Anmelden
Login
 Teilen | 

Wie fandest du das Kapitel?
Sehr gut
30%
 30% [ 3 ]
Gut
30%
 30% [ 3 ]
Mittelmäßig
30%
 30% [ 3 ]
Schlecht
10%
 10% [ 1 ]
Sehr schlecht
0%
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 10
 

AutorNachricht
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4389
Kopfgeld Kopfgeld : 3066645
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 934: Hyogoro die Blume   Fr 22 Feb - 7:13

   
Das Kapitel ist draußen und nächste Woche leider wieder pause.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne

Gomu-gomu-no-Rifle!
Vizekapitän
Vizekapitän

Gomu-gomu-no-Rifle!

Beiträge Beiträge : 144
Kopfgeld Kopfgeld : 755518
Dabei seit Dabei seit : 03.10.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 934: Hyogoro die Blume   Fr 22 Feb - 14:49

   
Kapitel war in Ordnung, aber wieder mal nicht wirklich viel passiert bzw viel geskippt worden. Im Tempo geht es zwar voran, was ich gut finde, aber ich habe mich eigentlich auf den Kampf von Sanji gefreut, aber das wurde wieder mal nichts. Ich verstehe es einfach nicht. Sanji hatte seit dem Timeskip keinen eigenen richtigen Kampf, nichtmal in seinem eigenen Arc. Also entweder fällt Oda nichts mehr ein was er Sanji noch Technikmäßig geben soll oder er hat keinen Bock mehr auf ihn. Man ey da macht Sanji so ne krasse Ansage, dass er ihn schnell umhaut dann gibts ne Woche Pause und sein Kampf wird einfach geskippt. Was soll das?

Wenn Sanji in dieser Staffel nicht endlich mal was auspackt um zu beweisen, dass er noch zum Monstetrio gehört, dann kann man das abschreiben. Ruffy wird Kaido umhauen- wie wissen wir noch nicht- aber er wird es tun und einen gewaltigen Sprung machen. Da muss die Crew und insbesondere das Monstertrio mitziehen. Das heißt für mich Sanji muss mindestens Queen ausknocken und nichts darunter. King scheint auch mit einem Schwert zu kämpfen, das könnte eine Andeutung auf Zorros Gegner sein.

Außerdem war seitdem Timeskipp Ruffy der einzige, der richtige Kämpfe hatte, es wird jetzt mal Zeit für Screentime für den Rest der Crew.


Genauso wird geskippt, wie Kid aus dem Gefängnis ausbricht. Es ist ja gut, dass Oda das Tempo anzieht, aber dafür wird meiner Meinung nach zuviel Action geskippt....

Und naja zu Big Mom gibt es auch ein paar Logiklücken... Erstmal scheint Chopper hier zu vergessen, dass die hier ein Monster mit sich rumschleppen vor dem sie nen halben Arc lang weggelaufen sind und die Gruppe in 10 Sekunden ausknocken kann sobald sie sich erinnert warum sie überhaupt zur Insel gekommen ist. Macht für mich echt wenig Sinn... Genausowenig, dass die anfangs total loyalen Big Mom Piraten auf einmal so unloyal werden ist auch komisch. Mal gucken, was sie unternehmen werden.

Und Queen wird warscheinlich Ruffy erstmal ruhigstellen, wenn niemand zur Rettung kommt, ich denke mit Handschellen hat Ruffy da keine hohen Chancen.

Kinzmaniac
Vizekapitän
Vizekapitän

Kinzmaniac

Beiträge Beiträge : 71
Kopfgeld Kopfgeld : 741208
Dabei seit Dabei seit : 23.12.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 934: Hyogoro die Blume   Fr 22 Feb - 16:20

   
1) Coverstory: Lysop mit nem Wellensittich auf der Nase. Hat mich persönlich nicht gejuckt.

2) Big Mom Crew: Das die da vor der Küste rumschippern und sich über die Nachfolge streiten, lässt die ganze Crew ziemlich inkompetent aussehen.
Nachdem die Strohhut-Crew vor der ganzen Big Mom Crew entkommen ist, ohne das die (z.B die Saft Kommandantin) groß was gemacht haben. Jetzt chillen sie da und können nichts machen nur weil King da rumfliegt? Die ganze Big Mom Crew? Das ist eigentlich die Bestätigung für die Inkometenz.

3) Amigasa (Kuri): Langnasen Opi labbert mit dem Mädchen. Habe den Sinn davon nicht ganz verstanden. Nehme da nur mit, dass er sich Sorgen macht um sie.

4) Einöde Kuri: Big Mom reist nach Udon und kriegt Hunger. Ich sehe dieses Element "Big Mom als Verbündete" als billigstes Storytelling und erhoffe mir noch einen Twist. Trotzdem ist es vorhersehbar, dass Oda Big Mom benutzt um die Macht von Kaido zu neutralisieren damit Ruffy und Co überhaupt eine Chance haben. Nachdem Kapitel werden beide Kaiser fallen.  

Momo darf Snatch nicht sagen.. bin mal gespannt warum. Achwas, Spaß. Ist mir egal.

5) Ringo: Skelett weiß wo das Porneglyph ist und Robin hat ganz viele Infos rausgekriegt und Hyogoro von den Blumen ist ein alter Yakuza Boss.

6) Ebisostadt: Cool, das worauf ich solange gewartet habe (Sanji Kampf), tritt doch nicht auf. Der Kampf von Sanji wird geskippt. Wieos nicht? Wer interessiert sich für Kämpfe in einem Shonenmanga? Das Sanji mal nen gescheiten Kampf in der neuen Welt kriegt - soweit kommts noch.

Kid ist ausgebrochen und Ruffy nicht.

7) Gefangenenmine: Opi ist Yakuza Boss und Ruffy vermöbbelt gleich das ganze Gefängnis. Es wird zu einem Aufstand kommen. Ruffy wird die Leute inspirieren. Hätte ich nicht damit gerechnet. Mal was ganz neues. Gleichzeitig nähert sich Queen. Könnte spannend werden. Ich denke aber nicht. Big Mom kommt ja auch in die Gefangenenmine. Wahrscheinlich wird sie Queen in der Luft zerreißen. Könnte mir aber auch vorstellen das Queen jetzt von Ruffy weggeklatscht wird. Das Gefängnis ist ja eine Trainingsstätte für Ruffy. Das Charakterdesign von Queen erinnert mich ein bischen an Mad Max (dieses Motorrad). Das Charakterdesign ist aber nicht besonders spannend. Deshalb denke ich, wird Queen keine allzu große Rolle spielen und dient als One-Shot Opfer für Big Mom.

Fazit: Viele Infos, klassischer Übersichtschapter. Es passiert nicht viel. Ich bewerte das Kapitel mit 5/10 oder 4/10.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Borusarino

Beiträge Beiträge : 1685
Kopfgeld Kopfgeld : 2750843
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 934: Hyogoro die Blume   Fr 22 Feb - 17:46

   

@Kinzmaniac schrieb:
1) Coverstory: Lysop mit nem Wellensittich auf der Nase. Hat mich persönlich nicht gejuckt.
Das ist keine Coverstory, sondern eine Coverpage. Und ob man an einer Coverpage hohe Erwartungen haben sollte, wohl eher nicht. Es ist doch eh meistens der Fall, dass Oda hier Fan wünschen nachgeht, die er eingereicht bekommt. Aber ich finde schon, dass langsam mal eine neue Coverstory starten könnte, die letzte ist schon länger her.

Big Mom Piraten
Soll das ein Scherz sein? Die Big Mom Piraten sind ernsthaft ohne Plan in Kaidos Territorium gesegelt und haben auf gut Glück gehofft, dass sie problemlos durchkommen? Ich hätte Perospero schon zugetraut, dass er ein Plan hat und Vorkehrungen getroffen hat. Smoothie ist wohl bisher die einzige, die einen kühlen Kopf bewahrt, trotzdem bestätigt das einfach mal wieder die Inkompetenz der Big Mom Piraten, finde ich wirklich schade.

Big Mom
Im Grunde gefällt mir Big Mom sowohl als Charakter als auch als Kaiser, nur macht es Oda einen sehr schwer Big Mom als Kaiser ernst zu nehmen und sie ansatzweise zu mögen. Mal ehrlich, ich fand schon die ganze Fressrausch Phase im Whole Cake Island Arc sowas von albern und lächerlich, aber Big Mom wird jetzt noch lächerlicher als in Whole Cake Island präsentiert. Ich habe sie damals mit einem hauch Sarkasmus mit einer grenzdebilen älteren Dame verglichen, die nichts anderes im Kopf hat als ihr Bedürfnis nach Hunger zu stillen. Und tadaa, jetzt haben wir tatsächlich diese Big Mom. Oh man.. ich weiß echt nicht mehr auf welcher Art und Weise man Big Mom als Charakter noch irgendwie retten kann, aber hey, wenn es einer kann, dann Oda, also komplett will ich Big Mom noch nicht aufgeben. Aber um die ganze Situation auch etwas positiv zu beschreiben, hat Chopper aktuell die verantwortungsvollste Aufgabe. Ich meine, Big Mom wäre dazu in der Lage innerhalb von einer Sekunde ihn selbst und seine Truppe zu töten und es könnte auch jederzeit passieren, dass Big Mom sich wieder erinnert. Chopper sollte es bewusst sein, auf welchem schmalen Grad er sich befindet und er weiß, wozu Big Mom fähig ist.

@Gomu-gomu-no-Rifle! schrieb:
Und naja zu Big Mom gibt es auch ein paar Logiklücken... Erstmal scheint Chopper hier zu vergessen, dass die hier ein Monster mit sich rumschleppen vor dem sie nen halben Arc lang weggelaufen sind und die Gruppe in 10 Sekunden ausknocken kann sobald sie sich erinnert warum sie überhaupt zur Insel gekommen ist. Macht für mich echt wenig Sinn... Genausowenig, dass die anfangs total loyalen Big Mom Piraten auf einmal so unloyal werden ist auch komisch. Mal gucken, was sie unternehmen werden.
Das sehe ich anders. Chopper hat sich wohl die Lage zunutze gemacht und kann Big Mom praktisch in die Richtung lenken, in die er möchte. Dass Big Mom stark ist und alles und jeden platt machen könnte, der ihr in den Weg kommt, kommt auch noch dazu. Es ist doch am aller wahrscheinlichsten, dass die Crew von Big Mom als erstes an der Küste nach ihr suchen würde und das würde die Chance erhöhen, wieder Big Mom als zusätzliche Feindin zu bekommen, denn A. Big Mom würde sich wohl wieder an ihr Leben erinnern, wenn sie ihre Cew trifft, so wie Sabo sich erinnerte, als er den Bericht von Ace las oder B. selbst wenn nicht, würde die Big Mom Crew sie schnell wieder für sich gewinnen, weil wie man sieht, ist Big Mom aktuell sehr leicht manipulierbar.
Mir gefällt übrigens die Amnesie auch überhaupt nicht, jedoch finde ich, dass Chopper bisher sehr kurz geraten ist in der Neuen Welt und hier jetzt einiges ausschlaggebendes für den zukünftigen Verlauf des Arcs beeinflussen kann.
Was es mit Snatch auf sich hat, ich habe keine Ahnung, doch das ist DIE Vorlage, dass Zorro das Wort früher oder später benutzen wird, mal sehen was dann passiert.

Brook und die Porneglyphe
Im nächsten Kapitel werden wohl wieder besonders die Fanboy Herzen der männlichen Fraktion aufgehen, wenn wir die Bade Szene mit Nami und Robin sehen werden. Kann mir vorstellen, dass Brook spannern will und dann plötzlich Shinobu nackt auftaucht und er von diesem Anblick in Ohnmacht fällt, würde ich ziemlich lustig finden. Very Happy
Aber der wichtigere Teil die Porneglyphe. Hat Robin eigentlich inzwischen die kopierten Seiten der Porneglpyhe von Whole Cake Island erhalten? Da sind eigentlich dermaßen viele Informationen drauf, dass Brook die Robin zeigen MUSS. Und wenn er es vergessen hat, hätte er sich spätestens seit dieser Konversation wieder daran erinnern müssen. Ich will echt wissen, was da alles drauf steht, ich hoffe sehr, dass wir das demnächst erfahren. Ein mit Holz Püppchen bewachtes Porneglyph klingt zumindest interessant. Die Holz Puppen werden wohl nicht in diesem Sinne das Porneglyph bewachen, sondern denke ich eher, dass die etwas mit dem Inhalt des Porneglyphs zutun haben.

Sanji
Ich hätte auch gerne den Kampf bis zum Schluss gesehen, aber es war doch klar, dass Oda uns das Ende nicht zeigt, wenn er an der finalen Phase ein Cut setzt. Das war damals bei Yonji genau so. Wir haben dann nur sein zerbeultes Gesicht gesehen. Aber da wir Sanji unbeschadet gesehen haben, kann das eigentlich nur bedeuten, dass er mit Page One kurzen Prozess gemacht hat und ihn problemlos besiegte. In welcher weise man Sanji hier kritisieren soll ist für mich fraglich. Spricht das nicht eher für Sanji, dass er noch am Monster Trio anknüpfen kann? Also ich finde schon.
Ich finde es auch ziemlich lustig, dass die Strohhüte es mit Humor nehmen, dass Ruffy wieder mal im Knast gelandet ist. Quasi ist Oda hier selbst ironisch und weiß, dass es nichts Neues ist, dass Ruffy im Knast hockt und er es mit Humor nimmt.

Gefängnis
Kid ist nun ausgebrochen und das mit ziemlicher Sicherheit in Absprache mit Ruffy. Da es keiner von den Strohhüten sein kann, hat es wohl Killer geschafft ihn zu befreien. Kanjuro deutete ja etwas an, dass er Ruffy befreien will, vielleicht in Zusammenarbeit mit Killer?! Ruffy würde seine Gegner jetzt wohl kaum vermöbeln, wenn er nicht wüsste, dass er eh gleich verduften kann. Von daher wird Queen wohl möglich eine leere Zelle vorfinden, ansonsten wäre Ruffy geliefert. Caribou wird sich wohl dabei heimlich mit verdünnisieren, dass er ebenfalls noch eine Rolle bekommt sollte ebenso klar sein. Dass der Opa Hyogoro ist, ist ganz nett, hat mich dennoch nicht so umgehauen.

@Gomu-gomu-no-Rifle! schrieb:
Genauso wird geskippt, wie Kid aus dem Gefängnis ausbricht. Es ist ja gut, dass Oda das Tempo anzieht, aber dafür wird meiner Meinung nach zuviel Action geskippt....
Naja, wenn Oda den Ausbruch erst einmal nicht geskippt hätte, wüssten wir ja schon, was Kid und Ruffy vor haben und dann wäre die Handlung nicht mehr so spannend, sondern vorhersehbar. Wir werden sowieso noch in einem kurzen Flashback sehen, wie das passiert ist, dahingehend ist das gar nicht so schlimm.

@Gomu-gomu-no-Rifle! schrieb:
Und Queen wird warscheinlich Ruffy erstmal ruhigstellen, wenn niemand zur Rettung kommt, ich denke mit Handschellen hat Ruffy da keine hohen Chancen.
Genau das eben denke ich nicht. Wenn er die Fäuste gegenüber den Wertern jetzt erhebt wird er von Queen getötet und das wird wohl kaum passieren. Warum sollte ihn Queen einfach nur ruhig stellen? Das ergibt keinen Sinn.

Das Kapitel hat mich eigentlich ganz gut unterhalten, war zwar sehr viel off topic dabei, aber wir hatten in vielen Bereichen ein kleinen Einblick, also war es sehr abwechslungsreich.

Gomu-gomu-no-Rifle!
Vizekapitän
Vizekapitän

Gomu-gomu-no-Rifle!

Beiträge Beiträge : 144
Kopfgeld Kopfgeld : 755518
Dabei seit Dabei seit : 03.10.13

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 934: Hyogoro die Blume   Fr 22 Feb - 23:52

   

@Borusarino schrieb:
@Gomu-gomu-no-Rifle! schrieb:
Und naja zu Big Mom gibt es auch ein paar Logiklücken... Erstmal scheint Chopper hier zu vergessen, dass die hier ein Monster mit sich rumschleppen vor dem sie nen halben Arc lang weggelaufen sind und die Gruppe in 10 Sekunden ausknocken kann sobald sie sich erinnert warum sie überhaupt zur Insel gekommen ist. Macht für mich echt wenig Sinn... Genausowenig, dass die anfangs total loyalen Big Mom Piraten auf einmal so unloyal werden ist auch komisch. Mal gucken, was sie unternehmen werden.
Das sehe ich anders. Chopper hat sich wohl die Lage zunutze gemacht und kann Big Mom praktisch in die Richtung lenken, in die er möchte. Dass Big Mom stark ist und alles und jeden platt machen könnte, der ihr in den Weg kommt, kommt auch noch dazu. Es ist doch am aller wahrscheinlichsten, dass die Crew von Big Mom als erstes an der Küste nach ihr suchen würde und das würde die Chance erhöhen, wieder Big Mom als zusätzliche Feindin zu bekommen, denn A. Big Mom würde sich wohl wieder an ihr Leben erinnern, wenn sie ihre Cew trifft, so wie Sabo sich erinnerte, als er den Bericht von Ace las oder B. selbst wenn nicht, würde die Big Mom Crew sie schnell wieder für sich gewinnen, weil wie man sieht, ist Big Mom aktuell sehr leicht manipulierbar.
Mir gefällt übrigens die Amnesie auch überhaupt nicht, jedoch finde ich, dass Chopper bisher sehr kurz geraten ist in der Neuen Welt und hier jetzt einiges ausschlaggebendes für den zukünftigen Verlauf des Arcs beeinflussen kann.
Was es mit Snatch auf sich hat, ich habe keine Ahnung, doch das ist DIE Vorlage, dass Zorro das Wort früher oder später benutzen wird, mal sehen was dann passiert.

Ja das sind schon ein paar Argumente, die dafür sprechen, aber man sollte auch nach der Logik, dass die BM Piraten ihre Erinnerung wieder erwecken bedenken, dass es auch hier jede Menge Triggerpotential für Bm gibt. Sie hasst die Strohüte so sehr, dass sie halsüberkopf ohne Plan in das Gebiet von Kaido eindringt, trotz dessen Drohung sie zu töten. Das heißt, sie könnte Ruffy  wiedersehen- wird getriggert, könnte Zeus wiedersehen- wird getriggert, Napoleon könnte aufwachen- wird getriggert. Könnte sich an Chopper erinnern- wird getriggert... Und Chopper kennt all diese Faktoren, ist einfach ein enormes Risiko, was man rein von der Logik her nicht eingeht. Ich finde Oda macht es sich einfach n bisschen einfach im Storytelling um voran zu kommen. Aber hey davor habe ich mich immer über das sich zu Langehinziehen der Arcs beschwert, also ist mir sowas fast lieber.

@Borusarino schrieb:

Sanji
Ich hätte auch gerne den Kampf bis zum Schluss gesehen, aber es war doch klar, dass Oda uns das Ende nicht zeigt, wenn er an der finalen Phase ein Cut setzt. Das war damals bei Yonji genau so. Wir haben dann nur sein zerbeultes Gesicht gesehen. Aber da wir Sanji unbeschadet gesehen haben, kann das eigentlich nur bedeuten, dass er mit Page One kurzen Prozess gemacht hat und ihn problemlos besiegte. In welcher weise man Sanji hier kritisieren soll ist für mich fraglich. Spricht das nicht eher für Sanji, dass er noch am Monster Trio anknüpfen kann? Also ich finde schon.
Ich finde es auch ziemlich lustig, dass die Strohhüte es mit Humor nehmen, dass Ruffy wieder mal im Knast gelandet ist. Quasi ist Oda hier selbst ironisch und weiß, dass es nichts Neues ist, dass Ruffy im Knast hockt und er es mit Humor nimmt.

Wie bereits gesagt Ruffy ist seit dem Timeskipp der Einzige, der Kämpfe mit Screentime bekommt. Einzige Ausnahme ist hier vielleicht noch Zorro vs Pica. Wielange ist der Timeskip nun her? 5 Jahre? 6 Jahre? Es wird einfach Zeit. Gutes Storrytelling (was ich auch immer gefeiert habe) hin oder her, hatten wir jetzt genug. Irgendwann ist es auchmal wieder Zeit die Bühne für die Kämpfe der Crew freizumachen und nicht immer laberababer. Nicht nur für Sanji, sondern auch für den Rest der Crew... Auch wenn er Page One ausgeknockt hat (was nicht sicher ist), hätte man doch zeigen können... Was spricht dagegen? Das Markenzeichen von One Piece war eine epische Story mit epischen Kämpfen und eben nicht nur Story. Ich meine die Neue Welt wurde so gehypet vorher und wir bekommen seit dem Timeskipp nur gelaber und geskippe. Reverie wurde die Action geskippt. Dragon vs Blackbeard wurde geskippt usw. Ich wäre sogar mit 60 % Story und 40 % Kämpfen zufrieden, aber mittlerweile hat sich das eher zu 80%-20% entwickelt. Fällt das nur mir auf? Und zum Thema Sanji und Kämpfe dazu hab ich ja in meinem letzten Post schon alles gesagt.

@Borusarino schrieb:

@Gomu-gomu-no-Rifle! schrieb:
Und Queen wird warscheinlich Ruffy erstmal ruhigstellen, wenn niemand zur Rettung kommt, ich denke mit Handschellen hat Ruffy da keine hohen Chancen.
Genau das eben denke ich nicht. Wenn er die Fäuste gegenüber den Wertern jetzt erhebt wird er von Queen getötet und das wird wohl kaum passieren. Warum sollte ihn Queen einfach nur ruhig stellen? Das ergibt keinen Sinn.

Ich weiß jetzt nicht ob du damit meinst, dass Ruffy Queen mit Handschellen die Stirn bieten kann. Falls ja sorry aber Queen ist nach Kaido und King die Nummer 3 von Kaido. Ruffy hat Katakuri gerade so mit Ach und Krach und zwischen durch Wegrennen und Ausruhen knapp besiegt, auch Cracker hätte er nicht ohne Gear 4 bezwingen können. Du willst mir doch nicht weißmachen, dass Ruffy ne Chance mit Seesteinhandschellen hat, die ihm nicht nur Gear 4 verwehren, sondern auch noch zusätzlich schwächen. Und du nimmst das mit dem ankündigenden Töten in One Piece immernoch ernst? Brownbeards Tot wurde dreimal angeordnet und der Lappen steht immernoch. Shinokuni das tötliche Giftgas war am Ende überhaupt nicht tötlich. Doflamingo hat tausendmal angekündigt Law zu töten und andersrum und so weiter und sofort. Dieses ankündigende Töten ist in Op in 99% der Fälle nicht wörtlich gemeint, sondern heißt auf opsprache einfach bewusstlos ausknocken.

Deshalb sage ich ja entweder wird Ruffy jetzt befreit oder aber er wird von Queen ausgeknockt und weg gesperrt.

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

LightningDragonKnight

Beiträge Beiträge : 264
Kopfgeld Kopfgeld : 864125
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 934: Hyogoro die Blume   So 24 Feb - 3:24

   

@Gomu-gomu-no-Rifle! schrieb:
Genauso wird geskippt, wie Kid aus dem Gefängnis ausbricht. Es ist ja gut, dass Oda das Tempo anzieht, aber dafür wird meiner Meinung nach zuviel Action geskippt....

Naja, dass ist mir irgendwie doch sehr komsich, wie jetzt? Er ist plötzlich einfach so weg? Wieso nicht Ruffy gleich mit? Ja, klar er wollte die Leute nicht in Stich lassen usw... aber doch irgendwie bisschen unlogisch, er hätte die auch später retten können... was ich sagen will ist, vielleicht versteck sich Kidd auch irgendwo bzw. könnte ein gemeinsamer Plan von den beiden sein. Mit den Seesteinketten sind die beiden immerhin nicht in voller Stärke.

@Gomu-gomu-no-Rifle! schrieb:
Und naja zu Big Mom gibt es auch ein paar Logiklücken... Erstmal scheint Chopper hier zu vergessen, dass die hier ein Monster mit sich rumschleppen vor dem sie nen halben Arc lang weggelaufen sind und die Gruppe in 10 Sekunden ausknocken kann sobald sie sich erinnert warum sie überhaupt zur Insel gekommen ist. Macht für mich echt wenig Sinn... Genausowenig, dass die anfangs total loyalen Big Mom Piraten auf einmal so unloyal werden ist auch komisch. Mal gucken, was sie unternehmen werden.

Naja, denk mal an die WCI Arc zurück, einer ihrer Söhne hat sich nicht mal getraut zu melden, dass was nicht stimmt. Desweiteren hat man auch gesehen wie die Familienliebe bei den BMP so steht, nämlich nicht gut. Es gibt kleinere Gruppen die zusammenhalten, z.B. Katakuri & Brulee. Bei Peros hat man schon gemerkt, dass er mehr an sich und der Machstellung der BMP denkt. Die  BMP trat nicht so loyal auf, man hat schon im letzten Arc gesehen wie es da so läuft und, dass nicht wirklich alle loyal sind. Insofern keine große Überraschung.

Aladdins Frau sehr loyal zu BM, nicht...
Capones Frau sehr loyal zu BM, nicht..
Selbst Pudding als MC in WCI....
Schwabbeltyp...hatte sogar soviel Angst seinen Fehler zu melden....
Selbst Pekoms hat am Ende die Seiten gewechselt....und er war einer der Hardcore loyalsten...
Wenn wir im letzten Arc etwas über BMP gelernt haben, dann dass sie nicht wirklich loyal sind, sondern Primär aus Angst oder Gegebenheit zusammenarbeiten. Das hat Peros sowohl jetzt auch im letzten Arc deutlich gemacht. Wobei er sich selbst gerade widersprochen hat. Weil er in der letzten Arc der Meinung war, ohne BM ist es das Ende der BMP. Jetzt möchte er sogar Captain werden.

Das mit Chopper ärgert mich auch, als Arzt kann er vielleicht genauer beurteilen, aber finde ich ohne weitere Erklärung tatsächlich extrem naiv und gefährlich. Auf der anderen Seite, könnte er vielleicht BM´s Krankheit heilen, falls heilbar.


@Kinzmaniac schrieb:
4) Einöde Kuri: Big Mom reist nach Udon und kriegt Hunger. Ich sehe dieses Element "Big Mom als Verbündete" als billigstes Storytelling und erhoffe mir noch einen Twist. Trotzdem ist es vorhersehbar, dass Oda Big Mom benutzt um die Macht von Kaido zu neutralisieren damit Ruffy und Co überhaupt eine Chance haben. Nachdem Kapitel werden beide Kaiser fallen.  

Jeder scheint sowas zu erwarten, wenn es tatsächlich so kommen würde, wäre es echt scheiße, weil zu offensichtlich! Aber es hat mehr Potenzial als man zunächst vielleicht denkt.

Zu BM komme ich später.


@Borusarino schrieb:
Im Grunde gefällt mir Big Mom sowohl als Charakter als auch als Kaiser, nur macht es Oda einen sehr schwer Big Mom als Kaiser ernst zu nehmen und sie ansatzweise zu mögen. Mal ehrlich, ich fand schon die ganze Fressrausch Phase im Whole Cake Island Arc sowas von albern und lächerlich, aber Big Mom wird jetzt noch lächerlicher als in Whole Cake Island präsentiert. Ich habe sie damals mit einem hauch Sarkasmus mit einer grenzdebilen älteren Dame verglichen, die nichts anderes im Kopf hat als ihr Bedürfnis nach Hunger zu stillen. Und tadaa, jetzt haben wir tatsächlich diese Big Mom. Oh man.. ich weiß echt nicht mehr auf welcher Art und Weise man Big Mom als Charakter noch irgendwie retten kann, aber hey, wenn es einer kann, dann Oda, also komplett will ich Big Mom noch nicht aufgeben. Aber um die ganze Situation auch etwas positiv zu beschreiben, hat Chopper aktuell die verantwortungsvollste Aufgabe. Ich meine, Big Mom wäre dazu in der Lage innerhalb von einer Sekunde ihn selbst und seine Truppe zu töten und es könnte auch jederzeit passieren, dass Big Mom sich wieder erinnert. Chopper sollte es bewusst sein, auf welchem schmalen Grad er sich befindet und er weiß, wozu Big Mom fähig ist.

Naja, ganz ehrlich wenn du zurückblickst, wirst du erkennen, es ging immer um ihr Appetit schon im Fishman Island. Du hattest meiner Meinung nach einfach zu große Erwartungen. Um was anderes ging Hauptsächlich bei BM scheinbar nie. Mal von Caramells abgesehen. Sie wollte scheinbar nur Freunde haben und leckere Sachen essen, dass ist ihr Hauptanliegen.

Big Mom:
@Gomu-gomu-no-Rifle! auch schon geschrieben hat, es gibt viel mehr Trigger Potenzial als einige erwarten. Wenn wir zurück an Sabo denken, wurde er durch etwas getriggert was er kannte und liebte, sein Bruder aus den Kindertagen. BM hingegen scheint selber wieder die kleine Lin Lin geworden zu sein. Anders als Sabo der seine Gedächtnis verloren hat und einfach sein Leben (in der Gegenwart) gelebt hat, scheint BM in die Kindertage zurück katapultiert zu sein.

Die kleine Lin Lin wollte ursprünglich geliebt werden (Freunde & Familie haben) und ihre Leidenschaft leckeres zu essen, war ihr Hauptmerkmal. Hier ist die Frage ist sie in einer Verfassung, wo sie Caramell noch nicht getroffen hat oder danach? Ich behaupte einfach erstmal davor, dadurch kann Chopper mit der SHB zwar die Geschichte zu positiven umschreiben. Was ja bereits von vielen auch erwartet wird und irgendwie der Schema bisher so passen würde (Feinde werden Freunde, Gerechtigkeit bla bla). Aber leider zu offensichtlich.

Also könnte Ruffy tatsächlich der Trigger sein, weil Ruffy geschafft hat Big Mom zur Weißglut zu bringen, aber das ist irgendwo auch der Widerspruch. Als kleine Lin Lin kannte sie noch nicht Ruffy. Sollte also nichts passieren, falls dem tatsächlich so ist.

Interessanter finde ich, dass ihr Hut tatsächlich die ganze Zeit seine Augen zu hatte, obwohl es wie in Manchen Bildern zwar so aussah, als wäre es mal Halbgeschossen, scheint auch ihr Hut tatsächlich ohnmächtig zu sein. Was wiederum meiner Meinung nach 2 Möglichkeiten bieten würde:

1. BM ist bei der Absturz gestorben und der Seelenfrucht hat ein Teil ihrer Seele wieder zurück in ihre Köper befördert. Wodurch ihre aktuelle Zustand erklärbar wäre. Schließlich hatten die Seelen auch die Erinnerungen von früher in der WCI Arc. Könnte also eine Besonderheit sein.

2. Es ist zwar immer noch ihr Frucht am Werk. Doch könnte es vielleicht tatsächlich mit Caramell zutun haben, es könnt sein, dass dieser Effekt durch den Kontakt annulliert wurde und so die richtige Lin Lin jetzt am start ist.

Ich finde es hat auf jeden Fall mit ihre Frucht zutun. In diesem Zustand könnte sie sich vielleicht klar daran erinnern was damals passiert ist, wodurch sie ein Schock erleiden könnte usw... weil anders, hätte die Szene auch ja nur den Sinn, dass die Riesen eingeführt wurden, da hätet man sich die Szene mit Mutter Caramell weglassen können... Ich bin der festen Überzeugung, da wird noch was kommen. Durch Meerwasser kann man sogar die Zombies unschädlich machen, dass wird das gleiche bei Homies sein.

Mal davon abgesehen, was wäre wenn Kaidou und BM tatsächlich was miteinander hatten bzw. sie dadurch mit Kaidou wieder besser klar kommt und das Blatt wendet und statt der bisherigen Kaidou vs. BM vs. SHB dann:
Kaidou & BM vs. SHB wird. Noch ist nichts entschieden. Aber ich bin auch kein Freund davon, dass man auf dieser Weise Kaidou schwächen möchte...das wäre zu offensichtlich, als es wahr sein könnte. Da wird auf jeden Fall noch was kommen!

Narat
Kapitän
Kapitän

Narat

Beiträge Beiträge : 171
Kopfgeld Kopfgeld : 881513
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 934: Hyogoro die Blume   So 24 Feb - 10:41

   
Schon bei Whole Cake Island hatten die anderen Mitglieder von Ruffy nicht wirklich einen Gegner gehabt. Ich bin gespannt, ob Oda überhaupt dieses Mal den Strohhüten echte Gegner gegenüberstellt. Daher wundert es mich nicht, das Sanji weiter außen vor gelassen wird wie Zorro.

Ruffy wird bestimmt wieder zig Gegner bekommen während die anderen Strohhüte mit anderen Problemen zu kämpfen haben werden oder No - Names verprügeln. Hier wird bestimmt ebenfalls
der Fokus darauf gelegt, das es zur Revolution kommt (der Gefängnisinsassen), diese Insassen
für ein bisschen Aufruhr sorgen, dann werden die Samurai ihre Show bekommen anschl. deren
Flashback mit Oden, Orochi und Kaido, man wird sich wieder auf das Porneglyph fokkusieren und schließlich haut Ruffy wieder 3- 4 der Kaido Piraten um, vermeintlich in Kooperation mit Eustass Kid.

Mir fehlt auch derzeit der Überblick, wer überhaupt jetzt zu Kaido Treue hat und wer nicht. Aus dem
Stand heraus würde ich sogar behaupten, dass derzeit die "gute Seite" in Überzahl ist, allen voran
wenn vielleicht sogar die Big Mum Piraten noch zu Verbündeten werden.

Kaido und Orochi merken gerade überhaupt nicht, dass alles so formiert ist, dass deren Territorium mächtig am rückeln ist. Derzeit sieht es noch so aus, dass man alles unter Kontrolle hat. Jedoch merkt man ja selbst an "vermeintliche" Verbündete von Kaido, dass diese demgegenüber bzw. eher gegenüber Orochi extrem Untreu sind.

Wenn die einfachen Bürger, die Piraten etc. für den Aufstand sorgen, könnten einige mitziehen die auch eine gewisse Stärke aufweisen. Ich gehe sogar soweit und behaupte mal, dass nicht nur Luschen im Gefängnis sind. Ich gehe hier von weiteren 1 - 3 Charakteren aus, die eine Stärke mitbringen, die nützlich sein kann für den Aufstand.

Eigentlich könnte ja Chopper die Gunst der Stunde nutzen und Big Mum untersuchen, was es mit ihren Wutausbrüchen bzw. Fressanfällen auf sich hat? Vielleicht bekommt er es hin sie zu heilen? Dies würde nicht nur im Interesse der Strohhüte sein, sondern auch im Interesse der Big Mum Piraten. Gernau das ist ja auch der Grund, weshalb die Big Mum Piraten besonders Angst vor ihr haben.

Criss_Ko
Kapitän
Kapitän

Criss_Ko

Beiträge Beiträge : 287
Kopfgeld Kopfgeld : 1000137
Dabei seit Dabei seit : 12.05.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 934: Hyogoro die Blume   Mo 25 Feb - 13:27

   

Was mir persönlich merkwürdig vorkommt ist die Anspielung auf den Hut Napoleon. Er ist auch ein Homie von BM und es kam mir die ganze Zeit schon komisch vor, dass er nichts zu der Amnesie von BM zu sagen hat bzw. sich generell nicht zu Wort meldet. Ich hatte ja schon die Vermutung geäußert, dass BM in wirklichkeit Mother Caramel ist und diese nun keine Kontrolle mehr über BM hat und sie deshalb zu der liebenswürdigen Linlin wurde.
Ich glaube nach wie vor nicht daran, dass BM ihr Gedächtnis durch einen Schlag auf den Kopf verloren hat oder wegen der Tatsache, dass sie zu lange unter Wasser war. Die Ursache ist eine andere. Da bin ich mir ziemlich sicher. Ich habe dafür nur leider noch keinen Lösungsansatz gefunden bis auf den, dass Mother Caramel in irgendeiner Art und Weiße besitz über Linlins Seele erlangt hat, nach dem Sie von Ihr gefuttert wurde.

Das der Kampf von Sanji Off-Topc statt fand ist nicht schlimm. Er diente in erster Linie dazu, dass die Allianz nicht auffliegt. Franky und Co. konnten vom Schauplatz entkommen und Sanji hat somit seine Aufgabe erfüllt. Dazu kommt noch, dass der Feind bereits Verstärkung angefordert hatte. Ich glaube nicht, dass Sanji Page One besiegt hat. Ich denke eher, dass er ihn Aufgehalten hat und dann mit seiner geschwindigkeit das Weite gesucht hat. Das soll überhaupt nicht negativ klingen. Ich gehe stark davon aus, dass wir Sanji in diesem Arc noch All-Out gehen sehen. Das man in so einem Kampf sein Potenzial zeigt wäre doch Verschwendung.

Für den Charakter Zorro wünsche ich mir eine kleine Background-Story. Etwas das ihm noch mehr Tiefe verleiht. Ich würde mir wünschen, dass Zorro vieleicht sogar etwas emotional wird und mal Gefühle zeigt. Kann mich da nur an eine Szene erinnern und zwar als er gegen Mihwak verloren hat, anfing zu weinen und seinem Kapitän ein Versprechen gab. Und das ist verdammt lange her. (Zorro als Kind mal aus und vor gelassen)

Narat
Kapitän
Kapitän

Narat

Beiträge Beiträge : 171
Kopfgeld Kopfgeld : 881513
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 934: Hyogoro die Blume   Mo 25 Feb - 19:26

   
@Criss_Ko schrieb:
Was mir persönlich merkwürdig vorkommt ist die Anspielung auf den Hut Napoleon. Er ist auch ein Homie von BM und es kam mir die ganze Zeit schon komisch vor, dass er nichts zu der Amnesie von BM zu sagen hat bzw. sich generell nicht zu Wort meldet. Ich hatte ja schon die Vermutung geäußert, dass BM in wirklichkeit Mother Caramel ist und diese nun keine Kontrolle mehr über BM hat und sie deshalb zu der liebenswürdigen Linlin wurde.
Ich glaube nach wie vor nicht daran, dass BM ihr Gedächtnis durch einen Schlag auf den Kopf verloren hat oder wegen der Tatsache, dass sie zu lange unter Wasser war. Die Ursache ist eine andere. Da bin ich mir ziemlich sicher. Ich habe dafür nur leider noch keinen Lösungsansatz gefunden bis auf den, dass Mother Caramel in irgendeiner Art und Weiße besitz über Linlins Seele erlangt hat, nach dem Sie von  Ihr gefuttert wurde.

Ich finde deinen Gedankengang nicht mal schlecht und durchaus interessant. Ich habe jetzt mal nachgeschaut, was M. Caramells Charatkerzüge waren. Bevor sie von Linlin aufgegegessen wurde, war sie eine Dealerin gewesen, die mit der Marine verhandelt hat.

Dasselbe sahen wir oftmals bei der alten Big Mum, die ihr Roulette benutzte und auf Deals sehr viel Wert legte, obwohl das meiste natürlich nach ihren Gunsten gedreht wurde.

Außerdem habe ich per Google einen Gesichtsausdruck aus dem Manga von M. Caramell gesehen, der mir sehr an die boshafte Big Mum erinnerte.

Dabei handelt es sich um folgendes. Sehr kalte Augen und ein offener Mund, der nur so Boshaftigkeit strotzt:

Hier Big Mum:

https://assets-jpcust.jwpsrv.com/thumbnails/752vc019-720.jpg

und hier M. Caramell:

http://static.wixstatic.com/media/78de57_52db1742ef5b440796dbced17094cfe1~mv2.png/v1/fill/w_639,h_336,al_c,q_80,usm_0.66_1.00_0.01/78de57_52db1742ef5b440796dbced17094cfe1~mv2.webp

Diesen Gesichtausdruck gibt es oftmals im Manga sowie Anime. Zu Big Mum gibt es noch weitere, die in die Richtung von M. Caramell gehen. Gerade dieser Blick mit hochgezogenen Wangen, offener Mund und bessesenen Blick hat Oda oft bei Big Mum
eingesetzt. Bin gespannt ob die Theorie stimmen wird.

Was aber dagegen spricht ist: Warum wurde Big Mum so rasend als das Bild von M. Caramell zerstört wurde. Meine Theorie wäre hier, wenn man auf deine aufbaut, dass sie sich nach ihr altes Ich sehnt und eigentlich wieder in ihren alten Körper möchte. Sie eckelt sich vor Linlins Körper, der eine Abnormalität aufweist wie Blackbeard, wobei es sich hier um eine Fressucht handelt.

Und warum hat Big Mum nicht bekanntgegeben, das sie in Wahrheit M. Caramell ist (im Körper von Linlin)? Hier hötte ich auch ne Antwort. Wie schon in der Vergangenheit hat sie ja vor den Kindern geheimgehalten, das sie in Wahrheit ganz andere Pläne verfolgt und einfach hinterlistig ist. Daher verbarg sie die ganze Zeit ihr wahres Ich.

Criss_Ko
Kapitän
Kapitän

Criss_Ko

Beiträge Beiträge : 287
Kopfgeld Kopfgeld : 1000137
Dabei seit Dabei seit : 12.05.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 934: Hyogoro die Blume   Di 26 Feb - 12:34

   
@Narat schrieb:
Was aber dagegen spricht ist: Warum wurde Big Mum so rasend als das Bild von M. Caramell zerstört wurde. Meine Theorie wäre hier, wenn man auf deine aufbaut, dass sie sich nach ihr altes Ich sehnt und eigentlich wieder in ihren alten Körper möchte. Sie eckelt sich vor Linlins Körper, der eine Abnormalität aufweist wie Blackbeard, wobei es sich hier um eine Fressucht handelt.

Und warum hat Big Mum nicht bekanntgegeben, das sie in Wahrheit M. Caramell ist (im Körper von Linlin)? Hier hötte ich auch ne Antwort. Wie schon in der Vergangenheit hat sie ja vor den Kindern geheimgehalten, das sie in Wahrheit ganz andere Pläne verfolgt und einfach hinterlistig ist. Daher verbarg sie die ganze Zeit ihr wahres Ich.

Ich denke eher, dass beide Persönlichkeiten (beide Seelen) noch eigenständige Charakterzüge aufweisen. Linlin war ein nettes liebes Mädchen, das es geliebt hat zu essen. Mit eines ihrer Highlights war die Geburtstagsparty, an dem all Ihre Freunde und MC an einem Tisch saßen. Diese Persönlichkeit existiert nach wie vor. Deshalb veranstaltet BM auch so oft Teepartys und auch das war der Grund, wieso sie alle Arten von Rassen um sich geschart hat.
Alles was aber mit Macht und Ambitionen zu tun hat, könnte durch die Persönlichkeit von Mother Caramel beeinflusst werden. Big Mom wäre dann so eine Art Gollum / Smeagol der One Piece Welt Very Happy

Das einzige was jetzt in der Tat noch Fragen aufwirft ist die Tatsache, das Napoleon anscheinend nicht mehr anwesend ist aber zeitgleich Zeus noch aktiv ist obwohl beide meines WIssen aus der Seele von BM entstanden sind. Außerdem hatte es Hory Jones bereits erwähnt. Warum weiß BM / Linlin gar nicht mehr wer sie ist? Sie sollte sich dann wenigstens an die Zeit erinnern, bevor sie Mother Caramel verspeist hat. Die Theorie hat also leider noch große Lücken.

@Narat schrieb:
Diesen Gesichtausdruck gibt es oftmals im Manga sowie Anime. Zu Big Mum gibt es noch weitere, die in die Richtung von M. Caramell gehen. Gerade dieser Blick mit hochgezogenen Wangen, offener Mund und bessesenen Blick hat Oda oft bei Big Mum
eingesetzt. Bin gespannt ob die Theorie stimmen wird.

Das stimmt. Hier kann man wirklich eine gewisse ähnlichkeit erkennen. Als BM in ihrem Fressrausch war und immer dünner wurde, hat sie auch MC immer ähnlicher gesehen.

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

LightningDragonKnight

Beiträge Beiträge : 264
Kopfgeld Kopfgeld : 864125
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 934: Hyogoro die Blume   Di 26 Feb - 20:19

   
Das mit Napoleon kann einfach erklärt werden. Wie oben geschreiben, kann daran das Meerwasser Schuld sein. Wenn bei der Absturz Napoleon das abgekommen hat, wird es wohl ähnlich wie bei den Zombies ausgeschaltet werden.

Zeus hinegegen ist weit weg und BM ist ja auch nicht gestorben(Falls doch, wäre halt statt MC, ihr böse Teil am Körper gestorben und durch den Teil im Napoloen, quasi sich selbst resetet). Mal davon abgesehen, könnte es tatsächlich auch eine Spezialität des Seelenfruchts sein. Sprich die BM nimmt von ihrer Seele ein Stück und tut sie in irgendwelche Sachen rein.

Somit könnte sie auch ein Stück ihrer Persönlichkeit verlieren. Schließlich konnten die Seelen in anderen Homies sich auch kurzfristig an alles erinnern. Wenn Napoleon durch Meerwasser annulliert wurde, ist vielleicht dieser Teil ihrer Seele zurück gekehrt. Sprich die Spezielle Fähigkeit des Seelenfruchts wäre für Mother Caramell annulliert und BM hätte ihre Seele zurück.

Sowie Brook der seine Körper verlassen kann, hätte sie quasi besitzt über BM genommen ohne jetzt im Hut drin zu stecken. Das im Hut wäre wiederum BM Seele. Das würde theoretisch erkären, warum sie jetzt so freundlich da steht. Die Frage ist halt wiederum, ob sie sich irgendwann an alles erinnern wird, schießlich hat der Hut ja vieles mit erlebt.

Der Grund warum Mother Caramell nicht im Hut stecken kann ist, BM hatte sie zu der Zeit nicht, als sie MC gessesen hat. Also wenn und falls, dann müsste sie direkt in Seelenform besitzt über sie genommen haben. Würde auch weniger auffallen. Schließlich nimmt sie hin und wieder ihr Hut hab und kämpft damit.

Weitere Effekt könnte sein, dass durch erstellen der Homies, BM Hauptseele schwächer wird (Sprich weniger widerstand). Prometheus könnte wiederum von MC sein, weshalb er etwas boshafter als Zeus ist. Napoleon hingegen hat nur in kämpfen böse geschaut, sowie ein Mitläufer BM getan hätte.

Criss_Ko
Kapitän
Kapitän

Criss_Ko

Beiträge Beiträge : 287
Kopfgeld Kopfgeld : 1000137
Dabei seit Dabei seit : 12.05.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 934: Hyogoro die Blume   Mi 27 Feb - 8:45

   
@LightningDragonKnight schrieb:
Der Grund warum Mother Caramell nicht im Hut stecken kann ist, BM hatte sie zu der Zeit nicht, als sie MC gessesen hat. Also wenn und falls, dann müsste sie direkt in Seelenform besitzt über sie genommen haben. Würde auch weniger auffallen. Schließlich nimmt sie hin und wieder ihr Hut hab und kämpft damit.

Ich glaube du hast hier was missverstanden. ich habe nie behauptet, dass Mother Caramel der Hut ist. Ich habe gesagt, dass ich vermute das MC einen großen Teil der Seele von BM Kontrolliert und dies passierte, als sie damals von BM gefressen wurde. Nach dem Unfall und den Kontakt mit Meerwasser hat sich dieser Zustand auf irgendeine Art und Weise geändert und MC hat keine Kontrolle mehr über BM.
@Criss_Ko schrieb:
Ich habe dafür nur leider noch keinen Lösungsansatz gefunden bis auf den, dass Mother Caramel in irgendeiner Art und Weiße besitz über Linlins Seele erlangt hat, nach dem Sie von Ihr gefuttert wurde.

@LightningDragonKnight schrieb:
Das mit Napoleon kann einfach erklärt werden. Wie oben geschreiben, kann daran das Meerwasser Schuld sein. Wenn bei der Absturz Napoleon das abgekommen hat, wird es wohl ähnlich wie bei den Zombies ausgeschaltet werden.

Das ist in der Tat eine Möglichkeit. Allerdings wäre meiner Meinung nach die Erklärung dafür zu simpel. Ich glaube, dass hat eine tiefere Beudeutung und hängt irgendiwe mit dem Gedächtnisverlust seitens BM zusammen. Ich bin hier echt mega gespannt.

LightningDragonKnight
Kapitän
Kapitän

LightningDragonKnight

Beiträge Beiträge : 264
Kopfgeld Kopfgeld : 864125
Dabei seit Dabei seit : 27.04.17

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 934: Hyogoro die Blume   Do 28 Feb - 23:27

   
@Criss_Ko

Tatsächlich ich habe den ersten Satz falsch gelesen, sorry dafür. Hab einfach "angedeutet" überlesen.

War es eigentlich bestätigt, dass Kaidou und BM Mitglieder bei Rocks waren oder waren das irgendwelche Theorien? Kann mich grad nicht erinnern. Glaubt ihr Im könnte der Kapitän sein?

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4389
Kopfgeld Kopfgeld : 3066645
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 934: Hyogoro die Blume   Mo 4 März - 21:36

   

Sonstiges
@Borusarino schrieb:
Aber ich finde schon, dass langsam mal eine neue Coverstory starten könnte, die letzte ist schon länger her.
Die letzten Coverstories hatten immer etwa mindestens 20 Kapitel Abstand, daher würde ich nicht vor 939 mit einer neuen rechnen. Dann aber hoffentlich nicht wieder eine "Die-Welt-reagiert-auf-Ruffy-Nachrichten" Coverstory.

@LightningDragonKnight schrieb:
War es eigentlich bestätigt, dass Kaidou und BM Mitglieder bei Rocks waren oder waren das irgendwelche Theorien? Kann mich grad nicht erinnern.
Es ist nichts bekannt zu den Rocks/Rox/wieauchimmer, außer halt dass ihr Anführer vor 40 Jahren verschwand und dass Shakky laut der FPS von Band 90 etwas mit ihnen zutun hat. Es ist nicht mal klar, ob sie eine Piratencrew waren oder ein Zusammenschluss verschiedener Crews. Auf der Databook Vivre Card von Whitebeard steht dass er sich irgendwann einer "gewissen Gruppe von Piraten" angeschlossen hat. Das könnte nicht nur dafür sprechen dass er zu ihnen gehörte, sondern auch dass es ein Zusammenschluss von verschiedenen Crews sein könte. Dass Kaido und Big Mom dazugehörten ist zwar gut möglich, aber eine Bestätigung nicht. Die einzige bei der es praktisch bestätigt ist, ist Shakky. Und wenn Big Mom und Whitebeard dazugehörten, dann gehörten möglicherweise auch Streusen und Miss Bakkin zu ihnen.

@LightningDragonKnight schrieb:
Glaubt ihr Im könnte der Kapitän sein?
Ich möchte jetzt ungern Diskussionen abbrechen, aber das hat wirklich nichts im Thread zum neusten Kapitel zusuchen. Hier würde ich einen eigenen Thread empfehlen, das sind beides zwei Themen die jeweils viel Diskussionsstoff haben und in einen eigenen Thread besser aufgehoben sind.

@Gomu-gomu-no-Rifle! schrieb:
Wie bereits gesagt Ruffy ist seit dem Timeskipp der Einzige, der Kämpfe mit Screentime bekommt. Einzige Ausnahme ist hier vielleicht noch Zorro vs Pica. Wielange ist der Timeskip nun her? 5 Jahre? 6 Jahre? Es wird einfach Zeit. Gutes Storrytelling (was ich auch immer gefeiert habe) hin oder her, hatten wir jetzt genug. Irgendwann ist es auchmal wieder Zeit die Bühne für die Kämpfe der Crew freizumachen und nicht immer laberababer. Nicht nur für Sanji, sondern auch für den Rest der Crew... Auch wenn er Page One ausgeknockt hat (was nicht sicher ist), hätte man doch zeigen können... Was spricht dagegen? Das Markenzeichen von One Piece war eine epische Story mit epischen Kämpfen und eben nicht nur Story. Ich meine die Neue Welt wurde so gehypet vorher und wir bekommen seit dem Timeskipp nur gelaber und geskippe. Reverie wurde die Action geskippt. Dragon vs Blackbeard wurde geskippt usw. Ich wäre sogar mit 60 % Story und 40 % Kämpfen zufrieden, aber mittlerweile hat sich das eher zu 80%-20% entwickelt. Fällt das nur mir auf? Und zum Thema Sanji und Kämpfe dazu hab ich ja in meinem letzten Post schon alles gesagt.
Der Zeitsprung war im August 2010.
Und ich teile hier deine Meinung nicht. Was Kämpfe angeht kamen die Strohhüte definitiv nicht zu kurz mit Ausnahme von Robin. Okay, Chopper zum Teil auch. Ich lese bei mir mehr den Wunsch nach Einzelkämpfen heraus. Diese sind in der Tat ziemlich mau, aber mal ehrlich: Wie oft kam das in One Piece vor, dass (fast) jeder der Strohhüte einen Einzelkampf bekommen hat? Arlong Park, Alabasta, Skypia, Enies Lobby und Fischmenscheninsel. Was allgemeine Kämpfe und Teamkämpfe angeht, da kannst du eigentlich beim Whole Cake Island Arc nicht meckern, und dort haben die Strohhüte auch gegen Big Mom standgehalten. Auch, wir sprechen hier alle von abgeschlossenen Arcs. Bis zum finalen Kampf im Wano Arc vergehen noch 9 Tage, also noch viel Zeit. Im Water 7 Arc fand abgesehen von Ruffy vs Lysop kein einziger wirklicher Kampf in der Form statt. Okay, Ruffy vs Lysop war einer der besten in ganz One Piece, aber du verstehst wohl worauf ich hinaus will. Im Alabasta Arc ebenso, bis zum Endkampf in Arbana hatte niemand der Strohhüte einen Kampf, bis auf Ruffy versteht sich.
Der große Cliffhanger vom Reverie Arc war eben, dass er unterbrochen wird. Was genau das Ergebnis dieses Treffen am Ende sein wird was die Handlung angeht einen großen Impakt haben, und das funktioniert besser im tell not show Stil. Ähnlich sah es auch bei der Zerstörung des Hauptquartier der Revolutionäre aus, wo wir bis heute nicht wissen ob es da überhaupt zu einer kämpferischen Außereinandersetzung kam. Und war das vor dem Zeitsprung nicht auch so? Der Ausgang des Kampfes zwischen Ace und Blackbeard wurde erst viel später enthüllt und der Marineford Arc besteht fast nur aus Kämpfen die nur kurz angerissen wurden dann entweder offscreen oder gar nicht mehr fortgeführt wurden. Besonders hevorzuheben wäre auch, dass Oda hier nicht gezeigt hat wie der schon schwer angeschlagene Sakazuki die ganzen Whitebeardkommandanten bekämpft und teilweise besiegt hat.

Soll aber nicht heißen, dass nicht zum Beispiel die Flucht aus Orochis Palast gerne selber gesehen hätte. Dies hätte man wirklich nicht skippen dürfen.



Big Mom Piraten
Ich glaube nun kann man ausschließen, dass Katakuri und die anderen dabei sind. Ist jetzt nur die Frage, was sie nun machen.
Die Szene mit Perospero und Daifuku fand ich recht witzig. Perospero widerspricht sich wie schon angesprochen, aber ich denke das wurde nur als Witz eingebaut. Jedenfalls ist das auch super von Daifuku, dass er an Katakuri denkt. Wie auch Oven steht er zu seinem Drillingsbruder, auch wenn er besiegt wurde.
Und hey, Flambe wirkt hier viel sympathischer als bei ihrem ersten Auftritt.

Nami Truppe
Okay was? Sie sind plötzlich aus dem Palast draußen? Das hätte ich gerne selber gesehen.
Jedenfalls, Robin hat genug Information gesammelt, damit der Plan aufgehen sollte. Dass sie dann trotzdem noch enttäuscht ist, ist ja seltsam.
Und im nächsten Kapitel gibts wohl Fanservice mit Ankündigung. Und Sanji will auch ins Bad, ohje.

@Borusarino schrieb:
Aber der wichtigere Teil die Porneglyphe. Hat Robin eigentlich inzwischen die kopierten Seiten der Porneglpyhe von Whole Cake Island erhalten? Da sind eigentlich dermaßen viele Informationen drauf, dass Brook die Robin zeigen MUSS. Und wenn er es vergessen hat, hätte er sich spätestens seit dieser Konversation wieder daran erinnern müssen.
Das ist auch so ein Gedanke den ich hatte. Nicht, dass er ihn noch verliert.
Allerdings kann es auch sein, dass Oda uns über die genauen Inhalte der Road Porneglyphe erst noch im ungewissen lässt.

Sanjis Kampf
Okay, was ist auch Pageone geworden? Ich hab noch nicht mal ein Problem damit, dass der Kampf nicht gezeigt wurde, aber was ist mit dem Ergebnis?
Eine Idee hätte ich hier, auch wenn sie etwas lächerlich wäre. Aber gut, es könnte sein und ich wills raushauen:
Pageone ist ebenfalls ein großer Fan von Komurasaki. Während des Kampfes bekamen die beiden die Nachricht von ihrem Tod und fingen an zu heulen. Wäre vielleicht etwas schlecht gelöst, aber man muss es aus dieser Sicht sehen: Pageone wurde nicht verbraucht, die Zivilisten wurden gerettet und die Tarnung der Strohhüte ist noch nicht ganz aufgegangen.
Aber, ein Problem gibt es noch, und das lässt sich nicht mit dieser Vermutung erklären: Was ist mit Hawkins und Drake. Es bestand weiterhin die Gefahr, dass die beiden in der Nähe sind und nun sind sie nicht aufgetaucht? Welchen Sinn hatte es dann überhaupt, sie zu zeigen? Dann hätte doch Pageone alleine gereicht.

Gefängnis
Opa Hyo ist auch Hyogoro. Okay, wäre der Name Hyogoro nicht erst ein paar Seiten vorher gefallen wäre das vielleicht etwas mehr worüber man staunen könnte. Doch was heißt das? War er möglicherweise einer der anderen beiden Samurai, genauer gesagt vielleicht der mit dem Pferdeschwanz? Die Größe würde dagegen sprechen.
Sonst kamen in diesem Kapitel eigentlich ganz coole Grifters vor. Alpacaman, der Skorpion-Grifter und auch der mit dem Elefanten im Bauch sahen viel besser aus als die meisten anderen.
@Borusarino schrieb:
Gefängnis
Kid ist nun ausgebrochen und das mit ziemlicher Sicherheit in Absprache mit Ruffy. Da es keiner von den Strohhüten sein kann, hat es wohl Killer geschafft ihn zu befreien. Kanjuro deutete ja etwas an, dass er Ruffy befreien will, vielleicht in Zusammenarbeit mit Killer?! Ruffy würde seine Gegner jetzt wohl kaum vermöbeln, wenn er nicht wüsste, dass er eh gleich verduften kann. Von daher wird Queen wohl möglich eine leere Zelle vorfinden, ansonsten wäre Ruffy geliefert. Caribou wird sich wohl dabei heimlich mit verdünnisieren, dass er ebenfalls noch eine Rolle bekommt sollte ebenso klar sein. Dass der Opa Hyogoro ist, ist ganz nett, hat mich dennoch nicht so umgehauen.
Die Frage ist dann aber, warum ist Ruffy dann nicht mitabgehauen? Ich kann vielleicht verstehen dann Kid ihn vielleicht zurücklassen würde, aber würde denn Killer einen potenziellen Verbündeten von Ruffys Kaliber zurücklassen?
Was jedoch dafür spricht ist er Umstand, dass Ruffy nicht zu den Vorwürfen von Alpacaman sagt. Er kann nicht lügen, darum sagt er nichts. Wenn er nichts damit zutun hätte, würde er das sofort sagen.

@Gomu-gomu-no-Rifle! schrieb:
Ich weiß jetzt nicht ob du damit meinst, dass Ruffy Queen mit Handschellen die Stirn bieten kann. Falls ja sorry aber Queen ist nach Kaido und King die Nummer 3 von Kaido. Ruffy hat Katakuri gerade so mit Ach und Krach und zwischen durch Wegrennen und Ausruhen knapp besiegt, auch Cracker hätte er nicht ohne Gear 4 bezwingen können. Du willst mir doch nicht weißmachen, dass Ruffy ne Chance mit Seesteinhandschellen hat, die ihm nicht nur Gear 4 verwehren, sondern auch noch zusätzlich schwächen.
Nein, das hat Borusarino nicht geschrieben. Es ging ihm darum, warum sollte Queen ihn ruhigstellen, wenn er auch töten kann? Natürlich liegt es hier klar auf der Hand, dass Ruffy hier nicht sterben wird und Queen das ganz bestimmt nicht ohne die Erlaubnis von Kaido machen wird.

Chopper Truppe und Big Mom
Hitetsu sorgt sich wirklich um O-Tama, das ist ja rührend. Aber ich glaube, ich muss ihn mittlerweile als einen der gesuchten Samurai ausschließen. Er würde dann bestimmt sich anders benehmen zu O-Kiku und sich auch anders über Momonosuke äußern.
Die Szenen zwischen Momonosuke und Chopper waren ja lustig.

@Narat schrieb:
Eigentlich könnte ja Chopper die Gunst der Stunde nutzen und Big Mum untersuchen, was es mit ihren Wutausbrüchen bzw. Fressanfällen auf sich hat? Vielleicht bekommt er es hin sie zu heilen? Dies würde nicht nur im Interesse der Strohhüte sein, sondern auch im Interesse der Big Mum Piraten. Gernau das ist ja auch der Grund, weshalb die Big Mum Piraten besonders Angst vor ihr haben.
Man kann hier aber sagen, dass sie auch jetzt andere Probleme haben. Auch ist das jetzt kein Gedanke, den Chopper überlegen würde. Sie ist immernoch seine Feindin und dass Big Mom gesundheitliche Probleme hat ist nicht unbedingt ein Gedanke auf den er jetzt kommen würde. Und was psychische Probleme angeht, das ist nicht Choppers Fach.

@Gomu-gomu-no-Rifle! schrieb:
Und naja zu Big Mom gibt es auch ein paar Logiklücken... Erstmal scheint Chopper hier zu vergessen, dass die hier ein Monster mit sich rumschleppen vor dem sie nen halben Arc lang weggelaufen sind und die Gruppe in 10 Sekunden ausknocken kann sobald sie sich erinnert warum sie überhaupt zur Insel gekommen ist. Macht für mich echt wenig Sinn...
Chopper hat das selbst im letzten Kapitel erwähnt und im aktuellen Kapitel hat er vor genau das panische Angst. Das ist keine Logiklücke, immerhin brauchen sie Big Mom und Chopper weiß von der Gefahr bescheid.

@Gomu-gomu-no-Rifle! schrieb:
Ja das sind schon ein paar Argumente, die dafür sprechen, aber man sollte auch nach der Logik, dass die BM Piraten ihre Erinnerung wieder erwecken bedenken, dass es auch hier jede Menge Triggerpotential für Bm gibt. Sie hasst die Strohüte so sehr, dass sie halsüberkopf ohne Plan in das Gebiet von Kaido eindringt, trotz dessen Drohung sie zu töten. Das heißt, sie könnte Ruffy  wiedersehen- wird getriggert, könnte Zeus wiedersehen- wird getriggert, Napoleon könnte aufwachen- wird getriggert. Könnte sich an Chopper erinnern- wird getriggert... Und Chopper kennt all diese Faktoren, ist einfach ein enormes Risiko, was man rein von der Logik her nicht eingeht. Ich finde Oda macht es sich einfach n bisschen einfach im Storytelling um voran zu kommen. Aber hey davor habe ich mich immer über das sich zu Langehinziehen der Arcs beschwert, also ist mir sowas fast lieber.
Könnte alles passieren und ich bin alles andere von der Entwicklung rund um Big Mom begeistern, aber im Grunde könnte auch der Anblick von Essen oder Kinder, zwei Dinge die sie regelmässig sieht, die Erinnerungen wieder erwecken. Sabo's Erinnerungen wurden geweckt als er die Nachricht vom Tod von Ace erfahren hat. Leid und Unterdrück hat er bereis vorher gesehen, auch die Namen Ace und Ruffy wird er vorher schon gehört haben. Daher sollte Big Moms Auslöser nicht so einfach sein. Der Anblick von Kaido könnte hier einer sein, weil sie diesen Mann schon seit langem kennt und hasst.


Zorro?
Was die Szene mit "Snatch" bedeutet, das wirft jetzt Fragen auf. Noch eine zweite Hintergrundgeschichte braucht Zorro eigentlich nicht, es spricht ja sonst nichts dafür. Auch gab in der FPS im neusten Band das hier von Oda:
Zitat :
The fact of the matter is, a ship from Wano reached East Blue a few decades ago.
One of the descendants of someone on that ship is a person that everybody is familiar with...
This part might be featured later in the main story so I won't mention any more than that. It isn't going to be a major plot line, it will just be a minor story.
Wenn, dann stammt mindestens ein Elternteil von ihm aus Wano und nicht er selber. Aber wenn das nur eine Nebenhandlung ist, wäre das auch komisch. Auch könnte das auch ein Vorfahre von Zorros Meister Koshiro sein. Ich will jetzt nicht jeden Charakter mit eindeutig japanischen Namen und Aussehen als wanostämmig deklarieren, aber das kann durchaus bei Koshiro sein. Dafür sprechen würde auch, dass dieser "Snatch" Ausdruck beim Schwerttraining verwendet wird, und der Schwertkampf wurde ihm von Koshiro beigebracht. Ich hatte auch kurz überlegt, ob Oda uns auf die falsche Fährte führen will und damit auf Kuinas Vorfahren, also Koshiro selber, verweisen würde. Vielleicht war Koshiro ja auch der Samurai mit dem Pferdeschwanz, die Kopfform würde passen. Anstelle von Koshiro kommt dafür sein Schüler Zorro. Zorro weiß aber selber nicht wirklich etwas darüber. Dafür würde auch sprechen, dass Koshiro Kuina nicht als seine Nachfolgerin angesehen hat. Das Frauenbild in Wano ist durchaus etwas konservativer als im Rest der One Piece Welt und die vielleicht beste Schwertkämpferin die Koshiro kannte war O-Kiku, welche ihm und anderen Männern deutlich unterlegen ist. Das wäre eine interessante Nebenhandlung die nicht zu wichtig wäre. Sie könnte auch erklärt werden, wenn Zorro jetzt das alte Zuhause von Koshiro in Ebisu findet oder wenn er auf Ashura Doji trifft, der das Wado Ichi Monji als das ursprüngliche Schwert von Koshiro erkennt. Aber das hätte Lücken. Dann müsste Kuina beispielsweise in Wano geboren worden sein. Wir sahen in Kapitel 0 Kuina kurz nach ihrer Geburt, und das war 2 Jahre bevor Kaido Wano eroberte. Wenn Koshiro der Zopfsamurai war und dann zusammen mit Ashura Doji gegen Kaido verlor, dann weiß ich nicht so recht, ob er dann wirklich bis in den East Blue hätte fliehen müssen mit seiner Tochter. Seine Frau wäre vielleicht bei der Machtübernahme gestorben. Das wäre auch eine Erklärung, warum er dann nicht versucht hätte, doch noch einen Sohn zu zeugen. Sagen wir mal, das stimmt alles. Warum hat er dann nicht Zorro etwas darüber erzählt? Dass Koshiro hier bewusst Kinder trainiert hat um eines Tages Wano zu befreien, schließe ich hier komplett aus. Klar wäre dann geklärt, warum er Kuina nicht als Nachfolgerin haben wollte. Sie wäre nicht stark genug gewesen und würde ihr Leben riskieren. Aber Zorro wusste wohl offensichtlich nichts von Kinemon, Oden, Momonosuke oder der Situation in Wano. Warum sollte Koshiro seinem besten Schüler nichts davon erzählen?

Andererseits, der Wano Arc würde sich gut anbieten, dass Zorro ein neues Schwert bekommt. Das Wado Ichi Monji und das Shusui wurden ihm vermacht von Kuina und Ryuma, es würde sich hier anbieten, dass er das Kitetsu gegen ein anderes tauscht. Vielleicht war das Wado Ichi Monji gar nicht das von Koshiro und sein Schwert welches sich Zorro in diesem Arc noch verdient ruht noch irgendwo in Wano.
Der Gedanke an sich ist eigentlich schwachsinnig, aber so eine Verbindung würde in einen Punkten durchaus Sinn machen.

Wie auch immer, wieviele Jahrzehnte es nun sind ist unklar und theoretisch könnte das auch eine ganz andere Person betreffen.

Big Mom und Mother Carmell

@Narat schrieb:
Ich finde deinen Gedankengang nicht mal schlecht und durchaus interessant. Ich habe jetzt mal nachgeschaut, was M. Caramells Charatkerzüge waren. Bevor sie von Linlin aufgegegessen wurde, war sie eine Dealerin gewesen, die mit der Marine verhandelt hat.

Dasselbe sahen wir oftmals bei der alten Big Mum, die ihr Roulette benutzte und auf Deals sehr viel Wert legte, obwohl das meiste natürlich nach ihren Gunsten gedreht wurde.

Außerdem habe ich per Google einen Gesichtsausdruck aus dem Manga von M. Caramell gesehen, der mir sehr an die boshafte Big Mum erinnerte.

Dabei handelt es sich um folgendes. Sehr kalte Augen und ein offener Mund, der nur so Boshaftigkeit strotzt:
[...]
Diesen Gesichtausdruck gibt es oftmals im Manga sowie Anime. Zu Big Mum gibt es noch weitere, die in die Richtung von M. Caramell gehen. Gerade dieser Blick mit hochgezogenen Wangen, offener Mund und bessesenen Blick hat Oda oft bei Big Mum
eingesetzt. Bin gespannt ob die Theorie stimmen wird.
Ich erkenne hier keine Parallele, und damit meine ich nicht die Bilder die du ausgewählt hast. Für Big Mom gibt es bessere Beispiele. Jedenfalls ist dies einfach eine Art, Charaktere als "böse" darzustellen. Puddings böse Persönlichkeit hatte auch viele Szenen mit einem ähnlichen Gesichtsausdruck.

@Narat schrieb:
Was aber dagegen spricht ist: Warum wurde Big Mum so rasend als das Bild von M. Caramell zerstört wurde. Meine Theorie wäre hier, wenn man auf deine aufbaut, dass sie sich nach ihr altes Ich sehnt und eigentlich wieder in ihren alten Körper möchte. Sie eckelt sich vor Linlins Körper, der eine Abnormalität aufweist wie Blackbeard, wobei es sich hier um eine Fressucht handelt.
Sie hatten einen emotionalen Zusammenbruch, weil dies die Erinnung an das verschwinden von Carmell wieder herausgeholt hat. Daher folgte auch der Flashback danach. Sie das hat Verschwinden von Carmell nie verarbeiten können und das zerbrechen von Carmels  Foto, das vielleicht einzige was sie hat, war wie ein zweiter Verlust von ihr.

@Narat schrieb:
Und warum hat Big Mum nicht bekanntgegeben, das sie in Wahrheit M. Caramell ist (im Körper von Linlin)? Hier hötte ich auch ne Antwort. Wie schon in der Vergangenheit hat sie ja vor den Kindern geheimgehalten, das sie in Wahrheit ganz andere Pläne verfolgt und einfach hinterlistig ist. Daher verbarg sie die ganze Zeit ihr wahres Ich.
Es hätte keinen Sinn gehabt, es zu verbergen. Man kann diese Frage auch genauer aufstellen: Wenn sie Carmell und nicht Linlin ist, warum hat sie überhaupt sich auf Streusen eingelassen? Sie brauchte ihn nicht und Streusen hatte Linlin doch zu seinem Zweck ausgenutzt. Es macht keinen Sinn. Auch wozu sollte sie sowas vor ihren Kindern geheimhalten? Sie ist ihre Mutter, ob sie halt mal einen anderen Körper hatte oder nicht, das ist in der Form egal.

@Criss_Ko schrieb:
Das stimmt. Hier kann man wirklich eine gewisse ähnlichkeit erkennen. Als BM in ihrem Fressrausch war und immer dünner wurde, hat sie auch MC immer ähnlicher gesehen.
Bei aller Liebe für Oda und sein Charakterdesign, er hat was weibliche Chraktere angeht wirklicht oft einen sehr ähnlichen Zeichenstil. Die abgemagerte Big Mom sah auch Tsuru ziemlich ähnlich, vielleicht zeichnet Oda einfach so alte, dünne Frauen. Es gibt sehr viele Zeichnungen von Oda in denen er einen asiatischen Drachen auf verschiedenen Covern gezeichnet hat die alle ein wenig an die Zoanformen von Momonosuke und Kaido erinnert. Das bedeutet aber nicht, dass diese dann mit den beiden was zutun haben. Es ist einfach die Art, wie Oda ein Drachen zeichnet. Und so wird es wohl auch bei dem Motiv der alten Frau sein, das Oda nicht sehr häufig verwendet.

@LightningDragonKnight schrieb:
Das mit Napoleon kann einfach erklärt werden. Wie oben geschreiben, kann daran das Meerwasser Schuld sein. Wenn bei der Absturz Napoleon das abgekommen hat, wird es wohl ähnlich wie bei den Zombies ausgeschaltet werden.
Nur wurden die Zombies beim Marinefordkrieg durch das Meerwasser aufgehalten, weil dieses salzhaltig ist. Big Mom hatte auch zwei Homies erschaffen, mit denen sie über das Meer die Verfolgung der Strohhüte aufnahm. Homies sind ein Produkt der Teufelskräfte und werden dadurch nicht durch Meerwasser geschwächt oder aufgelöst, ähnlich wie das Eis von Kuzan.

@LightningDragonKnight schrieb:
Weitere Effekt könnte sein, dass durch erstellen der Homies, BM Hauptseele schwächer wird (Sprich weniger widerstand). Prometheus könnte wiederum von MC sein, weshalb er etwas boshafter als Zeus ist. Napoleon hingegen hat nur in kämpfen böse geschaut, sowie ein Mitläufer BM getan hätte.
Prometheus selber ist eines der stärksten Argumente gegen diese Carmell Theorie: Carmell beschwörte einen anderen Homie namens Pandora. Pandora sah Prometheus ähnlich, war aber ein anderer Homie und sah femininer aus. Wenn Big Mom die ganze Zeit von Carmell kontrolliert wurde, was ist das Prometheus? Wo ist Pandora?

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 934: Hyogoro die Blume

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden