Anmelden
Login
 Teilen | 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Wie fandest du das Kapitel?
Wanotastisch
55%
 55% [ 6 ]
Gut
45%
 45% [ 5 ]
Mittelmäßig
0%
 0% [ 0 ]
Schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 11
 

AutorNachricht
ace kun
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

avatar

Beiträge Beiträge : 967
Kopfgeld Kopfgeld : 1042525
Dabei seit Dabei seit : 04.01.13
Ort Ort : In den Schatten muhaha

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Fr 20 Jul - 9:12

   

Das Kapitel ist draußen!

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

avatar

Beiträge Beiträge : 1150
Kopfgeld Kopfgeld : 2225647
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Fr 20 Jul - 9:57

   
Schön das Zorro und Ruffy wieder vereint sind. Will Ruffy wirklich mit dem Schwert kämpfen? ;-)
Generell finde ich den Stil fantastisch und ich hoffe das die Qualität so hoch bleibt. Zwei Sachen sind mir noch aufgefallen. In Wanu Kuni scheinen keine Nachrichten durchzukommen. Ich denke es wurde ja schon mehrfach bestätigt dass das Land abgeschottet ist und weder über Ace Tod noch über Ruffy irgendwer Bescheid weiß. Auch über Ruffys neues KG weiß sicher kein Einwohner Bescheid. Hawkins wird schon ausgerechnet haben das er keine Chance hat und kapitulieren. Sieht mir stark nach einer Allianz aus.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4288
Kopfgeld Kopfgeld : 2866314
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Fr 20 Jul - 14:22

   
Cover
Sieht wieder aus! Ein nettes Detail ist, dass jeder ein Strohhutsymbol auf seiner Kleidung hat. Lediglich bei Sanji sieht man keines, aber dies wird wohl auf seiner nicht sichtbaren Badehose sein.
Interesant finde ich auch das Oberteil von dem anderen Basketballspieler in Frankys Szene. Dessen Kleidung erinnert stark an die Shohoku Spielerkleidung aus Slam Dunk. Slam Dunk ist der vielleicht erfolgreichste Sportmanga und Oda erwähnte auch mal, dass er ein Fan von diesem ist:
Spoiler:
 

Andererseits kann das auch an die Chicago Bulls angelehnt sein, von denen auch die Outfits aus Slam Dunk inspiriert wurden:
Spoiler:
 

Selbst ich als jemand der abseits vom Slam Dunk Manga mit Basketball nichts am Hut hab weiß, dass dies einer der erfolgreichsten Basketballvereine ist. Naja, vielleicht ist es auch eine Mischung aus beiden, die Oda hier eingebaut hat.

Ruffy, Tama und Ace
Ruffy sieht hier, dass Tama eine etwas ähnliche Situation hat wie er selbst in 582. Natürlich nicht genauso, da Ruffy im Gegensatz zu Tama mit Ace aufgewachsen ist, ihn sterben sah und zumindest einen Teil Schuld an diesen hat. Ruffy ist hier in einer ähnlichen Position wie damals Jimbei. Spricht auch für Ruffys Charakterentwicklung.
Und anscheind wissen die Anwohner von Wano wirklich nicht mal was vom Marinefordkrieg.
Ich fands aber auch recht niedlich, wie Ruffy Tama seinen Hut aufgesetzt hat.

Auch interessant: Anscheind war Ace in Wano bevor er den Whitebeardpiraten beitrat. Dafür spricht, dass er hier mit seiner alten Crew unterwegs ist. Diese traten zwar auch den Whitebeardpiraten bei, aber war Ace danach noch groß Unterwegs mit ihnen? Ich will so gut wie spoilerfrei von den Aceromanen bleiben, sollten sie mal in Deutschland erscheinen, aber weiß jemand ob es da Informationen zum Besuch von Ace in Wano gab? Oder wird das erst im dritten und letzten behandelt, der noch erscheint?

Tenguyama
Und damit hätten wir noch ein Geheimnis geklärt: Das Kitetsu. Zorro besitzt das der dritte und Tenguyama das zweite, nur wo ist das erste?
Ich denke hier wird noch eine Sache nicht unwichtig werden: ein neues für Zorro. Seit Zorro das Shusui bekommen hat, hat Zorro zwei Schwerter mit einem höheren Rang als das Kitetsu, daher ist es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis er neues kriegt. Wobei ich gehe nicht vom offensichtlichen aus, sprich dem Kitetsu. Ich gehe davon aus, dass Zorro während des Arcs oder an dessen Ende das andere Schwert von Tenguyama erhält, welches ja auch zu den Meito gezählt wird. Sollte Wano befreit sein, braucht er es vielleicht nicht mehr. Zudem sprach er davon, dass er auch aufjemanden wartet. Wartet er auf eine spezifische Person oder auf jemanden, der seines Schwert würdig ist? So oder so muss hier eindeutig mehr passieren. Das Wado Ichimonji und das Shusui hat Zorro von jeweils einer für seinen Weg wichtigen Person bekommen, Kuina und Ryuma. Na gut, Ryuma ist vielleicht nur indirekt wichtig.

Zeitlicher Ablauf
Kommt es nur mir so vor oder wurde hier in dem Kapitel indirekt gesagt, dass Kaidou schon länger in Wano das sagen hat? Wir wissen, dass der Tod von Oden und die Flucht von Momonosuke nicht sehr lange zurückliegen kann, eigentlich nur Wochen oder wenige Monate. Aber diese genaue Aussage, dass Drake vor einem Jahr beigetreten ist und der bereits gewaltige Schaden an der Umwelt sind für mich Anzeichen, dass Kaidou schon länger hier das sagen hat bzw. einen Einfluß in Wano hat. Möglicherweise wollte Oden was dagegen unternehmen nachdem es zu viel wurde und das wurde ihm zum Verhängnis.

Wano's Situation und Zorro
Bitter, bitter. Was wir zuvor von Wano gesehen haben sah sehr gut aus, aber nun ist schon ein großteil der so verwüstet. Das schränkt vielleicht auch den Spielraum an Orten ein an denen der Arc spielen wird. Auch frage ich mich, wie das Land hier später aufgebaut werden sollte. Hier könnte Mansherry ihr gesamtes Leben verheulen und es würde nicht reichen.

Das Treffen mit Zorro war aber gut, besonders wie Ruffy erst dachte, dass es Sanji sei.
Frage mich aber, ob die Frau noch eine Rolle spielt. Sie steht ja immernoch da.

Hawkins
Und hier haben wir ihn, den ersten Kampf zwischen Ruffy und einen der anderen Rookies. Wie sich das ganze jetzt entwickeln soll erschließt sich mir nicht. Es wäre reine Verschwendung von Oda, wenn Hawkins jetzt in 2, 3 Kapiteln besiegt werden würde und das wars dann. Oda kann Hawkins hier einfach nicht als schwach darstellen, aber bei einer Gegenüberstellung mit Ruffy UND Zorro kann Hawkins hier auch keine Dominanz zeigen. Ich rechne schon Hawkins zu, dass er sich hier sehr gut schlagen wird, aber er hat keine Chance. Wird es wirklich so sein, dass er erstmal Informationen aus den Kampf sammelt und dann sich für Verrat oder Rückzug entscheidet? Oder wird es so sein, dass Hawkins wie @Frogknee beim letzten Kapitel vermutet hat, dass er Tama als Geisel/Schutzschild nimmt? Hawkins ist ein schlauer Gegner, der seine Handlungen berechnet. Und seine Teufelskraft hat auch noch viel Potenzial. Wir können also gespannt sein. Ich warte schon seit 10 Jahren auf einen Kampf gegen einen Supernovae und nun ist er da.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne



Zuletzt von Hordy Jones am Sa 4 Aug - 22:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
ace04
Grünschnabel
Grünschnabel

avatar

Beiträge Beiträge : 5
Kopfgeld Kopfgeld : 46801
Dabei seit Dabei seit : 06.07.18

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Fr 20 Jul - 16:42

   

''Wartet er auf eine spezifische Person oder auf jemanden, der seines Schwert würdig ist? So oder so muss hier eindeutig mehr passieren. Das Wado Ichimonji und das Shusui hat Zorro von jeweils einer für seinen Weg wichtigen Person bekommen, Kuina und Ryuma. Na gut, Ryuma ist vielleicht nur indirekt wichtig. ''

Denke das dies das neue Schwert von Zorro sein wird. Nur bis jetzt war es immer so, dass Zorro niemals seine Schwerter freiwillig gewechselt hat. Immer nur dann wenn er es musste sprich die Schwerter zerstört worden sind. Also denke ich, dass eines der Schwerter von Zorro während des Arcs zerstört wird. Wobei das nicht gut wäre, weil Zorro die Schwerter mit Haki verstärken kann und wenn sein Haki zu schwach ist, würde mich das sehr enttäuschen :/


Das Kapitel war wirklich gut. Bin sehr begeistert.


Das mit Hawkins wird sehr schwierig werden. Einerseits, weil es nicht logisch wäre wenn er gegen luffy oder zorro kämpfen würde. Er berechnet immer seine Chancen und weiß wie stark Ruffy ist. Denke eher ,dass der Kampf unterbrochen wird.



Willow
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 34
Kopfgeld Kopfgeld : 96004
Dabei seit Dabei seit : 22.06.18
Ort Ort : Not Available

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Fr 20 Jul - 17:29

   

Flashback von Ace
Eiskalt Piraten ausgeraubt...
Aber die Geschichte mit dem Versprechen von Ace Tama später mit aufs Schiff zu bringen erinnert mich an die von Shanks und Ruffy...nur das es da ein bisschen anders war
Ob statt Ace nun Ruffy das Versprechen übernimmt?

Die Geschichte der Dörfer
Unterstreicht die grausame Seite von Kaido
Obwohl ich nicht ganz verstehe warum...
und ich dachte die Samurai wären etwas stärker...da alle in diesem Dorf von x-Drake besiegt wurden

Hitetsu
Hoffe der hat auch was auf dem Kasten
Endlich sehen wir auch mehr von weltberühmten Schwertern
Ob Zorro sich das Kotetsu aneignen wird? Dann hätte er zwei verfluchte Schwerter

Ruffys neues Outfit
Gefällt mir irgendwie nicht...
Ist für mich etwas zu klobig...besonders wenn es jetzt in Richtung Kämpfe geht

Der Fabrik Teil
Ich erwarte das wir in diesem Ark ein neues Kaliber von Waffen sehen
Riesige Geschosse die sich sehen lassen können
Sonst wär ich ein bissl enttäuscht

Zorro und Hawkins
Ich hoffe mit allem was ich hab das Oda den Satz von Zorro das sein Magen weh tut nur aus Comedy eingebaut hat...ich will nicht das die SW direkt schwach oder mit Nachteil starten

Aber mal ehrlich...ich sehe für Hawkins nicht die besten Chancen hier...falls er kämpfen will
Denn selbst wenn seine No-Names was drauf hätten...gegen gleich 2 aus dem Monstertrio haben die keine Chance zum Sieg...ich hoffe er will sich nur Verbünden

Nichtschwimmer
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 57
Kopfgeld Kopfgeld : 439419
Dabei seit Dabei seit : 25.04.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Fr 20 Jul - 20:57

   

@Hordy Jones schrieb:
Wobei ich gehe nicht vom offensichtlichen aus, sprich dem Kitetsu. Ich gehe davon aus, dass Zorro während des Arcs oder an dessen Ende das andere Schwert von Tenguyama erhält, welches ja auch zu den Meito gezählt wird. Sollte Wano befreit sein, braucht er es vielleicht nicht mehr. Zudem sprach er davon, dass er auch aufjemanden wartet. Wartet er auf eine spezifische Person oder auf jemanden, der seines Schwert würdig ist? So oder so muss hier eindeutig mehr passieren. Das Wado Ichimonji und das Shusui hat Zorro von jeweils einer für seinen Weg wichtigen Person bekommen, Kuina und Ryuma. Na gut, Ryuma ist vielleicht nur indirekt wichtig.

Ich fänd's witzig, wenn der Shogun von Wano sich das erste Kitetsu gekrallt hätte.

Tja, was jetzt mit Zorro's Schwertern passieren könnte, ist eine gute Frage. Wie du auch schon sagst: Das offensichtlichste wäre, wenn jemand (z.B der Shogun) sein Kitetsu zerstört. Wano ist ja das Land der Samurai, weshalb bestimmt soziemlich jeder Kämpfer halbwegs mit einem Schwert umgehen kann bzw. sein Leben lang an seiner Schwertkunst arbeitet. (Zombie-)Ryuma beherrschte ja auch eine spezielle Technik, um das Schwert des Gegners zu zerbrechen. Ich wette darauf, dass Oda damals beim Thrillerbark-Arc das als ein gewisses Foreshadowing eingebaut hat, also neben Ryuma (der sogar in Wanted vorkam) an sich.

Aber wie dem auch sei, man kann definitiv ausschließen, dass Zorro das Shuusui freiwillig wieder hergibt. Ich tippe darauf, dass die Samurai von Wano es ihm aus Respekt/Dankbarkeit spätestens am Ende des Arcs offiziell überlassen. Wäre einfach komisch, wenn Zorro bis zum Ende der Geschichte zwei verfluchten Schwerter mit sich trägt und eines nur vom drittbesten Rang ist. Es stellt sich auch die Frage, ob er nicht auch mal ein Schwert vom ersten Rang erhält. Wäre ja durchaus passend für den zukünftigen besten Schwertkämpfer der Welt. Mihawk hat ja auch ein solches.

Mal schauen ob er gleich beim nächsten Kapitel (leider wieder Pause) Ruffy auf das Kitetsu anspricht. Der Griff und die Scheide scheinen ja relativ identisch zu sein - und überhaupt, Ruffy mit einem Schwert?! Very Happy

Auf wen der "Tengu-Mann" warten könnte, habe ich aber echt keine Idee.

@Hordy Jones schrieb:
Das Treffen mit Zorro war aber gut, besonders wie Ruffy erst dachte, dass es Sanji sei.
Frage mich aber, ob die Frau noch eine Rolle spielt. Sie steht ja immernoch da.

Ja, nach dem Timeskip und der Trennung voneinander sind ja alle auch viel emotionaler/wärmer geworden. Ruffy springt ja regelrecht vor Freude auf Zorro, genauso wie bei Sabo.

@Hordy Jones schrieb:
Zeitlicher Ablauf

Schauen wir mal, wie Kaido das wirklich alles veranstaltet hat, Oda hat uns ja mit den lustigen Caribou-Covern recht viel von Kaido's Fabriken gezeigt, die sich aber nicht alle auf Wano befinden. Es fragt sich auch, wie genau er den Shogun von Wano zu einer Kooperation bewegt hat. (Mal abgesehen von seiner enormen Stärke)

Ich warte übrigens sehnsüchtig auf ein Flashback von ihm und Whitebeard, speziell den Kämpfen die zwischen den beiden sicherlich mal stattgefunden haben. Die Bemerkung die er damals vor Kidd, Apoo und Hawkins gemacht hat, war ja sicher kein Aprilscherz.

@Hordy Jones schrieb:
Und hier haben wir ihn, den ersten Kampf zwischen Ruffy und einen der anderen Rookies.

Sehe ich alles ähnlich wie ihr.

Im schlechtesten Fall erpresst er die beiden mit Tama, die ja schon seine Untergebenen gejagt haben. Im besten Fall testet er deren Kampfkraft, steckt ihnen Informationen zu und verschwindet dann wieder. Kaido weiß ja (wegen Hawkins) anscheinend nichts von Ruffy's Ankunft, Hawkins selbst wiederum weiß wahrscheinlich gar nichts von Ruffy's ziemlich großer Allianz. Dadurch kann er sich wunderbar verdeckt halten und schlägt erst dann zu, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Also ähnlich wie bei Capone und BM.

Und da wären ja immernoch der gefangengehaltene Kidd, X-Drake und Apoo. Mal schauen ob und wer bis zum Schluss aus Angst auf Kaido's Seite verbleibt.

@ace04 schrieb:
Wobei das nicht gut wäre, weil Zorro die Schwerter mit Haki verstärken kann und wenn sein Haki zu schwach ist, würde mich das sehr enttäuschen :/

Ich würde wie ich zuvor gesagt habe die Technik von Ryuma im Hinterkopf behalten. Wenn der Anwender jener auch über ein halbwegs starkes Haki verfügt, kann es für Zorro gefährlich werden.

@Willow schrieb:
Ruffys neues Outfit
Gefällt mir irgendwie nicht...
Ist für mich etwas zu klobig...besonders wenn es jetzt in Richtung Kämpfe geht

Das hat er sich bestimmt nur drüberziehen lassen. Wenn die Schlacht losgeht, wird er den Kimono sicher einach ausziehen, sofern benötigt.

Narat
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 137
Kopfgeld Kopfgeld : 738711
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Fr 20 Jul - 21:11

   
Ich denke das hier viele eine Sache vergessen. Hawkins ist mehrheitlich in der Überzahl. Wenn es sich bei den dreien, die mit Hawkins dabei sind, um seine Untergebenen (Crew) handelt, sehe ich Hawkins sogar leicht im Vorteil.

Außerdem denke ich das der Kampf in Richtung Nachteil der Strohhüte gehen wird, was sowohl Zorro als auch Ruffy wieder immens schwächen wird. Zorro wird wohl Magenkrämpfe bekommen, Ruffy wird von den Schwert verflucht werden. Man sieht ja schon wie Ruffy zum Schwert greift.

Oder Ruffy kommt in einen Berserker - Modus und bekämpft sowohl Zorro als auch Hawkins samt Crew, die sich dann zurückziehen. So wird es vielleicht zu einen Kampf zw. Zorro und Ruffy kommen, der dann irgendwie versucht, Ruffy das Schwert abzunehmen.

Nichtschwimmer
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 57
Kopfgeld Kopfgeld : 439419
Dabei seit Dabei seit : 25.04.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Fr 20 Jul - 21:45

   

Also das Hawkins aufgrund der überzahl im Vorteil sein könnte, sehe ich nicht so. Wir reden hier von Ruffy, der in WCI deutlich stärker geworden ist, Zorro sollte man auch nicht unterschätzen. Die eigentliche Gefahr sehe ich in Hawkins, er ist sehr intelligent und hat eine ziemlich abgefahrene TF gegessen. Da müssen die beiden erstmal dahinterkommen, was er überhaupt alles kann. Mit bloßer Kraft scheint man ihn nicht so einfach besiegen zu können.

Und was die verfluchten Schwerter betrifft: Wo du es schon sagst, würde ich sogar einen drauflegen. Es wäre einfach zum brüllen, wenn nicht nur Ruffy sondern auch Zorro wegen sowas aus der Bahn geworfen werden würden. Ich denke da jetzt an eine Wechselwirkung, wenn mehrere Kitetsu's aufeinander treffen. Ich würde aber dennoch sagen, dass jemand mit einer sehr starken Persönlichkeit zwar den Fluch bemerkt (Zorro zu East Blue Zeiten und Ruffy jetzt anscheinand auch) aber nicht wirklich davon beeinflusst wird. Also quasi wie beim Königshaki. Ich hoffe es zumindest.

Willow
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 34
Kopfgeld Kopfgeld : 96004
Dabei seit Dabei seit : 22.06.18
Ort Ort : Not Available

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Fr 20 Jul - 22:21

   

Also wenn in den nächsten Kapiteln Zorro und Ruffy wegen den Magenkrämpfen/Fluch des Kitetsus geschwächt werden und vllt sogar gegen Hawkins verlieren und das der erste wirkliche Kampf gegen ein Rookie ist...wäre das ein wirklich fieser Move von Oda

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 242
Kopfgeld Kopfgeld : 757320
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Fr 20 Jul - 22:38

   
Sehr guter Kapitel. Wie es bisher abläuft gefällt mir auch von Tempo her. Ich hoffe die restlichen Strohhüte tauchen auch bald. Ich mag es leider überhaupt nicht wenn sie getrennt sind. Würde sie zu gerne wieder mal vereint sehen.

Ich find den letzten Panel soooo geiiiiiiil!!!!!!! Wie Ruffy einfach das Schwert nutzen will. Mega! Würde es echt total abfeiern, wenn beide mit Schwertern kämpfen würden. Allerdings finde ich auch den Ausgang des Kampfes durchaus interessant, da einige Rookies auf Wano vorhanden sind, würde es jetzt nicht unbedingt viel schlimmer sein, wenn sofort welche ko. geschlagen werden würden.

Allerdings, da die beiden bisher nicht getötet haben und wohl auch nicht tun werden, wäre Hawkins weiterhin auch eine Gefahr. Die eigentliche Frage ist, sind die Headliner über die Außenwelt informiert???

Denn falls ja, müsste Hawkins ja wissen, dass er den 5. Kaiser vor sich hat ;D. Man schließt sich den starken oder verbringt sein leben auf der Flucht. Obwohl es aussieht als würde er gegen die Kämpfen kann ich es mir auch nicht vorstellen. Aber direkt wieder ein Verbündeter ist mir auch wiederum zu früh. Wenn noch nicht mal die eigentlichen Verbündeten alle beisamen sind.

Witzig finde ich auch, dass Ruffy sich diesmal zurück hält, obwohl er gegen die meisten Gifte resistent ist. Erinnert ihr euch an Ruffy und Reiju nach dem er den giften Fisch gegessen hatte? Es ist irgendwie sehr ähnlich, witzig auch deswegen, weil der nicht resistente Zorro sich daran bedient. Die Frau wird vermutlich einen Arzt finden oder medizinisch eine Hilfe sein. Da Tama ja einen Arzt braucht.

Wichtig ist, dass Zorro und Ruffy sich ähneln, daher könnte ich mir vorstellen, dass Ruffy durchaus würdig ist das Schwert zu nutzen, allerdings vielleicht nicht damit so gut umgehen kann. Hier werden wir endlich erfahren, wie Ruffy ohne weiteres mit Schwertern umgehen kann, vielleicht bekommt auch Ruffy endlich einen Schwert, schließlich hatten die meisten großen Piraten irgendwelche Waffen. Whitebeard, Roger, Shanks, BM usw...ich würde einen epischen Kampf total abfeiern. Allerdings um auf den Punkt zurück zu kommen, falls Hawkins Bescheid weißt, könnte er ja, dass jetzt ansprechen und wir würden endlich Zorros Reaktion erfahren.

Wie die meisten gesagt haben, Hawkins ist intelligent und kann Wahrscheinlichkeiten ausrechnen und/oder in die Zukunft sehen(wohl eher ersteres).

Sollte er verlieren werden wir Kaidos Reaktion sehen, was mit Versagern passiert. Sollte er nicht kämpfen wäre immer noch die beste Option. Ruffy und Zorro dürften selbst mit Handycap nicht verlieren. Was soll aus denen werden? Kaido würde informiert werden und irgendwie müssten sie entkommen und Tama würde daran sterben. Auch wenn die überall Verbündete finden, in Kaidos Lager dürfte es vermutlich etwas schwieriger werden. Daher wäre ein Sieg für die Strohhüte oder eine Unterbrechung die bessere Variante. Weil in beiden fällen Mission-Tama erfüllt werden kann. Frage mich ernsthaft wo Sanji und Co. sind...

Narat
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 137
Kopfgeld Kopfgeld : 738711
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Sa 21 Jul - 14:31

   
@Nichtschwimmer schrieb:
Also das Hawkins aufgrund der überzahl im Vorteil sein könnte, sehe ich nicht so. Wir reden hier von Ruffy, der in WCI deutlich stärker geworden ist, Zorro sollte man auch nicht unterschätzen. Die eigentliche Gefahr sehe ich in Hawkins, er ist sehr intelligent und hat eine ziemlich abgefahrene TF gegessen. Da müssen die beiden erstmal dahinterkommen, was er überhaupt alles kann. Mit bloßer Kraft scheint man ihn nicht so einfach besiegen zu können.

Und was die verfluchten Schwerter betrifft: Wo du es schon sagst, würde ich sogar einen drauflegen. Es wäre einfach zum brüllen, wenn nicht nur Ruffy sondern auch Zorro wegen sowas aus der Bahn geworfen werden würden. Ich denke da jetzt an eine Wechselwirkung, wenn mehrere Kitetsu's aufeinander treffen. Ich würde aber dennoch sagen, dass jemand mit einer sehr starken Persönlichkeit zwar den Fluch bemerkt (Zorro zu East Blue Zeiten und Ruffy jetzt anscheinand auch) aber nicht wirklich davon beeinflusst wird. Also quasi wie beim Königshaki. Ich hoffe es zumindest.

Man sollte aber auch nicht Hawkins unterschätzen. Man muss ja nicht immer nur auf die Kampfkraft schauen.
Ruffy hätte z.B. auch gegen Cracker größere Schwierigkeiten gehabt, wenn Nami nicht dabei gewesen wäre. Durch Nami hatte er
halt die Chance gehabt, seine Keksarmee zu essen.

Insgesamt rechne ich aber damit, das der Kampf wegen irgendetwas unterbrochen wird. Nur ist es mir zu einfach, zu behaupten, das sowohl Zorro als auch Ruffy klar im Vorteil sind. Wir wissen ja noch nicht mal wie stark die Untergebenen von Hawkins sind. Das sind ja Mitglieder sicherlich von seiner Crew.



Zuletzt von Narat am Sa 21 Jul - 14:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Willow
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 34
Kopfgeld Kopfgeld : 96004
Dabei seit Dabei seit : 22.06.18
Ort Ort : Not Available

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Sa 21 Jul - 14:33

   
Mir fällt grad was auf

Hawkins erzählt das er auf dem Weg zum Kuri Strand ist..aber dort war er doch letztes Kapitel...oder?

Monky D. Garp
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 308
Kopfgeld Kopfgeld : 1378045
Dabei seit Dabei seit : 04.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Sa 21 Jul - 19:42

   

@Willow schrieb:
Mir fällt grad was auf

Hawkins erzählt das er auf dem Weg zum Kuri Strand ist..aber dort war er doch letztes Kapitel...oder?

Nein war er nicht, er hat nur den Bericht der beiden Kaidou Piraten gehört und wollte dann aufbrechen.

Ich glaube nicht dass es zu einem Kampf kommt. Ruffy muss sich immer noch um Tama kümmern und das sieht nicht nach einem Kampf aus der mal eben schnell gewonnen wird. Hawkins wird auf Tama zielen wenn's zum Kampf kommt und das könnte dann eine ziemliche Einschränkung sein. Wir wissen seit dem Time-Skip dass er andere Menschen für sein Leben opfern kann (kleine Puppen die aus seinem Ärmel kamen als Kizaru ihn trifft), wir wissen allerdings nicht ob diese Menschen willkürlich gewählt werden oder ob eine besondere Bedingung bestehen muss. Tama könnte so ein Opfer werden...
Andererseits, sein Satz am Ende muss man nicht als Kampfansage interpretieren, wenn er Ruffy als jemand Starkes betrachtet könnte er auch eine Allianz bilden.
Würde mich auf jeden Fall interessieren was für eine TF er hat, Wano bietet sowieso eine gute Gelegenheit ein paar TF der Supernovae der schlimmsten Generation vorzustellen (Apoo, Kidd, Drake und eben Hawkins). Klar weiß man ungefähr was deren TF machen, wäre trotzdem interessant um welche Frucht es sich genau handelt.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4288
Kopfgeld Kopfgeld : 2866314
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Sa 21 Jul - 20:38

   
Schwerter
@ace04 schrieb:
Denke das dies das neue Schwert von Zorro sein wird. Nur bis jetzt war es immer so, dass Zorro niemals seine Schwerter freiwillig gewechselt hat. Immer nur dann wenn er es musste sprich die Schwerter zerstört worden sind. Also denke ich, dass eines der Schwerter von Zorro während des Arcs zerstört wird. Wobei das nicht gut wäre, weil Zorro die Schwerter mit Haki verstärken kann und wenn sein Haki zu schwach ist, würde mich das sehr enttäuschen :/

Na gut, aber viele sind auch enttäuscht darüber, dass Zorro bisher kaum Probleme hatte mit seinen Gegnern seit dem Zeitsprung. Wäre ein Gegner, der einfach eines seiner Schwerter zerstört, nicht mal eine willkommende Abwechslung?
Das Kitetsu muss nicht unbedingt zerstört werden, aber möglicherweise wird wie gesagt Tenguyama geschenkt. Gerade dass wir hier noch ein Kitetsu gesehen haben und das erste sehr warscheinlich auch noch in dem Arc vorkommen wird, spricht dafür, dass da irgendwas mit passieren kann. Vielleicht werden die drei Schwerter ausgestellt oder ähnliches.
Eine andere Lösung wäre, dass Tenguyama noch eine bedeutsame Rolle in dem Arc einnehmen wird und am Ende sogar stirbt. Die Kitetsu's werden mit ihm bestattet und ihm zu Ehren nimmt Zorro sein Schwert.

@Nichtschwimmer schrieb:
Ich fänd's witzig, wenn der Shogun von Wano sich das erste Kitetsu gekrallt hätte.
Dies oder sein stärkster Mann. Könnte durchaus eine Situation auch auslösen, in der wie vorher gesagt Tenguyama draufgehen könnte.

@Nichtschwimmer schrieb:
Aber wie dem auch sei, man kann definitiv ausschließen, dass Zorro das Shuusui freiwillig wieder hergibt. Ich tippe darauf, dass die Samurai von Wano es ihm aus Respekt/Dankbarkeit spätestens am Ende des Arcs offiziell überlassen. Wäre einfach komisch, wenn Zorro bis zum Ende der Geschichte zwei verfluchten Schwerter mit sich trägt und eines nur vom drittbesten Rang ist. Es stellt sich auch die Frage, ob er nicht auch mal ein Schwert vom ersten Rang erhält. Wäre ja durchaus passend für den zukünftigen besten Schwertkämpfer der Welt. Mihawk hat ja auch ein solches.

Die anderen beiden Schwerter von Zorro haben eine Verbindung zu einer Person, Kuina und Ryuma. Das Kitetsu hat er in einem Geschäft geschenkt bekommt und das eigentliche Schwert des Händlers ist schon lange zerstört worden. Das er eines vom höchsten Rang noch bekommt, glaube ich nicht. Das Wado Ichimonji ist sein wichtigstes Schwert und ich denke nicht, dass er eines von einem höheren Rang bekommt.

Allerdings könnte ich mir schon vorstellen, dass er in diesem Arc eine zeitlang mit beiden Kitetsu's kämpft. Es wird ja gerne vermutet, dass dies "Zorro's Arc" wird, und gerade die Situation mit Hawkins bietet Potenzial, dass das Wado Ichimonji gestohlen wird und er es sich zurückholen will. Dies würde auch ein bisschen mehr Zorro's Charakter ausstrahlen, und wir würden wieder was von Kuina hören. Wann wurde die das letzte mal erwähnt? Indirekt wegen Tashigi's Aussehen im Punk Hazard Arc, oder fiel so eine Erwähnung da schon gar nicht mehr?

@Nichtschwimmer schrieb:
Mal schauen ob er gleich beim nächsten Kapitel (leider wieder Pause) Ruffy auf das Kitetsu anspricht. Der Griff und die Scheide scheinen ja relativ identisch zu sein - und überhaupt, Ruffy mit einem Schwert?! Very Happy

Das kann eigentlich nur eine Katastrophe werden. Ruffy hatte in Kapitel 90 mit Schwertern gegen Arlong gekämpft und es wurde da schon klar, dass er nicht damit umgehen kann. Sonst hat er mit Schwertern in der Hand nur rumgealbert, sie getragen oder er war von Schatten besessen, die mit dem Schwert umgehen können.


Hawkins
@Narat schrieb:
Ich denke das hier viele eine Sache vergessen. Hawkins ist mehrheitlich in der Überzahl. Wenn es sich bei den dreien, die mit Hawkins dabei sind, um seine Untergebenen (Crew) handelt, sehe ich Hawkins sogar leicht im Vorteil.

Außerdem denke ich das der Kampf in Richtung Nachteil der Strohhüte gehen wird, was sowohl Zorro als auch Ruffy wieder immens schwächen wird. Zorro wird wohl Magenkrämpfe bekommen, Ruffy wird von den Schwert verflucht werden. Man sieht ja schon wie Ruffy zum Schwert greift.

Ich hab tatsächlich mal nachgeschaut, weil mir der linke sehr bekannt vorkam und Tatsache: Er war bei Hawkins ersten Auftritt in Kapitel 498 zu sehen. Die anderen beiden konnte ich aber nicht entdecken.

Aber ich sehe nicht, wie Hawkins hier im Vorteil ist. Ich erwarte jetzt nicht, dass die anderen drei nennenswerte Gegner sind.
Auch würde ich nicht von Magenkrämpfe ausgehen. Tenguyama sagte, dass das Wasser ist Gift wenn es ein kleines Mädchen trinkt. Zorro ist ein erwachsender Mann theoretisch schon öfters eine Alkoholvergiftung bekommen haben sollte.

@ace04 schrieb:
Das mit Hawkins wird sehr schwierig werden. Einerseits, weil es nicht logisch wäre wenn er gegen luffy oder zorro kämpfen würde. Er berechnet immer seine Chancen und weiß wie stark Ruffy ist. Denke eher ,dass der Kampf unterbrochen wird.
Und was ist, wenn Hawkins sich erst seine Chancen ausrechnet während des Kampfes? Die Nachricht vom "fünften Kaiser" wird ihn sicherlich auch erreicht haben. Wenn er sich ein eigenes Bild von der Situation macht, kann er am Ende entscheiden bei wem er eher auf der sicheren Seite ist, Kaidou oder Ruffy.
Aber ja, eine Entscheidung kann hier nicht stattfinden. Hawkins hier besiegen zu lassen wäre Verschwendung. Gewinnen lassen kann er ihn auch nicht. Ich denke schon, dass er aufgrund seines Verstandes durchaus gegen einen von beiden gut ankommen könnte, aber nicht gegen beide. Ist auch ein gewisser Erwartungsdruck. Eigentlich kann Oda diesen Kampf nur nach 1, 2 Kapiteln abbrechen lassen.

@LightningDragonKnight schrieb:
Allerdings finde ich auch den Ausgang des Kampfes durchaus interessant, da einige Rookies auf Wano vorhanden sind, würde es jetzt nicht unbedingt viel schlimmer sein, wenn sofort welche ko. geschlagen werden würden.
Nein, das würde eine furchtbare Idee. Die Rookies wurden als Rivalen von Ruffy eingebaut und bisher war es so, dass sie einen besonderen Teil der Handlung ausmachen. Law und Capone wurden bereits als sehr fähige Verbündete gezeigt und Bonney wird auch noch eine Rolle in Zukunft spielen. Selbst wenn Hawkins in diesen Arc nur als Gegner dienen sollte, wäre es reine Verschwendung des Charakters, ihn hier direkt in den ersten Kapiteln des Arcs auszuschalten. Ja, ich kann mir hier ein Gegenargument schon denken: Cracker. Cracker ist ranghöher und mit ziemlicher Sicherheit auch stärker. Jedoch kann Oda aus Hawkins hier eindeutig mehr machen und es wäre einfach nur unpassend, wenn jetzt Hawkins besiegt werden würde.

@LightningDragonKnight schrieb:

Witzig finde ich auch, dass Ruffy sich diesmal zurück hält, obwohl er gegen die meisten Gifte resistent ist. Erinnert ihr euch an Ruffy und Reiju nach dem er den giften Fisch gegessen hatte? Es ist irgendwie sehr ähnlich, witzig auch deswegen, weil der nicht resistente Zorro sich daran bedient. Die Frau wird vermutlich einen Arzt finden oder medizinisch eine Hilfe sein. Da Tama ja einen Arzt braucht.
Nicht so ähnlich, aber mir gefällt der Gedanke. Ich glaube ja auch, dass die Frau noch eine Rolle spielen wird, aber daran habe ich nicht gedacht. Wie bereits geschrieben glaube ich jetzt nicht an eine vergiftung von Zorro, aber zumindest für Tama wäre das eine Idiale Lösung.

@Monky D. Garp schrieb:
Wir wissen seit dem Time-Skip dass er andere Menschen für sein Leben opfern kann (kleine Puppen die aus seinem Ärmel kamen als Kizaru ihn trifft), wir wissen allerdings nicht ob diese Menschen willkürlich gewählt werden oder ob eine besondere Bedingung bestehen muss. Tama könnte so ein Opfer werden...
Ich denke es ist das, was offentsichtlich ist: er hat die Voodoo Teufelskraft. Voodoo soll mit den Haaren des Opfersfunktionieren, und hier wird das Geheimnis stecken. Er hat die Haare von verschiedenen Piraten gesammelt und diese als Schild verwendet. Er hatte sich ja auch gegen Kizaru in ein Monster verwandelt, was anscheind aus Haare besteht.

Sonstiges
@Nichtschwimmer schrieb:
@Willow schrieb:
Ruffys neues Outfit
Gefällt mir irgendwie nicht...
Ist für mich etwas zu klobig...besonders wenn es jetzt in Richtung Kämpfe geht

Das hat er sich bestimmt nur drüberziehen lassen. Wenn die Schlacht losgeht, wird er den Kimono sicher einach ausziehen, sofern benötigt.
Oder Kinemon gibt ihm eine passende Kleidung mit seinen Teufelskräften.

@Willow schrieb:
und ich dachte die Samurai wären etwas stärker...da alle in diesem Dorf von x-Drake besiegt wurden
Du vergisst hier, dass es nur 5 Samurai aus einem Dorf waren. Die stärkeren wird Orochi um sich gescharrt haben. Und Drake ist auch alles andere als ein Anfänger.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne

Sabo D. Ace
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 35
Kopfgeld Kopfgeld : 476406
Dabei seit Dabei seit : 06.05.15
Ort Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Mo 23 Jul - 13:44

   

Schwerter und Ränge
Im Manga wurden uns 12 Drachenschwerter, 21 Königsschwerter und 50 Meisterschwerter nochmals vorgestellt.
Tashigi erzählte(Anime in Logue Town) folgendes über die Ränge; Das Kitetsu der 2ten Generation zähle zu den 21 Königsschwertern und das der 1ten Generation zu den 50 Meisterschwertern.
Ob es im Manga auch so ist, kann ich leider nicht sagen!

Weiterhin fand ich dies
12 Drachenschwerter (最上大業物; Saijou Oowazamono - "Die Schärfsten der Scharfen")
21 Königsschwerter (大業物; Oowazamono - "Die Scharfen")
50 Meisterschwerter (良業物; Ryou Wazamono - "Die gut Geschärften")
80 Könnerschwerter (業物; Wazamono - "Die Geschärften")


Der namen Kitetsu steht scheinbar für eine Schmiedefamilie die eine Reihe von Berühmten und vor allem Verfluchten Schwertern hervorgebracht hat, 14 Schwerter sollen es sein und diese haben alle Ihre Träger umgebracht, somit wäre Zorro der einzige Träger eines Kitetsu´s.

Tenguyama Hitetsu ist der nachfahre von Kotetsu, dieser Schmiedete das Schwert "'Nidai Kitetsu"... verändert die Familie Ihren namen ? Kitetsu, Kotetsu, Hitetsu ???

Beudetet "Nidai 二代鬼徹" zu deutsch, Geist der 2ten Generation ???

Die Schwerter und Ihre Ränge, sowie Ihre Schmiedemeister, werden wohl in One Piece keine wichtige Rolle einnehmen, ich finde es denoch sehr interessant, vor allem weil wir bisher nur 1 Drachenschwert erblicken durften... das Black sword "Yuro".

Nun weiter zur These...
Da Zoro schon so bedeutsame Schwerter inne hat, würde wohl nur ein Drachenschwert, eines seiner Schwerter in punkto Schärfe übertreffen. Hier wurde schon viel Spekuliert über das Shusui von Ryuma und das es auf Wano bleiben könnte. Diesem gedanken würde ich nur folgen wenn Zoro dafür ein Drachenschwert erhalten würde. Wano bietet dafür eine gute plattform da wir hier wohl den inbegriff der Schmiedekunst vor uns haben und einen direkten nachfahren dieser Schmiedemeister.

Ich persönlich gehe davon aus, das man Zoro am ende des Arc´s ein neues Schwert erhalten wird.
2 möglichkeiten seh ich diesbezüglich...
1) Zoro erhält ein Verstecktes Drachschwert, welches vorher geschmiedet wurde und nun Zoro als Austausch für das "shusui" geboten wird.
2) Zoro wird ein neues Schwert geschmiedet, welches auf Ihn zugeschliffen wird und ggf den Rang eines Drachenschwertes einnehmen könnte.

Fehler in der Auflistung oder falsche zusammenhänge die entstanden sein könnten bitte ich zu entschuldigen und gerne zu verbessern!


Hawkins
Basil führt uns gleich in Kaidos Crew gefüge ein "Folge den Starken oder man Widersetzt sich Ihnen und flüchtet ein leben lang"
Flashback...
Kaido fliegt vom Himmel und landet vor Kid, Basil und Apoo... ich stelle mir folgendes vor...
Kid legt sich mit Kaido an, Apoo feiert dies und ist sofort beeindruckt, weil Kid innerhalb von Sekunde platt ist. Apoo unterwirft sich Kaido und Basil hat seine Karten gelegt und sieht, weder eine Chance auf einen Sieg noch auf eine Flucht und fügt sich Kaido unter. Killer wird sicher auch so clever gewesen sein und fügte sich Kaido um ggf später Kid befreien zu können.

Hier geht es weiter mit Hawkins... auch eher wird hier von vielen als Clever eingestuft, auch seine Stärke mag man nicht unterschätzen wollen.
Ich geh nicht davon aus das Hawkins gegen Ruffy und Zoro kämpfen wird, eher denke ich das er Sie dazu bewegen wird gegen Kaido anzutreten um auch seiner Knechtschaft zu entkommen.
Siehe Bege und Big Mom!
Ich denke nicht das sich Piraten aus der Schlimmsten Generation einfach so unter einen Stellen, bisher gab es auch keinen grund dazu.


Dies sind meine Thesen :-)
Danke fürs lesen und Philosophieren :-)

joei17
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 156
Kopfgeld Kopfgeld : 886089
Dabei seit Dabei seit : 02.05.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Mo 23 Jul - 14:13

   

@Sabo D. Ace schrieb:
Schwerter und Ränge
Im Manga wurden uns 12 Drachenschwerter, 21 Königsschwerter und 50 Meisterschwerter nochmals vorgestellt.
Tashigi erzählte(Anime in Logue Town) folgendes über die Ränge; Das Kitetsu der 2ten Generation zähle zu den 21 Königsschwertern und das der 1ten Generation zu den 50 Meisterschwertern.
Ob es im Manga auch so ist, kann ich leider nicht sagen!

Weiterhin fand ich dies
12 Drachenschwerter (最上大業物; Saijou Oowazamono - "Die Schärfsten der Scharfen")
21 Königsschwerter (大業物; Oowazamono - "Die Scharfen")
50 Meisterschwerter (良業物; Ryou Wazamono - "Die gut Geschärften")
80 Könnerschwerter (業物; Wazamono - "Die Geschärften")


[...]

Das Sandai Kitetsu (Zorros Schwert) ist eins der 50 Meisterschwerter.
Das Nidai Kitetsu ist eins der 21 Königsschwerter (das trägt Ruffy gerade) und das Shodai Kitetsu ist eins der 12 Drachenschwerter (wird bestimmt noch auftauchen.)



Zuletzt von joei17 am Di 24 Jul - 10:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

avatar

Beiträge Beiträge : 1654
Kopfgeld Kopfgeld : 2640532
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Mo 23 Jul - 22:31

   
Ace Rolle
Ace und Tama haben eine ähnliche Verbindung wie Ruffy und Shanks. In diesem Fall nimmt Ace Shanks seine Rolle ein. Besonders gefreut hat mich Ruffys entspannte Art. Er hat mittlerweile Ace seinen tot sehr gut verkraftet und noch nicht preis gegeben, dass er und Ace quasi Brüder bzw. sich als Brüder ernannt haben. Ob er das noch machen wird? Wäre ja an sich nichts schlechtes, so würde Tama Ruffy nochmal mit anderen Augen betrachten. Auch fand ich die Szene sehr schön, als Ruffy Tama ihr seinen Strohhut anvertraute. Das macht er nur, wenn er Personen wirklich vertraut und das ging bei ihr recht schnell. Sie ist aber echt ein tapferes Mädchen und trotz Vergiftung scheint sie sich noch relativ gut im Griff zu haben. Ich mag sie insgesamt. Sie ist mir auf jeden Fall jetzt schon sympathischer als alle Mädchen und Frauen, die wir so am Anfang eines Arcs kennen lernen durften (Rebecca, Chimney, Wanda..)

Tenguyama
Tenguyama ist also ein Nachfahre von denen, die die Kitetsu Schwerter geschmiedet haben. Doch auf wen wartet er? Ich hab keine Ahnung und ich kann mich nicht mal daran erinnern, dass wir jemals einem Schmied begegnet sind. Ist das der erste bisher? Ich kann mich nur noch an die Langarm Menschen erinnern, die Brook sein Shikomizue geschärft haben. Das könnte ja vielleicht auch bei Zorro eintreffen um seine Schwerter auf ein neues Level zu bringen. Why not? Schaden kann es jedenfalls nicht. Wer würde dazu besser passen als Tenguyama selbst. Ich würde es auch gut finden, wenn Zorro das Nidai Kitetsu an sich nimmt. Dass es verflucht ist würde Zorro eh nicht jucken, dafür hat er schon in Vergangenheit genug bewiesen, dass er quasi resistent dagegen ist. Schließlich hat ihm sein Kitetsu nie in irgendeiner Art und Weise beeinträchtigt. Sein aktuelles Kitestu mit dem der zweiten Generation auszutauschen macht doch einfach nur Sinn. Ob er das freiwillig macht ist die andere Sache. Bisher kam es nur zu einem Austausch wenn eines seiner Schwerter zerstört wurde. Was ich mir noch vorstellen könnte, dass er das Sandai Kitetsu als Back Up nutzt und erst einmal auf die Sunny lagert und sollte der Fall eintreffen, dass er das Shodai Kitetsu noch erhält, würde er über alle drei Kitetsus verfügen und mit diesen standardmäßig kämpfen, was ja auch super zu seinem drei-schwerter-Stil passt. Nur ist hier das Wado Ichijimonji das Problem. Ob Zorro das jemals austauschen würde?

x-Drake
Ich habe mich riesig über diese Erwähnung gefreut. War zwar sehr kurz dennoch sehr effektiv. x-Drake war für mich immer schon der coolste Rookie und er scheint sehr erfolgreich unter Kaido zu agieren. Zwar sind die Umstände mies, aber hey, es sind Piraten und nicht alle Rookies können immer so herzlich sein. Ich hoffe sehr, dass wir ihn bald mal in der Story zusehen bekommen, ich freue mich sehr auf ihn!

Rufy und Zorro vs Hawkins
Die Begegnung zwischen Ruffy und Zorro war mega. War zwar etwas von Sabo recycelt dennoch demonstriert das gut, wie Ruffy seine Crew schätzt und im Laufe der Reise vermisst. Ich hoffe so sehr, dass Zorro das Gift nicht beeinträchtigen wird, wäre mal wieder eine lahme ausrede dafür, warum er besiegt, gefangen genommen oder sonst was wird. Zorro hat schon so viel scheiße durchgemacht, da wird ihn dieses Gift hoffentlich nicht stören. Aber wie ich schon im letzten Kapitel schrieb sehe ich hier kaum Chancen für Hawkins, auch wenn er seine Crew dabei hat sind das Ruffy und Zorro, die stärksten Kämpfer der Strohhüte und die ihr zwei-jähriges Training bei den krassesten durchlaufen haben. Wäre aber eine gute Möglichkeit uns einen kleinen Vorgeschmack auf Hawkins seine Teufelsfrucht zu geben, welche wohl eine Voodoo Frucht ist. Ich hoffe so sehr, dass Hawkins es trotzdem probiert gegen die beiden anzukommen und der Kampf dann unterbrochen wird durch wem oder was auch immer. Hauptsache Hawkins bleibt Kaido treu ich will kein Bündnis mehr zwischen Ruffy und weiteren Rookies sehen, da gibt es schon genügend. Ich hätte auch nichts dagegen wenn der Cliffhanger die nächsten 3-4 Kapitel bleibt und wir erstmal wissen, was bei der Sanji Truppe abgeht. Für meinen Geschmack ist der Arc wieder zu sehr Ruffy beladen. Wir wissen jetzt was Ruffys Mission ist und wir wissen wie in etwa das abläuft. Jetzt bitte Sanjis Truppe eine Storyline verpassen und vielleicht begegnen sie ja Lysop, Franky oder Robin? Würde mich zumindest sehr freuen.

Frogknee
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 47
Kopfgeld Kopfgeld : 285712
Dabei seit Dabei seit : 09.05.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Mo 23 Jul - 23:39

   
Für mich persönlich definitiv einer der fiesesten Cliffhanger seit langem, aber dafür ist die Vorfreude umso größer!

Tenguyama und der Fluch
Das Kitetsu ist ja schon ziemlich lange ein Begriff in One Piece, ebenso der Fluch, der darauf liegt. Generell sind, auch hier bei uns in der Realität, verfluchte Schwerter immer beliebte und mysteriöse Geschichten, allerdings würde es mich nicht wundern, wenn wir diesbezüglich von Oda noch etwas mehr erfahren.
Klar, so ein Fluch ist schon sehr geheimnisvoll und es würde dem Schwert auch etwas von seinem Mysterium nehmen, wenn dahinter jetzt eine trockene, wissenschaftliche Erklärung stecken würde. Es war damals auch eine coole Szene, als sich Zorro das Kitetsu gegriffen hatte und meinte: "Es ist verflucht".
Aber Oda fügt ja gerne neue Details in teils lange bekannten Konzepten ein, also erfahren wir vielleicht zum Thema Fluch (wie, wann, warum) noch etwas mehr!

Verwüstete Landschaft
Wow, sieht schon echt heftig aus, was in Wano passiert ist. Mir persönlich gefallen solche japanischen Settings, ganz mit Bambuswäldern, Kirschblüten usw. immer richtig gut. Davon gibt es auf dieser Insel auch noch sehr viel, aber die Fabriken haben schon einiges an Schaden angerichtet.
Bin mal gespannt, ob das Thema Umwelt(-verschmutzung) noch eine größere Rolle in diesem Arc einnehmen wird.
Denn egal, wie das hier ausgeht, so schnell wird sich die Natur auf Wano nicht erholen.

Und die Fabriken schleudern ja bestimmt alles möglich in die Landschaft und Flüsse, von daher wird auch Ruffy nicht immun gegen diesen Dreck sein, da es sich nicht um klassische Gifte handelt.

Hawkins
So früh hätte ich die Konfrontation auch nicht erwartet! Denke aber auch nicht, dass es jetzt schon zu einem der größeren Kämpfe kommen wird, sondern es wird höchstens ein Vorgeschmack ("Teaser) zu Hawkins Kräften werden.
Ich hoffe zumindest, dass der Großteil der Rookies unter Kaido, von mir aus auch alle, erstmal Antagonisten bleiben. Zumindest mit Hawkins hätten wir sonst eine sehr ähnliche Geschichte wie schon mit Bege.

Viele erwarten ja auch, dass sich Hawkins vorher noch die Chancen ausrechnen wird. Vielleicht wird es irgendwann in Zukunft eine Situation geben, bei der er sich grundsätzlich die Frage stellt, wer als Sieger hervorgehen wird: Ruffy oder Kaido.
Interessant fände ich es, wenn er dann eine 50:50 Situation sieht. Wie er sich dann wohl entscheiden würde?

Nichtschwimmer
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 57
Kopfgeld Kopfgeld : 439419
Dabei seit Dabei seit : 25.04.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Di 24 Jul - 20:19

   

@Hordy Jones schrieb:
Allerdings könnte ich mir schon vorstellen, dass er in diesem Arc eine zeitlang mit beiden Kitetsu's kämpft. Es wird ja gerne vermutet, dass dies "Zorro's Arc" wird, und gerade die Situation mit Hawkins bietet Potenzial, dass das Wado Ichimonji gestohlen wird und er es sich zurückholen will. Dies würde auch ein bisschen mehr Zorro's Charakter ausstrahlen, und wir würden wieder was von Kuina hören.

Nichts gegen deine Idee, aber warum sollte einer der jetzigen Gegner das Wado Ichimonji stehlen?

Der Frau hat Zorro ja quasi das Leben gerettet, das fällt ja (hoffentlich) raus. Hawkins und seine Untergebenen...da scheint ja niemand der aus Wano stammt, also an Schwertern von Grund auf interessiert ist, dabei zu sein. Wenn soetwas passiert, dann wenn sich Zorro wieder unter die Einwohner von Wano begibt. Selbst dieser korrupte Magistrat hatte zuvor nur das Shuusui erkannt, das Kitetsu und das Wado Ichimonji hingegen nicht. Wikka hatte sich damals lustigerweise auch einfach nur das Shuusui gekrallt.

@Hordy Jones schrieb:
Wann wurde die das letzte mal erwähnt? Indirekt wegen Tashigi's Aussehen im Punk Hazard Arc, oder fiel so eine Erwähnung da schon gar nicht mehr?

Korrekt, seit Punk Hazard gab es keinerlei (indirekte) Erwähnung zu Kuina. Man könnte jetzt durchaus was neues offenlegen, auch zu Zorro selbst.

Achja, ich meine übrigens Whitebeards Speer auf dem kleinen Panel wiederzuerkennen. Eine berühmte, hochwertige Waffe passt ja auch einfach zu ihm.

@Hordy Jones schrieb:
Oder Kinemon gibt ihm eine passende Kleidung mit seinen Teufelskräften.

Richtig.

Und für eventuelle Infiltrationen wird er auch sicher gut helfen können. Wird auch sicher lustig wie er, Sanji und Momonosuke auf "Geisha-Robin" reagieren.

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 242
Kopfgeld Kopfgeld : 757320
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Mi 25 Jul - 2:19

   
@Borusarino schrieb:
Er hat mittlerweile Ace seinen tot sehr gut verkraftet und noch nicht preis gegeben, dass er und Ace quasi Brüder bzw. sich als Brüder ernannt haben. Ob er das noch machen wird? Wäre ja an sich nichts schlechtes, so würde Tama Ruffy nochmal mit anderen Augen betrachten.

Ne, ich glaube nicht. Denke eher, dass er weiterhin ziemlich cool und erwachsen handeln wird. Passender wäre, wenn einer seiner Crew Mitglieder Tama erzählt, dass die beiden Brüder waren. Kann mir dazu auch vorstellen, dass Tama was gemeines sagt und nachher schlechtes gewissen bekommt.

@Hordy Jones

Naja so furchtbar wäre der Kampf nicht. Irgendwie muss es langsam aber sicher beginnen. Ich kann mir sehr schlecht vorstellen, dass BM sehr viel später als die SHB dort aufkreuzen wird. Wenn man bedenkt, dass Ruffy bis vor kurzem gegen BM gar nichts ausrichten konnte. Dazu noch Kaido...

Jep  wir haben die Rookies, einige werden sich freiwillig oder nicht mit der SHB verbünden, während ein Paar auf Kaidos Seite bleiben werden. Dazu zähle X-Drake, der scheint zeimlich eingefleischt zu sien. Aber zurück zum Thema, bei sovielen starken Gegner müssen sie halt irgendwie und irgendwo anfangen zu kämpfen. Aber du hast Recht, der Kampf passt da dann doch nicht irgendwie so richtig rein, scheint echt früh dran zu sein. Was bedeuten könnte Wano wird rasanter und gefährlicher.

Kann man sicher aber auch erwarten. Ich persönlich fände es schade, wenn jetzt direkt wieder ein Verbündeter auftaucht. Das wäre bisher dann doch irgendwie bisschen zu One Piece typisch.
Der Kampf insofern er stattfindet, würde auch einblicke in Kaidos Führungsstil geben. Was macht er mit Versagern? Bestrafung, töten oder doch verzeihen? Hawkins muss ja auch keine niederlage melden. Die wichtigste Frage für mich ist hier immer noch, ob die Headliner besser informiert sind als die Wano Bewohner. Wenn die nämlich glauben, dass Ruffy der 5. Kaiser ist, dass könnte die Karten dann doch neu mischen. Wäre meiner Meinung nach auch ein perfekter Moment um Zorros Reaktion einzufangen. Darauf bin ich übrigens sehr gespannt.

Mal eine andere Frage an die Community, glaubt ihr insofern Germa, Fischmenschen auch überlebt haben, auch auf Wano Kuni auftauchen, eventuell mit Bege?

Ich persönlich halte das irgendwie nicht für sehr unreallistisch. Schließlich hat /hatte Bege auf BM´s Kopf abgesehen. Also wäre dieser Mission trotzt niederlage noch offen. Zwei Kaiser sind doch zuviel, würde es jedenfalls Bege gönnen, BM´s Kopf zu hohlen, wie auch immer dann. Germa könnte nach der Rauswurf tatsächlich wieder auftauchen, da sie vermutlich erstmal nirgendswohin können, außer auf sich gestellt zu segeln. Mit der Begründung "eine vernünftige Antwort" von Ruffy zu bekommen als Beispiel. Nur die Minks scheinen mir dann doch bisschen zu wenig, kommt natürlich auch darauf an, mit weivielen Leuten BM auftaucht.

Auch wenn die Marine erstmal zurückhaltend war, kann ich mir doch einen riesen Aufgebot vorstellen. Hier könnte vielleicht auch zum erstenmal die Flotte auftauchen. Was meint ihr? Was haltet ihr so für reallistisch und nicht? Was sind eure Erwartungen in der Hinsicht?

Sabo D. Ace
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 35
Kopfgeld Kopfgeld : 476406
Dabei seit Dabei seit : 06.05.15
Ort Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Mi 25 Jul - 11:09

   
@LightningDragonKnight schrieb:

Mal eine andere Frage an die Community, glaubt ihr insofern Germa, Fischmenschen auch überlebt haben, auch auf Wano Kuni auftauchen, eventuell mit Bege?

Ich persönlich halte das irgendwie nicht für sehr unreallistisch. Schließlich hat /hatte Bege auf BM´s Kopf abgesehen. Also wäre dieser Mission trotzt niederlage noch offen. Zwei Kaiser sind doch zuviel, würde es jedenfalls Bege gönnen, BM´s Kopf zu hohlen, wie auch immer dann. Germa könnte nach der Rauswurf tatsächlich wieder auftauchen, da sie vermutlich erstmal nirgendswohin können, außer auf sich gestellt zu segeln. Mit der Begründung "eine vernünftige Antwort" von Ruffy zu bekommen als Beispiel. Nur die Minks scheinen mir dann doch bisschen zu wenig, kommt natürlich auch darauf an, mit weivielen Leuten BM auftaucht.

Auch wenn die Marine erstmal zurückhaltend war, kann ich mir doch einen riesen Aufgebot vorstellen. Hier könnte vielleicht auch zum erstenmal die Flotte auftauchen. Was meint ihr? Was haltet ihr so für reallistisch und nicht? Was sind eure Erwartungen in der Hinsicht?


Fischmenschen und Germa gegen Big Mom´s Crew ?
Big Mom hatte einige Starke kämpfer dabei und viele mit besonderen Kräften, da kann ich mir kaum vorstellen das die Germa und Fischmenschen mit einem Blauen Auge davon gekommen sind. Ich denke das die Germa einen großteil Ihrer Streitkraft verloren hat, ich könnte mir sogar eine Totale niederlage vorstellen!
Die Fischmenschen werden wohl alles dran setzen Jimbei zu retten und selbst in den Tot dafür gehen, was dann Madam Shyarly Vorhersage bewahrheiten könnte und ein teil von Big Mom´s Crew zur Fischmenschen Insel unterwegs ist um diese zu Vernichten.
Da Neptun und Co nicht da sind/ Reverie, werden Sie ein verwüstetes Königreich auffinden...

Die Marine
Sakazuki hat schon gesagt, die Marine wird nicht nach Wano gehen, es wurde von Garp auch nahe zu ausgeschlossen da wohl der großteil dafür aufgewendet wird um die Königsfamilien zu schützen. Ich denke die Königsfamilien werden auch auf Ihren Heimreisen von der Marine begleitet, schließlich zahlen Sie den "Göttlich Tribut" und müssen geschützt werden.
Weiterhin meinte Sakazuki das man um die Stärker der Samurai auf Wano Kuni nicht bescheid wissen und somit indirekt Handlungsunfähig sei... da wir uns wohl zeitgleich in der Reverie befinden, wird die Marine wohl kaum noch Kräfte erübrigen können um nach Wano zu gehen und sich mit den Samurai sowie den Yonkou´s anzulegen.

Es spielt zum Teil der Marine in die Karten das sich einige ungeliebte Piraten an den Hals gehen und dies auf einer Insel passiert die nicht zur Weltregierung gehört. Vieleicht lassen Sie dies beobachten um über das Ergebniss im Bilde zu sein und Ihren nächsten Schritt einleiten zu können... je nach dem ob auf der Reverie noch ein Krieg aus bricht (Revolutionäre).


Es wurde in einem anderem Thema erwähnt das wir bei 80% sind, dies können wir ggf so deuten, das wir an dem Punkt angekommen sind wo sich alles verdichten wird.
Die Revos erklären der Welt/ Weltregierung den Krieg
2 Kaiser treffen aufeinander die mal zusammen gehörten
der Kouzuki Clan steht in Verbindung mit zu den Porneglyphen, den Minks, den Whitebeards und nun mit den Strohhüten
Fujitora deutete ein umbruch der Machtverhältnisse an, die Abschaffung der Shichibukai
Das Geheimniss von Mary Goa wurde angedeutet und Donflamingo weiß um dieses...
Wir kennen 2 der 3 Antiken Waffen...
Der Leere Thron ist nicht leer ;D
ich hab sicher noch einige wichtigen Sachen nicht aufgelistet, doch dies sind enorme kräfte die hier in bewegung sind :-D

Es wurde schon viel angerissen und wir sehen das noch mehr in bewegung geraten ist... Ich denke wir werden einige sachen nie wirklich aufgeklärt bekommen was zum Teil angerissen wurde... denoch freu ich mich auf alles was nun kommen wird :-)

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4288
Kopfgeld Kopfgeld : 2866314
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Sa 28 Jul - 22:33

   

@Sabo D. Ace schrieb:
Weiterhin fand ich dies
12 Drachenschwerter (最上大業物; Saijou Oowazamono - "Die Schärfsten der Scharfen")
21 Königsschwerter (大業物; Oowazamono - "Die Scharfen")
50 Meisterschwerter (良業物; Ryou Wazamono - "Die gut Geschärften")
80 Könnerschwerter (業物; Wazamono - "Die Geschärften")

Und woher hast du das mit den "Könnerschwerter"? Sowohl in Kapitel 97 als auch im aktuellen Kapitel ist lediglich die Rede von drei Rängen, die die Meito ausmachen.


@Sabo D. Ace schrieb:
Der namen Kitetsu steht scheinbar für eine Schmiedefamilie die eine Reihe von Berühmten und vor allem Verfluchten Schwertern hervorgebracht hat, 14 Schwerter sollen es sein und diese haben alle Ihre Träger umgebracht, somit wäre Zorro der einzige Träger eines Kitetsu´s.
Ebenso, woher hast du das mit den 14 Schwerter? Es war lediglich die Rede von drei Kitetsu's in Kapitel 97.


@Sabo D. Ace schrieb:
Nun weiter zur These...
Da Zoro schon so bedeutsame Schwerter inne hat, würde wohl nur ein Drachenschwert, eines seiner Schwerter in punkto Schärfe übertreffen. Hier wurde schon viel Spekuliert über das Shusui von Ryuma und das es auf Wano bleiben könnte. Diesem gedanken würde ich nur folgen wenn Zoro dafür ein Drachenschwert erhalten würde. Wano bietet dafür eine gute plattform da wir hier wohl den inbegriff der Schmiedekunst vor uns haben und einen direkten nachfahren dieser Schmiedemeister.

Ich persönlich gehe davon aus, das man Zoro am ende des Arc´s ein neues Schwert erhalten wird.
2 möglichkeiten seh ich diesbezüglich...
1) Zoro erhält ein Verstecktes Drachschwert, welches vorher geschmiedet wurde und nun Zoro als Austausch für das "shusui" geboten wird.
2) Zoro wird ein neues Schwert geschmiedet, welches auf Ihn zugeschliffen wird und ggf den Rang eines Drachenschwertes einnehmen könnte.
Das Shusui wird sicherlich nicht auf Wano bleiben. Zorro hat auch keine Anstalten gemacht, sowas in die Richtung zu Kinemon zu sagen. Er hat das Schwert von einem Gegner bekommen, der obwohl er schon tot war, stark beeindruckt hat und Zorro sich das Shusui in einem ehrlichen Kampf verdient. Ryuma gilt als alte Legende, und war zu Lebzeiten der stärkste Schwertkämpfer. Er war also kein Niemand. Zudem haben wir hier den Umstand, dass wenn man es von ausserhalb der Serie betrachtet, Ryuma eine frühe Version von Zorro war. Oder Zorro ein Remake von Ryuma, wie man es will. Das Shusui hat somit einen symbolischen Draht zu Zorro, wie auch das Wado Ichimonji. Und auch letzteres spricht deutlich gegen so eine Umtauschaktion. Das Wado Ichimonji ist das wichtigste Schwert von Zorro, es steht für Kuina. Ihr Tod war der Grund für all die Anstrengungen die Zorro ab dann getan hat, für all die Arbeit die er verrichtet hat, für all das Blut was er vergossen hat. Es wäre da schon sehr verkehrt, wenn Zorro plötzlich ein "besseres" Schwert hätte als dieses.


@Frogknee schrieb:
Bin mal gespannt, ob das Thema Umwelt(-verschmutzung) noch eine größere Rolle in diesem Arc einnehmen wird.
Denn egal, wie das hier ausgeht, so schnell wird sich die Natur auf Wano nicht erholen.
Ich würde es eher indirekt vermuten. Kaidou rüstet seine Armee auf und ihm ist egal, wie die Natur und die Lebewesen darunter leiden. Er hinterlässt Chaos und Verwüstung, wie eine Naturkatastrophe. Passenderweise sind seine drei Kommandaten ja nach Naturkatastrophen benannt.
Vielleicht taucht ja Caesar auf und wüsste eine Methode, wie man die Umwelt entgiften kann.

Oda sagte zwar, er baut keine Botschaften in One Piece ein, aber ein wenig symbolisch kann man das ja schon sehen. Wenn Wano das feudale Japan darstellt, hat es ein ähnliches Schicksal hier mit der japanischen Insel Hokkaido, deren Natur ja auch massiv zerstört und die Uhreinwohner unterdrückt wurden von den Japanern.


@Frogknee schrieb:
Viele erwarten ja auch, dass sich Hawkins vorher noch die Chancen ausrechnen wird. Vielleicht wird es irgendwann in Zukunft eine Situation geben, bei der er sich grundsätzlich die Frage stellt, wer als Sieger hervorgehen wird: Ruffy oder Kaido.
Interessant fände ich es, wenn er dann eine 50:50 Situation sieht. Wie er sich dann wohl entscheiden würde?
Nicht 50:50, aber ich denke es kann zu einer Situation kommen, in der Hawkins sich Ruffy anschließt, solange die warscheinlichkeit nicht auf 0 ist. Als Ruffy tödlich verwundet war am Ende des Marinefordkrieg fiel seine Überlebenswarscheinlichkeit auch nicht auf 0, so hat er Hawkins damals schon überrascht.


@Nichtschwimmer schrieb:
Nichts gegen deine Idee, aber warum sollte einer der jetzigen Gegner das Wado Ichimonji stehlen?

Der Frau hat Zorro ja quasi das Leben gerettet, das fällt ja (hoffentlich) raus. Hawkins und seine Untergebenen...da scheint ja niemand  der aus Wano stammt, also an Schwertern von Grund auf interessiert ist, dabei zu sein. Wenn soetwas passiert, dann wenn sich Zorro wieder unter die Einwohner von Wano begibt. Selbst dieser korrupte Magistrat hatte zuvor nur das Shuusui erkannt, das Kitetsu und das Wado Ichimonji hingegen nicht. Wikka hatte sich damals lustigerweise auch einfach nur das Shuusui gekrallt.
Ich denke so ein Szenario würde nur aus dem Zufall heraus entstehen wird. Beispielsweise dass der Kampf abgebrochen wird und Zorro während des Kampfes sein Wado Ichimonji fallen lies und einer der Handlanger von Hawkins es mitnimmt, mit einem Kommentar wie "Das Schwert sieht recht edel aus, bestimmt kriege ich dafür ordentlich Geld". Es hätte wie gesagt den Aspekt, dass wir mehr von Zorro sehen. Möglicherweise einen Flashback in dem Mihawk ihn fragt, was ihn antreibt und Zorro sagt, dass er es aus dem Versprechen zu Kuina macht. Neben zusätzlichen Informationen über das Training kann Zorro hier zeigen dass er mehr ist als nur der Typ mit Schwertern, was er charakterlich seit dem Zeitsprung nunmal so ist.

@Nichtschwimmer schrieb:
Achja, ich meine übrigens Whitebeards Speer auf dem kleinen Panel wiederzuerkennen. Eine berühmte, hochwertige Waffe passt ja auch einfach zu ihm.
Diese Waffenart nennt man Nagita. Und die in dem Panel abgebildete Nagita hat eine etwa zu kurze Klinge als dass die Waffe von Whitebeard sein kann. Ich persönlich denke aber hier wurden nicht direkt richtige Meito gezeigt.

@LightningDragonKnight schrieb:
Mal eine andere Frage an die Community, glaubt ihr insofern Germa, Fischmenschen auch überlebt haben, auch auf Wano Kuni auftauchen, eventuell mit Bege?
Ich denke, dass ausser vielleicht Jimbei jemand dies überlebt hat. Es würde dieser Szene komplett ihrer Stärke berauben.

Was das Thema Verstärkung angeht, da muss ich erstmal erwähnen dass ich eine Position vertrete, mit der ich wohl alleine da stehe: Der Endkampf gegen Kaidou oder Big Mom wird nicht auf Wano stattfinden. Kaido befindet sich anscheind nicht auf Wano und glaube nicht, dass er so schnell dahin kommen wird. In diesem Arc wird der Shogun Orochi der Gegner sein, und dieser ist alles andere als schlecht. Für den entscheidenen Kampf würde ich tatsächlich Elban eher als Standort sehen. Dieser Ort muss auch noch besucht werden, und hier würden viele Fäden die Oda gesponnen hat zusammenfließen. Big Mom und Loki etwa. Auch würde hier ein auftauchen der Strohhutflotte sinn machen, da einer von ihnen (Hajrudin) ja hier lebt und in seiner Crew sich Gerth befindet, die auch eine Kindheitsfreundin von Big Mom ist. Auch würden hier das auftauchen von noch mehr Charakteren sinniger sein als in Wano, zumal dann auch mehr Zeit seit dem Reverie vergangen ist.

Um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen: Nein, ich denke nicht. Sowohl was Jimbei als auch die anderen angeht wäre das viel zu früh für ein auftauchen.
Tatsächlich fände ich ein erneutes auftauchen von Caesar gar nicht mal so verkehrt. Er könnte sich beispielsweise in der Sunny versteckt haben, weil er bei den Strohhüten die sicherste Fluchtmöglichkeit sah. Da Caesar uns schon die letzten 4 Arcs bereits begleitet hat, kann es schon sein, dass er wieder auftaucht. Möglicherweise wüsste er dann auch eine Methode, wie man die Umwelt entgiften kann.

@LightningDragonKnight schrieb:
Auch wenn die Marine erstmal zurückhaltend war, kann ich mir doch einen riesen Aufgebot vorstellen. Hier könnte vielleicht auch zum erstenmal die Flotte auftauchen. Was meint ihr? Was haltet ihr so für reallistisch und nicht? Was sind eure Erwartungen in der Hinsicht?
Zwei der sieben Kapitäne sind derzeit beim Reverie, daher denke ich nicht, dass die Flotte auftauchen wird.

@LightningDragonKnight schrieb:
Jep  wir haben die Rookies, einige werden sich freiwillig oder nicht mit der SHB verbünden, während ein Paar auf Kaidos Seite bleiben werden. Dazu zähle X-Drake, der scheint zeimlich eingefleischt zu sien. Aber zurück zum Thema, bei sovielen starken Gegner müssen sie halt irgendwie und irgendwo anfangen zu kämpfen. Aber du hast Recht, der Kampf passt da dann doch nicht irgendwie so richtig rein, scheint echt früh dran zu sein. Was bedeuten könnte Wano wird rasanter und gefährlicher.

Der Kampf insofern er stattfindet, würde auch einblicke in Kaidos Führungsstil geben. Was macht er mit Versagern? Bestrafung, töten oder doch verzeihen? Hawkins muss ja auch keine niederlage melden. Die wichtigste Frage für mich ist hier immer noch, ob die Headliner besser informiert sind als die Wano Bewohner. Wenn die nämlich glauben, dass Ruffy der 5. Kaiser ist, dass könnte die Karten dann doch neu mischen. Wäre meiner Meinung nach auch ein perfekter Moment um Zorros Reaktion einzufangen. Darauf bin ich übrigens sehr gespannt.

Aber warum direkt beim vierten Kapitel anfangen? Haben die letzten Arcs mit sowas so früh angefangen?
Die beiden ehemaligen Rookies die wir genauer betrachtet gesehen haben waren Law und Capone, die in den jeweiligen Arcs eine große Bedeutung inne hatten. Ähnlich sehe ich das auch bei Hawkins und co., nur eben diesmal auf der anderen Seite. Das meinte ich mit "Verschwendung" des Charakters, sollte er jetzt einfach besiegt werden.

Ruffy ist immernoch kein richtiger Yonkou, er ist nur sagen wir mal derjenige der diesem Posten am nächsten kommt. Auch wenn Hawkins es weiß, macht das keinen Unterschied. Warum sollte man ohne weiteres seine Arbeit unter einem Kaiser aufgeben um bei einem halben Kaiser anzufangen, der möglicherweise vom ganzen erledigt wird?

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne

Nichtschwimmer
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 57
Kopfgeld Kopfgeld : 439419
Dabei seit Dabei seit : 25.04.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Mo 30 Jul - 20:16

   
@Hordy Jones schrieb:
Neben zusätzlichen Informationen über das Training kann Zorro hier [/b]zeigen dass er mehr ist als nur der Typ mit Schwertern[/b], was er charakterlich seit dem Zeitsprung nunmal so ist.

Gegenfrage: Ist das denn wirklich schlimm?

Man weiß ja auch so was für eine starke Persönlichkeit er hat, ausgenommen von der Sache mit Kuma oder Mihawk nach dem Krieg konnte er ohne seinen Stolz zu begraben immer jede Situation meistern. Auch das Versprechen gegenüber Kuina, das Kernelement seiner Ambitionen, der Grund warum er überhaupt seine Heimat verlassen hat, ist sehr bewegend. Bei Ruffy kamen die Trainingsrückblenden auch häppchenweise, da kommt bestimmt noch etwas zu Zorro's Werdegang. Aber so rein persönliche Dinge (wie noch mehr von seiner traurigen Vergangenheit) halte ich in letzter Konsequenz für nichteinmal notwendig. In anderen Worten: So eine qualvolle, traurige Vergangenheit wie bei Sanji muss jetzt nicht auch noch Zorro haben. Das passt auch nicht zu so einem harten Kerl wie ihm.

Wobei ich mich jetzt nicht erinnern kann, wie es um seine Abstammung steht. Es war glaube ich nie die Rede davon, dass er wie Franky einfach verstoßen wurde oder seine Eltern gestorben sind. Bei Nami wiederum kann man davon ausgehen, dass bei diesem Bürgerkrieg ihre gesamte Familie umgekommen ist, aber was ist nun mit Zorro?

Aber ich kann nur betonen, dass (zumindest für mich) Zorro schon genügend Tiefgang bietet.

@Hordy Jones schrieb:
Diese Waffenart nennt man Nagita]

Guter Hinweis, das war mir nicht bekannt.

Aber ich denke du meinst Naginatas, unter Nagitas spuckt mir die Suchmaschine nichts aus.

@Hordy Jones schrieb:
Was das Thema Verstärkung angeht, da muss ich erstmal erwähnen dass ich eine Position vertrete, mit der ich wohl alleine da stehe: Der Endkampf gegen Kaidou oder Big Mom wird nicht auf Wano stattfinden.

Interessanter und logischer Gedanke.

Während des WCI-Arcs wurde die durchaus tiefe Verbindung zwischen BM und den Riesen von Elban aufgedeckt - und quasi im letzten Moment ist noch klar geworden, dass das auch für Kaido gilt. Da wird einfach ein roter Faden sichtbar und man kann davon ausgehen, dass es mit Kaido, BM und Elban Schlag auf Schlag gehen kann. Dabei könnte dann sogar wie du sagst die ganze Flotte ins Spiel kommen, wenn sich eine Schlacht auf Elban anbahnt. Wenn Hajrudin gerufen wird (oder sogar von selbst davon Wind bekommt) können auch die anderen dazustoßen.

Und da wäre immernoch die Fischmenscheninsel. Uff, ich weiß noch gar nicht wann und wie das alles überhaupt in Oda-Qualität ablaufen könnte.

@Hordy Jones schrieb:
Kaido befindet sich anscheind nicht auf Wano und glaube nicht, dass er so schnell dahin kommen wird.


Das kann ich nicht nachvollziehen.Guck dir doch mal die Bäume auf Kapitel 824 an, die sehen genauso aus wie die aus der Kuri-Region in Wano.

@Hordy Jones schrieb:
In diesem Arc wird der Shogun Orochi der Gegner sein, und dieser ist alles andere als schlecht. Für den entscheidenen Kampf würde ich tatsächlich Elban eher als Standort sehen


Aber der Shogun und Kaido kontrollieren (zumindest Stand jetzt) Wano doch gemeinsam. Glaubst du wirklich, dass Ruffy und Co. diesen in seelenruhe ausradieren können und Kaido (der sowieso stinksauer ist) nur Däumchen drehen wird?

Frogknee
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 47
Kopfgeld Kopfgeld : 285712
Dabei seit Dabei seit : 09.05.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Mo 30 Jul - 23:43

   

@Nichtschwimmer schrieb:
@Hordy Jones schrieb:
Diese Waffenart nennt man Nagita]

Guter Hinweis, das war mir nicht bekannt.

Aber ich denke du meinst Naginatas, unter Nagitas spuckt mir die Suchmaschine nichts aus.

Wenn man es ganz genau nimmt, handelt es sich bei Whitebeards Waffe um ein sogenanntes Bisento. Die exakte Geschichte dieser Waffen konnte ich im Internet nicht so genau recherchieren, von daher weiß ich nicht so genau, ob es sich, wenn man eine korrekte Klassifizierung vornehmen will, um zwei verschiedene Waffengattungen handelt oder eines die Unterart von dem anderen ist.
Bei den Bisento ist die Klinge in der Regel breiter als bei den Naginata und waren daher eher geeignet, um Rüstungen zu durchbrechen.

Naja, ist eigentlich auch nicht so wichtig, aber vielleicht für den einen oder anderen eine interessante Randnotiz!

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4288
Kopfgeld Kopfgeld : 2866314
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa   Di 31 Jul - 23:03

   
@Nichtschwimmer schrieb:
Gegenfrage: Ist das denn wirklich schlimm?

Man weiß ja auch so was für eine starke Persönlichkeit er hat, ausgenommen von der Sache mit Kuma oder Mihawk nach dem Krieg konnte er ohne seinen Stolz zu begraben immer jede Situation meistern. Auch das Versprechen gegenüber Kuina, das Kernelement seiner Ambitionen, der Grund warum er überhaupt seine Heimat verlassen hat, ist sehr bewegend. Bei Ruffy kamen die Trainingsrückblenden auch häppchenweise, da kommt bestimmt noch etwas zu Zorro's Werdegang. Aber so rein persönliche Dinge (wie noch mehr von seiner traurigen Vergangenheit) halte ich in letzter Konsequenz für nichteinmal notwendig. In anderen Worten: So eine qualvolle, traurige Vergangenheit wie bei Sanji muss jetzt nicht auch noch Zorro haben. Das passt auch nicht zu so einem harten Kerl wie ihm.

Wobei ich mich jetzt nicht erinnern kann, wie es um seine Abstammung steht. Es war glaube ich nie die Rede davon, dass er wie Franky einfach verstoßen wurde oder seine Eltern gestorben sind. Bei Nami wiederum kann man davon ausgehen, dass bei diesem Bürgerkrieg ihre gesamte Familie umgekommen ist, aber was ist nun mit Zorro?

Aber ich kann nur betonen, dass (zumindest für mich) Zorro schon genügend Tiefgang bietet.

Du hast mich falsch verstanden, ich meinte hier nicht, dass Zorro noch eine zusätzliche Hintergrundgeschichte bekommen sollte. Ich fand schon bei Ruffy die Ausweitung seiner Vergangenheit nicht nötig und bei Sanji sehr störend. Und ich meine, wo hört das auf? Lernen wir noch die ursprüngliche Heimat von Nami kennen? Franky's Vater, der mehrmals erwähnt wurde? Das Königreich dem Brook diente? Ich meinte wie schon gesagt nicht eine zusätzliche Hintergrundgeschichte, lediglich dass er mehr thematisiert wird. Das Versprechen mit Kuina war, dass er oder sie der stärkste Schwertkämpfer der Welt wird. Da Kuina verstarb, musste er dies erfüllen. Er war bereit seinen und Kuina's Traum für Ruffy's Leben wegzuwerfen. Auch verfolgt er diesen Traum nun auch zusätzlich um Ruffy's Traum zu erfüllen. Genau dass sowas in einer kurzen Rückblende in einem Gespräch mit Mihawk thematisiert wird, kann ich mir gut vorstellen. Dass Mihawk auf ihm einredet, dass man wissen muss wofür man kämpft und dies auch auf sein Training einfluss genommen hat. Eben dass Zorro nicht mehr nur für sich und Kuina kämpft, sondern auch für Ruffy und generell seine Kameraden. Aufgrund dessen hält er sich im Kampf auch kaum noch zurück, anders als jetzt vielleicht Ruffy am Anfang. Das würde die ganze "Zorro hat noch nichts alles gegeben seit dem Zeitsprung" Sache einerseits etwas entkräfte,aber andererseits auch Zorro's Stärke bestärken. Dies wäre mitunter auch eine interessante Charakterentwicklung.

@Nichtschwimmer schrieb:
Guter Hinweis, das war mir nicht bekannt.

Aber ich denke du meinst Naginatas, unter Nagitas spuckt mir die Suchmaschine nichts aus.
Ja, hab mich da. Wenn ich schon klugscheiße, hätte ich auch sicher sein müssen, wie das geschrieben wird.
Ändert aber nichts an der Hauptaussage, dass die Naginata kein Schwert ist und nicht in diese Kategorie gehört. Ist auch nicht schlimm, Kaidou's Keule und Napoleon sind ja auch keine Meito.

@Nichtschwimmer schrieb:
Interessanter und logischer Gedanke.

Während des WCI-Arcs wurde die durchaus tiefe Verbindung zwischen BM und den Riesen von Elban aufgedeckt - und quasi im letzten Moment ist noch klar geworden, dass das auch für Kaido gilt. Da wird einfach ein roter Faden sichtbar und man kann davon ausgehen, dass es mit Kaido, BM und Elban Schlag auf Schlag gehen kann. Dabei könnte dann sogar wie du sagst die ganze Flotte ins Spiel kommen, wenn sich eine Schlacht auf Elban anbahnt. Wenn Hajrudin gerufen wird (oder sogar von selbst davon Wind bekommt) können auch die anderen dazustoßen.

Und da wäre immernoch die Fischmenscheninsel. Uff, ich weiß noch gar nicht wann und wie das alles überhaupt in Oda-Qualität ablaufen könnte.

Mein Gedanke hier war, dass ein Besuch bei Elban schon so lange im Raum steht und er irgendwie stattfinden muss. Fischmenscheninsel auch ein sehr im Vorfeld gehypter Arc, in erster Linie weil wir immer mehr Fischmenschen kennengelernt haben und zwischen ihrer erster Erwähnung und dem Besuch von Ruffy mehr als 500 lagen. Gut, der Arc kam nicht gut an bei vielen Fans, aber dass der Arc im Vorfeld einen starken Hype hatte, kann man nicht bestreiten. Bei Elban ist es ähnlich. Wir hatten tatsächlich mal einen Blick in die Insel werfen können in der Rückblene von Big Mom, jedoch ist diese auch 60 Jahre her. Die erste Erwähnung von liegt nun fast genau 800 Kapitel zurück. Abgesehen von Raftel gibt es keine Insel mit einem so großen Unterschied an Kapiteln was die erste Erwähnung und den eigentlichen Besuch angeht. Jedes mal, wenn wir einen Riesen getroffen haben, gab es einen Ausblick für die Zukunft, wie etwa dass Lysop und später auch Ruffy die Insel aufjedenfall besuchen wollen. Und dann haben wir da noch einen weiteren Punkt: Die Stärke der Riesen. Big Mom ist sich sicher, dass sie bei einer geglückten Eheschließung von Lola und Loki mit dem Bündnis der Riesen Piratenkönigin werden würde Daher kann dieser Punkt gerade im Bezug auf Big Mom nicht einfach vergessen werden. Aufgrund dessen würde ich dafür argumentieren, dass der Endkampf gegen Kaido und Big Mom nicht in Wano stattfindet. In Wano werden die Gegner Orochi, die Samurai und die anderen ehemaligen Rookies sein, was allein ja schon eine Menge an sich ist. Zudem müssen wir halt auch noch bedenken, dass Marco zumindest nicht in Wano auftauchen wird.

@Nichtschwimmer schrieb:
Das kann ich nicht nachvollziehen.Guck dir doch mal die Bäume auf Kapitel 824 an, die sehen genauso aus wie die aus der Kuri-Region in Wano.
[...]
Aber der Shogun und Kaido kontrollieren (zumindest Stand jetzt) Wano doch gemeinsam. Glaubst du wirklich, dass Ruffy und Co. diesen in seelenruhe ausradieren können und Kaido (der sowieso stinksauer ist) nur Däumchen drehen wird?

Mir ist die Existenz dieser Bäume bewusst, auch dass man sie in Kapitel 793 sah. Also kann das kein Zufall sein, wenn Oda diese Bäume zweimal zuvor gezeichnet hat. Was die Bäume angeht, da habe ich eine simple Erklärung: Er hat sie einpflanzen lassen. Dass diese Bäume durchaus gut aussehen, das kann man sagen. Und warum sollte Kaidou denn nicht auch solche Bäume zur Dekoration haben wollen? Wir wissen ja, dass Kaidou nicht sonderlich auf die Natur achtet. Daher würde es mich überraschen, wenn er diese Bäume aus ihrem natürlichen Umfeld entfernt und in einem Klima pflanzt, in dem sie nicht hingehören. Wir sahen bereits auf seiner Lieblingsinsel(bei der wir sicher sein können, dass diese zu 100% nicht Wano ist), die wir mitunter in der Coverstory von Caribou bewundern konnte, dass dort Bäume mit Metallplatten zugepackt waren, vermutlich um sie vor der Kälte zu schützen. Möglicherweise hat er eine bessere Methode für die Bäume vor seiner Festung gefunden. Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass bei beiden Szenen wir selbe Persepktive und die selben Bäume gesehen haben.

Zudem gibt es noch da eine Aussage dich mich daran zweifeln lässt, dass Kaido selber in Wano seine Resistenz hat. In Kapitel 818 sagte Kinemon, dass Kaidou's Crew, die Bestienpiraten, in Wano sind. Seine Crew, oder zumindest ein Teil, aber von ihm selber ist nicht die Rede. Da diese Aussage folgte auf die Erzählung, dass der Shogun und Kaidou Oden hingerichtet haben, würde es sehr seltsam sein, wenn man hier nur von seiner Crew spricht, wenn er selber doch da ist. Wenn man sagt, dass er in Wano ist, impliziert das eigentlich auch dass seine Crew oder zumindest ein guter Teil davon auch da ist. Wenn man aber von der Crew spricht, während zwei Sätze zuvor noch er selber genannt wurde, spricht das für mich dafür dass er nicht sein Hauptquartier dort hat. In dem von dir erwähnten Kapitel ist auch noch die Bezeichnung für "ein gewisses Land" für den Standort von Kaidou genannt, obwohl wir hier bereits die Aussage von Kinemon bereits einige Kapitel zuvor gehört haben. Warum wurde eigentlich dann nicht Wano genannt? Oder einfach gleich sowas gelassen? Davon abgesehen haben wir auch in Wano zum jetztigen Stand auch noch nichts gesehen, was in Richtung eines winterlichen Klima geht.
Ich denke eher, dass er hier in erster Linie das Land erobert hat und sich in Wano verschiedene Mitglieder seiner Crew wie etwa Hawkins aufhalten, die das Land indirekt besetzen bzw. dem Shogun Orochi daran erinnern, wem das Land nun gehört.

Was auch dagegen spricht: Die Übernahme Wano's kann höchstens etwas über ein Jahr her sein, wie wir in diesem Kapitel erfahren haben. Kaidou hatte aber schon davor den Posten den Yonkou, und den sicher auch nicht erst seit kurzem. Die Aussage von Kinemon, der zeitliche Umstand dass Kaidou voraussichtlich schon vor der Übernahme von Wano ein Hauptquartier hatte und dass wir bis auf die Bäume keine Anzeichen dafür haben, dass Kaidou's Hauptinsel und Wano identisch sind, sagen für mich eindeutig aus dass Kaidou nicht sich in Wano befindet.

Dies schließt nicht aus, dass er während des Arcs auftaucht, auch wenn ich da immernoch meine Zweifel habe. Und natürlich, wenn man gegen Wano und den Shogun ist, ist man auch gegen Kaidou. Aber ob er rechtzeitig die Nachricht bekommt und kommen kann, wenn er wie ich erklärt habe nicht in Wano sich aufhält, ist dann eine andere Frage. Es gab zwar einen Tumult mit Zorro in der Hauptstadt, aber da er nicht Zorro erkannt wurde, wird dieser Zwischenfall bestimmt nicht auf das Konto der Strohhüte gehen. Es gibt laut Kinemon noch eine Widerstandsgruppe in Wano, daher wäre es nicht ausschließen, dass man dies auf diese schiebt. Da die anderen Strohhüte derzeit auch noch inkognito unterwegs sind und Hawkins ausdrücklich keine Information an Kaidou weitergab, kann es durchaus sein, dass Kaidou erst von dem ganzen erfährt, wenn es zu spät ist. Während des Dress Rosa Arc wurde auch diskutiert, ob Kaidou hier noch auftaucht. Selbst wenn Doflamingo ihn beim betreten der Strohhüte aufs Land informiert hätte, wäre er auch zu spät gewesen. Es ist möglich, dass in One Piece Zeit diese Arc innerhalb eines Tages auch abgehandelt wird.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 912: Das Dorf Amigasa

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden