Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
Luthien
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 1171
Kopfgeld Kopfgeld : 819301
Dabei seit Dabei seit : 06.03.10
Ort Ort : Kinderheim 511

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Übersetzungsfehler von Carlsen   Mi 5 Mai - 15:30

   
Wie sicherlich einige schon bemerkt haben, stellt Ganner Rhysode im Carlsen forum immer die ganzen fehler des neuen One Piece bandes hinein.
ich zitieire ihn einfach mal

Zitat :
Besser spät als nie. (Freundin, Universität und andere Dinge hatten dieses mal nun eben Vorrang... *g*)
Ihr wisst wie das läuft...

Titel: OP#54: Niemand kann es mehr aufhalten

Alles bestens.

Kapitelnamen:

324: Keiner kann es mehr aufhalten
(Der Titel sagt "Niemand", das Inhaltsverzeichnis sagt "Niemand", das Innenkapitel sagt jedoch "Keiner"... *grins*)

328. Jinbei, Ritter der Meere
(Hier geht es mir allein um des Namens "Jinbei" Willen. Ich erwähne es jetzt hier, da es später noch für mich wichtiger wird. Nichts großes, aber so etwas sollte nicht vorkommen... Gleich mehr dazu.)

Inhalt an sich:

Seite 15, Panel 1, Blase 1:
C: Sengok: "Verfluchter Jimbei...!!!"
(Vor gut 9 Jahren zum aller ersten und bislang einzigen mal erwähnt, der zweite uns Lesern bekannte Samurai, direkt nach Falkenauge: Jimbei, der Fischmensch. Lang ist's her. Damals, in Band 8, Carlsenverlag wurde er uns als JiMbei vorgestellt, und zurecht wird er hier so vorgestellt. Sieht man sich allerdings den Kapitelnamen an und später seine Vorstellungs-Box, so wird er JiNbei genannt. Mir geht es einzig und allein um Konsistenz. Wenn ein Charakter vor ÜBER 8 Jahren als Jimbei vorgestellt wurde kann ich es vielleicht irgendwie verstehen, dass man später mal einen Buchstaben tauscht. Allerdings nicht auch noch im gleichen BAND, also bitte. Konsistenz, wie so üblich, das ist alles. Sengok heißt neuerdings auch SengHok, fragt mich nicht, was das soll. Sogar ich gucke das immer nach und ICH werde NICHT dafür bezahlt, wieso können das dann nicht Leute machen, die für uns den Band übersetzen? Das sind keine 30 Sekunden Arbeit.)

S. 26, P1, B1:
C: Herakles: "Mein Name ist Herakles."
(Im deutschen Bereich wohl eher immernoch besser bekannt als Herkules.)

S. 28, P4, B1:
C: Kerl: "Rache an den Dieben, die uns alles geraubt haben!!!"
O: K: "Rache dem Lang-Arm-Stamm, der uns alles geraubt hat!!!"
(Hier wird mal wieder dezent ein Detail weggelassen. Japanisch "Tenaga", wird hier über einen Stamm mit langen Armen gesprochen. Kurz gefasst entstammen sie Chinesisch-Japanischen Sagen, im ursprünglichen Sinne. Oda griff diese Idee in OP auf und setzt sie hier um. Und dank Band 52 kennen wir bereits ein Mitglied dieser Rasse/des Stammes. Appoo, einer der 11 Super Novae. Aber hey, dezent unterschlagen...)

S. 50, P1, B1:
C: Box: "Impel Down, das am besten gesicherte Tiefseegefängnis der Welt..."
(Hier müsste es wenn schon eher heißen "Das bestgesicherte Gefängnis der Welt, das Tiefseegefängnis Impel Down", oder so etwas in der Richtung. Carlsens Variante könnte den Anschein erwecken, es gibt noch mehrere solcher Unterwassergefängnisse, wovon aber bisher nie die Rede war. Ich will bloß die feinen Unterschiede zeigen, das ist alles.)

S. 63, P1, B1:
C: Wächter: "Buggy... ist aus seinem Käfig verschwunden?"
(Und hier fehlt glatt ein Satz im Stile von "Er besitzt eine Teufelsfrucht?" - In der Art.)

S. 104
(Okay, das hier wird ein wenig länger... Hier fehlt einer der wohl schönsten und wichtigsten Leserbriefe, die man zu Gesicht bekam. Ich verstehe nicht was das soll... Wieso zum Teufel wird ganz plötzlich ein LESERBRIEF weggelassen, der zusätzlich auch noch einmal INTERESSANT ist, statt dem üblichen Mist "Die FPS ist eröffneeet!! Wer kann mehr Würstchen verdrücken?! Der Bergräuber oder die Muh-Kuh?!! HAHAHAHA!!" - Ihr versteht meinen Punkt.
Aber wollen wir mal so nett sein und ihn kurz zusammenfassen:
Der Leser fragte Oda bedrückt ob das mit "One Piece bald zu Ende" wirklich stimmen würde, wie er in Band 53 erwähnt hatte und er soll nicht solches Zeug sagen wie, er würde One Piece bald zu Ende bringen wollen. Hier kommt jetzt aber der Clou, wie mir SO EBEN erst auffiel: Selbst diese Zeile hat Carlsen aus den deutschen Leserbriefen gestrichen, aus Band 53... Es handelt sich um die Leserbriefseite vor Kapitel #521... Oh Mann, ich decke hier eine ganze Verschwörung auf, was?
Weiter im Kontext: Odas Antwort darauf, so kurz um simpel wie es geht: Sein erster Gedanke betraf immer die Leser, wenn es um die Ideallänge einer Serie ging. Er wollte nie, dass eine Serie von ihm zu lang wird und die Leute sich viel zu viele Bände kaufen müssen, vorrangig Kinder, die einfach nicht das Geld dazu haben. Und ihm als Autor missfällt jedoch der Gedanke, wenn ein Leser erst in der Mitte der Story einsteigt, denn er will natürlich, dass die Leser das GESAMTE Abenteuer kennen und was die Strohhüte vorher erlebt haben. Allerdings könne er ja niemanden zwingen sich bisher alle 50 Bände zu kaufen, was eine Menge ist. Um dem auszugleichen gibt es die Databooks, welche die Story und Charaktere zusammenfassen, eben für genau solche Leute, und zur guten Wendung gibt es in Japan inzwischen auch eine Internetseite, speziell eingerichtet für den Story-Nachholbedarf der Kinder, auf der sie größtenteils alles im groben nachlesen können. Zuguterletzt sagt er schließlich, er hätte noch lange nicht seine Leidenschaft für die Serie verloren, er wollte immer einen Manga schreiben, der einen völlig überraschen würde, voll mit Wendungen und Geschichten, die niemand je gelesen hätte, und er wird das auch weiterhin tun. Er bittet doch alle ihm bis zum Ende zu Folgen, und One Piece wäre jetzt etwa im MITTLEREN DRITTEL. Wenn das mal kein Wort ist... Und das nenne ich einen Monster-Absatz...)

S. 123, P5, B1:
C: Jinbei: "So... kann ich nicht sterben..!!"
O: J: "So wird nicht einmal der Tod mich holen..."
(Jinbei bezieht sich hier eher auf die Tatsache, dass er nicht einmal sterben würde, wenn es so weitergeht wie bisher. Aber wenn er nur untätig rumsitzen kann würde er lieber sterben, als eben genau nur das zu tun.)

Fazit:

So, das war's. Konsistenz. Ich würde mir deutlich mehr Konsistenz und Kontinuität in der Übersetzung wünschen. Wenn man sich denn schon mal für einen Namen entschieden hat, wenn er denn auch nicht zu abwegig ist, dann soll man dabei bleiben. Sonst eine durchweg gute Übersetzung.
Nur verstehe ich nicht, was das weglassen des Leserbriefes sollte. Das macht für mich vorne und hinten keinen Sinn, aber was soll's, wir waren die letzten Jahre schon schlimmeres gewohnt, was?
Zum Band selbst muss ich sagen: Insgesamt ein guter Band, der in meinen Augen jedoch nur WIRKLICH gerettet wird durch die Interaktionen zwischen Hancock und Ruffy, sowie natürlich das Auftauchen eines für knapp 8 Jahre komplett mysteriösen Charakters: Jimbei. Ich erinnere mich noch gut daran, wie mein bester Freund und ich vor Jahren, noch Schüler in einer gemeinsamen Klasse den damals brandaktuellen Band 8 in den Händen hielten und uns die Gedanken durch den Kopf schossen: "WAS?! Es gibt noch MEHR solche Typen wie Falkenauge? Und einer der stärksten soll ein FISCHMENSCH sein? BOAHH!!!" - Und der Gedanke des Jimbei verfolgte uns über Jahre hinweg. Wir dachten oft an einen Killerwal-artigen Fischmenschen oder gar eine Art Weißer Hai, aber wie ich nun sehe lagen wir falsch, was? Und seit Band 54 ist es soweit, dass wir sie alle beisammen haben, die "Sieben Samurai". Lange hat's gedauert, für meinen alten Freund und mich wohl eines der größten Geheimnisse, die nun gelöst wurden. Der Weg war lang, aber des Geheimnisses Auflösung habe nur ich zu gesicht bekommen, da mein bester Freund seit 2 Jahren nicht mehr unter uns weilt. Und genau da muss ich sagen, dass dies so ziemlich eben einer der wenigen Gründe sind, wieso mir dieser Band überhaupt gefallen hat. Band 54, in meinen Augen leider einer der schwächsten Bände der gesamten Serie, eben mit Ausnahme der genannten Faktoren (und Sir Crocodile!! OH MANN!! Einer der coolsten Bösewichte, der Mangageschichte!). Mir driftete die Sache mit den nicht-ernst-zunehmenden Biest-Wärtern zu sehr im Klammauck ab, selbst für OP Verhältnisse, es werden Leute vorgestellt, die nicht einmal mehr groß auftauchen (Saldeath, Sady-Chan) und es wirkt STELLENWEISE einfach ohne Sinn in die Länge gezogen (im Stahlnetz gefangen...).
Aber hey, ich gehöre wohl zu den wenigen Leuten denen der Band nicht sonderlich gefiel, also macht euch mal keine Gedanken. Und was in den nächsten Bänden alles auf uns zu kommt... Das wird die One Piece Fanwelt noch in 10 Jahren zu besprechen haben, glaubt mir. Jetzt stehen uns, ohne Witz und Klammauck, gute 2 Jahre an GRANDIOSEN One Piece Bänden an. (Und die ZAHL steigt mit Sicherheit weiter!!) Die nächsten Bände sind auf jeden Fall genau DAS was die Serie ausmacht: Überraschungen, Wendungen und Auftritte von Leuten mit denen wohl niemand gerechnet hat.
Wahrlich ein goldenes Zeitalter, was? *grins*

Quelle

TheMangalufffy
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 627
Kopfgeld Kopfgeld : 704345
Dabei seit Dabei seit : 12.03.10
Ort Ort : deutschland [eritrea/deutsch Herkunft]

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Übersetzungsfehler von Carlsen   Mi 5 Mai - 15:46

   
ja das habe ich schon geshen im pirateboard .
also mir stört einegtlich nur das jimbei jinbei heißt wenn die anfang schon sagen jimbei wieso nenen sie den auch nicht so die ganze zeit und und das Herakles heukles heißt sonst nicht so
ich finde in diesen band hätte sich carlsen ein bisschen mehr mühe geben gekönnt zwar sind paar übersetzungstfehler normal aber das ist fast nicht mehr normal
Mfg Thelufffyanime

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Übersetzungsfehler von Carlsen   Mi 7 Jul - 13:55

   
ich finde es nicht schlimm
weil ich lese die mangas nur am pc onlien bei Yutube =)
und eigentlich sind die auch nur menschen und übersetzen ist schwer
daher find ich das man net so übertreiben darf Smile

Mayonaise
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 398
Kopfgeld Kopfgeld : 783377
Dabei seit Dabei seit : 09.03.10
Ort Ort : Mainz

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Übersetzungsfehler von Carlsen   Mo 12 Jul - 20:30

   
das mit jimbei is mir auch gleich aufgefallen...das hat mich auch am meisten geärgert.
meine cousine hat sich vor einer woche bei mir band 54 ausgeliehen, ich habs dann mit ihr zusammen gelesen und da sie nicht so viel über one piece weis hab ich ihr dann eben manches erklärt und eben auch das er eig. jimbei heisst!
ich hasse die blöden übersetzungs fehler, aber am schlimmsten fand ich immer noch den im anime, als blau fasan der stärkste der marine genannt wurde...argh! schrecklich! affraid

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 794747
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Übersetzungsfehler von Carlsen   Mo 18 Apr - 23:17

   
Ich finde die Übersetzungs Fehler nicht so extrem schlimm solange sie nichts am verlauf der Geschichte ändern...
Ich glaube auch nicht das es für die Leute vom Verlag Carlsen einfach ist die Japanischen Shonen Jump Magazine auf Deutsch zu übersetzen.
Jeder Mensch macht mal einen Feheler den ohne Fehler kann man nichts lernen xD

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Übersetzungsfehler von Carlsen   Do 12 Mai - 17:36

   
So, ich zitiere hier mal die weiteren Übersetzungsfehler der deutschen One Piece Bänder,
die ebenfalls von Ganner Rhysode verfasst wurden...



Band 55

Zitat :
Titel: OP#55: Eine Transe in der Hölle (Eher Transen in der Hölle...)

Kapitelnamen: 538. "Level 5, Block 5, New-Kama Land" (Block 5? Eher Level 5,5 - Zwischendrin.)

Inhalt an sich:

S. 42, P2, B1-3:
C: Ruffy: "Bevor ich verliere, weil ich dich nicht anfassen kann, fass ich dich eben doch an und überlasse dir meine Arme!!"
(Der Satz klingt einfach etwas seltsam. Ich würde eher etwas wählen wie "Bevor ich verliere, weil ich dich nicht anfassen kann, opfere ich eher meine Arme (um zu gewinnen.).")

S. 46, P1, B2:
C: Buggy: "Er war komischerweise zu gut.<...>"
(Komischerweise? Unerwarteterweise ist vielleicht etwas treffender.)

S. 47, P4, B1:
C: Magellan: "Du musst wahnsinnige Schmerzen haben, du Armer...!!"
O: M: "Du musst wahnsinnige Schmerzen haben. Wie erbärmlich...!!"
(Als "Du Armer" wird Magellan ihn wohl kaum bezeichnen...)

S.51, P4, B1+2:
C: Magellan: "Das Gift wird dir am Ende alles nehmen."
O: M: "Das Gift hat dir bereits alles genommen."

S. 94, P1, B1:
C: Box: "Königin des Königreichs der Transen, Kamabakka (Titel wird nie mehr vergeben), Emporio Ivankov
("Titel wird nie mehr vergeben" = "Im Ruhestand")

S. 102, P8, B1:
C: Ruffy: "Bon-Boy wollte mir helfen und wurde von den Wölfen erwischt..."
(Bon-Boy? Hier spricht Ruffy und nicht Ivankov. 1. Nennt Ivankov ihn "Bon-Boy", bei Ruffy wäre es, wie zuvor, ein einfaches "Bon-Chan" - und Ruffy würde Bon Curry wohlkaum "Bon-BOY" nennen.)

(Zur weiteren kurzen Erläuterung: Crocodiles Angriff "Barchan" ist nichts Japanisches (auch wenn es so klingen mag) sondern eine Dünenart, hier besser bekannt als "Sicheldüne".)
(Ebenso Jimbeis "Karakusa Gawara Seiken" = "Rechte Arabesken-Dachziegel-Faust". Arabesken sind eine bestimmte Art von Verzierungen bei Ornamenten oder im Skulpturbereich.)

Das war's. Ziemlich wenig, was?

Fazit:
Nachdem ich mein Herz ja nun nicht beim letzten Band verloren habe finde ich diesen bereits wieder besser. Wir haben viele schöne Querverweise, Mr. 0s Auftreten, Jimbei in Aktion und vor allem das Bündnis gegen Ende ist einfach ein wahnsinnig spannendes Ereignis, wenn man das so sagen kann. Und auch unglaublich interessant: Dragon und Ivankov stecken unter einer Decke. Wer hätte so etwas je erwartet? Es ist immer schön etwas über Dragon zu erfahren oder gar ihn zu Gesicht zu bekommen, egal wie kurz es auch sein mag. Alles in allem ist jetzt die Bühne eröffnet für die nächsten... 5 (?) ABSOLUT mitreissenden und KRASSEN Bände. Ja, denn das folgende wird WIRKLICH krass. *g* Da kommen ein paar Lieblingsbände auf mich zu. *g*
Tadellos, Carlsen. Bislang wirklich alles bestens. Mehr gibt's da wirklich nicht zu sagen.



Band 56

Zitat :
OP#56: Danke!

Kapitelnamen:
Eigentlich im großen und ganzen nichts zu sagen. Ich muss hier mal sogar Lob aussprechen. "#544: Auch die Hölle gibt mal Sünder frei" finde ich SEHR SEHR schön gewählt. Wirklich gute und einfallsreiche Wortwahl und Satzstruktur. Ich musste wirklich lachen. Das gleiche gilt auch für "#549: Ausfall per Schiff". Da hat sich wirklich jemand Mühe gegeben, und dabei absolut den semantischen und GEFÜHLSbetonten-Inhalt beibehalten, dass MUSS man würdigen.

Inhalt an sich:
S. 7, Panel 4, Blase 1:
Carlsen: Marine: "...Aber keine Spur von Blackbeard!!"
O: M: "...Aber keine Spur vom Samurai Blackbeard!!"
(Hier wird bloß wieder nochmal erwähnt, dass Blackbeard, noch immer, zu den Samurai gehört. Ich denke mir, das ist auch eine schöne Erinnerung an die Leser, die möglicherweise vergessen haben, was so im Gange war usw... Zu verschmerzen, wäre aber schön gewesen.)

S. 35, P1, B1:
C: Wärter: „Uuohh!! Der Vizedirektor hat sein Schwert Kessui!! Er macht ernst!!“
(Kessui heißt soviel wie Blutsauger. Und diese Art von „Schwert“ ist übrigens ein Naginata.)

S. 47, P6, B1+2:
C: Jesus Burgess: „Uiii-hahaha, er hat toll gekämpft, dein Aniki!!”
(Uh, schön, dass das da steht, aber ich glaube kaum, dass der durchschnittliche deutsche Leser weiß, wofür Aniki steht... Kurzum eine höfliche Anrede für den älteren Bruder oder auch für Vorgesetzte)

S. 51, P6, B1+2:
C: Jimbei: „Seit der Zeit auf dem Schiff des alten Whitebeard war mir dieser Typ supsekt!!“
(Hier ist es eher ein „Seit er auf dem Schiff des alten Whitebeard war...“. Aus Carlsens Variante könnte man schließen, dass Jimbei Teil der Whitebeard-Bande war. Ein kleiner, aber feiner semantischer Unterschied.)

S. 148, P2, B2:
C: Crocodile: „Du bist demnach in einer brutalen Rasse ein Außenseiter?“
(Hier wäre eher angebracht, dass er wohl die AusNAHME darstellt und nicht unbedingt einen AußenSEITER.)

Gleiche Seite, P3, B1:
C: Jimbei: „Nimm es als Kompliment!“
(Das macht keinen Sinn. Crocodile spricht mit IHM und bezieht etwas AUF Jimbei und Jimbei sagt IHM ER solle es als Kompliment aufnehmen? Wo sind die Lektoren? XP Das ist eher ein „Ich nehme es als Kompliment auf!“)

Fazit:
Sehr schön finde ich, dass alle drei Admiräle in Klammern auch ihre „deutschen“ Namen haben, also Blauer Fasan, usw usw.
Aber Hut ab für Senghoks Ansprache. Wirklich, dafür lobe ich Carlsen in den höchsten Tönen. Für mich nicht nur vortrefflichst übersetzt, sondern wurde auch für mich die STIMMUNG PERFEKT getroffen. Ich war sehr überrascht. Wieso sehen nicht alle Sachen so aus? Das wäre wohl ein Traum.

An und für sich gibt es (wie üblich?*g*) nichts zu bemängeln.
Band 56 stellt für mich einen der stärksten Bände der Serie dar, gerade wegen der letzten 4 Kapitel. Aber fangen wir chronologisch an mit den beiden Eröffnungskapiteln. Es hat lange genug gedauert und JEDER vernünftige One Piece Fan konnte es nicht erwarten, und wer hätte gedacht, dass es so plötzlich und überraschend kommt: Die erste BEWUSSTE Konfrontation zwischen Blackbeard und Ruffy. Und dann auch noch unter solch emotionalen Bedingungen. Sie stellen beide im wahrsten Sinne des Wortes Licht und Schatten dar. Blackbeard samt Mannschaft war für mich seit seinem ersten Auftreten GANZ KLAR Ruffys ultimativer Gegenstreiter, was sich auch durch seine Gruppenkonstellation bemerkbar machte. Wir kannten viele, viele Piratenbanden, die stellenweise aus HUNDERTEN unzähligen namenlosen Piraten bestand. Aber Ruffy sammelte sich seine kleine, aber GEWALTIG-STARKE Gruppe aus Freunden zusammen und war im Begriff genau damit langsam aber sicher alles zu erobern. Und hier sahen wir damals (#25) zum ersten mal Blackbeard zusammen mit seiner Mannschaft. Eine kleine Gruppe aus 5 Leuten bestehend. Niemand „kannte“ sie, absolute No-Names, aber sie hatten gewaltige Schlagkraft, ein ZIEL vor Augen und den erbarmunglosen WILLEN dazu es auch zu erreichen. Und wie wir in dem Band sehen erweitert sich die Gruppe nun (Shirriyuu). Ich kann nicht abwarten, bis diese Gruppen wieder aufeinander treffen. Oda versteht es wie kaum ein zweiter Spannungsbögen aufzubauen, ohne dabei abzulassen und konstant einen Faden überall durchlaufen zu lassen. Grandios.
Und hier kommt auch der andere Punkt, vor allem durch dieses Streitgespräch im Thread, von vor gut 3 Monaten... Ich war großenteils inaktiv und habe nur gaaanz sporradisch mitgelesen, aber dieses Fazit zu dem letzten Band bietet auch eine Antwort auf jenes Gespräch. Und zwar ging es um die Länge der Serie und dass man hier und da einfach Bände auslassen könnte.
Oda, wie gesagt, durchsetzt seine Serie KONSTANT mit HAUFENWEISE kleinen Anhaltspunkten und Themenfäden, die IRGENDWANN einmal wieder aufgegriffen werden. Wenn man so etwas verpasst verliert man nicht nur den Überblick, sondern geht auch der Blick für das ganze verloren. Und in diesem Zusammenhang gibt es für mich auch ABSOLUT keine weitere Serie, die One Piece so nahe kommt, eine in sich geschlossene und LEBENDIGE Welt darzustellen. #550 war da nur eines der vielen ganz besonderen Kapiteln, die genau dies darstellen können. Wir als Langzeitleser sind nun seit JAHREN dabei und haben uns durch ständige kleine Anekdoten und kleine Abenteuer in diese Welt hineinleben können. Wir wissen von den Machtstrukturen (Marine, Weltregierung, Piraten, Kaiser, Samurai, Verschwörungen, die 5 Weisen, und und und.). Und wir wissen, beim Kampf um Ace und das Marinehauptquartier wird es nicht nur eben um Ace alleine gehen, nein, wir können uns SICHER sein, dass das wahnsinnige Konsequenzen für die One Piece Welt haben wird. Es treffen die großen Tiere aufeinander. Viele von denen wir noch nicht einmal IRGENDETWAS gesehen haben, geschweige denn was sie können. Die Welt hält den Atem an und man weiß, etwas gewaltiges wird zu bruch gehen, EGAL was es letztlich nun sein wird. Und solch eine Atmosphäre und Welt kann man nicht bloß in 30 Bänden aufbauen. Nicht auf diese Art und Weise. Und es ist ja nicht so, dass die anderen Geschichten und Abenteuer von Ruffy bloß PURE LANGEWEILE waren, oder? ;P

Amazing
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 743
Kopfgeld Kopfgeld : 692652
Dabei seit Dabei seit : 01.05.11
Ort Ort :

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Übersetzungsfehler von Carlsen   Sa 14 Mai - 23:22

   
Naja mich stören die Rechtschreibfehler nicht sonderlich aber es ist schon eine kleine Schweinerei 9 Euro für einen Manga zu verlangen ... Und dieser ist dann mit Fehlern überschütettet ..

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Übersetzungsfehler von Carlsen   Di 28 Jun - 1:04

   
ich finde die fehler tw schon wirklich ziemlich blöd.

wenn ein normaler mensch seinen job nich anständig erledigt, dann verliert er den doch eigentlich, wieso gilt das nich für die übersetzer? Very Happy

na ja, da müssen wir wohl mit leben Sad

catch ya later, sylar

nike505
Super Novae
Super Novae

Beiträge Beiträge : 846
Kopfgeld Kopfgeld : 731724
Dabei seit Dabei seit : 03.01.11
Ort Ort : deutschland reicht :D

Benutzerprofil anzeigen http://www.facebook.com :D

BeitragThema: Re: Übersetzungsfehler von Carlsen   Mi 28 Sep - 23:26

   
also mir ist das alles eigentlich gar nicht aufgefallen, weil mein gehirn mitliest, sprich wenn ich ein name oder ein wort lesen will, denkt mein gehirn im vorraus wer es ist und deswegen brauche ich nicht wirklich auf die details zu achten Very Happy ( das ist bei jedem menschen so Smile )

ich finde so schlimm ist es auch gar nicht Very Happy



 

Schnellantwort auf: Übersetzungsfehler von Carlsen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden