Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
MacSanji99
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 641362
Dabei seit Dabei seit : 12.02.11
Ort Ort : Die Flying Lamb

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Di 3 Mai - 21:15

   
Ein klasse Kapitel mal wieder von dir. Freu mich auf das nächste.

Sanji "Fähnchen schwenk"



Zuletzt von MacSanji99 am Mo 9 Mai - 13:54 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1165595
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Mi 4 Mai - 8:44

   
@Hi FarFromOver^^

Wieder einmal erstklassige Arbeit! Respekt!!!

Deine Story ist einfach sehr gut geschrieben und man kann es schon gar nicht abwarten, bis das nächste Kapitel erscheint! Wink




FarFromOver
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 126
Kopfgeld Kopfgeld : 697256
Dabei seit Dabei seit : 14.08.10
Ort Ort : Westblue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Mi 4 Mai - 14:18

   
Danke für all die positiven Kommentare Very Happy Danke Pr1n2e für die gelungene Kritik, wenn ich Zeit hab arbeite ich vielleicht wirklich ein paar empörte Verwandte ein Very Happy

Und Light Very Happy Genau ds hatte ich bei der Begegnung zwischen unseren Banden vor Very Happy

Nächstes KIapitel kommt bald Very Happy Aber immer erst dann, wenn ich das nächste schon fertig geschrieben habe, soll heißen, die Kapitel danach könnten sich etwas verzögern.

Lightning.Chan
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 307
Kopfgeld Kopfgeld : 672149
Dabei seit Dabei seit : 05.01.11
Ort Ort : Cupboard under the stairs

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Mi 4 Mai - 14:55

   

Bitte lass mich nicht so leicht verlieren---
Ich denk ja nicht das du jemanden aus deiner Bande verlieren lässt, aber trotzdem
danke FarFrom^^

Amazing
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 743
Kopfgeld Kopfgeld : 692652
Dabei seit Dabei seit : 01.05.11
Ort Ort :

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Mi 4 Mai - 18:28

   
Hui den Text kopier ich mir und iohn Abends freu mich schon wird bestimmt gut ;D

FarFromOver
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 126
Kopfgeld Kopfgeld : 697256
Dabei seit Dabei seit : 14.08.10
Ort Ort : Westblue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Do 5 Mai - 17:10

   
Kapitel 5

"Wo willst du denn hin?" fragt Eve Kyojoga, als sie durch die Straßen von Korillian wandern.
"Zum Hafen, wohin denn sonst?" erwiedert dieser. "Oder denkst du, wir können alle über Meer flie-
gen?" Er grinst sie an, dann dreht er sich um und läuft weiter.

"Wo bleiben die denn?" fragt Ann ungeduldig. "Wir warten hier schon sicher eine halbe Stunde."
In genau diesem Moment kommt Eve um die Ecke geschossen. Tsuyoshi und Jamal, die sich auf die
Treppe gesetzt hatten, erheben sich. Dorip fliegt um die Beiden herum. Beide greifen ihre Waffen.
"Sorry, wir haben im ganzen Hafen kein vernünftiges Schiff gefunden, wir haben übers Suchen die
Zeit vergessen. Echt nur Wracks oder Spielzeuge da. Kyo sucht immer noch." Damit dreht sie sich
wieder um und läuft in die Richtung zurück, aus der sie gekommen ist. " DerKäptn wartet am Kai."
ruft sie über die Schulter. Die drei Anderen holen schnell zu ihr auf und gemeinsam laufen sie durch
die Straßen. "Kyo?" Meint Ann, als sie neben Eve herläuft. "Naja, ich meine, ist schon ein süßer Typ
unser Käptn." Sie grinst Eve von der Seite an. "Sagt Diejenige, die versucht hat, ihn umzubringen."
grinst Eve zurück. "Er hat mir auch meine Verlobungsfeier zerstört." Beide brechen in Gelächter aus.
"Glaubst du eigentlich, dass Kyo der stärkste von uns ist?" Sie schaut ihren Verlobten fragend an. "Du
bist doch bestimmt viel stärker." Sie grinst ihn an. "Ganz bestimmt nicht." kommt die prompte Ant-
wort, direkt aus drei Mündern. Der Erste gehört Eve, die zweite Tsuyoshi selbst. Die dritte Stimme
kommt von oben. Sofort blicken alle empor. Mit einem Rauschen landet Kyojoga zwischne ihnen.
Ich hab ein kleines Boot besorgt, aber wir brauchen noch Lebensmittel und dergleichen. Jamal und
ich schauen uns derweil mal die Stadt an. Ihr Anderen macht die besorgungen und du schaust, das
uns das Boot nicht geklaut wird Tsuyoshi. Ein anderes finden wir nämlich nicht, in dieser verranzten
Stadt." Ohne große Diskussion willigen die beiden Mädchen ein und fangen an, die Besorgungen
unter sich aufzuteilen. Kyojoga und Jamal machen sich auf den Weg. An der Wand einer Kneipe
hängen mehrere Steckbriefe. Kyojoga betrachtet sie der Reihe nach. "Interessante Leute sind das."
konstatiert er. "Die hier wird in die Bande aufgenommen." Bevor Jamal allerdings auf den betreffen-
den Steckbrief schauen kann, zieht Kyojoga ihn weiter. Er erhascht bloß noch einen Blick viel
schwarzes Haar und überirdisch blaue Augen. De beiden Männer dringen immer weiter in die verrot-
teten Eingeweide der Stadt ein, das Armenviertel, eine wirklich lebensfeindliche Umgebung. Auf ein-
mal hört man lautes Gegröle aus einer Seitengasse. Kyojoga hält genau darauf zu.In einem Kreis von
Leuten stehen sich zwei Männer gegenüber. Der eine ist ein gigantischer Hüne von sicher drei
Meter Größe. Er ist fett wie ein Fass und hat eine Glatze. Der Andere ist etwa zwei Meter groß und ist
athletisch gebaut. Er ist dunkelhäutig und hat lange Dreadlocks, von denen einige ihm ins Gesicht
fallen. Sein Oberkörper bewegt sich die ganze Zeit über leicht seitlich. Er scheint sehr konzentriert.
"Ich mach dich fertig" brüllt der Hüne seinen Gegner an, der ihn kaum zu beachten scheint. Er ist
vielmehr mit sich selbst beschäftigt und wippt weiterhin mit dem Oberkörper.

Die Wetten sind nun abgeschlossen und der Wettrichter gibt das Signal zum Start des Kampfes.
Mit lautem Gebrüll und einer Geschwindigkeit, die man ihm niemals zugetraut hätte, fliegt der Hüne
auf seinen Kontrahenten zu. Dieser bewegt sich nicht von der Stelle. Die Faust des Glatzkopfs trifft
ihn mit voller Wucht auf dei Brust und er fliegt durch die zurückspringenden Zuschauer hindurch und
gegen die Wand eines Hauses. "Er hat sich nicht einmal gewehrt." schreit der Glatzkopf. "Und das
soll euer Champion sein?" Plötzlich stutzt er. Direkt vor ihm steht der Mann mit den Dreadlocks.
Die Hand des athletischen Mannes schießt vor und trifft den Hünen direkt an der Schläfe. Wie ein
nasser Sack fällt dieser zu Boden. "Und das soll eine Herausforderung sein? Der Typ schlägt zu wie
ein Dreijähriger." höhnt er. Tosender Jubel ertönt. "Das ist Amachi. Mit nur einem Schlag." Alle disku-
tieren durcheinander. Amachi lässt seine Finger knacken "Noch jemand, der gegen mich kämpfen
möchte? Nein? War ja nicht anders zu erwarten." Er schaut sich verächtlich im Kreis um. "Hier ist
noch einer." Ertönt es aus der dritten Reihe. Ein junger Mann schiebt sich vor. Er zieht sich das
Hemd und die Stiefel aus und tritt zu seinem Gegner in den Kreis. "Wie heißt du, mein Junge?" fragt
der Wettmeister. "Jamal antwortet dieser. Seine Muskeln spielen unter der Haut und die meisten
Zuschauer, die schon länger bei den Straßenkämpfen zuschauien, erkennen, dass es zu einem
guten Kampf kommen wird. Die Wetten werden abgeschlossen und dann ruft der Wettrichter: "
Unser Champion Amachi gegen den jungen Jamal. Möge der Kampf beginnen."

Jamal grinst sein Gegenüber an, dann fängt er an, in geduckter Haltung seitliche Schritte zu machen,
wobei das eine Bein immer nach hinten geht. Amachi schaut sich das ein paar Sekunden lang an,
dann tritt er ein paar Schritte auf Jamal zu. Mit einem Grinsen duckt er sich und fängt an, Jamals
Bewegungen zu spiegeln. Einen Capoeira-Kampf hat er lange nicht mehr gehabt und einen guten
noch nie. Die beiden fangen an, einander zu umkreisen, dann macht Jamal den ersten Schritt. Er tritt
nach Amachis Bein, als dieser gerade von einem Bein aufs andere wechselt. Amachi springt einfach
vom Boden ab, über das Bein seines Gegenübers und landet auf den Händen. Dann geht er wieder
zum Grundschritt über.Ein paar Minuten lang tanzen die beiden umeinander herum, wobei sie sich
kaum gegenseitig berühren. Plötzlich trifft Jamal Amachi am Knöchel und dieser fällt der Länge nach
hin. Bevor Jamal allerdings nachsetzen kann, ist Amachi wieder auf den Beinen. Plötzlich ändert sich
der Kampfstil von beiden Kontrahenten fast gleichzeitig. Mit unglaublicher Wucht treffen die Beine der
Beiden aufeinander und Beide fliegen in die Menge, mehrere Zuschauer umreissend. Im nächsten
Moment stehen sie sich wieder gegenüber. "Ich muss dir eins anrechnen, Capoeira kannst du
besser als ich." Meint Amachi. "Aber das wird dir nichts nützen." Der kampf geht weiter und nun sieht
man einen Unterschied zwischen den Kämpfern. Amachi bewegt sich weiterhin so flüssig wie am
Anfang des Kampfes, Jamal allerdings kommt immer häufiger aus dem Rythmus und muss Treffer
einstecken. Plötzlich grinsen Beide auf. Amachi, weil er eine Chance gesehen hat, Jamal aus Ärger
über sich selbst, weil er weiß, dass er den nächsten Angriff nicht wird blocken können. Im nächsten
Moment trifft ihn ein Haken mit voller Wucht unterm Kinn. Nun völlig ohne Gleichgewicht, ist es Jamal
unmöglich, auch nur einen der Schläge abzuwehren, die auf ihn einprasseln. Zum Schluss wirft ihn
ein Sidekick in den Staub. "Was für ein Kampf!" Ruft der Wettrichter aus. "Wohl der beste Kampf,
den ich bisher gesehen habe. Sieger: Amachi." Dieser geht zu seinem gefallenen Gegner hin und
sagt: "Du hast gut gekämpft. Aber an deiner Ausdauer musst du noch arbeiten." Er hält Jamal eine
Hand hin um ihm Aufzuhelfen. Jamal schaut ihn belustigt an und schnellt sich dann nur mit der Kraft
seiner Beine wieder in de Höhe. "Der Kampf hat Spaß gemacht und du hast wohl Recht, auch wenn
das hier nur gespielt war. Ich hätte auf jeden Fall gegen dich verloren." Er ergreift Amachis immer
noch ausgestreckte Hand.

In diesem Augenblick kommt Kyojoga mit tief ins Gesicht gezogener Kapuze in den Kreis geschritten.
"Ihr Beiden habt wirklich ausgezeichnet gekämpft." Lobt er die zwei verschwitzten, staubbeklebten
Männer. "Jamal, du hast mich nicht enttäuscht." "Und wer zum Teufel bist du?" fragt Amachi und
schaut die schwarzgekleidete Gestalt an, die so unvermittelt vor den Beiden aufgetaucht ist. "Ich bin
der Käptn dieses Mannes." erwiedert Kyojoga. "Kyojoga der Name, angenehm." Er streckt Amachi
seine Hand entgegen. "Das hier ist mein Scharfschütze. " Er deutet auf Jamal. "Hättest du Lust, dich
uns anzuschließen? Starke Männer kann man immer gebrauchen. Warst du schonmal auf einem
Schiff?" Er schaut Amachi weiterhin fest in die Augen. "Langsam, langsam, nicht so vile Fragen auf
einmal." "Das waren nur zwei." grinst Kyojoga zurück. "Ok, also, irgendwie wird es hier langsam
langweilig. Zu wenig starke Gegner. Und ja, ich war schonmal auf einem Schiff. Ich habe sogar
schonmal eins gebaut. Ich habe einen Ausbildung als Zimmermann und Schiffsbauer gemacht, habe
dann aber damit aufgehört, weil ich lieber Kämpfen wollte. Ich habe bereits überlegt, ob ich nicht
alleine aufbrechen soll, aber ganz ohne Navigator ist das doch Recht schwer, wenn man keine
Ahnung vom Meer hat." Jamal schaut Kyojoga plötzlich besorgt an. "Haben wir überhaupt einen
Navigator?" fragt er. "Nö, aber ich kenn mich ziemlich gut auf dem Meer aus und bis wir unseren
Navigator finden, bringe ich euch schon heile von einer insel zur Nächsten." Er grinst seinen Scharf-
schützen an. "Also ihr seid wieder so ein verrückter Haufen." Amachi grinst die Beiden von oben
herab an, immerhin überragt er Sie um etwa fünfzehn Zentimeter. Kyojoga schaut mit klaren Augen
zurück. Kein Muskel in seinem Gesicht zuckt. "Also? Kommst du jetzt mit uns, oder nicht?" Er schaut den
dunkelhäutigen Krieger eindringlich an. " Unter einer Bedingung." Amachi grinst den Mann mit der
schwarzen Kapuze an. "Die wäre?" fragt Kyojoga." "Ich will sehen was du drauf hast." Er blickt dort
hin, wo er die Augen seines Gegenübers vermutet, denn dieser hat den Kopf so gesenkt, dass man
seine Augen nicht mehr sehen kann. "Nun gut, dann würde ich sagen, wenn du dich etwas erholt
hast, solltest du deinem zukünftigen Gefährten beistehen Jamal. Ich werde euch Beiden einen Vorge-
schmack geben, auf meine Kraft." Mit diesen Worten lässt er seinen Mantel zu Boden gleiten. Die
Zuschauer halten den Atem an. Die schwarzen Federn auf seinem Kopf wirken so fremdartig und
obwohl er nur etwa so groß ist wie Jamal und noch bedeutend weniger muskulös, geht von ihm doch
eine unheimliche Kraft aus, die jeder in der Runde spürt. Der Wettrichter nutzt die Gelegenheit und
ruft zu Wetten auf. Die wenigsten haben das Gespräch verfolgt und wetten deshalb natürlich gegen
den Jungen mit dem Federschopf. Die Wetten werden abgeschlossen und der Wettrichter gibt den
Kampf frei. "Nun gut, dann zeig mal, was du so drauf hast." Fordert Amachi. gleichzeitig zieht sich
ihm der Magen zusammen. "Oh, das wir böse." sagt ihm sein Gefühl.



Zuletzt von FarFromOver am Mi 1 Jun - 19:26 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Pr1n2e_falafel
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 446
Kopfgeld Kopfgeld : 730209
Dabei seit Dabei seit : 04.10.10
Ort Ort : frag mich doch

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Do 5 Mai - 17:46

   
hahaha! ;D amachi is mein lieblingschar.. klar es is ja auch meiner Wink naja es bleibt spannend.. eine frage... sind sie auf einer neuen insel? ne oda?... naja egal:D fakt is .. amachi is der beste Wink ähm naja... bla bla.. bla bla

FireFist_Ace
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 173
Kopfgeld Kopfgeld : 652683
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Namimori

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Do 5 Mai - 18:03

   
pr1n2e xDD...cooles kapitel es wird immer besser ;D

Lightning.Chan
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 307
Kopfgeld Kopfgeld : 672149
Dabei seit Dabei seit : 05.01.11
Ort Ort : Cupboard under the stairs

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Do 5 Mai - 18:27

   
Oh man. Far du bist so fies- an der spannendsten Stelle aufzuhören.
War mal wieder ein geiles Kapitel- und beeil dich ruhig das nächste zu schreiben-
Ich bin so aufgeregt.
Falafel-
ich find deinen Chara zwar nicht schlecht, aber bisher gefällt mir Murphy Kyojoga am besten <3
Nur so lang bis meiner kommt ^^.
Danke für das Kapitel. Ich hoffe du lässt mit der Spannung nicht nach.
Lg light-.

Pr1n2e_falafel
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 446
Kopfgeld Kopfgeld : 730209
Dabei seit Dabei seit : 04.10.10
Ort Ort : frag mich doch

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Do 5 Mai - 18:53

   
.lightning-chan schrieb:

Falafel-
ich find deinen Chara zwar nicht schlecht, aber bisher gefällt mir Murphy Kyojoga am besten <3
Nur so lang bis meiner kommt ^^.
Danke für das Kapitel. Ich hoffe du lässt mit der Spannung nicht nach.
Lg light-.

Junge dame du hast einen schlechten geschmack...
er ist der kapitän und schreiber der geschichte er stellt sein char am besteen vor:D das is doof.Very Happy guck dir meine chara beschreibung im rpg an und dann entscheide nochmal Very Happy

MacSanji99
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 641362
Dabei seit Dabei seit : 12.02.11
Ort Ort : Die Flying Lamb

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Do 5 Mai - 19:34

   
Ein weiteres klasse Kapitel. Grosses Lob für dich und alle die einen Beitrag leisten.

Sanji "Fähnchen schwenk"



Zuletzt von MacSanji99 am Mo 9 Mai - 13:55 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Lightning.Chan
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 307
Kopfgeld Kopfgeld : 672149
Dabei seit Dabei seit : 05.01.11
Ort Ort : Cupboard under the stairs

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Do 5 Mai - 22:23

   
Sorry falafel.
Ich hab deinen Steckbrief auch nicht gesehen und du hast Recht,
er wird seinen Charakter natürlich am Besten beschreiben, und das hat er getan.
Ich finde deinen Charakter auch nicht schlecht er ist gut.
Aber wäre er ein mensch würde ich mehr auf Kyojoga stehen ;P
'Tschuldige falls du dich beleidigt gefühlt hast .

Pr1n2e_falafel
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 446
Kopfgeld Kopfgeld : 730209
Dabei seit Dabei seit : 04.10.10
Ort Ort : frag mich doch

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Do 5 Mai - 22:31

   
ich würdm ich doch ncih beleidigt fühlen:D das is ja nix lebenswichtiges und wir reden über imaginäre figuren:D

.. warte.. du würdest auf einen jungen mit federn auf dem kopf stehen? Very Happy wtf!!!



spaß Wink

11supernovae
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 241
Kopfgeld Kopfgeld : 646874
Dabei seit Dabei seit : 17.02.11
Ort Ort : Skypia

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Fr 6 Mai - 22:27

   
ich kann nur sagen: Du bist einfach einer der besten FF autoren hier^^

und @ pr1n2e in meiner FF wird Kyojogaauch als fame dargestellt^^ (demnächst wird es hochgeladen *hust schleichwerbung hust xDD*)



Zuletzt von 11supernovae am So 8 Mai - 22:26 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
FireFist_Ace
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 173
Kopfgeld Kopfgeld : 652683
Dabei seit Dabei seit : 18.02.11
Ort Ort : Namimori

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Sa 7 Mai - 0:22

   
Der beste is natürlich Tsuyoshi xD
Er is stark sieht gut aus Very Happy Very Happy
und light bin mal gespannt wie der Kampf ausgehen wird^^

Zorro&Sanji
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 432
Kopfgeld Kopfgeld : 697269
Dabei seit Dabei seit : 20.01.11
Ort Ort : East Blue&North Blue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Sa 7 Mai - 18:38

   
Coole Geschichte! Ich muss sagen, ich find die echt gut.

Kampfkätzchen
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 265
Kopfgeld Kopfgeld : 642956
Dabei seit Dabei seit : 19.03.11
Ort Ort : im *Wonderland*

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   So 8 Mai - 13:51

   
Wooow *-* Tolles Kapi Far ♥
Ich finde es total spannend, wie du deine Geschichte aufbaust und dann auch zum Beispiel bei den Kämpfen ins Detail gehst. Also auch von mir ein grooooßes Lob ^-^

Ich freu mich natürlich auch schon riesig auf's neue Kapitel (:

FarFromOver
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 126
Kopfgeld Kopfgeld : 697256
Dabei seit Dabei seit : 14.08.10
Ort Ort : Westblue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Mo 9 Mai - 2:16

   
So, disskusionen über eure Chars dürft ihr gerne in Pr1n2es Rubrik Spielcharaktere weiterführen, auch wenn ich mich natürlich freue, wenn meine FF immer weiter Posts bekommt Razz Danke Kitty für dein Lob Very Happy Hier, für alle die so geduldig die ganzen fast vier Tage sehnsüchtig gewartet haben. ( Ernsthaft Pr1n2e, Ich hab jetzt in 10 Tagen 6 Kapitel rausgebracht und du willst immer noch mehr Razz )

Ok, ich will euch nicht weiter foltern, hier ist das Kapitel:

Kapitel 6


Kyojoga zählt herunter: "Drei, Zwei, Eins." Dann ist er verschwunden. Alle schauen sich verwirrt um.
Plötzlich hört man aus der Luft ein Lachen. " Kyahahaha, naja, nur ein kleiner Test." Von oben herab
rauscht Kyojoga direkt vor den beiden Gegnern nieder. "Kommt schon, zeigt was ihr könnt." Er grinst
sie herausfordernd an. Die Beiden stürzen sich mit lautem Gebrüll auf ihn, doch er weicht ihnen
immer ganz knapp aus. "Ihr seid wirklich zwei richtig gute Faustkämpfer." Kyojoga macht eine
Drehung zwischen den Fäusten der Angreifer hindurch und steht hinter ihnen. Mit spielerischer
Leichtigkeit schlägt er die Köpfe der Beiden gegeneinander. jamal und Amachi schnellen herum,
doch da ist niemand. Ihnen dreht sich der Kopf. Im nächsten Moment tritt ihnen Kyojoga die Beine
vom Boden weg. Beide landen auf ihren Händen und schnellen sich mit einer Drehung in die Höhe.
"Kommt schon, das könnt ihr sicher besser." meint der Käptn und lässt spielerisch den rechten
Arm kreisen. "Mit blicken verständigen sich Jamal und Amachi, sie wollen ihren Gegner einkreisen.
Mit schnellen, flüssigen Bewegungen schnellen sie vor, doch sie bekommen ihn nie zwischen sich,
er ist einfach zu schnell. Dann geht Kyojoga plötzlich in die Offensive über. Mit unglaublicher
Geschwindigkeit rast er auf Jamal zu. Dieser hat gerade noch Zeit, den Arm hoch zu reißen, um den
Schlag, der auf sein Gesicht zielt, zu blocken. Im nächsten Moment trifft ihn ein Tritt in den Bauch und
er fliegt an die Mauer des gegenüberliegenden Hauses. Amachi nutzt diese Gelegenheit und greift
Kyojoga an. Als er sich bereits absolut sicher ist, das sein Schlag treffen wird, macht Kyojoga eine
kleine Seitwärtsbewegung, ohne sich zu seinem Gegner umzuschauen. Dann wirbelt er herum, als
Amachi gerade an ihm vorbei fliegt und packt ihn mitten im Flug im Genick. Mit einem Krachen wird
der große Straßenkämpfer auf den Boden geschmettert. Ohne den Griff zu lockern, hebt Kyojoga
Amachi am Genick hoch und stellt ihn wieder auf die Beine. Völlig benommen steht dieser da und
beobachtet mit verschwommenem Blick, wie Jamal schwankend auf die Beine kommt. Kyojoga geht
ihm ein paar Schritte entgegen und fängt ihn auf, als er einfach nach vorne umkippt. "Hmm, vielleicht
hab ich doch ein kleines bisschen übertrieben." Murmelt Kyojoga, mehr zu sich selbst als zu Amachi.

Nach etwa einer Stunde, in der Kyojoga mit Aufträgen und Anfragen überhäuft wird, haben sich
Amachi und Jamal endlich wieder erholt. "Schon echt krass, was der Typ draufhat." Meint Amachi.
"Ja, ich glaube wenn du mit uns kommst wirst du sicher noch einige gute Kämpfe bestreiten können."
meint Jamal und lächelt matt. "Hey, wie wärs, Lust dir was Geld zu holen?" fragt er plötzlich leise
hinter vorgehaltener Hand. Beide schauen gleichzeitig zu der Box, die der Wettrichter immer noch in
seinen Armen hält. "Da sind sicher fünfzehn Millionen Berry drin." schätzt Amachi. "So viel wie heute
wurde lange nicht mehr gewettet." Im nächsten Moment sind die Beiden auf den Beinen. Kyojoga
schaut sie kurz an und lächelt, dann verabschiedet er sich und geht. Jamal springt über die Men-
schengruppe, die sich um den Wettrichter versammelt hat hinüber. Alle schauen nach oben. In dem
Moment reißt Amachi die Box aus den Händen des Wettrichters und wirft sie Jamal zu. Dann bahnt
er sich in windeseile einen Weg durch die Menschen und rennt hinter Jamal her. Kurz darauf hat er
ihn eingeholt. "Das war ein richtiges Piratenstück, meinst du nicht auch?" fragt er lachend. "Ja aber
sowas von!" Enegegnet dieser. Als sie Kyojoga einholen, lachen sie immer noch. "Na ihr Kindsköpfe."
begrüßt der sie. "Habt ihr den armen Wettrichter ausgeraubt?" Er lacht in sich hinein. Dann fängt er
an zu rennen und Jamal und Amachi folgen ihm.

Als die Drei beim Schiff ankommen, ist bereits alles erledigt. Die Einkäufe sind gemacht und das
Schiff ist seetüchtig. Es ist zwar nichts Besonderes, aber es reicht, um durch den North Blue
zu kommen. Ann, Tsuyoshi und Eve empfangen den Neuen mit Begeisterung. Doch viel Zeit bleibt
ihnen nicht, denn Kyojoga gibt den Befehl zum Auslaufen. Jamal und Tsuyoshi, die jahrelang auf
See waren, führen die Befehle ihres Käptns ohne Probleme aus und bringen nebenbei den Anderen
bei, wie es funktioniert. Alle stellen sich geschickt an und baldhat sich auch herauskristallisiert, wer
in welchem gebiet am besten klarkommt. Amachi hat das Steuer für sich entdeckt, was auch gut so
ist, da er von dieser Position nicht so oft weg kann und demnach auch nicht so oft Streit suchen
kann. In den ersten drei Wochen auf See muss Kyojoga ihn und Tsuyoshi vier mal auseinanderhal-
ten, weil Amachi mit seiner Draufgängermentalität immer wieder provoziert und Tsuyoshi mit seiner
Ehre immer wieder daran Anstoß nimmt. Beim vierten Mal spricht Kyojoga dann endlich ein
Machtwort. "Wenn noch einmal einer von euch Beiden hier Stress anfängt," raunt er, als er die Streit-
hähne an den Haaren gepackt hält. "dann werfe ich euch eigenhändig über Bord." Tsuyoshi will
zuerst aufbrausen, doch als er sieht, das der sonst so kämpferische Amachi ohne ein Widerwort
zum Steuer geht und Jamal ablöst, lässt er es lieber. Er hat von Jamal gehört, wie der Käptn die
Beiden zugerichtet hat und so wirklich Lust darauf, kielgeholt zu werden, hat er nicht.

Nacht. Jamal steht am Steuer, Eve sitzt auf der Reling. "Ein Sturm kommt auf" bemekt Kyojoga, der
neben Eve an der Reling lehnt."Wir müssen so schnell wie möglich an Land. Hoffen wir einfach,
dass dieses Bretterwerk, das sich Schiff nennt, bis zur nächsten Insel übersteht."
Keine zwanzig Minuten später sieht man die ersten dunklen Wolken am Horizont und schon bald
ist die gesamte Mannschaft damit beschäftigt, das Schiff auf Kurs zu halten. "Dort!" schreit Ann
über den Lärm der tosenden Wellen hinweg. "Eine Insel!" Sie zeigt mit ausgestrecktem Arm nach
Nordwesten, vom Schiff aus gesehen Backbord. (Für die Landratten unter euch: in Fahrtrichtung
Links) Im nächsten Augenblick setzt ein entsetzliches Knirschen und Krachen ein. Der Hauptmast
dreht leicht, fasert am Ansatz zum Deck auf und bricht nach Steuerbord weg. Amachi, der gerade
damit fertig ist, das Großsegel zu sichern, springt aus der takelage und landet neben Tsuyoshi auf
dem Deck. Mit einem lauten Krachen geben die Planken nach und beide Männer fallen in den Rumpf
des Schiffes hinab. "Das Schiff bricht auseinander!" brüllt Kyojoga über den Sturm hinweg. Jeder
hört ihn klar unddeutlich, als ob sie direkt neben ihm stünden. "Alle von Bord, ich hoffe ihr seid gute
Schwimmer!" Bei Sturm die etwa 20 Kilometer bis zu der Insel zu schwimmen wäre selbst für den
besten Schwimmer eine ungeheure Herausforderung, das wissen sie, doch sie müssen es
versuchen. Alle springen ins Wasser, nur Amachi hat ein nicht-marodes Stück des Decks heraus-
gerissen und sich einen langen Stab genommen und den Deckel eines Korbes daran befestigt. Nun
paddelt er vom Sog des sinkenden Schiffes weg. Tsuyoshi ist ein ziemlich guter Schwimmer,
doch er bleibt beständig an Anns Seite, die nicht so schnell schwimmen kann wie er. Auch Jamal
ist ein wirklich hervorragender Schwimmer, doch auch er wird noch zu kämpfen haben, die Wellen
rauben einem unglaublich viel Kraft. Immer, wenn er vier Schwimmzüge gemacht hat, werfen ihn die
Wellen wieder zwei bis drei Züge zurück. So wird er, bis er es zur Insel schafft, etwa fünfzig, statt
den zwanzig Kilometern geschwommen sein. Nur Einer scheinen die Wellen nicht das geringste
anhaben zu können. Das ist Eve. Längst hat Sie alle Anderen weit hinter sich gelassen. Jede Welle,
die sich gegen sie erhebt, durchtaucht sie einfach und ihr Schwimmstil ist von einer unübertrefflichen
Geschmeidigkeit. Nach etwa der Hälfte der Strecke dreht sie sich um und schaute nach ihren
Gefährten. Ihr Bruder hat mittlerweile etwa fünf Kilometer geschafft und allmählich verlassen ihn
seine Kräfte. Amachi hat fast zu ihm aufgeholt. Hinter ihm auf der Plankenscholle sitzt Ann und
klammert sich durchfroren an den dunkelhäutigen Krieger, der mit wilder Entschlossenheit gegen die
Wellen anpaddelt. Tsuyoshi ist weit hinter ihnen zurück und das langsame Schwimmen hat seine
Glieder kalt werden lassen. Nun kann er nurmehr mit halber Kraft gegen den Sturm kämpfen.
Zudem kühlt sein Körper von Minute zu Minute weiter aus. Vom Käptn ist überhaupt keine Spur zu
sehen. Das Schiff hat sich bereits in ein kleines Feld voll Schwemmholz verwandelt, das lustig auf
den Wellen tanzt. Doch Eve weiß, das sie keinem ihrer Brüder würde helfen können. Sie ist
zwar eine ausgezeichnete Schwimmerin, aber die nächsten zehn Kilometer würden nochmal härter
werden als die Ersten. Entweder sie schafften es aus eigener Kraft, oder halt nicht. Ihre Tränen
vermischen sich mit dem Salzwasser, als sie durch die nächste Welle taucht. Nach scheinbar
endlosem Kampf gegen den Sturm kommt sie endlich am Ufer an. Sie stolpert die paar Schritte bis
an den Strand, dann rollt sie sich auf den Rücken und blickt in den Nachthimmel. Dieser Sturm
war nirgends erwähnt worden, keine Zeitung hatte davon berichtet. "Wieso passiert sowas ausge-
rechnet dann, wenn ich zur See fahren muss." denkt sie bei sich und dann kullern dicke Tränen ihre
Wangen hinunter. Wer von den Anderen wohl überlebt hat? Mit ihrer letzten Kraft rappelt sie sich
noch einmal auf. Etwa vier Kilometer von der Küste entfernt Ist das Stück Deck zu sehen, welches
Amachi aus dem Schiff gerissen hat. Es schwimmt kopfüber. Ann, Jamal und Amachi klammern
sich daran fest und Amachi kommt gerade mit Mühe und Not herauf. Er zieht auch die beiden
Anderen hinauf, doch sein Paddel ist weg. Mit den Armen fangen Amachi und Jamal an, zu rudern,
doch die Wellen ziehen sie unerbittlich weiter hinaus aufs Meer. Von Tsuyoshi ist nichts mehr zu
sehen. ihn haben die Wellen wohl schon geschluckt. Verzweifelt will Eve wieder ins Meer, um nach
ihm zu suchen, doch ihr versagen die Kräfte. Nach einem Schritt fällt sie einfach vornüber. Um nicht
das Meerwasser einzuatmen, dreht sie sich auf den Rücken. Kurz bevor ihr schwarz vor Augen wird,
sieht sie eine Bewegung in ihrem Gesichtsfeld. Schwarze Federn, die im Wind wehen.





Zuletzt von FarFromOver am Mo 9 Mai - 16:01 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Pr1n2e_falafel
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 446
Kopfgeld Kopfgeld : 730209
Dabei seit Dabei seit : 04.10.10
Ort Ort : frag mich doch

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Mo 9 Mai - 9:57

   
Das 6te kapitel is echt geil, das amachi und tsuyoshi sich immer streiten is so lustig:D
das amachi durchkommt war kla, weil er in seiner beschreibung ein ausgezeichneter schwimmer ist, aber das er gleich ann noch mitzieht und am ende noch jamal an sein floß kommt war herrausragend Very Happy
naja jamal hat ja auch mit gepaddelt...
cih schätze am ende war das nur ein rabe und nich kyoga Razz

ach ja far meine rubrik spielcharaktere kann man diskutieren wenn man seine eigenen charas erstellt Very Happy
außerdem weiß ich doch das du mehr zeit gebraucht hast hast du ja gesagt aba wenn du gedrängt wirst dann machst du automatisch schneller Very Happy Wink

Gruß Pr1n2e Zorro

MacSanji99
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 73
Kopfgeld Kopfgeld : 641362
Dabei seit Dabei seit : 12.02.11
Ort Ort : Die Flying Lamb

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Mo 9 Mai - 11:32

   
Ein weiteres gelungenes Kapitel. Weiter so.

Sanji "Fähnchen schwenk"

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1165595
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Mo 9 Mai - 21:38

   
Hi FarFromOver^^

Wieder einmal eine sehr gute Fortsetzung deiner Story! Ich bin absolut begeistert!

Du hast genau an der richtigen Stelle das Kapitel beendet, da freue ich mich doch schon jetzt auf das nächste! Wink

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 794747
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Di 10 Mai - 7:43

   
Ich weiss auch nicht wieso aber ich finde deine Story richtig geil...
Wie MonkeIDIRuffy schon gesagt hat, du hast das Kapitel genau an der richtigen Stelle beendet Wink
Hoffe das die Fortsetzung schon bald kommen wird.

MLG Helscher

Nami005
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 34
Kopfgeld Kopfgeld : 639889
Dabei seit Dabei seit : 17.02.11
Ort Ort : zu hause o:

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Di 10 Mai - 16:26

   
oooh gott ich komm mit dem lesen gar nicht hinter her (:

wird immer besser far ^^

und jetzt werf ich auch mal meinen lieblingschara (bis jetzt!) mitrein sind natürlich eve und Tsuyoshi aber das heißt nicht das die anderen weniger cool sind Very Happy

lg Nami <3

FarFromOver
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 126
Kopfgeld Kopfgeld : 697256
Dabei seit Dabei seit : 14.08.10
Ort Ort : Westblue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Sa 14 Mai - 19:17

   
Kapitel 7


Es sind keine Kräfte mehr übrig. Es ist nichts übrig. Trotzdem rudert er weiter mit den Armen gegen
das unerbittliche Meer. Auch bei Jamal neben ihm sind alle Reserven aufgebraucht. Ann ruft immer
noch nach ihrem Verlobten, doch dieser taucht nirgends auf. "Das Meer hat ihn wohl bereits
verschlungen, so wie es auch den Käptn wohl schon verschlungen hat und wohl auch uns
verschlingen wird" ,denkt Amachi. Gleichzeitig lassen sowohl Jamal, als auch Amachi sich auf den
Rücken fallen. Es ist hoffnungslos. Plötzlich ging ein Ruck durch ihr Floß, welches aus einem Stück
Schiffsdeck bestand, das Amachi eigenhändig aus dem Deck des maroden Schiffes gerissen
hat, das sie bis hier gebracht hatte. Über fünfzehn Kilometer haben sie geschafft und nun, kaum
vier Kilometer vor der Küste ist alles verloren. Plötzlich geht wieder ein Ruck durch das Floß und
diesmal spürt man, wie es nach vorne gedrängt wird. Irgendetwas schiebt sie von unten an.
Jemand mit enormer Kraft. Plötzlich taucht direkt neben ihnen ein Seekönig aus dem Wasser auf.
"Ach du heilige Scheiße" ,flüstert Jamal. Der Seekönig hebt sich immer weiter aus dem Wasser, bis
sein Kopf etwa zwanzig Meter über dem Stück Deck steht. Dann schießt er mit weit geöffnetem
Maul herab. Auf einmal fliegt die Plankenscholle mehrere Meter zur Seite und in die Höhe. Aus der
aufgewühlten See heraus fliegt dem geöffneten Maul des Seekönigs ein Schwall Wasser entgegen
und trifft ihn mitten zwischen die Augen. Die Planken sind beim Flug durch die Luft
auseinandergebrochen und Ann, Jamal und Amachi fallen ins Meer. Zu erschöpft, um auch nur einen
Schwimmzug zu tun, gleitet Amachi immer weiter hinab. Der erste Atemzug voll Wasser ist
schmerzhafter als erwartet. Der Hustenreflex macht alles nur noch schlimmer. Er schaut nach oben,
in Richtung Wasseroberfläche und denkt an seine Mum. Bald wird er wohl bei ihr sein. Im nächsten
Moment erhellt ein Blitz alles. Und etwa fünf Meter über ihm ist etwas, welches das Licht nicht
durchlässt. Als der Blitz jedoch wieder verblasst, ist dort nichts. "Ist wohl mein Begleiter in die andere
Welt" ,denkt sich der dunkelhäutige Straßenkämpfer. "Hmm, verloren gegen die Natur. Wenn sonst
niemand stark genug ist." Er grinst innerlich. Plötzlich packen ihn zwei Hände, dem Gefühl nach
müssen sie gigantisch sein, denn sie umfassen mühelos seine kompletten Oberarme. Im nächsten
Moment wird er langsam, aber stetig nah oben gezogen. "Das war's dann wohl. Sorry das ich euch
nicht allzu lange begleiten konnte" ,denkt Amachi noch, dann schwinden ihm die Sinne.

Ann schlug langsam und vorsichtig ihre Augenlider auf. Der Schmerz in den Lungen war noch da,
also war sie aller Wahrscheinlichkeit nach nicht tot. "Außer ich bin in der Hölle gelandet" ,denkt sie.
Als sie die Augen aufmacht, sieht sie, dass sie am Strand auf einer Liege liegt. Der Himmel ist
schwarz und es regnet immer noch unentwegt, doch der Sturm hat nachgelassen. Ein paar Meter
weiter liegt Amachi. Er ist bleicher, als sie ihn in Erinnerung hatte. Doch noch wagt sie nicht,
aufzustehen und nach ihm zu schauen. Sie schaut aufs Meer hinaus. Irgendwo dort draußen trieb
vermutlich ihr Verlobter dahin, vielleicht auch schon von diesem grässlichen Seekönig gefressen. Sie
fängt wieder leise an zu weinen. Auf einmal bewegt sich etwas, etwa zwanzig Meter vom Ufer
entfernt. Etwas, was nicht den üblichen Wellenmustern entspricht. An einer Stelle hebt sich das
Meer in einem Durchmesser von etwa anderthalb Metern säulenartig in die Höhe. Auf dieser Säule
liegt etwas seitlich versetzt Jamal, sie erkennt seinen roten Schopf, auch wenn die Dreads ihm jetzt
wild um den Kopf hängen wie bei Amachi. Die Säule setzt sich in Bewegung und nun erkennt Ann mit
einiger Mühe, dass es sich um ein Lebewesen handelt. Es ist ein Fischmensch, über dreieinhalb
Meter groß und ein wenig an einen Riesenmanta erinnernd, zumindest von den Flügeln her, die aus
seinen Armen wachsen. Auch die zwei Zipfel, die neben seinem Mund wachsen, sehen aus wie die
eines Mantas. Sein Gebiss jedoch hat mehr Ähnlichkeit mit dem eines Haifisches. Er ist genial
getarnt, hat exakt die gleiche Farbe wie das Wasser und selbst seine Haare haben die selbe Farbe
wie seine Haut. Dieser riesige Fischmensch also hat sie gerettet. Ein wenig Hoffnung keimt wieder in
ihr auf. Vielleicht hat er ja auch ihren Verlobten gerettet. Sie richtet ihren Oberkörper langsam auf. Der
Fischmensch bemerkt sie und kommt mit Jamal zu ihr herüber. Ann versucht zu sprechen, doch ihre
Luftröhre ist vom vielen Meerwasser so kaputt, das sie kaum mehr als ein Krächzen herausbekommt.
"Du willst fragen, ob ich deine Freunde gerettet habe?" ,fragt der Fischmensch mit einer erstaunlich
wohlklingenden Stimme. Er schaut Ann aus seinen blauen Augen an. "Ich habe bloß ihn," er zeigt auf
Jamal, den er neben Ann auf die nächste Liege gelegt hat, "und ihn dort drüben gerettet." er deutet zu
Amachi herüber. " Aber ein Mann in schwarzen Kleidern war vorhin hier, er hat dich gerettet. Nun ist
er wieder fort. Ich weiß nicht wohin." Ann atmet auf. Kyojoga würde nie zulassen, das eines seiner
Crewmitglieder stirbt, während er in Sicherheit ist. "Amachi..." kommt mit einiger Mühe über Anns
Lippen. Der Fischmensch horcht auf. "Den Namen hat der Mann in schwarz auch erwähnt." sagt er.
"Ich glaube, er wollte sich um ihn kümmern gehen." fügt er hinzu. "Mit einem Ruck ist Ann auf den
Beinen. "Wo... hin.." krächzt sie unter Schmerzen. "Du darfst dich nicht zu viel bewegen" ,mahnt der
Mantafischmensch. Er drückt sie sanft wieder auf die Liege. Ann wehrt sich nicht. Als ausgebildete
Ärztin weiß sie nur zu gut, was die Konsequenzen sein können, wenn sie sich zu schnell wieder zu
viel Belastung aussetzt. "Mein Name ist übrigends Tayako. Ich werde mich um dich und deine beiden
Gefährten kümmern, bis ihr wieder einigermaßen fit seid" ,sagt der Fischmensch und steht langsam
wieder auf. Er ist wirklich beeindruckend in seiner Größe. Anns Augen füllen sich mit Tränen. Doch
es sind keine Tränen der Trauer, sondern Tränen der Erleichterung. Tayako hatte gesagt, Kyojoga
wolle sich um Tsuyoshi kümmern, also ist ihr Verlobter noch am Leben. Im nächsten Moment
überwältigt sie die Erschöpfung und sie fällt in einen langen, traumlosen Schlaf.

Eve steht am Bett ihres Bruders und schaut auf ihn herab. Tsuyoshi hat wirklich alles gegeben, doch
ohne den Käptn wäre er wohl jetzt nicht mehr unter den Lebenden. Seine Lippen sind blau und er ist
noch um einiges blasser als sonst. Er hat viel Wasser geschluckt und ist jetzt schon seit über drei
Stunden bewusstlos. Sie streichelt seine Hand. Als sie aufwachte, hatte der Käptn auch Ann bereits
gerettet und unterhielt sich mit einem großer Fischmenschen, der Tayako hieß und wohl ein
Bewohner des wenige Kilometer entfernten Dorfes war. Dieser hatte Amachi gerettet und
versprochen, auch noch ihren Bruder zu finden. Eve war Kyojoga in eine kleine Fischerhütte gefolgt,
in welche dieser Tsuyoshi gebracht hat und Kyojoga hatte sie gebeten, auf ihn aufzupassen, er
müsse kurz etwas erledigen. Dort steht sie nun neben dem Bett und wartet darauf, das Tsuyoshi
wieder zu sich kommt. Sie setzt sich auf einen Stuhl, der neben dem Bett steht und schließt die
Augen.

Sie ist fast weggedöst, als plötzlich Stimmen sie aus dem Halbschlaf reißen. Stimmen, die sie nicht
kennt. "Ich will aber da rein." ruft eine nörgelige Frauenstimme. Da gibt es bestimmt tolle Klamotten."
"Ernsthaft" meint eine tiefe Männerstimme. "Das ist eine Fischerhütte." Plötzlich reißt jemand die
Türe auf. Ein Mädchen mit hüftlangen, weißen Haaren steht im Eingang. Ihr Augen wirken leicht
verwirrt, was aber auch daran liegen kann, dass das Eine hellblau, das Andere aber von einem dunklen
Violett ist. Sie trägt eine Lila Lederjacke und ist sonst recht leicht gekleidet. Sie schaut sich in der
Hütte um und meint dann: "Hast Recht Nobu, hier ist echt nichts zu holen." Ihr Blick fällt auf Eve. "Hihihi,
du bist wohl nass geworden? Na, was schaust du so perplex?" dann fällt ihr Blick auf Tsuyoshi. "Oh,
dein Süßer ist fast ertrunken? Sieht ja ganz schön schlimm aus." Sie tritt ans Bett heran. "Erstens, er
ist nicht mein Süßer, sondern der beste Freund meines großen Bruders, zweitens, er ist verlobt und
drittens wird er schon bald wieder fit sein, er ist eine Kämpfernatur." Eve schaut dem größeren
Mädchen herausfordernd in die Augen. "Wowowo, nicht so hastig, ich will keinen Stress machen.
Wer seid ihr eigentlich? Seid ihr gestrandet? Ihr seht nicht wie normale Leute aus, seid ihr Piraten?"
Sie schaut Eve dabei in die Augen, macht aber zwei Schritte rückwärts, um zu zeigen, dass sie keinen
Ärger sucht. Plötzlich kommt vom Bett her ein Seufzer. Tsuyshi schlägt ein Auge auf und schaut Eve
an. "Wo ist Ann?" fragt er mit einer Stimme, als hätte man ihm die Lunge mit Sand ausgeschrubbt.
"Sie ist noch am Strand, der Käptn wollte nicht, dass man sie unnötigerweise weit transportiert. Amachi
ist auch da. Ich glaub, der Käptn ist auch da." Eve beugt sich zu ihm hinunter. "Ich bin so froh, dass
du es geschafft hast" ,meint sie und streicht ihm übers Haar. „Wir warten einfach hier, bis Kyo mit den
Anderen wiederkommt. Die haben's nicht so schlimm wie du abgekriegt, Ann dürfte jetzt schon lange
wieder wach sein und Amachi wohl auch." Eve wendet sich an die Weißhaarige. Hinter ihr taucht ein
wild aussehender junger Mann auf. "Das hier ist Tsuyoshi, unser Schwertkämpfer, ich heiße Eve, bin
die Schiffsköchin" ,stellt sie sich und ihren Bruder vor. "Ich heiße Kurai" meint die Weißhaarige.
"Nobunaga" ,sagt der breitschultrige Mann. Er hat schwarze, schulterlange Haare und einen kurzen
Bart, ein ziemlich kantiges Gesicht, durch welches eine breite Narbe verläuft und ist in Leder gekleidet.
Er hat ein langes Schwert dabei, während das Mädchen zwei reich verzierte Pistolen am Gürtel trägt.
"Wir gehören zu den Pastafari-Piraten. Wir sind momentan zu neunt und haben hier geankert, um ein
bisschen zu chillen." Er grinst und wirkt dabei fast noch bedrohlicher, weil er wahre Reißzähne hat.
Eve schüttelt den Beiden erfreut die Hand. "Wir sind insgesamt momentan zu sechst und wir
heißen..." "Murphys Law-Piraten" ,kommt vom Eingang her eine Stimme. Dann tritt Kyojoga ein.
"So heißt unsere Bande."



Zuletzt von FarFromOver am Sa 28 Mai - 13:27 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Kampfkätzchen
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 265
Kopfgeld Kopfgeld : 642956
Dabei seit Dabei seit : 19.03.11
Ort Ort : im *Wonderland*

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Murphys Law   Sa 14 Mai - 20:25

   
Wieder einmal ein sehr schönes Kapitel und Kyojogas Auftritte sind immer die Besten ;D
Es war wirklich spannend geschrieben und wär hätte schon gedacht, dass sie von einem Fischmenschen gerettet werden Very Happy

Ich freu mich natürlich schon auf's nächste Kapitel ♥



 

Schnellantwort auf: Murphys Law

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden