Anmelden
Login
 Teilen | 

Wie fandest du das Kapitel?
Sehr gut
40%
 40% [ 2 ]
Gut
60%
 60% [ 3 ]
Mittelmäßig
0%
 0% [ 0 ]
Schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 5
 

AutorNachricht
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4367
Kopfgeld Kopfgeld : 3020840
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 932: Der Shogun und die Oiran   Do 7 Feb - 9:20

   

Das Kapitel ist draußen, viel Spaß beim diskutieren.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne

Nightwulf
V.I.P.
V.I.P.

Nightwulf

Beiträge Beiträge : 1161
Kopfgeld Kopfgeld : 2292650
Dabei seit Dabei seit : 23.11.10
Ort Ort : Sky Island

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 932: Der Shogun und die Oiran   Fr 8 Feb - 13:59

   

Tja, das war wieder ein sehr interessantes Kapitel. Robin hat sich mit ihrem Klon abgesichert, ansonsten hätte es für sie nicht gut ausgesehen. Interessant waren auch die Worte von Orochi der im Vergleich zu seinen Gefolge an die Legende glaubt. Allerdings frage ich mich schon ob Orochi überhaupt stark ist oder Kaido ihm einfach den Rücken frei hält. In jeden Fall wird hetzt wohl die Luzi abgehen da die Ninjas hinter Robin her sind und Orochi Amok läuft. Da wird Nami, Brook und co. wohl kaum ausreichen um sich den vielen, vermutlich starken Gegnern entgegen zu setzen.

Narat
Kapitän
Kapitän

Narat

Beiträge Beiträge : 161
Kopfgeld Kopfgeld : 844713
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 932: Der Shogun und die Oiran   Sa 9 Feb - 21:26

   
@Nightwulf schrieb:
Tja, das war wieder ein sehr interessantes Kapitel. Robin hat sich mit ihrem Klon abgesichert, ansonsten hätte es für sie nicht gut ausgesehen. Interessant waren auch die Worte von Orochi der im Vergleich zu seinen Gefolge an die Legende glaubt. Allerdings frage ich mich schon ob Orochi überhaupt stark ist oder Kaido ihm einfach den Rücken frei hält. In jeden Fall wird hetzt wohl die Luzi abgehen da die Ninjas hinter Robin her sind und Orochi Amok läuft. Da wird Nami, Brook und co. wohl kaum ausreichen um sich den vielen, vermutlich starken Gegnern entgegen zu setzen.

Naja dieses Kapitel bestätigt eher meine Vermutung, dass Orochi durch eine Intrige gewonnen hat oder irgendwie durch Unterstützung dritter den Sieg eingefahren hat. Als O - Toko gelacht hat, war er ja sofort darauf fixiert gewesen, das man ihn nicht glauben würde. Er war also darauf sofort verletzlich gewesen. So reagieren meist nur Menschen, die lügen. Er hätte ja erstmal fragen können, warum sie lacht. Ne er geht hingegen sofort davon aus, das sie lacht, weil sie ihn entweder nicht glaubt oder er Angst hätte.

Orochi ist sicher keine Pfeife. Aber ein Kampf zwischen Orochi und Ruffy im Eins gegen Eins, wäre meiner Meinung nach schnell vorbei und zu Gunsten Ruffys ausfallen. Daher rechne ich immer mehr damit, dass sich die neun roten Schwertscheiden" gegen ihn kämpfen werden. Die werden vielleicht selbst zu Ruff sagen, das sie ihren Meister rächen wollen und er sich komplett rauslassen soll.

Edit: Ich bin gespannt, wem Kyoshiro vom Yakuza Clan genau meint, wo er sagt, "Das wird ein Blutbad geben". Ich rechne derzeit damit, dass er tatsächlich O - Toko und die Frau angreifen will. Ich rechne, das Zoro jetzt aus dem Nichts erscheinen wird und die Mädels beschützen wird. Für mich wäre das jetzt ein guter Schritt um Zorro richtig einzuführen.

Andernfalls könnte uns Oda wieder trollen und dieser Kyohiro greift Orochi an? Very Happy Ein echtes Blutbaden kann man auch machen, wenn man so viele Köpfe versucht zu köpfen Very Happy Ansonsten könnte natürlich auch sein, das Robin ein Ass im Ärmel hat oder ein Brook kommt. Vielleicht schaffen sie es auch so zu entkommen.

Allerdings dürfen wir auch nicht vergessen, das wir gegen Ende von One Piece kommen. Ein Samurai, der die Kurtisane schützt, könnte auch aus dem Nichts erscheinen. Die Frage, die ich mir hier stelle ist nur, ob Oda jetzt schon so früh, die Samurai einführen will? Mal schauen..

Am Ende wird uns Oda eh überraschen und Oden erscheint. Very Happy

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4367
Kopfgeld Kopfgeld : 3020840
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 932: Der Shogun und die Oiran   Di 12 Feb - 0:15

   

Robin
Schlau gemacht Robin. Wobei, hätten einfache Hände mit Augen nicht gereicht? Na jedenfalls ist sie den Ninja erstmal entkommen und das war eine gute Lösung. Auch wurde Robin hier gut dargestellt. Sie wusste zwar nicht, dass der Witching Hour Boy bereits gesichtet wurde, aber eigentlich war das die beste Antwort. Er ist ja nur ein Dieb. Es hätte ja sein können, dass sie dann nur aus dem Palast geworfen wird und nichts weiter zu erwarten hat.
Mich wundert nur, dass die Ninjas offensichtlich keine Teufelskräfte kennen, nicht mal Fukurokuju. Wie ist das denn möglich, wenn ihr eigener Shogun Teufelskräfte besitzt und auch viele von den Bestienpiraten? Vom Alter her müsste Fukurokuju zumindest Kinemon und Kanjuro kennen, also kann es trotz Isolation auch nicht sein, dass sie nur Zoanteufelskräfte kennen.

Orochi
Ich möchte hier erstmal das festhalten: Ich glaube kein Antagonist in One Piece hat jemals so sehr seine Feinde ernst genommen wie Orochi. Er trifft alle Vorkehrungen und nimmt die Warnung von Toki selbst nach 20 Jahren noch ernst. Das in der Form spricht deutlich für ihn. Was dagegen dumm war, war das was er über Momonosuke gesagt hat. Das schlauste wäre doch, wenn er die Lüge am Leben lässt, dass er noch versucht hatte die Kinder des bösen Oden zu retten, diese aber umgekommen sind. Gerade jetzt kann Momonosuke ja nicht einfach auftauchen und sagen er sei der Sohn von Oden. Toki's Teufelskraft wird ja nicht mal Option in den Raum gestellt, demnach müsste sie ja nicht sehr bekannt gewesen sein in Wano und ein achtjähriges Kind welches Momonosuke sein will hört sich nicht glaubhaft an.
Auch verstehe ich nicht, wieso er als Herrscher über Wano seit 20 Jahren alleinstehend ist. Das ist für ziemlich komisch, und auch vergeudetes Potenzial. Ich mochte die Idee, dass er einen Sohn hat und dieser der Witching Hour boy ist.
Okay, er hatte wirklich eine Zoan. Ich finde das Design auch nicht gerade schlecht. Mir gefällt es, dass jeder Kopf anscheind seinen eigenen Charakter hat, oder zumindest einen anderen Gesichtsausdruck.

@Narat schrieb:
Naja dieses Kapitel bestätigt eher meine Vermutung, dass Orochi durch eine Intrige gewonnen hat oder irgendwie durch Unterstützung dritter den Sieg eingefahren hat. Als O - Toko gelacht hat, war er ja sofort darauf fixiert gewesen, das man ihn nicht glauben würde. Er war also darauf sofort verletzlich gewesen. So reagieren meist nur Menschen, die lügen. Er hätte ja erstmal fragen können, warum sie lacht. Ne er geht hingegen sofort davon aus, das sie lacht, weil sie ihn entweder nicht glaubt oder er Angst hätte.
Ja, das ist ziemlich offensichtlich. Mit seiner Reaktion macht er sogar Pica Konkurrenz was das die Überreaktion bei lachen angeht. Eigentlich lachen seine Untergebende ja auch nur wegen seiner Panik vor der Prophezeiung, aber er kommt direkt damit an. Aber eigentlich ist das auch nichts neues. Es war ja die Aussage, dass er und Kaido Oden getötet haben, nicht er oder Kaido. Und dass die Kinder in Kapitel 919 mit dem Glauben aufgewachsen sind, dass Oden böse und Orochi ein Held ist, spricht auch schon Bände. Warscheinlich wurde Oden von Kaido besiegt, Orochi hat den Sieg für sich verbucht und Oden zu Tode kochen lassen. Bei allem Respekt für Orochi, Oden bezwang noch bevor er sich Roger angeschlossen hat und dieser konnte aus einem Kampf mit Kaido entkommen und 20 Jahre später ebenwürdig gegen Jack bestehen. Oden war möglicherweise die Nummer 4 was Stärke anging in bei den Rogerpiraten und da sehe ich einen Orochi nicht.

@Narat schrieb:
Orochi ist sicher keine Pfeife. Aber ein Kampf zwischen Orochi und Ruffy im Eins gegen Eins, wäre meiner Meinung nach schnell vorbei und zu Gunsten Ruffys ausfallen. Daher rechne ich immer mehr damit, dass sich die neun roten Schwertscheiden" gegen ihn kämpfen werden. Die werden vielleicht selbst zu Ruff sagen, das sie ihren Meister rächen wollen und er sich komplett rauslassen soll.
Meinst du nicht, dass ein Kampf gegen Orochis Kämpfer nicht sogar noch schneller vorbei wäre? Wir haben gesehen was Ashura Doji drauf hat. Selbst wenn er der stärkste ist, Kawamatsu und Denjiro wurden mit ihm in einem Atemzug genannt und zu sehr würde ich Kinemon nicht unterschätzen.


Komurasaki und Kyoshiro
Wow, sie hat echt Mut, Orochi eine zu verpassen. Eine gewisse Menge an körperlicher Stärke gehört eigentlich auch zu seiner Backpfeife.
Aber ich nicht, ob dieses Kapitel bestätigt, dass sie Hiyori ist oder uns auf eine falsche Fährte führen soll. Erstmal sprach Orochi davon, dass nur der Tod von Momonosuke nicht bestätigt ist. Unterschätzt er die Existenz von Hiyori weil sie eine Frau heute wäre? Ich glaube, dann würde er sich nicht so sehr vor Tokis Worten fürchten, wenn er einfach nur Frauen nichts zu traut. Ist Hiyori vielleicht wirklich gestorben und Komurasaki ist jemand anderes? Ich will nicht ausschließen, dass sie es ist, das ist immernoch das warscheinlichste Szenario, aber mir kamen da zwei andere Ideen den Kopf, die ich nicht unausgesprochen lassen will:
1. Sie meint mit Vater Kyoshiro. Er ist nicht ihr leiblicher Vater, aber er hatte sie im Kapitel gesagt erzogen und dass hinter Kyoshiro mehr steckt als nur ein Yakuzatyp ist klar. Diese Variante muss noch nicht mal die Hiyoritheorie ausschließen.
2. Sie ist die Tochter von Kinemon. Kinemon verschwand 20 Jahren, möglicherweise war seine Frau O-Tsuru zu dem Zeitpunkt schwanger ohne dass Kinemon es wusste und bekam sie nachdem ihr Mann verschwand. Um ihr ein besseres Leben zu ermöglichen gab O-Tsuru sie dann in die Hände von Kyoshiro, welcher ihr dann von ihrem Vater erzählte.

Kyoshiro selber wird immer mehr zum interessantesten Charakter der in diesem Arc eingeführt wurde.

@Narat schrieb:
Ich bin gespannt, wem Kyoshiro vom Yakuza Clan genau meint, wo er sagt, "Das wird ein Blutbad geben". Ich rechne derzeit damit, dass er tatsächlich O - Toko und die Frau angreifen will. Ich rechne, das Zoro jetzt aus dem Nichts erscheinen wird und die Mädels beschützen wird. Für mich wäre das jetzt ein guter Schritt um Zorro richtig einzuführen.
Die Frau die O-Toko gerettet hat war Robin. Und wo soll Zorro so plötzlich herkommen?

@Narat schrieb:
Andernfalls könnte uns Oda wieder trollen und dieser Kyohiro greift Orochi an? Very Happy Ein echtes Blutbaden kann man auch machen, wenn man so viele Köpfe versucht zu köpfen Very Happy Ansonsten könnte natürlich auch sein, das Robin ein Ass im Ärmel hat oder ein Brook kommt. Vielleicht schaffen sie es auch so zu entkommen.
Ich würde das nicht trollen nennen. Kyoshiro war bereits bei seinem ersten Auftritt alles andere als ein Freund von Orochi und auch in diesem Kapitel wirkte er nicht sehr angetan von ihm. Auch hat er ein enges Verhältnis zu Komurasaki. Er hat sie aufgezogen, vielleicht ist sie wirklich wie eine Tochter für ihn. Da macht ein Angriff auf Orochi Sinn, ja. Aber danach? Orochi hat seine Rolle als Marionette gut gespielt. Wenn Kyoshiro ihn aus dem Weg räumt, dann hätte Kaido etwas dagegen. Auch würde das die Prophezeiung von Toki doch zerstören.
Um aus dieser Situation wieder herauszukommen wäre die einfachste Methode wohl ein Angriff auf Komurasaki, bei der sie nicht oder nur leicht verletzt und dann sie aus der Situation rettet, in der behauptet sie zu bestrafen.

Nine Red Scabbards/Akazaya Nine
Okay, der Name dieser Gruppe fiel schonmal, aber wer sind sie denn nun? Gerade da in der japanischen Schreibweise das Wort "Otoko", was Mann bedeutet, vorkommt. Schließt das jetzt O-Kiku aus oder ist sie nun doch ein Mann? Na gut, vielleicht ist sie eine Ausnahme. Bis jetzt ist nur Kinemon sicher, aber dann müssten es auch Kanjuro, Raizou, Ashura Doji, Kawamatsu, Denjiro und O-Kiku sein. Und die letzten beiden? Nekomamushi und Inuarashi? Wobei Oda ja noch drei weitere unbekannte Charaktere in die Handlung eingeführt hat. Der witching hour boy, der mysteriöse Gefangende und Kamazo? Kamazo ähnelt zumindest einen der beiden anderen Samurai die noch nicht vorgekommen sind. Dann könnten die anderen beiden ja die letzten Samurai sein. Kyoshiro, der jetzt unter einen neuen Namen lebt, könnte es zwar auch sein, aber schließe ihn schon eher aus. Wenn Orochi vor der Prophezeiung einer Frau Angst hat die vor 20 Jahren gestorben ist, dann wird er bestimmt nicht so dumm sein und nicht einen von Oden's Männer in seinem engsten Kreis haben.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne

Narat
Kapitän
Kapitän

Narat

Beiträge Beiträge : 161
Kopfgeld Kopfgeld : 844713
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 932: Der Shogun und die Oiran   Mi 13 Feb - 7:06

   
Oh sorry Hordy. Ich dachte die Kurtisane wäre es. Insgesamt fällt es mir sowieso inzwischen schwer, alle voneinenander zu unterscheiden. Vor allem diese ganzen Namen gehen mir langsam auf den Zeiger alle auszuschreiben und zu merken. Manchmal ähneln sie sich noch einbisschen. Echt nervig. Very Happy

Bei Zorro habe ich halt gedacht, dass er ja sowieso schon ein paar von den Yakuzas besiegt hat. Dann wäre jetzt eine Konfrontation zwischen Kyoshiro vs Zorro logisch. Allerdings gebe ich dir natürlich recht, dass das komisch wäre, wenn Zorro plötzlich erscheint.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 932: Der Shogun und die Oiran

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden