Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 795347
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Mi 25 Mai - 14:13

   
Schon wieder ein Neues^^

Das fand ich auch wieder sehr interressant.
Du hast wirklich sehr viel Freizeit xD

Hoffe auf baldige Fortsetzung Wink

MLG Helscher

Sh4nkss
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 171
Kopfgeld Kopfgeld : 625518
Dabei seit Dabei seit : 13.05.11
Ort Ort : Water Seven

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Mi 25 Mai - 15:05

   
Huhu Sylar,

du legst ja ein Tempo vor Very Happy

Also ich finds sehr gut, das mit der action hast du toll umgesetzt! Ich hoff, dass mein Char auch bald nen Platz in dieser geilen Story findet^^

Gruß
Sh4nkss

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1166195
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Mi 25 Mai - 15:45

   
Hi SylarDurden^^

Wieder einmal ein cooles Kapitel! Den Kampf hast du sehr gut beschrieben! Mach weiter so!

Auf eine Fortsetzung würde ich freuen! Wink

II Zorro II
Rookie
Rookie

Beiträge Beiträge : 474
Kopfgeld Kopfgeld : 655257
Dabei seit Dabei seit : 26.04.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Mi 25 Mai - 21:32

   

Schöne Story Sylar, gefällt mir sehr gut!
Ist auch schön das du 1x am Tag ein Kapitel bringst so hat man nen schönen lesefluss^^.
Zu dem letzten Kapitel muss ebenfalls sagen das dir der Kampf sehr gut gelungen ist
mach so weiter Wink

lg II Zorro II Zorro

Kampfkätzchen
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 265
Kopfgeld Kopfgeld : 643556
Dabei seit Dabei seit : 19.03.11
Ort Ort : im *Wonderland*

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Mi 25 Mai - 21:51

   
Hey Sylar Smile

Ich habs doch noch geschafft, deine FF zu lesen!
Also ich finde sie bisher echt gut. Die Story ist interessant und die Kämpfe spannend.
Leider sind ein paar Rechtschreib- und Kommafehler drinne. Manchmal wechselst du auch von Vergangenheit in die Gegenwart und zurück innerhalb eines Satzes.
Aber das ist alles gar nicht so schlimm, weil der Inhalt einfach toll ist!

Also mach weiter so, ich freu mich aufs nächste Kapitel!


Grüßchen, Kätzchen ♥

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Do 26 Mai - 11:17

   
Kapitel 8


Rin blickt auf die zwei Schwerter, die aus seiner Brust ragen und dann in das entsetzte Gesicht von Suny Vega, der direkt vor ihm am Boden liegt. Als die zwei Berg-Piraten ihre Schwerter herausreißen, tritt etwas Braunes aus der Wunde hervor.

„Verdammt! Nicht schon wieder! Jetzt ist mein schönes Hemd noch löchriger!“ Während sich die Wunden langsam wieder schließen, schlägt Rin "Riesen Lehm Faust“-rufend nach den beiden Übeltätern, wobei sich seine Faust in eine riesige Faust aus Lehm verwandelt, beide Piraten 'verschlingt' und mit ihnen gegen eine Haus Wand klatscht. Anschließend blickt er aufs Dach des Rathauses, wo sich der Adler gerade in einen Menschen verwandelt.

Als Vega den Mann erblickt, entfährt ihm ein entsetztes Stöhnen. „Oh nein... nicht er!“ Klisto und Kurai, die inzwischen die restlichen Berg-Piraten unschädlich gemacht hatten, gesellen sich zu Rin und auch Dendy und Nobunaga, begleitet von seinem Wolf, Silver, betreten das Dorfzentrum.

„Das war ja eine interessante Show, die ihr hier abgeliefert habt!“ Der Mann trägt eine dunkelblaue Fliegerjacke, eine hellblaue Hose, braune Stiefel und hat ein oranges Tuch um den Hals gewickelt. In seinen kurzen, nach hinten abstehenden, silbernen Haaren befindet sich eine Fliegerbrille

„Herzlichen Glückwunsch, ihr habt den Kleinsten der Westblue-Piraten-Allianz erledigt. Damit habt ihr uns sogar einen Gefallen getan, er wurde immer mehr zur Last! Aber, sagt mir, wer seid ihr?“ „Ich heiße Suny Vega und bin Kapi...“ „Mit dir spreche ich gar nicht, du Marinewurm! Ich will wissen, wer die Anderen da sind!“ Nobunaga tritt hervor „Wir sind die Pastafari-Piraten, aber wer bist du?“ Vegas Blick verfinstert sich kurz, als er erfährt, dass er von Piraten gerettet wurde und Eagle guckt leicht beleidigt. „Ihr kennt mich nicht? Nun, mein Name lautet Käpt'n John Eagle!“ Er springt vom Rathaus herab und landet leichtfüßig vor den Pastafaris. „Im Namen des Anführers der Westblue-Piraten-Allianz habe ich euch ein Angebot zu machen, aber erst ein kleiner Test.“

Eagle prescht vor und ehe die Pastafaris etwas ausrichten können, steht er schon vor ihnen und und schlägt mit beiden Fäusten gleichzeitig auf Klistos und Kurais Kinn ein. Als Nobunaga seinen Freunden zu Hilfe eilt und nach ihm schlägt, springt Eagle empor, stützt sich auf Nobunagas Faust ab und tritt mit dem rechten Fuß auf seinen Kopf. Die Drei gehen zeitgleich zu Boden. Während Eagle leichtfüßig zwischen ihnen landet. Plötzlich scheint er verschwunden, taucht jedoch direkt hinter Rin auf und rammt ihm seinen Ellenbogen auf den Kopf, stößt sich mit dem linken Bein von der Schulter, des zu Boden gehenden Rin, ab und tritt im Sprung Dendy auf den Kopf. Abschätzig betrachtet er die fünf am Boden liegenden Pastafaris. „Pff...ihr seid schlechter als erwartet! Nun entweder ihr schließt euch uns an oder ihr werdet vernichtet.“ „Niemals!“ rufen kommt es von allen Pastafari-Piraten, wie aus einem Mund.

„Ich hatte gehofft, dass ihr das sagt, aber unser Anführer gibt euch einen Monat Bedenkzeit, um euch zu entscheiden. Wir werden uns in einem Monat auf Elland treffen, entweder als Verbündete oder als Feinde!“ Damit verwandelte er sich wieder in einen Adler und fliegt empor und hinaus aufs Meer.

Mit schmerzverzerrten Gesichtern rappeln sich die Pastafari-Piraten wieder auf. „Hmm... wer ist dieser Eagle überhaupt?“ fragt Dendy, während Nobunaga und Klisto ins Rathaus verschwinden, um die Dorfbewohner zu befreien und dort Platz für die Berg-Piraten zu schaffen. Vega setzt sich auf und lehnt sich an eine Hauswand. „Er ist der Kapitän der Eagle-Piraten und hat ein Kopfgeld von 83 Mio. Berry. Außerdem ist er der wahrscheinlich zweitstärkste Pirat im Westblue. Er ist, wie ihr gesehen habt, viel stärker als Yamgard und anscheinend ist er die rechte Hand des Anführers der Westblue-Piraten-Allianz. Und wenn Eagle jemandem gehorcht, dann kann das nur bedeuten, dass der Anführer kein geringerer als Don Bon Bone ist!“

„Und wer ist dieser Don Bon Bone?“ Rin fasst sich dabei an den Hinterkopf fragt sich innerlich, wie Eagle ihn bloß verletzen konnte und nimmt von Kurai die Sakeschale entgegen. „Don Bon Bone ist ein Pirat der alten Ära, allerdings hat er sich immer im Schatten von Gol D. Roger, Whitebeard und Shiki gehalten. Sein Kopfgeld beträgt sogar 250 Mio. Berry und er ist der wohl mit Abstand der gefährlichste Pirat im Westblue, eventuell sogar in allen vier Blues...“ Die Unterhaltung wird von den jubelnden Dorfbewohnern unterbrochen, der Dorfarzt stürmt sofort zu Vega und beginnt seinen Arm zu untersuchen.

Die Pastafaris treten beiseite und stoßen mit Sake auf ihren 'Sieg' an. „Wie war das mit kein Sake mehr, Kurai?“ witzelt Dendy während sie ihre Zuckerwatte in den Sake taucht und davon probiert. „Ach, kommt schon! Das ist ein Sieg, den muss man mit Sake feiern!“ Alle lachen und stoßen wieder an. „Nun, dann müssen wir halt in einem Monat nach Elland und es nochmal mit Eagle aufnehmen.“ Klisto blickt kurz ernst, grinst dann aber. „Zum Glück sind die Anderen dann wieder dabei.“

Die Vorfreude auf ein Wiedersehen mit ihren Kameraden, wird jedoch etwas von der Aussicht auf den erneuten Kampf gegen die Westblue-Piraten-Allianz getrübt.

„Wo liegt Elland überhaupt?“

------------------------------------------------------------------------

dieses chap war eig schon gestern mittag fertig, aber da gefiel es mir noch nich so ganz, so fehlte zb der kampf pastafari-piraten gegen eagle.

aber jetzt bin ich zufrieden und hoffe ihr seid es auch!

so long and thanks for all the fish, sylar

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1166195
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Do 26 Mai - 17:29

   
Hi SylarDurden^^

Das war ein Klasse Kapitel von dir!

Mir gefällt sehr gut, wie du die einzelnen Charaktere beschreibst, ebenso auch die Kampfhandlungen! Immer weiter so!

Bin gespannt auf die Fortsetzung.... Wink

Sh4nkss
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 171
Kopfgeld Kopfgeld : 625518
Dabei seit Dabei seit : 13.05.11
Ort Ort : Water Seven

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Do 26 Mai - 18:18

   
Sylaaar

Haha, wie geil ich werd langsam richtig süchtig^^

Richtig schönes chap, das hatte alles, Kampf und auch Infos, das find ich auch bei OP immer mit die geilsten Folgen wenn man News, z.B. KG, über andere Piraten hört! Aber mit 250 Mio Berry is der Typ dann echt schon ein dicker Fisch, ich mein 100 Mio's hätten doch für den anfang auch gereicht oder? Very Happy

Gruß
Sh4nkss

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 795347
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Fr 27 Mai - 7:27

   

Ich finde das Kapitel, hängt an der guten leistung von den Vorherigen an!!!!
Ich finde zwar auch das 250Mio sehr viel für den Anfang sind, aber wer weiss wie viel Roger am Anfang hatte??? xD

MLG Helscher

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Fr 27 Mai - 10:26

   
Kapitel 9


Es wird dunkel, der Abend bricht heran und auf dem Dorfplatz feiern die Bewohner ihre Rettung. „Was werdet ihr jetzt tun?“ Vegas linker Arm ist dick verbunden. Die Pastafaris sehen sich an und grinsen. „Wer plant so etwas denn schon?“ „Genau Rin! Marine-Boy, wir werden uns mit unseren Kameraden treffen und uns dann auf das Treffen mit der Westblue-Piraten-Allianz vorbereiten.“ Dendy steckt ihren Lolli wieder in den Mund. „Ihr wollt sie also immer noch aufhalten? Obwohl ihr schon gegen Eagle chancenlos wart?!“ „Wir waren nicht chancenlos! Und außerdem werden wir nächstes Mal vorbereitet sein. Wir treten denen dann gehörig in den Arsch!“ Nobunaga blickt entschlossen in die Runde.

Während Kurai immer noch Sake säuft und sich mit einer Dorfbewohnerin darüber streitet, welche der Beiden das schönere Outfit trägt, spielt Klisto mit ein paar kleinen Kindern Fangen. „Ich werde euch begleiten!“ „NEIN!“ Rin guckt entsetzt. „Auf keinen Fall! Niemand, der der Marine angehört, kann mit uns segeln. Du hast doch gehört, wo wir sie treffen werden. Geh zurück zur Marine und erscheine einen Tag nach uns auf Elland.“ „Genau, wir kümmern uns schon um die Piraten, du musst sie dann bloß noch einsammeln.“ Um Bukiyona Dendy haben sich mittlerweile ein paar Kinder versammelt und betteln nach Süßigkeiten. „Du brauchst dir keine Sorgen zu machen.“ sagt Klisto, „Du glaubst doch nicht etwa, dass nur wir Pastafari-Piraten uns gegen die Westblue-Piraten-Allianz stellen werden? Es gibt einige Banden, die die Allianz für Verräter halten, die die Ehre aller Piraten mit Füßen treten!“

Später am Abend sitzen die Pastafari-Piraten und Suny Vega am Lagerfeuer und feiern mit den Dorfbewohner die Befreiung Kamukas, sie stoßen mit Rum und Sake an und singen und lachen in ausgelassener Stimmung.

Am nächsten Morgen machen sich die Pastafaris auf dem Weg zu ihrem Floß, wobei Vega mit Rin spricht. „Du hast also von der Lehm Lehm Frucht gegessen.“ „Joa, ich glaube schon.“ „Wie,, du glaubst es bloß?“ Vega sieht in fragend an. „Ich weiß es einfach nicht! Ich bin schon so, solange ich denken kann.“ „Hmm... kommst du rein zufällig aus Bartigo?“ Rin bleibt stehen und sieht Vega überrascht an. „Ähm... ja, das tue ich, aber wie kommst du darauf?“ „Mein Vater hat sein Leben lang nach Teufelsfrüchten gesucht und der letzte bekannte Ort, an dem deine Teufelsfrucht war, ist Bartigo.“

„Mein Vater ist nach Bartigo gereist, um sie zu finden, aber er kam nie mehr zurück... was für ein Narr...“ Vega sieht kurz zu Boden „Tut mir leid, dass geht dich alles eigentlich nichts an... ach und übrigens, weißt du warum Eagle dich treffen konnte?“ „Nein, warum? Ich hab mich schon die ganze Zeit gefragt und wollte demnächst Sharo danach fragen.“ „Eagle benutzt eine Technik namens Haki! Er kann dadurch Teufelsfrüchte unwirksam machen und sogar Angriffe vorhersehen. Also seht euch vor.“ „Haki... hmm...“ Das nächste Stück des Weges gehen sie Schweigend, von weiter vorne hören sie, wie sich Dendy und Kurai gegenseitig vorwerfen zu viele Süßigkeiten bzw. Sake zu sich zu nehmen.

„Ich werde euch aus meinem Bericht heraushalten, damit ihr...“ „Oh nein!“ Nobunaga und Silver, sein Wolfsgefährte, tauchen aus dem Wald auf und schließen sich Rin und Vega an. „Du wirst schön über unsere Taten berichten, wir haben lange genug nichts getan. Es wird Zeit, dass wir ans Licht treten und uns auf den Weg machen, die Könige und Königinnen der Piraten zu werden!“ „Okay... euch ist aber schon klar, dass ich euch, wenn ihr erst einmal offiziell Piraten seid, beim nächsten Wiedersehen jagen muss, oder?“ Ein breites Grinsen zieht sich über Rins und Nobunagas Gesichter. „Du kannst es ja versuchen! Bis zum nächsten Mal, Marinekapitän Suny Vega! Komm Nobu, lass uns zu den anderen aufschließen und endlich wieder aufs Meer hinaus fahren!“ Damit laufen die Beiden den anderen Pastafari-Piraten hinterher und winken Vega zum Abschied.

Als Vega wieder auf seiner Urlaubsinsel ankommt, öffnet er eine versteckte Truhe. „Ich hatte gehofft, dass es nicht nötig werden würde!“ Er blickt hinaus aufs strahlend blaue Meer und greift in die Truhe...

-------------------------------------------------------------------

Da schon ein paar an den 250 mio. berry herum genörgelt haben Razz, werde ich dazu mal ein kleines statement abgeben:

1. er ist ein vertreter der alten ära
2. sein kopfgeld muss aus gründen, die ich euch nich verraten kann, ohne zu spoilern, so hoch liegen
3. lest nochmal 2.

lasst euch überraschen und mal sehen evtl ist die pastafari-bande ja noch unvollständig Surprised

ich widme dieses chap dem F.S.M.

so long and thanks for all the fish, sylar

11supernovae
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 241
Kopfgeld Kopfgeld : 647474
Dabei seit Dabei seit : 17.02.11
Ort Ort : Skypia

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Fr 27 Mai - 17:28

   
bin mal gespannt wie es weiter geht^^ du hast einige sachen erwähnt die ich auch in meine FF gut einbinden kann!! weiter so cheers

Red John
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 11
Kopfgeld Kopfgeld : 607630
Dabei seit Dabei seit : 27.05.11
Ort Ort : Chur

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Fr 27 Mai - 21:15

   
und wo kommt Telejohnny vor ;(

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1166195
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Fr 27 Mai - 21:22

   
Hey SylarDurden^^

Das Kapitel war wieder mal sehr gut! Hat mir gefallen!

Was hat Vega da in der Truhe, ich bin so neugierig! bounce

Bin mal gespannt auf das nächste Kapitel! Wink

xXanimefanXxx
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 7
Kopfgeld Kopfgeld : 608191
Dabei seit Dabei seit : 25.05.11

Benutzerprofil anzeigen http://animewelt.forumieren.com/forum

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Fr 27 Mai - 21:23

   
die kapitel sind gut geworden
mach weiter so
bin gespannt auf das nächste kapitel

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 795347
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Sa 28 Mai - 8:15

   
Das Kapitel war wirk. sehr spannend Wink
Hoffe das nächste erscheinnt bald...
Und wird dann auch wieder so gut Wink

MLG Helscher

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Sa 28 Mai - 12:10

   
Kapitel 10


Die Sonne steht hoch am wolkenlosen Himmel und strahlt erbarmungslos auf das Deck der 'Dancin Ramen'. Klisto und Kurai schwimmen neben dem Floß, während Dendy unter einem Schirm sitzt und Eis aus ihrem Sack hervorholt. Rin liegt derweilen in einer Lache aus Lehm. „Wasser... Wasser...“ „Komm doch rein, das Meer ist schön kühl.“ Kurai spritzt etwas Wasser auf Rin.

Die 'Dancin Ramen' ist ein riesiges Floß, in dessen Mitte sich ein Segelmast befindet. Die Piratenflagge, die sich an der Spitze des Mast befindet, zeigt ein Herz, unter dem zwei Knochen gekreuzt sind. Die größte Besonderheit des Floßes, das mit einer abklappbaren Reling umgeben ist, ist jedoch die Tatsache, dass es unterkellert ist. Diese, auf den ersten Blick ungünstig scheinende, Gewichtsverteilung wird dadurch ausgeglichen. Dass der Keller nur unter dem Zentrum des Floßes ist und die überstehenden Teile des Floßes genug Auftrieb aufweisen, um das Floß über Wasser zu halten.

Nobunaga und Silver befinden sich unter Deck im Männerschlafsaal, die fünf Hängematten hängen ohne erkennbare Ordnung im Raum. Durch die gute Isolierung, ist die Hitze unter Deck, im Gegensatz zu auf dem Deck, für Silver noch zu ertragen. Nobunaga liegt schnarchend in seiner Hängematte und träumt von einer Noruta, die gegen böse Ninjas kämpft.

Auf Deck versucht Klisto, der das Meer mittlerweile verlassen hat, gerade Rin davon abzuhalten ins Meer zu springen. „Och kommt schon. Nur ein kleines Bisschen!“ Ihr könnt mich doch wieder raus ziehen!“ „Nein! Es ist zu gefährlich! Was ist, wenn wir bei deiner Rettung wieder von Seekönigen angegriffen werden?“ Mit einem Ruck reißt Klisto Rin herum, der über das Deck schlittert und vor Dendy landet, die ihm ein Eis in den Mund stopft. „Du wusstest doch, dass er, wenn du das sagst, sofort ins Meer stürmt.“ Kurai lacht laut und kann sich dabei kaum noch über Wasser halten. In dem Moment beginnt es aus Dendys Sack zu klingeln. Bukiyona Dendy greift in den Sack, holt ihre Teleschnecke, die sie liebevoll Telejohnny getauft hat, heraus und hebt ab.

„Hi, wer ist da?“
„Hi Dendy! Ich bin's, ist doch klar!“
„Sharo! Wie geht es euch? Wo seid ihr grad?“
„Mal ganz ruhig, Kleine. Also, er geht uns allen gut und wir mussten uns trennen. Shrot ist auf Shima no Pabu geblieben, um noch mehr Informationen über die Westblue-Piraten-Allianz zu sammeln. Und wir versuchen noch immer Verbündete zu finden. Aber wie lief euer Kampf gegen die Allianz?“
Das Wort Allianz spricht Sharo mit so viel Abscheu aus, das Telejohnny kurz in Schweiß ausbricht.
„Hey, wir sind schon fast bei Shima no Pabu! Wir haben Yamgard zusammen mit einem Marinekapitän, namens Suny Vega, besiegt.“
„Genau wie erwartet! Du bist doch kein unnötiges Risiko eingegangen, oder? Ich hab schon mal von Vega gehört, er ist recht beeindruckend für sein Alter.“
Dendy verdreht die Augen und grinst.
„Ja ja, ich war ganz vorsichtig. Meine Teufelsfrucht hat super funktioniert. Na ja, aber nachdem wir Yamgard besiegt hatten, ist ein weiter Kapitän der Allianz aufgetaucht. Ein gewisser Eagle.“
„Eagle? Der John Eagle? Hmm... dann gehört er also tatsächlich zur Allianz. Das sind keine guten Neuigkeiten.“
„Vega vermutet deshalb, dass Don Bonbon auch dazu geh...“
„Bitte wer? Don Bonbon? Meinst du vielleicht Don Bon Bone?“
„Äh ja. Der gehört dann wohl auch zur Allianz.“
„Du isst echt zu viel Süßes.“ Sharo lacht. „Don Bon Bone ist ziemlich gefährlich, bei dem müssen wir verdammt vorsichtig sein.“
„Dieser Eagle hat es sogar geschafft, Rin trotz seiner Logia zu treffen!“
„Eagle hat sogar Haki?“
„Ja, es scheint so.“
„Das hab ich ja gar nicht gewusst... na ja, was habt ihr nun vor?“
„Der Anführer der Allianz will uns aufnehmen...“
„Was?!“
„Ja, aber wir haben abgelehnt. Die Allianz will uns jetzt in 27 Tagen auf Elland treffen.“
„Okay bis dahin sind wir wieder bei euch. Machts gut!“
„Bis bald meine Süße, grüß die Anderen von uns!“

Aus dem Hintergrund erklingt ein Platschen. Klisto rennt zur Reling „Verdammt, jetzt ist der Idiot doch tatsächlich gesprungen!“ Mit einem Satz hüpft er über die Reling und folgt Rin in die Tiefe.

-------------------------------------------------------------

sou, da is das neue chap!

das ist das erste chap, wo ich nicht gleich wusste, was ich schreiben soll Shocked

liegt allerdings daran, dass ich auf die blöd verzögerungsidee gekommen bin lol!

aber ich denke mal, dass es so ganz kayo is Very Happy

so long and thanks for all the fish, sylar

Sh4nkss
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 171
Kopfgeld Kopfgeld : 625518
Dabei seit Dabei seit : 13.05.11
Ort Ort : Water Seven

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Sa 28 Mai - 13:12

   
Dafür dass du nicht wusstest was du schreiben sollst hast aber ziemlich viel sinnvolles untergebracht finde ich Smile

Das Floß beschrieben und ne gepflegte Konversation via Teleschnecke.

Und als Namen haste jetzt "dancin ramen" genommen, sehr nice Razz

Immer weiter so!

Gruß
Sh4nkss

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Sa 28 Mai - 13:57

   
ich sah mich gezwungen einen edit vorzunehmen Surprised

in chap 3, wo kurz nach rokur und rascal auf "2" gefürchtetere piraten hingewiesen wird, habe ich es in "einige, allen voran 2" geändert, um uneingeplante kooperationen zu kompensieren Very Happy

catch ya later, sylar


edit:

ich gebe meinen lesern hiermit ddie möglichkeit piraten für die w.p.a. zu erstellen affraid

füllt einfach dieses, auf fars sb vorlage basierende, schema aus und SCHICKT es mir als PM!

Vorname:
Nachname:
Geburtsort:
Alter:
Geschlecht:
Rasse:
Haare:
Augenfarbe:
Größe:
Gewicht:
Teint:
Kleidung:
Körperliche Besonderheiten:
Piratenbande:
Beruf:
Position:
Geschichte:
Kräfte:
Kopfgeld:

gepostete steckbriefe werden ignoriert!

ihr habt vorerst zeit bis morgen mittag um 12

(zur info, ich fühle mich beim editieren eines posts, der auf einen edit hinweist, etwas seltsam)

Red John
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 11
Kopfgeld Kopfgeld : 607630
Dabei seit Dabei seit : 27.05.11
Ort Ort : Chur

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Sa 28 Mai - 14:33

   
Jaaa ich komme vor Very Happy Telejohnny ist der coolste *__*

FarFromOver
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 126
Kopfgeld Kopfgeld : 697856
Dabei seit Dabei seit : 14.08.10
Ort Ort : Westblue

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Sa 28 Mai - 15:03

   
Tolle FF Very Happy Und vorallem deine Figuren sind toll. Very Happy Freue mich schon so unendlich auf den großen kampf Very Happy Meine Bande wird mitmischen.

CottonCandyDen
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 19
Kopfgeld Kopfgeld : 620746
Dabei seit Dabei seit : 17.04.11
Ort Ort : mein bett xD

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Sa 28 Mai - 19:26

   
TELEJOHNNY GO! <3
ich find's immer noch supaaa Very Happy

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1166195
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   Sa 28 Mai - 21:02

   
Hi SylarDurden!

Wieder mal ein cooles Chapter! Es kann sich ja nicht immer nur um Kämpfe handeln! Wink

Bin mal gespannt, was noch so passiert und deshalb freue ich mich auf die Fortsetzung...

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 795347
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   So 29 Mai - 11:46

   
Das 10te Kapitel fand ich weniger gut... Hoffe das du trotzdem weiter machst Wink

MLG Helscher

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   So 29 Mai - 19:44

   
Kapitel 11


Vereinzelt ziehen Wolken über Shima no Pabu auf. Aus Olvins Bar, einer der größten Bars der Insel, dringt tumultartiger Lärm. Auf dem Boden der Bar liegen Piraten, Stühle und Tische,die der Auseinandersetzung zum Opfer gefallen sind. In der Mitte der Bar steht ein junger Mann und fixiert die restlichen Bukoa-Piraten mit glasigen braunen Augen.

Der Name des Mannes lautet Shrot von Wesal, er ist etwas keiner, als die meisten Männer und hat eine gänzlich bleiche Haut. Er trägt ein graues Hemd mit hochgekrempelten Ärmeln, braune Lederschuhe, einen schwarzen Umhang und im Kontrast dazu einer hellgrünen Jogginghose, Um den Hals hat ein dunkelblaues Halsband gebunden, auf dem ein Herz abgebildet ist, unter dem zwei Knochen gekreuzt sind. Sein schwarz-graues Haar ist mittellang und steht nach oben ab.

„Ich werde nicht zulassen, dass ihr euch der Westblue-Piraten-Allianz anschließt.“ Beim Sprechen entblößt er kleine spitze Zähne. „Na los, greift mich an!“ Die sieben übrigen Bukoa-Piraten werfen kurz einen Blick auf ihren Käpt'n, der quer über den Tresen hängt, „Los Leute! Holen wir ihn uns!“ schreit einer von ihnen und läuft, dicht gefolgt von den Anderen, los.

Shrot schlägt mit seinem Holzstab waagerecht in einer Halbkreisbewegung und erwischt die ersten beiden Piraten am Kopf. Bevor sie am Boden aufschlagen, drehen sie sich noch mehrmals in der Luft. Die nächsten zwei Piraten laufen mit über den Kopf erhobenen Äxten auf ihn zu. Den Stab, mittlerweile mit beiden Händen haltend, rammt Shrot dem ersten in den Bauch und blockt den Schlag des Anderen, indem er den Holzstab quer über den Kopf hebt. Anschließend schlägt er dem Piraten erst das eine und dann das andere Ende des Stabes an den Kopf.

Die restlichen drei Bukoa-Piraten haben ihn mittlerweile eingekreist , machen jedoch einen unsicheren Eindruck. Mit einer blitzschnellen Bewegung stößt Shrot einem der Piraten den Holzstab zwischen Oberkörper und Arm, dreht in zwischen sich und einen weiteren Piraten und rammt den Stab vor sich in den Boden. Ehe die Piraten reagieren können tritt Shrot dem Piraten mit beiden Füßen gegen die Brust, wobei er sich auf seinen Stab abstützt. Von der Wucht des Tritts wird der Pirat gegen seinen Kameraden geschleudert und knallt mit ihm gegen die Wand der Bar. Mit einer weiteren schnellen Bewegung ist er beim letzten Bukoa-Piraten und rammt ihm die Faust in die Brust, wodurch der Pirat durch den Tresen katapultiert wird. Shrot zupft kurz seinen Umhang zurecht, nimmt sich eine Flasche Rum und setzt sich auf den einzigen Stuhl, der das Geschehen stehend überstanden hat.

Nach sieben Tagen auf See, seit sie den Kampf gegen Yamgard gewonnen hatten, erreichen die Pastafari-Piraten eine Insel, vor der auffällig viele Piratenschiffe ankern. „Endlich sind wir da!“ Kurai blickt strahlend auf Shima no Pabu, eine Insel, die bekannt für ihre vielen Bars ist. „Aber freu dich nicht zu früh, Kurai, wir können nicht allzu lange bleiben. Wir sind eigentlich nur hier, um Shrot abzuholen.“ „Och Klisto, sei doch nicht so ein Spielverderber! Wie oft kommt man denn schon nach Shima no Pabu? Ich wette Shrot ist auch nur wegen der Bars dageblieben und nicht wegen der Allianz.“ Tenshi Klisto muss grinsen. „Wer hat den gesagt, dass wir nicht etwas dableiben? Aber wir müssen trotzdem weiter, also wird es wohl nur eine Nacht werden.“ „Wir sollten aber etwas vorsichtig sein, da sicherlich noch einige Piratenbanden da sind, die sich der Allianz anschließen wollen.“ Nobunaga sitzt neben Silver und lehnt am Mast der 'Dancin Ramen'. Dendy uns Rin liegen derweil fast regungslos am Boden, da sie sich den Tag über ein Süßigkeitenwettessen geliefert hatten, dass Dendy schlussendlich für sich entschieden hatte.

Unterdessen bereitet sich Elland auf das große Treffen der Allianz vor, dass in nun mehr 23 Tagen über die Bühne gehen sollte.

--------------------------------------------------------------------------------------

Ich gebe meinen Lesern hiermit die Möglichkeit Piraten für die W.P.A. zu erstellen! affraid

Füllt einfach dieses, auf Fars SB Vorlage basierende, Schema aus und SCHICKT es mir als PM!

Vorname:
Nachname:
Geburtsort:
Alter:
Geschlecht:
Rasse:
Haare:
Augenfarbe:
Größe:
Gewicht:
Teint:
Kleidung:
Körperliche Besonderheiten:
Piratenbande:
Beruf:
Position:
Geschichte:
Kräfte:
Kopfgeld:

Gepostete Steckbriefe werden ignoriert!

Vielen Dank schonmal für die Teilnahme.

catch ya later, sylar

Sh4nkss
Kapitän
Kapitän

Beiträge Beiträge : 171
Kopfgeld Kopfgeld : 625518
Dabei seit Dabei seit : 13.05.11
Ort Ort : Water Seven

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?   So 29 Mai - 21:29

   
geil geil geil xD

Danke für den coolen Auftritt, das is meiner wahrlich würdig Razz Smile

Absolut nice!

Und Süßigkeitenwettessen gegen Dendy, find ich lustig, damit haste sogar Comedy eingebaut, die Story wird immer besser und besser !

rock on!




 

Schnellantwort auf: Die inoffizielle und höchst unzuverlässige Geschichte der schrägen Pastafari-Piraten, 34/35?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden