Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16  Weiter
AutorNachricht
II Zorro II
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 474
Kopfgeld Kopfgeld : 652857
Dabei seit Dabei seit : 26.04.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Mi 13 Jul - 22:09

   
Hey Luffy-Chan,

ein wirklich gelungenes Ende!

Fand es ziemlich unterhaltsam mit Shanks und seiner Band,
schade aber es geht bestimmt spannend weiter!

Freu mich auf das nächste Kapitel!

Luffy-chan
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 444
Kopfgeld Kopfgeld : 735275
Dabei seit Dabei seit : 20.07.10
Ort Ort : Auf der Thousand Sunny <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Do 14 Jul - 9:38

   
Spezialkapitel 5.1: Ruffy's Geburtstag

Teil 1:

"Papa! Schau mal, der Fisch. Der macht 'ah'."
Doch den Fisch, den die kleine Alice da meinte, war kein normaler Meeresbewohner. Dieser Fisch war locker mal über 80 Meter hoch und öffnete geradewegs sein Maul, um die Thousand Sunny zum Frühstück zu verspeisen.
"Wuah! Is' der riesig!", schrie Ruffy begeistert und stellte sich zu seiner Tochter auf die Steuerbrücke. "Was meinst du, schmeckt der gegrillt?"
"Ja! Hab Hunger!", rief Alice begeistert und stellte sich auf die Reling des Schiffes. "Ich will, Papa!"
Das Selbstbewusstsein, welches Alice an den Tag legte, hatte sie ganz und gar von ihrem Vater, der allerdings mit der Zeit als Vater ein wenig reifer geworden war. Zum Erstaunen aller.
"Alice. Der Fisch ist noch ein bisschen zu groß für dich. Alleine kannst du nicht gegen ihn kämpfen.", sagte er und Ruka, die gerade die Treppe rauf kam, freute sich, dass Ruffy so verantworungsbewusst geworden war. Jedoch Ruffy's nächster Vorschlag war nicht viel besser, als Alice' Bitte. "Wir kämpfen beide gegen den, okay?"
Ihr Mann war zwar ein wenig reifer geworden und kümmerte sich auch rührend um ihre mittlerweile 4 jährige Tochter. Aber die Angewohnheit, sich in Schwierigkeiten zu begeben, hatte er nicht verlernt.
"Aber seit bitte vorsichtig.", rief ihnen die Sängerin noch zu, bevor die beiden auf dem Fisch gelandet waren und auf ihn einschlugen.
"Papa? Alles in den Kühlschrank!", rief Alice laut.
Und Ruffy schien über diese Aussage intensiv nachzudenken. "Nee, ich glaub nicht, dass der komplett reinpasst.", kam es zu dem Schluss und er schüttelte enttäuscht den Kopf. "Egal. Dann machen wir uns halt so viel von ihm ab, wie wir Platz haben."
"Jippie!"
"Werden wir schon wieder angegriffen?", erklang auf einmal die Stimme des Cyborgs hinter Ruka, die sich lächelnd umdrehte. "Seitdem Alice kämpfen kann, haben wir kaum was zutun."
Diese Aussage brachte sie zum lachen, denn Alice übernahm viele Kämpfe, die sie allein bestreiten konnte. "Sie hat halt viel Spaß daran."
"Das ist wahr.", lachte Franky und holte sich eine Cola aus seinem Kühlschrank. "Sag mal, hast du dir eigentlich schon was für Ruffy's Geburtstag einfallen lassen?"
Dieser war am nächsten Tag und die Vorbereitungen liefen schon in Hochtouren. Sanji plante jetzt schon das Essen, Lysop und Chopper sammelten schon Deckoration und Nami und Robin planten die ganze Organisation. Sie alle hatten geplant, da sie in nächster Zeit keine Insel ansteuern würden, die Feier auf dem Schiff vorzubereiten. Deshalb musste Ruffy viel abgelenkt werden, damit dieser von der Überraschungsfeier nichts mitbekommen konnte. Und bis jetzt klappte es perfekt.
"Ich hab ja überlegt, ihm einen eigenen Kühlschrank zu schenken, für die Jungenkajüte. Dann brauch er nicht immer an unseren Vorrat gehen, mitten in der Nacht.", erklärte Franky und lehnte sich an die Reling.
"Diese Idee ist klasse.", antwortete Ruka und lachte.
"Und was ist mit dir, Schwester? Hast du dir auch schon was ausgedacht?"
Oh ja, das hatte sie. Aber leider hatte sie Angst, dass es nicht bis morgen hinhauen würde. "Sicher, ich hab mir schon Monate Gedanken darüber gemacht. Aber leider.... klappt es noch nicht so, wie ich das will."
Franky war ein wenig irritiert, denn er wusste nicht, was Ruka als Geschenk geplant hatte. "Darf ich wissen, was du vor hast?"
Bevor Ruka allerdings antworten konnte, holperte das Schiff ziemlich, was von dem riesigen Fisch vor ihnen kam.
"Ruffy, was macht ihr da?", rief Ruka ihnen hoch, denn sie sah ihre kleine Familie nirgends. Der Fisch allerdings schwamm ziemlich erledigt an der Wasseroberfläche.
Nach ein paar Sekunden krabbelte eine lachende Alice nach vorne und winkte nach unten. "Mama! Papa hat Fisch kaputt gemacht."
"Schieb nicht nur mir die Schuld zu. Du hast auch zugehauen.", lachte Ruffy und kam hinter ihr hervor, um sie dann ruckartig auf den Arm zu nehmen.
Zusammen sprangen die beiden nach unten auf's Schiff und Alice sprang aus Ruffy's Armen.
"Kannst du Sanji bescheid sagen, dass wir wieder Fisch haben."
"Ja!", antwortete die Kleine ihrem Vater und lief gut gelaunt in die Kombüse. "SANJI!"
Während Alice über das Schiff lief, blickte ihr Ruka hinterher. Jedoch war sie ziemlich in Gedanken, was den Geburtstag von Ruffy anbetraf. Sie sollte sich an diesem Tag noch ein wenig zurückziehen, um zu trainieren. Denn sonst würde das mit seinem Geschenk nichts werden.
"Sagt mal", sprach sie Ruffy und Franky an. "ist der Trainingsraum grad besetzt?"
Grübelnd kratzte sich Franky am Kopf, schüttelte dann aber den Kopf. "Nee, glaub nicht. Zorro pennt glaub ich unten auf der Wiese und sonst trainiert ja kaum einer."
"Super.", freute sich Ruka und wendete sich kurz an Ruffy. "Kannst du mir einen Gefallen tun und ein wenig auf Alice aufpassen? Ich möcht ein bisschen trainieren."
"Klar, mach ich.", stimmte er zu, doch wusste er noch längst nicht, wieso Ruka wieder trainieren wollte. Sie war in letzter Zeit viel in dem, extra dafür eingerichteten Raum. Konnte man beim Hexen denn so viel neu lernen? "Aber trainier nicht so viel."
"Na klar.", versprach sie ihm und drückte ihm noch einen Kuss auf die Wange, bevor sie den Hauptmast hochkletterte und in den Traningsraum ging.
Dort hatte sie schon alles bereit gelegt, was sie brauchte. Schließlich war der Zauber, den sie schon seit ein paar Monate übte, ziemlich schwer. Und niemand bis jetzt, hatte diesen Spruch je angewendet, die Risiken waren einfach zu groß. Dennoch.... Ruka wusste, dass sie es schaffen konnte.
Selbstsicher ging sie auf die kleine Truhe zu, die an der Wand stand und kramte dort nach ihrem Zauberbuch, das sie vor einem Jahr ergattern konnte. Dort standen so viele neue Sprüche und Formeln drinne, die ihr sehr nützlich waren. Doch ein einziger hatte sie direkt angesprochen: 'Der Zauber des wandelnden Geistes', so war zumindest die Überschrift. Sie wollte diesen Zauber unbedingt beherrschen, auch wenn bei der Anweisung stand, dass jede Menge Energie gebraucht wurde und von einer Hexe jeweils nur alle 5 Jahre eingesetzt werden durfte. Sie wollte es einfach schaffen und Ruffy den schönsten Geburtstag seit landem beschehren.

In einem ziemlich Tempo verging der Tag und der Abend brach herein. Die Mannschaft hatte geplant, bis Mitternacht wach zu bleiben, um zusammen mit Ruffy auf seinen 22. Geburtstag anzustoßen. Dieser ahnte allerdings nichts davon und aß in Ruhe mit den anderen zu Abend.
Die einzige, die beim Essen aber fehlte, war Ruka. Sie war den ganzen Tag nicht aus dem Trainingsraum gekommen und so langsam machten sich alle, vorallem Ruffy Sorgen.
"Wo ist Mama?", fragte Alice, die neben Ruffy saß.
"Keine Ahnung.", antwortete er ihr und blickte mit einem besorgten Ausdruck gen Türe. "Ich glaub ich seh mal nach ihr."
Als er jedoch aufstand, hörten alle Schritte von draußen, die eilig heran trabten. Blitzschnell schlug die Türe auf und eine strahlende Ruka trat herein. "Tut mir leid, hat etwas länger gedauert. Aber jetzt hab ich Hunger."
Jeder staunte, als sie sahen, was für eine Laune Ruka hatte. Als wäre ihr das Glück persönlich begegnet, setzte sie sich lächelnd gegenüber von Alice und Ruffy und begann zu essen.
Die anderen blickten sie aber ein wenig verwirrt an. Was war denn bitte mit ihrer Sängerin los? Sie strahlte über das ganze Gesicht, sah allerdings auch ein wenig müde aus.
"Ist alles okay, Ru-chan?", fragte Ruffy verwirrt und er vergas sogar zu essen. "Du siehst total.... fröhlich aus."
"Nein nein.", lächelte sie. "Alles klar, ich freu mich nur, weil ich... einen Zauber hinbekommen hab." Und diese Antwort war keine Lüge. Sie hatte den Zauber hinbekommen, allerdings musste sie Ruffy ja nicht sagen, was dieser Zauber bewirkte.
"Cool, dann bist du ja wieder stärker geworden.", freute sich nun auch Ruffy, da er sah, wie glücklich sie gerade war.
Nickend gab sie ihm Recht und wendete sich dann ihrem Essen zu. Die anderen Crewmitglieder allerdings waren noch eine Weile verwirrt, bis sie es aber alle verdrängten und sich dem Dinner zuwendeten. Schließlich hatten alle Hunger.

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1163795
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Do 14 Jul - 10:37

   
Hi Luffy-chan^^

Ein tolles Kapitel! Wirklich Klasse! Brook

Yeah, Alice ist wieder mal in Aktion! Verkloppt mit ihrem Vater einen riesen Fisch! Echt Cool! affraid

"Papa? Alles in den Kühlschrank!", rief Alice laut! Ich kann nicht mehr vor Laughing

Alice ist einfach zum Knuddeln! Rolling Eyes

Ruka will Ruffy ein besonderes Geschenk zum Geburtstag machen! Sie will den "Zauber des wandelnden Geistes" erlernen! Surprised

Was das wohl sein mag? Holt sie vielleicht den Geist von Ruffys "Bruder" Ace zurück? scratch

Er war schließlich die wichtigste Person in seinem Leben gewesen! affraid

Ich weiß, meine Vermutungen sind verrückt, aber in einer FF ist ja alles möglich! Smile

Bin so sehr gespannt darauf, was es mit dem Zauber auf sich hat! Freue mich schon auf die Fortsetzung... Wink




Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 792947
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Do 14 Jul - 15:30

   
Hey Luffy Chan

Ich habe deine Story jetzt fast über eine Woche nicht gelesen, hast wieder sehr viel gutes herausgebracht... hoffe das du weiter so machst, bin gespannt was als nächstes passiert

Luffy-chan
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 444
Kopfgeld Kopfgeld : 735275
Dabei seit Dabei seit : 20.07.10
Ort Ort : Auf der Thousand Sunny <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Fr 15 Jul - 8:17

   
Teil 2:

Gegen Mitternacht startete der Plan 'Ruffy's Geburtstag' und Lysop köderte Ruffy, wie abgemacht, aus der Kombüse raus. Sein Vorwand war, dass er Ruffy unbedingt eine neue Waffe zeigen wollte, die er gebaut hatte und bei Partys ebenfalls gut ankam.
Freudig ging Ruffy natürlich mit und auch Alice begleitete die beiden, ganz im Sinne der anderen. Kaum hatte sich die Türe hinter den dreien geschlossen, huschten fast alle anderen Mitglieder durch die Kombüse und bereiteten alles vor. Sogar Zorro, der sonst gelangweilt und desinteressiert auf einem Stuhl saß, hing nun mit Brook die Dekoration auf, während Sanji und Franky die Torte auf den Tisch stellten und die Mädchen den Tisch deckten. Chopper schaute aus der Türe, um frühzeitig bescheid sagen zu können, wenn Ruffy zurückkommen würde.
"Sag mal, Ruka.", begann Nami und wendete sich an die Sängerin. "Wieso bist du denn so gut drauf? Ist was gutes passiert?"
Strahlend nickte Ruka, doch ihre Müdigkeit konnte man ihr immer noch deutlich ansehen. "Ja, mir ist endlich ein Zauber gelunden, den ich schon Monate geübt habe."
Jetzt war Nami ziemlich neugierig. "Was ist es denn für ein Zauber?"
"Hör zu, das wird dich aus den Socken hauen. Mit dem Zauber kann ich...."
"Ruffy kommt wieder!", schrie Chopper auf einmal und somit war für alle das Zeichen gekommen, sich hinter den Tisch zu stellen.
"Man, Lysop. Die Waffe war echt cool. Die Luftballons, die explodiert sind, waren die besten.", hörten sie Ruffy von draußen begeistert sagen.
"Die sollten eigentlich gar nicht explodieren.", lachte Lysop und schien hinter Ruffy herzugehen.
Sein Captain öffnete die Tür und als er die Torte, die darauf liegenden Kerzen, Luftballons und all die bunten Farben sah, riss er seine Augen auf. "Was..."
"ÜBERRASCHUNG!", schrieen alle und pusteten Luftschlangen auf Ruffy, der total strahlend da stand. "ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG."
"Happy Birthday.", drang ein jubelndes kleines Geschöpft neben ihm, nachdem die anderen verstummt waren.
Freudig nahm er Alice auf den Arm und schaute dann wieder zu seinen anderen Freunden. "Wow! Das ist alles für mich? Sanji! Du hast einen Kuchen gemacht."
"Sicher. Ist doch meine Aufgabe, oder etwa nicht?", lachte er. "Das ist mein Geschenk, dein Lieblingskuchen, nur ein paar Nummern größer, als er in Kochbüchern steht."
Der Captain trat näher und wurde von den anderen dazu aufgefordert, die Kerzen auszublasen. Doch etwas war eigenartig.
Mit einer hochgezogenen Augenbraue sah er die anderen an. "Wie soll ich die denn ausblasen, wenn die nicht an sind?"
"Das ist Alice' Geschenk.", antwortete Ruka und nickte ihrer Tochter zu. "Jetzt darfst du."
"Ja!", freute sie sich und während sie von Ruffy gehalten wurde, streckte sie ihre Arme nach vorne und keine Sekunde später zündeten sich alle Kerzen nacheinander an.
Nicht nur Ruffy, sondern auch alle anderen staunten Bauklötze als sie sahen, wie der kleinste Strohhut auf einmal zauberte.
"Jetzt pusten!", rief Alice begeistert, doch Ruffy drehte sie verdutzt zu sich.
"Wie... wie hast du das gemacht?"
"Gehext!", antwortete Alice ihm und lachte. "Ich hab dich lieb, Papa." Daraufhin umarmte sie ihren Vater und knuddelte ihn durch.
"Danke, Alice. Ich dich auch.", freute sich Ruffy, doch er war immer noch baff, dass seine kleine Tochter schon zaubern konnte.
"Papa, musst pusten!", drängelte sie ihn, woraufhin er lächelnd nickte.
"Mach ich." Behutsam setzte er sie auf einem Hocker ab und pustete dann die Kerzen aus, woraufhin Applaus kam.
"Alles Gute, Ruffy!"
Nachdem die Kerzen ausgeblasen waren, verteilten die anderen ihre Geschenke an den Strohhut. Von Franky bekam Ruffy den geplanten Kühlschrank, über den sich Ruffy mehr als freute. Brook hatte extra ein Lied komponiert, das er selbst sang und währenddessen auf seiner Violine spielte. Allerdings waren dies nur kleine Presente, die vor dem größeren überreicht wurden, das sich alle zusammen ausgedacht hatten.
Stellvertretend für alle stellte sich Lysop vor Ruffy und umarmte ihn. "Alles Gute, Captain. Wir haben uns was ganz besonderes ausgedacht. " Als er sich wieder von ihm löste, grinste er und fing an zu erklären. "Es fehlt nicht mehr viel, dann haben wir die Grand Line besegelt und die letzte Insel Unicon erreicht. Als uns das durch den Kopf gegangen ist, haben wir gemerkt, wie viel uns doch die Zeit hier bedeutet hat und wir wünschen uns nichts mehr, als in deiner Crew zu bleiben. Auch wenn du der verplanteste Captain auf der ganzen Welt bist, wünschen wir uns keinen anderen. Und um zu zeigen, wie sehr uns die Abenteuer mit dir am Herzen liegen, haben wir etwas machen lassen."
Vorsichtig zog Lysop auf einmal sein Shirt aus und was Ruffy da sah, ließ seinen Atem stocken. Sein Schütze und Vize hatte doch tatsächlich einen Totenkopf mit Strohhut auf der Brust tattooviert. Mit erstauntem Gesichtsausdruck sah Ruffy von dem Tattoo zu seinem Schützen, der nickte.
"Es liegt genau über unserem Herz. Es soll zeigen, dass man die Strohhutbande erst zerstören kann, wenn man uns durchs Herz bohrt und umbringt. Gleichzeitig soll es aber auch zeigen, dass unser Herz immer an der Strohhutbande hängen wird, egal wo wir sind."
Mit diesen Worten drehte sich Lysop ein wenig zu den anderen und alle Männer zogen ihr Shirt aus, um genau das gleiche Tattoo zu zeigen. An der gleichen Stelle, mit der gleichen Bedeutung. Die Mädchen zogen nur ihren Oberteile ein wenig herunter, allerdings konnte man die Ansätze des Tattoos deutlich sehen. Sogar Brook hatte sich etwas besonderes einfallen und sich das Zeichen der Strohhutbande auf die Jacke nähen lassen. Auch dort lag es genau über dem, bei ihm nicht mehr vorhanden Herzen. Und Chopper hatte sich die Farbe so auftragen lassen, dass das Fell in der Farbe und Form wuchs.
"Freunde...", hauchte Ruffy erstaunt. "...das ist..." Er wusste nicht, was er sagen sollte. Seine Freunde waren die besten der Welt. Daran zu denken, sich vielleicht eine Weile nicht zu sehen, wenn sie ihre Heimatinseln besuchten, behagte ihm gar nicht. Doch auch er wünschte sich nichts sehnlicher, als immer mit dieser Crew zu segeln. Sie waren seine Familie. Selten weinte der Captain der Strohhutbande, doch diese Geste brachte seine Tränen hervor. Er war sichtlich gerührt und weinte.
"Danke.", schniefte er und lächelte dabei. "Ihr seit echt wahnsinn!"
Seine Crewmitglieder freute es, dass ihr Geschenk so gut ankam, doch Alice war ein wenig verwirrt, über das Verhalten ihres Vaters. "Papa, nicht weinen. Du hast doch Geburtstag!"
Besorgt sprang sie vom Hocker und rannte zu ihrem Vater, der seinen Gefühlen allerdings freien Lauf ließ. "Bist du traurig?"
Als er sich grinsend zu ihr runter hockte und auf den Arm nahm, schüttelte er mit dem Kopf. "Nein, das sind Freudentränen. Ich hab euch alle so lieb."
Die Bande war von Ruffys Gefühlen gerührt und auch Chopper, Lysop, Franky und Brook fingen an zu weinen. "Wir haben dich auch lieb, Captain." Zusammen gingen sie zu ihm rüber und stürzten sich alle auf ihn, um ihn zu umarmen. Mittendrin wurde Alice fast zerquetscht, die das alles aber amüsant fand.
Als Ruffy's Tränen langsam verschwanden, grinste er wieder total fröhlich und gab, so selten es auch vorkam, einen strickten Befehl. "Leute? Dass das klar ist: Ich will auch so ein Tattoo!"
Lachend antworteten die anderen mit einem "Na klar" und begaben sich daran, den Kuchen zu vernichten, was bei Alice und ihrem Vater nicht schwer war.
Während alle aßen, entfernte sich allerdings Ruka und ging nach draußen. Zuerst bekam dies keiner mit, doch als Alice langsam müde wurde, wollte Ruffy seine Frau fragen, ob sie die Kleine ins Bett bringen wollte. Doch Ruka war nicht im Speisesaal, weshalb Ruffy hinaustrat und sich umsah. Da stand sie, auf der Wiese und ihre Haare wehten im Wind.
"Ru-chan. Was ist los?"
Langsam drehte sie sich um, während sie ihn leicht anlächelte. "Komm mal bitte, Ruffy."
Dieser war etwas erstaunt, denn so hatte er sie selten erlebt. Ihre Stimme war liebevoll und zart, sodass er nur gerade so mitbekommen hatte, was sie gesagt hatte. Auf ihre Bitte hin, ging er aber zu ihr auf die Wiese und sah sie verwirrt an. "Was hast du?"
Plötzlich nahm sie seine Hände und schaute ihm lächelnd in die Augen. "Ich hab auch noch ein Geschenk für dich. Ich hoffe, es funktioniert...."
"Echt?", wunderte sich Ruffy, da er damit nicht gerechnet hatte. "Was ist es denn?" Er war nämlich ein wenig verwirrt, da sie von 'funktionieren' gesprochen hatte.
"Weißt du...", begann sie und strich mit ihren Daumen über Ruffy's Hände. "...ich hab gesehen, wie du die letzten 4 Jahre immer traurig geworden bist, an.... diesem bestimmten Tag."
Nach ein bisschen Zeit fiel Ruffy plötzlich ein, welchen Tag Ruka meinte. An diesem Tag war Ruffy meist alleine, sah auf's Meer hinaus und wünschte sich, dass er noch einmal einen besonderen Menschen sehen konnte. Wenigstens noch einmal, um sich von ihm zu verabschieden.
"Du vermisst deinen Bruder sehr, hab ich Recht?"
Sicher hatte sie Recht, er vermisste ihn jeden Tag. Die Gewissheit ihn nie wieder zusehen, war schrecklich. Der Captain hatte oft davon gesprochen, was er seinem großen Bruder noch alles hätte sagen wollen. Dass er sich einfach nur verabschieden wollte, um mit der Sache abzuschließen. Oder ihm einfach nur seine Tochter vorzustellen, die in die Fußstapfen ihres Onkels treten und das Feuer beherrschen wollte. Aber das war unmöglich.... Ace war tot.
"Ich hab.... einen Weg gefunden, ihn wiederzuholen.", sagte Ruka plötzlich und Ruffy brauchte erstmal ein paar Sekunden um dies zu realisieren.
"Was....", hauchte er.
"Ich kann ihn zurückholen. Den Zauber, den ich geübt habe, holt Tote für 24 Stunden wieder zurück. Er materialisiert den Körper und der Geist wandert aus dem Jenseits zurück ins Reich der Lebenden.", erklärte Ruka ruhig und langsam. "Allerdings hat das noch nie jemand probiert..."
Diese Neuigkeit war ein Bombeneinschlag in Ruffy's Kopf. Wenn das stimmte, dann konnte er Ace nochmal alles sagen, was ihm am Herzen lag. All das, was er die 4 Jahre mit sich rumgeschleppt hatte und was er nie hatte los werden können. "Meinst du das ernst, Ru-chan?"
Diese nickte lächelnd. "Aber wie gesagt, ich hoffe, dass es funktioniert. Noch nie hat jemand das ausprobiert. Es brauch sehr viel Energie. Allerdings hab ich es heute Nachmittag schon geschafft eine Verbindung zum Geisterreich aufzunehmen...."
Bevor sie allerdings weiter reden konnte, zog Ruffy sie an sich, hob ihren Kopf hoch und küsste sie. Auf diese stürmische Geste war Ruka nicht vorbereitet gewesen, weshalb sie erst ein wenig verwirrt war, den Kuss dann dennoch erwiederte. Mit halb geschlossenen Augen sah Ruffy wieder zu seiner Frau, nachdem sie den Kuss gelöst hatten, ihre Gesichter blieben aber nahe beieinander.
"Ich liebe dich...", hauchte Ruffy auf einmal und Ruka bekam eine Gänsehaut. Seine Stimme klang auf einmal so rau, doch gleichzeitig liebevoll. "Du weißt immer, wie es mir geht, obwohl ich nichts sage."
Liebevoll legte Ruka ihre Hand auf seine, die ihre Wange berührte. "Das sollten Ehefrauen können, oder?", lächelte sie und gab ihm nochmal einen kurzen Kuss, bevor sie sich ein wenig von ihm entfernte und seine Hände los ließ. "Ich werde es versuchen, okay?"
Mit strahlenden Augen nickte Ruffy und sein Herz klopfte wie verrückt, bei dem Gedanken, vielleicht seinen Bruder wiedersehen zu können.
Ruka kreuzte ihre Arme, schloss die Augen und ihr Ehemann hörte, wie sie anfing Wörter zu murmeln, die anscheinend in einer anderen Sprache verfasst wurden. Als sie diese jedoch gesprochen hatte, fing der Wind an, heftiger zu wehen und Ruka begann ein Lied zu flüstern.

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1163795
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Fr 15 Jul - 11:05

   
Hi Luffy-chan^^

Das war ein sehr emotionales und schönes Kapitel! Da bekommt man richtig Gänsehaut! Surprised

Da ziehe ich doch mal wieder meinen Brook !

Das Geburtstagsgeschenk von Ruffys Crew ist eine Super Idee! Das nenne ich wahre Freundschaft und Zusammenhalt! Ein Bündnis fürs Leben! cheers

Juhu, ich habe mit meiner Vermutung Recht gehabt, Ruka will Ace für 24 Stunden zum Leben erwecken, da wird Ruffy affraid machen! Very Happy

Ich bin mir absolut sicher, das der Zauber funktioniert hat, den der Wind der plötzlich heftig anfängt zu wehen, ist bestimmt schon der Vorbote! scratch

Bin schon echt gespannt, wie es im nächsten study weitergeht!




II Zorro II
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 474
Kopfgeld Kopfgeld : 652857
Dabei seit Dabei seit : 26.04.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Fr 15 Jul - 23:05

   
Hey Luffy-Chan,

Ein schönes Kapitel mir sind bei den Tattoos auch fast die Tränen gekommen^^.

Die Feier war wirklich schön geschrieben hat mir sehr gut gefallen.

Bin jetzt mal sehr gespannt as aus der Sache mit Ace wird. Denk auch das es funktionieren wird aber wenn er da sein sollte wird es bestimmt wieder einen Zwischenfall geben^^.

Freu mich schon verdammt aufs nächste Kapitel!

lg II Zorro II

Luffy-chan
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 444
Kopfgeld Kopfgeld : 735275
Dabei seit Dabei seit : 20.07.10
Ort Ort : Auf der Thousand Sunny <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Sa 16 Jul - 19:23

   
tut mir leid, dass heut erst so spät was kommt . aber war seit heute morgen unterwegs^^

Teil 3:

" [...] Trust Me
there's no need to fear
everyone's here
waiting for you ti finally be one of us

Come down
you may be full of fear
but you'll safe here
when you finally trust me
finally believe in me

I will let you down
i'll let you down
when you finally trust me
finally believe in me.

Trust me
i'll be there when you need me
you'll be safe hier
and when you finally trust me
finally believe in me

i will let you down
when you finally trust me
finally believe in me
never want to come down [...]"
Während sie dieses Lied murmelte, öffnete sie ihre Handflächen, in denen sich zwei grüne Leuchtkugeln bildeten. Diese führten anscheinend auch dazu, dass die Weise, unter Ruka, anfing in dem selben grün aufzuleuchten und als Ruffy runter sah, erblickte er ein Pentagramm, indem Ruka mittendrin stand.
Plötzlich allerdings erlosch das Licht wieder und Ruffy war ein wenig verwirrt, denn er konnte keine Veränderung sehen. Als Ruka allerdings anfing zu schwanken, sprintete er nach vorne und fing sie auf, bevor sie auf den Boden fallen konnte.
"Ru-chan. Was ist?" Doch seine Frau war ohnmächtig, weshalb er laut nach seinem Doktor rief. "Chopper!"
Dieser kam natürlich schnellst möglich angerannt und ließ sich von Ruffy erklären, was passiert war, bevor er Ruka behandelte.
"Sie hat keine Kraft mehr. Sie ist total erschöpft.", war seine Diagnose und er bat Ruffy, sie ins Krankenzimmer zu tragen.
Die anderen hatten nur am Rande mitbekommen, was passiert war, wollten den kleinen Elch aber nicht ausquetschen. Zuerst sollte er sich um Ruka kümmern.

"Sie hat zuviel trainiert, oder?", fragte Ruffy besorgt, während er auf der Bettkante des Krankenbettes saß.
Chopper nickte, vertrieb die Sorgen seines Captains allerdings. "Sie braucht nur ne Mütze Schlaf. Dann ist sie wieder fit. Wahrscheinlich hat ihr der Zauber die letzten Energiereserven geraubt. Was wollte sie eigentlich damit bezwecken?"
Mit trauriger Miene schaute Ruffy zu der schlafenden Ruka und drückte ihre Hand. "Sie hat versucht... Ace wieder zum Leben zu erwecken."
"Aber...", war Chopper entsetzt. "... man kann Tote nicht zum Leben erwecken. Das ist unmöglich. Denk doch mal an die Zombies auf der Thriller Bark."
"Ich weiß, aber sie wollte ihn auch nicht für immer wiederbeleben. Nur für einen Tag...", erklärte Ruffy, wurde aber zum letzten Wort hin immer leiser. "Ich hoffe sie wird bald wieder gesund..."
"Hey, so schwach bin ich nun auch nicht.", kam es plötzlich leise aus dem Bett und die Köpfe der beiden Anwesenden schnellten blitzschnell zu der eigentlich schlafenden Ruka.
"Ru-chan!"
"Hat es funktioniert?", fragte sie neugierig und richtete sich auf.
Mit einem Lächeln schüttelte Ruffy den Kopf. "Trotzdem danke, Ru-chan. Setz aber nicht nochmal so viel Energie ein, ja?"
Enttäuscht senkte Ruka ihren Kopf und blickte auf die Bettdecke. "Schade... ich bin wohl noch nicht stark genug. Na ja... dann nächstes Jahr, okay?" Dabei hob sie wieder ihren Kopf und lächelte. "Natürlich nur, wenn du auch bis zu deinem nächsten Geburtstag warten kannst."
Mit einem breiten Grinsen nickte Ruffy, doch lag ihm die Gesundheit seiner Frau doch mehr am Herzen, als alles andere. "Aber bitte, überanstreng dich nicht!"
"Wenn du so viel trainierst macht dein Kreislauf irgendwann nicht mehr mit.", gab ihm Chopper Recht und Ruka musste sich geschlagen geben.
"In Ordnung, ihr beiden. Ihr gebt ja sonst keine Ruhe. Ich werde mein Tempo ein wenig drosseln."
Trotzdem war sie enttäuscht, dass sie Ruffy seinen größten Wunsch nicht hatte erfüllen können. Sie war einfach noch zu schwach dafür, diesen Zaubern anzuwenden. Sie hoffte einfach nur, dass sie irgendwann bereit dazu war, einen so mächtigen Spruch anwenden zu können. Auch wenn es eine Weile dauern konnte.

Nachdem Chopper die anderen eingeweiht hatte, was den Zauber anbetraf, staunten diese verständlicherweise ebenfalls nicht schlecht über diese Geste. Franky, die Sensibilität in Person, heulte natürlich wieder vor Rührung.
Doch am meisten war Ruffy gerührt, von Ruka's Geste. Hatte er denn wirklich immer so traurig ausgesehen, an Ace' Todestag? Das war ihm gar nicht aufgefallen, zumindest nicht direkt. Sicher, er hatte sich zurückgezogen und eher auf's Meer geschaut. Aber das empfand er als gar nicht mehr so unnormal. Ruka allerdings war seine Traurigkeit natürlich nicht entfallen und sie hatte sich etwas überlegt. Deshalb hatte sie so viele Stunden im Trainingsraum verbracht, sie hatte für ihn trainiert.
"Ich glaub sie hat es nicht geschafft, weil sie schon die ganzen Wochen jetzt intensiv ihre Energie benutzt hat.", meinte Robin und die anderen gaben ihr, nach ein paar Überlegungen Recht.
"Wer weiß, vielleicht bekommt sie es besser hin, wenn sie wirklich ausgeruht ist.", schlug Chopper vor und nickte.
"Was is' mit Mama?", fragte Alice, die auf Ruffy's Schoss, mit dem Gesicht zu ihm, saß. "Hat sie aua?"
Behutsam streichelte er seiner Tochter über den Kopf und lächelte. "Nein nein. Sie muss nur mal richtig schlafen. Sie ist ziemlich müde."
"Achso.", gab Alice als Antwort und anscheinend hatte sie es wirklich verstanden. "Dann muss Mama viel heier machen."
"Genau, du hast es erfasst.", gab Lysop der Kleinen Recht und Ruffy bat sie, dass sie ihn dann am nächsten Tag wecken sollte und nicht Ruka, damit diese ausschlafen konnte.
"Also, wenn du wach bist, nicht zu Mama rennen, okay?"
"Kla!", verstand Alice und nickte. Doch wo ihr Vater gerade von Schlafen sprach: Verschlafen rieb sie sich die Augen, sie spürte die Müdigkeit in sich aufsteigen, und blickte ihren Vater mit müden Augen an. "Papa, bin müde."
"Ich glaub, wir sollten alle schlafen gehen.", schlug Sanji vor und drückte seine Zigarette aus. "Deinen Geburtstag können wir ja morgen weiterfeiern, oder Captain?"
Dieser nickte mit einem leichten Lächeln. "Klar, aber auch erst, wenn Ru-chan wieder auf den Beinen ist."
Somit machten sich alle auf in ihre Kabinen, wobei Ruffy vorher noch Alice ins Bett brachte.
An diesem Abend blieb Brook in der Kombüse, da er wieder Nachtschicht schob und seinen Tee und die umliegende Ruhe genoss. Während er da saß, gingen ihm einige Gedanken durch den Kopf, was Ruka anbetraf.
*Deshalb hat sie sich so viel zurückgezogen. Sie ist eine wahnsinnig starke Frau. Sängerin, Ehefrau, Mutter und gleichzeitig Hexe zu sein ist sicherlich schwer....*
Während er so darüber nachdachte, gelang er allmählich in eine Art Döszustand.
Um die Sunny wehte ein sanfter, dennoch starker Wind und die Nacht nahm seinen Lauf. Doch niemand ahnte, dass noch einmal das Pentagramm auf der Wiese erschien und ein junger Mann, mit schwarzen Haaren und Sommersprossen mittendrin stand, der sich verwirrt am Kopf kratzte.
"Meine Güte, bis man den Ausgang gefunden hat, brauch man ja Stunden.... und wo sind jetzt alle hin?"

RoRoNoA zOrRo 123
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 68
Kopfgeld Kopfgeld : 638672
Dabei seit Dabei seit : 04.02.11
Ort Ort : Schortens

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Sa 16 Jul - 19:30

   
Hey Luffy-chan

Ich hab mir deine Geschichte mal durchgelesen, und ich muss sagen

Hut ab, bei der Geschichte möchte man wirklich wissen wie es weitergeht...

Mach weiter so !!

lg

Träumerin
USER - Revolutionärin
USER - Revolutionärin

Beiträge Beiträge : 1207
Kopfgeld Kopfgeld : 662562
Dabei seit Dabei seit : 18.05.11
Ort Ort : irgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Sa 16 Jul - 19:42

   
ich dachte schon das hätte nicht geklappt, bis ich die letzten 3 Zeilen gelesen haben.
Bin echt neugierig auf morgen, was Ruffy sagen wird wenn er Ace sieht


Ruffy Ace

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1163795
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Sa 16 Jul - 21:15

   
Hi Luffy-chan^^

Yeah, so kennen wir Dich! Wieder einer sehr gute Fortsetzung! Klasse! Brook

Alice ist wieder total goldig, wie sie sich um ihre Mutter Sorgen macht! Rolling Eyes

Also doch, der Zauber hat funktioniert! Ich wußte es! cheers

Auf die Reaktion von Ruffy bin ich mal sowas von gespannt! affraid

Freue mich sehr auf die Fortsetzung... Wink


II Zorro II
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 474
Kopfgeld Kopfgeld : 652857
Dabei seit Dabei seit : 26.04.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Sa 16 Jul - 22:20

   
Hey Luffy-Chan,

das Kapitel war echt toll, bei den letzten Zeilen hat man echt Gänsehaut bekommen^^.

Ace letzter Satz war auch sehr lustig Very Happy

Bin froh, dass es geklappt hat und jetzt bin ich auch mal gespannt auf die Reaktionen der Crew und vor allem von Ruffy!

Weiter so cheers


Luffy-chan
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 444
Kopfgeld Kopfgeld : 735275
Dabei seit Dabei seit : 20.07.10
Ort Ort : Auf der Thousand Sunny <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   So 17 Jul - 10:32

   
Spezialkapitel 5.2: Ruffy's Geburtstag
Teil 1


Fordernd kitzelten Sonnenstrahlen den kleinsten Strohhut an der Nase, sodass diese wach wurde und sich verschlafen die Augen rieb. So spät war sie lange nicht mehr ins Bett gegangen, aber dafür hatte sie gut geschlafen. Nachdem sich Alice aufrecht in ihr Bett gesetzt hatte, streckte sie ihre Arme noch oben und gähnte herzhaft. Obwohl es die Nacht zuvor spät geworden war, war sie nun wieder top fit und ein ungutes Gefühl bahnte sich seinen Weg: Hunger.
Ihr Magen grummelte und mit einem nachdenklichen Gesicht hielt sie sich den Bauch. Doch sie blieb nicht lange so sitzen, sondern entschloss sich, ihren Vater und die anderen zu wecken. Sicherlich war schon Frühstückszeit.
In ein hellrotes Nachthemd gekleidet und ihre Haare zu 2 kleinen Zöpfen gebunden, lief sie munter aus ihrem Zimmer und öffnete die Tür. Die Sonne war schon über dem Meer, in voller Pracht zu sehen und eine warme Brise wehte umher.
Voller Energie tapste die Kleine in Richtung Männerkajüte, in der noch alle ihren Träumen nachgingen.
"Hey!", rief Alice fröhlich und laut. Doch zurück kam ein murrendes Gegrummel, von Zorro und sonst stilles Schweigen der anderen. Waren die denn etwa alle noch müde? Das konnte sie doch ändern.
Grinsend lief sie zu dem Bett ihres Vaters und rüttelte ihn an der Schulter. "Papa, aufstehn."
Nach ein paar grummelnden Geräuschen, waren die ersten verständlichen Worte von ihm: "Noch nicht... bin müde."
"Aber, hab Hunger.", sagte Alice mit flehender Stimme und Ruffy, der auf dem Bauch lag, drehte seinen Kopf in Alice' Richtung und öffnete ein wenig seine Augen. "Frag Sanji, ja? Der macht dir bestimmt was."
Etwas schmollend lief Alice zu Sanji's Bett, wobei sie beim besten Willen nicht wusste, wieso ihr Papa so müde war. "Sanji! Aufstehn, Hunger!" Dabei zog sie ein wenig an seiner Decke, die er aber klammernd festhielt.
"Noch nicht, Prinzessin.", kam es von ihm, kaum hörbar. "Noch 5 Minuten, dann mach ich dir was."
Mit Schmollmund und trotziger Miene ließ Alice die Bettdecke los und lief zu Franky, der aber die gleiche Reaktion brachte, wie anschließend der Rest der Crew auch.
"Menno...." Beleidigt verschrenkte Alice ihre Arme und stand an der Türe, den Blick auf die Männer gerichtet. Sie wäre von Anfang an zu ihrer Mutter gegangen, wie jeden Morgen, schließlich waren die Jungs immer so verschlafen. Aber ihr Vater hatte sie darum gebeten, Ruka heute schlafen zu lassen. Und natürlich wollte Alice ihre Mutter nicht wecken, wenn es ihr nicht gut ging.
Okay, dann musste sie sich alleine aushelfen. Entschlossen schritt sie aus der Jungenkajüte und lief die Treppe rauf zur Kombüse, wo sie ein Schnarchen vernahm.
"Brook!", stellte sie erfreut fest, da sie wusste, wer sich dort drinnen befand und öffnete die Tür zur Küche, in der sie den dösenden Brook auffand. "Brook! Aufstehn!"
Das Skelett befand sich in einer unbequem aussehenden Haltung, auf einem Stuhl und eine Schnarchblase hatte sich gebildet, die allerdings bei Alice' Eintreten platzte und Brook somit aufweckte. "Was... wie?", schreckte er hoch und sah sich verwirrt um, als er dann den kleinen Nachwuchs neben sich erblickte. "Oh guten Morgen, Alice. Du bist ja wieder als erste wach."
"Brook, hab Hunger.", schmollte Alice mit einem Blick, der jedes Herz zum schmelzen gebracht hätte. Auch Brook's, hätte er seines nicht schon längst verloren. "Sanji will nicht komm!"
"Oh je, da muss ich dir wohl was machen, oder?", schlug Brook vor und stand vom Stuhl auf. "Wie wär's mit nem kleinen Sandwich, bis Sanji wach ist?"
Alles war gut, um etwas gegen ihren Hunger zu unternehmen, weshalb sie jubelnd die Arme in die Luft streckte. "Ja!"

Nachdem Brook ein paar Teller hatte runterfallen lassen, gelang es ihm schließlich beim 5. Anlauf, das Sandwich für Alice zu machen und es ihr auf den Tisch zu stellen.
"So guten Appetit."
"Danke, Brook!", rief sie begeistert und sprang auf ihren Stuhl, um freudig das Brot zu verschlingen.
Mit einem Grinsen, obwohl man es bei Brook nicht sehen konnte, setzte er sich neben sie und lachte, während sie das Brot in Sekunden verspeiste. "Wow, da hat aber jemand Hunger gehabt."
Mit vollem Mund nickte Alice ihm zu und grinste, als sie dann auch den großen Bissen runterschluckte.
"Wie wär's, du gehst draußen ein wenig spielen und ich räum in der Zeit die Unordnung hier weg. Sonst bringen mich Nami und vorallem Sanji noch um.", schlug Brook vor und zeigte auf die zerdepperten Überreste der Teller.
Verwirrt legte Alice den Kopf schief und blickte ihn grübelnd an. "Aber... Brook ist tot."
"Ach ja, stimmt.", klatschte sich Brook gegen die Stirn und lachte. "Johohohoho. Das vergess ich immer wieder."
Bei seiner Lache musste auch Alice anfangen zu lachen, während sie aus dem Stuhl raussprang und Brook's Bitte befolgte.
"Und wenn ich fertig bin, dann wecken wir beide die anderen, okay?"
"Ja!", freute sie sich, da es unheimlich Spaß machte, ihren Vater und die anderen mit Brook zu wecken.

Als sie draußen an Deck ein wenig umherlief, hüpfte sie auf die Reling, schaute über's Meer und hielt nach Marineschiffen Ausschau, die sie nun schon von anderen Schiffen unterscheiden konnte. Dies wurde aber nach einer Weile langweilig und deshalb machte sie sich auf, ein wenig herumzulaufen und auf die Steuerbrücke zu gehen. Der Löwenkopf war ihr Ziel, auf dem sie immer mit Ruffy saß und nach lustigen Tieren Ausschau hielt. Doch als die kleinste D. auf die Reling hüpfte, erkannte sie jemanden auf ihrem Lieblingsplatz liegen. Dieser jemand schnarchte und lag ausgestreckt auf der Gallionsfigur. Er trug eine schwarze Jeans, Stiefel, aber kein Oberteil. Seinen Kopf konnte Alice erst sehen, als sie sich zu ihm hinuntergekniet hatte und einen orangenen Hut vom Gesicht nahm. Dieser Mann schnarchte mit offenem Mund und einem Organ, das sie irgendwie an ihren Vater erinnerte. Belustigt über diese Erkenntnis legte Alice den Hut auf den Bauch des Fremden und fing an, seine Stirn anzutippen. "Hey!"
Doch es kam keine Reaktion. Erst nach wiederholtem Anreden und heftigerem Anstubsen reagierte der Fremde, indem er grummelnde Laute von sich gab. Mit einem Schmatzen blinzelten seine Augen und sein Kopf drehte sich genau in Alice' Richtung, die ihn anlachte.
"Hey. Wer bist du?"
Die Augen des schwarzhaarigen Fremden wurden ein wenig größer und er richtete sich verschlafen auf. Nachdem er ein paar Sekunden überlegt hatte, wo er sich befand, ging ihm endlich ein Licht auf und er blickte verwirrt zu der Kleinen neben sich. "Und wer bist du?"
"Alice.", kam es wie aus der Pistole geschossen und ihr Grinsen wurde noch breiter. "Und jetzt du. Will auch wissen."
Bei diesem Anblick musste der Sommersprossige lachen und strich Alice über den Kopf. "Hey, Alice. Ich bin Ace."
"Hallo Ace.", grinste Ruffy's Tochter und stand freudig auf. "Spielst du mit mir? Andren wollen nicht spielen."
Mit hochgezogener Augenbraue sah Ace das kleine Wesen neben sich an, da ihn dieses Verhalten und dieser Blick doch stark an seinen kleinen Bruder erinnerte. "Tut mir leid, Kleines.", antwortete er. "Vielleicht später. Kannst du mir vielleicht sagen, wo ich hier bin?"
"Nur wenn du spielst!", kam es blitzschnell als Antwort und Alice lächelte fies.
"Willst du mich etwa erpressen?", fragte der Sommersprossige und lachte, während er aufstand. "Also gut, du Nervenklau. Ich spiel mit dir."
"Jippie!", freute sie sich und sprang vom Löwenkopf, zurück auf's Schiff, herunter. "Ich will 'Pirat, fang dich' spielen?"
Was hatte das kleine Ding da gerade gesagt, Pirat fang dich? Seit wann interessierten sich Kinder fürs Fangen und Kämpfen, ausgenommen Ruffy, Sabo und er damals. "Sicher kenn ich das.", antwortete er, als er zu ihr runtersprang. "Aber mich erstaunt es, dass du das kennst. Wer hat dir das beigebracht?"
"Papa.", antwortete sie und zeigte in Richtung der Jungenkajüte. "Aber der schläft."
Als sich Ace so mit der Kleinen unterhielt, kam ihm in den Sinn, wieso ein kleines Kind hier auf diesem Schiff war, das eindeutig das seines Bruders sein musste. Zumindest sprach die Strohhutpiratenflagge dafür.
"Sag mal, Kleine.", dabei kniete er sich auf ihre Augenhöhe und sah sie freundlich an. "Wer ist denn dein Papa? Und wie bist du auf dieses Schiff gekommen?"
"Mein Papa?" Fragend hob Alice eine Augenbraue und legte den Kopf schief. "Mein Papa ist Papa!"
Lachend gab Ace ihr Recht, doch eins fesselte seine Aufmerksamkeit. Diese Angewohnheit, wie Alice ihren Kopf schief gelegt hatte, erinnerte ihn noch mehr an Ruffy. Auch wenn er nun eine unerklärliche Vermutung anstellte und er selbst nicht daran glaubte, fragte er seine Gegenüber etwas sehr wichtiges. "Alice? Hat dein Papa einen Strohhut?"
"Ja.", nickte sie und erklärte stolz weiter. "Von Shanks!"
Gerade war Ace so, als hätte ihn ein Pferd getreten. Das konnte doch jetzt nicht im Ernst wahr sein. Sein kleiner Bruder war der Vater von diesem kleinen Wesen, das ihn grad angrinste? "Heißt dein Papa echt Ruffy?"
"Nein.", schüttelte Alice den Kopf. "Papa ist Papa."
Oh je, gerade war für Ace alles unnormal und er klatschte sich gegen die Stirn. Sein Bruder war eventuell Vater? Dieses kleine Gummihirn von seinem Bruder war ein Vater? Das war.... unglaublich.
"Hey, Prinzessin!", erklang auf einmal die Stimme des Kochs näher, der die Treppe hoch kam.
"Sanji!", freute sich Alice und sie wusste, dass er ihr einen Wunsch erfüllt und ihr Essen gemacht hatte. "Hunger!"
"Tut mir leid, Prinzessin. Aber wir sind heute alle noch ein wenig...." Doch Sanji stockte, als er auf der Steuerbrücke angekommen war. Seine Augen weiteten sich und beinahe ließ er das Tablett, mit Alice' Essen fallen. "Tritt mich mal jemand... Ich seh' Gespenster."
"Hey, ein bekanntes Gesicht.", grinste Ace und stellte sich wieder aufrecht hin. "Wie geht's dir Sanji?"
"Ace?... Ace die Feuerfaust? Aber... wie geht das?", stotterte Sanji und verdutzt trat er näher.
Ace kratzte sich grinsend am Hinterkopf. "Da fragst du mich was. Ich hab nur bescheid bekommen, dass ich für 24 Stunden auf die Erde zurück darf und zack, hier bin ich. Wie das geht, keine Ahnung."
Doch Sanji war klar, was geschehen war, weshalb er breit grinste. "Da hat Ruka's Zauber doch geholfen. Ich glaub's nicht. Sie hat's geschafft."
"Ruka?", wunderte sich Ace, da er diesen Namen doch schonmal gehört hatte. Hatte Ruffy nicht damals mal von einem Mädchen erzählt, die so hieß.
Als Sanji ansetzen wollte zu erklären, erklang eine weitere Stimme, die die Treppe hinaufkam. "Johohohoho. Da bist du ja, Alice. Ich hab dich schon gesucht."
Während das Skelett mit dem Anzug die Treppe hinauf kam, schritt Ace verdutzt nach hinten und seine Augen weiteten sich erschreckend. "Was.... was ist das...."
"Brook!", kam es von Alice und sie freute sich, dass ihr Skelettfreund wieder da war.
"Sanji!", schrie Ace entsetzt, als er sah, wie Alice zu dem Musiker rannte und ihn freudig ansah. "Er.... es ich mein.... hallo! Ein Skelett? Das Ding sollte nicht reden. Es ist tot."
"Ach,", lachte Sanji. "du etwa nicht? Und du stehst auch hier."
"Aber...", doch Ace stockte. Der Koch hatte Recht, Ace lebte auch noch, auf eine gewissen Art und Weise, auch wenn er schon tot war.
Während Ace mit Sanji diskutierte, trat Brook näher und verbeugte sich höflich. "Ich habe schon viel von dir gehört, Puma D. Ace. Es tut uns leid, dass wir dir damals nicht helfen konnten. Wir waren aber leider alle getrennt."
Verdutzt zog Ace eine Augenbraue hoch, grinste aber nach einer Weile und nickte. "Achso, als ich hingerichtet werden sollte. Das macht nichts... wirklich. Ich freu mich, dass Ruffy euch wiedergefunden hat. Und entschuldige, dass ich grad so krass reagiert hab. Ich kenn aber nur... tote Skelette und keine lebenden."
"Ach was.", winkte Brook lachend ab. "Johohohoho. Deine Reaktion war noch in Ordnung, nicht der Rede wert. Ich bin übrigens Brook, der Musiker."
"Freut mich, Brook."
Die beiden reichten sich die Hände und Sanji nickte lächelnd. Alice allerdings war etwas verwirrt, woher kannten sie den Mann dort? War er schon mal auf dem Schiff gewesen, vielleicht sogar ein Freund von ihrem Vater?
"Alice?"
Als ihr Name fiel, drehte sie sich überrascht um und als sie sah, wer da die Treppen heraufkam, grinste sie. "Papa!"
"Hey, tut mir leid. Ich war vorhin nicht so ganz wach.", entschuldigte sich Ruffy und kam grinsend auf sie zu. Kaum hatte er die letzte Stufe erreicht, kam Alice auch schon angerannt und kuschelte sich an ihn.
"Guck mal, Papa!", dabei zog sie an seiner Hand und zeigte auf Ace, der mit großen Augen da stand.
Ruffy's Augen deuteten zuerst darauf, dass er nicht realisierte, wer da stand. Doch nach ein paar Sekunden weiteten sich seine Augen und er war erschrocken. "Ace?"
"Hey, Kleiner. Du bist ja wahnsinnig...." Doch seinen Satz beenden konnte Ace nicht, da er von Ruffy umklammert wurde. Dem Kleineren konnte man die Freude und Erleichterung nicht nur ansehen, sondern man konnte sie regelrecht spüren. Ihm liefen Freudentränen die Wangen runter und nur Ace vernahm geschluchzte Worte wie 'Du bist wieder da' und 'Ich hab dich vermisst.'
Auch wenn ein paar Jahre vergangen waren, die Ace schon nicht mehr auf der Erde lebte und so erwachsen sein Bruder äußerlich geworden war. Seine Art hatte er zum Glück nicht verloren. Freudig und erleichtert legte Ace auch seine Arme um Ruffy und drückte ihn an sich. "Du hast mir gefehlt, Kleiner."
"Ich... wollt dir so viel sagen. Und jetzt bist du hier... und...." Doch Ruffy stockte. Als er sich von seinem Bruder löste, wischte er sich mit dem Handrücken die Tränen aus dem Gesicht. "Es ist so toll, dass du hier bist."
"Tja und anscheinend warst du ja fleißig, was?" Mit einem neckigen Gesicht schweifte Ace' Blick von Ruffy zu der kleinen Alice. "Die ist doch von dir, oder?"
"Klar.", gab ihm Ruffy grinsend Recht und winkte Alice zu sich. "Alice? Das ist mein Bruder Ace."
"Dein Bruda?", fragte Alice neugierig und blickte von ihrem Vater zu Ace.
"Und weißt du was?", kam es von Sanji. "Da Ace Ruffy's Bruder ist, ist er dein Onkel."
Das war für die Kleine noch etwas zu hoch. Wie sollte sie ihn denn nun nennen? Er hatte ihr gesagt, er hieße Ace. Dann nannte ihr Papa ihn auf einmal Bruder und jetzt auch noch dieses 'Onkel'. Sie verstand gar nichts mehr. "Häh?"
Doch Ruffy lachte und legte seine Hände auf ihre Schultern, da sie vor ihm stand. "Sag einfach 'Onkel Ace'."
Das war doch mal eine klare Ansage und sowas konnte sich Alice merken. "Onkel Ace, okay!"
Mit einem breiten, aber liebevollen Grinsen hockte sich Ace zu ihr herunter und begutachtete die Kleine. "Also ich muss schon sagen, hätte ich dir nicht zugetraut. Fehlt nur noch, dass du verheiratet bist."
Aber das konnte Ruffy seinem Bruder auch noch unter die Nase reiben. Mit einem Honigkuchengrinsen hielt er seine Hand hoch und zeigte somit seinen Ehering an seinem Finger. "Schon passiert."
Total nichtsahnend blickte Ace auf diesen Ring und fiel erschrocken auf seine 4 Buchstaben. "Bei allen Meeren dieser Welt, ich glaub's nicht. Und wer ist die Arme?"
"Mein Name ist Ruka.", kam es auf einmal hinter der Gruppe und die Sängerin der Strohhüte kam näher, als sich alle umdrehten. "Und so schrecklich ist es wirklich nicht."
"Ru-chan!"
"Mama!"
Doch bevor Ruka etwas hinzufügen konnte, fiel ihr Ruffy plötzlich und nichtsahnend um den Hals und drückte sie an sich. "Du hast es geschafft. Es hat funktioniert.... Danke, Ru-chan! Du hast Ace zurückgeholt."
So richtig konnte Ruka das auch noch nicht glauben, aber anscheinend hatte sie wirklich einen Toten wieder zum Leben erweckt, wenn auch nur für 24 Stunden. "Ich freu mich für dich, dass es geklappt hat. Nochmal herzlichen Glückwunsch, Ruffy."
Verdutzt stand Ace auf und beobachtete seinen Bruder und die Frau, die ihn anscheinend ins Leben zurückgeholt hatte, genau. War seine Retterin auch Ruffy's Frau? Zumindest benahm sich Ruffy nicht so, wie Ace es gewohnt war. Nachdem sich Ruffy und Ruka gelöst hatten, strahlte der Captain immer noch über's ganze Gesicht und blickte nun zu Ace, der nun näher trat.
"Du hast mich aus dem Jenseits geholt?"
Ruka nickte, bevor sie erklärte. "Freut mich, dich mal kennen zu lernen, Ace. Nicht nur, dass Ruffy seinen Bruder wiedersieht, jetzt lern ich auch meinen Schwager und Alice ihren Onkel kennen."
Als Ruka das gesagt hatte, fingen alle an zu lachen, auch Sanji und Brook. Die beiden gingen dann allerdings zurück in die Kombüse, um das Essen vorzubereiten und auch, damit die neue 'D.-Familie' mal unter sich war und alles besprechen konnte.

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1163795
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   So 17 Jul - 11:01

   
Hi Luffy-chan^^

Das war ein lustiges und zugleich auch ein absolutes Gänsehautkapitel! Wirklich der Hammer! Wink
Alice ist in diesem Kapitel echt zum Laughing und total süß! Rolling Eyes

"Mein Papa?" Fragend hob Alice eine Augenbraue und legte den Kopf schief. "Mein Papa ist Papa!"

"Heißt dein Papa echt Ruffy?"
"Nein.", schüttelte Alice den Kopf. "Papa ist Papa." Laughing

Das Wiedersehen zwischen Ruffy und Ace war sehr emotional, da bekommt man echt Gänsehaut! Surprised

Jetzt gibts es bestimmt erst mal ein fette Party! cheers

Freue mich schon sehr auf das nächste study !



Träumerin
USER - Revolutionärin
USER - Revolutionärin

Beiträge Beiträge : 1207
Kopfgeld Kopfgeld : 662562
Dabei seit Dabei seit : 18.05.11
Ort Ort : irgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   So 17 Jul - 14:16

   
Also Alice ist echt zu puzig: Mein Papa ist Papa, und auch genauso habe ich das auch gedacht

Ace und Brook haben sich ja schnell angefreut

Und als er erfahren das Ruffy Vater und verheiratet ist, die Stelle ist zum Tot lachen

bin schon gespannt was im nächsten Kapitel passieren wird

Culina
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 33
Kopfgeld Kopfgeld : 728996
Dabei seit Dabei seit : 23.04.10
Ort Ort : Rusukaina

Benutzerprofil anzeigen http://fideo-zopa.npage.de

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   So 17 Jul - 21:48

   
Ich hab mir das seit gestern insgesamt 2 mal durchgelesen ... und .... ich bin begeistert .

Als ich die Stelle gelesen hab wo Ruffy Ace wieder sah , ich hab geheult Crying or Very sad

Ich kann jetz sicher sagen (das war der grund des erneuten lesens) bei anderen ff werd ich an diese denken und mir sagen :" Das ff mit Ruffy und Ruka war besser und spannender und und und
Bitte lass diese Geschite niemals enden

II Zorro II
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 474
Kopfgeld Kopfgeld : 652857
Dabei seit Dabei seit : 26.04.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   So 17 Jul - 22:37

   
Hey Luff-Chan,

hehe das war ja mal wieder ein herzzereißendes Kapitel^^.
Nein ernsthaft war toll und ich freu mich, dass es mit Rukas zauber geklappt hat.

Alice is auch wieder total süß gewesen^^. Sind grade aber auch viele Personen
die sie auseinander halten muss xD

Jetzt bin ich aber schon echt gespannt was diese 24 Stunden in denen Ace da
is der SHB bingen wird!.

lg II Zorro II

Luffy-chan
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 444
Kopfgeld Kopfgeld : 735275
Dabei seit Dabei seit : 20.07.10
Ort Ort : Auf der Thousand Sunny <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Mo 18 Jul - 9:37

   
Teil 2:

"Und du hast meinen Bruder echt geheiratet? Das ist kein Scherz?", erkundigte sich Ace nochmal, da er es noch immer nicht so ganz glaubte.
Doch Ruka und Ruffy nickten und Ruffy erklärte munter weiter. "Wir haben Shanks getroffen und dann hat er uns getraut. Das war richtig lustig, obwohl die Marine uns gejagt hat."
*Du Heiliger... ich will nicht wissen, wie die Hochzeit abgelaufen ist.*, dachte sich Ace und grinste. Dabei merkte er nicht, wie er von einem neugieren Augenpaar beobachtet und genaustens studiert wurde. Als er sich jedoch beobachtet fühlte, blickte er neben sich und erkannte die kleine Alice, die ihn mit großen Augen ansah. Dieser Blick... er war mit dem von Ruffy vollkommen identisch. Schon erschreckend identisch. "Sie hat ziemlich viel von dir, Ruffy. Das muss ich schon sagen, ich bin stolz auf dich. Da haste mal was gutes angestellt."
Ruffy und Ruka fingen an zu lachen und auch Ace grinste, als Alice wieder verwirrt den Kopf schief legte. Wieso lachten die Erwachsenen denn jetzt? Da merkte sie auf einmal, wie sich Ace zu ihr runterbückte und die Arme ausstreckte. Mit großen Augen sah Alice in sein sommersprossiges Gesicht, das ziemlich fröhlich und lieb wirkte. Er grinste, wie ihr Papa und ohne irgendwelche Ängste, ging Alice auf ihn zu und ließ sich von ihm auf den Arm nehmen. Mit ihr in den Armen stand er wieder auf. "Ich wette, du willst auch schon mit ihr trainieren, oder?"
"Ja, aber ich kann nicht zaubern.", gab Ruffy zu. "Deshalb kann ich nur mit ihr boxen."
Was für Ruffy normal schien, musste für Ace aber erstmal registriert und vorallem verstanden werden. Wie zaubern? War sie eine Hexe oder hatte sie von einer Teufelsfrucht gegessen? Wir sprachen hier schließlich von Ruffy's Tochter, sie war eine D., d.h es war alles möglich. "Jetzt sag nicht, sie kämpft auch schon richtig?!"
Diesmal war es Ruka die freudig nickte. "Sicher doch. Lange hat sie es nicht im Hintergrund ausgehalten und ich muss sagen, Ace. Obwohl sie dich noch nie in ihrem Leben gesehen hat, hat sie deine Kampftechniken, zumindest aus den Erzählungen von Ruffy."
Nun begriff der Sommersprossige gar nichts mehr. Was denn bitte für Techniken und vorallem, wie? Er besaß die Kraft der Feuerfrucht und eine zweite gab es davon nicht. Was meinte seine Schwägerin also?
"Also, das ist alles eine lange Geschichte...", begann Ruka und lächelte dabei, da sie an Ace Gesichtsausdruch sah, dass dieser total verwirrt zu sein schien.
"Wenn sie nicht länger als 24 Stunden dauert, will ich sie auf jedefall hören.", nickte Ace. "Ich will ja nicht dumm sterben."

Und so erzählten Ruffy und Ruka, wie sie sich wiedergetroffen, sich verliebt und eine Familie gegründet hatten, natürlich in Kurzfassung. Bei ihrer Tochter und deren Fähigkeiten allerdings, schweiften sie ein wenig aus. Zu allererst haute Ace die Tatsache um, dass sein Bruder seine Tochter nach ihm benannt hatte. Nach ihm. Er hatte auch nach dem Tod der Feuerfaust noch intensiv an ihn gedacht und er hatte ihn anscheinend in dieser Welt behalten wollen, irgendwie. Aber nicht nur diese Erkenntnis erstaunte den großen D.-Bruder. Auch dass Ruka ihre Zauberkraft an Alice weitergegeben hatte und sie somit ebenfalls zaubern konnte, war erstaunlich. Und Alice hatte sich alleine, das Element 'Feuer' ausgesucht, um dieses in ihren Sprüchen irgendwann zu perfektionieren. Auch wenn die Kleine viel von ihren Mutter und ihrem Vater hatte, so war sie doch irgendwie auch größten Teils, wie Ace.
"Meine Fresse....", brachte Ace nur heraus, als sein Bruder und dessen Frau mit den Erklärungen fertig waren, es war einfach zu viel gewesen, für ein paar Minuten.
Während sie erklärt hatten, hatten sich die 3 auf den Boden gesetzt und Alice hatte ihren Platz in Ace' Schoss gefunden.
Schon jetzt war sie dem Feuerkämpfer total ans Herz gewachsen und sie hatte auch von Anfang an keine Angst gezeigt. Die Kleine war ein offener Mensch, gegenüber anderen. Aber sie hatte auch Ace anscheinend richtig gern gewonnen, da sie gar nicht mehr aus seinem Schoss aufstehen wollte.
"Was hab ich bloß alles verpasst...", stellte die Feuerfaust fest und blickte etwas betrübt, jedoch grinsend zu Boden. "Aber... ich will jetzt nicht jammern." Mit grinsendem Gesicht blickte er wieder auf und schaute die anderen beiden an. "Lasst uns lieber den Tag genießen. Ich will die 24 Stunden so gut es geht, ausnutzen."
"Richtig.", gab ihm sein Bruder Recht, als ihm plötzlich etwas einfiel und er schlagartig aufsprang. "Außerdem müssen wir doch noch die Party von gestern fortsetzen."
"Stimmt, deine Geburtstagsfeier." Auch Ruka war sie im Gespräch fast entfallen, doch Ace stand schockiert auf und setzte dabei Alice behutsam auf dem Boden ab.
"Mo...mo...moment! Du hast heute Geburtstag? Warum sagt mir keiner, was heute für ein Tag ist?" Zum Ende wurde Ace ein wenig lauter, allerdings mit einem lachenden Unterton und grinsend legte er seine Hände an die Hüfte. "Das muss doch gefeiert werden. Schlafen deine Freunde etwas immer noch? Wir müssen sie wecken und die größte Feier schmeißen, die die Grand Line je gesehen hat."
Als wäre sie angesprochen worden, lief Alice los und weckte alle anderen Crewmitglieder und nach dem anfänglichem Schock der Eingeweihten und dem Vorstellen der Neuzugänge, wurde auf der Sunny ein weiteres großes Fest gefeiert. Dieses Mal allerdings, mit einem etwas anderen Gast, aus dem Jenseits, doch immer noch viel Musik, Essen und Lachen.
Da Ruffy Geburtstag hatte, durfte er sich auch von Brook und Ruka ein Lied wünschen, welches allerdings von jedem hatte erraten werden können. Ruffy war einfach zu druchschaubar. Da es jeder kannte und sogar Alice es fast mitsingen konnte, reihte sich Ruka unter die anderen und blieb diesmal im Hintergrund. Allerdings stiegen Ruffy, Lysop und Franky auf den Tisch, um mitzutanzen, als die ersten Klänge zu hören waren.
" [...] Yohohoho Yohohoho
Yohohoho Yohohoho
Yohohoho Yohohoho
Yohohoho Yohohoho
Käpt'n Binks will einen Rum
Ich bringe ihm die Flasche drum
Und der Wind weht übers Meer, das lieben wir so sehr
Die Sonne gleich im Meer versinkt
Von Fern der Ruf der Vögel klingt
Hoch am Himmel kreisen sie und singen uns ein Lied
Abschied nehmen heißt es jetzt
Die Segel werden gleich gesetzt
Das weite Meer ist unser Glück
Wir blicken nicht zurück
Wir segeln einmal um die Welt
Machen nur was uns gefällt
Gold und Silber glänzt das Meer
Das lieben wir so sehr

Käpt'n Binks will einen Rum
Ich bringe ihm die Flasche drum
Unser Schiff pflügt durch das Meer, das lieben wir so sehr
Unser Schiff ist unser Haus
Damit fahr'n wir weit hinaus
Der Totenkopf vor Mast und weht
Echt wie die Zeit vergeht
Achtung Leute Sturm kommt auf
Die Wellen schlagen hoch herauf
Und ein Blitz erhellt die Nacht
Natur zeigt ihre Macht
Wenn du Angst hast vor dem Sturm
Und dich fühlst wie'n Regenwurm
Wenn die starken Winde wehen
Ist's schnell um dich geschehen [...] "
Während Brook und die anderen sangen, zog Alice Ace von einem Fass, da dieser ihrer Meinung nach, ebenfalls tanzen sollte.
"Los, Ace. Komm rauf!", rief ihn Ruffy und winkte mit seinem freien Arm.
"Los, Onkel Ace!", forderte ihn auch Alice auf und zog ihn, mit wie er fand, erstaunlicher Kraft.
"Ist ja gut, ich komm ja schon." Schon lange hatte er nicht mehr so einen Spaß gehabt und das sollte er nun auch alles zeigen. Schließlich lebte man nur einmal, und für ihn waren es nur noch ein paar Stunden.
" [...] Yohohoho Yohohoho
Yohohoho Yohohoho
Yohohoho Yohohoho
Yohohoho Yohohoho
Käpt'n Binks will einen Rum
Ich bringe ihm die Flasche drum
Und die Träume in der Nacht
Entfalten ihre Pracht
Ist es manchmal auch sehr rau
Eines wissen wir genau:
Morgen ist ein neuer Tag, da komme doch was mag!

Käpt'n Binks will einen Rum
Ich bringe ihm die Flasche drum
Und wir sing'n das Lied vom Meer, das lieben wir so sehr
Wenn uns dann die Stunde schlägt
Und man uns zu Grabe trägt
Wissen alle weit und breit
Es war'ne schöne Zeit!
Yohohoho Yohohoho
Yohohoho Yohohoho
Yohohoho Yohohoho
Yohohoho Yohohoho [...] "
Auch wenn es im Jenseits viele Leute gab, die Ace von früher kannte und denen er viel zu erzählen hatte, so war es ihm doch nach einiger Zeit etwas langweilig geworden. Aber nicht nur, dass er nun ein paar Stunden bei seinem Bruder sein durfte, freute ihn, wieder im Diesseits zu sein. Nein, er hatte auch ein paar Personen im Jenseits getroffen, über die er mit seinem kleinen Bruder vielleicht noch reden sollte. Doch dafür war immer noch genug Zeit, nun wollte er die gute Laune genießen und die Nähe seines Bruders.

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1163795
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Mo 18 Jul - 18:36

   
Hi Luffy-chan^^

Das war ein großartiges Kapitel! Genauso hatte ich mir das Wiedersehen zwischen Ruffy und Ace vorgestellt! Brook

affraid "Meine Fresse....", die Reaktion ist echt geil von Ace, als er die Schnellversion von Ruffy und Ruka erfährt! Very Happy

Die Party ist richtig lustig und am liebsten würde man mitfeiern! Laughing

Ich bin gespannt, wer die Personen aus dem Jenseits sind, über die Ace mit Ruffy sprechen will?

Freue mich sehr auf die Fortsetzung... Wink

II Zorro II
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 474
Kopfgeld Kopfgeld : 652857
Dabei seit Dabei seit : 26.04.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Di 19 Jul - 7:42

   
hey luffy-chan,

sehr lustiges Kapitel^^.
Da guckta aber da Ace, soviel kann man verpassen wenn man Tod is xD

Bin jetzt auch mal richtig gespannt über wen Ace da spricht!

Freu mich auf nächste Kapitel, welches ja sicher gleich kommen wird. Schade, dass ich jetzt keine Zeit mehr zum lesen hab^^

lg II Zorro II

Luffy-chan
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 444
Kopfgeld Kopfgeld : 735275
Dabei seit Dabei seit : 20.07.10
Ort Ort : Auf der Thousand Sunny <3

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Di 19 Jul - 8:39

   
Teil 3:

"Was ist los, Ace? Wieso wolltest du mich sprechen?"
Nachdem Ace ein wenig mit seinem Bruder und dessen Mannschaft gefeiert hatte, nahm er sich nun vor, mit dem Strohhutcaptain zu reden. Schließlich wollte er, bevor Ace wieder ins Jenseits gehen musste, nochmal alles wichtige mit Ruffy besprechen.
"Erstmal wollt ich mich entschuldigen, Kleiner.", begann Ace auf einmal, als sie sich ein paar Sekunden schweigend gegenüber gesessen hatten.
Verwirrt zog Ruffy eine Augenbraue hoch und legte den Kopf schief. "Was? Du willst dich entschuldigen? Wofür?"
"Dass ich so einfach gestorben bin. Es war nicht fair, dich einfach so allein zu lassen und das tut mir sehr leid. Ich hab mein Versprechen gebrochen, dass ich dir damals gegeben habe."
Natürlich wusste Ruffy direkt, welches Versprechen sein großer Bruder meinte. Er hatte ihm, als sie Kinder waren versprochen, ihn nicht zu verlassen und einfach so zu sterben. "Aber, du hast dein Versprechen nicht gebrochen! Ich muss mich entschuldigen!"
Mit einem erstaunten Blick schaute Ace zu dem jüngeren und war leicht verwundert.
"Ich war damals zu schwach, alleine zu kämpfen. Deshalb bist du gestorben. Ich wollte meinen großen Bruder retten, aber du hast mich gerettet und hast dabei alles verloren.", erklärte Ruffy mit trauriger Stimme und blickte zu Boden. "Du bist gestorben und konntest deshalb nie wieder auf See fahren, deine Freiheit genießen, die du doch so sehr liebst und all die Abenteuer erleben."
Plötzlich spürte er allerdings eine Hand auf seiner Schulter, was ihn hochblicken ließ. "Ruffy, Kleiner... Ich hab doch nicht alles verloren, im Gegenteil. Du bist mein kleiner Bruder und dich liebe ich mehr, als den Wunsch, frei zu sein. Wenn ich dich nicht rette, wen sonst? Du hast mir gezeigt, was es heißt, gemocht zu werden. Du hast mich gerettet, aber schon früher, als du es vielleicht ahnst."
Der Jüngere blickte zu seinem Bruder und wischte sich eine kleine Träne aus den Augen, die drohte, das Gesicht herunter zu kullern. "Ich hab dich gerettet? Wann?"
"Ruffy, ich war damals alleine... und mich wollte niemand. Sie wussten alle, wer sich hinter meiner Person verbirgt und deshalb haben sie mich gehasst. Du hast mich dazu bekommen, wieder Lust daran zu haben, zu leben. Als du mich überreden konntest, dein Bruder zu werden, hast du mich gerettet." Eine Weile schwiegen beide, ließen das von Ace Gesagte erst einmal verdauen. Vorallem Ruffy hatte nie gewusst, was er anscheinend für seinen Bruder getan hatte, was ihn natürlich mehr als erstaunte.
Nach einer langen Schweigepause, seufzte Ace und grinste breit. "Tja, als Gol D. Roger's Sohn hat man's halt nicht leicht."
"Meinst du, er wusste, dass es dich gibt?"
"Ja, wusste er.", nickte Ace direkt, ohne nachzudenken.
Allerdings irritierte das Ruffy abermals. Denn wieso wusste er das so sicher? Roger war bei der Geburt seines Sohnes doch nicht dabei gewesen, oder?
"Ich hab ihn im Jenseits getroffen.", antwortete Ace auf Ruffy's verwirrtes Gesicht. "Zusammen mit meiner Mutter."
"Wow... deine Mutter auch?", staunte er mit weiten Augen.
Mit einem Nicken fuhr Ace fort: "Ja, sie ist bei meiner Geburt gestorben, weil die Marine mich umbringen wollte. Sie hatte so einen großen Willen, dass sie mich 20 Monate im Bauch gehabt hat."
"WAS?", schrie sein gegenüber schockiert. "20? Bei Alice waren es nur 9!"
"Das ist ja auch normal.", grinste Ace und erklärte weiter. "Wär ich aber normal zur Welt gekommen, so hätten sie mich gekriegt und umgebracht. Meine Mutter hat die Geburt so lange hinausgezögert, bis die Marine die Suche offiziel beendete. Als sie das erfuhr, war ich in Sicherheit. Sie hat mich auf die Welt gebracht, aber leider hat die Schwangerschaft zu viel Kraft gekostet und sie starb."
"Sie hat dich sicher total lieb gehabt.", sagte Ruffy plötzlich, mit seinem typischen Grinsen. "Ihr war egal, was mit ihr geschieht. Hauptsache du würdest weiterleben."
"Kann sein...", kam es nur von Ace, der ein wenig verlegen dreinschaute. Er hatte von der Tat seiner Mutter zum ersten Mal bei seiner Hinrichtung erfahren und dann näheres persönlich von ihr, im Jenseits.
"Wie sieht sie denn aus? Und wie heißt sie eigentlich?", fragte Ruffy neugierig.
"Na ja. Ihr Name ist Rouge, sie hat ganz lange rote Haare und von ihr hab ich meine Sommersprossen. Sie ist außerdem sehr nett. Sie lächelt viel und anscheinend hat sie Roger damals sehr geliebt, denn sie macht ihm keinen Vorwurf oder ähnliches. Sie liebt ihn sogar noch im Jenseits.", erklärte Ace und je mehr er erzählte, desto breiter wurde sein Grinsen und besser wurde seine Laune. "Mein Vater hat sich sogar bei mir entschuldigt. Er wollte nicht, dass meine Kindheit so verläuft und das nur, weil er seinen Traum leben wollte. Nach einer Weile hab ich ihm das auch abgenommen und ihm verziehen. Seitdem ich gestorben bin, lernen wir uns besser kenne, jeden Tag etwas."
"Das ist echt gigantisch!", grinste Ruffy und er freute sich wirklich sehr für seinen Bruder. Er hatte es verdient glücklich zu sein und zu lächeln.
"Aber weißt du, wen ich noch gefunden habe?", begann Ace erneut und lächelte seinen Bruder an. "Deine Mutter."
Mit großen Augen blickte der Captain zu seinem Bruder. Diese Worte waren neu, denn nie hatte Ruffy über seine Mutter nachgedacht. Aber jetzt, wo Ace das Thema anschnitt, kamen auch dies bezüglich Fragen auf. "Meine Mutter?"
"Ja, Rouge und sie sind gute Freundinnen und der Name deiner Mutter ist Alicia. Sie ist ungefähr so groß, wie meine Mutter. Sie hat schwarze Haare, so wie du und dunkelblaue Augen. Allerdings ist sie viel verschlossener, als du. Meine Mutter hat mir erzählt, dass sie von einem Königreich verfolgt und dabei ermordet wurde."
Das waren wirklich sehr viele Informationen auf einmal. Noch nie hatte Ruffy irgendwas von seiner Mutter gehört und jetzt direkt so viel. Und je mehr er erfuhr, desto mehr Fragen kamen in ihm auf. "Wieso wurde sie verfolgt?"
"Du weißt doch sicher, dass Dragon, der Revolutionär, dein Vater ist, oder?", fragte Ace und stieß auf ein Nicken Ruffy's. "Und weil sich Dragon gegen ein Königreich gestellt hat, wollte sich dieses rächen. Der König sannte Spione aus und diese fanden heraus, dass Dragon eine Geliebte hatte, Alicia. Allerdings haben sie nicht erfahren, dass die beiden noch einen Sohn hatten, also dich. Deshalb hat Alicia deinen Großvater gebeten, auf dich Acht zu geben und ist geflohen. Wenn sie bei dir geblieben wäre, wärst du auch umgekommen. Sie hat dich also gerettet."
"Wow....", hauchte Ruffy und blickte erstaunt drein. Wahrscheinlich hatte Garp deshalb nie von Ruffy's Mutter erzählt. Er wollte nicht, dass er Dragon die Schuld an Alicia's Tod gegeben hätte. So wie es Ace vielleicht bei Roger getan hätte. Da fiel dem Strohhutjungen doch auf, wie ähnlich die Vergangenheit der beiden Brüder war und obwohl sie nicht aus einer Familie stammten, so kannten sich doch anscheinend ihre Mütter sehr gut.
"War wohl irgendwie Schicksal, dass wir uns getroffen haben, was?", lachte Ace und klopfte Ruffy auf den Rücken.
„Ich bin wirklich froh, dass du hier bist, Ace.“, grinste Ruffy ihn an. „Jetzt weiß ich nicht nur mehr über deine Vergangenheit, sondern auch über meine!“
Die Augen des älteren weiteten sich etwas und verdutzt blickte er den Strohhutjungen an. Auch wenn er immer noch der verspielte, lebensfrohe und bestimmt tollpatschige Pirat von damals war, so war er doch auch unglaublich erwachsen und reifer geworden.
„Ich bin stolz auf dich, Ruff. Nun hab ich keine Bedenken, dich wieder alleine zu lassen.“
„Du gehst?“, erklang plötzlich eine leise Mädchenstimme neben den Jungs und ihre Köpfe drehten sich in die Richtung. Da stand Alice, mit einem traurigen Gesicht und enttäuschtem Blick. „Wieso?“
„Oh je.“, kam es gleichzeitig von den D.-Brüdern und Ruffy streckte seinen rechten Arm nach Alice aus.
Diese Geste bedeutete, dass sie zu ihm kommen sollte und er ihr alles erklären wollte. Mit tapsigen Schritten kam sie zu ihm und setzte sich auf sein Bein.
„Hey, du brauchst nicht traurig sein.“, begann ihr Vater und setzte Alice so, dass sie zu Ace schauen konnte. „Ace schaut uns immer aus dem Himmel zu.“
„Wieso muss er in den Himmel?“, fragte sie und schniefte währenddessen. Sie hatte ihren Onkel anscheinend schon so ins Herz geschlossen, dass sie ihn gar nicht gehen lassen wollte.
„Weil er nun im Jenseits wohnt und nicht mehr auf der Erde.“, versuchte es Ruffy behutsam zu erklären. „Er muss zu seinen Eltern, die warten auf ihn.“
„Ace’ Mama und Papa?“
Mit einem Lächeln nickte Ruffy und schlang seine Arme etwas um Alice, da sie immer noch ziemlich traurig wirkte. „Genau. Seine Mama und sein Papa.“
„Ich werde euch aber von da oben aus beobachten.“, sprach nun Ace und zog so Alice’ Blick auf sich. „Schau mal dort hoch.“ Dabei wanderte sein Blick gen Himmel, an dem der Nachthimmel und dessen Millionen von Sternen zu sehen waren. „Die Sterne sind die Fenster zum Jenseits. Durch sie schauen die Toten auf die Menschen die sie lieben hinab. Um auf sie aufzupassen. Wenn ich nicht mehr auf der Erde bin, werde auch ich dort hinaus schauen und auf dich aufpassen.“ Mit einem Lächeln senkte er seinen Kopf wieder und schaute zu Alice. „Und wenn ich aus dem Fenster blicke, möchte ich eine starke kleine Kämpferin sehen, die den Marineheinis gehörig einheizt. Abgemacht?“
Alice Augen waren immer noch feucht, doch anscheinend munterten Ace Worte sie langsam auf, weshalb sie sich aus Ruffy’s Umklammerung löste und zu Ace ging.
Abgemacht.“, versprach Alice und umarmte ihren Onkel.
Überrascht schaute dieser zu ihr herab, legte dann allerdings lächelnd seine Arme um sie. Hätte ihm früher jemand gesagt, dass er eine richtige Familie und sogar eine Nichte haben würde, so hätte er diese Person für verrückt erklärt. Aber nun hatte er seine Eltern im Jenseits und seinen Bruder, seine Schwägerin und Nichte hier auf der Erde. In beiden Zeiten hatte er Menschen, die er liebte.
„Wir sind eine Familie.“, kam es plötzlich von Ace, der Alice grinsend ansah und seine Hände auf ihre Schultern legte.
„Und eine Familie hält zusammen.“, beendete Alice den Satz. „Das sagt Papa immer.“

(ein paar werden alicia kennen, aus meiner anderen FF. da ich "Rwe" aber schon ein Jahr davor geschrieben habe, ist sie hier leider tot xD aber na ja^^)

Träumerin
USER - Revolutionärin
USER - Revolutionärin

Beiträge Beiträge : 1207
Kopfgeld Kopfgeld : 662562
Dabei seit Dabei seit : 18.05.11
Ort Ort : irgendwo

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Di 19 Jul - 10:47

   
das war echt tolles Kapitel, das mit Jenseits wow und noch Ruffys Mutter, eine fantastische Idee,
dasGespräch zwischen Ruffy und Ace hat mich tief bewegt

freu mich schon auf das nächste Kapitel Smile

ace4ever
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 99
Kopfgeld Kopfgeld : 656939
Dabei seit Dabei seit : 22.12.10

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Di 19 Jul - 14:27

   
ich bin heute aus dem urlaub gekommen und habe gerade alle kapitel von 3 wochen gelesen. es ist ja so viel passiert! alice ist 4 jahre alt, ruffy hat shanks und ace getroffen und er hat geheiratet affraid

deine geschichte ist wirklich die beste ff, die ich kenne. das mit ruffys mutter ist auch eine sehr gute idee. ich hatte eigentlich erwartet, dass ace noch etwas von sabo erzählen würde, aber wer weiß vielleicht hat er ja überlebt und begegnet ruffy irgendwann.

schade, dass ace nur für 24 stunden bleiden kann Crying or Very sad

ich bin schon gespannt, wie es weitergeht.

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1163795
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Di 19 Jul - 18:14

   
Hi Luffy-chan^^

Wow, ein Hammer Kapitel! Das ist echt der Wahnsinn! Brook

Die Unterhaltung der beiden über ihre Familie war echt ergreifend! Surprised

Und was lernen wir daraus! Eine Familie ist durch nichts zu ersetzen! Sie ist das wichtigste, was man im Leben besitzt! Deshalb sollte man immer zusammenhalten, da kann einem nichts passieren! Wink

Freue mich schon auf das nächste study !

II Zorro II
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 474
Kopfgeld Kopfgeld : 652857
Dabei seit Dabei seit : 26.04.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Ruffy wird erwachsen...   Di 19 Jul - 22:56

   
Hey Luffy-Chan,

das war wirklich ein sehr schönes und emotionales Kapitel.

Schade das es wieder gehen muss Sad Konnte richtig mit Alice mitfühlen.
Aber Interessant was er Ruffy so erzählt hat über ihre Eltern.

Freu mich schon sehr auf die Fortsetzung!

lg II Zorro II



 

Schnellantwort auf: Ruffy wird erwachsen...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 15 von 16Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden