Anmelden
Login
 Austausch | 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Nami2555/Yukki
Kabinenjunge
Kabinenjunge

Beiträge Beiträge : 10
Kopfgeld Kopfgeld : 581315
Dabei seit Dabei seit : 19.08.11
Ort Ort : Langenfeld

Benutzerprofil anzeigen http://chillingout.mixxt.com/

BeitragThema: Re: Die Orange Moon Piraten 31/31   Mi 14 Sep - 21:56

   
Hi Tuff,
Dieses Kapitel ist dir auch wieder gut gelungen Wink
Zwar kommts spät, aber ich find toll das Yuki jetzt doch noch aufgetaucht ist Embarassed
Ich freue mich schon auf ihre gemeinsamen Abenteuer mit Kit und Tuff Very Happy
Babs scheind es ja wirklich ernst zu meinen mit ihrem Crewbeitritt. Ob sie wirklich so gute Absichten hat scratch
Und weshalb bekommt Schildish auf einmal Mitleid mit dem Mädchen, wohl weil sie ihn an seine Schwester erinnert Smile
Ich bin wirklich gespannt was nun als nächstes passiert, nachdem Babs ein Orange Moon Piraten Mitglied geworden ist Very Happy
Mach weiter so Nami
LG Nami=Yuki Laughing

Ayama
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 59
Kopfgeld Kopfgeld : 620127
Dabei seit Dabei seit : 25.04.11
Ort Ort : East blue XD

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Kapitel 28 ;D   Sa 1 Okt - 21:31

   

Wer bist du?

Tuff lag an Deck und betrachtete die vorbei ziehenden Wolken als Caanan zu ihr trat. "Sag mir Tuff wer bist du?" fragend sah Tuff ihren Käpt`n an "ich bin Tuff" antwortete sie und drehte sich auf die Seite. "Du bist nicht nur Tuff, sag mir WER du bist" Caanan gab nicht nach, doch Tuff interessierte dies wenig "ich bin Tuff, 16 jahre alt und komme aus dem west blue" entgenete sie ihm, genervt richtete sie sich auf und stand nun ihrem Cätpt`n gegenüber "mehr musst du nicht über mich wissen" fuhr sie fort, ihre Augen trafen die Caanans und er verstand wie sinnlos es war zu fragen. "Nun gut, ich werde es irgendwann schon erfahren" und mit diesen Worten schritt Caanan davon und ließ eine verwunderte Person zurück.
"Ich bin wer ich bin" flüsterte Tuff und sah hinauf in den Himmel "niemand sollte erfahren WER ich bin". Mit einer Handbewegung fuhr sie sich durchs Gesicht und jede Regung verschwand daraus.

Als sie am Morgen erwachte lag Tuff in ihrer Kajüte, neben ihr stand Yuki, mit ihrem Messer schälte sie gerade einen Apfel. "Hm wie komm ich in mein Bett?" fing sie an doch sie hielt inne "autsch mein Kopf". "Tuff du bist auf Deck eingeschlafen und als Canaan dich in dein Zimmer tragen wollte hat er deinen Kopf an den Mast geknallt" erklärte Yuki knapp und biss in den Apfel. "Er hat meinen Kopf gegen den Mast gerammt?" "jepp" Tuff starrte sie fassungslos an doch kein Wort kam mehr über ihre Lippen. Kit betrat nun den Raum in seinen Armen trug er ungefähr eindutzend föllig verdreckter Schwerter. "Hey Tuff endlich wach? es watret Arbeit auf dich" mit diesen Worten ließ er die Schwerter auf Tuffs Bett fallen und setzte sich neben sie. "Was soll das heißen?" Tuff verstand kein Wort erst als Kit ihr einen schleifstein reichte verstand sie. "Ich soll auf diesem Schiff arbeiten? gott Kit ich bin Pirat und kein Sklave" empört stand Tuff auf, doch kaum war sie oben fiel sie schon wieder zurück in ihr Bett "autsch man Canaan ich bring dich um Käpt`n oder nicht du bist dran" "das lässt du mal lieber" die Tür öffnete sich und Canaan stand im Eingang mit einem Eimer Wasser in der Hand.

"Es wird Zeit Tuff, du musst deine Schuld bei Kit schon noch begleichen" Tuff sah ihren Käpt`n verwundert an, "welche Schuld?". "Er meint die Medizin die ich dir damals auf der Insel gab" antwortete ihr Kit und sah Canaan wütend an "ich sagte bereits es wäre getan sie muss es nicht begleichen" doch dieser tat Kit mit einer Handbewegung ab und schritt zu Tuff. "Die Medizin die er dir gab war sehr teuer und ich möchte das du das Geld auf diesem Schiff abarbeitest". "Da gehe ich lieber über Bort" entgegnete Tuff trotzig "so weit ich weiß hast du Teufelskräfte" "und?" "nun Tuff du kannst nicht schwimmen" lachte Canaan und sah sie seines Sieges sicher an "mir egal" antwortete Tuff gelassen und öffnete ihren Mund. "Nein Tuff" Kit stürmte auf sie zu und riss sie mit einem heftigen Schlag aus dem Bett. "was willst du Kit? ich arbeite doch nicht für diesen möchte gern Frauenheld" schrie sie Kit an.

"Du weißt nich wie stark er ist, bitte tu was es sagt" entgegnete Kit und sah Tuff flehend an, doch Tuff richtete sich auf und stand nun gegenüber ihres Käpt`n "wenn du als mein Käpt`n respekt verdienen möchtest dann respektiere deine Crew" "weise Worte kleines Mädchen" spottete Canaan und hielt ihr den Putzlappen hin "und nun ab an die Arbeit".

Als sich Tuff am Abend in ihr Bett fallen ließ, war sie kaum noch mehr in der lage zu stehen. Ihre Knochen schmerzen und ihre Hände waren rau wie die Haut eines Haifisches. Doch das interessierte Tuff im Augenblick wenig viel mehr störte sie die Art wie sie auf diesem Schiff behandelt wurde. So schlief Tuff ein mit dem Gedanken dieses Schiff so schnell wie möglich zu verlassen. Die Nacht war unruhig und stürmig so wachte Tuff bereits naczh wenigen Stunden schlaf auf. Und trotz ihrer starken Schmerzen schlich sie an Deck und setzte sich auf die Reling um den aufbrausenden Wellen ein Lied zu singen.

Das Meer es tobt im Abendschein,
doch die Piraten schlafen fein.
Auf und ab weht das Segel in des Mondes schein
und der Pirat, des Meeres Sohn segelt munter in den tot.
Ein Totenkopf da oben hängt,
doch dem tod nicht entrinnt
der brave gute Mann.
Das Meer verschluckt die Abendsonne und mit ihr unsre trauer
um den braven Meeres Mann der dort segelt hand in hand.
In den Wellen versinkt der Totenkopf nur ein schein unsrer trauer wird gespiegelt in des Mannes Aug.
Mit den letzten worten des Meeres ist das ende nah.

"Woher kennst du dieses Lied Tuff?" erschrocken drehte sie sich um, neben ihr stand Yuki in einem blauen Nachthemd. "Es ist von meinem Vater" antwortete sie und sah hinaus aufs Meer. "Dein Vater, ist er tot?" "Ich weiß es nicht" fing Tuff an zu erzählen "er verließ meine Mutter nach nur einer Nacht, danach heiratete sie einen anderen Mann und ich lebte bis zu meinem 7 Lebensjahr mit dem Gedanken er sei mein Vater." Yuki sah Tuff verwundert an "wer ist dein Vater?" "Ich kann es nicht sagen" entgegnete Tuff und sah zu ihren Händen, in ihren Gedanken ging sie die Worte durch die ihre Mutter ihr zuflüsterte in der Nacht in der sie starb.

"Dein Vater meine kleine Tuff, er ist ein großer Mann auf dem Meer doch als er mich traf war er noch unbekannt, doch voller Tatendrang wollte er der König der Piraten werden" flüsterte Laya d lain ihrer kleinen Tochter zu. "Mama, wer ist mein Papa?" "Ich kann es dir nicht sagen, es ist zu wichtig bitte Tuff habe ein erfülltes und ruhiges Leben auf dieser Insel auch wenn du das Blut eines Piraten in dir trägst" ihre Stimme wurde leiser "bitte tu es deinem Vater nicht nach, du darfst kein Pirat werden" und dann erlosch das Licht aus ihren Augen und Tuffs Mutter viel in den schlaf.
Als Tuff ihren Blick wieder hob war Yuki verschwunden und sie saß wieder allein auf der Reling. "Mama es tut mir leid, ich weiß wer mein Vater ist".

Leute sorry die frage aber wenn ihr forschläge habt wer Tuffs Vater sein soll sagt es mir doch bitte >.< ich bin mir zurzeit noch nicht sicher aber klar ist es muss ein recht bekannter Pirat sein und er muss in op existieren Smile zurzeit tediere ich zu shanks da dieser ja öfters in seiner Anfangszeit im West blue vorzufinden war aber sicher bin ich mir noch nicht Sad was meint ihr?



MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1164995
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Orange Moon Piraten 31/31   Sa 1 Okt - 22:04

   

Hey Ayama^^

Lange nichts gelesen von dir! Schön, das die Story endlich weitergeht! cheers

Möchte echt mal wissen, was dieser Caanan eigentlich drauf hat? scratch

Mal gespannt, wie lange es Tuff bei so einem Kapitän aushält! Surprised

Shanks als ihr Vater würde sehr gut passen! Wink

Ich bin schon gespannt, wie es im nächsten study weitergeht!


Ayama
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 59
Kopfgeld Kopfgeld : 620127
Dabei seit Dabei seit : 25.04.11
Ort Ort : East blue XD

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: das ist kein kapitel ^^    So 2 Okt - 21:15

   
hey wollte die orange moon piraten ma zeichnen Very Happy hatte aber keine lust alle zu zeichnen (hole ich noch nach)




Name: Tuff
Alter:16
Haarfarbe: Rosa
Augenfarbe: braun
Teufelsfrucht: Musik Musik Frucht
Familie: Verstorben
leiblicher Vater: unbekannt

kommt aus dem West blue und will könig der Piraten werden
Name: Ann
Alter: 15 Jahre
Haarfarbe: schwarz
Augenfarbe: braun
Teufelsfrucht: katz- katz Frucht
Familie: bruder/schildiish

tritt mit ihrem Bruder den Orange Moon Piraten bei, wird dann jedoch von anderen Piraten entführt.

Name: Kiaya
Alter: 15 Jahre
Haarfarbe: rot
Augenfarbe: grün
Waffe: bumerang
Familie: Schwester/Vivi

wurde als Kind von Menschenhändlern entführt und später von den Orange Moon Piraten gerettet.

Name: Clain
Alter: 16 Jahre
Haarfarbe: braun
Augenfarbe: grün
Waffe: 2 Schwerter
Familie: unbekannt
trifft die Orange Moon Piraten am Eingang der grand-line.


sou das wars erst mal dachte mir ich fass ma die sachen von meinen charactere zusammen ^^
Lg Tuff 302/Ayama

Ayama
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 59
Kopfgeld Kopfgeld : 620127
Dabei seit Dabei seit : 25.04.11
Ort Ort : East blue XD

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: kapitel 29 ^^   Mi 5 Okt - 0:15

   

Babs de Vanel


Kiaya und Babs saßen an Deck und studierte ihre Rute als Babs plötzlich anfing zu lachen. "Was ist los?" Kiaya sah die neue fragend an, " nun siehst du diese Insel dort, die genau auf unserer Route liegt?" "ehm ja" "man nennt sie das Piraten Grap". Babs sah erfreut in den Himmel "es ist meine Heimatinsel". Kiaya blickte verwundert auf, ihre Augen richteten sich auf Babs die ihre Heimatstadt anscheinend sehr vermisste. "Wir werden dort anlegen, dann kannst du deine Familie wieder sehen Babs" "ich habe keine familie" entgegnete Babs und jetzt konnte man kein Zeichen der Freude in ihren Augen erkennen.
Es war vor genau 10 Jahren auf der grand-line es geschah alles dort auf der Insel die man das Piraten Grab nennt. Eigentlich heißt diese Insel "Lucky Island" doch damals änderte sich alles.

"Mama" ein kleines Mädchen mit langen weißen Haaren lief auf ihre mit Armen geöffnete Mutter zu. Sie sah ihre Mutter lächelnd an und ließ sich dann in ihre schützenden Arme fallen. "Babs du hast ja schon wieder keine Schuhe an" strafend sah sie ihre kleine Tochter an, "ich höre die Steine nicht wenn ich die Schuhe trage" entgegnete Babs wütend und sah ihre Mutter trotzig an. "Ein Mädchen das mit Steinen spricht .. puh.. wieso musste dein Vater nur diese Frucht mit nach Hause bringen" seufzte die Frau und ließ ihre Tochter los. Sie gingen zu einer kleinen Hütte am Straßenrand und traten ein.

In einer Ecke des Zimmers saß ein vom Kampfgezeichneter Mann, seine Augen waren matt silbern doch sein Haar war das eines jungen Mannes. "Papa" schrie das junge Mädchen auf und sprang auf den Schoß des Mannes "Papa guck mal ich habe Blumen für dich" mit ihrer rechten Hand kramte sie ein paar zerfledderte Gänseblümchen aus ihrer Tasche. "Babs du weißt doch das dein Vater nicht mehr sehen kann" schrie ihre Mutter sie wütend an und riss ihr die Blumen aus der Hand. Doch ihr Vater lächelte sie an "es ist okey Marie ich kann sie doch riechen". Sanft streichelte er Babs übers Haar und richtete seinen Blick dorthin wo er seine Frau vermutete. "Sei nicht so streng mit dem Kind, sie ist doch erst 7" "ja sie ist 7 und besitzt Teufelskräfte, weißt du denn nicht was die Leute über uns sagen?". "Lass sie doch reden Marie, es soll uns egal sein" entgegnete er ihr gelassen, "mir ist es aber nicht egal" schrie sie ihn an und drehte sich mit Schwung zur Tür um.

Plötzlich und mit einem lauten Krachen schmetterte die Tür in zwei und ein Mann mittleren alters stand im Eingang. Er hielt eine Pistole in der Hand und ohne zu zögern richtete er sie auf Marie. Noch bevor Babs aufschreien konnte war ihre Mutter tot. Ihr Vater schubste sie von seinen Beinen "lauf Babs lauf" schrie er, doch er machte keine Anstalten seinen Platz zu verlassen. Tränen liefen an Babs Wangen hinab als sie versuchte ihren Vater an der Hand mit sich zu ziehen. "Du darfst nicht sterben Papa" schrie sie währen der Fremde immer näher kam. "Papa" laut ertönte der Schuss und Babs sah wie ihr Vater zur Seite kippte "lauf Babs" flüsterte er und dann schlug er auf dem Boden auf.

Babs kniete sich neben ihren bewusstlosen Vater und bresste ihre kleinen Hände gegen die Wunde an seinen Schultern. "Du darfst nicht sterben" schrie sie erneut doch es war zu spät. Der Mann der soeben ihre Eltern getötet hatte stand nun vor ihr, mit einem breiten Grinsen auf den Lippen. "Und du kleines Mädchen" hauchte er ihr zu mit fast unerträglich süßer rauchiger Stimme. "Nein, bitte tu mir nichts" schützend hob Babs ihre Arme über den Kopf "wer wird denn einem süßen Mädchen wie dir etwas antun" säuselte er ihr zu und ließ sich neben ihr nieder. Seine Hand streiften sanft Babs Schenkel und diese Schrie auf, "schnauze dummes Kind" schrie er sie an und packte ihre Schultern. Doch Babs dachte garnicht daran, sie hatte Angst furchtbare Angst.

Und mit einem leisen Zischen krachte ein kleines etwas in die Hinterseite seines Kopfes. Blut tropfe auf den Boden und Babs schlug ihre Hände vor den Mund. Ein kleiner Stein lag in mitten des Blutes, Babs krabbelte zu ihm heran und umschling ihn mit ihren Händen. "Braver Stein, du beschützt mich" flüsterte sie ihm zu und richtete sich auf.


schöne grüße aus Amerika Smile Ayama/Tuff

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1164995
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Orange Moon Piraten 31/31   Mi 5 Okt - 9:49

   

Hey Ayama^^

Ein sehr interessantes Kapitel! Gefällt mir gut! Wink

Babs hat ja eine sehr traurige Vergangenheit! Sad

Ihre Teufelskräfte sind ja echt ungewöhnlich! Surprised Mal sehen, was sie noch so alles kann!

Freue mich schon wieder auf das nächste study !

P.S: Viel Spaß bei den Amis! Genieße die Zeit und mache das beste daraus! Wink






Vivi200
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 1
Kopfgeld Kopfgeld : 564610
Dabei seit Dabei seit : 13.10.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Orange Moon Piraten 31/31   Do 13 Okt - 9:59

   
Hi Ayama

Mal wieder ein super Kapitel Smile

Freue mich echt schon auf das nächste Wink

Mach weiter so Very Happy

xXKiayaXx
Grünschnabel
Grünschnabel

Beiträge Beiträge : 7
Kopfgeld Kopfgeld : 591071
Dabei seit Dabei seit : 17.07.11

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Orange Moon Piraten 31/31   Do 13 Okt - 21:57

   
Hi Ayama

Es ist echt schön zu sehen das die FF lebhaft weiter schreitet, obwohl die Orange Moon Bande zerfällt Smile

Mach weiter so♥

LG Deine Kia

Ayama
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 59
Kopfgeld Kopfgeld : 620127
Dabei seit Dabei seit : 25.04.11
Ort Ort : East blue XD

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Kapitel...30? Verrat   Mi 9 Nov - 5:54

   
Verrat

Babs blickte zu Kiaya die bereits begonnen hatte ihre Raute einzuzeichnen. In ihrer Hand hielt sie wie jedes mal einen kleinen grauen Stein.

Yuki legte ihren Kopf schief als sie Kit mit gesenktem Blick aus der Kajüte des Käpt`n kommen sah, er hielt ein kleines rotes Säckchen in seiner Hand, ganz bedacht darauf das keiner es sah. Es war mitten in der Nacht die Sterne funkelten am Nachthimmel und Yuki räkelte sich wie eine Katze auf dem Deck. Sie blickte hinunter zu den Kajüten und sah nun wie Kit an die Reling trat. Neugierig richtete sie sich auf und verfolgte ihn mit ihrem Blick. Kit sah sich noch ein kurzes mal um bevor er mit leichtigkeit über die Reling sprang. Das letzte was er sah war Yuki mit gekreuzten Armen stand sie oben an Deck und blickte auf ihn hinab.

Tuff erwachte, ihr Kopf schmerzte und ihre Hände waren an mehreren Stellen Wund und blutig. Sie hatte noch bis spät in die Nacht Bogenschießen geübt, ein für sie von Kit entdeckter Kampfstiel. Bogenschießen ist nicht weit verbreitet und dennoch bekannt im Kreis der Piraten. Tuff sah hinab zu dem Bogen der am Fuße ihres Bettes lag, er war groß und fast so lang wie ihre Armlänge, um die Mitte war ein rotes Tuch geschnürt auf dem ein Totenkopf abgebildet war.

Sie drehte sich im Bett um und blickte zur gegenüber liegenden Wand, auf dem Tisch in einer der Ecken konnte sie ein kleines rotes Säckchen erkennen. Verwundert sah sie sich um, jemand muss das Säckchen gestern Nacht in ihr Zimmer gebracht haben. Tuff stand auf, doch ihre Füße blieben an einem klebrigen etwas am Boden hängen sie sah hinab, jemand hatte etwas auf ihren Fußboden geschrieben. Vorsichtig hob sie ihre Füße an und machte einen Schritt zur Seite. "Good bye" stand dort in roten Lettern geschrieben. Als Tuff nun an ihren Tisch trat und das Säcken in die Hand nahm, wusste sie genau wer sie verlassen hatte.

An der Seite des Säckchens war ein kleiner Totenkopf, der selbe der auch auf ihrem Bogen abgebildet war. Es befand sich lediglich eine Sache in dem stück Stoff, ein Schlüssel. Sie betrachtete ihn genauer, er war alt und an machen Stellen schon verrostet doch man konnte noch ganz deutlich die Worte darauf lesen "Die Karte der Hölle". Tuff verstand kein Wort, dennoch begann sie im Zimmer auf und ab zu laufen, auf der Suche nach einem Stück Schnur. Am Ende fand sie lediglich eine braune kordel, die um ihr Bett gebunden war. Dennoch band sie die Kordel um den Schlüssel und trug sie später als Kette um ihren Hals.

Tuff trat aus ihrer Kajüte, die Mittagssonne blendete sie und Stimmen ertönten in einem nicht durchschaubaren Bild um sie herum. Die ganze Crew war im chaos, wild stolperten sie gegeneinander und Tuff konnte nur warten, das es ihr irgendwer verständlich machte. Sie hörte Sachen wie "Kit hat uns betrogen" , "Marine fort", "käpt`n ist Kits Partner" und "die Karte der Hölle wurde gestohlen". Verwirrt sah sie sich um, als nun Yuki auf sie zutrat lächelte sie erfreut jemanden ruhiges anzutreffen. "Yuki, was ist hier los?" fragend sah sie Yuki an."Wir wurden von Kit und dem Käpt`n betrogen" entgegnete sie knapp und richtete sich zum Merr "Die Karte der Hölle wurde gestohlen, es ist die Karte der neuen Welt." Wütend sah Yuki zu Tuff und dann wieder zum Meer "Kit und Käpt`n gehören zu der Marine und sind in diesem Augenblick auf dem Weg zu einem der Marine Hauptquatiere am Sabaodi Archipel." Tuff sackte zusammen, ihre Hand legte sich um den Schlüssel der unter ihrem T-shirt hin und her baumelte.
Sie wurden alle betrogen nicht nur Tuff sondern auch der Rest der Crew. Yuki sah nun zu Tuff und legte ihre Hand auf Tuffs Kopf "wir müssen sie finden Tuff, bevor es zuspät ist." "wir sind zu viele für eine Hetzjagd Yuki" "Ich weiß, und daher werden wir alleine auf die Jagd gehen" flüsterte sie ganz leise in ihr Ohr. Tuff verstand, noch am selben Abend setzten sie in einem kleinen beiboot das Segel. Sie hatte Yuki nichts von dem Schlüssel erzählt, Bogen und Feile hatte sie mitgenommen, sie konnte einfach nicht an Kit zweifeln.

"Caanan, wach auf" Kits Schrei hallte in der Höle wieder "w..was" verwirrt sah Caanan auf, sein Blick auf einem Punkt hinter Kit gerichtet. "hey guck dort hin" wütend richtete Kit seinen Arm auf einen Punkt hinter Caanan. Die beiden befanden sich in einer Höhle die aus dem Wasser ragte, nicht weit von dem Schiff der Revolutionäre entfernt. Sie saßen in einem recht großem Schiff, das bereits seit 2 Tagen auf sie dort wartete.

Die Crew war besetzt mit einigen der besten Marine Soldaten und die Flagge trug das Zeichen der Marine. "Was soll da sein" erwiederte Caanan gereitzt und richtete sich zu dem Schiff der Revolutionäre. "Ein Boot wurde vom Schiff abgekapert und zwei Personen verschwinden gerade mit diesem Boot hinterm Horizont". Caanan richtete sich sofort auf und trat einen Schritt zurück. "Konntest du erkennen wer es war?" Kit nickte "es war Tuff und Yuki" berichtete er seinem, Käpt`n mit einem kaum zu erkennenden Lächeln. "Nun, umso besser" antwortete Caanan "hey Leute, alle an Deck es wird Zeit die Piraten ding fest zu machen" schrie er und richtete sich dann wieder zu Kit, "Ich hoffe du wirst deine Entscheidung, Tuff und die anderen verraten zu haben nicht bereuen". "Das werde ich nicht" flüsterte Kit mehr zu sich selbst als zu Caanan und ohne das sein Käpt`es sah richtete er sich lächelnd gegen den Horizont.


hey i`m so sorry das es so lange gedauert hat Sad ich hatte einige probleme im real life mit school usw. daher hats etwas lang gedauert. Sad

Ayama
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 59
Kopfgeld Kopfgeld : 620127
Dabei seit Dabei seit : 25.04.11
Ort Ort : East blue XD

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Das letzte Kapitel!!!   Fr 11 Nov - 4:42

   

MeerKatze?
Etwas kitzelte Tuffs Nase, die Sonne war bereits aufgegangen und Yuki lag zusammen mit Tuff in einem kleinen Beiboot. Schon wieder streifte etwas Tuffs Gesicht, sie war müde nicht in der Lage ihre Augen zuöffnen und so drehte sie sich zur Seite und ignorierte ein leises Schnurren an ihrem Ohr.
Plötzlich schrie Tuff auf, schnell richtete sie sich auf und etwas kleines schwarzes sprang auf und landete neben ihr auf einer kleinen zerissenen Decke. Das kleine etwas sah aus wie eine Katze nur, mit Flügeln? Verwirrt sah sich Tuff um, es war kein Schiff zu sehen und nirgends auch nur die Spur von einem anderen Lebewesen mitausnahme der drei in diesem Boot. Nun fasste sich Tuff ans Ohr und Blut floss über ihre Finger zu ihrer Handfläsche hinab. Fluchend richtete sie sich auf, bereit das dumme Fieh von Bort zu kicken. "Stop" in letzter Sekunde bagann Yuki sich zu regen, sie hatte nur durch einen kleinen Spalt zwischen ihrem Augenlied die Szene beobachtet. Schützend, wie eine Mutter ihr Baby nahm sie die kleine Katze in den Arm und kraulte sie sanft hinterm Ohr.

"Bist du bescheuert Tuff? wie kannst du nur ein unschuldiges Tier ertränken wollen?" "Unkraut vergeht nicht" erwiderte Tuff sachlich und packte die Katze am "Kragen". Ihre Pfoten baumelten schon fast im Wasser als Tuff sie endlich fallen ließ, doch kein Laut war zu hören als die Katze auf das Wasser traf, nur ein leiser platscher war zu hören, dann war alles still. Yuki starrte Tuff fassungslos an "Wie..." Tuff presste ihre Hände auf Yukis Mund "psst" mit ihrem Finger am Mund machte sie Yuki deutlich zu schweigen. Dann ohne Forwahnung griff eine Hand aus dem Wasser und ergriff das Boot. Sie war blau, schleimig sah sie aus und zwischen den Fingern hatten sich Schwimmheute gebildet. "Ein Meermensch" flüsterte Tuff und sah fasziniert zu dem etwas grimmig dreinschauendem Mann der nun ins Boot geklettert kam. Er trug einen Yukata, der seinen blauen etwas dickeren Bauch jedoch nicht verdecken konnte. Kleine Eckzähne ragten aus einem kleinen Lächeln hervor als er Tuff ansah.

"Wer bis du?" nun erhob Yuki das Wort und richtete sich mehr als nur umständlich im Boot auf. "Erstens man stellt sich erst vor bevor man nach dem Namen des anderen fragt, und zweitens Hände weg von meinem Geld" mit einem kreftigen Schlag gab er Tuff einen klaps auf den Hinterkopf die gerade versucht hatte einen kleinen Beutel aus seiner Tasche zu ziehen. "Mein Name ist Yuki, das ist Tuff" sie zeigte mit einem freudigen lächeln auf Tuff die gerade dabei war sich mit den Schmerzen ihres Hinterkopfes zu befassen. "Also gut" begann der Fremde und lächelte Yuki an "mein Name ist Jimbei" beendete er seinen Satz und richtete sich wieder zu Tuff. "Du wusstest das es eine Meerkatze war hab ich recht?" fragte er Tuff und betrachtete sie abschätzend als wäre er sich nicht ganz sicher ob das Mädchen wirklich so klug ist. "War nicht schwer zu erraten" erwiderte Tuff abfällig, ihre Hände umgriffen wieder den Schlüssel an ihrer Brust und ein Schauer lief ihr über den Rücken.

"Etwas stimmt hier nicht" flüsterte sie und drehte sich noch im gleichen augenblick blitzschnell um, kurz bevor ein Messer in sie eindringen konnte. Sie schnappte sich das Messer nur wenige millimeter von ihrem Gesicht entfernt, ihre Augen strahlen Abenteuerlust aus und Jimbei machte einen Satz zurück ins Wasser. "Nun, ihr werdet verfolgt und ich bin nicht an einem Kampf interessiert zumahl ich hier nur der Postbote bin" mit diesen Worten nahm er aus der Tasche seines Yukatas einen kleinen Umschlag, umwickelt mit Wasser fester Folie. Er reichte ihn Yuki "Es ist vom Revolutionär Dragon" das waren die letzten Worte die Tuff und Yuki von Jimbei hörten bevor er in den Fluten versank.

okay Leute, das war das Ende der Geschichte der Orange Moon Piraten. Nun ja nicht ganz xD ich habe mich enschlossen meinenschreibstil in die ich-form umzuwandeln, da Tuff ja inzwischen eh zur hauptperson geworden ist. Sie sollte ja eig. mich in meiner crew darstellen... ja sie hat so garkeine ähnlichkeit mit mir Very Happy somit mache ich sie zu einer eigenständigen person. Die storry wird weitergehn, nur unter anderem namen und anderem schreibstil. ich hoffe das ist okay für euch? Smile

MonkeyIDIRuffy
V.I.P.
V.I.P.

Beiträge Beiträge : 5393
Kopfgeld Kopfgeld : 1164995
Dabei seit Dabei seit : 28.09.10
Ort Ort : Neue Welt - Dressrosa (Königspalast)!

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: Re: Die Orange Moon Piraten 31/31   Fr 11 Nov - 18:09

   
Hey Ayama^^

Eine schöne Fortsetzung deiner Geschichte! Super!

Was ist eigentlich mit dem Rest der Orange Moon Piraten? Kommen die nicht mehr vor? scratch Du schreibst jetzt in der "ICH" Form weiter? Klingt interessant! Surprised

Da bin ich ja mal gespannt, wie es nun weitergeht!

Ayama
Jungspund
Jungspund

Beiträge Beiträge : 59
Kopfgeld Kopfgeld : 620127
Dabei seit Dabei seit : 25.04.11
Ort Ort : East blue XD

Benutzerprofil anzeigen

BeitragThema: 2. Teil der Fanfiction   Mi 9 Jan - 23:32

   
>Hey hier geht die storry weiter:

es kommen darin vor:

-Die orange moon piraten
- kite
-Tuff
-Yuki und viele mehr Wink

link: http://www.onepiece-mangas.com/t6133-chaos-unter-orangener-flagge-tuffs-abenteuer-geht-weiter-4



 

Schnellantwort auf: Die Orange Moon Piraten 31/31

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten
BB-Code ist An
Smileys sind An
[IMG] Code ist An
HTML-Code ist An
Foren-Regeln

Vote für uns!


★ Design ★
© onepiece-mangas.com

© phpBB | Kontakt | Einen Missbrauch melden