Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 793247
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Di 14 Jun - 13:04

   
Hi Luthien Wink

Die schreibweisse deiner Story ist einfach brilliant Smile
Das Kapitel gefiel mir auch sehr gut.
Freue mich schon aufs nächste Kapitel!!!

MLG Helscher

ruffycool
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 96
Kopfgeld Kopfgeld : 641299
Dabei seit Dabei seit : 22.02.11
Ort Ort : köln

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Di 14 Jun - 16:26

   
ich hab zwar noch nicht alles gelesen aber sie ist äusserst amüsant und cool und leicht zu lesen ^^
weiter so

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Di 14 Jun - 18:17

   
verdammt ich habs jetzt doch gelesen Wink

wieder mal sehr interessant

ein super cliff-hanger am ende bounce

catch ya later, sylar

Luthien
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 1171
Kopfgeld Kopfgeld : 817801
Dabei seit Dabei seit : 06.03.10
Ort Ort : Kinderheim 511

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Fr 17 Jun - 12:42

   
Danke für euer Lob.
Man kann sich den tag x mit ein bissi op wissen denken Wink
aber da dürfte auch nach diesen Kapitel recht klar werden Very Happy

Kapitel 7:
Die Archäologen sind enttarnt


Zwei Jahre waren vergangen seit Olvia Dragon von der verlorenen Geschichte berichtet hat. In der Zwischenzeit hatten sie auch die letzten Rätsel gelöst. Da alle der Meinung waren das die Welt für das verlorenen Zeitalter noch nicht bereit war, suchten sie nach einen geeigneten Ort um die Unterlagen sicher zu verwahren.
Plötzlich schrie ein Archäologe: „Leute guckt mal, de kommt ein Schiff der Weltregierung. Was die wohl wollen?“ Woraufhin ein anderer meinte: „Dragon will vielleicht nur hallo sagen“
„Aber warum kommt er dann nicht mit seinen eigenen Schiff?“ wunderte sich Olvia. Sogleich erhielt sie auch eine Antwort: “Vielleicht hat er sein Schiff mal wieder zu Schrott gefahren.“

„Ich bin Spandine, der Chef der CP 9 und werde ihr Schiff gründlich untersuchen. Lassen sie uns unverzüglich an Bohrt kommen“ erscholl eine Stimme von herankommenden Weltregierungsschiff. Olvia antwortet: „Bitte seine sie etwas freundlicher und erklären uns den Grund für ihren Besuch.“
„Ich muss dir gar nichts erklären, du verdammtes Weib, los Männer geht an Bohrt und durchsucht das Schiff“
„Das werden sie nicht machen. Ihnen ist wohl nicht klar, dass ich ihnen eine Menge Probleme bereiten könnte. Vizeadmiral Monkey D. Dragon ist mein Verlobter. Er wird ihnen die Hölle heiz machen, wenn jemand verletzt wird oder sie etwas zerstören“
„Das mit ihren Verlobten ist uns bekannt, aber leider kann auch Dragon nichts dagegen sagen. Wir haben unsere Befehle von weiter oben erhalten. Jetzt gehen sie gefällig aus den Weg.“
Nach diesem Wort bekam Olvia ein recht mulmiges Gefühl im Bauch, denn die Regierung könnte erfahren habe das sie nach den Porneglyphen suchten. Aber Dragon war der einzige der wusste, dass sie absolut nicht an der Waffe interessiert sind.
Die Leute von der CP 9 verwüstet inzwischen erstmal das gesamte Schiff, dabei fanden sie auch sehr schnell die Unterlagen. „Ach, hier haben wir den Beweis. Informiert Vizeadmiral Sauro, der hier in der Nähe ist. Aber lasst ihn wie besprochen nicht merken, dass wir schon auf den Schiff waren, so können die Archäologen sich nicht raus reden.“ Olvia blieb das Herz fast stehen: „Was hat das zu bedeuten?“ Spandine antwortet ihr: „Wegen dein verdammten Verlobten muss die Sache hier 100% sauber ablaufen. Wenn es nur den kleinsten Zweifel an eurer Schuld gibt, kann Dragon genug Schererein machen. Aber so kann man sagen Liebe macht blind, armer Dragon der von der Frau benutz wurde die er liebt“
„Das könnt ihr nicht machen“ schrie Olvia verzweifelt.
„Und was wir alles machen können. Los wir müssen weg hier, ich als erster, sonst werde ich noch von Sauros Kugeln getroffen“
Am Horizont war ein Marineschiff zu sehen. Sauro war ein Freund von Dragon und seinen Brüdern, also kannte sie auch dieses Marineschiff zu gut. Sie reif zu den anderen „Wir müssen hier verschwinden“
„Das geht nicht, die CP 9 hat das Ruder beschädigt.“ Nun hatte der Spruch wie auf den Präsentierteller eine Vollkommen neue Bedeutung für Olvia erhalten. Aber viel Zeit das Schicksal zu bedauern hatte sie nicht, denn Sauros Schiff fing an zu feuern.

„Wir haben unseren Auftrag erfolgreich erledigt. Sauro hat Befehl alle Forscher zu töten, keiner wird diesen Angriff überleben“
„Sehr gut gemacht Spandine. Kehren sie unverzüglich nach Mary Joa zurück und erstatten sie einen genauen Bericht.“ war die Antwort aus der Teleschnecke zu hören.
„Jawohl Sir“
Am anderen Ende der Leitung unterhielten sich die Waisen, nachdem sie aufgelegt hatten weiter.
„Wir sollten sofort Garp informieren, dass er Dragon erstmal in Schach hält. Sobald er von dem Angriff auf Olvia erfährt, wird er sicher ausrasten auch wenn es dann schon zu spät ist. Aber er könnte Ärger beim Buster Call auf Ohara machen, daher würde ich ihn in der nächsten Woche lieben in einer sicheren Gefängniszelle wissen. Die große Frage hierbei ist. wussten Sakazuki und Kuzan von Olvias Suche nach den Poneglyphen oder sind die beiden unwissend. Dragon wusste auf jedenfalls davon“
„Ich kann mir nicht vorstellen, dass Dragon seien Brüdern nichts erzählt hat. Dazu vertrauen die drei einander zu sehr. Wir sollten die anderen beiden auch vorerst ruhig stellen“ sagte der Waise, der immer ein Schwer trug.
„Aber wenn die beiden davon nichts wussten, werden sie mit sehr großen Eifer den Buster Call unterstützen. Dann sieht alles danach aus, als ob Olvia Dragon nur betrogen hat. Gerade Sakazuki wird dann vor Wut nicht mehr zu halten sein, dann kann er sich auch auf Ohara abreagieren. Wir müssen einfach nur auf Sakazukis Reaktion achten, wenn er von der Sache mit Olvia erfährt. Dies wird nicht einmal 10 Sekunden dauern, er ist nicht der Typ der seine Gefühle versteckt. Ihn ruhigstellen können wir danach immer noch.“ erklärte ein andere der Waisen. Woraufhin lachend als Antwort kam „Genau. Wenn Sakazuki sauer ist, merkt man das sofort. Dabei ist schon oft eine Menge zu bruch gegangen.“

„Diesen Monat habe ich 20 Piratenbanden platt gemacht. Und du Sakazuki“ berichtet Dragon fröhlich „Bei mir waren es 25, du lässt nach“
„Dafür waren meine 20 gefährlicher als deine lahmen 25“
„Träum weiter Dragon.“
„Dragon komm mal her ich muss mit dir reden“ war auf einmal die Stimme Garp zu hören.
„Was ist denn Vater?“
„komm einfach mal her. Sakazuki hilft mal Kuzan das Chaos beseitigen, das ihr mal wieder in der Küche angestellt habt“
„Warum? Kuzan hat doch die Schlittschuhbahn gebaut, ich hatte nur die Idee dazu.“
„WIRTS BALD. HIER WIRD NICHT DISKUTIERT“
„AUA, aber Dragon kommt dann nach und hilft“
„Nein, ich habe ein Auftrag für ihn der etwas länger dauern wird.“
Sakazuiki ging also beleidigt in die Küche und Dragon begleitet sein Vater. Plötzlich traf Dragon ein heftiger Schlag in Nacken. „Was“ sagte er nur und ging bewusstlos zu Boden. Dabei fing ihn Grap auf und sagte traurig: „Es tut mir leid, aber es ist so am besten.“

FORTSETZUNG FOLGT

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Fr 17 Jun - 15:28

   
jap wie erwartet

gefällt mir wieder gut

chaos in der küche? haben sie versucht was zu backen? Very Happy

freue mich schon aufs nächste chap

catch ya later, sylar

Luthien
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 1171
Kopfgeld Kopfgeld : 817801
Dabei seit Dabei seit : 06.03.10
Ort Ort : Kinderheim 511

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Fr 17 Jun - 15:31

   
SylarDurden schrieb:
chaos in der küche? haben sie versucht was zu backen? Very Happy
Nein, Kuzan hat eine Schlittschuhbahn in der Küche gebaut Very Happy
ich finde allein die Vorstellung zu ulkig.

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Fr 17 Jun - 15:33

   
oh stimmt^^

is noch n bisschen zu früh zum lesen Wink

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1164095
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Fr 17 Jun - 21:32

   
Hi Luthien14^^

Ein sehr schönes Kapitel! Sehr spannend geschrieben und auch ein bißchen lustig am Ende!

Gefällt mir sehr! cheers

Jetzt weiß ich was du mit Tag X meinst, war ja eigentlich nur logisch! Wink

Bin mal sehr gespannt, wie du die weitere Story gestaltest! study



Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 793247
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   So 19 Jun - 19:10

   
Hey Luthien 14 das war ein super Kap.
Deine Story wird immer wie besser Wink
Freue mich schon aufs nächste spannende Kapitel Smile

MLG Helscher

Luthien
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 1171
Kopfgeld Kopfgeld : 817801
Dabei seit Dabei seit : 06.03.10
Ort Ort : Kinderheim 511

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Mo 20 Jun - 10:57

   
Dann werde ich euch mal nicht länger warten lassen Smile

Kapitel 8:
Überraschung


Dragon wachte benebelt auf und schaute sich um. Dabei stellt er überraschend fest, dass er sich in einer Gefängniszelle befand.
„Hey Wärter. Warum bin ich hier eingesperrt.“ Aus eine Ecke kam eine verschlafene Antwort: „Woher soll ich das wissen? Vizeadmiral Garp hat dich hier abgeliefert. Vielleicht hast du mal wieder zu viel Ärger gemacht und die da oben wollten einfach ihre Ruhe haben.“
„Hey, so schlimm war ich nun auch wieder nicht.“
„Frag einfach deinen Vater, wenn er hier reinkommen sollte. Aber bei euch wundert mich nichts mehr. Wurdet ihr nicht schon mal im Impel Down eingesperrt, weil ihr aus allen anderen Kerkern ausgebrochen seit?“
„Das war was vollkommen anderes. Da sollten wir uns nur aus einer Sache raushalten, aus der wir uns nicht raushalten wollten“
„Mir egal, breche mir bloß nicht aus, sonst bekomme ich massig ärger.“
„Ach Meno, dann mach ich halt ein Nickerchen und wunder Vater nachher die Ohren voll“ Dragon verzog sich also in eine Ecke und schlief sehr schnell ein, ohne auch nur den wahren Grund zu ahnen, warum er gefangen genommen worden ist.

„DRAGON JETZT WIRD NICHT GEPENNT, WACH AUF“ hörte Dragon im Halbschlaf eine Stimme verzweifelt schreien. Als er aufwachte sah er das große Gesicht von Sauro und sagte verschlafen: „Musst du hier so ein Krach machen? Es gibt Leute die wollen schlafen.“
„Kannst du mir mal erklären was los ist, ich habe von der Regierung den Befehl erhalten Olvia und ihre Freunde anzugreifen.“
„WAS!!“ sagte Dragon geschockt, mit einem Schlag war er hell wach.
„Was ist passiert?“
„Olvia und ihre Leute haben nach den Porneglyphen gesucht und wollte damit die antike Waffe wiedererwecken.“
„Das stimmt so nicht. Sie haben zwar nach den Porneglyphen gesucht, wollten aber nur erfahren was in dem verlornen Jahrhundert passiert ist. Die Waffen waren ihnen vollkommen egal“ Dragon Kopf war wie leergefegt und er hatte Mühe einen klaren Gedanken zufassen. Denn was werden seine Brüder dazu sagen, die von absolut nicht etwas wussten. Er hatte es ihnen immer sagen wollen, aber die Zeit war so schnell vergangen. Aber wie soll er ihnen erklären, dass er etwas so wichtiges vor ihnen geheim gehalten hat und was ist mit Olvia und ihren Freunden passiert? Seine einzige Hoffnung war Sauro zu überzeugen, dass die Archäologen keine Verbrecher sind und er ihnen half. Jetzt verstand Dragon auch, warum Garp ihn eingesperrt hatte, denn er würde alles tun um Olvia zu helfen. Aber was hatte die Regierung vor? Denn aus diesem Gefängnis kam er so schnell nicht heraus. Doch seien Gedanken wurden von Sauros frage unterbrochen.
„Du wusstest davon?“
„Ja, Olvia hat mir vor zwei Jahren alles erklärt. Aber wie geht es ihr und was hat die Regierung vor?“
„Wir haben ihr Schiff angegriffen und alle Archäologen getötet. Ich konnte aber verhindern das Olvia getötet wird, sie ist immerhin deine Verlobte. Eigentlich hatte ich Befehl niemanden am Leben zu lassen. Ich verstehe gar nichts mehr. Die Regierung will einen Buster Call auf Ohara einsetzten und die gesamte Insel zerstören. Ich hol dich erstmal hier raus, dann können wir weitersehen. In der Zeit kannst du mir alles erklären.“
„Nein Sauro, das dauert zu lange, dazu sind die Gitter zu fest. Ich flehe dich an, du musst Olvia retten. Sie ist keine Verbrecherin und hat alles nur in guter Absicht getan. Sie wollte nur das verlorenen Zeitalter erkunden.“
„Aber Dragon.“
„Lass dir am Besten alles von Olvia erklären, sie kann das besser als ich.“
„Dragon sie ist jetzt ein Verbrecherin. Du weißt ganz genau, dass wir Verbrechern kein Wort glauben können.“
„Sauro glaubst du mir?“
„Natürlich“
„Dann glaube mir bitte auch, dass alles was Olvia erzählen wird die Wahrheit ist.“
„OK, ich werde mit Olvia reden und dann entscheiden was ich machen werde. Dann werde ich zurück kommen und mit dir darüber reden.“
„Nein rette Olvia. Ich weiß, dass sie dich überzeugen wird. Denn ich kenne deine Vorstellungen von Gerechtigkeit. Ich werde hier ausbrechen und dann nachkommen. Aber handle du erstmal allein, hier raus zu kommen wird eine Weile dauern.“
„Dragon, ich verspreche dir nichts, denn ich weiß selber nicht was ich von der ganzen Sachen halten soll.“ Mir diesen Worten verließ Sauro den Kerker. Der Gefängniswärter beschloss gerade sein Rundgang zu machen und so schnell nicht wiederzukommen. Er hatte nicht gesehen und nichts gehört, wie immer. Wenn einer der Monkey Ds aus dem Kerker ausbrechen will.

„VIZEADMIRAL KUZAN, VZEADMIRAL SAKAZUKI“ rief ein Marine Soldat der gerade angerannt kam und kam schnaufend vor den Beiden zu stehen, die er suchte.
„Was ist denn los? Nach deinen Aufriss zu urteilen ist die Welt kurz davor unter zu gehen“ bemerkte Kuzan.
„Olvia wurde verhaftet, weil sie nach den Porneglyphen gesucht hat“
„Das kann nicht sein, dass muss ein Missverständnis sein“ sagten Kuzan und Sakazuki gleichzeitig.
„Ein Missverständnis ist vollkommen auszuschließen. Es wurden Unterlagen auf ihrem Schiff gefunden, die eindeutig belegen, dass sie nach den Porneglyphen gesucht haben.“
„Dann hat Olvia Dragon nur benutz?“ sagt Sakazuki. Er war Kreideweiß angelaufen und man konnte deutlich sehen, wie er von Sekunde zu Sekunde immer wütender wurde.
„Vielleicht wusste Dragon davon?“ sagt Kuzan und wollte Sakaziki damit eigentlich beruhigen. Aber er erreichte das genaue Gegenteil, mit diesen Worten. Sakazuki rastet richtig aus.
„GLAUBST DU ERNSTHAFT DAS DRAGON DAVON WUSSTE UND UNS NICHT EIN STERBENWORT ERZÄHLT. WIR SIND BRÜDER UND HABEN KEINE GEHEIMNISSE VOREINANDER“
„Dragon hätte uns sicherlich davon erzählt, aber vielleicht hat er einfach nicht die Gelegenheit gefunden.“ Kuzan hatte nicht viel Hoffnung, dass diese Worte überhaupt bei seinen Bruder ankamen. Denn wenn dieser so drauf ist, war mit ihn nicht mehr zu reden und man musste Gewalt anwenden um ihn zu stoppen. Aber das wollte er nicht, denn auch er war sauer auf Olvia, die scheinbar Dragon nur benutz hatte. Damit sie sicher gehen konnte nicht so genau überprüft zu werden. Denn Sakazuki hatte recht, Dragon würde so was nie vor ihnen verheimlichen. Sein Argument, dass Dragon ihnen nichts davon erzählen würde war affig.
Sakazuki, war eh nicht mit nachdenken beschäftig, sonder ehr mit rumbrüllen.
„DIESE VERDAMMT DRECKSHURE. WIE KANN SIE ES WAGEN DIE LIEBE MEINES BRUDERS AUSZUNUTZEN? SIE WIRD SICH WÜNSCHEN NIE GEBOREN WORDEN ZU SEIN UND DIE GANZE SIPPSCHAFT GLEICH MIT. DIE DRAGON LACHEND AUSGENUTZ HABEN. DIESES WEIB KANN DOCH NICHT EINFACH MEIN BRUDER VERARSCHEN UND DENKEN DAMIT UNGESCHOREN DAVON ZU KOMMEN.“ Sakaziki verließ wutentbrannt die Küche. Kuzan folge ihn, und hörte noch eine ganze Zeit, dass Geschimpfe von Sakazuki. Der sich immer neue Beleidigung für Olvia einfallen ließ. Kuzan war zwar genauso wütend wie sein Bruder, aber bändigte sein Zorn. Denn wenn er jetzt auch noch los schreien würde, würde er damit Sakaziki nur noch mehr anstacheln. Was man in Moment tunlichst vermeiden sollte.

FORTSETZUNG FOLGT

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 793247
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Mo 20 Jun - 14:51

   
Hi Luthien das war wieder ein super Kap., freue mich schon jetzt aufs Nächste, wird sicher spannend!!!!

MLG Helscher

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1164095
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Mo 20 Jun - 18:28

   
Hi Luthien14^^

Das war ein sehr spannendes Kapitel! Einfach Hammer! Respekt! Brook

Oh man, Badass Akainu geht ja mal voll ab! Very Happy

Jetzt kommt also bald der Buster Call! Sad

Freue mich auf die Fortsetzung deiner Super Story! Wink

Luthien
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 1171
Kopfgeld Kopfgeld : 817801
Dabei seit Dabei seit : 06.03.10
Ort Ort : Kinderheim 511

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Fr 24 Jun - 9:47

   
Kapitel 9:
Auf nach Ohara


„Alle Vizeadmiräle die am Buster Call teilnehmen, machen ihre Schiffe sofort abfahrbereit“ ertönte Sengoks Stimme durch die Lautsprecher „Sakazuki, hör auf die Kaimauer zu zerstören, die kann nichts dafür“
Sakazuki saß neben seinem Schiff an der Kaimauer und hämmert ungeduldig auf sie ein. Er wäre am liebste schon in Ohara. „Irgendwie muss ich mich aber beschäftigen, sonst flippe ich aus“ bekam Sengok als Antwort.
„OK, mach weiter.“
Kuzan hatte es sich in der Zwischenzeit auf sein Schiff gemütlich gemacht und alles ausgeblendet. In Moment machte er lieber ein Nickerchen oder dumme Witze, aber er wollte auf kein Fall an Olvia denken. Ansonsten würde er Sakazuki bei der Kaimauer helfen.
Plötzlich kam ein aufgebrachte Marinesoldat angelaufen und bliebt bei den Schlachtschiffen schnaufend stehen.
„Hatten wir das nicht heute schon? Bitte bring uns nicht die nächste Hiobsbotschaft“ sagte Kuzan.
„Leider ja. Sauro hat Olvia befreit und ist mit ihr geflohen“ berichtete der Soldat.
„WAS! HAT DIESE HURE JETZT SOGAR SCHON SAURO UM DEN FINGER GEWICKELT UND SEINE GUTMÜTIGKEIT BENUTZ UM IHREN EIGENEN ARSCH ZU RETTEN?“ brüllte Sakazuki.
„Käptn, wir fahren am besten schon mal vor. Hier im Hauptquartier könnt ihr eh nichts ausrichten.“ Sagte Sakazukis erster Offizier zu ihm. Dabei schob er ihn auf das Schiff. Er brauchte nicht viel Kraft, denn der Vizeadmiral ging ausnahmsweise mal von allein und man musste ihn nicht durch die Gegend schleifen. Wie es sonst der Fall war, wenn er wütet war und man verhindern wollte, dass zu viel zu zerstört wurde.
Zu den anderen Vizeadmirälen sagte er „Wir werden etwas langsamer fahren, damit ihr uns einholen könnt. Aber Sakazuki sollte jetzt möglichst weit von Hauptquartier fortgeschafft werden. Auf den Meer kann er weniger Schaden anrichten.“
Auch die anderen Vizeadmiräle und Soldaten guckten sehr grimmig. Denn Dragon war sehr beliebt in der Marine und jeder war über den Verrat von Olvia sauer. Eins war sicher, Gnade konnte sie von niemand erwarten. Denn Sakazukis Wut bewies für die Marineoffiziere Olvia Verrat. Denn Dragon und Sakazuki fand man normalerweise nur im Doppelpack. Es war für sie undenkbar, dass Dragon Sakazuki nicht davon erzählt haben sollte, hätte er davon gewusst.
Kurze Zeit später liefen auch die anderen neun Schlachtschiffe aus. Auf den Weg nach Ohara, um die Insel zu vernichten.

Dragon war in der Zwischenzeit damit beschäftigt aus den Kerker auszubrechen. Als ihm das gelang waren die Schlachtschiffe für den Buster Call schon längst losgesegelt. Er würde zu gern wissen, wie lange dies her war. Aber er wollte niemanden fragen, denn sein Ausbruch sollte so lange wie möglich unbemerkt bleiben. Er konnte nur hoffen, dass die Schiffe nicht so gut vorankamen und er sie mit Hilfen seines Windes noch einholen konnte. Also besorgte sich Dragon ein kleines Schiff, um möglichst wenig Aufmerksamkeit auf sie zu lenken und machte sich auf den Weg nach Ohara. Er hoffte verzweifelt, dass er noch rechtzeitig ankommen würde.

Als er Ohara sah, stand die Insel bereit in Flammen und das Bombardement der Schlachtschiffe war im vollen Gange. Dragon kam von den anderen Schiffen unbemerkt auf der Insel an und suchte mithilfe seines Hakis nach Olvia Aura. Er kannte sie so gut, dass er sie mit Leichtigkeit von anderen Personen unterscheide konnte, er musste nur noch nah genug an ihr herkommen. Dadurch hatte er keine Probleme Olvia zu finden und erreichte sehr schnell den Baum des Wissens. Im Baum fand er die Archäologen, wie sie gerade damit beschäftigt waren, alle Bücher der Bibliothek in einen kleinen Teich zu werfen.
„Was macht ihr da? Ihr müsst sofort von der Insel runter, sonst werdet ihr alle sterben“
„Dragon!“ rief Olvia erstaunt, aber gleichzeitig sehr erleichtert.
„Beeilt euch, ich bring euch hier raus.“
„Warte, wir müssen nur noch die Bücher retten“ sagte Professor Kleeblatt.
Dragon schaute sich skeptisch in den großen Raum um und sah die Massen an Bücher. Bist die Archäologen alle in den Teich geschmissen hatten war der Baum längst verbrannt.
„Wollt ihr für diese Bücher sterben? Wir haben keine Zeit. Lasst uns schnell von hier verschwinden“
„Dragon du weiß wie wir zu Vergangenheit stehen. Wir können diesen Schatz des Wissens nicht einfach verbrennen lassen. Er muss für die nächsten Generationen bewahrt werden“ erklärt Olvia
„Aber…“ Doch plötzlich hatte Dragon eine Idee. Er ließ eine Windböe in der Bibliothek entstehen. Mit ihr wurden sämtliche Bücher erfasst und in den Teich befördert.
„Können wir jetzt gehen?“
„Dragon, kannst du mal etwas sanftmütiger mit Büchern umgehen?“ antwortet Olvia ärgerlich.
„Es war die einzige Möglichkeit alle Bücher zu retten. Auch wenn ein paar etwas lädiert wurden. Aber jetzt müssen wir wirklich von hier weg.“
„Los Leute folgt alle Dragon. Er wird uns hier raus bringen.“

„Dragon, kannst du mit mal erklären, was du da machst?“ war plötzlich die verärgerte Stimme von Sakazuki zu hören. Er stand im Fenster und guckte Dragon wütend an. Kurz danach tauchte auch Kuzan im Fenster auf.

FORTSETZUNG FOLGT

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 793247
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Fr 24 Jun - 12:58

   
Hey Luthien!!!

Das war ein mega hammer geiles Kap. muss sagen das es das beste seit langem von dir ist!!!
Freue mich jetzt schon aufs nächste mal wenn es wieder ein Neues Kapitel gibt Wink

MLG Helscher

onepiecelover
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 147
Kopfgeld Kopfgeld : 620962
Dabei seit Dabei seit : 15.05.11
Ort Ort : hmm fragt mich mal einfach xD LOL

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Fr 24 Jun - 17:15

   
wow du wirst echt immer besser !!
Ich freue mich schon darauf mehr lesen zu können!!

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1164095
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Fr 24 Jun - 20:29

   
Hi Luthien14^^

Ein spannendes Kapitel! Mir hat es wieder sehr gefallen! Brook

Die Story steigert sich immer mehr!

Freue mich schon auf das nächste study !

Luthien
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 1171
Kopfgeld Kopfgeld : 817801
Dabei seit Dabei seit : 06.03.10
Ort Ort : Kinderheim 511

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Fr 1 Jul - 10:00

   
Hat zwar diesmal entwas länger gedauert, bis es eine Fortsetzung gibt. Aber ich hatte noch massig andere Dinge um die Ohren

Kapitel 10:
Missverständnisse


„Sakazuki, was machst du hier?“ rief Dragon überrascht.
„Überrascht es dich wirklich? Wo soll ich deiner Meinung denn sonst sein? Ich bin genau da wo ich sein sollte. Warum unterstütz du dieses verdammte Miststück, das dich nur benutz hat?“ Dragon sah Sakazuki deutlich an, dass er alle Willenskraft aufbringen musste um einigermaßen ruhig zu bleiben und nicht alles kurz und klein zu kloppen.
„Sakazuki, ich habe Dragon niemals benutz, du verstehst das alles falsch. Das ist …“ Olvia wollte zu einer Erklärung ansetzen, wurde aber von Dragon unterbrochen.
„Sei bitte leise. Du bist in Moment die Letzte, der Sakazuki auch nur zuhören würde. Ich bin de, einzige den mein Bruder überhaupt zuhören würde.“ Dragon hatte deutlich an Sakazukis Gesichtausdruck gesehen, dass er mit jedem Wort von Olvia noch wütender wurde und sie am besten gar nichts mehr sagen sollte. Normalerweise war mit seinen Bruder, wenn er so drauf war überhaupt nicht zu reden. Dragon musste also auf Kuzan hoffen, dass dieser ihn verstand und seinen Brüder beruhigen würde.
„Kuzan, Sakazuki, bitte hört mir zu. Olvia hat mich nicht belogen. Ich weiß schon lange, dass sie nach den Porneglyphen sucht. Aber…“ Dragon konnte nicht weiter erklären, denn er wurde von einem wütenden Sakazuki unterbrochen.
„HÖR DOCH AUF SO EIN MIST ZU ERZÄHLEN. DIE DA HAT DICH UM DEN FINGER GEWICKELT ODER WARUM SONSTE HAST DU KEIN EIZIGEN WORT ZU UNS GESAGT. WIR HATTEN UNS DOCH GESCHWOREN KEINE GEHEIMNISSE VOREINANDER ZU HABEN UND JETZT ERFAHRE ICH SOWAS.“
„Dragon, wenn man nach den Porneglyphen sucht, kann man auch die antike Waffe wieder zum leben erwecken. Wie kannst du so eine Gefahr einfach ignorieren?“ bemerkte Kuzan sachlich. Er wollte die Diskussion nicht auf das Thema lenken warum Dragon ihn nichts erzählt hat, dass können sie später immer noch klären. Er gab schließlich einen sehr guten Grund, warum die Suche nach den Porneglyphen verboten war.
„Kuzan, die Wissenschaftler wollten nie die Waffe zum Leben erwecken, dass hat sie absolut nicht interessiert. Ich habe das natürlich sehr genau überprüft. Olvia hat mir sämtliche Forschungsergebnisse gegeben. Ich könnte sie dir zeigen, aber sie sind leider auf den Forschungsschiff verbrannt.“
„Selbst wenn dir Forscher nur die Wahrheit erfahren wollten, kann dieses wissen Missbraucht werden. Aber das sie sich wirklich nur für die Vergangenheit interessierten bezweifle ich doch sehr stark. Denn dann hätte wir sie gemeinsam überprüfen können. Denn deine Sicht auf diese Dinge ist im Moment zu einseitig, denn du liebst Olvia. Liebe macht aber bekanntlich blind.“ Erklärt Sakazuki, der sich alle Mühe gab ruhig zu bleiben.
Professor Kleeblatt kannte zwar diesen Dragon und die beiden Marineoffiziere nicht. Aber eins war deutlich, die drei Männer standen sich sehr nah. Er wollte Dragon irgendwie helfen und versuchte zu erklären: „Wir wollten wirklich nur herausfinden was im verlorenen Jahrhundert passiert ist. Man kann doch den Menschen nicht verbieten nach ihrer eigenen Vergangenheit zu Forschen. Der Mensch hat ein Recht darauf. Er muss aus ihr lernen, ansonsten ist er verdammt die Fehler von früher zu wiederholen.“
„Wenn diese Vergangenheit die ganze Welt zerstören kann, ist es besser sie für immer schweigen zu lassen“ erklärt Kuzan.
„Kuzan, die Wissenschaftler sind weiter gekommen als Kleeblatt weiß. Es bestand sehr lange Zeit kein Kontakt zwischen ihnen. Wir hatten beschlossen die Ergebnisse nicht zu veröffentlich, weil diese nur Chaos verursachen würden“ bemerkte Dragon aber Kuzan antwortete: „Ich verstehe es trotzdem nicht. Fakt ist, dass die Suche nach den Porngelyphen verboten ist und dies aus einen sehr guten Grund. Dragon, du hast nicht das Recht Gesetze alleine zu beurteilen. Wo kommen wir dann hin? Wenn jeder Mensch selber entscheidet ob ein Gesetz gut ist oder nicht. Man hätte darüber in Ruhe reden können, aber du hast nicht ein Wort darüber verloren. Jetzt ist es zu spät und du musst die Konsequenzen tragen. Außerdem seid ihr doch selber zu dem Ergebnis gekommen, dass man die Vergangenheit schweigen lassen sollte. Dies beweist doch nur, dass dieses Gesetz richtig ist.“
„Kuzan hat Recht. Du hättest nur ein Wort sagen können, dann hätte man das in aller Ruhe angehen können und auch gemeinsam eine Lösung gefunden. Aber deine liebe Verlobte hat dich bequatscht uns nichts zu sagen. Jetzt ist es für Erklärungen zu spät“ erklärte Sakazuki.
„Gib Olvia nicht die Schuld an etwas, was ich selber verbockt habe. Ich habe es doch nicht geschafft euch etwas zu sagen. Daran bin ich ganz alleine Schuld und jetzt weiß ich, dass es ein sehr großer Fehler war. Ich kann euch nur um Verzeihung bitten, aber ändern kann ich es nicht“
„Wenn du das willst komm mit nach Marinford und lass die Schlachtschiffe ihre Arbeit machen. Wir werden Olvia verhaften und die Sache zu Hause klären“ sagte Sakazuki. Aber Dragon rief verzweifelt: „Sie zerstören eine gesamte Insel. In Marinford werden sie Olvia ohne mit der Wimper zu zücken zum Tode verurteil. Denkst du ernsthaft, ich bringe sie an einen Ort wo sie nur auf den eigenen Tod warten kann, dass kann ich einfach nicht machen. Sie ist die Frau die ich liebe, ich kann sie niemals einfach so sterben lassen.“
Auf einmal schaltet sich Olvia in die Diskussion mit ein: „Sakazuki glaubst du etwa Dragon hat anders reagiert, als ich das erste mal davon erzählt hat. Er wollte das ich sofort aufhöre, aber er hat mich als Archäologin verstanden und akzeptiert.“ Aber diese Worte waren von Olvia ein Fehler, denn Sakazuki verlor endgültig die Geduld
„ER HAT DICH NICHT VERSTANDEN, DU HAST IHN NUR BENUTZ UND DAS TUST DU AUCH WEITERHIN. VERSTECKST DICH HINTER MEINEN BRUDER, DER DICH AUFRICHTIG LIEBT. ABER SO LÄUFT DAS NICHT, ICH WERDE NICHT ZULASSEN DAS DU MIR MEINEN BRUDER WEGNIMMST UND ER DEN GRÖßTEN FEHLER SEINES LEBENS MACHT.“
Nachdem er diese Worte gesagt hatte griff er Olvia mit seiner Magmafaust an.
„SAKAZUKI, NEIN“ schrie Dragon panisch.

FORTSETZUNG FOLGT

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1164095
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Fr 1 Jul - 10:27

   
Hi Luthien14^^

Endlich ist wieder ein Fortsetzung deiner Story erschienen! Danke! Smile

Ein sehr spannendes Kapitel! Gefällt mir sehr! cheers

Ich finde deine Theorien echt Klasse! So könnte es sich doch auch zugetragen haben! Wink

Jetzt gehts auf jeden Fall bald richtig zur Sache! Evil or Very Mad

Freue mich schon sehr auf das nächste study !

Stefan Bögli
Neue Welt'ler
Neue Welt'ler

Beiträge Beiträge : 1468
Kopfgeld Kopfgeld : 793247
Dabei seit Dabei seit : 19.01.11
Ort Ort : Wald des Meeres

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Fr 1 Jul - 12:37

   
Hi Luthien 14

Finde deine Story sowieso schon toll, aber das Kapitel macht sie noch toller Razz
Finde es echt schön wie du es geschrieben hast Very Happy
Bin gepsannt wa sals nächstes passieren wird!!!

MLG Bögli

onepiecelover
Vizekapitän
Vizekapitän

Beiträge Beiträge : 147
Kopfgeld Kopfgeld : 620962
Dabei seit Dabei seit : 15.05.11
Ort Ort : hmm fragt mich mal einfach xD LOL

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Fr 1 Jul - 19:28

   
cooles Kapitel Luthien, mach weiter so

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Fr 1 Jul - 20:49

   
ja das kapitel gefällt mir sehr

ich frage mich, ob es ein richtiger kampf oder nur eine ganz kurze auseinandersetzung wird

freue mich auf das nächste chap

catch ya later, sylar

Luthien
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 1171
Kopfgeld Kopfgeld : 817801
Dabei seit Dabei seit : 06.03.10
Ort Ort : Kinderheim 511

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   So 10 Jul - 10:03

   
Ich bin frisch aus mein Urlaub zurück und stelle gleich mal das neue Kapitel on Very Happy

Kapitel 11:
Warum?


Als Sakazuki Olvia angriff dachte sie, dass ihr Ende gekommen war. Aber plötzlich flog Sakazuki zur Seite und landete unbequem auf dem Boden.
„WEHE DU KRÜMMST OLVIA AUCH NUR EIN HAAR. DANN VERGESSE ICH, DASS DU MEIN BRUDER BIST.“ schrie Dragon wütend.
„DRAGON, WARUM VERSTEHST DU DENN NICHT? DIESE HURE BENUTZ DICH NUR UND HAT DICH UM DEN FINGER GEWICKELT.“ Sakazuki griff Olvia ein zweites Mal an. Dieser angriff wurde aber abermals von Dragon gestoppt.
„Wag es nicht so über Olvia zu reden. Sie ist meiner Frau und sie hat mich nicht benutz. Das werde ich doch wohl am besten wissen.“
„Ice Age“
„Was! Kuzan was soll das?“
Kuzan hatte Dragon mit seinem Eis angegriffen und versucht ihn einzufrieren. Dragon konnte dem Angriff ausweichen indem er mit seinen Wind den angriff blockierte.
„Dragon, du willst es scheinbar nicht verstehen. Dann müssen wir dich leider mit Gewalt nach Hause bringen.“
„Ihr wollt ernsthaft gegen mich kämpfen?“ fragt Dragon überrascht und Sakazuki antwortete entschlossen: „Sehr ungern, aber wenn du uns dazu zwingst bleibt uns leider keine andere Möglichkeit.“ Dann griff Kuzan Dragon mit einer Fingerpistole an.
„Gegen dich hilft zwar meine Teufelsfrucht nicht, aber beherrsche immer noch die Formel sechs. Also bin ich auch nicht auf sie angewiesen, wie du sehr genau weißt.“ Kuzan griff mit der gewohnten Geschwindigkeit an und Dragon schaffte es gerade so auszuweichen. Aber Sakazuki griff auch schon mit ein Orkankick von der Seite an. Dieser Schlagabtausch ging eine ganze Weile so weiter.
Bis Sakazuki sagte: „Warum weichst du nur aus. Wehr dich endlich oder gib auf.“
„Ich werde niemals ernsthaft gegen euch kämpfen, dass könnt ihr nicht von mir verlangen“ antwortet Dragon entsetz.
„Dann werde ich jetzt aber ernst machen, so schwer es mir auch fällt. Magma Faust“
„Du meinst es also wirklich ernst? Storm“
Dragon erzeugte ein Sturm, welcher das Magma von Dragon wegpustete. Aber dies hatte den Nachteil, dass der Baum des Wissens in den sie sich befanden nur noch mehr Feuer fing.
„Hilfe hier ist es so verdammt Heiz, wir verbrennen“ war die verzweifelte Stimme eines Archäologen zu hören. Diese Worte brachten Dragon schlauchartig wieder zurück in die Realität und er realisierte wo er sich eigentlich befand und das Olvia und die Archäologen noch in der Nähe waren.
Dragon fand Olvia schnell mit seinem Haki, sie hatte sich versteckt. Als sie gemerkt hatte, dass die drei Brüder anfingen wollten zu kämpfen. Denn sie wusste im Gegensatz zu den anderen was passieren konnte, wenn die drei in so einen engen Raum kämpften. Aber für die anderen war es zu spät. Denn sie waren von den angriffen getroffen wurden. Von den jeder eine tödliche Kraft besaß, selbst wenn es Dragon gelungen war auszuweichen. Auch Olvia brauchte ihre ganze Willenskraft um nicht ohnmächtig zu werden, denn sie war schwer verletzt. Der letzte Angriff von Sakazuki und Dragons Verteidigung hatte die meisten Opfer gefordert.
„Olvia, was habe ich getan?“ konnte sie Dragon vollkommen entsetzte Stimme hören.
Dragon sah sich im Raum um und sah das Chaos das sie angerichtet hatten, mitsamt den Leichen die dabei waren von Feuer verzehrt zu werden. Er verfiel in eine Starre aus der ihn plötzlich Kuzans Ruf erweckte.
„Dragon, du wist mit uns kommen, egal wie sehr du dich wehrst.“
„Nein, das werde ich nicht.“ Dragon erzeugte einen gewaltigen Tornado, der Sakazuki und Kuzan von den Füßen fegte. Danach schnappte er sich Olvia und verschwand.

„Dragon, denkst du dein Lüftchen kann mich besiegen?“ rief Sakazuki. Aber Kuzan antwortete: „Nein, er wollte uns nicht besiegen, er wollte uns nur ablenken. Ich kann seine und Olvias Aura an der Küste spüren“
„Dann hinterher, wir müssen Dragon einholen“
„Wie willst du das machen? Auf dem offenen Meer erreichen wir ihn nicht mehr mit Schlachtschiffen, das weißt du ganz genau. Er ist mit sein Wind einfach zu schnell“
Sakazuki setzte sich verzweifelt auf einem Stein und legte seinen Kopf in die Hände.
„Warum musste es soweit kommen? Warum wollte Dragon nicht verstehen? Ich weiß doch wie sehr er Olvia liebt, da hätte ich sie nicht einfach sterben lassen. Aber so habe ich vielleicht meinen Bruder verloren. Davor hatte ich seitdem ich von den Verbrechen Olvias erfahren habe die meiste Angst, dass genau das passiert. Aber warum hat er nicht ein Wort von Olvias Suche nach den Porneglyphen gesagt. Hat er so wenig vertrauen zu mir? Warum das alles? Ich verstehe die Welt nicht mehr. Wird es irgendwann möglich sein die Antwort zu erfahren?“ Nach diesen Worten brach Sakazuki in tränen aus und Kuzan legte seine Hand tröstend auf die Schulter seines Bruders.
„Vielleicht ist noch nicht alles zu spät. In Moment sind die Gemüter von uns allen sehr erhitzt. Lass uns nach Hause fahren und uns beruhigen. Danach können wir immer noch Dragon suchen, er wird sich sicher nicht groß vor uns verstecken. Denn auch er wird mit diesem Ausgang sehr unglücklich sein. Vielleicht erfahren wir dann die Antworten auf deine Fragen. Außerdem habe ich da schon eine Idee, wie man auf anderen Wege die Antworten über die Forscher von Ohara erfahren kann.“
„Wie denn?“
„Ach, das ist nur eine Idee, muss selber erstmal gucken ob es so klappt.“

FORTZSETZUNG FOLGT

Gast
Gast



BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   So 10 Jul - 16:09

   
ho

eine tolle fortsetzung, auf die wir ja ganz schön lange warten mussten Very Happy

fortan ist urlaub untersagt! Razz

was für eine idee das wohl ist?

freu mich aufs nächste chap

catch ya later, sylar

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1164095
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   So 10 Jul - 16:44

   
Hi Luthien14^^

Yeah, endlich die Fortsetzung deiner genialen Story! Das Kapitel gefällt mir wieder sehr gut! Brook

Auf die Idee von Kuzan bin ich auch mal sehr gespannt! Surprised

Freue mich schon auf das nächste study !

Luthien
OPM-Urgestein
OPM-Urgestein

Beiträge Beiträge : 1171
Kopfgeld Kopfgeld : 817801
Dabei seit Dabei seit : 06.03.10
Ort Ort : Kinderheim 511

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Zerstörte Familie 13/13   Mi 13 Jul - 15:26

   
So das vorletzte Kapitel ist da Smile


Kapitel 12:
Getrennte Wege


„Dragon, willst du die beiden einfach so da stehen lassen?“ fragte Olvia, die von Dragons Wind sicher zur Küste getragen wurde. „Ja, dass muss ich wohl oder übel. Denn in Moment ist mit den beiden überhaupt keine Diskussion möglich. Am besten ich verschwinde erst einmal und versuche dann später mit ihnen in Ruhe zu reden, wenn sich unsere Gemüter abgekühlt haben. Es ist heute schon genug Schreckliches passiert. Wie konnte ich so leichtsinnig sein und ein Kampf in Baum des Wissens beginnen, der voller Wissenschaftler war?“
„Dragon, es ist nicht deine Schuld, du musstest dich verteidigen.“ Dragon glaube ihr diese Worte aber nicht. Er sah Olvia deutlich an, dass sie nur mit Mühe ihre Tränen unterdrücken konnte.
„Warum schreist du mich nicht an? Das ich den Freunde getötet habe. Das es alles mein Schuld ist, was heute passiert ist. Ich hätte mein Brüdern einfach nur von den Porneglyphen erzählen müssen. Wir hätten die Sache vor zwei Jahren klären können und klären müssen. Ich habe doch nie damit gerechnet, dass es so ausgeht und mit der Vernichtung einer ganzen Insel Endet. Wir hatten ganze zwei Jahre Zeit, dieses Thema in Ruhe zu klären. Wo sind die zwei Jahre geblieben?“
Olvia wollte mit Dragon eigentlich in Moment nicht Diskutieren, denn in der Verfassung der er war konnte es nur zu streit führen. Aber sie wollte auch nicht, dass sich Dragon die Schuld an den heutigen Ereignissen gab.
„Dragon, ich meinte es ernst. Es ist nicht deine Schuld. Ich vermute sogar das die Weltregierung die verlorenen Geschichte kennt.“
„Wie kommst du denn da drauf?“
„Professor Kleeblatt wollte den Waisen von den Ergebnissen unsere Forschungen erzählen. Aber sie haben ihn genau dann erschossen, als er den Namen des untergegangenen Königreiches nennen wollte. Das kann doch kein Zufall gewesen sein“
„Olvia, die siehst Dinge, die du sehen willst. Es ist doch klar, dass die Waisen Kleeblatt nicht zuhören. Wie habe ich denn reagiert, als du mir von den Porneglyphen erzähl hast? Der Buster Call mag dir vielleicht übertrieben vorkommen. Aber wenn es um eine Waffe geht, die die Welt vernichten kann muss man auch zu drastischen mittel greifen. Aus Sicht der Waisen ward ihn nun mal auf der Suche nach dieser Waffe, dass dies ganz anders war wissen die Waisen nicht.“
Olvia wollte gerade etwas antworten, als Dragon sagte: „Bitte, ich habe keine Lust mit dir jetzt darüber zu diskutieren. Es könnte zu einem Ergebnis führen, dass wir beiden nicht wollen. Was ist eigentlich mit deiner Tochter, sie müsste doch hier auf dieser Insel sein. Aber hoffen wir lieber das sie weg ist, ich kann keine Auren spüren. Auf dieser Insel ist vermutlich niemand mehr am leben“
„Ich habe sie Sauro mitgegeben, dass er sie unbedingt retten soll. Hoffentlich ist da alles gut gegangen, ich mache mir furchtbare sorgen um Robin“
„Keine Angst, Auf Sauro ist verlass. Der macht das schon. Wir müssen hier schnell weg, bevor uns Kuzan und Sakazuki einholen können. Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal vor meinen eigenen Brüdern davonlaufen werde“ sagte Dragon traurig.
Plötzlich erschien hinter den Bäumen die Küste. Dragon und Olvia sprangen rasch auf Dragon Boot und fuhren weit hinaus auf das Meer. In eine Zukunft die keiner von ihnen je erwartet hätte.

Kuzan saß nachdenklich auf einen Baumstumpf und dachte: „Soll ich sie wirklich laufen lassen und vielleicht riskieren, dass sie zu einer großen Gefahr wird? Aber Kinderaugen sehen die Welt anders als Erwachsene. Sie kann noch mit ungetrübtem Blick auf die Wahrheit sehen und mir sagen was Ohara wirklich wollte. Die Kleine hat vermutlich wirklich geglaubt, dass die Wissenschaftler nur die Vergangenheit erfahren wollen. Auch Dragon und Sauro haben das geglaubt. Was ist die Wahrheit? Na gut, ein Versuch ist es Wert. Ich werde sie genau im Auge behalten. Ausschalten kann ich sie später auch noch.“
Plötzlich sah er das kleine schwarzhaarige Mädchen, wie es angerannt kam. Zu ihr sagte er: „Bis zum äußersten durchgesetzte Gerechtigkeit, kann Menschen manchmal in den Wahnsinn treiben. Ich habe beschlossen, dich von dieser Insel entkommen zu lassen. Ich bin gespannt, was aus dem Sandkorn, das Sauro gerettet hat, einmal werden wird. Du kannst mich hassen, wenn du möchtest, aber jetzt sei erst mal froh, dass du lebst. Lebe so unauffällig wie möglich weiter. Ich habe dir eine Rinne im Eis gelassen, die aufs Meer führt. Rudere mit diesem kleinen Boot gerade aus, dort wirst du Land erreichen und vergiss nicht. Ich bin nicht dein Freund, wenn du etwas anstellen solltest werde ich der erste sein, der Jagt auf dich macht. Ich bin dein Feind!“
„Aber auf der Insel ist meine Mama“ antwortete das kleine Mädchen weinend.
„Dort ist niemand mehr zu retten. Wenn du das nicht erträgst und sterben willst. Auch das steht dir frei.“
Mit diesen Worten verschwand Kuzan und machte sich auf den Weg zu Sakazuki. Der auf sein Schiff schon auf Kuzan wartet, aber gar nicht bemerkte wir er ankam. Denn dieser war vollkommen in seinen eigenen Gedanken versunken.
Kuzan befahl nur „Lasst uns verschwinden. wir haben hier nichts mehr verloren“
So machten sich die Kriegsschiffe wieder auf den weg nach Marinford.

Als sie in Marinford ankamen, wartet schon ein Soldat auf sie. Als die Schiffe anlegten rief dieser: „Vizeadmiral Kuzan und Vizeadmrial Sakazuki mögen bitte sofort zu den Weisen kommen und Bericht erstatten.“
„Na toll, dass kann ich jetzt gar nicht gebrauchen. Die wollen doch sicher wissen was mit Dragon los war. Den Bericht über den Buster Call haben die doch schon lange“ sagt Sakazuki schlecht gelaunt zu Kuzan.

FORTSETZUNG FOLGT



 

Schnellantwort auf: Zerstörte Familie 13/13

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden