Anmelden
Login
 Teilen | 

Wie fandest du das Kapitel?
Sehr gut
One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Vote_lcap75%One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Vote_rcap
 75% [ 3 ]
Gut
One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Vote_lcap25%One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Vote_rcap
 25% [ 1 ]
Mittelmäßig
One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Vote_lcap0%One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Schlecht
One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Vote_lcap0%One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Vote_lcap0%One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 4
 

AutorNachricht
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4485
Kopfgeld Kopfgeld : 3245270
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptyFr 23 Aug - 7:17

   
Das Kapitel ist draußen, viel Spaß beim diskutieren.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Dod0bnQOne Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs BQWseXGOne Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Tq7hfmSOne Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Hd4ApSDOne Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs VIbCq98One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs 6EeTITP



Zuletzt von Hordy Jones am Sa 24 Aug - 21:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
ace04
Jungspund
Jungspund

ace04

Beiträge Beiträge : 56
Kopfgeld Kopfgeld : 301210
Dabei seit Dabei seit : 06.07.18

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptyFr 23 Aug - 12:29

   
Hi,

Frage zu diesem Kapitel:

Falls Zoro das Schwert annehmen sollte - Meitou Emma - würde das eurer Meinung nach etwas an seinem Kampfstil ändern ? weil zb Zoro hat ein Auge zu und viele behaupten dies ist wegen einen Dämon der in einem Schwer ist. (der auch von zb Ekki gesehen worden ist)

Das neue Schwert hat zwar Kaido verletzt ,aber ich denke dass es vermutlich nicht so gut sein wird, wie das andere. Entweder war es so geplant dass Zoro es bekommt und nach Wano zurückbringt oder halt nicht... Vermutlich wird er sein Schwert nicht mehr zurückbekommen, obwohl es ihm mehr zustehen würde als allen anderen.

Poise
Super Novae
Super Novae

Poise

Beiträge Beiträge : 764
Kopfgeld Kopfgeld : 962878
Dabei seit Dabei seit : 01.10.10
Ort Ort : Amazon Lily

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptyFr 23 Aug - 20:10

   
@ace04 schrieb:
Hi,

Frage zu diesem Kapitel:

Falls Zoro das Schwert annehmen sollte - Meitou Emma - würde das eurer Meinung nach etwas an seinem Kampfstil ändern ? weil zb Zoro hat ein Auge zu und viele behaupten dies ist wegen einen Dämon der in einem Schwer ist. (der auch von zb Ekki gesehen worden ist)

Das neue Schwert hat zwar Kaido verletzt ,aber ich denke dass es vermutlich nicht so gut sein wird, wie das andere. Entweder war es so geplant dass Zoro es bekommt und nach Wano zurückbringt oder halt nicht... Vermutlich wird er sein Schwert nicht mehr zurückbekommen, obwohl es ihm mehr zustehen würde als allen anderen.

Such mal nach einem Video, wo die Szene gezeigt wird, wie Zorro das Schwert in Lougetown findet und es sich anschaut.
Während Tashigi und dieser Opa da am labern sind sieht man eine "kleine 'lila-farbige(?)' Reflektion", die sich genau über Zorros linke Auge zieht.

Das war glaube ich mal wieder ein Werk von ODA-sama. Es sollte ein foreshadowing sein und zeigen, dass der Fluch sein Auge will und es auch bekommen hat ^^

- ab 0:36 ungefähr Very Happy


Ansonsten... Joah keine Ahnung, wie wo wann und was Zorro nun anstellen wird, aber er ist der freaking BAWS in diesem Arc und wird auch wahrscheinlich MVP-mäßig Kaido mal so richtig schön... zerstören Razz

Onedream
Vizekapitän
Vizekapitän

Onedream

Beiträge Beiträge : 79
Kopfgeld Kopfgeld : 813018
Dabei seit Dabei seit : 08.09.12
Ort Ort : Wano-Kuni

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptyFr 23 Aug - 21:15

   

@ace04 schrieb:
Hi,

Frage zu diesem Kapitel:

Falls Zoro das Schwert annehmen sollte - Meitou Emma - würde das eurer Meinung nach etwas an seinem Kampfstil ändern ? weil zb Zoro hat ein Auge zu und viele behaupten dies ist wegen einen Dämon der in einem Schwer ist. (der auch von zb Ekki gesehen worden ist)

Das neue Schwert hat zwar Kaido verletzt ,aber ich denke dass es vermutlich nicht so gut sein wird, wie das andere. Entweder war es so geplant dass Zoro es bekommt und nach Wano zurückbringt oder halt nicht... Vermutlich wird er sein Schwert nicht mehr zurückbekommen, obwohl es ihm mehr zustehen würde als allen anderen.

Das Enma-Schwert ist ein legendäres Schwert also einen Rang höher wie Zoros Schwert Shusui ! Es wird also definitiv besser sein kampftechnisch betrachtet aber es hat nicht so einen hohen historischen Wert für die Leute in Wano Kuni weshalb die Prinzessin Zoro den Tausch anbietet !

Ich denke schon das Zoro aufgrund des Schwertes welches auf einem Level mit Mihawk seinem Black-Sword Yoru sein sollte gewisse neue Techniken erlernen bzw. ausführen kann dann und so ein deutlich wahrnehmbares Power-Up erhalten wird !

Alles in allem ein sehr gutes Kapitel und endlich mehr Infos über eines der legendären Schwerter **

Freu mich schon auf Zoro wenn er mit Enma loslegt !!

P.S: Der Name Enma klingt schon so mega cool ^^

ace04
Jungspund
Jungspund

ace04

Beiträge Beiträge : 56
Kopfgeld Kopfgeld : 301210
Dabei seit Dabei seit : 06.07.18

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptySa 24 Aug - 0:05

   
(Video) Das mit der kleinen 'lila-farbigen' Reflektion" stimmt. Wenn man damals das Wissen von jetzt gehabt hätte

Narat
Kapitän
Kapitän

Narat

Beiträge Beiträge : 196
Kopfgeld Kopfgeld : 1011117
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptySa 24 Aug - 0:53

   
Sieht wohl langsam danach aus, dass Oda hier ordnet, wer gegen wem kämpft. Ich rechne inzwischen damit, dass es zur Konfrontation zwischen Kaido und Zorro kommen wird, während Ruffy gegen Big Mum kämpfen wird. In der Zelle als der alte Mann Ruffy trainieren wollte gegen Big Mum sah man ja auch schon eine Andeutung, wo es hinausläuft. Bzgl. Zorro kam jetzt die Szene mit den Schwert.

Ich denke das beide ihr Training bekommen werden. Allerdings weißt man auch gar nicht, wie stark Zorro inzwischen geworden ist. Vielleicht ist der schon längst über Ruffy anzusiedeln.

ace04
Jungspund
Jungspund

ace04

Beiträge Beiträge : 56
Kopfgeld Kopfgeld : 301210
Dabei seit Dabei seit : 06.07.18

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptySa 24 Aug - 1:05

   
Ich denke das beide ihr Training bekommen werden. Allerdings weißt man auch gar nicht, wie stark Zorro inzwischen geworden ist. Vielleicht ist der schon längst über Ruffy anzusiedeln.

Ich würde es mir von Herzen wünschen, dass Zorro gegen Kaido kämpft und Ja es ist ein Indiz dafür. Es wär geil aber der Realist in mir denkt sich, wenn Zorro gegen Kaido kämpft und vlt gewinnt oder ein unentschieden rausholt wäre das schon zu viel ?!? (auch wenn ich Zorro Fan bin)
So wie bei Sanji der gegen DonFlamingo gekämpft hat wird es hoffentlich nicht sein....

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Borusarino

Beiträge Beiträge : 1709
Kopfgeld Kopfgeld : 2864960
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptySa 24 Aug - 11:29

   

@ace04 schrieb:
Falls Zoro das Schwert annehmen sollte - Meitou Emma - würde das eurer Meinung nach etwas an seinem Kampfstil ändern ? weil zb Zoro hat ein Auge zu und viele behaupten dies ist wegen einen Dämon der in einem Schwer ist. (der auch von zb Ekki gesehen worden ist)
Nein. Erst einmal finde ich diese ganze "Hinter Zorros Auge befinden sich mysteriöse Dämonen Kräfte Theorien" sehr anstrengend und hängen mir mittlerweile schon aus dem Hals raus, weil dermaßen viel davon zusammen geschmissen wurde. Es sind schon vergleichbar viele Memes um Zorros Auge wie Saitamas Glatze entstanden. Ich bin nach wie vor der Meinung dass sich hinter Zorros Narbe absolut gar nichts verbirgt, sondern lediglich zum Design Zweck dient. Wer Narben hat, der hat auch Geschichten zu erzählen und zeigt dass Zorro schon einiges durchgemacht hat.

@Poise schrieb:
Das war glaube ich mal wieder ein Werk von ODA-sama. Es sollte ein foreshadowing sein und zeigen, dass der Fluch sein Auge will und es auch bekommen hat ^^
Das war kein Foreshadowing. Dein Beispiel stammt aus Kapitel 97 und dort sieht man nichts von irgendeinem Fluch, der sich in Zorros Auge eingepflanzt haben soll. Das gleiche hatten wir schon einmal, wo Zorro gegen Monet kämpft und sich der Anime dachte Zorro ein Sharingan zu verpassen.

@Onedream schrieb:
Ich denke schon das Zoro aufgrund des Schwertes welches auf einem Level mit Mihawk seinem Black-Sword Yoru sein sollte gewisse neue Techniken erlernen bzw. ausführen kann dann und so ein deutlich wahrnehmbares Power-Up erhalten wird !
Könnte auch sein, das Problem hierbei sehe ich nur, dass Zorro recht wenig Zeit hat das Schwert gründlich zu studieren. Ich denke, wenn er Kaido eine Narbe verpasst, würde das mehr oder weniger Zufall sein und erst später im Laufe seine Entwicklung wird er damit neue Techniken ausüben können. Aber wie du schon sagtest in Zukunft könnte es ein Power Up darstellen.


@ace04 schrieb:
Das neue Schwert hat zwar Kaido verletzt ,aber ich denke dass es vermutlich nicht so gut sein wird, wie das andere. Entweder war es so geplant dass Zoro es bekommt und nach Wano zurückbringt oder halt nicht... Vermutlich wird er sein Schwert nicht mehr zurückbekommen, obwohl es ihm mehr zustehen würde als allen anderen.
Ich stimme dir mehr oder weniger zu was das andere Schwert betrifft. Das Schwert ist lediglich so gut wie der Besitzer der es schwingt. Die Narbe, die Kaido damit zugetragen wurde lag einfach an Oden, der es wohl meisterhaft führte. Das schreit ja förmlich danach, dass Zorro es gegenüber Kaido benutzen wird. Es ist ja der Regelfall in Shounen Manga, dass die neue Generation die alte übertrifft und vielleicht ist das ein Foreshadowing dafür, dass Zorro Kaido eine noch viel heftigere Narbe zutragen wird. Außerdem haben wir hier vielleicht sogar eine von den sieben Personen, die Kaido eine Niederlage zugetragen hat. Bei Kaidos Einführung wurde ja gesagt, dass er im Laufe seines Lebens sieben Niederlagen erlitten hat Oden könnte schon mal eine davon sein.

@ace04 schrieb:
Ich würde es mir von Herzen wünschen, dass Zorro gegen Kaido kämpft und Ja es ist ein Indiz dafür. Es wär geil aber der Realist in mir denkt sich, wenn Zorro gegen Kaido kämpft und vlt gewinnt oder ein unentschieden rausholt wäre das schon zu viel ?!? (auch wenn ich Zorro Fan bin)
Nein, der Schwerpunkt wird definitiv auf Ruffy, Kid und vielleicht Law liegen. Ruffy sagt, dass er Kaido stürzen will und als Kapitän der Strohhutbande muss er es machen und das wird Zorro auch akzeptieren. Eine Gegenüberstellung zwischen Zorro und Kaido erwarte ich mit Enma schon, aber aus der Situation wird Zorro dann wohl herausgeholt. Entweder kommt ein anderer Gegner dazu, der Zorro aufhält, vielleicht wieder Kyoshiro oder Ruffy stößt dazu und übernimmt ab da. Aber  Zorro wird auf jeden Fall Kaido nicht stürzen, da bin ich mir ziemlich sicher, das ist die Aufgabe des Kapitän.



Zuletzt von Borusarino am Sa 24 Aug - 22:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Poise
Super Novae
Super Novae

Poise

Beiträge Beiträge : 764
Kopfgeld Kopfgeld : 962878
Dabei seit Dabei seit : 01.10.10
Ort Ort : Amazon Lily

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptySa 24 Aug - 13:58

   
@Borusarino schrieb:
Das war kein Foreshadowing. Dein Beispiel stammt aus Kapitel 97 und dort sieht man nichts von irgendeinem Fluch, der sich in Zorros Auge eingepflanzt haben soll. Das gleiche hatten wir schon einmal, wo Zorro gegen Monet kämpft und sich der Anime dachte Zorro ein Sharingan zu verpassen.

Habe ich das gesagt? Smile - Nope.

Ich sprach einfach nur von diesem Effekt, den der Anime dargestellt hat.
Komischerweise ging diese Reflektion genau parallel an der Stelle entlang, wo Zorro nun mittlerweile die Narbe hat.

In seinem Auge ist weder ein Tumor, noch ein Gott, ein Engel, ein Dämon oder Gol D. Roger drinne. Wink

Meine Theorie ist einfach nur, seit ich das gesehen und davon gehört habe, dass das Schwert "seinen Arm damals verschont hat", aber im Austausch etwas anderes haben wollte.

Das Schwert ist ja verflucht ne? Kann man ja nicht leugnen, weil... "dEr mAnGa sAGt dAs auCh uNd diESe QuELLe iSt iMmEr sAVe". (Stimmt ja auch, denn der Manga ist ja nichts anderes als Odas Wort an Uns)

So... Zorro dachte sich, "joah dann stelle ich mein Glück mal in Frage und werfe das Schwert in die Luft" - blabla kenne wir alle. - Nichts passierte.

Wie dem auch sei. Außerdem bin ich der Meinung, dass wir in Wano Kuni (welcher Zorro im Fokus hat) durch Flashbacks noch sicherlich erfahren werden, was mit seinem Auge damals passiert ist.


Dein Punkt mit dem Charakterdesign will ich jedoch nicht kleinreden. Jeder hat sich optisch verändert und da hast Du Recht. Sanji hat z.B ein Bart. Frank 'ne neue Frisur. Ruffy hat auch "Narben". Joah... Mal sehen... 🤔

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4485
Kopfgeld Kopfgeld : 3245270
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptySo 25 Aug - 1:29

   

Coverstory
Warte mal, warum wollen sie zur Thriller Bark? Hat Lola gesagt, sie will da hin? Klang nicht wirklich so. Oder hat Chiffon eine Vivre Card von ihr? Wenn ja, warum zeigt sie noch zur Thriller Bark und woher wollen sie das so genau wissen? Oder haben sie es von den besiegten Piraten gehört? Wenn ja, woher wissen die das? Und ist Capone jetzt wieder im Paradis? Die Coverstory wirft jetzt schon viele Fragen auf, aber sie hat zumindest jetzt mein Interesse geweckt. Vielleicht wird jetzt auch geklärt, was das für eine Erscheinung am Ende vom Thriller Bark Arc war.

Kawamatsu und Onimaru
Uff, mit so einer Geschichte hätte ich nicht gerechnet. Ist zwar aus der Sicht von einem stolzen Samurai logisch, aber dass Kawamatsu sich umbringen wollte, fand ich schon heftig.
Ist ja schön, noch einen Daimyou zu sehen, aber schon wieder jemand von Shimotsuki Clan? Ist Shimotsuki der Name Müller von Wano oder warum ist dieser Name so verbreitet? Ushimaro und Yasuie gehören zu der Familie, Ryuma wurde laut seiner Databook Vivre Card so genannt und das Heimatdorf von Zorro und Koshiro, welches wohl von Migranten aus Wano gegründet wurde, hieß so. Na hoffentlich hießen die Daimyous von Udon und Kibi nicht auch so, wobei ich denke, dass Orochi einer der beiden war. Und ich wüsste auch gerne mal, ob Ushimaru auch getötet wurde.
Die Geschichte selber um Kawamatsu und Onimaru war sehr schön in Szene gesetzt. Kawamatsu wirkte hier richtig niedlich, aber gleichzeitig auch sehr männlich. Die Freundschaft der beiden war schön mit anzusehen. Aber die Grabräuber, die sie vertrieben haben, waren das nicht die drei Verbrecher die von Hiyori übers Ohr gehauen wurden? Lediglich das Ende war komisch. Okay, sie haben nun die Waffen, die sie brauchen, aber wer oder was ist Onimaru? Er ist in Wahrheit Gyukimaru, aber warum konnte er sich verwandeln? In der japanischen Mythologie ist es durchaus so, dass Füchse sich in Menschen verwandeln, aber das soweit ich weiß eigentlich eher in Frauen. Und was ist die Erklärung, warum er das kann? Er kann kein Mensch mit einer Teufelskraft sein, da diese Teufelskraft bereits Devon hat. Und ein Fuchs, der von einer Menschenfrucht gegessen hat schließe ich auch aus. Ich meine, wo kommt denn seine Kleidung plötzlich her? Chopper kann in jeder seiner Form reden, Onimaru aber nicht. Ich hoffe wirklich nicht, dass die Erklärung ist, dass es in der japanischen Mythologie auch so ist. Das wäre einfach nur dumm.
Jedenfalls, ich hoffe wir sehen Onimaru auch bald wieder. Dann aber bitte als niedlicher Onimaru und nicht als Gyukimaru.

Zorro und Enma
Bin nur ich ein wenig verstimmt darüber, dass Oden Kaidou seine große Narbe zugefügt hat? Es gibt so viele Möglichkeiten von Charakteren, die ihm diese Narbe zugefügt haben konnte. Der Anführer der Rocks, Big Mom, Whitebeard, Sakazuki, Kong, Sengoku, Garp, Shanks, Roger, Rayleigh oder vielleicht sogar die Kanonversion von Shiki. Aber am Ende war es Oden. Auch wenn ich vielleicht einer der größten "Fans" von Oden hier im Forum bin und vom vielleicht viertstärksten Rogerpiraten so was durchaus möglich ist, wirkt es aber komisch, dass ausgerechnet Oden das gemacht hat. Natürlich ist es gut zusehen, dass Oden nicht komplett unterlegen war, aber es hinterlässt ein seltsames Gefühl.
Außerdem, was meinte Hiyori damit, dass ihr das Schwert von ihrem Vater gegeben wurde? Ich meine, wann und von wem? Es muss ja, nach seinem Tod passiert worden sein, aber von wem? Sie hatte nur mit Kawamatsu zutun, und der wird es ihr nicht gegeben haben. War es vielleicht Kyoshiro? Ich glaube nicht, dass er Denjiro ist, aber wenn er ihr das Schwert gegeben hat, kann es eigentlich nur gehen, wenn Kyoshiro Denjiro ist. Denjiro kämpfte mit Ashura Doji auch gegen Kaido, vielleicht direkt nach dem Tod von Oden. Denjiro ist entkommen mit dem Schwert und gab es Hiyori. Wenn ja, wo hat sie es jetzt?
Von dem Tausch halte ich nichts, das Shusui steht Zorro zu und außerdem ist es irgendwie zu einfach. Dass das Schwert von Oden noch von Bedeutung wird, das dachte ich mir schon länger. Aber ich hätte eher gedacht, dass Orochi es als Trophäe behalten hat und es erst in den nächsten Akten stärker von Bedeutung wird.
Vom Namen Enma bin ich ehrlich gesagt nicht so zugetan. Dass Zorro es nach Wano mitnehmen wird, ist für mich eigentlich klar. Auch, dass er es am Ende der Serie Momonosuke zurückgeben wird, der dann in die Fußstapfen seines Vaters eintreten wird. Da würde es sich auch anbieten, wenn Momonosuke der Strohhutbande beitritt und Zorro ihn in der Schwertkunst unterrichtet, aber das wäre nur ein kleines Indiz und auch ganz anderes Thema.

@ace04 schrieb:
Ich würde es mir von Herzen wünschen, dass Zorro gegen Kaido kämpft und Ja es ist ein Indiz dafür. Es wär geil aber der Realist in mir denkt sich, wenn Zorro gegen Kaido kämpft und vlt gewinnt oder ein unentschieden rausholt wäre das schon zu viel ?!? (auch wenn ich Zorro Fan bin)
@Narat schrieb:
Sieht wohl langsam danach aus, dass Oda hier ordnet, wer gegen wem kämpft. Ich rechne inzwischen damit, dass es zur Konfrontation zwischen Kaido und Zorro kommen wird, während Ruffy gegen Big Mum kämpfen wird. In der Zelle als der alte Mann Ruffy trainieren wollte gegen Big Mum sah man ja auch schon eine Andeutung, wo es hinausläuft. Bzgl. Zorro kam jetzt die Szene mit den Schwert.

Ich denke das beide ihr Training bekommen werden. Allerdings weißt man auch gar nicht, wie stark Zorro inzwischen geworden ist. Vielleicht ist der schon längst über Ruffy anzusiedeln.
@Poise schrieb:
Ansonsten... Joah keine Ahnung, wie wo wann und was Zorro nun anstellen wird, aber er ist der freaking BAWS in diesem Arc und wird auch wahrscheinlich MVP-mäßig Kaido mal so richtig schön... zerstören Razz

Ähm, was?

Also erstmal, nur weil dieses Schwert Kaidou vernarbt hat, sehe ich nicht warum das auf einen Kampf zwischen Zorro und Kaidou spricht. Das Shusui begleitet Zorro so lange und es gehörte einst einen Mann mit dem Status, der der Traum von Zorro ist. Natürlich konnte Hiyori ihm dafür nicht irgendein 0815 Schwert, mit dem sich Oden höchstens den Rücken gekratzt hat, anbieten. Es muss schon einen gewissen Wert haben, und dies wäre dann ein Schwert, was Kaidou verletzten konnte. Dies spricht für die Qualität des Schwertes, nicht dass Zorro sich Kaidou vorknöpfen wird. Gerade auch, da Zorros Fokus derzeit eher auf Orochi und Kyoshiro liegt.

Und dann, Power Up hin oder her, wie zur Hölle soll Zorro Kaidou besiegen sollen? Schon vergessen, was Kaidou mit Ruffy gemacht hat? Oder wie Zorro sich gegen Kyoshiro oder Killer geschlagen hat? Oder dass Zorro sich gerade mal gegen Fujitora verteidigen konnte? Da hilft kein Schwert der Welt, um so ein großes Power-Up zu erklären. Dass Zorro hier gegen Kaidou ein Unentschieden, oder gar einen Sieg, erringen soll, steht vollkommen außer Frage. Zorro am Ende der Serie könnte vielleicht gegen Kaidou gewinnen, aber jetzt? Das sind für mich nur Fanboywünsche.

Ich will nur sagen, dass es sich auch nicht anbietet und nicht für Zorro sinnvoll ist. Es gibt zwar einiges, dass Zorro schon immer mit Wano verbunden hat, aber eine Konfrontation mit Kaidou? Eher weniger. Dass er Wurzeln in diesem Land hat, wie viele vermuten, will ich vollkommen abstreiten. Zumindest in dem Ausmaß, dass es für ihn relevant ist, wie etwa die Eltern. Sein Meister Koshiro ist wie Zorro selber laut den Databook Vivre Cards im East Blue geboren, aber aufgrund seines Alters könnte durch etwa seinen Vater mehr von Wano und seiner Kultur erfahren haben. Die Kunst des "Schneiden ohne zu Spalten", die Zorro von Koshiro gelernt hat, ist eindeutig an das erweiterte Busoushoku Haki angelehnt. Ich sage nicht, dass es das gleiche ist, aber möglicherweise eine Technik, die zur Vorbereitung des erlernen der Hakitechnik diente. Durch Koshiro konnte Zorro auch den Sunacchi Begriff aufgeschnappt haben, gerade weil Zorro diesen Begriff mit dem Schwerttraining in Verbindung bringt macht das Sinn. Auch heißt das Dorf, in dem Zorro von Koshiro trainiert wurde Shimotsuki, und dieser Name steht mit Wano in Verbindung. Dann gab es später einen Kampf gegen den Geist des stärksten Krieger aus der Geschichte von Wano, der ihm sein Schwert vermachte. Und in Wano selber gab es zwei Charaktere, mit denn Zorro ziemlich schnell eine Bindung aufbaute: Yasuie und Hiyori. Gerade mit letzterer scheint Oda sogar eine Romanze für Zorro einzubauen. Zorro ist dafür bestimmt, in Wano eine große Rolle spielen, aber nicht mit irgendwelchen Herkunftsgeschichten oder gar einen Sieg gegen Kaidou. Es gibt derzeit auch nichts, was darauf hindeutet. Über Yasuie und Hiyori ist sein derzeitiger Feind erstmal Orochi, und als dessen Wächter auch Kyoshiro. Mit Kaidou hat Zorro derzeit nicht wirklich was zutun. Ruffy hat eine deutlich größere Motivation, gegen Kaidou vorzugehen. Ich hoffe, das muss ich nicht extra erklären, das sollte jedem Fan eigentlich klar sein. Auch Kid hat derzeit mehr einen Grund gegen Kaidou zu kämpfen als Zorro.

Man kann den Wano Arc und deren Antagonisten in zwei Ebenen unterteilen. Einmal hätten wir hier den internen Konflikt in Wano gegen Orochi. Hier geht es um den inneren Konflikt in Wano zwischen den Anhängern von Oden und denen von Orochi sowie den Leuten von Kaidou die Orochi unterstellt wurden. Dann haben wir den externen Konflikt gegen die Bestienpiraten. Ruffy ist etwa im Fokus des letzteren. Er hat absolut nichts mit Orochi oder Kyoshiro zutun, sein Hauptfokus war auf den Mitgliedern der Bestienpiraten, sprich Hawkins, Holdem, Kaidou und dann Queen und den Wächtern von der Gefängnismine. Bei Zorro ist es derzeit anders. Sein Fokus lag auf Leute wie Yasuie, Orochi, Hiyori oder Kyoshiro. Natürlich gibt es auch Charaktere, die auf beiden Ebenen relevant sind, wie etwa Hawkins und am Ende fließt es sowieso alles zusammen in einer Woche in Onigashima, aber derzeit sieht die Konfliktlage so aus. Man kann diese Unterschiede sogar anhand von Odens Kindern machen. Momonosuke ist der Horror von Kaidou und seinen Leuten bewusst. Er hat es am eigenen Leib erlebt und aufgrund der Zeitreise liegt es noch gar nicht so lange zurück für ihn. Deswegen ist Kaidou für ihn wichtiger als Orochi, auch da er die größere Gefahr darstellt. Ruffy versprach ihm auch, dass er Kaidou besiegen wird. Hiyori dagegen war noch zu jung, um sich großartig an Kaidou zu erinnern. Dieser hält sich in Wano auch eher selten auf. Sie hat dagegen Orochi am eigenen Leibe erfahren und gesehen, was unter seiner Herrschaft passiert ist. Für sie ist Orochi einfach greifbarer als Kaidou. Sie und Zorro bauen derzeit eine Bindung auf, und nun will sie ihm das Schwert ihres Vaters geben. Dieser Vater verlor gegen Kaidou, und wurde wohl dann von Orochi getötet. Deswegen ist Orochi und alle die auf seiner Seite sind der Feind. Man kann es auch so sagen: Warum sollte sich ein Schwertkämpfer im Land der Samurai nicht auf andere Schwertkämpfer konzentrieren?

Ob Zorros großer Gegner nun Kyoshiro oder gar King wird, kann ich jetzt nicht sagen. Aber Kaido wird es nicht sein. Es war schon schwer nachvollziehen, wie Ruffy nun gegen Katakuri gewann. Aber nun soll Zorro Kaidou besiegen? Bitte, das ist Unsinn und würde One Piece zerstören.
Daher meine Frage als "Zorrohater" zu den Zorrofans: Wäre ein Kampf Zorro gegen Kaidou wirklich das, was ihr euch als Ergebnis für den Aufbau Zorro und Wano wünschen würdet? Und auch für den Rest der Serie?


@ace04 schrieb:
Hi,

Frage zu diesem Kapitel:

Falls Zoro das Schwert annehmen sollte - Meitou Emma - würde das eurer Meinung nach etwas an seinem Kampfstil ändern ? weil zb Zoro hat ein Auge zu und viele behaupten dies ist wegen einen Dämon der in einem Schwer ist. (der auch von zb Ekki gesehen worden ist)

Das neue Schwert hat zwar Kaido verletzt ,aber ich denke dass es vermutlich nicht so gut sein wird, wie das andere. Entweder war es so geplant dass Zoro es bekommt und nach Wano zurückbringt oder halt nicht... Vermutlich wird er sein Schwert nicht mehr zurückbekommen, obwohl es ihm mehr zustehen würde als allen anderen.

Ich würde sagen, dass es nicht wirklich seinen Kampfstil sehr verändern würde. Oden hielt Enma in beiden Händen als er Ashura Doji herausforderte, aber Enma sieht aus könnte man es auch mit einer Hand führen.

Dass er Shusui nicht mehr zurückbekommt, bezweifel ich ehrlich gesagt. Anders als das Kitetsu der dritten Generation hat Zorro sich dieses Schwert durch seine Leistung verdient und es steht auch für eine Person die auf seinem Weg einen entscheidenden Punkt einnahm, auch wenn dieser bereits tot war und das Zorro vielleicht auch erst lange nach ihrem Kampf klar wurde. Das Kitetsu dagegen hat keine tiefere Bedeutung für ihn. Da würde ich das Yubashili das ihm Tanne damals mitgab sogar noch eher aufzählen, aber das ist ja schon lange zerstört. Das Wado-Ichi-Monji steht für Kuina, das Shusui für Ryuma und Enma stände für Hiyori und auch generell den Kozuki-Clan. Das Kitetsu dagegen hat keine weitere Bedeutung. Da das Kitetsu der zweiten Generation bereits in Wano aufgetaucht ist, würde mich es nicht wundern, wenn das der ersten Generation auch noch vorkommt und diese drei später wieder vereint werden.

@Onedream schrieb:
Das Enma-Schwert ist ein legendäres Schwert also einen Rang höher wie Zoros Schwert Shusui ! Es wird also definitiv besser sein kampftechnisch betrachtet aber es hat nicht so einen hohen historischen Wert für die Leute in Wano Kuni weshalb die Prinzessin Zoro den Tausch anbietet !
Das Shusui ist auch ein Meito, also ein legendäres Schwert, es wurde auch nichts darüber gesagt, welchen Rang nun Enma hat. Es sagt also nichts über die Qualitäten der Schwerter aus, aber Hiyori würde diesen Tausch nicht machen, wenn Enma nicht mindestens ebenwürdigt wäre von der Qualität.

@Borusarino schrieb:
Ich stimme dir mehr oder weniger zu was das andere Schwert betrifft. Das Schwert ist lediglich so gut wie der Besitzer der es schwingt. Die Narbe, die Kaido damit zugetragen wurde lag einfach an Orochi, der es wohl meisterhaft führte. Das schreit ja förmlich danach, dass Zorro es gegenüber Kaido benutzen wird. Es ist ja der Regelfall in Shounen Manga, dass die neue Generation die alte übertrifft und vielleicht ist das ein Foreshadowing dafür, dass Zorro Kaido eine noch viel heftigere Narbe zutragen wird. Außerdem haben wir hier vielleicht sogar eine von den sieben Personen, die Kaido eine Niederlage zugetragen hat. Bei Kaidos Einführung wurde ja gesagt, dass er im Laufe seines Lebens sieben Niederlagen erlitten hat Orochi könnte schon mal eine davon sein.
Du meinst Oden und nicht Orochi, richtig?
Dass Oden einer der Personen ist, die Kaidou besiegt haben, will ich bezweifeln. Nein, eigentlich will ich es komplett ausschließen. Da ihr Kampf in Wano mit dem Tod von Oden endete, kann Kaidou hier nicht verloren haben. Auch, wenn Oden gewonnen hätte, hätte er dann Kaidou wirklich mit einem Schlag besiegt? Auch wenn dies nicht in Wano sondern während seiner Reise mit Whitebeard oder Roger passiert wäre, würde Kaidou bestimmt nicht so einfach verloren gegen Oden. Ich würde durchaus sagen, dass Oden deutlich stärker als der jetztige Ruffy war, aber gegen Kaidou rechne ich ihm nicht so einen Sieg zu.


@Poise schrieb:
Während Tashigi und dieser Opa da am labern sind sieht man eine "kleine 'lila-farbige(?)' Reflektion", die sich genau über Zorros linke Auge zieht.

Das war glaube ich mal wieder ein Werk von ODA-sama. Es sollte ein foreshadowing sein und zeigen, dass der Fluch sein Auge will und es auch bekommen hat ^^
Ich kann hier nicht mehr groß Borusarino ergänzen. Er sagte schon richtig, dass diese Reflextion nur im Anime vorkommt und somit egal ist. Außerdem geht die Reflextion nicht über sein Auge, sondern um sein Auge herum. Sich das so zurecht zubiegen ist nicht sehr valide.

@Poise schrieb:
Dein Punkt mit dem Charakterdesign will ich jedoch nicht kleinreden. Jeder hat sich optisch verändert und da hast Du Recht. Sanji hat z.B ein Bart. Frank 'ne neue Frisur. Ruffy hat auch "Narben". Joah... Mal sehen... 🤔
In Band 61 hatte Oda verworfene Designs der Strohhüte nach dem Zeitsprung gezeigt und Zorros Entwürfe sind da eindeutig:

Spoiler:
 

Oda wollte ihm eine Narbe im Gesicht verpassen, aber er war sich noch unsicher, auf welcher Seite und ob er nun ein Auge weniger hat oder nicht. Passt dann nicht unbedingt, wenn Oda schon 12 Jahre vor dem Zeitsprung sowas bewusst einbaute, oder?

Ich würde soweit gehen und behaupten, dass selbst in letzter Sekunde ihm nicht ganz klar war, welches Auge er nun von Zorro vernarbt haben wollte. Beim Colourspread von Kapitel 598 hatte Zorro ursprünglich beim Release in der Shonen Jump seine Narbe noch am rechten Auge. In Kapitel 599 tauchte dann Zorro erstmals nach dem Zeitsprung auf, mit der Narbe am linken Auge. Das Cover von 598 wurde dann beim Release von Band 61 korrigiert.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Dod0bnQOne Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs BQWseXGOne Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Tq7hfmSOne Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Hd4ApSDOne Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs VIbCq98One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs 6EeTITP

ace04
Jungspund
Jungspund

ace04

Beiträge Beiträge : 56
Kopfgeld Kopfgeld : 301210
Dabei seit Dabei seit : 06.07.18

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptySo 25 Aug - 14:45

   

Wado-Ichi-Monji muss er bis zum Ende haben
Shusui normalerweise auch (zumindest würde ich es mir wünschen)

Dachte ebenfalls, dass er die beiden Schwerter bis zum Schluss behalten wird. Eben wegen der Geschichte dahinter.

Würde sogar das Kitetsu gegenüber dem Enma vorziehen. Vlt nicht die große Geschichte dahinter, aber das Schicksal wollte, dass er es bekommt und das Schwert wollte ihn als Träger haben.

Es wird sicher auf Wano noch die Augengeschichte von Zoro gelöst werden.

Zoro gegen Kaido nur dann, wenn es kurz ist und man sieht, dass Zoro ,,mithalten'' kann und es nicht wie bereits erwähnt wie bei Sanji und Donflamingo wird.
Auf die Art, dass die anderen sehen bzw sagen, was für eine unglaubliche Stärke Zoro hat.

Onedream
Vizekapitän
Vizekapitän

Onedream

Beiträge Beiträge : 79
Kopfgeld Kopfgeld : 813018
Dabei seit Dabei seit : 08.09.12
Ort Ort : Wano-Kuni

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptySo 25 Aug - 18:07

   

@Hordy Jones schrieb:


@Onedream schrieb:
Das Enma-Schwert ist ein legendäres Schwert also einen Rang höher wie Zoros Schwert Shusui ! Es wird also definitiv besser sein kampftechnisch betrachtet aber es hat nicht so einen hohen historischen Wert für die Leute in Wano Kuni weshalb die Prinzessin Zoro den Tausch anbietet !
Das Shusui ist auch ein Meito, also ein legendäres Schwert, es wurde auch nichts darüber gesagt, welchen Rang nun Enma hat. Es sagt also nichts über die Qualitäten der Schwerter aus, aber Hiyori würde diesen Tausch nicht machen, wenn Enma nicht mindestens ebenwürdigt wäre von der Qualität.

Stimmt ! Hab die Begriffe legendär und Drachenschwert fälschlicherweise gleichgesetzt in meinem Beitrag und mich etwas wage ausgedrückt !

Jedoch glaube ich ist das Enma tatsächlich ein Drachenschwert also einen Rang höher als das Shuusui !
Es würde einfach keinen Sinn ergeben warum Oda sonst ein neues Schwert einführt welches Zoro angeboten wird !? Warum sonst das ganze ? Nur um zu erfahren , dass Oden Kaido damit verletzt hat ? Der Zeitpunkt wäre meiner Meinung nach perfekt damit Zoro ein Drachenschwert bekommt ! Klar der Kampf gegen Ryuma war cool aber das Shuusui ist deshalb von der Bedeutung her nicht mit
z.b dem Wado-Ichi-Monji gleichzusetzen.

Ich könnte mir vorstellen , dass eine Besonderheit vom Enma ist , das es aus dem Material gefertigt wurde aus welchem auch die Poneglyphen bestehen.
Das ist aber reine Spekulation im Moment aber ich denke im Bereich des möglichen. Wenn man schon unzerstörbare Poneglyphen fertigen kann warum dann nicht auch Waffen !?
Die Farbe vom Enma wird also entweder Schwarz sein denke ich oder rot 😉😂

Naja wie auch immer es kommt ich halte es auch für eher unwahrscheinlich das Zoro sich mit Kaido misst selbst für kurze Zeit aufgrund deiner oben genannten storybasierten Punkte weniger aufgrund der Stärkedifferenz ! Deshalb die Info über sein eventuell neues Schwert von Oda. So in der Art Ruffy hat Kaido letzten Endes besiegt und sein Megarüstungshaki überwunden aber Zoro hätte ihm mit dem Enma auch mindestens gefährlich werden können !

So oder so ähnlich , dank Oda aber mit Sicherheit ganz anders, werden wir es  bald erfahren wie es kommt smile😎

P.S. Oda hat Kaido ja im Moment fast schon unbesiegbar dargestellt für Ruffy und Co. und ich denke das es einen Grund dafür geben muss. Ob es dieses spezielle Rüstungshaki ist also die stärkere Stufe die jetzt Ruffy erlernt oder ob noch etwas anderes dazu kommt bin ich mir noch nicht sicher aber es würde Sinn ergeben , dass Oden mit dem Enma Kaido verletzten konnte selbst wenn er kein so stark ausgeprägtes Rüstungshaki hatte wie er wenn es aus dem Poneglyphmaterial besteht ...

Aber auch das ist alles sehr spekulativ und es könnte auch gar keinen speziellen Grund dafür geben außer Odens Fahigkeiten !

Criss_Ko
Kapitän
Kapitän

Criss_Ko

Beiträge Beiträge : 301
Kopfgeld Kopfgeld : 1096742
Dabei seit Dabei seit : 12.05.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptyMo 26 Aug - 15:59

   
@Hordy Jones schrieb:
Daher meine Frage als "Zorrohater" zu den Zorrofans: Wäre ein Kampf Zorro gegen Kaidou wirklich das, was ihr euch als Ergebnis für den Aufbau Zorro und Wano wünschen würdet? Und auch für den Rest der Serie?

Naja auch als Zorro "Fanboy" sollte man doch realistisch bleiben. Es wäre sicherlich ein epischer Moment wenn Zorro tatsächlich Kaido besiegen würde. Allerdings war es bis jetzt immer so, dass Ruffy derjenige war, der den "Endboss" besiegt hat und so wird es auch bleiben. Es ist, wie du selbst schon sagst, absolut unvorstellbar, wie Ruffy Kaido besiegen soll. Für den Charakter Zorro wünsche ich mir in erster Linie, dass dieser im Wano Arc mehr tiefe bekommt. Das Details seiner Vergangenheit enthüllt werden und das auch ein "harter Kerl" wie Zorro gerade in der neuen Welt dargstellt wird auch mal wieder Gefühle zeigt. Ich möchte mal wieder sehen, dass er mental Berührt wird und das wir als Leser ebenfalls Mitfühlen können. Ähnlich wie bei Ruffy, als er Ace verloren hat. Man sollte einfach mal aufzeigen, dass Zorro nicht nur ein stumpfsinniger "Haudrauf-Typ" ist.

Ich habe selbst noch keine Ahnung wie die SHB siegreich aus diesem Arc hervorgehen kann. Aber ich würde auch gerne das Monster-Trio mal wieder in Aktion sehen. Es ist ja nicht unwahrscheinlich, dass es zu enormen Power-Ups kommen kann:
Ruffy > Training im Gefägnis
Sanji > RaidSuit
Zorro > Neues Schwert / öffnen des geschlossenen Auges

Mit persönlich gefällt die Art und Weiße dieser möglichen Power-Ups speziell bei Ruffy und Sanji nicht sonderlich, aber darauf läuft es wohl hinaus. Ich finde, dass man gerade Sanji nach dem zweijährigen Training auch ohne RaidSuit deutlich stärker darstellen könnte. Aber das ist auch ansichtssache.

Um nochmal auf Zorro zurück zu kommen. NEIN, er muss in meinen Augen nicht Kaido besiegen. Das würde alles bisher gesehene über den Haufen werfen. Ich erinnere nur an die Fischmenscheninsel, wo Sanji und Zorro die Gegner, die sich in den Kampf von Ruffy und Hordy einmischen wollten, daran gehindert haben. Es ist ganz klar geregelt, dass Ruffy die "dicksten Brocken" in einem Arc besiegt. Wobei er das in diesem Fall wahrscheinlich nur schwer ohne Hilfe schaffen wird. Davon mal abgesehen, wissen wir nicht, was aus dem Kampf zwischen BM und Kaido wird. Ich möchte aber auch nicht, dass A: einer der beiden Kaiser in diesem Kampf fällt und B: dass ein Sieg nur möglich ist, weil beide Kaiser extrem geschwächt sind. Das ist in meinem Augen kein richtiger Sieg.

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4485
Kopfgeld Kopfgeld : 3245270
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptyDi 27 Aug - 6:09

   
@Criss_Ko schrieb:
Für den Charakter Zorro wünsche ich mir in erster Linie, dass dieser im Wano Arc mehr tiefe bekommt. Das Details seiner Vergangenheit enthüllt werden und das auch ein "harter Kerl" wie Zorro gerade in der neuen Welt dargstellt wird auch mal wieder Gefühle zeigt. Ich möchte mal wieder sehen, dass er mental Berührt wird und das wir als Leser ebenfalls Mitfühlen können. Ähnlich wie bei Ruffy, als er Ace verloren hat. Man sollte einfach mal aufzeigen, dass Zorro nicht nur ein stumpfsinniger "Haudrauf-Typ" ist.
Ich denke, sofern nicht Hiyori auch noch stirbt, ist der Zug hier abgefahren, was mentale Berührung angeht. Auch bei Yasuies Tod war nichts in diese Richtung, und diesen mochte Zorro wohl eindeutig. Als stumpfsinniger "Haudrauf-Typ" verkauft Oda ihn aber schon länger.

@Onedream schrieb:
Jedoch glaube ich ist das Enma tatsächlich ein Drachenschwert also einen Rang höher als das Shuusui !
Es würde einfach keinen Sinn ergeben warum Oda sonst ein neues Schwert einführt welches Zoro angeboten wird !? Warum sonst das ganze ? Nur um zu erfahren , dass Oden Kaido damit verletzt hat ? Der Zeitpunkt wäre meiner Meinung nach perfekt damit Zoro ein Drachenschwert bekommt ! Klar der Kampf gegen Ryuma war cool aber das Shuusui ist deshalb von der Bedeutung her nicht mit
z.b dem Wado-Ichi-Monji gleichzusetzen.
Ich habe das Shusui nicht mit dem Wado-Ichi-Monji gleichgesetzt, ich habe es nur verglichen in einer ähnlichen Art wie es das Wado-Ichi-Monji ist. Beide Schwerter stehen für eine Person, und daher sehe ich das Kitetsu jetzt nicht in der Relevanz wie die beiden. Der deutlich niedrigere Rang kommt da auch noch hinzu.
Und ja, dass das Wado-Ichi-Monji das wichtigste Schwert für Zorro ist würde ich als Argument nennen, warum Enma kein "Drachenschwert" ist, sondern wie Shusui ein "Königsschwert". Es ist das wichtigste Schwert für ihn, es ist das Fundament auf dem sein Traum, sein Versprechen zu Kuina und seine gesamten Anstrengungen basieren. Und da wäre es einfach nur falsch, ein deutlich besseres Schwert von einem höheren Rang zu haben. Auch benötigt er nicht unbedingt Schwerter von diesem Rang. Der Schwertgott Ryuma hatte auch nur das Shusui und kein "Drachenschwert".


@Onedream schrieb:
Ich könnte mir vorstellen , dass eine Besonderheit vom Enma ist , das es aus dem Material gefertigt wurde aus welchem auch die Poneglyphen bestehen.
Das ist aber reine Spekulation im Moment aber ich denke im Bereich des möglichen. Wenn man schon unzerstörbare Poneglyphen fertigen kann warum dann nicht auch Waffen !?
Die Farbe vom Enma wird also entweder Schwarz sein denke ich oder rot 😉:joy
Plottwist: Enma ist das Road-Porneglyph. Very Happy
Nein, Spaß beiseite. Wenn es ein Schwert auf der Welt gibt, was aus diesem Material geformt ist, dann Enma. Andere sind nicht möglich.
Aber, ist es überhaupt möglich aus diesem Gestein ein Schwert herzustellen? Die Kozuki waren noch nach der Herstellung der Porneglyphen großartige Steinmetzen, aber Schwerter werden nicht aus Stein hergestellt. Auch, wie soll man aus diesem harten Gestein ein Schwert herstellen? Das erscheint mir geradezu unmöglich, erst recht wenn es Scharf ist. Die Klinge von Enma sieht auch nicht aus wie aus Gestein.


@ace04 schrieb:
Zoro gegen Kaido nur dann, wenn es kurz ist und man sieht, dass Zoro ,,mithalten'' kann und es nicht wie bereits erwähnt wie bei Sanji und Donflamingo wird.
Auf die Art, dass die anderen sehen bzw sagen, was für eine unglaubliche Stärke Zoro hat.
Tut mir leid, das ist einfach nur an den Haaren herbeigezogen. Es gibt nichts was darauf hindeutet, dass Zorro ernsthaft in einer ähnlichen Liga wie Kaidou spielt. Doflamingo und Kaidou, das sind zwei verschiedene Welten. Wie soll das Sinn machen, dass Ruffy mit einem Schlag besiegt wurde, aber Zorro plötzlich mit Kaidou, einem der mächtigsten Charaktere des Mangas, mithalten kann?

@Onedream schrieb:
Naja wie auch immer es kommt ich halte es auch für eher unwahrscheinlich das Zoro sich mit Kaido misst selbst für kurze Zeit aufgrund deiner oben genannten storybasierten Punkte weniger aufgrund der Stärkedifferenz ! Deshalb die Info über sein eventuell neues Schwert von Oda. So in der Art Ruffy hat Kaido letzten Endes besiegt und sein Megarüstungshaki überwunden aber Zoro hätte ihm mit dem Enma auch mindestens gefährlich werden können !
Erneut, warum sollte Zorro ihm was Stärke angeht gewachsen sein? Erneut, dass er Odens Schwert bekommt hat nichts damit zutun, sondern damit Zorro ein besseres Schwert bekommt. Es gibt immernoch nichts was zwischen Zorro und Kaidou direkt funkt. Und wenn Zorro mit Kaidou mithalten kann, können es Killer und Kyoshiro auch? Und nein, ein so großes Power-Up kann ein neues Schwert nicht bringen. Das ist so, wie wenn ich behaupten würde, dass Sanji mit dem Raid Suit jetzt auch mit Kaidou mithalten kann. Da würdest du doch auch sagen, dass das Quatsch ist, oder?

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Dod0bnQOne Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs BQWseXGOne Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Tq7hfmSOne Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs Hd4ApSDOne Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs VIbCq98One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs 6EeTITP

ace04
Jungspund
Jungspund

ace04

Beiträge Beiträge : 56
Kopfgeld Kopfgeld : 301210
Dabei seit Dabei seit : 06.07.18

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptyDi 27 Aug - 11:18

   

Das was ich in meinem Vorposting gemeint habe ist:

Obwohl ich zwar nicht denke, dass Zorro eine Chance gegen Kaido hätte, würde ich mir wünschen, wenn er kurzfristig gegen ihn kämpfen würde, dass es nicht so sein sollte wie bei sanji und Donflamingo. Wo man gemerkt hat, dass sanji gar keine Chance hat.
Kurzes Zorro gegen Kaido, wo man sehen kann, dass Zorro ihn zwar nicht besiegen kann, aber dass da sehr viel Power hinter Zorro ist.
--------------------
Man könnte auch spekulieren, wenn Kaido gegen Big Mum kämpft, dass beide nach den tagelanden Kämpfen selber ein bisschen müde/k.o. werden bzw sich selbst viel Schaden zufügen. Der Kampf geht ja schon einen Tag ? Wenn man daran denkt, dass Ace gegen Jimbei auch sehr lange gekämpft hat. Kann ein Kaiser Kampf auch länger andauern.

ace04
Jungspund
Jungspund

ace04

Beiträge Beiträge : 56
Kopfgeld Kopfgeld : 301210
Dabei seit Dabei seit : 06.07.18

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptyDi 27 Aug - 11:22

   
Steht irgendwo ,dass Enma ein Drachenschwert ist ? Derzeit wäre das nur reine Spekulation oder ?

ace04
Jungspund
Jungspund

ace04

Beiträge Beiträge : 56
Kopfgeld Kopfgeld : 301210
Dabei seit Dabei seit : 06.07.18

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptyMi 28 Aug - 13:15

   
Einzige was ich zu Zorro noch sagen möchte. Er hat seit dem time-skip keinen ebenwürdigen Gegner mehr gehabt und Ruffy/Sanji und auch die anderen schon. d.h. Oda muss mehr oder weniger was mit Zorro vor haben. Er ist nach Ruffy der stärkste in der Crew. Ruffy verbessert sich mit jeden Kampf und Zorro taucht mehr oder weniger unter den in den letzten Kapiteln. Vor dem Timeskip musste er sich regelmässigen verbessern.

Oda meinte das Zorro die Nummer 2 stärkemässig ist nach Ruffy. Naja die Kluft scheint mittlerweile sehr groß zu sein. Obowhl auch Zorro einen sehr starken Lehrer hatte. Nur Haki wird er ihm nicht beigebracht haben. Die Humandrill-Affen sind in den 2 Jahren auch stärker geworden und haben Zorro immer mehr gefordert. Das er im Training an sein Limit ging sah man allein schon am ersten Tag, als er verletzt gleich mit dem Training anfangen wollte.

Criss_Ko
Kapitän
Kapitän

Criss_Ko

Beiträge Beiträge : 301
Kopfgeld Kopfgeld : 1096742
Dabei seit Dabei seit : 12.05.16

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptyMi 28 Aug - 13:19

   
Ich habe nochmal etwas über Zorro nachgedacht. Fakt ist, dass Zorro, seit er sich in der Neuen Welt befindet im Gegensatz zu Ruffy, noch nicht einen Kampf hatte, in dem er All-Out gehen musst. Bedeutet für mich, dass wir gar nicht einschätzen können, auf welchem Level er sich befindet und wie groß die Kluft zwischen ihm und Ruffy ist. Ich habe zwar geschrieben, dass Ruffy bis jetzt immer den Endgegener besiegt hat und auch keinen Grund dafür sehe, dass sich daran etwas ändert aber eventuell könnten wir in diesem Arc, was das betrifft eine Überraschung erleben. Es befindet sich nämlich nicht nur ein Endboss in diesem Arc, sondern aktuell mit BM und Kaido zwei. Das Ruffy beiden den "Rest" gibt glaube ich auf keinen Fall und Fakt ist auch (stand jetzt), dass es keiner der Anwesenden in einem 1vs1 Kampf mit Kaido oder BM aufnehmen kann. Daher kann ich mir gut vorstellen, dass es ein Teamkampf wird (was ja jetzt auch nichts neues ist). Ruffy wird am Ende dann über BM triumohieren, da diese Auseinandersetzung schon seit der Fischmenscheninsel angeteasert wurde und Zorro (meine Theorie) wird Kaido den Gnadenstoß geben. Bedeutet nicht, dass Zorro ihn in einem 1vs1 Kampf besiegt. Ich finde, es sprechen viele Indizien dafür. Zum einen ist Zorro der Charakter, der sinnbildlich für das Land Japan steht. Eben dieses Japan, dass uns von Oda in Form von Wano Kuni präsentiert wird und eventuell sogar das Heimatland von Zoro ist. Es hieß, dass Ryuma einst einen Drachen besiegt hat und zu seiner Zeit als einer der / wenn nicht sogar der beste Schwertkämpfer der Welt war. Ein Ziel das Zorro weiterhin vor Augen hat. Ich finde es nicht weit hergeholt, dass Zorro sein "Heimatland", Jahre nach dem Ableben von Ryuma nun ebenfalls von einem Drachen befreit (Foreshadowing eventuell die Enthauptung des Drachen auf PH).
Zorro ist denke ich ohne jeden Zweifel der zweitstärkste in der SHB und hat (für mich jedenfalls) inoffiziell den Titel Vizekapitän. Bedeutet für mich, dass die Kluft zwischen Zorro und Ruffy weder jetzt noch am Ende der Geschichte gar nicht so groß sein muss. Ich glaube auch nicht, dass die Kluft zwischen einem Ray und Gol D. Roger all zu groß war. Außerdem will Zorro der beste Schwertkämpfer werden. Ein Titel der aktuell Mihawk hat. Dieser war wohl aber auf Augenhöhe mit einem Shanks. Sagen wir er war ihm zumindest ebenbürtig. Da Ruffy noch nicht auf dem Level eines Kaiser und Zorro noch nicht auf dem Level von Mihwak ist, glaube ich, dass der unterschied zwischen den beiden nicht sehr groß ist und es somit auch nicht allzu verwunderlich wäre, wenn Zorro am Ende Kaido den Gnadenstoß gibt. Dazu kommt noch, dass Ruffy noch nie einen Gegner getötet hat. Da Kaido bekanntlich den Wunsch hat zu sterben, müsste Ruffy hier nicht seine Prinzipien über Bord werfen sondern könnte dies Zorro erledigen lassen. Ich glaube nicht, dass Zorro lange zögern würde. Zumal ich glaube, dass wir noch etwas über seine Vergangenheit erfahren werden, was Zorro Kaido ziemlich übel nehmen könnte. Ein Motiv könnten wir also noch geliefert bekommen.

Kurz zusammen gefasst:
Angriff auf Kaido und BM mit einer großen Allianz
Ruffy besiegt BM
Zorro tötet Kaido mit Enma
Unterschied zwischen Ruffy und Zorro ist nicht so groß, wie viele hier vielleicht glauben.

ace04
Jungspund
Jungspund

ace04

Beiträge Beiträge : 56
Kopfgeld Kopfgeld : 301210
Dabei seit Dabei seit : 06.07.18

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptyMi 28 Aug - 20:40

   
Zorro ist denke ich ohne jeden Zweifel der zweitstärkste in der SHB und hat (für mich jedenfalls) inoffiziell den Titel Vizekapitän.

Zorro ist laut Oda zumindest der zweitstärkste der SHB. Von Vize habe ich noch nichts gehört, aber denke dass wird er wohl auch sein.
---------------------------------
Zorro denke ich auch nicht, dass er gegen BM antreten wird. Eher gegen Kaido das könnte passen.

Außerdem ist es auch so, dass man seine Fähigkeiten ab einen gewissen Level nur mehr stärken kann, wenn man gegen starke Gegner kämpft. Oda wird Zorro bewusst in den anderen Arcs nicht so kämpfen haben lassen.
-------------------------------

Onedream
Vizekapitän
Vizekapitän

Onedream

Beiträge Beiträge : 79
Kopfgeld Kopfgeld : 813018
Dabei seit Dabei seit : 08.09.12
Ort Ort : Wano-Kuni

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptyDo 29 Aug - 3:59

   
@Hordy Jones schrieb:

@Onedream schrieb:
Jedoch glaube ich ist das Enma tatsächlich ein Drachenschwert also einen Rang höher als das Shuusui !
Es würde einfach keinen Sinn ergeben warum Oda sonst ein neues Schwert einführt welches Zoro angeboten wird !? Warum sonst das ganze ? Nur um zu erfahren , dass Oden Kaido damit verletzt hat ? Der Zeitpunkt wäre meiner Meinung nach perfekt damit Zoro ein Drachenschwert bekommt ! Klar der Kampf gegen Ryuma war cool aber das Shuusui ist deshalb von der Bedeutung her nicht mit
z.b dem Wado-Ichi-Monji gleichzusetzen.
Ich habe das Shusui nicht mit dem Wado-Ichi-Monji gleichgesetzt, ich habe es nur verglichen in einer ähnlichen Art wie es das Wado-Ichi-Monji ist. Beide Schwerter stehen für eine Person, und daher sehe ich das Kitetsu jetzt nicht in der Relevanz wie die beiden. Der deutlich niedrigere Rang kommt da auch noch hinzu.
Und ja, dass das Wado-Ichi-Monji das wichtigste Schwert für Zorro ist würde ich als Argument nennen, warum Enma kein "Drachenschwert" ist, sondern wie Shusui ein "Königsschwert". Es ist das wichtigste Schwert für ihn, es ist das Fundament auf dem sein Traum, sein Versprechen zu Kuina und seine gesamten Anstrengungen basieren. Und da wäre es einfach nur falsch, ein deutlich besseres Schwert von einem höheren Rang zu haben. Auch benötigt er nicht unbedingt Schwerter von diesem Rang. Der Schwertgott Ryuma hatte auch nur das Shusui und kein "Drachenschwert".

Klar könnte natürlich sein , dass Enma "nur" ein Königsschwert ist und somit immer noch wie die Prinzessin sagte ein würdiger Ersatz ist !

Aber Zoro hat Ryuma damals besiegt , klar nicht in seiner vollen Stärke jedoch ihn aber was Technik angeht geschlagen kann man sagen.
Da ich Mihawk logischerweise mindestens eine Stufe höher sehe würde ich mir einfach wünschen , dass es ein Drachenschwert ist auch weil wie ich schon schrieb ich den Zeitpunkt für perfekt erachte, vorallem in diesem Arc , dass Zoro sein erstes Drachenschwert bekommt ! Es könnte definitiv nicht Schaden auch was den Rang der Schwerter angeht näher an Mihawk zu kommen obwohl natürlich immer noch das Können das Wichtigste ist klar jedoch auf dem höchsten Level Kleinigkeiten entscheidend sein können und es nicht an den Schwertern scheitern sollte am Ende.
Irgendwann dann noch das Kitetsu der 1 Generation und ich denke mit dem Wado Ichi Monji müsste er sich was die Schwerter angeht auch vor einem Mihawk nicht verstecken.

@Hordy Jones schrieb:

@Onedream schrieb:
Ich könnte mir vorstellen , dass eine Besonderheit vom Enma ist , das es aus dem Material gefertigt wurde aus welchem auch die Poneglyphen bestehen.
Das ist aber reine Spekulation im Moment aber ich denke im Bereich des möglichen. Wenn man schon unzerstörbare Poneglyphen fertigen kann warum dann nicht auch Waffen !?
Die Farbe vom Enma wird also entweder Schwarz sein denke ich oder rot 😉:joy
Plottwist: Enma ist das Road-Porneglyph. Very Happy
Nein, Spaß beiseite. Wenn es ein Schwert auf der Welt gibt, was aus diesem Material geformt ist, dann Enma. Andere sind nicht möglich.
Aber, ist es überhaupt möglich aus diesem Gestein ein Schwert herzustellen? Die Kozuki waren noch nach der Herstellung der Porneglyphen großartige Steinmetzen, aber Schwerter werden nicht aus Stein hergestellt. Auch, wie soll man aus diesem harten Gestein ein Schwert herstellen? Das erscheint mir geradezu unmöglich, erst recht wenn es Scharf ist. Die Klinge von Enma sieht auch nicht aus wie aus Gestein.

😅Ich dachte ich schreib mal was ich cool finden würde als Features für das Enma weil ist natürlich sehr viel Wunschdenken bzw. Spekulation/Theorie.
Jedoch ist Stahl bzw. sind jegliche andere Materialien, welche zum schmieden für Schwerter genutzt werden ja auch aus dem Boden deshalb dachte ich ist der Unterschied der Härtegrad zwischen diesen.
Frage ist natürlich was jetzt härter ist Diamant oder das Poneglyph Material in der One Piece Welt ? Schätze aber letzteres da es als unzerstörbar gilt.
Und irgendwie müssen die Schmiede von Wano ja die Würfel-Form herstellen weil ich denke nicht , dass diese so in der Natur in One Piece vorkommen und sie nur wissen wie man diese graviert.
Deshalb wäre es theoretisch möglich denke ich.

@Hordy Jones schrieb:

@Onedream schrieb:
Naja wie auch immer es kommt ich halte es auch für eher unwahrscheinlich das Zoro sich mit Kaido misst selbst für kurze Zeit aufgrund deiner oben genannten storybasierten Punkte weniger aufgrund der Stärkedifferenz ! Deshalb die Info über sein eventuell neues Schwert von Oda. So in der Art Ruffy hat Kaido letzten Endes besiegt und sein Megarüstungshaki überwunden aber Zoro hätte ihm mit dem Enma auch mindestens gefährlich werden können !
Erneut, warum sollte Zorro ihm was Stärke angeht gewachsen sein? Erneut, dass er Odens Schwert bekommt hat nichts damit zutun, sondern damit Zorro ein besseres Schwert bekommt. Es gibt immernoch nichts was zwischen Zorro und Kaidou direkt funkt. Und wenn Zorro mit Kaidou mithalten kann, können es Killer und Kyoshiro auch? Und nein, ein so großes Power-Up kann ein neues Schwert nicht bringen. Das ist so, wie wenn ich behaupten würde, dass Sanji mit dem Raid Suit jetzt auch mit Kaidou mithalten kann. Da würdest du doch auch sagen, dass das Quatsch ist, oder?

Ja das ist natürlich das Interessanteste an diesem Arc , vorallem nach dem Kaido Ruffy so schnell besiegte !

Aber da du Sanji erwähnst und Doflamingo , da war das von Oda auch ähnlich dargestellt wie in diesem Arc eventuell.
Doflamingo nutzte damals seine Teufelsfrucht um seine Gegner bewegungsunfähig zu machen und diese sogar wie Puppen zu steuern.

So erwischte er auch Sanji kalt und unvorbereitet und man fragte sich wie selbst Ruffy diese Technik kontern könnte !

Es muss denke ich deshalb wie auch bei Big Mom's Teufelsfrucht einem Furchtlosigkeit , vor dem Tod und dem Seelenentzug schützt auch für Kaidos harte Drachenhaut eine Lösung geben bzw. einen Nachteil/Schwachpunkt.



Zuletzt von Onedream am Do 29 Aug - 5:09 bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Onedream
Vizekapitän
Vizekapitän

Onedream

Beiträge Beiträge : 79
Kopfgeld Kopfgeld : 813018
Dabei seit Dabei seit : 08.09.12
Ort Ort : Wano-Kuni

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs   One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs EmptyDo 29 Aug - 4:15

   
@ace04 schrieb:
Steht irgendwo ,dass Enma ein Drachenschwert ist ? Derzeit wäre das nur reine Spekulation oder ?

Ja ist reine Theorie momentan ! Denke aber mindestens den Königsschwert-Rang sollte es haben !



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 953: Es war einmal ein Fuchs

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden
Dieses Forum wird von Forumieren kostenlos gehostet. Erstellen Sie Ihr eigenes Forum mit unserem Hosting-Service.