Anmelden
Login
 Teilen | 

Wie fandest du das Kapitel?
Sehr gut
One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Vote_lcap0%One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Gut
One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Vote_lcap67%One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Vote_rcap
 67% [ 4 ]
Mittelmäßig
One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Vote_lcap33%One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Vote_rcap
 33% [ 2 ]
Schlecht
One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Vote_lcap0%One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Sehr schlecht
One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Vote_lcap0%One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Vote_rcap
 0% [ 0 ]
Stimmen insgesamt : 6
 

AutorNachricht
Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4521
Kopfgeld Kopfgeld : 3321886
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel


BeitragThema: One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen   One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen EmptyFr 4 Okt - 7:26

   
Viel Spaß beim diskutieren. Und nächste Woche ist wieder Pause.

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Dod0bnQOne Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen BQWseXGOne Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Tq7hfmSOne Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Hd4ApSDOne Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen VIbCq98One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen 6EeTITP

Zorrojuro
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Zorrojuro

Beiträge Beiträge : 12
Kopfgeld Kopfgeld : 66000
Dabei seit Dabei seit : 31.08.19


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen   One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen EmptyFr 4 Okt - 10:52

   
Endlich beginnt der dritte Akt. Aber das Kapitel war eher ein Übergangkapitel. Das einzig interessante war der Schluss. Wo sind die Verbündeten? Was ist letzte Nacht passiert? Ich kann mir gerade überhaupt keinen Reim darauf machen was passiert sein könnte. Ein Kampf ist ausgeschlossen. Eine Intrige ist auch unwahrscheinlich. Ruffy würde niemals Kinemon im Stich lassen. Leider müssen wir jetzt 2 Wochen warten bis die Antwort kommt.
Was mich auch bisschen gewundert hat, war das man Oden nicht sah. Warum macht man so ein Geheimnis aus ihm? Lebt er vielleicht doch und hat sein Gedächtnis verloren, aber das wär ja zu einfach und etwas langweilig. Wäre ja praktisch Sabo 2.0

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4521
Kopfgeld Kopfgeld : 3321886
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen   One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen EmptyFr 4 Okt - 11:47

   

Oden und die Rogerpiraten
Oh man, das haut mich jetzt um. Nicht so sehr wie das letzte Kapitel, aber wir sehen einen Einblick in die Rogercrew. Das ist auch goldwert. Scopper Gaban, Seagull und dieses "Ei" haben es nun auch in die Haupthandlung geschafft. Die Stimmung in der Crew gefällt mir. Nur leider wird es jetzt noch dauern, bis wir einen richtigen Oden Flashback bekommen. Und dann zeigt Oda ihn endlich mal.

Ich habe jetzt nochmal Kapitel 0 und 19 gelesen und hab da ein paar Feststellungen gemacht:

Liegt vielleicht an der Perspektive, aber Gabans Gesicht sieht jetzt nicht mehr so anders aus als sein ursprüngliches in Kapitel 19.  
Spoiler:
 

Seagull ist auch da. Er war neben Gaban der zweite unbekannte Rogerpirat, der im Databook Deep Blue einen Namen bekommen hat.
Spoiler:
 

Hat keinen Namen, war aber schon in Kapitel 0 zwischen Gaban, Rayleigh und Krokus zusehen. Vielleicht wird er noch wichtig.
Spoiler:
 

Der Mann mit dem Stirnband war schon in Kapitel 0 und vielleicht in Kapitel 19 zusehen.
Spoiler:
 

Eine ähnliche Frisur und hat seinen Spaß daran, wenn sich jemand prügelt. Muss nicht unbedingt die selbe Person sein, aber halte es für gut möglich.
Spoiler:
 

@Zorrojuro schrieb:
Was mich auch bisschen gewundert hat, war das man Oden nicht sah. Warum macht man so ein Geheimnis aus ihm? Lebt er vielleicht doch und hat sein Gedächtnis verloren, aber das wär ja zu einfach und etwas langweilig. Wäre ja praktisch Sabo 2.0
Oden ist der seit Jahren meistgehypte Charakter. Ja, das sage ich eine Woche nachdem Rocks enthüllt wurde. Oden wird in der Handlung selber immer und immer wieder hochgelobt und zu einem Helden erklärt. Vielleicht lässt sich Oda deswegen soviel Zeit, ihn zu zeigen.

Eine weitere Möglichkeit wäre, wenn er wirklich noch lebt und wir ihn schon gesehen haben. Aber dann wirklich ein kein Gedächtnisverlust. Ich würde das nicht mit Sabo direkt vergleichen, aber wir hatten in diesem Arc das schon bei Big Mom. Das reichte mir.
Wenn Oden noch lebt, müsste er vielleicht auch ein Charakter sein, den wir schon länger kennen. Seit längerem habe ich Kyoshiro im Hinterkopf, und da würden einige Dinge sogar gut zusammenpassen. Aber dann wäre die Frage, wie wurde aus Oden Kyoshiro? Und warum hat Kaidou ihn verschont? Letzere Frage bricht eigentlich der ganzen Oden lebt noch Thematik das Genick. Natürlich kann man sich jetzt zusammenreihen, dass Kaidou ihn gebrochen und zu seinem Untergeben gemacht hat, aber das wäre unlogisch. Nich nur, dass es dann seltsam wäre, dass Oden kein Problem mit der Tyrannei in seinem Heimatland hätte und warum auch immer Orochi unterstellt wäre, Kaidou ihn überhaupt verschon hätte. Starker Kämpfer schön und gut, aber er hat ihn verwundet und gehörte der Crew von Roger hat. Es gäbe keinen Grund für Kaidou, ihn am leben zu lassen.

Feuerfestival
Nagut, da kann ich nicht viel sagen. Man merkt einfach, wie die Einwohner diesen Tag mögen. Es hat was von Kindern, die endlich ein freies Haus haben, wenn die Eltern mal weg sind.
Das wirklich interessante ist, dass Kyoshiro hier bleibt. Dies wird noch sehr wichtig werden.

Udon - Hafen Tokage
Die Zeichnungen der gesamten Szene ist einfach grandios. Der Regen, der Wellengang, die Emotionen der Akazaya Nine. Großes Lob an dieser Stelle.
Was genau nun passiert ist, das kann ich mir nicht so ganz erklären. Hat Orochi Kontakt zu Big Mom aufgenommen, damit sie ein Unwetter erzeugt? Kann sie das denn, jetzt ohne Zeus? Oder war es Kaidou? Drachen in asiatischen Mythologien können manchmal das Wetter verändern. Auch ist die Frage, wo nun ihre Verbündeten sind. Vielleicht war es ja doch gut, dass Franky mehr Schiffe als notwendig gebaut hat.
Jedenfalls, ein sehr böser Cliffhanger.
Außerdem, warum genau trägt Kiku jetzt eine Rüstung?

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Dod0bnQOne Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen BQWseXGOne Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Tq7hfmSOne Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Hd4ApSDOne Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen VIbCq98One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen 6EeTITP

Narat
Kapitän
Kapitän

Narat

Beiträge Beiträge : 212
Kopfgeld Kopfgeld : 1077219
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen   One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen EmptyFr 4 Okt - 17:16

   
Wow das haut jetzt echt einen um. Ich habe ja schon damit gerechnet, dass den Strohhüten etwas passiert, aber mit so etwas kam für mich nicht in den Sinn.

Was könnte passiert sein?

Big Mum...? Hm Orochi weißt anscheinend davon Bescheid. Wir selbst wissen auch noch gar nicht zu was Orochi in der Lage ist. Daher würde ich nicht direkt davon sprechen, dass Big Mum für dieses Unwetter verantwortlich ist. Vielleicht kann echt Orochi mit seinen Drachen das Wetter beeinflussen? Dasselbe kam uns ja damals bei Dragon in den Sinn als er Ruffy vor Smoker rettete.

Da gab es ja wilde Theorien wie das er eine Wetterfrucht oder so hat. Vielleicht können tatsächlich "Drachenbeschwörer" das Wetter beeinflussen.

Noch wilder wära natürlich dass sich Dragon vorab eingemischt hat und jetzt erstmal Ruffy seine Obhut genommen hat. Wäre aber für mich zu früh.

Borusarino
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Borusarino

Beiträge Beiträge : 1718
Kopfgeld Kopfgeld : 2908565
Dabei seit Dabei seit : 15.08.13
Ort Ort : East Blue


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen   One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen EmptyFr 4 Okt - 18:31

   

Roger Piraten
Ich als sehr großer alte Ära und speziell Gold Roger Fan bin sehr erstaunt wie oft wir ihn in letzter Zeit gesehen haben! Das war es zwar jetzt wohl erst mal fürs erste, denn ich denke wir sehen von den Roger Piraten erst wieder was, wenn Odens Flashback kommt, dennoch bin ich mit den Eindrücken sehr zufrieden. Roger ist einfach so ein cooler Charakter und man bekommt immer ein besseres Bild von ihm. Hat mich persönlich sehr gefreut! Ich bekomme da so Lust auf ein Episode of, Special, Film oder was auch immer von der Reise von Roger. Bitte wer auch immer, ob Toei Animation oder Oda persönlich, erfüll mir diesen Wunsch!!!

Udon
Ich glaube kaum, dass Orochi speziell etwas damit zutun hatte. Vielmehr denke ich, dass er nur ein Informant war und nichts weiter. Orochis Streitkraft kann man nicht mit der von Kaido vergleichen. Und Orochis Streitkraft würde nie im Leben ausreichen um die Strohhüte irgendwie gefährlich zu werden. Es sei denn er hat sie in irgendeine Falle gelockt und die Strohhüte sind darauf reingefallen. Ich kann mir vorstellen, dass Orochi seine Daten bezüglich der Strohhüte an Kaido und Big Mom weitergegeben hat und die sich um die Sache gekümmert haben. Das wäre allerdings sehr fatal, denn wie sollen sie dann irgendwas bei der Schlacht unternehmen?

@Hordy Jones schrieb:
Was genau nun passiert ist, das kann ich mir nicht so ganz erklären. Hat Orochi Kontakt zu Big Mom aufgenommen, damit sie ein Unwetter erzeugt?
Tatsächlich denke ich, dass es ein natürliches Wetter Phänomen ist. Im Kapitel wird erwähnt, dass das Klima von der Region abhängig stark variieren kann. Wenn Big Mom das Gewitter hätte verursacht wäre diese Information nicht notwendig gewesen. Und es passt auch vom Kontrast her zwischen Blumenhauptstadt und Udon. Und wie du schon sagtest ohne Zeus wäre das wohl kaum machbar. Bei Kaido zweifle ich auch irgendwie dran.

@Narat schrieb:
Noch wilder wära natürlich dass sich Dragon vorab eingemischt hat und jetzt erstmal Ruffy seine Obhut genommen hat. Wäre aber für mich zu früh.
Auch das würde ich ausschließen. Die Nachricht von Sabo hat wohl Dragon tief getroffen und er hat jetzt alles andere als Ruffy im Kopf.

Commander Spock
Rookie
Rookie

Commander Spock

Beiträge Beiträge : 426
Kopfgeld Kopfgeld : 930846
Dabei seit Dabei seit : 01.06.12
Ort Ort : Eierhausen


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen   One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen EmptySa 5 Okt - 11:49

   
Wow! Die letzten Kapiteln waren der Hammer.

Udon

Orochi hat das Geheimnis enthüllt, was dieses Symbole zu bedeuten hat. Daraufhin haben BM und Kaido die Strohhüte und die Verbündeten samt vernichtet. Ein Ruffy mit Haki Training hat never ever eine Chance gegen zwei Kaisern.
Wahrscheinlich werden die SHB in Onisghama festgehalten. Jetzt müssen Kinemon und Co. alle befreien. Das wird bestimmt spannend werden, zusehen wie sie alle um Mitternacht befreien, während alle besoffen sind.

Roger hinterlässt einen dümmlichen und rauen Eindruck. Ich finde ihn total unsympathisch. Als der Doktor sich um ihn gesorgt hat, hat er gleich aggressiv reagiert. Ein Hauch von Arroganz.
Ich hielt Roger immer für locker, tollpatschig und lustig. Sowie Luffy und Shanks. Aber nicht wie Whitebeard.
Allgemein war die Stimmung "rau" als die von der SHB.

Bis jetzt kam keine Frau in der Roger Crew vor. Warum wohl? Vielleicht liegt es daran.

Narat
Kapitän
Kapitän

Narat

Beiträge Beiträge : 212
Kopfgeld Kopfgeld : 1077219
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen   One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen EmptySa 5 Okt - 18:26

   
@Commander Spock schrieb:
Wow! Die letzten Kapiteln waren der Hammer.

Udon

Orochi hat das Geheimnis enthüllt, was dieses Symbole zu bedeuten hat. Daraufhin haben BM und Kaido die Strohhüte und die Verbündeten samt vernichtet. Ein Ruffy mit Haki Training hat never ever eine Chance gegen zwei Kaisern.
Wahrscheinlich werden die SHB in Onisghama festgehalten. Jetzt müssen Kinemon und Co. alle befreien. Das wird bestimmt spannend werden, zusehen wie sie alle um Mitternacht befreien, während alle besoffen sind.

Bis jetzt kam keine Frau in der Roger Crew vor. Warum wohl? Vielleicht liegt es daran.

War doch sowas von klar, dass irgendwas passiert. Wenn selbst die Weltregierung bzw. die Marineadmiräle sehr überrascht und überfordert sind, wenn sich zwei Kaiser verbünden. Ob dieses Unwetter durch die Kaiser verursacht wurde, sei mal dahingestellt. Aber ich finde es gut das Oda so erstmal die Strohhüte aus der Story nimmt, unabhängig davon ob es jetzt durch die Kaiser oder was anderes passiert ist.

Meiner Meinung nach hätte sich Oda lächerlich gemacht, wenn die Kaiser gegen die Strohhüte plus Allianz verloren hätten. Ich rechne eher damit, dass es zu einem unfreiwilligen Bündnis zwischen der Marine und den Strohhüten samt Allianz kommen wird.

Narat
Kapitän
Kapitän

Narat

Beiträge Beiträge : 212
Kopfgeld Kopfgeld : 1077219
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen   One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen EmptySa 5 Okt - 22:32

   
Ich komme mal zu einer Sache, die natürlich immer noch nicht abgeschlossen ist. Wer ist der Verräter und brachte jetzt wieder die Strohhüte in solch einer Situation?

Ich glaube inzwischen, dass es keiner der Protagonisten ist, sondern es sich hierbei um Kyoshiro handelt, der Orochi Informationen zugesteckt hat. In Kapitel 933 hat Kyoshiro unter anderem das Symbol mit den halbmond gesehen und daraufhin kam es zu den ersten Inhaftierungen. Er selbst kannte es anscheinend, weshalb er mit der geplanten Revolte gerechnet hat. Zudem verfügt Orochi über ein Ninja - Team bzw. Kyoshiro über sein Yakuza Team, welches vielleicht sogar schleichend an Infos kommen kann um dann den Strohhüten einen Präventivschlag zu geben. Vielleicht deshalb wurde unter anderem auch nicht Hiyori von ihn umgebracht um an weitere Wegspuren zu kommen und weil sie die Rolle gut ausführen kann, die Revolutionären um Kinemon, Ruffy etc. in Schutz zu nehmen.

Wie gesagt: Ich rechne inzwischen damit das es keinen Verräter gibt, sondern Kyoshiro derjenige ist, der die ganze Zeit an neue Informationen gekommen ist.

Ich muss aber auch sagen, dass sich Hiyori verdächtigt macht. Warum wollte sie nicht mit zu den Treffpunkt kommen sondern da bleiben? Daraufhin passiert plötzlich dieses Wetterphänomen. Wusste sie davon Bescheid was passiert. Vielleicht ist sie sogar die Verdächtige im Dienst von Kyoshiro und nichts weiter als eine Schwindlerin, die sofort auffliegen würde, wenn ihr sogenannter Bruder Momo sie sehen würde. Zorro gibt uns ja auch Indizien mit, die dagegen sprechen, dass sie wirklich die Schwester von Momo ist. Er selbst bezeichnete sie ja als Heulsuse, während Momo ein ganz anderes Bild von seiner Schwester hat. Gerade diese Dramturgie (gerade gegenüber von Zorro) von ihr immer wieder, könnte ein weiterer Indiz sein, dass sie sich nicht weiter als einschleimen wollte bei den Strohhüten.

Stand jetzt gehe ich aber auch davon aus, dass es die Schwester ist. Aber weil sie im Dienst von Kyoshiro derzeit arbetet, wollte sie nicht mit den Strohhüten gehen, sondern erst Kyoshiro die Informationen geben, wo nun die Strohhüte sind.

Doch warum lässt Kiyoshiro seinen Chef in der Ungewissheit allein und gibt nicht einfach zu, dass Hiyori eine Spionin ist? Das ist dann noch so eine Frage, die ich mir dazu stelle. Vielleicht weil er sie für die Spionage braucht und nicht als "Ehefrau" von Orochi. Zum anderen ist es bestimmt nicht in sein Interesse, dass Hiyori mit einen seiner Feinde zusammenkommt. Vielleicht ist auch Kyoshiro in Wahrheit ein Verbündeter von Oden und möchte im Endeffekt damit nur die Strohhüte in Schutz nehmen, sodass sie lieber von einen Unwetter attackiert werden und danach in Obhut des Yakuza Clans von Kyoshiro kommen. Er sah vielleicht die Gefahr, dass eine Konfrontation mit Orochi bzw. den Kaisern zu früh ist, wenn man vor allem noch das ungleiche Bild (4000 gegen 40.000 Männer), die außerplanmäßige Koalition zwischen Big Mum und Kaido betrachtet. Jetzt lässt er es erstmal so aussehen, dass den Strohhüten etwas passiert ist und das er im Dienst von Orochi arbeitet. In Wahrheit aber plant er ganz andere Sachen.

Ich könnte mir daher vorstellen, dass tatsächlich der Clan von Kyoshiro mit den Verschwinden der Strohhüte etwas zutun hat. Wie gesagt.... alles spekulativ....

Wie gesagt, ist nur so eine Spekulation von mir. Was meint die Community?

Mein Fazit:

Wie gesagt... zunächst sieht es so aus als sei Kyoshiro ein Feind. Vielleicht war aber auch er derjenige, der im Endeffekt erkennen konnte, dass die Strohhüte Gefahr laufen und alles verlieren würden, wenn sie jetzt schon die Revolte machen. Deshalb hat er jetzt erstmal die Strohhüte zu sich genommen und nun sollen (mit diesen kleinen Boot) die anderen wie Kinemon usw. folgen.

Ansonsten bleibt für mich Hiyori weiterhin eine Verdächtige, falls meine Theorie nicht stimmt (was natürlich wieder gegen 100 Prozent geht Very Happy )

Hordy Jones
Hordy Jones
Hordy Jones

Hordy Jones

Beiträge Beiträge : 4521
Kopfgeld Kopfgeld : 3321886
Dabei seit Dabei seit : 02.03.11
Ort Ort : Fischmenscheninsel


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen   One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen EmptySo 6 Okt - 0:33

   

@Commander Spock schrieb:
Roger hinterlässt einen dümmlichen und rauen Eindruck. Ich finde ihn total unsympathisch. Als der Doktor sich um ihn gesorgt hat, hat er gleich aggressiv reagiert. Ein Hauch von Arroganz.
Ich hielt Roger immer für locker, tollpatschig und lustig. Sowie Luffy und Shanks. Aber nicht wie Whitebeard.
Allgemein war die Stimmung "rau" als die von der SHB.

Bis jetzt kam keine Frau in der Roger Crew vor. Warum wohl? Vielleicht liegt es daran.
Roger war stark betrunken, deswegen war er so aggressiv. Das hat nichts mit Arroganz zutun.
Stimmt, Roger hat zum jetztigen Stand keine weiblichen Mitglieder in seiner Crew gehabt. Ob das mit der rauen Art zutun hat, ich weiß nicht. Generell denke ich, dass diese ganze Feier mit der Auflösung der Rogerpiraten zutun. Diese Szene fand statt, nachdem die Rogerpiraten auf Raftel/Laugh Tale waren. Danach löste sich die Crew auf. Es kann sein, dass die Rogerpiraten sich nicht einfach von heute auf morgen aufgelöst haben, sondern sich nach und nach verabschiedet haben und währenddessen durchgefeiert wurde. Es kann also sein, dass bereits andere Mitglieder zu dem Zeitpunkt dieser Rückblende sich verabschiedet haben. Ebenso können in der Vergangenheit einige Mitglieder aus welchen Gründen auch immer die Crew verlassen haben oder sind während der Reise von Roger gestorben. Nekomamushi und Inuarashi reisten nicht mit zur letzten Insel, und sie werden nicht die einzigen Mitglieder gewesen sein. Auch könnte wie angesprochen ehemalige Mitglieder gestorben sein. Der Tod von einem oder mehreren seiner Kameraden durch die Rocks könnte ihm eine Motivation gegeben haben, sie alleine zu zerschlagen.

@Borusarino schrieb:
Ich bekomme da so Lust auf ein Episode of, Special, Film oder was auch immer von der Reise von Roger. Bitte wer auch immer, ob Toei Animation oder Oda persönlich, erfüll mir diesen Wunsch!!!
Die Reise von Roger wäre zu wichtig, als dass sie nur für einen Film benutzt wird. Oda muss dies in der Handlung zeigen. Natürlich nicht jeden Aspekten, aber deutlich mehr als in allen bisherigen Hintergrundgeschichten. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass wir vielleicht sogar eine Rückblende bekommen werden, die drei, vier Bände füllen kann. Auf diesen weg könnte man diese Bände dann sogar an Leute vermarkten, die One Piece vielleicht mehr lesen, aber die Geschichte von Roger interessiert.

@Borusarino schrieb:
Tatsächlich denke ich, dass es ein natürliches Wetter Phänomen ist. Im Kapitel wird erwähnt, dass das Klima von der Region abhängig stark variieren kann. Wenn Big Mom das Gewitter hätte verursacht wäre diese Information nicht notwendig gewesen. Und es passt auch vom Kontrast her zwischen Blumenhauptstadt und Udon. Und wie du schon sagtest ohne Zeus wäre das wohl kaum machbar. Bei Kaido zweifle ich auch irgendwie dran.
Ein zufälliges, natürliches Wetterphänomen schließe ich aus. Wegen des Klimas hätte man sowas bedenken können, und auch Nami hätte es rechtzeitig gemerkt. Und nicht nur das, vergisst du, dass Orochi von der Planänderung erfahren hat und das Kapitel mit einer Nahaufname von ihm endet. Er steckt definitiv dahinter. Nur wie er das gemacht, ist hier die Frage. Kaidou kann in seiner Zoanform Wolken erschaffen um sich fortzubewegen, ähnlich wie Momonosuke. Wenn er das im großen Stil getan hat, kann er dafür verantwortlich sein.

@Commander Spock schrieb:
Wahrscheinlich werden die SHB in Onisghama festgehalten. Jetzt müssen Kinemon und Co. alle befreien. Das wird bestimmt spannend werden, zusehen wie sie alle um Mitternacht befreien, während alle besoffen sind.
@Narat schrieb:
Aber ich finde es gut das Oda so erstmal die Strohhüte aus der Story nimmt, unabhängig davon ob es jetzt durch die Kaiser oder was anderes passiert ist.
Meiner Meinung nach hätte sich Oda lächerlich gemacht, wenn die Kaiser gegen die Strohhüte plus Allianz verloren hätten.

Das Problem ist nur, jetzt wird ein Sieg noch unwahrscheinlicher als vorher. Es gäbe zwar noch die Chance, dass alle in Caribou sich versteckt haben und dieser anschließend geflohen ist, aber ich glaube Oda wird hier einen anderen Weg nehmen.

Wenn Momonosuke und seine Gefährten jetzt erstmal die Führung der Handlung übernehmen, würde mich das freuen. Endlich sehen wir mehr von den Samurai und eine größere Rolle für Momonosuke erhöht seine Aussichten für den Beitritt bei den Strohhüten. Allerdings wenn sie die Allianz und die Strohhüte erst befreien müssen, wird das nicht so einfach ein in zwei Kapiteln abgehandelt werden, und wenn sie Gegner abbekommen, wird es übel. Da sind Verbündete wie Denjiro, Nekomamushi, der vermisste Yakuzaboss von Kuri und die Kidpiraten bitter nötig. Und ob sie es mit einem so kleinen, beschädigten Boot, bis nach Onigashima schaffen, ist auch fraglich.
Ebenfalls wäre es jetzt noch zu klären, was mit Hiyori und Kyoshiro ist. Orochi weiß, dass Hiyori noch lebt, aber nicht wo sie ist. Und Kyoshiro bleibt in der Hauptstadt. Hiyori kann theoretisch aus dem finalen Kampf herausgehalten werden, aber Kyoshiro? Das wird noch wichtig werden. Entweder verbleibt die Handlung jetzt erstmal noch auf der Hauptinsel und die Samurai geraten an Kyoshiro, oder es kommt zu einer Situation, bei der Hiyori die Hauptstadt aufsucht und sich Kyoshiro stellt, um ihm vielleicht auf ihre Seite zu ziehen.
Wird aufjedenfall spannend.

@Narat schrieb:
Ich rechne eher damit, dass es zu einem unfreiwilligen Bündnis zwischen der Marine und den Strohhüten samt Allianz kommen wird.
Hier ist nur die Frage mit wem? Drake ja. Auch seine Crew, die wahrscheinlich auch zu Sword gehören. Aber das wars auch schon an Marineangehörige in Wano. Sakazuki sagte, die Marine wird sich heraushalten.

@Narat schrieb:
Ich glaube inzwischen, dass es keiner der Protagonisten ist, sondern es sich hierbei um Kyoshiro handelt, der Orochi Informationen zugesteckt hat. In Kapitel 933 hat Kyoshiro unter anderem das Symbol mit den halbmond gesehen und daraufhin kam es zu den ersten Inhaftierungen. Er selbst kannte es anscheinend, weshalb er mit der geplanten Revolte gerechnet hat. Zudem verfügt Orochi über ein Ninja - Team bzw. Kyoshiro über sein Yakuza Team, welches vielleicht sogar schleichend an Infos kommen kann um dann den Strohhüten einen Präventivschlag zu geben. Vielleicht deshalb wurde unter anderem auch nicht Hiyori von ihn umgebracht um an weitere Wegspuren zu kommen und weil sie die Rolle gut ausführen kann, die Revolutionären um Kinemon, Ruffy etc. in Schutz zu nehmen.

Wie gesagt: Ich rechne inzwischen damit das es keinen Verräter gibt, sondern Kyoshiro derjenige ist, der die ganze Zeit an neue Informationen gekommen ist.

Dann musst du Jacks Angriff auf Zou erklären. Woher sollte Kyoshiro wissen, dass Raizou auf Zou ist und wie sollte er, etwa durch eine Vivre Card, Jack die Möglichkeit geben, in Zou anzukommen? Außerdem ist hier das Problem, dass wir nicht wissen, ob er wusste, dass Komurasaki Hiyori ist. Wenn er es wusste, warum verpfeift er sie jetzt? Oder warum hat er sie überhaupt entkommen lassen? Wenn er es nicht wusste, wie hat er es jetzt herausgefunden? Durch das Symbol? Dann hätte er sie doch nicht nachher entkommen lassen. Und wenn doch, warum hat er eine Woche gewartet, bis er es Orochi sagte?


@Narat schrieb:
Ich muss aber auch sagen, dass sich Hiyori verdächtigt macht. Warum wollte sie nicht mit zu den Treffpunkt kommen sondern da bleiben? Daraufhin passiert plötzlich dieses Wetterphänomen. Wusste sie davon Bescheid was passiert. Vielleicht ist sie sogar die Verdächtige im Dienst von Kyoshiro und nichts weiter als eine Schwindlerin, die sofort auffliegen würde, wenn ihr sogenannter Bruder Momo sie sehen würde. Zorro gibt uns ja auch Indizien mit, die dagegen sprechen, dass sie wirklich die Schwester von Momo ist. Er selbst bezeichnete sie ja als Heulsuse, während Momo ein ganz anderes Bild von seiner Schwester hat. Gerade diese Dramturgie (gerade gegenüber von Zorro) von ihr immer wieder, könnte ein weiterer Indiz sein, dass sie sich nicht weiter als einschleimen wollte bei den Strohhüten.

Diesen Punkt hattest du schon zu Kapitel 955 genannt. Ich hatte dir da geantwortet, und ich kann im Grunde nichts weiter als es nochmal zu kopieren:
"Dann müsstest du aber auch den kurzen Flashback mit Kawamatsu erklären, denn sie hatte. Dort wurde sie als Kind an seiner gezeigt. Außerdem vergleichst du hier zwei Charaktereigenschaften, die sich nicht widersprechen. Als Kind in einer unbeschwerten Atmosphäre war sie sehr wild und hat ihrem älterem Bruder eine verpasst. Heute ist diese unbeschwerte Zeit vorbei, sie ist Erwachsen geworden und hat im Grunde alles verloren, was sie damals hatte. Dass ihr Bruder noch lebt war ja auch einer der Gründe, warum sie anfing wie heulen."
Doch halt nein, es ist inzwischen sogar noch ein Punkt eingetroffen, der Hiyori als Hiyori bestätigt: Sie wusste von den Standort der Schwerter ihres Vaters. Und wenn sie eine falsche Hiyori ist, warum war dann die Information die Orochi bekommen hat, dass Hiyori noch lebt?
Und warum sie nicht mitgefahren ist, ist einfach. Sie ist keine Kämpferin. Sie würde, wenn sie mit nach Onigashima fahren würde, im besten Fall nutzlos sein.

@Narat schrieb:
Vielleicht ist auch Kyoshiro in Wahrheit ein Verbündeter von Oden und möchte im Endeffekt damit nur die Strohhüte in Schutz nehmen, sodass sie lieber von einen Unwetter attackiert werden und danach in Obhut des Yakuza Clans von Kyoshiro kommen. Er sah vielleicht die Gefahr, dass eine Konfrontation mit Orochi bzw. den Kaisern zu früh ist, wenn man vor allem noch das ungleiche Bild (4000 gegen 40.000 Männer), die außerplanmäßige Koalition zwischen Big Mum und Kaido betrachtet. Jetzt lässt er es erstmal so aussehen, dass den Strohhüten etwas passiert ist und das er im Dienst von Orochi arbeitet. In Wahrheit aber plant er ganz andere Sachen.
Da Kyoshiro sich über Prophezeiung von Toki und Orochis Angst vor dieser lustig gemacht hat, würde ich nicht sagen, dass er ein Oden Anhänger ist. Dafür müsste erstmal geklärt werden, wer er ist. Es gibt kein Wort darüber, was Kyoshiro vor 20 Jahren gemacht hat, auch scheint ihn niemand von Odens Leuten zu kennen. Es ist, als ob er eines Tages einfach aufgetaucht ist. Natürlich gäbe es hier die Option, dass er Denjiro, oder ganz Absurd wie von mir schon genannt Oden selbst, mit einem anderen Aussehen ist, da müsste dann erstmal geklärt werden, warum er Orochi dient.
Und ich weiß nicht so recht, ob er wirklich eine bessere Vorbereitung hätte und auch die Allianz so einfach aufhalten kann. Wenn du Hiyori schon als mögliche Spionin in Erwägung siehst, meinst du nicht auch, dass Kyoshiro sich nicht auch als Verbündeter offenbaren und die Allianz in eine Fallen locken könnte? Selbst wenn er es ehrlich meint, wer sollte ihn glauben? Und warum informiert man nicht Momonosuke und die anderen darüber?[/quote]

......................................................................

Klick doch mal auf uns, wir helfen gerne
One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Dod0bnQOne Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen BQWseXGOne Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Tq7hfmSOne Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Hd4ApSDOne Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen VIbCq98One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen 6EeTITP

Criss_Ko
Kapitän
Kapitän

Criss_Ko

Beiträge Beiträge : 306
Kopfgeld Kopfgeld : 1134843
Dabei seit Dabei seit : 12.05.16


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen   One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen EmptyMo 7 Okt - 13:33

   
@Narat schrieb:
Ich komme mal zu einer Sache, die natürlich immer noch nicht abgeschlossen ist. Wer ist der Verräter und brachte jetzt wieder die Strohhüte in solch einer Situation?

Mir ist in dem Panel, in dem die Samurai vor dem zerstörten Hafen stehen aufgefallen, dass eine der anwesenden nicht den Fokus auf die eigentlich Sache legt.

One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen Shinob10

Der Treffpunkt ist zerstört, alle sind geschockt und in dem Moment in denen es allen Bewusst wird, kann sich eine Person dieses Szenario nicht anschauen. Das ist in meinen Augen die typische Reaktion eines Verräters. Mir fällt auch sonst kein Grund ein, wieso sich Shinobu in dieser Situation nicht wie alle anderen die Zerstörung des Hafens anschaut. Fällt euch ein Grund ein?

Narat
Kapitän
Kapitän

Narat

Beiträge Beiträge : 212
Kopfgeld Kopfgeld : 1077219
Dabei seit Dabei seit : 25.04.15


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen   One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen EmptyMo 7 Okt - 20:52

   
@Criss Ko Wow du Detektiv. Very Happy Ist mir gar nicht aufgefallen. Was die Verräter angeht, habe ich richtig Shinobu vergessen. Schon damals in Kapitel 938 hat sie ja sofort Law des Verrats bezichtigt ohne Beweise. Das verstärkt natürlich den Eindruck darauf.

Wenn man das Bild anschaut, steht sie mit Momo ein bisschen hinter den anderen Samurais und schaut ihn an. Vielleicht auch eine kleine Andeutung, das es bald zur Entführung von Momo kommen wird? Ich hoffe es nicht.

@Hordy Jones

Sorry das ich dir damals bzgl. Hiyori nicht geantwortet habe. Du selbst schreibst, dass sie keine Kämpferin ist. Grundsätzlich stimme ich dir bei dieser Sache zu. Allerdings hat sie nicht gesagt, dass sie zu schwach sei, sondern hat nur auf ihre Emotionen abgespielt. Ich habe nicht mehr den genauen Wortlaut vor mir, aber sie hat damals gesagt, dass Emotionen "fehl am Platz seien" oder so etwas in diese Richtung. Sie hat nicht gesagt, dass sie zu schwach sei. Das stimmt natürlich was du sagst. Aber die damalige Begründung war eine andere gewesen.

Außerdem bedeutet der Name "Hiyori" übersetzt "Wetter", was vielleicht eine Andeutung darauf sein kann, dass sie für die Unwetter auf Wano Kuni verantwortlich ist. Very Happy

Kann also sein, dass sie vielleicht das Wetter beeinflussen kann und mehr drauf hat als uns recht ist. Deswegen hat sie ja nur auf die Emotionen abezielt und zu Ruffy u. den anderen nicht gesagt, dass sie zu schwach sei.

Ich hoffe, ich konnte dir auf alles antworten und offene Fragen noch von dir klären.

Fyrion
Kapitän
Kapitän

avatar

Beiträge Beiträge : 198
Kopfgeld Kopfgeld : 1109465
Dabei seit Dabei seit : 01.08.12


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen   One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen EmptyDi 15 Okt - 8:32

   
Da hier grad Stillstand ist, möchte ich gern mal meine Theorien zu den Kapitel äußern. Erst einmal ein sehr schönes Auftaktkapitel damit eine Spannungskurve erzeugt wird.

Meine Theorie stützt sich auf die Tatsache, dass Franky mehr Schiffe klar gemacht hat als man brauchte.

Die Schiffe dienten zur Ablenkung, denn meine Theorie besagt, dass sie in Wirklichkeit mit ummantelten Schiffen unter Wasser sind und Orochi nur in Sicherheit wiegen, um dann ihn während der Feier überraschen zu können. Ich gehe in meiner Theorie stark davon aus, dass Jimbei und seine Crew dazu gestoßen und bei der Ummantelung geholfen haben oder Franky es auf der FMI von Toms Bruder gelernt hat wie man Schiffe unterwassertauglich macht

Was haltet ihr von der Theorie?

ace04
Jungspund
Jungspund

ace04

Beiträge Beiträge : 62
Kopfgeld Kopfgeld : 342310
Dabei seit Dabei seit : 06.07.18


BeitragThema: Re: One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen   One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen EmptyDi 15 Okt - 9:54

   
Würde Sinn ergeben und auch wieder nicht. Möglich wäre es auf jeden Fall. Denke aber nicht dass es der Fall sein wird.



 

Schnellantwort auf: One Piece Kapitel 958: Der versprochene Hafen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kostenloses Hilfe-Forum | Kontakt | Einen Missbrauch melden
Dieses Forum wird von Forumieren kostenlos gehostet. Erstellen Sie Ihr eigenes Forum mit unserem Hosting-Service.