Anmelden
Login
 Teilen | 
AutorNachricht
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4288
Kopfgeld Kopfgeld : 2866314
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Oda's Interviews zum 21ten Geburtstag und One Piece bei 80%   Sa 21 Jul - 11:51

   

Nabel!

One Piece feierte seinen 21ten Geburtstag und es gab ein neues Interview mit Oda.



One Piece wurde zweimal abgelehnt, bevor das erste Kapitel publiziert wurde.

Oda sieht sich nicht als tragende Säule der Jump. Er ist einfach nur froh, dass viele Leute das das Magazin lesen. Jedoch bemüht er sich darum, interessante Geschichten zu schreiben.

Er fühlt sich verantwortlich für One Piece. Wenn die Serie endet und die Redakteure ihn fragen, ob er die Serie fortsetzen würde, würde er ablehnen. Die Serie zu beenden liegt in seiner Freiheit.

Shanks wird beschrieben als der Anführer der Rothaarpiraten und als einen Yonkou, der Ruffy seinen Hut gegeben hat.

One Piece wird als ein Manga beschrieben, in dem "Ruffy auf die See geht, um den Schatz One Piece zu finden, der von dem Piratenkönig hinterlassen wurde. Seine vielen Abenteuer sind beliebt in und auch ausserhalb Japans."

Er sagt, er ist recht einsam, nun da Kishimoto (Mangaka von Naruto), der mit ihm 15 Jahre lang seine Serie veröffentlichte, nicht mehr da ist.

Oda sagt, er und Kishimoto haben viel gemeinsam. Sie sind im selben Alter und ihre Serien wurden etwa zur selben Zeit ein Hit.

Selbst wenn Mangaka sich schon lange kennen, gibt es Dinge die man sich nich sagen kann, wenn die Beliebtheit des Mangas anders ist.

Er und Kishimoto sehen sich oft, sie sorgen sich um die selben Dinge und stecken eine Menge Energie in ihre Arbeiten.

Selbst wenn ein Mangaka auftauchen würde, dessen Werk One Piece in Beliebtheit und Erfolg einholen würde, der einzige der seine Sicht teilen kann wird Kishimoto bleiben.

Auch wenn Kishimoto nichts mehr veröffentlicht, chatten die beiden noch oft und Kishimoto hört sich seine Beschwerden an.

Er sagt, dass heutzutage die Leute verschiedene Magazine lesen und es heutzutage unüblich ist, dass jeder den selben Manga lesen.

Oda findet, es ist schade dass er über Dragonball viele Leute getroffen hat. Manga können Bindungen zwischen Menschen bauen, besonders über Magazine wie die Jump, die Leute in ihrer Kindheit gelesen haben.

Oda fragt sich, ob verschiedene Magazine und Mangas zusammenkommen können wie die Avengers (Crossoverreihe von verschiedenen Marvelserien)

Wenn er heute die Jump liest, versteht er einige Mangas nicht. Er fühlt sich wie ein Großvater wohl fühlen würde.

Ihm ist das bewusst, und er möchte Gegenmaßnahmen dagegen machen. Im Wettbewerb geht es nicht darum, was nun richtig, sondern ob dein Manga beim Publikum gut ankommt. Wenn One Piece nicht mehr so gut laufen würde, würde er nachforschungen machen, was man dagegen machen kann. Aber bisher ist One Piece am "gewinnen".


Zudem ist in einer französischen Quelle auch noch ein Interview aufgetaucht, in denen laut Oda One Piece bei 80% sei. Ich meine, sowas hätte er letztes Jahr schon gesagt, aber gut. Solche Aussagen gab es oft und man sollte es nicht allzuwörtlich nehmen. Also rechnet jetzt nicht aus, wieviele Kapitel von One Piece noch kommen. Dass One Piece nicht noch 20 Arcs kriegt wissen wir alle, aber viele Fans neigen dazu, irgendwelche Berechnungen zu machen und damit wirklich alles gegenzuargumentieren.
"Wie Ruffy kann Kaidou nicht mit einem Schlag besiegen? Wie sind bei 80%"

Quellen:
http://forums.arlongpark.net/showthread.php?t=42229&page=77&p=3916463&viewfull=1#post3916463
https://okachi.fr/le-manga-one-piece-termine-a-80-environ-dapres-eiichiro-oda/

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne



Zuletzt von Hordy Jones am Mi 25 Jul - 18:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4288
Kopfgeld Kopfgeld : 2866314
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Oda's Interviews zum 21ten Geburtstag und One Piece bei 80%   Sa 21 Jul - 20:12

   
Okay, es gibt doch noch mehr:

Oda's Lieblingscharaktere sind Ivankov und Bon Clay im Impel Down Arc.

Es werden noch weitere Charaktere der Strohhutbande beitreten. FAKE

Oda hat Jimbei trotz seines Beitritts nicht in den Colourspreads hinzugefügt, weil dies etwas über seine jetztige Situation seit seinem letzten Auftritt spoilern würde.
FAKE


In den nächsten Stunden sollte die lange angekündigte große Neuigkeit zum 21ten Geburtstag bekannt werden. Diese bekommt aber wohl ihren eigenen Thread.



Quellen:
https://twitter.com/SPManga1/status/1020686148480503809
https://twitter.com/SPManga1/status/1020694621452750849

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne



Zuletzt von Hordy Jones am Mi 1 Aug - 21:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Narat
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 137
Kopfgeld Kopfgeld : 738711
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Oda's Interviews zum 21ten Geburtstag und One Piece bei 80%   Sa 21 Jul - 21:21

   
Interessante Fakten, vor allem das noch weitere Charaktere (nicht nur einer, sondern weitere) sich den Strohhüten anschließen werden.

One Piece auch schon bei 80 Prozent? Das letzte Kapitel wird wohl mein offizieller Trauertag. Sad

Bin gespannt, was die große Neuigkeit ist.

Monky D. Garp
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 308
Kopfgeld Kopfgeld : 1378045
Dabei seit Dabei seit : 04.10.12

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Oda's Interviews zum 21ten Geburtstag und One Piece bei 80%   So 22 Jul - 0:16

   
@Hordy Jones schrieb:

Es werden noch weitere Charaktere der Strohhutbande beitreten.

Oda hat Jimbei trotz seines Beitritts nicht in den Colourspreads hinzugefügt, weil dies etwas über seine jetztige Situation seit seinem letzten Auftritt spoilern würde.


In den nächsten Stunden sollte die lange angekündigte große Neuigkeit zum 21ten Geburtstag bekannt werden. Diese bekommt aber wohl ihren eigenen Thread.

Als Crewmitglieder bieten sich mMn nur Charaktere an die schon bekannt sind und somit eine Hintergrundgeschichte nicht mehr nötig ist. Ob es wieder drei Männer und eine Frau sein werden? Kandidaten gibt es ja genug.

Oha das klingt nicht gut für Jimbei. Bin mal gespannt wie lange Oda uns auf die Folter spannt, ich hoffe das wir Jimbei schnell wiedersehen. Die Andeutung könnte natürlich auch ein Hinweis auf eine Verletzung / fehlende Körperteile sein...

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4288
Kopfgeld Kopfgeld : 2866314
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Oda's Interviews zum 21ten Geburtstag und One Piece bei 80%   So 22 Jul - 19:39

   
Okay, ich habe wirklich keine Ahnung was nun ist. Es sollte eine große Nachricht kommen und eine Neuigkeit bekannt werden, aber es ist anscheind noch nichts bekannt. Es gab heute einen Livestream zur Feier des 21. Geburtstag, aber dort gab es keine Neuigkeiten. Die Jump erscheint zwar erst morgen, aber so eine Nachricht wäre schon längst geleakt worden. Da in Japan es bereits Montag ist, wird da wohl auch nichts mehr kommen. Wenn doch, halte ich euch auf den laufenden.

Sind aber aufjedenfall ein paar interessante Sachen dabei. Ein bisschen zuviel Kishimoto-ist-so-toll, aber gut. Er und Oda haben meine späte Kindheit geprägt, daher nehme ich das mal nicht so übel. Ich kann Oda's Einwand wegen der heutigen Jump verstehen. Diese Serien lesen sich sehr viel anders als die aus Oda's Generation und haben auch nur selten so einen Geist wie diese. Ich glaube von der aktuellen Jump sind One Piece, Gintama und Hunter x Hunter die einzigen die noch mit einem Stift gezeichnet werden, das macht da auch durchaus was her.
Und ausgerechnet die beiden sind seine Lieblingscharaktere? Früher waren es Ruffy, Gimon und Buggy.

@Narat schrieb:
Interessante Fakten, vor allem das noch weitere Charaktere (nicht nur einer, sondern weitere) sich den Strohhüten anschließen werden.
Das ist wie die Prozentzahl mit Vorsicht zu genießen. Ich weiß leider nicht, wie der genaue Wortlaut lautet. Und solche ähnlichen Aussagen hat Oda schon öfters gemacht, nur dass er jetzt Jimbei als Mitglied bestätigt ist was neues.

@Narat schrieb:
One Piece auch schon bei 80 Prozent? Das letzte Kapitel wird wohl mein offizieller Trauertag. Sad
Solche Prozentangaben sind für uns Fans in meinen Augen noch verwirrend, da wir nicht genau wissen, was Oda damit nun meint. Handlung? Kapitelanzahl/Dauer? Arcs? Bei jedem Punkt kann man es anders sehen. Von der jetztigen Kapitel Anzahl aus machen der Whole Cake Island, der Reverie Arc und der bisherige Wano ja etwa 10% aus, die komplette East Blue Saga abgesehen vom Louge Town Arc machen auch 10% aus. Man vergleiche, was da alles passiert ist. Ich würde die Prozentzahl nicht zu ernst nehmen.
Und das Ende von One Piece wird auch für mich ein trauriger Tag, aber gut, Oda will auch mal fertig werden. Schade, dass One Piece dann nicht die 30 Jahre knacken wird.

@Monky D. Garp schrieb:
Als Crewmitglieder bieten sich mMn nur Charaktere an die schon bekannt sind und somit eine Hintergrundgeschichte nicht mehr nötig ist. Ob es wieder drei Männer und eine Frau sein werden? Kandidaten gibt es ja genug.
Wenn ja, müsste Oda dies aber ziemlich schlagartig machen. Ich sagte zwar schon, dass man die 80% nicht soooo genau nehmen sollte, aber dass wir einen sehr weit fortgeschrittenden Stand haben wissen wir ja alle. Wäre ja irgendwie bescheuert, wenn ein Charakter erst im vorletzten Arc beitreten wird.
Aber das kann man auch viel besser im Beitrittthread diskutieren.

@Monky D. Garp schrieb:
Oha das klingt nicht gut für Jimbei. Bin mal gespannt wie lange Oda uns auf die Folter spannt, ich hoffe das wir Jimbei schnell wiedersehen. Die Andeutung könnte natürlich auch ein Hinweis auf eine Verletzung / fehlende Körperteile sein...

Sieh es von der positiven Seite: Hiermit hat Oda offiziell bestätigt, dass er bereits ein Mitglied der Strohhüte ist und dass er noch lebt. Jedoch kann das auch heißen, dass er nun ein Homie ist und diese besondere Erwähnung von Jimbei lässt nichts gutes für die Sonnenpiraten und die Vinsmokes erahnen.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

avatar

Beiträge Beiträge : 1654
Kopfgeld Kopfgeld : 2640532
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Oda's Interviews zum 21ten Geburtstag und One Piece bei 80%   Mo 23 Jul - 22:47

   
Dass Oda viel auf Kishimoto eingeht finde ich gar nicht mal so schlimm. Im Gegenteil, ich finde es klasse, dass sich Mangakas untereinander so gut verstehen und diesem Fall sogar dicke Freunde sind. Kann man gar nicht mal so erwarten, schließlich waren Naruto und One Piece früher starke Konkurrenten, wobei One Piece immer die Oberhand hat.
Diese Prozentzahlen sagen auch für mich absolut gar nichts aus. Besonders deswegen, weil nicht jeder Arc gleich viel Story beinhaltet. Reverie und Zou hatten so viel mehr Story als Dressorsa und Whole Cake Island. Dabei waren Dress Rosa und Whole Cake Island die längsten Arcs. Zou hingegen sehr kurz und Reverie kann man nicht mal wirklich als Arc bezeichnen. Wenn man bedenkt was uns noch alles erwarten wird werden die restlichen 20% noch locker 8-10 Jahre füllen. Allein schon deswegen, weil ein 30-jähriges Jubiläum für One Piece in Planung ist.
@Hordy Jones schrieb:
Es werden noch weitere Charaktere der Strohhutbande beitreten.
Das ist für mich mit Abstand die krasseste Info. What? Wann soll dafür bitte noch Zeit sein? Vor allem ist hier von der Mehrzahl die Rede, was bedeutet, dass noch mindestens zwei joinen werden. Das hat ja für mich ein bitteren Nachgeschmack. Ich kann mir nicht vorstellen, dass mir diese Charaktere ansatzweise so sympathisch werden wie die bisherige Strohhutbande. Besonders wegen der Trennung auf Sabaody. Naja, mal abwarten.

@Hordy Jones schrieb:
Oda hat Jimbei trotz seines Beitritts nicht in den Colourspreads hinzugefügt, weil dies etwas über seine jetztige Situation seit seinem letzten Auftritt spoilern würde.
Das klingt für mich so, als ob Jimbei schwer verletzt ist. Fehlen ihm Gliedmaßen? Sowas in dieser Richtung kann ich mir da vorstellen.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4288
Kopfgeld Kopfgeld : 2866314
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Oda's Interviews zum 21ten Geburtstag und One Piece bei 80%   Mo 23 Jul - 23:27

   
@Borusarino schrieb:
Allein schon deswegen, weil ein 30-jähriges Jubiläum für One Piece in Planung ist.
Wie bitte? Wo hast du das denn her?

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne

Frogknee
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 47
Kopfgeld Kopfgeld : 285712
Dabei seit Dabei seit : 09.05.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Oda's Interviews zum 21ten Geburtstag und One Piece bei 80%   Mo 23 Jul - 23:50

   
@Hordy Jones schrieb:

Oda's Lieblingscharaktere sind Ivankov und Bon Clay im Impel Down Arc.
@Hordy Jones schrieb:
Und ausgerechnet die beiden sind seine Lieblingscharaktere? Früher waren es Ruffy, Gimon und Buggy.

Ja, das finde ich auch seltsam. Vielleicht hat es aber auch mit der Übersetzung zu tun und er gab an, dass das seine beiden Lieblingscharaktere eben aus diesem Arc sind. Wobei das auch eine seltsame Bemerkung ohne Zusammenhang wäre und Ruffy und Buggy ja auch Teil des Impel Down Arcs sind.

Dass man die Info zu weiteren Mitgliedern der Bande außerhalb der Geschichte preisgibt fühlt sich auch komisch an. Ich selbst hatte, mit Ausnahme von Jimbei, alle künftigen "Mitglieder" eher als Partner in der Allianz gesehen. Wenn im letzten Teil der Geschichte noch Leute bei der Hauptbande dazukämmen, wäre das schon ein Kontrast zu den anderen Mitgliedern.

Aber hey, bis jetzt mag ich alle Charaktere in der Bande, was bei neun Stück ja nicht selbstverständlich ist, also mache ich mir deswegen keine großen Sorgen!

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 242
Kopfgeld Kopfgeld : 757320
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Oda's Interviews zum 21ten Geburtstag und One Piece bei 80%   Mi 25 Jul - 2:34

   
@Hordy Jones schrieb:
Es werden noch weitere Charaktere der Strohhutbande beitreten.

Ha!!! Hab ich doch die ganze Zeit gesagt, 10 Leute sind doch zu wenig für die Crew des Piratenkönigs! Die Bestätigung freut mich zu hören.

Jimbei
Kinemon die zwei anderen Samurai
Tama
Carrot
Marco (nach der Begegnung mit Weevil)

wären meiner Meinung nach von bekannten Charakteren durchaus potenzielle Mitglieder.

@Hordy Jones schrieb:
Das ist wie die Prozentzahl mit Vorsicht zu genießen. Ich weiß leider nicht, wie der genaue Wortlaut lautet. Und solche ähnlichen Aussagen hat Oda schon öfters gemacht, nur dass er jetzt Jimbei als Mitglied bestätigt ist was neues.

Da hast du Recht, aber ich denke Wano Kuni wird schon eine erhebliche Teil abhandeln. Unter anderem die Rookies (die meisten jedenfalls). Zwei Kaiser und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass die WR noch daran teilnehmen wird, in welcher Form auch immer.

Dazu haben wir auf der Riverie den Endgegner vorgestellt bekommen und Shanks hat angekündigt, dass sie sich bald sehen werden. Danach wird wohl Shanks und Black Beard thematisiert werden, sowie das One Piece mit anschließender Krieg gegen die WR und vermutlich auch Bonneys Geschichte. Wano ca. 2 Jahre
BB & Shanks 1-2 Jahre
One Piece und WR Krieg 1-2 Jahre.

Natürlich wenn Oda nicht übertrieben in die Länge zieht wären glaube ich ca. 6 Jahre für 20% realistisch. Leider, stehen die Zeichen günstig, hätte ursprünglich auch mit 7-10 Jahren locker gerechnet.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4288
Kopfgeld Kopfgeld : 2866314
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Oda's Interviews zum 21ten Geburtstag und One Piece bei 80%   Mi 25 Jul - 19:19

   
Die große Ankündigung war anscheind die Meldung, dass das One Piece Magazin ab Oktober fortgeführt wird und dann quartalweise erscheint. Hört sich vielleicht erstmal schwach an, aber dies liefert regelmäßig neue Informationen. In den ersten drei Ausgaben des One Piece Magazin war der Inhalt des ersten Ace Roman enthalten, also kann es durchaus auch möglich sein, dass wir hier weitere Spin Offs bekommen. Da kann man nur hoffen, dass Carlsen den Ace Roman und weitere Spin Offs möglichst bald zum Verkauf anbietet.

Über Twitter wird es bis zum Abend am 27.07 möglich sein, Oda direkte Nachrichten zu schicken. One Piece Redakteuer Saito wird die ganzen dann als eine Art Leserbrief für Oda zusammentragen.

Stichwort Saito, dieser sagte nochmal deutlich, dass man den Zou Arc nochmal lesen sollte. Viele Handlungspunkte des Wano Arc waren bereits beim Zou Arc festgelegt und man wird einige interessante Dinge beim erneuten lesen entdecken.

Und noch eine kleine Korrektur meinerseits: Ich habe vergessen die Quelle des weiteren Interviews anzugeben. Diese ist die Yomiuri Shimubun Zeitung, eine Tageszeitung. Das gemeinsame Projekt heißt "3D2Y to 2020 KISEKI" und wird im Zeichen des Sport anlässlich des 21ten Geburtstag von One Piece und den olympischen Spielen in Japan in 2 Jahren (und 3 Tage nach dem Geburtstag von One Piece.). Aus diesen Anlass haben wir die Strohhüte in verschiedenen Sportarten auf dem letzten Cover gesehen und in diesem Rahmen entstand auch das Interview.

Ich habe das Interview nun auf deutsch übersetzt, und vorher muss ich noch eine wichtige Sache sagen:

Die Aussagen über Jimbei und neue Mitglieder sind fake!

Sie waren nicht im Interview und wurden mit realen geleakten Aussagen vermischt. Sprich Jimbei wurde weder als Mitglied bestätigt noch wurde sein Überleben bestätigt. Auch sagte Oda kein Wort über neue Mitglieder, aber generell etwas zum beitreten.
Aber lest selbst:


Interviewer:Was sind ihre Gedanken zu der langen Reise die sich über 21 Jahre und mehr als 900 Kapitel erstreckt?

Oda:Ich bin jedesmal überrascht, wenn einer der Einsender des Newcommer Manga Award der Jump oder jemand in unserem Büro mit sagt "Ich bin nach dem Start von One Piece geboren.". Ich gewöhne mich aber langsam daran.


Interviewer:Gibt es einen Grund, warum die Story fortwärts geht ohne einen Ruhepause?

Oda:Es ist warscheinlich, dass die Charaktere einfach tun was sie wollen... Als ich die Serie gestartet habe, dachte ich dass der Prozess des Zusammenfinden der Crewmitglieder wird wie in einem Videospiel sein. Nachdem du einen Gegner besiegt hast, schließen sie sich deinem Team an. Aber nach ernsthaften Interaktionen mit anderen Leuten wurde mir klar, das wenn ein Kind auf einmal zu mir sagen würde "Lass uns Piraten werden!", ich würde nicht mit es gehen. Sofern er keine überzeugende Geschichte hat, würde ich nicht seiner Crew beitreten. Zu beginn hatte ich vor, 10 Leute innerhalb eineinhalb Jahre der Crew beitreten zu lassen. Nach 20 Jahren, die Handlung ist etwa bei 80%, jedoch sind es bisher erst 9 Crewmitglieder.


Interviewer:Oda, was ist die Existenz von Ruffy für sie?

Oda:Ruffy ist mein Ideal eines Kindes. Ich wünschte, alle Kinder wären so wie er. Er sagt einige inspirierende Worte hin und wieder, aber letztendlich möchte ich, dass er für immer ein Kind bleibt. Es gibt einiges an ihm die immernoch ein Mysterium sind, selbst für mich. Es wäre problematisch, wenn dies nicht der Fall wäre. Wenn ich alles verstehen würde, würde ich keine Leser brauchen.


Interviewer:Bitte verrate uns, wer Ihr Lieblingscharakter ist.

Oda:Ich mag "ältere-Schwester" Charaktere wie Ivankov oder Bon Clay, die Ruffy und die anderen im Impel Down gerettet haben. Was auch immer sie tun, da ist eine interessante Dichotomie zwischen ihre Handlungen und ihrem Erscheinungsbild, und darum möchte ich mehr von ihren Zeichnen. Ich bewundere auch Buggy, welcher nervig aber auch gerissen ist.
Es freut mich, dass meine Charaktere bei den weiblichen Fans so beliebt sind, aber am Ende des Tages, ich will einfach nur Dinge zeichnen fir junge männliche Leser cool und interesant finden. Zum Beispiel: Sanji ist nicht nur cool, er ist auch pervers. Deswegen kann ich darauf vertrauen, dass er bei den männlichen Fans gut ankommt.


Interviewer:Der Tod von Ruffy's Bruder Ace traf die Leser hart.

Oda:Ich war wirklich besorgt über dies. Um Ruffy fortwärts zu bringen, musste ich ihm eine große Qual erleben lassen. Die Resonaz die ich von den Lesern bekommen habe hat meine Erwartung übertroffen. Der Tod von Ace war etwas, was ich zusammen mit Ruffy überwinden musste. Ich meine, wenn es alles nur aus Spaß und Spielerein bestehen würde, hätte es diese Serie nicht so lange gegeben.


Interviewer:Offen gesagt, bisher sind nicht viele Feinde oder Verbündete gestorben, was das ganze noch schockierender machte.

Oda:Ich möche keine Szenen zeichnen, in den Leute sterben. Ich möchte nur die Feiern nach dem Kampf zeichnen. Dies ist so, weil wenn jemand stirbt, kannt du keine lustigen Feste haben. Diese Feste sind mein Bild einer idealen Freundschaft. Ich möchte die Dinge mit einem großen Festmahl beenden.


Interviewer:Infolge von Ace's Tod, die 3D2Y Nachricht die von Ruffy ausgesendet wurde hat einen großen Wendepunkt markiert.

Oda: Der 17jährige Ruffy hätte keine Chance, starke Gegner wie die Yonkou zu schlagen. Ich brauche einen zweijährigen Zeitsprung, um Ruffy und seine Crew jenseits ihrer Vorstellungen wachsen zu lassen. Ich hab die Wiedervereinigung nach nur 2 Jahren angesetzt, weil ich Ruffy nicht zu erwachsen machen wollte. Dies bleibt halt ein Shonen (Jungen, männliche Jugendliche) Manga.


Interviewer:Ruffy's Traum ist es, Piratenkönig zu werden, aber was heißt das?

Oda:Auf der einen Hand glaubt Ruffy, dass der Piratenkönig die Person mit der größten Freiheit in der Welt ist. An der anderen Hand, Ruffy handelt immer zum Wohle anderer. Er denkt es ist cool Leuten zu helfen. Wenn er dafür sorgen kann dass andere sich besser fühlen ist er glücklich. Und dann, diejenigen die er geholfen haben sind ihm was schuldig. Ich denke das dieser Samuraigeist - ein ritterliches Herz in der Brust zu haben das für andere schlägt - von einer Generation zur nächsten weitergegeben werden sollte.

Das ist auch warum ich Yakuzafilme (Japanische Mafia) liebe. Ich denke, dass der anständigste Mann in der Welt Bunta Sugawara war. (Berühmter japanischer Schauspieler, der 2014 verstarb. War auch das Vorbild für Akainu)


Interviewer:Was würdest du all den Kindern sagen, um ihren beim verwirklichen ihrer Träume zu helfen?

Oda:Meine Regel ist, dass ich niemals irgendeine Botschaft in meinen Manga packe. Aber wenn du etwas fühlt beim Anblick von Ruffy und seiner Crew, dann möchte ich dass du entsprechend reagierst. Unter 100 verschiedenen Leuten sollten 100 verschiedene Reaktionen sein.


Noch eine kurze Anmerkung: An einigen Stellen war ich bei der Übersetzung etwas frei, aber ich habe möglichst keine wichtige Aussage verdreht. Wenn doch, die englische Übersetzung ist in den Quellen am Ende des Beitrags.
Wie bereits gesagt, die Aussage über neue Mitglieder beitreten oder dass etwas mit Jimbei ist waren Fakes.
Die Sache mit den "mindestens" 10 wäre damit auch geklärt, es sollten 10 Leute der Crew von Ruffy beitreten.  Nur ist die Frage wie die Formulierung der 9 Crewmitglieder gemeint ist. Ist hier Ruffy nicht mitgezählt, dafür aber Jimbei? Also sprich, es tritt nurnoch eine Person bei? Oder wird hier die Allgemeine Anzahl der der Crewmitglieder gemeint, ohne Jimbei und es werden noch 2 beitreten? Oder gibt Oda diesen Plan mit Ruffy plus 10 Crewmitglieder auf? Interessant aufjedenfall.

Weiter erscheinen auch neue Fanartikel, die über eine Lotterie erhältlich sind:
Figuren:
 
Uhren:
 
Shikishi Tafeln & Teller:
 
Tassen:
 

@LightningDragonKnight schrieb:
Natürlich wenn Oda nicht übertrieben in die Länge zieht wären glaube ich ca. 6 Jahre für 20% realistisch. Leider, stehen die Zeichen günstig, hätte ursprünglich auch mit 7-10 Jahren locker gerechnet.
Handlungsdauer ist nicht gleich Laufzeit.

Und was heißt hier "leider"? Solange One Piece uns erhalten bleibt, ist doch alles gut.


Quellen:
Engliche Übersetzung des Interviews: https://edomonogatari.wordpress.com/2018/07/24/luffy-is-my-ideal-child-says-one-piece-author-eiichiro-oda/
Information über das One Piece Magazin(japanisch): https://one-piece.com/news/detail/20180723_7509.html
Information über das One Piece Magazin(englisch):https://twitter.com/SPManga1/status/1021268278923100161
Yomiuri Shibun Meldung und Fanartikel: https://www.animenewsnetwork.com/interest/2018-07-23/one-piece-celebrates-21st-anniversary-with-new-magazine-run-watches-collaborations-lottery-more/.134590
Nachrichten über Twitter: https://twitter.com/SPManga1/status/1021094166540013569
Saito über den Wano und Zou Arc: https://twitter.com/SPManga1/status/1021250477797920768

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne



Zuletzt von Hordy Jones am Mi 1 Aug - 21:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nichtschwimmer
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 57
Kopfgeld Kopfgeld : 439419
Dabei seit Dabei seit : 25.04.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Oda's Interviews zum 21ten Geburtstag und One Piece bei 80%   Mo 30 Jul - 21:24

   
Das die Geschehnisse in und um Zou noch eine große Relevanz haben werden und uns einen Vorgeschmack darüber geben, was noch in Zukunft passieren wird, ist logisch und darüber denkt hier wohl jeder nach. Ich versuch mich mal daran:

Jack vs Minks

Es ist ja im allgemeinen schon bekannt, dass Zoan-Früchte besonders was Ausdauer/Regeneration/Kampfkraft betrifft einzigartig sind. Wir haben gesehen wie mühelos Jack gegen Inuarashi, Nekomamushi etc. über Tage und Nächte hinweg gekämpft hat. Er war auch im Gegensatz zu Inuarashi nie außer Puste und war auch nie in der stärkeren Mensch/Tier-Mischform zu sehen. Ich stelle mir die Kämpfe gegen Kaido selbst, Jack und den anderen "Calamities" so vor, dass man (inbesondere Kaido) sogar in Zweierteams über Tage hinweg abwechselnd bekämpfen muss, damit die Allianz sie letztendlich gerade noch so klein bekommt.

Während Team 1 (z.B Ruffy & Law) irgendwann gegen Kaido kämpfen, bis ihnen die Puste ausgeht, übernimmt dann ein zweites Team. Team 1 isst und trinkt etwas und holt sich eine Mütze schlaf, bis Team 2 abgelöst werden muss. Das ganze wiederholt sich immer wieder, während alle beteiligten nach jeder Ruhephase immer stärker werden, was entscheident über den Sieg sein wird. Denn egal wie man es dreht und wendet, Ruffy, Zorro, Sanji, Law und Jimbei (wenn er denn endlich mal beitritt) sind einfach nicht stark genug, um sich mit solchen Gegnern anzulegen. Ruffy's enorme Ausdauer im Kampf gegen Katakuri und der Fokus darauf (neben dem Vorahnungshaki) sind ein entscheidender Punkt und sehe ich als einen Spoiler von Oda.


Kaido's Teufelsfrucht

Schon auf Punkhazard, als Kinemon an dem kleinen Drachen seine Wut rausgelassen hat war klar, dass er etwas gegen Drachen hat. Auf Brooks Frage, ob er sich dadurch für seine verstorbenen Eltern rächen wolle, bejahte er das.

Dann noch das Flashback von Momonosuke, als sie von Kaido unzingelt wurden, hier war auch Feuer im Spiel.

Ich denke hier ist den meisten klar, dass Kaido von einer echten, antiken Zoan genascht haben muss, nämlich der Drachenfrucht. Vermutlich sogar der asiatische Typ, also ähnlich wie bei Momonosuke. (Die Ironie, wenn das zutrifft...)


Die letzte Insel

Dort warten vermutlich "nur" Ruinen vom D-Clan auf diejenigen, die dort an Land gehen. Ohne entsprechendes Wissen oder die Möglichkeit, die Porneglyphen zu lesen (Robin) wird man wohl nicht weiter kommen. Roger soll ja nach seiner Ankunft dort eine komplett andere Route eingeschlagen haben. Übrigens fehlt noch ein Road-Porneglyph, deshalb...

Die Roadporneglypen

Es gibt 4 Stück. Eins hat sich Kaido unter den Nagel gerissen, ein weiteres BM und eins haben die Minks.

Doch wo ist das Letzte? Whitebeard wäre ein 1A Kandidat dafür, doch er interessierte sich nie so richtig dafür, um da aktiv mitzumischen. Nur als Roger es ihm angeboten hatte, hat er sich einweihen lassen.

Ich persönlich gehe nicht davon aus, dass niemand es bisher finden konnte. Vielleicht befindet es sich auf Elban, oder Shanks verteidigt es die ganze Zeit. Er war ja auf dem Schiff von Roger, daher würde das gut passen. Da würde es auch Sinn ergeben, dass Blackbeard ihn definitiv noch töten will.

Geheimwaffe der Minks (gelöst)

Als seitens Inuarashi von einem Ass im Ärmel gesprochen wurde, scheint damit der Suu-Long-Modus gemeint zu sein. Man hat das gewaltige Power-Up ja eindrucksvoll bei Carrot bestaunen können.


Zunisha/Momonosuke

Könnte Zunisha bzw. Momonosuke, der diesem Befehle geben kann die geheime Waffe Uranus sein? Falls ja, könnte das noch für später eine fundamentale Bedeutung haben.


Die Öffnung von Wano

Oden wollte ja der Isolation von Wano ein Ende bereiten, gleichzeitig wissen wir dank Shirley, dass der FMI die Zerstörung droht. Könnte es hier einen Zusammenhang geben?


Marco und die anderen Kommandanten

Ich habe mir immer gedacht, wie cool es wäre, wenn Marco mit seiner Phoenixfrucht nicht nur sich selbst, sondern auch andere heilen könnte. Leider wurde man ein paar Kapitel zuvor gezielt enttäuscht, denn er kann bei anderen nur kleine Verletzungen kurieren. Wie dem auch sei: Was hat er jetzt vor? Und was möchte er Ruffy extra mittels einer Nachricht mitteilen? Geht es auch um Weevil?

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4288
Kopfgeld Kopfgeld : 2866314
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Oda's Interviews zum 21ten Geburtstag und One Piece bei 80%   Mi 1 Aug - 23:24

   
Also ich hoffe dass die Falschmeldung mt Jimbei jetzt nicht in den Köpfen der Leute kleben bleibt und xmal wiederholt wird.

Offen gestanden habe ich auch ein Problem mit Oda's Aussage, dass er Ruffy jung lassen wollte. Wenn Ruffy jetzt 25 wäre und immernoch den gleichen Charakter hätte, wo wäre das Problem? Es gibt reichlich erwachsende Charaktere in One Piece noch jung geblieben sind.
Außerdem gibt es reichlich Shonen mit erwachsenden Protagonisten sowie Seinen (Manga für Männer) mit minderjährigen Protagonisten.

@Nichtschwimmer schrieb:
Das die Geschehnisse in und um Zou noch eine große Relevanz haben werden und uns einen Vorgeschmack darüber geben, was noch in Zukunft passieren wird, ist logisch und darüber denkt hier wohl jeder nach. Ich versuch mich mal daran:
Saito sprach hier eindeutig von Handlungspunkte in Wano, zu denen es schon Anzeichen im Zou Arc gab, die vielleicht nicht auf den ersten Blick erkennbar sein sollten. Niemand wird die Road Porneglyphe vergessen haben, aber ihre Bedeutung im Wano Arc halte ich nicht für gegeben, auch wenn sich der von Kaido in Wano befindet. Damit sind meiner Meinung nach eher die Informationen gemeint, die wir über Kaidou, Momonosuke und Oden erfahren haben. Oden's Tod oder seine Reisen bei Whitebeard und Roger sind hiermit wohl eher gemeint.

@Nichtschwimmer schrieb:
Ich stelle mir die Kämpfe gegen Kaido selbst, Jack und den anderen "Calamities" so vor, dass man (inbesondere Kaido) sogar in Zweierteams über Tage hinweg abwechselnd bekämpfen muss, damit die Allianz sie letztendlich gerade noch so klein bekommt.

Während Team 1 (z.B Ruffy & Law) irgendwann gegen Kaido kämpfen, bis ihnen die Puste ausgeht, übernimmt dann ein zweites Team. Team 1 isst und trinkt etwas und holt sich eine Mütze schlaf, bis Team 2 abgelöst werden muss. Das ganze wiederholt sich immer wieder, während alle beteiligten nach jeder Ruhephase immer stärker werden, was entscheident über den Sieg sein wird. Denn egal wie man es dreht und wendet, Ruffy, Zorro, Sanji, Law und Jimbei (wenn er denn endlich mal beitritt) sind einfach nicht stark genug, um sich mit solchen Gegnern anzulegen. Ruffy's enorme Ausdauer im Kampf gegen Katakuri und der Fokus darauf (neben dem Vorahnungshaki) sind ein entscheidender Punkt und sehe ich als einen Spoiler von Oda.
Es gab schon verschieden Kämpfe in One Piece die etliche Stunden bis hin zu mehreren Tagen angedauert haben. Akainu vs Aokiji, Ace vs Jimbei, Ruffy vs Cracker, Ruffy vs Katakuri und wenn man es genau nimmt auch Kabaji vs Moji in der Buggycoverstory. Aber ich denke nicht, dass solche Austauschkämpfe stattfinden werden mit Ruffy. Er ist einfach nicht der Typ der sich erholt, während die anderen für ihn kämpfen.


@Nichtschwimmer schrieb:
Kaido's Teufelsfrucht

Schon auf Punkhazard, als Kinemon an dem kleinen Drachen seine Wut rausgelassen hat war klar, dass er etwas gegen Drachen hat. Auf Brooks Frage, ob er sich dadurch für seine verstorbenen Eltern rächen wolle, bejahte er das.

Dann noch das Flashback von Momonosuke, als sie von Kaido unzingelt wurden, hier war auch Feuer im Spiel.

Ich denke hier ist den meisten klar, dass Kaido von einer echten, antiken Zoan genascht haben muss, nämlich der Drachenfrucht. Vermutlich sogar der asiatische Typ, also ähnlich wie bei Momonosuke. (Die Ironie, wenn das zutrifft...)
Ich sehe hier nicht direkt einen Hinweis auf Kaidou's Teufelskraft. Dass eine Person die die Drachenfrucht gegessen hat, das glaube ich auch. Aber das kann auch sowohl Shogun Orochi sein wie auch einer der anderen beiden Kommandanten von Kaidou. Dass es einen Zoannutzer vom Typ Drachen unter Kaidou gibt, daran glaube ich schon lange. Es gibt die vier Tiere des Feng Shui, die für die vier Himmelsrichtungen stehen. Die Tiere sind Tiger, Drache, Schildkröte und Phönix. Wenn wir von den ursprünglichen Yonkou ausgehen, sind Zoannutzer der Typen Schildkröte und Phönix tatsächlich schon vergeben. Da ergibt sich für mich, dass in Kaidou's Reihen es einen Drachen geben muss und bei Shanks den Tiger.


@Nichtschwimmer schrieb:
Zunisha/Momonosuke

Könnte Zunisha bzw. Momonosuke, der diesem Befehle geben kann die geheime Waffe Uranus sein? Falls ja, könnte das noch für später eine fundamentale Bedeutung haben.

Könnte durchaus sein, aber hätte Momonosuke als Uranos nicht dann im Grunde die gleichen Fähigkeiten wie Shirahoshi? Es wäre etwas seltsam, wenn eine der antiken Waffen ein Schiff ist was eine Insel zerstören kann und die anderen beiden sind Menschen die beide große Lebewesen kommandieren können.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne

Nichtschwimmer
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 57
Kopfgeld Kopfgeld : 439419
Dabei seit Dabei seit : 25.04.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Oda's Interviews zum 21ten Geburtstag und One Piece bei 80%   Do 2 Aug - 0:29

   
@Hordy Jones schrieb:
Offen gestanden habe ich auch ein Problem mit Oda's Aussage, dass er Ruffy jung lassen wollte. Wenn Ruffy jetzt 25 wäre und immernoch den gleichen Charakter hätte, wo wäre das Problem? Es gibt reichlich erwachsende Charaktere in One Piece noch jung geblieben sind.
Außerdem gibt es reichlich Shonen mit erwachsenden Protagonisten sowie Seinen (Manga für Männer) mit minderjährigen Protagonisten.

Sehe ich auch so, ich hätte echt nichts gegen einen ca. 30 Jahre alten Ruffy wie beim Ende von Romance Dawn - mit Bart und allem was dazu gehört. Er muss ja nicht komplett zu einem anderen Mensch werden, er kann ja auch intelligenter/ruhiger/weniger impulsiv sein, ohne seinen Humor zu verlieren.

@Hordy Jones schrieb:
Saito sprach hier eindeutig von Handlungspunkte in Wano, zu denen es schon Anzeichen im Zou Arc gab, die vielleicht nicht auf den ersten Blick erkennbar sein sollten. Niemand wird die Road Porneglyphe vergessen haben, aber ihre Bedeutung im Wano Arc halte ich nicht für gegeben, auch wenn sich der von Kaido in Wano befindet. Damit sind meiner Meinung nach eher die Informationen gemeint, die wir über Kaidou, Momonosuke und Oden erfahren haben. Oden's Tod oder seine Reisen bei Whitebeard und Roger sind hiermit wohl eher gemeint.

Mir ist bewusst, dass nie immer alles offensichtlich angedeutet wird.

An dieser Stelle fällt mir etwas zum aktuellen Shogun und Oden ein:

In Kapitel 818 wurde der amtierende Shogun in Anführungszeichen geschrieben, was bedeuten könnte, dass er diese Machtposition nur mit Kaido's Hilfe ergattern konnte. Ein Daimyo regiert ja (unter/für den Shogun) nur eine kleine Region (eine Art Bundesland, wenn man so will), wie eben der Kozuki-Clan bei der Kuri-Region. Wer weiß, vielleicht hätte Oden es sogar zum Shogun gebracht, undzwar mit Zustimmung von den Einwohnern. Er war ja sicherlich sehr stark, erfahren und gutmütig. Sonst würden ihm nicht Leute wie Kinemon, Kanjuuro, Raizou, Nekomamushi und Inuarashi so sehr nachtrauern. Dazu würde auch passen, dass der Kozuki-Clan schlechtgemacht wird und sympathisanten von jenem systematisch verfolgt werden. Da er ja ein relativ hohes, öffentliches Amt inne hatte, fällt ja die Erklärung weg, dass der jetzige Shogun im Auftrag von Kaido eben diesen aufgespürt hat.

So kann man auch wunderbar die ganzen politischen Verhätlnisse, aber auch die ganzen einflussreichen und starken Kämpfer von Wano in Szene setzen, anstatt das die alle untergehen, sobald Kaido's Top-Leute auftreten.

Das ist jetzt aber nur eine Grundidee, ich muss mich da noch näher mit den ganzen alten japanischen Systemen befassen.

@Hordy Jones schrieb:
Aber ich denke nicht, dass solche Austauschkämpfe stattfinden werden mit Ruffy. Er ist einfach nicht der Typ der sich erholt, während die anderen für ihn kämpfen.

Sehe ich nicht so.

1. Gegen Doflamingo hat er sich so gut er konnte zurückgehalten, um Law das Feld zu überlassen. Erst als klar war, dass Doflamingo zu stark für ihn ist, hat er wirklich übernommen. Seinen Ausraster mit der Red Hawk lasse ich mal weg, er wurde ja auch bis auf's Blut provoziert.

2. Genauso könnte man den Kampf gegen Oz heranziehen. Während er Morias Schatten durch den Wald gejagt hat, haben sich alle anderen um ersteren gekümmert. Nachdem er den Nightmare-Modus nicht mehr halten konnte, hat er mit allen anderen wie gewohnt zusammen gekämpft. Jeder hat abwechselnd seinen Beitrag geleistet, bis Oz endlich kampfunfähig war.

3. Gegen den Pacifista hatten wir das selbe Spiel. Alle haben gemeinsam als Team ihre Kräfte mobilisiert, Ruffy hat sich nicht alleine hingestellt, um den anderen die Flucht zu ermöglichen.

4. Als Zorro beinahe von Kizaru getötet wurde, hätte er nie im Leben etwas ausrichten können. Da musste er sich auf Rayleigh verlassen, da ist einfach keine Zeit für Stolz, mit so einem niedrigen Power-Level. Ist natürlich sehr schade.

5. Im Marineford hat er sich auch von allen möglichen Leuten den Rücken decken lassen, wie z.B von Ivankov, Whitebeard, Vista, Crocodile, Ace und auch weiteren Kommandanten von der Whitebeard-Bande. Sonst wäre er dort zigfach draufgegangen.

6. Bei Cracker hätte er sich ohne Nami wortwörtlich die Zähne ausgebissen.

7. Nicht zu vergessen all die Fluchten, vor den Pacifistas, Sentoumaru, Kizaru, Magellan usw.

Fazit: Ruffy ist nunmal kein Whitebeard/Roger, er kann/konnte nicht immer seinen Mann stehen und musste auch mal Hilfe annehmen.

@Hordy Jones schrieb:
Ich sehe hier nicht direkt einen Hinweis auf Kaidou's Teufelskraft.

Wirklich?

Ich sage es mal so:

- Momonosuke's Eltern wurden von Kaido getötet
- Kinemon sieht ja anscheinend Oden als eine Vaterfigur. Er "sprach" sogar davon sich für den Tod seiner Eltern zu rächen, indem er auf einen Drachen wiederholt voller Zorn rumtritt.

Also wenn das nicht genug Indizien sind, was dann?

@Hordy Jones schrieb:
Dass eine Person die die Drachenfrucht gegessen hat, das glaube ich auch. Aber das kann auch sowohl Shogun Orochi sein wie auch einer der anderen beiden Kommandanten von Kaidou.

Das mit dem Feng Shui ist interessant.

Aber der Drache gilt für mein Empfinden ja als mächtigste Kreatur überhaupt, daher würde es neben den von mir bereits genannten Indizien wie die Faust auf's Auge passen, wenn Kaido diese Frucht gegessen hätte. Übrigens: Seine Tätowierung besteht im Grunde aus Schuppen und einem für Piraten typischen Totenkopf. Und welche Lebewesen haben Schuppen? Richtig: Reptilien (Drachen) oder eben Fische.

Abgesehen davon passt es ja auch perfekt zu dem ganzen Samurai-Setting, dass quasi jene den bösen Drachen bezwingen. Ryuma wird ja auch dafür verehrt, dass er zu Lebzeiten einen Drachen vom Himmel geholt hatte.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4288
Kopfgeld Kopfgeld : 2866314
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Oda's Interviews zum 21ten Geburtstag und One Piece bei 80%   Do 2 Aug - 2:37

   
@Nichtschwimmer schrieb:
Mir ist bewusst, dass nie immer alles offensichtlich angedeutet wird.
So meinte ich das nicht. Es gibt in One Piece unzählige Dinge die einem nicht sofort auffallen oder erst beim erneuten lesen einem bewusst werden. Nehmen wir mal den ersten richtigen Arc in One Piece: den Orange Arc. Okay, was ist dem Arc wichtiges passiert: Nami und Buggy wurden eingeführt und die Karte zur Grand Line, die zur durchquerung des East Blue nützlich war. Und wir erfuhren dass Shanks und Buggy auf dem selben Schiff als Jugendliche waren. Als wir durch Whitebeard erfuhren, dass Shanks und auch Buggy zu Roger's Crew gehörten, konnte man sich schon denken der Mann der die beiden in einer Rückblende in Kapitel 19 geschlagen hat wichtig in der Crew ist. Und tatsächlich, dieser Mann wurde uns später als Rayleigh, der Vize der Crew, eingeführt. Buggy sagte ebenfalls in dem Arc, dass wenn Ruffy Piratenkönig wird, wird er ein allmächtiger Gott. Nun, für einige ist er schon sowas. Und ich denke sowas ist gemeint. Die Porneglyphe oder auch die Verbindung von Momonosuke und Zunisha waren schließlich eindeutig im Vordergrund des Arcs.

@Nichtschwimmer schrieb:
An dieser Stelle fällt mir etwas zum aktuellen Shogun und Oden ein:
In Kapitel 818 wurde der amtierende Shogun in Anführungszeichen geschrieben, was bedeuten könnte, dass er diese Machtposition nur mit Kaido's Hilfe ergattern konnte. Ein Daimyo regiert ja (unter/für den Shogun) nur eine kleine Region (eine Art Bundesland, wenn man so will), wie eben der Kozuki-Clan bei der Kuri-Region. Wer weiß, vielleicht hätte Oden es sogar zum Shogun gebracht, undzwar mit Zustimmung von den Einwohnern. Er war ja sicherlich sehr stark, erfahren und gutmütig. Sonst würden ihm nicht Leute wie Kinemon, Kanjuuro, Raizou, Nekomamushi und Inuarashi so sehr nachtrauern. Dazu würde auch passen, dass der Kozuki-Clan schlechtgemacht wird und sympathisanten von jenem systematisch verfolgt werden. Da er ja ein relativ hohes, öffentliches Amt inne hatte, fällt ja die Erklärung weg, dass der jetzige Shogun im Auftrag von Kaido eben diesen aufgespürt hat.

So kann man auch wunderbar die ganzen politischen Verhätlnisse, aber auch die ganzen einflussreichen und starken Kämpfer von Wano in Szene setzen, anstatt das die alle untergehen, sobald Kaido's Top-Leute auftreten.

Das ist jetzt aber nur eine Grundidee, ich muss mich da noch näher mit den ganzen alten japanischen Systemen befassen.
Die Anführungszeichen sehe ich eher nur auf eine Entscheidung des jeweiligen Übersetzer zurückgehend, da diese nur in einer Übersetzung vorliegen und in der gleichen Übersetzung danach nicht mehr, aber dein Gedanke ist an sich ziemlich gut. Dies würde auch erklären, warum Momonosuke auch Shogun werden will. Aber dass Orochi einfach nur von Kaido eingesetzt wurde, na das glaube ich nicht. Vielleicht war er einfach nur die Sohn der vorherigen Shogun und wurde nach dessen Tod eingesetzt. Mit dem Überfall von Kaido hätte er dann einen lässtigen Rivalen aus dem Weg räumen können.


@Nichtschwimmer schrieb:
Sehe ich nicht so.

1. Gegen Doflamingo hat er sich so gut er konnte zurückgehalten, um Law das Feld zu überlassen. Erst als klar war, dass Doflamingo zu stark für ihn ist, hat er wirklich übernommen. Seinen Ausraster mit der Red Hawk lasse ich mal weg, er wurde ja auch bis auf's Blut provoziert.

2. Genauso könnte man den Kampf gegen Oz heranziehen. Während er Morias Schatten durch den Wald gejagt hat, haben sich alle anderen um ersteren gekümmert. Nachdem er den Nightmare-Modus nicht mehr halten konnte, hat er mit allen anderen wie gewohnt zusammen gekämpft. Jeder hat abwechselnd seinen Beitrag geleistet, bis Oz endlich kampfunfähig war.

3. Gegen den Pacifista hatten wir das selbe Spiel. Alle haben gemeinsam als Team ihre Kräfte mobilisiert, Ruffy hat sich nicht alleine hingestellt, um den anderen die Flucht zu ermöglichen.

4. Als Zorro beinahe von Kizaru getötet wurde, hätte er nie im Leben etwas ausrichten können. Da musste er sich auf Rayleigh verlassen, da ist einfach keine Zeit für Stolz, mit so einem niedrigen Power-Level. Ist natürlich sehr schade.

5. Im Marineford hat er sich auch von allen möglichen Leuten den Rücken decken lassen, wie z.B von Ivankov, Whitebeard, Vista, Crocodile, Ace und auch weiteren Kommandanten von der Whitebeard-Bande. Sonst wäre er dort zigfach draufgegangen.

6. Bei Cracker hätte er sich ohne Nami wortwörtlich die Zähne ausgebissen.

7. Nicht zu vergessen all die Fluchten, vor den Pacifistas, Sentoumaru, Kizaru, Magellan usw.

Fazit: Ruffy ist nunmal kein Whitebeard/Roger, er kann/konnte nicht immer seinen Mann stehen und musste auch mal Hilfe annehmen.
Dies sind alles keine Fälle, in denen Ruffy sich mal eben ausgeruht hat, während andere um ihr Leben kämpfen. Teamkämpfe oder gemeinsame Fluchten sind hier was ganz anderes, ebenso auch Situationen in denen er keine Möglichkeit hatte zu agieren oder selber woanders im Einsatz war. Auch während Law gegen Doflamingo kämpfte war Ruffy nicht untätig. Er bekämpfte in dem Moment Trebol oder Bellamy. Du sprachst hier von einer ähnlichen Strategie wie es die Minks getan haben. Die einen ruhen sich auf und die anderen kämpfen und ab einem Zeitpunkt wird getauscht. Das würde Ruffy niemals machen.

@Nichtschwimmer schrieb:
Wirklich?

Ich sage es mal so:

- Momonosuke's Eltern wurden von Kaido getötet
- Kinemon sieht ja anscheinend Oden als eine Vaterfigur. Er "sprach" sogar davon sich für den Tod seiner Eltern zu rächen, indem er auf einen Drachen wiederholt voller Zorn rumtritt.

Also wenn das nicht genug Indizien sind, was dann?

Dies sind erstmal Indizien für einen Hass auf einen Drachen bzw. den Nutzer der Drachenfrucht. Und dies kann auch der Shogun sein. Zugegeben, bei Momonosuke's Mutter gab es nur die Aussage, dass Kaidou sie getötet hat, aber Oden wurde von Kaidou UND dem Shogun getötet. Dies hätte eine starke Symbolkraft, da der Drache dann nicht für den Mord an Oden steht, sondern auch für den Verrat des Shogun. Und auch dass der Herrscher des Landes, in welchem ein Drachentöter ein Volksheld ist, selber zu einem Drachen wird.
Brook sagte, dass Kinemon einen Hass hat als würde er seine Eltern rächen wollen oder ähnliches. Es wurden nicht direkt seine Eltern angesprochen, daher würde ich auch dafür sprechen, dass es eher um Oden geht. Vaterfigur würde ich nicht sagen, aber da er selbst zu Roger's Zeiten als Diener von Oden tätig war, würde ich ihn auf ein ähnliches Alter schätzen. Also wenn, dann ist das ganze vielleicht eine Art brüderliche Beziehung gewesen zwischen den beiden, und daher nahm er es auf sich, die Vaterrolle bei Momonosuke einzusetzen.
Natürlich kann es auch sein, dass hier wirklich Kinemon's (reale) Familie mit gemeint ist, aber dies muss nicht zwangsläufig heißen, dass es dann Kaidou war. Das kann eigentlich wirklich einer der Yonkou sein.

@Nichtschwimmer schrieb:
Aber der Drache gilt für mein Empfinden ja als mächtigste Kreatur überhaupt, daher würde es neben den von mir bereits genannten Indizien wie die Faust auf's Auge passen, wenn Kaido diese Frucht gegessen hätte. Übrigens: Seine Tätowierung besteht im Grunde aus Schuppen und einem für Piraten typischen Totenkopf. Und welche Lebewesen haben Schuppen? Richtig: Reptilien (Drachen) oder eben Fische.
Und es würde noch mehr wie die Faust aufs Auge passen, wenn die mächtigste Kreatur unter Kaidou arbeitet, der wirklich die mächtigste Kreatur ist.
Eine Tätowierung ist erstmal eine Tätowierung. Es gibt einige Charaktere in One Piece deren Tätowierungen nichts über ihre Fähigkeiten aussagen, wie etwa Blue Gily, Smoothie, Hordy Jones (damit meine ich seine Tätowierungen auf dem Arm oberhalb von  Arlong's Jolly Roger) oder Sakazuki. Zugegeben, beim letzteren basiert die Blumentätowierung auf die realen Tätowierungen seiner Inspirationvorlage Bunta Sugawara. Dieser spielte in etlichen Yakuzafilmen und wie im Interview oben Oda schon erwähnte, liebt er Yakuzafilme. Die Yakuza haben oft sehr ausgefallenden Tätowierung und warum sollte Kaidou nicht einfach entworfen sein im Stil wie diese?

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne



 

Schnellantwort auf: Oda's Interviews zum 21ten Geburtstag und One Piece bei 80%

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden