Anmelden
Login
 Austausch | 
AutorNachricht
Puma1D1Ace
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 19
Kopfgeld Kopfgeld : 629771
Dabei seit Dabei seit : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Die Geschichte von Kia Ann   Fr 1 Apr - 22:07

   
[In Zusammenarbeit mit Farfromoverxd]

Prolog



Ungefähr 7 Jahre vor Gol D. Roger's Hinrichtung im Eastblue, genauer gesagt etwa 2 Kilometer vor
dem Hafen von Loguetown. Man sieht ein kleines Mädchen, ungefähr 8 Jahre alt, zierlich gebaut, mit
langen blonden Haaren, die mit einem türkisen Band, das zu ihren Augen passt, zusammengebunden
wurde. Ebenso hat sie eine unnatürlich gräuliche Hautfarbe. Das Mädchen trägt ein ursprünglich
gelbes Shirt und eine blaue, kürzere Hose, die aber viele Löcher vorweist. Sie sitzt bewusstlos in
einem kleinen Beiboot, welches die Bezeichnung Boot eigentlich nicht verdient, da es vermodert ist
und bei jeder Welle auseinander brechen könnte.Der Fischer, der das Boot sichtet, holt das Mädchen
gleich an Bord und gibt ihr Nahrung und Wasser. Da das Mädchen immer noch bewusstlos ist, als
das Schiff in den Hafen ankommt, trägt er sie in ein Krankenhaus. Die Ärzte stellen fest, dass sie seit
Tagen nichts gegessen und getrunken hat und anscheinend schon lange in diesem Boot gewesen
sein muss. Nach einigen Tagen, als das Mädchen aufwacht, gibt man ihr erst mal etwas zu essen
und zu trinken. Eine Stunde später ist sie weg. Nur ein Zettel liegt noch da auf dem steht ' DANKE' .

Das Mädchen schaut sich erst mal ganz genau die Stadt an und geht anschließend auf den Marktplatz,
auf dem sie einige Äpfel mit einer unglaublichen Geschwindigkeit und Präzision klaut. Wüsste man
nicht, dass sie die Äpfel geklaut hat, würde man glauben sie wären vom Licht verschluckt. Im
nächsten Moment sitzt das Mädchen in einer Seitengasse des Marktplatzes und isst ihre Äpfel in aller
Seelenruhe. Nach einem Monat hat sie eine kleine Nische unter einer Brücke gefunden, der Eingang
gerade groß genug das sie rein passt um den kleinen Raum zu betreten. Sie stellte immer ein Fass
voller Wasser vor den Eingang, wobei sie darauf achtet, nicht gesehen zu werden. Auch einige
Vorfälle mit der Marine bleiben nicht aus, aber stets kann sie sich mit einigen wenigen, aber klug
gewählten Worten herausreden. Da das Stehlen auf dem Marktplatz anfing auffällig zu werden fing sie
an, kleinere Piratenschiffe zu beklauen. Dabei hat sie einen genauen Ablauf. Erst spielt sie am
Hafen und auf dem Steg Ball, nebenbei beobachtet sie das Schiff und als sie es für sicher erachtet
schleicht sie sich an Bord und kommt ca. 5 Minuten später wieder heraus. Dann schaut sie sich noch
einmal kurz um und verschwindet. In ihrem Versteck holt sie dann die Beute aus ihrem Ball der einen
kleinen Schnitt hat, wo sie mühelos mit ihren kleinen Händen kleinere Mengen an Gold verstecken
kann. Damit es nicht klimpert hat sie einige Kissen hinein gestopft. Damit es nicht so auffällt, dass das
Mädchen immer so alleine spielt gibt sie immer ein paar Kindern ein Goldstück die ein bisschen dann
mit ihr spielen sollen, dabei lernt sie einen Jungen kennen. Der Junge war recht gut gebaut, hatte
braune Haare, die aber grünlich schimmerten und aussahen wie im dunklen geschnitten, helle
rosa Wangen und eine gesunde Hautfarbe die einen Braunstich hatte. Er war etwas feige aber das
schaffte das kleine Mädchen leicht zu kompensieren. Der Junge spielte nun immer mit ihr Ball. So
lebte sie vor sich hin bis eines Tages etwas unerwartetes bei einem Überfall der Piraten passierte.

FarFromOver
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 126
Kopfgeld Kopfgeld : 697556
Dabei seit Dabei seit : 14.08.10
Ort Ort : Westblue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   Fr 1 Apr - 22:09

   

Achja, mein Schützling wird flügge Razz Finde die Story gut und freue mich aufs erste Kapitel Very Happy
Mach weiter so Very Happy

MacSanji99
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 641662
Dabei seit Dabei seit : 12.02.11
Ort Ort : Die Flying Lamb

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   Sa 2 Apr - 0:52

   
Ich find die Geschichte sehr interssant. Bin gespannt wie es weiter geht.

Ruffy "Fähnchen schwenk"

Puma1D1Ace
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 19
Kopfgeld Kopfgeld : 629771
Dabei seit Dabei seit : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   Sa 2 Apr - 11:55

   
dann lassen wir es mal weitergehen Very Happy

Kapitel 1 - Das Treffen

Ich ging gerade in eine Koje als ich von oben einen Schrei hörte, es klang nach „KIA!! HILFE!!“ Ich
wusste sofort das etwas nicht stimmte. Zuvor dachte ich schon das irgendetwas anders war, nur war
mir zu dem Zeitpunkt nicht ganz klar, was es war. Ich rannte los und war kurz darauf oben an Deck,
in der Mitte stand Kebi mit einem Messer an der Kehle, man sah ihm an wie er zitterte vor Angst. Mit
einem großen Sprung und einem kräftigen Hieb schlug ich dem Pirat das Messer aus der Hand und
zog Kebi in meine Richtung. Gerade als ich anfangen wollte mich etwas genauer umzusehen spürte
ich eine starke Präsens, sie beunruhigte mich nicht, aber die Piraten vor mir zogen ihre Messer und
machten sich Kampfbereit. Ich hörte eine Tiefe stimme die sagte „ Lasst doch die beiden Kinder in
Ruhe !!“ gleichzeitig drehte ich mich um und sah einen kräftigen Mann mit schwarzen Haaren einem
französischen Bart und einem Strohhut um den ein rotes Band gewickelt wurde, insgesamt sah der
Mann nicht beängstigend aus aber durch seine starke Präsens beschloss ich etwas vorsichtiger
vorzugehen.Ich weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll oder was es war, aber auf einmal fielen
die Piraten und Kebi ins Komma. Der Mann sagte „ Komm mit.“ ich war mir nicht ganz sicher aber ich
hatte keine andere Wahl er hatte Kebi schon auf der Schulter und ging in Richtung Stadt. Wir gingen
zu einer kleinen Bar, nicht viele Menschen waren in ihr, aber der Mann schien den Barkeeper zu
kennen. Der Mann stelle sich mit „ Gol“ vor nachdem er ein Bier geordert hatte. Er fragte was wir an
Bord dieses Schiffes zu suchen hatte aber ich antwortete nur knapp „Das geht sie nichts an, aber
danke das sie ihn gerettet haben aber ich hätte das schon alleine geschafft“. Gol lachte. Mit einigen
schnellen Schritten stand ich auf der Bar vor ihm und hielt ihm den Dolch vor die Brust. Er lachte nur
noch lauter und sagte „ Wie heißt du, Ann?! Würde zu dir Passen“. Ich begiff nicht, wie er in so einer
Situation lachen konnte, aber auf jeden Fall merkte ich das es aussichtslos ist und antwortete ihm
„Nein meine Name ist Kia, Ann ist aber auch schön. Ich glaube ich nenne mich ab sofort Kia Ann“.
Auf einen Schlag änderte sich die Stimmung, Gol kehrte zu dem Thema zurück, von dem ich gehofft
hatte, er würde es vergessen. „Also was habt ihr da gemacht“ , ich merkte das ich nicht mehr aus-
weichen konnte und somit erwiderte ich. „Naja, wir haben nur gespielt“. Zwar dachte ich mit dieser
Aussage hätte sich das Thema erledigt, aber Gol merkte anscheinend das etwas nicht stimmte.
Somit hakte er nach „Nein jetzt mal ernsthaft! Was habt ihr da gemacht ? Ich hab dich gesehen !“
„Was hast du gesehen ?“. Er schaute mir ganz tief in die Augen „Ich habe dich gesehen mit dem
Dolch. Bemerkenswerte Geschwindigkeit und sehr kräftig bist du auch ! Außerdem hätte ich nicht
geglaubt das du meinem Haki standhältst ! Also was habt ihr gesucht ?“ „Okay, okay ich wollte das
Piratenschiff ausrauben aber Kebi ist mir anscheinend nach gelaufen und somit wurde er erwischt.“
„Aha und deine Beute bringst du in dem Ball raus.“

Plötzlich war ein Schrei zu hören. Kebi war aufgewacht. Somit konnte ich erstmals dem Thema
wieder ausweichen aber es ließ mir keine Ruhe, Auch noch am nächsten Tag nicht, woher er nur
wusste, dass die Beute im Ball war. Hatte er mich gesehen ? Nein ! Oder doch ? Am nächsten Tag gingen wir
wieder in die Bar und Gol saß auf den gleichen Stuhl wie am Vortag. Wir redeten lange mit ihm und
als wir wieder aus der Bar kamen war es schon dunkel. Mit der Zeit wurden wir gute Freunde von Gol
und er besorgte uns einen Job in der Bar. Schließlich kam der Tag an dem Gol uns sagte das er nun
gehen würde und die Grandline bereisen würde. Er ging und auf einmal fehlte etwas, wir versuchten
die Lücke zu füllen aber es ging nicht. Die Zeit verstrich und der erste Steckbrief von Gol D. Roger
wurde ausgehängt. Er hatte es geschafft und er hatte sich schon einen Namen gemacht. 80.000.000
waren schon viel für den Anfang, aber nichts anderes war von ihm zu erwarten. Er war einfach
einzigartig !


Pause für die Ideenfindung Very Happy Very Happy (kurz hab keine Ideen Very Happy )

MacSanji99
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 641662
Dabei seit Dabei seit : 12.02.11
Ort Ort : Die Flying Lamb

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   Sa 2 Apr - 15:47

   
Tolles Kapitel hoffe du hast bald neue Ideen.

Ruffy "Fähnchen schwenk"

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1165895
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   So 3 Apr - 18:45

   
Eine schöne Geschichte! Ich finde sie vom Anfang her schon gut und freue mich auf eine Fortsetzung! Wink

nami6696
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 16
Kopfgeld Kopfgeld : 634053
Dabei seit Dabei seit : 08.03.11
Ort Ort : Kokos/ Eastblue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   Di 5 Apr - 22:02

   
das is ne gute story bin gespannt wies weiter geht Smile


Puma1D1Ace
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 19
Kopfgeld Kopfgeld : 629771
Dabei seit Dabei seit : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   Fr 15 Apr - 21:46

   


Kapitel 2 - Der Aufbruch


Nach ungefähr einem Jahr passierte etwas unerwartetes. Eines Tages brach Kebi auf einmal zusa-
mmen. Sofort brachten wir ihn ins Krankenhaus. Dort sagte man uns, dass Kebi krank sei ,sie aber
nicht genau wüssten was er habe, aber dass er nur noch ungefähr ein Jahr zu leben habe . Das war
ein Schock. Nach 3 Tagen unter beobachten entließen sie Kebi, in der Weile hatte ich mir einen guten
Arzt gesucht. (weitere Ausführung bitte ) Sein Name war Feri , er war ca. 189 cm groß hat braune
Dreads, wirkte immer ein bisschen betrunken, machte seinen Job aber sehr gut. Kebi erzählte uns
schließlich, dass er gerne mal zur See fahren würde. Daraufhin kauften wir uns ein Schiff von unse-
rem gesparten Geld und brachten Feri dazu das er mitkam. Das Schiff war klein, aber es hatte
immerhin 5 Kojen und war pechschwarz angestrichen. An dem Tag als Roger ein Rookie wurde, mit
einem Kopfgeld von 175.000.000 Berry brachen wir auf. Feri konnte glücklicherweise auch navigier-
en aber ich war die einzige Person an Bord die wusste wie man vernünftig kämpfte. Zu Anfang segel-
ten wir einfach mal irgendwo hin, einfach raus, ohne richtig eine Ahnung zu haben wohin. Am dritten
Tag auf See wechselten wir den Kurs. Wir wollten in den North-Blue!

Wir waren schon einige Zeit unterwegs als ich zum erstem mal meine Kräfte benutzen musste. Es
wurde gerade hell als ein dumpfer Schlag von Deck zu hören war. Ich ging hoch. Es stand ein Mann,
mit einem sehr gut gearbeiteten Schwert in der Hand, ganz nah beim Mast. Er sah mich und rannte
auf mich zu. Es war nicht schwer ihm auszuweichen und so entwaffnete ich ihn und kickte ihn über
Bord, dann sah ich, das neben unserem Schiff ein weiteres fuhr. Ich sprang die 4 Meter auf das
andere Schiff. Glücklicherweise hatte ich eine weile mit Roger trainiert und nicht aufgehört nachdem
er uns verlassen hatte. Es waren nur noch 5 Mann an Bord und es war ein leichtes für mich, sie zu
besiegen. Anschließend holte ich einiges an Proviant und Gold von dem Schiff und versuchte dann,
es mit einem Hieb zu versenken, musste aber feststellen das ich noch nicht genügend mit dem
Schwert geübt hatte, da das Schiff bloß einen großen Riss erhielt, jedoch nicht sank.

Wir fuhren noch einen Tag und legten dann in einem kleinen Hafen an. Ich lies Feri die Einkäufe
erledigen und ich verstärkte das Schiff, da Kebi uns sagte, er wolle einmal die Grandline sehen.
Somit mussten wir uns dafür rüsten.

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 795047
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   Fr 15 Apr - 22:21

   
Die Geschichte ist echt cool... Rogers RookieKG 175Mios xD
Hoffe du bringst bald den nächsten Teil raus!!!

MacSanji99
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 641662
Dabei seit Dabei seit : 12.02.11
Ort Ort : Die Flying Lamb

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   Fr 15 Apr - 22:33

   
Das ist ein gutes Kapitel obwohl meiner Meinung nach ein wenig kurz.

Ruffy "Fähnchen schwenk"

Kampfkätzchen
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 265
Kopfgeld Kopfgeld : 643256
Dabei seit Dabei seit : 19.03.11
Ort Ort : im *Wonderland*

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   Fr 15 Apr - 22:38

   
Ich finde deine Geschichte nicht schlecht. Allerdings spricht der Prolog mich nicht wirklich an. Er ist etwas langweilig erzählt (meine Meinung). Und da hat sich auch ein kleiner Fehler eingeschlichen:

Zitat :


Der Fischer, der das Boot sichtet, holt das Mädchen gleich an Bord und gibt ihr Nahrung und Wasser. Da das Mädchen immer noch bewusstlos ist, als das Schiff in den Hafen ankommt, trägt er sie in ein Krankenhaus.

Der Fischer sieht doch, dass das Mädel bewusstlos ist, oder? Das gebrachte Wasser finde ich ja noch logisch, aber auch noch was zu essen? Naja wollen wir mal nicht so sein Wink

Ansonsten zu den Kapis:
Nicht schlecht. Nur würde ich mir mehr Details wünschen. Geh mehr in die Tiefe, beschreibe was um den Char herum los ist, welche Eindrücke auf ihn eingehen.
Außerdem sind deine Sätze manchmal etwas arg verschachtelt, d.h. du machst zu viele Nebensätze, wie z.B. hier:

Zitat :

Anschließend holte ich einiges an Proviant und Gold von dem Schiff und versuchte dann,
es mit einem Hieb zu versenken, musste aber feststellen das ich noch nicht genügend mit dem
Schwert geübt hatte, da das Schiff bloß einen großen Riss erhielt, jedoch nicht sank.


Trotzdem finde ich die Grundidee wirklich genial und freue mich auf deine weiterern Kapitel ^-^

Puma1D1Ace
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 19
Kopfgeld Kopfgeld : 629771
Dabei seit Dabei seit : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   Mi 11 Mai - 11:40

   

Kapitel 3-Die Grandline

Ich brauchte länger als ich gedacht hatte. Ganze 4 Tage vergingen bis ich das Schiff verstärkt und mit
einer schützenden Schicht aus Holz und Eisen überzogen hatte. Es sah nun wieder gut aus, es gefiel
mir wirklich gut. Nur eine Flagge wäre noch sehr gut gewesen, aber mit dieser hätten wir nur unnöti-
gen Ärger bekommen deshalb lies ich sie weg. Gut gerüstet fuhren wir in Richtung des River Mountains.
Wir hatten kaum Probleme bis wir dort ankamen. Ich war fasziniert von der Größe des Berges und
der Wucht mit der das Wasser dort floss. Feri war komischerweise nicht so beeindruckt. Nach
einem Tag genauen studierens des Berges beschlossen wir einen Versuch zu wagen. Wir schossen
förmlich den Berg hinauf. Ich hatte große Probleme, Trotz meiner guten Reflexe die ich mit Gol
trainiert hatte. Als wir schließlich oben ankamen wurde es noch turbulenter. Wir fuhren noch schneller
wieder hinunter, geradezu auf die Grandline. Ich gebe zu, es machte mir Spaß, das Schiff bei einer
solchen Geschwindigkeit zu fahren, trotz der schrecklichen Gefahr ! Mir fiel auf, das wir sehr steil auf
das Wasser zu fuhren. Sofort wusste ich was ich zu tun hatte. Ich rannte vor zum Bug und machte
eine kuhle in das Wasser vor uns kurz bevor wir daraufzuprallen Drohten. Wir fuhren durch die kuhle
und waren sicher auf der Grandline angekommen. Ich konnte mich nicht zurückhalten und rannte
hinab und erzählte es Kebi. Als ich wieder an Deck war sah ich einen mittelgroßen Wal, ich wusste
das Krokus ihn zurück gelassen hatte um sich um Gol zu kümmern. Wir schauten, ob es dem Wal
gut ging und beschlossen Gol nach zu fahren, genau die gleiche Route. Ich wusste wo er lang fuhr,
da ich mit ihm in Brief kontakt stand, zwar hatte ich nur 1 oder 2 Briefe bekommen wusste aber das
er nach Alabasta über Whisky Peak, Little Garden und Drum gefahren war. Also fuhren wir nach
Whisky Peak. Zwar hatten wir eine Karte und einen Log Port von Gol bekommen, aber Feri war nicht
der geborene Navigator, sonder eher Arzt. So kreuzten wir eine Weile, bis wir herausbekamen wie der
Log Port funktionierte. Beim kreuzen trafen wir eine Person. Sie saß in einem Ruderboot und ich
wunderte mich, wie sie es auf die Grandline geschafft hatte. Die Frau war gerade mit essen
beschäftigt. Hinter ihrem Boot schwammen noch einige Holzstücke, ich vermutete von einem
gesunkenen Schiff. Ich vermutete das sie dabei war wie ein Schiff gesunken ist oder es zum sinken
gebracht hatte. Nachdem sie uns bemerkte machte sie einen Satz und war bei uns auf dem Schiff.
Mir viel auf, das es kein Sprung war sonder eher ein schweben. Nun viel mir erst richtig auf, wie sie
aussah. Sie war groß, kräftig, schön aber hatte gleichzeitig eine erschreckende Ausstrahlung. Zwar
war ich nicht besonders groß aber sie war mehr als drei köpfe größer als ich und hatte
pechschwarzes, kurzes lockiges Haar. Sie war sehr fein gekleidet hatte erstaunender weise keine
Waffe. Feri stand hinter mir und ich sagte ihm „ Geh zu Kebi und schau mal nach ihm.“ . Das machte
er auch gleich. Kaum war Feri in der Tür verschwunden sagte die Frau, mit einer melodischen
stimme „ Du bist also der Kapitän von dem Schiff. Nicht besonders groß, aber solide gebaut. Mir
gefällt es ich glaube ich nehme es.“. Ich antwortete verdutzt „ Wie du nimmst es ?! Das ist unser
Schiff das kannst du nicht einfach klauen!“ sie bemerkte das ich das schiff nicht einfach so
überlassen würde und sagte auf eine sehr überzeugte weise „Na gut wenn ihr es nicht hergeben wollt
muss ich euch wohl umbringen damit ich es bekomme.“ Ich sah einen Felsen der aus dem Meer
ragte und erwiderte „ na gut, lass uns auf dem Felsen um das Schiff kämpfen!“

Pr1n2e_falafel
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 446
Kopfgeld Kopfgeld : 730509
Dabei seit Dabei seit : 04.10.10
Ort Ort : frag mich doch

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   Mi 11 Mai - 14:29

   
echt shcöne geschichte hab jezz erst angefangen zu lese..
du bist echt ein guter schreiber und die geschichte ist interessant und spannend...
Freu mich aufs nächstekapitel

Gruß Pr1n2e ... Zorro

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 795047
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   Mi 11 Mai - 15:20

   
Ja die Geschichte war wirklich sehr gut bis jetzt, hoffe das du so gut weiterfährst und schon bald das nächste Kapitel erscheinen lässt.

MLG Helscher

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1165895
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   Mi 11 Mai - 20:59

   
Hi Puma1D1Ace^^

Ich finde deine Geschichte auch sehr unterhaltsam!

Bin gespannt, was du dir noch so einfallen läßt? Freue mich schon darauf! Wink



Puma1D1Ace
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 19
Kopfgeld Kopfgeld : 629771
Dabei seit Dabei seit : 22.03.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   Sa 28 Mai - 22:26

   
Kapitel 4- eine komische Begegnung

So standen wir da, ich mit meinem Schwert sie mit nichts in der Hand aber sehr siegessicher. Wir betrachteten uns erst eine weile bevor etwas geschah. Ich hatte von Gol gelernt den Feind den ersten schritt machen zu lassen, da es dann einfach fällt einzuschätzen was er tat und wie man die Oberhand gewinnen konnte außerdem hat er mir bei meiner Kampfkunst geholfen.
Sie griff also an. Ich war auf etwas starkes und eigenartiges gefasst aber auf das nicht. Plötzlich wurde ich ganz schwer ich machte einen Satz und sah noch wie eine Art Luftsäule auf den Fleck viel wo ich gerade stand. Mir war nicht klar was für eine Teufelsfrucht es war aber mir war klar das es eine logia war und sie diese sehr gut beherrschte. So versuchte sie einige male mich mit einer Säule zu treffen schaffte es aber nie.
Dann stelle sie ihre Taktik um. Sie ließ mein Schwert schwerer werden und ich hatte nach einer weile Probleme es zu halten. Trotz der schwere rannte ich mit dem Schwert auf sie zu kam aber nicht sehr weit da mein Schwert plötzlich wieder leichter war ich aber es umso schwerer hatte in ihre Richtung zu rennen.
Mir wurde klar das der Kampf schwer sein würde und der, der den ersten schlag setzen würde, gewinnen würde. In dem wissen blieb ich stehen und sammelte mich neu. Ich musste mir was überlegen, etwas wo ich gleichzeitig ihren angriffen auswich aber auch sie attackierte. Anscheinend merkte sie auch das es schwieriger wird und fing an gleichzeitig ich und mein Schwert schwerer zu machen.
Ich beschloss es half nichts ich musste schnell und gezielt angreifen. Somit rannte ich langsam auf sie zu und als ich wieder leichter wurde und von ihr abgestoßen wurde machte ich einen Satz zur Seite.
Nichts änderte sich. Immer noch das gleiche, das bedeutete für mich sie musste dieses abstoßende schilt um sich herum haben komplett. Ein fern angriff kam nun noch nur noch in frage. Ich merkte wie sich die Luft nach obendrein und ich dann in ihre Richtung. Das war meine Chance. Anscheinend wollte sie komprimierte Luft auf mich fallen lassen. Mir war aufgefallen das sie sich nicht einen schritt bis jetzt bewegt hatte und somit rannte ich so schnell wie ich konnte auf sie zu machte kurz vor ihr einen Sprung in ihren rücken und gab ihr einen kräftigen stoß mit dem Schwertknauf.
Ich beherrschte immer noch nicht so gut die Technik von Roger und somit hatte der schlag wenig Wirkung und ich flog mit einem großen knall und viel Wind ins Wasser. Als ich wieder draußen stand sah ich wie sich die Frau den rücken rieb. Also hatte ich doch ein bisschen getroffen. Das war meine Chance, somit beschloss ich alles auf eine Karte zu setzen. Ich holte mit dem Schwert aus und machte einen Hieb. Sie ging zu Boden. Es hatte funktioniert. Besser als ich gedacht hatte denn sie war bewusstlos.
Da ich sie nicht so da liegen lassen konnte trug ich sie auf das Schiff. Wir fuhren weiter Richtung Whisky Peak, oder besser gesagt wir versuchten es. Nach einer weile wachte die Frau wieder auf.




___
sieht komisch aus da es far nicht zurückgeschickt hat Wink

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 795047
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   So 29 Mai - 11:44

   
Das war eine coole Fortsetzung, es war auch sehr spannend.
Freue mich auf deine Fortsetzung xD

MLG Helscher

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1165895
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Geschichte von Kia Ann   So 29 Mai - 17:52

   
Hi Puma1D1Ace^^

Endlich wieder einmal ein neues Kapitel! Lange nichts gelesen von dir!

Du hast zwar noch einige Rechtschreibfehler, Wiederholungen drin und Kommas vergessen, aber das ist nicht so schlimm! Wink

Das Kapitel hat mir gut gefallen und ich freue mich darauf, wie es weitergeht!



 

Schnellantwort auf: Die Geschichte von Kia Ann

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden