Anmelden
Login
 Teilen | 

Wie fandest du das Kapitel?
Sehr gut
54%
 54% [ 7 ]
Gut
38%
 38% [ 5 ]
Mittelmäßig
0%
 0% [ 0 ]
Schlecht
8%
 8% [ 1 ]
Sehr schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 13
 

AutorNachricht
ace kun
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

avatar

Beiträge Beiträge : 975
Kopfgeld Kopfgeld : 1071626
Dabei seit Dabei seit : 04.01.13
Ort Ort : In den Schatten muhaha

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 919: Die Ruinen des Schloss von Oden   Fr 28 Sep - 9:14

   

Das Kapitel ist draußen!

Träumerin
USER - Revolutionärin
USER - Revolutionärin

avatar

Beiträge Beiträge : 1219
Kopfgeld Kopfgeld : 908962
Dabei seit Dabei seit : 18.05.11
Ort Ort : irgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 919: Die Ruinen des Schloss von Oden   Fr 28 Sep - 16:03

   
Zunächst einmal ich kein leider kein Fan von so Zeitreisen, ich bin dann so verwirrt das war ich schon bei PMD 2 (Pokemon Mysteri Dungeon Zeit) ich komm einfach nie drauf klar und @__@, ja das eröffnet vielleicht Möglickeiten, aber gut erstmal sehen wie sie das entwickeln wird.
Ein wohltuender Pirat... widerlich, ach Law, Ruffy ist nunmal etwas anders, finde dich damit ab Very Happy
Ich dachte auch erstmal was die sind tot, ne oder ?_? Law hat mir aber auch Angst gemacht er wahrscheinlich heute Nacht  wiederkommen wie in der Nacht zuvor und davor auch, gut das er "nur" an Durchfall leidet wie der arme Bepo auch, gute Besserung an die beider erstmal. Bestimmt lesen das so einige grad beim Essen, das stelle ich mir extrem witzig Very Happy
Die Strohhutbande ist fast komplett vereint, fehlen nur noch Robin, Franky und Lysop, oh stimmt ja Zorro ist ja mal wieder irgendwo hin verschwunden habe ich vergessen ^^ Aber ob sie auch dann wieder so lange wiedervereint bleiben na ich weiß ja nicht.
Das Ende vom Kapitel ich laß das und: Was ?_? Och ne nicht so Zeitreisendinges, das mag ich doch nicht ._.
Puuh man ich hab schon laaaaange keinen Kommentar mehr zu einem Kapitel geschrieben, ja gut ich muss mit dieser Arc doch auch erstmal warm werden, sie gefällt mir schon mal etwas besser als die Big Mom Arc, aber so ganz bin ich  noch nicht überzeugt, schaunen wir mal was Zeit so mit sich bringen wird hahah Zeit, wegen Zeitreise und so, okay verkriech mich ja schon ...

Tuwz
Rookie
Rookie

avatar

Beiträge Beiträge : 529
Kopfgeld Kopfgeld : 1346466
Dabei seit Dabei seit : 21.11.15
Ort Ort : Leider nicht in Japan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 919: Die Ruinen des Schloss von Oden   Fr 28 Sep - 16:14

   

Zeitreisen in One Piece. Nun ist es so weit. Das ist wirklich nicht so einfach alles stimmig zu halten und viele Geschichten schaffen das oft so wirklich gut, also kann ich die "Angst" durchaus verstehen.
Aber so lange man keine Charaktere in die Vergangenheit schickt um diese zu ändern sondern nur in die Zukunft gibt es auch keine Gefahr auf ein Zeitparadoxon. Solange nicht mehr kommt als dass sie in der Zeit nach vorne geschickt wurden habe ich da überhaupt kein Problem. Das hält die ganze Sache simpel und gut zu beherrschen.

Wir kennen mit Kinemon, Kanjuro, Raizou, Momonosuke und Kiku bisher nur 5 Zeitreisende. Da die Rede von "9 Schatten" war sollte es doch noch 4 weitere geben, oder nicht? Gut möglich, dass dieser Shutenmaru auch einer davon ist.
Und die SHB hat auch 9 Mitglieder ^^.
Die Interpretation von Orochi auf diesen "Fluch" von Momonosukes Mutter ist ziemlich interessant.
Die "mondhelle Nacht" ist sicherlich die Vollmondnacht in der die Allianz Angreift. Da Minks ja vorhaben diesmal ihre Sulong-Form zu nutzen. Und die "9 Samurai" die auftauchen und die Grenzen öffnen werden können entweder die 9 von vor 20 Jahren oder die SHB sein.

Ich kann nicht glauben, dass das das Letze war, was wir von o-Tama gesehen haben. Sie ist in letzter Zeit viel zu wichtig geworden um jetzt einfach weg zu sein. Da wir dieses mal erfahren haben, dass der Komainu Tama offenbar nicht dient weil sie ihn mit ihren Dango gefüttert hat, kann es gut sein, dass ihre Fähigkeit ein Zeitlimit hat. Wäre auf jedenfalls ganz gut, weil sie sonst doch etwas zu stark wäre finde ich.
D.h. der Effekt auf Speed hält nicht ewig. Sie kommt wieder zu Sinnen, schnappt sich Tama und bringt sie wieder zurück ins Geschehen. Auch wenn es schon fast nervig wäre wenn sie schon wieder gefangen genommen wird und gerettet werden muss.


Und: "Zorro hat es sogar beim hierher Reiten irgendwie geschafft sich zu verlaufen." Laughing Zorro

trebor1903
Vizekapitän
Vizekapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 76
Kopfgeld Kopfgeld : 751073
Dabei seit Dabei seit : 25.11.12

Benutzerprofil anzeigen http://www.kariäs.de

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 919: Die Ruinen des Schloss von Oden   Fr 28 Sep - 16:26

   
Wichtiges Kapitel fürs Storytelling - aber das mit der Zeitreise finde ich jetzt (kann mich nicht erinnern dass ich das mal dachte) dezent beschissen. Hoffentlich verkackt Oda jetzt nicht das One-Piece-Universum...

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 259
Kopfgeld Kopfgeld : 819422
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 919: Die Ruinen des Schloss von Oden   Fr 28 Sep - 18:31

   
Guter Chapter, aber werden jetzt "Flüche" eingeführt? Ein Zeitfrucht oder ähnliches wäre wohl die plausibelste Erklärung. Allerdings wäre sowas viel zu chaotisch und gefährlich. Vor allem in WR´s Händen.

Die restlichen 4 könnten auch aus Zorro, Law, alter Mann und vielleicht Ruffy bestehen? Wobei Brook/Ruffy ja kein echter Samurai ist, aber er will ja gerade einer sein...

@Tuwz Es wäre jetzt wirklich nervig, wenn ausgerechnet Speed sie wieder entführen würde, falls sowas sein muss, dann später durch Jack oder so. Aber das Hauptproblem wird, das füttern sein. Versuch mal Jack damit zu füttern, Smile Nutzer sind ja ziemlich tierisch Unterwegs im Vergleich zu Zoan nutzern.

Ich habe nichts gegen Zeitreisen, die Frage wäre jedoch wodurch, dass verursacht wurde. Im Falle von einem TF, kommt es halt drauf an, was man alles damit anstellen kann und wie flexibel die Frucht wäre oder nur ein Paar Leute in die Zukunft schicken kann? So bezweifle ich erstmal, dass tatsächlich ein TF im Spiel ist, da müsste die ja auch eine überkrasse Vorsehungshaki haben. Denn der Fluch ist ja gleichzeitig eine Drohung.

Warum eigentlich 20 Jahre? Wie kommt man selber darauf? Da wäre auch Rogers Prophezeiung. Ob die alle einen Ursprung haben und keine Zufall darstellen.

Oda hat uns wohl tatsächlich ein wenig in die Irre geführt mit der Geisterstory. Smile) Gelungen!

Commander Spock
Rookie
Rookie

avatar

Beiträge Beiträge : 394
Kopfgeld Kopfgeld : 745441
Dabei seit Dabei seit : 01.06.12
Ort Ort : Kurdistan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 919: Die Ruinen des Schloss von Oden   Fr 28 Sep - 19:09

   
Ohhhh Bitte nicht...... In der Gegenwart sterben schon zu wenige Charaktere. Dann sollen diese zum Leben erweckt werden?

Ich glaube, dass es weniger mit Geister oder "Edo-Tensei" zu tun hat. Ich könnte es mir folgendermaßen vorstellen: Die Strömungen von Wanu Kuni haben eine besondere physikalische Eigenschaft. Denn sie verlaufen anders.  Wenn man einmal in diese Strömung gerät, dann verläuft die Zeit langsamer bzw. sie hört auf weiterzulaufen. Aber die Zeit außerhalb der Strömungen geht ganz normal weiter. Außerdem ist es auch schwierig da rauszukommen. Ähnlich wie beim schwarzem Loch verläuft die Zeit langsamer.

Wie bei Brook der sein halbes Leben im nebeligen Meer war. Er fuhr sein ganzes Leben im Meer, und konnte sich aus den Fängen des Nebels nicht befreien. Ähnlich wie beim Nebel ist es bei den Strömungen von WK schwierig zu entkommen. Das würde auch erklären, warum Wanu Kuni schwierig zu erreichen ist.

Bei Momosuke, Kinemon und Raizo war es dergleichen, bloß noch kam die besondere zeitliche Eigenschaft der Strömungen von Wanu Kuni.



Ansonsten würde es OP lächerlich machen. Wenn Charaktere aus der Vergangenheit kommen könnten. Das würde extrem viel Spielraum geben, um Charaktere aus der Vergangenheit ins Spiel zu rufen. Dann würden Charaktere wie Ace, Roger oder Whitebeard ein come back bekommen. Weil Oda sich jedesmal "darauf" stützen könnte.

Ich würde mit OP aufhören, wenn es so sein sollte.

SteveWonder
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 28
Kopfgeld Kopfgeld : 184410
Dabei seit Dabei seit : 08.12.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 919: Die Ruinen des Schloss von Oden   Sa 29 Sep - 12:07

   
sehr interessantes Kapitel.
Zur Zeitreise stelle ich mal folgende Vermutung auf:

die ninjas haben ja auch bei OP besondere Fähigkeiten (Raizou mit seinen Doppelgängern)
vllt war die Mutter von momosuke auch ein Ninja mit sehr besonderen Fähigkeiten und hat ihr Leben geopfert, um die 5 in die Zukunft zu schicken. Vor 20 JAhren war halt noch kein Ausweg aus dem Dilemma in dem die Familie steckte in Sicht und deshalb hat sie 20 Jahre ausgewählt, vllt war das ja auch ihr maximum

Gefallen tut mir die Idee zwar nicht wirklich, aber naja. Bisher hat Oda mich noch nie enttäuscht. Er wird das schon schlüssig erläutern. An eine TF glaube ich nicht, da diese ja mitlerweile wieder aufgetaucht sein muss und einfach zu krass wäre. Zumal Teach sich dann diese Frucht ausgesucht hätte.

Frogknee
Jungspund
Jungspund

avatar

Beiträge Beiträge : 51
Kopfgeld Kopfgeld : 312812
Dabei seit Dabei seit : 09.05.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 919: Die Ruinen des Schloss von Oden   Sa 29 Sep - 12:35

   
Puh, das ist doch mal eine Wendung!

Speed
Vor einigen Kapiteln hatte ich mich noch gefragt, welche Rolle sie in diesem Arc einnehmen wird. Und jetzt... weiß man es immer noch nicht! Ich halte drei Szenarien für möglich:

1. Sie wird, was Tuwz schon angesprochen hatte, wieder "normal" und entführt Tama oder stellt auf eine andere Art wieder eine Bedrohung dar.
2. Tama hält sie weiterhin und zumindest für den Rest oder größten Teil des Arcs mit ihrer Fähigkeit unter Kontrolle.
3. Tama und Speed freunden sich im Laufe der Zeit richtig an (und wechselt die Seiten).

Aktuell denke ich, dass die dritte Möglichkeit am wahrscheinlichsten ist. Gibt ja, gefühlt zumindest, in letzter Zeit viele weibliche Charaktere, die erst als Antagonist eingeführt werden und sich dann mit der SHB anfreunden.
Vielleicht wird sie Tama ja auch nicht entführen, sondern beschützen. Von der Stärke her wird sie zwar wohl nicht mit den Hauptgegnern hier mithalten können, aber da ich Bögen grundsätzlich sehr mag, würde ich mich freuen, sie in Aktion zu sehen!

Wiedervereinigung
Hm, der Witz mit Kinemon und dem Durchfall war von der Thematik her ja ziemlich plump, kam aber irgendwie so überraschend und unvorhergesehen, dass ich ihn ziemlich lustig fand. Very Happy
Die restlichen Strohhüte haben sich ja ziemlich schnell wieder gefunden. Wird hoffentlich nicht mehr lange dauern, bis alle 9 wieder zusammen sind. Wird bestimmt ein gutes Bild geben!

Zeitreise
Tja, das kann jetzt in sehr viele Richtungen gehen. Ich persönlich denke (oder hoffe?), dass Zeitreisen jetzt nicht permanent zum One Piece Universum gehören, sondern dass es sich hier um ein für diesen Arc spezifisches Ereignis handelt. Wobei ich auch nicht will, dass jetzt alle möglichen Leute beliebig zwischen zwei Zeitlinien hin und herreisen können.

Momos Mutter hatte also diese Prophezeiung verkündet. Das könnte bedeuten, dass sie genau wusste, dass diese neun Leute genau 20 Jahre in die Zukunft reisen würden.

Meine Theorie: Vor 20 Jahren kämpften diese Schatten gegen Orochi, waren aber dabei, zu verlieren. Dann wurden sie irgendwie (vermutlich, um sie zu schützen) in die Zukunft gebracht. Momos Mutter kannte die Umstände und hat Orochi "gewarnt" bzw. eher eingeschüchtert.
Am Ende aber werden nicht diese 9, sondern die SHB den Shogun besiegen und das Land befreien.
(Die Zahl 9 ist bestimmt auch kein Zufall. Sie könnte in Verbindung mit dem Kitsune, dem neunschwänzigen Fuchs, stehen)

P.S. Mich erinnert dieser Plot auch an die Zeichentrickserie "Samurai Jack", in der es um einen Samurai geht, der einen Dämon bekämpft hat und dann in der Zukunft landet, wo jener Dämon die Herrschaft übernommen hat.
Und auch in dem Spiel "Okami", das sehr japanisch ist und in dem es auch einen Schurken namens Orochi gibt, kommt eine Zeitreise vor. Ob das ein Zufall ist? Ich werde mal demnächst recherchieren, ob Zeitreisen eine Bedeutung in der japanischen Mythologie haben!

Commander Spock
Rookie
Rookie

avatar

Beiträge Beiträge : 394
Kopfgeld Kopfgeld : 745441
Dabei seit Dabei seit : 01.06.12
Ort Ort : Kurdistan

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 919: Die Ruinen des Schloss von Oden   Sa 29 Sep - 13:13

   
Zitat :
die ninjas haben ja auch bei OP besondere Fähigkeiten (Raizou mit seinen Doppelgängern)
vllt war die Mutter von momosuke auch ein Ninja mit sehr besonderen Fähigkeiten und hat ihr Leben geopfert, um die 5 in die Zukunft zu schicken. Vor 20 JAhren war halt noch kein Ausweg aus dem Dilemma in dem die Familie steckte in Sicht und deshalb hat sie 20 Jahre ausgewählt, vllt war das ja auch ihr maximum


Die Eltern von Momosuke wurden von Kaido getötet, laut Momosukes Aussage.
Vielleicht hat ihre Prophezeiung eher etwas mit Porneglyphen zu tun. Es war ja die Rede von einer Dämmerung, was ja oft in Zusammenhang mit Porneglyphen gebracht wurde.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

avatar

Beiträge Beiträge : 1670
Kopfgeld Kopfgeld : 2693135
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 919: Die Ruinen des Schloss von Oden   Sa 29 Sep - 18:03

   
Coverstory
Hatten Leo, Orlumbus, Ideo und Hajrudin einen Jolly Roger vor Gründung der Allianz? Wenn nicht kann ich mir vorstellen, dass Bellamy alle jetzigen Flaggen designt hat und wir die Endresultate von ihm zusehen bekommen. So würde es auch Sinn machen dass wir ihn zum Schluss nochmal gesehen haben und explizit was er gerade macht.

Speed und Abschied von Tama
Ich finde es eigentlich ziemlich gut gelöst, dass Tama mit Speed verduftet und sie quasi jetzt ein Duo abgeben. Es tut der Story auch echt gut, dass Tama erstmal aus dem aktuellen Geschehen verschwindet. Sie hatte jetzt ihren Schwerpunkt im Arc kann aber gerne im Hintergrund verschwinden, weil nun mal jetzt der Fokus auf die Allianz liegen muss. Schließlich erwartet uns ein Krieg da kann man Tama aktuell nicht gebrauchen. Auch wenn ich sie sehr ins Herz geschlossen habe würde sie stören. Sicher ist, dass sie nochmal auftauchen wird, ich rechne aber eher gegen Story Finale, also relativ am Ende des Arcs. Anders kann man sie in der Story meiner Meinung nach nicht mehr sinnvoll einbauen.
@Tuwz schrieb:
D.h. der Effekt auf Speed hält nicht ewig. Sie kommt wieder zu Sinnen, schnappt sich Tama und bringt sie wieder zurück ins Geschehen. Auch wenn es schon fast nervig wäre wenn sie schon wieder gefangen genommen wird und gerettet werden muss.
Das glaube ich nicht. Ich vermute, dass sie anfangs noch Speed versorgen wird, im Laufe der Reise aber sie gegenseitig sympathisieren und ein festes Duo werden und Speed vielleicht sogar der Leibwächter für Tama wird. Das wäre für mich die beste Lösung und Speed sich im Krieg gegen Kaido stellt.

Die mondhelle Nacht
Okay, das war schon sehr episch erzählt. Vor allem Robin als Undercover Spion ist schon irgendwie feierbar. In diese Rolle habe ich sie mir nie vorstellen können. Natürlich ist es kein Zufall, dass ausgerechnet die 20 Jahre dann zutreffen, wenn unsere Strohhüte auf Wano Kuni sind. Hier spielt wohl auch Prophezeiung und Schicksal eine relevante Rolle. Aber es scheint so, als wenn der Krieg in der Nacht stattfinden wird. Das wäre doch mal richtig geil.
@Tuwz schrieb:
Die "mondhelle Nacht" ist sicherlich die Vollmondnacht in der die Allianz Angreift. Da Minks ja vorhaben diesmal ihre Sulong-Form zu nutzen.
Genau der Gedanke kam mir auch und wie overpowert wäre dann bitte die Strohhut Allianz. Inuarashi und Nekomamushi die wohl aktuell stärksten Minks in der Sulong Form würde ich schon zutrauen, ein Rang-hohen Kommandanten von Kaido umzuhauen. Allgemein so viele Minks in ihrer stärksten Form, da hat Kaidos Crew schon ordentlich mit zutun. Aktuell finde ich es sogar von der Streitkraft sehr ausgeglichen, bin sehr gespannt wie das eskalieren wird. Zeichnerisch wird Oda da aber auch einiges abverlangt, wenn er von so vielen Minks die Sulongform designen und routinemäßig in den Krieg einbauen muss. Gut, wir wissen noch nicht, wie viele Minks wirklich am Krieg teilnehmen werden, rechne aber schon mit einigen.

Die Wiedervereinigung
Ich hab mich so extrem darüber gefreut Sanjis Truppe zu sehen. Ursprünglich wollte ich erst noch seine Storyline sehen, scheint aber wohl eher unspektakulär gewesen zu sein, wenn sie lediglich die Vivre Card von Ruffy gefolgt sind.
Kinemons auftreten war auch sehr lustig, sind wohl ziemlich viele betroffen, die gesundheitliche Beschwerden aufweisen. Nun kommt aber der bittere Nachgeschmack.
Muss es wirklich sein, dass sich Zorro wieder von der Truppe trennt? Mich hätte es so brennend interessiert, wie er auf Sanji reagiert und ihn zur Verantwortung zieht. Bei mir hat der Gag mit dem mangelnden Orientierungssinn auch echt nicht gezogen. Ich meine, Ruffy und Zorro reisen aktuell von Dorf zu Dorf und ausgerechnet jetzt, kurz vor dem Ziel soll er plötzlich die Orientierung verlieren? Ich hoffe nicht dass es daran liegt, sondern irgendwie sich trennte, weil er die Aufenthaltsorte von Robin, Lysop und Franky kennt und diese aufsammelt und mit zum Quartier schleppt. Das wäre für mich eine gute Lösung für Zorros verschwinden, wenn er sich jedoch bloß verlaufen sollte, wäre das echt schwach.

Zeitreisen?
Oh je, hier begibt sich Oda auf ganz dünnem Eis. Ich bin sehr froh darüber, dass das "Edo Tensei" Schema Oda nicht übernommen hat, trotzdem sind Zeitreisen für mich ein absolutes no go, weil man es sich dadurch sehr einfach macht und die komplette Physik und Story von One Piece so aufbauen kann wie man will. Wenn Zeitreisen in der Zukunft von One Piece ein wesentlicher Bestandteil ist, wäre das sehr schwach und es wäre theoretisch möglich, sämtliche tote Charaktere wiederzuholen und neeeeeein, damit könnte man One Piece sowas von zerstören, ich will mir das gar nicht vorstellen.
@Commander Spock schrieb:
Die "mondhelle Nacht" ist sicherlich die Vollmondnacht in der die Allianz Angreift. Da Minks ja vorhaben diesmal ihre Sulong-Form zu nutzen.
Den Ansatz mit dem schwarzen Loch finde ich gar nicht so verkehrt. Was ich mir wünschen würde, dass Wano Kuni komplett vom Raum-Zeit Kontinuum abgeschnitten ist und dort physikalische Möglichkeiten möglich sind, die so in der eigentlichen Welt von One Piece nicht umsetzbar ist. Ich habe aber keine Ahnung woran das liegen könnte, eine Teufelsfrucht z.B schließe ich aus. Wenn dann hat Lucky Lou die Zeit oder Raum Frucht, aber das ist ein anderes Thema.
Wenn das Thema Zeitreise ausschließlich in Wano Kuno seine Bewandtnis bekommt und danach nie wieder eine Rolle spielen wird ist es ok, wenn jedoch One Piece darauf aufbauen wird bin ich mir nicht sicher, wie Oda das logisch und gut umsetzen will. Oh man, ich bin echt gespannt wie das gelöst wird. Der schmale Grad zwischen Spannung und Story versauen ist schon einzigartig bisher in One Piece.

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 259
Kopfgeld Kopfgeld : 819422
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 919: Die Ruinen des Schloss von Oden   Sa 29 Sep - 21:36

   
@Borusarino schrieb:
Die mondhelle Nacht
Okay, das war schon sehr episch erzählt. Vor allem Robin als Undercover Spion ist schon irgendwie feierbar. In diese Rolle habe ich sie mir nie vorstellen können. Natürlich ist es kein Zufall, dass ausgerechnet die 20 Jahre dann zutreffen, wenn unsere Strohhüte auf Wano Kuni sind. Hier spielt wohl auch Prophezeiung und Schicksal eine relevante Rolle. Aber es scheint so, als wenn der Krieg in der Nacht stattfinden wird. Das wäre doch mal richtig geil.

Das wäre wirklich episch, es ist zwar jetzt eine Wunschvorstellung von mir aber, könnte mir vorstellen wie Kaidous Leute z.B. das arme Dorf zerströren dieser dann in Flammen steht, dazu die 9 Samurai/SHB epischen Auftritt Very Happy...Gänsehaut. Es wäre sogar richtig geil, wenn das Land mit der aufgehenden Sonne befreit wäre, allerdings wird der Krieg vermutlich länger als ein Nacht dauern. Wäre ja sonst zu kurz, bei den epischen Gegnern die vermutlich noch auftauchen werden.

@SteveWonder schrieb:
die ninjas haben ja auch bei OP besondere Fähigkeiten (Raizou mit seinen Doppelgängern)
vllt war die Mutter von momosuke auch ein Ninja mit sehr besonderen Fähigkeiten und hat ihr Leben geopfert, um die 5 in die Zukunft zu schicken. Vor 20 JAhren war halt noch kein Ausweg aus dem Dilemma in dem die Familie steckte in Sicht und deshalb hat sie 20 Jahre ausgewählt, vllt war das ja auch ihr maximum

Ist mir sogar 1000x lieber als ein TF, so hätte ich überhaupt nichts dagegen. Ein TF mit Zeitfrucht hingegen wäre viel zu riskant, da zu jederzeit etwas passieren kann, dass irgendwie die Verlauf der Geschichte komplett verändern könnte. Ein Jutsu, der z.B. sich darauf begrenzt Leute in die Zukunft zu schicken, dabei vielleicht einem das Leben kostet geht in Ordnung.

Davon abgesehen kann eine Zeitreise durchaus episch sein, aber wie von den meisten erwähnt, hat es viele Risiken. Bin aber ganz optimistisch, dass Oda falls er mehr darauf eingeht auch sehr gut lösen wird.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

avatar

Beiträge Beiträge : 4341
Kopfgeld Kopfgeld : 2973931
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 919: Die Ruinen des Schloss von Oden   So 30 Sep - 0:02

   

Coverstory
@Borusarino schrieb:
Coverstory
Hatten Leo, Orlumbus, Ideo und Hajrudin einen Jolly Roger vor Gründung der Allianz? Wenn nicht kann ich mir vorstellen, dass Bellamy alle jetzigen Flaggen designt hat und wir die Endresultate von ihm zusehen bekommen. So würde es auch Sinn machen dass wir ihn zum Schluss nochmal gesehen haben und explizit was er gerade macht.
Orlumbus hatte seinen Jolly Roger schon, die von Ideo und Leo haben wir in ihrer Coverstory gesehen. Der von Hajrudin unterscheidet sich eigentlich stark von dem, den wir auf dem Cover von Kapitel 895 gesehen haben. Aber dieser "neue" Jolly Roger scheint eher ein nur leicht abgewandelter von dem der alten Riesenpiraten zusein. Daher kann Bellamy diese wohl schlecht designt haben.

O-Tama's Abschied und Ruffy der Held
Und damit verschwindet O-Tama fürs erste aus der Handlung. Storytechnisch macht es derzeit auch mehr Sinn, auch wenn ich mich schon auf Interaktion mit ihr und Momonosuke gefreut habe.

Außerdem liebe ich hier wieder Oda's Detailverliebtheit. Die Frau die sich und ihr Kind im letzten Kapitel umbringen wollte ist hier erneut wieder zu sehen mit ihre Mann.

@Frogknee schrieb:
Speed
Vor einigen Kapiteln hatte ich mich noch gefragt, welche Rolle sie in diesem Arc einnehmen wird. Und jetzt... weiß man es immer noch nicht! Ich halte drei Szenarien für möglich:

1. Sie wird, was Tuwz schon angesprochen hatte, wieder "normal" und entführt Tama oder stellt auf eine andere Art wieder eine Bedrohung dar.
2. Tama hält sie weiterhin und zumindest für den Rest oder größten Teil des Arcs mit ihrer Fähigkeit unter Kontrolle.
3. Tama und Speed freunden sich im Laufe der Zeit richtig an (und wechselt die Seiten).

Ich würde tatsächlich noch eine vierte Option bzw. eine Konsequenz aus 2 und 3 vermuten: O-Tama kommt mit Hilfe von Speed in die Nähe von anderen Smilenutzern und zähmt sie mit ihrer Teufelskraft. Auf diesen Weg hätte man eine gute Verstärkung für später und O-Tama könnte so auch Gegenden in Wano befreien, in die es Ruffy und co. nicht verschlagen wird.


Orochi und seine Macht
Langsam aber sich kann ich es nicht mehr aushalten, ich will Orochi sehen! Er hat sich seine Macht durch Lügen und Mord an sich gerissen, das wissen wir schon lange. Aber ist er selber auch ein starker Kämpfer und bleibt er nur an der Macht, weil er eine einfache Marionette von Kaidou ist? Eine Marionette ist er sowieso, aber ich meine ob er im Grunde gar nichts selber kann.

Es ist ein wenig Markabar, dass den Kindern beigebracht wird, dass ohne ihre geschlossenden Grenzen böse Menschen und Ideologien ins Land kommen, wenn das Land im Grunde schon von Kaidou, einem Ausländer (ich gehe von dem derzeitigen Wissen mal davon aus, dass Kaidou nicht aus Wano stammt) mit einer brutalen Ideologie, regiert und dieser das Land außerhalb der Hauptstadt zerstört. Da läuft die Propaganda ziemlich gut wie es aussieht.

Inemuri Kyoshiro ist auch so ein Charakter, von dem was das Design angeht nicht sagen kann, ob er sehr gelungen oder furchtbar ist. Jedenfalls ist ein Schwätzer und so hat Robin die Information bekommen, die sie wollte.

Kozuki Schloss und die Wiedereinigung
Die Ruinen sind sehr gut gezeichnet! Sie hinterlassen einen verwahrlosten und vergessen Eindruck, und genau das sollten sie auch. Bin echt mal gespannt, wie das Schloss ursprünglich aussah.
Ich habe mich echt für einen Moment erschrocken. Dieser Unfug, dass die Samurai nur Geister sind, konnte nicht echt sein, aber dann Law's Worte. Meine Güte, die Auflösung war so lustig. Auch schön zu sehen, wie Ruffy hier mal derjenige ist, der sich aufregen muss über andere.

Freut mich, dass Ruffy jetzt wieder mit den anderen Strohhüten und Carrot vereint ist, auch schön Momonosuke und Kinemon wieder zu sehen.

Die Freude von O-Kiku bei Kinemon war ja extrem groß. Da O-Kiku ihn als Meister bezeichnet, ihn aber auch mit Kin abkürzt, würde ich es für warscheinlich halten, dass Kinemon sie trainiert hat von klein auf und eine Vaterfigur oder eine Art großer Bruder für sie eingenommen hat. Bei so einer Beziehung würde es sich auch erklären, warum der offene Perversling Kinemon so normal reagiert, wenn eine schöne Frau ihn umarmt. Das, oder O-Kiku ist doch ein Mann.

@Borusarino schrieb:
Muss es wirklich sein, dass sich Zorro wieder von der Truppe trennt? Mich hätte es so brennend interessiert, wie er auf Sanji reagiert und ihn zur Verantwortung zieht. Bei mir hat der Gag mit dem mangelnden Orientierungssinn auch echt nicht gezogen. Ich meine, Ruffy und Zorro reisen aktuell von Dorf zu Dorf und ausgerechnet jetzt, kurz vor dem Ziel soll er plötzlich die Orientierung verlieren? Ich hoffe nicht dass es daran liegt, sondern irgendwie sich trennte, weil er die Aufenthaltsorte von Robin, Lysop und Franky kennt und diese aufsammelt und mit zum Quartier schleppt. Das wäre für mich eine gute Lösung für Zorros verschwinden, wenn er sich jedoch bloß verlaufen sollte, wäre das echt schwach.

Ich verstehe deinen Frust, es wirkte hier schon sehr befremdlich und hat eine entsprechende Szene mit Sanji zerschlagen.  Andererseits hätte dies auch den jetztigen Handlungspunkt, die Zeitreise der Samurai, nach hinten geworfen. Das im Stich lassen der Crew und auch Sanji's indirekte Mitschuld am Tod von Pedro hätte Zorro sicher schon angesprochen.
Andererseits kann das hier auch wieder den nächsten Handlungsfortschritt eingelassen. Vielleicht hat sich Zorro aufgrund des vergiften Fleisch auch nur "erleichtert" und läuft danach einem der stärkeren Samurai Orochi's und/oder das Grab von Ryuma über den Weg.
Die anderen Strohhüte befinden sich doch noch in der Hauptstadt, hätte er diese holen wollen, hätte er das schon früher gemacht und Ruffy bescheid gesagt. Zudem würde er sie so vielleicht auch beim Informationssammeln stören.


Zeitreise & Prophezeiung
Und es war doch eine Zeitreise. Nun, das erklärt verschiedene Fragen bezüglich der Einnahme von Wano durch Kaido. Auch, warum Momonosuke sagte, er hat Roger getroffen. Ich habe diese Aussage damals als Witz verstanden. Ich hoffe, dass Oda hier keinen Mist baut. Zeitreisen sind in Geschichten immer nur verwirrend. Ich hoffe wirklich, es bleibt nur bei Reisen in die Zukunft mit großen Aufwand, denn dies ist aus naturwissenschaftlicher Sicht sogar korrekt. Zumindest sehe ich aktuell keinen Grund zu glauben, Zeitreisen in die Vergangenheit sein möglich. Dann wäre es doch sinnvoller gewesen, sie in die Vergangenheit zu schicken, so dass sie mit Oden sprechen und im Vorfeld schon sich mit Verbündeten die Kaido entgegen treten könnten vormaßnahmen zu treffen. Aufgrund dessen verstehe ich aber immernoch nicht die 20 Jahre. Hätte ein Jahr in die Zukunft nicht gereicht? Dann hätte man aufjedenfall noch Verbündete finden können, wie etwa Whitebeard oder ehemalige Rogerpiraten. Es gab auch keine Garantie, dass das Minkvolk in der Form noch in 20 Jahren existiert.

Auch bin ich gespannt, was denn nun diese Zeitreise ausgelöst hat. Eine Teufelskraft? Das wäre ein wenig heftig. Eine antike Waffe? Dann hätte Kaido sie schon gefunden. Nein, ich denke schon eher, dass dies durch eine Teufelskraft von Momonosuke's Mutter zustande kam. Das wäre schon ein witziges Paar. Oden welcher sich mit der Vergangenheit befasst und seine Gemahlin, die  Personen in die Zukunft befördern kann.

Ob dies weitere Auswirkungen hat, das will ich bezweifeln. Ich sehe einfach nicht, wie so eine Teufelskraft tote Charaktere wiederbeleben soll, erst recht wenn es wirklich nur nach vorne geht. Jedoch gibt es da einen Charakter, den würde in der Tat mit so einer Vermutung in Verbindung bringen: Der Anführer der Rocks. Es klang nicht so, als ob er wirklich zu 100% tot ist. Doch wo soll sich diese Person 40 Jahre aufgehalten haben? Ganz einfach: Nirgendwo. Er wurde von einem früheren Nutzer dieser "Zeitreise"Teufelskraft 40 Jahre in die Zukunft geschickt und ist jetzt wieder aufgetaucht, kein Tag älter als am Tag seines Verschwinden. Und aufgrund dieses auftauchen suchte Shanks das Gespräch mit den Gorusei. Shanks ist zwar erst 39 Jahre alt, aber er wusste, dass er irgendwann wieder auftauchen wird. Dies wäre eine sehr billige Lösung in meinen Augen, jedoch wäre das die einzige wirkliche Chance, dass einer von den "bekannten" Charakteren aus der Vergangenheit auch auf diesen Weg in die Zukunft gekommen ist.


@Tuwz schrieb:
Wir kennen mit Kinemon, Kanjuro, Raizou, Momonosuke und Kiku bisher nur 5 Zeitreisende. Da die Rede von "9 Schatten" war sollte es doch noch 4 weitere geben, oder nicht? Gut möglich, dass dieser Shutenmaru auch einer davon ist.
Shutenmaru würde ich hier eindeutig ausschließen. O-Kiku konnte mit dem Namen im letzten Kapitel nichts anfangen. Die Ankunft in die derzeitige Zeit wird nicht lange her sein, und dass einer der Zeitreisenden in dieser Zeit sich umbenannt hat, wäre ein wenig deplatziert. Entweder ist er ein neuer Charakter den O-Kiku nicht kennt, wie (vermutlich) Tenguyama jemand der vor 20 Jahren zu Oden stand und nun untergetaucht lebt oder es wirklich ein Charakter den wir schon außerhalb Wano's kennengelernt haben.

@LightningDragonKnight schrieb:
Die restlichen 4 könnten auch aus Zorro, Law, alter Mann und vielleicht Ruffy bestehen? Wobei Brook/Ruffy ja kein echter Samurai ist, aber er will ja gerade einer sein...
Es gab 9 Zeitreisende. Da es 11 Grabsteine sind und die Eltern von Momonosuke als tot bestätigt wurden, sind die 9 Momonosuke und 8 Samurai die dem Kozuki-Clan dienten. Wo die anderen vier sind, sind hier die Frage, das können dann nicht Ruffy, Zorro und Law sein. Und auch Tenguyama kann man eigentlich ausschließen, da dieser schon länger mit O-Tama lebt. Es ist eher warscheinlich, dass er vor 20 Jahren ein Diener des Kozuki Clan war und die Zeit "normal" verbracht hat. Dass Wano letztendlich von anderen 9, sprich den Strohhüten, befreit werden, ist dann wieder was anderes.

@SteveWonder schrieb:
sehr interessantes Kapitel.
Zur Zeitreise stelle ich mal folgende Vermutung auf:

die ninjas haben ja auch bei OP besondere Fähigkeiten (Raizou mit seinen Doppelgängern)
vllt war die Mutter von momosuke auch ein Ninja mit sehr besonderen Fähigkeiten und hat ihr Leben geopfert, um die 5 in die Zukunft zu schicken. Vor 20 JAhren war halt noch kein Ausweg aus dem Dilemma in dem die Familie steckte in Sicht und deshalb hat sie 20 Jahre ausgewählt, vllt war das ja auch ihr maximum

Gefallen tut mir die Idee zwar nicht wirklich, aber naja. Bisher hat Oda mich noch nie enttäuscht. Er wird das schon schlüssig erläutern. An eine TF glaube ich nicht, da diese ja mitlerweile wieder aufgetaucht sein muss und einfach zu krass wäre. Zumal Teach sich dann diese Frucht ausgesucht hätte.
Da bin ich anderer Meinung als LightningDragonKnight, bitte nicht sowas. Eine Teufelskraft würde sowas zumindest begrenzen auf die jeweilige Person, die Fähigkeit eines Ninjas wäre dann antrainiert. Und das wäre deutlich krasser und unlogischer als eine Teufelskraft.
Dass Teach diese dann hätte haben wollen, kann ich nicht so unterschreiben. Wenn es wirklich nur darauf abzielt, dass man Personen in die Zukunft schicken kann, was bringt ihm das? Besonders wenn es zur entschärfung auch noch so sein muss, dass die jeweilige Person damit einverstanden sein muss. Daran hätte Teach wohl kaum ein Interesse.



@Frogknee schrieb:
P.S. Mich erinnert dieser Plot auch an die Zeichentrickserie "Samurai Jack", in der es um einen Samurai geht, der einen Dämon bekämpft hat und dann in der Zukunft landet, wo jener Dämon die Herrschaft übernommen hat.
Und auch in dem Spiel "Okami", das sehr japanisch ist und in dem es auch einen Schurken namens Orochi gibt, kommt eine Zeitreise vor. Ob das ein Zufall ist? Ich werde mal demnächst recherchieren, ob Zeitreisen eine Bedeutung in der japanischen Mythologie haben!

Naja, zumindest Samurai Jack ist eine amerikanische Serie und in der amerikanischen Popkultur sind Zeitreisen schon sehr lange vertreten. Ich kenne die Serie auch nur vom hören und dass die beiden Protagonisten, Vater und Sohn, von einem in Japan sehr bekannten Manga namens Lone Wolf and Cub einmal in einer Folge vorkommen. Diesen Manga kenne ich zwar auch nicht wirklich näher, aber ich würde den beiden Hauptcharakteren optisch schon eine Ähnlichkeit zu Kinemon und Momonosuke (welche ja vorgetäuscht haben, Vater und Sohn zu sein) nicht absprechen:
Spoiler:
 
Ich behaupte hier jetzt nicht, dass Oda sich von eine der beiden Serien inspiriert hat und in Wano gibt es Massenhaft Männer und Jungen die so aussehen, aber wäre schon ein lustiger Zufall, wenn Oda wirklich schon von Lone Wolf and Cub beim Design von Momonosuke und Kinemon inspirieren ließ und in Samurai Jack es auch einen Zeitreiseplot gab.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 919: Die Ruinen des Schloss von Oden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden