum. Zusätzlich geht die Reverie eine Woche und wenn die Strohhüte mal eine Insel bereisen sind diese nie länger als 3-4 Tage dort. Das könnte bedeuten, dass im Laufe der Reverie alle angehörigen davon Wind bekommen, dass die Rookies (speziell Ruffy) Kaido gestürzt haben und das Land Wano Kuni aus seine Machenschaften befreit haben. Das werden nochmal ordentliche Schlagzeilen und bin sehr gespannt was die Regierung dann plant zu unternehmen.

Marco
Ich bin absoluter Marco Fanboy und bin sehr geflasht ihn schon so früh zusehen. Bin sehr froh, dass es ihm soweit gut geht. Ich muss aber sagen, dass mir seine Brille optisch überhaupt nicht gefällt. Ihm steht die einfach nicht und mir hat er ohne Brille viel besser gefallen. Dennoch ist es sehr herzzerreißend zu sehen, unter welchen grausamen Umständen Nekomamushi sich mit ihm trifft. Ich glaube keine Crew hat es bisher in der Story von One Piece härter getroffen als die Whitebeard Piraten. Kapitän verloren, Ace verloren, Thatch verloren, Verrat und dann noch eine bittere Niederlage gegenüber dem Verräter. Ich kann Marcos Trauer vollkommen nachvollziehen und finde es sehr ehrenhaft von ihm, Whitebeards Heimat in Ehre zu halten bzw. zu schützen. Marco ist einfach ein so unglaublich toller Charakter, bei dem sich Oda selbst übertroffen hat. Wenn ich mich nicht irre war Marcos Position in der Whitebeard Crew bisher nicht bekannt oder? Ich kann mich nicht erinnern, dass mal erwähnt wurde, dass er Arzt ist. Gut, im Grunde hätte man sich das aufgrund seiner Teufelsfrucht denken können, nur ging ich ursprünglich davon aus, dass er diese nur auf sich anwenden kann und nicht auf andere übertragen. Finde ich aber gar nicht mal so geil, weil dadurch die Heil Frucht von Monsherry wieder ihre Einzigartigkeit verliert, nur kann Marco eben nicht in diesem Ausmaße heilen wie Monsherry.
Als Marco Weevil Ansprach musste ich sofort an die Rocks Generation denken. Gehörte Miss Bucking etwa dazu? Es ist schon sehr auffällig, dass er die 30 Jahre sofort korrigierte. Mit Whitebeard stand sie also tatsächlich in Verbindung, doch ich bezweifle dennoch sehr stark, dass Weevil der leibliche Sohn von Whitebeard ist. Es könnte natürlich auch sein, dass Marco Weevil und Miss Bucking irgendwie auf die gute Seite ziehen kann, würde ich aber nicht so gut finden. Die Rolle als Antagonist steht Weevil da schon besser und will das Ausmaß seiner Kräfte sehen. Ein Kampf zwischen ihn und Marco wäre schon sehr sehenswert. Aber wenn es dazu kommen sollte, würde das Oda eh off topic abhandeln.
Was nun die Nachricht betrifft sehe ich zwei mögliche Optionen:
1. Marco spricht Blackbeard an. Marco kann sich womöglich denken, dass Ruffy früher oder später auf ihn treffen wird und verrät in seiner Nachricht, wie er in der Lage ist zwei Teufelsfrüchte zu besitzen. Marco machte schon beim Krieg der Besten Anzeichen dafür, dass es mit seinem Körperbau zusammenhängt und erklärt dies detailliert. Die Frage ist nur, ob Ruffy mit dieser Information etwas anfangen kann bzw. ob es hilfreich für ihn wäre, wenn er weiß die das funktioniert. Allerdings muss früher oder später mal erklärt werden wie genau das funktioniert, wenn nicht von Marco, von wem sonst? Etwa von Blackbeard selbst? Kann ich kaum glauben.
2. Die Whitebeard Piraten haben Verbündete auf Wano Kuni, die die Strohhüte im Krieg unterstützen. Ace war schon mal auf Wano Kuni und hat sich sicher dort mit vielen angefreundet, die jetzt in die Karten der Strohhüte spielen könnte. Vielleicht so eine Oz-Armee? Very Happy
Wano Kuni ohne Marco? Mein Fanboy Herz will nicht ausschließen, dass er doch noch in Wano Kuni auftauchen wird.

Wano Kuni und die Strohhüte
Wow, Wano Kuni sieht echt gut aus. Die Architektur spricht mich zumindest sehr an. Doch wo sind dort Winterinseln? Kaido sahen wir bisher immer an verschneiten Gegenden. Entweder war das nicht Wano Kuni oder das kommt noch.
Die Jobs die die Strohhüte verrichten sind schon sehr lustig, ist aber eigentlich nur auf Franky wirklich passend zugeschnitten. Aber wo ist Law und seine Crew? Die müssten ja theoretisch auch untergetaucht sein, sind aber im Gespräch zwischen Kinemon und den Strohhüten nicht zu sehen.
Die Zorro Fans werden sich sehr freuen, dass er gleich mal auf die Scheiße haut und es bereits mit Stress beginnt. Wäre schon sehr heftig, wenn Zorros Truppe bereits im Krieg verwickelt ist obwohl die Ruffy Truppe nicht mal anwesend ist. Ich denke aber eher, die werden jetzt auch erstmal wieder untertauchen. Da wir bald wieder alle Strohhüte zusammen haben und es wohl ein riesen Krieg geben wird, ist endlich mal wieder der Zeitpunkt gekommen an denen wir außerhalb von Ruffy Kämpfe auch mal die anderen Strohhüte in Action sehen. Ich bin sehr heiß drauf was Zorro und Sanji noch so drauf haben. Bis alles eskaliert wird es sicher noch mindestens ein halbes Jahr dauern gehe jedoch mit sehr viel Euphorie in diesem großen Arc hinein.

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 213
Kopfgeld Kopfgeld : 674217
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 909: Seppuku   Sa 30 Jun - 16:26

   
@Borusarino schrieb:
Wow, Wano Kuni sieht echt gut aus. Die Architektur spricht mich zumindest sehr an. Doch wo sind dort Winterinseln? Kaido sahen wir bisher immer an verschneiten Gegenden. Entweder war das nicht Wano Kuni oder das kommt noch.
Die Jobs die die Strohhüte verrichten sind schon sehr lustig, ist aber eigentlich nur auf Franky wirklich passend zugeschnitten. Aber wo ist Law und seine Crew? Die müssten ja theoretisch auch untergetaucht sein, sind aber im Gespräch zwischen Kinemon und den Strohhüten nicht zu sehen.

Ne, nicht nur Franky. Robin war mal schon in einer der Filme als Tänzerin unterwegs, wenn ich da nichts verwechsle. Lysop der Lügner ist jetzt ein Händler, die ja bekanntlich nach Strich und Faden lügen um ihre Produkte zu verkaufen. Zorro als Ronin(herrenloser Samurai) passt auch. Da er dem Shogun nicht unterliegt.

MichlB
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 118
Kopfgeld Kopfgeld : 1100882
Dabei seit Dabei seit : 07.10.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 909: Seppuku   So 1 Jul - 12:34

   
Hi Leute

die letztem Chapter waren ja echt krass - Flucht von WCI geglückt - Reverie - und jetzt schon Wano Kuni! Alles gespickt mit massig Informationen aber Oda Senpai dieser Schlingel schafft es doch immer eine Frage zur Hälfte zu beantworten und damit gleichzeitig unzählige neue Fragen aufzuwerfen! Aber nun zum aktuellen Chapter.

Gleich die erste Seite fand ich echt schmunzelnswert - habt ihr euch das Schiff der Minks genauer angesehen - auf dem obersten Ausguck (für Ete) wächst eine Bananeira und die Galionsfigur finde ich auch richtig gelungen. Die Unterhaltung zwischen Necomamushi und Marco zeigt wie nerdig(im positiven Sinne) Marco tatsächlich ist. Erwähnenswert sind jedoch nur zwei Dinge: "2xschmutziges Geld" und, dass die olle Oma vor 40 Jahren Piratin war. Das erste halte ich für ein vorshadowing und das zweite wirft die Frage auf, ob Whitebeard einen schwachen Moment hatte...
Wano finde ich toll in Scene gesetzt - habe mich köstlich amüsiert die Anpassungen der SHB zu sehen, vor allem Lysopp war der Hammer. Naja und dann das mit Zorro - ging ja nicht anders - erleben wir ein neues Whiskey Peak? Zum Glück keine Pause nächste Woche - sitze schon auf Nadeln!

BB

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4216
Kopfgeld Kopfgeld : 2727701
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 909: Seppuku   So 1 Jul - 23:52

   
Coverstory
Okay, wie lang will Oda die Coverstory jetzt noch in die Länge ziehen? Ich mag zwar Orlumbus, aber seine Geschichte ist bis jetzt eher langweilig. Da waren die Abschnitte von Hajrudin, Bartolomeo und Ideo viel besser.

Kein Reverie?
Und die erste große Überraschung: Das Reverie ist schon vorbei, zumindest für uns Leser. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Ich bin mir sicher, dass irgendwas großes in den Nachrichten um sich gehen wird nach den Wano Arc. Die Zerschlagung der Weltregierung? Der Sieg dieser? Der Tod aller Könige? Die von mir herbeigewünschte Militärdiktatur von Sakazuki nach einem erfolgreichen Putsch? Oder einfach nur der "Tod" von Prinzessin Vivi? Soviele Möglichkeiten.

Marco & Nekomamushi
@MichlB schrieb:
Gleich die erste Seite fand ich echt schmunzelnswert - habt ihr euch das Schiff der Minks genauer angesehen - auf dem obersten Ausguck (für Ete) wächst eine Bananeira und die Galionsfigur finde ich auch richtig gelungen.
Ja, da steckt wieder viel Liebe fürs Detail drinn. Besonders die Galionsfigur finde ich sehr gut. Der Elefant anscheind leere Augenhöhlen, ähnlich wie Zunisha. Aber ist Bariete überhaupt dabei? Für den Ausguck eignet sich eigentlich Blackback ganz gut, der jetzt erstmal wieder eine Banane isst. Very Happy


Endlich sehen wir Marco wieder und bis auf den Umstand dass er eine Brille trägt und sein Oberteil nun etwas zu hat, ist er immernoch der gleiche. Ich mag es nie, wenn Mitglieder der Strohhutbande die normalerweise keine Brille tragen plötzlich in Covern, Filmen etc. plötzlich Brillen tragen, aber bei Marco sieht sie durchaus gut. Ich und der ehemalige Moderator Hisoka haben vor Jahren mal Witze darüber gemacht, dass Marco eigentlich Marco aus Shaman King ist und er irgendwann wieder seine Brille aufsetzen wird. Welch Ironie.
Aber auch generell war das eine sehr schmerzhafte Szene, in der Marco seine Tränen zurückhalten muss. Der Tod von Whitebeard war eines der stärksten Kapitel in One Piece und es hat heute noch Auswirkungen.
Auch erfahren wir hier wieder einige weitere Informationen. Hier leben diverse Sphinxen, welche aber etwas kleiner wirken als die im Impel Down. Auch erfahren wir mehr von Bakkin, und auch dass sie vor 30, 40 Jahren auf dem selben Schiff wie Whitebeard segelte. Ich denke aber nicht, dass dies was mit den Rocks zutun hat. Warum erläutere

@Borusarino schrieb:
Als Marco Weevil Ansprach musste ich sofort an die Rocks Generation denken. Gehörte Miss Bucking etwa dazu? Es ist schon sehr auffällig, dass er die 30 Jahre sofort korrigierte. Mit Whitebeard stand sie also tatsächlich in Verbindung, doch ich bezweifle dennoch sehr stark, dass Weevil der leibliche Sohn von Whitebeard ist. Es könnte natürlich auch sein, dass Marco Weevil und Miss Bucking irgendwie auf die gute Seite ziehen kann, würde ich aber nicht so gut finden. Die Rolle als Antagonist steht Weevil da schon besser und will das Ausmaß seiner Kräfte sehen. Ein Kampf zwischen ihn und Marco wäre schon sehr sehenswert. Aber wenn es dazu kommen sollte, würde das Oda eh off topic abhandeln.  

Die Rocks verschwanden vor 40 Jahren. Dass Marco erst von 30 Jahren sprach würde ich eher so verstehen, dass es 30 bis 40 Jahren waren, sprich erst nach dem Ende der Rocks. Ein Indiz dafür, dass Newgate nie bei den Rocks war finden wir kurz vor seinem Tod in Kapitel 576. Er denkt an seine Jugend zurück, in der auf einem Piratenschiff ist und seine Kameraden ihn auslachen, weil er nicht an einen Schatz interessiert ist. Darunter auch eine Person, die offensichtlich der Kapitän ist. Dies die Rocks sind, ist wohl ausschließen. Auch ist es unwarschlich, dass Newgate sich nach dessen Ende sich Nonames angeschlossen hat. Es gibt nur zwei Optionen: Diese Szene fand vor seinem Beitritt bei den Rocks statt oder er war nie bei den Rocks. Ich tendiere wie gesagt schon eher zum zweiten. Die anderen waren nur an Schätze und Reichtum interessiert, Newgate dagegen an eine Familie. Jetzt stelle man sich vor, unter diesen Piraten war auch eine kleine gierige junge Frau. Sollte diese kleine gierige Frau möglicherweise auch aufgrund ihres Geschlecht Newgate die Möglichkeit einer Familie versprochen hat, um über ihn an mehr Reichtümer zu kommen. Hier gibts dann zwei Möglichkeiten:
1. Newgate lehnte ab und Bakkin lügt komplett. Weevil ist nicht der Sohn und vielleicht nicht mal ihr eigener.
2. Newgate hatte wirklich eine Beziehung mit ihr, doch ihre Wege trennten sich irgendwann. Weevil dann der Sohn von Newgate oder vielleicht auch nicht.

Ein Wahl kann ich nicht treffen, aber ich lass die Frage mal offen mit dem Verweis auf die FPS aus Band 28 und dem Design von Bakkin. In der FPS sagte Oda mehr oder weniger, dass Whitebeard eine Schwäche für Leopardenmuster hat (Siehe die Strapsen seiner Krankenschwestern) und die Tatsache, dass Bakkin einen Mantel mit einem Leopardenmuster trägt.

Eine Konfrontation zwischen den Beiden fände ich auch sehr ansehnlich, jedoch glaube ich auch nicht so sehr, dass Oda uns dies zeigt. Dass Weevil früher oder später die Seiten wechselt kann gut sein, doch Bakkin bezweifel ich stark. Ich könnte mir sogar gut ein Bruch vorstellen, wenn rauskommt, dass sie seinen Vater nur ausgenutzt hat oder dass Whitebeard nicht sein Vater ist. Ich könnte mir Buggy hier gut vorstellen, dass Weevil unter sein Kommando bringt. Ein leichtgläubiger Monster voller Stärke und ein schwacher Idiot mit zuviel Glück, das passt doch perfekt. Mich nervt es zwar, wenn Leute wirklich alles in One Piece von Dragonball inspiriert sehen wollen, aber gerade die beiden haben für mich so eine potenzielle Wirkung auf mich wie Satan und Boo, und Bakkin wie Babidi.

@MichlB schrieb:
Die Unterhaltung zwischen Necomamushi und Marco zeigt wie nerdig(im positiven Sinne) Marco tatsächlich ist. Erwähnenswert sind jedoch nur zwei Dinge: "2xschmutziges Geld" und, dass die olle Oma vor 40 Jahren Piratin war. Das erste halte ich für ein vorshadowing und das zweite wirft die Frage auf, ob Whitebeard einen schwachen Moment hatte...
Was für ein Foreshawdoing siehst du denn bei der Aussage mit dem schmutzigen Geld? Kannst du das erklären?
Und ich weiß nicht, ob man hier wirklich von einem "schwachen" Moment reden kann. Vielleicht sah Bakkin ja mal recht gut.
Zum Vergleich mal Big Mom im Alter von 28:
Spoiler:
 
Und die junge Tsuru:
Spoiler:
 

Wobei ich so Paare mit so absurden Körperunterschieden doch etwas befremdlich finde. Erst Neptun und Otohime, dann möglicherweise Linlin und Streusen (Sprich dass ich ihn als Vater von Perospero vermute) und nun vielleichtWhitebeard und Bakkin.

@Borusarino schrieb:
Wenn ich mich nicht irre war Marcos Position in der Whitebeard Crew bisher nicht bekannt oder? Ich kann mich nicht erinnern, dass mal erwähnt wurde, dass er Arzt ist. Gut, im Grunde hätte man sich das aufgrund seiner Teufelsfrucht denken können, nur ging ich ursprünglich davon aus, dass er diese nur auf sich anwenden kann und nicht auf andere übertragen. Finde ich aber gar nicht mal so geil, weil dadurch die Heil Frucht von Monsherry wieder ihre Einzigartigkeit verliert, nur kann Marco eben nicht in diesem Ausmaße heilen wie Monsherry.  
Es wurde nie irgendwas in diese Richtung erwähnt. Aber in den Ace Romanen, die von Oda abgesegnet wurden, wurde gesagt, dass Thatch ein Koch war. Daher kann es schon gut sein, dass Marco als Arzt auf der Moby Dick arbeitete.
Marco's Teufelskraft nimmt Mansherry's nicht unbedingt ihre Einzigartigkeit. Marco kann nur einfache Verletzungen heilen, Mansherry kann schwere heilen, zerstörte Gebäude wieder herstellen und Personen die das Bewusstsein verloren haben wieder zu neuer Kraft verleihen, wenn auch das alles seine Grenzen hat.


@Borusarino schrieb:
1. Marco spricht Blackbeard an. Marco kann sich womöglich denken, dass Ruffy früher oder später auf ihn treffen wird und verrät in seiner Nachricht, wie er in der Lage ist zwei Teufelsfrüchte zu besitzen. Marco machte schon beim Krieg der Besten Anzeichen dafür, dass es mit seinem Körperbau zusammenhängt und erklärt dies detailliert. Die Frage ist nur, ob Ruffy mit dieser Information etwas anfangen kann bzw. ob es hilfreich für ihn wäre, wenn er weiß die das funktioniert. Allerdings muss früher oder später mal erklärt werden wie genau das funktioniert, wenn nicht von Marco, von wem sonst? Etwa von Blackbeard selbst? Kann ich kaum glauben.

Ich weiß nicht so recht, ob das in dieser Situation so als Botschaft wirklich passend wäre. Oda versprach uns, dass ein Wissenschaftler in One Piece auftauche wird und uns die Teufelskräfte erklären wird. Da es weder Caesar noch Judge getan haben, wird dies wohl Vegapunk einmal sein und bei ihm kann ich mir vorstellen, dass dann auch dieser Punkt zur Sprache kommt.

@Frogknee schrieb:
Dessen Zustand damals konnte er aber wohl nicht verbessern. Auch als Whitebeard in Marineford verletzt wurde, angefangen bei der Wunde durch Squardo, hat Marco nicht eingegriffen. Vielleicht werden wir diesbezüglich in Zukunft aber noch mehr erfahren, auch wenn er wohl erstmal nicht mit nach Wano kommt.

Er sagte doch selber, dass seine Heilkräfte sich in Grenzen halten bei anderen, und da sprach er über eine einfache Verletztung der Sphinx. Wenn er sowas nur leicht behandeln kann, dann wird er die schweren Verletztungen von Whitebeard wohl kaum hätte heilen können. Zudem glaube ich nicht, dass Whitebeard in der Situation so eine eher schlichte Heilung überhaupt gewohlt hätte.

Wano und die Strohhüte
Wano sieht wirklich wunderschön. Einfach nur wow. Ist das auch schon die Hauptstadt von Wano, oder werden wir noch mehr von dem Land sehen? Wirklich einfach nur prächtig. Und es wurde wirklich alles perfekt abgestimmt. Die vielen hellen Zeichnungen und die kurzen Einblendungen der Shamisenspielerin, einfach nur eine klasse Atmosphäre. Oda weiß einen immer wieder zu beeindrucken.

Auch freut es mich, dass wir endlich den Namen des Shoguns bekommen haben.

@Borusarino schrieb:
Aber wo ist Law und seine Crew? Die müssten ja theoretisch auch untergetaucht sein, sind aber im Gespräch zwischen Kinemon und den Strohhüten nicht zu sehen.
Ich habe hier einen Verdacht: Er wartet mit seinem Schiff und seiner Crew vor Wano. Wano hat strenge Grenzen, aus denen niemand einfach so raus darf. Da wird man auch wohl kaum so einfach das Land betreten dürfen. Um erstmal unauffällig zu bleiben hat Law sich,die Strohhüte und die Samurai bei der ersten Gelegenheit in ein verlassendes Hafengebäude teleportiert und später sich selbst zurück. Sollten zuviele Leute dort sein, wäre es zu gefährlich und so kann Law auch gut Ruffy und co. oder Inuarashi und Momonosuke sicher ins Land bringen ohne es zu auffällig machen.


Franky's aktuelle Frisur ist ja der Hammer, im wahrsten Sinne des Wortes. Hoffen wir mal, dass er nicht zu sehr auffällt mit seinem Talent. Sein Boss kommt mir sehr bekannt vor. Er sieht ein wenig aus wie ein Charakter den Oda zu beginn manchmal im Hintergrund auftreten lies und als Ausrede für einen Zeichenfehler in Kapitel 1 verwendet hat, da er dort die zerstörte Bartür sofort reparierte. Wenn das wirklich der gleiche ist, dann wird Oda mit langsam unheimlich. Erst die Admiralskandidaten und nun das. Fehlt nurnoch, dass Im in Wahrheit Pandaman ist.
Lysop verhökert schon wieder irgendein Zeug an ahnungslose Pasanten. Hoffentlich verarbeitet er nicht auch noch den Frosch auf seinem Kopf zu Froschöl.
Robin sieht gut aus, aber ihr scheint das absolut nicht zu gefallen.

@LightningDragonKnight schrieb:
Ne, nicht nur Franky. Robin war mal schon in einer der Filme als Tänzerin unterwegs, wenn ich da nichts verwechsle. Lysop der Lügner ist jetzt ein Händler, die ja bekanntlich nach Strich und Faden lügen um ihre Produkte zu verkaufen. Zorro als Ronin(herrenloser Samurai) passt auch. Da er dem Shogun nicht unterliegt.
Naja, mal davon abgesehen dass der Tanz von Robin in One Piece Z ein komplett anderer Stil ist, ist dieser nicht kanon. Robin ist die Situation auch alles andere als geheuer und besonders geschickt kommt sie auch nicht wirklich rüber.

Zorro
Und nun zum für mich schlechtesten Teil des Kapitels. Diese Szene mag von anderen Usern vielleicht gefeiert werden, aber ich fand den Abschnitt von Zorro einfach nur schlecht. Ich bestreite nicht, dass die Zeichnung von Zorro auf der letzten Seite großartig aussieht und auch die bereits erwähnte Shamisenspielerin und die Kirschblüten machen eine großartige Atmosphäre erzeugen, aber ich mag es einfach nicht wie der Punkt Shusui hier herangegangen wurde. Dass Zorro mit dem Schwert des Helden des Landes erwischt wird, sollte doch eigentlich schon einen größeren Aufstand erzeugen. Warum wurde keiner der stärkeren Samurai gerufen? Dies ist ein fundamentales Verbrechen, und es wurde offscreen begonnen und hier einfach abgehandelt. Auch dass Zorro hier einfach wieder die Pläne über Bord wirft, schmeckt mir nicht. Natürlich hatte er hier keine andere Wahl, aber warum hat Oda das gemacht? Man hätte Zorro auch anders wieder zeigen können.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 213
Kopfgeld Kopfgeld : 674217
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 909: Seppuku   Di 3 Jul - 23:21

   
@Hordy Jones schrieb:
Naja, mal davon abgesehen dass der Tanz von Robin in One Piece Z ein komplett anderer Stil ist, ist dieser nicht kanon. Robin ist die Situation auch alles andere als geheuer und besonders geschickt kommt sie auch nicht wirklich rüber.

Danke, war mir nicht mehr sicher in welchem Film sie getanzt hatte. Hatte Parallel noch die Tanzszene von Lucy(Fairy Tail) noch im Kopf.

Hory Jones schrieb:
Zorro
Und nun zum für mich schlechtesten Teil des Kapitels. Diese Szene mag von anderen Usern vielleicht gefeiert werden, aber ich fand den Abschnitt von Zorro einfach nur schlecht. Ich bestreite nicht, dass die Zeichnung von Zorro auf der letzten Seite großartig aussieht und auch die bereits erwähnte Shamisenspielerin und die Kirschblüten machen eine großartige Atmosphäre erzeugen, aber ich mag es einfach nicht wie der Punkt Shusui hier herangegangen wurde. Dass Zorro mit dem Schwert des Helden des Landes erwischt wird, sollte doch eigentlich schon einen größeren Aufstand erzeugen. Warum wurde keiner der stärkeren Samurai gerufen? Dies ist ein fundamentales Verbrechen, und es wurde offscreen begonnen und hier einfach abgehandelt. Auch dass Zorro hier einfach wieder die Pläne über Bord wirft, schmeckt mir nicht. Natürlich hatte er hier keine andere Wahl, aber warum hat Oda das gemacht? Man hätte Zorro auch anders wieder zeigen können.

Das sehe ich komplett anders, die Szene war richtig geil! Bei Zorro und Ruffy ist sowas doch immer zu erwarten somit auch irgendwie nicht wirklich überraschend.  Ich denke einfach Oda wird vermutlich einiges noch per Rückblände zeigen oder erklären. Wenn es da wirklich gibt. Tatsächlich ist der Arc jetzt gestartet. Es muss denke ich etwas zügiger voran gehen, da Parallel zu Wano ja die Riverie stattfindet. Hätte allerdings zu gern erstmal die Reaktion zu der Zeitungsartikel gesehen.

Frogknee
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 35
Kopfgeld Kopfgeld : 224607
Dabei seit Dabei seit : 09.05.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 909: Seppuku   Mi 4 Jul - 23:18

   
@Hordy Jones schrieb:
Zorro
Und nun zum für mich schlechtesten Teil des Kapitels. Diese Szene mag von anderen Usern vielleicht gefeiert werden, aber ich fand den Abschnitt von Zorro einfach nur schlecht. Ich bestreite nicht, dass die Zeichnung von Zorro auf der letzten Seite großartig aussieht und auch die bereits erwähnte Shamisenspielerin und die Kirschblüten machen eine großartige Atmosphäre erzeugen, aber ich mag es einfach nicht wie der Punkt Shusui hier herangegangen wurde. Dass Zorro mit dem Schwert des Helden des Landes erwischt wird, sollte doch eigentlich schon einen größeren Aufstand erzeugen. Warum wurde keiner der stärkeren Samurai gerufen? Dies ist ein fundamentales Verbrechen, und es wurde offscreen begonnen und hier einfach abgehandelt. Auch dass Zorro hier einfach wieder die Pläne über Bord wirft, schmeckt mir nicht. Natürlich hatte er hier keine andere Wahl, aber warum hat Oda das gemacht? Man hätte Zorro auch anders wieder zeigen können.

Dass die ganze Sache so unauffällig geschah ist in der Tat seltsam. Bis jetzt haben ja alle Samurai, die von Shusui in Zorros Besitz erfahren haben, sehr auffällig darauf reagiert. Man hätte erwarten können, dass es im ganzen Land verkündet wird, dass der Räuber gefasst würde und die Leute dann darüber reden. Eventuell hat es was mit der Führung von Kaido oder dem Shogun zu tun, dass alles eher ruhiger abgehandelt wurde.

Dass kein stärkerer Samurai gerufen wurde überrascht mich aber nicht so. Ich stelle es mir so vor, dass es in Wano (vermutlich schon seit Jahrhundert) üblich ist, dass sich ertappte Verbrecher mittels Seppuku selbst das Leben nehmen. Auch im realen Japan wurde dieses Ritual vollzogen, um die Ehre bzw. die der Familie zu erhalten. Und der Diebstahl Shusuis ist ein großes Verbrechen, sodass das Gericht wahrscheinlich felsenfest davon ausgegangen ist, dass auch dieser Ronin (also Zorro) dieses Ritual durchführen wird. Möglicherweise ist es sogar bisher noch nie vorgekommen, dass das jemand verweigert hat.

Aber jetzt, wo Zorro diesen Auftritt hingelegt hat, sollte das schon große Aufmerksamkeit auf sich ziehen!



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 909: Seppuku

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden