Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 11 ... 16  Weiter
AutorNachricht
xmdrx
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 7
Kopfgeld Kopfgeld : 622541
Dabei seit Dabei seit : 02.04.11
Ort Ort : Thousend Sunny

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Sa 28 Mai - 18:53

   
so ich hab heute die ganze geschichte gelesen und ganz ehrlich die ist besser als alle meine lieblingsbücher zusammen!

an ein paar stellen wollte ich zu weinen anfangen weil das so rührend war... Crying or Very sad

du bist echt kreativ ,mach weiter so Very Happy


der letzte liedertext ,von wem ist der??


MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1164095
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Sa 28 Mai - 21:12

   
Hi Luffy-chan^^

Wieder mal ein super schönes Kapitel meiner Lieblingsgeschichte!

Ruka opfert sich für Ruffy, das ist wahre Liebe! Ich hoffe aber, das ihr Stein die Wirkung aufgenommen hat und Ruka doch nur Ohnmächtig ist und beide ihr Abenteuer fortsetzen können!

Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel! Wink

ace4ever
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 99
Kopfgeld Kopfgeld : 657239
Dabei seit Dabei seit : 22.12.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   So 29 Mai - 8:55

   
T.T warum ist deine geschichte dauernd so traurig ?!

auf jeden fall ein super kapitel und ich hoffe doch sehr, dass ru-chan überlebt hat und nur ohnmächtig wurde ! es wäre so schrecklich, wenn sie tot wäre

II Zorro II
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 474
Kopfgeld Kopfgeld : 653157
Dabei seit Dabei seit : 26.04.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   So 29 Mai - 9:09

   
Hey super Kapitel und auch sehr traurig muss ich sagen Crying or Very sad

Hab mal das Lied gegoogelt das du benutzt hast und wenn mans nebenher hört ist das ganze gleich noch viel emotionaler Wink

Freu mich schon tierisch darauf wies weitergeht! *Däumchen Hoch* cheers

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 793247
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   So 29 Mai - 11:31

   
Das war ein super Kap. freue mich schon auf Teil 2 Wink

MLG Helscher

Luffy-chan
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 444
Kopfgeld Kopfgeld : 735575
Dabei seit Dabei seit : 20.07.10
Ort Ort : Auf der Thousand Sunny <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   So 29 Mai - 13:18

   
@xmdrx schrieb:
so ich hab heute die ganze geschichte gelesen und ganz ehrlich die ist besser als alle mhttp://www.onepiece-mangas.com/post?p=106650&mode=quoteeine lieblingsbücher zusammen!

an ein paar stellen wollte ich zu weinen anfangen weil das so rührend war... Crying or Very sad

du bist echt kreativ ,mach weiter so Very Happy


der letzte liedertext ,von wem ist der??


dankeschön Very Happy
das lied heißt T.A.T.U - Sacrifice

Teil 2:

"Hört endlich auf zu streiten!"
"Aber Nami-Schatz! Die Spinatrübe trödelt zu sehr!", meckerte Sanji.
Die Gruppe war auf dem Weg nach Fireville, indem sie den Tunnel von Earthville durchquerten. Chopper hatte erfolgreich ein Gegenmittel entwickelt und allen gegeben. Nur Ruffy war noch infiziert, weshalb sie sich beeilen mussten. Zorro hatte sich währenddessen auch noch verlaufen, weshalb es etwas länger dauerte.
"Haltet die Klappe und beeilt euch. Ruka und Ruffy brauchen unsere Hilfe."
"Ja, Nami.", antwortete Zorro genervt und Sanji total verliebt. Auf einmal hörten sie einen lauten Knall, als sie an einer Ruine ankamen.
"Was war das?", fragte Lysop ängstlich.
Da sahen sie, wie jemand aus dem Boden flog und durch die Luft, über die gesamte Insel geschleudert wurde.
"Hey, wer war das?", wunderte sich Robin, während sie dem fliegenden Objekt mit dem Blick folgte.
Brook tanzte herum und freute sich. "Das war Leutnant Scriek. Ruffy hat es geschafft!"
"Der kam von weiter hinten aus dem Boden.", stellte Lysop fest, als man plötzlich einen himmlischen, doch gleichzeitig traurigen Gesang vernahm.
"Gesang?", wunderte sich Chopper und schaute umher. "Moment. Die Stimme kenn ich doch!"
"Das ist die Kleine!", stellte Franky fest und lief mit den anderen näher zu der Stelle, aus der der Leutnant geflogen war.
"Da drüben! Ein großes Loch. Da kommt die Stimme her.", rief Chopper und lief darauf zu.
Als die Gruppe ihm folgte, erlosch die Stimme plötzlich und Nami erschrak: "Wieso hat sie aufgehört?" Sie drehte sich ratlos zu Robin, die gerade in den Raum unter sich blickte.
"Oh nein. Chopper, komm schnell mit!", forderte sie auf und sprang in das Loch.
"Robin. Warte!", schrie Chopper und sprang ihr in seiner Rentierform hinterher.
"Was ist denn los?", fragte Lysop und blickte mit den anderen in das Loch und den darunter liegenden Raum.
"Ruffy! Ruka!", kam es daraufhin geschockt von allen anderen.
Robin und Chopper rannten zu den beiden, wobei sie, als sie ankamen, ein erleichterndes Geräusch hörten: Ruffy schnarchte und hatte die Arme und Beine von sich gestreckt.
Chopper atmete auf und grinste. "Zum Glück, Ruffy schläft nur."
"Ja, das heißt aber auch, dass er einen schweren Kampf hinter sich hat.", bemerkte Robin grinsend, als Chopper aufschrie.
"Oh nein. Ruka!" Er wendete sich an sie und checkte sie kurz durch, als er erschreckend feststellte: "Robin! Sie ist total fertig! Ihr Puls ist unregelmäßig! Wir brauchen dringend einen Arzt!"
"Chopper beruhig dich. Du bist Arzt.", versuchte ihn Robin zu beruhigen, als er panisch im Kreis rannte.
Der kleine Elch stoppte und erinnerte sich wieder. "Stimmt! Ich muss ihr helfen!"
Alle anderen hörten Chopper's und Robin's Besorgnis um die Sängerin und sprangen ebenfalls das Loch herunter, bis in den Keller. Ruffy schnarchte immer noch seelenruhig, während die anderen um Ruka's Leben bangten, denn der kleine Arzt sah, dass es sehr schlecht um sie stand. Ihr Puls war sehr unregelmäßig und ihr Körper schien allerdings keine Schwächen aufzuweisen. Im fehlte regelrecht nur die Lebensenergie. Doch Chopper wusste einfach nicht, was er dagegen tun sollte.
"Ruffy, Ruffy! Wach auf! Keine Zeit zum pennen!" schrie Lysop, kniete sich zu seinem Captain herunter und schüttelte ihn an den Schultern. "Aufwachen, Ruffy!" Doch nichts rührte sich, außer sein Mund, der beim Schnarchen auf und zu ging. Da fiel Lysop allerdings etwas ein, weshalb er einen Meter Sicherheitsabstand nahm und laut brüllte. "Ruffy! Essen ist fertig!"
Ruffy's Augen schlugen binnen Millisekunden auf und sein Oberkörper richtete sich auf. "Essen? Wo?"
"Du Idiot!", schlug ihn Lysop auf einmal auf den Kopf. "In dieser Situation ans Essen zu denken und einfach hier zu pennen!"
Ruffy rieb sich seine Beule auf dem Kopf, als seine Erinnerungen auf einmal zurückkehrten. Daraufhin weiteten sich seine Augen und er blickte zu Lysop. "Was ist passiert?"
"Das sollte ich dich lieber fragen. Ruka liegt im Sterben, du Idiot und du hast nichts besseres zu tun, als hier zu schlafen!", antwortete dieser sauer.
Ruffy's naiver, verfressener Blick veränderte sich zu einem schockierten Ausdruck. "Was? Nein..." Seine Augen wanderten zur Seite, wo er die anderen sah, zusammen mit Ruka, die auf dem Boden lag. "Ich dachte... ich." Er sah, wie sie da lag, kaum atmend und von Chopper behandelnd. "RU-CHAN!", schrie Ruffy, als er zu ihr lief und dabei fast Sanji über den Haufen rannte. Als er ihren blassen und geschwächten Körper sah, verstand er gar nichts mehr. Der letzte Anblick, den er von ihr wusste, war ganz anders gewesen. Gut, sie hatte schrecklich geweint, was ihn gequält hatte, doch war sie gesund gewesen. Und nun das? Was hatte das zu bedeuten?
Chopper behandelte sie immer noch und wendete sich auch nicht an Ruffy, als dieser näher trat, so konzentriert war er, Ruka zu retten.
"Ich versteh das nicht... Ich müsste...", gab Ruffy leise von sich, seinen Blick nicht von Ruka gewand.
"Ruffy, was ist passiert? Wir haben Ruka noch vor ein paar Minuten singen hören und jetzt...", sprach Nami ihn an, als Ruffy schockiert seinen Kopf zu Nami drehte.
"Sie hat gesungen?" ungläubig und mit großen Augen schaute Ruffy die Navigatorin an. "Nein... sag das nicht."
"Was?", fragte Nami irritiert.
"Nein! Sie darf nicht gesungen haben! Nicht die Noten.", schrie Ruffy schon fast und ballte seine Fäuste. "Sie wird ihre Stimme verlieren... Ihre Stimme ist für sie das wichtigste!"
"Ihre Stimme verlieren?", irritierte es Nami und sie erklärte es noch einmal. "Ruffy. Sie liegt im sterben. Was ist hier passiert?"
Brook stand hinter Chopper, der sichtlich besorgt um Ruka war, als er die Unterhaltung von Nami und Ruffy mitbekam. Da fiel sein Blick neben Ruka. Sein Unterkiffer ging erstaunt runter, denn das Papier, was er da auf dem Boden sah, trug keinen guten Titel. Er nahm die Noten und ging zu Ruffy.
"Ruffy! Wie schlimm warst du verletzt?"
Angesprochener drehte sich zu dem Musiker um, als auch Robin zu ihnen trat.
"Ähm... eigentlich war ich... tot. Ich weiß aber nicht..."
"Du kannst nicht tot gewesen sein.", sagte Robin. "Sonst ständest du nicht vor uns."
"Robin... Diese Noten.... ", begann Brook und hielt die Blätter hoch. " sind die 'Noten der Stille'. Unter den Musikern sind sie auch als die 'Noten der Opferung' bekannt. Diese Noten nehmen eine Gegenleistung, die an den Wunsch des Sängers angepasst ist."
"Aber wieso liegt Ruka dann im sterben? Sie müsste doch eigentlich nur nichts mehr sagen können, wenn sie mir geholfen hat!", schrie Ruffy ungeduldig und verzweifelt.
Robin's Mimik zeigte, dass sie verstand und sie fuhr für Brook fort. "Sie heißen 'Noten der Stille‚, weil ihr Komponist stumm war, nicht weil man für einen Wunsch seine Stimme opfern muss... Ruffy. Ruka hat, durch diese Noten, ihr Leben gegen deins getauscht."
"Sie soll... NEIN!", schrie Ruffy und blickte zu Ruka. "NEIN!" Er ging zur ihr, kniete sich hin und stützte sich mit den Händen auf den Boden ab. "Bitte nicht! Die Noten sollten dich mir nicht wegnehmen. Sie sollten doch nur ein Geschenk sein. RU-CHAN!"
Chopper erschrak, als er Ruffy so sah, genauso wie die anderen. Denn niemals hatten sie den Captain so aufgelöst gesehen. Doch versuchte Chopper weiterhin Ruka's Herzschlag zu normalisieren, welcher immer weniger wurde.
"Sie... wird es nicht schaffen.", weinte Chopper fast, das Stethoskop immer noch auf ihrer Brust liegend.
„Nein... RU-CHAN!“, schrie Ruffy abermals und es passierte: Er weinte. So selten weinte er, doch nun konnte er seine Tränen nicht zurück halten. „Ich will das nicht! Komm wieder zurück! Ich will dich nicht verlieren!“
Chopper hörte Ruffy‘s Schrei sehr deutlich. Genauso wie all die anderen, die betrübt um ihn herum standen und auch trauerten.
„Ru-chan. Ich kann nur mit dir Piratenkönig werden! Hörst du?!“
Doch da weiteten sich Chopper‘s Augen auf einmal. Hatte er da gerade etwas gehört? Er legte das Stethoskop wieder richtig auf Ruka‘s Brust und sein Gsicht strahlte. „Ihr Herz.... Es kommt zurück! Sie.... Das ist ein Wunder!“ Ihm flossen Freudentränen, genauso wie Lysop, Franky, Nami und sogar Robin.
Ruffy‘s Kopf richtete sich vom Boden auf und er blickte ungläubig zu der Sängerin vor ihm. Sie hatte es geschafft? Sie würde nicht von ihm gehen? Egal, wem oder was er es zu verdanken hatte, dass Ruka nun lebte, er war über glücklich, sie wieder zu haben. Auch, wenn sie noch regungslos dalag. Wenn Chopper sagte, dass sie es geschafft hatte, dann glaube der Captain ihm.
„Ihr Zustand ist stabil. Wir können sie auf‘s Schiff bringen und dort behandeln.“, sagte Chopper zufrieden.
Ohne ein Wort zu sagen, nahm Ruffy sie, inklusive seinen Strohhut und trug sie behutsam auf dem Arm. Da fiel plötzlich etwas blaues von Ruka‘s Handgelenk und landete zwischen dem Geröll auf dem Boden. Ruffy bemerkte dies allerdings, wie all die anderen, nicht und ging Richtung Ausgang, um sich zum Loch hoch zu angeln.
„Ruffy, warte. Nicht so schnell!“, rief Brook und alle folgten ihrem Captain.
Der Bluewater lag auf dem Boden, leuchtete nur noch schwach und der Riss, der beim Gesang entstanden war, wurde größer und führte nun durch den ganzen Stein. Er hatte seine Aufgabe, die Liebe zu retten, erfüllt und löste sich nun in blauem Staub auf, der im Wind davon wehte,

ace4ever
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 99
Kopfgeld Kopfgeld : 657239
Dabei seit Dabei seit : 22.12.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   So 29 Mai - 15:21

   
oh gott ich hab geweint ! Crying or Very sad erst weils so traurig war und dann weil ich so erleichtert war.
zum glück konnte ru-chan gerettet werden !

bin schon so gespannt auf das nächste kapitel !!!

caroXzoro
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 118
Kopfgeld Kopfgeld : 694474
Dabei seit Dabei seit : 29.09.10
Ort Ort : Water Seven

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   So 29 Mai - 17:06

   
Das war total traurig, ich musste mich echt zusammenreißen.
Tolles Kapitel, wieder mal ^-^

Ich freue mich schon, wenns weiter geht ^-^

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 793247
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   So 29 Mai - 19:39

   
Der 2te Teil war echt Super!!!
Freue mich auf Fortsetzung xD

MLG Helscher

PS: 1700Beitrag!!!

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1164095
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   So 29 Mai - 22:22

   
Hi Luffy-chan^^

Das war ein absolutes Gänsehautkapitel! Einfach Wahnsinn! cheers

Ruka hat überlebt, Dank ihres Bluewater-Steins! Jetzt steht der Liebe nichts mehr im Wege, oder doch?

Bin schon sehr gespannt auf das nächste Chapter! Wink

Luffy-chan
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 444
Kopfgeld Kopfgeld : 735575
Dabei seit Dabei seit : 20.07.10
Ort Ort : Auf der Thousand Sunny <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Mo 30 Mai - 8:41

   
so, nun wirds spannend XD

Teil 3:

„Wann wird sie wieder aufwachen?“, fragte Lysop, der zusammen mit Robin, Ruffy und Chopper im Arztzimmer stand und auf das Ergebnis des kleinen Elchen wartete.
Dieser stand auf einem kleinen Hocker und untersuchte Ruka. „Nicht drängen. Sie war dem Tode ziemlich nahe und braucht jetzt viel Ruhe. Lassen wir sie einfach schlafen.“
Robin und Lysop verließen daraufhin den Raum, gefolgt von Chopper, der aber dann in der Tür stehen blieb. Er blickte zu Ruffy, der still neben Ruka‘s Bett stand und sie mit leeren Augen ansah.
„Sie wird bald aufwachen. Lass ihr nur etwas Zeit, Ruffy.“
Ruffy drehte sich nicht um und sah besorgt aus. Diese Seite war völlig neu an Ruffy und niemand hatte sie je bei ihm erlebt. Ruka zeigte so viele neue Eigenschaften vom Captain, die nie einer hätte für möglich halten können.
„Fühlst du auch wie sie?“, fragte Chopper leise und vorsichtig.
Ruffy blieb zuerst still, antwortete dann allerdings ruhig: „Ich.... weiß es nicht. Wie... erkenn ich das?“
„Tut mir leid, Ruffy. Das weiß ich nicht.“, musste Chopper traurig zugeben. „Dr. Bader hat immer gesagt, dass man bei Entscheidungen das Herz fragen sollte, wenn der Kopf nicht weiter weiß.“ und damit verschwand er auch aus dem Zimmer und schloss die Tür.
Ruffy kniete sich neben Ruka‘s Bett und stützte seine Arme darauf, um sein Gesicht dann in die Hände zu legen. Er schloss seine Augen und seit langem tat er etwas sehr ungewöhnliches für ihn: Er dachte intensiv nach.
„Auf mein Herz hören.... Das mache ich doch eigentlich immer.“, bemerkte Ruffy laut.
Eine Weile verging und Ruffy verharrte immer noch in der gleichen Position an Ruka‘s Seite. Er hatte kein Zeitgefühl mehr. Ob es nun noch Nachmittag oder schon Abend war, wusste er nicht. Es kam in der Zwischenzeit auch keiner ins Arztzimmer, weshalb er auch die ganze Zeit alleine war.
Nach einer endlosen Zeit, in der Ruffy noch nicht einmal leicht eingeschlafen war, legte er dann eine Hand auf Ruka‘s Handrücken.
„Es... kann sein, aber... ich weiß es nicht... Wieso ist es nur so schwer? Ich weiß nur, dass ich lieber sterben würde... als dich leiden zu sehen.“, brachte er still heraus.
Da spürte er auf einmal eine Bewegung, eine Art Zucken, in seiner Hand. Augenblicklich schnellte sein Kopf hoch und er blickte in Ruka‘s Gesicht. Sie lag immer noch da, ruhig und mit geschlossenen Augen. Doch Ruffy hatte definitiv ein Zucken in seiner Hand gespürt, da war er sich sicher.
„Ru-chan?“, hauchte er leise. „Ru-chan... bitte komm schnell zu dir... ich weiß nicht, was mit mir los ist...“
Ihre Hand bewegte sich plötzlich erneut in seiner und Ruffy umfasste ihr Hand nun doller. Langsam blinzelte Ruka und ihre Augen öffneten sich. Sie sah irritiert zur Decke, bis sie wirklich zu sich kam.
„Ru-chan.“, hörte sie besorgt neben sich, weshalb sie ihren Kopf zur Seite drehte und einen erleichternden Ruffy sah.
Direkt fing sie an zu lächeln und ihr Gesicht strahlte, auch wenn sie sehr erschöpft aussah. „Ruffy, dir geht es gut.“
„Ja, mir geht‘s gut. Dank dir... wieso...“, fing Ruffy an, wurde allerdings von Ruka unterbrochen.
„Ich bin so froh, dich zu sehen.“
„Du hättest sterben können... Ich hätte dich verlieren können. Wieso hast du das getan?“
Ruka schwieg und sah Ruffy einfach nur an. Sie blickte in seine Augen und sah Traurigkeit in ihnen.
„Ruffy...“, hauchte Ruka, als sie sich auf den Armen abstützte und sich aufsetzte.
Ruffy wollte sie stützen, da sie noch sehr wacklig wirkte. „Bleib liegen.“
Ruka schüttelte aber den Kopf und blickte ihn durchdingend an. „Mir geht es gut... Keine Sorge.“
„Ru-chan... Es tut mir so leid. Ich wusste nicht, dass das Lied dein Leben nimmt. Ich dachte...“
Ruka legte allerdings plötzlich einen Zeigefinger auf seine Lippen und schüttelte lächelnd den Kopf. „Du dachtest, dass bei einem Wunsch meine Stimme genommen wird. Ich weiß... aber ich wusste, über die wahre Macht der Noten stets bescheid. Ich wusste, was ich riskiere.“
Der Strohhutcaptain erschrak. Sie wusste davon? Wieso hatte sie dann ihr Leben geopfert?
Er nahm ihre Hand, die auf seinem Gesicht ruhte und sprach weiter: „Wenn du das gewusst hast, wieso hast du trotzdem gesungen? Ich versteh das nicht.“
„Einerseits hast du einen großen Traum, den du leben sollst.“, begann Ruka, mit einer Stimme, als wäre es das normalste der Welt. „Und andererseits habe ich es gemacht, weil... so was tun Menschen halt, um einen anderen zu schützen.“
Ruffy setzte sich nun neben Ruka auf‘s Bett und schaute ihr direkt ins Gesicht. „Mach das bitte nie wieder.“ Plötzlich nahm er ihr Gesicht und legte seine Stirn an ihre, sodass ihre Augenpaare nur wenige Zentimeter voneinander entfernt waren. „Ich hätte dich verlieren können. Ich bin fast verrückt geworden... Ich glaube... ich verstehe Scriek jetzt besser...“
„Aber... Ruffy. So etwas tut man halt aus Liebe...“, sagte Ruka und sah in Ruffy‘s Augen, die sich plötzlich weiteten.
Das war also das Gefühl, jemanden niemals gehen zu lassen. Alles für diese Person zu tun.... sie zu lieben.
Ruffy lächelte, denn er hörte nun auf sein Herz. „Ich will, dass du nie wieder leidest oder weinst. Ich will dich fröhlich sehen.“
Ruka lächelte, schloss die Augen und fühlte die Berührung an ihrer Stirn. „Das wird dir gelingen. Bei dir bin ich immer glücklich, das weißt du doch...“
Sie öffnete ihre Augen wieder und sah Ruffy lächeln. Doch dieses Lächeln hatte sie nie bei ihm erlebt. Es war kein typisches Lächeln des Strohhutjungen. Es hatte etwas liebevolles, leicht zufriedenes und auch anziehendes.
„Lass mich bitte nie mehr allein, Ruffy.“
Dieser antwortete nicht, sondern nahm Ruka‘s Kinn und führte ihre Lippen zu seinen. Als sich ihre Lippen trafen, war es wie eine unglaubliche Neuentdeckung. Es schien die Zeit still zu stehen und es gab ihnen ein warmes Gefühl in ihren Körpern. Beide bekamen Gänsehaut, da es für sie neu war. Doch wollten sie das Gefühl nicht beenden, mussten es jedoch, da sie sonst der Luftmangel erledigt hätte.
Als sie sich voneinander lösten, legten sie automatisch Stirn an Stirn wieder an einander. Ruka öffnete ihre Augen und sah Ruffy‘s breites Grinsen, welches sie den ganzen Tag über vermisst hatte.
„Du wirst Piratenkönigin!“, stellte Ruffy fröhlich fest und grinste.
Ruka nickte lächelnd und antwortete: „Klingt zumindest schöner, als Piratenbraut.“
Ruffy und Ruka fingen an zu lachen und der Strohhutcaptain legte seine Hände auf Ruka‘s, die sie nach vorne abgestützt hatte.
Für beide war es ein unglaubliches Gefühl zu wissen, von dem anderen geliebt und niemals verlassen zu werden.

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 793247
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Mo 30 Mai - 9:04

   
Der 3te Teil fand ich Super ist schon fast zu romantisch xD
Nein die Geschichte muss weitergehen ich liebe sie!!!!
Hoffe auf baldige Fortsetzung!!!
Ich bin dein grösster Fan Wink

MLG Helscher

journal-nami
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 62
Kopfgeld Kopfgeld : 615023
Dabei seit Dabei seit : 27.04.11
Ort Ort : hahah wenn interesierts ;)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Mo 30 Mai - 10:38

   
BOAHH ich bin überwältigt das war haammaaaa geeeiiillless kapitel Smile
das war so süüüüß man hat die romantik richtig gespürt (die kam bis tief unter die haut) das hat mir richtig gut gefallen ^^

ich liebe diese ff das ist einfach die beste ff überhaupt wenn die geschichte als buch rauskommen würde , würde ich sie mir sofort kaufen....

ich würde alle deine bücher (oder FF lesen Wink) kaufen die du schreibst,
du kannst so schön schreiben und ich lieb es deine geschichte lesen
ICH BIN DEIN GRÖßTER FAN

du bist königin der Fanfiktion oder die beste fanfiktionbraut Wink queen

ace4ever
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 99
Kopfgeld Kopfgeld : 657239
Dabei seit Dabei seit : 22.12.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Mo 30 Mai - 13:37

   
<3 das war so süß !! mir gefällt deine geschcihte von mal zu mal besser. deine ff ist wirklich die beste, die ich je gelesen habe !!

freu mich schon auf das nächste abenteuer Bon Curry

II Zorro II
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 474
Kopfgeld Kopfgeld : 653157
Dabei seit Dabei seit : 26.04.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Mo 30 Mai - 19:28

   
So viel Kitsch in so wenig Text xD (Natürlich positiv gemeint)

Wirklich schönes Kapitel, eine romantische Ader hast du ja schon Wink
Die Romantischen Augenblicke in deiner Story gelingen dir nämlich immer sehr gut!

Kann mich journal-nami da nur anschließen ich würde dein Buch sofort kaufen^^.
Mach bitte so weiter und erfreu uns mit spannenden Geschichten!!!

lg II Zorro II Zorro

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1164095
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Mo 30 Mai - 23:10

   
Hi Luffy-chan^^I love you

Das Kapitel war der Hammer! Einfach sehr Romantisch!

Wahnsinn, wie du in deiner Story die Gefühle und Leidenschaft zum Ausdruck bringst!

Dein Schreibstil ist nicht zu toppen!

Ich bin natürlich dein Größter Fan und nicht die anderen! Laughing

Freue mich auf das nächste Kapitel!

Luffy-chan
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 444
Kopfgeld Kopfgeld : 735575
Dabei seit Dabei seit : 20.07.10
Ort Ort : Auf der Thousand Sunny <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Di 31 Mai - 10:29

   
man Leute, ich werd rot xDDD
freu mich so, dass es euch gefällt.
und... ja xD ich liebe kitsch xD

Kapitel 11: Diese schwierigen Worte

Teil 1:

Ruffy und Ruka waren nun schon den kompletten Nachmittag in dem Arztzimmer gewesen, während die restliche Crew sich auf der Steuerbrücke befand und einen Kriegsrat hielt.
Nami saß auf der Reling und seufzte. "Dieser Leutnant war wirklich eigenartig. Was er wohl von Ruka wollte?"
Obwohl Brook alles mitbekommen hatte, als Scriek ihre Sängerin entführt hatte, wusste er darauf auch keine Antwort. "Das weiß ich leider nicht. Wir sollten aber auch nicht drin rumbohren, obwohl es mich ja schon interessieren würde."
"Ich werd langsam mal nach den beiden sehen. Es ist schon spät und Ruka ist sicherlich schon aufgewacht.", meinte Chopper, als er sah, dass es langsam dämmerte.
Sanji allerdings hielt den kleinen Elchen auf. "Warte, Chopper. Lass die zwei mal alleine. Die sollten sich mal gründlich aussprechen."
"Meinst du das, was ich denke?", fragte Lysop neugierig. "Aber du weißt, dass wir hier von Ruffy reden, ja?"
"Sicher, aber unser Koch hat schon Recht. Irgendwann sollte sie doch mal mit ihren Gefühlen rausrücken. Das kann doch nicht ewig so weiter gehen.", sagte Franky, der währenddessen eine Cola schlürfte.
"Also, ich denke schon, dass Ruffy auch in Ruka verliebt ist.", bemerkte Chopper und alle Blicke wanderten blitzschnell zu ihm. "Er hat sich totale Sorgen um sie gemacht und sie keine Sekunde allein gelassen, seit sie wieder an Bord ist. Außerdem hat er mich gefragt, wie man das merkt."
"Du meinst, er hat gefragt, wie man merkt, dass man jemanden liebt?", wiederholte es noch mal Nami, die etwas irritiert zu sein schien.
Doch Chopper nickte lächelnd. Es war sein voller Ernst und Ruffy hatte es eindeutig so gefragt und nicht anders. Was sollte man da dann auch falsch verstehen?
"Unser Doc. hat Recht.", begann Brook und trank aus seiner Teetasse. "Langsam muss er es mal kapiert haben. Schließlich hab ich ihm das auch schon gesagt."
"Wie meinst du das, Brook?"
"Na ja, werter Sanji... ich hab ihm gesagt, dass Ruka in ihn verliebt ist."
Alle schrien auf einmal auf Brook ein. Total entsetzt über diese Nachricht, denn das war nicht wirklich feinfühlig von dem Musiker gewesen. "Du hast was?"
"Hey, wieso schreit ihr denn so?", kam es auf einmal von der Treppe, die hoch zur Steuerbrücke führte.
Die Gruppe drehte sich um und sah einen grinsenden Ruffy, der Ruka die Treppe hoch half.
Chopper rannte augenblicklich zu seiner Patientin und war außer sich. "Ruka! Du musst im Bett bleiben! Du darfst noch nicht aufstehen!"
"Keine Sorge, Doc. Mir geht es schon besser. Ich brauche nur mal frische Luft.", antwortete Ruka rasch und legte noch ein Kompliment hinterher. "Dank deiner Behandlung kann ich sogar wieder aufstehen. Du bist wirklich ein brillanter Arzt, Chopper.“
Und es funktionierte. Chopper wurde rot und machte seine bestimmte ‘Hör auf mir solche Komplimente zu machen, sonst werde ich noch rot‘- Bewegung.
Alle lachten daraufhin, als sie dieses Benehmen sahen und damit war das Thema, dass Ruka wieder zurück ins Bett sollte, abgehakt. Ruffy ging mit ihr zu der Bank, die vor dem Steuerrad stand, damit sie sich hinsetzen konnte.
„Sanji!“, rief Ruffy beigeistert. „Ich weiß, wie es Ru-chan ganz schnell besser geht. Wir brauchen Fleisch, Keulen und Schnitzel und das ganz viel!“
Sanji lächelte, als hätte er nur darauf gewartet und zündete sich eine Zigarette an. „In Ordnung. Aber ich mache nur was für Ruka.“
Natürlich war dies nur ein Scherz, doch Ruffy fiel voll darauf rein. „WAS? Nein, ich will auch!“
Sanji schüttelte grinsend den Kopf. „Keine Sorge. Du kriegst auch was. Ich mache direkt für alle das Abendessen. Gib mir nur ein paar Minuten und komm nicht wieder einfach in die Küche gestürmt, wie sonst immer.“ Und somit verschwand Sanji auch in der Kombüse.
„Sag mal, Ruka?“, begann Nami. „Was wollte dieser Leutnant von dir? Brook und Chopper haben mir von deiner Vergangenheit erzählt. Zumindest so weit sie bescheid wussten...“
Ruka drehte ihren Kopf zu Nami und verstand, dass sie eigentlich für alle sprach. Jeder wollte wissen, was passiert war und... sie sollten es erfahren. Denn schließlich war Ruka jetzt ein Teil der Crew und unter Crewmitgliedern vertraute man sich.
„Er wollte mich... er wollte seine große Liebe wieder haben.“, begann Ruka und sie erhaschte direkt ein paar irritierte Blicke.
„Aber, ist der nicht ein bisschen alt gewesen, um in dich... verliebt zu sein?“, fragte Franky etwas angeekelt, von dieser Vorstellung.
Ruka schüttelte allerdings mit dem Kopf. „Nein, Scriek ist... war mein Adoptivvater.“
Nami‘s Entsetzen konnte man ihr am Gesichtsausdruck ablesen. „Das ist ja noch ekliger. Der war in seine eigene Adoptivtochter verliebt?“
„Nein, in eine Hexe.“, antwortete Ruka, um Missverständnisse aufzuräumen. Doch es sorgte nur für mehr Verwirrung. „Wisst ihr... auf Airville erzählt man sich eine Legende, über eine Hexe, die den Jungen des Bürgermeisters verführt haben soll. Sie wurde später von seinem Vater auf den Scheiterhaufen gebracht. In Kurzfassung: Scriek war der Sohn des Bürgermeisters, die Hexe seine große Liebe und ich sollte ihr als Wirtskörper dienen, damit sie wieder in diese Welt zurückkehren konnte. Außerdem sehe ich ihr anscheinend total ähnlich... was mich sehr stutzig macht. Aber ich bin definitiv keine Hexe.“, lächelte Ruka, als sie die Erklärung mit den wichtigsten Informationen zusammenfasste.
Nun weiteten sich die Augen der Anwesenden und sie schienen endlich zu verstehen. So war das also gewesen und Ruffy hatte sie dann schließlich aus der Gewalt dieses Leutnants befreit.
Als Ruka alles erklärt hatte, schien es ihr, als wäre ihr ein Stein vom Herzen gefallen. Sie konnte der Crew alles anvertrauen, das wusste sie nun. Da spürte sie allerdings, wie ihr etwas aufgesetzt wurde und sie blickte zu Ruffy hoch. Er hatte seinen Hut abgenommen und ihr auf den Kopf gesetzt. Dabei grinste er immer noch breit und schien sich einfach nur zu freuen, dass Ruka nun jedem auf dem Schiff vertraute. Sie lächelte zurück und nickte.
Jeder der anderen sah diese Geste, doch wussten sie nicht wirklich, was das zu bedeuten hatte. War es nun eine normale Geste von Ruffy gewesen, oder war da doch schon mehr? Keiner wollte fragen, bis...
„Läuft da jetzt was zwischen euch, oder nicht?“, unterbrach Zorro die Stille, während er mit verschränkten Armen an der Reling lehnte.
Ruka und Ruffy schauten ihn verwirrt an und den restlichen Crewmitgliedern war das Entsetzen ins Gesicht geschrieben. Der Schwertkämpfer war genauso wenig feinfühlig wie Brook! Allerdings wurde Ruka etwas rot im Gesicht, als sie zu den anderen blickte.
Ruffy hingegen zog verwirrt eine Augenbraue hoch und legte seinen Kopf schief. „Hä? Wie laufen?“
„Na, ob sie jetzt deine Freundin ist?“, gab Zorro als Antwort kühl zurück.
„Klar, ist sie meine Freundin.“, antwortete Ruffy und alle waren erstaunt und zugleich erfreut über diese Nachricht. Doch so recht begriff es Ruffy anscheinend immer noch nicht. „Genauso wie Nami und Robin.“
Wie begriffsstutzig musste jemand sein? Der Begriff ‚lange Leitung‘ wurde anscheinend nur für Ruffy kreiert. Innerlich klatschten sich alle gegen ihre Köpfe und wussten nun immer noch nicht, was genau mit den beiden los war.
„Ruffy?“, ertönte es nun leise neben diesem. Ruka zupfte an seinem Hemd und grinste lieb, als sie anfing zu erklären. „Es gibt einen Unterschied zwischen ‚Freunden‘ und ‚festen Freunden‘. Nami und Robin sind freundschaftliche Freundinnen und eine Freundin aus Liebe nennt man auch eine feste Freundin oder auch Partnerin.“
Ruffy legte wiederholt seinen Kopf schief. „Also wie du?“
Die Crewmitglieder hielten die Luft an, denn sie wollten auf keinen Fall die Antwort von Ruka verpassen. Waren sie jetzt ein Paar oder nicht?
Doch Ruka nickte grinsend. „Ja, genau. Ich bin deine feste Freundin.“
„Ah! Jetzt hab ich‘s verstanden!“, nickte Ruffy grinsend.
In den Köpfen der anderen ratterte es. Hatten sie das gerade richtig vernommen? Hatte Ruffy indirekt gesagt, dass er mit Ruka zusammen war?
„Na geht doch. Da, jetzt habt ihr eure Antwort.“, meinte Zorro und schaute zu den anderen.
Brook war der erste der freudig zu Ruka hinging und in die Hände klatschte. „Ich freu mich so für euch beide. Wurde ja auch Zeit, nach dieser Knochenarbeit! Johohohoho!“
Doch Ruffy zog wieder verwirrt eine Augenbraue hoch und blickte zu seiner Crew. „Was freut euch denn so? Hab ich was verpasst?“
Franky trat lachend zu seinem Captain und schlug ihm auf den Rücken. „Meine Güte, Captain. Und das ohne unsere Hilfe, Respekt.“
„Was zum Teufel meint ihr?“, wurde Ruffy nun ungeduldiger.
Die anderen lachten, als sie dann doch verstanden, dass Ruffy immer noch nicht begriff.
„Na ja, Ruffy. Ich glaub sie sind einfach nur froh, dass es uns gut geht und ich nun mit euch reisen darf.“, erklärte Ruka lächelnd.
„Und deswegen machen die so einen Aufstand? War doch klar, dass du mitkommst.“, fragte Ruffy Ruka.
„Ja, so in der Art...“, grinsten alle und lachten.
„Typisch, Ruffy...“, sagte Robin zu der Navigatorin, sodass nur die beiden es mitbekamen und beide fingen daraufhin an zu kichern.
Plötzlich schaute sich Ruffy hektisch um und fing an, kräftig durch die Nase einzuatmen. „Hey, riecht ihr das? Das ist Essen!“ und schon war Ruffy verschwunden.
„Na super, wenn er Essen riecht, lässt er sogar seine Freundin links liegen.“, bemerkte Lysop kopfschüttelnd.
„Das macht nix.“, grinste Ruka, als Ruffy plötzlich wieder angerannt kam und sie auf die Arme nahm.
„Sorry.“, sagte er schnell und rannte mit ihr zurück in die Küche.
Die anderen blieben noch ein bisschen auf der Steuerbrücke stehen, bis sie auf einmal in lautem Gelächter ausbrachen. Ihr Captain würde sich nie ändern und das war eigentlich auch gut so. So hatten sie schließlich immer etwas zu lachen.
„Ich bin froh, dass die beiden es endlich geschafft haben.“, lachte Brook und trat mit den anderen die Treppe runter.
Robin nickte zustimmend. „Oh ja. Ruka hatte auch ein paar schlaflose Nächte deswegen. Aber dass es Ruffy gemerkt hat ist wirklich beeindruckend.“
„Unser Plan ist aber noch nicht ganz aufgegangen!“, bemerkte Franky.
„Wieso? Was für ein Plan?“, fragte Chopper neugierig und alle blieben vor der Küche stehen.
„Die Operation ‚Ruffy wird erwachsen‘.“, antwortete der Cyborg.
Doch Lysop, der bei dem Plan mitgewirkt hatte, verstand nicht so recht. „Aber, Franky. Die beiden sind doch zusammen, was wollen wir mehr?“
„Meinst du, Ruffy würde jemals die 3 Worte von sich geben?“, fragte Franky.
Da hatte der Cyborg allerdings Recht. Ruffy war meistens schwer einzuschätzen, entweder er war kindlich oder total erwachsen. Würde er die 3 Worte dann irgendwann mal sagen oder würde Ruka sie niemals hören? Das war wirklich eine knifflige Frage, die die Crew beschäftigte.
„Wie wäre es, wenn wir Ruffy erstmal zeigen, wie hübsch Ruka sein kann.“, warf Nami in die Runde. „Auf der nächsten Insel ist ein jährliches großes Sommerfest. Robin und ich werden sie so rausputzen, dass Ruffy die Kinnlade runter fällt. Und dann wird er die 3 Worte nur so raus stottern“
„Und wie willst du ihn dazu bringen, die 3 Worte zu sagen?“, hakte Robin nach.
„Hört zu. Ich habe mir das so gedacht...“, begann Franky und erläuterte seinen Plan.

„Könnte funktionieren.“, nickte Brook und alle stimmten zu.
Lysop zeigte Richtung Küche, als er sagte: „Aber kein Wort zu den beiden. Sanji werden wir nachher noch einweihen, aber sonst, keinen Mucks!“
„Alles klar.“, stimmten alle zu, bis auf Zorro.
Dieser ging mit verschränkten Armen in die Küche und murmelte: „Wie kindisch.“
Als dann auch alle anderen in die Küche gingen, sahen sie, wie Ruffy in sekundenschnelle all mögliches Essen in sich schaufelte und Ruka gerade von Sanji eine Suppe hingestellt bekam.
„Danke, Sanji.“, bedankte sich Ruka mit einem Lächeln und erblickte dann die anderen. „Da seit ihr ja endlich. Beeilt euch, sonst hat Ruffy alles weggefuttert.“
„Tja, ich bin halt schneller!“, sprach Ruffy mit vollem Mund. „Gum-Gum-Nudeln!“ Dabei dehnte er seinen Arm, um sich die Nudeln auf dem Tisch zu schnappen.
Die Crew lachte, doch wurde der Captain natürlich auch ermahnt, dass er doch nicht alles alleine essen solle.

journal-nami
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 62
Kopfgeld Kopfgeld : 615023
Dabei seit Dabei seit : 27.04.11
Ort Ort : hahah wenn interesierts ;)

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Di 31 Mai - 11:42

   
wieder mal ein tolles kapitel Smile

du hast die reaktion von ruffy als er nicht wusste was ne freundin ist richtig gut hinbekommen er ist immer so begriffstutzig Wink hahaha

ich finde total gut das du so kitschig bist, den ich liebe auch kitsch hahah das ist typisch mädchen ^^

freu mich schon auf das nächste kapitel Wink

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 793247
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Di 31 Mai - 13:13

   
Das war schon wieder Super!!!
Weiter so Luffy-chan, hoffe das noch viele Folgen!!!

MLG Helscher

ace4ever
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 99
Kopfgeld Kopfgeld : 657239
Dabei seit Dabei seit : 22.12.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Di 31 Mai - 13:25

   
wirklich ein super kapitel !

ich fand es echt lustig wie ruffy nicht kapiert hat was eine feste freundin ist und warum alle so lachen xD

das nächste kapitel wird bestimmt auch lustig wenn sie versuchen, dass ruffy die 3 worte sagt Brook

freu mich schon auf morgen ^^

11supernovae
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 241
Kopfgeld Kopfgeld : 645374
Dabei seit Dabei seit : 17.02.11
Ort Ort : Skypia

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Di 31 Mai - 17:00

   
xDDD war klar das Ruffy mal wieder keinenen Plan hat^^ super geschrieben, ich freu mich schon total aufs nächste Kapitel^^

Gabi
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 18
Kopfgeld Kopfgeld : 611865
Dabei seit Dabei seit : 11.05.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Di 31 Mai - 20:07

   
Auch wenn ich eigentlich gegen irgendwelche Pärchen bei One Piece bin, Deine Geschichte ist wirklich sehr gut. Schön flüssig zu lesen und immer spannend! Bin gespannt wie's weitergeht.
Und es ist auch nicht zuu romantisch, es passt einfach zu den Figuren. Ein verliebter Ruffy, der trotzdem mal wieder nichts peilt, sehr gelungen!

(Aber ich kriege Zorro, damit das mal klar ist!)

Zorro

II Zorro II
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 474
Kopfgeld Kopfgeld : 653157
Dabei seit Dabei seit : 26.04.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Di 31 Mai - 21:38

   
Das Kapitel hat mir wieder besonders gut gefallen obwohl mir ja alle gefallen^^.
Die Stelle als Ruffy nochmal zurück sie auf die Arme nimmt und "Sorry" sagt musst ich so anfangen zu lachen xD

Freu mich schon aufs nächste Kapitel Wink

lg II Zorro II Zorro

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1164095
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Di 31 Mai - 22:48

   
Hi Luffy-chan^^

Das Chapter war wieder mal Super! Danke!

Das ist mal wieder typisch Ruffy, kapiert immer noch nicht, was Liebe ist! Ich hoffe Ruka wirds ihm noch richtig beibringen! Very Happy

Bin jetzt wieder so neugierig, wie es weitergeht! Wink

Luffy-chan
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 444
Kopfgeld Kopfgeld : 735575
Dabei seit Dabei seit : 20.07.10
Ort Ort : Auf der Thousand Sunny <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Mi 1 Jun - 8:16

   
@Gabi: das freut mich sehr. x3
und was zorro angeht: da müssteste dich vllt mit anderen zorro-fans streiten xD

danke auch hier, für die lieben kommentare x3

Teil 2:

Die Zeit verging und schnell waren weitere 3 Tage vergangen, die sie wieder auf See unterwegs waren. Ruka‘s Zustand verbesserte sich schnell und bald konnte sie wieder ins Mädchenschlafzimmer ziehen. Jeden Tag fühlte sich Ruka mehr als ein Strohhutmitglied. Der Alltag war sehr lustig, von dem Gelächter und Spaß beim Essen bis hin zu den Prügeleien von Sanji und Zorro.
Seit dem Kuss von Ruffy, fühlte sich die Sängerin noch wohler in ihrer Haut. Die beiden benahmen sich zwar nicht wie ein typisches verliebtes Paar, wie einen Kuss hier, eine Umarmung da oder mal Händchen haltend irgendwo sitzen. Doch wusste Ruka, dass Ruffy sie liebte. Es waren die kleinen Gesten, die ihr zeigten, wie wichtig sie ihm war. Wenn sie an der Galionsfigur stand und es dämmerte, brachte er ihr eine Decke oder Jacke; wenn sie beim Essen mal wieder zu viel erzählt hatte und somit das meiste der 'Spezialitäten' schon verputzt war, reichte er ihr meist etwas von sich, was er sonst niemals machte. Bei Essen war er schließlich sehr Besitz ergreifend. Es kam aber auch vor, dass Ruka am Hauptmast saß und sich Ruffy einfach neben sie setzte. Oft schliefen beide nach einer Zeit des Schweigens ein und Ruka's Kopf ruhte auf Ruffy's Schultern. Das waren diese Momente, die ihr zeigten, wie er fühlte. Doch die schönste Geste war es immer noch, wenn Brook ein Violinenspiel spielte, die Freunde dabei saßen, lauschten und Ruffy seiner Freundin mit einem Grinsen den Strohhut aufsetzte. Sein Heiligtum durfte keiner anfassen. Doch er setzte ihr den Hut oft auf und grinste dabei.

"Ru-chan!", hörte sie plötzlich hinter sich.
Sie öffnete die Augen, saß auf der Steuerbank und blickte auf die stille See hinaus. Stimmt, sie hatte sich auf die Bank gesetzt, weil der Wind nicht blies und das Schiff somit nicht fuhr. Da merkte sie plötzlich, wie ihre Haare nach vorne wehten und sie ein leichter Luftzug streifte.
"Der Wind...", bemerkte sie, als sie sich dann auch umdrehte. "Ruffy, der Wind weht wieder."
Dieser hatte Ruka zuvor gerufen gehabt und schwang sich nun den Hauptmast runter. "Ja! Und Lysop hat schon die Insel gesehen!"
"Das heißt wir sind bald da", freute sich Ruka und stand auf.
Ruffy grinste noch breiter, als er dann vom Sommerfest erzählte. "Das soll heute Abend anfangen. Mit Feuerwerk und ganz viel Essen!"
Ruka lachte und freute sich gleichzeitig sehr auf das Fest. Nami hatte ihr schon einen Tag vorher gesagt, dass sie noch eine Überraschung für das Fest hätte.
Doch Ruka wusste beim besten Willen nicht, was es war. *Hoffentlich lässt mich Nami noch am Leben.*
"Volle Kraft voraus, zum Sommerfest!", rief Ruffy laut. "Brook!"
"Ja, Captain?", ertönte es von unten, auf der Wiese.
"Spiel ein Lied für uns! Eins, was gute Laune bringt!", antwortete Ruffy, als er mit Ruka im Schlepptau nach unten lief.
"Ay ay, Captain."
Als Ruffy von Lysop allerdings abgelenkt wurde, da dieser ihm vom Sommerfest erzählen wollte und was es da für tolle Veranstaltungen gab, lief Ruka zu dem Musiker und stoppte ihn. "Warte, Brook. Noch nicht spielen."
Brook setzte die Violine ab und schaute zu Ruka runter. "Ist etwas passiert?"
"Nein, ich meine... Ich möchte endlich mitsingen. Ich mein, ich möchte der Crew gute Laune bringen. Bitte, Brook. Könntest du mich auf deiner Violine begleiten?"
Das Skelett nickte sofort und antwortete mit freudiger Stimme: "Aber natürlich. Es wird mir eine Ehre sein. Welches Lied soll ich anspielen?"
Ruka flüsterte Brook das Lied zu, als er dann auch ansetzte. "In Ordnung. Auf geht's." Mit seinem Fuß gab er den Takt vor und fing auch an zu spielen.
Ruffy bekam nun mit, dass Brook anfing zu spielen und feuerte ihn an. "Leg los, Brook!"
Doch war er sehr erstaunt, dass auf einmal Ruka anfing zu singen und das mit einer Laune, die Ruffy noch nie erlebt hatte. Sie strahlte über das ganze Gesicht und tanzte sogar dabei, als sie zur fröhlichen Melodie sang.
" [...] Ist dort oben am Himmel, wo die Sonne sonst lacht
alles grau und mit Wolken verhangen.
Und die bösen Gespenster, aus den Träumen der Nacht
sind gekommen, um dich einzufangen.
Dann stell dich aufrecht hin,
hole ganz tief Luft und sing! [...] "
"Juhu~. Ruka singt!", rief Chopper begeistert, der von der Treppe runter sprang.
" [...] Nur ein kleines Lied
und deine Welt scheint dir fröhlich, wie nie.
Und du gleitest ins Glück,
auf den Wogen einer Melodie, oh yeah!

Du bist furchtbar allein,
keiner hat für dich Zeit,
Langeweile kriecht träge durch's Zimmer.
Draußen regnet es seit 14 Tagen am Stück,
auch das Fernsehprogramm ist wie immer.
Drum stell dich aufrecht hin,
hole ganz tief Luft und sing!

Nur ein kleines Lied
und deine Welt erscheint dir fröhlich wie nie.
Und du gleitest ins Glück,
auf den Wogen einer Melodie. Oh yeah! [...] "
Als sie sang ging sie in der Melodie auf und ließ mit Brook die Hüften schwingen. Als Franky aus der Werkstatt kam, sah er, wie eine kleine Tanzfeier auf der Wiese abgehalten wurde. Während die Thousand Sunny zur Insel segelte, fand eine kleine Party auf dem Schiff statt, welche die Strohhutpiraten schon in gute Laune brachte.
Nach einer Weile kamen alle anderen Crewmitglieder aus ihren Löchern und grinsten.
"Wow, sie singt so toll!", rief Sanji begeistert und mit verliebter Stimme.
"Vergiss nicht, Sanji.", ermahnte ihn Nami lachend. "Ruka gehört unserem Captain. Sie ist also tabu für dich."
Kurz vor der Insel hörte Brook auf zu spielen und Ruka auf zu singen. Alle applaudierten den beiden und riefen vor Begeisterung. Sie hatten alle super Laune und dies war, wie man sich denken konnte, die beste Voraussetzung für ein Sommerfest.
Als sich Ruka kurz mit Chopper unterhielt, wurde sie allerdings von Nami von der Gruppe weg geholt. "Komm mal bitte mit."
"A... aber Nami. Wir legen doch gleich an und die Jungs sind schon in Aufbruchstimmung."
"Sicher,", grinste Nami. "du kommst aber trotzdem mit. Jungs! Geht schon mal vor, wir machen uns noch fertig!"
"Nami-Schatz. Soll ich euch helfen?", rief Sanji ihr hinterher.
Robin trat aber dann ebenfalls von der Gruppe weg und ging zur Tür des Mädchenschlafraums, wo Nami und Ruka zuvor drin verschwunden waren. "Ist nicht nötig, Sanji. Bis später.", und damit schloss sie die Tür hinter sich.
"Okay, Robin-Mäuschen!", antwortete Sanji verliebt.

"Nami, was hast du vor?", fragte Ruka irritiert, als sie im Zimmer standen.
"Ausziehen!", befahl Nami plötzlich mit einem Grinsen.
Ruka schlang ihre Arme um ihren Oberkörper und war schockiert. "Was?"
"Keine Angst.", trat nun auch Robin näher. "Wir haben nichts böses mit dir vor."
Doch so recht traute sie den beiden nicht. Warum zum Donnerwetter sollte sie sich ausziehen?
Während Nami in ihrem Kleiderschrank kramte, fing sie an zu erklären: "Wir wollen dich ein bisschen herrichten. Die Jungs können ja rumlaufen, wie sie wollen. Aber wir doch nicht!" Dabei holte sie 3 verschieden farbige Kleidungsstücke heraus, die schwer nach Kimonos aussahen. "Die hab ich auf Airville mitgehen lassen. Robin macht dir die Haare und ich schminke dich. Keine Sorge, du wirst klasse aussehen."
Ruka blickte etwas verwundert auf die Kleidungsstücke. Das ganze war ihr nicht wirklich geheuer, doch vertraute sie Nami und Robin und ließ alles, was sie nun vorhatten über sich ergehen. Schließlich hatte Nami ja schon Recht: Sie war eine junge Frau, die auch zwischendurch mal schick rumlaufen konnte.
"In Ordnung.", nickte Ruka und ihr Äußeres lag nun in den Händen der Archäologin und Navigatorin.


na, wer kennt das lied? xDDD



 

Schnellantwort auf: Ruffy wird erwachsen...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 16Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 11 ... 16  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden