Anmelden
Login
 Teilen | 

Wie fandest du das Kapitel?
Sehr Gut
One Piece Kapitel 945: O-Lin Vote_lcap89%One Piece Kapitel 945: O-Lin Vote_rcap
 89% [ 8 ]
Gut
One Piece Kapitel 945: O-Lin Vote_lcap11%One Piece Kapitel 945: O-Lin Vote_rcap
 11% [ 1 ]
Mittelmäßig
One Piece Kapitel 945: O-Lin Vote_lcap0%One Piece Kapitel 945: O-Lin Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Schlecht
One Piece Kapitel 945: O-Lin Vote_lcap0%One Piece Kapitel 945: O-Lin Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
One Piece Kapitel 945: O-Lin Vote_lcap0%One Piece Kapitel 945: O-Lin Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 9
 

AutorNachricht
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4430
Kopfgeld Kopfgeld : 3157457
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 945: O-Lin   One Piece Kapitel 945: O-Lin EmptyFr 7 Jun - 9:44

   
Das Kapitel ist draußen und nächste Woche ist Pause. Viel Spaß beim diskutieren.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 945: O-Lin Dod0bnQOne Piece Kapitel 945: O-Lin BQWseXGOne Piece Kapitel 945: O-Lin Tq7hfmSOne Piece Kapitel 945: O-Lin Hd4ApSDOne Piece Kapitel 945: O-Lin VIbCq98One Piece Kapitel 945: O-Lin 6EeTITP

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Borusarino

Beiträge Beiträge : 1696
Kopfgeld Kopfgeld : 2803151
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 945: O-Lin   One Piece Kapitel 945: O-Lin EmptyFr 7 Jun - 20:28

   

Kapitel hat mir super gefallen!

Blumenhauptstadt
Junge, junge geht es da zur Sache. Zorro ist einfach ein Biest. Zorro ist gefühlt überall. Trotz dessen dass er ziemlich wütend ist, bewahrt er einen kühlen Kopf und überblickt das gesamte Chaos. Ich meine, er war mit Kyoshiro beschäftigt der wohl sehr stark sein wird, plötzlich schlitzt er einfach einen Oniwabanshu auf. Selbst Kyoshiro hat Zorro einfach nicht unter Kontrolle und wütet wie eine Bestie. Welcher Zorro Fan hat solch einen Badass Zorro vermisst? Ich auf jeden Fall. Ich bin mal gespannt wie sich Zorros Leichenstapel in Wano Kuni ansammeln wird. Er wird so viele Leichen hinterlassen wie noch nie, ich genieße es regelrecht. Nun kommt ein bitterer Nachgeschmack. Erst einmal gibt es jetzt wieder mal sehr viel Angriffsfläche für die typischen Sanji Hater, weil er eine von x-Drake kassiert hat. Das finde ich gar nicht mal so schlimm, ganz im Gegenteil, x-Drake ist abnormal stark und Sanji hat hier wohl neben Doflamingo den härtesten Brocken vor sich, den er jemals begegnet ist. Außerdem finde ich diese Konstellation zwischen Sanji und x-Drake übertrieben spannend und interessant. Was mich viel mehr stört ist wieder mal Sanjis perverse Seite und das er sich jetzt mit einem höheren Kopfgeld als Zorro profiliert. Musste das wirklich sein? Gerade in dieser emotionalen Situation? Zorro ist gerade echt mies drauf handelt sehr emotional, da sind solche Momente von Sanji meiner Meinung nach einfach geschmacklos. Ich weiß nicht, Sanji ist mir charakterlich in Wano Kuni einfach zu Frauen fixiert. Das war er schon immer ja, aber das nimmt Ausmaße an, die selbst mir als eingefleischter Sanji Fan zu sehr die Oberhand gewinnen. Charakterlich muss da echt mehr von Sanji kommen. Und Mensch Brook, bringst du immer noch diese Nummer? Leider sehe ich auch bei Brook eine sehr schwache Entwicklung, ich will von ihm mal mehr Techniken sehen und nicht immer das Gleiche. Diese Seelen Attacke bringt er schon seit der Fischmenscheninsel und ist für Spionage Zwecke überaus gut geeignet, doch für die Offensive eher mäh. Auch von Brook wünsche ich mir noch mehr.

Law vs Hawkins
Wow, Hawkins ist echt eine hinterhältige Dreckssau. Das hätte ich von ihm nun nicht erwartet, aber mir gefällt es sogar sehr gut. Allgemein auch diese Konstellation finde ich super gewählt von Oda. Zwei starke Rookies, die das Potenzial besitzen Piratenkönig zu werden stehen sich gegenüber, da wird nun mal mit allen Mitteln gekämpft. Hawkins ist einfach verdammt clever und holt das meiste aus seiner Teufelsfrucht heraus. Aber Law hat doch eigentlich die perfekte Konter Frucht zu Hawkins seiner. Ich meine, Law kann mit seiner Teufelsfrucht seine Gegner derartig im wahrsten Sinne des Wortes auseinander nehmen ohne ihn zu töten. Er könnte Hawkins kampfunfähig machen ohne, dass er ihn dafür umbringen bzw. ein Leben nehmen muss. Ich hoffe sehr dass Law es alleine klären wird und wir viel mehr Einblicke vom Kampf bekommen werden. Law hatte bisher noch keinen einzigen 1 vs. 1 Kampf der von Anfang bis Ende ausgetragen wurde, wenn nicht jetzt, wann dann? Würde mir gefallen.

Kuri
Ashura Doji zeigt sich erstaunlich verständnisvoll. Was er ihnen zeigen wird, ich habe keine Ahnung, diesbezüglich lass ich mich einfach überraschen.

Big Mom vs. Queen
Nun natürlich mein Highlight des Kapitels, der Einbruch von Big Mom ins Gefängnis. Die Reaktionen sind einfach so göttlich, ich hab es mir nicht so lustig und geil zugleich vorgestellt. Queen ist also ein Brachiosaurus und sieht wirklich gigantisch und mächtig aus. Die ganzen Theorien, dass er z.B ein Skorpion sein soll waren ganz nett, nur habe ich nie dran geglaubt. So wie er jetzt aussieht, damit bin ich voll und ganz zufrieden. Er sieht jedoch sehr unbeweglich aus. Ich meine, wie will er in dieser Form überhaupt kämpfen? Das einzige, was er effektiv nutzen kann ist sein langer Hals, der Rest ist eher schwierig, da wird seine Hybrid Form wohl das Maximum aus ihm herausholen müssen. Big Mom ist nicht mal bei Verstand und klatscht Queen einfach so um, herrlich. So eine Big Mom will ich sehen! Außerdem wurde hier bestätigt, dass Big Mom genauso stark ist wie Kaido. Wer jetzt immer noch glaubt Kaido würde Big Mom locker in die Tasche hauen bleibt ein Traumtänzer. Ich war schon immer der Auffassung, dass sie mit Kaido mithalten muss, anders würde es kein Sinn machen. Deshalb ist es auch gar nicht verwunderlich, dass sie jetzt aus Queen Kleinholz machen wird. Big Mom ist von Natur aus ein Kraftpaket. Ohne ihr Gedächtnis sollte sie jetzt auf den geistigen Stand aus ihrem Flashback sein und selbst da hat sie schon alle Riesen problemlos platt gemacht. Deshalb verwundert es mich auch nicht, dass sie auch ohne Gedächtnis hier total am ausrasten ist. Big Mom brauch nicht mal Rüstungshaki um Queen derartig eine zu verpassen. Ein Kapitel vorher hat Ruffy das selbe versucht und ist kläglich gescheitert. Je mehr ich das wahre Ausmaß eines Kaisers betrachte, umso mehr frage ich mich wie Oda es schaffen will Ruffy derartig logisch auf dieses Level zu bringen. Es ist so schade das nächste Woche Pause ist, aber dir sei es gegönnt Oda, du hast die letzten beiden Kapitel echt abgeliefert! Ich rechne jetzt damit, dass wenn Big Mom Ruffy sieht sie ihr Gedächtnis zurück erlangen wird. Schließlich ist er der Grund, warum sie auf Wano Kuni ist und ist verantwortlich für das Chaos auf Whole Cake Island gewesen. Ich denke mit dem nächsten Kapitel wird Akt zwei Enden und bekommen hoffentlich dann in Kapitel 947 einen weiteren Einblick auf der Reverie. Es muss eigentlich noch die Kriegserklärung von Dragon kommen.
Mega Kapitel!

Nichtschwimmer
Vizekapitän
Vizekapitän

Nichtschwimmer

Beiträge Beiträge : 74
Kopfgeld Kopfgeld : 563024
Dabei seit Dabei seit : 25.04.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 945: O-Lin   One Piece Kapitel 945: O-Lin EmptySo 9 Jun - 13:54

   

Ach ja...

Immer wird am Anfang von einem Arc rumgemosert, dass es ja alles so langweilig ist, ewig dauer und überhaupt, warum nicht direkt zum (Reverie) springen? Naja, wenig überraschend geht jetzt wieder mal die Post ab.

Kommt zwar ein bischen spät, aber Mensch, Yasu war echt eine Klasse für sich. Echt ein Jammer, was ihm und den anderen Leuten von Ebisu Town wiederfahren ist. Mein erster Gedanke war ja, dass Yasu irgendein Gauner sein muss, der nur auf die richtige Gelegenheit wartet, um Zorro über's Ohr zu hauen. Das aufgesetzte Lächeln war ja auch immer suspekt, doch dann lässt Oda diese Bombe platzen. Wann war Zorro übrigens das letzte mal dermaßen zornig? Das müsste auf Skypiea gewesen sein, als Enel Robin außer gefecht gesetzt hatte.

Bisher sind es ja überwiegend die anderen wie zum Beispiel Ruffy, Sanji oder Franky die so emotional werden, dass sie einfach alles beiseite schieben und direkt angreifen.

@Borusarino schrieb:
Junge, junge geht es da zur Sache. Zorro ist einfach ein Biest. Zorro ist gefühlt überall. Trotz dessen dass er ziemlich wütend ist, bewahrt er einen kühlen Kopf und überblickt das gesamte Chaos. Ich meine, er war mit Kyoshiro beschäftigt der wohl sehr stark sein wird, plötzlich schlitzt er einfach einen Oniwabanshu auf. Selbst Kyoshiro hat Zorro einfach nicht unter Kontrolle und wütet wie eine Bestie.

Ich bin zwar ungerne der Spielverderber, aber du bist da etwas arg optimistisch. Wie man eindeutig sehen kann, ist Kyoshiro auf einem völlig anderen Level als Zorro, auch wenn seine Handlanger was anderes behaupten. Die sind so schwach, dass die das sowieso nicht richtig einschätzen können.

Für Kyoshiro ist das alles doch nur ein Spiel um sich die Langeweile zu vertreiben. Klar, er beschützt zwar Orochi, allerdings macht er auch nicht die geringsten Anstalten Zorro unschädlich zu machen. Er blockt seine Angriffe ab und lässt ihn auch mal wegziehen. Wenn er ernst machen würde, wäre Zorro meiner Meinung nach bereits tot.

Das ist auch aber auch nicht verwunderlich. Zumindest nach Zorro's Attacken zu urteilen ist er durch das 2 jährige Training mit Mihawk etwa 10 mal so stark geworden. Wie ich darauf komme? Vor dem TS hieß ein einzelner fliegender Schwerthieb "36 Pound  Phoenix", nach den 2 Jahren nannte er das Ding "360 Pound Phoenix". Ebenfalls interessant: Rayleigh ist laut Shakky in etwa 100 mal so stark wie Ruffy vor dem Timeskip, da ist also noch gewaltig Luft nach oben. Schließlich ist ein Admiral immer noch in etwa 10 mal so stark wie Ruffy/Zorro/Sanji, vielleicht auch etwas weniger, denn seit dem TS haben ja alle ziemlich harte Kämpfe bestritten und sind damit auch gewachsen.

Wenn man Zorro's Schnitttechnik mir der von Mihawk vergleicht (die, die Jozu damals geblockt hatte), dann kommt das mit den 10 mal sogar wirklich hin. Zumindest wenn man annimmt, dass sich die Admiräle, (der gealterte) Rayleigh und Mihawk in etwa auf dem selben Level befinden.

@Borusarino schrieb:
Was mich viel mehr stört ist wieder mal Sanjis perverse Seite und das er sich jetzt mit einem höheren Kopfgeld als Zorro profiliert. Musste das wirklich sein? Gerade in dieser emotionalen Situation? Zorro ist gerade echt mies drauf handelt sehr emotional, da sind solche Momente von Sanji meiner Meinung nach einfach geschmacklos.

Wirklich? Ich wär fast vom Stuhl gekippt vor lachen.

Das ist so, als ob jemand im echten Leben sagt: "Warum interessiert Sie sich für ihn, statt für mich? Ich hab doch den besser bezahlten Job, sehe besser aus, hab (bestimmt) den größeren Schwanz" etc.

Genau sowas passiert doch unzählige Male pro Tag, wer kennt es nicht? Und das das in Angesicht zu Yasu's tragischem Tod deplatziert ist...joa, wir reden hier nunmal von Sanji im Frauenjagdmodus. Wink

Achtung Satire: Wenn das so weiter geht, legt Hiyori den guten alten Zorro wirklich noch mal flach. Die kommen sich ja wegen der Umstände immer näher, die ganzen Emotionen, das gemeinsame Ziel und sogar eine Verbindung von welcher beide nichts wissen ("Shimotsuki"). Nach Ruffy und Sanji verguckt sich dann jetzt wohl eine "Schönheit" in Zorro.

@Borusarino schrieb:
Ashura Doji zeigt sich erstaunlich verständnisvoll. Was er ihnen zeigen wird, ich habe keine Ahnung, diesbezüglich lass ich mich einfach überraschen.

Ja, das ist jetzt wohl die große Frage. So aus dem Blauen geraten würde ich vermuten, dass es irgendetwas mit Denjiro zu tun hat. Es ist einfach nur verdächtig, dass um ihn ein so großes Geheimnis gemacht wird. Ich kann mich natürlich irren, aber ich würde (noch)mal folgendes einwerfen:

- Denjiro ist der Samurai der Krokus besucht hatte
- Denjiro ist der "Midnight Boy" (Sind beides Diebe und das er nie gefasst wurde bei den ganzen Feinden lässt auf eine große Stärke schließen)

@Borusarino schrieb:
Die ganzen Theorien, dass er z.B ein Skorpion sein soll waren ganz nett, nur habe ich nie dran geglaubt.

Also ich fand auch die Theorie einer Mottenfrucht recht amüsant. Da hatte nämlich jemand im Orojackson-Forum eine Cartoon-Motte mit diesem lustigen Bart von Queen erstellt. Hahaha.

Das Queen eben nicht den Schwanz eingezogen hat, indem er gesagt hat, dass er zwar massig Oshiruko bei sich hat, ihr aber trotzdem nichts abgeben wird, war schonmal gut. Aber dank der erneuten Pause müssen wir jetzt wieder ewig warten.

Nichts gegen dich Oda, aber du machst mich fertig.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4430
Kopfgeld Kopfgeld : 3157457
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 945: O-Lin   One Piece Kapitel 945: O-Lin EmptyDi 11 Jun - 0:22

   

Da Ruffy auf dem Jumpcover als Frosch verkleidet ist, wird Lysops Frosch wohl der nächste Strohhut werden.

Hauptstadt
Die vollständige Oniwabanshu ist nun da und die Frage bleibt, ob sie überhaupt was ausrichten können. Zumindest das kleine Mädchen ist wohl ziemlich nutzlos, da sie das Pech hat schon wieder Brook über den Weg zu laufen. Wäre aber zumindest mal eine Gelegenheit zu zeigen, ob Fukurokuju kämpferisch etwas drauf hat. Stichwort Mr. Ich-kenne-keine-Teufelskräfte, er wurde über die Strohhüte informiert, und da frage ich mich wirklich, ob er überhaupt einen Vergleichswert hat. Er sieht Ruffys Kopfgeld, welches höher ist als das von Jack, Queen und vielleicht auch King, und er geht ganz gelassen mit der Situation um? Ja, Ruffy ist nicht da, aber auf dem jetztigen Stand sind seine einzigen Verbündeten in der Nähe die den Strohhüten gefährlich werden können Kyoshiro, Drake und Hawkins.
Zorro tut sich offensichtlich schwer gegen Kyoshiro, welcher nicht wirklich angestrengt wirkt. Gut, Zorro ist bestimmt noch nicht wieder Fit von seinem Kampf mit Killer und ihm fehlt ein Schwert, aber derzeit ist Kyoshiro eindeutig vorne. Hier würde ich mir eindeutig eine Niederlage für Zorro wünschen, und derzeit sieht es auch so aus.
Sanji schlägt sich nicht sehr gut gegen Drake. Ist aber auch gut so. Fände es sehr enttäuschend, wenn Drake hier verlieren würde. Selbst mit Raid Suit würde ich nicht sicher für einen Sieg von Sanji plädieren. Andererseits, wenn Sanji und Drake jetzt schon kämpfen, kann einer von beiden dann bitte mal im nächsten Kapitel ansprechen, was aus Page One geworden ist? Selbst die drei Yakuza die von Sanji und Franky verprügelt wurden sah man in dem Kapitel wieder und von Page One wissen wir nichts.
War jedenfalls wieder lustig, wie Sanji erneut seinen Frauenradar eingesetzt hat.
Die Szene zwischen Law und Hawkins ist auch sehr eindeutig sehr großes Hypematerial. Beide haben von der schlimmsten Generation die stärksten Teufelskräfte, oder zumindest die mit dem größten Potenzial. Laws kennen wir ja größtenteils schon und bei Hawkins kennen wir nur einen Teil davon. Auch haben wir bisher nur zwei niedrige Tarotkarten von ihm gesehen.

@Borusarino schrieb:
Nun kommt ein bitterer Nachgeschmack. Erst einmal gibt es jetzt wieder mal sehr viel Angriffsfläche für die typischen Sanji Hater, weil er eine von x-Drake kassiert hat. Das finde ich gar nicht mal so schlimm, ganz im Gegenteil, x-Drake ist abnormal stark und Sanji hat hier wohl neben Doflamingo den härtesten Brocken vor sich, den er jemals begegnet ist. Außerdem finde ich diese Konstellation zwischen Sanji und x-Drake übertrieben spannend und interessant.
Das wäre ja wohl mehr als übertrieben. Drake war von den anderen Supernovae nach Law und Kid immer schon derjenige, der am meisten von Oda gehypt wurde. Sanji hier kleinzureden wäre wirklich eine sehr dumme Aktion. Drake ist ein Monster und bisher hatte Sanji auch noch nicht seinen Raid Suit eingesetzt.
Aber ja, eine interessante Paarung ist das durchaus. Damit kann Oda endlich mal verraten, wie der Kampf von Sanji und Page One ausging. Außerdem ist das ein Kampf zwischen einem Spanner und einem Kerl der keine nackten Frauen sehen kann, und das ist einfach ein lustiger Gedanke.


Kuri
Was will Ashura Doji zeigen? Da habe ich wirklich keine Ahnung. Es kann sich eigentlich auch nicht um eine Person handeln.
Eine Idee wäre es aber, dass Ashura Doji ihnen das Grab von Denjiro zeigt. Er ist entweder durch Kaidou gestorben oder in den letzten 20 Jahren. Dies würde Sinn machen im Bezug auf seine Aussage in Kapitel 925, dass man eine Leere nicht so einfach füllen kann. Ashura Doji und Denjiro kämpften zusammen gegen Kaidou, vermutlich während die anderen sich auf den Weg zum Schloss Oden machten. Dies könnte schon ein auf eine Verbundenheit der beiden sprechen. Entweder Freunde, oder sie waren Rivalen. Kawamatsu wurde zwar mit ihnen zusammen genannt, aber zum jetztigen Stand haben die beiden nichts mit ihm sonst zutun gehabt. Das Grab von Denjiro, und vielleicht auch von anderen Widerständlern und vielleicht sogar Odens Vater. Das hätte eine Aussagekraft von Ashura Doji, dass es alles vergebens ist.
Wenn dem so wäre, wäre es echt mal interessant zu wissen, wer dann die neun Schatten sein werden. Taucht Izou noch auf und nimmt den Platz von Denjiro ein oder sind es doch die Strohhüte?

@Nichtschwimmer schrieb:
Ja, das ist jetzt wohl die große Frage. So aus dem Blauen geraten würde ich vermuten, dass es irgendetwas mit Denjiro zu tun hat. Es ist einfach nur verdächtig, dass um ihn ein so großes Geheimnis gemacht wird. Ich kann mich natürlich irren, aber ich würde (noch)mal folgendes einwerfen:

- Denjiro ist der Samurai der Krokus besucht hatte
- Denjiro ist der "Midnight Boy" (Sind beides Diebe und das er nie gefasst wurde bei den ganzen Feinden lässt auf eine große Stärke schließen)

Ich stimme generel mit dem Großteil deines Beitrags zu, aber hier muss entschieden widersprechen. Warum sollte zu Krokus gehen während sein Land unter einer Diktatur leidet? Zugegeben, als unklar wer wer ist, hätte man bei Kawamatsu noch dafür argumentieren können, da er von hinten der Person ähnlich sieht, aber Denjiro wird das nicht sein.
Beim Witching Hour Boy ist das dagegen schon möglich, aber wie kommst du darauf, dass Denjiro ein Dieb sein soll? Weil er zusammen mit den anderen als Jugendlicher gestohlen hat?

Udon
Ich weiß nicht, welche Reaktion ich mehr liebe. Die panische von Ruffy und Queen, die "Big Mom, ist das was zu essen?" von Linlin oder die ahnungslose von Hyoda.
Was die Teufelskraft von Queen angeht, da bin ich ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht. Ich hab zwar keine Ahnung wie man auf einen Skorpion kommt, aber ich hatte eine Säbezahntigerzoan erwartet. Jacks und Kings sind auch prehistorische Tiere die wiederum keine Dinosaurier sind, da war klar, dass Queen auch so eines haben sollte. Jetzt wirkt Jack aber sehr deplatziert wie ich finde. King ist ein "Flugsaurier", Queen ein Dinosaurier und Jack ein Mammut. Queen gefällt mir hier nicht sonderlich. Und wenn schon Sauropode, warum kein Diplodocus? So ein peitschenartiger Schwanz hätte doch was.
Dass Big Mom hier Queen anscheind fertig macht hat mich teilweise überrascht. Dass eine fitte Big Mom ihn mit einen Schlag fertig macht ist klar, aber in ihrem jetztigen Zustand? Schon komisch.



Dieser Arc ist verdammt nochmal groß was Charaktere angeht. Vorallem wenn man bedenkt, wieviele Charaktere noch vorkommen müssen oder ihr Verbleib geklärt werden muss:
-Denjiro
-Apoo
-Kidpiraten
-Die anderen vier Flying Six
-Odens Vater Sukiyaki
-Die fünf alten Yakuzaoberhäupter
-Die fünf neuen Yakuzaoberhäupter
-Der witching hour boy
-Mögliche Familienmitglieder von Orochi (da mehrmals von der Kurozumi Familie die Rede war, muss es welche geben)
-Jimbei
-Möglicherweise Nekomamushi, Marco und/oder Izou

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 945: O-Lin Dod0bnQOne Piece Kapitel 945: O-Lin BQWseXGOne Piece Kapitel 945: O-Lin Tq7hfmSOne Piece Kapitel 945: O-Lin Hd4ApSDOne Piece Kapitel 945: O-Lin VIbCq98One Piece Kapitel 945: O-Lin 6EeTITP

Criss_Ko
Kapitän
Kapitän

Criss_Ko

Beiträge Beiträge : 293
Kopfgeld Kopfgeld : 1043940
Dabei seit Dabei seit : 12.05.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 945: O-Lin   One Piece Kapitel 945: O-Lin EmptyDi 11 Jun - 16:38

   

Richtig geniales Kapitel zu dem ich mich gerne auch äußern würde.

Zorro vs. Kyoshiro:
Hier weiß ich nich nicht genau, welche Schlussfolgerungen ich aus den ersten Panels ziehen soll. Der Gesichtsausdruck von Zorro kann viele Hintegründe haben. Er könnte extrem sauer sein, was hier ja auch schon gesagt wurde. Man könnte es aber auch so interpretieren, als wäre er nicht ganz bei Kräften. Ich meine diesen Zeichenstil auch schon bei Charakeren gesehen zu haben, die mit Ihren Kräften am Ende waren. Dies könnten noch die Nachwirkungen des Giftes sein. Vermutlich ist es aber eine Kombination aus beidem. Kyoshiro hingegen scheint gefallen an dem Kampf gefunden zu haben und macht einen etwas überlegeneren Eindruck. Unterschätzen darf man Zorro hier allerdings nicht. Er war schon oft in der Lage weit über seine Grenzen hinaus zu gehen. Und mit dieser Wut im Bauch traue ich Ihm auch zu, das Blatt noch zu wenden und Kyoshiro dieses schäbige Grinsen zu nehmen.
Ich als Zorro Fan bin sehr froh darüber, dass er einen Gegner zu bekommen scheint, der auf Augenhöhe ist. Seit sich die SHB in der NW befindet, hatte Zorro nicht wirklich Probleme mit seinen Gegnern. Das er hier verliert glaube ich jedoch nicht. Ich denke der Kampf wird mit einem Unentschieden enden und die beiden werden sich im Laufe des Arcs nochmal begegnen. Hier bleibt aber auch abzuwarten welche Rolle Kyoshiro noch einnehmen wird. Das kann ich aktuell noch überhaupt nicht einschätzen.

Sanji & Law:
Auch hier freue ich mich extrem, dass Sanji einen Gegner bekommt, bei dem er zeigen kann was in Ihm steckt. Ich bin mir ziemlich sicher das Sanji (auch wenn er nicht zu den SN gehört) hier was ausrichten kann. Ruffy ist allen anderen SN meilenweit voraus, das bedeutet, dass gerade Zorro, Sanji und auch Law auf einem ähnlichen Level wie die restlichen SN sein müssten. Ich würde mir hier auch wünschem dass Sanji ohne seiten Raid Suit etwas ausrichten kann. Außerdem möchte ich bitte noch eine kurze Info über den Ausgang des Kampfes mit Page One.
Das Law nun einen Nachteil im Kampf gegen Hawkins hat ist nicht zwingend der Fall. Er kann doch seine Gegner zersäbeln ohne Sie zu verletzen oder nicht? Außerdem gibt es doch noch die Technik, die er gegen Dofla angewendet hat, bei der er direkt die inneren Organe angreift. Kann Hawkins diese Art von Angriff auch auf andere abwehren? Bin hier sehr gespannt, wie der Kampf aussehen wird.

Big Mom:
Jetzt ist es soweit und BM hat das Gefängnis erreicht und trifft direkt mit Queen aufeinander. Ich persönlich bin jetzt kein riesen Fan von seiner TF. Es ist ganz lustig anzusehen, wie schon damals bei Ecki, aber wirklich ernst nehmen kann ich sie nicht. Vielleicht sieht die Hybrid Form nochmal etwas bedrohlicher aus. Hätte hier eine Triceratptos Form wahrscheinlich besser gefunden. Nun ja kann man nicht mehr ändern. BM hat Queen um, dass dieser davon K.O geht glaube ich allerdings nicht. Das er aber eine Chance gegen BM hat glaube ich auch nicht. Wir dürfen nicht vergessen, dass BM eine Eiserne Haut hat und ihre körperlich Kraft schon als Kind die eines Riesen übertraf. Selbst wenn Sie jetzt im Zustand der Amnesie ist, und ihre Teufelsfrucht nicht anwenden kann, wird es wohl kaum dazu kommen, dass Queen ihr etwas entgegen zu setzen hat. Er ist ein Zoan nutzer und diese besinnen sich ausschließlich auf ihre physichen Kräfte. Aber diese hat BM wohl nicht eingebüßt. Sie ist nachwievor ein Monster und ähnlich wie Kaido unverwundbar.
Die Frage ist, wass passiert wenn BM Ruffy sieht? Kommt sie dann wieder zur Besinnung? Wird Sie weiterhin Ruffys Kopf haben wollen? Ist sie den Stohhüten (speziell Chopper) vielleicht sogar Dankbar? Irgendwie muss BM ja aus dem Spiel genommen werden. Zumindest bis der Tag der Kampfes gekommen ist. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, wie man sie weiterhin in den Arc integrieren soll? Aktuell diente ihr auftritt wohl dazu, Ruffy aus dem Gefängnis zu befreien. Aber was, wenn das geschafft ist? Wie geht es mit Ihr weiter und was machen verdammt nochmal die restlichen BM Piraten? Richtig ärgerlich dass diese Woche Pause ist. Naja warten wir es ab.


Nichtschwimmer
Vizekapitän
Vizekapitän

Nichtschwimmer

Beiträge Beiträge : 74
Kopfgeld Kopfgeld : 563024
Dabei seit Dabei seit : 25.04.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 945: O-Lin   One Piece Kapitel 945: O-Lin EmptyDi 11 Jun - 17:47

   

@Hordy Jones schrieb:
Ich stimme generel mit dem Großteil deines Beitrags zu, aber hier muss entschieden widersprechen. Warum sollte zu Krokus gehen während sein Land unter einer Diktatur leidet? Zugegeben, als unklar wer wer ist, hätte man bei Kawamatsu noch dafür argumentieren können, da er von hinten der Person ähnlich sieht, aber Denjiro wird das nicht sein.

Aus dem selben Grund warum Kinemon, Kanjuuro, Raizo und Momonosuke Wano verlassen haben: Um alte Kameraden/Freunde für den Krieg zu mobilisieren.

Gegenfrage: Wenn es nicht Denjiro war, wer soll es deiner Meinung nach sonst gewesen sein?

Da fällt mir übrigens noch ein, dass jemand Sanji in Kapitel 926 direkt als Ausländer erkannt hat. Anhand dessen, wie die drei Laufburschen von Kyoshiro mit Sanji kurz darauf sprachen, kann es keiner von denen sein. Vielleicht war das auch Denjiro oder sonst jemand von Relevanz.

---

Mal was anderes: Am seltsamsten finde ich aber, dass weder Whitebeard, noch Rayleigh in all der Zeit eingegriffen haben. Ich meine Oden wurde vor 20 Jahren getötet, aber seine ganzen mächtigen Freunde bekommen davon nichts mit? Hat das vielleicht irgendetwas damit zu tun, dass sich Oden's Tod womöglich mit Roger's Hinrichtung überschnitten hat? Hat Kaido vielleicht sogar darauf gewartet, dass Roger stirbt, sich seine Bande auflöst (alle zueinander den Kontakt abbrechen) und dann erst Wano übernommen?

Möglich wäre es...

@Hordy Jones schrieb:
Beim Witching Hour Boy ist das dagegen schon möglich, aber wie kommst du darauf, dass Denjiro ein Dieb sein soll? Weil er zusammen mit den anderen als Jugendlicher gestohlen hat?

Jap, denn irgendwas positives muss er ja über die endlos langen 2 Jahrzehnte bewirken. Vielleicht ist das auch Teil eines größeren Plans und er hat auch andere Dinge, wie zum Beispiel Waffen gesammelt.

Da sich alle an Kaido die Zähne ausbeißen, bleibt ihnen ja keine andere Wahl, als in den Schatten zu leben. Also ähnlich wie bei Ashura.


@Hordy Jones schrieb:
Hyoda

Very Happy

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4430
Kopfgeld Kopfgeld : 3157457
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 945: O-Lin   One Piece Kapitel 945: O-Lin EmptyMi 12 Jun - 0:35

   

@Nichtschwimmer schrieb:
Aus dem selben Grund warum Kinemon, Kanjuuro, Raizo und Momonosuke Wano verlassen haben: Um alte Kameraden/Freunde für den Krieg zu mobilisieren.
Der Unterschied hier ist, dass die Gruppe um Momonosuke einen Zeitsprung gemacht hat, während Denjiro ganze 20 Jahre Zeit hatte. 20 Jahre, in denen 18 davon Whitebeard noch lebte und mit dem man dort auch Kontakt hätte aufnehmen können. Jetzt ausgerechnet bei Krokus aufzutauchen, wäre da mehr als spät und eine wirkliche Hilfe wäre er nicht mehr. Auch wenn ich Krokus eine gewisse Stärke zutraue, wirklich viel könnte er nicht mehr ausrichten.


@Nichtschwimmer schrieb:
Gegenfrage: Wenn es nicht Denjiro war, wer soll es deiner Meinung nach sonst gewesen sein?
Da gäbe es verschiedene Optionen. Es könnte Shiki (Kanonversion) sein, der auf die alte Feindschaft trinken will. Oder es könnte sein alter Kamerad Scopper Gaban sein. Oder, auch wegen der Reaktion von Laboum, Brooks alter Kapitän Yoki sein, der die Krankheit damals irgendwie überlebt hat und jetzt als sehr alter Mann zurückkehrte zu Laboum. Dies wären alles Optionen die möglich wären, auch wenn im Fall von Yoki es ein wenig Brooks Traum schmällern würde. Er hat all die Jahre darauf gewartet, zu Laboum zurückkehren stellvertretend für seine Crew und dann lebt Yoki noch. Hätte einen ähnlichen miesen Beigeschmack wie wenn Kuina noch leben würde.


@Nichtschwimmer schrieb:
Da fällt mir übrigens noch ein, dass jemand Sanji in Kapitel 926 direkt als Ausländer erkannt hat. Anhand dessen, wie die drei Laufburschen von Kyoshiro mit Sanji kurz darauf sprachen, kann es keiner von denen sein. Vielleicht war das auch Denjiro oder sonst jemand von Relevanz.
Die Person in Kapitel 926 sollte eigentlich der Anführer von dem Yakuzatrio sein. Die Person sagte "Hat er eine Idee wem diese Insel gehört?" und im folgenden Kapitel tauchte er auf mit den Worten "Das ist unsere Insel!".


@Nichtschwimmer schrieb:
Mal was anderes: Am seltsamsten finde ich aber, dass weder Whitebeard, noch Rayleigh in all der Zeit eingegriffen haben. Ich meine Oden wurde vor 20 Jahren getötet, aber seine ganzen mächtigen Freunde bekommen davon nichts mit? Hat das vielleicht irgendetwas damit zu tun, dass sich Oden's Tod womöglich mit Roger's Hinrichtung überschnitten hat? Hat Kaido vielleicht sogar darauf gewartet, dass Roger stirbt, sich seine Bande auflöst (alle zueinander den Kontakt abbrechen) und dann erst Wano übernommen?

Möglich wäre es...
Roger starb vor 24 Jahren, Oden vor 20. Das sind vier Jahre, und ich weiß nicht so recht ob Kaidou sich wirklich vier Jahre Zeit gelassen hätte. Anderes gefragt, hatte Kaidou überhaupt ein Motiv genau Wano zu übernehmen, abgesehen vom Road Porneglyph?
Aber es kann wirklich sein, dass er darauf gewartet. Oden war wahrscheinlich nicht lange Mitglied bei den Rogerpiraten und in der Zwischenzeit war er auch mindestens einmal wieder in Wano. Oden brach mit Whitebeard auf zu einem Zeitpunkt bei dem Toki schwanger oder Momonosuke gerade geboren worden sein und kam später zu einem späteren Zeitpunkt wieder mit Roger. Dort hatte Momonosuke ihn getroffen und Hiyori muss während diesem Besuch gezeugt worden sein. Oder nochmal zusammengefasst:

Vor 29/28 Jahren: Oden tritt zusammen mit Inuarashi, Nekomamushi und möglicherweise Izou den Whitebeardpiraten bei, Momonosuke ist schon geboren oder zumindest unterwegs
In der Zwischenzeit wechselten Oden, Nekomamushi und Inuarashi zu den Roger Piraten
Vor 27 Jahren: Oden und die Rogerpiraten besuchen Wano, Hiyori wird dabei gezeugt und Roger findet wahrscheinlich das Roadporneglyph, möglicherweise bleiben daraufhin Inuarashi und Nekomamushi in Wano
Vor 25 Jahren: Oden und Roger erreichen Raftel, die Rogerpiraten werden auflöst und Oden kehrt zurück nach Wano
Vor 24 Jahren: Roger wird hingerichtet
Vor 20 Jahren: Kaidou erobert Wano und Oden wird getötet

Habe ich da eine Denkfehler? Jedenfalls wäre das für Kaidou ein günstiger Zeitpunkt gewesen. Nach 5 Jahren hatten sich wohl alle ehemaligen Rogerpiraten irgendwo niedergelassen, Whitebeard war wohl nun das wichtigste Ziel der Marine und Wano stand ihm dann frei. In den 5 Jahren könnte es auch zu mehreren Auseinandersetzungen mit Whitebeard und Big Mom gekommen sein. Dafür würde sprechen etwa auch, dass Perospero, Compote und Daifuku King kannten, aber die jüngeren Kinder von Big Mom wohl nicht.

Warum letztendlich niemand eingegriffen hat, darauf kann man spekulieren. Whitebeard griff Marineford wegen Ace an, aber bei Wano macht er nichts? Auch wenn Oden bereits tot war und er auf Rücksicht auf die Bevölkerung nicht so ausarten kann wie gegen Marine, sollte er es zumindest mal versucht haben. Aber vielleicht war das auch die Lösung. Mit der Bevölkerung als Geisel konnte Whitebeard nichts gegen Kaidou ausrichten, aber außerhalb des Landes unterlag er, weshalb er einen Zorn auf ihn hatte.
Rayleigh und die restlichen Rogerpiraten waren bereits untergetaucht. Bei Shanks wiederum, da habe ich keine Erklärung, warum er nichts gemacht hat. Gerade wenn man bedenkt, dass er ein ganzes Jahr in Ruffys Dorf rumhing und nichts gemacht hat. Und ich weiß, ich erwähne es zu jedem zweiten Kapitel, aber warum Toki Momonosuke und Kinemon nicht 1, 2, ja nichtmal 10 Jahre sondern 20 Jahre in die Zukunft geschickt?

@Nichtschwimmer schrieb:
Jap, denn irgendwas positives muss er ja über die endlos langen 2 Jahrzehnte bewirken. Vielleicht ist das auch Teil eines größeren Plans und er hat auch andere Dinge, wie zum Beispiel Waffen gesammelt.

Da sich alle an Kaido die Zähne ausbeißen, bleibt ihnen ja keine andere Wahl, als in den Schatten zu leben. Also ähnlich wie bei Ashura.
Das wäre durchaus eine Möglichkeit, jedoch was bisher immer die Rede, dass der witching hour boy die Reichen bestiehlt und die Armen beschenkt, nicht von anderem. Natürlich, dies wäre deutlich nützlicher als das was Shinobu etwa die letzten 20 Jahren gemacht hat und wäre das höchste, was er machen könnte wenn er die Situation ähnlich hoffnungslos sieht wie Ashura Doji, aber eben nicht selbstsüchtig handelt.
Aber dann würde zumindest mir die Frage aufkommen, wie lange er das schon macht. Wenn er das schon macht. Seit 20 Jahren ungefasst zu sein, stelle ich mir schwer vor. Auch, würde er dann nicht von den Plünderungen von einem Bergbanditen namens Shutenmaru hören, eins und eins zusammenzählen und seinen alten Kameraden Ashura Doji davon abhalten?
Denjiro ist derzeit der wahrscheinlichste Kandidat für den witching hour boy, aber ein wenig Skeptsis habe ich da doch. In dieser Rolle würde ich persönlich jemand sehen, der einen Überblick über die Hauptstadt und mehr Einblick in die Bewegung der Oniwabanshu und sonstige Wachen hat. Wie etwa jemand aus Orochis Familie oder Fukurokuju, der als ihr Anführer am besten die Bewegungen der Oniwabanshu bescheid weiß.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 945: O-Lin Dod0bnQOne Piece Kapitel 945: O-Lin BQWseXGOne Piece Kapitel 945: O-Lin Tq7hfmSOne Piece Kapitel 945: O-Lin Hd4ApSDOne Piece Kapitel 945: O-Lin VIbCq98One Piece Kapitel 945: O-Lin 6EeTITP

Nichtschwimmer
Vizekapitän
Vizekapitän

Nichtschwimmer

Beiträge Beiträge : 74
Kopfgeld Kopfgeld : 563024
Dabei seit Dabei seit : 25.04.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 945: O-Lin   One Piece Kapitel 945: O-Lin EmptyMi 12 Jun - 16:11

   
@Hordy Jones schrieb:
Der Unterschied hier ist, dass die Gruppe um Momonosuke einen Zeitsprung gemacht hat, während Denjiro ganze 20 Jahre Zeit hatte. 20 Jahre, in denen 18 davon Whitebeard noch lebte und mit dem man dort auch Kontakt hätte aufnehmen können. Jetzt ausgerechnet bei Krokus aufzutauchen, wäre da mehr als spät und eine wirkliche Hilfe wäre er nicht mehr. Auch wenn ich Krokus eine gewisse Stärke zutraue, wirklich viel könnte er nicht mehr ausrichten.

Alles richtig, aber er ist doch immer noch ein fähiger Arzt und bestimmt nicht jeder möchte sich mit den katastrophalen Nebenwirkungen der SMILES abfinden. Vielleicht war das (auch) ein Grund, um speziell Krokus aufzusuchen.

@Hordy Jones schrieb:
Da gäbe es verschiedene Optionen.Es könnte Shiki (Kanonversion) sein, der auf die alte Feindschaft trinken will. Oder es könnte sein alter Kamerad Scopper Gaban sein. Oder, auch wegen der Reaktion von Laboum, Brooks alter Kapitän Yoki sein, der die Krankheit damals irgendwie überlebt hat und jetzt als sehr alter Mann zurückkehrte zu Laboum. Dies wären alles Optionen die möglich wären, auch wenn im Fall von Yoki es ein wenig Brooks Traum schmällern würde. Er hat all die Jahre darauf gewartet, zu Laboum zurückkehren stellvertretend für seine Crew und dann lebt Yoki noch. Hätte einen ähnlichen miesen Beigeschmack wie wenn Kuina noch leben würde.

1. Shiki

Schwierig...ob er tatsächlich mit einem von Roger's Männern einen heben würde? Hmm. Abgesehen davon: Warum ausgerechnet Krokus? Da würde sich doch Rayleigh, der direkt vor der neuen Welt sesshaft geworden ist, viel eher anbieten.

2. Scopper Gaban ist so eine Sache...es könnte sich dabei lediglich um einen Decknamen für Oden handeln, als er mit Roger unterwegs war. Die Möglichkeit haben wohl alle von uns im Hinterkopf. Als ich die jüngere Silhouette von Oden (mit Yasuie) gesehen habe, musste ich sofort an die bisherige Darstellung von Scopper Gaban denken.

3. Ein Besuch von Yoki wäre eine feine Sache, allerdings wieso ausgerechnet in einer Samurai-Montur? Sein Kleidungsstil war bisher immer sehr westlich, besonders sein Cowboyhut. Leider ist auch unklar, ob er die Krankheit überhaupt überlebt hat. Es kann sein, dass er schon vor vielen Jahren verstorben ist.

@Hordy Jones schrieb:
Die Person in Kapitel 926 sollte eigentlich der Anführer von dem Yakuzatrio sein. Die Person sagte "Hat er eine Idee wem diese Insel gehört?" und im folgenden Kapitel tauchte er auf mit den Worten "Das ist unsere Insel!".

Hm, auf welche Übersetzung beziehst du dich denn genau?

Ich habe das nämlich extra erwähnt, weil alle mir bekannte englische Übersetzungen eben stark den Eindruck erwecken, dass das eine völlig andere Person war. Dabei haben auch die Handlanger überhaupt kein Wort von irgendeiner Insel erwähnt, sondern sprechen nur von ihrem Revier in der Hauptstadt. Sie schienen mit Sanji abgesehen vom fehlenden Erspressunggeld überhaupt kein Problem gehabt zu haben.

@Hordy Jones schrieb:
Roger starb vor 24 Jahren, Oden vor 20. Das sind vier Jahre, und ich weiß nicht so recht ob Kaidou sich wirklich vier Jahre Zeit gelassen hätte. Anderes gefragt, hatte Kaidou überhaupt ein Motiv genau Wano zu übernehmen, abgesehen vom Road Porneglyph?

Ja, die Lücke von 4 Jahren ist ziemlich groß, aber da ist sicherlich noch eine Menge rund um die Roger-Bande geschehen, sodass Kaido vielleicht schon deswegen gewartet hat, bis sich erstmal alles beruhigt.

Welche weiteren Motive er haben könnte, ist definitiv eine gute Frage. Ich würde jetzt einfach mal die gute Lage (schwer erreichbar für Fremde), vielleicht noch deren Erfahrungen mit Seestein (man denke nur an die Nägel), das Kräftelevel der Bevölkerung (= Arbeitskraft in den Fabriken) anführen.

Die große Frage ist aber immernoch, warum zum Geier er mit dem feigen Orochi überhaupt kooperiert, statt einfach selbst über Wano zu regieren...

@Hordy Jones schrieb:
Habe ich da eine Denkfehler?

Deine Auflistung ist recht stimmig soweit, alles weitere wird Oda in den kommenden Kapiteln beleuchten müssen.

@Hordy Jones schrieb:
Jedenfalls wäre das für Kaidou ein günstiger Zeitpunkt gewesen. Nach 5 Jahren hatten sich wohl alle ehemaligen Rogerpiraten irgendwo niedergelassen, Whitebeard war wohl nun das wichtigste Ziel der Marine und Wano stand ihm dann frei. In den 5 Jahren könnte es auch zu mehreren Auseinandersetzungen mit Whitebeard und Big Mom gekommen sein. Dafür würde sprechen etwa auch, dass Perospero, Compote und Daifuku King kannten, aber die jüngeren Kinder von Big Mom wohl nicht.

Gute Beobachtung, das mit King hatte ich völlig vergessen.

Die Jahre zwischen Roger's und Oden's Tod müssen es definitiv in sich gehabt haben.

@Hordy Jones schrieb:
Und ich weiß, ich erwähne es zu jedem zweiten Kapitel, aber warum Toki Momonosuke und Kinemon nicht 1, 2, ja nichtmal 10 Jahre sondern 20 Jahre in die Zukunft geschickt?

Weil Ruffy das zuende bringen wird, was Roger zusammen mit den Kozuki's begonnen hat.

Aber du willst ja eigentlich wissen, wie Toki innerhalb der Story darauf gekommen ist. Da habe ich leider auch keine Idee, abgesehen von Haki oder sogar einer Prophezeiung aus ihrer eigenen Epoche. Sie ist ja schon von sich aus so weit in die Zukunft gereist, dass man nur noch warten muss bis Ruffy geboren wird, aufwächst und später dann die Segel setzt.

@Hordy Jones schrieb:
Aber dann würde zumindest mir die Frage aufkommen, wie lange er das schon macht. Wenn er das schon macht. Seit 20 Jahren ungefasst zu sein, stelle ich mir schwer vor. Auch, würde er dann nicht von den Plünderungen von einem Bergbanditen namens Shutenmaru hören, eins und eins zusammenzählen und seinen alten Kameraden Ashura Doji davon abhalten?

Abhalten vermutlich nicht, aber zumindest schonmal den Kontakt aufnehmen, ja.

Bisher sieht es so aus, dass die beiden sich das letzte Mal gesehen haben, als sie zusammen Kaido herausgefordert hatten. Aber Ashura ist trotz allem sehr eigenwillig und schien den Kozuki Clan inzwischen aufgegeben zu haben. Bei seinem ersten Auftreten hat er ja nicht vor unschuldigen Dorfbewohnern halt gemacht und klar gesagt, dass Toki ja tot sei und es keine Hoffnung mehr gibt.

Es kann daher sein, dass er Ashura aus diesem Grund einfach sein Ding machen lässt, während er selbt die 20 Jahre bis zur Erfüllung der Prophezeiung auf eine positivere Weise absitzt.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4430
Kopfgeld Kopfgeld : 3157457
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 945: O-Lin   One Piece Kapitel 945: O-Lin EmptyFr 14 Jun - 2:13

   
@Nichtschwimmer schrieb:
Alles richtig, aber er ist doch immer noch ein fähiger Arzt und bestimmt nicht jeder möchte sich mit den katastrophalen Nebenwirkungen der SMILES abfinden. Vielleicht war das (auch) ein Grund, um speziell Krokus aufzusuchen.
Dann hätten wir wieder den Fall, dass Denjiro seit dem Tod von Oden praktisch gar nichts gemacht hat, da die Smiles erst vor wenigen Jahren erschaffen wurden. Sollte er das bei Krokus sein, würde dann auch die Option des Witching Hour Boy wegfallen.
Auch wäre dann die Frage, ob es sinnvoll wäre, Krokus hier dann abzuholen. Ich unterstelle ihm schon noch eine gewisse Stärke heutzutage, aber wäre eine Reise vom Kap der Zwillinge bis ins Herzen von Kaidous Reich nicht ein wenig zu gefährlich? Auch gäbe es wie gesagt in den letzten beiden Jahrzehnte etliche Chancen gegeben, Whitebeard zu kontaktieren. So grausam der Fluch der Smiles auch ist, im gesamten betrifft es doch nur eine kleine Menge der Einwohner Wanos und deswegen erst jetzt das Land zu verlassen, wäre da unrealistisch.

@Nichtschwimmer schrieb:


1. Shiki

Schwierig...ob er tatsächlich mit einem von Roger's Männern einen heben würde? Hmm. Abgesehen davon: Warum ausgerechnet Krokus? Da würde sich doch Rayleigh, der direkt vor der neuen Welt sesshaft geworden ist, viel eher anbieten.

2. Scopper Gaban ist so eine Sache...es könnte sich dabei lediglich um einen Decknamen für Oden handeln, als er mit Roger unterwegs war. Die Möglichkeit haben wohl alle von uns im Hinterkopf. Als ich die jüngere Silhouette von Oden (mit Yasuie) gesehen habe, musste ich sofort an die bisherige Darstellung von Scopper Gaban denken.

3. Ein Besuch von Yoki wäre eine feine Sache, allerdings wieso ausgerechnet in einer Samurai-Montur? Sein Kleidungsstil war bisher immer sehr westlich, besonders sein Cowboyhut. Leider ist auch unklar, ob er die Krankheit überhaupt überlebt hat. Es kann sein, dass er schon vor vielen Jahren verstorben ist.

Bei Shiki wäre dann die Frage, wie Oda noch weiterhin mit umgehen würde. Würde er dann gar nicht mehr eine Rolle spielen und oder als einfache Randnotiz nur auftauchen, wie etwa wenn jemand aus der Blackbeardbande mit seiner Teufelskräfte auftaucht? Strong World ist nicht kanon, aber das Ende von Kapitel 0 im Grunde schon, und daher kann er eigentlich nicht mehr in die Handlung eingreifen. Warum er ausgerechnet bei Krokus vorbeischaut? Nun, Rayleigh lebt ja mehr oder weniger undercover und Krokus war schon vor seiner Mitgliedschaft bei Roger ein berühmter Arzt vom Kap der Zwillinge, da sollte Shiki eigentlich wissen wie er ihn finden kann. Was dann auch ein wenig komisch wäre, da dann wohl die Marine nichts von Krokus weiß.
Bei Yoki kann eine Wunderheilung erfolgt worden sein wie etwa bei Bader. Aber wie gesagt, dies ist keine sehr schmackhafte Option. Was der Kleidungsstil angeht, da könnte er sich wohl einen neuen zugelegt haben.
Aber gut, diese Themen haben jetzt auch nichts mehr mit dem Kapitel zutun.

Was die Frage nach Gaban = Oden angeht, das kann man schon eher im Kontext des Arcs sehen, auch wenn ich hier entschieden nein sagen muss. Aber alles der Reihe nach.
Zuerst, was wir von Gaban? Im Grunde gar nichts. Das einzige was wir wissen ist, dass er bei der Schlacht gegen Shiki dabei war und davor den panischen Buggy ermahnt hatte und erwähnte, dass sie schon seit langer Zeit unterwegs sind mit Roger und niemand ihn aufhalten konnte. Das war vor 27 Jahren. Würde jemand soetwas sagen, wenn er selber keine ganzen 2 Jahre Mitglied in der Crew war? Natürlich, 2 Jahre ist mehr Zeit als die Strohhüte in der gesamten Zeit zusammen waren, aber die Rogerbande existierte schon viel länger. Roger und Rayleigh brachen zusammen auf, als beide noch jung waren. Auch sagte Rayleigh, dass Krokus einer von ihnen war, auch wenn er nur 3 Jahre Mitglied in der Crew war. Auch ist es gut möglich, dass Oden kaum länger als Buggy in der Crew gewesen sein kann, vielleicht war Buggy sogar schon vor ihm Mitglied. Zu Buggy wissen wir es nicht, aber bei Shanks wissen wir durch das Vivre Card Databook, dass er vor 28 Jahren im Alter von 11 sich der Crew anschloss. Bei Buggy wird es nicht anders sein, und auch verglich Inuarashi sich und Nekomamushi in Kapitel 820 von der "Generation" her mit Shanks und Buggy. Die Formulierung ließ eigentlich nicht den Schluss zu, dass Oden damit auch gemeint war, aber sie haben ihn ja begleitet und rein vom Alter her kann es nicht gewesen sein, da Oden wohl kaum mit 11 Jahren hätte Vater werden können. Die drei traten vielleicht wie Buggy, Shanks und Krokus vor 28 Jahren den Rogerpiraten bei, je nachdem wie lange sie bei Whitebeard waren. In diesem Fall wären solche Worte von Oden zu Buggy, sehr unpassend. Diese Worte würden nur passen zu einem Mitglied, welches schon wesentlich länger in der Bande ist und Roger auch viel besser kennt, ein Oden wäre da fehl am Platz. Gaban und Oden sind zwei verschiedene Personen.
Ist vielleicht kein besonders starker Punkt, aber auch würde seine Haarpracht da ein wenig Fragen aufwerfen. Hat er sie beim verlassen von Wano zu einem lockenhaften Zopf gemacht und bei der Heimkehr wieder im alten Stil. In Kapitel 920 sahen wir die Sillhuette eines wohl älteren Oden, da man dort auch die Umrisse eines Bartes erkennen kann, den er in jungen Jahren nicht hatte. Und dort hatte er wieder seine alte Frisur.

@Nichtschwimmer schrieb:
Hm, auf welche Übersetzung beziehst du dich denn genau?

Ich habe das nämlich extra erwähnt, weil alle mir bekannte englische Übersetzungen eben stark den Eindruck erwecken, dass das eine völlig andere Person war. Dabei haben auch die Handlanger überhaupt kein Wort von irgendeiner Insel erwähnt, sondern sprechen nur von ihrem Revier in der Hauptstadt. Sie schienen mit Sanji abgesehen vom fehlenden Erspressunggeld überhaupt kein Problem gehabt zu haben.
Ich beziehe mich hier auf eine der beiden englischen Fanübersetzungen. VIZ kann man in Deutschland nicht auf legalen Wegen erreichen und Mangaplus war damals noch nicht so weit. Da ein Verweis auf illegale Scanlation verboten ist bin ich da mal ruhig, welche das ist. Aber mit Zitaten und einer 50-50 Chance sollte sie leicht zu finden sein.
Jedenfalls sagte die schattenhafte Person in der Übersetzung folgendes:

"That boy...does he have any idea who this island belongs to...!?"

Im nächsten Kapitel wird der Begriff  "Island" dann von gleich zwei der Yakuza erwähnt:

"No, you've misunderstood... we want to know who gave you permission to come to this island!!"
"We're part of the kyoshiro family. This is our island!!"

Insel und Hauptstadt sind in diesem Kontext im Grunde identisch. Sie erkennen ihn als Ausländer, und sie kontrollieren als Hand von Orochi die Insel. Wenn er irgendwo anders wie etwa in Kuri unterwegs wäre, das wäre ihnen dann auch egal.

@Nichtschwimmer schrieb:
Welche weiteren Motive er haben könnte, ist definitiv eine gute Frage. Ich würde jetzt einfach mal die gute Lage (schwer erreichbar für Fremde), vielleicht noch deren Erfahrungen mit Seestein (man denke nur an die Nägel), das Kräftelevel der Bevölkerung (= Arbeitskraft in den Fabriken) anführen.

Die große Frage ist aber immernoch, warum zum Geier er mit dem feigen Orochi überhaupt kooperiert, statt einfach selbst über Wano zu regieren...
Hat Kaidou denn überhaupt Interesse daran, als direkter Herrscher von Wano zu agieren? Er kommt mir sehr launisch vor, ich denke nicht, dass er da groß ein Interesse hat. Im Grunde dient Orochi ihn ja auch nur als Marionette, und vielleicht reicht das Kaidou.

Arbeitskräfte gibt es auch woanders und Kaidou hat sie auch woanders. Aber das mit dem Seestein ist durch eine gute Möglichkeit, die ich nicht berücksichtigt habe.

@Nichtschwimmer schrieb:
Weil Ruffy das zuende bringen wird, was Roger zusammen mit den Kozuki's begonnen hat.

Aber du willst ja eigentlich wissen, wie Toki innerhalb der Story darauf gekommen ist. Da habe ich leider auch keine Idee, abgesehen von Haki oder sogar einer Prophezeiung aus ihrer eigenen Epoche. Sie ist ja schon von sich aus so weit in die Zukunft gereist, dass man nur noch warten muss bis Ruffy geboren wird, aufwächst und später dann die Segel setzt.

Dies würde auch wieder nur bedingt die Zeitspanne erklären. Dies würde mehr Sinn machen wenn Toki es um das generelle Vermächtnis der Kozukis ging, sprich Ruffy und Robin die auf Momonosuke treffen und am Ende der Geschichte die wahre Geschichte aufdecken werden. Einzig auf das hier und jetzt bezogen wäre das zu wage, gerade da man die Prophezeiung jetzt eher auf die Akazya und Orochi dichten kann statt auf die Strohhüte und Kaidou. Gerade da Jimbei in Wano auftauchen muss. Ruffy sagte, sie warten auf ihn in Wano und damit wären es nicht mehr neun Schatten.

@Nichtschwimmer schrieb:
Abhalten vermutlich nicht, aber zumindest schonmal den Kontakt aufnehmen, ja.

Bisher sieht es so aus, dass die beiden sich das letzte Mal gesehen haben, als sie zusammen Kaido herausgefordert hatten. Aber Ashura ist trotz allem sehr eigenwillig und schien den Kozuki Clan inzwischen aufgegeben zu haben. Bei seinem ersten Auftreten hat er ja nicht vor unschuldigen Dorfbewohnern halt gemacht und klar gesagt, dass Toki ja tot sei und es keine Hoffnung mehr gibt.

Es kann daher sein, dass er Ashura aus diesem Grund einfach sein Ding machen lässt, während er selbt die 20 Jahre bis zur Erfüllung der Prophezeiung auf eine positivere Weise absitzt.
Dann wäre Denjiro in meinen Augen ein ziemlicher dummer Kerl. Fakt ist, abgesehen von der Prophezeiung und vielleicht das Überleben von Ashura Doji kann er eigentlich nichts wissen. Nicht was aus Nekomamushi und Inuarashi geworden ist sowie nicht die Zeitreise und damit das überleben von Momonosuke, Kinemon, Kanjuro und Raizou. Es gibt also keinen Anhaltspunkt dafür, dass die Prophezeiung wirklich wahr werden kann und dann sitzt er im Grunde nur rum und lässt Ashura Doji machen was er will? Wenn Ashura Doji zu dieser im Grunde logischen Erkenntnis gekommen ist, dass es hoffnungslos ist, warum dann nicht auch Denjiro?
Wohlmöglich nicht mal was aus Kamazou und Hiyori geworden ist kann er wissen, es sei denn er ist wirklich Kyoshiro und hat nachdem Kamazou vor 13 Jahren gefangen genommen wurde sie aufgenommen. Aber das ist ein Szenario welches mir wirklich nicht schmecken würde.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 945: O-Lin Dod0bnQOne Piece Kapitel 945: O-Lin BQWseXGOne Piece Kapitel 945: O-Lin Tq7hfmSOne Piece Kapitel 945: O-Lin Hd4ApSDOne Piece Kapitel 945: O-Lin VIbCq98One Piece Kapitel 945: O-Lin 6EeTITP



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 945: O-Lin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden