Anmelden
Login
 Teilen | 

Wie fandest du das Kapitel?
Sehr gut
15%
 15% [ 2 ]
Gut
38%
 38% [ 5 ]
Mittelmäßig
31%
 31% [ 4 ]
Schlecht
15%
 15% [ 2 ]
Sehr schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 13
 

AutorNachricht
ace kun
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

avatar

Beiträge Beiträge : 975
Kopfgeld Kopfgeld : 1071326
Dabei seit Dabei seit : 04.01.13
Ort Ort : In den Schatten muhaha

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 910: Auf gehts ins Land Wano   Fr 6 Jul - 12:46

   
Das Kapitel ist draußen!

Sabo D. Ace
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 35
Kopfgeld Kopfgeld : 493206
Dabei seit Dabei seit : 06.05.15
Ort Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 910: Auf gehts ins Land Wano   Fr 6 Jul - 13:35

   
Hiho Leser,

Für mich Persönlich gesprochen, mir gefällt Kapitel 910 nicht.
12 Seiten die rein die Ankunft der restlichen Strohhüte einleutet und mal wieder nur mit Standarts auf uns wartet.

Sanji himmelt die Frauenwelt an, Nami sorgt sich um ungewöhnliches Wetter, ein Rückblick zu Kinemon der sinnlos bleibt, da er nichts aussagt, ausser das offensichtliche.
Ein Lebewesen das auf der Sunny auftaucht, welches sich Merkwürdig benimmt und dann weggekickt wird... Ruffy springt von Bord um Essbares zu fangen und muss feststellen das Ihm das Essen zu Stark ist.
Die Aussergewöhnlich Starken Karpfen, führen die Sunny den Wasserfall hinauf... ab nun folgt weiterer Standart, Ruffy ist mal wieder Alleine und erkundet gleichauf die gegend.


Sorry, alles nicht meins, ich denke andere werden Ihren Spass an den 12 seiten haben.

Edit
Nachtrag zum 909
Warum der Ankläger von Zorro das Schwert haben wollte und daher nicht mehr Verstärkung gerufen hat ?
1) Er will das Schwert für sich haben, ggf um damit Einfluss und Respekt zu bekommen welches Ihm aktuell fehlt.
2) Zorro wird nicht als Stark erachtet, dies deute ich auf die wortwahl Meuchelmörder zurück, welches eine Hinterhältige Tötung ist.
3) Kinemo deutete schon an das auf Wano Kuni ärger auf Zorro wartet, da dies dort ein sehr berühmtes schwert ist bzw einer sehr berühmten person gehörte.

naja... so long... HF

ace04
Kabinenjunge
Kabinenjunge

avatar

Beiträge Beiträge : 18
Kopfgeld Kopfgeld : 102603
Dabei seit Dabei seit : 06.07.18

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 910: Auf gehts ins Land Wano   Fr 6 Jul - 14:09

   
Kapitel ist eine Zeitverschwendung.

Verstehe ich nicht ganz :
3) Kinemo deutete schon an das auf Wano Kuni ärger auf Zorro wartet, da dies dort ein sehr berühmtes schwert ist bzw einer sehr berühmten person gehörte.

Bis jetzt war es so, dass Zorro jeden noch beeindruckt hat mit seiner Kampfkunst. Den Samurai von dem er das Schwert bekommen hat, hat er nur mit seinem one hand sword style besiegt. Ich denke ,falls wirkliche Schwertmeister, welche selbst auf einem sehr hohen Niveau kämpfen können, Zorro sehen, wie er kämpft, werden sie ihn respektieren und ihm die Geschichte glauben, wie er das Schwert erhalten hat.
Der Ankläger ist unwürdig und schwach. Konnte man deutlich sehen.
--------------------------------------------------

Vielleicht etwas out of topic aber findet ihr nicht auch, dass von dieser Arc viel mehr erwartet wird, als von der Sanji-Arc. Sanji hatte keinen einzigen guten Moment in seiner Arc. Er war schwach. Gegen die starken Gegner hatte er keine Chance.
Von Zorro wird viel mehr erwartet. Ist schon klar, da er der Vizekapitän (zumindest inoffiziell) ist. Jeder erwartet zumindest einen Fight an dem er an sein absolutes Limit kommt, dass er eventuell sein Auge öffnen muss, um den Dämonen frei zu lassen. Die Arc beginnt sogar schon ziemlich heftig, dass Zorro einen schwachen Typen mit einem kleinen Dolch zerfetzt (wie damals Falkenauge ihn..)

Sabo D. Ace
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 35
Kopfgeld Kopfgeld : 493206
Dabei seit Dabei seit : 06.05.15
Ort Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 910: Auf gehts ins Land Wano   Fr 6 Jul - 14:57

   

@ace04 schrieb:
Kapitel ist eine Zeitverschwendung.

Verstehe ich nicht ganz :
3) Kinemo deutete schon an das auf Wano Kuni ärger auf Zorro wartet, da dies dort ein sehr berühmtes schwert ist bzw einer sehr berühmten person gehörte.

Bis jetzt war es so, dass Zorro jeden noch beeindruckt hat mit seiner Kampfkunst. Den Samurai von dem er das Schwert bekommen hat, hat er nur mit seinem one hand sword style besiegt. Ich denke ,falls wirkliche Schwertmeister, welche selbst auf einem sehr hohen Niveau kämpfen können, Zorro sehen, wie er kämpft, werden sie ihn respektieren und ihm die Geschichte glauben, wie er das Schwert erhalten hat.
Der Ankläger ist unwürdig und schwach. Konnte man deutlich sehen.
--------------------------------------------------

Vielleicht etwas out of topic aber findet ihr nicht auch, dass von dieser Arc viel mehr erwartet wird, als von der Sanji-Arc. Sanji hatte keinen einzigen guten Moment in seiner Arc. Er war schwach. Gegen die starken Gegner hatte er keine Chance.
Von Zorro wird viel mehr erwartet. Ist schon klar, da er der Vizekapitän (zumindest inoffiziell) ist. Jeder erwartet zumindest einen Fight an dem er an sein absolutes Limit kommt, dass er eventuell sein Auge öffnen muss, um den Dämonen frei zu lassen. Die Arc beginnt sogar schon ziemlich heftig, dass Zorro einen schwachen Typen mit einem kleinen Dolch zerfetzt (wie damals Falkenauge ihn..)


Sanji
Der Allgemeinen Meinung das Sanji in seinem Arc unterging, kann ich mich nicht anschließen.
Sanji besiegt Yonji, Verliert durch einwirkung von einem Untergeben gegen Jajji.
Er muss sich von Ichji und Niji verprügeln lassen, bezüglich der Hochzeit.

Er kann mit einigen Starken Kämpfern der Big Mom familie mithalten, konnte sogar Katakuris Mochi-Kugelausweichen.
Ich denke das ist vielen nicht so bewusst, Katakuri, sieht das Sanji, der Pistolenkugel von dem Priester ausweichen kann und feuer daher eine Mochi-Kugel ab, sogar dieser Mochi-Kugel weicht Sanji aus!


Zoro
Ich kann mich nicht damit anfreunden das ein "Wahrer" Schwertkämpfer, Zoro unterwirft weil er Stärker ist, Kinomen bat Zoro auch vergebens um einen "Fairen Kampf" um das Schwer zurück zu bekommen, Zoro nahm Kinemon als Gegner nicht ernst.
Kinemon sah Zoro auch als Grabräuber an und dies wird in Wano Kuni nicht anders sein, wie wir bisher sehen trifft dies schon zu, Zoro wird beschuldigt das Schwert geklaut zu haben.
Beeindruckt von Zoros stärke, werden sicher welche sein, jedoch deswegen Ihm bedingungslos zu folgen, wage ich stark zu bezweifeln.
Falkenauge hat Zoro auch beleidigt, weil er so schwach war "Ein zahnstocher würde für dich Reichen"
Erst als er Zoros Ehrgefühl erkannte, aktzeptierte Er Ihn als Schwertkämpfer und gewährte Ihm ein Fairen Kampf.


Thx 4 Attention

Tuwz
Rookie
Rookie

avatar

Beiträge Beiträge : 529
Kopfgeld Kopfgeld : 1346166
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 910: Auf gehts ins Land Wano   Fr 6 Jul - 15:15

   

In dem Kapitel ist wirklich nicht viel großes passiert. Trotzdem verstehe ich nicht ganz warum das viele anscheinend so gar nicht gut fanden. Ich finde wir erwarten viel zu sehr, dass wirklich in jedem einzelnen Kapitel irgendwas krasses passiert.
Ich persönlich finde solche Kapitel wie dieses zwischendrin auch sehr schön.
Wir haben etwas bekommen was wir schon lange nicht mehr hatten, aber "früher", zumindest für mich einen großen Teil von One Piece war. Und zwar das Gefühl von Abenteuer, etwas neues, fremdes und erstmal komplett abgefahrenes zu sehen, erleben und erkunden. Mit einem Schiff einfach rauszufahren und Sachen erkunden und erleben, frei zu sein ist doch eines der Grundprizipen von One Piece. Damals z.B. als sie Reverse Mountain hoch und wieder runter gefahren sind und dann plötzlich in Laboon waren war auch so ein Moment wie der jetzt am Anfang von Wano.

Und auch die Zeichnungen und Details in dem Kapitel sind einfach klasse. Der Stil der Wellen ist richtig traditionell Japanisch und das Tier am Ende ist ein Komainu, von denen man viele Statuen in auf Schreingeländen sieht. Wirklich klasse fand ich diesen riesigen Oktopus mit der obligatorischen Fischerkordel um den Kopf, der einfach plötzlich so da steht und von niemandem bemerkt wird xD

Story technisch haben sie Wano jetzt anscheinend immerhin erreicht, haben sich (mal wieder) getrennt und dank Sanji und Chopper genau nicht erfahren, dass Big Mom ihnen immer noch auf den Fersen ist und auch eine Konfrontation mit Kaido nicht scheut.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

avatar

Beiträge Beiträge : 1670
Kopfgeld Kopfgeld : 2692835
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 910: Auf gehts ins Land Wano   Fr 6 Jul - 15:43

   

@Tuwz schrieb:
Trotzdem verstehe ich nicht ganz warum das viele anscheinend so gar nicht gut fanden.
Liegt wahrscheinlich daran, weil die Kapitel in den letzten Wochen sehr stark waren.

Coverstory
Ok, langsam geht mir Orlumbus echt auf die Nerven. Wie lange will Oda das noch durchziehen? Ich finde seine Geschichte sehr langweilig. An sich ist es ja eine gute Geste, dass er ein armes Dorf versorgt, interessiert mich persönlich nicht so sehr. Seine Geschichte geht mir auch schon viel zu lange, hoffe wir sehen bald mal etwas neues.

Zeitungsberichte
Ich hatte so sehr gehofft, dass wir nun erfahren was mit den Fischmenschen passiert ist. Das steht mit Sicherheit auch in der Zeitung drin, was jedoch Oda (wer hätte es gedacht) verhindert und uns weiter ins düstere tappen lässt. Da Big Mom abgebildet wurde geht es auf jeden Fall um den Vorfall von Whole Cake Island, leider aber mussten das ja Sanji und Chopper verhindern..

Die Reise
Ich habe mit so einem Kapitel gerechnet. Klar, es ist jetzt nicht sonderlich spannend zum lesen, gibt einen jedoch Abenteuer feeling. Solche Kapitel hatten wir schon in der Vergangenheit mehrfach. Zou, Reise zur Grandline, Whole Cake Island um mal ein paar Beispiele zu nennen. Von daher war es absehbar, dass es auch bei Wano Kuni eintrifft. Und mein Gott, Oda versucht sein bestes solche Reisen möglichst abwechslungsreich zu gestalten, so ist es wenigstens nicht immer das gleiche. Reisen ist nun mal ein grundlegender Bestandteil in der Piraten Szene, solche Kapitel müssen auch mal sein. Btw. fand ich die Szene mit dem Oktopus ziemlich lustig. Erst unscheinbar im Hintergrund und wird ziemlich spät bemerkt. Very Happy

Haustiere
Ich denke ja Ruffy schlichtet den Streit und bringt beide Wesen ähnlich wie Ucy unter Kontrolle. Das hatten wir schon lange nicht mehr und Ruffy nutzt ja gerne interessante Wesen als provisorische Haustiere. Von daher, why not?

@ace04 schrieb:
Vielleicht etwas out of topic aber findet ihr nicht auch, dass von dieser Arc viel mehr erwartet wird, als von der Sanji-Arc.
Ja, ist bei mir genau so. Es liegt bei mir persönlich einfach am Story telling. Eine einfache Rettungsaktion ist nicht vergleichbar mit einem angekündigten Krieg. Ich bin ein mega Marine Ford Arc Fan und wenn Wano Kuni ähnlich eskaliert kann der Arc nur genial werden.

@ace04 schrieb:
Von Zorro wird viel mehr erwartet. Ist schon klar, da er der Vizekapitän (zumindest inoffiziell) ist. Jeder erwartet zumindest einen Fight an dem er an sein absolutes Limit kommt, dass er eventuell sein Auge öffnen muss, um den Dämonen frei zu lassen. Die Arc beginnt sogar schon ziemlich heftig, dass Zorro einen schwachen Typen mit einem kleinen Dolch zerfetzt (wie damals Falkenauge ihn..)
Ich finde es immer seltsam dass bei Wano Kuni automatisch immer von Zorro die Rede ist. Wano Kuni sollte alle Strohhüte betreffen und nicht nur Zorro. Klar, das Setting passt zu Zorro, Samurai und Zorro ist Schwertkämpfer. Ich bestreite nicht, dass Zorro eine Hauptrolle einnehmen wird, jedoch müssen mal alle Strohhüte ihre Relevanz finden. Das sind die Hauptcharaktere der Geschichte und bis auf Ruffy kamen alle zu kurz. Wenn Oda für jeden Strohhut ein Arc spendiert, dann ist One Piece in 20 Jahren noch nicht vorbei. Ich glaube soweit wird One Piece nicht expandieren. Wano Kuni bietet das Potenzial ein Hauptaugenmerk auf alle Strohhüte zu legen, nicht nur Zorro.
Das mit dem Auge lasse ich mal unkommentiert.. One Piece ist nicht Naruto, wo sich hinter Zorros Narbe ein Sharingan verbirgt.


LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 259
Kopfgeld Kopfgeld : 819122
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 910: Auf gehts ins Land Wano   Fr 6 Jul - 20:35

   
Ich hoffe Team Sunny findet sich schnell wieder. Sollte jetzt nicht wieder typische...wir sind alle verteilt und müssen uns erstmal finden Einleitung sein.

Was die Bestien angeht, habe ich die Vermutung ob das vielleicht nicht Kaidous Leute sind? Schließlich sind diese Zoan-Nutzer und die Schwerter würden es aufrunden.

Ich denke in dem Zeitung wird in etwa gestanden haben, dass Kaido und BM jagt auf die Sunny machen. Das wird schließlich nicht der selbe Zeitung mit der Kopfgeld sein, somit eher unwahrscheinlich, dass nochmal speziell über WCI zu berichten. Somit ist Team Sunny ein wichtiger Punkt entgangen.

@Tuwz schrieb:
In dem Kapitel ist wirklich nicht viel großes passiert. Trotzdem verstehe ich nicht ganz warum das viele anscheinend so gar nicht gut fanden. Ich finde wir erwarten viel zu sehr, dass wirklich in jedem einzelnen Kapitel irgendwas krasses passiert.
Ich persönlich finde solche Kapitel wie dieses zwischendrin auch sehr schön.

Also ich finde solche Chapter sollten nicht "nur" so sein. Sondern mindestens noch ein Paar Seiten über andere Teile/Charaktere der Story erzählen, da sie Recht eintönig und langweilig sind. Viel ist eben nicht passiert.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4341
Kopfgeld Kopfgeld : 2973631
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 910: Auf gehts ins Land Wano   Sa 7 Jul - 15:06

   

Coverstory
Hier stimme ich zu, ich kann Orlumbus nicht mehr auf dem Cover sehen. Die Story war ja zunächst ganz witzig, doch sie fühlt sich komplett gestreckt an (und das im Vergleich zu Coverstories mit mehr als 40 Seiten!), ich finde es auch nicht ganz fair, dass die anderen Kapitäne nur 5 bzw. 6 Seiten bekommen hat und Orlumbus jetzt schon 8 hat und es noch mindestens eine weitere geben wird. In den anderen Kurzarcs der Flottenkapitäne wurde jedenfalls mehr erzählt:
- der Hintergrund von Cavendish wurde erklärt
- Bartolomeo rettet ein Dorf und deklariert es dann für Ruffy.
- Sai's alte Verlobte wurde abgehandelt und seine Hochzeit mit Baby 5 fand statt
- Wir haben ein wenig über den Charakter von Ideo und Blu Gilly sowie die Feindschaft ihrer Rassen gelernt und wie sie dazu stehen
- die Tontatta wurden Piraten und es wurde vorbereitet, dass sie beim Reverie auftauchen
- Hajrudin's Crew, die einem möglichen Elban Arc noch eine Rolle spielen könnte, wurde vorgestellt

Der kurze Orlumbus Arc hat dagegen keine eigene Note. Orlumbus hat anscheind keine wirkliche Ahnung, was ein Pirat macht und hilft dann armen Leuten. Schon klar, dass man mit Orlumbus und seiner gewaltigen Flotte nicht viel erzählen kann auf ein paar Seiten, aber ich finde nach dem Aufbruch zur See hätte Oda das ganze beenden sollen. Es passt ja zum Charakter von ihm, weil er ist wirklich ein netter Kerl, immerhin stell er gut 80% der Strohhutflotte und hatte auch ein paar herliche Szenen, wie etwa er herzlich darüber lachte, dass Elizabello wütend war, dass King Punch von Zorro zum entfernen der Trümmer von Pica's Steinform benutzt wurde. Aber diese Coverstory zeigt nicht wirklich was neues und wirkt ein wenig wie eine schlechte Mischung aus den vorherigen 6. Schade eigentlich, ich mag Orlumbus von den Kapitänen ja am meisten.

Kurz und knackig zum Kapitel
@LightningDragonKnight schrieb:
Also ich finde solche Chapter sollten nicht "nur" so sein. Sondern mindestens noch ein Paar Seiten über andere Teile/Charaktere der Story erzählen, da sie Recht eintönig und langweilig sind. Viel ist eben nicht passiert.
Nicht wirklich. So ein Kapitel füllt die Abenteuergeschichte noch weiter aus und macht die Welt von One Piece lebendig. Auch die Probleme auf dem Meer und in der Natur machen die neue Welt gefährlich und dies wird hier halt in Szene gesetzt. Auch muss Oda uns das Land Wano zeigen. Du willst doch sicher nicht, dass die Strohhüte auf einer Insel ankommen die nur ein Felsbrocken im Meer ist und dort die Gegner rumstehen und danach gehts zum nächsten Felsbrock, oder?
Zudem ist so ein Kapitel nötig. Eine Geschichte kann nicht nur aus Höhepunkte bestehen, so kann man keine wirkliche Geschichte schreiben. Gerade nach dem vergangenen Reverie Arc kann man nicht in diesem Bogen weitermachen.


Ich persönlich fand das Kapitel nicht unbedingt schlecht. Es ist zwar nicht allzuviel passiert, aber dennoch war dies ein klassisches One Piece Kapitel.

Dass in der Zeitung etwas steht, was die Strohhüte früher oder später in Gefahr bringt, ist ihnen natürlich egal und stattessen haben sie nur Augen für ihre alten Bekannte. Aber eine Sache verstehe ich da nicht: Von wem stammt die Sprechblase, in der Sai und Rebecca genannt werden? Da es zwischen zwei von Sanji steht, könnte man meinen, dass es auch seine ist, aber warum kennt er dann nicht den Namen von Dalton, dafür aber die von Sai und Rebecca? Er ist den beiden nie begegnet. Der einzige am Bord der die beiden kennt ist Ruffy, daher muss dies von ihm stammen. Er hatte schon immer bei bestimmten Leuten Probleme sich die Namen zu merken, aber den von Sai merkt er sich? Irgendwie komisch, da er sich auch die Namen von Bartolomeo und Cavendish nicht so wirklich merken konnte, bzw. Bartolomeo's erst nach dem Dress Rosa Arc.

Als ich den Oktopus da gesehen habe, war ich mir zunächst nicht ganz sicher, ob nicht ausversehen Kapitel 911 eingereicht hat, aber der Witz war herlich. Ich hoffe der kommt noch öfters vor, ich feier den Oktopus jetzt schon.
Optisch war das Kapitel auch sehr gut. Besonders die Wellen, die an den Holzschnitt "Die große Welle von Kanagawa" angelehnt sind, sehen hier verdammt gut aus. Oder auch die Karpfen, die den Wasserfall hochspringen. Eine Anspielung an eine alte Legende in Japan, nach der ein Karpfen der einen Wasserfall erklimmt sich in einen Drachen verwandelt.

Die beiden Tiere am Ende werden wohl nicht allzu lange vorkommen, wobe ich mir das bei dem "Hundedämon" wünschen würde. Eine Überraschung wäre es aber durchaus, wenn Ruffy hier sich 1, 2 Kapitel aufhalten lässt und dies wirklich starke Tiere sind.

Wundert mich aber auch, dass wir Ruffy so schnell wieder gesehen haben. Nun bleibt die Frage, wo ist Law und wann kommen Momonosuke und Inuarashi.

Jedoch gibt es wieder einen großen Elefant von der Größe von Zunisha im Raum, den ich kritisieren muss...

Schon wieder eine Trennung!
Versteht mich nicht falsch, natürlich können die Strohhüte während eines Arcs sich immer alle am gleichen Fleck befinden. Doch es nervt mich hier gewaltig. Erst werden sie im Dress Rosa getrennt. Auf Zou gibts die Wiedervereinigung, aber ohne Sanji und sie trennen sich erneut. Und jetzt wollen sie sich wieder mit denen Wano vereinen und was passiert? Ruffy wird wieder vom Rest getrennt. Wisst ihr, wann die Strohhüte das letzte mal komplett zusammen waren? Das war zu beginn des Dress Rosa Arc in Kapitel 701, und dies erschien im März 2013. Das war vor 5 Jahren! Ich verstehe was Oda mit den Trennungen bezweckte. Es war ein guter Spannungsaufbau und eine Vorbereitung für jeweils einen kommenden Arc. In Dress Rosa brauchte es hier auch den Fokus auf andere Charaktere wie Kyros, Bartolomeo, Sai, Leo, Hajrudin, Sabo und allen voran Law, da war es besser wenn nicht soviele Strohhüte vorhanden waren. Außerdem hatte man so schon einen Beginn in Zou gehabt und es wurde der Whole Cake Island vorbereitet. Da ein Teil der Strohhüte schon nach Wano gingen, wurde auch hier der nächste Arc vorbereitet und man hatte die Möglichkeit, zwei Strohhüte die oft zu kurz kamen (Brook & Nami) mehr Screentime zu geben. Auch wurden hier weitere Verbündete etabliert wie Pedro, die Vinsmokes (zumindest temponär), die Sonnenpiraten, Jimbei, Carrot und Capone. Zugegeben, Pedro ist gefallen und bis auf die beiden letzten wissen wir nicht, wie es um die anderen bestellt ist, aber ein so großer Verlust wäre auch etwas, was One Piece vorantreibt.
Aber jetzt schon wieder eine Trennung, nein. Ich hoffe das wird möglichst schnell behoben. Ich will die Strohhüte wieder als Einheit sehen. Nicht auf irgendwelchen Covern oder Filmen, sondern in der richtigen Handlung. Es war durchaus eine sehr gute Idee, die Strohhüte aufzuteilen, doch ähnlich wie bei der Orlumbus Coverstory sollte man den Bogen nicht überspannen.

Natürlich kann es sein, dass ich hier den Teufel an die Wand male und Oda hier einen wirklichen genialen Arc aus dem Ärmel schüttelt, bei dem eine Trennung mehr Sinn macht.




@ace04 schrieb:
Bis jetzt war es so, dass Zorro jeden noch beeindruckt hat mit seiner Kampfkunst. Den Samurai von dem er das Schwert bekommen hat, hat er nur mit seinem one hand sword style besiegt. Ich denke ,falls wirkliche Schwertmeister, welche selbst auf einem sehr hohen Niveau kämpfen können, Zorro sehen, wie er kämpft, werden sie ihn respektieren und ihm die Geschichte glauben, wie er das Schwert erhalten hat.
Der Ankläger ist unwürdig und schwach. Konnte man deutlich sehen.

Herzlich willkommen im Forum!
Dies ist vielleicht Szenario, dass nach den Arc passieren wird, aber jetzt auf keinen Fall. Mal davon abgesehen, dass kaum jemand ihm glauben wird, dass die Seele von Ryuma ihm das Schwer vermacht hat, bezweifel ich doch dass er einfach so davon kommt. Gerade weil er Ryuma's Schwert trägt, könnte er ein Ziel sein. Er wird das Schwert wohl kaum so wieder abgeben, und zumindest während des Arcs werden wohl kaum die Samurai ihn davon kommen lassen. Das Shusui gehörte Ryuma, welcher zu Lebzeiten als stärkster Schwertkämpfer der Welt galt und ohne Frage bis heute das Vorbild aller Samurai ist. Derjenige, der sich das Schwert zurückholt, wird dann wohlmöglich als Nachfolger von Ryuma gehandelt. Und im Laufe des Arcs kann ich mir vorstellen, dass Zorro dies selber anstrebt und die Anwohner von Wano akzeptieren, dass er dieses Schwert trägt.


@LightningDragonKnight schrieb:
Was die Bestien angeht, habe ich die Vermutung ob das vielleicht nicht Kaidous Leute sind? Schließlich sind diese Zoan-Nutzer und die Schwerter würden es aufrunden.
Eher nicht. Bei Zoannutzer erkennt man meistens noch eine menschliche Spur, und das fehlt dem Pavian. Dem Pavian fehlt auch Kleidung, daher müsste er ja sonst auch eher nackt rumlaufen. Und vergiss nicht: Das ist übrigens nicht das erste mal in One Piece, dass wir Paviane mit einem Schwert in der Hand gesehen haben. Im Grunde sagt dies aus, dass auch die Tiere hier starke Kämpfer sind.


@Borusarino schrieb:
Zeitungsberichte
Ich hatte so sehr gehofft, dass wir nun erfahren was mit den Fischmenschen passiert ist. Das steht mit Sicherheit auch in der Zeitung drin, was jedoch Oda (wer hätte es gedacht) verhindert und uns weiter ins düstere tappen lässt. Da Big Mom abgebildet wurde geht es auf jeden Fall um den Vorfall von Whole Cake Island, leider aber mussten das ja Sanji und Chopper verhindern..
Diese Zeitung ist eine andere, hier wird nicht mehr von dem Vorfall in Totland berichtet. Da es hier um Big Mom und Kaidou geht, kann es eigentlich nur um ihre Kooperation gehen. Sie wurden ja von der Marine abgehört, und darüber wird hier berichtet.
Ganz gleich wie das Schicksal der Vinsmokes und Sonnenpiraten ist, ich glaube nicht, dass das wirklich in der Zeitung stehen wird. Morgans war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr Totland. Es wurde mitunter damit begründet, dass er Germa, die Firetank Piraten und die Sonnenpiraten hinter sich im Kampf gegen Big Mom hatte. Kein Wort darüber, dass er Katakuri besiegt hat.


@Sabo D. Ace schrieb:
Sanji
Der Allgemeinen Meinung das Sanji in seinem Arc unterging, kann ich mich nicht anschließen.
Sanji besiegt Yonji, Verliert durch einwirkung von einem Untergeben gegen Jajji.
Er muss sich von Ichji und Niji verprügeln lassen, bezüglich der Hochzeit.

Er kann mit einigen Starken Kämpfern der Big Mom familie mithalten, konnte sogar Katakuris Mochi-Kugelausweichen.
Ich denke das ist vielen nicht so bewusst, Katakuri, sieht das Sanji, der Pistolenkugel von dem Priester ausweichen kann und feuer daher eine Mochi-Kugel ab, sogar dieser Mochi-Kugel weicht Sanji aus!

Unterschreibe ich so. Zusätzlich hatte er auch Oven eine verpasst, ohne dass er ihn kommen gesehen hat. Man muss aber eines immernoch erwähnen: Dies wurde nie als "Sanji's Arc" verschrien von offizieller Seite. 2016 war das Jahr des Sanji. In diesem Jahr haben wir seine Familie kennengelenrt und seine Hintergrundgeschichte erfahren. Es war nie die Rede davon, dass er dort einen gewaltigen Gegner besiegt. Außerdem hat sich das aus der Situation heraus nicht gegeben. Auf der gegnerischen Seite haben Mont d'Or und Brulee mehr beigetragen als Daifuku, Snack oder Smoothie, sind deswegen die letzten drei schwach?

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne

Willow
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 37
Kopfgeld Kopfgeld : 121806
Dabei seit Dabei seit : 22.06.18
Ort Ort : Not Available

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 910: Auf gehts ins Land Wano   So 8 Jul - 15:17

   
Seit langem mal eher ein unspektakuläres Kapitel

Cover Seite
Warum führt Oda diese Coverstory schon so lange durch?
Sie zeigt nichts neues oder bedeutendes...
Entweder ihm fällt in Sachen Coverstory nichts mehr wichtiges ein oder das ganze führt zu etwas großem oder wichtigem...whatever

Sunny
Die Sunny hats ja mehr mitgenommen als ich gedacht hab
Ich freu mich schon auf Frankys Reaktion
Ob die Sunny wohl in Wano eine neue nette Aufrüstung und Renovierung bekommt?

Zeitung
Eigentlich ist es egal ob Ruffy die Sache mit BM und Kaido mitbekommen haben oder nicht
Er würde sein Plan ohnehin weiterführen und keine Rücksicht darauf nehmen

Ankunft auf Wano
Ich fands komisch das sie nicht mal Law mit der Nachricht erreichen konnten
Da ich dachte das er ihr Kontakt bei der Ankunft wär
Schade das jetzt wieder alle getrennt sind
Ich hätts auch gefeiert wenn nicht nur einer etwas neues erkundet...

Die Tiere
Für die Tiere gibt es für mich 3 Möglichkeiten
1. Es sind einfach nur extrem starke Tiere und der Hund wird das was dieser Bulle im  Kolosseum war
Ruffys Begleiter nach Wano Kuni

2.Es ist ein niederer Pirat aus Kaidos Bande mit einer Zoan Frucht
Was ich aber eher für unwahrscheinlich finde...denn warum sollte ein random solch eine besondere Frucht haben
Ausserdem haben die niederen Piraten bei Kaido ja eh diese Smile Früchte

3. (für das was ich jetzt schreibe werden mich einige zum Vollpfosten halten) Dieser Affe ist ein Kommandant von Kaido
Denn wenn das eine Zoan sein sollte, dann würde er mit der Tier Form kämpfen
Denkt dran in WCI war einer der ersten Gegner auch ein Kommandant
Ist zwar sau unwahrscheinlich aber ich fände es auch geil wenn Ruffy gleich mit nem ernsten Kampf in den neuen Ark starten würde

Mfg Willow


Ps: Fands auch jemand komisch das der Affe den Hund mit dem Schwert weggestoßen hat anstatt ihn zu schneiden?

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 259
Kopfgeld Kopfgeld : 819122
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 910: Auf gehts ins Land Wano   Mo 9 Jul - 1:31

   
@Hordy Jones schrieb:
Nicht wirklich. So ein Kapitel füllt die Abenteuergeschichte noch weiter aus und macht die Welt von One Piece lebendig. Auch die Probleme auf dem Meer und in der Natur machen die neue Welt gefährlich und dies wird hier halt in Szene gesetzt. Auch muss Oda uns das Land Wano zeigen. Du willst doch sicher nicht, dass die Strohhüte auf einer Insel ankommen die nur ein Felsbrocken im Meer ist und dort die Gegner rumstehen und danach gehts zum nächsten Felsbrock, oder?
Zudem ist so ein Kapitel nötig. Eine Geschichte kann nicht nur aus Höhepunkte bestehen, so kann man keine wirkliche Geschichte schreiben. Gerade nach dem vergangenen Reverie Arc kann man nicht in diesem Bogen weitermachen.

Natürlich nicht, aber darum ging es mir nicht. Auch ist mir seit der 5./6. Klasse schon klar, dass Geschichten nicht nur aus Höhepunkten bestehen können. Funktioniert schonmal technischt nicht. Aber ein Paar Seiten (1-4) über andere Teile der Geschichte, lassen den Chapter nunmal Abwechslungsreicher erscheinen. Man kann sich direkt doppelt freuen, während man sieht wie das Abenteuer auf Wano startet, erfährt man gemütlich noch bisschen mehr.

@Hordy Jones schrieb:
Eher nicht. Bei Zoannutzer erkennt man meistens noch eine menschliche Spur, und das fehlt dem Pavian. Dem Pavian fehlt auch Kleidung, daher müsste er ja sonst auch eher nackt rumlaufen. Und vergiss nicht: Das ist übrigens nicht das erste mal in One Piece, dass wir Paviane mit einem Schwert in der Hand gesehen haben. Im Grunde sagt dies aus, dass auch die Tiere hier starke Kämpfer sind.

Muss nicht sein, denk an Momos Smile-Frucht. Er verwandelt sich komplett in einen rosa/pinken Drachen ohne menschliche Züge oder Klamotten. Was wir über Kaido wissen? Er hat jeder Menge dieser Smile Früchte bekommen. Also wäre es überhaupt nicht verwerflich. Natürlich könnten auch irgendwelche krassen Tiere sein, wie die aus Mihawks Zuhause. Mal davon abgesehen waren die drei Löwen aus Impel Down auch nicht Zoan Nutzer ohne Klamotten(bin mir gerade nicht sicher)? Falls doch, gäbe es wohl doch ein Paar mehr. Ich halte es jetzt nicht für ausgeschlossen, dass sich hier bei um Zoan(Smile)-Nutzer sich handelt.


Hory Jones schrieb:
Denkt dran in WCI war einer der ersten Gegner auch ein Kommandant
Ist zwar sau unwahrscheinlich aber ich fände es auch geil wenn Ruffy gleich mit nem ernsten Kampf in den neuen Ark starten würde

Hmm...da bin ich mir nicht sicher...dann wäre es wohl eher ein Trainingskampf oder ähnliches. Das würde aber er niederen Rängen eher passen. Wenn wir Jacks Zoan Form als vergleich nehmen sehen wir aber schon ein hauch Menschlichkeit, was dem Affen beim letzten Panel zu fehlen scheint, außer die 2 Klingen. Jack hatte am Schulter diese Zacken und seine Friseur beibehalten. Ausschließen kann man es jetzt noch nicht ganz, aber hätte mir eher vorstellen können, dass 2 normale Mitglieder da tranieren oder sich um etwas streiten. Da sie als Bestien bezeichnet werden, könnte es auch eine wöchentlicher Wettkampf oder ähnliches sein.

Was ich sagen möchte ist, bei einem Kommandanten glaube ich eher, dass da ein Paar Erkennungszeichen dran wären als, bei einem normaleren Mitglied. Vor allem der asiatisch aussehende Hund(oder was immer) könnte eher ein Smile Frucht sein. Da auch Momos Drachenfrucht asiatischen Style hat. Also Smile vs. Zoan, da wären glaube ich an einem Training schon nahe. Wenn es sich hier natürlich nicht um typische Wano Tiere handelt.

Wäre aber durchaus Krass, wenn er direkt mal Nummer 2 ausknockt.

Was meint ihr wieviel später wird BM mit ihren Leuten antanzen? dürfte maximal um 1-2 Wochen handeln oder relativ Zeitnah.

traffylaw
USER - LEGENDÄRE KRIEGER
USER - LEGENDÄRE KRIEGER

avatar

Beiträge Beiträge : 589
Kopfgeld Kopfgeld : 1244949
Dabei seit Dabei seit : 06.02.14
Ort Ort : da wo ihr nicht seid, nur noch viel weiter weg

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 910: Auf gehts ins Land Wano   Mo 9 Jul - 20:51

   

@LightningDragonKnight schrieb:

@Hordy Jones schrieb:
Eher nicht. Bei Zoannutzer erkennt man meistens noch eine menschliche Spur, und das fehlt dem Pavian. Dem Pavian fehlt auch Kleidung, daher müsste er ja sonst auch eher nackt rumlaufen. Und vergiss nicht: Das ist übrigens nicht das erste mal in One Piece, dass wir Paviane mit einem Schwert in der Hand gesehen haben. Im Grunde sagt dies aus, dass auch die Tiere hier starke Kämpfer sind.

Muss nicht sein, denk an Momos Smile-Frucht. Er verwandelt sich komplett in einen rosa/pinken Drachen ohne menschliche Züge oder Klamotten. Was wir über Kaido wissen? Er hat jeder Menge dieser Smile Früchte bekommen. Also wäre es überhaupt nicht verwerflich. Natürlich könnten auch irgendwelche krassen Tiere sein, wie die aus Mihawks Zuhause. Mal davon abgesehen waren die drei Löwen aus Impel Down auch nicht Zoan Nutzer ohne Klamotten(bin mir gerade nicht sicher)? Falls doch, gäbe es wohl doch ein Paar mehr. Ich halte es jetzt nicht für ausgeschlossen, dass sich hier bei um Zoan(Smile)-Nutzer sich handelt..
Soweit ich mich richtig erinnere, war Momo aber danach nackig, nicht wahr?
Was die 3 Löwen angeht, aus Impel Down: Meinst du die Mantikore? Das waren aber mehr als 3. Und das waren einfache Monster. Keine TF Nutzer. Ebenso wenig die Sphinx. Lediglich die Wächterbestien waren TF Nutzer, jedoch waren diese soweit ich mich erinnern kann trotzdem Tiere. Und sie hatten Kleidung an. Wink

@LightningDragonKnight schrieb:

Hory Jones schrieb:
Denkt dran in WCI war einer der ersten Gegner auch ein Kommandant
Ist zwar sau unwahrscheinlich aber ich fände es auch geil wenn Ruffy gleich mit nem ernsten Kampf in den neuen Ark starten würde

Hmm...da bin ich mir nicht sicher...dann wäre es wohl eher ein Trainingskampf oder ähnliches. Das würde aber er niederen Rängen eher passen. Wenn wir Jacks Zoan Form als vergleich nehmen sehen wir aber schon ein hauch Menschlichkeit, was dem Affen beim letzten Panel zu fehlen scheint, außer die 2 Klingen. Jack hatte am Schulter diese Zacken und seine Friseur beibehalten. Ausschließen kann man es jetzt noch nicht ganz, aber hätte mir eher vorstellen können, dass 2 normale Mitglieder da tranieren oder sich um etwas streiten. Da sie als Bestien bezeichnet werden, könnte es auch eine wöchentlicher Wettkampf oder ähnliches sein.

Was ich sagen möchte ist, bei einem Kommandanten glaube ich eher, dass da ein Paar Erkennungszeichen dran wären als, bei einem normaleren Mitglied. Vor allem der asiatisch aussehende Hund(oder was immer) könnte eher ein Smile Frucht sein. Da auch Momos Drachenfrucht asiatischen Style hat. Also Smile vs. Zoan, da wären glaube ich an einem Training schon nahe. Wenn es sich hier natürlich nicht um typische Wano Tiere handelt.

Wäre aber durchaus Krass, wenn er direkt mal Nummer 2 ausknockt.

Was meint ihr wieviel später wird BM mit ihren Leuten antanzen? dürfte maximal um 1-2 Wochen handeln oder relativ Zeitnah.

(Dieses Zitat stammt vom Nutzer @Willow, nicht von Hory Jones oder Hordy Jones Wink Wink )
Ich denke, dass es sich hierbei einfach um Tiere handelt, als um Kommandanten von Kaidou. Weder random no names noch die rechte Hand. Diese sollen mMn. nur zum Einführen des Wano Arc´s dienen. Oda wird hier sicherlich eine Anspielung auf die Japanische Mythologie gemacht haben (wenngleich ich noch nicht dahinter gestiegen bin, was die Tiere angeht.) Das mit dem Wellen design und der Legende mit den Karpfen die den Wasserfall hinauf hüpfen wurde ja bereits von @Hordy Jones erwähnt.

Zum Chapter an sich: Ich fand es in Ordnung. Sicher, es ist Story technisch kaum etwas passiert, aber dafür waren die Zeichnungen und die versteckten Anspielungen auf die Jap. Myth. doch sehr schön. Besonders toll fand ich ja den Oktopus den anfangs keiner bemerkte Very Happy Very Happy

Na jedenfalls bin ich mal gespannt, was Oda da noch so alles aus dem Hut zaubern wird.
Bis dahin. Ciao. ^^



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 910: Auf gehts ins Land Wano

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden